1900 / 89 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

| : attes enthält 0 d sportli ente D n MEORIISTE Age Blaties enthäli außer aesel\SaftTihen t orie das tr eittngen

Seine fünfte Aufführung veranstaltete der Verein « Deutsche T ; Volksbühne* geftern im Ostend- (Carl Weiß-) Theater mit Friedri Berlin, den 11. April 1900. ftorbene Vorstandsmitglied des Vereins, den Kammerherrn Freif. / | E °

? L: dalene“. Das Der , Deutsche Verein für Volkshygiene“ (Octsgruppe | von Buddenbrock, nebst Bildniß, ferner einen mit errn r Y ebbel’s bürgerlihem Trauerspiel , Maria Magdalene er eutsche Verein für Vo ygiene“ ( Vorr Lortilluftrationen " versehenen längeren Artikel über ‘dee rilen e c Î Í Q g e

tüdk w war in T d DurGführung manthe Aehnlichkeit | Berlin), defsen Ghrenvorsigender der Staatsmini er D, Dr. | Si meen Bhf aue ofe e Oed Red E E | Mt g O m n O “Aer a Cbenarsertet | Lina cler fl orer Bange vW (E. tr Q zum Deutschen Reichs-Anzei nal | : , e en Zuschnitt auf die | zweite öffentlihe Versammlung ab. Ieben dem Syren enden nfan n . D Bübnenwicksamfkeit, den wie bei ‘den leyteren meist finden. Fräulein | und den taledern des Vorstandes waren zahlreiche Vertreter der | und einen Bericht über das jebnjährige Stiftungsfest Dit at nzeiger und Königlich Preußisch en Staals-An ci (l U pie Darstellerin iti Ma jen E E Roll # L ga s Serien dee tio Ratb Cle Sive au Die Zeitschrift Sankt B acta L Decai des Taltersall e E L ; e Rolle in } Direktor a , . s - , L : r ¿

E N S E lich | wesend. Den A des Abends bielt Stadtrath Dr. Münsterberg, | Automobil-Klubs“ und des „Hamburger Polo-Klubs* ist. asbeiett M - Berlin ¡ Mittwoch, den 11. April 19 O 5

as E *

den Vordergrund drängt, innerli unwahr und unnatür

geben, ee o sie, im Sinne der beta, dur bescheidenes Zurück- | der über „Volksgesundheit und Volkswohlfahrt“, unter be- | Berlin im eigenen Verlage (Albrechtftraße 11), und iwar am Sonn-

treten, On amen Gy "e Gai E Pee ur U Dtr E e E REALA AFaR e P Za Ne e es geren Dre, L raf L T angi und te. i d 0 w en, undank- etra er We eit diese emas un afür viel zu ur die Post zum Preise vou ro Quartal zu beziehen. Bs;

Pes As Dari S n T Uin G ties s Vortrages hielt der Redner es für zweck- direktzr Versendung dur den Verlag kostet die Zeitschrift für Deuise

baren, aber richtigeren Weg gewählt. Einzelne Stellen wirkten | knappen Rahmens eines r t | h erze deswegen überzeugend und ergreifend, fo namentli die | mäßig, einige greifbare Zustände vorzuführen und die getroffenen | land, Oesterreih-Üngarn und Luxemburg 8 #4, für das Ausland Berichte vou d euts chen Fru ch tintiubteu.

erzensangst während des Gebets. Weniger konnten aber des- | Maßnahmen zu schildern , sowie deren Erweiterung und Ver? | 10 Æ vierteljährlich.

alb auch die \chrofen Uebergänge der Stimmung in der Scene | besserung anzuregen. Hier eröffne sich dem neu gegcündeten : :

mit dem Sekretär gelingen, die man bei dieser Auffassung der | Verein ein ungeheueres Feld für feine Thätigkeit, zumal E

Rolle nicht vermuthet. Der Bremer Gast, Herr Heinrich Kreuß- | das, was der Verein für Volkshygiene erstrebe, weit über Dresden, 11. April. (W. T. B.) Das Hochwasser der Elbe Qualität E ae

famp, hatte mit der Darstellung des Meister Anton die dank- | die Bedeutung der Wohnungsfrage und der ketblihen Gesundheit hat heute Vormittag mit 4,80 m den höchsten Stand erreigt. gering mittel Durchschnitts Am vorigen Außerdem wurden

barste Aufgabe hes, ThenDs s E fe in B Fon iy Aer” De E handle si L E E M Das Wasser beginnt langsam zu fallen. j gut Verkaufte u a qui / Markttaze Un Mactiltae

8wert j ab den Meister Anton esundheit um die geistige un e Gesundhe olkes, do ——— e (S

fassung sehr anerkennen geld Gr 0 ut Zeit beschäftige Prag, 10. Avril. (W. T. B.) Auf der Strecke Weipert— Me {a [- | Durh- | nah überschläglicher

ppet- } sgnitts- | Schäßung verkauft

von Anfang bis zum Gnde gleihmäßig, knorrig, troßig und dabei doch | sei die erstere die Vorausseßung für die leßtere. l bied d ih. A ie weiheren Stell elangen ihm gut, die ganze sozialpolitishe Bewegung mit der ohnunaséfrage, und | Komotau entgleiste gestern Mittag ein gemischter Zu e x E 7 T (O eder und ehrlich. Au die weiWeren Stellen gelan en fis feu gt | Zug der niedrigfter | höchster | niedrigster | höchster Tas hôchster [Doppelzentner ees preis dem | Doppelzentner

12 e langen, im Men etwas nail egen Le eer s HEREe p au E e ein Bere, a sis Le Le O A i E L # eis R L r R A L : D L T t na e é iger befriedigte die Darstellung des ehrung des o n dieser Beziehung zur Ausgade lele un ru ungen. n Bremser wer, r ersonen sind lei “K : ‘Preis t: pon pra gg A G een as Meinhard, L O renilis Maske und | ch mit den die Gesundheit betreffenden Maßregeln beschäftige, verlegt. Der Güterverkehr ist auf etwa 4 Tage unterbrochen. cit : t M, M (Preis unbekannt)

überei ten. merhi die Forderung nah einer Enguête über die Wohnun sverbältnifse, Sprehweise nit recht mit dem Charakter übere nstimmten. Immerhin F g nah q g S Brf) A0 M Bs. Vie Umbehunc vos

ift auch bier die Anpassung an das Ensemble zu loben, da die Rolle leiht zu | namentli in den von der ärmeren Bevölkerun j l / : Pans E E en verleiten kann. Herr Bach als Sekretär | Stadttheilen, in erster Linie auf seine Fahne fbreibe, um | Lundenburg ist vollständig übershwemmt, auch einige Häuser Mo e 14,00 14,20 1440 | 14,60 i \ i ; | ' 14,25

fügte sih ebenfalls dem Gesammtrahmen gut ein ; diese Rolle spielt | auf diese Weise genaue Aufklärung zu erhalten und dem- in Lundenburg sind gefährdet; etn Verlu |ff an Menschenleben ist bisher a A 14,00 : fd fat von selbst in dem Tone, den Hebbel meinte, womit das | entsprechende Maßnahmen treffen zu können. Je mehr man in diese | nicht zu beklagen. Eee 12,99 0 E E et | Le 14,23

erdienft, sie rihtig und gut dargestellt zu haben, nicht geschmälert | Frage eindringe, desto mebr überzeuge maa ih von den : ; Glaßs . E 1360 | 1410 s 24 | f ¿ i *ndnißvoll gewaltet und | äußerst ungesunden Verhältnissen, wobei noch ershwerend ins Athea, 10: April. (W. T. B.) Auf einem Torpedob S 20 | / ' 60 1460 | 15,10 ; | : fein soll. Die Regie hatte ihres Amtes verständnißvoll gewaltet un erf ges } ch eri Augenblis, als das Boot Kohlen cinch Glogau S 14 30 14 30 1455 1455 1480 | 1480 4 du

das gut beseßt 8 gab seiner Befriedigung durch wiederholte | Gewicht falle, daß gerade die shlechtesten Wohnungen am | fand im Arsenal in dem E E E s , Seiten übervöltert seien, was der Vortragende an einer | wollte, eine Explosion statt. Der Kommandant und die 14,40 14,60 N A l: Í : D, 15,35

Beifallskundgebungen Ausdru. F F HS f g g Reihe von Beispielen illustrierte. e habe man allerdings | Mannschaft wurden getödtet. 15.00 15,50 1266 Ca | im Auge zu behalten, daß sih Berlin im Laufe der lezten 30 Jahre 1640 | 1640 1668 166 16,00 16,50 / Im Fauiglen Opernhause wird am Ostersonntag | um eine Million Seelen vermehrt habe und mit dieser Entwickelung 14/80 14/80 1E O 169 | 16,98 16,63 Weber's Oper „Der Freishüg“, am Ostermontag Mozart's komische | Berlins die Erbauung angemessener Wohnungen nit gleihzn Sritt ak bee i / , 30 15,80 15,80 15/60 Oper „Figaro’s Hochzeit" gegeben. gehalten habe. Neben der {hon erwähnten Forderung einer Enquête Nach Schluß der Redaktion eingegangene 17,20 17,20 17 20 Im Königlichen Schauspielhause findet am ersten Ofter- | sei als zweite Forderung die einer ausreichenden Kontrole der Wohnungs- Depeschen. Ie O S ck 1560 feiertage eine Aufführung von Goethe's „Faust“, der Tragödie I. Theil, | verhältnisse zustellen, da die besten Vorschriften nihts nützen würden, wenn St. Petersburg, 11. A ril. (Meldung des Russi , y l. 1670 1 16,80 16.75 mit der zur Handlung gehörenden Musik von dem Fürsten Radziwill | ihre Durchführung nit genügend überwacht werde. Wie der Vortragende | Jck,[eqr, B Bl Li n valiia G 8 O ischen und Joseph von Lindpaintner ftatt. Am zweiten Österfeiertage geht | an der Hand statistisher Daten nahwies, mache eine \{chlechte Wohnung | Lfgr. & ureaus). ie „Findlandskaja Gazeta“ theilt mit, Allenstein Rogge auf Allerhöchften Befehl Josef Lauff's Drama „Der Eisenzahn“ in | für Krankheiten leichter empfänglich und ershwere andererseits au daß der Kaiser den Antrag des fin ländishenSenats, einen Thorn S e E a S 12,50 12,50 1263 | 12363 1210 F 12,75 : Scene. Die für diesen Tag angesetzte Vorstellung „Jugend von heute“ | die Genesung, wenn sie dieselbe niht fogar gänzlih verhindere. Wohl Entwurf, betreffend die ErgänzungundAbänderung einiger Punkte N T He 1250 | 12,90 13,10 13,49 : 12.99 wird auf einige Tage beriAabeh. habe die soziale Geseßzebung hier bereits einzugreifen versuht, do des Geseßes vom 27. März 1868 für die evangelisch-lutherische L S 13,10 13,10 13,30 13,30 13,50 13,50 13.30 Im Neuen Königlichen Opern-Theater gelangt am | befänden si alle diese Arbeiten noh im Anfangsstadium. Neuerdings | Kirche in Finland, dem Landtage vorzulegen, abgelehnt habe S T2 E A 13,09 13,00 13.00 erster Feiertage und am Dienstag Ernft von Wildenbruh's Shau- | beschäftige sich der „Verein gegen Verarmong* ebenfalls fehr | Der Kaiser habe verfügt, daß der Entwurf zur Ergänzung und g O E ZAeO TEEA 12,90 1320 | 13,20 12,90 Pre D, iter Lee Erasmus“, am zweiten Feiertage „Die ernstlich mit der Fürforge für Genesende, die E sein joll, die | eingehenderen Motivierung jeder Abänderung an den Senat Glaß E A N R 12,10 1330 | 14,10 ; : edermauéë zur Ausführung. ale aatlihe Fürsorge an - den fehlenden tellen zu - ; E e E E i R ' , j 011€ s Im Shill er-Theater find die nächsten Wiederholungen des s R beli@e Rihtung bewegten sib die V | zurückverwiesen werde. Z Glo f BO| 10 | 1350| 1870| Bo 1380 d E dramatischen Gedihts „Brand“ von Ibsen für morgen und Sonn- | strebungen der Wöhnerinnen - Fürsorge und der Hauspflege, Washington, 11. April. (W. T. B.) Das Kanonen E vem E a Os L 2 14,40 14,60 1480 | 15,00 ' abend angeseßt. L beides Fragen von eminenter Bedeutung für die Wohlfahrt des boot „Bennington“ hat Befehl erhalten, nah China Dag L S S E - L 1646|: 1685 , 1536 In der am Sonnabend zu ermäßigten Preisen stattfindenden | Volkes. ierbei werde man besoldete Pflegerinnen in Ausficht | U gehen. Bod s Cs ena e de ars 14,50 15,09 15,00 15,59 15,50 16,00 ; : Aufführung der Oper „Die lustigen Weiber von Windsor“ im | nehmen und den si freiwillig meldenden Frauen die Oberaufsicht New Y ork, 11. April. (W. T. B.) Dem „New York E A 14,69 14,69 15,00 15,00 I P S108 15.09 Theater des Westens wird fee Robert Biberti den Falftaff | übertragen müssen. Am Schluß feines interessanten Vortrags be- | Journal“ zufolge hat die großbritannische Regierung einen G Ea On 12,80 12,80 13,50 13,50 1430 | 1430 13/80 fingen. Fräulein Angerer vom Hostheater in Altenbur und Fräulein | grüßte Stadtrath Dr. Münsterberg die Thatsawe, daß si in Berlin | Vertrag über den Ankauf von 30 000 bis 35 000 amerikanischen E En S E L a us 15,40 | 1540 EN Helene Shemmel vom Stadt-Theater in Köln treten in den Partien | bereits zchn Vereinigungen für Fürsorgebeftrebunaen zusammengethan | Pferden für Süd-Afrika abges chlossen e e D s E A 14,60 14,80 15,00 15,00 E der Frau Fluth und Frau Reich auf. _ s haben, als ein Zeichen dessen, daß die Wichtigkeit des Zusammen- Bl fontei 10. April (Meldun dés: Rentes S E 13,220 | 13,20 e 1360 | 13869 13:40 m morgigen Grün-Donnerstag fällt das Kirhen-Konzert | arbeitens erkannt worden sei. Lebhafter Beifall lohnte den Vor- 0. JONTE L, L, BREO g „Reuter: Lie bai H ‘April Abend 7 vis 8 Ube: "rant Es E la Se A dec General Sr etaside E Allenstei MEENS am Donnerstag, den 19. April, Abends 8 hr, ftatt. rüdt; an n U zum enstein E 11,50 11,50 11,88 c Unter dem Protektorat Ihrer Majestät der Kaiserin Friedrich In einer zahlreich befuhten Versammlung konftituierte ih Kommandeur der 11. Division ernannt worden. Voraus: E a E A 2 12.20 L 2e 105 , ndet am 24., 25. und 26. Mai d. I. in Bonn ein großes Händel - | gestern der Bezirksverein Berlin NW. des Deutschen sichtlih werden auch in den Kommandos der Brigaden einige O eds acts 4 ALOO 11,00 11,50 11,50 12,00 12,00 ENA e st statt. Zur Aufführung gelangen am ersten und dritten Tage die lotten-Vereins unter dem Vorsiß des Herrn Conrad Borsig. | Veränderungen eintreten. Shneidemühßl .. „e 12,40 12,40 12,70 12,70 13 00 13 00 11,50 ratorien , Saul“ und „Judas Maccabäus“. Der zweite Tag | Vom Vorstande des Hauptausshufses für Berlin und die Mark Aliwal North, 10. April. (Meldung des „Reuter schen S U s ets 12.20 12,60 12,70 1320 1340 142) 12,70 bringt , Acis und Galathea“, sowie Vorträge der Solisten. Als | Brandenburg nahm Herr Oberleutnant Noeper an der Versammlung | Bureaus“.) Gestern ‘verloren die Engländer bei Weppener E 11,50 12,00 12,00 12,50 1250 13 00 ; 5 G folhe find bereits gewonnen die Damen Fräulein Kaßmayr, Frau | theil. An Seine Majestät den Kaiser und König wurde : : i E a d ies e 1380 | 14,50 15 09 16,00 16.50 Rübeil-Hiller, Frau Geller- Wolter, sowie die Herren Messhaert | unter begeisterter Zustimmung ein Huldigungsteleg ramm gesandt. 11 Todte und 41 Verwundete. Heute wurde der Kampf L O s E 15,00 15,50 15,50 16,00 16 00 Eo und Dr. Felix Kraus. Sämmtliche Werke werden in den Bearbeitungen ae E wieder aufgenommen. Dic Engländer behaupten ihre Stellung. R S as S 15,20 15,20 t kae 15,40 16,00 1 765 von Dr. Chrysander aufgeführt. Der „Deutsche Svortverein“ hat in der illustrierten Zeit- Mülhausen L Ga a a o oa 15,00 | 15,00 16 00 16,00 155 18:50 hrift für Sport und Gesellschaft „Sankt Georg“, welhe soeben Saargemünd E i] e 15,00 | 15/00 15,50 15,50 186 ! 4 zu erscheinen begonnen hat, ein außerordentlich vornehm aus3gestattetes i : Z s : i) 15,3 offizielles Organ erhalten. Die vorliegende erste Nummer des neuen (Fortseßung des Nichtamtlichen in der Ersten Beilage.) s

R R E S T C E E L S 1200 | 1239 1250 12.60 E R

Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner

Weizen. E E L 14,30 | 14,30 14,65 | 14.65 15,00 | 15,00

o

E s a 2 2 E T E Coo i 180 Saargemünd E Os ZOO 16,00

m7 07e ch S

pk S

9:9... 4 00 0 Q: P

Nes, wo, D,

p _—_ *

S

G. 4 Q: M: M:

i ©

S 1200 | 1230 12,50 12.60 Df 729 1295

E a C E 110 1 I | 110 H Wetterbericht vom 11. April 1900, gekündigten Vorstellungen nit ftatt. Opernhaus. | 75 Uhr: Der Bettelstudeut. Operette von Carl Konzerte. Filehne . 11/60 | 14/80 a0 1 2366 11,83 8 r Morgens. Keine Vorstellung. Oeffentliche Konzertprobe Millöcker. : ? 137 12,70 Montag (2. Feiertaa), Nahmittags 3 Uhr: Zu | Beethoven-Saal. Donnerstag, Anfang 8 Ubr:

E S 4 12,00 12,00 1250 12/50 : zum 10. Symphonie-Abend der Königlichen , 13,00 13,00 759 12,50

: : 1 Freiburg i. Schl. 11,40 11,60 1170| 1190 1200 | 1240 Kapelle. Dirigent: Herr Felix Weingartner. An- | halben Preisen: Der Waffenschmied. Abends | Konzert von Alberto Williams mit dem Phil- y '

E T C « 10.89 11,30 1120 | 1190 | 118 3

á Cts i ' p | ' 80 | 12,30 fang 7# Uhr. 74 Ubr: Der Bettelstudeut. Operette von Carl | harmonischen Orchester. E e a S 12,50 12,50 1365 | 5 g / au : Schauspielhaus: Keine Vorstellung. Millêcker. h {ch E E E Sons 0 12,80 | 12,80 380 12 67

Hannover 1420 | 1460 1 i : | : , 4,80 15.60 Freitag bleiben die Königlichen Theater ges{lofsen. —— L a S A E 13,00 | : ¿ | : v 3 s Sonnabend: 10. Symphonie-Abend der Könuig- i Pirkus Schumann, Im eleganten, renovierten N 13,50 14,00 1400 | 1450 1500 10 y 4 050 13,50 hen Kayelr: Don R felt gar ad Lessing-Theater. Donnerstag: Gasispiel von n Mens, M Dn B Den ee Nt I E 1450 | 1450 1475 | 1475 1500 | 15.00 é 2950 ei nfang r. Sämmtliche Einlaßkarten fin : s er: , r: Große aute Dank- und E Hes : 2 S U 2 990 T5 veri Agnes Sorma. Liebelei. Vorher: Jephta's Vorstellung mit ganz besonders ‘gewähltem Pes R V agc E E, 16.50 1520| 1420 345 13'80

Trier N 5 Bl | , Tochter. G S. f E 15,60 .. 16,00 16,00 Schauspielhaus: Keine Vorstellung. reitag: Geschlofsen gramm. evue sämmtliher Kunstkräfte, Damen E 12,60 13,00 *1340 | 15,00 : K : E E is ; und Herren in ihren Glanzleistungen. Vorführung eia a G a9 13,46 13/46 / ' ' 34 455 13.49 onnabend: Gastspiel von Agnes Sorma. Nora. | x unerreicht daftehenden Origiral-Sthul- und 13,84 13,84 14,56 14,56 2 347 13,81 13,62 |

E E 1600| 10,00 D Fretbeits-Drefuren des Direktors Albert Schumarn. * TSaargeniäind ' I2Do | 1000 1 tao 12 189 15,75 1550 |

sp.

red. in Millim.

eratur =40°R.

Stationen. Wind. Wetter.

Bar. auf 0 Gr. u. d. Meeres

T

in 0 Celsius 59C.

O, O, D

Negen Regen bededckt wolkenlos Nebel

Belmullet . | 745 |SW Aberdeen . . | 746 |SW Christiansund | 743 |SSO Kopenhagen . | 756 |SW Stockholm . | 7588 |SSW Haparanda . | 758 bedeckt Deutsches Theater. Donnerstag: Winter- St.Petersburg| 766 heiter \chlaf. Hierauf: Paracelsus. Anfang 7# Uhr. Ueues Theater. Siffbauerdamm 4a. Don- Gort Nueenss Freitag: Gesloïsen. d nerstag: Frau Sonne. Komödie in 1 Aufzug von Cn G e e egen Sonnabend : Der Probekanudidat. Paul Remer. Hierauf : Im Exil. Schwank in Familien-Nachrichten. elder 2 7 | 764 Regen s E br voa Anderten und B. Wolff. Verlobt: Frl. Frida Mollard mit Hrn. Dr. jur, pl e ua 754 bededtt Berliner Theater. Donnerstag: Gastspiel von Chen rfreitag C bevs AE E a Tae Richard Cleve (Gora) Fil Gertrud Groß nit amburg - « wolkig 2 I R L . Landgerichtsra warz (Saarbrüden). Vhale Mana e MEEIE ER A 1 d 3. Dfterfeiertag, Nachmittags 3 Ubr: Zu | Geboren: "Ein Sohn: Hrn. Rittergutsbeft Großihaudels - Durchschnittspreise von Getreide Paris. S: cago.

Neufabewasser 759 balb bed ad d: V aft tel Adele Sandrock. | halben Preisen: Hofgunst. An allen 3 Feiertagen d Oberleut. d. R. Car! Frhra. von Bredos an außerdeutshen Börsen-Pl Ro | , onnabend: astspiel von ele a ; : . un erleut. d. R. x] Frhrao, erdeutschen rsen-Plätzen gen c Regen sp ndro Abends: Frau Sonue. Hierauf: Im Exil. (Viegyniß). Hrn. Rittmeister Carl Frbrn. pon für die Woche vom 2. bis 7. ARU 1000 Weizen | S S des laufenden Monats 112,71) E We dka lie | Ee eauenven Monat 102,02 ntwerpen. : f B s ,97| 102,76

Memel .… . |_759 Medea. j ter: bedeckt Feiertags-Spielplan : Koenneriß (Großenhain). Eine Togtet nebst entsprehenden Angaben für die Vorwoche. Donau, mittel 135.76| 135 71 per Juli 104,36 , I, 0! D

at 4 708 Münster Wf. 757 bedeckt Sonntag, Nachmittags 24 Uhr: Der Pfarrer Hrn. Regierungs-Referendar Dr. von Volkmarn | Karlsruhe . . | 763 bedeckt von Kirchfeld. Ad (Berlin). Hrn. Hauptmann Frhrn. von Reise Zusammengestellt im Kaiserlihzn Statiftishen Amt. Odessa, polnischer 13981} 138,95 New York.

ends 74 Uhr: Letztes Gasft- Resid Th ter. Direktion : Si dLaut Wiesbaden . | 762 halb bed. spiel von Adele Sandrock. Der Hüttenbesiter. esidenz-Theater. Direktion : SigmundLauten- | wi und Kadersin (Brombera). Hrn. Ko Red Winter Nr. 2 138 60 Red Winter Nr. 2 : j München . . | 765 bedeckt Montag, Nachmittags 24 Ubr: Wilhelm Tell. burg. Donnerstag: Die Dame von Maxim, (La | sitorial-Afsefsor Dr. Duke (Magdeburg). „iz M Preise E E Californier, mittel 138.19/ 138 38 | Weizen | Leferungs-W i i | 11321 Chemniß .. | 762 bedeckt Abends 74 Uhr: Ueber unsere Kraft. dame de chez Maxim.) Swan? in 3 Aftten | Geftorben: Hr. Rittmeister a. D. Heinri 91 M e für prompte [Loco-] Waare, soweit niHt etw13 Anderes bemerkt.) K 13114] 129 63 Lo tba Juli | 114,64/ 113,3 Slbtilin 4 2 4 780 heiter von Georges Feydeau. Ueberseßt und bearbeitet von Berlin). Hr. Landrath und Kammerte 138,03] 134 90 E E Mt 1-088 wolkig Benno Jacobson. In Scene gesezt von Sigmund dolph von Engel (Breesen). Hr. Major g - Wo e |Dagegen La Plata, wee 134,54) 134,09 Bemerkungen.

Breslau . . . | 762 2\bedeckt 2./7 msterdam. 1 Tschetwert Weizen ist = 163,80, Roggen = 147,42, Hafer =

i. Q Schiller-Theater. (Wallner-Theater.) Donners- Lautenburg. Anfang 74 Uhr. August von Bercken (Beyernaumburg). L a8

r... | 769 3\bedeckt q ; Freitag: Geshlofsen. Oberst z. D. rmann Theodor von S April | Bor- | Roggen | St "Pei b : G 125,83, 12443 | 98,28 kg angenommen; 1 Imperial Quarter ift für di Triest. . ; | 761 1[wolkig - Petersburger 130,66| 126,44 | an der Londoner Produktenbörse = 504 Pfd. engl. gerechnet; thr tf

tag, Abends 8 Uhr: Braud. Dramatisches Gediht | Sonnabend und folgende Tage: Die Vibis von | (Berlin). Hr. Dr. phil. Theodor Vatkt ohe in ‘5 Aufzügen von Henrik Ibsen, überfeßt von | Maxim : : (Groß-Lichterfelde). Hr. Oberlehrer, P Roggen : O E ¡jen / Odefsa- ; f r. i j | L 126,64| 1284 : d, Îy Dehesl iŸt der Witterung. L. Frellaz (Gharfreitag): Gels & aHmittags-Borstellungen an den Ofterfeiertagen : De M A L R Da Fe ger Velen, O © *| 16149) 14805 Weizen amertfanisher Winter: © 1) 12875) 129,95 des Königreichs eemittelten Durdhshnittsprelse für viuha ita Se west- wird von ei e t e A und Montag, 8 : rath Frie now, geb. Han : ! ondon. f i ür einheimishes Ge- ordwest-Europa wird von einer umfangreichen onnabend, Abends 8 Uhr: Brand. Lis She die lfte A Velen Der | Vecw. Fr. Pastor Agnes Heyder, geb. G Get treide, ift 1 Ei

ungarischer, prima 99 31| 9506 mperial Quarter Weizen = Depression überdeckt, deren Kern auf dem Ozean j i ' a. Produktenbörse (Mark Lane). a= arter Freyen = 430, Hafer = 312, Gerste nôrdlich von Schottland liegt. Am höchsten ift der D Ar Abente H: ooit- R v Der Scchchlaswagen-Coutroleur. (Oels). Rogg 400 Pfd. engl. angefezt. 1 Bushel Weizen = 60 Pfd. engl. ; 1 P b. Gazette averages. den ein zelnen eie SUUUDeA im „Deutschen Reichs- und S r e taats3-

Luftdruck über Südwest-Frankreih. Bei leichten bis Montag (2. Feiertag), Nachmittags 3 Uhr: E ihr: 108 3 0 . 7 , 3| 127,44 zi : E i ie | preis aus 196 Ma « +| 121,38) 121,28 | Anzeiger“ ermittelten wöchentlichen Durchschnitts - Wechselkurse an der

frischen \üdlihen Winden if das Wetter in Deutsch- B d Abends 8 Uhr: Gebildete M land trübe und fast überall wärmer; an der Küste | "aue A En L j Direktor Siemenroth in Berlin 87,95) 87,9 f [B 7 s r ' , 1 ï : ; 2 Thalia - Theater. ODresdenerftraße 72/73 afer} Mittelpreis aus 196 Marktorten | - - | 12409 12409 | Berliner Börse zu Grunde gelegt, und zwar für Wien und Budapest

ist meist Regen gefallen. Wilhelmshaven hatte R N G A L: A % dil 1A ck13 in:Berlili rittlezte Wohe vor der Abreise nach Hamburg. | Verlag der Expedition (So z) in : 9764! 9896 Liverpool. 140,01} 140,48 | die Kurse auf Wien, für London und Liverpool die Kurse auf London,

estern Nachmittag Gewitter. Feuchtes , windiges Theater des West (Opernhaus.) Don ut ntwerpeu un Wetter mit weiterer Erwärmung wahrscheinlich. heater des e ens. (Opernhaus) * | Donnerstag: Jm Himmelhof. Große Ausftattungs- i Verlag! axonk : i js Deutsche Seewarte. | nerstag: Leytes Gastspiel des Königlichen Kammer- | posse mit gang und Tanz in 3 Akten von Jean Deus der Norbbewäes Buen griNtr. 32 e 5 121,69| 121,51 N pi rit Dulath - "ooo 137,67 Ñ ura, L esa N Ri G iy p St. ta tete für Paris, A Ber W., Wilhelmstr E E 81,13| 82,10 Weizen 4 Hard Kansas ... ° 14284/ 142,84 | A d Amster die Kurse auf diese Pläge. G s

e sängers Herrn Nicolaus Rothmühl. Die Jüdin. | Kren und Alfred Schönfeld. Musik von Max i

T Se E ende Zolbsthümlihe Vorstellung wu halben Smidt. Aufang 74 Uhr. Neun Beilagen Y 9713| 9656 Manitoba Nr. 1 E LaNTe

heater. F e lustigen Weiber von Windsor. | 4, Feitaa (Gharfreitog), Abends 74 Uhr: Oraforium- (einshließlich Börsen-Beilage), Ul d) P OLLN 06 S 142 ; Aufführung „Elias“ von Mendelssohn. sowie ein Prospekt des Verlages von Greintt S p 92) 115,38 És Gal: weiler 1225 t,

E ÓA Y Falstaff: Herr Robert Biberti, als Gast.) : ä Königliche Schauspiele. Donnerstag: Ein | “Sonntag (1. Feiertag). Nachmittags 3 Uhr: ‘Zu | Sonnabend und folgende Tage : Jm Himmelhof. | L Piciffer in Stuttgart über die Mons! gelber . . 119 03| 119/03 „Der Türmer“. E h E E Gerste / Californier Brau- 137,81| 139,70

j f j j j |

_…_. L E .- G. G N De, Ms «

ns t, 1 P P f js j (Ôd js»

14,00 | 14,00 14.75 700 10 175 14,54 14,36 |

Do bo D ck D I O P O 05 09 I Go “—-

lles übrige siehe Tage8zettel. 1, E S ta L O j 11,40 | 11,40 | 12,00 12,00 14 164 11,70 11 : Î ' : | î (D I S E O L O R i S NOG M Bemerkungen. Die verkaufte Ege wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufswerth auf volle Mark abgerundet mitgetheilt. Der Durchschnittspreis wird aus A tde Zahl A én en en dberechnet

Ein liegender Strich (—) in den Spallen für Preise bat die Bedeutung, daß der betreffende Preis uicht vorgekommen ift, eiu Punkt (. ) in den legten ses Spalten, daß entsprechender Bericht fe blt r e d

CaAQA

Ql S S8

E p bk D No N RANNNNOD

SQAaAQA Q S DO D s f D G5 s Do 5 i T O EN

OSQ 08 O 8 O8 8

pk jd s t | —2 D D

slovakishe . .. 134,66] 134,59 S 3 y 1 Weizen {e e 60 129,77| 130,14 | engl. = 453,6 g; 1 Last Roggen = 2100, Weizen = 2400 kg

Bu en, ; s v 201 2H 3 ) Vel Mittelqualität 108 31| 105,15 L E Bei der Umrehnung der Preise in Reichswährung sind die aus

Billet-Verkauf findet heute und morgen zu den an- ! halben Preisen: Der Troubadour. Abends ———— schrift Canadishe . ... 108,85 108,85