1900 / 105 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

til eem EE 0ER Pre

t

nit ziehen. Als fortgeseßt ungünftig werden au die Ergebniffe der Fahrrad branche und als nit sonderlich günftig die der Terxtil- industrie bezeihnet. Die Dynamitindustrie, die im Bezirk dur mehrere sehr bedeutende Werke vertretzn ist, hat sich von dem für ihre Grzeugnifse seit einigen Jahren bestehenden Preisdrouck immer noch nit erholen können, obwobl die Absaßverbältnifse im allgemeinen Es lagen. Der \üdafrikanish2 Krieg hat dem Geschäft mit üd-Afcika eine wesentliche Ginbuße gebracht.

Der ZwickF…auer Brüdckenberg - Steinkohlenbau- Verein hat, dem Jahresbericht für 1899 zufolge, cinen Brutto- gewinn von 301 158,36 A zu verzeihnen, wovon, in Anbetracht geplanter größerer Neuanlagen, 203 986,82 „4 zu Abschreibungen verwendet, 80000 A dem Erneuerungs-Konto zugeschrieben und 17 196,54 ,% auf neue Rechnung vorgetragen werden follen.

Königsberg i. Pc., 1. Mai. (W. T. B.) Getreidemarkt. Weizen Sr S blubert E unverändert, do. loko pr. 2009 Pfd. Zoll- gewiht —,—. Gerste, kleine inländishe, ruhig, Hafer ruhig, do. loko pr. 2000 Pfd. Zollgewicht 123,00—131,00. Russische Erbsen pr. 2090 Pfd. Zollgewiht —,— Spiritus pr. 100 1 100 °/0 oto notizTss,

Dantig, 1. Mai. (W. T. B.) Getreidemarkt. Weizen loko unverändert Umsay 150 t, do. inländ. hohbunt u. wetß 151, do. inländischer bellbunt 125,00—135,00, do. Transit bhochbunt u. weiß 114,00, do. belibunt 109,00, do. Termin z1 freiem Verkehr pr. Sept. —, do. Transit pr. August —, Regulierungépreis zu freiem Verkehr —. Roggen loko matter, inländiser 144,00, do. russischer und poluischer ¿um Tranfit 109,00, do. Termin pr. August —, do. Termin Transit pr. August —, do. Regulierung8preis zum freien Ver- kebr —,—. Gerste, große (660—700 g) 130,00. Gerste, kleine (625—660 g) 112,00. Hafer, inländischer 1309,00. Erkbfen, inländische 115—121. Spiritus loko kontingentiert —,—, nit kontingentiert

Breslau, 1. Mai. (W. T. B.) SFluß-Kurfe. Slef. 33 2%o L.- Pfdbr. Litt. A. 94,90, Breslauer Diskontobank 118,00, Breslauer Wetslerbant 107,50, Kreditaktien —,—, Schles. Bankverein 147,00,

Breélauer Svritfabrilk 170,90, Donnersmark 266,50, Kattowiger 94475, Oberschles. Eis. 149,25, Caro Hegenscheidt Akt. 177,50 Oberschl. Koks 158,50, Oberschles. P.-Z.

157,00, Opv. N 157 09, Gieïel Zem. 156,00, L.-Ind. Kramsta 165,50, Stlef. ement 205 03, Sl. Zinkh.-A. —,—, Laurahütte 264,75, Bresl. Oelfabr, 91,60, SFof3-Obiligat. 27,25, Niederschles. elektr. und Kleinbahn- ge'ellsdafi 80,50, Gellulose Feldmüble Kosel 165 00, Oberschlesishe S zukaftten 115,50, Emaillierwerke „Silesia“ 163,00, Schlef. Elcktr.- und Gasgesellichzft Lätt. 4. —,— Gd., do. o. L Bl 112,50 Br.

Maadeburg, 1. Mai (W. T. B) ZugFerberiht. KornzuFer erkl. 88% Rendement 11,65—11,87#. Na@Whprodukte exkl, 75 */a Mendement 9,25—9,50, Fest. Broiraffinade I. 25,00, Brotraffinade {L 24,75. Gem. Raffinade mit Faß 25,10— 25,29. Gem. Melis 1. mit Faß 24,25—24,50, Sehr feft. Rohzucker T. Pro- dukt Transito f. a. B. Hamburg pr. Mai 10,69 bez, 10,624 Br., pr. Juni 10,70 Gd.. 10,75 Br., pr. Juli 10,80 Gd., 10,824 Br., pr. Auaust 19,90 Gd., 19,924 Br.. pr. Oktober-Dezember 9,577 Gd., 9.65 Br. Nubig. Vorräthe der ersten Hand an Erstprodukten Ende April 1990: 1015 000 Ztr. gegen 803 0090 Ztr. pro 1899 und 3 31s 000 Ztr. pro 1898.

Frankfurx a. M., 1. Mai. (W. T. B.) S{chluß-Kurse. Lond. Wechsel 20,502, Pariser do. 81,50, Wiener do. 84,325, 3 % Reis-A. 85,70, 3 9/0 Hessen v. 96 83,20, IFtaliener 95,40 3 9% port. Anl. 25,10, 59/5 amort. Rum. 93,80, 4°/6 ruff. Kons. 99 49, 4%, Raff. 1894 ——,—, 49/0 Spanier 72,80, Konv. Türk. 23,00, Unif. Ggvpter 105,10. 5 9/0 Mexikaner v, 1899 99,05, Reichsbank 159,70, Darmstädter 139,60, Diskonto-Komm. 187,70, Dresdner Bank 157,20, Mitteld. Kredit 113,00, Nationalbank f. D. 139,50, Oeft,- ang. Bark 126,30, Oeft. Kreditakt. 228,49, Adler Fahrrad —,—, Allg. Æleftrizität 248,70, Schudert 212,50, Höchst. Farbwerke 390,00, Bum Zußst. 256,00, Westeregeln 214,80, Laurahütte 265,00, Lom» barden 27,20, Gotthardbahn 142,00, Mittelmeerb. 101,30, Breslauer Diskontgtank 118,30, Privatdiskont 4F.

Gifekten- Sozietät. (Schluß.) Oesterr. Kredit-Aktien 226,49, Franzofen 136 00, Lomb. 26 90, Ungar. Goldrente —,—, Sotthardbahn 141 90, Deutsche Bank 199,69, Disk.-Komm. 185,20, Dresdner Bank 155,30, Berl. Handel3gef. 160,50, Bocbumer Gußst. 251,890, Dort- runder Union —,—, Gelsenkirhen 216,10. Harpener 225,00, Hibernia 936,50, Laurabütte 258,90, Portugiesen 25,00, Jtalien. Mittelmeerb, —,—, S&weizier Zentcalßahn 145,00, do, Nordoftbahn 91,30, bo, Union 8039, Jtalien. Méridionaux —,—, Schweizer Simplonbaÿn 89 30, Mexikaner -—,—, Italiener 95,40, 3 °/0 Reich8-Anleiße —,—, Schudkert —,—, Northera 75,70, Naticnalbank 138,00.

Silu, 1 Mal (V. T D) Nadl ls: 60:90;

pr. Mat 59,00,

Dresden, 1. Mai. (W. T. B.) 39%/ Sähs. Rente 84,50 34 9/6 do. Staat3anl. 95,15, Dresd. Stadtanl. v. 93 93,50, üg, deutsche Kred. 194,00, Berliner Bank —,—, Dresd. Kreditanftalt 125 00, Dresdner Bank 157,00, do. Bankverein 120,00, Leipziger do, 170,00, Sähhsisher do. —,—, Deutshe Straßenb. 15550, Dresd. Straßenbohn 175.00. DampfshifFahrts-Ges. ver. Elbr- und Saales(. 146,00, Sähs.-Böhm. Dampfschiffahrts-Gef. —,—, Dresd. Ban- gefelisch. 209,00,

_ Leipzig, 1. Mai. (W. T. B.) Ss${luß-Kurse. 3 /o Säthsische Rente 84,50, 34% do. Anleihe 95,40, Desterreichische Banknoten 84,40, Zeiger Paraffin- und Solaröl-Fabrik 145,00 Mansfelder Kuxe 1275,00, Leipziger Kreditanstalt - Aktien 194,90, Kredit- und Sparbank zu Leipzig 120,75, Leipziger Bank-Aktiez 17050, Leipziger Hypothekenbank 135,50, Sächsishe Bauk- Aftien 139,75, Sälhsishe Boden-Kredit-Ansialt 12475, Leipziger Baumwollspinnerei-Aftien 174,00, Leipziger Fammgarn-Spinnerei- Aktien —,—, Kammzgarnsptanerei Stöhr u. Co. 164/00, Wecn- bausener Kammgarn!pinnerci 50,50, Altenburger Aktienbrauerei 21000, Zuderraffinerte Halle-Aktien 128,75, „Kette" Deutshe Elb- shiffabrts - Aktien 90,50, Große Leivziger Straßenbabn 178 00, Leipziger Elektrishe Straßenbahn 115,00, Thüringische Sas- Gesfellshaftis-Altien 24200, Aeade Spiten-Fabrik 227,00, Leipziger

lektrizitätswerke 116,00, Sähsih:e Wollgarnfabrik vorr. Tittel u. Krüger 148 00. Glektr. Kleinbahn im Mansfelder Bergrevier —,—,

Polyphon 257,50.

Bremen, 1. Mai. (W. T. B) Börsen-Schlußberich?. Raffiniertes Petroleum. (Offizielle Notierung der Bremer Petroleura- Börse.) Loko 7,40 Br. Schmalz. Ruhig. Wilcox in Tuks 384 „3. Armour shield in Tubs 38} K, andere Marken in Doppel- Gimern 394 $4. Sveck. Fest. Short clear middl. loco „S. April. Abladung —. Nets fest. Kaffee unverändert. Baumwolle ruhig. Uvland middl. loko 51 S.

Kurse des Effekten - Makler - Vereins. Norddeutsche Wollkämmerei und Kammgarnsptnnerei-Aktien 171 bez. Norddeutsche LUoyd-Aktien 128 Gd. Bremer Wollkämmerei 310 Br. Bremer

Bulkan 187 bei.

Hamburg, 1. Mai. (W. T. B.) Schluß-Kurse. Hamburg Kommerzb. 118 45, Bras. Bk. f. D. —,—, Lübeck-Büchen 150.00 A-G. Guano-W 104,50, Privatdiskont 44, Hamb. Padcetf. 129,00, ordd. Lloyd 12825, Crust Dynam. —,—, 39/0 Hamb. Staats- Anl. 8475, 34 9% do. Staatsr. 98,20, Vereinsbank 168,10 kL., 6 9/0 Ghin. Gold-Anl. 103,25, Schuckert —, Hamburger Wechslerbank? 117.00, Breslauer Diskontobank 118,25, Solo in Bacren pr. Kilogr. 28790 Br., 2786 Gd., Silber in Barren pr. Kilogr. 81,60 Br., 81,10 Gd. We(selnotierungen: London lang 3 Monat 40,314 Br., 2027} Gd., 20,294 bez.,, London kurz 2052} Br. 29,484 Go., 20,514 bez., London Sicht 20,94} Br., 20,504 Sd., 20,593 bez., Amiterdam 3 Monat 167,85 Br., 167,35 Gd., 167,70 bez, Deft. u. Ung. Bkvl. 3 Monat 83,30 Br., 83,00 Gd., 83,20 bez.,

aris Sicht 81,70 Br., 81,40 Gd., 8158 bez.,, St. Petersburg 3 Monat 12,75 Br., 212,25 Gd, 213,75 bez, New York Sicht 4,21} Br., Tus ta 4 20} bez., New York 60 Tage Sicht 4,17 Br., 4,14 Gd,, 21

Getreidemarkt. Weizen behauptet, holfteinisher Tofo 152— 158. Roggen behauptet, mecklenb. loko neuer 150—155, rusfsisher loko fest, 114. Mais feft, 1175. - Hafer fest, Gerste fest. Rüböl fest, loko 58. Spiritus ruhig, pr. Mai 184, pr. Mai- Zuni 181, pr. Iunt-Iuli 18}, pr. Juli-Aug. —. Kaffee ruhig, Umsaß 3500 Sadck. Petroleum fill. Standard white lofo 7,30.

Kaffee. (Nahmittagsbericht.) Good average Santos pr. Mai 372 Gd., pr. September 385 Gd., pr. Dezember 394 Gd., pr. März 40 Gd. Zudckermarkt. (SHhlußbericht.) Rüben - Nohuudcker L. Produkt Basis 88 9/9 Rendement neue Usance, frei an Bord Hun- burg vr. Mai 109,69, pr. Juni 10,70, pr. Jult 10,773, pr. August 10,874. pr. Oktober 9,625, Þr. Dezember 9,60. Ruhig.

Wie die „Hamburgische Börsenhalle*“ aus Berlia meldet, ist zur Bildung eines großen allgemeinen deutsh-n Zement-Syndikats für die dritte Woche des laufenden Monats die Einberufung von Delegirten sämmtlicher deutschen Zementfabrik:n geplant. Zwveck des Syndikats if unter anderem die Errichtung eines gemeinsamen Ver-

kaufsbureaus. Wien, 1. Mai. (W. T, B.) (Schluß - Kurse.) Oesfter- reihishe 41/5 9/9 Papierrente 98.90, Defterreiwishe Silberrente

98,50, Oefterreihishe Goldrente 118,03, Defterreichische Kronenrente 98,30, Ungarishe Goldrente 117,00, do. Kron.-A. 92 60, Oefterr. d0er Looïe 136,00, Länderbank 453,50, Defterr. Kredit 734,50, Union» bank 589,00, Ungar. Kreditb. 741,00, Wiener Bankverein 522,00, Böhm. Nordbaha 449,00, Bushtiehrader 1214,00, Elbethalbahn 483,00, Ferd. Nordbahn 6200, Oefterr. Staatsbahn 643,75, Lemb.- Grernowißz 548er, Lombarden 114,50, Nordwestbahn 467,00, Pardubiger 380,00, Alp.-Montan 535,00, Amsterdam 200,45, Berl. Scheck 118,40 Lond. Scheck 242,85, Pariser Scheck 96,50, Napoleons 19,27, Mark- noten 118,40, Ruff. Banknsten 255,50, Bulgar. (1892) 100,50,

Brüxer —,—, Prager Eisenindustrie 2245, Hirtenberger Patronen- ,

fabrik —,—, Bau- und Betriebsgeselshaft Litt. A. 389,50, Litt, B, 360 00ex, Berl. Wesel —,—, Lond. Wesel —,—, Veit Magnesit —.

Getreidemarkt. Weizen pr. Frühjahr Sd, Br., pr. Mai-Juni 8,14 Gd., 8,16 Br. Roggen pr. Mai-Juni Gd, HBr., pr. Hzrbft 7,23 Gd,, 7,25 Br. Mais pr. Mai-Juni

5,85 Gd., 5,86 Br. Hafer pr. Mai-Juni Gd, Br4 pr. Hzrbst 5,48 Gd., 5,49 Br. 92, Mai, 10 Uhr 50 Minuten Vornittags. (W. T. B.)

Ungaris(e Kreditaktien 735,09, Oesterreichische Kreditaktien 729 59, Franzosen 641,50, Lombarden 11450, Gibethalbaßn —,—, VDesterr. Maren 98,85, 4% ungar. Goldrente —,—, Oefterr. Kronen- nleibe —,—, Ungar. Kronen-Anleihe 92,60, Marknoten 113,41, Bankverein 521,50, Länderbank 452,50, Buschtichrader Litt, B. Aktien —, CTürkisGe Loose 117,50, Brüxer 860, Bau- und Be- trieb8-Gesellshaft Litt. A. 371, do, Litt, B. 362,00, Alpine Montan 530 00, Türkische Tabackaktien —,—.

Budapest, 1. Mai. (W.T. B.) Getreidemarkt. Wetzen loko rubig, do. pr. Mai 7,92 Gd., 7,93 Br., pr. Okt. 8,12 Gd., 8,13 Br. Roggen pr. Mai 7,00 Gd., 7,01 Br., pr. Okt. 708 Gd., 7,09 Br. Hafer pr. Mai 5,06 Gd,, 5,07 Br., pr. Oktober 5,36 Gd,, 5,37 Br. Mais pr. Mai 1900 5,63 Gd., 5,64 Br., pr. Juli 5,73 Gd., 5,74 Br. Koblraps pr. Auguft 12 89 Gd., 12.90 Br.

London, 1. Mai. (W. T. B.) Bankfeiertags wegen heute keine Börse.

Aus der Bark flossen 9900 Pfd. Sterl.

An dex Küste 3 Weizenladungen angeboten.

96% TFavazucker loko 123 rubig, Rüben-Robjiuder 10 sh. 64 d. ftetig. Chile-Kupfer 763, vr. 3 Monat 753.

Liverpool, 1. Mai, (W. T. B) Baumwolle. Umsaß 8000 B., davon füc Spekulation und Ervort 590 B. Tendenz: Willig. Middl. amerikan. Lieferungen: Stetig. Mai-Juni 519/64— 520/64 Verkäuferpreis, Funt-Juli 517/64 do., Juli-August 51t/e4—5/e4 do., August-September 55/4—©8/6 do., September-Oktober 4/4 do., Oktober-November 427/64 Käufervreis, November-Dezember 432/64 Ver- fäuferpreis, Deiember-Januar 48/4 do., Januar-Februar 428/64 do., Februar-März 4/64 —4%8/64 d. do. böb Getreidemarkt. Weizen rubig, Mehl fest, Mais feft, 1 d. Ober.

Manchester, 1. Mai. (W. T. B.) 12c Water Taylor 6, 20r Water Leigh 7}, 307 Water courante Qualität 84, 30r Water befiere Qualität 94, 32r Mot courante Qualität 83, 407 Mule Mayall 94, 40r Medio Wilkinson 9}, 32c Warpcops Lees 8F, 36r Warpcoys Rowland 10, 36r Warpcops Wellington 103, 40r Double Weston 10, 69r Double courante Qualität —, 32r 116 yards 16 K 16 grey vrinters aus 32r/46r 202. Ruhig.

Gla83gow, 1. Mai. (W.T.B.) Roheisen. Mixed numbers warrants 71 h. 94 d. Stetig. (Schluß.) Mixed numbers warrants 72 fh. 74 d. Warrants MiDdletborough II1. 75 #6. d.

Die Verschiffungen von Roheisen betrugen in der vorigen Woche 8586 t.

Hull, 1. Mai. (W. T. B.) Getreidemarkt. Weizen ruhig,

Preise unveräadert.

__ Paris, 1 Mai. (W. T. B.) Der Börsenverkehr vollzog fh bei ruhigem Geshäft und geringen Aenderungen. Banken lagen theil- weise matter, namentlih Banque de Paris, Rente wurden behauptet, italienishe Werthe ershieren fest auf gute Haltung der italienischen Börsen; die übrigen Gebiete ftockten.

(Stblufß-Kurje.) 3% Französische Rente 100,17, 4/9 Italienische Rerte 95,57, 39/6 Portugiesische Rente 2469, Portugiesisze Tabadck- Dblig. —,—, 4% Russen 89 —,—, 4°/0 Russen 94 —,—, 34 9/0 Rufi. A. —,—, 3/0 Rufsen 96 —,—, 4/0 span. äußere Anl. 72,80, Konv. Türken 23,05, Türken-Loose 122,00. Meridionalb. —,—, Oefterr. Staat86. —,—, Lombarden —,—, Bangue de France 4265, B. de Paris 1170, B. Ottomane 579,90, Gród. Lyonn. 1163, Debeers 703.00, Rio Tinto-A. 1450, Saezkanal-A. 34909, Privat- diskont —, Wh. Amft. k. 205,75, Wf. a. dts. Pl. 1218, Wch{f. a. Italien 5, Wf. London k. 25,154, Sheck$ a. London 25,17}, do. Madrid k. 382,50, do. Wien k. 202,50, Huanaca 178,00.

Getreidemarkt. (S{luß.) Weizen rubig, pc. Mai 19,80, pr. Juni 20,15, pr. Juli-Auaust 20,75, pr. Sept.-Dez. 21,65, Roggen rubiz, br. Mai 1465, pr. Sept.-Dez. 14,85. Mebl ruhig, pr. Mai 26 20, pr. Juni 26,55, pr. Juli-August 27,15, pr. Sept.-Dezbr. 2830. Rüböl fest, vr. Mai 62{. pr. Juni 622, pr. Juli-August 63, pr. Sept.-Dez. 62}. Spiritus feft, pr. Mai 364, pr. Juni 36}, pr. Juli-Auguft 37}, pr. Septvr.-

Dezbr. 36}.

Robjiucker. (Sthluß.) Ruhig. 88% loko 31 à 313. Weißer Zucker behauptet, Nr. 3, pr. 100 kg, pr. Mai 32k, pr. Juni 328, pr. Juli-August 32$, pr. Oktober-Januar 283.

St. Petersburg, 1. Mai. (W. T. B.) Wechsel London (3 Monate) 94,09, do. Amfterdam do. —,—, do. Berlin do. —,—, Schecks auf Berlin 46,274, Wechsel auf Paris do 37,37f, Privatdiskont 6, Russ. 4% Staatsrente 99, do. 49% fkonf. Eisenbahn - Anleibe von 1889 —,—, do. 49/0 konsolidierte Eisen- bahn-Anleihe von 1889—90 148, do. 34 %/o Gold- Anleihe von 1894 —,—, do, 5 9/0 Prämien-Anleihe von 1864 297, do. 5/9 Prämien- Anleibe von 1866 257}, do. 4% Pfandbriefe der Adels-Agrarb. 98#, do. Bodenkred. 38/10 9/0 Pfandbr. 94, Ajow-Don Kommerzbank 575, St Petersburger Diskontobank 567, do. Internat. Bank I. Em, 395, do. Privat-Handelsbank 1. Etn. 385,00, Rufs. Bank für auswärtigen Handel 315, Warschauer Kommerzbank 420.

_ Produktenmarkt. Weizen loko 9,20. Roggen loko 6,89. L Os 3,45—3,85. Leinsaat loko 15,25, Hanf loko —,—. alg loko —,—.

Mailand, 1. Mai. (V. T. B.) Italienishe 5 2/0 Rente 101,20, Mittelmeerbahn 545,09, Méridionaux 745,00, Wechsel gut! Paris 106,00, Wesel auf Berlin 130,10, Banca d'Italia 886,

Lissabon, 1. Mai. (W. T. B.) Soldagio 43}.

Amsterdam, 1. Mai. (W. T. B.) (Schluß-Kurse.) 49/6 Rufsen v. 1894 —, 8399/6 holl. Anl. 90, 5?/ garant. Pex. Gisenbakn-Anl. 395, 49/9 garant. LTransvaal-Eifenb.-Obl, —, Transvaa!b.-Akt. —, Marknoten 58,95, Ruff. Zollkuvons 191#, Getreidemarkt. Weizen und Roggen ges{chäftslos. Java-Kaffee good ordinary 35}. Bancazinn 83

Brüssel, 1. Mai. (W. T. B.) (Sch{hluß-Kurse.) Exterieur3 718/16, Ftaliener 95 50. ürken Läitt. C. 26 03, Türfen Lizt. D, 22,724. Warschau-Wiener —,—. Lux. Prince Henry —,—.

Antwerpen, 1. Mai. (W. T. B) Getreidemarkt. Weizen rubig. Roggen feft. Hafer behauptet. Gecfte behauptet.

Petroleum. (SHhlußbericht.) Rziffiniertes Type wetß loko 204 bez. u. Br., pr. Mai 205 Bre.. pr. Juni 204 Br., pr. Zuli 20} Br. Ruhig. Shmalz pr. Mai 895.

Washington, 1. Mai. (W. T. B.) Die Staatsschuld hat im vergangenen Monat eine Zunahme um 12545 727 Doll. er- fahren. Der Baarbestand des Schaßamts beträgt 1 102 008 128 Doll.

New York, 1. Mai. (W. T. B.) Die B örse eröffnete rubig aber fest und verblies so, da nur geringe Umsätze stattfanden; fpäter führten jedo Realisierungen einen Rückgang herbei. Der Umsay in Aktien betrug 338 000 Stü.

Mit dem am Donnerstag. nah Europa abgehenden Dampfer

Ls Biótagne* sollen 500000 Dollars Gold zur Verschiffung gelangen. _ Der Weizen markt eröffnete in träger Haltung mit faft unver- änderten Preisen; das Geschäft steigerte sh aber im Verlauf auf unbedeutendes Angebot uad erhöhte Nachfrage für den Play. Der Handel in Mais zeigte sih anfangs träge, dann trat auf un- bedeutende Vorräthe eine Erholung ein. Auch im Berlaufe war auf geringes Angebot und Käufe für den Export ein weiteres Steigen zu verzeihnen.

(Schluß-Kurse.) Geld für Regierungsbonds: Prozentsaß 2 °%, für andere Sierheiten do. 24 °/o, Wechsel auf London (60 Tage) 4,343 Gable Transfers 4,884, W-chsel auf Paris (60 Tage) 5,184, do. auf Berlia (69 Tage) 948, Atchison Topeka u. Santa Fs Aftien 262, do. do. Preferred 703, Ganadian Pacific Aktien 24è, Chicago Milwaukee und St. Paul Aktien 118, Denver u. Rio Grande Preferred 70}, Illinois Zentral Aktien 114}, Lake Shore Shares 210B., Louisville u. Nashville Aktien 823, New York F RIRN 1344, Northern Pacific Preferred (neue Gmiss.) 75k, Northern Pacific Common Shares 574, Northern Pacific 3 °/9 Bonds 67}, Norfolk and W-fftern Preferred ate t a E 794, Southern Pacific Aktien 36, Union Pacific Aktien (neue Gmifsion 554, 49/9 Vereinigte Staaten Bonds pr. 1929 1333er, Silber, Commercial Bars 60, Tendenz für Geld: Leicht.

Waarenberiht. Baumwolle-Preis in New York 91/16, do, für Lieferung pr. Juni 9,41, do. für Lieferung pr. August 9,24, Baumwolle-Preis in New Orleans 9X, Petroleum Stand. white in N-w York 9,05, do. do. in Philadelphia 9,00, do. Refined (in Gases) 10,25, do. Credit Balaaces at Oil City 147, Shmalz; Weftern steam 7 509, do. Rohe & Brothers 7,80, Mais pr. Mai 46è, do. pr. Juli 46k, do. vyr. Sept. 47, Rother Winterweizen loko 79, Weizen pr. Mai 734, do. pr. Juli 73, do. pr. Sept. T4E, bo. Pr. D2z. —, Getreidefracht na Livervool 3}, Kaffee fair Rio Nr. 7 71/16, do. Rio Nr. 7 pr. Juni 6,70, do. do. pr. Auaust 6,85, Mehl, T, clears 2,75, Zuder 315/16, Zinn 29,75, Kupfer 17—

O Der Werth der in der vergangenen Woche ausgeführten Produkte betrug 11 408 975 Doll., gegen 10 121 452 Doll. in der

Borrwoche. Chicago, 1. Mai. (W. T. B.) Feiertag. l 1. Mai. (W. T. B.) Wechsel auf

Rio de Janeiro, London 8È, Buenos Aires, 1. Mai. (W. T. B.) Goldagio 127,30.

Verkehrs-Anstalten.

Laut Telegramm aus Köln (Rhein) hat die zweite englische Post über Ostende vom 1. Mai in Köln den Anschluß an Zug 31 nah Berlin über Hildesheim wegen widriger See nicht erreicht.

Von den „Post« und Telegraphen-Nachrichten für das Publikum“ ift eine neue Ausgabe erschienen. Diese Zusammen-

stellung entbält in beguemer Uebersibt alle wesentlihezn Tartf- und.

Nersendunas-Bestimmungen für den Post- und Telegraphenverkehr. Da am 1. April zablreihe und wichtige Aenderungen in den Tarifen und den Vorschriften über Postsendungen eine getreten sind es fei hier nur an die E:höhung der Gewicht8grenze für einfahe Briefe des JIrlandsverkehrs von 15 auf 20 g, die neuen Gebübren für Bricfsentung?n des Orts- und Natwbbarortsverkehrs, die Zulassung von Geschäftepapieren gegen er- mäßigte Taxe im inländishen Verkebr u. a. m. erinnert —, so wird das Erscheinen dieser neuen Au?gabe fehr willkommen sein. Die E und Telegravhen - Nachrichten“ sind bei alea Reichs - Post- und Tele- arzpben - Anstalten sowie durch Vermittelung der Briefträger und Landbriefträger zum Preise von 15 „4 für das Exemplar zu haben.

Konstantinopel, 1. Mai, (W. T. B.) Der neu? Or tent- Erxvreßzug Berlin—Budapest—Konftantinopel traf beute. Nachmittag 2 Ubr 20 Minuten hier ein. An der Grenze wurde der- selbe von einem Spezial-Gesandten des Minist-rs des Auswärtigen begrüßt. Am Bahnhof batten sh zum (Empfange Direkior Groß

sowie das Personal der Orientalischen Eisenbabnen eingefunden.

Bremen, 1. Mai. (W. T. B.) Norddeutscher Lloyd. Damvfer „Mark“ 30. April v. Bremen in Montevideo angek.

„Ems 30. April v. Genua in Gibraltar angek, und Reite n. New Yark fortges. „Mainz“ 30. April v. Brasilien in Antwerpen angek. „Aach'n* 30. April v. Deptford n, Antwerpen abgeg. „Darmstadt“ 30. April Reise v. Southampton n. Australien fortgeseßt.

2. Mai. (W. T. B.) Dampfec „Stuttgart“, v. Oft-Asien kommend, 1. Mai _a. d. Wer, / „Prinz Heinrich“ in Hongkong, „Hamburg“, n. Oft - Asien besk., 1. Mai ebendaselbst angek. „Dresden“, mit dem Marine-Ablösungstransport v. Ost-Asien kommend, 1. Mai v. Skanghai n. Hongkona, „Pfalz* 1, Mai v. Vigo n. Southampton abgeg. „König Albert“ v. Ost. Asien 1. Mai in Gznua angek. „Oldenburg“ 1. Mai v Genua n. Neapel abgeg. „Friedrich der Große* 1. Mai in New Yo:k angek. „Kaiserin Maria Theresia“, v. New York kommend, 1. Mai y. Cherbourg n. Southamvton abgeg. „Kaiser Wilhelm der Große“ 1, Mai in New York angekommen.

_ Hamburg, 1. Mai. (W. T. B) Hamburg-Amerika - Linte. Dampfer „Graf Waldersee“, v. Hamburg über Plymouth n. New York, 30. April v. Boulogne sur Mer, „Chrintiania“ 30. April v. Genua über Neavel n. Rew York abgeg. »„Marko- manta*, v. Hamburg n. Westindien, 29. Avril in Havre, „Polaria“ 30. Avril in Bremerhaven, „Teutonia* 1. Mai in Hambarg, „AÄfssyria“ 39. April in Hamburg, „Bengalia“ 28. April in Baltimore an- gekommen.

London, 1. Mai. (W. T. B.) Castle-Linte. Dampfer „Kinfauns Castle heute auf Heimreise in Southampton angekommen.

Union-Linie. Dampfer „Guelph“ heute auf Ausreise in Kapstadt angekommen.

Rotterdam, 1. Mai. (W. T. B) Holland: Amerika- Linie. Dampfer „Spaarntam* v. Rotterdam geftern in New York angekommen. ,

E E TETEEOCOT f ie Lr iti: S

U- und Invaliditäts- 2c. V 4. Becionle: Verpachtungen, Verdingungen 2. 5, Verloosung 2c. von Merthpapieren. ,

1) Untersuchungs-Sachen.

[5846] Ladung.

Der ndler Agoftino Czaradinow aus Villa Latino, Salina, geboren am 1. Mai 1876 dafeldbft, zuleßt in Berlin, Buchbolzerstc. 3 wohnhaft, dessen Aufenthalt unbekannt ist, und welhem zur Last gelegt wird, zu Nowawes am 1. Oktober 1898, obne einen Gewerbeschein eingelöt zu haven, ein der Steuer vom Gewerbebetriebe im Umberziehen unter- worfenes Gewerbe, den Handel mit Wahrheitsbriefen unter Vorzeigung von Thieren betrieben zu haben Uebertretung gegen $ 18 des Preuß. Ges. von 3. Juli 1876 wird auf Anordnung des Königlichen Amtsgerichts hierselb auf den S, Juni 1900, Vormittags 9{ Uhr, vor das Königliche Shöffen- geriht zu Potsdam, Lindenstr. 54, Zimmer Nr. 2 (Vorderhaus parterre), zur Hauptverbandlung geladen. Auch bei unentshuldigtem Ausbleiben wird ¿ur Haupt- verbandlung geschritten werden.

Potôdam, ten 10. April 1900. i Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts,

Abtheilung © a.

[11101] Bekanntmachung.

Die russisch:polnishen Arbeiter :

1) Stanislaus Nawroczky,

2) Iakob Nawroczky | baben ihre Arbeitsftätte auf dem Rittergut Wolfê- burg unter Zarücklassung ihrer Legitimationspapiere beimlich veriafjen.

Fh ersuche, auf dieselben zu fabnden und, falls der Aufenthalt ermittelt w-rden follte, nah hier Meitibeilung gelangen zu laffen.

Kalteudorf, den 28. April 1900.

Der Amtsvorsteher: Schäffer.

KCD R E BE T H E O I S I EIE V E I I E

9) Aufgebote, Verlusi- u. Fund- sachen, Zustellungen u. dergl.

[10993] Zwanasverfteigerung.

Im Wege der Zwangtvollftreckung foll das in Berlin, Georgenkir&%straße 1 a., belegene, im Grund- buhe des Königlichen Amtsgerichts T Berlin von der Köntgstadt Band 89 Blatt Nr. 4556, zur Zeit der Eintragung des Versteigerung6vermerks auf den Namen de-3 Rentiers Carl August Block etngetragene Hauggrundstöck am 25, Juni 18090, Vormittags 10 Uhr, durch das unterzeichnete Gericht, Neue Friedrichstraße 13, Hof, Erdgeshofi, Eingang C., Zimmer Nr. 40, versteigert werden Das Grundstück ist 4a 19 qm groß, (Artifel 12254), zur Gebäude- fieuer mit einem jäßrliben Nugzung8werth von 11 760 A (Artikel Nr. 19 840) veranlagt. Der Versteigerungsv:rmerk ist am 10. April 1920 in das Grundbuch cingitragen. Es ergeht die Aufforderung, Rechte, soweit sie zur Zeit der SGintragung des Ver- steigerungSvermeril8 aus dem Grundbu®e nit ersi6tlih waren, spätestens im Versteigerungs- termine vor der Aufforderung zur Abgabe von Ge- boten anzumelden und, wenn der Gläubiger wider- spricht, alaubbaît zu malen, widrizenfails sie bei der Fesistellung des geringsten Gebots nicht berüd sichtigt und bei ter Vertheilung des Verßeigerungs- erlôses dem Anspruche des Gläubigers und den übrigen Mechten nachgeseßt werden. Diejenigen, welche ein der Versteigerung entgegenstehendes Recht baben, werden aufgefordert, vor der Ertheilung des Zuschlags die Aufhebung odér cinstweilige Einstellung des Verfahrens berbeizuführen, widrigenfalls für das Recht der Verfteigerungéerlös an die Stelle des ver- steigerten Gegenstandes tritt.

Berlin, den 25. April 1909.

Königliches Amtsgeriht 1. Abtbeilung 87.

[10994] Zwangsversteigerung.

Im Wege der Zwangsvollitreckung foll das in Berlin, Neue Königstrceß2 Nr. 17, belegene, im Grundbuche von der Königstadt Band 49 Nr. 2505 zur Zeit der Eintcagung des Virsteigerungsverme1 ks auf den Namen dzs Kaufrnanns Bernhard Ricck boer hierselbft eingetragene Hausgrundstück am 29, Juni 1900, Vormittags 10 Uhr, dur das unter- zeichnete Gericht, Neue Friedri&str. 13, Hof, Flügel C., Erdgeschoß, Zimmer Nr. 40, verfteigert werden. Das Grundstück is zur Grundstzuer niht, dagegen wit dem unter der Nr. 22418 der Gebäudesteuerrolle des Gemeindebezirks Berlin nachgewiesenen n?zuesten Bestande mit einem jährlihen Nuzungswerth von 24 530 4 zur Gebäudesteuer veranlagt. Der Vere fteigerung8vermerk ift am 7. April 1900 in das Grundbuch eingetragen.

Berlin, den 26. April 1900,

Königliches Amt8geriht L Abibeilung 85.

[1c991]_

In Saten des Kaufmanns Stefan Hellmuth zu Nürnberg, Klägers, wider

1) die Wittwe des Brauereibesizers Heinrich Nettelteck, Caroline, geb. Roth,

2) den Brauereibesißzer Heinrih Nettelbeck,

3) Fiäulein Margarethe Nettelbeck,

4) Fräulein Glfe Nettelbeck,

sämmtlich. bierselbst, Beklagte, wegen Hypothek, wird, nahdem auf Antraz des Klägers diz Beschlag- nabme der den Beklagten gehörigen :

1) an der B:ckenwerp-rftraße Nr. 959 hierselbst belegene Wohn- und Brauhaus und Hof sammt den miteingebauten Hausftellen Nr. 951 und 1068, Seitengebäuden, sammt dem am Neuenwege Nr. 1109 belegenen Hir.terbause, dem zu der Baoft-:lle Nr. 951 gehörigen, Nzupetrithorfeldmaik Blatt V Ne. 5 im Bruchanger belegenen Atfindungéplane ¡u 10 a 69 qm und übrigem Zubehör,

2) Hohetborfe!dmark Blatt 111 Nr. 6a. am

Windmühlenberge belegene Grundftück zu 75 a. ammt

Gebäude No. ass. 4733, 3) Hobethorfeldmaik Blatt TI1 Nr. 7 am Wind- mühlenuberge belegene Grundftück zu 33 a 44 qm,

i x Aufgebote Bert: und E D RO u. dergl

zum Zwecke der Zwangsversteigerung dur Beschluß vom 9. Dezember cr. versügt, auch die Eintrazung dieses Beschlusses im Grundbuch am 14 D-zember cr. erfolgt ist, Termin zur Zwangsverfteigerung auf den 9, August 1900, Morgens 10 Uhr, vor Herzoglichem Amtsgerichte Braunschweig, August- straße 6. Zimmer Nr. 42, angeseßt, in welchem die Hyvothekgläubiger die Hypothekenbriefe zu über- reichen baben.

Brauuschweig, den 19. April 1900.

Herzogliches Amtsgericht. VII. Haars.

[10990] Beschluß.

In Sachen, betreffend die Zwangéversteigerung der zur A. Lüktcke - Friedrih8hofer Konkursmasse gehörigen Grundftüdte, nämlih des Erbpachthofs Friedriht hof und der Erbyawtstelle Nr. 1 zu Kambs wird der Termin zur Anmeldung dingliher Rechte an die Grundftücke und an die zur Immoßiliarmasse der- selben gebörigen Gegenftände mit dem auf Donners- tag, den 21, Juni 1900, Vormittags 11 Uyr, verlegten Verkaufetermin verbunden.

Schwaan, den 28. April 1900.

Großherzogliches Amtsgericht.

(10992]

Nachdem die Beschlagnahme des dem Hilfsschreiber Wiihelm Giert bierselbst gehöriaen Wobngrund- ftüdcks Nr. 1041 L: an der verl. Wismarschenstrafße hierselbst beute durch Beschluß des Großherzoglichen Am1sgerichts bieselbst wieder aufgehoben ist, werden die auf den 27. Juni und 18. Juli d. J. angeseßten Termine zum öffentlich meiftbietenden Verkauf des genannten Grundstücks hierdurch abgzefkündigt.

Schwerin (Mectlbg.), den 27. April 1900.

(Unterschrift), Gdtr.,

Gerichtsschreiber des Großherzogl. Amtsgerichts.

{11019} Aufgebot.

Der katholis@e Kirchenvorstand in Wilczyn bei Podrzewie, vertreten dur den Probst Gadziejewski, die Eigenthümer Wieczorek und Piotrowski, sämmt- lih in Wilczyn, vertreten duch den Rechtsanwalt Wolirski in Posen, hat das Aufgebot des öF prozentigen Pfandbriefes der Posener Landschaft obne Buchstaben, Serie X1V Nr. 19 351, über 500 Æ beantragt. Der äFnhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf kden 28, November 1900, Vor- mittags L104 Uhr, vor dem unterzeihneten Ge- rit, Zimmer Nr. 26, anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde er- folgen wird.

Posfeu, den 25s. April 1900.

Königliches Amtsgericht.

c

[1361] Zahlungssperre.

Nuf Antrag des Gutsbesizers Ernst Gäbler in S{laurcoth bei Görli, vertreten durch Rechtsanwalt Dr. Bröôfel in Greiz, wird auf Grund $ 1019 der Zioilprozeßordnung an

1) die Mitte!deuts{e Bodenkreditanstalt in Greiz,

2) die Berliner Handelsgesellshaft in Berlin,

3) die Berliner Bank in Berlin,

4) die Creditanftalt für Industrie und Handel in Dreéden,

5) das Bankbaus Gebr. Arnbold in Dresden,

6) das Bankhaus Philipp Elimeyer in Dresden,

7) das Bankhaus Menz, Blohmarn & Co. in

Dreéden, Wechselbank in

8) die deutsch: Effekien- und Frankfurt a. M.,

9) den S{hlesishen Bankverein in Breslau biermit das Verbot erlassen, an den Inhaber zweier angeb!ih bei einem Einbruch gestoblener Aktien der Mii1teldeutshen Bodenkreditanstalt in Greiz, Reihe B. Nr. 4741 und 4743, eine Leistung zu bewirken, inébesondere neue Gewinnantheilscheine oder Er- neuerungs\heine autzugeben, da zum Zweck der Kraftloserklärung der bezzihneten Aktien das Auf- gebot8verfahren cingelzitet werden wird.

Greiz, den 27. März 1900.

Fürfilihes Am!sgeriht. Abtb. T1. Dr. Scfirmer, Aff.

[11018] Aufgebot.

Dec Rechtsanwalt Otto Preuß in Detmold, als Vellstrecker des Testaments der verstorbenen Bertha H:lwing zu Detmold, hat das Aufgebot der drei Afkticn des A. Schaaffbausen’icben Bankvereins in Köln Litt. B. Nr. 43 522, 63 807 und 63 808 zu je 450 M4 beantraat. Der Inhaber der Urkunden wird aufaefordert, späteftens in dem auf den 22, Januar 1901, Vormittags Ul Uhr, vor dem unter- zeihneten Geriht an defsen ordentliher Gerihtt stelle axberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzu- melden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen wird.

Köln, den 18. Avril 19€0

Königliches Amtsgericht. Abtb. V 7.

[6380] Amtsgericht Hamburg. Aufgebor.

Die Frau Friederike Bothe, geb. Facçod8, des ver- storbenen Sattlermeifters Friedrid Wilbelm Bothe Wittwe in Ost-Insel bei Stendal, vertreten durch die Lebers- und Pensions- Versicherungs-Gesellshaft „Janus“ in Hamburg, diese vertreten durch die b efigen Rehtéanwälte Dres jur. A. Wolffson, O. Dehn, M. Schramm und O. Cohen, hat das Auf- gebot beantragt zur Kraftloserklärung der von der Lebers- und Peosions - Ve: sicherungs - Gesellschaft „Janus“ in Hambura am 20. März 1880 auf das Leben des Friedri Wilhelm Bothe in Oft-Insel geshlofsznen Police Nr. 48 690 über 2000,—, zahlbar beim Tode des Versicherten an d: sn Ehefrau.

Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, seine Rete spätestens in dem auf Mittwoch, deu 2. Januar 1901, Vormittags 11 Uhr, hier- selbft, Poststraße 19, Erdgeschoß links, Zimmer

| Oeffentlicher Anzeiger.

A E AS 8. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten,

9, Bank-Ausweise. 10. Verschiedene

Nr. 1, anberaumten Aufgebotstermin anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraft- loserkflärung der Urkunde erfolgen wird. Hamburg, den 10. April 1909, Das Amtsgericht Hamburg. Abtheilung für Aufgebots\sachen. (gez¿.) Völckers Dr. Veröffeatlicht: U de, Gerichtsschreiber.

[8017] Aufgebot.

Der Bauunternehmer Philipp Schmidt in Worms, vertreten durch R-chtsanwalt Klein dafelbst, hat das Aufgebot der ihm am 26. Oktober 1868 ausgestellten Police Nr. 21026 der Providentia, Frankfurter Versihherungsgesellshaft in Frankfurt a. M., lautend über 2000 Gulden S. W,, beantragt. Der In- haber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 28, November 1900, Vor- mittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Klapperfeldftraße Nr. 10, L. Stock, Zimmer Nr. 2, anberaumten Aufgebotstermine feine Rechte anzu- melden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird.

Frankíurt a. M., ben 17. April. 1900.

Königliches Amts8geriht. Ab1h. 15.

{68659] Bekanntmachung,

Dos K, Amts3geriht Nürnberg erläßt unterm 18. Dezember 1899 folgerdes Aufgebot : - Es sind, wie geltend gemaht, zu Verluft gegangen :

1) der dem Lehrer Georg Nank in Mögeldorf gehörige Depositenshein der Filiale der Dresdener Bank zu Nürnberg Nr. 1337 vom 24. März 1899 über seine bei der Dresdener Bank zu Nürnberg von demselben erfolgte Baareinzablung.

2) Der Depotschein der Vereinsbank zu Nürnberg Nr. 3389, ausgestellt in Nürnberg am 15. Juni 1897 auf den Namen David Hecht in Fürth i. B., über der Vereinébank zu Nürnberg von demselben zur Aufbewahrung übergebene Werthpapiere.

3) Der Depositions\h-in der K. Hauptbank zu Nürnberg, ausgestellt in Nürnberg am 22. Oftober 1892 auf den Namen des Reisenden Richard Horuy zu Nürnberg, über von demselben bei der K. Ppaupt- bank zu Nürnberg depontierte Werthpapiere.

4) Der am 1. November lfd. Jrs. von der Firma Erlwein u. Schultheiß in Erlangen auf die Nürn- berger Bank gezogene, von dieser angenommene, am 31. Januar 1900 an die Ordre dec Firma Straßer & König in Wien durch Rechtsanwalt Joseph- thal I. bier vertreten zahlbare Primawechsel im Betrage zu 6421

Auf Antrag der vorbezeichneten Eigenthümer bezw. 2d 4 deren Vertreters werden nun die allenfallfigen Inhaber der genannten Werthpapiere aufgefordert, ihre Rechte hierauf bis svätestens im Aufgebotstermin vom Dienstag, den 10. Juli 1900, Vor- mittags L1 Uhr, Z'mmer 13, beim K, Amts- gerihte Nürnberg äbth. V für Zivilsachen anzu- melden und die bezeihneten Urkunden vorzulegen, widrigenfalls deren Kraftloserkiärung erfolgen wird,

Nürnuberg, dea 18. Dezember 1899.

K. Amisgericht. (L. S.) Boagl.

[10979] Sterbekasse

für ehemalige Krieger und Waffengefährten

in dex Provinz Braudeunburg uud der Stadt Berlin a. G.

Der Versiherungsschein 4714 ist abhanden ge- kommen, und wird hiermit die Ungültigfeit desselben auêgesproGen.

Spandau, den 30. April 1900.

Der Vorftand. Lau. Krempf. von Rüdiger.

[11006] Nufgebot.

Laut Urkunde vom 20. Dezember 1849 ift die Wittiwen- und Woisenkasse der hiesigen Fürstl. Kapelle aufgeßoben und von den Betbeiligten be- stimmt worden, daß der Kapitalbestand von 5280 Gulden nach dem Ableben der lezten Wittwe oder Waise der Kapellmitglieder aa dieie oder deren im Besitz einer beglaubigten Abschrift des Auf- lôsung8vertrags befintlihen Erben vertheilt werde. Die der Wittwe des Hofmusikus Ferdinand Braudenburg, Louise, geb. H-:fse, später ver- ebelihten Lucius, in Erfurt ausgefertigte Urkunde ist verloren gegangen und deshalb von deren Erbin, der verw. Frau Hauptmann Auguste RNöbler, geb. Hesse, hier, Erlaß des Aufgebots zum Zweck der Kraftloserklärung dieser Urkunde beantragt worden. Demgemäß wird der Inhaber der Uikunde auf- gefordert, spätestens in dem auf L, Dezember 1900, Vorm. 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Amtéêgerichte anberaumten Aufgebotstermine feine Rechte bei Gericht anzumelden und die Urkunde vor- ¡ulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung derselben erfolgen wird.

Nudoisftadt, den 28. April 1300.

Fürstl. Amtsgericht.

[23900] Aufgebot.

Der Ackerer Wilhelm Brocks ¡zu Bauerschaft Stevern, Kirchspiel Nottuln, hat zum Zwecke der Kraftlogeiflärung das Aufgebot des auf seinen Namen ausgestellten Quittungsbuh3 der ftädtischen Sparkasse zu Billerbeck, Kreis Coesfeld, Nr. 8604, welches zur Zeit der Anmeldung des Verluftes im September 1897 ein Guthaben von 331 #4 40 4 nachwies, beantragt. Der Inhaber dieser Urkunde wird bei Vermeidung der Kraftloserklärung der- selben aufgefordert, |vätest-zns in dem auf den 27. September 1900, Vormittags 11 Uhr,

u. Aktien-Gesells@. ekanntmachungen.

vor dem unterzeihneten Amtszeriht, Zimmer Ä anberaumten Aufgebotêtermine seine Rechte dem Gerihte anzumelden und die Urkunde vor- zulegen. y Coesfeld, den 1. März 1909. Königliches Amtsgericht.

—_

[8018] Aufgebot.

Die verwittwete Scheermeister Henriette Schulz, geb. Richter, zu LuFenwalde und Andere, vertreten durch den Rechtsanwalt Schramme zu Luckenwalde, haben das Aufgebot des Sparkaÿenbuches Nr. 31 413 der Kreis. Sparkaffe des Jüterbo z-Luckenwalder Kreises beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird auf- gefordert, svätestens in dem auf den 16. Januar 1901, Vormittags 11 Uhr, vor dem unter- ¡eiineten Geriht anveraumten Aufgebotstermin feine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde er- folgen wird.

Jüterbog, den 18. April 1990.

Königliches Amtsgericht.

[68658] Aufgebot.

Auf Antrag der Frau Amtmann Graßmann, Toni, geb. Roeseler, in Schönermark wird hiermit das angebli verloren gegangene Sparkafsenbuch Nr. 22051 der städtish:n Sparkafie in Schwedt, ausgestellt auf den Namen Hedwig Graßmann und lautend über 58,609 M, aufgeboten und dec unbekannte Inhaber detselben aufaefordert, spätestens in dem auf den 12. Juli 1960, Mittags 12 Uhr, an hiesizer Gerihisftelle anberaumten Te! min unter Vorlegung des Buchs seine Rechte bei dem Sericht anzumelden, widrigenfalls dasselbe für kraftlos erklärt werden wird,

Schwedt, den 20. Dezember 1899.

Königliches Amtsgericht.

[380] Aufgebot.

Der Kirchenvorstand zu Bockum hat das Aufgebot des Sparkassenbuhs der Amtsfparkafse zu Werne Fol. 562, lautend auf den Vikfarienfonds in Bocfum mit einem Bestande von 14433,34 #4 am 1. Januar 1899, unter der Angabe, daß dasselbe verloren gegangen, beantragt. Der unbekannte In- haber wird daher aufaefordert, dasselbe in dem auf 1LO. Oktober 1900, Vormittags 1A Uhr, ror dem unterzeihneten Geriht anberaumten Termin vorzulegen, widrigenfalls es für kraftlo3 erklärt wird,

Werne, 21. März 1900.

Königliches Amtsgericht.

[11020] Aufgebot.

Der Rittergutsbesißer Major a. D. Heinrich von Tiedemann in Seebeim, vertreten durch den Nechts- anwalt St{örlankf in Posen, hat tas Aufgebot de3 über die im Grundbuch? seines Grundsiücks Lissöwkt Blatt Nr. 24 in Abtbeilung Ill unter Nr. 11 ein- gztragene Hypothik: 172 Thlr. 12 Sgr. nebst 5 °/ Zinsen für a. Anton, geboren den 4, Januar 1867, b. Franziska, geboren den 7. Oftober 1870 —— Ge- \hmwister Nos:yk gebildeten Hypothekenbriefs bes beartcagt. Der Inhaber der Urkunde wird aufge- fordert, spätestens in dem auf den 28. November 1900, Vormittags L0È Uhr, vor dem unter- zeihnetin Geriht, Zimmer Nr. 2s, anberaumten Nufgebotstermine seine Rebte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfals die Kraftlos- erklärung der U:fkfunde erfolgen wird.

Poseu, den 27. April 1900.

Königliches Amtsgericht.

[11012] Aufgebot.

Es baben beantragt:

1. Der With Ioseph Jagodzinski in Ceradz- Koëcielry als eingetragener &igenthümer des Grunde ssttücks Cz2radz Koscielry Blatt Nr. 13 das Aufgebot der in Abtheilung IlI urter Nr. 1 feines Grund- ffüds Ceradz Koëcielny Blatt Nr. 13 für die Minorenne Nepomuczna Iwaúika auf Grund des S 5. Dezember 1821 _

Nezefes vom 22. Avril 1822 ex decreto bom 96. März 1839 eingetragenen 130 Rtblr. 7 Sgr. 91/3 Pfg. väterliher Grbgelder nebst 5 %/o Zinsen.

11. Der Wirth Valentin S1czes?o in Tomice alîs eingetragener Eigenthümer des Grundstücks Tomice Blatt Nr. 13 das Aufgebot der in Abth. IIl unter Nr. 1 seines Grundstücks Tomice Blatt Nr. 13 ein- getragenen Refthypothek von 155 Tblr., und zwar:

33 Thlr. und ein eirjähriaes Kalb, sowie das Nett auf Aus8ui{tang einer Hochzeit für Franziska Gorny,

33 Tblr. für Michael Gorry,

33 Tblr. für Lorenz (Wawrzyn) Gorny,

23 Thlr. für Helene Gorny,

33 Tklr. und ein einjäbhriges Kalb, sowie das Recht auf Ausrichtung einer Hochzeit für Michalina Gorny,

sämmtlih in Tomice.

ITI. Die August und Amalie Schöneib’shen Ghbe- leute in Stenshewo als eingetragene Eigentbümer des Grundstüds Stenshewo Band XIl Blatt Nr. 283, vertreten durch den Rechtsanwalt Kaliski in Posen, das Aufgebot der in Abth. Ill unter Nr. 1 ibres Grundftück3 St?:nshewo Band XII Blatt Nr. 283 für den Johann Domoracki zu Stenshewo eingetragenen, mit %°/9 verzinslichen 66 Thlr. 20 Sgr.

Die Gläubiger obiger drei £ypotbeken werden auf- gefordert, ihre Rehte an denselben späteftens in dem MAufgebotétermine am 11. Juli 1900, Vor- mittags 10 Ubr, vor dem unterzeihneten Gericht im Zimmer Nr. 26 geltend zu machen, widrigenfalls dieselben mit ibren Rechten ausgeschlossen werden.

Posen, den 24. April 1900.

Königliches Amtsgeriät.

[68259]

Aufgebot.

Bezüglich der nahhverzeichneten Hypothekforderungen haben die jeßigen Befißer der Pfandobjekte mit der Behauptung, daß ihre Nachforshungen nah den rechtmäßigen Inhabern der Forderungen fruchtlos geblieben und vom Taze der leßtzn auf diese Forderungen fich beziehenden Handlungen an gerechuet mehr

als dreißig Jabre verstrihzn seien, um Einleitung des

Amortisationsverfahrens gebeten.

Auf Grund des Artikels 123 Ziffer 3 des bayerishen Ausfübrungsgeseßes zur Reichs-Zivilprozeß- ordnung ergeht an die unbekannten rechtmäßigen Gläubiger und an alle, welhe sonst ein Recht auf diese Forderungen zu haben glauben, die Aufforderung, ihre Ansprüche binnen sechs Monaten, längstens aber

d