1900 / 110 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

| Sechste Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

V 110. Berlin, Dienstag, den $. Mai 1900.

Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den dels-, Güt „, Vereins- ; 2 E j : muster, Konkurse, sowie die Tarif- und Fahrplan-Bekanntmachungen (58 au en Eee 28 cribolten finde O D, enter uns Bogen Di germ, E Doms Ste

Central-Handels-Register für das Deutsche Reich. (Nr. 110 A.)

Das Central - Handels - Register für das Deutshe Reih kann dur alle Post - Anstalten, i ü i Herlin aud dur die Königliche Expedition des Deutschen Reichs- und Königlich Preußischen Staats: Bezugspreis beträgt K 4 50 5 für das Viertel Einzelne Nummern osten 20 H : y - zugspreis beträgt L 4 50 das a A s Anzeigers, SW. Wilhelmstra e 32, bezogen werden. Insertionspreis für den Raum fes Diasieile B A R e

[13101]

PROSPECT

der Gewerkschaft Germani zu Freudenstadt in Württemberg.

Die Gewerk haft Germania bezwe>t statutaris< die Ausbeutung der ihr gehörenden Grubenfelder Dreilntgllern. Zeder 1999 996 qm groß, in der Gemeindemarkung Reinerzgau belegen, welhe ihr vom Königl. Württembergishen Oberbergamt zur Gewinnung von Silber-, Kobalt-, Ni>el- und Kupfererzen am 4. November 1884 als Bergwerkseigenthum verliehen sind.

Der Betrieb dieser Grubenfelder rubt zur Zeit.

Die Gewerkschaft bezwe>t ferner nah $ 2 Abs. 2 ihres am 4. Januar 1899 vom Königl, Württembergishen Oberbergamte bestätiaten Stätuts den Erwerb und die Ausübung sonstiger bergbaulider Gerechtsame bezw. die Uebernahme von Ausbeotungsverträgen und die Verwerthung der daraus gewonnenen oder anderweitig angeshafften Produkie nebst Herstellung der zur Verarbeitung erforderlihen Anlagen und Einrichtungen.

Gestütt hierauf, hat die Gewerkschaft Germania per L. April 1899 die Braun- fohleuwerke und Briquetsfabrik Waidmaunsheil zu Särchen b. Aunahütte N.-L. nebst Ziegelei übernommen und betreibt dieselben.

10) Verschiedene Bekannt- machungen.

[102001 Norddeutscher Versiherungs-Verein zu Rosto.

Die diesjährige ordentliche Generalversamm- lung findet am Sonnabend, den 26. Mai d. J.- Nachmittags 4 Uhr, im Geschäftslokal des Vereins, Alexandrinenstraße Nr. 7, statt. Tagesorduung : 1) Vorlegung des R:chnungsabschlusses pro 1899 und Beschlußfassung über denselben. 9) Ertheilung der Entlastung des Verwaltungs- raths und des Vorstands. 3) Wahl von Verwaltungsraths-Mitgliedern. 4) Wahl zweier Revisoren.

E13155]

Spar- & Vorshuß-Verein. A. G. Aldingen O/A. Spaichingen.

Bei der am 4. März a. c. statigehabten X. ordentl, Generalversammlung wurde an Stelle der aud- tretenden Mitglieder des Auffichtsraths:

i D, Scha, Lehrer bier, ohann Jrion, Bauer hier, neu gewählt: Fac. Link, Kaufmann hier, Math. Rath, Sargenmacher u. Bauer hier. Der Vorstaud. F. Rath. W. Hengstler.

[13123] Bilanz der Strontignit-Actien-Geselsch. i/Lig. zu Kölu

Lr EE V TCTR D

aa

ubehö

pro 31. Dezbr. 1899.

Activa.

Bergwerks-Konto Gebäude-Konto Maschinen-Konto . . « « Fabre Anlage Tonro 4

obiliex-, Utensil.- u. Geräthe-Konto Magazin-Konto j Kassa-Konto Gervinn- u. Verlusi-Konto Ende 1898

6 1 055 127,32

Verlust pro 1899, . , 19 075,85

4 1 074 203,17 ab Kapitalreduktion 464 500,—

M |S 249 360 62 9 514/30 24 747 52 042 6 697 590

957

609 703

953 612/81 Passiva.

Aktien-Kapital-Konto . M 929 000,—

ab bes<losseneReduktion , 464 500.— Prioritäts-Aktien-Kapital-Konto Kreditoren-Konto .

464 500 180000 309 112 953 612 Gewinun- u. Verluft-Re<nung pro 1899.

Soll. “M |S An Geschäftsunkoften 2c 1 008 40 ftatutgemäße Abschreibungen . . 18 067 45

19 075 85 |

19 075/85

19 075/85 In vorstéhende Bilanz sind die Aktivpoften 1 bis 6 eins<ließli<h nah den Buchwerthen aufgenommen; zu welhen Beträgen sie realisierbar \ind, entzieht fih ganz der Beurtheilung. Köln, 6. Mai 1909. Der Liquidator : Fliegens<midt.

7) Erwerbs- und Wirthschafts- Genossenschaften.

Keine.

Haben. Per Uebertrag a. Gewinn- und Ver- [lust-Konto

8) Niederlassung x. von Rechtsanwälten.

[13051] Bekanntmachuug.

In die Rechtsanwaltséliste des K. Landgerichts Augsburg wurde heute der Rechtsanwalt Karl Greiner in Augsburg eingetragen.

Augsburg, den 2, Mai 1900.

Der K. Landgerichts-Präsident: Straßer. 113050) Bekanntmachuug.

In die Rehtsanwaltsliste des K. Landgerichts Augsburg wurde heute der Rehtsanwalt Walther Frommel in Augsburg eingetragen.

Augsburg, den 2. Mai 1900.

Der K. Landgerichts-Präsident : Straßer.

[13053]

Fn die Liste der hier zugelassenen Re<btsanwälte ist der Landrichter Dr. Frieorih Ernst Knoll hier eingetragen worden.

Kön. Amt3ger. Nees 5, Mai 1900. unz.

(13052)

Nr. 6282. Der zur Rehtsanwaltschaft zugelassene seitherige Gr. Landgerichts-Sekretär Albert Bigtzel ist heute in die Liste der Rechtsanwälte beim dies- seitigen Landgerichte mit dem Wohnsiß in Offenburg etngetragen worden.

Offeuburg, den 1. Mai 1900.

Großh. Landgericht. (Unterschrift.)

[13166] Bekauutmachung.

Der Gerichts-Affsessor Joseph Bessenich zu St. Fohann ist in die Liste der bei dem hiesigen Land- gerichte zugelassenen Re<tsanwälte eingetragen worden.

Saarbrücken, den 3. Mai 1900.

Der Landgerichts-Präsident.

[13055]

Unter Nr. 3 der Liste der beim biefigen Amts- gerihi“ zugelassenen Rechtsanwälte is heute der Maa Walter, bisher in Berlin, eingetragen worden.

AERERDerL, Bez. Halle, den 4. Mai 1900.

Dnigliches Anitsgericht.

[13054] Bekanntmachung. Der Rechtsanwalt Jacques Cohn hier ift heute in der Liste der Recbtsanwälte gelö\{<t worden. Tarunowitz, den 2. Mai 1900. Königliches Amtsgericht.

I

9) Bank - Ausweise. Feine.

Rofto>, den 5. Mai 1900. Der Verwaltungsrath. Dr. Shüy, Vorfißender.

[13201]

The Nobel Dynamite Trust

Company Limited,

Es wird hiermit bekannt gemacht, daß die vier- zehnte ordentliche Generalversammlung der Nobel Dynamite Trust Company, Limited, am Donnerstag, den 24, Mai 1900, 12 Uhr Mittags, im Sigunzsfaal Nr. 174, Winchester House, 50 Old Broad Street, London E. C., statt- findet zwe>s Erledigung der gewöhnlichen Geschäfte einer ordentliches Geueralversammluug, ein- \<li-ßlid der Oividenden-Erklärung.

Sir Charles Tennant, Herr Dr. G. Aufschlaeger und Herr Hugh Be>kett sind die ausscheidenden Direktoren, und wird deren ftatutenmäßig LEe Wiederwahl in Vorslag gebra<t werden. Die Wiederwahl der Bücherrevisoren Cooper Brothers & Co. wird gl:i<falls empfoblen werden. Dietenigen Aktionäre, welGe auf den Inhaber lautende Aktien besizen und der Versammlung bet- zuwobnen wünschen, erhalten Depotscheine, welche zum Besuh bere<tigen, gegen Deponierung fbrer Aktien, und zwar mindestens fieben Tage vor dem Datum der Versammlung, an einer der na<benannten Stellen: dem Geschäftslokale der Gesellschaft (Re-

gistered Office), 220 Winqester House,

50 Old Broad Sèreet, London E. C., Nobel’s Expliosives Co. Ltd., 149 West

Georze Street, Glaëgow,

Commerz- und Diëconto-Bank, Hamburg,

Berlin und Frankfurt a. M., Mitteldeuts<he Creditbank, Berlin und

Frankfurt a. M.,

Dresduer Bank, Berlin und Dresden, Direction der Disconto - Gesellschaft, Berlin, Born «& Busse, Berlin, Menz, Blochmaun «& Co., Dresdeu, A. Schaaffhausenu’scher Bankverein, Köln und Berlin, Bankhaus A. Levy, Köln, und vom Board etwa zu ernennenden sonstigen Stellen. Die Aktien werden geaen Ginhändigung der Depot- scheine denjenigen Aktionären zurü>geliefert, auf deren Namen die Depstscheine lauten, und zwar vom 95. Mai 1900 ab. Gremplare des Berichts der Direktoren und der Bilanz werden auf Wunsch an irgend einer der vor- benannten Stellen den Aktien- oder Depotschein- Inhabern verabreit. Eingetragene Aktionäre und sol<z, welhe Depot- scheine erhalten haben, können fih in der Versamm- lung vertreten lassen; die hierfür aus\<ließlid) zu verwendenden Formulare find an irgend einer der vorbenannten Stellen erhältlich. Die UÜUebertragungsbücher für Aktien werden vom inkl. 11. Mai bis inkl. 24. Mai 1900 geschlossen bleiben. London, den 9. Mai 1900. Im Auftrage des Board: H. M. Savage, Sekretär. Zur Beachtung : Laut $ 76 der Statuten müssen die VollmaWten wenigstens zwei volle TAge vor Abhaltung derjenigen D ür welhe die betr. Nolma@t zu verwenden ift, in dem Geschäftslokale der Gesellschaft, 220 Winchester House, 50 Old Broad Street, London E. C., hinterlegt werden,

[10216] Gesfellschaft8s-Liquidation.

Die Firma „Moderner Roman-Verlag G. m. b. H.* bier ist laut Beschluß der Gesellshafter vom 9, März d. J. in Liquidation getreten. Als Liguidator ift der Unterzeichnete bestellt, und werden die Gläubiger aufgefordert, thre Ansprüche, soweit es noh nit geschehen ift, bei demselben unverzüglich einzureichen.

Moderner Roman-Verlag G. m. b. H., Heilbroun a. N. in Liquidation. Gornelius Zug.

Ls Ausweis

zu Sondershausen per 30. April 1900.

Activa.

A 146 206. 76. 461 598. 49. 565 514, 28.

Kassenbestand . Wechsel . .. Gt v oe so Konto-Korrent-Saldo . s Lombard-Darlehen . . . . + 2327 113. Bankgebäude und Mobilien . . Richt eingeforderte 60 9/0 des ktienkapitals . . . . . . E L Ls

e 1 500 000. Uet U OTD:

J Passiva. Aktien-Kapital . d 0/1 @ D S M 2 500 000. Depositen . . s es %080/ 050, Accepte . . R h Li 1 466. Reservefonds . L ¿E A 67 515, Diverse. . I 2 RDROT Á 6 691 5683, è

der Shhwarzburgishen Landesbank

1608 890. 06. 56 872. 75,

4 6 691 568, :

und allem souftigeu Hiervon wird zur

erstattetes Gutachten bestätigt. der Firma treffen. Kautionsvermerk.

Um den Betrieb auf eine lange

andere Goes zu gewinnen.

Die Gewerkschaft hat ferner gegen eine

freien Terrains der Feldmark Särchen, zustehen, erworben.

entfernt und enthalten im oberen Fls

festgestellt. ist.

S der Se Abt 1 nahme des zwetten es gencert til. Die Ln Slades des i

waggons Briquets. Die elektris<he Anlage

Bücerrevisors Stahl in Düsseldorf

1896 .

1897 .

189 S T

Der Gewinn der Gewerkschaft für die Zeit 6 138

wcvon 6 120 060 als Ausbeute vertheilt wurden.

und zwar

die: Fabrikation mangelhaft gewesen wäce und

Die Werke find hypothekaris<h belastet Stelle, verzinslich mit 4 9/6.

Mittel zurüd>gelegt. ierzu kommt, daß in dem Niederlausitzer

en zeitigen Grubenvorftand bilden die Dr. Fedor Stern, Berlin,

Activa.

ó sind nun aber Zweifel aufgetauht, ob auch alle vorhandenen, N die von den Vorbesitzera angegebenen bezw. garantierten Koblenmengen alb bat die Gewerkshaft zu ihrer Sicherheit einen Kaufgeldrest von 198 000 M, R. Brandstätter & Co. zu Essen hinterlegt ist, zurü>bchalten, ist, ob und inwieweit die von den Vorbesißern gemachten Angaben bezüglih der Kohlenfelder zu- Bezüglich des vorgedahten Kaufgeldrestes haftet auf den Werken ein hypothekaris< cingetragerer

twa 80 Morgen, welche etwa 2 km von der nah den Bohrtabellen ein den eigenen Feldern ähnliches Abgabe von F}

Braunkohlen das Abbaure<ht auf etwa 150 Morgen in der Flur von Menro und auf sämmtlichen no< insoweit dem -Mühlenbesißzer Werner Abbaurehte an denselben

Die Braunakohlenfelder in der Flur von Menro liegen au<h nur etwa 25 km von der Fabrik unter den günstigsten Abraumverhältnifsen laut Mark scheiders Seer in Kottbus mindestens 27 188 681 h1 Kohle.

Die Felder in der Feldmark Särchen liegen theils unmittelbar bei der Fabrik, theils ver}prengt in den Feldern des Geheimen Kommerzienraths Heye, bislang nit stattgefunden und ersheint auch überflüssig,

t mit vier Prefsen mittlerer Stärke, portbändern und einer elektrishen Anlage ausgestattet. Dieselbe produjziert

versieht ten Ort gegen Entgelt mit Licht. : Der Gewinn der Fabrik in den Jahren 1896 bis 1898 betrug laut Festftellung des vereideten

é 504 686,70

Leuterer Posten ist in drei Jahren rü>zahlbar.

Bergwerksdirektor R. Landgraf, Nach alledem stellen ih die Aussichten des Unternehmens für die Zukunft als also dar. Die Bilanz pro 1899 (Betriebszeit vom 1, April bis 31. Dezember) stellt f

Bilanz per 31. Dezember 1899.

Nach vertretbarer Versicherung der Vorbesißer mußte die Grube Waidmannsheil zur Zeit der Uebernahme dur die Gewerkshaft no< mindestens 115 Morgen Koklenfelder besißen, in wel marlscetder\® feststeht, mit einem Jntervall von etwa 15——20 m zwei Braunkohlenflöge anstehen.

Zeit nur das oberste Flôög in Tacebau abgebaut, welhes nah Angabe der Vorbesitzer und den von denselben beigebrahten Bohrtabellen eine Durchschnittsmächtigkeit von etwa 11—12 m reiner Kohle haben fol. Thatsächlich ist diese befindlichen Feldestheilen vorhanden, was der Augenschein lehrt und

hen, wie

Mächtigkeit au< in den zur Zeit in Betrieb

ni<t in Angriff genommenen enthalten, und dieser- welcher verzinsli<h bei bis unanfehtbar festgestellt

Reihe von Jahren sier zu stellen, bat die Gewerkshaft das Recht erworben, auf etwa 400 Morgen Aer in der benachbarten Feldmark Saalhausen Braunkohlen und

abrik entfernt liegen, find abgebohrt und weisen raunkohlenvorkommen auf. bezw. 1 4 pro geförderten Hektoliter

Feststellung des

theils ges{<lofsen abseits. Eine Abbohrunz. hat weil das Vorkommen anderweitig hinreichend

Diese beiden een Erwerbungen find von großem Werthe sür die Gewerkschaft, weil dur Briquetsfabrik auf eine weitere sehr lange Reihe von Jahren ohne Jnanspruh-

den nöthigen Tro>enapparaten , Trans- jeßt etwa 5600 Doppel-

6 139 406,03 « 190 135,87 175 114,80

vom ‘1. April bis 31. Dezember 1899 betrug

608,46,

Der Gewinn würde um etwa 15—20 009 X höher sein, wenn niht in“ der infolge defsen Entschädigungen bätten gewährt werden müssen Sonst erfreut si das Fabrikat des besten Rufes und fiadet leiht Absay.

Die Gesammtproduktion für das laufende Jahr ift zu einem 8—9I höheren Preise als im Vorjahr verkauft worden, allein hieraus erwächst der MOLtINE ein Mehrgewinn von etwa 46 50 000, In Rücksicht auf die neu erworbenen Kohlenfelder w

um etwa tausend Doppelwaggons dur< Aufstellung eines weiteren Tro>enapparates beabsichtigt.

Der bierdur erzielte Mehrgewinn würde im Jahr etwa 40—45 000 ( betragen.

Auch der Ziegeleibetrieb soll verbessert werden, um den Ertrag daraus zu heben.

mit 4 122 000 zur erften und #4 40 000 zur zweiten

der Uebergangspertod-

rd eine weitere Vergrößerung der Produktion

Es werden zu seiner Rückzahlung schon jeßt

Der füc das Unternehmen in Géoge kommende Berliner Markt befindet si in steigender Tendenz. Bezirk ein Verkaufssyndikat in Bildung begriffen ist.

ren Banquier R. Brandstätter, Essen, Retsanwalt Lintorf, Baumeister Eugen Redant, Berlin.

wie folgt: Passiìva.

ad 1 000 000

An Gruben-, Fabrik- u. Maschinen-Kto. 4811

Briquetfabrikanlage-Konto . Utenfilien-Konto . A 6 882 Materialien-Konto . . . . 5 811 L E 94 Bankzuthaben . E d 7275 Bankguthaben a Conto separato 198 000 Konto-Korrent-Konto, Debitoren . 122 888 Abraum-Konto . A 18 000

1 363 764/83] Gewinn- und

Debet.

M S 15 729/93 6 671 68 332 14 327 12 119 2 43552

3 699 26 644 138 608

288 570/65

An Briquetfabrikations8-Konto . Ziegelei-Betriebs-Konto . ohn-Konto. . . . Gehälter-Konto . Betriebs-Unkosten-Konto Pvleomonto E N rbeiter-Versiherung8-Konto . Abraum-Konto. . . . « « Bilanz-Konto, Reingewinn . .

Germania an der Börse zu Dutlador! beantragt. GEfsen (Ruhr), im Mai 1900

M |4 An Kapital-Konto. . . . . . . } 838 000/— Hypotheken-Konto. . . . . - 162 000/— Kautions: Hypotheken-Konto . . 198 000|— Konto-Korrent-Konto, Kreditoren 24 902/74 Arbeiter-Versicberungs-Konto . 2 253/63 Gewtnn- und Verlust-Konto . 138 608/46

1 363 764/83

Verlust-Konto. Credit.

Per Briquet-Verkaufs-Konto . ¿ B N a S Eleftr. L'{t-Grtrags-Konto . « Gebäude-Ertcags-Konto . .

288 57

Auf Gruud vorstehenden Prospektes haben wir die Einführung von 1000 Kurxen der Gewerkschaft

R. Brandstätter & Co., Bankgeschäft.

[13043] Von der Dresdner Bank und der Firma S. Bleich- rôder hier ist der Antrag gestellt worden, 6 30 000 000 49/0 Hypotheken-Pfaud- briefe Serie LV und « 30 000 000 32/9 Hypotheken-Pfanud- briefe Serie V der i Sächsischeu Bodencreditanstalt in Dresden, beide Serien vor 1910 niht rücfzablbar, zum Börsenhandel an der hiefigen Börse zu- zulafsen. Berlin, den 5. Mai 1909.

Bulassungsstelle an der Börse zu Berlin.

Kaempf.

Von der Firma A. H. Heymann & Co., Meyer

worden,

nom. 4 1 374 000 oder Fl. 806 080 Niederländis<h Kurant abgestempelte Stamm-Aktien der Aachen - Masftrichter Eisenbahn - Gesellschaft in Aachen und Mastricht eingetheilt in 2 Studt d 200 Tblr. (600 4) oder 352 Fl. Niederländisd Kurant und Stü> 11 460 in Genußscheine Q stempelte Aachen-Mastrichter Eisenbahn-Aktien

zum Börsenhandel an der biesigen Börse zuzulafsen-

Berlin, den 4. ‘Mai 1900.

Bulassungsftelle an der Börse zu Berli

Kaempf.

ein von Direktor Landgraf in Lintorf

ellt F Cohn und G. I. Meyer hier ift der Antrag a4)

Anmeldung vom 7. 11. 99 am 14. 4. 1900

Vom „Central-Handels-Register für das Deutsche Reih“ werden heut die Nrn. 110 A., 110 B., 110€. und 110D. ausgegeben. am 14. 4. 1900. Geschäftsbetrieb: Fabrikation und

Waarenzeichen.

(Reichsgeseß vom 12. Mai 1894.)

Verzeichniß Nr. 36.

Nr. 42 899, B. 6231,

Eingetragen für Bakteriologisches Chemisch - Technisches Laboratorium für Meiercien, G. m. b, H., Hamburg, zufolge - Anmel- dung vom 8. 12 99 am 26.3. 1900. Geschäftsbetrieb : Fabrikation und Vertrieb nachbenannter Waaren. Waarenverzeichniß: Säure- Entwi>kler, Butterfarbe , E Konservierungssalz, Käse- R reifungsfkulturen, Räsefarbe, Käserindenfarbe, Käselab, flüssiges Lab, Käsearomapulver, Käïsemadenpulver.

Nr. 43 201. B. 5842, Klasse 16 b.

__ Eingetragen für Albert Buchholz, Grünberg i. S<hl., zufolae Anmeldung vom 10. 7. 99 am 14. 4. 1900. Geschäftsbetrieb : Herstellung und Ver- trieb von Weinen, Kognaks und Liqueuren. Waaren- verzei<niß : Kognak.

Nr. 43 202. B. 5843.

Klasse 16.

JULES BELLIVIER FILS

COGNAC

Eingetragen für Albert Buchholz, Grünber i. Schl., zufolge Anmeldung vom 10. 7. 99 am 14. 4. 1900. Geschäftsbetrieb: Hersteliung und Ver- trieb von Weinen, Kognaks und Liqueuren. Waaren-

verzeihniß: Kognak. Nr. 43 203. D. 2509,

Klafse 16 b.

1116

Eingetragen für Julius Dumcke, Königsberg i. Pr , zufolge Anmeldung vom 4. 1. 1900 am 14. 4. 1900. Geschäftsbetrieb: Herstellung und Vertrieb von Liqueuren. Waarenverzei<niß: Ligueure.

Nr. 43 205. K. 4817. Klafse 16 b.

N LZIZA #/ Ersindung

Zee : 7\der höehst preisgekrönten

2 “- Fabrik eehter Frucht Obst hygierüuscher&dessertLiköre

T L

Klasse 6.

Eingetragen für Jul. Meimberg, Herne î. W., zu- folge Anmeldung bom 29. 1. 1900 am 14. 4. 1900. Geschäftsbetrieb: Wein - Großhand-

lung, Groß- Deftillation und Liqueur - Fabrik. Waarenvperzei- niß: Sämmtliche Weine, Liqueure und Spirituosen.

äftsbetrieb: Herstellung und Vertrieb ; / Waarenverzeiniß : Giguture. L R R

Nr. 43204, M. 4144,

Klasse 16 Þþ.

Vertrieb von Thee. Waarenverzeichniß: Thee.

Nr. 43 213, M. 4030. Klafse 26 e.

Nr. 43209, K. 503383,

Eingetragen für

weinkelterei mona‘

Weser, dung vom 16. 12, am 14. 4, 1900,

kelterei

fast.

\chäftsbetrieb: Apfelwein- Waarenverzeih- niß: Sterilisierter Apfel-

die

Norddeutsche Apfel- [L H Sva,

. pit Avotteker, Rinteln a. d. zufolge Anmel-

99 Ge- 1

reiner starslisirier Apfelaañ: aalkohoitrei?

,

fan miache Ves Nem us % Sauertinanen cdeg,

Setten uod wu dics setiti, adi Grunae> oder Quettwawer.

Perúdentaobe Apsehweinkeiterei „Pamma“ H. Opitz, Apocheier, lrrtela a. d Wer

Sqr 2) \ vei

Nr. 43 207. A.

2266.

E I MDRA Ca TDTD

E = Naturliches kohlensaures ?! = Mineralwasser ;

N f Ee r 14

j SPRUBEL |

am 14. 4. 1900.

Nr. 43 208, G,

oge

benannten Waaren. und Seilscheiben aus

Nr. 43 214.

Eingetragen für B. Kasprowicz, Gnesen, pusccgt gs

Eingetragen für

faurem Mineralwasser.

Brunnenstr, 26, zufolge Anmeldung vom 17. 2. 1

Eingetragen für Arienheller Sprudel und Kohleusäure Actien-Gesellschaft, RNheinbrehl, zufolge Anmeldung vom 11. 12. 99 Geschäftêbetrieb: Gewinnuag und Bertrieb von Kohlensäure und natürli koblen- [a L Waarenverzeichniß: Kohblen- säure und natürli foblensaures Mineralwasser.

Klasse 283.

3062.

Eingetragen für Martin Glaßuer, Natibor, zu- nmeldung vom 18. 12. 99 am 14. 4. 1900, Geschäftsbetrieb: Herstellung und Vertrieb der nah-

Waarenverzeichniß: Riemen- Holz und Metall, sowie deren

Bestand- und Zubehörtheile. G. 3132,

Klasse 26 ec.

Cre S

Cal Goeriuger, Berlin, 900 | Suppen, Mehlspeisen und Gebä> jeder Art.

Klasse 16 e.

Arienbeller-

Vertrieb na<hbenannter Waaren. Musikalien, Musikinstrumente. eine Beschreibung beigefügt.

Waarenverzei<niß

Klafse 25.

Eingetragen für Emil Kunze, Magdeburg, Alte Ulrichsftr. 6, zufolge Anmeldung vom 8. 2 1900 am 14. 4. 1900. Geshäft3betrieb: Herstellung nd

Der Anmeldung ist

Ora S u s

Eingetragen für Motta’s Brazilian Cossee Co., Limited, London ; Vertr. : Dagobert Timar, Berlin, Luisen- ftraße 27—28, zu: folge Anmeldung i vom 20. 11. 99 am |* P28 14. 4. 1900. Ge- a shäjtsbetrieb: Ver: trieb von Kaffee. Waarenverzeihniß: Kaffee.

Nr. 43 215. T. 168L, Klasse 28,

Nr. 43 210. T. 1649.

Gal fa I lea d Nes V S> Iw Fi 2 P M per P alia alia g P Pana Viola 9a dama A N I o lens 9 S Lz D GÍD R P L O FARRIQUE

: a E 8 i ce s LAMN BÜEL u PRATTELE R mne p 19A R PErT S A 6 pen Ey Ee tin, E Po A P F Ea E T SE np ne pt m P S P S j C2

Eingetragen für C. Trawpler, Lahr, zufolge An- meldung vom 3. 1k. 99 am 14. 4. 1900. Geschäfts- betrieb: Herstellung und Vertrieb von Kaffeesurro- E L Art. Waarenverzei<hniß : - Kaffeesurrogate aller Art.

Nr. 43 211. J, 1112.

Klasse 26e.

7 Gingetragen für Gebr. (l Jürgens, Braunschweig, [S 2#|& zufolge Anmeldung vom [f 1A 20. 7 99 am 14. 4. 1900. t -# Geschäftsbetrieb: Kolonial- [B 7A und Materialwaaren-Gtroß- handlung, Dampf - Kaffec- [L Rôösterei. Waarenverzeichniß : [fi E Kaffee, Thee und Kakao. a

Ccircide-Lusi-Stärke

«B

le

s n He

L, «É ou Ne D aus

Eingetragen für Reinhold Görnemanun, Zahna i. Sa., zufolge Anmeldung vom 24. 11. 99 am 14. 4. 1900. Geschäftdbetrieb: Herstellung und Vertrieb nahgenannter Waaren. Waarenverzeichniß: Vêais- ftärke-Fabrikate, nämli<: Bro>enftärke, Puder, Krümel- und Schabeftärke, Kraftmehl aus Mais zu

Klasse 26 c.

Eingetragen für Nobert Tefemar, Be:lin, Char- [ottenstr. 84, zufolge Anmeldung vom 23. 12. 99 am 14. 4. 1900. Geschäftsbetrieb: Zeitschriften- Verlaa. Waarenverzeihniß: Zeitscriften.

Nr. 43 216. N. 1293. Klasse 32,

Eingetragen für die Nähmaschinen - Fabrik u. Eisengießerei vorinals Seidel Naumann, Dresden, zufolge Anmeldung vom 5. 12. 99 am 14. 4. 1909. Gefschäftsbet1ieb: Herstellung und Ver- trieb nachstehender Waare. Waarenverzeichniß: Schreibmaschinen.

Nr. 4321S. H. 5546, Kiaffe 38.

——

Eingetragen für P. G. Hosse Wb, Hanau, zufolge Anmeldung vom 6. 1. 1900 am 14. 4. 1900. Geschäftsbetrieb: Fabrikation und Vertrieb von Tabadfabrikaten. Waarenverzeihniß: Rauchtaba>, Zigarren und Ziaaretten. f

Nr, 43 220, N, 1234. .

Klasse 38,

Eingetragen für Stephan Niderehe & Sohn Marburg a. d. Lahn, zutolge Anmeldung A 18. 8. 99 am 14. 4. 1900. Geschäftsbetrieb: Her-

stellung und Vertrieb nahbcnannter Waaren. W verzeihniß: Rauchtaba> und Zigarren. E