1900 / 119 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

a G E E En

E E O

um Ausgebot g-braht werden, nämlihch zunächst Ler Zugrundelegung der festgestellten Pacht- bedingungen mit der Verpflichtung des Pächters zum Fäuflihen Erwerbe des auf der Domäne vor- handenen lebenden und todten Wirthschaftsinventars und fodann unter Zugrundelegung der Pacht- bedingungen ohne jene Verpflichtung. :

Grundsteuer-Reinertrag 8493 M, bisheriger jähr- Tiher Pachtzins 34957 #4, darunter 4253 A Meliorationszinsen.

Pachtlustiae haben vor dem Mitbieten ihre land- wirthshaftlihe Befähigung und ein verfügungsfreies, ihnen eigenthümlihes Vermögen von 85 000 4 dem

enannten Kommissar unter Vorlegung der leßten

Pa D Ss glaubhaft nach-

uweisen. 4 Die Pachtbedingungen sind auf Verlangen in Ab- \chrift gegen Schreibgebühren-Erstattung zu haben und ebenso wie die Bietungsregeln, die Vorwerks3- farten 2c. während der Dienststunden in unserer Domänen- Registratur hier, fowie auf der Domäne einzusehen. :

Besichtigung der Pachtgegenstände is nah vor- beriger Meldung bei dem Königlihen Amtsrath Smidt zu Tiefensee gestattet.

Breslau, den 11. Mai 1900.

Königliche Regierung,

Abtheilung für direkte Steuern, Domänen

und Forsten B.

{16520]) i Verkauf

1) von ungefähr 30 000 bis 40 000 kg Makulatur zur freien Verwendung, bestehend vorzugsweise aus glattliegenden Formularen (Monatsrehnungen),

2) ungefähr 20000 bis 30000 kg alte Fracht- karten zum Einstampfen, beftehend vorzugsweise aus Durchpaus-Konzeptpapier. :

Die Verkaufsunterlagen können bei unserer Haus- yerwaltuna im Verwaltungsgebäude Köln, Dom- hof 28, Zimmer 27 (Erdgeschoß) eingesehen oder von daselbs gegen porto- und bestellgeldfreie Ein- sendung von 50 4 in Baar (niht in Briefmarken) bezogen werden. i Wi

Die Makulatur kann bei der Lagerstelle (Eisen- bahn-Viadukt-Bögen in der Trankgasse in Köln) eingesehen werden. Das Nähere wegen Besichtigung der Makulatur is beim Portier des Verwaltungs- gebäudes, altes Ufer Nr. 2, zu erfragen.

Versiegelte und mit der Aufschrift „Angebot auf Verkauf von Makulatur* versehene Angebote sind bis zum Eröffnungëtage am L. Juni 1908, Morgens 10 Uhr, an die „Drucksachen-Verwaltung in Köln-Deutz, Urbanstraße“ porto- und beftellgeldfrei einzusenden. Ende der Zuschlagsfrist am 12. Junt 1900, Nahmittags 6 Uhr.

Köln, den 14. Mai 1900.

Königliche Eisenbahn-Direktion.

[14580] Bekanutmachung. Ï

Die im Kreise Znin belegenen Domänen-Vor- werke Bergen und Gonsawa, ersteres 1 km, leßteres 11 km von der Bahnstation Znin der NRogasen- íFnowrazlawer und der Znin-Bromberger Bahn ent- fernt, mit Znin duch Kleinbahn verbunden, s\ollen zusammen von Johannis 1901 ab anderweitig auf 18 Jahre im Wege des Meiftgebots verpachtet werden.

Hierzu ift Termin auf

Donnerstag, deu 31. Mai dieses Jahres,

Vormittags 10 Uhr, im Sizung8zimmer des hiesigen Regierungs8gebäudes vor dem Regierungs- und Domänen-Departements- rath Herrn Maeßke anberaumt.

Pachtbewerber werden mit dem Bemerken ein- geladen, daß die Domänen einen Flächeninhalt von ¿usammen 565,424 ha baben, darunter 373 ha Acker, 29 ha Wiesen und 138 ha Waffer.

Der Grundfteuer-Reinertrag beträgt 6927,42 M, das bisherige Palbtgeld 14 017 Æ, wovon 982 M auf Meliorationszinsen entfallen.

Zur U-?zbernabme der Pacht is der Nachweis land- wirthshaftliher Befäbigung sowie eines verfügbaren Vermögens voa 139 000 Æ erforderli

Die Bieturgs- und Pachtbedingungen können auf unserer Domänen - Registratur eingesehen werden. Auf Wunsch werden sie auch gegen Entnahme der Shreibgebühren dur Postnahnahme voa uns mit- getheilt werden.

Die Besichtigung der Pachtftücke if auf vorgängige Meldung bei dem jeßigen Pächter Herrn Ober- Amtmann Hecht zu Gonsawa gesta1tit.

Bromberg, den 9. Mai 1900.

Königliche Regierung, Abtheilung für direkte Steuern, Domänen und Forsten.

Meyer.

[14920] Bekanntmachung.

Für die Königlichen Strajanstolten Wartenburg O.-Pr , Insterburg, Naugard, Halle a. S., Reands- burg, Celle, Sonnenburg N.-M. und Ratibor sollen

28819 kg rohz, gefärbte und gebleichte Bleiche) Flahs- und Werggarne, 35 260 kg rohe uad gefärbte baumwollene

Garne im Wege der Ausbietung beschaffft werden.

Die Lieferungsbedingungen und Proben liegen im Geschäftszimmer der Königlihen Strafanstalt Moabit Berlin NW., Lehrterstr. 3 zur Ein- fiht aus. Die Bedingungen können auch gegen Einsendung von 25 Pfennigen ia Briefmarken be- zogen werden.

Angebote mit der Aufschrift „Angebot auf Garne“ find bis zum X18. Juni d. J. der unterzeichneten Direktion einzusenden.

Die Eröffnung der Anaebote erfolgt am 19. Juni d. J.- Vormittags 10 Uhr.

Berlin, den 10. Mai 1900.

Direktion der Königlichen Strafaustalt Moabit.

9) Verloosung 2c. von Werth- papieren.

Die bisher hier veröffentlihten Bekanntmachungen über den Verlust von Werthpapieren befinden fich aus\chließlich in Unterabtheilung 2.

[16540] Bekanntmachuug.

Bei der nah den Bestimmungen der 88 39, 41 und 47 des Gesetzes vom 2. März 1850 und nah ‘unserer Bekanntmachung vom 17. v. Mts. heute

stattgefundenen öffentlihen Verloosung von Rentenbriefen der Provinzen Ost- und West- Fre Ten find zun L, Oktober 1900 natholgende ummern gezogen worden: L. 4% Renteubriefe. 122 Stück Litt. A. zu 3000 M

176 297 771 918 971 1095 1099 1168 1314 1364 1503 1510 1542 1750 1844 1931 2357 2493 2636 2827 2875 2899 2912 3008 3126 3151 3268 3483 3553 3660 3828 4102 4387 4408 4609 4885 59137 5186 5218 5241 5430 5479 5535 5663 5692 5698 5747 5836 5844 6016 6120 6177 6191 6214 6234 6310 6330 6542 6727 6873 6973 70607274 7574 7923 7932 8006 8027 8041 8047 8361 8456 8596 8676 8687 8689 8732 8896 8916 8937 9039 9077 9140 9193 9432 9539 9642 9657 9715 9763 9766 9807 10017 10038 10084 10361 10390 10868 11092 11187 11446 11539 11846 11952 11997 12025 12048 12101 12214 12223 12271 12408 12506 12609 12659 12716 12851 12861 12943 13235 13237 13425.

38 Stück Litt. B. zu 1500 M

397 564 620 787 984 1032 1429 1509 1693 1704 1777 1936 1982 2095 2100 2109 2168 2185 2209 2329 2334 2410 2436 2471 2700 2740 2751 2800 2894 2974 3119 3190 3470 3647 3683 3905 3985 41224

186 Stü Líitt. C. zu 300 M

259 305 307 554 762 825 994 1116 1585 1696 2141 2233 2363 2592 2692 2724 2879 3256 3274 3514 3886 3945 4041 4178 4305 4377 4406 4459 4630 4684 4695 4869 4870 4907 4932 4989 5143 5461 5688 6064 6146 6335 6376 6379 6707 6717 6827 6831 6967 6988 7127 7192 7358 7550 7581 7583 7632 7916 7937 7945 8330 8349 8474 8517 8581 8611 8631 8639 8824 8911 8918 8956 9000 9096 9531 9666 9801 9874 10127 10213 10224 10393 10394 10628 10630 10646 10737 10801 11026 11350 11396 11485 12020 12047 12145 12383 12511 12599 12687 12757 12818 12981 13007 13101 13159 13280 13305 13363 13451 13689 13708 13719 13826 14011 14033 14043 14051 14116 14280 14297 14300 14620 14665 14674 14681 14801 14817 15111 15206 15284 15312 15346 15357 15358 15383 15467 15590 15710 15951 16142 16228 16347 16471 16499 16638 16656 16663 16904 17081 17557 17616 17666 17760 17907 17978 18024 18161 18381 18511 18807 18961 19160 19260 19301 19398 19415 19460 19523 19533 19698 19710 19726 19745 19834 19840 19849 19855 19940 19958 20043 20133 20150 20258 20341 20460 20553.

160 Stück Litt. D. zu 75 M

110 122 719 813 816 1232 1354 1439 1476 1521 1736 1810 2287 2476 2787 2849 2948 2992 3089 3140 3427 3869 3915 4088 4161 4324 4530 4852 4903 4908 5371 5475 5552 5608 5637 5683 5794 5900 5916 5935 6177 6195 6232 6281 6374 6492 6709 6728 6931 6978 7088 7123 7155 723 7291 7359 7606 7626 7704 7805 7810 7964 7973 8114 8215 8281 8358 8395 8477 8718 8985 9082 9186 9275 9397 9455 9472 9848 9889 9991 10131 10162 10304 10440 10503 10666 10670 10854 11012 11420 11468 11606 11661 11778 11839 11939" 11972 12094 12118: 12153 12166 12261 12509 12658 12896 13139 13178 13179 13195

3281 13301 13374 13505 13507 13606 13618 13619 13855 14144 14174 14350 14433 14662 14843 14903 15012 15034 15111 15197 15226 15233 10301 15448 1562 15697 15751: 15774 16011 16022 16246 16279 16338 16401 16408 16526 16558 16563 16581 16616 16698 16703 16751 16872 16982 16987 17284 17327 17478 17630 17633

IT. 32%/ Renteubriefe.

14 Stück Litt. L. zu 3000 (A Nr. 669 741 1788 1905 2301 2808 2862 3203 3229 3260 3500 3464 3553 3976.

1 Stück Litú. M. zu 1500 M Ne. 62

S Stück Litt. N. zu 300 A Nr. 299 463 724 1333 1347 1989 2005 2016.

11 Stück Litt. O. zu 75 A Nr. 4 367 682 1064 1161 1168 1243 1279 1330 1465 1673,

Die ausgeloosten Rentenbriefe werden den In- habern derselben mit der Aufforderung gefündigt, den Kapitalbetrag gegen Quittung und Rückgabe der Nentenbriefe in kursfähigem Zustande mit den dazu gehörigen, niht mehr zatlbaren Zinskupons und zrwar zu I. Seriz2 Vil Nr. 5—16 und Talons, zu IT. Reibe Il Nr. 3—16 und Anweisurgen vom 1. Oktober 1900 ab bei uuaserer Kasse hier- selbst, Tragheimer Pulverftraf;e Nr. 5, bezw. bei der Rentenbank-Kasse für die Provinz Brandeubvurg in Berlin an den Wochentagen von 9 bis 12 Uhr BVormittacs in Empfang zu nehmen.

Den Inhabern von ausgelcosten und gekündigten Reotenbriefen steht es auch frei, dieselben mit der Post an die genannten Rentenbank-Kafsen porto- frei einzusenden und den Antrag zu stellen, daß die Uebermitltelung des Geldbetrages auf gleihem Wege und, soweit folher die Summe von 800 M nicht übersteigt, durG Postanweisung, jedo auf G fahr und Kosten des Emvfängers, erfolge. Einem \olhen Antraze if eine Quittung nah folgendem Muster :

A buhstäblich . . . . Mark für d . . . aus-

gelooffen . . . 2% Rentenbricf der Previnzen Oft-

und Westpreußen Litt N L

der Königlichen Rentenbank - Kasse zu

empfangen zu haben, bescheinigt.

(Ort, Datum, Name) beizufügen.

Vom 1. Oktober 1900 ab hört die Verzinsung der auegeloosten Rentenbriefe auf und es wird der Werth der etwa nicht mit eingelieferten Kupons bei der Auszahlung vom Kapital in Abzug gebracht.

Gleichzeitig werden die J-haber der nahfolgenden, bereits srüher ausgelooften, seit zwzi Jahren rückntändigen und nichr mebr rerzinslich:n Renten- briefe aus den Fälligfeitäterminen

au 40/0:

den 1. Oftober 1892: Litt. C. Nr. 10455,

den 1. Oftober 1894: Litt. B Nr. 2716,

den 1. April 1895: Litt. C. Nr. 10051, Litkt. D. Nr. 5384,

den 1, Ok ober 1895: Litt. C. Nr. 16929,

den 1. April 1896: Litt. C. Nr. 8031 9609, Litt. D, Nr. 11690 14676,

den 1. Oktober 1896: Litt. D. Nr. 5248,

den 1. April 1897: Litt, C. Ne. 17247, Litkt, D. Nr. 5929,

den 1. Oktober 1897: Litt. D. Nr. 8124 11239,

den 1. April 1898: Litt. B. Nr. 3186, Litt. C. Nr. 15282, Litt. D, Nr. 5967 8183

wiederholt aufgefordert, den Nennwerth derselben nah Abzug de3 Betrags der inzwischen eingelösten, niht mehr fälligen Kupons zur V2rmeidung weiteren Zinsverlustes und künftiger Verjährunz bei den ge- Mane Kassen unverzüglich in Empfang zu nehmen. :

Die Verjährung der ausgeloosten Rentenbriefe tritt nah den Bestimmungen des $ 44 a. a. O. binnen 10 Jahren ein.

Piertei machen wir zugleich darauf aufmerksam, daß die Nummern aller gekündigten resp. zur Einlösung noch nicht präsentierten Rentenbriefe durch die von der Redaktion des „Königlich Preu- ischen Staats: Auzeigers“/ in Berlin heraus- gegedene „Allgemeine Verloosungstabelle“ im Mai und November jed-n Jahres veröffentlicht werden. Das Stück dieser Tabelle ist bei der ge“ daten Redaktion für 25 S käuflich.

Königsberg, den 15. Mai 1900.

Königliche Direktion der Renteubank für die Provinzen Oft- und Westpreußen.

[16544]

Aluminium- Industrie- Actien - Gesellschaft Neuhausen ($chweiz). Aktien-Dividende pro 1899.

Gemäß Beschlußfassung der heute abgehaltenen Generalversammlung is die Aktien - Dividende für das Geschäftsjahr 1899 auf 13% des einbezahlten Kapitals feftgeseßt worden.

Die Auszahlung dieser Dividende erfolgt von heute au mit 65 Fr. per Aktie à 1000 Fr. und mit 195 Fr. per Aktie à 3000 Fr. gegen Rückgabe des Kupons Nr. 7 spesenfrei:

in Berlin bei der Deutscheu Bank, bei der Berliner Haudelsgesellschaft, bei der Natioualbauk für Deutschland, bei dem Bankhause Delbrü Leo «& Co., in Breslau bei dem Bankhause Gebr. Guttentag, in Frankfurt a. M. bezei dem Bankhause Gebr. Sulzbach, j bei der Filiale der Deutschen Bauk, zum Kurse für kurze Schweizec Wechsel ; in Zürich bei der Schweiz. Kreditausftalt, in ZEO bei dem Bankhause von Speyr 0., in S'baujen bei dem Bankhause Zündel

0., in Neuhausen bei unserer Sesellschaftskafse. Die Kupons sind in Begleitung eines Nummern- verzeihnifses einzureichen. Neuhausen, den 15. Mai 1900. Der Vorftand.

[16641] Bekanntmachung.

Die Umschreibung Oftpreufßisher Pfand- bricfe auf den Namen des Inhabers wird von uns, abgesehen von den entstehenden baaren Auslagen, von jetzt ab gebührenfrei bewirkt

Die Anträge auf Umschreibung sind unter Ein: reihung der Pfandbriefe ohne Zinsscheine und Zins- \heinanweisungen bei uns mündlich zu Protokoll oder in \chriftlicher Form zu stellen.

Auch sind zur Entgegennahme von Anträgen auf Umschreibung mit Ausnahme der Reichsbauk- hauptstelle zu Königsberg sämmtliche Kassen der NReichsbankstellen und Nebensftellen bereit.

Für die Inanspruhnabme der Vermittelung der Reichsbankitellen ist an diese eine Gebühr von 15 für jeden zur Umschreibung eingereihten Pfandbrief, mindestens aber 50 S für jeden eingereihten Posten zu zahlen.

Königsberg, den 11. Mai 1900.

Ostpreußische General-Landschasts- Direction.

Bon.

6) Kommandit - Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsh.

Die bisher hier veröffentlihten Bekauntma Hungen über den Verlust von Werthpapieren befinden fi : aus\chließlich in Unterabtheilung 2.

(16703) Werschen-Weißenfelser Braunkohlen- Aktien-Gesellschaft in Halle a. S, Die diesjährige ordentliche? Geueralversamm- lung findet Dienstag, den 12. Juni d. Js., Nachmittags L Uhr, im „Grand Hôtel Bode“ in Halie a. S. statt, wozu die Herren ‘Aftionäre unserer Gesellshaft hierdurch eingeladen werden. Tagesorduung : 1) Mittkeiluag des Geschäftsberichts. 2) Vorlegung der Jahresrehnung und Genchmi- agung der Bilanz. 3) Entlaftung der Rechnung,

4) Bestimmung der Dividentê.

5) Wahl der Rechnungs - R visionskommission für das Gesäftsj1hr 1900/1901

6) Ersazwahl für die in der Reihenfolge aug- scheidenden Verwalt ungsraths-Mitglieder, die Herren Stadtrath Pu. kzrt und Rentier Mu- lertt, sowie für die durch Tod ausgeschiedenen Br Geb. Justizrath Schliekmann und

aufmann Carl Werther.

Zur Theilnahme än der Generalversammlung sind dicjentgen Aktionäre berechtigt, welhe bis spätestens Sonnabend, den 9, Juni d. J., Nachmittags 1 Uhr, ihre Aktien oone Talons uny Dividenden- bogen oder, falls diese béi der Reichsbank oder bei Staats- und Kommunalbehörden binterlegt sind, die Devotscheine ? teser Hinterlegungéstellen bei der Ge- sellschaftófkasse, dem Bankhause Reinhold Steck: ner zu Halle a. S., bei dem Weißenfelser Bankverein zu Weißenfels, oder bei einem Notar hinterlezen.

Geschäftsberihte fönnen in den Diensträumen der Gesellshaft vom 1. Juni d. J. ab in Empfang ge- nommen werden.

Halle a. S,., den 16. Mai 1900.

Der Auffichtsrath. Emil Steckner.

[16545]

Eintraht, Braunkotlenwerke yy

_Briketfabriken.

Die neuen Ziusscheinbogen zu unser IEO Se RELIIRIEN find von beute e! ei der Mitteldeutscheu Creditbauk in Ber und bei den Herr:n lin Becker «& Co., auf Actien in Leipzig gegen Einreichung der Anweisungen zu erheben. Berlin, den 16. Mai 19060. Eintracht, Braunkohleuwerke und Briketfabriken, Werminghoff.

E of - e te ellevue Heidel Vilanz pro 31. Dezember 1899, berg,

An Swhleß-Hotel-Konto M 831 981,34 Zugang 10 052,12

Abschreibung . 8198,60 - Hotel Bellevue-Immobilten- Fonto M 591 441,05 Abschreibung .., 2175,— Hotel Bellevuc-Mobtlien-Konto #4. 131 590, Abschreibung . 5 022,60 Mobilien - Konto | Restauration . . . A 9000,— | Abschreibung .__. ___500— 8 500|— e Grundbesiß-Konto . E 8 798% Fuhrpark-Konto . . M 3 665,— Abschreibung s 3 000/— Wein-Konto 14 878/42 Kassa-Konto Bank-Guthaben . . ., e Depot- Konto Domäne - Waaren-Konto ,

833 334 86

589 26605

| | M 812 033,46 | | | |

126 567/40

Î

38 137|— 6 683/61

| 915/36 16312038 Passiva. [F Per Aktienkapital-Konto ... - Hypstheken - Konto M 373 881,61 btragung pro 1899 , 8196,20

Meservefonds-Konto . Dividenden-Konto L U L ie Gewinn- und Verlust-Konto . .

1 200 000'—

| 365 685/41 2 512/%5

| 1631 203

Geprüft und richtig befunden von dem gerichtlich beeidigten Bücherrevisor Nud. Leipprand.

Gewinu- und Verlust - Kouto pro 31. Dezember 1899.

Soll. «A An Gâärtnerei-Konto . ¿ 493/78 « Fuhrbetriebé-Konto ......, 31/05 « Allgem. Unkosten-Konto . . . 111 285 28 Interessen-Konio . 16 592/13 Reparaturen- u. Unterhaltungs-Konto | 15 974/64 « Abschreibungen: | auf Schloßhotel #4 8198,60 | auf Hotel Bellevue Immo- | bilien-Konto e 2175,— | auf Hotel Bellevue Mo- bilien-Konto . , 0 02260 auf S(loßrestauration Mo- bilien-Konto_ auf Fuhrpark-Konto

Gewinn-Saldo Vortrag

16 5610 20 995/60 81 93368

Haben. Per Saldo-Vortrag aus 18988 .,, .} 1213/% Ueber¡chüfse aus den Betrieben „. . 180 720/43

81 93368

Geprüft und rihtig befanden von dem geritlich

beeidigten Bücherrevisor Nud. Leippran®.

In der Generalversammlung vom 12, Mat 1909 wurde beschlossen, für das Jahr 1899 eine Divi- dende von & 1250 pro Aktie zu zahlen. (Dieser Betrag kann vom L. Juli d. J. ab g?-gen den betreffenden Dividendenschein erhoven werden: bei der Gesellschastskafse in Heidelberg, oder bei der Bankfirma Schmitz Heidelberger «& Co,., Mainz.) An Stelle des Herrn Bilabel wurte Herr Ph. Ey. Kramer in den Aussichtsrath gewählt.

er neue Statutenentwu1f wurde nzit einiger. kleinen Abänderungen genehmigt.

Der Vorftand. Rud. Kraußé

2 7

[16179]

Bergwerksgesellshaft Centrum zu Wattenscheid.

In den am 10. April ds. J. abgehaltenen außer- ordentlihen Generalversammlungen der Aktionäre der Aktiengesellschaften B-rawerksgefell haft Centrum zu Wattenscheid und Rheinishe Stahblweike zu Meiderich ist die Vereinigung beider Gesellschaften in der Weise beschlosser, daß das Vermögen der BergwerkägesäUschaft Centrum als Ganz-s (Aktiva und Passiva) au! die Rheinischen Stahlwerke gegen Gewährung von Aktien der leßteren übergeht. Eine Liquidation des Vermögens der Bergwerks esell chaft Centrum findet nicht ftatt.

Nachdem diese Beschlüsse in die Handelsregister der Königlichen Am!1szerichte zu Wattex]cheid und Nuhrort eingetcagen find, fordern wir zur Erfüllung der in den 8&8 306 Abs. 5 und 297 des neu?n Handelsgescetzbuchs vocgesehenen Bestimmungen die Gläubiger der Bergwerksgesellschaft Centrum auf, ihre An svrüche bei uns oder bei unserer Abthcilung Zeche Centrum zu Waltenscheid anzumelden, wobei wir bemerken, daß die Rheinischen Stahlmerke in alle Verbindlichkeiten der Bergwerkéges-Uschaft eingetreten sind.

Meiderich, den 17. Mai 1900.

Rheinische Stahlwerke.

Der Vorftand.

Commandit-Gesellshgs /

622/22-

(15863)

Bekanntmachung, betreffend den Breslauer BVörsen-Actien-Verein.

B-\chluß der ordentlich:n Generalversammlung vom 30. April 1909 is die Aktien- haft Durs of und der Unterzzichaete zum alleinigea Liquidator bestellt worden. Die Eintragung Hinweis hiecauf und

máß $ 297 des Pande lbgeleg ens wzrdèn die Gläabigzer der G-fellshaft aufgzfordert, ihre Ansprüche S

gele Phlusses in das Handelsregister ist unter dem 8. Mii 190) ecfolgt. Unter

e teczeihneten (im Bureau der Handelskammer) anzumelden. bei ms P eco den 12. Mai 1900

Breslauer Börsen-Actien-Verein in Liquidation.

Dr. Riesenfeld.

[16508]

Activa. Z Bilanz: am 31. Dezember 1899.

Halberstadt - Blankenburger Eisenbahn- Gesellschaft.

Passìva.

« [l isenbahn-Anlage und Ausrüstung 1) Stamm-Aktien . H 2400 000,— 1) h 31. Dezember 1898 h Litt.B. 1 000 000,— M 8 552 809,94 2) Prioritäts «Obl Zugang in 1899 „236 050,13 | 3 788 860 S eir t M1 441 000,— agazinbefstand, Reservethetle pr. rioritäts - Oblít-

2 Maga n 1898 M 136 184,60 gationen 34% « 3568 200,— Zugang in 1899 161 034,44 | 3) Amortisierte Prioritäts-Obligation.

3) Effekten „a oe 4) Subventionen

4) Unbegebene 49/0 Prioritäts-Dbli- 5) Reservefonds A.

L B Ee 6) Reservefonds B,

5) Geftellte Kautionen in Effekten 7) Ses A

und hinterlegte Werthpapiere . . 8) Erneuerungsfonts B.

6) Debitoren «eo 10, SURRUR Les: etc L A

bena v o a o) ushuß des Reservefon . zu

D Ralseaen beshafften Erweiterungen bis

| Gade 1899 .

11) Kreditoren :

12) Rückftändige Zinsscheine (ein\ch{l. der am 2. Januar 1900 fälligen Zinsscheine für zweites Halb- jahr 1899) 5

13) Rücksländige au3gelooste Prioritäts-

| Oblioaationen

| 14) Nüdckständige Dividendenscheine .

| 15) Gestellte Kautionen in Effekten

| und hinterlegte Werthpapiere .

| 16) Ueberschuß laut Gewinn: und

| Verlust-Rehnung .

s Summe | 9 747 93704 Summe Soll. Gewiun- und Verluft-Rehnuna für das Jahr 1899.

« 4

297 219 170 774 221 000

98 930

165 997/65 9155

1) Uebertrag aus dem Vorjahre .. 2) Beztrieb8einnahmen Titel T bis VI der Betriebs- rechnung. . . M1086 792,37 Davon ab:

1) Betriebsau8gaben Titel T bis X der Betriebsrehnung (aus\{ließ- lih Ausgaben der Ecneuerungs-

und Reservefonds) . .. . 608 878 67

48 441/16

5 009 200/—

165 100/— 112 500/—

M A 3 400 000!—

50 424 03 22 249 39 46 590/94 7474501 135 900/—

|

172 450 27 129 112 34

240 510

9 747 937

2) Rüklagen- in die Fonds . _…. 3) Verzinsung der Prioritäts - Dbli- dato 4 e 4) Tilgung der Prioritäts-Obligationen 5) Uebershuß zur Einstellung in die Bilanz und zu verwenden: 1) zu ftatuten- und vertrags- mäßigen Tantièmen

fti M 11 121,27

2) zu soxftigen

Zwecken ...„, 1800,—

3) zur Eisenbahn? feuer .... , 6884,83

4) zur Zahlung von i 6} 9/6 Dividende auf das Aktien- Kapital Le & 212300 zum Vortrag auf neue Rehnuna. , 8203,95

Summe

170 860 9 30 500

240 51005 1099 190/85

gegen Aushändigung des Dividendenscheins pro 1899 1) bei der Gesellschaftsfafse hier, 2) bei der Deutschen Bauk in Berlin,

3) bei der Braunschweig-Hanuoverschen Hypothekenbank in Braunschweig,

Antheile der Ercneue- rungsfonds an den Erträgen aus Ver- äußerungen

1081 106/31

Summe

4) bei dem Bankhause Ephraim Meyer & Sohu in Hannover, 5) bei dem Bankhause Bernhard Caspar in Hannover.

u gleiher Zeit wird zur öffentliten Kenntniß gebracht, daß der Auffichtsrath unserer Gesell- saft v D OET Cette alen vom 16. Mai d. Irs. vorgenommenen Wahlen aus folgenden

Schneider, Geheimer Bauratb, Bad Harzburg, Vorsißender,

Herren besteht :

A. H. Wolff, Kommerzienrath, Braunschweig, stellvertr. Voisißender, K. Sthrader, Eisenbakn-Direktor a. D., Berliy,

B. Castpar, Geheimer Kommerzienrath, Hannover,

Dr. Oehler, Erster Bürgermeister, Halberstadt.

Blankenburg a. H., den 17. Mai 1900. s Y Die Direktion

der Halberstadt-Blaukenburger Eifenbahn- Gesellschaft.

[16507]

Activa.

M |S Gebäude-Konto . .. ashinen-Konto 205 000,— Utensilien-Konto —_ 30000 | Bau-Konto Mh 173 192, Anschaffungen . . + ale D E | M. 179 612, Abschreibung —14 388,89 | a 16165223 11 Für eine zu erbauende Schniyel- 7 | trecknung bereits verauslagt 7565 85| 172788/96 Inventurbestände Saales da: Souta 7 981/86 28 471/62 279 22072

971 467/11

. M 236 000,— 471 000|—

_ Debet,

Actien-Zucker-Fabrik Watenstedt.

Bilanz þpro 31. März 1900.

Grund-Aktien-Konto . .

Reservefcnds-Konto .

Diverse Kreditoren . .

Gewinn-Vortrag pro 1898/9

Gewinne

Gewinn- und Verlust-Kouto.

A ERUN O A 1 099 190/85 Die Auszahlung der auf 64 2/0 = 37,50 4 für die Stamm-Aktien à 600 K und 62,90 4 für

die Stamm-Altien C 1000. M festgeseyten Dividende für das Betriebsjahr 1899 erfolgt von jeßt ab

Passiva.

Haben.

M H 18 084/54

f j

M |S 480 000 48 000|— 400 313/51 132/97

43 020/63

971 467|11 Credit.

M S 677 279 41 43 153/60 720 433/01

Watensftedt, den 26. April 1900. Der Vorstand.

I. Bethe.

Güben- und Betriebéunkosten . .. ‘winn pro 1899/1900 und vor- Îhriger Vortrag . . . M 132,97

H. Germer. Die Uebereinftimmung vorstehender Bilanz und Gerwinn-

Zuckzr-Konto Gewinn-Vortrag pro 1899/1900

revidierten und in Ordnung befundenen Büchern wird bescheinigt.

Watenstedt, den 3. Mai 1900. Carl Knaur,

gerihilih vereideter Sachverftändiger für Buchführung zu Magdeburg.

M [a 720 300/04

S Es

[161

An

Activa.

8s) Vilanz der Praccisions-Gußstahl-Kugelwerke München-Aibling, Aktien-Gesellschaft

Grundstücks- und Gebäude-Konto : Stand am 31, Dezember 1898 , .., ZSigand L A

2 9%/0 Abschreibung . ..

Wasserkraft-Konto : Stand am 31. Dezember 1898 A Abgang u. 5 9% Abschreibung auf Turbine ¿U Uer bai oe e 06 Maschinen- und Werkzeug-Konto: Stand am 31. Dezember 1898 . .

S k A

10 9/6 Abschreibung

Mobilien-Konto: j Stand am 31. Dezember 1898 . . „,

Zugang

10 9% Abschreibung

Modell-Konto: Stand am 31. Dezember 1898

Ce

10 9% Abschreibung . -

Patent- und Muster)chuß-. Konto : Stand am 31. Dezember 1898

Zugang

Abschreibung

Kassa-Konto: Baarbestand

Debitoren-Konto

Eheleute Rößler, München .

Kugelstahl- Konto

Oel- Konto

Material-Konto . . ..

Kugelfabrikations-Konto

Bau- und Modellholz-Konto

Schmiedekoblen-Konto .

RNobeisen-Konto

Schmelzkoks- Konto

Emballagen: Konto

Heizungsmaterial-Konto

Effekten-Konto

Vorschuß-Konto

Gewinn- und Verlust-Konto: Vortrag vom Jahre 1898 Berluft per 1899

1 581 50

—T73 018,75 17 301/88

2083/71

——D 631/27

166 442/96

| 162 10704 10 911/71

l 893/86

189 85 208/37

2 474/90 157/07

1|— L)

|

70 160/42 66 552 05

pro 31. Dezember 1899.

164 860)

Passiva.

Per Aktien- Kapital- Konto . Bank- Konto . Kredi- toren- Konto . Konto- Korrent- Neserve- Konto . Arbeiter- wohl- fahrts- Konto .

736 05

9 128/90 10 42282 2 682'33 199/38 7732,97 34 459 59 755/55

2967 1 391/11 255/42 1550 89 68 25

1 966/90 10!

136 712 47

Bad Aibling, den 12. März 1900.

An Bilanz-Konto, Vortrag

Der Vorstaud.

705 765 35

Carl Kraemer.

500 000

192 651

|

705 76535

Praccisions-Gußstahl-Kugelwerke München-Aibling, Aktien-Gesellschaft.

Soll.

NReklame-Konto . . Patent- und Mustzrshußz-Konto orto- und Depeschen-Konto ins- und Skonto-Konto j Steuern- und Versicherungé-Koato inkl. Unfall-, Kranken-, JInvaliditäts- und Altersversicherung Reisespesen-Konto Kreditoren-Konto Emballagen-Konto Heizungsmaterial-Konto Ausftellungs- Konto Ausftellungsutensilien Unkosten-Konto . Bahauskehr- und Uebershwemmungs-

« e A -©Q

Reparaturen-Konto

Wasserkraft-Konto I1

Kappler, Schunk & Co. Abschreibungen auf

Grundftück- und Gebäude-Konto .

Maschinen- und Werkzeug-Konto . .

| 2 100 68 626 ( 919 21 10 905 82

3 013/70] 3 511/08 1 476/31

171/50 1 087/48 692/54 749/50 3 446 85

l î

4 354/15 16 871/37 1374/76 466/43 73/25

j 3 521/92 17 301/88

70 160'42]] Per

j î

Gewinn- und Verlust-Konto per 31. Dezember 1899.

Tratten - Konto Maschinenfabri- kations-Konto . Pfaäl zische Ban Debitoren - Kto. Kugelfabrika- tions-Konto . . Miethe-Konto . Verlust

Haben.

1 j Ï

7/59

510/58 1/40

6/78

6 666/37 118|— 136 712/47

j |

720 433/01

uad Verlufirechnung mit den von mir

Wasserkraft-Konto Modell-Konto . . Mobilien-Konto

Bad Aibling, den 12. März 1900. Der Vorstand.

[16187] Bekanntmachung. Präcisions-Gußstahl-Kugelwerke Münthen- Aibling, A. G.

Auf Grund Beschlusses der ordentlichen General- versammlung vom 12. Mai 1900 werden die Herren Aktionäre unserer Gesellschaft zu einec aufßterordent- lichen Generalversammlung auf Montag, den 18, Juni 1900, Nachmittags X Uhr, Odeons- play 2/1, 2. Aufg.. eingeladen.

Tagesorduung : Neuwahl des Aufsicht3raths. s

Die Herren Aktionäre, welche an der Beschluß- fafsuna theilnehmen wollen, haben ihre Aktien spätestens am 3. Werïtage vor der General- versammlung bei der Gesellschaftskaïe in Aibling oder kei der Bankfirma O Ballin in München, Dienerstraße 19, zu präfentieren, wo- gegen sie Gintrittskarten erbalten.

Bad Aibling, den 15. Mai 1900.

Der Vorstand und Liquidator : Carl Kraemer.

(16538) Actien-Gesellschaft Breslauer Zoologischer Garten.

Bei der hzutz ttattgefundenen vierzehnten Aus- loosung unserer 4°/6 Partial - Obligationen wurden folgende Nummern aezoagen:

Nr. 42 46 50 Fd mod N r R 281 207;

im Rückstande sind no L ;

Die Einlösung derselben erfolgt vom 1. Ok- tober 1900 ab an der Kasse der Gesellschaft und bei Herrn G. v. Pachaly’'s Enkel hier.

Breslau, den 15. Yai 1900.

Der Vorftaud.

725 90 263113 908 37

EdlLhardt. Neddermann.

|

73 862/73) M 144 023/15 144 023/15

j j

Carl Kraemer. C L

[16708] D . .. , - Zuckerfabrik Körbisdorf. Ordentliche Sara tver aa am Dienstag. den 12. Juni 1900, Mittags 12 Uhr, im Grand Hôtel Bode in Halle a. S. Tagesordnung :

1) Der vom Vorstande vorzulegende Jahres- beriht für das Geschäftéjahr 1899/1900 nebst Bilanz unck Gewinn- und Verlust-Rehnung mit den Bemerkungen des Aufsichtsraths.

9) Genehmigung der Bilanz und Entlastung des Borstands und Aufsichtsraths.

3) Feststellung der Dividende.

4) Wakl eines Auafsichtsrathsmitgli-eds. j

Diejenigen Aktionäre, welhe sih an der Abstim- mung in der Generalversammlung betheiligen wollen, baben die gemäß $ 24 des Statuts vorgeschriebene Deponierung spätestens bis Dounerstag, den 7. Juni, Abends 6 Uhr, bei der Gesellschaft, oder dem Halleschen Bankverein von Kulisch, Kaempf & Co. in Halle a. S., oder der Deutschen Genosseuschaftsbauk von Sörgel, Parrifius & Co. zu Berlin, oder bei den Herren Meyer «& Co. in Leipzig zu bewirken.

Halle a. S., den 14. Mai 1900.

Der Auffichtsrath. Böttcher. Rusche.

[16714) Süddeutshe Bodencreditbank.

Wir magen darauf aufmerksam, daß der heutigen Nummer dieses Blattes die Liste unserer am 1. Mai a. e. stattgehabten

Pfandbrief- Verloosung beiliegt.

München, den 18. Mai 1900. Die Direktion.