1876 / 104 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[3743]

hat, das Actiencapital der Bauk auf Thaler 14,000,000 , zu reduciren, so wird dies hiermit öffentlich békannt M und ergeht zugleih nach Vorschrift des Geseßes die Aufforderung an die Gläubiger un-

Mitteldeutsche Creditbauk.

ferer Ge

Bekanntmachung.

Nachdem die Generalversammlung der Aktionäre der Mitteldeutschen Creditbank heute beshlofsen

ellschaft, sih bei uns zu melden. Meiningen, den 6. April 1876.

die Deussen zu Direktoren un Art. 24 des Statuts ernannt haben.

Verschiedene Bekanntmachungen.

Gladbacher Spinnerei & Weberei. Mir beehren uns, hierdurch anzuzeigen, daß wir Buschhüter und Inlius schaft gemäß

(3746)

erren August

M. Gladbach, den 1. Mai 1876.

erer Gesell

Der Borsitßeude des Verwaltungsraths

Subhastationen, Aufgebote, Vors- ladungen u. dergl.

[3301] Subhastations-Patent.

Das früher dem Gutsbesißer Bernhard Wiens, eht dem Kaufmann Franz Rehefeld zu Berlin ge- ôrige, in Giesensdorf belegene, im Grundbuch von

iesenêdorf Band V. Nr. 160 verzeichnete Grund- stück nebst Zubehör soll

den 2. Iuui 1876, Mittags 12 Uhr, an hiefiger Gerichtsstelle, Zimmerstraße 25, Zimmer 12, im Wege der nothwendigen Subhastation öffentlich an deu Meistbietenden versteigert, und dem- nächst das Urtheil über die Ertheilung des Zuschlags den 3, Iuni 1876, Nacmittags 1 Uhr, ebenda verkündet werden.

Das zu versteigernde Grundstück ift zur Grund- steuer, bei einem derselben unterliegenden Gesammt- Flächenmaß von § Ar 15 Qu.-Meter mit einem Rein- ertrag von 66 -Z und zur Gebäudesteuer mit einem R Nußzungswerth von 2880 e 953 -Z veran- agt. Auszug aus der Steuerrolle und Abschrift 5 E find in unserm Bureau V. ein- zusehen.

Alle Dees, welche Eigenthums- oder ander- weite, zur Wirksamkeit gegen Dritte der Eintragung in das Hyp eten bedürfende, aber nicht ein- getragene Realrechte geltend zu machen haben, wer- den aufgefordert, dieselben zur Vermeidung der Prä- Ne spätestens im Versteigerungstermin anzu- melden.

Berlin, den 10. April 1876. Königliches Kreisgericht. Der Subhastations-Richter.

[3302] Subhastations -9 Patent.

Das früher dem Bau-Unternehmer Albert Weber zu Steglitz gehörige, in Steglig an der Berliner- straße belegene, im Grundbuch von Stegli Band XXY. Nr. 624 verzeichnete Gruudstück nebst Zubehör soll

den 9, Inui 1876, Mittags 12 Uhr, an hiesiger Gerichtsstelle, Zimmerstraße Nr. 25 Zimmer Nr. 12, im Wege der nothwendigen Sub- hastation ôffentlich an den Meistbietenden versteigert D E das Urtheil über die Ertheilung des uschlags den 10. Iuni 1876, Vormittags 11 Uhr,

ebeuda verkündet werden.

Das zu verfteigernde Grundstück ist zur Grund- steuer, bei einem derselben unterliegenden Gesammt- BEGmal von 14,81 Aren mit einem Reinertrage von 6 (& 96 -Z und zur Gebäudesteuer als fteuer- pflichtig pro 1878 mit einem jährlihen Nußungs- werthe von 4935 M 58 Z veranlagt. uszug aus der Steuerrokle und Abschrift des Grundbuch- blattes sind in unserm Bureau V. einzusehen.

Alle Dielewgen; welche Eigenthum- oder ander- weite, zur Wirksamkeit gegen Dritte der Eintragung in das Hypothekenbuch bedürfende, aber niht ein- getragene Realrechte geltend zu maten haben, werden aufgefordert, diejelben zur Vermeidung der Präklusion spätestens im Versteigerungstermin anzumelden.

Berlin, den 10. April 1876.

Königliches Kreisgericht. Der Subhasftations-Richter.

Oberländer. Lübke. Wm. Prinzen, 3724 z ia Reechnungs-Abschluß Debet. pro ultimo Dezember 1875. Credit. 1875 M S4 M [S 1875 # S, Dezember 31. [Au Grundstück-Conto: Dezember 31. [Per Actien-Capital-Conto : A 906,575/33 Actien-Capital . . . , | 4,509,000/00 Immobilien-Couto : , Conto-Corrent-Conto: Bau-Anlagen, Saldo am 1. Januar 1875 1,683,303 /87 diverse Creditores . . 11,413/18 Zugang pro 1875, Anschlußgeleise . 26,810.00 Unkosten-Reserve-Conto : | 1,710,113 57 Reservirte Unkoften pro 000) ab: Abschreibung 2% . . |__34,202/28| 1,675,911/59 Saccial, Belethio: An 3,000/00 Inventarien-Con:o: | 2 Conto: Werth der Maschinen, Werkzeuge und Uten- Streitige Forderungen 58 433/40 e, 2M A bas Gto a0TiES Reserve-Fonds-Couto : Bu Saldo am 1. Januar A 82752 f T Sadans L : 4,587 10 Sao bie % 18,105/21 : 644,414 62 Abgang durch Verkauf und Uebertragung 16,498 90| | b : Abschreibung 74 9/0 vom Urs A | ah: reibung o vom Ursprung?- | werthe A 780,535. 46 58,540 16| 969,375/56 Mobilien-Conto : | Werth der Mobilien laut Juventur am 1. Ja- Uar 15D e s L E E 13,626 /23 ab: Abschreibung 4,98406| 8,642/17 Mobdell-Couto : | Selbstkosten der im Jahre 1875 beschafften Modelle e R 882/90 ab: Abschreibung 100% . 882/90 Materialieu-Couto : | a, Holzbestände . 325,532/43 b, Eisen-Materialien 25,959 84 c. diverse Materialien 53,847 71 d. Reserve-Juventarstücke ; 12,383 11| 417,723/09 Brennmatcrialieu-Conto : / E Kohlenbeftand am 31. Dezember 1875 3,193/20 va En erth der angefangenen Arbeiten 36,616/00 Conto-Corrent-Conto : diverse Debitores am 31, Dezember 1875 148,670|88 Cassa-Coatso: j Baarbestand am 31. Dezember 1875 26,084/22 Wechsel-Conto : Bestand am 31. Dezember 1875 657,858|88 Cautions3-Couto: bei diversen Gesellshaften auf Bestellungen DEPORITE E C «e o o 21,455/25 Effecteu-Conuto: estand 1500 M 4°%/ Preuß. Staats-Anleihe 1,501/50 Affecuranz-Conto : Aessecuranz-Prämie pro 1876 1,658/90 E E 2e S 115,685|22 Summa | 1 4,590,9511|79 Summa | 4,590,951/79 Berlin, den 31. Dezember 1875. \ ? - ? M , c , Actien-Gesellschaft Norddeutshe Fabrik für Eisenbahn-Betriebs- Material. Der Verwaltungsrath. 1 Bilanz des Essener Bergwerk „Centrum“ a M Activa. am 31. Dezember 1875. Passiva. S —— M M M 01 Lu 46 M M 1) Zechen-Conto incl. Jmmobilien, | | 1-1) Aa Gail e 6 M E 11,400,000 Fifenbahnanlagen und Maschinen |13,020,000/— | | 2) Conto der Partial-Obligationen 3,000,000|— Nene Anlagen» « +5] AELO2CUO Z ' 3) Conto des Knappschaftbvereins . 4,372/50 : —————— l LO/ZDLOTGOD A 1,141,658/09 Ab: Abschreibungen auf Immo- | 5) Dividenden-Conto bilien, Maschinen, Kessel, | Rückstand aus 1874. . 4,452|— Pumpen, Bauten, Coaksöfen 2c. 323,523|25 | 6) Obligationen Zinsen-Conto : ; |p——/—112,998,300180 Rest aus 19/4 [ « ¿ « 98 972/60 2) Curbesiß bei den Steinkohlen- | | Pro 1875 . ; 180,600| feldern Schwerin, Hochpreußen | 278,972/60 und Preußische Hoheit und Besitz | j | Hierauf in 1875 gezahlt . 198,430/60 der Felder Marie und Hubert | 959,805|— I 4 htdn 80,542}— Ab: Entwerthung dieses Besißes | 300,000|— | 7) Reserve auf angekaufte Grund- T N 00,000) E 110,320/20 3) Schachtbau-Conto Schacht II. . | 700,110/25 | Ab: Hierauf in 1875 gezahlte . 80,577/46 Neue Aufwendungen G 907,025/33 l 4 O I: 1 D ARLC A ———[—]/ 1,207,135/58/ 8) Reservefonde-Conto . E x 121,247/58 4) Menagen-Bau-Conto 180,000|— |) Zuzüglih vereinnahmter Zinsen 7,272) Neue Anlagen 798 |— | —| 128,519/58 i R E LOU (U | Verwendet zur Abschreibung auf Ab: Abschreibung . . . , | 10,798 |— | den Minderwerth des Curx- : : | _— 170,000|—} besißzes der nebengenannten 5) Verräthe an Betriebsmaterialien | 112,765/47 Felder . E 128,519/58 “e E 242,330 /89/ A T) G e oa | 15,093/54 8) Wechsel und Effecten . . . | 315,333 /05: | 15,660,767133, 15,660,767133 Dehet. Gewinn- und Verlust-Conto. Credit. A E E) - * M M d An General-Unkosten: S / Per Saldo-Vortrag 15,929/41 für Salair, Gasbeleuchtung, Fuhrwesen, Zinsen j General-Betrieb : O a Eee 88,734 86 Koblen U C. 5 825,703/93 s Set, Leg s t. Communalabgaben 89,685/41 , Zinsen auf nihtbegebene Obligationen 22,988/60 Abschreibungen auf Immobilien: | \ Reservefonds-Conto : Maschinen, Kessel, Pumpen, Bauten,Coaksöfen 2c. | 334,321/25 F zur Abschreibung verwandte Reserve . é 121,247/58 Entwerthung des Cuxbefißes der Gruben- zuzüglih vereiunahmter Zinsen aus Part.- felder Schwerin, Hochpreußen, Preußische | O l s 0A 7,272|— Hoheit, sowie der Felder Marie und Hubert | 3090,000|— 20 —| 128,519/58 : ——— 1]. OOE-DILIDO) Zinsen für Obligationen, 6%. 180,000 —| 992,741/52! 992,741/52

Zeche Centrum bei Bochum, den 15, April 1876.

Der Vorstand.

E. Stolzenbürg.

Die Richtigkeit vorstehender Auszüge aus dem Bilanz- und dem Gewinn- und Verlust-Conto, resp. di

geführten Büchern, wird nah vorheriger Revision derselben hierdurch attestirt.

Zeche Ceutrum bei

ochum, den 19, April 1876. Gerichtlicher Bücher-Revisor aus Berlin.

Siegmund Salomon.

Der Auffichtsrath.

. Stein.

e Uebereinstimmung mit den ordnungsmäßig

Verkäufe, Verpachtungen- Submisfionen 2c.

Auf dem Grundstück des Ministeriums des Innern, Unter den Linden 73, sind verschiedene alte Granit- und Sandstein-Werkstücke zu verkaufen. Of- ferten werden im Bau-Bureau ebendaselbst entgegen genommen. Berlin, den 30, April 1876.

Der Königliche Bau-Inuspektor, Emmeri ch.

[3529] Den.

Die Lieferung des Bedarfs an Brenuholz für das General-Postamt, das General-Telegraphenamt und die sonstigen Post- und Telegraphen-Behörden am hiefigen Orte, welcher Bedarf auf etwa 22009 Kubikmeter Kiefernholz zu veranschlagen ift, soll für den Winter 1876/77 im Wege des Anerbietungs- verfahrens vergeben werden. Die Bedingungen kön- nen bei dem Portier im General-Postamtsgebäude, Leipzigerftraße Nr. 15, täglih in den Vormittags- stunden von 9 bis 12 Uhr eingesehen werden. An- erbietungen sind verstegelt mit der Aufschrift „Au- erbietung wegen Lieferang von Brenuholz“ bis zum 15. Iunt d. I,, mit welchem Tage das Anerbietungsverfahren geschlossen wird, an das Rech: nungs-Bureau des General-Postamts abzugeben.

Berlin, W., den 20. April 1876.

Kaiserliches Genechcal-Poftaut.

[3702] _ Bekanntmachung.

Das Polizei-Präfidium beabfichtigt, eine Partie alter Aften von ungefähr 170 Centnern zum Ein- stampfen im Wege des Submissionsverfahrens unter den in der Kalkulatur des Polizei-Präftdii, Zimmer Nr. 20, einzusehenden Bedingungen zu verkaufen, Kauflustige wollen ihre Angebote \{hriftlich und ver- siegelt bis zum 10. Mai cr,, Bormittags 10 Uhr, im Präsidial-Bureau des Polizei-Präsidii, Zimmer 27, abgeben. 4

Zur Gröffnung derselben ist am 10, Mai er-, Bormittags 11 Uhr, ein Termin in der Kalkula- tur anberaumt. d S

Berlin, den 26. April 1876.

Königliches V R,

Freiherr von Herbberg.

Oeffentlihe Submission auf Holzkohlen.

Wir beabsihtigen auf dem Wege der öffentlichen Submission [3721] 12,000 Hectoliter Holzkohlen zu vergeben. Postmäßig vershlofsene, frankirte und mit der Aufschrift „Submission auf Holzkohlen“ deutli ver‘ehene Offerten sind bis zum Sub- missionstermin Sonnabend, deu 6, Mai cr,,

Morgens 10 Uhr, an uns einzureichen.

Unjere allgemeinen und speziellen Lieferungs- bedingungen find in unserer Registratur zur Einsicht ausgelegt und ist deren Anerkennung durch Namens- untershrift ausdrücklich zu vermerken. Der Preis ist pro Hectoliter frei Hamburger Bahnhof resp. unsere Ansladestelle hier anzugeben.

Spandau, den 27. April 1876.

Direction der Artillerie-Werkfiatt.

[3647] Submission.

Der Berkauf auf Abbruch eines auf dem Grundstück Fennstraße Nr. 7 am Güterbahnhof Wedding gelegenen alten Wohngebäudes von 75 Qu.-M., in Fachwerk zwei Etagen hoch, soll im Wege öffentlicher Submission verdungen werden.

Die Submissionsbedingungen und Zeichnungen liegen- tägli von 9 bis 1 Uhr in dem Baubureau, Mühlenstraße 49/50 aus und find daselbst auch die Formulare zur Aufstellung der Submissions-Offerten zu entnehmen.

Dieselben find frankirt, versiegelt und mit der Aufschrift :

Submisfion auf Abbruch des Feuustraße Nr. 7 __ belegenen Wohngebäudes

bis spätestens Sonuabeud, den 13. Mai cr.,

11 Uhr, Bormittags, in dem genannten Büreau

abzugeben, woselbst zur bezeichneten Zeit die Eröff-

nung der eingegangenen Offerten in Gegenwart der

etwa erschienenen Submittenten erfolgen wird.

Berlin, den 27. April 1876.

Der Abtheilungs: Baumeister. Grapow.

[3773] Bekanntmachung.

Die Lieferung von:

1) 3600 Centner Roman-Cement,

2) 1400 Kbm. Bruchsteinen,

3) 950 Tausend Mauerziegeln,

4) 400 Kbm. gelöschten Kalk zum Neubau des Gefangenhauses zu Osnabrück soll im Wege der öffentlichen Submission vergeben wer- den, wozu betreffs Lieferung von Roman-Cement auf den 11, Mai, betreffs der Übrigen Lieferungen auf den 6, Mai d. I, Morgens 11 Uhr, im Bau- bureau (früheres Bezirks-Gefängniß, Nebengebäude) Termin angesetzt ift.

Die Unternehmer haben ihre Gebote portofrei und versiegelt mit entsprechender Aufschrift versehen, bis zum obigen Termine an den Baumeister Behnes zu Osnabrück einzureichen.

Die Bedingungen, unter welchen die Uebertragung der Lieferung erfolgt, sowie Kosteuanschlag können in den Dienststunden auf dem Baubureau eingesehen, auch gegen Erstattung der Kopialien von dort be- zogen werden.

Osuabrüd, den. 26. April 1876. Cto. 276/4.)

Der Königliche Bau-Inspektor. Reißner.

[3473] Bekanutmachung.

Die Beschaffung der zur Ausstattung einer Ba- tailloné-Kaserne hierselbft erforderlichen Klempner- Utenfilien, nach dem dieffeitigen Anschlage auf 1376 M 95 S veranschlagt, darunter :

16 Flur- resp. Hoflamvpen,

124 Hänge- resp. Schirmlampen,

103 Wassereimer,

N h und Badewannen,

sollen im Wege der öffentlichen unbeschränkten Sub- mission sicher geftellt werden. Es ist hierzu ein Termin auf ; Donnerstag, den 11. Mai d. I., im Geschäftslokal der unterzeichneten Verwaltung (Ofterstraße 273) anberaumt, zu dessen Betheiligung Unternehmer mit dem Ersuchen eingeladen werden, bis dahin ihre versiegelten Offerten mit der Auf- \cchrift: „Submission auf Klempner-Utenfilien“ portofrei abzugeben.

Die der Submissicn zu Grunde liegenden Be- dingungen liegen im Bureau zur Einsicht aus und können auch gegen Erstattung der Kopialien ab- fchriftlich bezogen werden.

Hildesheim, ‘den 21. April 1876,

Königliche Garcuisor-Berioaltuug, Reddig.

Verloosung, Amortisation, Zinszahlung u. # w. von öffeutlichen

Papieren. Pommersche Hypotheken-Aktien-Bauk.

Die Einlösung der am 15. Dezember 1875 mit enn Zuschlage von 20 9% zum Nennwerthe auêt- gelosten

4 106,500 Hypothekenbriefe erster Emission unserer Bank findet bereits von jeßt ab

in Berlin bei unserer Filiale, Seydelstr. 26, in Cöslin bei unserer Kafse und bei den durch die Lokalblätter bekannt gemachten Bankhäusern statt. [3751] Cöslin, den 28. April 1876. Die Haupt-Direktiou.

[2848 Sächsis - Thüringische Aktien- Gesell- haft für Braunkohlen-Verwerthung

zu Halle a.'S.

Bei der am 23. März dieses Jahres stattgefun-

denen Ausloosuug von

Thaler Zehn Tauseud = Mark Dreißig Tausend unserer sechsprozentigen Prioritäts-Obligationen find die beiden Serien :

Nr. 2 die 25 Stück Obligationen 0,026 bis 0,050 Ne. 87. ble 20 f 0,901 0,925 umfassend, gezogen worden.

Die Einlösung erfolgt vom 1. Iuli a. er. ab zum Nennwerthe von Thaler 200 mit „M 600 bei unserer Hauptkafse hier.

Mit den Obligationen find zugleich die Talons und die noch nicht fälligen Coupons einzuliefern, widrigenfalls der Betrag der leßteren von dem Ka- pitale gekürzt wird. À

Mit dem 1, Juli hört die Verzinsung der aus- geloosten Obligationen auf. -

Rückftändig sind von vorjähriger; Ausloosung die Nrn. 0,870 und 0,871.

Halle a,/S., den 2. April 18376.

Die Direktion. Büttner. Reitlz.

Verschiedene Bekanntmachungen.

[3776] Die Poln. Certifikate La, A. à F 300. Nr. 824 4075 24154 26869 61493 74991] 11424 97776 201154 266151 61535 263751

find abhaudeu gekommen. Berlin. Gustav Guttmann.

[3755] Bilanz der Berlin-Górlitzer Eisenbalhmn pro 1875. L Aotiva. Effecten Baar | L Wan: Effecten Baar S « B ME « N N 1*|Bau-Conten der Bahnfstrecke Berlin - Görliß é . 136,750,900|—||| 1 [Actien-Capital der Gesellschaft . ; 33,000,000 2 |Bau-Conten der Bahnen Lübbenau - Seften- | 2 [Prioritäts-Obligationen L Em#, 3,625,500|— berg (Landeëgrenze), Weißwasser - Muskau | 3 |Ausgeloofte Prioritäts-Obligationen L, Em. . „F 124,500 und Görliz-Seidenberg-Zittau. . . . . |20,995,971/03|/}| 4 [Prioritäts-Obligationen Litt. B... , E MIBTS45 000 3**Bau-Conten des Direetions-Oberbeamten- und | 5 [Prioritäts-Obligationen Litt. C. . 3,255,300|—| 5,744,700|— Postgeväudes, desgl. für den Umbau des | 6 |[Reservirter Baufonds jz C L E 1990,3062 Bahnhofsgebäudes Berlin, Anlage einer | 7*|Reservefonds. s 126,300|—| 129,739/93 neuen Werkstatt, Herstellung des 2. Geleises | Sn U 866,400|—| 7T14,555/13 Berlin-Grünau, sowie sonstiger Geleis- und | 9 [Rückständige Dividenden nund Zinsen: Telegraphen-Anlagen, ingleichen Etablirung | a. pro 1875 et retro . 61,322 6.70 RCHET Ta HER 26 e era A S 6,785,160/87 b. Zinsen der Prioritäts- 4 [Werth der am 31. December 1875 verbliebe- | Obligationen I. Em. nea Materialien und Uniformbestände . 896,488 64 per term. 2,/1. 1876-. 90,637 50 , 5 [Guthaben bei Bankhäusern und Bank-Junsfti- | c. Zinsen der Prioritäts- M L E A e Se 880,893 /87 Obligationen Litt, B. 6 [Diverse Vorschüsse und Debitvres . As 1,236,467/16 per term. 2./1, 1876 . 491,467 ,„ 50 , 7 |Debet-Saldo der Stationskassen und fremdeu | d. Zinsen der Prioritäts- Bahnen 2c., am 31. December 1875 ._. 39,592/98 bligationen Litt, C. 8 Msservat .. , , , . 9884 sl. 4 Ar. per term. 2./4, 1876 . 64,886 „, 63 , 9 |Effectenbestände diverser Fonds der Gesell- | 0, Reservirter Fonds für A E L RSOIPOO— ausgelooste ult, 1875 noch nicht eingelöste Prior.-Dblig. 1, Em.. 54,007 , 50 , 762,321/83 I 16,627/81 11 [Diverse Creditores excl. des Affservats von E ais e P a | «1 _00,70095 | 12*|Bestand der Pensions-Kasse . . ._. 228,900|—| 217,699/45 & 13 [Vorschuß aus den Beftänden pro 1876 . . Le 42,112/45 Gas 14 [Uebershüfse aus den Betriebs - Einnahmen | O S T S aa ove» 970,256 /60 Der adl 14 nachgewiesene Ueberschuß wird verwendet wie folgt: a. zur Gewährung einer Dividende von - 5 9/9 auf 16,500,000 A Stamm-Prior.- N Actien i 825,000 M “S N b, zur Zahlung der Eisenbahnsteuer . 21158 94 c, zur Disposition der | Generalversammlung 8250 „, » | d, reservirt zu Reftaus- | gaben pro 1575 115.892 (6. N find 970,256 A 60 -9 J 4,476,900 67,584,574 55 : 4,476,900 /— 67,584,57455 * Die Activposition 1 seßt s zusammen: * ad pos, 7, 8 und 12 der Pasfiva. A a, aus dem dem B Belttaneiiae zur Herstellung der Bahn zum Die hier verzeichneten Effecten find nah dem Course vom 31. De- Pari-Course überlassenen Actien - Capital von 33,000,000 A S |}) zember 1875 in die Colonne „Baar* übertragen. b, aus den demselben durch Beschluß der General- | versammlung vom 27. November 1867 für | Mehrarbeitea bewilligten... 2,590,000 M S c. aus dem zur Beschaffung von Betriebêmitteln bestimmten Theile der Prior. - Anleihe T. Em. 1,200,000 # § 36,790,000 S Ms A der Abseßung derjenigen Beträge, welche: a, aus dem Reft der bei der Königlichen General- Staatskasse deponirten Bau-Caution, bestehend in 150,000 A Se Er, Staats-Anleihe de 1858, 36,600 4M Berlin - Görlißer Stamm- Prior. - Actien, 7800 4 4}%/9 Oberschlesische Prior. - Obligationen (Neisse-Brieg) und 8 4. O R ee 194,408 M. 80 \. Zt. erzielt ; i: b. Seitens des General-Bauunternehmers in Folge der gegen ihn anbängig gemachten Prozefse oder in Folge des zu Stande kommenden Vergleichs gezahlt werden ; c, durch Geltendmachung der \. Zt. von dem Bau- | unternehmer deponirten Summe von 465,693,18 egen die Jaquessche Konkursmasse der Gesell- Haft etwa zufließen werden,

Berlin, am 28. April 1876.

Der Berwaltuugsrath der Berlin-Görlißer Eisenbahn-Gesellschaft.

Unter Bezugnahme auf vorstehende Bilanz machen wir hierdurch bekannt, daß die auf die Stamm-Prioritäts-Actien mit 30 Mark pro Stück

entfallende Dividende

a. bei unserer Hauptkasse Görlißer Bahnhof

b, bei der Direction der Disconto-Gesellschaft,

erhoben werden kann. Berlin, am 28. April 1876.

Die Directiou

«—_I6N

d Behrenstraße 43/44 hier,

Die Direction.

(No. 395/4)

O ick Bank wiccaucr anr. | Debet. Gewinu- und Verlust - Conto vom Iahre 1875, Credit. aas O N E A E E 100. | k |3 ber 31. | An Depofiten Zinsen-Conto 9,312/10 |* Dezember. 31.| Per Bilanz-Conto . 31,290/97 S è L Er 20,068/82 }| Zinsen-Conto . . 38,019 87 Doe o os 1,296/90 || « Provisions-Conto 11,909 67 Consortialbetheiligungs-Conto 165,708/02 || « Wechsel-Conto : 39,809/21 Conto-Corrent-Conto , é 1,981/85 Lombard-Zinsen-Conto . 12,139 go + y Hausgrundstücks-Couto 44 L 5 S L "E E l 3 e Ro-Goud | Ati s e Hauserträguniß- Conto s 9667/38 « Verluft . 0 x 52,151 27 201,100/29 201,100/2% Aetiva. Bilanz-Conto. Paasiva. s 1875. : “d f 1875, v «K |s Dezember 31. | An Cassa-Conto . 39,416/93 || Dezember 31.| Per Actiencapital-Conto . 1,500,000 a So biel- Conto 833 725/90 Depofiten-Conto . 225,129/75 e Effekten-Conto 131,265|25 e Accept-Conto . . 44,752/50 Lombard-Conto . . 143,109 Conto-Corrent-Conto 263,019/32 Conto-Corrent-Conto . 604,978/87 _e Conto à nuoyo Hausgrundftücks-Conto . 221,495/85 überhobenen Discont . . M 6,427. 20. O « + e o o 9 4,458 rückftändige Depositenzi'asen p: 0,080, 90. Afktien-Cinzahlungs-Conto. . . . «-+ + 15,090|— überhobenen Miethzins . @ L407, DO, DO « Conto à novo rückständige Lombard-Zinsen 1,666/15 ———— 14,455/65 Gewinu- und Verluft-Conto . . .|___92,151/27 C 054 2,047,357/22 2,047,357122

Zwickau, 31. Dezember 1875.

Der Auffichtsrath.

C. F. Leonhardt, Hugo Schueider. Na vorgenommener Prüfung bescheinige ih die Uebereinst

den Büchern der Bank.

Zwickauer Bank.

Die Directio.g. Wiedemann, pp. “sihroeder.

immung des vorstehenden ‘Hewinn- und Verlust-Conto's und der Bilanz mit C. F. Härtel,

(H. 3730 bz.)