1876 / 112 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

S) Deutsch-Belgische La Plata-Bank. Activa. Bilanz am 31. Dezember 1875. Passiva, M M, h (T Ke 4 S Cafsa-Conto. L h Actien-Capital-Conto 9,000,000 Filiale Le : E - | ETEDIL T en L | Buenos-Ayres . j 1,493 /96' etr ale . & » , | Wewchsel-Conto. us FHERY Lliale Montevideo é 139,400 97 | Filiale Montevideo . | 570,306 03 | iliale Buenos-Ayres : 8,330 54] 178,596'92 Buenos-Ayres é 245,068 40) 815,374 43: Accepten-Conto. E Effecten-Conto. E N Centrale. - . - 89,500 | j a. Centrale: * Zinsen-Bortrag-Conto. i | Doll. 80,000 New-York 6 % Gold-Anleihe à 98,80. . 335,920 |— | Reserve für die rückständigen Regie- L 30,000 Ungar. 11. Schaß-Bons à 93,20... . 559,200 rungoin s e S 718,341 23 Zinsen vom 1. August a. £ 30,000 à 6% . e 15,000|— | Reserve für Conto-Corrent 17,29718) 735,638 41 b. Filiale Montevideo : | | Delcredere-Conto . . 794,878 92 Doll. 9,500 Tit. en la Denda fund. à 28% 11,438/— | / Reservefonds-Couto . . . . 38,334 St. 2 Act. Revista Mercantil « =— =— le a - 430 Fh c. Filiale Buenos-Ayres : | E St. 1405 Plat. Bray. Tel. Act. à £ 20. = £ 28,100. / P à Doll. 4,90 à 40% R E 225,811/60) 1,147,373 90! Debitoren. 2 | H Centrale. . ¿» 592,680 21 | Filiale Montevideo . 165,274/63 | Buenod-Ayres n e e e] MOO/OBOIDA | Forderung a. d. Regierung von Uruguay, fällig seit dem : | 3. Nov. 1874 und rückständig seit demselben Tage 6,266,118/38 O Zinsen auf diese Forderung rückständig seit dem 31, März N 1875... B L L 2 ler T 0718,301 99) 7:070,716/091 Mobilien-Conutso. a B A Genter E S S 8,100|— Filiale Montevideo 39,106/61| 47,20661! otheken-Conto. I Oypad Restkaufgeld zu empfangen . 63,000 Gewinu- und Verlust-Conto. 4 Verluft pro 1875 . 701,781 06 h 10,836,948 25. 10,836,948/25 Sollen. Gewinn- und Verlust-Conto. Haben. 012/50! p Immobilien-C Ausgleich si 36 0 ubosten:(Gouio .. + + » 912! er Immobilien-Conto : Ausglei Ls ,736 wis E ito: Abschreibung . 903 55 Coursdifferenz-Conto: Gewinn a. fremde Wechsel. . 32,889 13 Commissions-Conto + - + + - 13,578 03/ Zinsen-Conto: Ueberschuß a. Zinsen E e 300,769 91 Conto-Corrent-Conto Abschreibung . 14,345 18) „, Effecten-Conto: Gewinn a. Cffecten 39,860 40 Montevideo-Filiale: Verlust - 697,040/504 , Verlust-Saldo per 1875. S 701,781/06 , Buenos-Ayres-Filiale: Verluft . 311,257/44; 8 1,077,037 00: 1,077,037 00

, den 31, Dezember 1879. dae e: vaten Die Direktion.

H. Walliech. G. Siemens. M. Steinthal.

Vorstehende Bilanz sowie das Gewinn- und Verlust-Conto baben wir geprüft und mit den Büchern übereinstimmend gefunden.

den 30. März 1876. Berlin, den ; Edmd. Barthold, Rieh. Wardt, als Revisoren.

DcIhriek. gls Präsident des Verwaltungsraths.

Allgemeine Rükversicherungs-Actien-Gesellschaft in Grünberg i.

[4097]

Grundcapital . . .. é 3,000,000. —.

Capital-Reserve L 32 471. 45. e 172.006. 99.

Prämien-Reserve .

Sl.

Gesammt-Fonds 4. 3,204,478. 28. Jahres-Nechnung für 1875. Einnahme. i “A S A 8) | Ausgabe, a Bl hd Vortrag der Ende 1874 zurückgestellten Reserven: | | Retrocessions-Prämien incl. Storni. . « . . - 310,833/82 a, Prämien-Reserve . E C4 21880,080| 00 | || Provisionen, abzüglich Rückerftattung von den Retro- | b. Brandschaden-Reserve s 39,016 40 173,696 50 con V e S 128,290/14 Mlerteeee in 1875 . as ¿ial 826,238 /25 E abzüglich Antheile der s iele iss b “e: Pi egan ; 2,432 37 34,972 |70 | Verwaltungs- und Betriebskosten incl, Neuan- A E 3 130|— | s\chaffungen auf Juventar 2c. 2c. S 35,403/18 Diverse Einnahmen . (0 } GCoursverluft auf Effecten. ._. . 2,22181 || Reserven, zurückzustellen für 1876: I a. Pa - . | 172,006/83 || b. Branbschaden-Reserve ¿ 72,030/73| 244,037/56 G |__ || Reingewinn aus 1875 __ 4151217 1,038,037/45 || 1,038,037 /45 Haupt-Bilanz per Ende 1875. ———— E —— m Activa. « A M. : Passiva. a 14 Solawechiel der Actionaire - « « . - . « | ] 2,400,000 || Actien Capital ; [T] 3,000,000|— Vorhandene Effecten zum Course vom 31. Dezember | Prämien-Reserve . . . | 172,006/83 P 1875 laut untenstehendem Verzeichniß - 479,943 22 | Brandschaden-Reserve a Ae L CAOSOTOI ASS,VOTIDO Uo A e E e | 199,500 | Bis 31. Dezember nicht eingelöste Dividendenscheine | Verdiente aber noch nicht eingenommene Zinsen l E e ae 0 6 | 48|— O. 0 « E A | 2,432 37 || Diverse Creditoren . . . 50,592/50 Guthaben bei unsern Banquiers. . . « « - | 65,968 67 Bestand der Capital-Reserve . . . . « | 24,186/05 Baarer Cassabeftand . E Ea 3,571 26 | Gewinn, welcher wie folgt vertheilt wird: t O 185,334 71 || 44/5 Dividende an die Actionaire von der Actien- | | alias der E A O. S | 24,186 05 Einzahlung de E e a a S 27,000 | nventar 4 rieb [— | 5% Tantième an den Auffichtêrath vom Gewinn | | Drganisationskosten | "oll abge]Grieden Ls L 2,075 56 || 10% Tantième an Direction und Beamte . 4,151/21 | | Dotirung der Capital-Reserve anstatt ftatuaris | | 4 N nur erforderliher 10°/5 oder 4 4151, 21. mit 8,285 40} 41,512/17 S 3,360,536 28 || | 1 3,360,536 /28 Grüuberg i. Schl., den 2. Mai 1878. Der Aufsichtsrath. Die Direction. S. S. Abraham. Slegfr, Abraham. __ Rose. Gebhard. Wir haben die vorstehende Jahresrehnung und Bilanz geprüft und mit den Büchern der Gesellschaft übereinstimmend gefunden. Grünberg i. Schl., den 28, April 1876. Die Revisious-Commisfion. L. Boas : R. Sohönkneoht i M. Cohn in Firma: S. H. Friedenthal, in Firma: Sommerfeld & Shönknecht. in Firma: Gebrüder Cohn, Nacdruck wird nicht honorirt. Berzeichni | Bestand der Capital-Reserve ultimo 1875. der in der vorstehenden Bilanz aufgeführten Effecten, Ee T L E —— Las u Lk Nominal- Cours v Nominal- 2 Cours am || Betrag Sorüie. 31/12. 75 Courswerth. Betrag Sre 31/12 75 Courswerth. | M. (E E M R E | [An vorhandenen Effecten. | 120 009 | 59/; Bremer Courant-Anleihe 100. 50. 120,600 | 9,000 4% Neue landschaftliße Posener 60,000 1447%/g Breslauer Stadt-Obligationen . 100, 75. 60,450 | E 93, 60. 8,424 196,200 |47%/, Sélesische Pfandbriefe . 101. —. 107,262 | 10,800 44 °/g Alte Schlesische Pfandbr. Litt. A, | 101. —. 10,908|— 60,000 | 45/9 Westpreußishe Pfandbriefe 100. 40. 60,240 3,000 4409/9 Oberschl. Eisenb.-Prior. Litt. F. | 99. —. 2,970|— 38,475 15%/g Kreis-Obligationen N 100. 50. 38,667 37 | 120 44 9/9 Westpreußishe Pfandbriefe . 109. —. 120|— 3,600 |45%/% Oderdeichbau-Obligationen . I, 3,600 1,650 59/9 Berliner Pfandbriefe . . . .] 105, —. 1,732/50 14/700 | 4°/9 Badische Eisenb.-Pr.-Anl. v. 67 . .| 119, 60. | * 17,581/20 | 74570 | zum Course vom 31. Dezember 1875 25,154/50 6,000 |5%/4 Westpreußische Pfandbriefe . 106. —. 6,360 baarem Casfsenbestand. . . 30/20 15,060 | 5/4 Oftrowo Stadtanleihe .| 100. 25. 15,097 65 verdienten aber noch nicht fälli- 47,700 15/9 Berliner Pfandbriefe . 1_105, 50,085 gen Zinsen (Stückzinsen). . . 1135 471,735 6. 479,943 22 | neue Dotirung laut Beschluß der | | heutigen Geueralversammluug . 8,285 40 | i Mh. 32,471 45 Allgemeine Rück verasicherungs-Aectien-Gesellsehbaft.

Gxünberg i. SchL, den 2. Mai 1876.3 Die Directiou-. Boso, Gebhard.

: [3913]

Soolbad Salzshlirf

| an der Oberbesfischen Eisenbahn. Eröffnung 15. Mai.

Bade-Arzt: Dr. Freiherr von Mering. Bruu- .38./V.)

. nen- und Badevertwalter Stohr.

3914] | i Geuehnnioung Sr, Excellenz des Herrn Ministers!

Zum Besten unseres Waisenhauses:

Gr. Prämien-Collecte. | Fdchste Wollthätiokeit bei bedent. Cewinnchance!

i Ziehung: Berlin, vor Sohluss dieses Jahres, { Nur 60,000 Loose bei 40090 Gewinnen für 75,000 Mark Werth, je 1 10,000, 2 % 3000, 1 x 2400, 9 ch 1800, 2 ckch 900, 2ckch600 u. s. w. Kein Treffer unter 3 Mark Werth.

Looso à 3 Mark, sowie Wiederverkäufern Loose in Commission und Rabait sohon bel 95 Stok. durch unsern General - Collecteur Herrn

Max Meyer , Bank- u, Wechselgeschäft Berlin SW., Friedrichstr. Nr. 204. Der Vorstaud des israel. Provi. Waisenb, für Osipr, zu Schippenbeil,

—————

Allgemeine Verloosungs-Tabelle

Deutschen Reichs- uud Köriglich Preußischen Staats-Anzeigers.

Zusammengeftellt in Folge amtliher Veranlaffung der Königlichen Haupt-Bank zu Berlin, welche nur Sn derjenigen von ihr in Verwahrung und

erwaltung genommenen Papiere die Ziehungs- und Verloosungslisten nachsehen es deren Veröffent- lichung durch den Deutschen Reihs- und Kö- ni lidPreußishenStaats-Anzeiger erfolgt.

ie Allgemeine Verloosungs - Tabelle des Deut- [ga Reichs- und Königlich Preußischen Staats- [nzeigers, welche die Ziehungs- und Restantenlisten sämmtlicher an der Berliner Börfe gangbaren Staats-, Kommunal-, Eisenbahn-, Bank- und Indusftrie-Pa- piere enthält, erscheint wöchentlich einmal und ift zum Abonnementspreis von 1 Mark 50 Pf. viertel- jährlich, durch alle Post-Anstalten, sowie durch Karl Heymanns Verlag, Berlin, 8W., Königgräßer- ftraße 109, und alle Buchhandlungen zu beziehen, in Berlin auch bei der Königlichen Expedition, Wil- helmstraße 32. Einzelne Nummern 25 Pf.

Die neueste, am 6. Mai cer. erschienene Nr. (19) der AllgemeinenVerloosungs-Tabelle enthält die Ziehungslisten folgender Papieret Annaberger Stadtschuldscheine. Bayerische Hypotheken- und MWechselbank-Pfandbriefe. Baye- rische 4°/, Prämien-Anleihe de 1866. Belgische Kommunal-Kredit 3 °/9 100 Fr.-Loose de 1868. Ber- lin-Görlißgßer Eisfenbahn-Prioritäts-Obligationen. Böhmische, Görz und Gradiska, Jstrien, Kroatish-Slavonishe, Mährische, Salz-

burgishe, Steiermärkische, Ungarische Grundentlastungs - Obligationen. Bonn-Cölner

44%/ Eisenbahn-Prioritäts-Obligationen. Braun- \chweigisches Prämtien-Anlehen. Bukarester Prämien-Anleihe. Florenzer 4%/% 250 Fr.-Loose de 1868. Franffurt a. M. 3X°/, Stadt-Oblis gationen de 1864. Gotha 44% Staats-Anleihe de 1868. Greifenberg i. P., Lippstadter Kreis-Obligationen. Halle-Sorau-Gubener Eisenbahn - Prioritäts - Obligationen. Hessisches (landgräflich) 5 9/6 Staats-Anlehen de 1859. Inns- brucker 20 Fl.-Loose de 1871. Kaiserin Elisa- bethbahn Silber-Obl'gationen de 1870, Kra- fauer 0 Fl.-Loose. Kurhessisches Eisenbahn- Anlehen de 1863. Leipziger Hypothekenbank-

fandbriefe. Lemberg - Czernowiß - Jassy

isenbahn - Aktien und Prioritäts - Obligationen. Mährische Propinations - Ablöfungsfonds - Obli- gationen. Märkis-Schlesische Maschinenbau- und Hütten - Aktien - Gesellschaft, Prioritäts - Obli- gationen. Neapeler Stadt - Anleihe de 1875, Oesterreichische 5% 500 Fl.-Loose de 1860. Oefterr. - Schlesische Grundentlafstungs - Obli- gationen. Oldenburgische 39/4 40 Thlr.-Loose de 1871. Prager Stadt-Obligationen. Schwe- dische 44% Reichs-Hypothekenbaak-Pfandbriefe de 1874. Ungarische Bodenkredit - Institut - Pfand- driefe. Zwickauer Steinkohlenbauverein, Schuld- seine.

E” Mit dem 1. April 1876 begann die

Deutsche Heeres-Zeitung,

Organ für Offiziere aller Waffen des deutschen Heeres uud der Marine, das zweite Quartal, und laden wir zum Abonne- ment hierdurch ein, nachdem der außerordent- lihe Erfolg, welchen das Blatt zu Folge seiner Vielseitigkeit und Gediegenheit in der kurzen Zeit seines Bestehens zu verzeichnen hat, ficher zu dem Ausspruche berechtigt, daß die Deutsche Heeres - Zeitung heute {on eine deutsche Militair-Zeitschrist allerersften Ranges ift. __ Die Deutsche Heeres - Zeitung erscheint jeden Freitag und ist zum Preise von 6 Mark vierteljährlich durch jede Buchhandlung und Postanstalt zu beziehen.

Die Deutsche Heeres - Zeitung verbreitet Anzeigen in allen Theilen des deutschen Heeres und berechnet dafür für die dreigespaltene Zeile

50 Pfennige. (115/5)

Die Deutsche Heeres - Zeitung liefert Probenummern an Jedermann gratis und franco. Haupt-Inhalt jeder Nummer: Leitartikel. Mittheilungen aus der Presse. Um- schau auf den Kriegsschauplätzen der Erde. fs Berichte aus dem Auslande. Ab- handlungen. Eingesandtes, Wichtige Allerh. Kabinets - Ordres und kriegs- ministerielle Verfügungen. Literatur. Feuilleton. Kleine Nachrichten. Anzeigen. [4130] Luckhardt’sche Verlags-Bueh-

handlung in Berlin SVE,.

Dritte Beilage.

zum Deutschen Reich

JF2¿ 112.

1) Patente,

Dritte Beilage

Berlin, Freitag, den 12, Mai

é I) die Uebersicht der anstehenden Konkurstermine, l 3) die Vakanzen-Liste der durch Militär-Anwärter zu beseßenden Stellen, 4) die Uebersibt vakanter Stellen für Nicht-Militär-Aawärter, 5) die Uebersicht der anfteheaden Subhaftations-Termine, i: 6) die Verpahtungstermine der Königl. Hof-Güter und Staats-Domänen, sowie anderer Landgüter,

Der Inhalt dieser Beilage, in welher auc die im §. 6 des Gesetzes über den Markenschuß, vom 30. November 1874, vorgeschriebenen Bekanntmachungen veröffentliht werden, ersheint auch in

einem besonderen Blatt unter dem Titel - Cd

CEentral-H

andels-Register für

Das Central-Handels-Register für das Deutsche Reih kann durch alle Post-Anstalten des Ja- |

und Auslande3, sowie durch Carl Heymanns Verlag, Berlin, uch ducch die Erpetition: SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Buchhandlungen, für Berlin a

Yatente.

Preußen. Königliches Minifterium fur Haudel, Gewerbe und öffeutliche Arbeiten.

Den Herren R. Dehn & Co. zu Berlin ist

unter dem 8. Mai 1876 ein Patent

auf eine durch Zeichnung und Beschreibung nachgewiesene Kompensations - Vorrichtung für Drahtzüge

von jenem Tage an gerechnuet, und

auf drei Jahre, G Staats ertheilt

für den Umfang des preußischen worden.

Dem Civil-Ingenieur Robert Gottheil zu Berlin ist unter dem 8. Mai 1876 ein Patent auf ein durch Zeichnung und Beschreibung nah- gewiesenes schwimmendes Dok, soweit es als neu und eigenthümlih erahtet worden ift, auf drei Jahre, von jenem Tage an gerechnet, und für den Umfang des preußishen Staats ertheilt worden.

Dem Herrn J. Grebe zu Hildesheim ist unter dem 8. Mai d. J. ein Patent : auf enen dur Zeichnung und Beschreibung nah- gewiesenen Mechanismus zur Ueberwindung der Todtlagen bei Parallelkurbeln, auf drei Jahr?, von jenem Tage an gerechnet, und lig Ümfang des preußishen Staats ertheilt worden.

Dem Baumeister C. L. U. E. Fuchs zu Wilhelms- haven is unter dem 8. Mai d. J. ein Patent

auf eine Vorrichtung zum Heben von Flüssigkeiten

in der durch Beschreibung und Zeichnung nac-

gewiesenen Zusammenseßung, ohne Jemanden in

der Anwendung bekannter Theile zu beschränken, auf drei Jahre, von jenem Tage an gerechnet, und Me A Umfang des preußischen Staats ertheilt worden.

Königreih Sachsen. Auf 5 Jahre: 4. April : Friß Steimmig zu Ebeafurt in Oesterrei, Shrot- maschine; 15. April: Johann Kubon in Dresden, eine Universal-Körnerreinigungsmashine.

Hessen. 26, April: dem Robert Eduard Gustav Neumann in Königsberg i. Pr., Sicher- Heitsvorrihtungen gegen das Anbohren von feuer- festen Kassenschränken, dem Techniker Frietrich Wil- belm Gilles zu Kalk bei Deuß, Verbesserungen an der Konstruktion von zweikoibigen Gasfkraft- Explosions-Maschinen, auf drei Jahre.

Die Verleßung eines Eisenbahn - Be- diensteten im Dienste begründet die im §. 1 des Reichshaftgeseßes vom 7. Juni 1871 vorgeschrie- bene Verbindlichkeit zum Sctadensersaß nur dann, wenn die Verleßung beim Betriebe einer Eijenbahn, also bei tem eigentlihen Beförderungsdiens und der damit zusammenhängenden vorbereitenden und begleitenden Thätigkeit erfolgt ist. Erkenntniß des Reichs-Ober-Handelsgerichts I. Senat vom 11, April 1876.

Die unter dem Vorsiße des Abgeordneten v. Kar- dorff am 5. und 6. d. M. in Leipzig abgehaltene erweiterte Auss{hußsißung des „Centralverban- des deutscher Industrieller“ war von 30 bis 40 Personen besucht. Am erften Tage wurden die Eisfenbahn- und die Patentfrage verhandelt. Betreffs ersterer wurde bes{lossen, das Prinzip, ob Staats-, ob gemishtes System, unerörtert zu lassen und nur Beschränkung der Differential- frahten und größere Berücksichtigung der ein- beimishen JIndustrie zu fordern; ein Antrag Dr. Webêky's, welcher sich gegen die Bezugnahme auf die „Begünstigung des Transports und Erschwe- rung des Exports durch die gegenwärtigen Tarife“ erklärte, blieb in der Minderheit. Jn Sachen der Patente sprach man \ich für die, nachdem Muster- und Markenschuß gewährt ift, logische Un- erläßlihkeit eines wirksamen Patentshußes aus, und stellte fich im Uebrigen auf den Standpunkt des vom „Verein deutscher Ingenieure“ ausgearbeiteten Geseßentwurfes. Am 6. d. M, kamen dann die Handelsverträge zur SCPERA und zwar in Form von ca. 15 Referaten über den Einfluß der Han- delsverträge auf verschiedene eme der deutschen Industrie, insbesondere der Textilindustrie. Ein Eintreten in eine sachliche Diskussion war unter folchen Umständen natürlich nicht möglich; man beschränkte si{, da ein prinzipieller Widerspruch nicht erhoben wurde, auf Zusammen- fassung des Wesentlichsten in einer esolution, welche thunlihste Reziprozität den Kontinentalftaaten gegenüber, Zollshuß gegen England und insbesondere

iederherstellung eines kleinen Zolles auf Roheisen, Wegfall der Klausel von den „meiftbegünstigten Nationen“, Fürsorge für bessere und billigere Ber- Xehr8wege im Junern, endli eine offizielle Enquete und Zuziehung von Vertretern des Verbandes zu derselben forderte. Die Gewerbeordnungsfrage blieb auf si beruhen. Schließlich kam das Verhältniß zu dem bigherigen Organe des Verbandes, der «Deutschen Presse“ (früher „Deutshe Börsen- und Handelszeitung*) zur Besprechung.

|

SW., Königgräßerstraße 109, und alle

Handels-Regifter.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich

Sachsen, dem Königreich Württemberg und

dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags,

bezw. Sonnatends (Württemberg) uuter der Rubrik

Leipzig resp. Stuttgart und Darmstadt ver-

öffentlicht, die beiden ersteren wöchentlich, die leß- teren monatlich,

Agnehen. Unter Nr. 1315 des Gesellschafts- registers wurde heute eingetragen die Kommandit- gesellschaft unter der F'rma: Sdhevenhütter Dampfsägewerk und Holzhandlung, Beit & Cie.,, welhe ihren Siß in Schevenhütte, Bürger- meisterei Gressenih, am 20. April c. begonnen hat und deren persönlih haftender Gesellschafter der zu Schevenhütte wohnende Fabrikant Carl Friedrih Veit ift. Aaen, den 6. Mai 1876. önigliches Haudelsgerichts-Sekretariat.

Aachen. Der zu Aachen wohnende Kaufmann Rudolph Salomon hat das G \{äft, welhes er in Aachen unter der Firma: Rudolph Salomon be- trieb, eingestellt, und wurde dieje Firma heute unter Nr. 3110 des Firmenregisters gelöst. Aachen, den 6. Mai 1876. Königliches Handelsgerihts-Sekretariat.

Aachen. Der zu Aachen wohnende Kaufmann Wilhelm Wiesmann hat das Geschäft, welches er in Aachen unter der Firma Gebr. Wiesmaunu be- trieb, eingestellt.

Gedachte Firma wurde daher heute unter Nr. 2720 des Firmenregisters, die für diese Firma dem zu Aachen wohnenden Kaufmanne Carl Wiesmann ertheilt gewesene Prokura unter Nr. 472 des Pro- kurenregisters gelöcht.

Aathen, den 9. Mai 1876.

Königliches Handelsgerichts-Sekretariat.

Anchen. Zu Nr. 1021 des Gesellshaftsregifters wurde heute vermerkt, daß die Funktioren, welche der Kommerzien-Rath Peter Jacob Püngeler, Rent- ner zu Burtscheid, in Stellvertretung eines zweiten Mitgliedes der Direktion der zu Aachen domizilirten Aachener Discouto-Gesellschaft ausübte, aufge- hört haben. : Aachen, den 9. Mai 1876. i Königliches Handelsgericht8-Sekretariat.

Altenburg. Bekanntmachung.

Auf dem die Aktiengesellschaft Catharinen- rube bei Meuselwiß betreffenden Fol, 22 des andelsregisters der unterzeichneten Behörde Band 1ITI. (Luca) is auf Grund des Beschlusses vom 5. ds. Mts, am heutigen Tage verlautbart worden, daß an Stelle des Herrn Albrecht Schmelzer in Meuselwiß, Emil Filler aus Halle Direktor ge- worden ift.

Altenburg, den 5. Mai 1876.

Herzogl. Sächs. Gerichtsamt I. Schuster. Balienstedt. Bekanntmachung. i Die sub Fol. 46 des hiesigen Handelsregisters eingetragene Firma : „C. Lampe in Hoym“

| ift erloshen und laut Dekrets vom 9. d. M. ge-

.

[scht . Ballenstedt, den 11, Mai 1876. Herzoglich Anhaltisces Kreisgericht. Der Handelsrichter. Hermann.

Berlin. Handelsregister des Königlichen Stadtgerichts zu Verlin, Zufolge Verfügung vom 11, Mai 1876 find am selbigen Tage folgende Eintragungen erfolgt : ; ai unser Firmenregister ist unter Nr. 9366 die irma: Berliner Wachszündwaaren-Fabrik C. Hübner N und als deren Inhaber der Kaufmann Carl Friedri

August Hübner hier | (jeßiges Geschäftslokal: Skaliterstraße 20)

eingetragen worden. 4 i

em Kaufmann Julius Maybaum zu Berlin ift für vorgenannte Firma Prokura ertheilt, und ift dieselbe in unser Prokurenregister unter Nr. 3304 eingetragen worden. H

erlin, den 11. Mai 186.

Königliches Stadtgericht I. Abtheilung für Civilsachen.

Braunschweig. Sn das Handelsregifter für die hiesige Stadt Vol, III, Fol. 51 ift beute die

Firma: C, Wolff & Karlowa (Harz- und Theerprodukten-Geschäft) als deren Inhaber: die Kaufleute Carl Wolff uad Hermann Karlowa,

Beide hierselbft,

als Ort der Niederlassung : Braunschweig,

i

Sn dieser Beilage werdèn bis auf Weiteres außzr den gerihtlihen Bekanntmachungen über Eintragungen und Löschungen in den Handels-, Zeichen-u. Musterregistern, sowie über Konkurse veröffentlicht :

s-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

1876.

7) die von den Reichs-, Staats- und Kommunalbehörden aus .eshriebenen Submissionstermine, 8) die Tarif- und Fahrplan-Verändervngen der deutschen Eisenbahnen,

9) die Uebecsiht der Haupt-Eisenbahn-Berbindun 10) die Uebersicht der bestehenden Postdampf\ciff-

11) das Telegraphen-Verkehrsblatt.

| Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 -.

und unter der Rubrik „Rechtsverhältnisse bei Handels- gesellschaften“ :

Offene Handelsgesellschaft, begonnen am 28. __ April 1876 und domicilirt in hiefiger Stadt, eingetragen.

- Wolff i als von deren Inhaber aufgegeben, gelöst. Braunschweig, den 8. Mai 1876. Herzogliches Handelsgericht. * A. Moritz.

Breslau. BSBefauntmahung.

In unser Gesellschaftêregifster ist heute bei Nr. 1092 die durch den Austritt des Kaufmanns Meier Boß aus der offenen Handelsgesellschaft Horwiß & Boß hiecselbs erfolgte Auflösung dieser Gejellschaft und in unser Firmenregister Nr. 4296 die Firma Hor-

mann Heinrih Horwitß hier eingetragen worden. Breslau, den 5. Mai 1876. Ksnigliches Stadtgericht. Abtheilung I.

reslau. Sefannitmahung. Sn unser Firmenregifter ift Nr. 4297 die Firma: I. F. Thiel

und als deren Inhaber dec Kaufmann Joseph Felix Thiel hier, heute eingetragen worden. Breslau, den 5. Mai 1876. Königliches Stadtgericht. Abtheilung I.

Cöln. Auf Anmeldung Handels- (Firmen-) Register unter Nr. 3101 einge-

Nümbrecht, wohnende Ackerer und Müller Carl Thiel, welcher daselbst seine Handelsniederlaffung errichtet hat, als Jnhaber der Firma:

C. Thiel,“

Sodann ift in das hiesige Prokurenregister unter Nr. 1199 die Eintragung erfolgt, daß der 2c. Thiel für seine obige Firma seinen Sohn Carl Thiel, zu besagtem Größenberg wohnend, zum Prokuristen be- stellt hat.

Cöln, den 5, Mai 1876.

Der Handelsgerichts-Sekretär. Weber.

Cöln. Auf Anmeldung, daß der in Cöln woh-

bestehendes Handelsgeschäft unter der Firma:

i _— »Th, Fuhrmann“ mit Einschluß dieser Firma seinem Sohne, dem in Cöln, wohnenden Kaufmanne Jecin Fuhrmann über- tragen habe und daß Leßterer das Geschäft für seine Rechnung unter der bisherigen Firma fortseze, ift der genannte Jean Fuhrmann als Inhaber der Firma:

: „Th. Fuhrmann“ heute in das hiesige Handels- '(Firmen-) Regifter unter Nr. 3102 eingetragen und der Uebergang der Firma auf denselben bei Nr. 2552 des nämlichen Registers vermerkt worden.

Ferner ist in dem Prokurenregister bei Nr. 946 vermerkt worden, daß die von dem Kaufmanne Theodor Fuhrmann seinem Sohne Jean Fuhrmann früher ertheilte Prokura erloschen ift.

Cöln, den 5. Mai 1876.

Der Handelsgerichts-Sekretär. Weber.

Cöln. Auf Anmeldung ift heute in das hiesige Handels- (Firmen-) Register unter Nr. 3103 einge- tragen worden der in Cöln wohnende Kaufmann Ludolf Rothschild, welcher daselbst eine Handels- niederlassung errichtet hat, als Jnhaber der Firma: „Ludolf Rothschild“. Cöln, den 6. Mai 1876. Der Pa tzaN - Sekretär.

eber.

CöIm. Auf Anmeldung is heute in das hiefige Handels- (Gesellshafts-) Register unter Nr. 1766 eingetragen worden, die Commanditgesellshaft unter

der Firma: „A. Peters & Cie,“

welche ihren Siß in Mülheim am Rhein hat.

Der in Mülheim am Rhein wohnende Kaufmann Anton Peters ist persönlich haftender Gesellschafter.

Cöln, den 6. Mai 1876.

Der Handelsgerichts-Sekretär. Weber.

Darmstadt. Grofherzogthnm Sefseu. Handelsgerihtliche im Monat April publizirte Bekanutmachungen,.

4 Landgericht Beerfelden.

Firma „Georg Ludwig Schubert“ in Beer- felden, Inhaber Georg Ludwig Schubert.

Firma „Georg Gärtner“ in Beerfelden, Jn- haber Georg Wilhelm Gärtner. f

Firma „Iakob Wilhelm Seip“ in Beerfelden, íFnhaber Jakob Wilhelm Seip.

Firma „Ephraim Salomon“ in Beerfelden, In-

' haber Ephraim Salomon. : ! * Firma „Emanuel May“ in Beerfelden, jeßige

Zuglei ift daselbst Vol, II. Fol. 358 die Firma: C. Wol :

wiß & Boß hier und als deren Jnhaber der Kauf-

tragen worden, der zu Größenberg, Bürgermeisterei

nende Kaufmann Theodor Fuhrmann sein daselbft

en Berlins, / s erbindungen mit trans8atlantishen Ländern,

das Deutsche Reih. x: 67,

| Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel tägli. | Abonnement beträgt L 4A 50 4 für das Vierteljahr.

( Das Einzelne Nummern kosten 20

Snhaberin Rosa May, geb. Oppenheimer, Prokura . des Gerson May I. erloschen.

_ Firma „Georg Wilhelm Neuer [x1.“ in Beer- : felden, Inhaber Georg Wilhelm Neuer Il. ¡Firma „Michael Ihrig“ in Beerfelden, Inhaber Michael Jhrig.

; Firma „Salomon Reinheimer“ in Beerfelden,

Inhaber Salomon Reinheimer.

: Firma „Marx Reinheimer“ in Beerfelden, In- | haber Marx Reinheimer.

| Firma „Karl Nener“ in Beerfelden, Inhaber : Karl Neuer.

Firma „Georg Kumpf und Söhne“ in Beer- felden, Theilhaber Georg Kumpf XIII. in Beers felden, Wilhelm Heinrich Kumpf und Jakob Heinu- rich Kumpf in Marbach.

Firma „Ludwig Heß LL.“ in Beerfelden, Jn- haber Ludwig Heß IL, Prokurist Wilhelm Heß.

: Firma „Isaak Sondheimer T.“ in Beerfelden, Jubaber Isaak Sondheimer I.

Firma „Angust Breimer“ in Beerfelden, Jn- haber August Breimer Il, Prokuristin Katharina Breimer geb. Lehr.

Firma „Iohaun Iakob Kumpf Söhne“ in Beerfelden, Theilhaber nah dem Austritt des Georg Kumpf XI1II. und des Jakob. Kumpf VII. Wilhelm Kumpf X11. und Wilhelm Friedrich Kumpf; Pro- furisten Johann Jakob Kumpf und Karl Ernst

Kumpf. ; Stadtgericht Darmstadt. Firma „E. Bekker'sche Hofbuchdruckerei“ in

i Darmstadt, Prokurist Eduard Bekker. ift heute in das hiesige

Firma „Schäffer und Ug6“ in Darmstadt, Theilhaber Friedrich Jakob Schäffer und Heins rid Agé.

Firma „G. Hisserih“ in Darmstadt, Inhaber Georg Hisserih, Prokuristin Mina Hisserich, geb. Scheerer. | Firma „Christian Gosfi“ in Darmstadt er- loschen.

Firma „Wenz und Engelhardt“ in Darmstadt,

' Theilh1ber Friedri Wenz und Daniel Engelhardt. Firma „G, v. Schauroth“ in Darmstadt, Ins

haber Guftav v. Schauroth. 2 | Firma „Bessunger und Co,“ in Darmstadt, Theilhaber eingetreten Sigmund Befsunger.

¡ Firma „Darmstädter Brodfabrik Hager und

' Hensel“ in Bessungen, Theilhaber Ludwig Hager und Wilhelm Hensel.

' Landgericht Höchst,

Firma „F. Hofferberth Ix. und W. Weis“ in Mümling-Grumbach, Mr er N Hoffer- berth II. daselbst und Wilhelm Weis in Groß- Umstadt. :

Firma „F. Hofferberth AT.“ in Mümling-Grum- ba erloschen.

Landgericht Michelstadt. B via „Leopold Ioseph“ in Michelstadt er- oschen.

Firma „Iakob Frauk“ in Michelstadt erloschen.

Firma „I. Frank und Co.“ in Michelftadt, Theilhaber Jakob Frank und Levi Spier.

Firma „Georg Glenz“ in Michelstadt erloschen.

Landgericht Offenbach.

Firma „M. Renz“ in Offenbach erloschen.

Firma „M. Renz Söhne“ in Offenbach, Theil- haber Georg Peter Renz und Anton Renz. _

Firma „M. Born und Co.“ in Offenbach, Theilhaber Moses Bcrn und Oskar Rosenthal.

Firma „I, F. Schmid“ in Offenba), jeßiger Inhaber der minderjährige Albert Heinrich Schmid, | die Firma zeichnen selbstständig defsen Vormünder Max Sceerer in Offenbach und Heinrich Zeiß von Frankfurt ; Prokurist Friedrih Wilhelm Faulenbach von Frankfurt. : h

Firma „I. M. Loh“ in Offenbach, Inhaber Johann Martin Loß.

Birma „Heinrich Schwarz“ in Offenbach erloschen. Firma »„Heinrich Schwarz Nachfolger“ in

Offenbach, Inhaber Theodor Müller. _

Fans „Fr. Schusterbauer“ in Offenbach, Ju- haberin Anna Marie, Friedrich Sieberts Wittwe, geb. Braufurkt.

Landgeriht Wimpfen.

Firma „Hosp und Luß“ in Wimpfen, Theil- haber Joseph Hosp und Eduard Luß.

Firma „Karl Bet“ in Wimpfen ,

Karl Bet. : Landgericht Zwingenberg. Fiuma „Gräflih Erbah-Schönberg'ische Hof- gutverwaltung zu Oohenstein“, Prokurist der nunmehrige Gräflihe Rentamtsverwalter C. Dürr

in Schönberg. Landgericht Alsfeld. ipieats „Markus Stern“ zu Angenrod erloschen. irma „Mendel Schaumberger“ in Angeurod “Firma Herz Kah“ in Storndorf, Inhaber H irma „Herz Kah“ in Storndorf, aber Herz Katz, Prokurist Moses Kaß. i Landgericht Altenstadt. , Firma „Seligmann Marburg und Co.“ in Düdelsheim erloschen. ohe „Ruben Ehrmaun“ in Altenstadt er- oschen. Firma „Salomon Ehrmaun“ in Altenstadt, Snhaber Salomon Ehrmann.

Inhaber