1876 / 122 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

ten. Erlauben es die Mittel, so sind diese sehr zu empfehlen. ô

Das JInstitut der Rathsertheilung hat der Bundesrath ni<ht aufgenommen und mit vollem Rechte; es war gut gemeint aber unpraktis<. Da- gegen hat der Bundesrath eine sehr wichtige Frage über die Fortdauer der bestehen- den Patente und ihre Theilnahme am alten Geseze aufgestellt. Vir haben analogen Vorgang in Italien, wel<es in dem Gesetz? vom 31. Januar 1864 die alten Patente der einzelnen italienischen Staaten für das ganze Reich gültig erklärte und unter das neue Geseß stellte. Ebenso haben Amerika, Belgien, England, Frank- rei ähnliche Bestimmungen getroffen und die alten Patente an den Wohlthaten des neuen Geseßes theil- nehmen lassen. Deutschland wird eine Ausnahme davon ni<t machen können, es wird den Forderungen der Billigkeit und Gerechtigkeit ebenso entsprechen, wie jene.

Das Appellationsgeriht zu Magdeburg hat am 19. d. M. die Gründer der Suden- burger Maschinenfabrik Julius Levy, M S. Meyer, Henniges und Sommerguth, sämmtlich zu Magdeburg, Simon Levy zu Berlin nd Gustav Plaut zu Leipzig, auf Grund des S. 263 des Straf- geseßbuches wegen Betruges zu je se<s Monaten Ge- fängniß, 3000 G Geldbuße, event. noch 200 Tage Gefängniß, den ehemaligen Fabrikbefißer Klusemann wegen Theilnahme am Betruge zu drei Monaten Gefängniß, 1500 M Geldbuße, evezt. no< 100 Tage Gefängniß, die Angeklagten Klüsemann, Meyer,

enniges und Julius Levy wegen Verleßung des 9219 ad 3 des Geseßes vom 11. Juni 1870 zu je ; 1500 M, event. 50 Tagen Gefängniß zu verurtheilen. Aus den Motiven des Erkenntnisses heben wir Fol- gendes hervor: Im Jahre 1872 kaufte der Kauf- mann Simon Lrvy in Berlin die Klusemannsche Fabrik zu einem enorm hohen Preise, und zwar zum Qu der Gründung einer Aftiengesells<aft. Diese

äufer unterzogen sih nit einmal der Mühe, fi zu überzeugen, welche Werthe eigentli< in der Fa- brif enthalten seien. Aus allen Handlungen geht flar hervor, daß das Etablissement selbst den Käufern Nebensahe war, sondern daß es si< haupt- sächli< in eine Gründung im modernen Sinne des Wortes handelte. In der üblichen Weise suchte man nun mittelst Publikation eines Prospektes Aktien zu verkaufen. Dieser Vexkauf konnte am besten reussiren, wenn der Prospekt re<t rosig ge- färbt war, und so scheuten fich die Angeklagten nicht, dies ohnehin zu einem so enorm hohen Preise er- standene Etablissement um 200,000 Thaler no< im Preise zu erhöhen, d. h. in dem veröffentlichten Prospekte zu sagen: sie (die Gründer) haben das Etablissement von Klusemann für 800,000 Thlr. ge- fauft. Den hohen Gründerlohn, den die Angeklag- ten si< hiermit verschaffen wollten, macht der Gerichtshof denselben ni<t zum Vorwurf. Im Prospekte ist aber von einem Gründer- gewinn gar keine Rede, sondern es heißt darin mit dürren Worten: „Das Gründerkonsortium hat die Fabrik für 800,000 Thlr. gekauft." Und diese An- gabe ist eine offenbar falshe. Hätte man aus der Fassung des Prospektes irgend wie entnehmen kounen, daß bei den 800,000 Thlrn, der Gründerlohn ein- geschlossen sei, dann wäre diese Sache hier gar nicht zur Sprache gekommen. Unter den weiteren, im Prospekte enthaltenen falschen Angaben fällt diejenige am meisten ins Gewicht, wel<he besagt: der jähr- lihe Umsaß betrage 300,000 Thlr. und der jährliche Gewinn 80,000 Thlr.

Die zahlrei<h besuhte Generalversammlung des Deutschen Droguisten-Verbandes trat am Sonntag hierselb im Norddeutsche Hofe unter Vorsiß des Herrn Meißner (Leipzig) zusammen. Der vom Vorsitzenden erstattete Bericht über das verflossene Vereinsjahr konstatirte fortwährendes Anwachsen des Verbandes und die günstigen Erfolge der Thätigkeit des Vorstandes. Der Verband zählt jeßt 231 Mit- glieder, die ih auf 92 Städte über ganz Deutsch- land vertheilen. Auf der Tagesordnung ftand ledig- ih eine freie Besprehung über die Vortheile und Nachtheile der kaiserlihen Verordnung vom 4. Ia- uuar 1875 für den Droguistenstand, welche der Vor- sißende mit einem längeren Vortrage einleitete. Daran \<loß si< eine Debatte über die weiteren Schritte zur Hebung der Interessen des Verbandes. Der Verband beschloß, den Behörden eine Denk- rift zu übermitteln, welche die gegenseitige Stel- lung der Apotheker und Droguenhändler klar legen soll. Die Wahl des Vorsißenden fiel wieder auf Herrn Meißner (Leipzig). Mit der Versammlung war eine fleine Musterausstellung verbunden, die von Mitgliedern und Fabrikanten zahlreich be- \c<i>t war.

Leipzig, 19. Mai. Der bereits weit vorge- sGrittenen Saison wegen verlief die Messe in der Manufakturwaarenbranche gziemlih ruhig und konzentrirte sich daher au< nur auf wenige Tage. És waren manche Käufer ausgeblieben, die sonst regelmäßig die Messe besuchten; Diejenigen je- do, welche ¿um Einkauf gekommen waren, hatten ihren gewöhnlichen Bedarf. Stapelwaare war we- niger gesucht, dagegen war Nachfrage nah Nou- veautés, wobci Streifen und Ramages mit dazu passenden unis besonders bevorzugt wurden. Caros wurden verlangt von Käufern aus der Provinz und

einen | \

Mülhausen, 11. Mai. Der „Industriel“ ver- öffentliht einen Bericht über die von der In- dustriellen Gesellshaft anläßli<h ihres 50. Jubi- läums veranstaltete Ausstellung, welche diesen Nachmittag um 2 Uhr eröffnet wurde. Durch den Eifer des Präsidenten, Herrn August Dollfus, und seiner Kollegen wurden die Organisationsshwierig- keiten überwunden und vermochte man in einem be- <ränkten Raume die \{hönsten Erzeugnisse der elsässishen Industrie zur Schau zu stellen, so daß der Beschauer sih cinen vollständigst möglichen Be- griff von ihren Leistungen machen kann. Besonders hervorgehoben werden die Vorhänçce der Herren Thierry-Mieg, die farbenreichen Kaschemire des Herrn Steiner, die regenbogenförmig gereihten Stoffe des Hauses Haeffely, die Tapeten der Herren Zuber von Rirx- heim, die Thürvorhänge der Herren Gros, Roman, Marozeau u. Comp. die {ônen Sammete vou Schlum- berger Sohn; dann die Nachahmungen antiker Zeuge der Herren Scheurer-Roth und Koechlin-Baumgart- ner, die Markircher Fabrikate, die dur<sihtigen und frishen Gewebe der Herren Dollfus-Mieg und Ge- brüder Koechlin, sowie au<h die Papierfabrikate der Herren Zuber-Rieder u. Comp. L

Der „Saal der Comitecu* is hauptsähli< den chemisden Produkten, der große Berathungsfaal der Ausstellung der Zeichnungsshule gewidmet. :

Den Uebergang zur Kunstausstellung bildet eine Sammlung treffliher Photographien der Braunschen Anstalt. Die Emaillen des Herrn De>, die Zeich- nungen und Aquarellen der Herren Bida und Bögel, Gemälde von Henner, I. und E. Benner, Schüßen- berger, Ulmann, Pabst, Touchemplin, «Suber, Chr- mann, Glü>, Jundt, Vetter, Kreyder 2c. geben einen Begriff von den Kunstgenüssen, welche dieser Theil der Kunstausstellung gewährt. /

Im Bodengeschoß ist der kleine Bôörsensaal vom

' Gärtenbauverein mit Blumen und Laubwerk pracht-

voll ges<hmüd>t. Der große Saal ift für die Reu- nionen und das Banket vorbehalten. Die Estrade ift jedo mit Miniatur-Modelten der gus den be- deutendsten Maschinenbau-Werkstätten hervorgegan- genen Maschinen verziert. :

„Begnügen wir uns für heute“ so {ließt der „Ind. * seinen Bericht „bewiejen zu haben, daß die Industrielle Gesellschaft ihren Zwe> erreicht hat. Einige Besuche ihrer Ausstellung werden hinreichen, um einen hohen Begriff von der {Wen Kunst und dem Kunstfleiß; des “Elsaß zu bekommen und um sih zu überzeugen, welch? wundervolle Resultate die ver- schiedenen Industrien erlangen, die den Ruhm und den Reichthum unserer Gegen$ ausmachen,

Handels - Register.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich

Sachsen, dem Königreih Württemberg und

dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags,

bezw. Sonnaktends (Württemberg) unter der Rubrik

Leipzig resp. Stuttgart und Darmstadt ver-

öffentlicht, die beiden ersteren wöchentlich, die leßz- teren monatlich.

Bassum. Die in Bassum seit dem 15. Novem- ber v. J. unter der Firma „Giese>e uud Bohl- maun“ bestehende offene Handelégesellshaft der Cigarrenfabrifanten Heinrih Giese>e in Bassum und Friedri< Wilhelm Bohlmann daselbst ist in das Handelsregister eingetragen.

Bassum, den 19. Mai 1876.

Königliches Amtsgericht Freudenberg.

Belgard. Befanntmahung, : In unser Firmenregister ist unter Nr. 249 ein- getragen der Kaufmann Martin Krause in Belgard mit dem Niederlafsungsorte Belgard und der Firma M Krause zufolge Verfügung vom heutigen Tage. Belgard, den 18. Mai 1876. i Znigliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

Berlin. Handelsregister

des Königlichen Stadtgerichts zu Berlin,

Zufolge Verfügung vom 23. Mai 1876 find am selbigen Tage folgende Eintragungen erfolgt :

In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 1991 d®% hiesige aufgelöfte Handelsgesellschaft

in Firma: L Ioelsohu & Edel vermerkt steht, ift eingetragen : Die Liquidation ist beendet.

Jn unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 5674 die hiesige Handelégeiellschaît in Firma: Bos & Bernstein vermerkt steht, ift eingetragen: Die Handelsgesellschaft is dur<h gegenseitige Uebereinkanft aufgelöst.

Jn unser Gesellschafteregister, woselbst unter Rr. 1945 die hiesige Handelsge)ellschaft in Firma: Philipp Graff vermerkt steht, ist eingetragen: j Die Gesellschaft ist dur< gegenfeitige Ueberein- kunft aufgelöst. Der Photograph Carl Herr- mann Georgi seßt das Handelsgeschäft untzr unveränderter Firma fort. Vergleiche Nr. 9386 des Firmenregisters. Demnächst ist in unser Firmenregister unter Nr. 9386 die Firma: Philipp Graff und als deren Inhaber der Photograph Carl Herr- mann Georgi hier eingetragen worden.

Lesonders von Ausländern, die darin willig fauften. Im Durchschnitt wurden franzöfische und englishe Fabrifate den deutschen gezogen. Im Leinengeschäft ging es äußerst r1 hig

her, da die e<hten und unverfälshten Sorten des ;

esteigerten Rohmaterialpreises wegen zu dem den |

abrikanten gemachten Gebete nicht abgegeben wer- den konnten. Es wurde dahe: nur sehr wenig aus ! dem Markt genommen, Am beften gingen no< baum- j wollene weiße Waare und Bettzeuge; doch war auch ; hierin der Umsaß kein befriedigender. Für Seiden- waaren hat die diesjährige Oftermefe ein flägliches i Resultat geliefert. Die ausländishe Kuntschaft fehlte gänzlich ‘und die inländische pflegt meist ihren Bedarf bei dem sie besuhenden Reisenden zu be- - ftellen. Auch die Seidenbandbranche war total ver- na<hlässigt. Mit Auênahme breiter Sammetbänder, ; die ftark begehrt sind, blieb das Geschäft todt. Wir | müssen bekennen, daß na< unsern Wahrnehmungen ; die Messen für diesen Artikel leider immer mehr an ! Bedeutung verlieren, und kommen daher no<hmals ' darauf zurü>, daß uns eine Reform unbedingt noth- wendig erscheint.

Der Kaufmann Louis Levin zu Berlin hat für

vor- ! sein hierselbst unter der Firma:

| : Louis Lewin (Firmenregifter Nr. 088) bestehendes Handels- geschäft der Frau Gertrud Levin, geborne Dauß, zu Berlin Prokura ertheilt und ift dieselbe ín unser Prokurenregister unter N-. 3314 eingetragen worden. Berlin, dea 23. Mai 1876. Königliches Stadtgericht.

I. Abtheilung für Civilsachen. Birnbaum. Jn das Genossenschaftsregister ist bei der unter Nr. 3 eingetragenen Genossenschaft „Darlehus-Kassen-Berein zu Zirke (eingetra- gene Genosseuschaft)“ in Co!onne 4 zufolge heu- tiger Verfügung eingetragen :

Zu Vorstandsmitgliedern der Genossenschaft sind in der Generalversammlung vom 9. Mai 1876 für die drei Jahre vom 9. Mai 1876 bis da- bin 1879, und zwar zum Direktor der Apothe- fer Otto Rothe, zum Rendanten der Schlofser- meifter Valentin Aßmus, zum Controleur der

Kaufmann Salomon Hartenheim, sämmtlich zu Zirke, gewählt. i Virubaum. den 19. Mai 1876. Königliches Kreisgericht.

Bochum. Handelsregister des Königlichen Kreisgerichts ju Bochum, Die unter Nr. 404 des Firmenregisters eingetragene Firma H. Schimpke (Firmeninhaber: der Bau- unternehmer Heinri< Schimpke zu Bochum) ift ge- [ös<t am 18. Mai 1376.

Bremen. Sn bas Handelsregister ift eingetragen am 19. Mai 1876: London Assurance. London.

Für Bremen if Johann Philipp Schnei- der zum Agenten für die Lebensverfiherungs- branche ernannt mit der Befugniß, selbständig die Police auszustellen und zu unterzeichnen. Derselbe zeichnet: „Für die London Assurance, Joh. Phil. Sch neider.“

am 20, Mai 1876: Heinr. Etmansky. Bremen. Inhaber: Hein-

ri<h Etmansky. Gustav Henny. Bremen. Inhaber: Gustav Heinerig F-anz Henßt. Theodor Leidiß, Bremen, Am 20. Mai 1876 ist an Wilkelm Leidiß Prokura ertheilt. Brémen, aus dér Kanzlei des Handelsgerichts, den 20. Mai 1876. Funke, Sekr.

Bromberg. Befanntmahung. aa In unser Gesellschaftsregister ist auf Grund vor- \riftsmäßiger Anmeldung eine Handelsgesellschaft mit laufender Nr. 99 unter der Firma: Rodemann & Werl am Orte Bromberg unter nachstehenden Rechtsver- hältnissen:

Die Gesellschafter sind:

1) der Kaufmann Martin Ludwig Rodemann, 2) der Kaufmann Wilhelm Wurl, __ Beide in Bromberg. :

Die Gesellschaft hat begonnen am 19. Mai 1876. zufolge Verfügung vom 19. Mai 1876 am 20. Mai 1876 eingetragen worden.

Bromberg, den 19. Mai 1876. Ksnigliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

Cassel, Nr. 155. Die Kaufleute Carl Adolph und Victor Adolph zu Eschwege haben seit dem 10. d. M. daselbst unter der Firma Gebr. Adolph eine ofene Handelsgesells<haft zum Betrieb einer Cigarrenfabrif und des Tabakshandels errichtct, laut Anzeige vom 11. d. M.

Eingetragen am 17. Mai 1876.

Nr. 70. Der Kaufmann Louis Heilbrunn zu Hofgeismar betreibt das kaufmännische Geschäft, welches er bisher unter der Firma Iacob Heil- brunn betrieben hat, nah Anzeige vom 20. März d. J. nunmehr unter der Firma Louis Heilbrunn und hat [ines Bruder Emil Heilbrunn daselbst Prokura ertheilt.

Eingetragen am 17. Mai 1876.

Nr. 764. Pensioushaus Wilhelmshöhe, Cassel, Laut Anzeige vom 18. d. M. ift der bisherige Vor- fißende des Vorstands, Oberst z. D. von Sturm- feder, aus dem Vorstand ausgeschieden und besteht der letztere nur no< aus den beiden andern Vor- standsmitgliedern: Museumsinspektor Lenz und Dr. med. Fröhlich.

Eingetragen Cassel, am 22. Mai 1876. Königliches Kreisgericht. I, Abtheilung. Oppermann.

Ce6sel. Bekanntmachung.

In unser Gesellschaftsregister ift unter Nr. 14 zu- folge Verfügung vom 19. Mai 1876 an demselben Tage folgende Eintragung bewirkt worden:

1) Colonne 2. Firma der Gesellschaft:

Coseler Dampfmühle Treumaun et Comp. 2) Colonne 3. Siß der Gesellschaft : Cosel. 3) Colonne 4. Rechtsverhältnisse der Gesellschaft : Feder Gesellschafter ist berechtigt, die Gesell- schaft selbstständig rehtsverbindlich zu vertreten. Die Gesellschafter sind: der Mühlenbefißer Jfidor Treumann aus Lonia und der Leder-Kaufmann Simon Mannaberg zu Ratibor. Der Gesellshaftsvertrag tritt am 1, Juni 1876 in Kraft.

Cosel, den 19. Mai 1876.

Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

Dramburg. Befanntmahung. In das Gesellschaftsregister des unterzeichneten Gerichts ift folgende Eintragung : Laufende Nummer: 10. Firma der Gesellschaft : F. Ebel und Genossen, Sitz der Gesellschaft : Falkenburg. Rechtsverhältnisse der Gesellschaft : Die Gesellschafter find: 1) der Tuchmachermeister Friedri<h Ebel in Falkenburg, 2) der Tuhmachermeister Gustav Krüger daselbft, 3) der Tuhmachermeister Franz Müller daselbst, 4) der Tuchmachermeister Julius Birnbaum daselbst.

Die Gesellschaft hat am 15. Mai 1876 be- gonnen,

Die Befugniß zur Vertretung der Gesellschaft und zur Zeickuua der Firma steht nur dem Tuchmachermeister Friedrich Ebel zu, zufolge Se tiguns vom 17. Mai 1876 an demselben

age,

bewirkt worden, Dramburg, den 17. Mai 1876.

Königliches Kreisgericht, T, Abtheilung,

Düsseldorf. Auf Anmeldung ift heute in das hiesige Handels- (Firmen-) Register sub Nr. 1791 eingetragen worden, daß der zu Ratingen wohnende Müller Albert Groß Selbe> daselbst seit dem 1, Mai curr. ein Handelsgeschäft unter der Firma: „Alb, Groß Selbe>“ etablirt hat. Düsseldorf, den 18. Mai 1876. Der Handelsgerichts-Sekretär, Hürter.

Duisburg. Königliches Kreisgericht zu Duisburg. / In unser Firmenregister ist unter Nr. 694 die Firma Fr. Wittenberg zu Hochfeld-Duisburg und als deren Inhaber der Techniker Friedri<h Witten- berg daselbst eingetragen.

Duisburg. Königliches Kreisgericht zu Duisburg. i Bei der unter Nr. 248 unseres Gesellschaftsregisters eingetragenen Aktien-Gesellschaft „Rheinische Stein- fohlenbergwerke“ zu Meiderich ist am 18. Mai 1876 Folgendes vermerkt: : i Der Vorstand Léon Donnat zu Paris hat seine Stelle niedergelegt. Statt seiner ist der Ren- tier Carl Marie Joseph Rapatel zu Paris zum Vorstande ernannt worden.

Eisemaech, Sn das Handelêregister der unter- zeichneten Bebörde ist laut Beschluß vom heutigen

Tage E Fo], 259 die Firma E. Noll's Wittwe und als Inhaber derselben der Kaufmann Georg Pechau zu Eisenach eingetragen worden. : Eisenach, den 20. Mai 1876. j Großherzogl. S. Stadtgericht. Venus,

Elze. Bekanntmachung.

In das hiesige Genossenschaftsregister iflewbtcute auf Fol. 2 eingetragen:

1) Firma der Genossenschaft:

Molkerei-Genossenschaft Betheln,

2) Sit der Genossenschaft :

Betheln.

3) Rechtsverhältnisse der Genossenschaft:

Der Gesellschaftsvertrag datirt vom 4. März 1876 und befindet fih die Ausfertigung im Beilageband 1.

Gegenstand des Unternehmens is der Zwe>, dur< gemeinschaftlihen Betrieb und Kredit die Milch der Mil<kühe der Genossenschafter zu verwerthen,

Die Vorstandsmitglieder find:

Oekonom Heinrich Lampe, Christian Oppermann, Conrad Ohlmer, 2 Conrad Möller, __ sämmtli< zu Betheln, sowie: Oekonom August Kemna und H. Sie- vers daselkst, als Stellvertreter.

Die Zeichnungen für die Genossenschaft geschehen re<tsverbindli< in der Weise, daß der Vorsitzende und zwei Mitglieder des Vorstandes der Firma der Genossenschaft ihre Namen hinzufügen.

Die von der Gesellschaft ausgehenden Bekannt- machungen erfolgen unter der Firma der Genossen- haft und werden vom Vorstande unterzeichnet.

Die Berufung der General-Versammlung erfolgt dur<h den Vorstand, Die Einladung dazu erfolgt entweder dur< Cirkular oder dur< öffentliche Bekanntmachung.

Die Veröffentlihung der Bekanntmachungen er- folgt dur< die Gerstenbergshe „Hildesheimsche All- gemeine Zeitung und Anzeigen“,

Das Verzeichniß der Genossenschafter kann bei dem unterzeichneten Gerichte jeder Zeit eingesehen werden.

Elze, den 15. Mai 1876.

Königliches Amtsgericht.

Emden. Bekanntmachung. Auf Fo]1. 481 hiesigen Handelsregisters ift einge- tragen: Die Firma: Simon Iaussen de Ionge, Sthiffsrheder in Emden ift gelöscht. Emden, den 13. Mai 1876. Königliches Amtsgericht. Thomsen.

Gladbach. Jn das Handels- C NeS Register des hiesigen Königlichen Handelsgerichts ift heute eingetragen worden sub num. 842 die Handels- gesellschaft unter der Firma: Gladbather Watteu- fabrik Essers & Greeven mit dem Siße in Glad- bach. Die Gesellschafter find die in Gladbach woh- nenden Kaufleute Martin Efsers und Emil Greeven. Die Gesellschaft hat begonnen am 1. Mai 1876. MALLGA am 15, Mai 1876, er Pa As anzleirath Kreiß.

Abtheil. III,

Gladbach. In das Handels- (Profuren-) Re- gister des hiesigen Königlichen Handelsgerichts ift heute cingetragen sub num. 432: die von dem Kauf- mann Martin Essers in Gladba bier für sein da- selbst unter der Firma Martin Essers bestehendes Handelsgeschäft dem Handlungsgehülfen Louis Compes in Gladbach ertheilte Prokura. Gladbach, am 15. Mai 1876. Der Handelsgerichts-Sekretär. Kanzleirath Krei.

Gladbach. In das Handels- (Firmen-) Re- gister des hiesigen Königlichen Handelsgerichts i heute eingetragen worden sub nuw. 1488: der Kaus- mann Friedrih Wilhelm Gerresheim, in Jüchen wohnend, mit der Handelsniederlassung daselbst unter der Firma F. W- Gerresheim.

Gladbach, am 15. Mai 1876.

Der Handelsgerichts-Sekretär. Kanzleirath Kreiß.

Gladbach. Gemäß Anmeldung der in Jüche wohnenden Kaufleute Friedrih Wilhelm Gerresheim und Johann Wilhelm Lindgens ist dur< Ueber- einkunft am 15. April d. J. die zwischen ihnen be- standene Handelsgesellschaft unter der Firma Gerres- heim & Lindgens in Jüchen aufgelöft worden und das gemeinshaftlih gewesene Handels- und Fabrik- eschaft mit sämmtlichen Aktiven und Passiven des- feiben urd unter der Berechtigung zur Fortführung der Fuma auf den genannten Johann Pn Lindgens übergegangen und führt Leßterer dieses Haudels- und Fabriksgesc, äft in Gemeinschaft mit dem Kaufmann Heinrih Gerresheim, in Jüchen wohnend, fort.

Demnach is} heute bei Nr. 653 des Handels- (Gesellschafts-) Registers des hiesigen Königlichen.

0

Hankelsgerihts die Auflösung der erstgedachten Gesellshaft und der Ans des Geschäfts auf den genannten Johann ilhelm Lindgens und dessen Fortführung dur denselben und genannten Heinrih Gerresheim vermerkt und diese Handels- gesellshafl sub num, 841 des Gesellschaftsregisters eingetragen worden. Gladbach, am 15. Mai 1876. Der Handelsgerichts-Sekretär. Kanzleirath Kreiß,

Gladbach. In das Handels- (Gesellshafts-) Register des hiesigen Königlichen Handelsgerichts ift heute eingetragen worden sub num, 843 die Handels-Kommandit-Gesellschaft unter der Firma: Wid>rather Baukverein von Conrad Ta> & Cie. mit dem Siße in Wi>crath. Persönlich haftender Gesellshafter ift der Kaufmann Conrad Ta>, in Crefeld wohnend, nah feiner Erklärung im Begriffe, sein Domizil nah Wi>rath zu ver- legen, und ift ein Kommanditist betheiliat. Die Gesellschaft hat begonnen am 15. Mai 1876. Gladbach, am 15. Mai 1876. Der Handelsgeri<ts-Sekretär. Kanzleirath Kreiß.

Gera. Handelzgerihtliche Bekanntmaczuug.

In dem Handelsregister für den hiesigen Amts- bezirk ist heute auf dem neueröffneten Folium 230 in Rebr, T sub 1 folgender Eintrag:

1) 19. Mai 1876. Th. Schneider in Gera- laut P-otokolls vom 22. April und Beschlusses vom 15. Mai 1876,

und in Rubr. II. sub 1 folgender Eintrag:

1) 19, Mai 1876, Adeline Thoska, verehelichte Schneider, geb. Werner in Gera laut Proto- folls vom 22. April und Beschlusses vom 15. Mai 1876,

und in Bubr. IIT. sub 1 folgender Eintrag:

1) 19, Mai 1876. Friedri<h Theodor Schneider, Kaufmann in Gera, is Prokurist laut Proto- folls vom 22, April und Beschlusses vom 15, Mai 1876,

bewirkt worden.

Gera, den 19. Mai 1876. ;

Fürstlich Reuß- Plauisches Justizamt T.

Lindner.

Guben. Bekanntmachung.

In unser Gesellschaftéregifter, woselb unter Nr, 76 die hiesige Handelsgesellschaft Wasielewski & Comp. Inhaber: der Kaufmann Albert Wa- sielewsfi und die verehelihte Kaufmann Weßlar, Sara, geb. Kallmann, vermerkt steht, ift zufolge Verfügung vom 17. Mai 1876 am 18, Mai 1876 eingetragen :

Col, 4, Rechtsverhältnifse der Gesellshaft

Die Handelsgesellschaft ift dur< gegenseitige Uebereinkunft am 15. Mai 1876 aufgelöst. Das Handelsgeschäft ist mit Aktivis und Pas- sivis auf den Kaufmann Albert Wasielewski hierselbst übergegangen.

Demnächst ift in unser Firmenregister unter Nr. 328 die Firma: Wasielewski & Comp, zu Guben und als deren alleiniger Jnhaber der Kaufmann Klbert Wasielewski hierselbst zufolge Verfügung vom 17. Mai 1876 am 18. Mai 1876 eingetragen.

Guben, den 18. Mai 1876.

Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

Halle i. W. Ju unfer Gesellschaftsregister ist bei Nr. 13, Firma: Holle ot Comp. zu Werther, in der 4ten Colonne eingetragen : Der Gesellschafter Christian Leopold Brandes ist aus der Gesellschaft ausgetreten und das Geschäft von dem Gesellschafter Carl Otto Eduard Spude allein übernommen; sodann der Kaufmann Gustav Morell zu Bremen in das Geschäft als Kommanditist eingetreten. Das Geschäft wird jeßt als Kommanditgesellschaft unter der Firma Holle t Comp., mit dem Kaufmann Spude als persönlich haftenden Ge- sells hafter und dem Kaufmann Morell zu Bremen als Kommanditisten betrieben. Halle i. W., den 18. Mai 1876. Königliche Kreisgerichts-Deputation.

Höxter. Sn unfer Handelsregister ist nach- stehender Vermerk eingetragen : die sub Nr. 26 eingetragene Gesellschaft : Buerbaum & ten Hompel ift gelös{<t zu- olge Verfügung vom 9. Mai 1876. Hörter, den 10. Mai 1876. Abtheilung I.

Königliches Kreisgericht. Hattingen. Sn das Gesellschaftsregister ist vnter lausende Nr. 44 einzutragen : Col, 2. (Firma) Severin & Helmich. Col. 3. (Siß) Hattingen. Col, 4. Die Gesellschafter find: a. Kaufmann Carl Severin zu Hattingen, b, Kaufmann Hugo Helmich daselbst. Die Gesellschaft hat am 1. Mai 1876 begonnen. Die Befugniß, die Gesellschaft zu vertreten, steht jedem der Ges:chafter zu. Hattingen, den 15. Mai 1876, Kön'gliche Kreisgerichts-Deputation. Iserlohn. Handelsrepister des Königlichen Kreisgerichts zu Iserlohn. Unter Nr. 336 des Gefell\chaftsregisters ist die am 15, Mai 1876 errichtete ofene Handelsgesell- haft unter der Firima: Schmidt, Timm & Co. zu Iserlohn am 16. Mai 1876 eingetragen, und find als Gesellschafter vermerkt : 1) der Kaufmann Wilhelm Schmidt, 2) der Kaufmann Robert Timm, Beide zu Jserlohn, von denen Jedem die Befugniß zur Vertretung der Gesellschaft zusteht.

Kostem. Bekanntmachung j In unser T Seibiteins ist unter Nr. 195 die ma „Wolf Goldstein“, Ort der Niederlassung riewen und als deren Inhaber der Schnittwaaren- händler Wolf Goldstein heute eingetragen worden. „. Kosten, den 20, Mai 1876. i Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

Krotosechin. BVefanntmahung.

In unser Genossenschaftsregister ist bei Nr. 2 Q <ußverein zu Krotoshin folgender Ver- merk;

Durch Beschluß vom 6. Mai 1876 find: die Einleitung und die $8. 1, 2, 7, 13, 26, 31, 33, 43, 47, 52, 57, 60, 62, 63, 75 und 78 in dem revidirten Statut abgeändert und erfolgen die Bekanntmachungen des Vereins nur no< in dem Kreisblatte des Krotoschiner Kreise3, und in dem Anzeiger für Krotoschin und Oftrowo; M Ugeeagen zufolge Vaifügung vom 16. Mai heut eingetragen worden. Krotoschin, den 17. Mai 1876. Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung. Hohnhorst.

Bekanntmachung.

Die in unserm Firmenregister unter Nr. 19 ein- getragene Firma G, Bartsch zu Alt- Weiß bah ist erloschen und heut gelö\{<t worden.

Landeshut, den 15. Mai 1876. Königliches Kreisgericht. x. Abtheilung. (3. à 276/5)

Lauban. Bekanntmachung,

In unser Firmenregifter ist unter Nr. 251 die Firma: „Heiurih Thiemann“ und als deren Jn- haber der Kaufmann Gustav Adolph Heinrich Thie- mann zu Lauban heut eingetragen worden.

Lauban, den 20. Mai 1876.

Königli&es Kreisgericht. L. Abtheilung.

4

Landeshut.

LühhHecke. Der Cigarrenfabrikant August Blase hierselbst hat für das unter der Firma August Blase hier betriebene Handelsges{<äft (Nr. 70 des Firmenregisters) seiner Ehefrau Meta Blase, geb. Kotenberg, Prokura ertheilt. Eingetragea unter Nr. 32 des Prokurenregisters zufolge Verfügung vom beutigen Tage. Lübbee, den 19. Mai 1876. Königliches Kreisgericht. T, Abth-ilung.

Lübeck. Eintragung

in das Handelsregister.

Borschuß- und Spar - Verein. In der am 22. April d. Is. stattgehabten General - Versamm- lung dieser Aktiengesells@aft sind der Kaufmann Georg Carl Hahn, der Schuhmachermeister Heinrich Be>ker und der Lehrer Georg Anton Christian Bo> wiederum zu Vorstandsmitglie- dern erwählt worden. An Stelle des aus dem Vorstande ausscheidenden Advokaten und Notars Dr. juris Adolf Brehmer ist der Kaufmann Friedri<h Auguit Jacob Müller in denselben gewählt worden.

Lübe, den 18. Mai 1876. - Das Handelsgericht.

(E O7 D) Zur Beglaubigung

Dr. Achilles, Akt.

Meiningen. Consumverein Meiningen. Als Vorstandsmitglieder sind für das laufende Geschäft‘jahr i 1) Sekretär Ernst Nier als G-\{häftsführer und 2) Lehrer Hermann Barnicol als Beisißer wiedergewählt worden und ist dies heute Bl. 233 des Genossenschaftsregisters eingetragen worden. Meiningen, den 5. April 1876. Herzogliche Kreisgerichts - Deputation für freiwillige Gerichtsbarkeit. H. Maaser.

NIíinster. Bekanutmachung.

Zufolge Verf ügung vom 17. dss. Mts, ift heute eingetragen in das Gesellshaftsregister unter Nr. 138, betreffend die Firma Windhoff Deeters et Comp. in Lingen, daß die Zweigniederlassung in Münster aufgehoben ift ;

und in das Prokurenregister unter Nr. 81, betref- fend dieselbe Firma, daß die P.ofkura beider Pro- kuristen (Constantin Sandfort und Theodor Ofter- mann zu Lingen) erloschen ift.

Münster, den 19. Mai 1876.

Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

Rostock. In das hiesige Handelöregister ift heute Fol, 243 sub Nr 528 eingetragen: Col, 3, Handelsfirma: F, Gaebel. C01.4. Ort der Niederlassung: Rosto. Col, 5. Name und Wohnort des Jn- habers der Firma: Kaufmann Friedrich Samuel Gaebel bierselbst. Vom Obergerichte. Rosto>, den 22, Mai 15876. Adv. Siegfried, O. G. Registr.

Stettim. In unser Firmenregister, woselbst un- ter Nr. 613 die hiesige Handlung in Firma: I, Ebuer vermerkt steht, ist heute eingetragen : Colonne 6. Das Handelêgeschäft ist mit Aktivis und Paf- fivis und dem Firmenre<hte dem Kaufmann MCHO Julius Marx Ebner zu Stettin über- eignet,

Demnächst if in unser Firmenregister unter Nr. 1439 die Firma: „I. Ebner“ zu Stettin und al3 deren Juhaber der Kaufmann Friedrich Julius Max Ebner zu Stettin heute einge- tragen,

Stettin, den 20. Mai 1876. Königliches See- und Handelsgericht.

Stettin, In unser Firmenregister is unter Nr. 1499 der Kaufmann Conrad Emil Stiller zu Steitin, : Ort der Niederlassung: Stettin, Firma: Emil Stiller, heute eingetragen Stettin, den 20. Mai 1876. Königliches See- und Handelsgericht,

Stettim, Der Kaufmann Sally Salzmann zu Stettin hat für seine Ehe mit Paula, geborenen Gerson, dur< Vertrag vom 21. April 1876 die Ge- meinschaft der Güter und des Erwerbes ausge- \{lossen. Dies ift in unser Register zur Eintragung der Ausschließung oder Aufhebung der ehelihen Güter- gemeinschaft unter Nr. 429 heute eingetragen. Stettin, den 20. Mai 1876.

Königliches See- und Handelsgericht.

Stolp. Die Bearbeitung der auf Führung des

Handels- resp. Genossenschaftsregisters bezüglichen

Geschäfte ist nah dem Tode des Kreisgerihts-Raths Liebert dem Kreisrichter Proßen unter Mitwirkung des Bureau- Assistenten Dufse übertragen worden.

Stolp, den 19, Mai 1876.

Königliches Kreisgericht.

Fandettreginer

er Königlichen Kreisgerichts-Deputation E zu Unna,

Die in unserem Gesellshaftsregister unter Nr. 39 cisegouene Firma: Be>er & Frau>euhoff ift gelöscht.

In unser Firmenregister is unter Nr. 113 die Firma: Beer u. Frau>enhoff und als deren alleiniger Inhaber der Kaufmann Carl Bed>er in Unna eingetragen.

Eingetragen zufolge Verfügung vom 15, Mai am 16. Mai 1876.

Weida, Bekanntmachung. _In das Handelsregister der unterzeichneten Be- hörde ift laut Beschlusses vom 8. ds. Mts. zu Fol, 110: Sirs<h und Comp, i: zu Münchenbernsdorf eingetragen worden: Johann Friedrih Hirsch, Zeugweber, ift als Mitinhaber der Firma ausgeschieden, August Freund, Zeugweber, ist als folcher ein- getreten. Weida, am 1s. Mai 1876. Großherzoglih Sächs. Justizamt. Jobst.

Unna.

Wiesbaden. Heute ist in das Gesellshaf13- register für das Amt Rüdesheim Nr. 38 Col. 4 be- züglih der Gesellshaft unter der Firma Geib & Nen zu Rüdesheim folgender Eintrag gemacht worden:

Die Gesellschaft ift aufgelöst und in Liquidation.

Carl Rothschild zu Rüdesheim is als Liqui-

dator bestellt.

Wiesbaden, den 20. Mai 1876. Königliches Kreisgericht. I, Abtheilung.

Wiesbaden. Heute ist in das Firmenregister für das Amt Wiesbaden folgender Eintrag gemacht worden :

1) Nr. 548.

2) Bezeichnung des Firmeninhabers:

Kaufmann Lazar Elias zu Wiesbaden.

3) Ort der *Niederlasfung: Wiesbaden als Zweigniederlassung der Hauptniederlassung zu Coblenz.

4) Bezeichnung der Firma:

Gebrüder Elias. Wiesbaden, den 22. Mai 1876. Königliches Kreisgericht. I, Abtheilung.

Wiesbaden. Heute ist in das Prokurenregister für das Amt Wiesbaden folgender Eintrag gemacht worden : D Ne 96 i : 2) Prinzipal: Fabrikant Albert Fla<h zu Wies- baden. 6 3) Firma, welche der Prokurist zeichnet: Wiesbadener Staniol- und Metallkapselfabrik A. Flach. 4) Ort der Niederlassung: Wiesbaden. 5) Firmen- oder Gesellschaftsregister : Die Firma i} eingetragen unter Nr. 341 des Firmenregisters ; | 6) Pri Fabrikdirektor Emil Kühn zu Wies- aden. Wiesbaden, den 22. Mai 1876. Königliches Kreisgericht. I, Abtheilung.

Wittenburg. STn das Zarrentiner Handels- register isl zufolge Verfügung vom 20. d. M. am heutigen Tage eingetragen : Nr. 23 die Handelsfirma: Friß Gothmanu. Ort der Niederlassung : Zarrentin. Fnhaber: Viehhändler Johann Heinri<h Friß Gothmann zu Zarrentin. Wittenburg, 22. Mai 1876. Großherzogliches Amtsgericht Zarreutin.

Zeitz. In unser Handels- Gesellschaftsregister, | woselbst unter Nr. 95 die Aftiengesellsaft :

„Zeih'er Stadthaus Aktien-Gesellschaft“ eingetragen steht, ist in Colonne 4 zufolge Ver- fügung vom heutigen Tage Folgendes eingetragen worden : S /

Die Gesellschaft ist aufgelöft und die Firma b erloschen.

Die Liquidatoren ders lben sind:

a. der Maurermeister Bruno Gastav Ku>ert

in Zeitz,

b. der Prokurist Hermann Gebler daselbft, von denen ein jeder für sich zur Vertretung be- fugt ift.

Zeitz, am 18. Mai 1876.

Königliches Kreisgecicht. T, Abtheilung. Zeitz. In unser Firmenregister, woselbft unter Nr. 291 die zu Hohenmölsen domizilirende Firma :

_ Herrmaun Höfer ; eingetragen steht, ist auf Verfügung vom heutigen Tage in Colonne 6 folgende Eintragung bewirkt :

„Die Firma ift erloschen.“ Zeitz, den 19. Mai 1876.

Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

Zeichen - Register.

(Die ausländischen Zeichen werdey unter Leipzig veröffentlicht.)

Leipzig. Als Marken find eingetragen zu der Firma A. Fauchille-Delanoey zun Lille in O nah Anmeldung vom 23. März 1876, ittags 12 Uhr, für Nähzwirne

unter Nr. 2016 das Zeichen:

unier Nr. 2017 das Zeichen:

unter Nr. 2018 das Zeichen:

wel<he Zeichen auf der Waare, dez en Behältniss{n, Umhüllungen und der Verpa>ung angebracht werden. Königliches Handelsgericht zu Leipzig. Dr. Hagen.

Leipzig. Als Marken sind eingetragen zu der Firma: Marie Brizard « Roger zu Bor- A in Frankreich, für Liqueure und andere Spi- rituosen a) na< Anmeldung vom 39. September 1875, Abends 8 Uhr,

L l

unter Nr. 2037 das Zeichen :

2038 das Be

unter Nr.

Zeichen :

unter Nr. 2040 das Zeichen :

unter Nr. 2041 das Zeichen :

E ORDEABX

O N nisette snpersine

fis Ri R, S

unter Nr. 2042 das Zeichen:

à D ordeanx

Liqueurs superfines. CRÈUB VB AUTLD

Afazikkalhrs A, 4 258 a DYordeaux.

b) na< Anmeldung” vom 21. März 1876, Nor- mittags 11 Uhr, 30 Minuten,

unter Nr. 2043 das"Zeichen:

unter Nr. 2044 das Zeichen: 6,

unter Nr. 2045 das Zeichen :

unter Nr. 2046 das

Zeichen : C Eer E A7 E E D welche Zeichen auf den Flaschen, Caraffen stigen Behältnissen angebracht werden. Königliches Handelsgericht zu Leipzig. Dr, Hagen.

Konkurse.

(4470) Konkurs-Eröffnuug. Königliches Stadt- und Kreisgericht zu Danzig« Erste Abtheilung, den 22. Mai 1876, Mittags 12 Uhr.

Ueber das Vermögen des Kaufmann Albert

| | Teichgraeber zu Danzig ist der kaufmännische

Konkurs im abgekürzten Verfahreu eröffnet und der Tag der Zahlungseinstellung auf