1876 / 126 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Verloosung, Amortisation 7469 7735 7763 7770 8191 8376 8630 8704 8828 ] 1. Oktober 1876 bört die weitere Verzinsung der | beizufügen. Die Uebersendung des Kapitals lgt Zinszahlung L w. von öffentlichen 9048 9052. Litt. B. à 100 Fl. 8 Stüd: Nr. 74 | ausgeloosten Rentenbricfe auf und es muß wit den- | dann ebenfalls dur die Pest ‘auf Gefahr und Kosten

934 1002 1062 1479 1548 1560 1592. Litt. ©. à | jelben der ni<t mehr fälli ende Zins Empfängers. i i z apieren. B O . C. jelbe g werdende Zinscoupoyu | des Empfängers. Gleichzeitig werden die Jn

O L eeecid die Ausloosuug | 25 Fl. 6 Stück: Nr. 66 306 566 667 724 1186. | Ser. II. Nr. 16 nebst Talon unentgeltlich zurüd>- der in früheren Tebitificea Audgelvosten S f

Die vorgedachten Rentenbriefe werden den Inhabern | geliefert werden, widrigenfalls der Betrag des fehlen: | nit eingelöften Rentenbriefe und zwar aus der Ver- : w é i t é é [ a g é

Reutenbriefe. Bei der am ; E : i < 4 R E E En E abten Be ie bobenzollern- | Um 1, Oktober 1876 hierdur< mit der Auffor- | den Coupons vom Kapital zurü>zubehalten 1ein | loosung: pro 1. April 1875 Litt. A. Nr. 2181, pro

ai e L hufs Zahitng auf den 1. Oktober | 2euig getindigt, den Kapitalbetrag, Merten Los würde. Die Einlösung der Rentenbriefe kann auch | 1, April 1876 Litt. 4. Nr. 334 3528 3638 4431 . 9 » 9 ° A Ae De g het ns etage M dem genannten Tage ab gegen Quittung und Rü>- | vermittelf|, deren fraufirter Einsendung dur die | 4701 6392, Litt, B. Nr. 1353 1364, Litt, C. Nr. 1 Deut en Rei 8-AN el (l und On [l Tf l Litt A. à 500 Fl. 41 Stü: Nr. 316 381 952 gabe der Rentenbriefe in coursfähigem Zustande | Post an die Königliche Landeskasse hier erfolgen und | 174 811 1314 zur Vermeidung weiterer Zinsenver- ; 1111 1615 1733 1999 2327 2373 2445 2613 2629 | E Me E R geseht A 489 V ea E ne E n N dbr Herans Ls die Mund hierdur<h wiederholt er- 2 s \ 6

9941 2994 3074 3111 3163 3207 3222 4279 4466 | Y0P Wiederinc bei unserer Lan- | stellende, über den Empfang der in Zahlen uud Buch- | inuert. Sigmaringen, den 17, Mai 1876. König- P : on ;

Ae: a O8 6156 6225 6339 6415 6829 6889 deskasse hier in Empfang zu nehmen. Mit dem | staben auszudrü>enden Valuta lautende Quittung | liche Neaterung n König 2 126. Berlin 1 Dienitag, den 30, Mai

L C

In dieser Beilage werden bis auf Weiteres außer den gerichtlichen Bekanntmachungen über Eintragungen und Löschungen in den Handels-, Zeichen-u. Musterre gistern, sowie über Konkurse veröffentlicht :

[4636] P a i i j #2 A : A A D ne Unfall-:Verficherungs-Bank in Leipzig- 2) nt der anstehenden Konkurstermine, Al die von den Reichs-, Staats- und Kommunalbehörden auszeschriebenen Submissionstermine,

eutsche nfall- unDd nvaliditäts 7 Versicherungs -: Ge- a die Vakanzen-Liste der U, MU lar Bro atte zu beseßenden Stellen, 9) die Et de Saupt-Eisenbahn-2 E U a [4633] i nossenschaft in Leip îa. 5) dis Roben E O L iationd/eerie, 10) die Uebersicht der bestehenden Postdampfschif-Verbindungen mit transatlantischen Ländern, Nachdem in der heute stattgefundenen ordeatlihen Generalversammlung die statutengemäß ausschei- 6) die Verpachtungstermine der Königl. Hof-Güter und Staats-Domänen, sowie anderer Landgüter, 11) das Telegraphen-Verkehrsblatt.

( denden Mitglieder des Aufsichtsrathes, Herr Louis Hauiel in Düsseldorf und Stß in Leipzi ; ; 7 ; Mee>kleub uvrgis{<h ricdrich = Lanz: wiedergewählt worden sind, besteht dec Hu G lera Aa aut A Sat E E O Der Inhalt dieser Beilage, in wel<er auc die im $. 6 des Geseßes über den Markens<huß, vom 30, November 1874, vorgeschriebenen Bekanntmachungen veröffentlicht werden, erscheint au< in

Geheimer Regierungs-Rath Dr. Dru>keumüller in Düsseldorf, Vorsißender. einem besonderen Blatt unter dem Tite!

Eisenbahn-Gesellschaft. derm, À, Se a0 i P Central- é i i i

? Fabrikbesißer Peter Busch in Hochneukirch, b./M.-Gladtach. c L an - é ¿V Ur S cuí c c a

Die diesjährice ordentliche General-Versammlung der Aktionäre der Me>len- Eisengießereibesizer Gustav Göß in Leipzig. f , Î d { 4 E

burgischen Friedrih-Frxnz-Eisenbahn-Gesellschaft findet E d in Ca N Das Central-Handels-Register für das Deutsche Reich kann dur alle Post-Anstalten des In- | Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglih. Das

am 94 Iuni d J j Vormittags Y!, Uhr Beo L AN Klein R blbru b./Siegen Le lmd A O R h E T N R Könlggrüßerstrgüe e und alle Abonnement beträgt 1 4 50 G für das Vierteljahr. —- Einzelne Nummern fosten 20 $ u R . 4 l 1 , . ï v j " : ‘e t F . C 2, : | . . ÿ e , h zn Schwerin i./M,, im Geschäftslokale der Eiscubahn-Direkiiou, Geheimer Finanz-Ralh Eugen Kühnemanu in Berlin, « E tes L 0m 2 z v ¡ O ai 7 A n a vi is en 5 ÜSSSSSER Ä SEREE R R E R B E Ä zwÄe E Alexander Rühle von Lilienstern in Pirna.

Tagesordunug: Berg-Direktor Hugo Bolkmar Oppe in Zwi>au. atente. Die verhältnißmäßig no< geringe Inanspruch- politif der andern Staaten einzuwirken. Bielefeld | einen Handelsvertrag abschließenden Ländern für eine 1) Bericht der Direktion und des Acfsichtsraths über die Lage des Unternehmens und die Bilanz Freiherr Richard von Swaine auf Stofheim, h j M6 N | nahme des Zeihenshuyes dur inländishe Fl- schreibt der Klausel der meistbegünstigten Ff: O E S 1 gley V L U pro 1875, Geheimer Kommerzien-Rath L, Schwarhfkop} in Berlin. A N e Ne ea tftia für | men erklärt fich zum Theil wohl durch die zeit- E u U iu: abl E Se inn G Li einzelner “Fudustrieller 8 S A D Taitrindibis ausscheidenden Aufsichtsraths-Mitglieder D E O ie e Aa | s e Ls weise ungünstige Lage mde 2 ARN Mae könnten ies Vortheil Pardus ziehen, nicht aber | welhe von den Kammern mit überreicht worden Die Berechtigung zur Theilnahme an der General-Versammlung if na< Maßgabe des $. 26. ff. Oscar Baron von Wobeser in Königsberg, Den Civil-Ingenieuren Herren J. Brandt & sub A En e R eaA ird Deutschland, das jenes „Stadium“ fih noh zu er- sind, und für gewisse Positionen verwendet si< in

des Ge)ellschaftsftatuts nachzuweisen. was der Vorschrift des $. 57 der Bankstatuten gemäß zur öffentlichen Kenniniß gebrach: wird. G. W. v. Nawro>i zu Berlin ist unter dem | hei feil ist die Zurü>haltung dadur | fämpfen habe. So lange dies niht erreicht se, gleichem Sinne auch die eine oder andere Handels- Berlin, den 27. Mai 1876, Leipzig, den 27. Mai 1876. 26. Mai 1876 ein Patent mit bedingt , daß man 11 einzelnen Industrie- | müßten wir die Macht und die Befugnisse behalten, | kammer. Prinzipiel, mit anderen Worten: für die

D A fsichts t D V d auf einen Apparat zur Kontrole der Fahrgeshwin- bezirken si< mit mehreren Bestimmungen des | unsere handelspolitishen Bezichungen in Bezug auf | Auffassung, daß bei dem Abschluß von Handelsver-

or n t ra h. er or st an v. digkeit von Eisenbahnzügen in der dur Zeich- Geseßes noch nicht hat befreunden können und | die Zollfrage je nah Bedürfniß und nah Maßgabe | trägen für alle Positionen des Zolltarifs auch von

Dülberg. Peuter, Körner. Fran>e. i nung und Besc;reibung nachgewiesenen Zusammen- | um des vermeintli<h Bessern willen au das Gute, unserer eigenen realen Verhältnisse den einzelnen | dem andern kontrahirenden Lande die gleichen Zoll-

L ——————— E A E E L E E ZZZZZEZ T D T

statt.

: 9 ; » " : -_ | Staaten gegenüber zu gestalten. Die Bestimmung | säße zugestanden werden müßten, demnach für strifte segung, ohne Jemand in der Anwendung bekannter | welches das Geseh gewährt, zurückweisen zu müssen wegen der meistbegünstigten Nation sei deshalb in | und volle Gegenseitigkeit tritt auch nicht eine

[3138] Bekauntmachun [4628] : : ° Theile zu beschränken l ; |

s 7 - ; ' aubt. Einzelne Organe der Presse haben diese | pi O ; T s i: ; Das von Dr. Adam Tei Bis in Erfurt X “Hof Diseonuto-Gefellschaft tod Berlin. auf drei Jahre, von jenem Tage an gere<net, und Auffassung vecimnasit fen fe A auf “die He L ne O A ae, A E Bao L O verlangt, Be as ittelst Test tes 93. Seb. 1587 In Gemäßheit des Art. 47 des Statuts veröffentlichen wir nachstehend die auf den 31. Dezember 1875 abges{lossene Bilanz. für den Umfang des preußischen Staats ertheilt | Schgt Bals dh [ die Lichtseit a Bs le Augoburger Leinenindustrie möchte die betreffende | Grundsaß der Hezlprozitat ¿war 10 3 658 mitte estamentes vom 23. Februar 1587 für Das Protokoll der am 29. Mai d. J. stattgefundenen Generalversammlung den Geschäftsberiht für 1875 enthaltend können die Besiß Worden M A G <hatten-, niemals aver auf die Lichtseile s | Klausel wenigstens England und Oesterreich gegen» Auge behalt-n, aber doc nur in einem Maße, welche Studirende aus seiner Familie geftiftete Stipen- Commandit-Antheilen und die Mitbetheiligten unserer Gesellschaft vom 7. Juni ab bei uns in Empf 2h \ Ener, Mae, FPDEE „yont A S Er 3 D erra ez | Gesehes hingewiesen haben. Zum anderen Theil | über vermieden wissen. den verschiedenen Produktionsbedingungen der kon- ; 4 Berlin, den 30. Mai 1876. den s R Ne Dem Herrn G. F. Schulze in Berlin ist unter | wissen aber auch viele Industrielle die Vortheile | Ueber die Frage, ob es wünschentwerth sei, mit | trahirenden Staaten fo weit als möglich Rechnung

Dum ist erledigt und na< dem dermaligen Ver- Direktiou der Disconto-Gesellschaft dem 20. Mai d. I. ein Patent des Markenschußes no< niht zu würdigen und | den Handelsverträzen regelmäßig einen Tarifvertrag | trägt. mögensbestande mit einem Jahresbetrage von 120 4 T S A ‘Gesells<ast. ; auf ein dur Zeichnung und Beschreibung na- | haben deshalb dem Gesege bisher no< keine | 2 verbinden, oder ob es genüge, wenn die Staaten | Was die Frage dcr Verzollung na< Werth oder auf drei hintereinander folgende Jahre zur Ver- Vil 31. D H gewiesenes Wasser-Heiz-System, insoweit es als Aufmerksamkeit geschenkt sich gegenseitig die Rechte der meistbegünstigten Na- | Gewicht anbetrifft, so befinden sich auf der einen leihung zu bringen. ö itanz on 4 ecenber 1875. neu und eigenthümlich anerkannt ist, ohne Je- Das Mik: S e den Zahlen und tion einräumen und im Uebrigen die Zollsäße dem Seite vielfade Klagen über Beschwerden, welche Nach den Bestimmungen des Testaments finden E N Ga 1 t manden in der Verwendung bekannter Theile zu as Mißverhältniß zwischen den Zahlen Und | Systeme der Autonomie unterwerfen, finden si< nur | das im Auslande und vorzugsweise in Frank- bei dieser Verleihung Berü>sichtigung die Geschlechts- Activa, 6 2 P I Passtv behindern, der Bedeutung der deutschen Industrie tritt | sehr vereinzelte Aeußerungen. So befürworten Kö- | reich gehandhabte System der Werthverzollung verwandten zunächst des Stifters, sodann aber, falls | @-2n-NBes e / vit riaes 48 19 f D auf drei Jahre, von jenem Tage an gere<net, und so deutlih hervor, daß die Presse und die | nigsberg und Magdeburg neben den Tarifermäßigun- | mit si< bringt, auf der andern Seite aber ' v Kafsen-Bestand 6,418,269 Capital: für den Umfang des preußishen Staats ertheilt | Vertreter der Industrie, insonderheit die Han- | gen der Handelsverträge au die autonome Nerein- | wird dem Wunsche na< Einführung .von Werth-

R E S N Eutin Kinder A Seer und U en j: 2 E D Gingezablte Commandit-Antheile . 160,000,000 worden. delskammern, sich gedrungen fühlen dürften, [aua des Tarifs. B Ey grehte Baen 4 im FNRELE M E i ex Studi f ei j aß- und andere Part-ZBeM][el, Na) U0- Baareinlage der Mitbetheiligten . . 56,530 256,530! H ; Ç 5 i i das | der- eingegangenen Gutachten zahlreiche üinsche über | dru> gegeben, daß für gewisse Znduskriezwetge, Or Es werden daher Studirende, welche auf ein ver g c eiligten 256,53 60,256,530 Hessen. Auf 3 Jahre: 5. Mai den Photo dur< Belehrung darauf hinzuwirken, daß gegang J N alem, dié bei e ien fie dîe Spinnerei, das Legenwärtis

wandtschaftliches ältniß d zug der Zinsen bis zur Verfallzeit . . . [20,255,105/9 Allgemeine Reserve . .,.. . . .. [12,530,890/54 S i i - 1d ein Gemeingut der | die Ermäßigungen fremder Zolltari i : i ju feléhen im Stande und Anspric auf das, fra | Tagetcourfe beg. dem Plah u Zinovertus gemi e E rnono L f t acta Wem deuten Itdustle werde, Sonst wie es nit | d uts gu’ falachuen, dab | hatt nit gewähre undnameni deg nim deng dee li ti ° d : r e at V l . U, : s i; L 9 L L B ndnintieiieleiidinidedi leut / l Z A @ S > Í A É i c 2 j ohl C i 4 l l ( ) : 1 ; D Ae O m e M Lerota erlassené Bkn berehnet f _2/219,478 22,474,584: A M Goa, «ana U S L Mai bun D at A unmöglich, daß das Gefeß A in | man si nahezu allseitig mit den Handelsverträgen | Feinspinnerei hemmend im Wege stehe. Es wird I undigung 9,095,938/38 MWasserwerks ¿feu baft in Frankfurt a. M. Theodor immer überwiegenderem Gra e dem uslande zu | gu< Tarifverträge verbunden denkt, vielleicht auf Gelegenheit sein, bei Besprechung der einzelnen Zoll- g L E Gute käme und ausländishe Fabrikate in noch | [eßtere sogar den Schwerpunkt legt. positionen darauf zurü>zukommen. Als vereinzelte

machung vom 20. Mai 1875 wiederholt aufgefor- Bestand an verkauften, ers na<. dem b) Ohne Kündigun ‘(Rest us dem MNothyi i j 31. December 1875 abzuliefernde th- E O G - 5 Z i #1 i i s t ( : Lo; ; ; dert, fih unter Beibringung der erforderlichen Do e zuliefernden Werth ¿ SPEOAIGCIMU D) o Ne 20 eis)s 106,77222| 9,202,710/60 Witt, Konstruktion eines Wasser-Messers, dem größerem Umfange, als dies bisher {on der | “Die, allaemeinen Bestimmungen - beixessend, giebt Erscheinungen sind jede< son hier hervorzuheben,

fumente, Vestehend: in einem testimonium legitimum, | Papieren». «n n a 998, (92/0: ; ; ibesiß:r C i lsruhe, | Y cheinunger | h ; einem dergleichen morum, sowie einem bezüglichen M des Rentbarmachungs- und Cautions- S SERd obe Cbe, aB das 45 Maisch- e Sn Br 4 L Gta des Fall ist, dem deutshen Markte zuführte. Breslau dem Wunsche Auédru>, daß G aa Be U e Shlesugaeen « Bade En N igen), BVerwandtschaftäzeugni C E 3,889,844 R S Od S NIES s i : s Inf 2r° ließenden Handelsverträge auf eine beträcbtliche en- und S : ' i G 15. Suli dieses Iahres Sonstiger Bestand an Werthpapieren . - 32,273,587/9: 0 E Bankgeschäft . . . . |88,162/810/22] 838,237,866(67 ails E E E leihe von Yahren ahgeidlossen werden möchten. 2e Bertha un is A voap a u bei der unterzeichneten Kollaturbehörde zu melden. | Debitoren in laufenden Rechnungen, und zwar: S 12,254,564 46 j h S i s mmern und die | Dieser Ansicht treten Bochum, Halberstadt, Sorau, L SEO j ' 2 Crimmitschau, den 15. April 1876. ‘a) Special-Geschäft oder Conto L. e 4: David Hansemann's{<e Pensionskasse für oan Braunschweig, 11. Mai. A. Dülken in Düssel- Die detsehen Bars 0s g S n und Essen, Cherniß, Münster, Görliß, Bingen, Lauban, | anführen, daß die von ihnen hergestellten ordinären Der Nath. b) Allgemeines. Bankgeschäft, eins{ließli< die Angestellten der Gesells<haft . . 516,753 /42 dorf, Vorrichtung zum Auflegen von Treibriemen, Hirschberg, Landeshut und Schweidnitz bei, geben Waaren bei geringem Werthe so s<wer in das Ge- Satlow. der Börsen-Darlehns-Geshäfte auf kurze Unterstüßungsfonds für die Angestellten der 5 Jahre. i Der bleibende Aus\<huß des deutschen Han- | aber zugleich der Anforderung Ausdru>, daß inner- | wit fallen, daß ihnen die P | rit Brgrstr. Kündigungsfrist . E 62053 453/291 03,010 0/8 O 21,666/33 (S. Anzeige am Sthluß.) delstages hat bekanntlih mehr als 150 Handels- | halb der Abschlußperiode mögli wenig Aenderun- | B bed t Ap D und M eN ehr E Ee Mobilien na< Abschreibung von 20 pCt. Berechnete, \päter zu zahlende Zinsen auf fammern und Vereinen die Fragen zur Beant- | gen des einheimischen Tarifs, eintret:n möchten, da- | viel bedeutendere Dimensionen annezmen Lene h ¡äahrli f ) E - Qr die B l der Mitbetheili Sts é ; E Kalkulati durch den Wegfall des Gewichtssystems der Absaßz [4595] : E E e Lee dle G L E 16 4 57,85919 bew ar age er Mitbetheiligten (4 atelro 2 wortung vorgelegt: 1) „Welchen Einflu« hat m Dat E E E Ee E C dde der wohlfeilsten Waaren erleichtert werde." C Z “ion $ezablte Dividende (Dividendenschein Nr. 3! 566,480! v. C A 157) L f bli. a : : ; : ° er wohlf tert werde. i Berlin-Dresdener Eisenbahn. Gezablte S T U S Ge pi )) 1,568,420) 1 567 100/70 ||| No nit abgehobene Dividenden der frü- : Ge E das System der Handelsvertrage au! M U nung der über das Urheberre<t abgeschlossenen Ver- Aus den einzelnen Gutachten theilt die „Köln, Die Herren Aktionäre der GeseUshaft werden g | Grundstü i i A. [—— N Meere N A 95 Das Markenshußgesez vom 30. November | wi>elung der in Ihrem Bezirke vertretenen In- | j,ze und giebt mit Côln, Essen und Mainz dem | Ztg.“ Folgendes mit: Von den Vertretern der T: - jeu] 3°} Grundstü der Behrenstraße Nr. 43 ¿la O O) A 20,182/50 hußgeseß e : träge und g N z g : ¿ mäß $. 27 des Statuts zu einer ordeutlicheu Grundstü 4 Lr Eletlotienfttt M Nr E 1,101,433/39 || Tantième des Verwaltungsraths . . 94,999 67 f 1874 if am 1. Mai 1875 in Kraft getreten, dustrie und die des Handels in Ihrem Bezirk | Wzuns< Ausdru>, daß cine übereinstimmende Waa- Eisenindustrie hat sh nur die Feinindusirie N T Gewinnbetheiligung der Geschäfts-Jnhaber 415,623 58 mit dem lezten April 1876 war mithin das gehabt?“ 2) „Auf welche Tarifpositionen ist im | renklassififation, nicht minder eine übereinstimmende | von Remscheid für die Durhführung eines vollen

Generalversammlung 0 4 auf Mittwoch, den 14. Iuni, Vormittags und andere Grundstlde . . « 1,812,020/30 || Dividende der Commanditäre (7 pCt.). 4,200,000 erste Jahr seit Bestehen des Zeichenregisters ab- Interesse der bei Ihnen vertretenen Industrie und | Art der Berehnung des Zolls zwischen den verschie- | Freihandels\ystems erklärt, während unter

11 Uhr, im Hotel Impérial (vorm. Aruim) | : Reserve - Vortrag auf neue Rechnung 186 052/36 Jhres Handels die Aufmerkfamkeit der Reichs- | denen Staaten geschaffen werde. : tis s L a A D elaufen. [ » A Len g i j den von der Kommission des Handelstages an ies E E 2E hierselbst, 138,164,126/49 | 138,164,126 /49 : Na der in Nr. 121 Reichs-Anz. und 146 behörden besonders zu lenken?“ Der bei Weitem | Den bei Weitem, bedeutendsten Theil der einge- | Ort und Stelle befragten Eisenindustriellen der F eSordn E Central: H.-Reg. enthaltenen Üebersicht sind in größte Theil der Handelskammern erkennt in | gangenen Berichte füllen indessen die Anfichten urd | Wunsch überwiegt, daß die für den 1. Januar

Tagesordnung. [4607] DZ i l a n diesem Zeitraum im Ganzen im Reichs-Anzeiger den eingegangenen Antworten, wie die „Köln. 3. | Aeußerungen über die einzelnen Tarifsäße sowohl | 1877 in Ausficht genommene Aufhebung der

1) Bericht der Direktion über den Gang der Ge- n eingeg E Wiuaiou 0: fa T l t 6320 Zeichen bezw. Zeihengruppen von 2540 mittheilt, in lebhaften Worten den großen Nußen, R o h D ivie un e M A airs Eisenzölle ausgeseßt werde. Selbst die Industriel-

äfte bis zum Schluß des Jahres 1875, über die [hen die Handelsverträge gebracht habeu, an : wel@eiz Die Pay CSLLSLg Le e handel und Schußzoll, über Reciprocität und über | len, wel<he Roheisen oder Stahl, Stab- oder

egenwärtige Lage des Unternehmens und event. - - | | Firmen veröffentliht worden, unter denen si 1Sverirage ge, Ba&lußfafsung über finanzielle Maßnahmen. der Halle Sorau - Gubeuer Eiscubahn 2 Gesellschaft 1993 Mad E 775 ausländischen Ma und hebt deren günstige Einwirkung auf Handel | Gewichts- und Werthzölle. Es muß dabei hervor- Walzeisen, Eisenguß oder Bleche weiter verarbei-

, 2) Bericht und Beschlußsaffung über ein heabsih- am 31. Dezember 17D und Industrie hervor. Eine ungünstige Einwir- werden, daß es nicht allein die Seehandels- | ten, halten die Au ebung der auf diesen Arti- tigtes Abkommen, betr. den Verkauf, resp. die s odaadadi nil = MNNoN: kung der Handelsverträge, wenigstens für die in CNE Griduro, Bremen, Stettin, Königsberg, Dan- feln teten Zee für Derfelibt. Die Auf-

Ueberlassung des Betriebes der Berlin-Dresdener ! A BONS L E S F E Es N E [\Lu-| f Lew H E 07s Ï Der Rükbli> auf das abgelaufene erste Jahr N S i i s f î i i Î i (i O ui 5 Ï i N i riebe er ; dei; Bar | L ¿ ) Maa ihren Bezirken vorzugsweise vertretenen In- | zig, Elbing, Kiel, Tilsit, Memel, Swinemünde u. a. | hebung der fran en Acquits à caution wird Eisenbahn an die Königliche Preußische Staats- Aetiva, f / fende FPassiva. Serian; aar, der Wirksamkeit des Markenschußgesezes könnte Pfan: haben nur zehn Handelskammern find, welche si< im freihändlerischen Sinne i M R ran ‘fiatié "e Besclußnahme über den Antrag eines Aktio | N L L t S \< A E dilntass e Leckida bemerkt. Keine einzige Kammer 292: 09, gegen P A is pa A ip in nein, Von vielen Baumwollspinnern und g i / L EetDe S - Prioritäts - Aktien - Ö ; : | des Deutschen Han äge - | delépläße, am entschiedenen Leip1g, Ves id ini äli erei närs auf Einseßung einer Kommission zur Revision | “*| Stamm - Prioritäts - Aktien - Konto 4 Aa, e E S4 40,500,000 i j " di den Abschluß neuer Handelsverträge ausge (agt i handels, | namentlih vom rheinish-westfälishen Berein, E T E: s S8. 26 bis 53 inkl. behufs Vorlage entsprechender y : i E Al : G D a e o oa 6,660,000 t E u ahin gehen, die Handelsverlrage ) tonen, daß die Handelt verträge ein Mittel abgeben mender und \c{ädliher Einfluß zuge|<ri.ven ; Anträge an eine zweite sofort festzustelle 408 Sorau und Cottbus-Guben . 55,257,763 ; desgl. O N | 2 la Reichstag, welcher sich im I. 1873 ebenfalls fast | j imm iezwei linstig ge- | Ret N i Ï i ie Feinspi i i ordeutlie O tel SAOREITE GUYeI . | Bau-Konten der Bahnhöfe Halle- | 9, | Ausgelooste Prioritäts-Obligationen I. u. II. Em. 142,200 einstimmig dafür aussprach, das B edürfniß nah DRA A U finn efaciien Valle di Ertiteuns ia lo A My im ius E S A att a U E R 2 C AN eee B aieide: i S taat Webäupes ta E a1 (20; Me Aan Rd, des PAori ms Sbligatienn L bade Da A E ne Ole so genau spezifiz rt, daß man daraus ersehen SeCLAIEURIE: iede Ecböbung einer Zolltarifposi- Mertbgöllen ai a A machen, Andere Spin- Zum Zwe> der Theilnahme an der Generalver- N LE i E r d S as | aven. Venn eut]<en Jegen aus- | #znnte, ob das System der Handelsverträge an- | tion vermieden, vielmehr eine Ermäßigung der Zoll- ind ür Aufrecterhal fammlung sind unter Beachtung der Bestimmungen ..| Guthaben bei Bankhäusern und L L ODIOOO 8 ländi ; egenüber, wel<he im Deutschen onnlie, Y : ; P Av ner sprechen \ih mindestens für Aufrehterhal- des $8. 32 des Statuts, die Aktien oder Interims- Bankinstikuien - 6,495,000) 809,078 71 Raa ain C n 124/289 66 Reich Zeichen ‘vévamildet i gaben Es Point n E P dies eneralider izcien Königdberg, Danzig und Lübe für Els2s fehl R E H Seide Ea . ' s ( / : fehlen no< die BDericte.

scheine mindestens 3 Tage vor derjelben also bis . | Werth der am 31. Dezember 1875 Erneuerungs-Fonds 997 306 93 iérbei ; : : :

i ; : , y : L O j ei no< in Betracht da von den Y N er L den Freihandel mit der Forderung ein, daß, falls P Je9 i i; A n Sonnabend, den 10. Juni cr. an einer der A g fugt Gia PEMIANe 586 821 ¿p Bau-Nanlot e L N oa s eo 144,254 42 ldndilden Firmen 4 ci Jahr nur | 2b die einzelnen Tarifsähe, welhe pon E für a Peatschen Handel und für die Industrie hin-| Für die deutsche Glasindustrie wird im olgenden Stellen während der üblichen Geschäftês : . ' | 10. | Zinsen-Konto nicht abgehobener Zinsen der Prioritäts- | Zollverein zugestanden oder erreicht worden sind, si<tlih der Ausfuhr nichts dur die Handelsverträge | Allgemeinen ein Scußzbedürfniß als vorhanden

stunden zu deponiren: Bau-Konten der SAUn rene n Obligationen | diejenigen enthalten, für wel<he bei dem die Interessen der heimischen Industrie nicht in zu erreichen sei eine Herabsetzung der Eingangszölle | nicht anerkannt, |

Fp EEIE I E M E E E E E T S

E T Se 1 S r orer:

a, Haun e als E M Eisenbahn i N Ap C L Me A, Le II. Em.* a 195,255 a6 = ad Königlichen Dan E A Leipzig Les der wünschenswerthen Weise berüsichtigt haben. | do< zu empfehlen bleibe. Die Lage der deutschen Lederfabrika- O P e ‘| Baarbestände der Stationskassen am b L D cil e On 286,972 50 e Mee Miederlassung besigen, He in [In der Einleitung des Berichtes, mit welchem | Königöberg betradtet es aukdrüälih a |W16- tion wird als eine ziemli ungünstige geschil- Haudel 1 Berlin 31, Dezember 1875 und Guthaben 1, | Diverse Kreditores der Stammbahn** 5 920 443 66 Zei d den Register g d [ dels- die Gutachten vom bleibenden Aus\{<uß des | verständlih, daß bei dem Abschluß von Handels- | dert, hervorgerufen theils dur<h den Mangel an

i : i '314, eichen daher zu den Registern anderer Handel® | Deutschen Handelstages veröffentlicht werden | verträgen eine vertragêmäßige Verpflichtung zur Er- | billiger einheimischer Gerberlohe, theils durch die

c. Bankhaus S. Abel jun. bei fremden Bahnen exkl, 206 Fl. 2. | Diverie Kreditores der Neubaustre>e Eilenburg- Leipzig 314,801 73 ; ältni 2 ¡ y : d. Dresdener Bauk zu ‘Dresden, 49 Kr. und 1 Rub. 23 Kop. . 15,528 /| Soution Ss N 6:40, 40 gere Mg via Das O sollen, heißt es: höhung irgend einer Position des deutschen Zoll- | starke Konkurrenz des Auslandes, theils dur Den zu deponirenden Aktien oder Juterimsscheinen Mehrbedarf für die Betriebekosten Bestand der Pensions-Kasse (142,600 (4 Effekten)*** 130,189 63 er inländischen Hei@Gen zu Ben aue! ishen „In einem sehr ausführlichen und dur< Zahlen | tarifs auf keinen Fall übernommen werden darf. | die erhöhten Arbeitslöhne, theils dur< die Aus-

T N it mib E pro 1875 et retro . 2,265,770 . | Vebertrag auf neue Rechnung pro 1876 zur De>un stellt f< für die ersteren no< un- t ; bat die Königsberger Kaufmann- | Zollerhöhungen dürften, wenn überhaupt, nur im A A A e L bel agte ebf m erlag “vi Ma Din noch nicht liquide gestellter Restausgaben, und zwar: günstiger, wenn man die wieder gelösch- A T lovauzluda des Berkehrs geschildert, | Interesse der Reichsfinanzen vorgenommen werden ; fu wae E Staaten auf Ae Aleuttiti® zu baben find V daplo beidu: | i a. Antheilige Kosten für Mitben. des Bahn- | ten Zeichen berü>sichtigt, die faft sämmtlich von | welche jeit Einführung des Systems der Handels- | keinem fremden Staate dürfe hierüber ein Mit- | rohen Fellen u ten liegen. ú : i y ô b. D Hals ate C S N M. | deutschen Firmen angemeldet waren. In der | verträge sih vollzogen hat. e Epe d Dele eo s vgs G aal: vird G E S irie iür Wittbadlle, S D In L 2 O0 s 4+ Hi ie inländi i i i burg, Stetti ingen, Glad- agegen fehlt es auf der andern Zei s 3 : y ' nächsten Zeit dürften sich die inländischen Zeichen | wie namentli Magdeburg, Stett n, nit an sehr zahl- | leßteres freilich nur für die feineren Sorten, |

en. erlin, den 27. Mai 1376 R Uh Ee i 6; DIVEE - a E Le A ; ; i bah, Emden, Heidenheim betonen, daß vor Allem | vorzugsweise in Industriebezirken, i ) Der Vorsitzende auf diese Weise no<: mehr vermindern 9a die Klanfel: wide d fontcablrendei Staaten gegen- | reihen Stimmen, welche auf die Neziprozität ganz | während umgekehrt Berlin, Stuttgart, Königs-

des Aufsichtsraths der Berlin-Dresdeuer 16. | Vorschüsse aus den Betriebs-Ei n des Jahres it ausländischen im Deut- | 5 E: : ; : i : ur igs Cisenbahugesells<hast L e h L 49 Ke, t , R ns Keb. Jahres p R dn Zeichen s einer Weise seitig die Rechte der meistbegünftigten Nation ein- euti enes Werth legen, ms A Un berg und Reutlingen eine Ermäßigung der jehi- E * (TADS000 —ODAITZTLTS ami m e en die ausländisen | 1m besome (dei On rine Foricbuns tes | ale Bubustelebafen fugt eine ite Berlin un | °" Der Verein der d c 4 / A E s : ' 1 L 14401, h ! e r ( Berl . 9 R é Ô

L —— * Von den erst am 1, April 1876 fälligen Obligations-Zinsen sind die Beträge von resp. 174,097,50 (4 und 83,250 4 für die Zeit vom Firmen, die den Werth des Markenshußes zu Systems der Verträge wünschenswerth sei. Dagegen | hindurh, Begreiflicher Weise spielen bei diesen Aus- | Der D der Spiritusindustriellen giebt an, [4630] „4 1. Oftober bis 31, Dezember 1875 bereits in Rechnung gestellt. | würdigen wissen, wie die Erfahrung lehrt, nicht | bezeichnet die Handelskammer in Kiel den Auédru> | lassuugen die Zollsäße eine hervorragende Rolle, und | daß A Han E auf das O si <t F C ; inkl. des bei der Berliner Handele-Gesellshaft gegen Verpfändung der 6,495,000 4 Pr.-Obl. Litt, C. aufgenommenen Darlehns von einverstanden find. Endlich muß no< darauf "Mete der meistbegünstigten Nation® als einen iemlich oft wird durch den Bleich mit den viel höheren ge\{<äft und den Spiritus-Exporthande in Ferusi el honwaaren-Fabriken. en 2963,933 M 10 S. hingewiesen werden, daß ih unter den inlän- unklaren und zu Zweideutigkeiten Veranlassung geben- Bollsäßen anderer Länder die Hauptshuld an dem | Deutschland ganz entschieden belebend und föôr- Ordentliche Generalversammlung Die hier verzeichneten Effekten sind nah dem Course per 31. Dezember 1875 in der Colonne „Baar“ aufgeführt if j ige d di iaent- | den, ohne indessen diesen Ausspruch in irgend einer | Darniederliegen der deu‘shen Industrie dem Um- | dernd eingewirkt hat, beklagt aber die Erschwe- Mittwoch, den 14 Iuni, Berlin, am 26. Mai 1876. . lid ‘cis u pA R La d baa Cine den hne enen Leipi râth eine prinzipielle Be- fande zugeschrieben, daß bei dem früheren Abfluß | rungen durch die Steuervorscriften über die

im Bureau von Eu N & Sthrad Der Verwaltungsrath Die Direktion tragung: daher taum eing praktische Bedeutung fetekte t die "Klau C ib flnng aer AL eas N T Hiaba i T E RA n hen fi besonders bibbiicllce 4 A Ÿ : ü erträge auf die Klaujel der Mett : ; 5 j ; m Zu>ergeshäft machen esonder

S Kirchenallce 44, . D e - - ; $Þ° - haben dürfte. d tb t o | jedoeh zwishen den Anträgen der JIndustrie- l N L E

rhenallee 44, Hamburg r Halle - Sorau :- Gubener Eisenbahn - Gesellschaft. n urs ceniger entbehrt die Annahme, daß mit Den R begünstigten Nationen „fi i R ge e E Cuklärangen der | lebhufte Klagen über die franzöfishen Export

das Bedürfniß nah Markenshuy im Deutschen | begebe, in einer den spezifischen Interessen der dies- | dieselben Industriezweige vertretenden Kammern zu | Pramien Gend, i y | a

Reih übershäßt worden sei, der Begründung. * seitigen Industrie entsprehenden Weise auf die Zoll- * unterscheiden. Dafür, daß die Zollsäte in den beiden Die deutshe Seidenin ustrie {heu