1876 / 136 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

f

N f

c Paris, 9. Jau Nachmittags. (W. T. B. x N 7 2 < / L F j É b di 4 s 1 N i : : s x Ad 7 E > j : - f B 5 s, è Ä Ps Ee ; y é iz : / - L o N s x Tun Zoduktonmarkt (Sehlusaberickt). T rubig , pr. elreideraunt S R E O ore E IOY C PMN) Gau B E S Téor Elsonbahn-Gosellsohast. Ord. F d d Y / uni 29,00, pr. Juli 29,25, pr. Juli-August 29,75, pr. September- 30 Balilsoho Prodiktos. O Lo Zu Ba k P J : cu c ' 2 C) L y ard - Bank. 0rd. A : ¿

Dezember 30,75. Mebl behauptet, pr. Juni 64,50, pr. Juli 65,25 Berli ni je] L r 30, Pr. ,90, pr. 25, Í m, 9, Juni. An Schlachtvieh war aufgetrieben Rind- i ; E j FNLALAEE O! pr. SBSeptember-Dezember 67,25, Rüböl | vieh 262 Stück, Schweine 806 Stück, Schafyieh 405 Stück, Kälber | 30 Gbicos, lebens Ier E E Vas FLSE bun & E uni Y 9, pr. August 80,00, _pr. Soptembsr - De- | 656 Stück. S rungs-Gesellsoh ft Pr E ns Unfall-Vorslohe- O e a De g 7 ia 3,00, Spiritus rubig, pr. Juni Fleischpreisoe, zu Berlin; s Ine: in N M: fr, Gen TUR ,50, pr, Sept.-Dezbr. 50,50. N böchster mittel niedrigste i her Ba! St. Petersburg, 9. Juni, Nachm. 5 Ukr. (W. T. B.) Rindvieh pre 100 Pfd. Schlachtgew, 50 Mrk, 52Mrk. 33-36 Ma | ll Sobleslsoher B Auen eren. Auszerord. Gen,-Ver, | und L Zol uxtonmarkt, Talg loco 54,50. Weizen loco 11,75. | Schweine pro 100 Pf 1 Schlachtgew. 57-58 Mrk. 53-54 Mrk. 48-50 Mrk. j i ves Roggen loco 7,75. Hafer loco —,—, Hanf loco —,—, Leinsaat | Hammel pro 90—253 Kilo 24-25 Mrk. 20-22 Mrk, Mrk. Ausna,

d) loco 12,75. Wetter: Schwül Kälber: Mittelprei ä G / t i ; brolas, Geschält langsam, Grande soolóté d:s ohemins de fw . Fálli j New=Lork, 9. Tun, Abends. (W. T. B) , 2 der Aktien ab 1./13. Juli mit 13,05 res), 65,5 T bei Mendelbee py 0 0 d häfen 11,000 B A fahr enbericht, Zufahren in allen Unions- Ausweise von Banken ete. & Co. in Berlin; s. Ins, in Nr, 134. Las 2 j N us nach Grossbritannien 28,000 B., nach Weohen-Uebers!oht von 12 deutschen Zettelbanken p. 7. Juni; Pergban-Gezrellsohast Non-Esson z1 Bssen, Restliche 10% onig Î 7 Y

dem Kontinent 15,000 B. Vorrath 368,000 B s, unter Ins. der Nr. 134 Dividende mit 150 p. Aktie ab (000 B. Y ,000 B. : y . 134. ; 15. 1, j j O Lar, 9. Juni, Abends 6 Uhr. (W. T. B) General-Versammlungen. Gesellschaft in Perlin ; s Ins. in Nr, 134. E Orle E 11 V a A 20 S B C vf 26. Juni, Farsohan - Wiener Eisenbahn - Gosellsohast, Ord, Eiseubahn-Einnalmenr K \eWw- 145, do, L ; en.-Vers, zu Warschaan ; s. Ins, in Nr, 134, ú 7 A Mehl 5 D. 20 C. Rother Frühjabrsweizen 1 D. 31 C. Mais (01d I 26 Landsobast der Provinz Saohsen. Ord. Gen.-Vers, | Mai S 23025 00 K L Arger E E = M 1 d Ausland t g , A ; 103, | Alle Post-Anstalten des In- nund Auslandes nehmen |

a i R E ieg i | das Vierteljahr. Tbeater vom Musik-Corps des Königl. 1, Garde-Dragoner- | erscheinen, die Klage und das Arrestgesu< zu beant- | Christiave Flöter, verwitwete Engel, geb | Insertionspreis Ae dit Raum einer Dru>zeile 30 S. e K

Tage- i 4 Ä. (91 Berlin, Montag, E den 12. Iuni, Abends. 1876.

theater in Sondershausen, als Gäste.) Hier- Thalia-Theater (am Stadtpar). S ten B * Gti Mr gefordert, in d S R S E i / : ä i R Ö i ; auf: Liebeshändel, komisches Ballet in 3 Bil: | tadipark). Sonn- | ten Bevollmächtigten, so werden die in der Klcge | zur Klagebeantwortung auf dei 20, Se! E : ER : 5ni Y 1. Juli d. J. wird in Tharand in Sachsen in Verbin- | anderen Fällen die ftaatlihe Aufsichtsbehörde allein befugt, die n Elb T Ae Qu  e n Ha Schmidt. An- ml r Pete 4) SIENFEFETNENUA Urkunten A R E Desen uno a Ne Ns 10 Uhr, e dén Kreis e v d e Ae A A E BAE vin wit A Ortspoftanstalt ein Telegraphen-Amt mit beschränktem | Eintragung in lidb dis / B E geri ine

Schauspielhaus. “48 Borftellua Philippine E G E ciam für zugestanden und anerkannt erahtet und | {einen oder ipätestens n Cn ne A ads den Lachbenannien Beamten im Ressort des Auswärtigen Ag N 10. Juni 1876 Sen Gat Pay & treffen A ues ' Jer Welser. Historishes Schauspiel in 5 Akten von | Belle-Alliance-Theater, Tägli<: Vor, flagten im rfen Ls folgt, gegen den Ver- | Rechtsanwalte abgefaßte criftlid Klagebeanfbae Amtes _ die Erlaubniß zur Unlegung der ihnen verliehenen ne 6 ais erlihe Ober-Postdirektion. nd Ln benienlgen Fällen in wélHed das Einveencimen Us erar Freiherrn von Redwiß. Anfang halb 7 Uhr, | während und nah der Vorstellung: Großes Garten- Potsdam, den 6. L E tung einzureichen, widrigenfalls auAntrag der Klä- Ordens-Infsignien zu ertheilen, und zwar: bishöflihen Behörde und der s\taatlihen Auffihtsbehörde ers

Montag, Den 12 Juni. Opernhaus. 146. Vor- mehr als 0006 G E a Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung. Ua E A Keihtens Leden für desGroßkreuzes des Pera \ a9! en-ernestinis<hen forderlih ist, muß G S ihre R E gegan ne A stellung. Die Iungfrau von Orleaus. Roman- | und Schwert. Historisches Lustspiel in 5 Akten von Erkenntniß ausgesprochen werden i E PARSES En ; Königreich Preußen. hörde si< binnen dreißig Tagen na<h dem Empfange der Us tische Tragödie in 5 Abtheilungen von Schiller. | Carl Gußkow. Anfang des Concert 9 Uhr, der “Die verehelihte Tagearbeiter Iohaune M baielihes reie: ric I L F igeren Bie E E S4 Male bot Ven Ls pl E. fifgmend, Bi erbobéei MSeeIVen anisgeibet Die! der fands

reisgeriht, T. hei reiherr ; : rg a. S. zum : i heruind. den Recigatwali Fel Lama n qs Ly a y lichen Aufsichtsbehörde vorgeseÿte Instanz.

Mane ire us S E h G, A, Sneider. Vena 2 lbe. ee inkl. Theater 75 S. fif hen Albre<ts onologe und Marsche der vierten Ab- ontag: Zopf un wert. L s - öniagli äahsischen re - : ; i i e Ra des Großkreuzes des Königlih \ä>< ! Landrath des Kreises Naumburg zu ernennen. 8, 6. Bestreiten die -verwaltenden Organe die Geseßwidrig-

theilung von B. A. Weber. Anfang balb 7 Uhr. | certs 64 Uhr, der Vorstellung 74 Uhr. Entrée inkl. | Verloosung, Amortisation, Zinszahlung u. \. w. von öFentli | Ordens: Ermäßigte Preise. / “| Theater 50 9, : “| [4984] 1 v. von öffentlichen \apieren. : E - 5 fei 4 b det sten oder das Vorhandensein S i ine V ui i i iel i 1111 ; dem Gesandten in Brüssel, Grafen von Brandenburg L : taats bei der Vermögens- | keit der nah $. 4 beanstandeten Posten oder dc Diensiag, den 18. Zuni. Dpernleus. 147, Vor- | 4 Akten von Fe v. Welgeethenwerd Lustspiel i Breslau-Sthweidniß-Freiburger Eiseubah, des Großkreuzes des Hergoglig fa<fen-ernesiniscen | Ges? n elaliung in den farholhen Didgesen. n | der Be psiMing pu dn i Fe * on ede, Drgue fu er n M Mg, Ee A A 3 Akten | _ L A E Zahlung ves an _ Sun er, fälligen Zinsen der Prioritäts-Actien UnDbligationen : S [Le O Vir Wilhelm, von Gottes Gnaden n aa D En ie waltungsftreitverfahren hierüber das Ober-Verwaltungsgericht. 1guer. ( : Frl. Borée, vom | ———_- E ; « V, D, E, F, G. und K. wird mit Auéshluß der Soönn- und Srtage tägli dem Botschafter in Rom, von KeuDel1; i ‘_— | verordnen, mit Zußimmung beider Häuser des Landtags, 8. 7. Die staatlihe Aufsichtsbehörde if berechtigt, Einficht \ des Komthurkreuzes des Civil- Verdienst-Ordens | den Umfang der Monarchie, was folgt: von fie Zahresre<nung zu nehmen.

Stadttheater in Hamburg, als Gast. Fr. v. Vog- D Vormittags {tattfinden: enhuber, Hr. Krolop, Hr. Ra E eutscher Personal-Kalender, . in Breslau: bei : i “Loe é D d n halb Übr. Ermäßigte Prclie P 11. Juni. . in Berlin: ‘e lmerer Hanpllasfe vom 1. Zulf: er, ab, | der Königlih bayerishen Krone und des Kaiserlich 3 1, Die Aufsicht des Staats über die Ana ltung 6 Die Jahresrechnung solcher Verwaltungen, deren Etats der Schauspicihaus. 149. Vorstellung. Auf Begeh- | 1548. Nicol. Kopernikus +. bei der Bank für Handel und Industrie, Schinkelpl | russishen St. Stanislaus-Ordens zweiter Klasse ) der für die katholischen Bischöfe, Bisthümer und Ka- GeneLtigune der Arallihen Aufsichtsbehörde bedüesen, tf diefer ren: Aschenbrödel. Schaujpiel in 4 Abtheilungen | 1742. König Friedrich II., der Grosse, von bei dem Bankhause S. Bleichröder 4 Sas L And mit dem Stern: pitel bestimmten Vermögensstüe, Behörde zur Prüfung, ob die Verwaltung etatsmäßig geführt A Benedix. Anfang halb 7 Uhr. Ermäßigte e eas mit Oesterreich den Frie- . int O A ' dem zum General: Konsul in B ivar fie O 2) der zu Se Rana t A Ee ethelif&- L L ; g tingubeithen : reije. n zu Bresiau. ei de k ider - : : t. etersbur , von - : unter die erwaltung oder Aufsi s l I, Rd i j L Walluer-Theûls 1763. Dorselbo laat don A S Nad 4 Leipzig: ankhause Gebrüder Guttentag, D A bei der Botschaft in P g lrdlicer O itaie gestellten Anstalten Stiftungen und Fonds, As E Rüblfonen L Uniaraetis berehtigt, die Ver Wi : i | vei S ; ; : ; gen 1 : ; Aalner-1mealer, Sonntag: 8. Gastspiel ais bei Potsdam legen, bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt, des Königlih \panishen Ordens Carls 11, zweiter wel<he niht von dem Gesege vom 20. Juni 1875 betroffen g S. 9. Die staatliche Auffichtsbehörde ist bere tigt, die Be- Masse mil dem Stern: Werd Et, folgung der in den 2: 4, 5, 7 und 8 enthaltenen Vorschriften

der Frau Schenk-Ullmeyer vom Königlichen Landes- 1829. Prinz Wilkelm von Preussen, jetzt König . in Hamburg: ; von Preussen und Deutscher Kaiser, ver- bei dem Bankhause Ed. Frege & Co. und : : ; laenden Besti nagen ausgeübt

0. dem Erften Sekretär bei der Botschaft in St. Petersburg, | wird nah Maßgabe der folgenden Bestimmung : geübt. und der zu ihrer Ausführung getroffenen Anorduungen von den

- 2, Die verwaltenden Organe bedürfen der Genehmigung len alteadin Organen dur< Geldstrafen bis zu dreitausend

theater in Prag und des s 2 ; : Prag es Herrn Basta vom Stadt mählt sich mit Avgusta, Prinzessin von bei dem Barkhause L. Behrens & Söhne, ü aab Nath Grafen Bou Berchem: A egations-Ra rase R ' L 23 T E g 4 der staatlichen Aufsichtsbehörde in nachstehenden Fällen : Mark zu éczrulrigen.

Sharelte in 4 Atl Von fl Diloae e ot Pa N e ee Laud un uus | 1859, Fürst Metternich + / bei der Filiale de k öonigli ( é r Bank für Handel und Jndustrie des Komthurkreuzes zweiter Klasse des Königlich « nal / ree i rb, der Veräußerung oder der dinglichen ) iederholt : ishen Albre<hts-Ordens: 1) gu dem Erwer, : Die Androhung und Festsezung der Strafe darf wiederho \ähsis < d Belasiung von Grundeigenthum ; werden, bis dem Gesege genügt ift.

. Musik Hopp usik von Jacques Offenbach. 12. Junt. . in Darmstadt: ä i t\haft in Konstantinopel x ¿ ; n E lasen uon Radolinótyz E 7 2) zu der eti vou . Gegenständen, welYe einen Außerdem können die zu Zwe>en des im $. 1 bezeihneten

Frau S&enk-Ullmecer A ade Halsplel S0. 1758. Ga S von Preussen, Bruder iu V L a sür Handel und Industrie, Me j agdeburg: | i ; : J Legations-Rath Grafen von Radolinsky; S LOLEUT ; li der Kunstwerth haben ; i geschichtlichen, wissenschaftlihen oder Ku thy. Vermögens bestimmten Leistungen aus Staatsmitteln ganz oder Großherzogli 3) zu außerordentlicher Benugung des Vermögens, welhe theilweise einbehalten oder unmittelbar an die Empfangsbere-

auch die Expedition: 8W. Wilhelmstr. Nr. 32.

mixed) 60 C. Zucker (Fair refining Musc6vados) 7% Kaffee (Rio-) ¿u Halle; s. Ins. in Nr. 134 ¿6 den Post -A s e De . . e ( 12,875 Mb, ' S 1) l / L ) j | Das Abonnement beträgt 4 4A 560 S p E Bestellung an; für Kerlin außer de Post -: lt | |

Könielichs Sehauxni / Regiments unter persönlicher Leitung des Direktors | worten, etwaige Zeugen und Urkunden mit zur St i Ñ vei Sb eribalis E uo Ha Ln C. Voigt, und der Theaterkapelle. Präsident, | zu bringen, da auf spätere Einreden, ige lf arbeiter Sohati Gotiftiedtta E Maurer, Oper in 3 Akten. Musik von Auber, Garten Entrée beo 14e 20 3 K 215, 50 9. den pen beruhen, keine Rü>sicht genommen wer- | der Ehe wegen böslicher Ver 70s a0 Sni | 42 126 (Irma: Frl. Schaffrott, vom Stadttheater zu j Arfang des Concerls 5, des Theaters 7 Uh : i j tung des Verklagten zu den geseli idungs- | S

4 S . / r. Erscheint der Veiklagte zur bestimmten Stunde | stra k [hen Ehescheidungs- F da N Bremen; Frau Bertrard: Fr. Pollak, vom Hof- E weder persönli, no< dur einen gehörig legitimir- P A e if wie lien jebiger Auf- O S F E

A E T R LTIOA I

e

der Zeit vom 1. bis 20. Juli cr.

Creolin. i: É 1775, O x. Müffling, nachmals Preuss. | - Die Zins C H Taragule C. Bennewiß, 2 Laz S ictoria-Theater. Direktion: Emil Hahn. i: v Ounts ie Dind: Coupons, sinh_mit ciurm von ven Präjentanten unterschriebenen, na< den S des Ehren - Komthurkreuze es Sommer-Theater. Sonntag u. Montag: e A D ‘e-r e ULYLTLRLEN, E Gleichzeitig wied n bn ved R g ergebenden Verzeichnisse ube U ‘oldenburgis<hen Haus- und Verdienft-Ordens des | gie Substanz selbft angreift, sowie zu der Kündigung und Ein- tetén verabfoltt, werben Ausftattuna: Bexlin.odwt Gé)cicte mit Gesin, O Obligationen Lite, : : i ; ittirten Puioritäts- Herzogs Peter Friedri Ludwig: L iehung von Kapitalien, sofern sie nit zur zinsbaren Wieder- g l , werden. L e ind Tanz in 4 Akten (11 Bildern) ppa E Gesang Sa, 1. Juli 1876 bis 30. Juni Gegen Rütgabe der altèa Tal j ür die Zeit vom dem Sekretär des Kaiserlich deutschen Instituts für ar<äo- Ln n g erfólgt; Erweisen si die Ai Tes bebe Verei O RA Horn. Musik von G. Lehnhardt. Die | im 87. Lebensjahre. eann Friedri Maurer 1) in Breslau in unserem, im Directorial-Gebäude Velten R P Ausgabe erolgt: logische Korrespondenz in Rom, Professor Dr. Helbig; i 4) zu Anleihen, sofern fie nit blos zur vorübergehenden uta rifG gn ly g: f S T nag otel L ien L oneN find von den Brüdern Börg- | Berlin, den 8. Juni 1876. E 9) p parterre Zimmer Nr. 10, ns-Coupons-Ausnrichungs- des Kaiserlih russishen St. Annen-Ordens dritter | Aushülfe dienen und vus den Ueberschüssen der laufenden Ein- ter finngemäßer Anwendung der $8. 9 bis 11 des Gesehes S n BA J E Ie E in Goburg. / Die Hinterbliebenen bo h: Gan Nen. dig, Lamburg, Frankfurt a, M,, Darmstadt un) Mag A Kla ü M nahmen über e R derselben Voranschlagsperiode zu- ia d us E E ¿ : C Lee A4 i Bei d 1 i; r N (20 | 5 dem Botschafts-Sekretär von Bülow in Wien; rü>erstattet werden können ; R ; i i , O A Friedrich-Wilhelmst. Theater, (Sommer Bereheliht ¿ Hr: Kreisgerichts, Rath Maximilian Nummer Vereinen ciNieidE 6E werder Del tee Gon M MBU R Gag, jen übrigen mt zwei DeS MGIeLliq russi Gen L LOENS O L Errichtung neuer, für den Gottesdienst beftimm- | h F gis"9 M euea Aufflbtarechte nudgubden Sen, wicd bühne). S i L y | over Mit Brl. Helene Raake (Jauec). Hr. | on den leßteren ein Exemplar des Verzeichni i : : ogen sofort ausg&auscht, ritter Klasse: : er Gebaude; - __| dur< Königliche Verordnung beftimmt. j Meverbof Des Siiven Erwadten / Senne mi R und Etcadrous-Chef Hans von Tret ewe r Sea iricd und die Verabfolgung L Lene Alus-Ceupant 8 Ta O Talons dem Geheimen expedirenden Sekretär und Legations- | 6) zu der Anlegung oder veränderten Benußung von n e 11, Wegen der Schenkungen und leßtwilligen Zuwen- Operette in 1 Akt. Musik von E. Brand u L Eu E ne Meyer. Hr. Premier-Lieutenant | He, Fd ge darauf gegen Ri>gabe Kaänzlisten Büdde>e- bei der Gesandtschaft in Washington; gräbnißpläßen; R / aub Gebühren: dungèn bewendet es bei dem Geseze vom 23. Februar 1870. Deuts v 7 E Gie Operette in 1 Akt Clniicwalden mit Frl. Jlla v. Polenz (Ober- | T Directori sowie t 7) zu der Einführung oder Veränderung von n 8. 12. Jun Betreff des Vermögens der Orden Und Ae eu on C. Teblaff, [ Œ: i rium. r ¿A H aren: : i E G Lo as Das Versprechen Vie as S OMenba: “Nai Ol h Hrn. Prof. Dr. Emil Ansloesuns vou! Eta , des Großherrlich A Aar D <idje - Ordens | tax 8) zu der Ausschreibung, Veranstaltung und Abhaltung N i S es bei den 8$Z. 3 und E Ga M Healionalgesäugen p 4 ftorb ent Hr. Franz v. Heimburg (Pyrmont). Paderborner Tilgungstasse Lr bungen ns frlheren Time Diet ausgeloosten, aber noch ° dem Sekretär Wilhelm bei dem Konsulate in Kairo. von Sammlungen, o e eb flithen Behörde iührith ftatt- F. 13. Die dem Staate zuftehenden Eigenthums? ove E Meyerhoff als Gast.) / O (Mabrbausen einrich Ludwig van den Bergh | !!gen Tage zur Ausloosung von Schuldverschreibun- | aus dee en „OMuldvershreibungen und zwar : E irftiger Gemeinden der | tungsre<te an dem im $. 1 bezeichneten Vermögen werden dur : . Wer! en d i ; us den Fälligkeitstern-inen: a, . : ndende Hauskollekte zum Besten bedürstiger Gemein 5 4 Wintecbühne) - Sending; N leermans. | geb, ¿Digoles Morthelm): -= He defeeroar | drbomer Tilgungétasse /îr das “Haltjete emb | 109 Litle F. Ne 018, p. 30, Junt 1925 Se. Majestät der König haben Allergnädigß geruht: “| Didjese bebarf nit de besonderen Gemöchtigung iner Stuts- | bises, Gd Dieses Geseh tritt am 1, Oftober 1876 in Kraft | ftheat —— —— *. Gerödorff (Görliß). | Fermine find foleenhe yyo70, Vierselbst abgehaltenen | Litt, 0, Nr. iti L getember 1873 i : rial-Rat rofessor Or. Lange zu | behörde; die Zeit der Ginsammiung m E . 15. Der Minister der geistlihen Angzelegenheiten ist mit 30. Juni 1874 Litt' a. Nr. 98 it Pen Roteit Adi ) ritter M leise; | denten vorher angezeigt werden ; der Äusführung dieses Geseyes beauftragt.

Herzogl. Meiningenschen Hoftheaters Zum lebten i Frzoa ningen | Termine sivd folgende Apoints gezogen worden : 1) | d, 30. Juni i 4 cite p69) : : in Kreise Leer M | Zuni 1874 Litt. A. Nr. 934 4724, Litt. B Nr Bonn, den Rothen Adle:-Orden dritter Klasse mi E 9) zu der Verwendung der Einkünfte erledigter Stellen Urkundlih unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift

Mokiláat Moriz, Steckbriefe und u s Lite. A. à 1500 « (500 Thlr): 28 Tz | ; ; ontag: Zum ersten Male: Macbeth. f ttersuchungs - Sachen. | 261 287 343 352 760 hlr ): Nr. 15 198 | 3528, Litt. C. Nr. 1217 3225 3753, Litt, D. e dem Pastor Wyh gram zu Landschaftspolder im Kreise Leer (Vakanzeinkünfte, Interkalarfrüchte) ; und beigedru>tem Königlihen Insiegel

E eni pie E daz A I I F N Me C: Ta E E T G E Ht gr R E Ld 9 e s E A E E jz i R A C R r Ta e Ta Li r e

TE pie

L Pr E A pet Er Vpaain ia agi ur-2/7 25e

e

S i 788 1012 1024 1241 1338 16: ; ; ; î ° Ste>brief, Gegen die unte i 1631 1655 1688 27 262 g 98 1620 | 550 2230 5012, Litt, E Nr. 5723 dler-Orden vierter Klasse; dem ehemaligen Ge- " “nt ¿ Í L eas T abäles, O l lite Bb e cie geflidlete, mRbe N eee Bn N 5767 ‘6769 GI2E QIAA G2U2 8209 A L eee fte 5008 Tite B 3 i P odesidne 6 A h zu Ae im Kreise Hörter das intvige E las: Verwendung des Vermögens für niht stiftungs Gegeben Berlin, M E Wilh Í / aar-Delia. Arria : c mmel von Poppenhausen ift | ? 78 8482. 2) Litt. B. à 12 0299, Litt, C. Nr. 1795, Litt. D | ine E ihen; sowie dem Gefreiten Wibbing im ale : ; ; ; - (L. D. Wi elm. und Messaliua. bereits am 8. Oktober 1872 wegen M i (400 Thlr.) Nr. 475 ; 17 1200 A | Nr. 549 4439, Litt, E, Nr. 111 711 2863, f 30. Allgemeine Ehrenzeichen ; ehrt E In dem Falle zu 10 gilt die Genehmigung als ertheilt, 5 h d C Graf zu Eulenbur befehl erlafsen worder. Sämmtlic, ordes Haft- | 1474 1450 1533 17. 195 857 1082 1882 1470 Juni 1875 Litt. A. Nr. 1199, Li Pen LLNO, Infanterie: Regiment Prinz Friedrich der Niederlande (2. West nn die staatliche Aufsichtsbehörde niht binnen dreißig Tagen Fürst v. Bismar>. Camphausen. Graf z g. KroIls Theater, Sonntag: Vor, während | den ersucht, die Genannte, falls fe uf “beuitén 3364 3537 3odo 4013 e iu 2672 | Litt. D. Nr. 560 2887, Litt, E, Nr ‘38 ‘90921 200, fälischen) Nr. 15 die Rettungs-Medaille am Bande zu ver- nad Miubeiung von Lee beabsichtigten Verwendung widerspricht. Leonhardt, uy r AGendan und nah der Vorftellung: Großes Concert von der | ¿"den betreten wird, verhaften und mir zuführen j 0006 6098 6384 6737 6814 8330 go1e. | 6714 7159, g. 31. Dezember 1875 Litt, A Nr. 1666 leigen. Ist die Genehmigung der staatlichen Aufsichtsbehörde nit N y bis auf 60 , Musiker verstärkten Kapelle unter Nas E &rankfurt a. M,, 9. Juni 1876. Der |) Lltt. ©. à 900 % (300 Thlr.) | 2547| E B. Nr. 2226 4314 5884, Litt. C. Rr es ertheilt, so find die in den vorstehenden Fällen vorgenommenen ; d. I. will I< dem Wege- fino e e. Sis E E Alter t eet 28 Se Et en Sa Zetanne: AiEs Ss E 2949: 8LEI 3275 3309 3340 3398 | 434 875 1108 4040 0,9138 N 00 at 151 213 Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: Rechtsgeschäfte ungültig. A mes E E EA 2A ed c U E / mination des s : Zahre. Größe: uh. ts- , 3705 4 : E / 3, Litt, E. Mai ; j : ü ührun ¿erba 1 8 mergartens, Zweites Gastspiel des Fräulein a \{mal. Farbe : blei, sommersprossig. dier 9159 6625 6740 8106 8339 8590 8616 9060 S067 dae 2260 2264 4814 7094-7698, hierdurh érinu@t dem General-Major von Mes fi, A ger 8. 3. Die E Ses Orgone, Ben aur ung Behn ‘auf diejeni en Grundstüe, welche zum Ausbau der A O Mie Solotänzerin vom Stadttheater | cin. Haar: »öthlih-blond. T or; M0, à 600 Æ (200 Thlr. ) Nr. 29 E e einer Es Kassen zur Zallung F res ritt n Ls R A des Königlich \äG- behò Progeien R R Landstraße von Intschede bis zur Weserfähre bei Winkel m he rg. Zum 9. Male: Berliner iu Phila- 558 559 623 627 : ) ays zu Prasentiren Münster, “den tym verliehenen XomYu ; 7 R R | f ‘ü innober angedeuteten Rich- A le E P Aufgebote, Vor- 41389 1006 E Be 2966 2983 3291 3926 4057 dach für Westfalen Lad be mon der Renten: E Bes L e N e Utrabeties e Altene ber das L e ALAUS, fab nd nil im Wege gütliher Eini- < der Vorstellung r. Tadungen u. dergl 7075 7289 7440 7862 7864 840 nd die Rheinprovinz, F19LgUNg Do Be j b den, das Enteignungsreht Montag, zweites Frühlingsfest: Ein Sommer- { [411 rgl. 8450. 5) Lite | 1 i ; ‘enigen That [he den Anspru auf | gung mit den Befigern erworben werden, SfeIl: » 2 : att, E. à 300 Mark (10 : Vorhandensein derjenigen Thatsachen, welche den Anspru ? mrs nactôtraum. Der ganze Reinertrag ift zu patrio-| __ Oeffentliche Vorladung, Nr. 31 67 686 789 1183 1358 1838 2391 2395 289? | „An dem hiesigen katholischen volberectigten Pre Kofenfeeihei begründen, tönen gülig nur von der ftaatlihen | bierdur verle 1876 vollftä dia wohlthätigen Zwe>en bestimmt. Große, | Der Nittergutsbesizer Albert Henri v 1670 (029 2665 3800 3908 4118 4205 4504 456g | WMnasium ist die Stelle des Rektors, womit ein | Aufsichtsbehörde ertheilt werden. Berlin, den 27. Mai ; ban ig O Ga Do ¿es Sommer» ven Mittel iden bei Niesky hat aus died 5280 SATE 5508 2206 A M gro 9229 5260 ÄRS Deerber E al vakant Quali | i Deutsches Nette. S. ‘4. Die staatliche Aufsichtsbehörde ist berechtigt, die Auf- < < L N , ; aus- esibe I) S en un i ; j i È G L ¿ ; 1 ) . (het von de vis auf 80 Musier verfrtien | Nabenbors, qule 42 Potutenr cuolnga (bee n / 18 7080 1199 7231 7701 7880 7901 7909 80e | Sus Vis Jum L Bui ce” fel deur une qur S Majestät der Kiser und König haben im | sung und Borlegus ent e Voten, ele der! Geseyen | An den Minister für Handel, Gewerbe und öffentliche Arbeiten, ettors J. C, Engel j len, am 1, Mai 1874 i ; - : reibungen werd iy orium zu melden. Namen des Deutschen Reiche ) t / un Musfcorys des Garde Süsilier Regiments Ble R O0 Thlr. auf Bal A 400% let kis Aer LSTO hierdurch gekündiet T bus Bs t: Vippe Station der Venlo Hotel Konsul des Deutschen Reiches in Canton zu ernennen geruht. e in Vel U N edes Die beanftandeten Posten dürsen Ministerium der geistlichen, UnterriŸts- und ers Hrn. Frese. uf all- {ne insen seit 7 : : ng der Kapitalbet i Dahn), den 25, Mai 1876, ; nyr 1 / d - legenheiten. Kubilaums eie Le Dies 008M 29jährigen | Peotestfafen, 2044 Provison und 1 Pottoautle: | Mert nbecatsir reen enbueder 1) pur die | 268 Kuratorium des Progymnasiums ot Di, Stats folger Verwaltungen, welehe Buschüsse aus | eer Gymasialdireftor Dr. Vogt ißt vom Gymnastum piel von Ad. Reich, Musik von G. Mb, Feste | gen die Becsclklage erhoben, von 9 bis 12 Ubr \etore 2 den Vormittagsftunden | [4985] R Bekanntmachung. _ | Staatsmitteln erhalten, sind 1 tlihen Au ehörde zur | aso 06 Gymnafium in Essen berufen worden. Sus der Solbémerin Frau, Elisa Bete | Alls der teetts” ‘o ‘Ertee, orderungen de | ubgolooflen Eipulduerithelttacrs ‘u treter / Vrannschwelg - Hannoversde Oypothefenbet, Poftaufträge nah der Shweiz, Genehmigung Gegen Del ae Sms der Va lang 5 dex Barselfung © Ube, *Cate des Conecs | dem Rufe aa laetetT, s Mrelégeridis zu Görlih) | in Paderbom binnen A Eer fihe Steuerkasle L | Pfandbriefe werden shon vom 18. dds, E den, Sup, Ei. Gallen (uit ugnahmes dee Statt St. Gele) | "1h Ge fe die c E | oen Strls: Der start das RAHGan D Las orstellun ; ; : na! and- | ben i ht 7 k : x y , f . D eige ad. Preise. E PRGGe Wechselklage (f Angele R R beantragt. Die | gabe der “V Shulbversielinee, bewirkten Ueber- | bei. den Direktionen zu Braunschweig und Hannover und Appenzell Inner Rhoden besteht zur Zeit kein Wehfelret. 1) Leistungen, welhe aus dem im $, 1 bezeichneten Ver- | 99" BEO D Aan dur Versligung L g s s und der beantragte Arreft | gabe der von der Stei ug n gegen Rü>- Herrn S. Bleichröder ' Da somit in diesen Theilen des shweizerishen Gebiets die Aufnahme mögen zu bestreiten oder für dasselbe zu fordern find, auf den Woltersdo ríl-Theate Migäleat een Lis om 20. März und 8, April d. F. | weilen ausgestellten E A Mer ‘einst- der Direklion der Diskontogesellshaft von Wechselprotesten nit stattfinden kann, so werden Postauf- Etat zu bringen, festzusegen oder zu genehmigen, : : 8, Male: Eine refol L Sonntag: Zum | Da dex jeßige Aufenthalt des Ueber den gezahlten Geldbetrag Pg 8elGeinigung, « Deutschen Bank in Bellin | träge dahin, welhe den Vermerk: „zum Protest“ oder „sofort 2) Ansprüche des im $. 1 bezeihneten Vermögens, ins- Die Es Nummer des Deutschen Reihs- und Montag : Dieselbe Vorstdnare unbekannt ift, so wird dieser ierdur M oiade O Präsentanten der Shulbverschreltung_ S e Die Lig oclellaaft / zum Protest“ tragen, falls e e Bret s Eo ves besondere au< Entschädigungsforderungen aus der Pflicht- Kani s B Â Paten A Lde enthält in i aufge b gena i r 1 / | ä U verw itens der ü er Ce N M u . x und des Arreftgesucs, sowie zur metund „der lage | nehmenden Foimulare Quittung zu leifiee, "Hil | * de Dodtige ler & Mienast in Magdeburg, seleesserden “seweizerischen Pofianstalten, mit dem Vermerk: | tot e a s caltungafielle, gerihiliY geltend zu | Nr. 9 der Tarifs x, Veränderungen der deut ational-Theater. Sonntag: Ermäßigte Uns Dee Sache Mis Beda B A Su hôrt die weitere Verzinsung ga Be en- e<selbank in Frank- „Verweigert, kein Wechselre<t“ versehen, ohne Verzug an die machen, \<hen Eisenbahnen. Prei E Nonber, vor der De Ee, ere Vormittags 11 Uhr, | müssen daher mit D nagen auf und | , den Herren Marcus Berlé & Co. in Wiesbaden Absender zurücgesandt werden. o ist in denjenigen Fällen, in welchen die bischöflihe Behörde l ontag? Thealervorstelung und Doppel-Concert ‘zeichneten Gerichts anstehenden or dude pen | hôrigen Talons Serie X, zurüdgeliefert werdoe | goraunschweig, den 8. Zuni 1876, j Berlin W., den 6. Juni 1876, bas Recht der Aufficht hat, sowohl diese, als auch die staailiche V POESIART D : puntllih zu Zugleich werden die Juhaber der folgenden in R S EL E S V Ohpothekenbauk. Kaiserlihes General-Postamt. Aufsichtsbehörde, unter gegenfeitigem Einvernehmen, in allen

Seckendor(M,