1876 / 143 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

R Pan I Pes Se FE D S E E

Bor E E r S

is A A E 7 2E

stellung. Fantasca. G | Akten nebst einem Vo: spiel (12 Bildern) von Paul Taglioni.

Rollen der „Fantasca“ und ter „Wassernymphe“, als Debüt.) Anfang 7 Uhr.

Sommertheater. Dienstag (nur noch 10 Vorstellungen) mit neuer Ausstattung: Berlin, oder Kurfürst, König, Kaiser. Geschichte L (11 Bildern) von Ernst Pasqué und Horn. Musik von G. Lehnhardt. rationen sind von den Brüdern Borgmann, Falk, Prewißt hier und Lütkemeyer in Coburg. In Scene geseßt von Emil Hahn.

70 8)

Ermäßigte Preise: Orchefter- und Prosceniums- Loge 6 a Cercle 3 4, Parquet 2 M, IL. Par- quet un

Sämmtliche zu diesen Preisen gelösten Theater- Billets berechtigen in elti

“in _den Stadtpark und sind sowohl an der Theater-

__ Tasse (Dorotheenstraße) wie an der Kasse des Stadt- E A (Friedrichstraße) zu Haben. f Male de /

Nationa]-Theater, Dienstag: Halbe Preise. Die Tugend-Wahe. Mittwoch: Halbe Preise. der Frauen.

Belle-Alliance-Theater.

während und nah der Vorstellung: Großes Con- cert im

lante J Gasflammen.

in 1 Akt von Görner. Hierauf:

Hr. Schmidt). Anfang halb 7 Uhr. Preise.

stellung.) Liebe für Liebe. Schauspiel in 4 Akten een N Spie!hagen. eck:

als Gast.) Anfang 7 Uhr.

tellung. Auf Begehren:

|

piel in 4 Akten von Dr. C. Töpfer. im Coreer,

Eckstcin Anfang 7 Uhr.

Friedrich-Wilhelmst. Theater. (Sommer-

bühne). Dienstag: 21. Gastspiel des Frl. Heringe

Meyerhoff. Zum 4. Male: Ioconde.

Oper in 3 Akten. Musik von K. Zeller. (Joconde:

4 Mt«yerhoff, als Gast.) ittwoh: Dieselbe Vorstellung.

Residenz-Theater,. Dienstag und folgende

Tage: Gastspiel der Frau Hermine Claar-Delia: Arria und Messalina.

Krolls Theater. Dienstag: Auftreten des Schwedischen National - Septetts. und nach der Vorstellung: Großes Concert, Abends

bei vollständig neu eingerihteter Jllumination des Somumeraartens.

Anfang 5}, der Vorstellung 6F Uhr. Concerts nah der Vorstellun Mittwoch : Dieselbe Vorstellung.

Weiltersdorfl-Theater. Dienstag (neu ein-

Pi Das Milchmädcheu von Schöneberg. 00 tück mit Gesang in 3 Akten von W. Man-

Thalia-Theater (am SEtadtpark). Dienstag, r: 1) Dorothea.

Amsterdam, 17. Jani, Nachmittags. (W. T. B.)

Getreidemarkt (Schlussbericht). Weizen pr. November 307, Roggen pr. Oktobe: 195. Raps pr, Oktober 393 Fl, Wetter: Bewölkt.

Amtwerpen, 17. Juni, Nachw. 4 Thr 30 Min. (W. T. B)

Getreidemarkt (Schlussbericht). Weizen ruhig. Roggen unverändert. Hafer gefragt. Gerste stetig.

Petroleummarkt (Schlussbericht), BRafsfinirtes, Type weiss, loco 283 bez. und Br., pr. Juni 283 bez, 283 Br., pr. Juli 29 Br.,

r. September 303 Br., pr. September - Dezember 31 bez., 31} Br. Steigend,

London, 17. Juni, Vormittags, (W. T. B.)

Die Getreidezufuhren vom 10 bis zum 16. Juni betrugen : Engliecher Weizen 2802, fremder 45,327, englische Gersto 654, fremde 7993, engl, Malzgerste 20,786, fremde —, engl. Hafer 337, fremder 43,535 Qrtrs. Engl, Mehl 16,817 Sack, fremdes 3080 Sack und 19,451 Fass.

Paris, 17. Juni, Nachmittags. (W. T. B.)

Produktenmarkt (Sechlussberieht). Weizen behauptet, pr. Júni 28,75, pr. Juli 29,00, pr. Juli-Auguast 29,50, pr. September- Dezember 30,25. Mehl matt, pr. Juni 63,25, pr. Juli 63,50, pr, Juli-August 64,25, pr. September-Dezember 65,75. Rüböl träge, pz. Juni 77,00, pr. August 77,75, pr. September - De- zember 79,25, pr. Januar-4vpril 80,29, F&piritns weichend, pr. Juni 45,75, pr. Sept.-Dezbr. 48,50,

Paris, 17, Juni, Abends 6 Uhr. (W. F. B}

Produktenmarkt. Mehl behauptet, pr, Juni 63,25, pr, Juli 63,75, pr. Juli-August 64,25, pr. September-Dezember 65,75. . New-York, 17. Juni, Abends 6 Uhr. (W. T. B.

Waarenbericht. Baumwolle in New-York 124, do. in New- Orleans 114. Petroleum in New-York 14}, do, in Philadelphia 143. Mehl 5 D. 15 C. Rother Frühjahrsweizen 1 D. 30 C. Mais (old

E

165. Schmalz (Marke Wilcox) 12} C. Speck (sbort clear) 11 C. Getreidefracht 71.

Berlin, 19, Juni. An Schlachtvieh war aufgetrieben Rind- vieh 2417 Stück, Schweine 5255 Stück, Schafvieh 14,750 Stück, Kälber 1582 Stück.

Fleischpreise, höchster mittel niedrigste Rindyieh pro 100 Pfd, Schlachtgew. 57-59 Mrk. 47-50 Mrk. 33-34 Mrk. Schweine pro 100 Pfi. Schlachtgew. 56-59 Mrk. 53-54 Mrk. 48-49 Mrk,

Hammel pre 20-23 RKils 20-23 Mrk, 17-19 Mrk, Mrk, Kälber: Geschäft langsam, Mittelpreise.

Ausweise von Banken ete.

Breslauer Aotien-Gesellsoh. sür Möbel-, Parquet- und Ho!z- Bau-Arbelt. Bilanz- und Gewinn- und Verlust-Conto; s. unter lns,. der Nr. 141.

Weohen-Uobers!oht von 10 deutschen Zettelbanken p. 15, Juni; 8, unter Ins. der Nr. 141.

Breslau-Warsohaner Eisenbahn. Bilanz pro 1875 nebst Be- triebs-Conto; s. unter Ins, der Nr, 141.

É Gern T EPSANAEE U E 26. Juni, Chemlsohe Produkten-Fabrik zu Bonn, Gen.- Vers, zu Berlin ; s. Ins. in Nr. 141, 29. 8 Aotlen - Gesellsoh. Tnbalkain für Bergban nund Hüttenbetrleb. Ord. Gen.-Vers, zu Remagen; s, Ins,

in Nr. 141, Aa za n tumz ens

„, PronssIsohe Boden-Credit-Actlen-Bank. Am 2. Jan. 1877

fällige kündb. 5 % Hypotheken-Schuldscheine bei der Kasse in

mixed) 60 C. Zucker (Fair refining Muscovados) 74. Kaffee (Rio-)

Bank für Handel & Industrle, 49/4 Actienzinsen pro 1. Jan. S

Betrlin; s. Ins. in Nr. 141.

J /

bis 30. Juni cer. mit 8,57 M. bei der Kasse urd in Berlin; s. Ins, in Nr. 141.

Rhein-Nahe-Eisonbabn. Am 1, Juli fällige Coupons - der Prioritäts-Obligationen bei der Disconto-Gesellschaft in Berlin; s, Ins, in Nr. 141.

Westdentsohe Versloherungs-Aotienbank in Essen. 36 A Dividende p. Actie; s, unter Ins, der Nr. 141. Kündigunzen und Verlooaungen, Insterburger 43 °/6 Stadt-Obligatlonen. Ausgelooste und ge- küngigte Stücke; s. untzr Ins. der Nr. 141,

Obligationen der Stadt Elslebon. Ausgelooste und Stücke ; s. unter Ins. der Nr. 141, Eisenbahn-Einnabmen, Pfälzisoho Elsenbabnen. Im Mai cr. 1.052,860 (1-59,854 M), 1, Januar bis ult. Mai 4,889,677 M. (4 248,842

Cottbns-Grossenbainer Eisenbahn. Im Mai n 64,708 A (-—— 19,318 A), 1. Januar bis ult. Mai 336,491 A (— 72,281 M). 57,461 M

OberlausÎtzer Elsonbahn. Im Mai er. (+ 11,625 6), 1. Januar bis ult, Mai 315,511 M (+ 114,128 A). Oberhessischo Elsonbahn, Im Mai cer: 88,879 M. (— 854 M), 1. Januar bis ult. Mai 405,164 M. (+ 9222 M.) Braunsohwelglsohe Eisenbahn. Im Mai cr. 816,910 A (— 66,395 A6), 1. Januar tis ult, Mai 3,964,631 M. (— 302,049 M4.). Hessisohe Lnudwigs-Elsenbahn. Im Mai cr.; Alte Strecken: 981,584 M. (— 37,893 M6), 1. Januar bis ult, Wai 4,462,650 M. (+_ 97,868 A); Neue Strecken 150,184 Æ (-+- 2028 M), 1, Januar bis ult, Mai 637,122 6 (-+ 6572 A). Badisohe Staats-Eisenbahnen. Im Mai cr. 2,591,584 A (+ 93,971 A), 1. Januar bis ult. Mai 11,121,236 A (+ 942,202 6). Thüringls0he Elseubahn.

Im Mai cr.: Stammbann 1,316,365 (4 17,242 A), Dietendorf - Arnstädt 11,802 M.

Cohn Bürgers & Co.

gekündigte

DELDCI N EE A 1 EZA R N T O T

(— 1216 M), Gotha-Leinefeld 73,619 6 (— 8349 M), Gera- Eichicht 75,064 A. (— 15,998 4) ; s, Ins, in Nr. 141.

Theater. | Mens Königliche Schauspiele, Dienstag, den |

20. Juni. Opernhaus. 153. Vorstellung. Die Huge- hr. notten, Oper in 5 Abtheilungen, nah dem Französt-| schen von Scribe, überseßt von Castelli. Musik | "==

ch. Lustspiel in 3 Akten von Julius Rose. |

Anfang des Concerts 64 Uhr, der Vorstellung 7 U Entree inkl. Theater 50 i Les

den 25. Juni, Entree inkl. Theater 20 S,

richts anberaumt worden. F Sonntag, “Pi

von Meyerbeer. Ballet von Taglioni. (Frl. | Schaffrott a. G. Fr. v. Voggenhuber, Frl. Rein- mann, Hr. Salomon, Hr. Ernst, Hr. d 840 Ermäkßigte \

911.

1622.

(Friß, Freiherr von |

Hr. Urban, vom Hoftheater in Karlsruhe, 1989, Errmäßigte Preise. Opecnhaus, 154, Vor- Großes Zauber-Ballet in 4

Dienstag, 20. Juni. Schauspielhaus. (154, Vor-

Mittwoch, 21. Juni.

Musik von Hertel. (Frl. Zucchi in den Ermäßigte Preise. Schauspielhaus. 155. Vor- Der beste Ton. -Lust- Der Besuch Humoreéske in 1 Aufzug von Ernst Ermäßigte Preise.

Mittwoch, 21. Juni.

Falluer-Theater, Dienstag: 17. Gastspie!

Ruppin). errn Basta vom Stadt- /

Mittwoch: Dieselbe Vorstellung.

Yictoria-Theater, Direktion: Emil Hahn.

Niederbrunn).,

Bilder aus der vaterländischen mit Gesang und Tanz in 4 Akten

Georg Die neuen Deko-

Ediktal-Citation.

omische

Potsdam aufgehalten

Vor, während

Berliner in iladelphia. s Ende Nh 11 Uhr.

können.

2) Die Darwinianuer.

tärpflichtigen : 1) Carl alkon 1 M.

zum fi:eien Eintritt

Th. Lebrun, Emil Thomas.

Die Bers@wörung am 7. Täglich: Vor,

hardt, wegen Entziehun

E Sommergarten. Abends: Bril- des 8. 140 des

umination desselben durch mehr als 10,000

König Ludwig der Fromme, auf einer Rhein- j insel bei Ingelheim #. Ludwig das Kind, der letzte Karolinger +. Christian von Braunschweig wird: in der Schlacht bei Höchst von Tilly geschlagen, Prinz Friedrich Carl von Preusscn wird in dem Gefechte bei Wiesenthal verwundet.

Familien-Nachrichten.

Am 16. d. M. ver Geschichtsmaler Lud Berlin, den 17, Juni 1876.

Verlobt: Frl. Henriette Cochius mit Hrn. Seconde- Lieutenant Paul Cochius (Dreeß b. Neustadt a. D.). Frl. Clara v. Hesse mit Hrn. General- Inspektor Kaesser (Charlottenburg Wiesbaden). E d D M E On und Compagniehef Paul Beer (Neu-Mühle bei

der Frau Schenk -Ullmeyer vom Königlichen Landes- Alt- i ( h

theater in Prag und des H

theater in Hamburg. Zum 17. Male: Die Creolin.

Operette in 3 Akten von A. Millaud und Julius

Hopp. Musik von Jacques Offenbach.

Verehelicht: Hr. Hauptmann und Compagnie-

chef Franz v. Petersdorf mit Frl. Angelika Freiin v. Amelunxen (Neustrelitz). Hr. Pastor Martin Hérz mit Frl, Martha Jürgens (Ursprung

Geboren: Ein Sohn: Hrn. F. v. Zehmen (Wei- endorf). Hrn. Hauptmann und Compagnicchef Hugo Bucher (Baußen). , Gestorben: Hr. Gutsbesißer Friedrich Wilhelm Lederbogen (Benneckenbeck bei Magdeburg). Hr. Garnis b a D. Goillies Teuts E nungsrath a. D. Gottlieb Tscheuschner (Tiefurt | 1877 bis zum Schlu des Fg 187 bei Weimar). Hr. Obervorsteher Baron Otto i Os I DeN De A0 Trott (Rotenburg a. d. Fulda). Hr. Max v. Oertzeu (Bad Teinach).

Steckbriefe und Untersuchungs - Sachen-

anwaltes vom 6. April 1876 i} gegen den Ange- : flagten Wetrpflihtigen Friedrih Theodor Carl | Wilhelm Kunth, zu Eilenburg am 19.

geboren, evangelischer Religion,

des Strafgeseßbuchs, weil. derselbe in dexr Absicht, sich dem Eintritte in den Dienst des Heeres oder der Flotte zu entziehen, ohn das Bundesgebiet verla

6. Febrnar 1851 zu Rieder - Harpersdo1f, Kreis | in : . Gostbeto 2) Otto Heinrich Ricward Vogt geboren | bis zu welchbem die Offerten frankirt, versiegelt und am 6. Januar 1853 zu Obe:-Adelsdorf, 3) Ernft | mit der Aufschrift : Wilhelm August Beer, geboren am 19. Mai 1853 „Offerte zu Goldberg, 4) Karl Ernst Wilhelm Huebner, ge- | boren am 19. März 1853 daselbst, 5) August Hugo Wilhelm Bertram, geboren am 29. März 1853 zu ! ' | ; Haynau, 6) Johann Carl Herrmann Wendrich, ge- | tagen m Bureau der Unterzeichneten, in Berlin, boren am 16. Dezember 1853 zu Märzdorf, Kreis | Breélauerstraße 17, zur Einsicht aus, und können Goldberg, 7) Friedrich Herrmann Reichelt, geboren | daselbst auch Abschriften gegen Erstattung der Kosten am 19. Dezember 13853 zu Neudorf am Grödig- | in berge, p Karl Rudolph August Ansorge, geboren !

uni 1853 zu Neu-Schweiniß, 9) Karl | Friedrih Herrmann Vogel, geboren am 9. Februar j 1853 zu ea E o O IARL n Baba | T

eboren am 29. Mai zu Probfthain, |

vam. Milltäadienit era | R Berkauf auf Abbruch,

trafgeseßbuhs und des Gesetzes | ie zum elimslheater gehörigen Bau- j vom 3. Mai 1852 die una eröffnet und ' lichkeiten, Mittel-Tragheim a 4 Dienstag und folg. Tage: Französisch, Lustspiel | ein T

32, sollen in ermin zur mündlichen Verhandlung auf den unbeschränkter Submission an den Meistbietenden in s{chlechter 26, Septeniber cr., Mittags 12 Uhr, im auf U y

E scheinen und die zu ibrer Vertheidigung dienenden Peutscher Personal-Kaleader,

Beweismittel mit zur Stelle 20. Juni.

Goldberg, den 8. Mai 1876.

ladungen u. dergl. [5C07]

starb an einem Herzleiten der FEroclama. wig Loeffler, Alle und Jede, welhe an das abschieder Asmus Stuhr in Lutterheck den Hufnerssohn Claus Stoltenberg faufte Kathengrundstück Nr. 28 c. h.

Sophie Loeffler, geb. Troebst.

Hrn. Hauptmann

Forderungen.

Königliches Amtsgericht.

Submissionen 2e

Bekanntmachung.

[4599]

verpachtet werden. Hierzu ift ein Lizitationstermin auf

Vormittags 11 Uhr, Auf die Anklage des Staats- : den wird.

hat, auf Grund des §. 140 :

e Erlaubniß | kaufe ausstellen, erhoben.

stunden einzusehen.

Berlin, den 19, Mai 1876.

Magistrat

HWobrecht.

Termin hierzu ist auf

einrich Müller, geboren am | Freitag, den

versehen, eingereicht sein müssen,

Empfang genommen werden.

Verliu, den 8. Juni 1876.

bbruch verkauft werden.

Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

Zweite Vekauntmachung,

Schönberg i. /Holstein, den 6. Zuni 1876.

Verkäufe, Verpachtungen,

j Dounerstag, ven 22. Iuni cr.,

Dieses Stättegeld wird nah dem höheren Oris | August 1855 } bestätigten Tarif von allen Verkäufern, welche ihre | welcher sich zuleßt in | Produkte und Waaren auf den Märkten, Straßen | und Bürgerfteigen in der Stadt und deren seit

5129 | 1, Januar 1861 erweitertem Weichbilde, soweit diese | [ | Hannoversche Staatsbahn. stehenden } Orte zum Marktverkehr benußt werden, zum Ver- |

: 1 Die näheren dieser Ver- ! sen hat, die Untersuchung | pahtung zum Erunde g eingeleitet, und haben wir zum mündlichen Ver- | fahren einen Termin auf den 8, September 1876, Vormittags 9 Uhr, in unserm Gerichtslokale an- { gehört, sind in der Registratur des Finanz-Bureaus, beraumt, wozu der dem jeßigen Auferthalte na | Zimmer Nr. 37 des unbekannte Angeklagte mit der Aufforderung vorge- laden wird, zur festgeseßten Stunde zu erscheinen und die zu seiner Vertheidigung dienenden Beweis- mittel mit zur Stelle zu bringen, oder solche unter genauer Angabe der dadur zu erweisenden That- sahen uns so zeitig vor dem Termine. anzuzeigen, daß fie noch zu demselben herbeigeshafft werden n. Erscheint der Angeklagte oder dessen Be- vollmächtigter nicht, so wird mit der Untersuchung und Entscheidung in contumaciam verfahren werden. ; Potsdam, den 11. April 1876,

Königliches Kreisgericht. Abtheilung T. Ediktal-Citation. Auf Grund der Anklage dez |

, Srunde gelegten Bedingungen, zu | 180 y | welhen auch die ‘ofortige Bestellung einer Kaution ' 70 j von windestens dem vierten Theile der Pachtsumme | 150

Rathhauses in den Dierst-

Als Bieter werden nur Diejenigen im Termine j gugelassen, welche sofert eine Kaution von 6000 M aar oder in depositalmäßigen Papieren hinterlegen.

[5031] Königlich Niederschle fish-Märkische Eisenbahn, Es sollen die vom Betriebe zurückgestellten Loko- motiven Nr. 25. 32, 39. 40. 41. 42. 65 und 66 Königlichen Staatsanwaltschaft zu Löwenberg vom | nebst Tendern im Wege der Lizitation verkauft in Ehemann vor der Thür. 15, März 1876 is durch Beschluß des unierzeicz- | werden. neten Gerichts vom 8. Mai d. J. gegen die Miüi-

83. Iuni cr., Mittags 12 Uhr, im Bureau der Unterzeichneten in Berlin anberaumt,

zum Aukauf ausrangirter Lokomotiven“ Die Verkaufsbedingungen liegen in den Wochen-

A Cto. 87/6.) Die Königliche Ober-Maschinen Berwaltunug, H. Gust.

Sißungss\saale Nr. 2 des unterzeichneten d

l Zu diesem Termine werden die genannten Angeklagten mit der Auffor- | zulegen, deren Eröffnung derung vorgeladen, zur festgeseßten Stunde zu er-

Im Baubureau, Junker straße Nr. 10, sind täg- lih die Bedingungen einzusehen und Angebote nieder-

Sounabend, den 24, Iuui cr., Bormittags 10 Uhr,

i zu bringen oder solche | in Gegenwart der Betheiligten stattf den wird, so zeitig vor dem Termine anzuzeigen, daß sie noch | j T a L

zu demselben herbeigeschafft weden können. Jm | Falle des Ausbleibens wird mit der U

und Entscheidung in contumaciam verfah

Königsberg i./Pr., den 6. Juni 1876. Mendthal,

ntersuchung j Königlicher Schloßbau-Inspektor.

ren werden. ?

|

| [5220]

Subhaftationen, Aufgebote, Wor-

dem Hufen, Berliner Nordbahn. gehörige, an | , „Die Herstelung der Spriegelzäune auf den Bahn- daselbst ver- | bôfen Hermsdorf, Oranienburg, Löwenberg und in Lutterbe@ | Sransee im Ganzen 4000 laufende Meter incl.

dingliche und hypothekarische Forderungen und An- ! Lieferung der hierzu erforderlichen Materialien soll sprüche zu haben vermeinen mit alleiniger

nahme der protokollirten Gläubiger —— werden hier- | Baut N durch aufgefordert und befehligt, sich damit binnen | J qu recke Lir Weatl ver f l Submi 12 Wochen, von der leßten Befkauntmachung | vofen, soll im Wege der öffentlihen Submission

dieses Proklams an gerechnet, hierselbst ordnungs- | 9n qualifizirte Unternehmer vergeben werden, mäßig zu melden, und zwar bei Vermeidung des

Ausschlusses und Verlustes dieser Ansprüche und

Augs- | in 2 Loosen, sowie die Herstellung von circa 22,000 | laufenden Metern Drahtzäune auf der diesseitigen Material - Lieferung, ebenfalls in

Versiegelte Offerten mit der Aufschrift :

„Offerte zur Herstellung der Spriegelzäune

auf den Bahnhöfen Hermsdorf, Orauien- | burg (Loos L), Löwenberg und Grausee j (Loos ILT.), eveut. der Drahtzänne anf | ‘der Strecke der Bau- Abtheilung Orauien- ! burg (Loos L, resp. IT.)“ | sind bis spätestens zum Submissions-Termine | Donnerstag, den 29. Iuni cr., ; Bormittags 11 Uhr, A ¡| an das Abtheilungs: Bureau hier portofrei einzu-

Die Einnahmen des ungetoissen Marktstätte- | senden, in welchem die Eröffnung der eingegangenen | geldes sollen auf die trei Jahre vom 1. Januar | Offerten in

Gegenwart der erschienenen Submittenten anderweit | erfolgen wird. /

¡j Die Bedingungen liegen im oben bezeichneten | Bureau zur Einsicht aus und können gegen Erstat- | tung der Kopialien bezogen werden,

: ¡ Die Submittenten bleiben 4 Wochen an ihr ‘Be- im Rathhause hierselb, Zimmer Nr. 63, anberaumt, | | welcher um 1 Uhr Nachmittags geschlossen wer- !

bot gebunden. ¿ Oranienburg, den 15. Juni 1876.

Der Abtheilungs-Baumeister. Urban.

Die Anfertigung und Lieferung von: 120 Stück Pelzen für Fahrbeamte, Düffelröcken für Lokomotivheizer, i v Rangirer, Z a en und 50 Paar Filzs{nhen foll im Wege der Submission vergeben werden. Offerten darauf sind portofrei, versiegelt und mit der Aufschrift : „Submission auf Lieferung von Winterschugtz- fleidungsstücken“ bis zu dem dazu angeseßten Termine e«Moutag, den 26. Iuni cr.,, Morgens 10 Uhr,“

f: an das betrieb8tehnishe Bureau der Königlichen hiesiger Königlickd;,en Haupt- und Residenzstadt, Eise L

nbahn-Dircktion hierselbst einzureichen.

ie Lieferungsbedingungen sind im vorbezeichneten Bureau einzusehen und können von demselben au auf portofreien Antrag und gegen Einsendung von 90 „§ Reichswährung pro Exemplar bezogen werden.

Hanuover, den 13, Juni 1876. Vetriebstechnisches Bureau. J. V.: Schreinert.

(522601 Dampfkessel-Licferung.

Für die Schachtanlage der Königlihen Saline zu Schönebeck soll die Lieferung von drei Dampf- kesselnn von 8 Mtr. Länge und 1,6 Mtr. Durch- messer mit 2 Feuerröhren und Dampfdom nebst zugehöriger Armatur und Garnitur im Wege der Submission vergeben werden.

Die Offerten find versiegelt urd mit der Auf-

schrift Lieferung von Dampskesselu versehen bis zum 10. Iuli cr., Vormittags 10 Uhr, wo zu deren Eröffnung Termin in unserem Ge- \{äftelokale anberaumt ist, an uns einzureichen. Den Offerten ift eine Zeichnung beizusügen,

Die Lieferungsbedingungen liegen in unserer Re- gistratur während der Diensistunden zur Einsicht aus, und können auf Antrag auch gegen Erftattung der Kosten besonders mitgetheilt werden. Schönebeck, den 17. Juni 1876.

Königliches Salzamt,

i i jer-Lieutenant à la suite O nent, den Rothen Adler-Orden erster Klasse zu

verleihen.

i : Sanitäts-Rath Orden dritter Klasse; dem t zum Ron u Königsberg i. Pr. und dem m N Weylar den Rothen E Vareise S R L Un Ü i Gräsra oling S Ene-Ordé ‘dritter Klasse; dem emeritirten Lehrer

verleihen.

sowie

Alle Post-Anstalten des In- und Auslandes nehmen |

Das Abonnemeut beträgt 4 A 00 S S: sür das Viecteljahr. A (L d y J Insertiouspreis für den Raum einer Druckzeile i; / T;

I, ——

der König a8 G: Aegyyten dem Major a. D. Prinzen Hassan pon E N edes

óni ädi uht: je r König haben Allergnädigst ger | E M ite Pfafferott zu Peine die Súhleife

Berlin, Dienstag, As u den 20.

önigli reu z i F E E Sant els-Register- Beilage:

\hen Eisenbahnen;

is i i im „Deutschen Keichs- E : A A e eub iden Staats-Anzeiger“ a A A dels régiser) publizirten Konkursbekann

den Post-Anstalten \ Bestellung auz; für Lerlin außer Sidi O n die Expedition: 8M. Wilhelmstr. Nr 32 d

Juni, Abends.

s iedenthal, der Regierungs-Rath

i i Angelegenheiten, Dr. Frit : nt Abg. Ki ah

; en Reichs- und l a ierungskommissar, der Referent z

Die heutige Nummer dals-Anzeigers enthält in N De Seelig, Bening, Spangenberg, Shellwiß

i isfions- er Refcrent befürwortete die Kommisfi : besa R dau mit einem vom Abg. 0 Le L i Zusaß wona die Feststellung des Umlegung M Le bér Beschlußfassung des Kreistages erfolgen muß, U ä den. j J R Piat daß f R e L i i ur zulässig sein soll, wenn sh ergWS D N der Forft 08 owirthschaftlich nüßlich is und im

1) Nr. 106 der Tarif- 2. Veränderungen der deut

in der Zeit vom 12.

2) Uebersicht Nr. 25 der und Kö-

SAntali Kronen-Orden vierter

tow a./R. den Königlichen Kro! o ine T Gemeindevorsteher A e iki u O 1 im Kreise Steinau das Allgemeine Chrenz

óni ädigst geruht: C jestä König haben Allergnädigs| Be M anten Offizieren die Eu E i d der ihnen verlichenen nichtpreußischen Ordens-Sn}1g theilen, und zwar: O d 1 Aifelió russishen St. Alexander-News1Yy l Dos thal, fomman- dem General der Infanterie von Blumen ; direnden General des 1V. Armee-Corps ; L des Fürstlich schwataburgi en Ghrenkreuz lasse: : dem Obersten von Wrisberg, Ba E im 3. Thüringischen E O 40 i desselben Vr N j dem Maio ien Le Äabegitt demselben Regiment ;

der Fürfilih shwargburg sen Chrenmedaille in il ber: a : dem Vize-Felowebel Zöllner im 7. Thüringischen Infan

terie-Regiment Nr. 96

Deutsches Nei.

Bekanntmachun s.

Die Königlich italienische Regierung hat den Hande ere 360

wischen dem Zoliverein und Italien Von ik eiten In

und Vial Sia E e g wischen endigt, Die Wirksamkeit lien vom 14. Do Jefi N

UnEer Kündigung tritt mit dem 1. Mai 1877 ein.

Bis dahin bleiben die erwähnten Verträge in Kraft. Berlin, den 19. Juni 1876. Das Reichskanzler-Amt. Hofmann. j 2 egi ¿bezirk i Biesenthal Bahnhof, Regierung | Zu A Bn E e Si M den Postämtern vereinigie Tele: Do Anstalten mit beschränktem Tagesdienst (5. er Teleg Lids für das Deutsche Reich) erôffnet werden. Potsdam, den 18, Juni 1876. i Der Kaiserliche Ober-Postdire i

Königreich A Ï

i adi ruht:

estät der König haben Allergnädig ge |

f e. Mie f egierungs-Rath Funcker von Ober- A G f 2 x N zu Düsseldorf zum Vize-Präsidenten der Regierung |

M ernennen E nwalts-Gehülfen Kunad in Angerburg den

Charafter als Staatsanwalt zu verleihen.

¡ichts- und ini der geifilihen, Unterri Minifter E izinal-Angelegenheiten.

ainfedn Dlober niglichen Central-Tun E T ier Kursus für S die Anmelduna und für die Aufnahme sind die früher M ROANeS E, orgfältige Ermittelung über die Beschaffung A l Föniglite Regierung 2c. hat hiernah das Weitere zu

über die | veranlassen, und späteftens bis zum 15. August d. I, Über

e von Lehrern ihres Ressorts zu berichten. Min: den 29. April 1876.

- ver Kronprinz und die Kronprinzessin famen- gestern

ch jet noh maßgebend; ih empfehle

m Irzeilichen Interesse zugelassen werden fann. : R N Ed des L Seelig wurde die Bestimmung ns itert, daß die Naturaltheilung der Forst au A nad fann, wenn nur ein Thel oleuie die Ausscheidung und i ingungen entspricht, damit i l C ind Liéjes Theiles der Forst im Interesse der Landes N an auf Antrag desselben Abgeordneten die A gestrihen, wona, L Die 5 l Streuholen du l E : n, den Commandeur ttaenuß von Holz und zum Str D p. Beyer, den Ober: fegiments Oberst v. Minkuig und den | e,{di werden, die Entf gung R d "entlt, mindestens des Königin - A ezogen. Hoczwaldwirthschaft geei, ; Nach der Aus- 4 ien: gur T ON a8 t Hektaren haben müssen. i Grafen Dohna Sqlodit (Putt És reist | einen Umfang von ah en Sclleswig-Holstein der- tet ie Kaiserin-Königin _ » Antragstellers kommen in chleswig L, Ihre Majestät die ; _ Majestät den | führung des gsteler incerem Umfange als act Hek- morgen nah N a S ‘Cine. empfing artige P io Hi R A rrbón, éine Ms Kaiser Alexander von Ihre Königlichen Hoheiten den Groß- | taren por, Allerhöchstdieselbe în Baden

é üde durh Ö i ; iten ür fei Umtausch gelangenden Grundstüce ) ghre Kaiserlihen und Königlichen Hohe E be Lid E D überläßt das Verfahren de! diefer Abfindung nah Maßgabe gewisser Normen i behörden. ; S N wollten der e P el n, j Sizung des | in zwei neuen arg arapyes n ee Rh Fastenau erklärte, Im weiteren Berlauf der geVe Bi N A ft Be Der Regierungskommissar fellten Amendements einverstanden errenhauses wurde das Geseh, E politis ch en | daß die Me E (8 Bestiamund, daß die Abweihungen im ad e rb L ls d L A m fer Fassung des E La D Saite 20 úen den hingegebenen E eee Mou oe V E d die Petitionen dadur für erledig nen Grundstücken wider den Willen der ( netenhauses genehmigt, und 91 ge

ile

langten Grundbesißes eines Theil

i O L N die Anträge Seelig ' münd- | 1 rfen. Darauf wurden die Anirag 3

n Da weite Gegen er e Pie komm nalen Angelegen- nehmers betragen R Vak dem Beriteter der Regierung bean-

lie Beri el m L “6 e fend die Veränderung unter Streihung

iten Ü ntwurf, betre heiten über den Gesehen

es angenommen. P es l in den Provinzen Prèu- standeten S beantragte der Abg. Seelig einen Zusaß, wona der Grenzen S an : nd Sachsen. Die Kom- Zu § : Schlesien Uu f ßen, Pommecn),

eine Sue E rgen, i S S i; Î » seglihen Bestimmun a D E isfion beantragte a, aeordnetenbause beschlos den ge j immungen in dem Le p 7 4 affe B 9) Vie voin E E ering auf- | zu Schleswig erfolgen \ fenen Fassung anzunet j

7 A î ti { / g , / pl ? " 0 | |

i ben angenommen. / D eR E Antrag des Abg. Seelig unter Zu- fat 16, Den, VEROBEE, PEOVEN S In Ÿ, 27 wurde b hs Fastenau und des Âbg. Löwen- nicht erzielt ist, den bezüglichen as M os Vie Sofitionen Nr. 1 bis 9 des Gesehes wurden ohne

n des Widerspruchs des Referenten im Gegensay zu den ussion gen i tsbezirke L ui des Sin, die Bititwamna der Regierungsvorlage Diskusfsi mi Nr. 10 jedoch, welche die Gu tommissio l iskussion genehmigt. Ar l

i ine bereits begonnene Crsizung einer

t o ie Landgemeinde Reinfeld unter | wiederhergestellt, wonah eine nens SOUG A R A P M all dem Kreise Sivel- Nugzungsberechtigung D R dies seß bein vereinigen N wurde gestrichen, und die übrigen Be- | hrochen und wirkungs e Mnttad des Abg. Seelig unter Zustim- bein vereinigen wil, 3 angenomwen. 8. 29 erhielt: auf Ant n E e wona deen dite Gegensiand folge Be, ae Bera gen | Mun zes Ht innen ebung fen Both evt aus

d e ‘ustritt aus den júdi welchem von der Au chel erog O Geseyentwurfs über L e des Herrn Dr. Bese- nicht an den Kosten des M ap E Sans S n Kommission zu verweisen, wurde nah | nebrigen wurde das Gesetz r E Clataiton abgelehnt, dann aber die Sizung um 4 Uhr 4x Uhr,

vertagt _— In der L C i E Prie fe fa j ) Sigung des Herrenhauses, | Abgeordneten, welcher a -. Friedenthal und g Be ase Ble Prt L, Bg fen des | Meier pte dnasnts sand zue die Ben 20 B Ö d der der Bize - Prod i mehrere Kom in die Kommission zurügewiesene Ges eÿ- 20 Minuten eröffnete und mphausen, der Minister | der früher nochmals in die Kom E STE Sa E ia? R E a dr Justiz-Minister | ¿utwurf, betreffend die igt E brins ruhte auf §. 1 des t fowie mehrere Regierungskommissarien bei- | beamten. Das HaupigiG Grund der enden Range ohen" i in di af brate Pte s Gejeyen / inthei verschiedene ahn en d Qs M Beana fes Cases: | dnn don If dae Mofnnsalans i e anen e C 0e den Ano! ittaus denjüdishen Synagogen- | Beautenklassen trifft. a empfiehlt dieunveränderte Annahme betreffend E od eingegangenen Petitionen waren. Sthrôder (Königsberg) referi A ba, Witte beantragte, folgende A V iberts tete Namens der Petitionskommission Herr | der Beschlüsse zweiter Lejun 3 ie Königliche Staatsregierung auf- Ueber die leyteren berich jedoch einen bestimmten Antrag zU | Resolution zu beschließen: N o. Y des Gesezentwurfes, be- v. Winterfeldt, ohne iOeldiokussion betheiligten fh die | zusordern, die Bestimmungen des d. deo ien in dem Sinne stellen. A ieder (Bromberg), welcher die Annahme | treffend die Umzugskosten iten zwischen gleich vorgebildeten und des Gesehes emps i und Baron Senfft von Fus: | auszuführen, paß ae en findlichen Beamten vermieden der sh für i Ber fung d ertlärte, fowie aud Be | in (09 Ware As ur Ausführung der entsprehenden E a sar Geh Regierungs-Rath Hase, der das Ge- | werden; und demgemäß ä an 24. März 1873, betreffend die Regierungskommissar Vorredners gegenüber vertheidigte. Ohne | Bestimmungen des Gésezes e ber Staatäbeamten (§. 10), A Wejentlihe Diotu jon wurden hiergus L u S ora | Savigider und e ai 1873, betreffend die Gewährung von Blas die F. 1 bis ÿ des B E Geseves ldauschüfen (8. 2) "erlassenen Cirkularverfügungen atte / / j  ; i ten Fassung angenommen Wohnung Abgeordnetenhause genehmig

i i Rterwerfen.“ Im weiteren Verlaufe der gestrigen Sizung des Ab- | einer Revision zu U

Nichtamtliches. Deutsches Nei

26 i . Majestät der

. Berlin, 20. Juni. Se ; Penn Ala atten gestern in Ems den tommandi- Kaiser un " Armee-Corps, General der Infan

Göben rneur von. Coblenz, General der Infanterie v. ;

i Rennen in Hoppe- i Uhr nach Berlin, wohnten den s L Avends 8 Uhr wieder nah dem Neuen

Palais zurü.

inister der geistlichen 2c. Angelegenheiten. O Im Auftrage: Greiff.

An sämmtliche Königliche Regierungen, die Königlichen Kon- |

fistorien in der Provinz Hannover und den Königüichen Ober-Kirchenrath zu Nordhorn.

| geordnetenhauses wurde die Debatte über den Geseÿ-

i der Servituten, entwurf, dee i mg. V vie U

Grundstücke für die Provinz | Shleswi G mit der Diskusfion über §8. 3, a D s Verfabren bei Zusammenlegungen regelt, or raft, du Debatte nahmen Theil der Minister für die landwir

ck und

9s Rüd owie der Abgg. Frhr. v. d. Re

di Ra Vaud der vom Abg. Windihary Rio

unterstühten Resolution bei und nahm sonst den

| unverändert an. i d weiter Beraihug v batte wurde in erster und zw l

G Ca, betreffend die Reisekosten und Diäten

Troy des Widerspruchs des Regierungskommissars Geheimen *