1876 / 146 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Liverpeal, 21. Juni, Nachm. (W. T. B.) | Baumwolle, (Schlussbericht.) Umsatz 10,000 B,, davon für Spekulation und Export 2000 B, Stetig,

Middl Orleans 65/16, midd1, amerikanische 63/;5, fair Dhollerah 42, middI, fair Dholie'ah 43/16, good middl, Dhollerah 4, middl, Dhollerah 33, fair Bengal 37, good tair Broach —, new fair Oomra 435/16, good fair Oomra 4°%/16, fair Madras 4, fair Pernam 6}, fair Smyrna 514, fair Egyptian 6. x . Upland richt unter low 1-.idâling Juni-Juli- und Juli-August- Lieferung 61/16 d, j

Leith, 21. Juni, Nachmitt, (W. T, B.) Getreidemarkt, (Von Cochrane, Paterson & Comp.) Fremde Zufahren der Woche: Weizeu 1430, Gerste —, Bohnen 161, Erbsen 150, Hafer 526 Tons, Mehl 1770 Sack. Schottischer Weizen 1 sh, billiger, träge, Wetter: Heiss. fremder nominell, Mehl

arie, 21, Juni, Nachmittags, (W. T. B.)

Produktenmarkt (Sehlusstericht), Weizen matt, pr. Juni 28,25, pr. Jali 28,50. pr. Juli-Augast 28,50, pr. September- Dezember 29,25. Mebl fest, pr. Juni 61,75, pr. Juli 62,00,

pr, Juli-August 62,25, pr. September-Dezember 63,75 Rübö]

Theater / Ostpreußen). Frl. Marie v. Garnier mit Hrn. |

n A i ¡ l a, | Lieutenant Johannes Börger-Mèdwèdicki (Brieg). | Königliche Schauspiele, Freitag, 23. Juni. Frl, Eugenie Freiin v. Mambah mit Hrn. Regierungs - Assessor Carl Frhun. v. Baumbach- Figaro. Oper in 4 Abtheilungen mit Tanz, | Kirchheim (Mambach bei Hersfeld— Cassel). von Beaumarchais. p M E Q eft A 4 O 4 T rott, a. G. Fr. v. Voggenhuber, Frl. örster Hermann Freiherr v. Tettau (Hoffstädt). | ; l Schaffrott, gg r Geudinain, v Ba a werden. Zu diesem Behufe

Chef v. Ehrhardt mit Frl. Clara y. Naßmer | Montag, den 7, August cr., Vormittags,

Opernhaus. 156. Vorstellung. Die Hochzeit des

Reinmann, Hr. Salomon, Hr. Krolop.) Anfang Verehelicht:

alb 7 Uhr. Ermäßigte Preise. ; x Schauspielhaus. Keine Vorstellung. } (Potsdam).

tellung. Neu einstudirt: Antigone, Tragödie von | Compagnie-Chef v. Diringshofen (Cöln). |; ; N O S bbeiles, Reben von Donner. Musik von | Eine Tochter: Hrn. Geh. Registrator Arthur . e L R B acbtlaslas H R : | v. Rauchhaupt (Berlin). Hrn, Hauptmann ' „nerken eingeladen werden, daß das Pachtgelder- Minimum für das Vorwerk Egeln auf 68,000 M | und für Altona auf 65,000 M. feftges:bt if und die Bieter sich vor dem Termine durch ein Attest | [5313]

Mendelssohn-Bartholdy.

Beset ung: Antigone, Fr. Erhartt. Jsmene, Frl, | Egmont v. Block (Potsdam). Hrn. Kammer- eve j s | herrn Max Graf v. Lüttichau (Bereitterhof bei

Eurydike, Kreons Gemahlin, Frl, Stollberg. Hämon, } Junnsbruck). Hrn. Ober-Bürgermeister de Nys

Meyer. Kreon, König von Theben, Hr. Berndal.

weichend, pr. Juni 74,25, pr. August 76,00, pr. September - De- zember 78,00, pr. Januar-April 79,75, Spiritus rubig, pr. Juni 44,50, pr. Sept.-Dezbr. 47,25, :

FPavis, 21, Juni, Abends 6 Uhr. (W. T. B)

Produktenmarkt. Mehl behauptet, pr. Juni 61,75, pr. Juli 62,00, pr. Juli-August 62,50, pr. September-Dezember 64,00. Wetter: Stürmisch.

New-York, 21. Juni, Abends 6 Uhr. (W. T. B.)

Waarenbericht, Baumwolle in New-York 12%, do. in New- Orleans 113. Petroleum in New-York 143, do. in Philadelphia 144. Mehl 5 D. 10 C. Rother Frühjahrsweizen 1 D 29 C. Mais (old mixed) 60 C. Zucker (Fair refining Muscovados) 73, Kaffee (Rio-) 17. Sehbmalz (Marke Wilcox) 12 C. Speck (short clear) 11 C. Getreidefracht 6}.

Ausweise von Banken ete. Saal-Elsenbabn. Bilanz p. 1875; s. unter 1ns. der Nr. 144. „Fortnna“, Allgemeine Versloherangs-Aotlon-Gesellsohafi.

Rechnungs-Abschluss pro 1875 und Bilanz vom 31, Dezember a. p, ; | s, unter Ins. der Nr. 144,

Domänen-Vorwerke

Auazahlungen.

Gotthardbahn-Gesellsohaft, Fällige Halbjahrszinsen der Actien und Obligationen ab 1. Juli bei der Disconto-Gesellschaft in Berlin s s, Ins. in Nr. 144.

Essenver Bergwerk Centrum. Am 1. Juli fällize Coupons der On bei Meyer Ball und E. J. Meyer in Berlin; s, Ins,

Kündigunzgen und Verloosungen,

Königl. Credit-Institat für Schlesien. Ueber gekündigte 34% Pfandbriefe Litt. B.; s. Ins, in Nr. 144,

Anolamer Krels-Chanss06-Obligatlonen. Behufs Amortisation ausgelooste Stücke; s. unter Ins, der Nr, 144, y

Breslau - Odervorstädtlsoher Delohverband. Obligationen; s. unt?r Ins. der Nr. 144, é

Obligationen dos Altmärkisohen Wisohe-Deloh-Verbandes. Ausgelooste Stücke; s, unter Ins. der Nr. 144,

Eisenbahn-Einnahmen.

Württemberglsohe Staats - Eisenbabuen. Im Mai cr, 2,449,023 Æ (— 49,179 M), 1. Januar bis ult. Mai 10,784,5£5 A (+ 217,158 A6).

Au sgeloosto

Egeln ; Bureau des Unterzeichneten zur Einsicht ofen, leßtere ( ; können auch gegen Erstattung der Kopialgebühren

und Altona, 459,061 Hectare, darunter 378,475 |

Hectare Acker enthaltend, sollen jcdes für sih von * an beit Uhiteradi ; Ï j ; ; et, i zeichneten einzureichen, an welchem Ter- | Zohannis 1877 ab auf 18 Jahre öffentlich meist mine dieselben in Gegenwart der etwa erschienenen

j 8. Iuli cr., Vormittags 11 Uhr, ¿i mit entsprechender Aufschrift versehen und versiegelt

; Submittenten geöffnet werden. ¿ Außer den Geboten auf die Gesammtarbeit können * auch Offerten auf die einzelnen Arbeiten abgegeben

Sonnaberd, 24. Juni. Opernhaus 157. Vor- Geboren: Ein Sohn: Hin. Hauptmann und | Und zwar für D G und für Altona werden.

Kreons Sohn, Hr. Ludwig. Teivesias, Hr. Dee. | (Trier). Hrn. Pfarrer v. Herrmann (Borßym- “ihrer Steuer-Veranlagungs-Behörde

Ein Wächter, Hr. Krause. Ein Bote, Hr. Kahle. | men).

Ein Diener, Hr. Schwing. Chor Thebischer Greise, | Gestorben: Hr. Kämmerei-Kassenrendant Ber- |

' stige glaubhafte Weise über den

Besiß eines disponiblen Vermögens von 200,000 6

Dillenburg, den 19. Juni 1876. Der Königliche Kreis-Vaumeister. BVarnhagen. Cto, 184/6.)

oder auf son Submission. igentbümlice-n Die zur Erbauung eines 11 klassigen Schul- eigenthlmliGen gebäudes erforderlichen Arbeiten und ateríalien,

E x : l s O ; / ; : HHO. Krolop, Schmidt, Schleich, Sack se, Nestler, | thold Sackmann (Wolmirstedt). Hr. Hof wegen des Vorwerks Egeln und 175,000 & wegen a e O

Oberhauser, Barth, Becker, Friese. Unfang 7 Uhr. Ermäßigte Preise.

Apotheker Louis Kobet (Laasphe). Hr. Ge- neral-Lieutenant z. D. Gustav Weigelt (Berlin). ; auszuweisen haben.

Schau'pielhaus. Keine Vorstellung.

der Frau Schenk -Ullmeyer vom Königlichen Landes- theater zu Prag und des Herrn Basta vom Stadt- 5384 theater in Hamburg. Zum 20. Male: Die Creolin. | [5384]

; ; Juli Bei der heutigen Ausloosung von Kreis- Operette in 3 Akten von A. Millaud und Julius | obligationen des Bütower Kreises sind die Vikabebura, dèn À Simi 1876.

; R T { folgenden Nummern gezogen worden: j Sonnabend und die folgenden Tage: Dieselbe Vor Litt. A. Nr. 4 über 50 Thlr, |

Hopp. Musik von Jacques Offenbach. r. Belung. S Litt. A. Nr. e . j 7 L Litt. s Nr.

Fictoria-Theater. Direktion: Emil Hahn. Litt. B. Nr. Sommertheater. Es finden nur noch 7 Wieder- Litt. B. Nr. holungen statt. Freitag: Mit neuer Ausstattung : Litt, B. Nr. Berlin, odex Kurfürst, König, Kaiser. Bilder Litt, B. Nr

aus der vaterländishen Geschihte mit Gesang ! Litt, B Nr. j . B. Nr. | Ab und Georg Horn. Musik von G. Lehnhardt. | Diese Obligationen werden den Inhabern mit dem :

und Tanz in 4 Akten (11 Bildern) von Ernft Litt.

Coburg. In Scene geseßt von Emil Hahn.

bühne). Freitag: 24. Gastspiel des Frl, H. | folgen wird.

Meyerhoff. Zum 7. Male: Ioconde. Komische | Oper in 3 Akten. Musik von K. Zeller. (Joconde : j Frl. H. Meyerhoff a. G.) j

H l : ¡fat Faliaer-Theater. Freitag: 20. Gastspiel Ainsiablune Nu on Afeatliben

Bötow, den 8. Juni 1876. Der Kreisausshuß; des Kreises Bütow. Landrath Dr. Scheunemann.

Papieren. | Egeln einzusehen.

theilt.

50 über 50 Thlr., i Forste 51 über 100 Thlr., j Forsten.

135 über 100 Thlr., j Brenuing. 147 über 100 Thlr, |

161 über 100 Thlr., j

162 über 100 Thlr., [5364] Submission.

Altona, sowie über ihre Qualifikation als Landwirth j

| Die Verpachtungsbedingungen sind sowohl auf | Unserer Domänen-Registratur, als auch bei dem ¡ Herrn Over-Amtmann Wahnschaffe auf der Domäne

¡ Auf Verlangen wird gegen Erstattung der Ko- [ pialien und resp. Druckkosten Abschrift derselben ers :

| Königliche Regierung. | : Abtheilung für direkte Stenern, Domäuen und

9,862. 11 12,693. 75 2,960 10 1,466. 28 8,806. 02 1,401, 24

346. 02 3,154. 59

Maurerarbeiten . Maurermaterialien . Steinhauecarbeiten . Zimmerarbeiten . Zimmermaterialien Dachdeckerarbeiten . Klempnerarbeiten Schreineraxbeiten . Schmiedearbeiten 298, 50 Schlosserarbeiten 949, 50 A ie : E L

à ; nstreiczerarbeiten. , , j

(A Cto, 180/6,) * fen im Wege der öffentlihen Submission, im Einzeln oder im Ganzen vergeben werden.

Pläne, Kostenanschlag und Verdingungsbedingungen liegen im Stadtbauamt, Breddestraße 5, Vormittags von 9—11 Uhr zur Einsicht aus. E

Die versiegelten mit entsprechender Aufschrift ver-

D V. Uw V

M

183 über 100 Thlr; | : 4 | gr, Die zur Herstellung einer Turnhalle nebst sehenen Offerten sind bis zum 30. d. Mts. bei uns

199 über 100 Thlr,

I. Erdarbeiten .

rundes . i III. Maurerarbeiten . IV. Maurermaterialien . V. Steinmeßarbeiten

Sonnabend : Dieselbe Vorstellung. | A i

Residenz-Theater. Freitag: Gastspiel der j Frau Hermine Claar-Delia. Arria und Messalina. [5363] Sonnabend: Dieselbe Vorstellung.

Die im Kreise

Krolls Theater, Freitag: Auftreten des S Egeln belegenen

Schwedischen National - Septetts. Vor, während und nah der Vorstellung: Großes Concert, Abends bei vollständig neu eingerihteter Jllumination des Sommergartens. Gastspiel der Solotänzerin Frl. Etelka Boor. Berliner in Philadelphia. An- fang 5¿, der Vorstellung 63 Uhr. Ende des Con- certs nach der Vorstellung 11 Uhr.

Verkäufe, Verpachtungen, Submisfionen 2c.

|

Î 0D O 6 Bekanntmachung. | A1, Tüncher- und Anstreicher-Arbeiten 3,584.65

1

Domänen-Verpachtung.

VII, Dachdeckerarbeiten ¿- VIII. Klempnerarbeiten IX, Schreinerarbciten X, Glaserarbeiten

j | | | VI, Zimmerarbeiten . | í

XIL, Schlosser- und Gußarbeiten . Wanzleben an resp. unweit der ;

Aula am Gymnasium zu Dillenburg erforderlichen

je neuen Dekorationen sind von den Brüdern Bemerken gekündigt, daß die RüKahlung der Valuta | C E C O Un ede der shrift- mittags 10 Nhr, auf dem Stadtbauamte in

Borgmann, Falk, Prewiß hier und Lütkemeyer in | nebst den Zinsen bis ultimo Dezember d. J. gegen | : : ; | Rüttgabe der Sthuldverschreibungen und ber Zins- | Die Arbeiten find veranschlagt, wie folgt:

L E RESO ! coupons am 2. Ianuar und den folgenden f ; Sia S S Friedrich-Wilhelmst. Theater. (Sommer- | Tagen dur die Kreis-Kommunalkasse hierselbst er- | 11 Arbeiten zur A M Bau

Summa 49,865.39 Zeichnungen und Bedir. gungen liegen auf dem mittags.

einzureichen, deren Eröffaung am 1. Inli cr., Vor-

Gegenwart der etwa erschienenen Submittenten, durch den Stadtbaumeister erfolgt. Witten, den 17. Juni 1876.

Der Magistrat.

Geiseuheimer.

281,40 A6

. 600.00 , . 9,444.85 , . 13,380.79 , 1,785.93 , 5,925.42 , Verschiedene Bekanntmachungen. 2,047.50

30900, Admiralsgarten-Bad. 6,053.96 , [2496] 102. Friedrihstr. 102. 3,064.49 Täglich russ, rôm., Wannen-, Douche- und Mine- ralbäder für Herren und Damen. Wochentags vou 7—9, Sonntags von 7—12 Uhr. Russ. u. röm. Bäder für Damen: Dienstag und Freitag Vor- (Nr. 259/3.)

3,387.20

[5360]

Nordhausen-Srfurter Eisenbahn.

Bilanz pro 1875.

Sonnabend: Dieselbe Vorstellung.

Yeltersdorff-Theater, Freitag: Das Milh- mädhen vou Schöneberg.

National-Theaiter, Freitag: Wegen Vorbe- reitung zu Bianca Cappello ges{lossen.

Sonnabend : Extra-Vorst:llung, Der Vetter. Wenu Frauen weinen.

Thalia-Theater (am Stadtpark). Freitag, 7 Uhr: Zum 3. Male: 1) Migraine. 2) Der lehte Trumpf, 3) Die Shmuggler. Operette von Offenbach.

Sommexrsaisonpreise: Loge 6 X, Cercle 3 4, Parquet 2 H, II. Parquet (Sihßpla8), Balkon, Stehparquet 1 M

Belle-Alliance-Theater. Freitag: Großes Doppel-Concert, ausgeführt von der Kapelle des 3, Garde-Grenadier-Regimen's (Königin Elisabeth), unter persönlicher Leitung ihres Direktors Hrn. Ruscheweyh, und der Hauskapelle. Abends: Brillante Illumination des prachtvollen Sonunmergartens dur mehr als 10,000 Gaéflammen. Zum 1. Male: Der Barbier von Sevilla. Lustspiel in 4 Akten von Caron de Beaumarchais. Aus dem Französischen überseßt von Paul Lindau. Uebersetzung der Verse von Emanuel Geibel, E des Concerts 6 Uhr, T !Meang 74 Uhr. ntree inkl. Theater

E” Sovntag, den 25. uni, Entree inkl. Theater 50 Z, “Dg Ÿ

P T Deutscher Personal-Kalender,

23. Juni.

1758, Herzog Ferdinand von Braunschweig schlägt die Franzosen bei Krefeld, 1805, Friedrich Drake, Bildbauer *,

Familien-Nachrichten.

Verlobt: Frl. Olga v. Livonius mit Hrn. Ma- joratsbesißer v. Neumann (Reichenau Auer in

IIL Conto für

V, Debitoren:

I, Baufonds-Conto . .

IL, Conto für eigene Effecten : a. Reservefonds . i b. Erneuerungsfonds . ¡ c, Conto für Erweiterungen

Beamten-, Pensions- und Wittwenunterstützungscasse 91,840 IV, Materialien Conto : a, Erneuerungéfonds . . ., b, Betriebs-, Maschinen- und Bahn- Verwallug . ....,

Erneuerungsfonds . , , ., Ab Ueberweisung von Betriebsüber- {uß pro 1875.

Conto für Erweiterungen . , . ,„ 148,245. 77. Diverse Ct l

| Activa. : E)

9,450,000|—

9,166. —.

. 4 10,701. —. MO8T, 70,

23,154 fremde Effectent . M 96,305. 40.

38,479. 80. air ri 1BA 78H

. M 238,818. 69.

__„_ 140,000. —. M 98,818, 69.

. 7 107,242. 98.

Sunma 10,014,087 69

Einnahme . Ausgabe

Davon überwiesen : / 1) dem Reservefonds . A E 2) dem Erneuerungsfonds . A, 3) zum Vortrag auf das Betriebsjahr 1876

I. Actien-Capital-Conto IIL. Reserve-Fonds-Conto :

IIT, Erneuerungs fonds-Conto :

IV. Conto für Erweiterungen:

V, R Pensions- und Wittwen-Unterstüßungskassen- ontot /

N, DIbibenden Coo A C N 35,335 394,307 VII. Diverse Creditoren

Abschluß der Betriebs-Rehnung :

Passiva.

Guthaben... M 16,424. 85. Dazu Ueberweisung aus dem Be- triebsüberschuß pro 18755 ., 9000. —. M 25,424. 85.

G E i ee L IONO 36,125

O U Materialbestände .,,,. . , 96,305. 40. 101,471

Effecten 7,287

Guthaben . e A 20D: 2a C C O1 840 30; T OMRAO

N 315,923 Betriebsüberschuß pro 1875 . M. 152,393. 74, Davon ab Ueberweisung an den Erneuerungsfonds # 140,000 an den Reservefonds . , 9000 149,000. —.

so daß noch Ueberschuß verbleibt zum Vortrag auf

das Jahr 1876 3,393

Summa 110,014,087

889,025 M 65 „S 736,631 „91 ,

/ Mithin Ueberschuß 152,393 M 74 S

9,000 A S 140,000 , 3,393 » 74 152,393 A 74

Nordhausen, den 14. Juni 1876.

Die Direction

der Nordhausen-Erfurxter Eisenbahn-Gesellschaft.

und

Das Abonnement beträgt 4 A 300 S für das Vierteljahr.

Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 S

M

g 146.

S E Fi A

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem Rechnungs-Rath und Geheimen expedirenden Sekretär Blume im Kriegs-Ministerium und dem Bürgermeister Mey- dam zu Landsberg a. W. den Rothen Adler - Orden vierter Klasse; dem Ober-Stabsarzt 1. Klasse a. D. Dr. Neuber, bis- her Regimentsarzt des 5. Badischen Infanterie - Regiments Nr. 113, den Königlihen Kronen-Orden dritter Klasse; dem Sulvorsteher a. D. Asmus zu Charlottenburg, bisher in Berlin, den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse; sowie dem Gärtnereibefiger Franz Gottfried Knaut zu Erfurt die Rettungs-Medaille am Bande zu verleihen.

Berlin, den 23. Iuni. Se. Königliche Hoheit der Prinz Carl von Preußen ist heute Morgen nah Sonnenburg abgereist.

Deutsches Nei.

t Bekanntmachung.

Die Postverbindungen nah Norderney gestalten ih

während dec Zeit vom 1. bis einschließli 15, Juli wie folgt: A. Von Norden va Norderney.

Von Norden na Norddeich mitteiit Privatfuhrwerks, von Nort- deich nah Norderuey mittelst Dampfschiffes. Die Abfahrt von Norden exfolgt: am 1, Juli 5 Uhc früh und 6 Uhr Abends, am 2. Juli Uhr früh und 63 Uhr Abends, am 3. Juli 8 Uhr früh und 74 Uhr Abends, am 4. Juli 8} Uhr früh und 74 Uhr Abends, am 5. Juli 9| Uhr Vorm., am 6. Juli 10 Uhr Vorm., am 7. Juli 105 Uhr Vorm., am 8. Juli 11 Uhr Vorm., am 9. Jali 114 Uhr BVorm., am 10. Juli 12 Uhr Mitt., ‘am 11. Juli 124 Uhr Nachm., am 12. Juli 1 Uhr Nachm., -am 13. Juli Uhr Nachm,, am 14. Juli 27 Uhr Nachm., am 15. Juli 4 Uhr Nachm. Diese Verbindung wird zur Beförderung von Brief- und Packet sendungen benußt. Die Fahrzeit beträgt von Norden nach Norddeich ungefähr è Stunden, von Norddeih nah Norderney ungefähr 1 Stunde.

/ - Von Emden nach Norderney.

Mittelst dec Dampfschiffe dec Ems - Dampfschiffahrtsgesellshaften, deren Abfahrt stattfindet : am 1, Juli 2 Uhr Nahm., am 2. Juli 1 Uhr Nachm., am 3. Jali 1 Uhr Nachm., am 4. Jali 27 Uhr Nachm., am 10. Juli 11 Uhr-Vorm,, am 11. Zuli 11 Uhr Vorm., am 12. Juli 115 Uhr Vorm., ain 13. Juli 1214 Uhr Nahm., am 14. Zuli 1 Uhr Nachm., am 15. Juli 13 Uhr Nam. Diese Verbindung wird zur Briefbeförderung und in beschränktem Umfange auch zur Packetbeförderung benußt. Die Fahrzeit beträgt ungefähr 5 Stunden,

C. Von Geestemünde na ch Norderney.

Mittelst eines Dampfschiffes des Norddeutschen LAoyd, welthes aus Geestemünde abfährt: am 1. Zuli 113 Uhr Borm., am 4. Juli 3 Uhr früh, am 6. Juli Uhr früh, am 8. Juli 9+ Uhr früh, am 11, Juli 7 Uhr früh, am 13. Juli 84 Uhx früh, am 15. Juli 10 Uhr Vorm. Diese Verbindung wird zur Briefbeförderung benußt. Die Fahrzeit beträgt ungefähr 7 Stunden. Wie fich die Verbindungen vom i6. Juli ab gestalten, darüber bleibt weitere Bekanntmachung vorbehalten,

Oldenburg, den 17, Juni 1876.

Kaiserliche Ober-Postdirektion.

Elsaß-Lothringen.

Se. Majestät der Kaiser haben im Namen des Deut- hen Reichs die von dem Bischof zu Straßburg i. E. vorge- nommene Ernennung des Hülfspfarrers Iosef Schaumann in Isenheim zum Pfarrer an der Kirche St. Johann zu Siraß- burg im Elsaß zu genehmigen geruht.

Königreich Preußen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

die Kreisrichter Melchers in Sigmaringen, Schelle in Olpe, Koeppel in Brilon, Wiesner in Burbach, Fechner in Broich, Lind in Hagen, Schmidt in Essen, Brand in Unna, von Detten in Hamm, Wichmann in Hagen, Knappmeyer in Bocholt, Sch wel in g in Oelde, Kayser in Borken, Naendrup in Salzkotten, Burger in Herford, Beer in Lübbecke, Theobald in Wetzlar, Strauß und von Mittelstaedt in Altenkirchen, Etienne in Rotenburg, Coing in Rinteln, Grau in Roten- burg, Reimerdes, Dr. Shellmann und Volz in Caffel, Mahlstedt und Wittrock in Schleswig und Travecs in Altona zu Kreisgerihts-Räthen, __ die Obergerichts-Assessoren Schrader in Stade, Meyer in Celle, Preuß in Verden, Hagemann in Hannover, von Wersebe in Stade, Bunsen in Hannover, He zer in Göt- tingen, Dr. Rothe in Aurih, Wedekind in Hameln und Schmidt in Stade zu Obergerichts-Räthen,

die Amtsrichter Scheffer in Vekerhagen, Ewald in Bir- stein, Amelung in Rauschenberg, Giller in Orb, Kind in Steinbach - Halienberg, Theis in Voehl, Heinzemann in Montabaur, Koellner in Jburg, Mehliß in Ein- bed, Erdmann in Herzberg, Bening in Boenem, Crusen in Meinersen, Lauenstein in Wilhelmshaven, von Weyhe in Buxtehude, Stelling in Rotenburg und Hellborn in Sonderburg zu Ober-Amtsrihtern,

„die Landgerihts-Assessoren Genius in Cöln, Shmitz in Düsseldorf, Frhr. von L inhingerode in Elberfeld, Pape in Düsseldorf, Drühe in Eöln und Dr. Frhr. von Ther- L gs N i S ete I WaO und

e Friedensrichter ert in Kirn, Ley in Gummersba und de Fries in Lobberich zu Justiz-Räthen zu ernennen. 9

Berlin, Freitag,

| : fe Bestellung anz; für Kerlin außer den Post-Anstalten L CLAY p l auch die Expedition: 8W, Wilhelmstr. Nr. 32.

4

S L : i Alle Post-Anstalten des In- und Auslandes nehmen |

|

Ministerium der geistlihen, Unterrihts- und Medizinal-Angelegenheiten.

Dem Rektor der städtishen höheren Töchterschule auf der Taschenstraße in Breslau, Dr. Gleim, und dem Rektor der städtischen höheren Töchtershule am Ritterplaß daselbs, Dr. Lucchs, is der Titel „Direktor“ verliehen worden.

Bei der Präparandenanftalt zu Meseriz i} der Lehrer Jenike von der Gymnasial-Borschule zu Wongrowiß als erster Lehrer, und der Elementarlehrer Swat aus Wongrowiß als zweiter Lehrer angestellt worden.

Bekanntmaqhung.

In der am 29. und 30. Mai d. I. hierselb abgehaltenen Turnlehrerinnen-Prüfung haben das Zeugniß der Befähigung zur Ertheilung des Turnuntercihts an Mädchenshulen erlangt:

1) Audouard, Kindergärtnerin zu N Gun, 2) Fenner, Handarbeits-Lehrerin zu Berlin,

9) Gruppe, Sophie, zu Berlin,

4) von Heybowigz, Handarbeits-Lehrerin zu Berlin, 9) Janke, desgleihen zu Graudenz,

6) Kollmeyer, Schulamts-Aspirantin zu Elberfeld, 7) Ludewig, Turnlehrerin zu Berlin,

8) Mol, Gemeindeschul-Lehrerin zu Berlin,

9) Parrée, Handarbeits-Lehrerin zu Mühlhausen in Thüringen, 10) Scheigner, Lehxerin zu Berlin,

11) Schneider, desgleihen zu Berlin,

12) von Stöphasius, desgleihen zu Berlin,

13) Vater, desgleihen zu Berlin.

Ueber den Grad der Befähigung geben die von der Prüfungskonuission ausgestellten Zeugnisse Auskunft.

Berlin, den 20. Juni 1876. i

Der Minister der geistlihen, Unterrihts- und Medizinal- Angelegenheiten. Im Auftrage: Greiff. Justiz-Ministerium.

Zu KFKreisrihtern find ernannt: der Gerichts - Affessor Manns bei dem Kreisge: l in Beuthen O./Schl. und der l Bei Möller hei dem Kreisgericht in Strasburg i. Westpr.

Zu Amtsrihtern sind ernannt: der Gerichts - A}se}sor Kriegk bei dem Amtsgericht in Peine, de: Gerichts- Assessor Wahrenburg bei dem Amtsgericht in Stickhausen, der Gerichts-A}sessor Gericke bei dem Amtsgericht in Fürstenau, der Gerichts-Assessor von Halem bei dem Amtsgericht in Meinersen, der Gerichis-Assessor von Einem bei dem Amts- geriht in Vörden, der Gerichts-Assessor Kempe bei dem Amts- gericht in Osten und der Gerichts-Affsessor Steyerthal bei dem Amtsgericht in Lehe.

Dem Staatsanwaltsgehülfen Kunad in Angerburg if der Charakter als Staatsanwalt verliehen.

Der Amtsrichter Thöl in Lehe is zum Obergerihts-A}e}or ernannt und mit den Geschäften eines Subsftituten des Kron- anwalts bei dem Obergericht in Osnabrück beauftragt.

Der Gerichts-Asessor Dr. Daude ist zum Staatsanwaltsg- Gehülfen bei der Ober-Staatsanwalt\{chaft in Marienwerder und der Gerihts-Assessor Hastenpflu g zum Staatsanwalts-Gehül- fen bei der Staatsanwaltschaft des Kreisgerihts in Beuthen O. Schl. ernannt.

_Der Rechtsanwalt und Notar Kreis zu Landeck is} in gleicher Eigenschaft an das Kreisgeriht zu Sorau N.-L. mit Anweisung seines Wohnsiges in Sommerfeld verseßt worden.

Angekommen: der Wirklihe Geheime Ober-Finanz-Rath und General-Direktor der direkten Steuern, Burghart, aus Hannover.

Abgereist: Der General-Auditeur der Armee und der Marine, Fle ck, nah Putbus.

Topograpbishe Karte des Landes zunächst um Berlin im Maßstabe 1 : 50,000 dex Net Ae Länge.

Von dieser Karte sind soeben erschienen : die Sektionen Nr. 22 Friedrihsfelde und ; ___ Nr. 23 Alt-Lands berg.

Dieselben sind in Lithographie und mit illuminirten Gewässern ausgeführt und können nah vorgängiger Bestellung dur jede Buch- und Landkartenhandlung bezogen werden. Der General. Kommissions- Debit ist der Simon Schreppschen Hof-Landkartenhandlung in Berlin übertragen worden. Preis pro Blatt 40 Pf. (4 Sgr.)

Diese Kartenblätter nebst den bereits früher erschienenen 26 Blät- tern gründen sih auf eine neue topographische Aufnahme, welche vom Generalstabe in den Jahren 1867 bis 1874 ausgeführt worden ist und einen Flächenraum von circa 80 geographischen Quadratmeilen Pfahl, Im Ganzen werden 36 Blätter, also noch 8 Blätter, er-

einen.

Diese neuen Blätter werden sich an die älteren autographir- ten 24 Blätter anschließen, die nah Aufnahmen aus den Jahren 1839 bis 1851 angefertigt worden find.

Berlin, den 21. Juni 1876.

Königliche Landes-Aufnahme. Kartographische Abtheilung.

Geerz, Oberst und Abtheilungs-Chef.

den 23. Juni, Abends.

Die heutige Nummer des Deutschen Reichs? und Königlich Preußishen Staats-Anzeigers enthält in der Central-Handels-Register-Beilage:

1) Nr. 109 der Tarif- 2. Veränderungen der deut- \chen Eisenbahnen; :

2) Uebersiht über die in der Vakanzenliste für Militär - Anwärter Nr. 25 enthaltenen erledigten Stellen;

3) Zusammenstellung Nr. 25 der im Deutshen

Reichs- und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger zur Besezung angezeigten gegenwärtig vakanten: Stellen;

4) Uebersicht Nr. 25 der im Deutschen Reihs=- und Königlich Preußishen Staats-Anzeiger be-

kannt gemachten anstehenden Submissions - Ter=-

mine.

Nichtamlliches. Deutsches Nei.

Preußen. Berlin, 23. Juni, Kaiser und König haben gestern mit einer Einladung zur

Tafel beehrt den französishen Botschafter Vicomte de Gontaut Biron, den Botschafter Ritter Nigra, den französischen Bot- schafts-Sekretär Graf de Gontaut Biron, den Oberst v. Schöôn-= - berg vom 2. Sähfishen Ulanen-Regiment, den Landrath v. Al=- vens[eben-Neuhaldensleben, den Fürsten Gedroyé und den Herrn:

v. Malgzan-Rothenmoor.

Ihre Majestät die Kaiserin-Königin dinirte vorgestern im Schloß Heiligenberg bei Iugenheim bei Sr. Ma- jestät dem Kaiser Alexander von Rußland, welcher Ihre Majestät von Station Bickenbah abholte und dahin zurückbegleitete.

Abends traf die Kaiserin in Coblenz ein. Gestern besuchte - Jhre Majestät Se. Majestät den Kaiser und König in Ems und- empfing in Coblenz den österreichischen Botschafter Graf Karolyi. .

__— Die Schlußberihte über die gestrigen Sigzungen E Häuser des Landtages befinden fich in der „Ersten eilage.“

Der heutigen (22,.) Sigung des Herrenhauses, welche der erfte Vize-Präsident, Herr von Bernuth mit der Mit-

theilung um 114 Uhr eröffnete, daß der Präsident Graf Otto-

zu Stolberg aus dienstlichen Rüsichten heut und morgen an der Sißung nit theilnehmen könne, wohnten die Staats-Minister Graf zu Eulenburg, Dr. Leonhardt und Dr. Friedenthal neb| mehreren Regierungskommissarien bei. Das Haus trat sofort in die Tagesordnung, deren erster Gegenftand der

mündlihe Bericht der Kommisfion für Agrar-Angelegenheiten.-

über den Geseyentwurf wegen Ergänzung der Vera ordnung vom 13. Mai 1867, betreffend die Ablösung: der Servituten, der Theilung der Gemeinheiten un die Zusammenlegung der Grundstüke für das vormalige Kurfürstenthum Hessen war. Der Referent Dr. Weigel empfahl die Annahme des Geseßes nah. den Anträgen der Kommission. Den Artikel 1 des Geseßes- empfahl die Kommission zu streichen, wogegen die Herren von: Raih und Ras den Antrag stellten, den Artikel in der vom. Abgeordnetenhause besck{lo}senen Fassung anzunehmen.

Nachdem fih außer den Antragstellern und dem Herrn von

Wedell auth der Staats-Minister Dr. Griedenthal für diesen Antrag

ausgesprochen, wurde derselbe, und dann auf Antrag des Herrn vou Rath die übrigen Artikel des Gesezes en bloc nach, den Anträgen der Kommission angenommen.

Zweiter Gegenstand der Tagesordnung war der mündliche Bericht derselben Kommission über den Geseyentwurf, be- treffend die Ablösung der Reallasten im Gebiete des Regierungsbezirks Cassel, aus\chließlich der zu demselben gehörigen vormals Großßerzoglih hessischen Gebietstheile. Der Referent Dr, Weigel stellte Namens der Kommission den Antrag: 1) dem Geseßentwurf in der vom Abgeordnetenhause beschlossenen Faffung ¿uzu- ftimmen; 2) die eingegangenen Petitionen durch diesen Bes {luß für erledigt zu erahten. Auf Antrag des Herrn v. Winterfeld wurde dieser Antrag ohne Diskusfion genehmigt.

Den dritten Gegenstand der Tagesordnung bildete die ein- malige Schlußberathung über den Ges eßentwurf, betref- fend die Verwaltung der den Gemeinden und öffent- lihen Anstalten gehörigen Holzungen in den Pro- vinzen Preußen, Brandenburg, Posen. Der Referent Herr Gobbin beantragte Namens der Kommission, den Geseßentwurf in dex Fassung des Abgeordneten- hauses anzunehmen, stellte jedoch persönlich den Antrag:

den §8. 11 des Gefeßes in Nr, 100 der Drucksachen, entsprechend den Vorschriften des §. 34 Abs, 3 vud des §. 38 des Geseßzent- wurfs, betreffend die Zuständigkeit der Verwaltungsbehörden und Verwaltungsgerichtsbehörden 2c., wie folgt zu faffen : j , Gegen die auf Grund der 88. 2 bis 7 und §. 10 von dem Re- giecungs - Präsidenten erlassenen Merten ndet innerhalb einer Sriiost von einundzwanzig Tagen Beschwerde an den Ober-

räsidenten und gegen den Bescheid des Ober-Präsidenten die Klage bein Ober-Verwaltungsgericht statt,

Se. Majestät derx-

Pommern und

E N

enten