1876 / 152 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

E

C S A R L R E A L I

[0612 Bekanntmachung, Die Lieferung von ungefähr 5v000 Centner Heizkohle, 150 Cubikmeter kiefern Klobenholz, 20000 Centner Gasfohle für das Strafgefängniß bei Berlin (am Plötensee) foll im Submissionswege vergeben werden.

Hierauf bezügliche Offerten sind bis zum 7. Inli, Mittags 12 Uhr, an die hiesige Direction ein- zureichen. :

Die Lieferungs Bedingungen liegen bis dahin beim Portier zur Einsicht aus.

Strafgefungniß bei Berlin, 27. Juni 1876.

Die Königliche Direction,

[5575] Bekauutmachuug.

Die Lieferung der für die hiesigen Garnison- Anstalten pro 1. October cr. bis ultimo September 1877 erforderlihen Breunmaterialien von circa

1400 Cubikmetern Kiefern Klobenholz,

1100 dito Torf und

19000 Centnern Steinkohlen soll nah den in unserm Geschäfts - Lokale, Rosen- garten 25/26, auéliegenden Bedingungen im Wege der Submission vergeben werden, wozu Unternehmer ihre vecsiegelten und mit entsprehender Aufschrift versehenen Offerten bis spätestens Dienstag, den 11. Juli cr., Bormittags 11 Uhr, atgeben wollen.

Stettin, den 27. Juni 1876.

Königliche Garuisou-Berwaltung.

Hannoversche Stgatsbahnu. Die Lieferung von 220,009 Kilogramm Petroleum 200,900 R raffinirtem Rütsl 180,000 i rohem Rüböl 30,000 Z Leinöl und 32,000 _ f Talg soll im Wege öffentlicher Submission vergeben werden

Die Offerten sind portofrei und verstegelt mit der Aufschrift:

„Submissions -Offerte auf Lieferung von

Oel und Fettwaaren“ big zu dem dazu anberaumten Termine Dienstag, den 11, Iuli 1876, Morgeus 10 Uhr, an den Unterzeichneten einzureichen.

Die Lieferungsbedingungeu können im betriehs- tehnishen Burean eingesehen, auch auf portofreien Antrag gegen Einsendung von 59 Pf, pro Exemplar von demselben bezegen werden.

Hannoyer, den 26. Juni 1876. [5519] Dex Königliche Eisenbahn-Ban- und Betriebs - Inspektor. Ruttkowski.

Für den Bau der Bahnstrecke Wehrden-Lauenförde der Bahnlinie Ottvergen-Northeim soll die Apferti- gung und Aufstellung ciseruer Brücken-Conttxuc- tionen zu 4 Bauwerken incl. Lieferung der dazu erforderlichen

25,793 Kilogr. Schmiedeeisen und 862 Kilogr. Gußeisen im Wege der öffentlihen Submission verdungen werden.

Die Offerten sind portofrei und versiegelt, mit entsprechender Aufschrift verschen bis zum Submis- fions-Termíne : 5588]

den 31. Juli, Bormittags 11 Uhr, bei der Königlichen Direction einzureichen, wo die- selben in Gegenwart der etwa ershicnenen Submit- tenten eröffnet werden.

Die Bedingungen und Zeichnungen find auf unserm tehnischen Bau-Bureau einzusehen, auch können die ersteren gegen Erstattung von 1 Mark durch unsern Recbnungsrath von Griesbach bezogen werden.

Münster, den 24, Juni 1876.

Königliche Direktion der West- fälischen Eisenbahn,

F 1900) Bekauntmachung.

Die Lieferung von 2 Gußstahl-Drahtseilen soll im Submissionswege vergeben werden,

Lieferungsbedingungen find bei der Unterzeichneten ur Einsicht offen gelegt und können auch gegen Er- ns der Copial- Gebühren abschriftlich bezogen werden.

Offerten mit entspreckender Aufschrift sind bis zum 10, Juli d. I., Mittags 3 Uhr, bei der Unterzeichneten einzureihen und werden zu dieser Zeit in Gegenwart der eiwa erschienenen Submit-

_ tenten eröffuet werden,

Dillenburg, den 19. Juni 1876, à Cto, 224/6.

Königl. Berg-Juspection.

Verloosung, Amortisation, Zinszahlung u. \. w. von öffentlichen Papieren.

[5600] Bekanutmachung,

betreffend die Berloosung von Schuldversthrei- bungeu der Corporatiou der Berliner Kauf- _ maunschaft Ser. L. und IL,

Bei der heute bewirkten Verloosung ver am 2. Januar 1877 zu tilgenden Schuldverschceibungen der Corporation der Berliner Kaufmannschaft Ver. I. und II, sind folgende Nummern gezogen worden :

A. Ta er]Greltungon zu 500 Thlr. = 1500 Mark. Ser. I. Nr. 9, 200. 202. 234. 252, 255. 3109 . . , 7 Stück 10500 Mark.

Ser, IT, Nr. 425, 1 Stück 1500 Mark.

B. SAN Luer [Greaugen gu 100 Thlr.

= arf.

Ser. I. Nr. 8. 62, 69. 193. 251. 323, 559, 582, 646. 741. 755. 778, 794, 873, 881, 884, 923. 941, 942. 963. 970. 973. 1067. 1108, 1138. 1148. 1213. 1235. 1420. 1473. 1476, 1570, 1616. 1651. 1715. 1753. 1761. 1763. 1764, 1802, 1828, 1853. 1925, 2019. 2061, 2133. 2205. 2206. 2268. 2301, 2329, 2359. 2409, 2421. 2451. 2566. 2579, 2590, 2598, 2688. 2751. 2767. 2813. 2951 64 Stück 19200 Mark.

Ser. IL. Nr. 3026, 3043, 3053, 3132, 3181. 3242. 3274, 3282, 3291. 3329. 3352. 3410. 3428. 3464. 3507, 3509, 3540. 3547 -— 18 Stü

5400 Mark.

Dieselben werden den Besißern mi: der Aufforde-

* rung gekündigt, dén Capitalébetrag vom 2. Januar : | 1877 ab gegen Quittung und Rückgabe der Schuld» j

verschreibungen mit den dazu gehörigen Coupons , und Talons im Comtoir der Herren Breest & | Gelpcke, Französische Straße 42 an den gewöhnlichen Geschäftstagen in den Vormittagsstunden zwischen 9 und 12 Uhr zu erheben. Vom 1. Januar 1877 ab hört die Verzinsung der gezogenen Schuldverschrei- nua auf.

Berlin, den 28. Juni 1876.

Die Aeltesten der Kaufmannschaft vou Verlin.

————

E Cen A

Mittelst Bekanntmachung von heute haben wir sämmtliche Prioritätsshulden des Magdeburg-Cöthen- Halle» Leipziger Unternehmens zur Rückzahlung am 30. September bezw. 31. Dezember d, J. gekündigt.

Bereit, die Schuldbeträge schon jet zurück- zuzahlen, fordern wir die Inhaber derselben auf, die gekündigten Prioritäts - Aftien resp. Obligationen nebfi vollständigen Coupons und Talons in der Zeit vom 4. Iuli bis 15. Iuli d. Is. cinshließlich

bei unserer hicsigen Hauptkasse,

bei S, Bleichröder in Berlin,

bei der Direktion der Disconto-Gesellschaft

__zu Berlin, Fei M. A. von Rothschild & Söhne zu raukfurt a/M.

bei der Leipziger Bauk in Leipzig,

bei H. F. Lehmauu in Halle unter Beifügung zweier gleichlautender, vom Präsen- tanten eigenhändig zu vollziehenden Designationen, auf denen die Nummern der Papiere und Coupons der Reihenfolge nah, für jede genau zu bezeichnende Emission besonders, sowie die Beträge anzugeben find, einzuliefern.

Die Rüzahlung der Beträge, resv, der rüdck- ständigen Zinsen bis zum 1. Juli erfolgt sofort unter Vergütung einer Prämie, welche für

a, die 4°/gigen, am 30. September d. Js. rück- zahlbaren Prioritäts Aktien auf 75 s, b, für die 4%/%igen, am 31, Dezember d, Js, rückzahlbaren Obligationen auf M. 1,00, c. und für die 41!/,% igen, am 31, Dezember d. Js, rüdzahlbaren Obligationen auf M 1,50 pro Stück festgeseßt ist.

Für die pro 1876 beceits ausgeloosten, am 1. October d. Js. rückzahlbaren 41/2%%% igen Obli- gationen wird nur der halbe Pcämienbetrag gewährt.

Kür Coupons, welche nit mit zur Ablieferung ge- langen, wird deren Betrag bei der Rückzahlung am Kapitale gekürzt.

Magdeburg, den 27, Juni 1876. [5573]

Directoriuut der Magdeburg-Cöthen- Halle- Leipziger Eisenbahn-

Gesellschaft. Schmidt.

E E E

(D. 6052/76.) [5

Mit Genehmigung d óniglich Preußischen Staatsregierung kündigen wir hiermit die sämmtlichen Prioritäts-Alcien und Obligationen unerer Gesfell- haft, soweit dieselben nicht bereits iv Folge statt- gehabter Ausloosung zu cinem früheren Termine auf- gerufen sind und zwar:

A. Die Prioritäts-Aktien aus den Allerhöchsten Pri- vilegien vom 28. März 1840 und 15. Januar 1842, (Gef. S. pro 1851 pag. 743 und 748.)

Zum 30. September d, I,

. Die Piioritäts- Obligationen aller weiteren Emissionen (Allerhöchste Privilegien vom 5, No- vember 1851 Ges. S. pro 1851 pag. 721 28. August 1856 resp. 6, September 1862 Ges. S. pro 1856 pag. 776 und pro 1862 pag. 318 18. August 1866 resp 24, Juni 1867 Ges, S. pro 1866 pag. 540 und pro 1867 pag. 1163 -- 23. Suli 1873 Gef. S. pro 1873 pag. 456 Nr. 4 19, Juni 1874 Ges. S. pro 1875 pag. 75 Nr. 3

Zum 31, Dezember d. I.

Die Rückzahlung des Kapitals und der Zinsen von deren lezten Fälligkeitstermine bis zu den vor- stehend angegebenen Terminen der Auszahlung evr- folgt gegen Rückgabe der Prioritäts-Aktien resp.

Obligationen mit sämtlichen dazu gehörigen Zins- coupons und Talons, Die auf Grund der Privilegien vom 5. November 1851 und 28. August 1856 emittirten Prioritäts- Obligationen, deren jeßige Coupon-Serie am 1. Juli cr. abläuft, sind nur mit den Talons einzuliefern, Die ae derselben vom 1. Juli ab werden gegen Quittung ausgezahlt. ; Der Präsentant der Prioricäts-Aktien resp. Obli- gationen hat bei Einreichung derselben zwei gleih- lautende, eigenhändig zu vollziehende Designationen, auf denen die Nummern der Papiere und Coupons der Reihenfolge nach, für jede genau zu bezeichnende Emission bejonders, so wie die Beträge anzugeben sind, beizufügen. Die Verzinsung hört nah dem 30. September roe 31. Dezember d. J. auf.

er Betrag etwa fehlender Zinscoupons wird vom Kapitale gekürzt. Mit den nicht zur Abhebung gelangenden Beträgen wird nah den bestchenden Vorschriften verfahren werden. Magdeburg, den 27. Juui 1876.

Directorium

der Magdeburg-Eöthen- Halle- Leipziger Eisenbahu:

Gesellschaft.

(D. 6051/76.) Schmidt,

Warschau-Wiener Eisenbahnges ellschaft.

D Die von der XVIII. ordentlichen General-Versammlung auf 4 Rs. 59 Koy. für A jede Stammactie der Warschau-Wiener Eisenbahn-Gesellschaft für das Betriebsjahr M4 1875 festgeseßte Dividende ist vom 1. Juli cr. an, abzüglich der bereits erhobenen T Abschlags-Dividende von 1 Rs. 50 Kop. per Actie zu erheben: in Warschau: bei der Hauptkasse der Gesellschaft;

in St. Petersburg: bei der Filiale der Warschauer Handelsbank oder bei Herren G. Sterky

& Sohu; in Verlin: bei der Filiale der Mitteldeutsheu Credit-Bank oder bei d Disconto-Gesellschaft; er bei der Direction der

in Breslau beim Schlesischen Bank-Verein:

in Frauksurt a. Lè.: bei Herren I. Weiller Söhne in Dresden: bei der Dresdener Bank;

in Leipzig: bei der Leipziger Tisconto-Gesellschaft;

in Amsterdam: bei Herren Lippmann, Rosenthal & Co ; in Brüssel: bei Herren Brugmaun Söhne ;

in London: bei Herreu N. M. Rothschild aud Sons;

in Krakau: bei Herrn Franz Antou Wolff.

Gleichzeitig kommen die, auf die Genußscheine entfallende Dividende mit 1 Rs. 50 Kop. per Stück, sowie die, im October vorigen Jahres ausgeloosten Actien, wofür den Inhabern Genußscheine auêgehändigt werden, bei denselben Häusern zur Auszahlung. :

Den einzulösenden Coupons muß ein agrithmetisch geordnetes Nummernverzeichniß beigelegt werden..

608

Warschau, den 26. Juni 1876. (5 Der Verwaltungsrath. Verschiedene Bekanntmachungen.

Weimar-Geraer Eisenbahn-Gesellschaft.

Außerordentliche Generalversammlung Donnerstag, deu 20. Juli d. I. Vormittags 10 Uhr,

im Rathhaus zu Weimar. Tagesordnung:

Bur tettin alla A E E E, …_ Dur Theilnahme an diefer Versammlung sind die Aktionäre berechtigt, wel ä Tage: vor derselben ihre Aktien bei einec der folgenden Bankstellen deponiren : P Ne NOReIena 0 Dass S. Bleichröder in B li L Iacob Landau L Ain M. A. v. Nothschiiíd & Söhne in Frankfurt a. M,, Senate ia Dn deimarsche Bauk | ; Julius Glfan : ir. Weimar, gemeine Deutsche Credit: Anstalt, Lingke & Co. in Alten j _ Iacob Landau in Breslau. h 6 | Jeder stimmberechtigte Aktionär hat bei dec Deposition ein von {hm unterschriebenes Verzeichs niß ker Numitaern seiner deponirten Aktien, in 2 Exemplaren, einzureichen, von denen das eine zu den Aften der Gesellschaft geht, das andere mit dem Vermerk der Stimmenzaÿßl zurückgegeben wird und als E zur Dn e / egen Rückgabe des Duplikatverzeichnisses erfolgt die Rückgabe der betreffend iei Berlin, den 22. Juni 1876. j : T

Aufsichtsrath der Weimar-Geraer Eisenbahn-Gesellschaft.

MW. Egells, G. v, Bleichröder.

Köln-MindenerFisenbahn-Gesellschaft, [ga Bilanz per 31. December 1875.

Activa.

L. Aulage - Kosten der Hauptbahn ven Deuß bis zur Schaumyurg - Lippe)che Grenze o. nebst Zweigbahn von Duiskurg nah dem Duisburger SAea. e Mubrociie f Zweighahn «. . e L ai e er s tis C 1A 77886020 . Anlage-Koften der Oberhausen-Arnheimer Zweigbahn L 113 829,009/52 . Anlage - Kosten der Köln -Gießener Eisenbahn nebst Zweigbahn von | K [5 E R O C E N e 73;800/718/73 . Anlage - Kosten der festen Rheinbrücke bei Köln (abzüglich der Zushüfse | | der Stadt Köln und der Rheinischen Eisenbahn-Gesellshaft | a L L 9,850,238/95 . Anlage - Kosten der Venlo-Hamburger Eisenbahn nebst Zweigbahn von i E Haltern nah Wanne und von Essen nah A!tenessen 147,427,686/12 FL, Anlage» Kosten der Emscerthalbaht E 12,806,763 22 F Ande » Rotten Der Smet S ‘715,154 99 VIiI. Betriebs-Material für di: Bahnen ad 1, I, IIL. V., ŸVI,; und VIL 1 87943/09077 IX, Werth der Material-Bestände in den Magazinen, Werkstätten und der Gas- Anstalt s : S 4,160,682/42 X, Diverse Vorschüsse incl. Maierial - Bestände für den Bau der Venlo - Hamburger | __ Eisenbahn C E O E e i d E 2408/30010 XI, Debitoren in laufender Rechnung 5,197,70567 . Effecte®. . M 7,562,310 22 . Baare Kasse i; 87,317 39 482 624,107.30

83,650,957 68

Passîiva.

M 78,000,000 39,000,000 338,602,050

9,691,723 300,000

Cn Raa de e STANIESICHCH RAWHaE B S E . Prioritäts-Anleihen (davon bis ultimo 1875 amortisirt 9,012,000 X). .. - Bestand des Fonds für Erneuerung der Schienen, Schwellen, Weichen und der

C E ¿C DeNTAND DeS Me sCTVe Sond E L . Bestände der Beamten - Unterstüßungs-, Wittwen- und Waisen- und Arbeiter-

S at S 5,087,977 . Bestände ¿ur Zahlung von Zinsen auf Auleihen und Dividenden incl. Abschlags-

SNDDeNDen U M C, 2,035,141 Béstande zur Amortisation der Ale 191,700 . Kautionen in Baar und Effecten C a 2 519,438 V ADIVEDIE Deo E N 280,627 , Betrie s: Ertrag pro 1875 I M S M, S

Die Einnahmen betragen , Ma e v O 200,036

Die Ausgaben betragen 24,326,253 33

Dazu: Verzinsung und Amortisation der Anleihen . |15,528,299/33

Einlage in den Erneuerungs-Fouds . . . |{ 3,547,430/63] -

Einlage in den Reserve-Fonds . . , 164,789/51

Abschlags-Dividende (23%) 1,950,000

Bleibt Betriebe-Uebers{uß . .

« Worteagepollen

| 16,816,772 80

4,383,263 20 6,932,185

482,624,107/30

Köln, den 30. Juni 1876.

Die Direktion.

f s, ; z er Bericht sowie die Bilanz li 12. Juli Die Actionâre der Berliner Wechsler: | D Etsite für die fu a U bauk iu Liquidation | Derlin 25 Si TRIE e O ROIOT

d ierdurch zur 4. tli „| Berlin, 28. Juni 1876, / am e % ordentlichen Generalve je" Liquidatoren der Berliner

den 15. Juli 1876, E A in unserem Geschäftslokale, Bebenteage o! Wechslerbauk in Liquidation,

eingeladen.

__ Tagesorduung: 1) Bericht der Liquidatoren, Vorlage der Vilanz pro 31, December 1875, 2) Ertheilung der Decharge.

Diefenigen Herren Actionaire, welche an dieser Generalversammlung Theil nehmen wollen, haben ihre Actien bis zum 8, Juli a. c, Vormittags 10 Uhr, an unserer Casse gegen Empfangnahme der Stimmkarte zu deponiren.

, Redacteur: F. Prehm, Berlin: Fersag der Expedition (K esel).

Druck: W. Elsner, Hierzu zwei Beilagen.

G A M R A

49

qui:

“R

Koelle durch Wiederwahl, sowie die Herren Ru- dolph Reinhard, Kreisgerichts-Direktor zu Offen- burg, und Dr. August Hohenemser zu Mannheim durch Neuwahl in den Verwaltungsrath der obge- dachten Gesellschaft erwählt worden.

30. Die Hexren Joh. Friedr. und Geor Joseph Hoßfeld,” Fuhrleute hier, haben-eine Han: delsgesellshaft unter der Firma „Gebrüder Sosisely errichtet. f A314. "Die Herren Daniel Leschhorn, Spengler, und Heinrich Henrici, Zinkwaarenfabrikant hier, haben eine Handelsgesellshaft unter der Firma „„Leshhorn & Henrici‘ errichtet.

2132. Die Firma ¡ram sueter Natur- bleiche F. Schwahn“/ (Inhaber H. F. Shwahn) ist vom 1. Januar d. J. an erloschen. ,

2133. Die Herren Josef und Jacob Schreiner, Kaufleute hier, haben eine Handelsgesellschaft un- ter der Firma „, Gebrüder Schreiner ‘‘ er- richtet.

Ti3a. Herr Heinr. Louis Ad. Elnain, Kauf- mann hier, hat eine Handlung unter der Firma ,„Elnain Helberger“‘“ errichtet.

2135. Aus dem Aufsichtsrath der „Com- manditgesellschaft auf Actien Engel- maun & Co.‘ find die Herren Geh. Finanz- rath Siebold und Dr. Stoepel ausgetreten, und find Herr Dr. Th. Creizenah und Herr Wilh. Hohenemser in der am 5. Mai d. I. abgehalte- nen außerordentlichen Generalversammlung der Ac- tionaire zu Mitgliedern des Aufsichtsraths gewählt worden. Jn derselben Generalversammlung ist eine Statutenänderung beschlossen worden.

2136. Die Handelsgesellshaft „GSeß & Scehlapp“‘ ist aufgelöst, und wird die Liquida- tion der Handlung durch deren feitherigen Gesell- schafter Herrn G. A. Schlapp besorgt.

2137. Die Herren Peter Jos. Weigand, Spe- zereihändler, und Mathias Rittweger, Kaufmann, beide hier. wohnhaft, haben am 1. d. M. eine Bandibtgeseu haft unter der Firma ,„Weigand & Rittweger““ errichtet.

2138. Die aue eagtenee Generalversammlung der Aktionäre der hiesigen Aktiengesellschaft „Deut- sche Vereinsbank““ hat am 5. d. M. eine Ab- änderung des §. 5 des Gesellschafts-Statuts dghin beschlossen, daß das Grundkapital von 36 Mill. Mark auf 30 Mill. Mark durch Einziebung und Vernichtung von 10,000 Aktien zu 600 Mark das Stük herabgeseßt, und daß die Ginziehung und Vernichtung dieser 10,000 Stück Aktien in Ge- mäßheit der geseßlichen Bestimmungen nah Ablauf eines Jahres, von dem Tage an gerechnet, an welchen die in Art. 243 des H.-G.-B. vorge- \chriebene Bekanntmachung zum dritten Mal erfolgt ist, vollzogen wird.

2139. Herr Joh. Robert Zinober, Kaufmann hier, hat eine Handlung unter der Firma „Nob. Zinober“‘“‘ errichtet.

2140. Die Handlung „Haasenstein & Vog- ler‘’ hat die am 2. August 1873 dem Herrn Julius Rode ertheilte Prokura zurückgenommen.

2141. Die Firma „C. Nöder-Wunder- lich‘‘ (Inh. Frau Cora Röder geb. Wunderlich) ist erloschen.

2142. Frau ‘C. Röder geb. Wunderlih, Han- delsfrau, uud Herr J. C. W. Friedrich Schmidt, Kaufmann, führen die Handlung „C. Röder-Wun- derlih“ vom 15. d. Mts. an mit Uebernahme aller Aktiven und Passiven unter der Firma „Röder- Wunderlich & Co.““ fort. i

2143. Die Firma „C. A. Silz‘‘ (Inh. Frau Clementine Adele Silz geb. Rino) ift erloschen.

2144. Die Commanuditgesellschaft unter der Firma „E. Hummel & Co.‘ hat die Pro- kura des Herrn Paul Reuß zurückgenommen und dagegen dem Herrn Paul Clemm zu Stuttgart Prokura ertheill und zwar in der Weise, daß er mit je einem der übrigen Prokuristen die Firma gemeinschaftlih zeichne. \

Herr Samuel Heymann, Kauf- mann hier, hat eine Handlung unter der Firma gleihen Namens errichtet.

2146. Die (Gefsellschafts-) Handlung „S.

lersheim & Co.“ hat den Herrn Hermann Rosenberg hier zum Prokuristen bestellt.

2147. Die Sina „Louis Joseph‘“ (In- haber Pn Namens) ist erloschen.

2148. Die Herren Louis Joseph und Emil Eisemann, Kaufleute hier, führen die Handlung „Louis Joseph“ mit Uebernahme aller Aktiven und Pasfiven unter der Firma „Louis Joseph & Eisemann“‘ fort.

2149. Am 15. d. Mts. ist das Commandit- overhältniß unter der Firma „G. Muth & Co.‘‘ aufgelöst worden. Der bisherige per- ne haftende Gesellschafter Herr Georg Muth ührt die Handlung mit Uebernahme aller Aktiven und Passiven unter der obengenannten Firma für seine alleinige ddt a

2150. Am 19. d. M. find die Herren Albert und Otto Zickwolff aus der Handlung „Emil Staudt & Co.‘‘ als Gesellschafter ausgetreten. Der verbleibende Gesellschafter Herr Emil Staudt, Oberingenieur, und Herr Konrad Gustav Adolf Zikwolf, Kaufmann hier, welcher am genannten Tage als Gesellschafter in die obgedahte Hand- lung eingetrêten ist, führen dieselbe unter der glei- chen Firma rk

2151. Mit Ende d. M. tritt Fräulein Hen- riette Bensheim aus der Handlung „Geschwister VBenösheim““ als Gesellshafterin aus.

2152. Der bisherige Jnhaber der hiesigen Pad Bei ,„Bohrmann & Stern“‘ Herr Bern- hard Bo rmann, Kaufmann hier, führt dieselbe vom 1. Juli d. J. an nun unter der Firma „B. Bohrmann“‘ für seine Rehnung fort und er- theilt seiner Ehefrau Rosa, geb. Jacobsen, Pro- fura. Die frühere Firma ist erloschen.

2153. Am 25. März d. J. ist Herr Karl Win- enroth zu Mannheim in die dortselbst unter der Firma „Koester & Co.“ bestehende Komman- ditgesell{haft mit Zweigniederlassung dahier unter der Men Firma als persönlih haftender Gesell- shaftéx - eingetreten; zugleich hat die obgedachte

éséllshaft die den Herren Carl Weidig und Wilh: ‘Zeiler am 16. December 1871 ertheilte

Kollektivprokura widerrufen und dagegen die Her- ren Herm. Scherr und Louis.Clemm in der Wéise zu Prokuristen bestellt, daß je*Einer mit je einëêm L Übrigen Prokuristen die Firma gemeinschaftlich zeichnet.

2154. Die Firma „H. Herstadt‘““ (Jnh. Frau Henriette Herstadt, geb. Amson) ist erloschen.

2155. Die Handlung „J. Münzesheimer & Söhne““ hat den Herrn Voseph Wilhelm Joerg hier zum Prokuristen bestellt. /

2156. Mit Ende d. M. wird die Handelsge- sellschaft „Kapp & Henrich“‘ aufgelöst und die Liquidation der Handlung durch deren seitherigen Gesellshäfter Herrn Jac. Andr. Henrich besorgt.

2157. Am 1. Juli d. J. tritt Frau Johanna L. A. Kaufmann, vorher verehelichte Gernhart, eb. Rupp, aus der Handlung „Georg Gern-

ard‘‘ als Gesellschafterin aus.

2158. Am 1. k. M. tritt Herr Simon Frank aus der Handlung „Franz Straus Sohn“‘ als Gesellschafter aus.

2159. Am 1. nächsten Mts. tritt Herr Jul. Robert Baunach, Kaufmann hier, in die hiesige Handelsgesellschaft „Joh. Mart. Willemer““ als Gesellschafter ein. i

2160. Die Herren Dr. Eduard Pirath und Dr. Emil Pirath, Papierfabrikanten hier, haben am 1. d. M. den Siß ihrer bisher in Oberursel unter der Firma „Gebr. Dr. Dr. Pirath“ bestandenen Handelsgesellschaft hierher verlegt.

2161. Die Firma „Carl Jung - Forster“‘ (Inh. Friß Ang. Carl Jung) erlisht mit Ende d. Mts

2162. Jn der am 27. d. Mts. stattgehabten Sißung des Aufsichtsraths der „Frankfurter Hotel-Actien-Gesellschaft““ sind Herr James Fauchère-Schimon und der aus dem Anfsichtsrath ausgetretene Herr Johannes Fußner zu stellvertre- tenden Vorstandsmitgliedern ernannt worden und ermächtigt, daß je Einer mit je einem der bis- herigen Vorstandsmitglieder die Firma zeichnet.

2163. Mit Ende d. M. tritt Herr Siegmund Doctor aus der Handlung „Gebr. Doctor“‘ als Gesellschafter aus.

2164. Mit Ende d. Mts. tritt Herr August Friedrich Dieß aus der Handlung „„F. L. Diet“‘ als Gesellschafter aus. Der verbloëbende Gesell- schafter Herr Ludwig Eduard Dieß führt die Hand- lung unter der gleihen Firma fort und ertheilt dem Herrn Jacob Brennig hier Prokura.

Frankfurt a. M. den 28. Juni 1876.

Im Austrag des Königlichen Stadtgerichts T.

der Wechsel - Notar i. d. N. Dr. Müller.

Gotha. Jn das hiesige Handelsregister ist heute

unter Folium 125 eingetragen worden: daß der Mitinhaber der Firma Langenhan und Arft, Herr Hof- Pianoforte - Fabrikant Joseph Arft, verstorben is und daß, unter Zu- stimmung der Erbin desselben, der verwittweten Frau Minna Arft gebornevy Langenhan, der bisherige Mitinhaber, Herr Hof-Pianoforte-Fa- brikant Theodor Carl Wilhelm August Langen- han hier die Firma allein fortführen wird.

Gotha, den 21. Juni 1876. : Herzogl. S. Kreisgericht als Handelsgericht. I. Ziegler.

Guben. Bekanntmachuúg.

Die in unserm Firmenregister unter Nc. 286

eingetragene Firma

Adolph Danziger , ist wegen Wegzuges des Firmeninhabers, Kauf- manns Max Adolph Danziger, von hier nah Berlin erloshen und zufolge Verfügung vom 26. Juni 1876 am heutigen Tage im Firmen- register gelöscht worden,

Guben, den 26. Juni 1876.

Königl. Kreisgericht. I. Abtheilung. Insterburg. Befanntmachung. In unser Gesellschaftöregister ist zufolge Verfü- ung vom 23., am 24. Juni 1876, unter Nr. 44 folgende Eintragung bewirkt : irma der esellschaft : Jusfsterburger Aktien-Spinnerei,

Siß der Gefbllschaft: Insterburg.

_ Rechtsverhältnisse der Gesellschaft: Der Ge- sellshaftsvertrag ist am 27. April 1871 notariell errihtet und befindet sich beglaubigte Abschrift davon S. 1 bis 24 des Beilagebandes.

Gegenstand des Unternehmens ist die Einrichtung und der Betrieb von Flachs - Hanf - Spinnereien und Webereien, die Produktion von Garnen und Geweben und die weitere Verbreitung dieser Stoffe in allen dem Consum aupassenden Formen.

_ Die Zeitdauer desselben ist niht auf eine be- stimmte Zeit beschränkt. f

Das Grundkapital der Gesellschaft besteht aus 275,000 Thlr. in 2750 auf den Inhaber lautenden Aktien zu 100 Thlr.

Die von der Gesellschaft ausgehenden Bekannt- machungen erfolgen dur

die Hartung'sche Zeitung, die Ostpreußische Zeitung, die Insterburger Zeitung und die Berliner Börsen-Zeitung.

Jede Bekanntmachung gilt als gehörig publicirt,

wenn fie einmal durch die genannten Blätter ver- öffentlicht ist, soweit das Statut nicht in einzelnen Fallen eine ôftere Bekanntmachung vorschreibt. _ Geht eines dieser Blätter ein, so hat-der Auf- sichtsrath ein anderes öffentlihes Blatt zu wählen und dies durh die anderen Gesellschaftsblätter, ite solche noch zugänglich sind, bekannt zu machen.

Urkunden, welche statutmäßig vom Aufsichtsrathe zu vollziehèn find, gelten als „gehörig gezeichnet, wenn fle die eigenhändige Unterschrift des Vor- fißenden des Aufsichtsratts oder seines Stellver- treters- und außerdem noch die eines zweiten Mit- gliedes des Aufsichtsraths tragen.

Die Direktion hat alle Rehte und Pflichten, welhe dem Vorstande einer Aktiengesellschaft g2- seblih zustehen und obliegen. Die Direktion bz-

steht aus zwei Direktions - Mitgliedern und aus zwei Stellyertretern derselben. Die gegéènwärtige Direktion besteht aus: dem Kaufmann Mendel Benjamin Weinstein zu Insterburg und dem Kaufmann Julius Blechschmidt zu Insterburg. Stellvertreter derselben sind: der Banquier Adolf Samter zu Königs- berg und : der Justizrath Carl Herzfeld zu Insterburg. Insterburg, den 23. Juni 1876. Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

Jüterbog. Bekanntmachung. /

In unser Genossenschaftsregister is bei Nr. 1 ,„Baruth’er Vorschuß-Verein eingetragene Genossenschaft“‘

zufolge Verfügung vom gestrigen Tage heute Nach- stehendes eingetragen worden:

An Stelle des verstorbenen Kürschnermeisters Ferdinand Carus ist der Schmiedemeister Friedrich Krasselt zu Baruth zum Vorfißenden des Ver- waltungsraths und zweiten Direktionsmitglied ge- wählt worden. Der Vorstand der Genossenschaft besteht demnach jeßi aus dem Kaufmann Hermann Linde zu Baruth als erstem, und dem Schmiede- meister Friedrih Krafselt daselbst als zweitem Direktionsmitgliede.

Jüterbog, den 27. Juni 1876.

Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

Leohbschütz. Befanntmachung.

Jn unser Firmenregister ist unter Nr. 217. die Firma ,„M. Schae}fer“‘‘ am Orte Braniß und als deren Inhaber dér Kaufmann Moriß Schaeffer zu Braniß heut ein- getragen worden.

Leobschüt, den 22. Juni 1876.

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Lötzem. Die Gesellschaftsfirma Jellmaun,. Pflug et Comp. (Nr. 5 unseres Gesellschafts- registers) ist erloschen und daher im Register auf Verfügung von heute gelöscht. Löten, den 24. Juni 1876. Königl. Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Lötzen. Bekanntmachung.

In unser Firmenregister ist auf Verfügung von heute die hierselbst bestehende Handelsniederlassun des Lederzurichters und Lederhändlers Gustav Gi hierselbst (Firma G. Gill) Nr. 97 neu einge- tragen.

Sehwelm. Handelsregister der Königlichen Kreisgerichts : Deputa-_"

Spandau.

Registers Spar- nund men ist in Colonne 4 folgender Vermerk einge- | tragen worden : E

gegey zufolge Verfügung vom 23. Juni |

Ferner is bei der Firma C. F. Dziobeck (Nr. 5) vermerkt, daß dieselbe durch Erbgang und Pacht auf den Kaufmann Emil Prang hierselbst übergegangen sei; die Firma ist sodann gelöscht und ist unter Nr. 98 die Handelsniederlassung des Kaufmanns Emil Prang hierselb mit der Firma „C. F. Dziobeck’s Nachfolger‘ neu ein- getragen.

Endlich is im Register zur Eintragung der

Tiegenhof. Befanntmachung. ist erloschen.

Ausschließung der Gütergemeinschaft vermerkt, daß der Kaufmann Emil Mana von hier für seine Ehe mit Johanna geb. Oggel durd Vertrag vom 16. Februar 1876 die Gemeinschaft der Güter und

des Erwerbes ausgeschlossen hat. Löten, den 24. Juni 1876. Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

Melle. Jn das hiesige Handelsregister ift ein- getragen :

in Melle, Col, 5. Prokuristen : Johann Friedrich Hurdelbrink in Lakum. Melle, den 26. Juni 1876. Königliches Amtsgeriht Grönenberg. Swurt.

Neisse. Bekanntmachung. In unser Firmenregister ist sub laufende Nr. 451

Tiegenhof. Bekanntmachung.

| in das hier geführte Firmenregister eingetragen, daß der Mühlenbesißer August Kleinmann in Neu- * teih ein Handelsgeschäft unter der Firma:

betreibt.

Fol. 94. zu der Fir ( | 2 D s ol. 94. zu der Firma Meyer & Conyp. Walsrode. S3n das hiesige Handels-Register ist auf Fol. 93 eingetragen die Firma:

als Ort der Niederlassung: Oerbke; als Firmen- | Inhaber: Holzhändler Diedrich Bischoff in Ahsen und Holzhändler Johann Bischoff in Oerbke, ‘als | Rechtsverhältnisse der Firma: Offene Handels- O seit dem 1. Juni d. J. :

die Firma

Carl Siegert zu Patschkau am 20. Juni 1876 ein-

getragen worden. Neisse, den 21. Juni 1876. | Königl. Kreisgeriht. Abthl. 1.

Paderborn. In das Firmenregister ift ein- | getragen : | Colonne 1. Laufende Nummer: 204. | Colonne 2. Bezeichnung des Firmen -Jnhabers: | Wittwe Oekonom Heinrih Bauer, Elisabeth geb, Simon zu Dortmund.

Colonne 3. Ort der Niederlassung: Paderborn. | Colonne 4. Be aua der Firma: E Wit e H. Bguer. | Colonne 5. Zeit der Eintragung: Eingetragen zufolge Verfügung vom 23. Zuni 1876 am 24. deffelben Monats (Akten über dgs Firmen- register Band V. Seite 66.) Paderborn, den 24. Juni 1876. A wee j a.

Posenm. _ Handelsregister. Zufolge Verfügung vom 22, Juni 1876 ist heute eingetragen : 1, in unser Firmenregister bei Nr. 306, woselbst die hiesige Firma David Kantorowicz und als deren Inhaber der Kaufinann David Kanto- Fo R Poseñ aufgeführt steht, 1n Kolonne 6: Die Firma a durch Teftament auf die fünf minorennen Kinder des am 19. April 1876 verstorbenen Kaufmanns David Kantorowice nämlih: Therese, Joachim Bernhard, Hugo, Siegfried und Julian Geschwister Kantoro- wicz, Übergegangen und wird das Handelsge- {äft von dem Käufmann Wilhelm Kantoro- wicz zu Posen, als Vormund der oben ge- nannten Geschwister Kantörowice untet ‘der |

bisherigen Firüta fortgeführt; vergleihéè Nt. 286 des Gesellschaftöregifters:

Berlin: Redacteur F. Prehm. Verlag der Expedition (Kessel). Druck: W. Elsner.

T1. in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 286!

die in Posen unter der Firma David Kanto-| rowícz seit dem 19. April 1876 bestehende offene P bele E und als deren Gesellschafter:

1) Therese Kantorowicz, geboren am 17. Se tember 1864, | j

2) Joachim Bernhard Käntorowicz, geb. ay 5. Februar 1866,

3) Hugo Kantorowicz, geb. am 24. April 4867

4) Siegfried Kantorowicz, géb. am 30. Novem

ber 1868, : M 5) Julian Kantorowicz, geb. am 13. Juni 1874,

sämmtlich vertreten durch den Kaufmann Wilhelm? Kantorowicz als befreiten Vormund, |

in Posen wohnhaft. ' Posen, den 23. Juni 1876. Königliches Kreisgericht.

A A A OLERL N A 134

Stettim. Die Gesellschafter der in Stettin unter | der Firma: M. i et 1. Juni 1876 errichteten offenen Handels-Gesell- * chaft sind: i Ñ

Otto Cohen am

1. der Kaufinann Michael Isaac Cohen zu |

Hamburg, 2. der Arsiantt Otto Cohen zu Stettin,

Dies is in unser Gesellschafts - Register unter I Nr. 641 heute eingetragen. 4 4

Stettin, den 26. Juni 1876. 5 Königliches See- und Handelsgericht:

y A E

___ tion zu Schwelm. A In unser Firmenregister ist unter Nr. -230 die 4

Firma Josef Dauber zu Schwelm und als deren Inhaber der Kaufmann Joseph Dauber zu Schwelm am 26. Juni 1876 eingetrageu. ü

Bekanntmachung. |

Bei dem unter Nr. 1 unseres Genossenschafts- egetragenen Havelländischen | orschuß-Verein zu Crem-

Durch Beschluß der General-Versammlung * vom 6. Mai 1876 sind zu Vorstandsmitgliedern für die Zeit vom 1. Juli 1876 bis zum 1. Juli * 1879 gewählt worden: 1

1) der Bürgermeister Ulrih als Direktor, |

2) der Rendant Bernhard Jskfraut als

_ Rendant, z

3) der Büchsenmacher Gehricke als Stell- *

vertreter. |

Spandau, den 23. Juni 1876. Königliches Kreisgericht. Die Firma Rudolph Tornier zu Neuteich

Tiegenhof, den 14. Juni 1876. Königliche Kreisgerichts-Deputation.

Zufolge der Verfügung vom 13. Juni 1876 ist |

A.- Kleinmann

Tiegenhof, den 14. Juni 1876. Königliche Kreisgerichts-Deputation.

D. Bischof «c Sohn;

alsrode, den 26. Juni 1876. Königliches Amtsgericht T.

C. Siegert | . .- , ¿ L i Wiesbaden. Heute ift in das Firmenregister No | 2x . , p zu Patschkau und als deren Inhaber der Kaufmann | für das Amt Wiesbaden folgender Eintrag gemacht | Worden :

1. Nr. 549.

3 Dye demna des Firmen - Jnhabers: Ageüt und Commissionär Carl Speidel von Elberx- feld, jeßt zu Wiesbaden;

3. Ort der Niederlassung: Wiesbaden ; Gh

4. Bezeichnung der Firma: Carl Speidel. f

Wiesbaden, den 27. Juni 1876. : Königliches Kreisgericht, Abtheilung 1.

Zeichen - Register.

(Die ausländischen Zeichen werden unter Leipzig veröffentlicht.)

Tina Unter Ord. - Zahl 1 des Zeichen- H registers dahier wurde als Marke zu der: unter Ord.-Zahl 2 des Auszugs des Gesellshaftêregisters des früheren Amtsgerichts Hornberg eingetragenen | offeneti Hins Sas chaft: B

„Philipp Haas und Söhne in St. Ge- | orgen“ nah Anmeldung vom 20. Jün! 1876 | Nachmittags 3 Uhr für Uhren das Zeichen; M

eingetragen und zwar für den Continent ohne die Ueberschrift: „Teutonia Clock Manufactory,“ für E und den Export mit dieser Ueber- schrift; Villingen, den 20. Juni 1876. roßherzogl. Amtsgericht. Krauß.