1876 / 154 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

0

' ,

LiverposgI, 30. Juni. (W, T. B) Roggen loco 7,30, Hafer loco 4,85. Hanf loco 40,00. Leinsaat | Kupfer still, gute Sorten englisches und australisches Kupfer ÿ i d Getreidemarkt, Weizen, Mais und Meh? stetig, Wetter: (9 Pud) loco 12,00. Wetter: Schön. 87,00 à 89,00 pro 50 Kilogramm, einzeln höher. Zinn rubig, 1 y S

Trübe. New-York, 30. Juni, Abends. (W. T. B) | Bancazinn 84,50 à 85,00, und prima englisches Lammzinn 76,00 : ,

LiverpesI, 30. Juni, Nachm. (W. T. B.) Baummwollon- Wochenbericht. Zufabren in allen Unions- | à 76,50 pr. 50 Kilogr., einzeln theurer. Zink stetig, gute und beste Baumwolle, (Schlussbericht.) Umsatz 6000 B., davon für | hüfen 11,000 B, Ausfuhr nach Grossbritannien 22,000 B., nach | Marken schlesischer Hütten Zink 23,00 à 24,00 pro 50 Kilogr, Spekulation und Export 1000 B, Matt. Amerikaner Ankünfte | dem Kontinent 3000 B. Vorrath 289,006 B. / einzeln mehr, Blei schwach, Harzer, Sächsisches und Tarnowitzer zu gestrigen böheren Schlusspreisen Verkäufer, Surats nominell un- New-York, 30. Juni, Abends 6 Uhr. (W. T. B) 21,50 à 22,00 pro 50 Kilogramm, einzeln theurer, Kohlen und ( verändert, Waarenbericht. Baumwolle in New-York 12, do, in New- | Koks unverändert, englische Schmiedekohlen nach Qualität bis Und Middl Orleans 61/z, middl. amerikanische 6, fair Dhollerah 43, | Orleans 11¿. Petroleum in New-York 153, do, in Philadelphia 158. | 66,00 pro 40 Hektoliter, schlecischer und westfälischer Schmelz- mi4dI. fair Dholie! ah 43/6, good middI, Dhollerah 4, middl Dhollerah Mehl 5 D. 10 C. Rother Frühjahrsweizen 1 D, 30 C. Mais (old | Koks 1,30 à 1,60 pro 59 Kilogramm frei hier. 94, fair Bengal 32, good tair Broach —, new fair Oomra 4}, good | mixed) 69 C, Zucker (Fair refining Muscovados) 8, Kaffee (Rio-) fair Oomra 49/16, fair Madras 4, fair Pernam 64, fair Smyrna 54, fair 175, Sehmalz (warke Wilcox) 12 C. Speck (short clear) 11 C. Auswelse von Banken ete, : G | M É 4%

4 i i 0 \ 6

Egyptian 6. Getreidefracht 6, ain : ; : ; (N A \ an sd A 29 65 |

britannien 897,000 B d O ae E E Berlin, 30, Juni, An Schlachtvieh fgetrieben Rind- | * tus: in E A L Ul L “Ap C Î A 2 N C ritannien 397, »„ davon amerikanische 110, : erin, 30, Juni, Schlachivien war aufgetrieben Rind- Kündiaunten und Verloomiageu: my P DE E Ih .

Glasgow, 30, Jun?, Nachmittags. (W. T. B) vieh 54 Stück, Schweine 158 Stück, Schafvien 1115 Stück, \ A Kohoisen. Mixed numbres et 57 sh, 3 d, Kälber 728 Stück. : Magdeburg-Cöthen-Halle-LeipzIger Eisenbahn. Ueber Eün- NManmchester, 30. Juni, Nachm. i Fleischpreise, digung von Prioritäts-Actien und Obligationen ; s, Ins. in Nr. 152, 12r Water A'miftage 74, 12r Waver Taylor 71, 30c Water Mi- höchster mittel niedrigste Sonn Cyeraonr eibnugen der Corporation der Berliner Kanf- j cholls 8&4, 30r Water Gidlow 97, 30x Water Clayton 104, 40r Mule | Rindvieh pro 100 Pfd. Schlachtgew, Mrk, 46-48 Mrk, 32-34 Mrk | manneohaft. ae Stücke; s, unter Ins, der Nr, 152. M È 7 M 4 A i Mayoll 94, 40r Medio Wilkinson 112, 36r Warzcops Quatität Row- Pohweine pro 100 Pf |. Schlachtgew, 56 58 Mrk. 52-54 Mrk 48.49 Mrk | Stettiner tadt-Obligationen. Behufs Amortisation ausgelooste Das Abonnement beträgt 4 4 50 9 | i | Alle Post-Anstalten des In- land 101, 40r Donble Weston 114, 60r Double Weston 144, Prin- | Hammel pro 0-23 Kilo 22-23 Mrk, 17-19 Mrk, Mrk. | Stücke ;, ®. unter Ins, der Nr, 152. i f für das Vierteljahr. | ters is 0 Aa, e Markt S, E Kälber: Kaum Mittelpreise, Geschäft langsam, Tas Oer Krels-Obligationen, Ausgeloosto Stücke; s. unter f Insertionspreis für den Raum einer Druczeile 30 y L unï, Abends 6 Uhr. (W, P, B3 . * . j | Produktenmarkt, Mehl behauptet, pr Juni 61,25, pr. Juli Wert, 29. Juni. (Wochenbericht #ber Eieen, Kohlen und Pr enussIsoho Boden. Credit-Actien-Bank. „Ausgelooste unkünd- Ei 61,25, pr. Jali-August 61,75, pr. September-Dezember 63,95. | Ketalle von M. Loewenberg, vereidetem Makler und Taxator bei; | bare Hypothekenbriefe; s. unter Ins, der Nr. 152. | 3 : I R H , / Rüböl fest, pr. Juni 77,00, pr. Augast 77,00, pr. September-Dezbr, | Königlichen Stadtgericht.) Dor Eigen- und Metallmarkt zeigte Auszahlungen, | 90 954. 1 Berlin, Montag P R C E 1876. 78,75, pr. Januar-April 80,25. auch in dieser Woche keine Veränderung, nach wie vor bewegen Warecohan-Wlener Eisenbahn. Dividende von 4 RbI. 50 Kop. / } at T3 ave Wera, 30. Juni, Nachmittags (W. T, B.) z | sich die Umsätze in engen Grenzen, die Preise sind unsicher. aues, La M 1 Ut 2 P, E E s äs j a, Produktenmarkt Sehlussberieht), Weizen Steigend, pr. | Robeisen: auf dem Glasgower Markt ist trübe Stimmun , Verschif- | schaft und der Filiale der Mitteldeutschen redit-Bank in Berlin; x t 8 “t n“; G : : : ; : s its U Juni 27,25, pr. Juli 27 95 pr. Juli-August 27,50, pr. September- | fungen klein, die Verschiffungslisten der letzten Woche Va ein | 8, Ins, der Nr, 159. f S T E König R A CIgR A : ; M0 Ihrem Bericht Lom J. Mai d. J. will Ich der E e O E E Wirt Oer Dien Dezember 9,00. Meh] steigend, pr. Juni 61,50, pr. Juli 61,50, | bedeutendes Minus gegen die Korrespondirende Wc che des vorigen Ora Wer eanaaiunzers. V el eheimen echnungs - ath Lehmann im ArIegs= Bein s Lienen s Kreise Tecklenburg des Regierungsbezirks Sommersemester 1876 s pr. Juli-Augusi 62,00, pr. September-Dezember 63,25, Rühal Jabres, in Warrants ist wenig Geschäfr, der Preis fast unverändert, | 15, Jali. Berliner Wechslerbank in Liqu. Ord, Gen.-Vers. zu z Ministerium und dem Postdirektor Koerner zu Neustettin den Münster, für die E ihrem Bezirk liegende Stree der Chaussee Im Wintersemester 1875—76 sind immatrikulirt ewesen matt, pr. Juni 76,75, pr. August 77,25, pr. September-Dozember 97/6 Cassa pro Tons, Middlesbro- Eizen matt. Bei kleinen Berlin; s. Ins. in Nr. 152. | / Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife; dem Iustiz- | von Lengerih über Lienen bis zur Grenze der Provinz Hanno- laut Personaiv:rzeicuiß 444, nah Aufstellung dieies Vers 78,50, pr. Januar- April 80,00, Spiritus behauptet, pr. Juni 43,50, Umsätzen hier notiren gute und beste Marken schottisches 20. Welmar-Goraec Elsenbahn. Aussero: d. Gen.-Vers. zu ; Rath, Rechtsanwalt und Notar Haarmann ¿u Duisburg, dem ] ver gegen Uebernahme der künftigen hausseemäßigen Unterhal- zeihuisses wurden noch immatrikulirt 7, zusammen 451. Da- pr. Sept,-Dezbr. 47,00. i 4 : Roheisen 3,70 à 4,20 und Englisches 3,10 à 3,39 pro 50 Kilo- Weimar; s. Ins. in Nr. 152. Pfarrer Schallehn zu Granow im Kreise Arnswalde, dem tung dieser Straßenstrecke das Recht zur Erhebung des Chaussee- | von find abgegangen 108, es sind demnach geblieben 343; St. Petersburg, 30. Juni. Nachm. 5 Ubr. (V. L, B.) | gramm, Fisenbahnschienen zum Verwalzen 3,70 à 3,75, Walzeisen ; Hessisohe Bark in Liqu, Gen.-Vers, zu Berlin; s. Ins, Telegraphen - Inspektor En gi\ch, Vorsteher des Telegraphen- | geldes nah den Bestimmungen des Chausseegeldtarifs vom 29. Fe- dazu find in diesem Semester gekomnen 155, die Gesammte E roduktenmarkt, Talg loco 94,90. Weizen loco 11,00. ‘8,29 à 9,00 und Blecho 11,90 à 12,00 pro 50 Kilogramm frei hier. iu Nr. 152, Amtes in Wiesbaden, und dem städtischen Kur- Direktor Hey, | bruar 1840, einshließlih der in demselben enthaltenen Bestim- | zabl der immatrikulirten Studirenden beträgt daher 498. Die theolo-

E l E 2 S na E E EER E D SIT O R E P: H E E i ain genannt Hey'l, ebendaselbst, den Rothen Adler- Orden vierter mungen über: die Befreiungen, sowie der sonstigen, die Erhebung | gis{- Fakultät zählt Preußen 31, Nichtvreußen 1, zusammen 32; die Theater. (Amt Sachsendo:f). Hrn. General-Major und | dem Termin anzuzeigen, daß sie noch zu demselben #ück btreffende Klasse; dem Hauptlehrer Pruß an der städtischen Parkschule | betreffenden ._zufäglihen Vorschriften vorbehaltlich der | luristishe Fakultät zahlt Preußen 07, Nichtpreußen 2, zujammen 89; WNallner-Theater Sonniag: Zieles Brigade - Commondeur v. Müß\chefahl (Magde- herbeigeschafft werden können, unter der Verwarnung, bedingungen sind in unf | für Mädchen zu Memel den Adler der Inhaber des Königlichen Abänderung der sämmtlichen voraufgeführten Bestimmungen dis lea 230 M N S Denen 220, Nichtpreußen n ¡n tit astspicl der Gefell]. für [átideutse Sau d daß im Galte ¿hres Ausbleibens mit der Unter- zuselen. Q j / Haus-Ordens von Hohenzollern ; sowie dem Waldwärter Bubliß | hierdurh unter der Bedingung verleihen, daß die genannte Ge- Brüdni br R A Pa e E der R ab 8 Se W g E N Au | ; für p 0 au f Wald- Steckbriefe und Untersuchungs Sachen suchung und CEatscheidung in contumaciam verfahren ! Alle Diejenigen, welche Eigerthums- oder ander- zu Plocziß im Kreise Berent das Allgemeine Ehrenzeichen zu | meinde die von der Auffihtsbehörde noch für nothwendig erah- dos Prüfungs-Re lortenta vom 4. Juni 1834 26 Nitpreuken 90 spiele, un ex Vireklion des Hru. Ludo Wa O * | werden wird, Sensburg, den 17. Juni 1276, weite, zur Wirksamkeit gegen Dritte der Eintragung j verleihen teten Ergänzungen der Chaussee-Anlage nahträglih innerhalb | 4 tademite ee l irtbsWaftlicben! Mane R IGEZO: mann. Z. 2, M.: Eine Dorfgeschihte. Volks- [5578] E A i Königliches Kreisgericht. Der Polizeirihter. | in ckas Grundbuch bedürfende, aber nicht ein- : : - ; 8 Gag Rd ; je | Preue e mifer an _d r landwirthsaftlihen Afademie zu Eldena, schauspiel in 4 Akten von Etwen. E Steckbrief. Königliches Kreisgericht. T. Abthz-i- Muendchmeyer. | getragene Realrechte geltend zu machen haben, wer- ¡ Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: eines Zeitraumes von 3 Monaten zur Ausführung bringe. Die Preußen mit dem Zeugniß der Reife —, ohne Zeugniß der Reife 7, Montag u. folg. Tage: Dieselbe Vorstellung. lung. Sagan, ten 24. Juni 1876. Der Ziegelei- | den aufgefordert , dieselben zur Vermeidung der ; Allerhö chitihrem Hof - Marschall, dem Grafen vou Per- eingereichte Karte erfolgt anbei zurü. ibe Tf in ante Pt Kent h E es imma- : T T S Inspeltor Theodor Sommer, früher zu Tschoepeln, i Bekauntmachung, ; Präklusion spätestens im Versteigerungstermin an- | : E Ht L Berlin, den 15. Mai 1876. ; uilrteu Studirenden besuche e Meitge Universität als nur zum Periedrich-Wilhelmst. Theater, Sonne Kreis Sagan, zuleßt zu Maerzhausen bei Freiburg Die Ferien bei dem Stadtgeriäit beginnen am | zumelden. j ponHer-Sedlnigki, Die Erlaubriß zur Anlegung des von Wilhelm. Hören der Vorlesungen berechtigt: mit Genehmiaung des zeitigen tag: Auf vielseitiges Begehren, - mit neuen in Baden wohnhaft, geboren am 21. Juni 1836 zu | 21 Juli und endigen am 31. August d. Is. | Berlin, ten 8. Juni 1876. des Königs der Belgier Majestät ihm verliehenen Großkreuzes Achenbach. Rektors 9, es nehmen mithin an den Vorlesungen Theil 507, Couplets: Die Reise durch Berlin in 80 MVillersdorf in Schwarzburg-Sonderêhausen, evan- Während derselben ruht der Letrieb uller nicht | Königliches Kreisgericht. ì des Leopold-Ordens öu ertheilen. An den Minister für Handel, Gewerbe und öffentlihe Arbeiten. OSOASOTEIEE Stunden i gelisher Religion, soll wegen Unterschlagung ver- | sch'ennigen Sachen, Die Pa:teien und Rechts- | Der Subhastations-Richter. | S A C ee / Bekannt machun g. O Montag: Die Reise durch Berlin in 80 baftet werden, Er is im Betretungsfalle anzu- anvalte werden aufçefordert, in uit \ch{leunigen i M e. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: Fi Ministeri Auf Grund des §. 4 der allgemeinen Vorschriften für die Mark- Stimdets c ; halten und in das Gefängniß dis Kreisgerichts zu Sachen während der Ferien fich aller Anträge und | [9624] Submission La y fa E Me a, Ir EaGfen, l Sl L A E R gis S 4 N Ae Los at L S 1871 a L : : E O C | Ungi|chen Infanterie-Regiments Nr. (Großherzog von Sahsen), le Ziehung der 1. cene 19%. Somglih preußisher | dur zur ôöffentlichea Kenntniß gebracht, dem Joh. Ver ewal ivrolls Theate Sonntag: Luftrete des : A S als solhe begründet und als „Ferien - Sache“ be: 4 Évoraulia Oa 0 O S kommandirt als Ordonnanz - Offizier bei Sr. Königlichen Hoheit | Klassen - Lotterie wird nach planmäßiger Bestimmung am | aus Herbern in Westfalen ‘unterm 19, Mai cr. die Markscheider- AYOuUs s CALer, 4 onntag : A reten des Am 16. d. Mts. ist in dem bei Kaminitzamlyn zeichnet sein. 16 A | (2 i Gee N U M As h a Sriedrida dem Großherzoge von Sachsen, die Erlaubniß zur Anlegung des | 5. Juli d. J. früh 8 Uhr ihren Anfang nehmen. Das Ein- konzesston ertheilt worden ist und derselbe Dortmund in Westfalen zu Schwedischen National - Septetts. Dor, während belegenen Jonna-See le Leiche cines unbekannten, | Berlin, den 28. Juni 1876. : E R lid Submissio den Abbrn z | ihm verliehenen Ehren - Ritterkreuzes zweiter Klasse des Groß- | zählen der sämmtlihen 95,000 Loose-Nummern vebst den 4000 | seinem Wohnsitz gewählt hat. und nach der Vorstellung: Großes Concert unter etwa cinige 50 Iahre alten Mannes mit zum Der Siadtgerichts-Präsideut, O D Sn auf Den L vA | Herzoglich oldenburgischen Haus- und Verdienft-Ordens des Herzogs | Gewinnen gedahter 1. Klasse wird {on am 4. Zuli d I; Dortmund, den 20. Juni 1876, oi a \ \f . VBial. ÿ p e ile a1 S 2 os } | Jen, ; h A Z +t14- i ss 2 E a L 4 nt t Í L fili Ee Ala E Lefiluben. Werben B e Ae Gie an ne | Hierzu Termin anm 20, Iuli er., Nachmittags i Peter Griedrich Ludwig zu ertheilen. Nahmittags 2 Uhr, durch die Königlichen Siehungs-Kom- Königliches Ober-Bergamt Sommergarten: Leßte Sountags-Vorftellung von: Kleidern, wie sie Leute bäuerlichen Standes zu tragen | [5667] ; | F ibr, im Bureau der Fes ungs-Bau-Direction, wo- | œifsarien, im Beisein der dazu besonders aufgeforderten Lotterie- Berliner in Philadelphia, Anfang 4, der pflegen und fanden fi bei dersclben 2 Taschen- Subhastations-Patent. | selbst die Verkaufsbedingungen zur Einsicht ausliegen Berli E Einnehmer Herren Hemptenmacher, Sünther und Typke | : Vorstellung 6 Uhr. Ende des Concerts nah der messer, 1 Tabackshorn und 31 Sgr. Geld vor, fowie | Das dem Maler Wilhelm Pischler zu Stegliß ge- | und wohin die Offerten mit der Aufschrift: „Berkauf 10 En erlin, den 2. Juli. von hier, öffentliß im Ziehungs-Saake dez Lotterie-Gebäudes Die heutige Nummer des Deutschen Reichs- und Vorftellung 11 Uhr. am User des Sees ein weißer Hut, Ein Jeder, | hörige, in Stegliß belegene, im Grundbuch von | vou hydraulishen Hebemaschinen“! portofrei einzu- L I Ihre Königliten Hoheiten der Landgraf und die Frau | stattfinden. | Königlich Preußischen Staats-Anzeigers enthält in Montag: Dieselbe Vorstellung. der über die Persönlichkeit des Ectrunkenen Auskunft Sid a Rh n n 650 verzeihrete Grund- | Se a CCLE erschienangenen Offerten - Landgräfin Friedrich Wilhelm von Hessen, Höchstwelche Berlin, den 3. Jvli 1876. der Ersten Beilage: L i 2:2N in i t z % 1 ir i i f d , U neD uUbvehor O F l L ) H :¿ n A2 a : : e . . É A D . 4A e: dey 2 : : Wiefel. Pfe mi Gesang und Lon ven E, a intere h?! beri ausgs'orvert, dem | sid nebst Zubehor sol Soumitians 10 tbe jam e O Carl von Prensen nag Sar Gen Hoheit des Prinzen E práfludirten, ferner über die A n Gl al 1806 Ÿ on + , to l i . ; . «N D D: eL | A ; D #4 á t L A f , S D 2 S L cobson. | E N Nr. 19, im Wege der note en 29 Smmer | resp. 600, 450 und 120 Ctr.; das Gesammt-Ge- geben hatten, find wieder nah Lüttjenburg (Schloß Panker) ab- M nisterium der geistlichen, Unterrihts- und Umlaufe beziehungsweise im eigenen Bestande der National-Theater, Sonntag: Bianca Cap- ——— : sffentli& an den Meiftbietender vorsteigert, und dem- | wit der zu den 4 Maschinen verwendeten Eisentheile | gereist. Medizinal-Angelegenheiten, deutschen Notenbanken vorhanden gewesenen, sowie E s ags [5692] i nächst das Urtheil über die Ertheilung des Zuschlags | 2c. beträgt ca. 4240 Centner. Jede Maschine Des | Der Régierungs- und Medizinal-Rath Dr. Schmidt is | Über die nach erfolgter Einlösung vernichteten Bank- pello, i E E E Der hier wegen Bettelns zur Untersuchung 9ea0- 7 den S8, September 1876, Mittags 12 Uhr, | ileht aus Hebetisch mit hydraulishem Preß-Cylinder, / nas : ; f ; | noten; Montag: Gedenkfeier der Schlacht bei König- gene Arbeite- Rudolph Negzel, ohne Domizil, | ebenda verkündet werde. | Gradführung zum Hebetis nebst Gegengewichten unt der Königlichen Regierung zu SAROUMEN O, worden. in br Handelsregisterbeilage: gräß: Minna von Varuhelm, ist in verflessener Nacht aus der Haft unter Ent- ! Das zu versteigernde Graundstück ist zur Grund- | Auffangevorrichtung, bydrau!ischem Pumpwerk, Accu- j : D eutscchbes N ei h. Der R F 1s Fs g f auf das Nr. 116 der Tarif - Ta Veränderungen der deuts T wendung A | steuer, bei einem derselben unterliczenden Gesammt- | mulator nebst Belastungsgewichten, Rohrleitung Se. Majestät der Kaiser und König haben im Na- T, und 4. Quartal d. I. zum außeror entlihen Mitgliede der hen Eisenbahnen ; Thalia-Theater (am Stadtyark). Sonntag: eines Paares grau wollener Sirümpfe, | Flähenmaß von 10 Ar 26 Q.-M,, mit einem Rein- j ¿wischen Hebe-Cylinder, Pumpwerk und Accumulator | men des Deutschen Reiches den bisherigen Vize-Konsul Dr. | Königlichen wissenschaftlichen Prüfungs-Kommissien daselbst für A dem liegt bei: d Courszettel, sowie d 1) Sein Sündenregister, Lustspiel von Clairville ee L dhe und eines neu weiß- | ertrag von 4,83 & veranlagt. Auszug aus der | e aaa G Cto. 265/6,) Graser in Sulina zum Konsul des Deutschen Reiches in Port | das Fah der polnischen Sprache ernannt worden. Am Mde Deo Silz G C A (F NEN Billet. 2 laide. Genrebild mit Gesang von , „Cinenen P?mdes ! Steuerrolle, Abschrift des Grundbuchblattes, WrteoricSeort, den 27. Juni : : au Prince (Haiti) zu ernennen geru t. j : y Dire Mlt 3) De Wahrheit cie Gasse, entwichen. a | ingleichen etwaige Abschäbungen, andere das Grund- | Königl Festungs-Bau-Direction. y a ia Coba Minifterium für Handel, Gewerbe und öffentliche Schwank von J. Rosen. Beste E unker Bezugnahme auf untenstebende | stü N L Oen A0 Pee A 2A « Dem Kaiferlihen Konsul Buck zu Hobart Town (Tas- Arbeiten. S : Dies dorstellung , Deschreibung | bedingungen find in unserm Bureau Y. ein usehen. | [5 j A MASL S Í : j : s S E enpteite, L o, Cercle 3 4, um Vigilanz, vorkommendenfolls um Verhaf- | 9 Dis enigen. welche Eigmnthums- oder. Mnbew 1 E) Bekanutmachung. manien) is die nahgesuhte Entlassung aus ‘den Konsulardienste Auf die am 19, d. Mts. hier eingegangene Eingabe vom Nichtamlliches. Parquet 2 M, IL. Parquet (Sitzplas), Balkon, | tung des Netel und sofortige Meldung | weite, zur Wirksamkeit gegen Dritte der Eintragung | Bei der am 15. November a. pr. vor dem Kreis- ertheilt worden. 1. d. Mts. eröffne ih dem Vorftande, daß ih die Köni lichen 2 1

Stehparquet 1 hierher. ¡ in das Hypothekenbuch bedü: fende, aber nit erden Ausschuß stattgefundenen Ausloosung der in Gemäß- f Direktionen der Staats- und unter Staatsverwaltung stehenden Deutsches Nei ch.

M

n und Auslandes nehmen | | R E B \ Bestellung an; für Berlin außer den Post- Anstalten

N E h auh die Expedition: 8M. Witlhelustr. Nr. 32. |

e:

Sagan in Schlesien abzuliefern, Gesuche zu enthalten. Schleunige Gesuche müssen !

E Nenstreliß, 29. Juni 1676. tragene Realrechte geltend zu machen haber, werden heit des Allerhöchsten Privilegii vom 17. Juli 1867 In Friedrihshof, Regierungsbezirk Königsbero, wird am Privatbahnen leßtere vorbehaltlich der Zustimmung der c ; ; 26 8elle-Alliance-The Aer Falie vor / Großherzogliches Stadtgericht, U ONAE dieselben zur Vermeidung der Präflusion | auêgegebenen Kreis-Obligationen des Kreises Frei- 16. Juli d. J. eine mit dem Ortspostamte vereinizte Telearaphen- Gesellshafts-Vertretung ermächtigt habe, für diejenigen Kaiser 40 Ron eiA Ac Mun e L E _WELC=: ia G g e L Carl Müller. | spätestens im Versteigerungstermin anzumelden, | stadt sind für den Tilgungstermin, deu 2, Iauuar anstalt mit beschränktem Tagesdienst (F. 4 der Telegraphen-Ordnung Gegenstände, welche auf der in der Zeit vom 8. bis 18. Sep- im j Majestät dem Kaiser y R / während und nach der Vorstellung: Großes Garten- | Beschreibung des Neyel : : Derlin, den 2, Juni 1876. | 1877, folgende Apoints gezogen worden: für das Deutsche Reich) eröffnet werden. tember d, Is. in Erfurt stattfindenden Gartenbau- Ausftell aus Jugenheim geftern mit Sr. ajestât dem Kaiser von uße Concert. Brillante Jllumination durch mebr als Arbeiter Rudolph Nebel aus Danzig, 42 Jahre | Königliches Kreisgericht. Litt. B. Nr. 8. Cto, 89/6.) Königsberg i. Pr., den 29. Juni 1876. ju estellt tärhön und unverkauft bleiben M e Tr f Z N land in Schloß Heiligenberg das Diner eingenommen und Sich lanro oder: Ein tot mes! Die Hogeit des git, Eh 2/75 M, greß, Haare blond, Sine | Der Subhastatiors-Nichter. | Lit. O. Nr. Go | Der Kaiserliche Ober-Postdirektor. begünstigung in der Art zu gewähren daß für den Hintransport Aft bie. anti A Da mberg tat. Stoß C E

aro oder: Ein toller Tag, Anfang de F , Augenbrauen n?, au, Nase un itt, D, Nr. 68. : ; Zar ; An ; : E P O N ät die Königi 1 ürttemberg ha o eiligenber cerls 5 Uhr, der Vorstellung 7 Uhr. Ende des Mund gewöhnlich, Zähne zut, Bart ‘fet Ain (5666) Syh ‘inna-M A. L gr 30. 32. 74. 78. 89. 167. 311. 314, , QU Friedland O./Schl. im Regierung?b-tirk Oppeln wird vom | die volle tarifmäßige Fraht berehnet wird, der Rütransport Ma E Kt O E Ges Concerts 11 Uhr. Entrée incl. Theater 50 9. “und Gesicht oval Gesichtsfarbe gesund, Statur | U hastations- P ateut. i344 387 i A s icbrars der Oits-Postanfralt vereinigtes Tele- auf derselben Route an den Ausfteller uber frahtfrei erfolgt, 2 Montag: Das Brunnenmädchen von Ems, schlank, Glaße, des Schreibens unkundig, muth- | Das dem Bildhauer Friedrich Maulsch zu Neu- | “Die Inhaber dieser Obligationen werden bier- / 9 v Dele T em Lageddienst eröffnet werden, wenn durch Vorlage des Originalfrahtbriefs für die Hintour i; Dienstag: Französisch. Hierauf : Ein schlechter maßlih bekleidet mit eiyer Drillihhose, einem | Britz gehörige, in Deutsch-Rixdor f belegene, im | durch aufgefordert, dieselben mit dén dazu gehörigen pp "D G e 8 Ob direk sowie dur eine Bescheinigung des Ausfiellungs-Comités nach- Das Reichskanzler-Amt hat dem Bundesr ath ens. S Z alten dunklen Nock und ohne Schuhzeug. | Grundbuch von Deutsh-Nixdorf Band 11 Bl. Nr. 406 | Foupons und Talons bei der Kreiz-Kommunalkasse | 2 er aiser iche i er-Postdirektor. gewiesen wird, daß die Gegenstände 2c. ausgestellt gewesen und | Vorschläge zur Regelung des umherziehenden Verkehrs der aus- Die Rosenbeete stehen in {önfter Blüthe. : ———— | verzeichnete Grundstück nebst Zubehör soll ! hierselbst am 2. Januar 1877 einzureichen und das Am 16. Juli wird zu Schlieben im Regierungsbezirk Merse- unverkauft geblieben find, und wenn derx Rücttransport bis zum | ländischen Gewerbtreibenden überreichtt. E Folgende e Aervistes ran Wehtmänner | den rp x Geritten, lle 20 A RUROs 11 Uher, | Kapital dagegen in Empfang zu nen Die Ver- beid de L e diense egltanstalt vereinigtes Telegraphen-Amt mit 31. Oktober d. Js stattfindet d Nach übereinstimmenden Nachrichten aus Brüssel hat die { L r: 1) der ius Wi | 2x Geri 1 ZU - Ir. 25, Zi er | ai 6 it dem 2, é e n esdi i : A T Den , : i; A C ' der Landwebr: 1) der Wehrmann Zulius Wittste&, | an hiesiger Gerichtsstelle thei, et, #0, Zimmer | zinsung hört mit dem 2. Januar 1877 auf hränltem Tagesdienst eröffne Den weiter gehenden Anirägen des Vorstandes kann niht | deutshe Abtheilung der dortigen internationalen

| früher in Eichmedien; 2) der Wehrmann Carl | Nr. 12, im Wege der nothwendigen Subhastation Der Betrag fehlender Coupons wird vou Kapital Halle, den 1. Juli 1876. ; [ i | Wendzick, früher in Jägerswalde: 3) der Gefreite | 6ffentlic an ¿en Meistbietenden versteigert, und abgezogen. L 1 Der Kaiserliche Ober-Postdirektor, entsprochen werden, j Ausstellung für Gesundheitspflege und Ret- 5569 E n (àCto.1272/6, | Sriedrih Stumm, früher in Croitinnen; ch) der ¡ demnächst das Urtbeil über die E1theilung des Zu- | Von den bereits früher auêgeloosten Obligationen i Am 15. Juli d. J. werden zu Burg d f bei Celle und Spri Berlin, den 27, Juni 1876. lungswesen einen durchshlagenden Erfolg erzielt. Von [5962] A A E (àCto.1272/6.) ; Wehrmarn Wilhelm Kiesling, früher in Bothau ; | schlages i find noch folgende Apoints einzulösen: it dem Vi * Daselbf au SUrgdorf bei Celle un pringe Der Minister für Handel, Gewerbe und öffentliche Arbeiten. allen Seiten wird der in den ausgestellter; Gegen- E / 5) der Oeconomie-Handwerker Emil Krause, früher | den 6. September 1876, Mittags 12 Uhr, | Litt C. Nr, 214. 312. sWränktem Tagesdleast e lhr vereinigte Telegraphenanstalten mit be- Dr. Achenbach. fänden erkennbaren Tüchtigkeit, sowie namentliG auch Nach in Sensburg ; 6) der Wehrmann Fchann Pallash, | ebenda verkündet werden. S Litt. D. Nr. 25. 91, 240, 297. 300.. 302, 303. Sans ge bon 30 Su, i: 1876 b A 4 der ernsten und strengen 'Einhaltu der, Grenzen j s E früher in Peitscheudorf ; 7) der Weßrmann C. Zulius | Das zu versteigernde Grundstü ist bei einem 360. 365. Æ Der K fer] dUnt hs p An den Vorstand des Garten au-Vereins, zu Händen des g / ng | G Riesel/s Separat Shhuellzug Sonntag 2 Juli | Sqpalla, früher in Bothau; 8) der Kanonier Mark | Gesammt Flächenmaß von 5 A 1 Dee Litt. E, Nr. 1. 17. 50. 53. 77. 91. 137. 140, 144. erte Obere Postbireftor, Herrn Freiherrn von Tettau, Hohwohlgeboren in Erfurt. des Programms d zu Theil. Auch die zwar prunk- c., Vorm. 7 Uhr 30 Min, für 12, 9 und G Mark | Slowikow, früher in Schönfeld; 9) der Wehrmanu | zur Gebäudesteuer mit cinem jährlichen Nußungs» | 205. 270. 279. 289. 300. 358. 385, Mit dem Postamte in der Wallstraße zu Aachen wird am lose aber würdige, eine bewährte Künstlerhand verrathende, deko- auf Gi Tage. Do C A Vent auf B NRadziwon Czwalinneck, früher in Edckertsdorf ; , werth von 2070 G veranlagt, Auszug aus der | Freistadt i, Ndr.-Schlesien, den 2. Juni 1876. ; 16. Juli d. J. eine Telegraphenanstalt mit beschränktem Tagesdienste : rative Ausstattung findet allseitigen Beifall. Wir werden Ge- Nickels Mele-Conae die S Aa i 2 s in | e der an U Wischniewski, früher in Eure und Nu des A, n Der Kreis-Nuss\chuß. (vergl. 5. 4 der Telegraphen: Ordnung für das Deutsche Reich) ver- ; Ab gereist: Se. Excellenz der Vize-Präsident des Staats- legenheit nehmen, in unsern bereits begonnenen E g A G EEAOE B I R Des n ae, 19) der eee Strelann, | gleichen etwaige Abshäßungen, andere das Grun : | e let P en. e Ministeriums, Staats- und Finanz-Minister Camphausen | rihten auf die Einzelheiten der Ausftellung, namentlih au der

mana ' #1 a C ; mann Mifkifer | i achen, den 28. Juni 1876. nah der Rheinprovinz ; deutschen Abtheilung zurückzukommen.

Deautsclier Fersonal-Kalender, j mann Alexander Pit fie ed £19) der 14) der n Naumburger ; j N Pete l. Dber-Post direktor, L Se. Excellenz der Staats- und Justiz-Minister Dr. Leon- In der Angelegenheit des deutshen Schiffes „Anna“ 2. Juli. | Wehrmann Friedrich Tiedtke, früher in Koëlau; Braunkoblen- Actien-Gesellschaft. Y Am 16. Juli d. J, werden ¿u Braunlage und Schöppen- hardt nah Norderney; hat das Auswärtige Amt eine amtlihe Meldung erhalten,

¿© Katsor Heinrich T # D Mili, R 4 F 4 stedt, beide inc Herzogthume Braunschweig, sowie zu Markolden- . EÉrcellenz der inister der geistli j terrichts- s ; i adi C Sentburg; 16) der Bec; Lbmidh fer in Y | Aa dung t ‘den Orts-Postanftaln Kari o eebeim, (in Verbin: | und Medizinal-Angelegenheiten Dr, af t ltnterriht8- weleher nat der Michel Recbg mitten Entschädigung, (990, König Friedrick Wilhelm IV, von Preuseen Flein, früher in Sensburg; 17) der Wehrreiter Gemäß Art. 28 der Statuten werden die Herren Actionaire zu der | beschränktem Tacaps s onstalten Kaiserliche Telegraphen - Aemter mit Se. Grcellenz der Handels-Minister Dr. Achenba ch inefischerseits erst zugesagt war, inzwischen ausbezahlt wor:

schliesst Friede mit Dänemark, / Ririan Czwalonneck, früher in Ekertôdors; 18) der am 23. Juli C., Vormittags 10 Uhr, S e! Braunschwetg, vet “4 Juli 1876. reten, nach der Provinz Westfalen; den ift.

3. Juli. ; Wehrmann Albert Sommer, früher in Wiersbau : "e : ; ! / : Se. Exrcell der Staats-Minist ) Mini 1 : T A B : 4 Ñ * / : h Crévau ; ; Der K li Ober-* d j e. Excellenz der Staa inister und Minister für die N Mittheilungen über die Erledigun dieses 1676. Leopold I., Füist von Anhalt-Dessau *, 19) der Wehrmann Carl Porrey, früher in Eich- im Rathskeller hierselbst statifindenden fünften ordentlichen Generalversauimlung er Kaiserliche Ober-Postdirektor landwirthschaftlichen Angeleg enheiten Dr. Frieden thal na Spezialfelis S Verunget von der chinefif B Regieruna

1866. König Wilhelm I. von Preussen siegt bei medien, find der unerlaubten Auswanderung ange- | 4+ of ü , Ó 4 ae / ] Königgrätz. lagt und gemäß, der Anklage der hiesigen König- | Aen Tagesordnung : Gießmannsdorf bei Neisse; ergriffenen generellen Maßregeln gegen die See- und

Lv ile lichen Polizeianwaltschaft vom 1. d. Mts, auf Grund 1) Vorlegung des Geschäftsberichts und Bestimmung der Dividende. [M Köntgreich Preußen. ,_der Präfident des Reichs-Eisenbahnamts, Maybach, nah Strandräuberei bleiben bis zum Eingang weiterer amt- Verlobt: tri ved Pn, | z e L fu Nr. 3 A 1 bgoe-Straf-Geseßbuchs die 2) Antrag auf Ertheilung der Decharge. : E Z | l Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: T Direktor im Ministerium der geistlichen, Unt.rri ts- liher Berichte vorbehalten. Doch kann schon jeyt der voll- rie A or! ¿ Ce f, t bef Louis L DNEE Geh dieie e E u ar SerdO 3) Wahl für die durch Ausloosung ausscheidenden Mitglieder des Aufsichtsrathes, Herren f 200 den seitherigen Kreis-Physikus Dr. Sh midt in Lyck zum d Modi i Y a s nPeften Wirkliche G f en, 2K e ständige Erfolg der von der Kaiserlichen Regierung „angeregten breck (C Srl, Delia E it Hen. 1826 Bormittags 11 U "deln Untere (rends und Schindler, Auf M. Regierungs- und Medizinal-Rath zu ernennen; und una Naa Sngelegenheiten, Wirkliche Geheime Ober-Regie- Behandlung der Angelegenheit des Schiffes „Anna“ als eine O Ero), Ad e g s Aas h Des, N oli ia Saal E Oh Mei 4) Ersaßwahl för den aus dem !ufsichtérath ausgetretenen Herrn Landrath Tellemann. M dem Theilhaber des unter der Firma , S. Friedeberg rungs-Rath Greiff, nah Zinnowihß bei Wolgast i./Pommern. | den Vertragsmächten gemeinsame Angelegenheit mit Befriedigun

A . o e 1s , î on. e 78 y G á i , d ¿g . i i 6) Arte Mevisions-Kommission Höhe von 120,000 zur Rückzahlung "M 1e” bestehenden Juwelen-, Gold- und Silberwaaren- Angekommen: der Direktor im Ministerium für die | konstatirt werden, und es steht zu hoffen, daß dieses Ergebni

(Hamburg) lichen Verhandlung im Sizßungssaale des Gefängniß- : t iche Aus iner Priorität f ; ) ; : ; S L 2 C Tie L B L iNt: Hr- Seconte - Lieutenant Walther gebäudes unter der Aufforterung vorgelaten ® be O Dbboibelen d Erie pee Mal Sg Sriedeberg zu Berlin, das Prädikat eines | landwirthschaftlichen Angelegenheiten, Wirkliche Geheime Ober- | des solidarishen Auftretens der Vertragsmächte au den kürzlich

v. Bonin 1. mit Frl. Ottilie Frein v. Frydag - festgesezten Stunde zu erscheinen und die zu ihrex e 30. Juni 1876. ; öniglihen Hof-Juweli.rs zu verleihen. Regierungs-Rath Marcard von Badenweiler. eröffneten Verhandlungen über die Revifion der Freundschafts-, (Schloß Buddenburg). 5 Beleidi dienenden Beweismittel mit zur Stelle | FIRAMISEA & E) "Der Aufsichtsrath E y | ÿ Handels- und Shiffahrtsverträge mit China förderlich sein wird. Geboren: Ein Sohn: Hrn. A. Shmelzer zu bringen, oder folche dem Gericht so zeitig vor | t + BVosß, s \ : /

Cort Ewr i inem E I R E Tite berM et mri eia ir P 2A MCEES S 2

E Urs rerntrwnade na

r S R O E E P E S