1876 / 164 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

S L U I Ert Cr Ler E I E

E

Me S S E S I E E

L in a 36

è -?Ftverzeiämise sind © “Bureau einzusehen und können leßtere von dort

Fiskalische Neubauten.

16055] Invalidenstroße 44/46. : Submlisiou auf Hiuntermauerungs-Ste.ine, 1500 WViille gute Hiutermauerungs - Steine

Fn Normalformat scllen im Wege öffentlicher Sub-

missien vergeben werden. Vetrsiegelte Offerten mit

entsprebender Aufschrift sind bis zum 22. Juli d. I., Bormittags 11 Uhr,

im diesseitigen Bau: Verwaltungs-Bureau abzugeben,

“woselbst au die Lieferungsbedingungen werktäglich

von 9—1 Uhr ausliegen. Cto. 118/7) Berlin, den 13. Juli 1876,

Die Bau-BVerwaltuug.

v. D x Submission.

Behuf Erbauung des neuen Wasserwer?es in der Königlichen Residenzstadt Hannover soll die Legung von 80,000 bis 90,0C0 Meter gußeiserner Röhren, von 80 bis 600 Millimeter Durchmesser, die Auf- stellung von pr. pr 700 Stóck Hydranten, sowie pr. pr. 200 Stück Wassershiebern und die Legirung von pr. pr. 26,000 Meter Vleiröhren zu Haus- leituagen, incl. aller Zubehörungen, im Submissions- wege ausverduxgen werden. i

Die Submissionsbedinzuugen sind vom 17. Juli d.- Js. an gegen Erftattung der Kopialien _im Be- trage von 4 # auf dem Büreau der städtischen Wasserwerke, Köbelinge1straße Nr. 59, Zimmer Nr. 7, in Empfang zu nehmen.

Versiegelte und mit dec Aufschrift : eSubmiisionsangebot auf Rohrlegung für die Wasscrwerkc zu Hannover“

versehene Offerten find dem Stadt-Baurath, Ober-

Baurath Berg bis zum 10. August d. I,, Mit-

tags 12 Uhr, zu überreichen. [6008] Hannover, den 11. Juli 1876.

Die Kommission für die Wasserwerke in der Königlichen Residenzstadt Hannover,

[5840] Königliche Westfälische Eisenbahn.

Die Ausführung der Hochbauten auf Bahnhof Dttbergen (Lokomotivshuppen, Wasserstation und Gütersd uppen, sowie Drehscheibe und Feuerlö\{- gruben) soll in verschiedenen Loosen, und zwar:

Loos L. Die Erd-, Maurer-, Steinhauer- und

Zimmerarbeiten mit Einschluß der Beschaffung der Werksteiwe und Hölzcr;

Loos IL. Die Tischler-, Schmiede- und Schlosser-

arbeiten incl. Materialien-Beschaffung ;

Loos LiT. Die Dachdecker- und Klempner-

ar eiten incl. Materialien-Besaffung ; Z Loos TV. Die Glafer- und Anstreichergrh& 5, incl, Materlalien-Beshaffung _…, VFfiten, umfassend, verdungen werden-1gUU9? " ; wie O 292, d. Mita dor. nd ist hierzu Termin Bureau des Upvi- es, Vormittags 10 Uhr, im

Die Fhéro-auerzeichneten angeseßt.

* ©hnungen, Bedingungen, Mafsen- und im hiesigen Abtheilungs-

egen Erstattung der Druckosten für Loos I. zu Ta é, Loos IL. zu 1,00 #, Loos III. zu 1,00 M, Loos IV. zu 1,50 M bezogen werden.

Qualifizirte Bewerber wollen ihre Offerten zu oben genanntem Termine einreichen, in welchem die Eröffnung der Offerten in Gegenwart der etwa er- schienenen Submittenten stattfinden wird.

Beverungen, den 1. Juli 1876.

Der Abtheilungs-Baumeister. Wessel, Cto. 50/7.)

Verloosung, Amortisation, s Zinszahlung u. \. w. von öffentlichen Papieren.

Preußische Boden-Credit- Actien -Bank.

Verloosungs-Anzeige. Bei der heute laut §. 27 des Statuts statt: gehabten Auéloosung von 47 und dóproz. unkündbaren Hypotheken-Briefen sind verlooft worden:

A. Unkündbare ¿%ige Bypotheken-

Briefe I.[TI. Serie.

3 Stück à 3000 M. Litr, A.

Nr. 37 323 877.

8 Stü à 1500 M. Lier. B, Nr. 93 453 990 1411 1769 2020 2069 3149. 13 Stück à 600 M. Liter. C.

Nr. 53 648 1420 1429 1858 2122 2439 2757 3340 3384 4637 6338 6591.

68 Stück à 300 M. Litr. D.

Nr. 799 1334 1355 1511 1773 2258 2730 3155 4431 4508 4566 4695 4946 5529 7266 7345 7523 7674 3084 8408 8469 8509 9381 9446 9654 9990 10436 10532 10670 10921 11500 12262 12558 13107 14298 14329 14:24 14598 14726 14910 14983 15501 15907 15921 16194 16387 17023 17296 19181 19708 19804 £0274 20595 21256 21474 21509 22577 22864.

28 Stüd à 150 M, Litr. E,

Nr. 47 331 526 730 1090 1103 1149 1879 1897 2236 2384 2593 2654 2742 3137 4135 4162 4423 4924 5084 5262 5345 5728 5769 5794 6111 6661

6760. 28 Stü à 75 M. Litr. F,

Nr. 2:7 466 515 629 786 1044 1181 1677 2073 2088 2160 2554 2707 2901 3074 3219 3253 3297 San 4388 5213 5372 5682 5710 5719 5838 5909 welche am 2 Januar 1877 mit 10% Amorti- sations-Entsd;ädigung zar Rückzahlung gelangen.

B. Unkündbare 41, % ige Bypotheken- Briefe IV. Serie,

2 Etück à 3000 M. Láetr. A.

32 848.

Nr. 1

4 Stüd à 1500 M. Lic. B, ‘Nr. 1 218 470 1404

10 StüÆ à 600 M. Lier. C.

Nr. 350 445 877 1009 1589 2100 2371 2757 2829 2996. L:

20 Stü à 300 M. Lütr. D.

Nr. 435 634 1132 1315 1331 2038 2897 2955 3365 3519 3632 - 4286 4566 4775 5495 6468. 6633 6648 6754 6826. 2

10 Stüdck a 100 M. Litr, E.

Nr. 678 906 1296 1429- 1430 1630 1849 2147

2425 3944,

" welde am 2. Ianuar 1877 mit 15% Amaortisa-

tions-Entshüädigung zur Rü@zahlung

j, Die ausgeioosten Stücke werden schou von : Jeßt ab mit 110°%/ resp. 115 °/6 av unserer Kasse

eivgelöst. Verlin, den 26. Juni 1876.

Restauten-Liste.

A. Der verloosten 5 °/ Entschädigung.

à 150 M Nr. 4274. à 75 M. Str. 3985.

à 300 Æ Nr. 10461. 10477. 15385.

à 150 „& Nr. 3720. à 75 „& Nr. 3380. 4417.

à 300 „& Nr. 14934. à 150 & Nr. 3919, 8 d

à 600 A Nr. 5463.

à 300 A Nr. 14946.

à 150 A Nr. 3542. 4902.

à 75 M. Nr. 729. 3772, 4055. 5072.

1509 A Nr. 1132. 1302. 600 a Nr. 445. 834. 1129, 3C0 6 Nr. 4405. 17429.

à à à à

à 75 H. Nr. 272. 1817. 2407. 4384. à 600 . Nr. 1499. 6039. 13419. 14753.

à 1500 A Nr. 405. 589. 1823.

à 300 Æ. Nr. 42. 1360. 1639. 4250. 4713, 4728. 5325. 6153. 7705. 9448. 1 16981. 18300.

à 150 Æ. Nr. 226. 629. 1020. 25504 à 75 M Nr. 578. 1592, 2406,.9951 4102. 4908. 5351. 5739 E

Mt

à 6(0 A Nr. 2177. 2233. 2613.

9895. à 300 „F Nr. 88. 1347. 1625. 2134. 2287. 2315. 2588. 2776. 2986. 3048.

21771. 22457. 24014.

à 150 Nr. 136. 682. 768. 1399.

2879. 3901. 3968. 5108. 5385. 5499.

6703 6708. 6710.

à 75 Æ Nr. 141. 313. 1048. 1319.

2390. 2719, 3153. 5162. 5995 6036. 6

Entschädigung. à 300 ÆA Nr. 537. 954, 1050.

auf 47 resp. 59% besteh-u. DciefdbL 12. Juli 1876.

[5816]

2693.

C.

% 1035. 1093. 1425. 1615. 1770. 9585. 2876. 2975. 3136.

« D, 839. 1440. 1474. 1503.

vom 1, bis 15. Januar 1877, gegen

fiaden

in Hamburg bei Herren Haller S

in Lübeck an der Stadtkasse,

Die Obligatioaen, 15. Januar 1877 erhoben sind, werden Lübeck eingel®jet.

Lübe, den 1. Juli 1876

Die Direktion. Preußische Bodencredit-Actienbank.

uufkündbaren Öypo- gau Fdriele mit 10 °/96 Amortisations-

Verloost per 1. Inuli 1878;

Verloost per 2. Ianuar 1873: Verloost per 1. Iuli 18782:

Berloost ver L. Ianuar 1824:

9 ÁÆ. Nr. 4072. 4807. 5188. 5851. Berloost per 1. Iuli 1824:

Berloost per L. Zannar 1875:

150 Æ. Nr. 872. 2421, 3006. 4973. 5991. Berloost per 1. Iuli 1875:

à 300 J Nr. 3859. 7259. 8500. 9923. 13355. Diverse Debitores

à 150 M Nr. 413. 1691. 2808. 4754. 5037. 6249,

à 75 M. Nr. 1236. 1554. 1628. 2039. 6098.

Verloost per 2. Iauuar 1876:

à 600 A Nr. 1234. 1864, 3844. 4633.

s Gecdbtt 7 54- wec00st per 1. Juli 1876: 4 M 5000 Æ Nr. 140. 318. 390. à 1560 M Nr. 153. 870. 2290. 2337.

6728. 7161, 8495, 8672. 8904. 12495. 12760. 13962. 14851. 16386. 16665. 17187. 17540. 18494. 19375.

B. Der verloosten 4}°/, unkündbaren Hypo- thekenbriese LV. Serie mit 15°/, Amortisationus-

Unser Discoutsat ist bis auf Weiteres für Wech- sel auf alle Reichsbankpläße auf 40/6 festgeseßt. Der Zinsfuß für Lombards bleibt unverändert

Bank für Süddeutschland. Lübeckishe Staats-Anleihe de 1850,

Folgende Obligationen diesec Anleihe Gezenwart von Notaren heute ausgelooset worden, als Lit, A. Nr. 2. 27. 311, 345, 639. 1009,

«„ B. Nr, 123. 302. 361, 376. 434. 582, 754.

763. 1267. 1813. 2334. 2346. 2669. 2680.

Nr. 129. 145, 384. 431. 531. 739. 823. 824.

Nr. 74. 95. 239, 415. 463. 578, 590. 649. Die Einlösung derselben wird an den Werktagen

der Original-Obligationen und aller später fällig werdenden Coupons, nah Wahl der Inyaber statt-

in Berlin bei Herrea Gebrüder Schi ckler oder bei Herren Mendelssohn & Co,,

an der leßteren ven 9 bis 12 Uhr Vormiitags. deren Beträge hei genannten

Bankhäusern in Berlin oder Hawburg nicht bis

Ueber den KFälligkeitötermin hinaus werden diè ausgelooseten Obligationen nicht weiter verzinset.

Das Finauzdepartement.

[1702 i Zwisohen Cöln E d Y N Station Romagen. und Coblenz. ad CEŒCna © Saisonbeoginn1.Mat Alkalische Therme (Hauptbestandtheile Natron, Magnesiía, Kalk, Kali und reich an Kohlen- [5637] säure). Wirkungen zwischen Carlsbad, Ems u. Vicby, mildlösend nnd zugleich belebend, Aner- kannt sehr wohlthuendes Klima (mittlere Saisontemp. 17,4°0C.) Von den Hôtels steht nur das Cur- hôtel mit-Tarif-Preisen (Zimm. 14—12 Æ p. T.) u. mit Post- u; Telegraphen-Bureau in directer Ver- bindung mwit den Bädern u, s. w. Neuenahr-Mineralwasser, -Pastillen u, -Sprudelsalz zu beziehen durch die Direction u. die Niederlagen. (Fr. 207./IL)

Sechlesische Boden-Kredit-Aktien-Bank.

Status am 30, Juni 1876. Aetiva.

gelangen.

[6022]

M 3,918,098. 470,558. 32,747,260, 363,030, 210,125. 316,415. 247,707. 63,146. 1,098,034, 28. M 39,434,375.

H 7,500,000. » 30,527,850.

Kassen- und Wechsel-Bestände ,

Effekten nach §8. 40 des Statuts , 5 Unktindbare Hypotheken - Darlehne a Kündbare Hypotheken-Darlehne E S E R R a A Darlehne an Kommunen und Korporationen N eite 2a e A Lombard-Darlehne A s Ä Grundstück-Knto L, Á Guthaben bei Banken und Bankhäusern Ä Diyverse Debitoren C Á

17114.

Aktien-Kapital-Conto .,, Unkündbare Pfandbriefe im Umlauf .. io r E O E L Í Kreditoren im Kouto - Korrent , . ,. ,, io R L E A 65,166 05. Verschiedeno Paiva L, e e e o o t U OAL Do O M 39,431,375. 30.

Breslau, den 10, Juli 1876. (157/7)..

Die Direction.

Bilanz ultimo [855.

[6049] Activa, Passiva.

Obligationen der Actionaire . ._. Guthaben in der Hamburger Bank

1,350,000, —. wt 141,147. 80. 95,947. 84, 97,701. 55. 495,745. 08, 5,705,252. 99, 195,000. —. 2,360,561. 90. | Gewinn-Reserven . E 947,260. 01. | Reservefonds der Actionaire . 47,165. 10, , Referve rür noch unerledigte 41 Sterbe- G LEN Reserve für noch unerledigte 9 Aus- steuerversiherung-n Reserve für noh unerledigte 1 Versich. Ta E | Reserve für noch nicht erhobene Pen- o E L Reserve für noch nit erhobene Actien 3 225. Reserve für noch nicht erhobene Divi- P L A , 99. Diverse Creditores ....,, . 80. : Guthaben div. Agenten. . 3,861, 45. 11,598,517. 77. | 11,598,517. 77.

Im Königreiche Preußen laufeude Bersicherungen ult, 1825. A. Lebensversicherunzs-Branche, 2 13,865 Versichgn. auf einzelne Leben im Betrage v. 4 32 592,910 gegen jährl. Prämienzahlg: v. A 977,664 994 ï y 2 verbundene Leben im Betr. v. , 1,325,800 , t ¿ , « 56,346 14,859 Versicherungen mit . i R G G83 918;TI0 46 1,034,010 ; E B, Peusionsversicherungs- Branche. / : 92 So rczmperBeriingen mit jährl. Pension. v. M A gegen eininal. Kapitalzahlung v, M. o 13 Wittwen-Pens.-Ver s ; E e A : as k s y e und gegen jährl. Prämienzhlg. 2 e 1,650 105 Versicherungen mit jährlichen Pensionen von #4 27,331. Hamburg, den 3. Juli 1876.

Die Direction der Lebeus- und Peusions-Versicherungs-Gesellschaft

Janus. Ernsat Sehmidt.

Berlin, den 3. Juli 1876. a Der General Bevolimächtigte für die Provinz Brandenbur g. Edmund Goldschmidt,

M.

Grund-Capital , e L O00 000 Prämien-Ueberträge aus der Lebens-

versicherungs-Branhe. . . 709,785, —. Reserve aus der Lebensversicherungs- °

o L E L 7,624,797. 96. Reserve aus der Pensionsversiczerungs-

Sa R a 1,668,006 62.

Brancte . 431,186. 24. 89,980,

124,650,

4,87.

900. 18,404. 24.

Cassen-Beftand Wechselbestand Hypotheken . Hauét-Conto N Darlehen dun S s i d f ë auf Policen der Gesellscha 4584. 4679. } Ausstände bei dén Agenten . 0117. 13652. Ee Meta egen „monat, E L ier, vierteljährliher- wnd halb- 37. 6570. fährlicher-Präniienzahlungen .

3007 h 596,321. 98. 34928618 ‘Utensilien-Conto .

6,413, 52.

2€60. 3942.

2156. 2281. 3940, 4939.

1567. 2032. 9623, 6039.

1964. 2259. 076. 62951.

[6035] Ebeling.

: Befähigte Bewerber wollen ihre Zeugnisse nebst kurzer Lebensbeschreibung baldigst, längstens bis / zum 26. d. Mts , hier einreichen. Elberfelò, den 12. Juli 1876.

Die städtische Schul-Kommission.

Nebersicht N A : en Dar ¡ it dd fe ton zei (6027] / Activa, | { {

M S 89,830 99

sind în

[6036] HWallesecher Bank-Verein, i von Kuliseh, Kaewpf & Co. 88 ; Status ultimo Juni 1876.

Zut Activa. 36 | Kassenbestand, mit Eincchluss des 64 i Giro-Guthabens bei der Reichsbank 84 : O bei Banquiers L... Q Las Bail i Lombard-Konto . E T 105,667. “pay gnt Diverse 29 89 | Wechselbestände . D E 3,419,201. Utensilien-Conto _ j Uten «E t L En s ypothekzn-Vorshuß-Conto 2 : Sorten & Coupons . , ‘123,098, Di Sonic ; Debitoren in laufender Rechnung . ,„ 5,598,200, Commissions-Conto Diverse Debitoren » 768,216.

j ; Aktienkapital “4 4,500,000. _— ¿ Depositen mit Einschlnss des Check-

N . » 1,304,868, 606,268.

Verkehrs . 1,513,160.

? Accepte . C e Kreditoren in laufender Rechnung , 1,963,846. 949,557.

2059, 2518,

Courant und kleine Münze Coupons Stempel- und Postmarken-Fonds. .

Effekten-Conto f M 203,721.

Einlieferun f 2 101,134.

¿hle & Co.,

Passiva.

später uur in 262,320 413,027 117,465 19,425 125,600 298,093

Diverse Kreditoren Reserve und Delcredere-Fonds , . ,

Lombard-Conto B.

Geschäfts-Uebersicht der

Activa. Kassenbestände . . é Wesel E Lombards . , G A S Debitoren in laufender Rechnung FPassiva, Eingezahltes Aktienkapital . Noten in Umlauf, .., ; D E N | Guthaben von öffentlihen Kassen | Und Privatpersonen . , . ., | Mésetvefob R } Gera, den 30. Juni 1876. Die Direktion,

Verschiedene Bekanntmachungen.

Geraer Vank.

Conto pro Diverse . Contocorrente-Conto B Hypotheken-Tilgzungskassen-Conto Königsberg, den 6. Juli 1876. Der Verwaltungsrath

d eußischen landschaftlichen A VDarlebus-Kasse. E anig.

{ [6021] 614/7.) Das neue Kompetcuzgcseh.

401/371 84,685

Gesétz.

¡ Verwaltungsbehörden und der Yerwaltungs- : gerichtsb- hörden im Geltungstereiche der Proyin- zialordnung, FErgänzt und erläutert durch die amtlichen Motive, LandtagsverhandIlnnge: etc. von R. Höinghaus ist s0eben bei G. H: mpel in Berlin erschienen und durch «alle Buchhand- lungen zu bezieben, 144 Seiten, Preis 2 Mark.

Reuter's Werke zu nur 45 Mark (statt 60) liefert neu vollst. (15 Lwdbde.) F. Xöcuer's Buch- handlung in Berlin, Halle’she Str. 11. (5987)

Zweite Beilage

2,935,427. 400/690. 560/516.

7,884,704. ür Lehrer.

M 7,500,000. An einer städtishen Volfköschule soll ein Lehrer, 952,710. j welcher . die Prüfung für Mittelschbulen bestanden, baldigit angeftellt werden, Derselbe wird an der als Mittelschulklasse eing-ribteten Obkerklasse, anf ¡ Erfordern fedoch auch an her eigentlihen Volks- { schule zu unterrichten haben. [6033]

Das Jahrgehalt beträgt 2100 (4 und steigt jähr- lih um 75 M bis zu 2400 M

M 1,141,275 é j

, 1,015/510,

2,804,659, 540,314. | [6017]

; Det die Zustündigkk elt “der :

zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich

2 164.

In dieser Beilage werden bis guf Weiteres außer den gerichtlichen Bekanntmachungen über

1) Patente,

Zweite Beilage

Berlin, Freitag, den 14. Juli

die Uebersicht der anstehenden Konkurstermine, 5 die Bata ae Lite u durch Militär-Anwärter zu beseßenden Stellen, 4) die Uebersicht vakanter Stellen für Nicht-Militär-Anwärter, 5) die Uebersicht der ansteheaden Subhastations-Termine, 4 : 6) die Verpachtungstermine der Königl. Hof-Güter und Staats-Domänen,fsowie anderer Landgüter,

Dec Inhalt dieser Beilage, in welcher au die im §, 6 des Ge

einem besonderen Blatt unter dem Titel

Central-Handels-Register für das Deuts

Das Central-Handels-Register für das Deutshe Reich kann dur alle Post-

(andes, sowie durch Carl Heymanns Verlag, Berlin, 8W., Königgräßerstraße 109, und alle Buchhandlungen, für Berlin auch durch die Expedition: SW., Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

O E E M

Patente.

Brauns#{weig. 4. Juli, auf 5 Jahre: Bau- meister O BS lten zu Varel „Buttermaschine“. Ludwig Görn in Braunschweig „Apparat zur Be- seitigung des Stubenrauchs und der Küchendämpfe 2c.

Der am 18. Juni stattgehabte Verbandstag der bayerishen Gewerbevereine in Nürn- berg war zahlrei besucht. 35 Vereine waren ver- treten und 4 andere hatten ihre Thei- nahme am Verbande und den Verhandlungen noch am leßten Tage zugesagt, so daß also 39 Gewerbeverecine zur gemeinsamen Beragihung vertreten waren. Die bei- den Hauptpunkte der Berathungen bildeten zwei der wichtigsten Fcagen des heutigen Gewerbewesens, näm- lih das Lehrlingswesen und der Geschäftsbetrieb im Umherziehen. Der Verbandstag faßte hierüber fol- gende Resolutionen: Der erste Verbandêtag erklärt es für dringend geboten, daß das Verhältniß der Lehrherren und Lehrlinge durch Verträge zwischen Lehrherren und den rehtlihen Vertretern der Lehr- linge festgestellt werde und empfiehlt: a, Die Ver- eine des Verbandes machen sich zur Aufgabe, die Ein- führung von Lehrverträgen zu erwirken und Üüber- nehmen die Vermittlung des Abschlusses der Lehr- verträge; b, der Entwurf eines Lehrvertrags\chemas wird dem Verbandsausshuß Übertragen und dieser Entwurf wicd dem uächsten Verbandstag zur An- nahme vorgelegt; c. der Lehrvertrag soil die Bestim- mung enthalten, daß die Gewerbevereine bei Aus- {tellung der Lehr- oder Geselleubriefe betheiligt wer- den; d. die Gewerbevereine sollen sich für Errich- tung gewerblicher Schiedsgerichte nah §. 108 der deutschen Reichs-Gewerbe-Ordnung thätig zeigen, weil padurch die Wirksamkeit und der Erfolg des Lehr- vertrages besonders aufrecht erhalten und gewähr- léistet wird. Die zweite Frage, Über den Geschäfts» betrieb im Umherzichen, d. h. wie den nachtheiligen Folgen des Hausirens, der Haltung von Wander- lagern und Auktionen auf den Betrieb stehender Ge- werbe begegnet werden könne, rief eine außerordent- Ti lebLafte Diskussion hervor. Während die einen für die Regelung des Lehrlingswesens den Schuß des Staates und neue Gesetze anriefen und erwar- Leten, gingen die anderen von- dem Grundsatze aus, daß auch hier wieder ein strenges Zusammenstehen der Vereine und allseitige Benußung der vorhande- nen Rechts\hußmittel bessere Folgen als problema- tische Gesetartifel haben würden, wobei natürli vorausgeseßt wird, daß man die bestehenden Bestim- mungen nicht blos kennen, sondern auch zu ge- brauchen wissen müsse. Der Verbandstag nahm nach Dr. Gerstners Entwurf folgende Bestimmungen an: „1) Er halte es für dringlich, daß die: Miß- tände des Betriebes im Hausiren, Halten von

anderlagern und der Auktionen gründlih unter- Bi und daß erforderlihes Beweismaterial für

etitiozen an die geseßgebenden Faktoren aufge- bracht werde. 2) Daß die bezüglichen geseßlichen Bestimmungen und Verordnungen allseitig energisch gehandhabt werden. 3) Daß die allenfalls bestehen- den Ungleichheiten in Besteuerung der fraglichen Be- triebe und ber stehenden Geschäfte auf dem Wege der Landesgesegebung Abhülfe erfahren.“

Handels- Register.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königrei

Sachsen, dem Königreih Württemberg und

dem Großherzogthum Hessen werden Dienstags

bezw. Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrik

Leipzig resp. Stuttgart und Darmstadt ver-

Sffentliht, die beiden ersteren wöchentlih, die leßz- teren monatlich.

Altenburg. Bekauntmachung.

In dem Handelsregister der unterzeihneten Be- hôrde Band II. (Meuselwiß) ist am 7. dieses Mo- nats auf dem die Braunkohlen-Aktiengesellshaft »eGrube Ernst“ in Meuselwitz betreffenden Fol. 19 verlautbart worden,

1) daß an Stelle des Statuts vom 2. Oktober

871 und der Nachträge vom 11. April 1874 und 6. und 19. November, sowie 30. December 1875 mit dem 10. Juni d. J. ein neues Statut in Kraft ge- O

der Vorsißende des Aufsichtsraths, zur Zeit err Adv, R. Wagner hier, zum ‘Seba tre des irektors ernaunt. worden “ist ; ("Dies wird mit dem Bemerken andurch bekannt Ke E N un S ; | 19 der Gesellschaft von Meuselwiß na as Verlegt Af ia Geg er Jedesmalige Vorsißende des Aufsi tsraths, \o lange die Dircktion a A einem Mit e- e bus Stellvertreter des Direktors zu fungi-

3) die Inhaber von 45 der auf die Stamm- und Stammprioritätsaktien end Stimmen die Einberufung einer außerordentlichen Generalver- sammlung verlangen können,

4) die für die Aftionäre verbindlichen Bekannt- machungen der Gesellschaft in je 2 Nummern der Berliner Börsenzeitung und der Leipziger Zeitung

Au véröôffentlichen,

Aa.

9) die bisherigen Bestimmungen über die Bildung und Dotirung des Reserve- und Dispositionsfonds abgeändert worden sind, während im Vebrigen es bei den früheren Bestimmungen Nr. 128 des Amts- und Nachrichtsblattes hier, vom 17. Oktober 1871, Nr. 72 desselben Blattes vom 18. Juni 1874 und Nr. 21 desselben Blattes vom 19. Februar 1876 -— jein Bewenden behält.

Altenburg, den 8. Juli 1876.

Herzoglich Sädch\. Gerichtsamt I. Schuster. Anklam. Bekanntmathung.

In unser Prokurenregister is bei Nr. 18 in Kolonne Bemerkungen eingetragen :

Die Prokura des Kaufmanns Paul Louis Fer- dinand Buckow zu Anklam ist erloschen; einge- tragen zufolge Verfügung vom 7. Juli 1876 am 8. Juli 1876.

Anklam, den 7. Juli 1876.

Königliches Kreisgericht. Erfte Abtheilung.

Anklam. DBekanutmachung. In unser Firmenregister ist bei Nr. 192 Firma L, i. Buckow in Kolonne Bemerkungen eingetragen : Die Firma i} erloschen; eingetragen zufolge Verfügung vom 7. Juli 1876 am 8. Juli 1876.

Anklam, den 7. Juli 1876. Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung.

Anklam. __ Vekanutmachung. In unser Firmenregister ist unter Nr. 228: als Firmeninhaber : der Kaufmann Paul Louis Ferdinand Buckow zu Anklam, als Ort dec Niederlassung : Anklam, j als Bezeichnung der Firma: L. F. Buckow zufolge Verfügung vom 7. Juli 1876 am 8. Juli 1876 eingetragen. Anklam, den 7. Juli 1876. Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung.

Auma. Laut Beschlusses vom heutigen Tage ist die Fol, 37 unseres Handelsregisters eirgetragene

Firma: . T: L, Heuschkel in Auma gelö\cht worden. Auma, den 11. Juli 1876. Großherzogl. Sächs. Justizamt. Becker i. V.

Auma. Laut Beschlusses vom beutigen Tage if} zie Fol. 41 unseres Handelsregisters eingetragene irma: Franz Lässfig in Auma gelöscht worden. Î Auma, den 11. Juli 1876, Großherzogl. Sachs, Justizamt,

,

ecker i. V.

Ballenstedt. Bekanntmachung. Nachstehende Firma : Fol, 175, David Krummhaar in Frose, Inhaber: Materialwaarenhändler David Krumm- haar daselbft, ist laut Verfügung vom heutigen Tage in das hiesige Handelsregister eingetragen worden. Ballenstedt, den 13. Juli 1876. Herzoglih Anhaltisches Kreisgericht. Der Handelsrichter. Hermann. Bartenstein. Königliches Kreisgericht : Barteustein. Der hiesige Kaufmann August Pehlke hat die von ihm bisher hierselb geführte Firma: «August Bod\sch“ Nr. 375 des Hirmenregifters aufgegeben und betreibt jeßt sein hiesiges Handelsgeschäft unter der Firma: „August Pehlke“; demgemäß ist Erste- res dort vermerkt und die neue Firma unter Nr. 419 des Firmenregisters einget) agen.

Die hiesige Firma: „G. F. Büttner“ Nr. 233 und die Firma: „I, Froese“ Nr. 374 von Creuz- burg fiad im Firmenregister gelös{cht. Dagegen ist die Firma: „S. Laubschat“ mit dem Niederlassungs- orte Pr. Eylau und als deren Jnhaber der Kaukf- mann Simon Laubschat dort unter Nr. 418 des Ge tos neu eingetragen, Diese Eintragun- gen und Löschungen sind am 5. Juli 1876 erfolgt.

Berlizz, Hanvelsörezister des Königlichen Stadtgerichts zu Berlin. gin unser Firmenregister ist unter Nr. 9501 - die irma:

N. Arttuer (Flaschenvershlußfabrikgeschäft) und als deren Inhaber der Fabrikant Nicolay Dorph Frißner hier (leßiges Geschäftslokal: Markusstraße 50) zufolge Verfügung vom 12. Juli 1876 am selbigen Tage eingetragen worden.

seßes über den Markenschuz,

Anstalten des Ju- |

Preupischen Staats-Anzeiger.

187€.

Eintragungen und Löschungen in den Handels-, Zeichen-u. Musterregistern, sowie über Konkurs e veröffentli@t :

7) die von den Reichs-, Staats- und Kommunalbehörden auseshriebenen Submissionstermine,. 8) die Tarif- und Fahrplan-Verändervngen der deutschen Eisenbahnen, M 9) die Uebersicht der D Si ahn-Berbiudun en Berlins,

10) die Uebersicht der beste 11) das Telegraphen-Verkehrsblatt.

Zufolge Verfügung vom 13. Juli 1876 find am selbigen Tage folgende Eintragungen erfolgt : In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 3680 die hiesige Aktiengesellshaft in Firma: Actien-Gesellschaft für Pappen-Fabrikation vermerkt steht, ist eingetragen : Durch Veschluß der Generalversammlung vom 9. Juli 1876 ist die Direktion ermächtigt worden, unter Zustimmung des Aufsichtsrathes Aktien der Gesellschaft bis zum Nominalbetrage von 450,000 zum Zwccke der Reduktion des Grundkapitals und demnächstiger Vernichtung der Aktien unter Beobachtung der geseßlichen Bestimmungen anzukaufen.

In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 2075 die hiesige Handelsgesellschaft in Firma: Gebr. Schneider vermerkt steht, ist eingetragen: : Der Kaufmann Philipp Schneider und der Kaufmaun Carl Wilhelm Schneider, Beide zu Berlin, sind am 1. Januar 1876 als Handels- gesellschafter eingetreten. In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 2890 die hiesige Handelsgesellshaft in Firma: . Roller veraerkt steht, ist eingetragen : Der Dr. phil, Marckwald zu Berlin ist aus der Handelsgesellschaft ausgeschieden.

In unser Gesellschaftéregister, woselbst unter Nr. 4805 die hiesige Handelsgesellschaft in Firma: Reichardt & Stephan vermerkt steht, ist eingetragen Der Kaufmann Freimund Hugo Stephan ift aus der Handelsgesellschaft ausgeschieden, der Kaufmann Oscar Boldt zu Berlin am 1. Juli 1876 eingetreten, In unser Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 9623 die hiesige Handelsgesellshaft in Firma: Adolph Heister vermerkt steht, ist eingetragen: Die Firma Adolph Heister ift in die Firma Schwarzlose vormals Adolph Heister umgeändert worden, Die Gesellschafter der hierselbst unter der Firma: _ Bruchhausen & Co. am 1. April 1876 begründeten Handelsgesellschaft h (jeßiges Geschäftslokal : Dessauerstraße 3)

1) der Versicherungs-Jnspektor Bernhard Bruch- hausen zu Berlin, 2) der General-Agent Oscar von Rosenthal zu Dortmund. j Dies ist in unser Gesellschaftsregister unter Nr. 9792 eingetragen worden. In unser Firmenregister, woselb unter Nr, 1381 die hiesige Handlung in Firma: Iean Louis Hyan vermerkt steht, ift eingetragen: Das Handelsgeschäft ist durch Vertrag 4 den Kaufmann Carl Aloys Ruez zu Berlin überge- gangen, welcher dasselbe unter der Firma Zean Louis Hyan Nachf. fortseßt. Vergleiche Nr. 9502 des Firmenregisters. . Demnächst ist in unser Firmenregister unter Nr. 9502 die Firma: | Iean Louis Hyan Nachf, und als deren Inhaber der Kaufmann Carl Aloys Ruez hier eingetragen worden.

In unser Firmenregister, woselbst unter Nr. 7033 die hiesige Handlung in Firma: Max Fröhlich vermerkt steht, ist eingetragen: . Dos Handelsgeschäft ist durch Vertrag auf dea Kaufmann Joseph Fröhlih zu Berlin über: gegangen, welcher dasselbe unter der Firma ax Fröhlich, Inhaber Joseph Fröhlich, fort- sept. Vergleiche Nr. 9503 des Firmenregisters. Demnächst ist in unser Firmenregister unter Nr. 9503 die Firma: Max Fröhlich, Inhaber Ioseph Fröhlich, und als deren Snhaber der Kaufmann Joseph Fröhlich hier eingetragen worden.

In unser Firmenregister is untec Nr. 9504 die

Firma: Richard Held (Mehl-Kommissionsgeschäft) und als deren Jnhaber der Kaufmann Hermann Richard Held hier (jeßiges Geschäftslokal: Kommandantenftraße 23) eingetragen worden.

In unser Firmenregister, woselbst unter Nr. 2062 die hiesige Handlung in Firma: Louis Caplick

vermerkt \teht, ist eingetragen : Das Handelsgeschäft ist durch Vertrag auf den Kaufmann Ludwig Otto Caplick zu Berlin Übergegangen, welcher dasselbe unter unverän- derter Firma fortseßt. Vergleiche Nr. 9505 des Firmenregisters.

in

enden Postdampf\schif}-

erbindungen mit trans8atlantishen Ländern,

vom 30, November 1874, vorgeschriebenen Bekanntmachungen veröffentliht werden, erscheint auch in

che Reich. (Nr. 190.)

Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel täglich. Abonnement beträqt 1 % 50 -Z für das Vierteljahr. Insertionsvreis für den Raum einer Druckzeile 30 _.

C Das Einzelne Nummern kosten 20 4

Demnächst ist in unser Firmenregister unter Nr. 9505 die Firma: y M Louis Caplick und als deren Inhaber der. Kaufmann Ludwig Otto Caplick hier eingetragen worden.

Gelöscht ist : Firmenregister Nr. 6054 die Firma: R. Messerschmidt, vorm, A, Schubert & Co. Berlin, den 13. Juli 1876. Königliches Stadtgericht. L, Abtheilung für Civilsachen.

Beuthen O./S. Vekanntmachung. In unser Firmenregister sind heute T, eingetragen:

Nr. 1490 die Firma I. Deutscher zu

Brzenskowiß und als deren Inhaber der

Kaufmann Jacob Deutscher daselbst,

II. gelö\cht worden : E E die Firma Peter Czejarek zu Ro- ittnißz.

Veuthen O./S., den 9. Juli 1876.

Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung. Beuthen O./S. In unfer Gesellschaftsregister, woselbst unter Nr. 189 die Handelsfirma:

Kattowißer Glasfabrik Charlottehütte __ Amme et Heidenfeld zu Kattowißer Halde eingetragen ift, ist heute ver- merkt worden : «Col, 4 die Gefellschaft i aufgelöt“. Beuthen O./S,, den 11. Juli 1876. Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

Beuthen O./S.

Nr. 1491 die Firma: j

Kattowitzer Grgosarir Charlottehütte mme

H. m u Kattowißer Halde und als deren Inhaber der ngenieur August Herrmann Amme daselbst heut eingetragen worden. Beuthen O-.-S., den 11. Juli 1876. Königliches Kreisgericht. L. Abtheilung.

Blumenthal. Handelsgerihtliche i Bekanutmachung. Im hiesigen Handelsregister Band Il. ist einge-

tragen : sub Fol, 3, Firma: N, Goldberg, Ort der esum, Firmeninhaber: Nathan

Niederlassung: Goldberg zu Lesum,

sub Fol. 4. Firma: H, Nordenholz, Ort der Niederlassung : Blumenthal, Firmeninhaber : Her- mann Nordenholz zu Blumenthal|,

sub Fol. 5. Firma: W, Höcke, Ort der Nie- derlassung: Aumund, Firmeninhaber: Wilhelm Höücke zu Aumund. Blumenthal, den 11. Juli 1876.

Königliches Amtsgericht. Hoe.

In unser Firmenregister ist

Breslau, Sefanutmahung. In unser Gesellschaftsregister ist Nr. 1337 die von 1) dem Kaufmann Eduard Gasch in Breslau, 2) dem Kaufmann Gustav Nitschke in Breslau, am 1. Jul: 1876 hier unter der Firma: E, Gash & G. Nitschke

| errichtete offene Handelsgefellshaft heut eingetragen

worden. Breslau, den 7. Juli 1876, Königliches Stadtgericht. Abtheilung I.

Breslau, Bekanntmachung.

In unser Firmenregifter ist bei Nr. 4329 das Erlöschen der Firma: E. Ciossek hier, heute ein- getragen worden.

Breslau, den 7. Juli 1876.

Königliches Stadtgericht. Abtheilung I.

Breelau. Bekanntmachung. Ee In unser Firmenregister ist Nr. 4354 die Firma: Iulius Gottstein / und als deren Juhaber der Kaufmann Julius Gcett- ftein hier, heute eingetragen worden. Breslau, den 7. Juli 1876. [ Königliches Stadtgeriht. Abtheilung I.

Breslau. Bekanntmachung.

In unser Firmenregister ist bei Nr. 3764 das Erlöschen der Firma Dülfers Sortimeuts-Buch- handlung (F. Willklomm) hier, heute eingetragen worden, L

Breslau, den 7. Juli 1876.

Königliches Stadtgeriht. Abtheilung I.

Breslau. Befauntmachung.

In unser Firmenregister is bei Nr. 2220 das Erlöschen der Firma: C. Schmidt & Sohn hier, heute eingetragen worden.

Breslau, den 7. Juli 1876.

Königliches Stadtgericht. Abtheilung I.

Bresiau. Bekanntmachung. Jn unser Firmenregister ist a. bei Nr. 636 die Firma Th, Fischer betreffend Folgendes :