1876 / 172 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

1. Juli, Nachmittags, T. D New-York, 21. Juli, Abends. (W. T. B) i Juni er, sowie Gewinn- und Verlust-Conto vom 1. Jan. 1874 bis E amar O L. Man matt, pr. Juli Baumwollen-Wochenbericht. Zufuhren in allen Unions- | 3. Juni 1876; 8s. unter Ins. der Nr. 170. 95,25, pr. August 25,50, pr. September-Dezember 27,00. Mehl | häfen 6000 B., Ausfuhr nach Grossbritannien 10,000 B., nach Kündigungen und Verloosungen, * weichend, pr. Juli 56,(0, Pr. August 58,50, Pr. September-Dezem- | dem Kontinent 1000 B. Vorrath 222,000 B. Landeskreditk C 1 Zue Rückinhl LoctitubA ber 58,50. Rübö! behauptet, pr. Juli 75,75, pr. August 76,00, pr. E E N E S aci M E e Ih. n E S zahlung bestimmte D terbar-Dezember 77.50, pr. Januar-Á pril 78,90, Spiritus steigend Berlin, 21, Juli. An Schlachtvieh war aulge rieben : Rind- s, De ° - 10, f ; E L Cg g D Leer 46: “en P gend, vien 104 Stück, Schweine 616 Stück, Bchafvieh 879 Stück, digt Llo CRNCON N Fer Madt antes, Ausgelooste und gekün- Sé. etersbur, 21, Juli Nachm. 5 Uhr (M. T. B} q | bor 789 Me j j Lübeoklsobe Staats-Anlelhba deo 1850. Behufs Amortisation Ï Produktonmark. Talg 1900 95,00, Weizen ooo 11,00, V LSISON Dn Da 00, ausgelooste Obligationen ; s. unter Ins. der Nr. 170. E ;

Roggen loco 7,15. Hafer loco 4,80, Hanf loco 40,50. Leinsaat höchster mittel niedrigsto (9 Pud) loco 11,75. Wettor: Trühße. Rindvieh pro 100 Pfd. Schlachtgew. 51-48 Mrk, 36-33 Mrk, General-Yerzanuuniunzen:

New-York, 21. Juli, Abends 6 Vbr. (W. T. B. Schweine pro 100 Pf i, Schlachtgew. 58-57 Wirk. 53-52 Mrk. 48-46 Mrk. l L ou Wei Ä gp î Waarenbericht. Baumwolle in So Or 112, » in New- | Hammel pro 99-93 Kilo wurden nur einzelne Stücke zu den Mon- 24. August, Ta E Aussorord, Gen.-Vers. zu Weimar E ü f: Q E 9 Y Orleans 114. Petroleum in New-York 1783, do, in Philadelphia 174. tagspreisen verkauft. Eisenbahn-Einna hmen, # A G 6 a J nzeiger

49 4 |

Mebl 5 D. 75 C. Rother #rühjahrsweizen 1 D. 18 C. Mais (old | Kälber: Handel langsam und wurden nur niedrige Preise erzielt. Z y i mixed) 54 C. Zucker (Fair réfinióg Muscovados) 83. Kaffee (Rio-) Könlglloch Württemberglsohe Staats-Eisenbahnen. Im Juni cr.

163, Sehmalz (arke Wilcox) 117 C. Speck (short clear) 11 C, Ausweiaee von Banken ete: 9,542,851 A (+ 174,605 A6), 1. Januar bis ult. Juni 13,327,437. Getreidefracht 7. Berliner Lombard-Bank lu Liqu. ilanz-Conto pro ult. | (+ 391,763 M).

—— —————— E

Wocheu-Ausweis der ird hier N . 1 C 2 (Die Beträge lauten au Tausende Mark.) stens in diesem Termine zu melden und die Klage zu für das Vierteljahr. D AITDO É Bestellung anz für Berlin außer den Post-Anstalten | Gegen | Gegen Gegen | Täglich | Gegen |Verbi ; aufe, | 2 E [omb Q, | Malen | De [gu | Dite seuf Kür Bo R : or- | Umlauf. | Vor De obe n-\ BVor- | Ehefrau, seine Ehe wegen böslicher Berlassung ge- | T LLLE E he S : are: vate. |libfelten wod, | digung, | wode: | rent, &e jür d:n lein (Guldigen Thel erachtet und N 172. Berlin, Montag, AUEEAF den 24. Juli, Abends. 17 Reichsbank . e P 588/899 7,900 446,966 /— 26,2091 46,955|— 4,339 733,213 /— 22,294 169,880 7,459! 65,843 + 69 in die A des Prozesses verurtheilt werden wird. | S / ! E E a ' / . G. Die 5 altpreußiscen Privatbanken. . 6,736 99] 346884 9597| 5,64 179 12,4377 344 3578 41| 13,095+ 457 S daa 1 Abtheilun 4 I 2E R R R E R E : S S 7 Die Lei O ereuis@èn Banken . : 18 6730 E 1/889 180A 160 S 229 B83 2878 S8 O2L L 221 E S E E - _Deutschbes Nei Die Zurücknahme der Bücher erfolgt nah alphabetischer Der Kaiserlih deutshe Botschafter in Paris, Fürst C 13/202|— 1,070| 30,440/— 1,4844 5,3568+ 104 2060 423 9,268/— 1,524 8,207 497 | [4610] Oeffentlihe Vorladung, Dem interimistischen Kaiserlichen Geschäftsträger, Legations- Ordnung der E der Entleiher: | von Hohenlohe, hat am 20. d. Mts. einen vierwöchentlichen Bayerische at 4 s. 808801 22S 34,520(— T7511 1,81/— 12 64,740 + 15781 1,280 + ‘414 E 16 | Der Kaufmann G. Bergshmidt hier, Ritter- Rath von Franbius, zu Rio de Janeiro ist auf Grund der von A.—H. am Montag und Dienstag, Urlaub angetreten, Während seiner Abwesenheit werden die Die 3 übrigen süddeutschen Banken ¿33,936 931l 57999 + 56| 4,908 _56| 96,299 617] 897+ 120 9, 00 straße 21, hat gegen den Kaufmaun Friedrich : Gesehe vom 4. Mai 1870 §. 1 und vom 6. Februar 1875 8. 85 J. —R. am Mittwoch und Donnerfiag, Geschäfte der Botschaft interimistish von dem Legations-Rath uma. | 183,182/— 1,968] 734,130 30,318 92,690] 4,889] 976,337 |— 30,026[ 202,473 11,932] 160,839 + 908 R O N A Facobikirch- ; pu s Moe t allgemeine Ermächtigung ertheilt worden, Berlin © A n Es und Sonnabend. Grafen von Wesdehlen als Geschäftsträger geleitet, ma E h; raße 1 hierse wohnhaft, in den Akten B. 377 ürgerli ültige esbließungen von deutschen Reichsange- S E ; G i iferli Theater: Carl v. Alten (Dunau). Hr. Oberst a. D. | den 23, September 1876, Bormiitags 10 Uhr, | âo 76 Dep. U1, aus dem Societäts-Vertrage vom Gêricen E L Geburten Sao ab Sterbe: Der Königliche Geheime Regierungs-Rath und Ober-Bibliothekar Der Kaiserli russische Botschafter am hiesigen Hofe, | Wladimir v. Colomb (Breslau). Hr. Dberst- | an hiesiger Gerichtsstelle, Zimmerstr. Nr, 25, Zimmer | 20, Juli 1872 Klage angestellt auf Verurtheilung fälle von deutsthen Reichsangehörigen u beurkund Lepsius. Herr von Oubril, hat einen mehrwöchentlihen Urlaub an- Wallner-Theater, Sonntag: Der Wahr- j Lieutenant a. D. Hermann Manger (Breslau). | Nr. 12, im Wege der nothwendigen Subhastation | zur Zahlung von 66 Tblr. 18 Sgr. = 199 M dne Sangehörigen zu veurtunden. E : getreten. Während seiner Abwesenheit fungirt der Botschafts- rozent Zinsen seit dem 7. Mai 1874. E Ministerium für Handel, Gewerbe und öffentliche Rath von Arapoff als interimistischer Geschäftsträger.

eit eine Gasse. Schwank in 1 Aft von Julius öffentlih an den Meistbietenden versteigert, und | 80 „S nebst 6 demnächst das Urteil über die & theilung des Zu- i ist ei i i ¿ L Be chf 1t5 r g 3 Die Klage ist eingeleitet, Arbeiten. Der Königlich preußische Gesandte am Großherzoglich

osen. Hierauf: Kur sichtig. Lustspicl in 1 Akt | Steetbri und Untersuchungs - Sachen von C. A. Görner. Zum Schluß: Zum 9. Malez j te&tbriefe id s ° | schlages ebenda i : und da der jeßige Aufenthalt des Verklagten unbe- Bekanntmachung. O M : Theater in Potschappel. Ritter\hauspiel in 3! Steckbrief. Der Kueht Emil Beuczak aus | den 26. September 1876, Nachmittags 1 Uhr, | faunt ift, so wird dieser hierdurch sffentlich aufge Die Postverbindungen na Norderney gestalten si während der | fri FE Meerige tit, F lenba u Waninipetar Johann Gott- | badischen Hofe, Graf von Flemming, hat Karlsruhe am Akten. Miniary, Kreis Posen, 24 Jahre alt, katholisch, ist verkündet werden. ; fordeit, in dem zur Klagebeaniwortung der Sache Zeit vom 1. bis einschl. 15. August wie folgt: ried Kettler zu Osnakrück is zum Königlichen Eisenbahn- | 20. ‘d. Mts. mit Urlaub verlassen. Die Leitung der gesandt- Montag: Di: selbe Vorstelluag. | B T zu e und A ñ E A Que M L A auf L Qos Rab haG-Nokderne e E bei der Hannoverschen Staatsbahn O E ist interimistish dem Legations - Rath | Königliche Kreisgericht zu Posen ad VI, A. Ir. 299/ euer bei einer derselben unterliegenden Ge]amml- } ì» t OTDE, ° n. von: Neumann übertragen.

Beiedrich-Wilhelust Theater. Scnntag: | mittelst Transports abzuliefern. Mena von E G OQuadrat-Meter O en den 13. s Vorm. matt Norden 109 o riet Danipfschi Privat-Fuhrwerts, von K L R Baumeister Paul Guftav Moebius in Der General L z. D. Ba Präsident d n agt : : ; einertrag von 1,76 M nich: aber zur Gebäude- t: r | Die Abfahrt von Nord dep ; atibor ist zum Königlichen Kreisbaumeister ernannt und ihm | gznigli S H nt. 3. D: Wgeyer, PLAent, des Die Fledermaus. | Steckbrief wider den wegen Diebstahls gericht- | steuer veranlagt. 4 E ie Abfahrt vou Norden exfolgt: : è Ra i: l | Königlichen geodätishen Instituts yat A E A Montag: Der Karneval in Nonur. ¡ li verfolgten August Seiler aus Swrepau bei | Auézug aus der Steuerrolle und Hypothekenschein, vor errn Stadtgerichts Rath Müto im Stadt- am 1. August T4 E und «am 4 August 2 Uhr Lags, D M U k pa zu Gr.-Strehliß im Regierungsbezirk Inspizirung der Grad messungsarbeiten a D L ea L [ Glogau mit Ersuchen um Festnahme und Nachricht ingleichen etwaige Abschäßungen, andere das Grund- gericht ven ah Jüdenstr. Nr. 5%, Zimmer 94, ü Nortn, und 9 L " j e Nam, j demnächst wird derselbe eine Badekur in Pyrmont gebrauchen

; | anber. Caffel, den 20. Jul: 1876. Der Staats- | stück betreffende Nachweisungen und besondere Kauf- anstehenden Termin pünktlich zu erscheinen, die 2 " v t " 2 :

KroIls Theater, Sonntag: Bon Stufe | quwalt. Baumgard ‘Allgemeine Bezeichnung bedingungen sind in unserem Bureau F. einan |- Klage zn beantworten Und Urkunden im Original T Nachm.,, o 12 y " Bekanntmachung und gégen Ende September nah Biel: au eun Kopsereng, Ls : : ; (eau. Un | oder in Abschrift beizubringen, oder spätestens im Vorm. A, | 4 " Früh und Die hiesige Königliche staats- und landwirth\ haftliche Aka- permanenten Kommission der europäishen Gradmessung abreisen. v | Rachm., | demie wird mit dem gegenwärtigen Semester geschlossen werden. Der Thierarzt Dr. Friedrih Eihbaym hierselbst if

u Stufe, Vor, während und nah der Vorstellung: | Alter: 52 Jahr. Haare: grau melirt. Zähne : vorne selen. T3 “i E In Al i / Großes Concert. Große vollständig? Illumination } nur noch 3 Stück, Bari: furz gesborener Vollbart. | Alle Diejenigen, welche Eigenthums- oder ander- A9 l A stens P een Früh und r T e 9 galisirte Klagebeaniwor- é 4 i “fes Eldena i. P., den 3. Juli 1876. zum kommissarischen Kreis-Thierarzt des Kreises Tuchel, Regie- y

e D iceite 11 Uhr, Vorstellung ; En L ba E ifde: A Kenn- ad zur S i s L Eintragung tung einzureichen, indem auf ipätere Einreden, welche

r, Cnde des ertst : 5 | zeichen : Auf dem R-«cken zwischen den ultern cin | in das rundbuch bedürfende, aber nicht ein- ' ; s ' i s i Ia niali 2 f ; ir i ,

Montag : Lektes Auftreten des Fräul. Mejo und j (Bewächs in der Stärke A Faust getragene Realrechte geltend zu machen aen N E d beruhen, keine Rücksicht genommen E i 1 R 64 p i Der Direktor der O Eis und landwirthschaftlichen rungsbezirk Marien ernes, MRENNT MoSEEn

des Hrn. Gbuard P vor ihrem Urlauv. Ber-| ___ —— den av5;fäthert , dieselben ¿ur Vermeidung der wee G e L Setiarie e Di anien G Î Diese Geri idt olót zue Biföebnltig bon Berich n Bt, L e Bea gart Neue Tarife find kürzlih für das Ueberseßen über

n tee "Ein Frühstüksstündchen j Subhastatin D ‘o lf 1/1 J oE On patestens, im, Oger e E Luit und wird die Klage cu sonst nicht debdria L sendungen benußt g : | E A j 20! Sorge ps o L fb A Kreise Pr. Holland, : 2 0rdd, 0 fr. L 47 zumelden. : s : beantwörtet, 19 werden die in der Klage angeführt C Die Fahrzeit beträgt von Norden nah Norddeich ungefähr egierungsbezirk Könige berg, un über die Stubaer Laache

1/1 Berlin, V 21. Juni 1876. [6277] Thatsachen e Auna af M Áiivag gere W 2 Stunden, von Norddeih nah Norderney R 1 E 1 _Die heutige Nummer des Deuts Hen-Reichs- und bei Laakendorf im Kr.ise Elbing, Regierungsbezirk Danzig, Königlih Preußischen Staats-Anzeigers enthält in eingeführt worden.

E E ist, wird hierdurch öffentiüih aufgefordert, sich späte- Das Abonnement beträgt 4 4 50 S e Alle Post-Anstaltén des In- und Ans!andes e

S beantworten, widrigenfalls der thatsächlihe Vortra s x e L Mi Verbind-| Gegen | ger Klage für zugestanden erachtet und nah E L | Jusertionspreis für deu Raum einer Druckzeile 30 -8 E S NA L auch die Expedition: 8W. Wilheimstr. Nr. 832. |

gängiger Ableistung des Diligenzeides Seitens seiner

[L VU 2UUAUWR

Genrebild mit Gesang in 1 Aft von C. Görliß. | __. -ao, Oberschl,| 2 Î

29 0,14 Musik von G. Michaelis. Urlaub uach dem i " e M R A Zapfeusirei h. Gelsenk. Borgw.| 1 7ons-Patent. Sniglihes Kreisgericht gers in contumaciam für zugestanden und anerkannt B. Vom Emden vach Nordern

4 Hann, Masch Fb arenfabrikfanten Gustav Wolf Der Subhasta:ions-Richter. ras Y B de i: ey. E, : : e enfabrik E E D tet, und was den Rechten va daraus folgt, v Mittelst der Dampfschiffe der Ems-Dampfschiffahrtsgesellschæfte der Central-Handels-Register-Beilage: Va ; ü 2 ie ga pen u. §-Rixdorf gehöcige, in Rixdorf belegene, wird im Erkenntniß gegen den eklagten ausge- / Decen Abfahrt stattfindet: FMWtffahrtageselsGEien, Nr. 134 déx Tarif- 2c. M Ea beugen der deuts- nth sttihe a mit A R. ar dias A raa

joual - Theater, Sonnt M ; ; ; eti 4 i National - Theate A (16506 F” Grundbuche von Deutsh-Nirdorf Ba 6 Pen Edictal-Citation. sprocen werden. / am s August 1 Uhr Naim.,, am I August E. Uhr Vorm,, | \hen Eisenbahnen. den Beamten cie Gehaltszulage von 210 F in pragma-

Lewinsky und Hallensf-i 1. 179,90bz f N ; « | : erren Lewinsky H ces i #Vl_ Nr. 376, verzeichnete Grundstück nebst Zubehör Die Ehefrau des früheren Restaurateurs Berlin, den 16. Mai 1876. L E S : e Tem, den Wegwien dre Webaltsgulage von 210

ewinsky: Die Rsp" f /1. 920007 f) soll t! Königliches Stadtgericht. : L 1 Boe. 8 : aale Prov, 60x D 0 /1. [108 OQlifien | den 11, September 1876, Bormittogs L Bin: Sn he Wider Gre cut 4 Eeniann Erste Abtbeilung für Cibitiachen, ; e I «e E E Die Abgeordnetenkammer berieth über verschiedene L ; Z an hiesiger Gerichtsstelle, Zimmerstraße Nr. 25, Zim- | 4 lyren genanuT Prozeß-Deputation Il, O A 1 E f Nichtamfliches Budgetvorlagen, die unbeanstandet genehmigt wurden. Am

Dresdea. B. .., ; R : : i : i; 7 er n, o v ; E 5 Ta, : Zfokt, n. Moch. mer Nr. 12, im ede pee raden versteigert, Und dem- mit der Fuge: sie seit ungefähr 3 Jahren ver- S G Ti E Ee ab fleberaig Leiinut, und in beschränktem Ga tih es eis i ad die Berathung über die Forftlehranstali Asche n L; i : R L thetlung di lassen habe, nachdem er dur seine Crunksucht erläáufe, Verpachtungen, ; ; 2 s P e e r L 7 / Es s ‘Streithe. Lustsp. ie das Urtheil über die Ertheilung des Zu und Haulheit seine Bermögendverhä tuisse ia det Submissionen 2c- Die E E S e aa Preußen. Berlin, 24. Iuli. Se. Königliche Ho- | y 7 : A Aas S der M E 8 rwaltung . eus Lustsp. Dorothea. den 12 September 1876 Naqmittags 13 Uhr s eise ruinir abe, daß es ihm unmöz ich gewejen v , tai s : h eit der Großl erzo von M ckl D. ‘e E22 ro 1 ind [o gende De räge eingeste T . Fortdauernde Geraer Bank. : R me A Ae E An E sei, tür ihren und der Kinder Unterkbalt zu sorgen Fisfalische Neubauten, Mittelst eines Dampfschiffes des Norddeutschen Lleyd, welches N EDO S ecklenburg-Schwerin traf | Ausgaben 37,356,655 4, darunter künftig wegfallend 280,85 ebcnda, Zimmer Nr. 25 verkündet werden. d [6282] Invalidenstraße Nr. 44/46. aus Geestemünde abfährt: am Sonnabend Abend 6% Uhr aus IJüterbogk, wohin Sich | 1]. Einñiätige Ausgaben 814,314 M, n Einna 38.170 969 db

Gewerhe-Bank . i, Singsp. / T fait di ot :

ns ; do und daß si derselbe seit dieser Zeit bettelnd E Sa i W wo :

Zett- Das zu versteigernde Grundstück ist n Sinn und vagabondirend herumtreibe, ojne je w'eder Submission auf Portland - Cement, E ee E as Höchstderselbe behufs Beiwohnung an den Artillerie-Schieß- | hierzu Militär-Znvaliden-Pensionen 3,275,253 s; Gesammt- 1 n 1, 1 V

h : L : 50a | steuer, bei einem derselben unterliegenden Gesammt- E E j G y : x G ' i A Reilie-Alliance Theater. Sonntag: Großes 5 Ar 93 Quad.-Meter mit einem Rein- Nachricht von sich gegekten zu haben, 1000 Tonuen Portland-Cement sollen im 6D y 4x « Grüß, úübungen an demselben Morgen begeben hatte, hier wieder ein, | fumme der Ausgaben 41,446,222 Á# Der Finanzaus\huß der x 6

Ï Flächenmaß von : D T Glevt 7 ; , te d V Ul : é : i

Garten- und Tyroler National-Concert der Inn- | Ftrag von 0,e3 Thlr veranlagt. Auszug aus der Steuer- bei uns die Klage auf Chescheiduug wegen böslicher | Wege öffentlicher Submission vergeben werden. : u wohnte der Vorstellung im Friedrih-Wilhelmfstädtishen Theater h u » Botrge wi ¿rats -

thaler Sängergesellschaft Hans Lechner, bestehend rolle Abs brift n Grim Abbil f as der Seiten | Verlassung angebrat. : Versiegelte Offertea mit entsprechender Aufschrift s 5 Bm bei, und reiste alsdann nah dem auf dem Hamburger Bahnhof L A vas va E L S Dir e

aus 3 Damen und 2 Herren, in ihrer Landestracht. Zur Beantwortung dieser Klaçe und weiteren sind bis zum 12 91 “1 eingenommenem Souper um 117 Uhr mit dem Courierzuge künftig wegfallend 991 979 E 11 "Eitmalige ' Augs egaben 12 y N G

| E twaige Abschäßungen, andere das Grundstück Hbe- On, E ;

m s. Male: Der beste Tou. Lustspiel in 4 4 ' mündlichen Verhandlung ist ein Termin auf 28. d. ts., Nachmitta 3 4 Uhr, ; é wieder nah S erin zurück. len

q M ; 15: Mittags. ch Schwerin zurück 824,854 A6, hierzu Militär-Jnvaliden-Pensionen 3,340,25Sndet É; ne

L : treffende Nachweisungen und besondere Kauf- 7 i; E N Akten von Carl Töpfer. Abends: Brillante Illu- A zen an e Taterit e V. nei den 17. Oktober 1876, Borraittags 11 Uhr, | im diesseitigen Bau-Verwaltungs-Bureau abzugeben, i Diese Verbindung wird zur Briefbeförderung benußt E E Gesammtsumme der Ausgaben 41,446,222 a (In dieser Ì | zt, ( Sg 446,222 #6 (In dieser Hodga- ift der Etat am 21, von der Abgeordnetenkammer. genehmigt

--mination des prachtvollen Sommergartens durch Alle Diejenigen, welhe Eigenthums oder ander- in unserem Gerichtslokale, Zimraer Nr. 9, vor der | woselbst auch die Lieferungsbedingungen werktäglich 2h Die F ; » Dez Im L des i 1 c ? ¡4 jen [ i E ; Í Fahrzeit beträgt ungefähr 7 Stunden. aufe e verflossenen Monats hat unter dem Vorsi mte als 10,90 asflammen, Anfang des Gonerts | weito” par Wirssan eit gegen Briti, der C ntraguns “Der Berklage, Wilhelm Hauscils aus Aer Lm M Die ahnait beichgt unge? Si hte, derit-r | 2e Sndiviztchafts-Mirisecs Dr, Srlcdenthal die Kommiffion 5 Uhr, her ree lbe Vo it (lun i in das Grundbuch bedürfende, aber nicht einge- leben, dessen g ‘uwärtiger Aufenthaltsort unbekannt ' “Die Bau Verwaltun d bleibt weitere Bekanntmachung vorbehalten. : / : zur Förderung der Landesp ferde zucht abermals getagt worden. G Dienstag : Diebeiden Klingsberg, E e T taa Sl t e Dr i L R Le : L R d : A s a R : E Oldenb As A Su0 1876. : / Auf der Tagesordnung des Plenums standen neben einer großen Sachsea - Weimar - Eisenach. Weimar, 29. Juli. P klusion spätestens im Versteigerungstermin anzu- | Y [1748] Fitter- und Landgüter 1 Ae V Ne DA Ler on. Ne von Anträgen von Mitgliedern der Kommisfion nah- | Der Großherzog hat nah mehrtägigem Aufenthalt - im Neu- E = | melden. i M s c LM A 2 ; S | _ Anm 1, Angust d. J. werden zu Treysa, Wächtersbach und stehende, Seitens der Regierung zur Berathung gestellte Fragen : städter Kreise, während dessen er eine Probefahrt auf der Weida-

Leutscher Personal-Kalender Berlin, den 10. Juni 1875. In allen Theilen des Deutschen Reiches habe i eine Anzahl der \{önsten Rittergüter, Birstein mit den Postanftalten dasclbst vereinigte Telegraphen- 1) die Zulassung professioneller Reiter (Jockeys) in Hinderniß- Werdauec Bahn bis Teichwolframsdorf machte, am 17. d. die

e Königliches Kreisgericht. wobei bedeutende Waldungen, vorzügl. Wohngebäude (Schloß), im Auftrag zu verkaufeu. 4 ämter mit beschränktem Tageedienst in Wirksamkeit treten rennen zufolge Bekanntmachung des Präsidiums des Unionsklubs Sommerrefidenz Wilhelmsthol bezogen. 23, Juli. Der Subhastations-Richter. Dresdener Zinshäuser und afte S werden theilweis in Zahlung angenommen und E Cassel, den 21. Juli 1876. ? vom 29. Februar; 2) die Erörterung der Frage wegen Ein-

1562. Götz von Berlichingen +. A empfehle ih besonders ein Schlesien von 2500 Morgen welches nohweislich Über 2005 D j ; Y ; ia 5 j j

1E K. Lndw. Ant, v. Grolmann *. (5859) Subhastations-Patent Y O rozent Netio bringi, eine Herrschaft in Mecklenburg n, 2200 Morgen welGe fich Ï er Kaiserlihe Ober-Post direktor. “des oon Hengstmärkten behufs Remontirung der Land-

1785. König Friedrich 1L, der Grosse, vor Pr6ns86n, ubhastations-Pateut. E Ter Sees Prozent verzinst, ein Rittergut bei Eisleben für 110,000 Thlr, zwei Ritter- 4 “Ju Morhach, Regierungsbezirk Trier, wird am 1, August d: J. | L" Oesterreich-Ungarn, Wien, 22. Zuli. Der Kaiser

stiftet den deutschen Fürstenbund. Das dem Fabrikanten Carl Weder zu Briß ge- | | güter und mehrere Landgüter in reizender Lage, nahe bei Dresden. 0 eine Telegraphenanstalt mit beschränktem Tagesdieust eröffnet. N Wenn mehrere Personen gemeinsam die Ausführung ist gestern, den 21. d. M., Abends, von Salzburg nah Laren-

24. Juli. hörige, in Brih belegene, im Grundbuche von Briß | | « Näheres ertheilt kostenfrei 8 Trier, den 22. Juli 1876, eines strafbaren Betruges gegen einen Dritten planen, und burg zurückgekehrt. Braf Andrassy hat fih vorgester::

r ae par U n eli Band XI. E 456 verzeichnete Grundftück nebst D. 1277.) Gaul tiedri® Se schäft D Der Kaiserliche k. Ober-Postdirektor. sodann einer von ihnen in Gegenwart der Uebrigen den Betrug | Abend für einige Tage auf seine Besizungen in Un garn be- 1822. R. Th. A. ‘Hoffmann f. : den 21, September 1876, Bormittags 114 Uhr, E : Dresden, Bictoria- Ste. 20. D Bahnh f uu d. J. wird bei dem Postamte 5 auf dem | dur Vorspiegelung falscher Thatsachen zur Ausführung bringt, geben. i A

1860, Prinzessin Charlotte von Preussen, Tochter | an hiesiger Gerichtsstelle, Zimmerstraße Nr. 25, I | | M En E iat O L TLE E E R hierselbst eine H O ER O Erkenntniß des Ober-Tribunals vom |. E (W. T. B.) Bezüglich der Nahrihten über angebli

Pa Kionprinzen von Deutschland und | Zimmer Nr. 12, im Wege der nothwendigen Subha- Verschiedene Bekanntmachungen: und die Bildung eines Stadtkreises stehen nahe remen, ben 22. Juli 1876 n Tagesdienste eröffnet. . Juni d. I., alle Betheiligten als Betrüger zu bestrafen, auch ortdauernde Aus\ chiffungen von türkishem Kriegss»

E r Preussen *. station sffentlich an den Meistbietenden versteigert, | Ein evang. Geistlicher, der si emerit. lassen bevor. : Cto. 37/7.) as Ui e d Ober-Vofidi wenn die übrigen Complicen den Hauptacteur nicht in der Vor- material in dem Hafen von Klek erfährt die „Politische

y und demnächst das Urtheil über die Ertheilung des | möchte, aber noh schr rüstig, 50 I. alt ist, sucht | Bothum, den 8. Juli 1876. . Ober-Postdirektor. \spiegelung falsher Thatsachen direkt unterstüßten, sondern sich Korrespondenz“ positio, daß lediglih bereits vor längerer Zeit

|

j

amilien-Nachrickten. Zuschlags Stellung als Lehrer oder Borsteher an e. In- erordneten-Kollegium. __ Aw 1. August wird zu Oberlungwiß im Königreich Sa 54 | nur während des Aktes fstillschweigend verhalten haben. „Das für die türkishen Truppen eingelangte Monturen und Proviant- F deu 26. September 1876, Nachmittags 1 Uhr, | stitut _ oder schola coll. oder Rettungshause ‘u. dgl. Das Stadtv ro t K cqui eine mit dem Postamte daselbst vereinigte Telegraphenanstalt a Stillshweigen der Legteren erscheint he Lire e rein passives vorräthe ausgeladen Daden, f telnadiveas aber eigentliche in

i i ena - D s P15 : Ä i 2 ; ' 2 Am 19. d. Mts. verschied in Eisenh der the- | ebenda verkündet werden. Gef. Offerten in der Exp è. d. Bl. su M. P. C. beschränktem Tagesdienste eröffnét werden. Verhalten, sondern als eine zur Irrthumserregung mitwirkende Munition und W.ffen bestehende Kriegskontrebande. Au

: ittex A . " A 7 - j s a eei 4 7 aua - malige Buchdruckereibesißer, Ritter 2c Das zu versteigernde Grundstück ist zur Grund» | niederzulegen. [6281] Soeben ift erschienen : Leipzig, den 20. Juli 1876, Bestätigung der falschen Angaben des Hauptacteurs. fänden , alle derartige Ausschiffungen unter sorgfältiger

Julius Sittenfeld teuer, * bei einem derselben unterliegenden Gesammt- Kaiserliche Ober-Postdirektion | Nr 1a Er O eetths-Anzeiger Dur Allerhö(ste Ordre vom 27. Mai d. I, !st der E rar Behelligungen österreichischer

im noch nicht vollendeten 69. Lebensjahre. lächenmaß von 4 Ar 33 Quadratmeter mit einem Ui / um stille Theilnahme bitten Reinertrag von 0,19 Thlr. veranlagt. Bekanntmachung. des Deutschen Reichs-Anzeigers. | Fahne des 1. Bataillons 1. Westfälischen Infanterie- | Schiffe und der D schiffahrt überh durch die \er bis ch iffe und der Donauschiffahrt überhaupt durch die serbischen

die Hinterbliebenen. Auszug aus der Steuerrolle und Abschrift des | An der hietigen katholishen Volksschule ist eine Ges : Reg i ; ; ; j

; ; N : 7 i G. ts Nx. 13 ein silberner Ring mit der Inschrift: Es j ip ei

Berlin, 20. Juli 1876. Grundbuchblattes, ingleichen etwaige Abschäßungen, Lehrerinnenstelle zu beseßen. Gehalt: 900 M. c eb, i: M e S A ; s Uferposten dürfte, der „Presse“ zufolge, nun definitiv ein End

E : _| andere das Grundstück betreffende Satweisungen von 4 zu 4 Jahren steigend um 75 # bis zn betreffend die / ; 2 Königreich Preufien S aria ia A R Eon am 14. August 1870 ver* | gemacht sein, Die Belgraber Regiecung habe sih infolge der von

D, Frau Helene Sihelm (widan und besendere A MSSaugten sind in unserm | 1200 A Ee Dienstjahre werden zur Hälfte | Besteuerung des Gewerbebetricbes im ‘M Ministerium der geistlihen, Unterrihts- und otb und starb in Folge dessen: Sexgeant Evers, verliehen | Desterreich-Ungarn gemachten Reklamation entschlossen, sämmtliche

xn. Premier-Li i: nier ureau V. einzusehen. angerechnet. : Be « a E: E, U S ü . 5 ; : n :

feld (Mülhausen i, E.) Frl. Marie AA Alle Diejenigen, welche Eigenthums- ‘oder ander- Bewerbungen nimmt entgegen Umherzichen und cinige Abänderungen 0 | Medizinal-Angelegenheiten. Für die Zukunft i +48-Nfkti 4 Strandposten von Belgrad bis zum Eisernen Thor einzuziehen. E RA mit Hrn. Ober-Amtmann obert | weite, zur Wirksamkeit gegen Dritte der Ein- Hoerde, den 14. Juli 1876. [6108] “ntyi Bei der Realshule in Aachen if die Beförd i ESs unft dürfen auch Prioritäts-Aktien be- | Zur Defension sind sie dort überflüssig, weil dem Versprechen. der

. Wagner (Kobbelsdorf). tragung in das Grundbuch bedürfende, aber nicht Der kath. Schulvorstand, des Gesetzes wegen Entrichtung der ordentlichen Lehrers Dr. Anton Lieck e Mr erung des | ziehungsweise Obligationen der Niedershlesi\{ch-Mär- Pforte gemäß deren Kriegoflotille nur bis zur Timok-Mündung

Verehelicht: Hr. Kreisgerichts-Rath Albert Schulze eingetragene Realrechte n zu machen haben, Gewerbesteuer vom 30 Mai 1820 A migt worden, j E L N Hammer if Sd r Resort dée ‘Milità Ve R a ats A p R in mit Passe a T eso E e

+ Y 2 r-Verwaltung zur e Thatsache gegeben, daß ein mit Passagieren eter Dampfer

mit Frl. Louise von Schulz (Brandenburg). —" | werden aufgefordert, dieselben Vermeidu : i A / ' ba Lieutenant Friedri von Selchow mit Fil. | Präklusion spätestens im VersteigericigFermia a Die Stelle des ersten Bürgermeisters Bom 3. Iuli 1876, h Königliche Bibliothek. estellung von A mtskautionen zugelassen werden. der Staats-Eisenbahngeselschnft am 11. d, Mis. - Nahmittags

edwig Kraß (Stolp). Hr. Kreisgerichts-Rat reis 20 S. L 4 ; ; D i : oute mit Frl. Agathe Nr e e Warten: | "Berlin, den 16, Juni 1876, Der Stadt Bohum Berlin, Expedition des Dentschen Reichs- und E findá nat gaähsten Woche vom 31, Juli bis 5. August c | menden Die n Mag e M n U Lin mi R E E 7D n: Ein Sohn: Hrn, Bank - Direktor E Aie wird in gester Zeit vakant weten, Mi deetoen | m0 M Wühelm. B m T Pilioiger o Faroaph 24 des gedruion Auguges aus, der | sür jedes Armee-Corps in ter E E omaaibos 1 A Des Dos CMEe N C L RS v. Buceanmag, N Eine Tochter: 4 i: 1500 M. als Repr@entaliondgelder bei Berechnung In Kommission bei Carl Du Verlag, L Ai Bibliothek entliehenen Bücher statt. Ls werden dA befindlichen Garnisonlazareth ausgeführt, welches mit den hierzu E g ar L E Steil declolben ats so weit vorge= rn. Kreisrihter Bahmann (Thorn). Hrn. Subhastations-* ateut. der Pension aue Ansay bleiben, verbunden. 8W., Königgräßerstraße S aat 0d p e Diejenigen, welhe Bücher der Königlichen Bibliothek in erforderlichen Apparaten ausgestattet ist. Werden tönne. Der Zolltarif s has Set ils die COAN

tabsarzt Dr. Jarosh (Bensberg). Qualifizirte Bewerber werden ersucht, ihre Mel- Auswärtigen werden die Geseßhzes- änden haben, hi i G l j O Gestorben: Hr. Rittergutsbesißer und Landes- j Das dem Kaufmann Buen Heinrih Geißler | dungen bis zum 10. August cr, bei dem Stadt- Bestellung von 25 und mehr Exemplaren einer n dén Boruitlacft h aufgefordert, solhe während dieser Zeit NaÿŸ Beéndigung der diesjährigen Herbstübungen wer- | xung des Zoll- und Handelsbündnisses sind vollständig formu- ältester Rudolph Weinmann (Preichau bei Steinau). j zu Berlin gehörige, in Steglih belegene, im Grund- verordneten-Vorsteher, Rechtsanwalt Eickenvusch hier, Nummer mit 334%/ Rabatt) Seitens der Expe- dar en zwischen 9 und 1 Uhr gegen die | den die 3. und 4. Escadron des 3. Garde-Ulanen-Res=- | lirt und zur Vorlage an die Legislativen reif. Das leßtere

ph M n l / erordn tu M über ausgestellten E ¡ickzuli j Hr. Premier-Lieutenan: Johannes Genß (Ernsee ; buch von Stegliß Band 6 Bl. Nr. 220 verzeichnete | einzureichen, 5967] j dition franco zuge)andt, wena sie der Bestellung den A mpfangscheine zurückzuliefern, iments vo1 en na otsd in w 3 ritt roi bei Gera). Hr. Ober-Appellations-Rath a. D. Grundfstück nebst Zubehör soll E Das Ausscheiden der Stadt aus dem Kreisverbande | Betrag in Reichs-Brie} marken beifügen. y E s dund 9 D B A [9 : E n igt Aue gee A

—4

-—