1876 / 200 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Inserate für den Deuts@en Reihs- u. Kgl. Preuß, Deffentlicher Anzeiger. Feserale nehmen an: das Central - Annoncen» D r i Í t 4 B é ï l 11 g c

Staat3-Anzeiger, das Ceatcal-Handelsregister und das

Í der - ? -— 6 S 7 Postblatt nimmt an: die Königliche Expedition 1. Steckbriefe und Unterauchungs-Sachen. | 5. Industrielle Etablizsements, Fabriken und Mohrenstraße Nr. 45, die Annoncen z D i d N Î A ; F Af il 5 Í A S Taiat ax be Mag Eben | L Beri Pres, | ® (fee Fabiwmn Paten us | H T n E Bee P F zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preupishen Slaals-Anzeiger. Prenßisehen Staats-Anzrigers: 3. Verkäufe, V h E * E A tmachungen. Bi ogler, G. L. Daube & Co., S F : j J Y v Berlin, 8. N. Wilhelm-Straße Nr. 32. 4. Verloowung, Amortiaztion, TinzzaMung & Theatar-Anwigen 5 Se E Bare La 2 200. Berlin, Freitag, den 2. August 7G. . lichen Papieren. . Familien-Nachrich beilage i S —————— “n diefer Beilage werden bis auf Weiteres außer den gerißtlichen Bekanntmachungen über Eintragungen und Löschungen in den Handels-, Zeichen-u. Musfterregistern, sowie über Koukurs e veröffentlicht :

Ste@Æbriefe End Untersuchungs - Sachen. * einca blonden, im Entstehen begriffenen, noch kaum : j ; L its É ; 1) Patente, ; ia Ztaats- Foutn beh escri S ifi craine

B f bemerkbaren Schnurrbart, bekleidet war derselbe mit Danziger Privat-Actieu-Bank. Status der Chemuizer Stadtbauf Ñ die Uebersicht der anstehenden Konkurstermine, | 2 tp s “a Reichs, a „und A Les anae E Sukbmisfionsterrain efauntmahung. einem s{chwarzen (oder dunkelbraunen) kurzen Stoff- ¡7047] Status am 23. August 1876, in Chemniß 3) die Vakanzen-Liste der durch Militär-Anwärter zu beseßenden Stelien, 9 die Sa O ay Eisenbahn- E E E ahnen,

Der unten figualisirte Realschüler Otto Breu- rock mit von demselben Stoffe überzogenen Knöpfen, ! Activa. 4) die Uebersicht vakanter Stellen für Nicht-Militär-Aawärier, 10) die Uebersicht der bestehenden Postdampf\cif- erbindunaen mit transatlantishen Ländern

fedt aus Bettingerode, Amtsbezik Harzburg, hat graue genärbte Stoffbosen und Weste, einen weiß- | Metallbestand - - + +- & 1,021,704 | [7060] am 23, August 1876, 5) die Uebersicht der anftehenden Subhaftations-Termine, i f / 8 q : f

99 am 17. d. Mts. aus der Wohnung des Lehrers leinenen, vorn zur Hälfte abgerifsenen, sonft aber Reichs-Cafsenscheine - . g 260 Activa, 6) die Verpachtungst-rmine der Königl. Hof-Güter und Staats-Domänen, sowie anderer Landgüter, 11) das Telegraphen-Verkehrsblatt. ug

o in Goslar, woselb er in Pension war, ent- noch gutem Hemde, buntem, alten, wollenen Hals- Noten anderer Banken . . ¿E

Cafsa —— Z fernt, ist bislang nit zurückgekehrt und ist Grund tuch, einer hoben, oben auf dem Deckel in der Länge Wechseibestand . . « « « - 8,832,089 Metallbestand 4 238,652. 46. Der Inhalt dieser Beilage, in welcher auc die im §, s des Gesezes über den Markenshuß, vom 30, November 1874, vorgeschriebenen Bekanntmachungez veröffentliht werden, erscheint auÿ in zu der Vermuthung vorhanden, daß derselbe sich nach von etwa 4 Zoll zusammengenähten s{chwarzen fei- ; Lombardforderungen . . . « 796,940 Bestand an einem besonderen Blatt unter dem Titel

Serbien za begeben beabsichtigt, um in dertige denen Müßte mit breiter Quasfte und alten abge- : Effecien-Bestand 203,720 Reichskassen- “e J Kriegédienste zu ircten. schnittenen, sehr defekten Stiefeln. Ec trug ferner ; Sonstige Activa . . . » 300,994 cheinen - s 18,109. / entra - dn É S- É ¿n L â é é é N 926 Auf Ausuchen des Vat-rs werden nun Alle, einen eihencn Krücksteck, an welch:m oben uad unten : FPasaivas Bestand an s + (Mr. ch2 :)

welche übec den Verbleib des 2c. Breustedt etwas ca. Fuß lanz die Ninde abgeshät war. Endlich : Grundcapital 4. 3,000,000 Noten an- ; r 1 Do ; durd Dof alte ì 3 - Register c s i cheint i i D E H :53 27 S ; e T S Mle E E ' c ¿ Das Central-Handels-Register für das Deuische Rei kann dur alle Post-Anstalten des Ja- Das Central - Handels - Register für das Deutsche Reich erscheint in der Regel tägli. Das M AUIgENA, wn, M ARITCONe L, Wis als besonderes Kennzeichen neh bemerkt: daß - E En TOIOOO derer Banken 144,200. —. und Auslandes, sowie he Carl Heymanns Verlag, Berlin, 8W., Königgräßerftraße 109, und alle Abonnement beträgt L K 50 4H für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 S ry Arqu Argen S theilungen schleunigst der 2c. Seidel auf dem einen Unterarme ; Umlaufende Noten . « . » + + 0 2,195,600 2) Bef & 401,017. 46. Buchhandlungen, für Berlin au dur die Expetition: 8W., Wilhelmstraße 32, bezogen werden. Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 30 S. ei der unterzeichneten Behörde oder dem Amtévoigt ein Herz mit dem Fleisherwappen tätto- j Sonstige tägli fällige Verbindlich- ) Bestand an Wechseln . . 3,774,355. 03, i d edit R Müller in Harzburg-Bürdbeim zu machen, resp. wirt hat. Wohlan, den 22. Auguít 1576. E o e 455,482 3) Bestand an Lombardforde- Ï Tia i i ¿riländi Berk läßt G Mi An- | große sowchl wie kleine, genöthigt sein ihre Pro- / kauf dererseits aber ist den Handwerkern und das Betrcffen desselben dem Vater selbst, Gemeinte- Könizliches Kreisgericht. I. Abtßeilung. : Verzinsliche Depositen-Capitaliana . 4,926,030 rungen. _. « : * « e 196,107, 05. Fatente. | iriländishen Verkehr läßt fich die An- T biioa ved E O I UEE S R E Tr t -Autírei- vorfteber Wilhelm Breuftedt in Bettivgerode, teles : | Sonstige Passiva L 100,102 4) Bestand an Effeflten. . . , 92,778. —. S B i __ {wendung solcher Zeichen vielfah niht ent- j 2 tion bedeutend einzuschränfen. : erkäufera dringend zu empfehlen, mil, Aus Les grapbisch auf des leßteren Kosten anzuzeigen. : Offene Strafvollstreckungs-Requifition, Der ; S 9) Bestand an sonstigen AL- 4ireußen, Königliches Ministerium für | hehren, theils um im Zroishenhandel die | . Zur Reform des Zahlungsverfahrens | bung ihrer Rechnungen prompter zu tein und die- Signalement dés 2c. Brustedt: | Zimmergeselle I Angust W ! Eventuelle Verbindlichkeiten aus wei- tiven 460.645. 47 Handel, Gewerbe und öffentliche | Bezuasquelle b ¿ t theil äunert fih der Bericht : | selben in der Regel gleich mit der Waare zu über- " iltert 16 abre, : : R ohann. Angn) egener aus | {er begebenen, im Julande fälligen “Passtea. G d L E | ezugsquellen verborgen zu, haïten, theils um Ein \{werer Druck lastet auf dem gesammten | senden oder jedesmal am Monats- oder Viertel- L Tal'd gen Änigtet, gros Meter (dim S8 des | Wed e e 383,080. | H Das Grundeapital“ "K 510.000 E lan c fan E Haazx: dünn und blond | ait, welcher sih Anfangs Septemkter vorigen Jahres | [S E T E E 7) Der Reservefonds . . E G020T 53. Dem Gi ge e o ¡ Namens oder Der Birma hl geflalten, | mäßig ausgedehnter Kreditgewährung! | gewisseu Rabatt zu gewähren.“ j : B 2si{tsform: | tin Molt 8 N c R ZI s i V : i; L E ist unter dem 23. August 1876 ein Patent überhaupt eine angemessene Bezeichnun u | Diesem entgegen zu arbeiten, ist dringend geboten, | In dem Kapitel Eisenbahnwesen enthält der ie s ; A O fee Seines aae L E | E Cme A E L Noten S 503,000 auf einen Verdampfapparat în der durch Zeich- e ‘Das Waarenzeihen is das cinfas d Dielen wte hödst iGetierib; eun A Mit- | Bericht lend Stelle: | Zähne: gesund, | bât if durch Erkenntniß des Vene Gerichts oa j [7046] am 23. August 1876 9) Die sonftigen täglich fälligen f tat seian und Beschreibung nachgewiesenen Zusammen- | gekürzte Herkunftszeugniß einer Waare und eine | tel hit pan werden Ne, unter den E | d Mee E E S Vi N S Rat Mtatea Uit eA e E ALZCE E E E Î ] ; jeBung, : j | taändli S r j und Kaxfleuten eine Einigung zu Stande zu bringen, j der bleibende Aus]chu es deutschen Handelétag ugen L, blaf j 3. Mai diejes Jahres wegen Diebstabls zu einer j A GHEV S Metallbestand & 981,710, Reidhs- 10 Gie NN FeR - » L e SO/OOT, A7, auf drei Jahre, von jenem Tage an gerechnet, und ; verständliche Sprae Ie Denen IEEA um weig prrges Sbligeben L Ziel A seßen is | an die Saidelfannner mit folgender Anfrage: „ob | “_Gcsichtéfarbe: blaß. | Gefängnißstrafe von 4 Wochen r chfskräâftig ver- | kafsenscheine M 1360, Noten anderer Banken ) Die an ne BUURIIZEES für den Umfang des preußischen Staats ertheilt Bildungsgrad?s, die rechtlihe Anwendung defs- | Verfah ¿e in England freich ei iht im Falle des Widerst s iïchen wobl wor- Derselbe i bekleidet gewesen mit dunklem Tuch- ; urtheilt. Der jeßige Aufenthalt des am 28. April | 196,500, Wechsel 4 4,905,540, Lombardforde- ebundeuen BVerbind- worden : selben dient dem Fabrikanten zur Wieder- Le ahre E c ov ng E Bran O 4 L i Ee de O pes At r e I S reck, weiß und warz karrirten Sommerbeinkleidern, | dieses Jahres aus der Königlichen Zwangsanstalt zu j kungen 4 1,037,700, Sonstige Activa M 499,440. Uchfeiten . , - . , s 3,528,300. —. L i : ¿1e & | erkennung seines Fabrifates und dem Käufer ai bédbstens s p Lr Tae "ega nas vid pt pág i dete * Buy ‘wre Mir eiae uh bên awfliy falbéledernen Hai bstiefeln und niedrigem b:aun- } Graudenz nah Danzig entlassenen, dort aber nicht/ Passiva: Grundkapital #. 3,000,000, Reserve- D Die fonstigen Pasfive L L20 T45 OL Den Civil-Ingenteuren Riehn, Meier S zur Erkennung der Herkunft der Waare, falls e G stens ein BaN M D tides Geidäft | a E S Ls irea! Salons art gad ted grünem Filzhute und füh1t ein Doppelterzerol / eingetroffenen Wegener hat bisher nicht ermittelt ! fonds A6. 707,130, Umlaufende Noten M 2,288,000, Weiter begebene und zum Incaffo gesandte im Wolf zu Görliß ist unter dem 21. August 187 Ai t 2 df A ann fann für ein ge]iherteres und f äi gen 1 Anforderung eid fahrt andere! bei fich. i werden fönnen, weshalb wir um Vollstreckung der | Sonstige täglich fällige Verbindl:chkeiten A 3010 Julande zahlbare Wecsel A 211,800. —. ein Patent genügende dder Ungen gende Güte der Waare Aussicht erlangt werden. jeits dur Ankauf und bezw. Steins dex iu Weolfenbüttel, den 23, August 1876. : Strafe an dem Wegener im Betretungsfalle, fowie * An eine Kündigungéfrift gebundene Verbindlichkeiten auf einen Kohlen- Entwäfsezungs- Apparat in der die Aufsuhung des Fabrikanten wünschenswerth solchem Widerstreit begriffenen E F Herzogl. Braunschw. Lüneb. Kreisdirektion | um Nachricht hiervon ersuchen. | M 1,367,960, Sonftige Passiva Æ 17,600. i i durch Beschreibung und Zeichnung nackgewie]enen macht. i s Der Jahresbericht der Handelskammer E des Os E S A par Spies. [7061] j Belgard, den 21. Juli 1876. [6399] | Weiter begebene, im Inlande zahlbare Wechsel L 034i K c : Zusammenseßung Die allgemeinen Grundzüge des Gesezes find, | zuy Cassel für 1875 schildert das dortige Geschäft | 28 A ier s "n B ribsGattlichen Steck s L M t; 2 Königliches Kre'sgericht. L Atcttheilung. M 522,880. cipziger a} enverein. auf drei Jahre, von jenem Tage an gerechnet, u in furzen Worten zusammengefaßt, folgende: während des verflossenen Jahres als eiR sehr wenig Rräfte des E Bete Leben fei Bre, Ge i Ga Aae S e Die Direllion. S E ZEN 23. August 1876. für den Umfang des preußischen Staats ertheilt | Der Schuß eines Waarenzeichens wird bedingt günstiges. Von allen Getreidearten haite Weizen Ie 8 va,

damme bei Borschen, Kreis Steinau, eine Frau von! Ediftal-Citatioau. Der Landwehrmaru Carl | E, 7 worden : 2 L: L : t S Die Kammer beaniwortete diese Frage dahin, O I e Ee ; : j Ver L rma Ls s {dur dessen Eintragung in das Handelsregister allein und zwar furz vor der neuen Ernte in Folge | daf se ein möglichst einheitlihes und stabiles, gan s E t E E | E D, O am 14 Zunl 1840 zu | [7057] Ueberfihî Metallbestand R «M 1009040 Dem Civil-Ingeni-:ur Adolph Mezger in | am Orte der Hauptniederla\}sung des betreffenden anhaltender Regengüsse im Juli einige Aufmerksam- Q evland N N e Taelisuslen s e ihrer Bagrsdaft beraubl, worden, D einen der | Bt e Talg ite rot e Ga] der Magdeburger Pribatvaul. J B E Cle mtereBaries 2 M0 giibng (f unier dem 23 August d. Ss. ein | Gewerbetreibenden, Ueber den redtmähigen | (ilt "hinter "der des Vorjahres bedeutend «zurü, | fle hn erflätE anen an Yas E es dem andern gelungen ist, zu entkommen. Dieser j des deutschen Reiches verlassen zu haben. Es ift !| Activa, S S erer Banken 261,900. Patent N E . _. _| Besiy eines Zeichens entscheidet lediglich die | 53 S t M N zuruc, | fir möglich erklärte. Stloés H O E T E ; E ; S L L N EN: [M á -9 par, 94 505 Bo chine in der dur Zeich- Es: i No ggen spielte eine noch kleinere Rolle als Weizen, Leßtere ist den angestellten Ermittelungen nah der } deshalb gegen ihn auf Grund des §. 360 Nr. 3 des | Meta pes a 852,635. e E i S ARS ues eine en N c@iésenen T Priorität der Anmeldung desselben, ohne daß | da bierin fast gar keine Bezöge gemaht wurden und A —— RUSLgE S August Seibel aus Gärtelsdorf, i Reichs-Strafgeseßbuckchs die Untersuchung eröffnet und ? S assens ga E 17,000. Effekten g 317115 felia ; / i ein Aufgebotverfahren stattfindet. Die wissent- meist nur Konsumgeschäft damit stattfand. Der Jahresbericht der Handelskammer S E A BNE werden da- | Termin zur mündlichen Verhandlung auf den 27. irr Stan Er rp sonstigen Aktiven : 832/653. guf drei Jahre, von jenem Tage an gerechnet, und für lich widerrechtlihe Anwendung eines Zei- | Auch das Geschäft in Gerste konnte sich nit | zuy Crefeld für 1875- äußert ih zur Frage der de rg! Ae f ai E j E E L IE im Viengen : Lombard-Forderungen s E Béifiva, 1098. den Umfang des preußishen Staats ertheilt worden. chens wird mit Geldstrafe oder Ss wie on Me E a i E: Baarzahlung: Dur die Regelung der ole E ; P lis : yi j E e, Zimmer Nr. 32, anberaumt wor- | S stige Activa N 259 | Das Grundkapital ( E N Soli .- | geahndet und verpflichtet zur Entschädigung des größere Transitgeshäfte gehörten zu den Selten- | emission der Banken wie der gesammten Bankfrage tcanéporticen zu laffen. Privatpersonen, die von } den wozu der 2 Pactold mit der Auforderuzg vor { Sonstige Activa e 216,352 F REE o 3,000,000. Dem Herrn Th. Kieserling zu Solingen ift g L s / ; j f t n d nb d i entli Eins 3 Kredi E LeE L r S ; E ELE e ¿ L cl ¿L Los 4 c ij -+ L - . ' Y 1 _— s E Ï T . Daf L - 4 î » l E V em udve Brod- e 1g B 1s dem äufenthalte des 2c. Seidel Kenntniß havin cder geladen wird, zur festgescßien Stunde zu eri@eiitn | Passiva, Der Reservefond ° 115,148. 75 unter n 22. August 1876 ein Patent Berleßzten beziehungsweise zur Erlegung einer heiten Hafer machte vo r hat man eine wesentliche Einshränkung des Kredit j t

E „Ae l G ; 2 : ck F MARS 6 E, 5 m. ars 11s | frü g ens feine Ausnahme, indem sens i irt, dieselbe hat aber verhältniß- erhalten, wolle gesäumt j L 4 feige Moctietdii a4 L l Grundkapital . „. Ó ; Der Betrag der umlaufenden Noten 2,613,200. E : Be . | Geldbuße an den Beschädigten. Ausländer kön- früchte Gesagten ebensowohl keine unwesens inaugurirt, ber

erbalten, wollen davon unge/äumt der nächften Ge: | und die zu seinex Bertheipigurg Uienenden Beweis» | Keiervefons - - . . : 7 G1 | De eule t auf exen durch Zeinung and BesSretbuns nab" | Ee nier Borausfehung des Reciprocität durch | (1d erin 1 due (Mrintte Bedarf Lier und der | alle Shichita des Handels und der Industrie bis

erwachsen dadur nicht. Zur näheren Bezeichrung unterzeichneten Gerichte der of alt zeitig vo Umlaufende Nein. 2,359,080. bindlichkeiten (Giro-Kreditoren) 1,633,208. 75 È drei Fabre, von jenem Tage an gerechnet, und Eintragung bei dem Handelsgerichte in Leipzig E Er Ege L ‘: alle Schichten des Handels und der n! us E l

S I E ( ( zte dergeftalt zeitig vor dem‘ F. l ; Die an eine Kündigungsfrist ge- aus 251 1 r ck ; Lags - 3 ausnahmsweise sehr billige Preis des ungarischen | auf die weiteste Grundlage jeden Haushaltes die

r 2c, SOC Ld open ves angege Derjetbe j Termine anzuzeigen, daß sie noh zu demselben her- | E täglih fällige Verbind- brndener Vécbindlibtlten g 78 879. 85 für den Umfang des preußischen Staats ertheilt | gleihfalls den Markenschuß erwerben. __| Mais, womit ganz Deutschland febr reihlich ver- | Reform vollzieht. In diesem leßten, kleinsten

ist Aeg Suß 2 T N E Mlioee, Ca S E s U GaLe S4 Ausblei- : eva. e O E Die sonstigen Pasfiven S. 199005, 60 worden. Eine öfter gestellte Forderung der Kammer ift | sehen wurde, erhielt die Haferpreise unter Drudck. | wirthscaftlicen Kreise liegt sogar unserer Meis

e O E t B, ve ? S ‘n d mi 4 nterlu@Œung U î p I 0 G S . . .‘ . 1 . T p É G e p o S : - (J ¿ ca S F, 5 46+ 5 15 Fr 1 i erfte L aas 4 c; » Fi o

i “s Ee blassen, jedoch durch die Sonne | in contumasiam verfahren werden. Grünberg, ten Sent 3 ‘bindlichkeit n aus weiter E i R T E at BA T ein Patent C S 1876 daireffend a Ani A Museen Das Geschaft in D Aen t brindend klein gewesen. a Ea L Med Ti E Éaieu eiwas gebräunten Gesichte, mit etwas aufgeworfenen : 19. i 187 K3niglices Kreisgrri , Event. Verbindlichkeiten aus weiter Ll. —, T 20. U L : ! / Y | etzt: E E x : A Le E A E

Sivven, Er J Monte hrzaciWaltiene d Saa n a e Deli Kreisgericht. 1 Ab-| = begebenen, im Snlande zahlbaren Die Direktion des Leipziger Kafenverei!3, auf cire Stempelmaschine in der durch Zeichnung | und Modellen, welches am 1. April 1876 ins | Auch Raps fonnte sih der allgemeinen Ungunst | der Baarzahlung bei dem untersten Konsumenten

: - s : t Wechseln 27 1,276,149 ——— und Beschreibung ez]äuterten Zusammenseßung, ohne | Leben getreten, erfüllt worden. Aehnlichen nicht entzichen. Las ESrnkerejuitat war E dem | eingeführt und dadur der Verschuldung der Familie

Verloosung, Amortisation, Zinszahlung u. \. w. von öffentlichen Papieren. | Magdeburg, den 23. August 1876. i C San in der Berußung bekannter Theile zu | Zwyecken dient das Geseg, betreffend _ das O An R S os B ed „Swan Been F S i Q) G 7 F es änten, N : K E E , s das Berhailniz Zt)

\ 4. z D 16 L He y : j 0ImImeCrz Bank in Lübeck. ¿s N e voi jenem Tage an: gerechnet, und Urheberrecht an Werken der bildenden K, dortigen Plaße betrug ca. 40,000 Ctr. im Werthe | den weiteren Vermittlern des Geschäftes, zwischen

C 4 O (l C ISCH (f Iil= i Cölnische Privat-Bank. | gg Status am 23. August 1826. für den Umfang des preußischen Staats ertheilt | Und das Geseg, betreffend den Schus er | von 2. Mill. Mark. Ein- und Ausfuhr ca, 15,000 | Fabrifanten, Grossisten und Detaillisten leichter

E E 9 | Uebersicht vom 23. August 1876 L M worden. : Photographien gegen unbefugte Nachbildung. | Ctr. im Werthe von 800,000 & Das Colo nta“ | regeln laffen. i N

! i gui ‘7 | Metallbestand . : e « 6 963,636. 33 i G Lambert & Leulli Der legislative Shuß der Muster und Modelle | waaren- 2c. Geschäft hatte zwar nicht durch un- | In dieser Beziehung liegt ein langec, beschwerli-

á 8,340, _Don Herren L. Cahen g Au it 1876 i ift ein für die betheiligten Kreise niht zu unter- günstige Konjunkturen, aber unter verschiedenen Ka- | her Weg vor uns, dr nit ohne das höchste Auf-

123,900. P, E in uitter dem 29: Baan : \häßender und als ein wesentlicher Faktor zur | pitalverlusten e R e dortige Umsaß e gebot und den vollen Einsaß der ien Bra A

aten ; c, d en Ginduftri j lonialwaaren, Landeéprodufkten, Sämereien wurke | Jndivi 3 iele führt. Der Zinsverlu]k

7269999. D auf einen durch Zeichnung und Beschreibung nach- Hebung unserer R E “ps M Ane is 41 Mill, ei bábt, Das Geschäft in S i Me E N L tet

471,805. 90 gewiesenen Kontrolmanometer mil elektrischen | zu b.trachten. ögen sih die großen Hoff- | iländischen Wollen blieb anhaltend ungünstig. | auf unserem hiesigen ¿ndustriellen Leben nicht weni-

——-

1,211,200 | Wechselbestand 23,000 | Lombardforderungen. . 630,000 B a

G E E auf unsere den Umtausch der Prioritäts-Obligationen un- S an Ne.

serer Bahn gegen 3°/, Königl. sächsische Rente betreffende Bekanntmachungen vom Beftand an Wesel a ife in sei ; j i

S E | ) 2 2 Beke ? ¡l t E 8,744,700 Täglich fälli » S Alarmpyfeife in seiner Zu- | nungen, welche vor und bei Berathung dieses | 5 E i : E ie S Q tes zt

30 : c L S R E: - S c HFatas Täglich fällige Gutha Alarmkontakt und Alarmpfelfe nungen, Ie h p D im Ganzen betrug ca. 10,000 Ctr. im 0 er gesammten Nation, es ist ein

30. Juni, 31. Juli und 12. August a. Ds bringen wir hiermit zur Kenntniss, dass Su an O LSO IIeennges 931,800 ; “iat Aer e e e 15 S sammenseßung, obne Jemanden in der Benußung | Gesezes in faft allen maßgebend.n Kreisen ge- e E 2 Mil. M. Aus dem Casseler Woll- ies g A a btionsverhältuifsen, wie nach dem 31 Au ust d J Bestand 2 Su s “A s | Sa Gs 1229, (94. béfannter Theile zu behindern, S hegt wurden, in reihem Maße erfüllen. markt wurden 2429 Ctr. zugeführt, deren Ver- | denen des ganzen Volkes, der gehoben werden muß.

: E E d. | a ean E M | Grundkapital #4 2,400,000. auf drei Jahre, von lenem Tage an gerechnet, und E faufspreise zwishen 100 und 205 G variirten.

aus den in der Bekanntmachung vom 31. Juli a. c. angegebenen Gründen für je Grundkapital , . . i “K | Reservefonds . . . . . . . » 240,000, für den Umfang des preußi\chen Skaats ertheilt An Braunkohlen seßte die fi.kalishe Braunkohlen- E

En l i

5

N d : Activa [7059] | Rei ; / e Én 2 D E s S 7059] | Reichs-Kassenscheine E (rerellschast, Metallbestand einschl. Einlôzungs- L | Noten anderar Dankea. o o e

C OME An G S ; L S 3,000,006 } Bank j : d i : : Habibte im S. 1875 fs Die Crefelder Sammet- und Seiden- R s Sgt reie Nominal einschliesslich Coupon vom 1. Januar Sms Rg 750,006 | Ber elios Utich Mitige Verbind- E E Eisenbüttenbesizern John Octavius E Mee e H rae grube am Hab L CE. Sena N 796 Ctr. 4 ate \cildert der JahreSbericht der dortigen 76 neben 400 Mark in 3°/, Königl. sächsischer Rente keine Baarschaft mehr g Betrag der umlaufenden Noten . 2 641,700 | 1ichkei f en ijenhuttenve}BerTT A ür die Kretse H1r! : 2 E i ; S A C S Una 1 E f fnr 1875 in folgender Weise:

„B A N C s 4 9 2 E ; * 14 FANM; S E E | E aa 1,265,107 d Ambrose Edmund Heath Fabr 1875 b ft über die Flachs6spin- | mehr ab, als in 1874. Das der Forderung nahezu | Handelskammer fur 18/9 in 70 gender Be E währt werden kann ck— Soustige tägli fällige BVerbindlich- | An eine Kündi i E A ute x Bus E ( Ds Ae VECE E O I : L A ¿hz f Gt eiohs Rei einem Vergleich wit der übrigen Industrie T A ; j S ! digungsfrist gebun- Buélev Butler, Beide zu Kirkstall Forge Leeds | nerei, daß in Folge des stockenden Leineageschäfts | gleihkommende Debitsquantum auf den betriebenen Bei einem BVergle: : tigen Uu . Nachdem die überwiegende Mehrzahl der Obligationsbesitzer ihre Stücke zum G Se Facdienuzéfrili gebundene Ua S dene Verbindlichkeiten . . , » 2,859.439, N des Grafsaft York in England, ift unter dem | in der ersten Hâlîte des Jahres die Garnpreise auf | 12 Privatbraunkohlengruben des Keeises Gatte stellte Rae E s Fane de A Umtausch angemeldet hat, fordern wir die Zurückgebliebenen im Interesse des Zu- | _Verbindli&feiten i L 4,235,200 E E n ee s MUEON 21. August 1876 ein Patent 2 einen ‘noch uledrigezen Standpuuft herabgedrüdt | sich in 18/9 auf 1,146, 191 Sir. D Es O Adstinen Fabre in so fern günstigere Verhält- standekommens des Bahnyverkaufs. und unter Tine C Ala SOEALLGGA Nachithoilé u Gie D s f , "38000 | räcludirte Thalernoten -. , . ,y 10,710. auf eine Vorrichtung au Seen E wurden, als pee ren n Den e IS E Vergleich zum Jahre ie Verkaufspreise r O m L Lu R Ce bei Fabri»

H L E n.1 S E aal t Ora R S N | E 4 i äben oder Röhren zum Berhuten | sebr ünstigen Geschäftsjahr atten. Der | 9,7 ‘/0 3 D s E E E L O R tERDOET Falle des Misslingens für alle Betheiligte, nochmals dringendst auf, ihre Stücke bei Eventuelle Verbindlichkeiten aus weiter begebenez ; Event. Verbindlichkeiten aus walte ues SENE eßteren während des Er- L Seit A Verkäufe waren nur mit Ver- gegen im Wesentlichen dieselben wie in dem Jahre fanten gelang, dn vorhandenen A N der einer der nachstehend bezeichneten Stellen zum Umtausch einzureichen. : im Snlande zahlbaren Wechseln & 383700, weiterbegebenen im Inlande faltens in der durch Zeihnung und Beschreibung | [uft zu erzielen. Am schwierigsten waren Werggarne | zuvor, indem für die gejammten Braunkohlen C E E A A O S Die Einreichungsstellen sind wie bisher: | G@öln , den 24. August 1876. zahlbaren Wechseln h. 166,047, nachgewiesenen Zusammenseßung fu abzujsezen, weshalb von diejer Ke ae as 343,209 “Mr af eug t: Bes pu gerne ey aünftige Se E Seidenindustrie in Frankrei Ï ® »] x » =A151 j E R d auf drei ienem ; rechnet, und Faghres ein verhältnißmäßi vie erer Bestand | Ver zuru T DeI l 1e, E Cy i Es E In D R e der Dresdner Bank, [7045] * Die Direktiou, Fär que: ales, won E Ten Staats ertheilt des T aiL Linde, In den E bres war auch * nur 195 Bergarbeiter E. No RE uo der Ses fue T L T E E N Tes ei der SäC f es \ 7 A P . j s s j » 2 Norhältniß ftets ei : &+ | bôcigen, gegen 234 Arbeiter in 1874, beschafligl. | falen auf den ein aus _ é T GIA : S hsischen Creditbank, : Stand Der Frankfurter Wank j EEremer ank. ai das Verhältniß ftetd ein umgetebrie Ben fast überall Böhmische Braunkohlen wurden nah hier | Märkten zu heftigem Konkurrenzkampfe heraus, der 111 Presdct bei den Herren Günther & Rudolph, ; am 23. August 1876 i 7059] Uebersicht vom 23. Angust 1876. A A aaftigea Ausfall Slagernte in Folge dessen | eingeführt 322,682 Ctr. gegen 360,665 Ctr. im | ganz natürli eine erheblihe Schmälerung des in Leipzig bei der Allgemeinen Deutschen Creditanstalt, L L E e Steigerun iz rapi

| Reichskasser scheine 421,000. —. | Noten anderer Banken .

9 B)

anns la « d,

i 7055 s Z f E \ ; usf Borj in m0 Fällen sogar Veriuste an Ge- i Activa. [7055 Der JIahresbericht der Handels- und Ge- | die Steigerung der Flachspreise ganz rapide vor sih | Vorjahre. Der geringe Ausfall gegen das Borjahr Nußens, in manchen Fa | ' 4 ; 7 r L afsa-Bestand : 2etiv " 5 7 E R Hy irc ift nur, daß die böhmische Kohle am hiesigen schäften zur Folge hatte. 4 11 Chemnitz bei den Herren Kunath & Nieritz,. Dur ea 4 6,769,300. —. Liga fg werbekammer für Obe N rene und D A Sex Vis p A E Unier tolihtn Um E nie S S eiden ist, als eine Luruskohle, Die dortige Iun Je E wur ge var: M Berlin bei der Centralbhank fir Industrie und Fandel. : Reichs - Kalsen- A eriQubaciól folgendermaßen aus: ständen liegt auch für die Spinnerei die Nothwendig- E PR i GeiSai E S eriteis n E Bdfert E S beiterftand R in Frankfurt a. M. bei den Herren von Erlanger & Söhne. Ncten ante Gesanunt-Kafsenbeftand « L,505,517 Von jenen gesepgeberishen Arbeiten, welche | keit [er nee! Be Pee S O Re:ant ein duen em Chaussirungömateriai war im ver- | servirt, Es fehle dort glüelicher Weie "an dez Dresden, den 25. August 1876, i Banken . . 2,391,300, —. | Giro-Conto b. d. Reichsbank , "170/392. toeent (amer tirt M and Mininzum reduzirt. Ueber den Verkehr und die | flossenen Jahre ein em E Teghs (Diusei), Ueb Sea MO O Lad reif anf Befriedigung - L ' u 2 Z E 5 } E S I P E 51,600 | Wechsel . d s 2,112 088. efunden haben, verdienen das ZXtarken- Un brifati r lei S ; 1875 | in den Steinbrüchhen zu Wilhelmshöhe (Vrujel), | eere ¿, day : das: reene au! S Der Verw aitungsrath. Pas Birectorium. Wechsel-Bestand . . . ._, Zis 174600 | S abfietcadtio A A E e atel die vollste Beachtung. Das ia "alies, daß, Gee Bedarf S n Vas Focstort Baumgarten und Wellerode, 1owie in den s Parts gerichtete GesGU er hats m Verschiedene Bekanntmachun A Fg Vorschüfse gegen Unierpfänder « Dae 0 R e ‘388,191. Markenschuzgesez vom 30. November 1874, am | xen, der bereits im Jahre 1874 sehr im Abnehmen | zu den Gemeinden Niederkaufungen und Weimar ge- | Ehren g ß. Gee an L A Ge Woczen-2usweise der deutschen (Eigene Siécle . «2 519000 Deb - ¿+2 285,739 1. Mai 1875 in Kraft getreten, eint leider | be "ien war, sich im Laufe des verflossenen Jahres | höôrigen, ene reichliche Anzahl Arbeiter und Fuhr- | nicht nötig, v Nuf E iwer erworbene Bekanntmachung. Zettelbanken. j Sun E E L Ls * 3,428,600 { Immobilien & Mobilien . 300,000. noch nicht genügend bekannt zu sein, wenigßens tier mehr verschlechtert hätte; wenn auch R a E rage s “vei er E A Die D E uns Es gabe lr Lu E Oas ene, Bei dem hiefigen Magistrat ift ‘die Stelle eincs Wochen-Ucebcrficht j uthaben bei der Reichsbank und | Passlva t i der Fabrikanten Nürn- | erfahrungsmäßig lebhaftesten Monate des Jahres, | der Arbeiter in Der =T ) nayernD, z y _ ftr Stelle eines O sonstige Activa j : haben, mit Ausnahme der Fa l Fsayrung2Ta y A Qof tof ) n den übrigen genannten Steinbrüchen | neue zu gewinnen. : : N bessldeten Stadtraths mit einem Anfangs- der Sn a uAA u | ge M Stcat (Art. 76 ber 1,830,000 : SOE R M E —-- Gai 9s, die bayerischen A E Ei ae „etwas stärkere Nahfrage n Len Zeit der Gang pro a a barhscchuittl d Uns gleiche Zahl. Der N Aus ge erter, ande Ee, R E gehalt von 3600 #4 zum .1. Oktober d. J. zu be- Activa M tallbest : 96 " j Statuten) . R 1,714,300 | Notenumlauf R 2 6,496,600. reihenden Gebrauch von den, AIOLIY E B des Geschäfts matt und s{leppend. Umsatz der ans diesen Brüchea gewonnenen Steine ervor, daß die ver 47 prtcg “A A ble (Meister seßen, Erwünscht isi vie Qualifikation für den hö- Bestand Li Reictéf eno: 960,804 Æ 94 g. ! PaSaiva ' | Prâfludirte 10-TIhaler- und 7 O T emacht, welche das Geseß gewährt. ; ; ai rerdem nit nur | inkl. der Fuhrlöhne und Eisenbahnfrachten beläuft | des Jahres 1875 beschäftigten We b stü ble (Meister, 4 IESE L atififati ) e chéfassenscheinen: 4330 S i h . j Le Zhaler- und g t ; Die Leinen-JIndustrie leide auyzerdem nil M das 4 Bn , Lehrlinge) betrug: 29,744, gegen 28,153 O I nee BVerwaltungsdienft. ftand an Noten anderer Banken: 629.900 - Wed j Eingezabltes Aktien-Capital es 17,142,900 | 20-Marknoten . . . . 67,000, Wir verkennen nun keineswegs die Ungune unter dem Drucke, welcher auf allen Geschäfts- und | sich anf es A a Di E id in Allord- Ge ee ug 4 UmiGlag E Summe er. zu Wah ende muß si verpflihten, event. | sel: 7,014,759 A 56 A. Lombard: 2,125,350 4 i I E E 3,428,600 | Sonstige, täglich fällige Ver- der wirth\schaftlihen Verhältnisse, mit we hen Industriezweigen lastet, sondern die Konkurrenz der | 1m Tagelohn E r i -mid wae im Allgemeinen | der verkauften eigenen Fabrikate, haite eine Höhe au Polizeisacen zu bearbeiten, und darf Neben- | Effekten: 664,518 4 75 S. Sonstige Aktiva; Ban scheine im A 2 a e 17,590,400 ! bindlihkeiten . . . , 997,022, dieses Geseh zu fambpfen hat, glauben indessen | Baumwolle sei es, welche zu ihrer Schädigung ganz | lohn Zwischen —E e O Arbeitgeber und Arbeit- | von 65,478 572 M, gegen 68,195,364 M des Vor- amter, mit dencn eîne fortlaufende Remuneration | vakat. (7054) Täglich [ütige Verbinplichteilen 8,358,000 An Kündigungsfrist gebun- doch an dieser Stelle nahdrücklih auf die Grund- | besonders beitrage. Leßtere sei dur gute Ernten | das Verhältniß zwischen L j S Absaßz erstreckt | jahres; uahezu § der Fabrikate fanden auf fremden Ren E mit Zustimmung der Stadt- Fondo? 650, Grundkapital : 3,000,000 4 Reserye- : Verbit Ra O 8,265,200 | Credit E E 2: güge und die Bortheile des Geseyes anfinéctiam | auf L A men i Wa C är T See S T Ud Umgegend ‘auf das nord- | oder internationalen Märkten Absaß. Der Bericht rde Ven. (0A onds: 650,000 Banknoten im Uml fi d erin ; A 265,5 j S 0 e 10.107. 88 _ D \ liche Schutz der | die daraus gefertigten billigen aaren VverDrang- ( ì j b ft zu dieser Thatsache: Die Erhaltung einer Meldungen find unter Beifügung der Zeugnisse | 2,341,850 A4 Tägliche Verbindlicßkei miaus! ? Sonstige Pasfiva. . . 19,709 | Verbindlichkeiten aus weit machen zu müssen. er gese L S : ¿em Erfolge viele Leinenartikel, wogegen westliche Deutschland. _—_| bemerkt zu die a A ( P E tao beg Sep i ] (941,0: ? ihkeiten: Depositen- | N Gt 2 inl e E Cer ährt vorzugsweise im | ten mit großem rfolge viele Leinenartitel, Wogts ens t | Industrie auf dem Weltmarkte macht eine billige und eines Lebenslaufé bis zum 10. September er. | Kapitalien 2,854 080 o indeitelten: chepositen-, Noch nit zur Einlösung gelangt- | begebenen na dem 23. Aug. Waarenzeihen bewährt fi zug M | durch mehrjährige s{chlechte Flahsernten das Roh- In Betreff des Zahlungsverfahrens lagt) J 1 O Sauter billiger fn O 2 E dene Verbindüchkeiten : 2,357 50 A Senstics Pas | Guldennoten (Schuldscheine)... 186,1c0 migen Eren is oe 540,654. 37 , rect R As L Marke e ial und die Mane tres es Ee Gehate e O : eDad Se e des Handwerkers ans Be gt i durcans E ee T E Me, DEN L, RGN E [7039] | fiva: vafat. i A ¿Gt Fan; Ms | er Direfïtor: amen und Firmen, y ih nit unerheblich vertheuert hätte. Ende des | Neymens, L j E 1 Li keineswegs schlechte Ler Siabtverordueten Borsteher. *°) | ‘(fpemuclie Verbindicketen aus mester begebenen | ieténdliten Wede udindaen f ia f d Menfen Gee: wird, welce die Waeren tragen; Vie Grhaltumg | Yahres traten, bexts, norm Ber ige.unatn n | bib Yat N in ungesundes (und, daber 7 feine Jede, Ne bitten Wubelt, Denn wle die Rer HOMMETG E O | inr Inlaude zahlbaren Wechseln: 99,337 #4 42 &. “Die Directi - S G Proc. bestehender ebensowohl wie die Anknüpfung neuer | Garnen ein, und da für die fertige Leinen bei dem | gev! j ngefund Dablik {lechteste Waare auch die theuerfte, #o vertheuert Hermann Stúrcke, (F. 51293a.) —- us R O Zie der Frantiurter Dank ; , erbindungen wäre ohne Anwendung solcher | s{lehten Geschäftsgange bessere Preise nur s{chwer | genug zu tadeln. Einerseits nte ch das Battr - E auf die Dauer die Produk- i ot Dritte Beilage Zeilen iesentlich Le Aber auch im *' zu erzielen sein würden, so werden die Fabrikanten, daran gewöhnen, Alles möglichst gegen baar zu andererseits nichts mehr au! P