1938 / 150 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger, Fri, 01 Jul 1938 18:00:01 GMT) scan diff

[21194] Bekanntmachung. __Durh Beschluß der Zulassungsstelle für Wertpapiere an der Börse zu Stutt- gart vom 27. Juni 1938 sind

nom. M 3 600 000,— auf den «Fnhaber lautende Aktien oer NSU.-Werke Aktiengesellschaft, NecfarSulm, 3200 Stü zu je RM 1000,— Nr. 1—3200, 4000 Stü zu je RM 100,— Nr. 27 001—31 900

(um Handel und zur Notierung an der Württ. Wertpapierbörse in Stuttgart zugelassen worden. Der vollständige Pro- ¡peft ist im Stuttgarter NS.-Kur?2r Nr. 300 vom 30. Juni 1938 (Abend- Ausgabe) veröffentlicht worden. Stuttgart,- im Funi 1938.

Dresdner Vank, Filiale Stuttgart. E L A O E P Er S [18971].

Allgemeine Treuhand- Aktien- Gesellschaft i. L. Dresden. Abwicklungszwischenbilanz

zum 31. Dezember 1937.

RM |H 65 000/—

Afttiva. Fot S Passiva. us Reinvermögen . . . . . . [65 000|— Dresden, den 1. April 1938.

Zweite Beilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 150 vom 1. Juli 1938. S. 4

[19807].

Fenaer Elektricitätswerke Aktien - Gesellshaft, Jena.

Vilanz am 31. Dezember 1937.

Aktiven. T. Anlagevermögen: Bebaute Grundstücke mit:

a) Geschäfts- und Wohngebätden . . 282 604,53

Abgang Ss b) Betriebsgebäuden und anderen Bau- lichkeiten

Zugang

S D S @

Ti S 38 978,70

Abgang Unbebaute Grundstücke i Elefktrizitätsversorgungsanlagen:

Maschinelle Anlagen D s E

B72 115,05

Aa Leitungsneß und Umspannanlagen Zugang

T797 830,19

Abgang . Zähler Zugang .

A a ee °

7 024,—

1 141 274,14

6 242,97

. 868 408,13

3 737,42

7 088,95

7601 5410,96

196 289,23

74 039,84

T7

64 467,41

T2215 780,18

RM

275 580|:

865 056/60

4 723 790/53:

1 108 538/4

S] 6 801 835

RM

1 384 118 3 434

RM 50 931/88 2 899 469/29 551 407/88

Erträge. RM [N

Einnahmen aus Stxomlieferung . - - - . e.

Fahreinnahmen

Uebershuß aus Nebenbetrieben, Fnstallationen und Verkäufen

Sonstige Einnahmen .

Außerordentliche Erträge

51 504/99 18 138/44 46 357/42

y 13617 806/90

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand er- teilten Aufklärungen und Nachweise entsprehen die Buchführung, der Fahres- abschluß und der Geschäftsbericht, scweit ex den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

Verlin, den 24. Mai 1938.

Deutsche Treuhand-Gesellschaft.

Kruse, Wirtschaftsprüfer. ppa. Werner, Wirtschaftsprüfer.

Der neu gewählte Aufsichtsrat seßt sih aus folgenden Herren zusammen: Direktor Max Ebbecke, Berlin, Vorsißer; Oberbürgermeister Armin Schmidt, Jena, stellvertr. Vorsißer; Baumeister Fosef Becker, Berlin; Direktor Dr.-rFng. Victor Brünig, Berlin; Landrat Dr. Otto Hoffmann, Stadtroda; Direktor Dr.-Fng. e. h. Erwin Neuhold, Berlin; Direktor Hans Martens, Berlin; Schul- rat Otto Preiß, Jena; Bürgermeister Bruno Radwiß, Fena.

Der Vorstand besteht aus den Herren: Direktor Dipl.-Fng. Rudolf Henze; Direktor Georg Tappert.

Auf Grund der 3. Verordnung zur Durchführung und Ergänzung des An- leihestockgeseßes vom 9. Dezember 1937 wivd derx aus den Dividendenerträgen der RM - 400,— - Aktien-Jnhater Nr. 7465—7474, 9769—9771 und 7497/7498 für die drei Geschäftsjahre 1934—1936 gebildete Anleihestock verteilt.

R 4

ai S U F

g s

0x 2 L Di E 5 f {E A Ä ( d E 2 E

E

| Drítte Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staat3anzeiger

Ir. 150 V

——

erlin, Freitag, den 1. Fuli

1938

7. Aktiengesellschaften. Ititag Treibstofe Attiengesellschaft.

Vilanz am 31. Dezember 1937.

Abschrei- bungen 1937

RM

(20152].

Deutsche

Stand am

Abgänge T 31.12. 1937

1937

Stand am

Zugänge 1.1, 1937 1937

Vermö gen.

RM RM RM [D

Anlagevermögen: N RM [N Bebaute Grundstücke mit: a) Geschäft3s- und Wohngebäuden b) Fabrikgebäuden und anderenBau- lichkeiten . .. Unbebaute Grund- L E Maschinen, maschi- nelle Anlagen und Transportmittel . Werkzeuge, Betriebs8-

22 551 235 795

258 346

980 429 437 882! 122 111 1 263 785

41 908 an 41 908

12 034 526/53/1 012 123/28] 64 412 645 688 2 336 549

3. Festseßung der Vergütung für den Aufsichtsrat. j Besczlußfalfung ler Neugestaltung c) der gesamten Sabung unter gleich-

zeitiger Anpassung an das Alktien- geseß vom 30. 1. 1937. Die Aende- rungen gegenüber der bisher gel- tenden Fassung betreffen neben der Neuordnung der Bestimmungen und der Streichung überflüssiger Vor- schriften insbesondere folgende Be- stimmungen:

a) Vorstand: Bestellung; Be- stimmung der Geschäfte, bei denen der Vorstand der Zustimmung des Aufsichtsrats bedarf; abweichende Regelung der Befugnisse des Vor- standes von $ 70 Abs. 2 des Aktien- gesetzes.

b) Aufsichtsrat: Reihenfolge des Ausscheidens von Aufsihtsratsmit- gliedern; vorzeitige Niederlegung des. Amtes; Bemessung und Fest- seßung der Vergütung; Ermächti- gung des Aufsichtsrats, Aenderun-

[21207]

Atlantic Hotel Aktiengesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft wer-| 4. den zu der am Freitag, dem 5. August 1938, vormittags 12 Uhr, in Hamburg, Hotel Atlantic, Holzdamm 1/3, Konferenzzimmer, stattfindenden vor- dentlichen Hauptversammlung, einge- laden. ;

Zur Teilnahme an der Hauptver- sammlung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien spätestens am zweiten Werktage vor. der Hauptversammlung bei der Gesell- schaft, cinem Notar oder der Deut- schen Kreditsicherung Kommandit- gesellschaft, Berlin W 8, Mohren- straße 10, hinterlegen.

Tagesordnung:

LBoregung des festgestellten Fahres-

abshlusses für das Geschäftsjahr 1937 mit dem Geschäftsbericht des Vorstandes und dem Bericht des Aufsichtsrats. . Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrats. «:

den.

mungen

der

gen der Saßzung zu be nur die Fassung betref Hauptversammlung: est- sezung einer Frist von sieben Mo- naten nah Abschluß des Geschäfts- jahres für die ordentliche Hauptver- sammlung; S sammlung; Fristen für die Vorlage der Unterlagen und das Stattfin- ordentlihen Hauptver- sammlung; Hinterlegungsvorschrif- ten, Neuregelun über die

Ort

schließen, die

en,

Hauptver=-

der Vorschriften eceiisiände der Haupt- versammlung und über die zur Be- hlußfassung notwendigen Mehr=- heiten. :

d) Fahresabschluß und Gewinn- verteilung: Neufassung der Bestim- in Anlehnung an das

Aktiengeses und entsprehend den

Aenderungen der Satzung.

5. Neuwahl des Aufsichtsrats. 6. Wahl des Bilanzprüfers für das

Geschäftsjahr 1938. Hamburg, den 29. Funi 1938.

Der Vorstand.

2791,36 | 1 212 988 E E U E R Wir haben die auf den Anleihestock entfallenden Steuergutsheine am 9, ds. Mts. zum amtlichen Kurs von 82,5 % abzüglih der Bankspesen, ver- äußert. Der Erlös, zuzüglich einer Barspiße, wird ab 23. Juni 1938 gegen Abstempelung der Erneuerungsscheine mit NM 19,09 auf jede der oben- genannten RM. - 400,— - Aktien ausgezahlt bei der Deutsche Vank, Berlin, und deren Niederlassung in Jena. Jena, den 22, Funi 1938. ; Jenaer Elektricitätswerke Aktien-Gesellschaft. Der Vorstand. Rudolf Henze Georg Tappert.

Die Abwidckler :

Artur Theermann. Kurt Schneider. Erich Bürger. Abwiccklungsschlußbilanz zum 18. Mai 1938.

Aktiva. RM Forderungen . . . . 165 000|— i Vafsiva. E Reinvermögen 65 000/—

Dresdem, den 20. Mai 1938. Die Abwiéler : : Artur Theermann. Kurt Schneider. Erich Bürger. i AufsihtSsrat: Dr. Robert Reichel, Rechtsanwalt, Dresden; Konsul Hermann Rothe, Bankier, Chemniß; Dr. Oscar

und Geschäftsaus3- stattung A Konzessionen, Mar- fen- und ähnliche Mt e 4+ __6|— I Beteiligungen . . | 492 661|—|1 954 625/44] 242 661

4 142 357|53]3 684 955|731 362 0478

Straßenbahn: Bahnkörper und Gleisanlagen Sa e Stromzuführung Sm

334 481 280 323 22 560 118 571/331 473 673

. 1 203 765,77 4 493,52

322 567,51

2 054,22

324 621,73

2 152,58

Hamburg-Südamerikanische Dampsschisssahrts-Gesellschaft.

1 208 259‘ [20103]. Gewinn- und Verlustrehnung für das Geshäftsjahr 1937.

e E 7 250 000|—/ 1 954 625

1158 922/94] 6 306 342/-

RM |H

——

Aufwendungen, Gehälter . .. Soziale Abgaben Sönstige Unkosten Gratifikationen, Spenden, freiwillige soziale Leistungen und Pensionen Abschreibungen auf Anlagen: Fahresabschreibungen « » « « -

Sonderabschreibungen « » -

. 1408 202,48 52 312,48 520 431,06

Handlungsunkosten der Zentrale:

Abgang e & 322 469

Wagen De e . 567 022,61 ae O SIOSO Geschäfts- und Ladeneinrichtung, Werkzeuge und Geräte, Apparate und Fahrzeuge . .. Ung A Ce C

Ed 00 S Q @

1 980 946 1-384 287

Umlaufvermögen:

Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe Fertige Erzeugnisse, Waren o «ooooooooooo Wertpapiere . . .* Von der Gesellschaft geleistete Anzahlungen p Forderungen àuf Grund von Warenlieserungen und Leistungen Forderungen an Konzernunternehmen

(Davon RM 459 622,89 für Warenlieferungen) Os e e ei e e é e Schecks Kassenbestand einschl. Reichsbank und Postscheckguthaben. « « Andere Bankguthaben:

Laufende Konten e 788 780,71

Sperrkonten wegen Verbindlichkeiten gegenüber

Banken in fremden Währungen . « . 417 365,78

Sonstige Forderungen - i Ee E Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen «ooooooo.

7 501

4 901 686 11 143 239 947 4 264 488 718 351

677 833/47] 2 208 561 6 955 103,05 1 900 000,—

19844]. b 4 [ ] 8 855 103

36 014/29 Städtische Pfandleihanstalt Stuttgart A.-G.

4 S Vermögensaufstellung auf 31. Dezember 1937. E RM . |5,

E S. O. 0 S S (U E. 0

Zinsen

Steuern vom Einkommen, Ertrag

Beiträge an Berufsvertretungen

Außerordentliche Aufwendungen*)

Reingewinn: Gewinnvortrag aus 1936

Reingewinn 1937 905 507,55

Die in 1937 aufgewandten Gehälter und Löhne des Gesamtbetriebes betragen RM 10 245 064,44, davon Gratifikationen an die Gefolgschaft für 1936 und 1937 RM 1 009 290,22. Die in 1937 aufgewandten geseß- lichen sozialen Abgaben des Gesamtbetriebes betragen RM 919 285,57,

E

ei de E Klau, Amsterdam. Bau-;, Betriebs-, Fnstallationsgegenstände u. Waren R L E A Jn Arbeit befindliche Anlagen - « ... E R E E E E T 7 E R S V I ; E a N [18188]. E Schuldner: GrundDstücks gesellschaft U v e ee N Alien Ce a E 48, Anzabluldet A l tTriengesellschaft, Verlin. Forderungen auf Grund von Strom- : P Vilanz per 30. Juni 1937. L A A een feciege n n Vetriebs- und Geschäft8ausstattung: Leistungen B TAGS S E ae Fordecungen an Konzerngesellschaften 250 000,— Zugang «ee oooooo co oe 649379 Sorstige Forderungen .. .. . ., 38348,11 | 680095 U E Kassenbestand und Postsheckguthaben 17 187/77 M e ras e E Bankguthaben 177 433/21] 1 336 854 -+ Umlaufvermögen: : V . Posten der Rehnungsabgrenzung . 617 Pfänder (bei der Versteigerung nicht abgegangen) * Bifrgschaften 266,— Faustpfanddarlehen. . . .. A i Forderungen Na S e S

34 792 27 232 168 651

Vermögen. RM |Z I. Anlagevermögen: Bebaute Grundstücke mit Geschäftsgebäude:

Stand 1, 1. 1937 Zugang

259 077 e “6814,02 52 981

150 078

147 967 |— 7 913/02 155 880|U% 6 572/0&

ermer Ene E

9-10" S0 20 10.0; A0

. . . 6 o o. o e. 6 L .

24 000,— 10 000,— 1151 151

343 015 252 873

18 127 180

149 308 17 481 2326

Aren «s «e s Stand G ¿da ; Erträge. ewinnvortrag aus 1 è : a s A Reedereibetriebsergebnis . s « . Verpflichtungen. Erträge aus Beteiligungen 5 5 Grundkapital o... 7 000 000 Außerordentliche Erträge. » u : Rücklagen: 1. geseßlihe Rücklagen « « « - S ENs 2, andere Rücklagen . . « «- 10 000 Rückstellungen für ungewisse Schulden 5, - 302 244 ee ypotheken: auf Tankleichter :hfl, 6 000,— . « « - auf Grundstücken der Gesellschaft . « « Anzahlungen von Kunden . . . . „- : Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen u. Leistungen Verbindlichkeiten gegenüber Zollämtern “Verbindlichkeiten gegenüber Konzernunternehmen (Davon RM 763 899,61 für Warenlieferungen) Verbindlichkeiten aus der Annahme von gezogenen Warenwechseln (Davon RM 1 074 656,76 an Konzernunternehmen) Verbindlichkeiten gegenüber Banken in fremden Währungen . 417 365 Davon $ 59 730,—, £ 21 640,—,— (darin enthalten Wechsel: $ 34 480,—, £ 21 640,—,—) Sonstige Verbindlichkeiten - Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen « «o. ooooo.

Gewinn: 4 Verlustvortrag aus 1936 « « « « 600 891,43 =— Gewinn auùs außerordentlichen Zuwendungen . . 600 891,43

6 814/02 16 665 105/09 5 583 |— D/57

17 481 23268

Activa. . . . . . 6 ® s . Anlage vermögen : Grundstück mit Gebäude 30. 6. 1936 . 165 300,— Zugang « . 2850,— 168 150,— Abgang . . 2850,— Umlaufsvermögen : Kassenbestand «e elo Postscheckguthaben Bankguthaben Ó Posten zur Rechnungsab- grenzung: Disagio . Verlust: Vortrag aus dem Vorjahr . « 44 102,66 Verlust in 1930/87

*) Außer den in den Aufwandspositionen 2, 3 und 5 enthaltenen Beträgen. Vermögens aufstellung am 31. Dezember 1937.

__Abjchrêi- bungen 1937

S

11735 4274 Anzahlung

auf Neubauten

RM RM

« « 8 298,60

e. 184 273,20 Stand am

L E 1937

Passiven. E T Vermögen. Zugänge Abgänge

S eo 0000.00 & B

142 571

131 602 1 946 200 1 809 197 3775 425

Grundkapital 4 500 000

Rücklagen:

a) Geseßliche Rücklage

. 4 b) Andere Rücklagen { c) Wohlfahrtsfonds

Wertberichtigung des Anlagevermögens Gab I S

Schulden. . Grundfapital . .. . Rücklagen: Geseßlihhe Rücklage V Sonderrücklage*: gem. $ 7 Abs. 3 der Saßung ë Neuzuweisung Rücklage für Unterstüßungszwecke Neuzuweisung . . Sonstige Rücklagen . Verbindlichkeiten: Mehrerlöse aus Versteigerungen . Eon E Dividende . . . ¿ Sonstige Verbindlichkeiten 141 4A Á Verbindlichkeiten gegenüber Banken 5 016/20 ._ Posten der Rechnungsabgrenzung . 1 600/05 . Reingewinn: Gewinnvortrag aus 1936

103 631/13 Neugetoinn 1937 ,

|

RM 13/4 -NM [5] RM :

50 232 983/12} 1 659 700/92| 190 002 8 745 565 1373 784/70 106 200|— 3|— 76 955 —— O 4 =— E E

450 000 350 000 287 713 1 564 866 52 527 “7512 330/39 461 000

Anlagevermögen: ; See e s s ooo S ois Fahrzeuge Grundstücke Geschäft8gebäude (a. gepachtetem

Staats3gelände) Werkstättengebäude (auf . gepach- tetem Staatsgelände) . . Maschinen und maschinelle An- lagen Betriebs- und Geschäftsinventar Schiffsinventarlager: Ausrüstung Schiffsinventarlager: Werkstätten Beteiligungen . Wertpapiere

Umlaufsvermögen: Ua Wertpapiere Forderungen auf Grund von Leistungen 1 622 311,79 Schecks : ¿ 147 225,80 Kassenbestand einschl. Reichsbank- und P 141 670,63 Bankguthaben 2 461 657,96 C A e N 1 419 260,50

Posten der Rechnungs3abgrenzung « s «- - Avaldebitoren RM 356 600,—

1 087 713

2741 961

2 881 8 270

U O e S Rükstellungen . Verbindlichkeiten: 4 S%ige Aufwertungsanleihe von 1908 Hypothek Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen

Uno Lt es E Pfandgelder von Stromabnehmer . Forderungen der Konzerngesellschafien Pfandgelder von Gefolgschaftsmitgliedern Sonstige Verbindlichkeiten . . ..

Posten der Rehnungsabgrenzung . « « « Reingewinn: Vorttag 19386 .. .„„, Jahresgewinn 1937 .

Bürgschaften 266,—

4 973 338 254 522

1 879,52 45 982/18 300

213 644/31

6 300

S0 P 0 7/O. 20 D. ck00 S 0E’ A004

77 268 687

643| 643 81 561

241 972)

4 800

26 053

116 783

(P Lane N

- 2265535 324 600 2 230 527 9 d

0.02 07ck. 07:0. 00 O

91 950

Passiva. 2 12 500|—

Grundkapital .

Schuldhypothek

Darlehen, hypothekarish G S e a

Sonstige Verbindlichkeiten

Eventualverbindkichkeiten ' aus Bessexungsscheinen 15 437,—

46 000|—. E 118 431/59 E

318 107

FrES

352 375 Es F 2 010 E E

339 391

40 744 44 8 468/28

, Gei n O a e oe o o oe 260076

‘Bürgschaftsverpflichtungen RM 16 000,— Wechselgiroverbindlichkeiten: aus Kundenwehseln RM 891 824,38 aus Konzernwechse ln RM 743 247,69

AM 1 135 072,07

625

3 789: 142 774,72

4 414 28 744,51

547 800 Dezember 1937.

RM

D N 51 938 Ae 2 524 / = “s 13 065

397 111 29 292

D Q S

50 931/88

482 516/97 Gewinn- und Verlustrechnung auf

Aufwand.

LOURE UND GOAleE Eo ooo od Soziale Abgaben Abschreibungen auf Anlagen . « « « - « « Zinsen é Steuern vom Ertrag und vom Vermögen Sonstige Aufwendungen Zuweisungen zur: Unterstüßungsrücklage

Sonderrüdälage . . . Gewinnvortrag aus 1936 . Neugewinn 1937 „....

213 644/31

Gewinn- und Verlustrechnung per 30. Juni 1937.

533 448

18 427 180 Gewinn- und Verlustrechnung am 31. Dezember 1937.

11735 427 Géwinn- und Verlustrehnung am 31. Dezember 1937.

RM RM

RM 600 891 1 814 306 106 327 . 1158 922 ° 275 893 ° 164 739 16 161

AufwenDungen. Votlustvorttag » Gehälter und Löhne. Soziallaste Besibsteuern . Sonstige Steuern . I E Betriebskosten .. Jnstandhaltungskosten Verwaltungskosten: Abschreibung auf Grund-

E e. Abschreibung -auf - Forde- rungen. .

Aufwendun gen.

44 102 840|—] - Aufwendungen, C vel E 66 T. Verwaltungskosten:

7 290 Elektrizität3werk :

175 Gehälter und Löhne ... 5 955 Sonstige Verwaltungskosten « « 1 684 Straßenbahn:

3 407 Gehälter und Löhne . ...

857 Sonstige Verwaltungskosten

IL, Betriebskosten und Jnstandhaltung: Elektrizitätswerk : Gehälter Und Le E 8 Stromerzeugung, Strombezug, Betriebsstoffe und sonstige Aufwendungen .... ... Straßenbahn: Wee Un E s C Stromkosten . Instandhaltung: y a) des Bahnkörpers und der Gleisanlagen . b) der Stromzuführung . . : 6) Der E S . Sonstige Betriebskosten ITITL, Soziale Ausgaben: 6) Gee Abgan b) Sonstige Auswendungen für Wohlfahrts- zwecke der Gefolgshaft c) Rücklage für den Wohlfahrtsfonds . . .. IV, Abschreibungen und Wertberichtigungen: Zuweisung für Wertberichtigung des Anlage-

s 17 511 A 10 575

Verlustvortrag aus 1936 Gehälter und Löhne . . . . o ® ® o . . o ® o . o . . . ® . Soziale Abgaben « ° M O und Wertberichtigungen Zinsen

. Steuern vom Einkommen, vom Ertrag und vom Vermögen - Geseßlihe Beiträge an Berufsvertretungen . - «« « . + + « . Gewinn: Verlustvortrag aus 1936 600 891,43

—— Gewinn aus außerordentlihen Zuwendungen 600 891,43

31 756 E Verbindlichkeiten.

e o e, .

2 000,— 2000 ——G35,M1 3789,24

Grunblanital. ... = . «+ Rücklagen: Geseßliche Rückläge E Sonderrücklage . « 4 A / Freie Rücklage « « « éd Rückstéllungen „ee ao ooo oooooo Verbindlichkeiten: Anzahlungen von Kunden . . - ch e Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen Verbindlichkeiten gegenüber Konzernunternehmen . . . E Verbindlichkeiten gegenüber Banken , Sonstige Verbindlichkeiten . . . « + - Posten der Rechnungsabgrenzung . . . . + N Reingewinn: Gewinnvortrag aus 1936 , E C V O Reingewinn 1937. : Avalverpflichtungen RM 356 600,—

? 1097 334,— -

S E. S 0 0.0 S E D @ ® 0.06 S-W A D S G S Ma M d. M . . . e o . e. 8

316 525 4 000

413 063

2 725 000,— 2 300 000,—

1199 447,06 3270 967,14 62 270,75

22 033 829,93 3 994 695,19

Reingewinn: . .

4 414 . 135 786

49 865 24 803

804 2571:

2 850 72 654

4 209 896

625 93 359 18 130

5 606 6 878 11 186

135 786

Gewinnvortrag aus 1936 E f

Zinsen uns Verwaltungsgebühren Gewinn m 1937. „do oooooo 72 654,76 Pfandscheingebühren ......., Versteigerungsgebühren . Sonstige Einnahmen :.....,

Außerordentliche Erträge . ;

347 183 006

67 578

0 & 6 Q./.0 0.0.0.0 L

643 3308 30 561 210

4 568 850

Erträge. A Jahresertrag nah Abzug der nicht gesondert ausgewiesenen Aufwen-

Erträge. Mieten S Sonstige Erträge « « « « Verlust : Vortrag . . 44102,66 Verlust 1936/37 1 879,52

2 882 985 187 896 538 122 600 891

4 209 896

232 855 84 739

dungen und Erträge Erträge aus Beteiligungen Außerordentliche Erträge

Außerordentlihe Zuwendungen . «

6 814,02

21 488 905 507 55

108

E 0 E G. G 5 @ 0 0.000 "0.6 S 0.0 E 0A

912 321

20 349 __ Der Vorstand. Aufschlag.

5 870 ' Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund

17 942 der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf-

3 511 klärung und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der S Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften. 70 722 Stuttgart den 7. April 1938.

Schwäbische Treuhand- Aktiengesellschaft.

Dr, Bonnet, Wirtschaftsprüfer. ppa. Dr. Kaiser, Wirtschaftsprüfer.

56 209 328/90

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäft3- bericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

Hamburg, im Juni 1938.

Deutsche Revisions- und Treuhand- Aktiengesellschaft. Dr. H. Karoli, Wirtschaftsprüfer. ppa. Koop, Wirtschaftsprüfex.

Laut Beschluß der heutigen Hauptvérsammlung wird für das Geschäftsjahr 1937 eine Dividende von 6% verteilt. Die Auszahlung der Dividende erfolgt sofort abzüglich 10% Kapitalertragsteuer gogen Einreichung des Gewinnanteilscheines Nr. 1 durch nachfolgende Banken: in Hamburg: bei der Commerz- und Privat-Bank A.-G., Deutschen Vank, Filiale

45 982

67 578 GrunDstücäsgesellschaft Kurfürstenstraße 48 -

Aktiengesellschaft. Fiedler.

Nach dem abschließenden Ergebnis

meiner pflihtgemäßen Prüfung auf

Grund der Bücher und Schriften der Ge-

Berlin, im Mai 1938. L Nitag Deutsche Treibstoffe Aktiengesellschaft. ;

Der Vorstand. Korpien. Zentgraf. Fentsch. Seißt. Nach dem abschließenden Ergebnis unserer Ae A A Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand er- teilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der JFahres- abschluß und dexr Geschäftsbericht, soweit er den Fahresabschluß erläutert, den

geseßlichen Vorschriften.

1191 605

12 696

30 000 113 418 D j [21192] ten Aktien auszugebenden neuen Aktien

sellschaft sowie der mir vom Vorstand er- teilten Aufklärungen und Nachweise ent- sprechen die Buchführung, der Jahres- abshluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den ge- seglihen Vorschriften. Verlin, im Oktober 1937. Röhrshe im, Wirtschaftsprüfer.

vermögens Ls E Sonstige Abschreibungen auf Anlagewerte . .

V, Zinsen

VI. Steuern von Ertrag und Vermögen ;

Sonstige Steuern und Abgaben

VII. Beiträge an Berufsvertretungen . . VIIT, Alle übrigen Aufwendungen . . . ,

IX, Reingewinn: Vortrag aus 1936 . , Jahresgewinn 1937

Gesamtgehälter und Löhne RM 935 764,71

36 014

37 626

482 516

461 000

399 849

50 931

497 014 4 672

437 476

4 327 31 589

533 448

3 617 809

Aktiengesellschaft. Kraftloserklärung.

Unter Bezugnahme auf unsere Be- kanntmachungen im Deutschen Reichs- anzeiger Nr. 41 vom 18. Februar, Nr. 62 vom 15. März und Nr. 88 vom 14. April 1938 erklären wix hiermit, nachdem die Frist zum Umtausch am 31, Mai 1938 abgelaufen ist, sämtliche noch im Umlauf befindlichen Stamm- aktien unserer Gesellshaft im Nenn- wert von 20,— RM für kraftlos.

Die an Stelle dex für kraftlos erklär-

Elbtalwerk-Elektrizitäts- 7 RM 100,— werden gemäß den ge-

eylichen Bestimmungen versteigert. Dex Erlös wird abzüglich der entstehenden Kosten gegen SnteiGuns der für kraft- los erklärten Aktien an die Berechtigten ausgezahlt, und zwar bis auf weiteres bei der» Dresdner Handelsbauk Aktiengesellschaft, Dresden. Später wird der Erlös für Rehnung der Be- teiligten bei dem zuständigen Amts- gericht hinterlegt. Heidenau, den 28. Juni 1938, Der Vorstand.

Frankfurt, Main, im Mai 1938.

Allgemeine Revisions- und Verwaltungs-Aktiengesellschaft.

Schwarz, Wirtschaftsprüfer.

margven, Berlin.

Der Vorstand besteht aus folgenden Herren: Ulrih Korpien, U,

Dr. Horn, Wirtschaftsprüfer.

Dem Auffichtsrat gehören an die Herren: Bergwerksdirektor Gustav Römer, Kassel, Vorsißer; Direktor Otto Werthmann, Kassel, stellv. Vorsißer; Bankier Hugo Ratzmann, Berlin, stellv. Vorsißer; Bergwerksdirektor Dr. Curt Beil, Kassel; Direktor Dr. Heinz Rosterg, Kassel; Direktor Carl Hermann Ham-

Wilhelm Zentgraf, Kassel; Otto Fentsh, Berlin; Gustav Seit, Berlin,

Hamburg, Dresdner Bank-in Hambur

Reichs-Kredit-Gesellschaft A.-G.

g, Vereinsbank in Hamburg, in Verlin : Deutshen Vank, Dresdner Vank,

Nach der Neuwahl besteht der Aufsichtsrat unserer Gesellschaft aus folgenden Herren: Dr. h. c. Heinrich Diederichsen,

Vorsißer; Erich Bechtolf, stellvertr.

orsißer; Wilhelm Huth, stellvertr. Vorsißer; Staatsrai H. W. J. Peters, stellvertr. Vorsißer;

Theodor Amsinck; Karl Bollmeyer; Eugen Boode; Anton Hübbe; Dr. Richard Kaselowsky; Staatsrat E. von Nathusius; Carl Ludwig Nottebohm; Freiherr Hans Rudolph von Schröder.

Hamburg, den 24. Funi 1938. amburg-Süd amerikanische Dampfschifffahrts-Gesellschaft.

John Eggert.

r, Bodo Hans Moltmann. Herbert Amsinckd, Johannes Zimmermann.