1938 / 155 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger, Thu, 07 Jul 1938 18:00:01 GMT) scan diff

Neichs8- uud Staatsanzeiger Nr. 155 vom 7. Juli 1938. S. 4

230,90. Deutsche Linoleum 159,50, Eßlinger Maschifien 106,50, ¡zeiten u. Guill. 132,00, Ph. Holzmann —,—, Gebr. Junghans 117,75. Lahmeyer —,—, Mainkraftwerke 92,25, Rütgerswerke 146,25, Voigt u. Häffner —,—, Westeregeln 1055/2, Zellstoff Wald- bof 144,75.

Hamburg, 6. Juli. (D. N. B.) [Schlußkurse.] Dresdner Bank 1115/2, Vereinsbank 127,25, Hamburger Hochbahn 102,50, Hamburg - Amerika Paketf. 73,00, Hamburg - Südamerika 128,00, Nordd. Lloyd 76,00, Alsen Zement 183.00, Dynamit Nobel 84,00, Guano 104,00, Harburger Gummi 184,50. Holsten - Brauerei 122,00, Neu Guinea 130,00, Otavi 24,50.

Wien, 6. Juli: Geschlossen. (D. N. B.)

Amsterdam, 6. Juli. (D. N. B) 8390/9 Nederland 1937 1001/4 M., 53 9/0 Dt. Reich 1930 (Young, ohne Kettenerkl., nicht nat.) 23,75 M., 4 9/9 England Funding Loan 1960—1990 8411/,, M., 43 9/9 Frankrei Staatskasse Obl. 1932 37,00, Algemeene Kunstzijde Unie (Aku) 458/,, M,., Philips Gloeilampenfabr. (Holding-Ges.) 263,25 M., Lever Bros. u. Unilever N. V. (Z) 1555/; M., Koninkl. Nederl Mij. tot Exploit. v. Petroleumbronnen 3447/; M., Philips Petroleum Corp. (Z) 30,25, Shell Union (Z) 12/4, Holland Amerika Lijn 108,50, Nederl. Scheepvaart Unie 1235/; M., Rotter- damshe Lloyd 109,00, „Amsterdam“ Rubber Cultuur Mij. 2287/5 M, 79/9 Dt. Reih 1924 (Dawes, ohne Kettenerkl., nicht nat.) 21,00. 6F 9/9 Bayern 1925 (nat.) —,—, 6 °%/0 Preußen 1927 (nat.) 19,00, 79/9 Deutsche Rentenbk. Kred. Anst. 1925 (nat. —,—, 7 °%/4 Vér. Städteanl. d. Dt. Spark.- u. Giroverb. 1926 N 19,25 7 % Deutsche Hyp.-Bank Bln. Pfdbr. (nat.) —,—, 7% Vreuß. Central Bodenkred., Pfbr. (nat.) —,—, 7 °/6 Preuß. Pfand- brbf., Pidbr. (nat.) —,—, 7% Rhein.-Westf. Bod.-Crd., Pfdbr. nat.) ——, Säch). Bodencred., Pfdbr. (nat.) —,—, 54 9/6 A. R. de B. E. D. (Aciéries Réunies) 123,00, 7 0/9 Rob. Bosch A. G. (nat.) 7 9/0 Conti Gummi-Werke A. G. (nat.) 54,00 G., 7 9/9 Deutsch. Kali-Syndik., Sinking Funds (nicht nat.) 59,00, 6 9/0 Gelsenkirch. Bergwks. A. G., verläng. Notes (nat.) —,—, 6 9%) Harpener Bergb., 20 jähr. (nat.) —,—, 6% F. G. Farben m. Gewinnbeteilig. u. Kettenerkl. (niht nat.) (Z =—,—, T % Rhein-Elbe Union (nat.) 24,50, 70/4 Siemens u. Halske 1925 (nat.) ——, G6#% Siemens u. Halske 1926,- m. Bezugsschein

n aues

(nat.) 50,00, 6% Siemens u. Halske m. Gewinnbeteilig. (nat.) —,—, 7 9/0 Vereinigte Stahlwerke (nat.) 39,00, 64 9/6 Vereinigte Stahlwerke, 25 jähr., Serie C (nat.) —,—, Rhein.-Westf. Elektr. Wke. 1925 (nat.) —,—, 7 9/0 Rhein.-Westf. Elektr. Wke. 1931 Notes (nat.) —,—, 69/0 Rhein.-Westf. Elektr. Wke. 1972 (nat.) —,— 69/0 Eschweiler Bergn erkver. (nat.) 34,00, Amsterdamsche Bank 152,00, Rotterdamsche Bank Vereeng. —,—, Deutsche Reichs- bank (nicht nat.) 63,00, Holl. Kunstzijde Unie 59,50, Internat. Viscose Comp. 24/4, A. Jürgens Ver. Fabr., Pref. and À. —,—, J. G. Farben (nit nat.) (3) 24,75, Algem. Nederl.-JFnd. Elec- triciteits Mij, (Holding-Ges.) 269,25, Montecatini —,—.

(Z) = Zertifikate, (nat.) = nationalisierte Stücke.

Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts im Ruhrrevier: Am 6. Juli 1938: Gestellt 27530 Wagen, nit gestellt 568 Wagen.

Die Elektrolytkupfernotierung der Vereinigung für deutsche Elektrolytkupfernotiz stellte sih laut Berliner Meldung des „D. N. B.“ am 7. Fuli auf 57,25 A4 (am 6. Juli auf 57,00 4) für 100 kg.

Berlin, 6. Juli. Preisnotierungen für Nahrungs=- mittel. (Verkaufspreise des Lebensmittelgroß- handels für 100 Kilo frei Haus Groß - Berlin.) Bohnen, weiße, mittel 35,00 bis 37,00 #4, Langbohnen, weiße, hand- verlesen 46,00 bis 48,00 4, Linsen, kleine, käferfrei 46,00 bis 52,00 Æ, Linsen, mittel, käferfrei 54,00 bis 58,00 A, Linsen, große, käferfrei 58,00 bis 66,00 4, Speiscerbsen, Vict. Konsum, gelbe 47,00 bis 49,00 .Æ4, Speiseerbsen, Vict. Riesen, gelbe 50,00 bis 53,00 4, Speiseerbsen, Vict. extra Riesen, gelbe 53,00 bis 54,00 6, Geshl. glas. gelbe Erbsen 11 61,00 bis 62,00 A, Geschl, glas. gelbe Erbsen III 56,00 bis 57,00 .4, Reis, nur für Speise- zwedcke notiert, und zwar: Rangoon 25,50 bis 26,50 4, Saigon 29,00 bis 30,00 .4, Ftaliener, ungl. 30,50 bis 31,50 4, Gersten- graupen*) C/0 bis 5/0 42,50 bis 43,50 4 T), Gerstengraupen *) C/4 38,00 bis 39,00 #7), Gerstengraupen *), Kälberzähne 35,00 bis

,

Öffentlicher Anzeiger.

36,00 F), Gerstengrüße *), alle Körnungen 35,00 bis 36,00 4 P, Haferflocken *) entspelzt und entbittert 46,00 bis 47,00 4+), Hafer- grüße*), gesotten, alle Körn. 46,00 bis 47,00 4{). Roggenmehl, Type 1150 24,05 bis 25,00 4, Weizenmehl, Type 812 (Jnland) 33,90 bis 34,90 4, Weizengrieß, Type 450 39,10 bis 40,10 , Kartoffelmehl 37,48 bis 38,48 4, Zucker Melis (Grundsorte) 67,90 bis —,— M, Roggénkaffee *) 39,10 bis 40,10 4), Gerstenkaffee *) 41,00 bis 42,00 #7), Malzkaffee *), glasiert, in Säcken 45,50 bis 46,50 7). Rohkaffee, Robusta u. Westafrikaner 270,00 bis 288,00 4 Rohkaffee, Brasil Superior bis Extra Prime 272,00 bis 326,00 M, Rohkaffee, gewaschen, Südamerikaner 310,00 bis 368,00 46, Roh- kfaffee, gewaschen, Zeñtralamerikaner 326,00 bis 420,00 .4, Röstkaffee, Brasil Superior bis Extra Prime 372,00 bis 401,00 .4, Röstkaffee, gew., Südamerikaner 392,00 bis 500,00 46, Röstkaffee, gew., Zentralmerikaner 428,00 bis 570,00 4, Röstkaffee, gering 344,00 bis 376,00 J, Kakao, stark entölt 130,00 bis —,— M, Tee, chinej. 810,00 bis 900,00 M, Tee, indisch 960,00 bis 1400,00 4, Ring- äpfel, amerikan, extra choice —,— bis —,— #4, Pflaumen 40/50 in Kisten —,— bis —,— M, Sultaninen Kiup Caraburnu Aus- lese { Kisten —— bis —,— M, Korinthen choice Amalias 52,00 bis 64,00 #, Mandeln, süße, handgewählte, ausgewogen —,— bis —,— Æ, Mandeln, bittere, handgewählte, ausgewogen —,— bis —,— Æ, Kunsthonig in 1/4 kge-Packungen 70,00 bis 71,00 A, Bratenschmalz in Tierces —,— bis —,— M, Bratenschmalz in Kübeln —,— bis —,— s, Berliner Rohschmalz bis

—,— M, Speck, inl.,, ger. —,— bis —— M, Markenbutter in '

Tonnen 290,00 bis 292,00 4, Markenbutter, gepackt 294,00 bis 296,00 4, feine Molkereibutter in Tonnen 284,00 bis 286,00 4, feine Molkéreibutter, gepackt 288,00 bis 290,00 4, Molkereibutter in Tonnen 276,00 bis 278,00 4, Molkereibutter, gepackt-- 280,00 bis 282,00 M, Landbutter in Tonnen 262,00 bis 264,00 4, Land- butter, gepackt 266,00 bis 268,00 #4, Allgäuer Stangen 20 % 96,00 bis 100,00 4, echter Gouda 40 9% 172,00 bis 184,00 4, echter Edamer 40 9%/% 172,00 bis 184,00 4, bayer. Emmentaler (vollfett) 220,00 bis —,— 4, Allgäuer Romatouxr 20 % 120,00

bis —,— M, Harzer Käse 68,00 bis 74,00 .4. (Preise in Reichsmark.)

*) Nur für Zwecke der menshlihen Nahrung bestimmt. f) Die zweiten Preise beziehen sich auf Anbruhmengen.

1, Untersuchungs- und Strafsachen, 2. Zwangs3versteigerungen, " 3. Aufgebote,

4. Oeffentliche Zustellungen,

5, Verlust- und Fundsachen,

6. Auslosung usw. von Wertpapieren, 7. Aktiengesellschaften, 8. Kommanditgesellschaften auf Aktien, 9, Deutsche Kolonialgesellschaften,

10. Gesellschaften m. b. H.,

11. Genossenschaften,

12, Offene Handels: und Kommanditgesellschaften, 13, Unfall- und Fuvalidenversicherungen,

14, Bankausweise,

15, Verschiedene Bekanntmachungen.

„früheren Büroangestellten Wi

Aue Druckaufträge müssen auf einseitig beschriebenem Papier völlig druckreif eingesandt werden. Änderungen redaktioneiler Art und Wortkürzungen werder vom Veriag nicht vorgenommen. Verufungen auf die Ausführung früher:-r Druckaufträge sind daher gegenftandslo3; maßgebend ist allein die eingereihte Druckvorlage. Matern, deren Schriftgröße unter „Petit* liegt, können niht verwendet werden. Der Verlag muß jede Haftung bei DruckXaufträgen ablehnen, deren Druckvorlagen nicht völlig druckreif eingereiht werden,

L. Untersuchungs- und Strafsachen.

[22685] SicherungS8anordnung gemäß $ 37a Dev.-Ges. I

_ Herrn Dr. Hans Tuchmaun, früher in Nürnberg, jeßt London, Fnhaber der _Fitmen S. -TuGmänn Uu: Söhne,

® L. Gerngvoß u. Söhne, Hopfenhandlun-

gen in Nürnberg S8, Allersberger Straße 19, wird verboten, über sein im Jnlande und Auslande befindliches Vermögen zu verfügen.

II

Als Treuhänder der Firmen S. Tuch- mann u. Söhne und L. Gerngroß u. Söhne, Nürnberg, wird mit sofortiger Wirkung der bisherige Prokurist Hans Seit, Nürnberg s, Allersberger Straße 19, eingeseßt.

Nürnberg, 4. Juli 1938.

Oberfinanzpräsident Nürnberg Dienfststelle —.

3. Aufgebote.

[22686] Aufgebot.

Der Gastwirt Roland Siebennorgen in Rösrath hat als Vorsißender des Maispielvereins in Rösrath das Auf- gebot des angeblich verlorengegangenen Sparkassenbuchs der Kreissparkasse Köln, Rheinish Bergischer Kreis und Bergheim, Zweigstelle Hoffnungsthal, Konto-Nr. 1132, über 208,50 RM, aus- gestellt auf den Maispielverein Rösrath, beantragt. wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 31. 8, 1938, vorm. 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zim- mer Nr. 11, anberaumten Aufgebots- termin seine Rechte anzumelden und das Sparkassenbuch vorzulegen, widri- enfalls dessen Kraftloserklärung er- fol en wird.

ensberg, den 15. Juni 1938, Das Amtsgericht.

[22687] Aufgebot,

Der Kaufmann Johannes Meißner in Berlin SW 68, Alte Jakobstraße Nr. 81/82, hat das Aufgebot des ver- lorengegangenen Hypothekenbriefes vom 27, Dezember 1926/17. Fuli 1928 über die im Grundbuche von Einbeck, Band 42, Blatt 1703 in Abteilung 111 unter Nr. 9 für den Kaufmann Wil- helm Hellberg in Magdeburg eingétra- gene, vom 1. TFFanuar 1926 ab mit 3 vom Hundert. und vom 1, Fanuar 1928 ab mit 5 vom Hundert verzinsliche Auf--

Dex Fuhaber des Buches

wertungsforderung von 2400 GM, ab- getreten mit den Zinsen seit dem 1. Fa- nuar 1928 an den Kaufmann Fohannes Meißner in Berlin SW 68, Alte Fakob- straße 81/82, beantragt. Der Fnhaber der Urkunde wird aufgefordert, späte- stens in dem auf Montag, den 17. Of- tober 1938, 10 Uhr, vor dem unter- zeichneten Geriht anberaumten Auf- gebotstermin seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigen- falls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird.

Amtsgericht Einbeck, 30. Funi 1938.

[22688] Aufgebot.

Die Eheleute Heinrih Wirges, Sieg- burg, Kaldauer Str. 82, vertreten durch Rechtsanwalt Dr. Ledschbor, Siegburg, haben das Aufgebot des preußischen Hypothekenbriefes über die im Grund- buch des Amtsgerichts Siegburg, Jnger Band 5 Blatt 179 Abt. Ill Nr. 2, eingetragenen 1500 GM beantragt. Der «Fnhaber der Urkunde wird ana art spätestens in dem auf den 20. Ja- nuar 1939, 10 Uhr, vor dem unter- zeichneten Gericht anberaumten Auf- gebotstermin seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widvrigen- falls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird.

Siegburg, den 2. Juli 1938.

Das Amisgericht. 2.

[22691]

Für den Erbhof der Bäuerin Maria Mücke ge. Jüttner in Hermannstein Kreis Neisse tse Hermannstein 21 —, ist_die Wirtschaftsführung dur einen Treuhänder angeordnet. Treu- nder ist der Bauer Gregor Meißner in Hermannstein.

eisse, den 8. Juni 1938. Das Anerbengeriht.

[22693] . Aufgebot.

Der Arbeiter Johannes Schwalm in Merzhausen, vertreten durch Rechts- anwalt Dr. Hofmann in Ziegenhain, hat das Aufgebot durch Ausschließung der Eigentümer des Grundstücks Merz- hausen Krtbl, 3 Parzelle 76 Garten, Bergbeete, 1,56 a gro j geneh E graph 927 Bürgerliches Geseßbuch be- antragt. Es werden daher alle Per- onen, die das Eigentum des Grund- tücks in Anspruch nehmen, E I dert, spätestens in dem auf den 31. August 1938, 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Zimmer Nr. 3, anberaumten Aufgebotstermin ihre Rechte anzumelden, ea onE ihre Ausschließung. erfolgen wird.

Ziegenhain, den 4. Juli 1938.-

Das Amtsgericht.

[22690] Aufgebot.

Der Johannes Fost, Müller in Dor- heim (Wetterau), hat beantragt, den verschollenen Friedrich Konrad Jo- hannes Jost, geb. am 11. Fanuar 1901 in Dorheim (Wetterau), zuleßt wohn- haft in Berlin-Zehlendorf (bei Garde- Schütendivision, Freikorps), davor in Dorheim (Wetterau) ansässig, für tot zu erklären. Der bezeichnete Verschollene wird aufgefordert, sih spätestens in dem auf Donnerstag, den 9. Februar 1939, vormittag8s 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Sitzungssaal, Zimmer Nr. 8, anberaumten Aufgebots- termin zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, welche Auskunft über Leben odex Tod des Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermin dem Gericht Anzeige zu machen.

Friedberg (Hess.), 30. Funi 1938.

Amtsgericht.

[22692] Aufgebot.

Der Landwirt Heinrih Keßler in Mittel-Seemen hat beantragt, den ver- schollenen Fohannes Velten, zuleßt in Mittel-Seemen wohnhaft, für tot u exflären. Der bezeichnete Ver- lhollene wird aufgefordert, sih späte- tens in dem auf den 17. Januar 1939, vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 2, anberaumten Aufgebotstermin zu mel- den, widrigenfalls die Todeserklärun erfolgen wird. An alle, die Auskunst über -Leben oder Tod des Verschollenen u erteilen vermögen, ergeht die Auf- A spätestens im Aufgebots- termin dem Gericht Anzeige zu machen.

Ortenberg, den 4. Juli 1938.

Amtsgericht.

[22694] i

Im Namen des deutschen Volkes! Jn der Aufgebotssache des Fleischer- meisters August Böhm in Brieg, Ger- berstr. 8, hat das O in Glei- wiß für Recht erkannt: Der Hypotheken- brief über die für den erer August Böhm und seine Ehefrau Martha geborene * Kashuba im Grundbuch von . Gleiwi Einzelne Grundstücke Band XRII Blatt 905 in Abteilung IIIl unter Nr. 27 eingetragene e auf- geldforderung von 20 000,— Goldmark wird für kraftlos exklärt. 3 F 3/37, Gleiwiß, den 30. Funi 1938. Amts- gericht. E

[22695]

Durch das am W. Juni 1938 ver- kündete Ausschlußurteil des Amtsge-

rihts in Lüneburg ist der Grundschuld- brief, der über die im Grundbuche von Lüneburg Land I Blatt 8 in Abt. Îll unter Nr. 15 verzeichnete Grundschuld über 13500 GM zugunsten der damali- en Grundstückseigentümer Tube rote und Clemens Grote ausgestellt ist, für kraftlos erklärt worden. Lüneburg, den 28. Juni 1938. Das Amtsgericht.

[22696] Durch das am 28. kfündete Ausschlußurtei

uni 1938 ver- des Amtsge-

rihts in Lüneburg ist der über die im:

Grundbuche von Lüneburg Band 40

Blatt 13 in Abt. IIT untex Nr. 5 ver- zeihnete Hypothek für die Firma Am- mann und Co. in Hamburg ausgestellte Hypothekenbrief . für kraftlos erklärt worden. Lüneburg, den 28. Juni 1938. ; Das Am3ts3gericht.

[22697]

Der Erbschein, der über die Erbfolge nah dem am 18, Fanuarx 1925 in Modrit verstorbenen Schiffer Wilhelm Schulz vom 19. Januar 1932 in 2 VI, 6/32 dem Notar Schlüter, Neu- salz, ausgefertigt wurde, wird für kraft- los erklärt.

Neusalz (Oder), den 28. Juni 1938.

Das Amtsgericht.

[22689]

Durch Auss\chlußurteil vom 1. Zuli 1938 ist der am 15. August 1885 in Berlin geborene Kaufmann Hans Treister für tot erklärt ivorden. Als Todestag ist der 31, Dezember 1936 festgestellt. (6. F. 4/38.)

Verlin-Lichterfelde, 1. Zuli 1938.

Das Amtsgericht Lichterfelde.

4. Veffentliche Zustellungen.

[22698] Oeffentliche Zustellung.

Der Ehefrau Helene Wagler, geb. Graul, in Hettstedt, Promenade 65, Prozeßbevollmächti ter: Rechtsanwalt Dr. Leers in Hettstedt, klagt gegen den Ehemann Schauspieler und Opern- ger Karl Wagler, früher in Hett- tedt, au s aus $ 1568 BGB. und Schuldigerklärung des Beklagten gemaß 9 1574 Abs. 1 BGB. Die lägerin ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechts- ochiws vor die 5. Zivilkammer des andgerihts in Halle, S., auf den 21. September 1938, vormîittags 9 Uhr, mit der Soering, sih durch einen bei diesem Gericht zu elassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevollmächtig- ten vertreten zu lassen.

Halle, S., den 1. Juli 1938. Nischke-Lautenschläger, Bustglay, als Urkundsbeamter der Ge- châfts\telle des Landgerichts.

* | [22699] Oeffentliche Zustellung.

Es klagen a) auf Ehescheidung: 1, Frau Else Bolius geb. Raphael, Königsberg (Pr.), Powunder Stx, 12a,

rogeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt

r. Wawrzyn, Königsberg (Pr.), gegen Brunnenbaumeister Friedvich Wilhelm Bolius8, früher Königsberg (Pr.), Charlottenstraße 9 4 R 259/37 —; 2. Maurer Oskar Hempel, Königsberg (Pr.), Hinterroßgarten 14, Prozeß- bevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Lucas, Königsberg (Pr.), gegen Ehefrau Gertrud Hempel geb. Schwarz, zuleßt Hamburg, Hansaplayz 1 4 R 127/38; 3. Frau Gertraud Szameitat geb. Schapals, Quednau, ingstraße 28,

1

Broo%hevollmächtiqter: Rechtsanwalt Dr, Wittrock, Königsberg. (Pr.), - gegen

den früheren Polizeiwachtmeister An-

dreas Ernst Szameitat, zuleßt Chicago, «ll, USA. 2548 N, Buxling Stx. €/o Mr. Wagner 5 R 39/38 —; 4. Ar- beiter Kurt Rieger, Königsberg (Pr.), Seligenfelder Straße 14, Prozeßbevoll- mächtigter: Rechtsanwalt Dr. Roquette,

4 Königsberg (Pr.), gegen seine Ehefrau

Elisawetta Swerlowa in Moskau, Gr. Spasskaja, Hausnummer 41/42 Quartier 29 6 R 53/38 —; b) auf Wiederherstellung der häuslihen Ge=- meinschaft: 5, Reichsangestellter Alfred Czichy, Königsberg (Pr.), Hinterroß- garten 7, Prozeßbevollmächtigter: Rehis= anwalt Dr, Hantel, Königsberg (Pr.), Cen seine Ehefrau Elena Tunigzkaja, zuleßt in Moskau, Kudrktski, Pereulok Nr. 6 4 R 282/37 —; c) mit dem Antrage, die Ehe für nichtig zu erklären: 6. Elektriker May Kossak, Königsberg (Pr.), Blumenstraße 5, Prozeßbevoll- märhtigter: Rechtsanwalt Dritiler, Königsberg (Pr.), gegen Ehefrau Erna Kofsack geb. Wolke, zuleßt Altona, Annenstraße 6 6 R 205/36 —. Der Aufenthalt der Beklagten zu 1, 2, 3, 5, 6 ist unbekannt. Die Kläger laden die Beklagten zur mündlichen Verhand=- lung des Rechtsstreits vor das Land=- gèericht Königsberg (Pr.) auf den 31. August 1938, 10 Uhr, Zimmer 490, zu 1, 2, 5 vor die 4., zu 3 vor die 5., zu 4 und 6 vor die 6. Zivil- kammer mit der Aufforderung, sich durch einen bei diesem Gericht zuge- lassenen Rechtsanwalt vertreten zu lassen. : Königsberg (Pr.), 30. Funi 1938, Die Geschäftsstelle des Landgerichts.

[22701] :

Die Ehefrau Agnes Koepnick geb. Ney in Koblenz, Yorkstraße 3, Prozeß- bevollmächtigte: Rechtsanwältin Frau Dörrx-Bickel in Wiesbaden, klagt gegen ihren Ehemann, den Reisenden Erust Koepnik, unbekannten Aufenthalts, früher in Wiesbaden, Adelhaidstraße 17, auf Ehescheidung aus $ 1568 B. G.-B.

emäß $ 1574 Abs. 1 B.G.-B. Die Klägerin ladet den Beklagten zur münd- lihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 3. Zivilkammer des Landgerichts in Wiesbaden auf den 2. September 1938, 9 Uhr, Saal 86, mit der Auf- forderung, sich durch éinen bei diesem Gericht zugelassenen Rechtsanwalt al3 Prozeßbevollmächtigten vertreten Zu

lassen. , Landgericht. Wiesbaden, den 30. Juni 1938.

Verantwortlich: : Dr den Amtlichen und Nichtamtliche eil, den Anzeigenteil und für den Verlag:

Präsident Dr. Schlange in Potsdam; für den Handelsteil und den übrigen redaktionellen Teil: Rudolf Lanbvs\ch in Berlin- Schöneberg.

Druck der Preußischen Druckerei- und | E ktiengesellschaft.

Berlin, Wilhelmstr. 32.

Acht Beilagen (einshl@ßlich Börsenbeilage und

zwei Zentralhandelsregister-Beilagen.)

Ir. 155

Erste Beilage zum Deutschen ReichSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

1938

4. Oeffentliche Zustellungen.

[22700] Oeffentliche Zustellung. Lauer, Rosa, Kaufmannsehefrau, Mün- hen, Gärtnerstr.32 I, Klägerin, Brogeh: bevollmächtigter: R.-A. Dr. J. Stroebl in München, klagt gegen Lauer, Berthold, Kaufmann, zuleßt in Mün- chen, z. Zt. unbekannten Aufenthalts, Beklagter, nicht ‘vertreten, wegen Ehe- \heidung mit dem Antrage, zu -er- kennen: wird aus Verschulden des Beklagten geschieden. IT. Der Beklagte hat dis Kosten des Rechtsstreits zu. tragen bzw. zu erstatten. Die Klägerin ladet den

Beklagten zur mündlichen Verhandlung |,

des Rechtsstreits vor die 3, Zivilkammer des Landgerichts München T auf Mitt- woh, den 21. September 1938, vorm. 9 Uhr, SS. 87/1, mit dex Auf- forderung, einen bei diesem Gerichte zugelassenen Rechtsanwalt als Prozeß- bevollmächtigten zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der ‘Klage bekanut- gemacht. München, den 4. Juli 1938. Geschäftsstelle des Landgerichts München I.

22704] Oeffentliche Zustellung.

Die minderjährigen Lilo-Mieze und HBeorg Peter Manhenke in Rauschen- berg, Krs. Mavburg, klagen segen den

Billi Man- henke, zuleßt wohnhaft in Lippstadt, Schulenburgstr. 18, auf Zahlung einer vierteljährlihen Unterhaltsrente von je 75 RM, beginnend mit dem 1, Juni 1938. Termin zur mündlichen Verhanÿ- lung: 24, August 1938, vorm. 9 Uhr, Zimmer 13.

Lippstadt, den 4. Juli 1938.

äfts\telle des Amtsgerichts. |“ Geschäftsstelle de O -| Neubauten . 7

[22702] Veschluß. In Sachen der offenen Handelsgesell-

haft in Fa. Fr. Willing. & , Sohn, |.

Möbelfabrik, Bad Oeynhausen, .Kläge- rin, vertreten durch Rechtsanwalt Ley in Bad Oeynhausen, gegen den. Kauf mann Paul Niedziella, ehemals zu Kiel, Hospitalstr. 28, wegen Wechsel- forderung wird die öffentlihe Zu- stellung der Klageschrift vom 28. Funf

1938 an den Beklagten bewilligt und |

I. Die Ehe der Streitsteile |

und Schuldigerklärung des Beklagten -

die Ladung des Beklagten zu dem hièr-

mit

auf den 30. August 1938,

9 Uhr, anberaumten Termin ange-

ordnet. .

Vad Oeynhausen, 30. Zuni 1938.

Das Amtsgeri@ht: Eichhorst.

[22703] Oeffentliche Zustellung.

Frau Fohanna Stern in Budapest,

vertreten Bln. - Schöneberg,

durch Alexander Stern _ «Funsbrucker. Str.

in

Nr. 14/15, klagt gegen 1. usw., 2, Bruno Kasielke, früher in Berlin W 30, Neue Winterfeldtstr. 25, mit dem Antrage auf Aufhebung des Mietsverhältnisses - über die Wohnung Neue Winterfeldtstr. ‘25 und auf deren Herausgabe. «Zur münde lichen Verhandlnnzy * des“ Rerhtsstreits wird der Beklagte vor das Amtsgerkcht Schöneberg auf den 1486. ‘9. 1938; 10 Uhr, Zimmer 36, geladen.“ - *

Berlin - Schöneberg, straße 66/67, den 30. Juni 1938.

Grunewald».

Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

——- r e

[22756]

Landeskultur-Rentenbank für die |

Provinz Schleswig-Holstein. Auslosung. Bei der am 1.

6. Auslosung usw. von Wertpapieren. |

uli 1938 vorge-

nommenen 10. Auslosung der 514 % (ehem. 5 2%) Goldschuldverschreibungen der Landeskultur-Rentenbauk für die Provinz Schleswig-Holstein sind ge-

lost worden: Stücke zu GM 200,—.

Nr. 3 5 14 37 63 69 106 107 126 135 179 191 192 194 204 213 219 234 243 246 333 334 344 360 376 390 413 424 433 440 455 468 469 506 560 568 573 583 622 636 692 698 717 761-765

- 767 788 796 797 804 829 832 843 845

871 895 902 909 917 931 941 948 963

968 976 993 1006 1009 1014. Stücke zu GM 50,—.

Nr. 10 34 35 45 58 67 70 81 90 122 158 159 160 170 172 198 211 216 275 276 279 305 321 349 371 375 394

“438 453 507 541 586 592 598 605 619

627 652 659 661 680 719 732 744 752 767 768 775 784 786 799 801 831 838 40 841 845 856 857 864 899 907 934

938 981 985 995 1016 1037 1053 1089 1094 1102 1113 1144 1160 1186, 1217 1243 1265 1270 1272 1278 1329 1341 1342 1370 1381 1428 1435 1440 1451 1474 1488 1520 1527 1562 1563 1606 1615 1644 1650 1662 1665 1670 1684

1072 1185 1275 1398 1498 1635 1696

_ Hypotheken .

Berlin, Donnerstag, den 7. Zuli

1713 1732-1745 1752 1785 1821 1853 1854. 1878 1883.

Die Einlösungsbeträge gelangen vom 1. Qktober, 1938 ay gegen Rückgabe der Goldschuldvershreibungen mit Zins- schein per 1. April 1939 und Exr- neuerungsschein bei der Landesbank der * Prbvinz * Schleswig-Holstein in Ktel; Wall 1, J ‘Auszahlung.

estanten: Stücke zu GM 50,—. E 1934: Nr. 1693 1707 36.

: S 1935: Nr. 1700.

Auslosung 1936: Nr. 1714 1721 1826. 1828. Auslosung 1937: Nr. 558, 1691 1699 1701 1729 1730 1737 1738 1760.

Stücke zu GM 200,—.

Auslosung 1937: Nr. 936 937 938. Ktel; ám Ls. Juli 1938,

{22706} - Ses Gegen Einreihung des Zins\cheines Nx. 10 ]1. Reihe zu unseren Genuß- rechtsurkunden über RM 100,— er- ige ab sofort die Auszahlung der insen’ mit 314 % für das Fahr 1937 un nserer Kasse. j Ahlen ‘i. Westf., den 5. Juli 1938. Gewerkschaft Westfalen.

7. Aktien- gesellschasten.

[21222]. Wohnbau A.-G., Köln. Bilanz zum 31. Dezember 1937. _

Aktiva. Anlagevermögen : Bebaute Grundstücke mit

Wohn- ebäuden, 4 224 624,38 bschrbg. 40 209,— T FTIOOT Bugáng + 58 383,61 63 100,28 Abgang « « 22 302,87 Geschäftseinrichtung . . « H A ypotheken- briefe . . + 6 000,— Hypotheken . 2570,— Forderungen aus; rückständigen . Mieten . . 18 212,61 soustige For- derungen 34 518,15 Kassenbestand: einschl. Post- scheckguthaben . « « « Bankguthaben .. Hypothekenbeschaffungs3- T a Ce

4184 415

52 730/76

1 583/61 3 223/58

8 D

4 299 529/24

Passiva. Grundkapital Geseßliche Rücklage . « « Wertberichtigung auf For- derungen Rückstellung für ungewisse Schulden . o. Verbindlichkeiten:

40 000|— 4 522/52

10 910/42 14 077 93

4 105 091 8 699/85

3 743/22 5 912

. Mieterdarlehen. . « « « Mietvorauszahlungen . . Handjoerkerschulden Rückständige Zinsen und Tilgungen «¿o Sonstige Schulden . . . Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen Reingewinn: Gewinnvortrag 12 723,97 Verlust 1937 7 323,26

44 009/54 53 820 25

83 341/05

5 400/71

4 299 529 24 *Gewinû- und Verlustrechnung __ Zun 31. Dezember 1937.

Aufwendungen. Löhne und Gehälter. « Soziale Abgaben , « « Abschreibungen :

Anlagen . . 40 209,— Forderungen 9 090,— 49 299 S s e Ce Le 149 55077 Steuern vom Einkommen,

Ertrag und Vermögen Hausbetriebskosten . . « Sonstige Aufwendungen .

27 535 2 857

30 827/14 66 464/86 8 870/51“

335 404/73 Extr äge. Mieteinnahmen . . .

Außerordentliche Erträge Verlust 1937 „o

313 877/26 14 204/21 7 323/26

365 404/73

Wohnbau-Aktien-Gesellschast, Köln, Oskar WVittkowske.

Nah dem abschließenden Ergebnis wird bestätigt, daß nah pflihtgemäßer Prüfung auf Grund der Bücher und der gt pin der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Na Blu die D ï Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, E Febliche Cal berden en geseßlihen Vorschriften entsprechen. ¡ den 28. Funi 1938,

“Dr. Hillmeister,

Köln,

Wirtschaftsprüfer.

[21272]. Pegmatit-Bergbau A.-G., München.

Vilanz für den 31. Dezember 1937.

Aktiva. RM Anlagevermögen: Verwaltungsgebäude T 456,—

Umbuchung .

Abschreibung. Unbebaute Grund- idé s Umbuchung .„ Rollbahn ..., 5690,— Abschreibung. . 83 055,— Betriebseinrichtung 11 304,— Zugang 5 682,24 T6 986,24 3 612,24 2 500,— 500,— T64,— 19,—

1 460,— 730,—

Abschreibung. s Abbaurechte . »

Abschreibung. « Geschäftsinventar. «

Abschreibung. « «

Umlaufsvermögen : Liefer- und Leistungsforde- L E P Forderungen an Konzernunter- nehmen Kassenbestand und Postscheck- GutbabeE E Cw Bankguthaben . « « « « o

Passiva. Grundkapital . . . Gesetßliche Rücklage Delkredere . . « » Rückstellungen . Verbindlichkeiten :

Liefer- u. Leistungsschulden Schulden an Konzernunter- nehmen Reingewinn: Jahresgewinn 1937 1 080,13

Verlustvortrag aus 1936 . „, „- 674,18

6 . . . . e. o

405 95 | 81 521!

Gewinn- und Verlustrechnung 1. Fanuar bis 31. Dezember 1937.

RM 21 39702 3 03756 7 625 24 3 175 05 2 36454 135 65 674 18 405 95

38 815/19

Aufwendungen. Löhne und Gehälter . « Sozialabgaben . . Anlageabschreibungen Abbauzinsen Ausweispflichtige Steuern. Geseßliche Berufsbeiträge « Verlustvortrag aus 1936 , Reingewinn 1937 „7 «

Erträge. Austweispflichtiger {uß . S DIELO O. «oos hie Außerordentliche Erträge «

Rohüber-

37 187 58 489 97 1137 64

38 815 19 Ergebnis

Nach dem abschließenden meiner pflichtgemäßen : Grund der Bücher und Schriften der Pegmatit-Bergbau A.-G. sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprehen die Buchführung, der Fahresabshluß und der Geschäfts- bericht den geseßlichen Vorschriften.

München, den 31, Mai 1938.

Dr. Hellmuth, Wirtshaftsprüfer.

[22719]

Gemäß $8 8 und 10 des Statuts unserer Gesellschaft. laden wir die Herren Aktionäre zu der am Freitag, deu 29, Juli 1938, vormittags 11 Uhr, im Gebäude der Deutschen Bank Filiale Leipzig in Leipzig stattfindenden 27. ordentlichen Hauptversammlung hier- mit ein. - Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftberichtes und des JFahresabfchlufses für das Ge- schäftsjahr 1937/38 sowie des Be- rihtes des Aufsicht8rates gemäß

B Arte j

. Beschlußfassung ‘über die Gewinn- verteilung. 5 i s

. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstandes und des Aufsichts- rates.

* Bel Oo es über einen neuen

Gesellschaftsverirag, besoni

aps Anpassung der bisherigen

estimmungen an das Akt.-Ges., weiterhin sachlihe Aenderung der Vorschriften über Nennwert und Staat der Vorzugs- bzw. Stimmenzahl der Stammaktien, über den Verfall der Dividenden- Dee, die Veröffentlichüng von

ekanntmachungen, das Wahlver- fahren innerhalb des Aufsichtsrates, das Ausscheiden von Aufsichtsrats3- mitgliedern, die Teilnahme an der Hauptversammlung, die Leitung der Hauptversammlung, die Frist für die Vorlegung des Abschlusses beim Aufsichtsrat, die Abhaltung der or- dentlihen Hauptversammlung, die Verwendung des Reingewinnes. Die neue Saßung kann s{hon vor der Hauptversammlung bei der Ge-

5, Neuwahl des Aufsichtrates gemäß

dem neuen Akt.-Ges.

6. Wahl des Abschlußprüfers für das

Geschäftsjahr 1938/39.

Zu Punkt 4 der Tageëordnung bedarf es gemäß $ 146 Akt.-Ges. eines in ge- sondertex Abstimmung gefaßten Be- 1chlusses der Stamm- und Vorzugs- aktionäre.

Zur Teilnahme an der Hauptver- sammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, welche spätestens am 26. Juli 1938 ihre Aktien, die darüber lauten- den Sperrbescheinigungen der Reichs- banf oder die darüber lautenden Hin- Le N L tse einer Effektengiro-

an bei der Gesellschaftskasse in Leipzig, bei der Deutschen Bauk in Berlin, bei der Deutschen Bank Filiale

Leipzig in Leipzig,

[21234].

Bilanz zum 31.

bei der Sächsischen Bank Filial&s Leipzig in Leipzig, i bei einem Notar hinterlegt haben und dies durch Vor- zeigung der entsprehenden Hinter- legungsscheine beweisen.

Die Hinterlegung ist auch dann ord- nungsmäßig erfolgt, wenn Aktien mit Zustimmung einer F Neg gee für sie bei anderen Bankfirmen bis zur Beendigung der Hauptversammlung im Sperrdepot gehalten werden.

Jm Falle der Hinterlegung der Aktien bei einern Notar ist die Bescheinigung des Notars über die erfolgte Hinter- legung in Urschrift oder in Abschrift späteftens am 27. Juli 1938 bei der Gesellschaft einzureichen.

Leipzig, den 1. Fuli 1938.

Heine « Co. Aktiengesellschaft.

Kummer. Stede.

Steinkohlenbergwerk Heinrich Robert Aktiengesellschaft, Herringen bei Hamm (Westf.).

Dezember 1937.

Stand am

Aktiva, L. 1, 1937

Stand am

ugang ‘+) | Abschrei- ugang 31, 12, 1937

Abgang (—) | bungen

I, Anlagevermögen: l. Grubenfelder . . «5 2. Schacht- und Gruben- baue 3. Grundstüdcke: a) mit Geschäft3s- und Wohngebäuden . . b) mit Betrieb8gebäuden und anderen Bau- lichkeiten c) unbebaut. . « « . Gebäude: a) Geschäfts- u. Wohn- gebäude b) Betrieb8gebäude und andere Baulichkeiten . Maschinen und masch. Anlagen . Werkzeuge, Betriebs- u. Geschäftsausstattung

488 027

470 092 2 186 308

1 970 680 9318 094 355 556

RM [H 1117 160/—|4+- 26 000|—

5 350 924 |— a

6 166 6113

RM |H

RM N 1118 660|—

RM 24 500|—

278 246 5 072 678|—

11 812’- 499 839

481 559

11 467 —_ 2270 516

84 207

429 309 161 257 6 434 663

93 635 51 133 20183 182

246 479/21j1 135 257 8 429 316

189 091 136 217 396 4402

11 990

27 423 452

—T093 003/72[T 786 6129/03/26 716 853/67

11 990

TI, Beteiligungen . « « «

996 314/52

286 272/15 1 1211 749

70 836198

Et F

TIT, Umlaufvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe Fertige Erzeugnisse

e E E |

5 999 408,12 226 899,56

Prüfung auf |“

taa |

33 926,01 7 555,66 208 697,01

Wertpapiere « « Hypotheken . Anzahlungen Forderungen auf Grund von Warenliefe- rungen und Leistungen Forderungen an Konzernunternehmen . « « Wechsel Kassenbestand, Reichsbank- und Postscheck- guthaben

R a Menne u E

11. Sonstige Forderungen « « « e IV. Rechnungsabgrenzung . . « « V, Bürgschaften RM 1 055 000,—

Passiva. T. Grundkapital ô

IL, Rülagen: 1. Geseßlihe Rücklage 2. Sonstige Rücklagen ITT, Wertberichtigungen des Umlaufvermögens IV. Rücfstellungen . . V, Verbindlichkeiten: 1. Hypotheken é 2. Verbindlichkeiten auf Grund vo rungen und Leistungen 3. Verbindlichkeiten gegenüber Konzernunter- nehmen ¿e Sis 1 SIS OOD/IL 4. Verbindlichkeiten gegenüber Banken « « « « 12078 855,23 5. Sonstige Verbindlichkeiten 596 804,06 VI, Gewinn 1937 s. . 6 . . . . , . VII. Bürgschaften RM 1 055 000,—

o s . s e,

1 040 286,69 648 228,44 1 516,05

O T D LORO

47 884,82 288 873,73 220 731,32 $ 8 724 007

206 395/©

a E T E

51 859 006/88 17 000 000

35 0060 17 231 4 566 742 742

0:00. S 4 ck+ 0. 0.0.80

Warenliefe- 468 246,87

13 407 005/27 652 461/19

; 31 859 006/88 Gewinn- und Verlustrechnung für 1937.

RM [H

7 485 012/93 1148 489/36 1786 612/03 595 728/66 899 279/81 8 411/20

69 420/30 35 000|— 652 461/10

12 680 415/39

ï Aufwendungen. Löhne und Gehälter . Soziale Abgaben r E Abschreibungen auf Anlagen . « « Set Ga p bd Besibsteuern s Beiträge an Berufsvertretungen Außerordentliche Aufwendungen ä Zuweisung zux geseßlichen Rücklage Gewinn. . . « +

e eo. 2...

o ee ooo.

o e e Éo. so e o o oss É eso o ooo L E E E E E E e eee... . eso ooooo e eo eee L E E D D E E E / s e Lo. ooo es Eo o ooo s o so. e o O eee...

Erträge. Jahresertrag. . + e o o oooooo s ao Erträge aus Beteiligungen « « - E00 Außerordentliche Erträge « «o. ooo A

. [12 440 231/63 s 184 339/61 55 844/15

12 680 41539

Nach dem: albschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfun auf Grund as Bücher a chriften der Gesellschaft owie der vom Vorstand er- teilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Fahres- abschluß und der E soweit ex den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften. ; rringen b. Hamm (Westf.), im Juni 1938.

: Ep E Specht, rig e oudar dcis L od Aufsichtsrat: Humbert de Wendel, Hüttewbesißer, Paris, Borhißer, Robert lies Generaldirettor a. D., Köln, Rh., stellv. Vors.; François de Wendel, Hüttenbesißer, or A M L E Hüttenbesizer, Paris; u! i irektor i. R., Ha . W. ; Aua had Sdo Schmidt, Bergwerksdirektor, Bergassessor a. Di; erringen bei Hamm i, W., Vorsiger; Wilhelm Schürmann, Bergwerksdirektor,

sellshaft eingesehen werden.

mm i, W.