1938 / 155 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger, Thu, 07 Jul 1938 18:00:01 GMT) scan diff

[22778] :

Ergänzung zur Veröffentlihung der Bilanz und Gewinn- und Verlust- rechnung am 31. Dezember 1937 der Spinnfaser Aktienge}jellschaft, Kaffel- VBettenhausen, im Reichs- und Staats- anzeiger Nr. 133 vom 11. 6. 1938.

Der Auffichtsrat der Spinnfaser Aktiengesellshaft, Kassel-Bettenhausen, set sich zusammen aus den Herren: Staatsrat Dr. Emil Geora von Stauß, Berlin, Vorsißzer; Handelskammerprä- sident Dr. Rudolf Braun, Kassel, tell: vertretender Vorsißer; Dicektor Walter * Odrich, Wuppexrtal-Elberfeld; Dr. Erwin Bauer, Wuppertal-Elberfeld; Rechts- anwalt Karl Schmekel, Wuppertal- Elberfeld.

Der Vorftaud der hi fd wigti ri Ak- tiengesellshaft, Kassel-Bettenhaujen, be- steht aus den Herren: Dr.-{Fng. Conrad Hexrmann, Wuppertal-Elberfeld, Vor- fißer; Dr. Hermann Rathert, Kassel. R S H R Ei R C R A B SR A E R E L I AERE

[21516].

Hanudels3vereinigung Dieß & Richter Gebrüder LodDe Aktien-Gesellschaft in Leipzig. Bilanz für den 30. September 1937.

H

Aktiva. Anlagevermögen: Grundstücke: Wert 1. 10.

1936 . « 240 860,— Abgang . . 900,— Fabrikgebäude: Wert 1. 10. 1936 113 510 Zugang « 212,51 113 722,51 Abschreibung 2902,51 Wohngebäude: Wert 1. 10. 1926 «1E Zugang « »- 6115,77 140 535,77 Abgang « . 1310,— 139 225,77 Abschreibung 8595,77 Maschinen und Jnventar: Wert 1, 10, 1936 29 940,— Zugang « « 2717,84 32 657,84 Abschreibung 4847,84 | Kurzleb. Wirtfschaftsgüter: Maschinen und Jnventar: Wert 1, 10.1936 1,— Zugänge . . 11 206,29 11 207,29 Abschreibung 11 206,29 Fuhrpark: Wert 1. 10. I Es Zugang . . 28.496,64 28 497,64 Abschreibung 28 496,64 1 614222

RM

239 960

110 820

Umlaufsvermögen: Warenbefstände 711 907,22 Hypotheken 10 000,— Forderungen auf

Grund von Warenliefe- rungen und Leistungen . Wehl» 24 Ce e Kassenbestand Postscheckgut- Vábét Bankguthaben 14263,43 Wertpapiere . 8950,— Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen . Bürgschaften . 222 900,—

798 914,48 6 248,29 1369,35

12 283,43

11 162,91

Paffiva. Affftienkapital: tammaktien (48 000 Stimmen) . 480i0009,— Vorzugsaktien (40 000 St.) 20 000,—

Reservefonds . 100 000,— Uebertrag

auf Weribe-

rihtigung für

Gebäude . +__00 000, Wertberichtigung sür Ge-

bäude “p Wertberichtigung f. Außen-

stände .… . Rückstellungen: Unterstüßungsfonds für

die Gefolgschast Verbindlichkeiten: Hypotheken . 152 831,12 Verbindlich-

keiten a.Grund

von Waren-

lieferungen

u, Leistungen 462 668,48 Anzahlungen

von Kunden 13 254,37 Darlehen . . 132140,53 Akzepte . . « 204 290,35 Rüdständige

Dividende . 717,12 Bankschulden 2349 895,99 Posten der Rechnungsab-

grenzung « « Gewinn: Vortrag aus

1935/36 . Gewinn

1936/37 .. 1787,23

Bürgschaften . 222 900,—

E.# &

1315 797

62 130

11 732,30

13 519/53

2091 448/23

Fünfte Beilage zum Reichs:

Gewinun- und Verlustrechnung für den 30. September 1937.

Soll, RM E 111201 Gehälter e e oe. 341 038! Soziale Abgaben . . .. 28 951 Abschreibungen a. Anlagen: auf Gebäude 6 498,28 auf Maschinen und Jnventar auf Maschinen und Jnventar, furzlebig . . auf Fuhrpark, furzlebig . . 28 496,64 Abschreibung auf Außen- stände Zuweisung zur Wertberich- tigung auf Außenstände Zuweisung zur Wertberich- tigung für Gebäude aus dem Reservefonds . Zinsen und Diskont . Besißsteuern Alle übrig. Aufwendungen mit Ausnahme der Auf- wendungen f. bezogene Waren Gewinn: Gewinnvortrag aus 1935/36 -, . 11 732,30 Gewinn 1936/37

4 847,84

11 206,29

412 181

1787,23 13 519/53

1 163 405/78

Haben, Gewinnvortrag

Erträge nach Abzug d. Auf- wendungen für bezogene Waren, Roh-, Hilfs- und BetriebSlldie ¿4 Grundstückserträge Éa Buchgewinn aus verkauften alten Maschinen u. Autos Eingang auf abgeschriebene |- VOrLderunden . è «& Zurücerstatteie Steuern . Auflösung v. Reservefonds

11 732/30

1080 20712 16 546 05

2 840 |—

1 587' 492, 50 000

1 163 405

Leipzig, im Funi 1938. Der Vorftand. Lodde. Flach. Töpelmann. Nah dem abschließenden Ergebnis unserer pflihigemäßen Prüfung auf Grund der Büchex und Schriften der Gesellschaft sowie der vont Vorstand er- teilten Aufklärungen und Nachtoeise ent- sprechen die ung, der Jahres- R und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften. Leipzig, im Funi 1938. Sächsische Nevifions8- und Treuhandgesellshaft A.-G. Muth, Wirtshaftsprüfer.

Dos: Hentschel, Wirtschafstsprüfer.

ufsicht8rat: Direktor Hans Vin- cent v. Moller, Leipzig, Vorsihender; Konsul Ge3vg Priem, Dresden, stellv. Vorjißender; Generalmajor a. D. Fried- rich Karl Fretih. v. Wechmar, Berlin; Direktor Dr. Otto Hoffmann, Leipzig.

[21232].

Aftiva. Betriebsgrundstüke (Grund und Boden) Abgang

Gebäude: a) Wohnhäuser . . . .. b) Schuppen und Oefen

Zugang: a) b)

Abschreibung: a) b)

Unbebaute Grundstüdte Zugang . .

Wohngebäude (im Bau befindlich): a) Grundstüdsfosten b) Bauabschlagzahlungen . . . c) Sonstige Bauaufwendungen . Máäschiten 6/6 o os 0,8 DUGGRS 4 s A G

Abschreibung . . . Kurzlebige Wirtschaftsgüter:

Zugang eo oe Abschreibung. . . . . «+

ugang

chreibung . . Beteiligung Roh-, Hilss- und Betriebsstofse Halbsertige Erzeugnisse Fertige Erzeugnisse . Hypotheken Anzahlungen

Sonstige Forderungen s N Wechselbestand . . Kassenbestand . . Postscheckguthaben . .

Aktienkapital Geseßlicher Reservefonds Rückstellungen für ungewisse Schulden

Akzeptverbindlichkeiten

Baukschulden

Sonstige Verbindlichkeiten .

Gewinn: Vortrag aus 1936 Gewinn 1937,

Werkzeuge, Geräte und Betrieb3ausstaitung:

« .

und Staatsanzeiger Nr. 155 vom 7. Juli 1938, S. 2

[21548].

Scchmiedeberger Klinkter- und Dach- steinwerk Aktien-Gesellschaft, Bad Schmiedeberg, Vez. Halle /S. Vilanz per 31. Dezember 1937.

Anlagevermögen: Unbebaute Grundstücke. Bebaute Grundstücke

Anschlußgleis . Maschinen . Geräte Betriebs- und ausstattungen Werkzeuge . Beteiligungen.

Umlaufsvermögen:

Halbfabrikate .

Fertigwaren ._. Lieserforderungen .

Barmittel . . Bankguthaben Abgrenzposten Reinverlust:

Verlustvortrag -—Neugewinn

Grundkapital . Geseßl. Rücklage Nüekstellungen

Verbindlichkeiten:

Hypotheken . .. Empf. Anzahlungen.

Lieferschulden Abgrenzposten

3 645,88

Geschäfsts-

4 505,42

E E

130 521

130 521/65 Gewinn- ünd Verlustrehuung 1937.

KM

20 453

43 990 1 864

24 658

649]

1 678 1 1 400

7731 2 640 14 4567: 225

8 183 1731

859

75 000 7 500 3 235

40 500|— 9265/75

3 395/90 625

Aufswand. Löhne und Gehälter. « «

Sozialabgaben

Anlageabschreibungen Zinsmehraufwand . « Ausweispflichtige Steuern Sonstige Steuern . Gesetl. Berufsbeiträge . «

Verlustvortrag

Ertra

überschuß. « Reinverlust:

Verlustvortrag

-ck-Neugewinn

meiner

abschluß und der É 1 er den Jahresabschluß erläutert,

g.

Ausweispfslichtiger

Roh-

4 505,42

3 645,88

111 708/85

gejseßlichen Vorschriften.

Leipzig, den 11. Februar 1938. Kurt Kramer, Wirischaftsprüfer.

haft, Berlin.

37.

Märkische Fiegelindustrie Aktiengesell

Bilanz per 31. Dezember 1

9 811,50 12 618,90

432017 B17 268,

221 026,05 14 924,35 S5 201,

15 425,40

111 70885

Nah dem abshließenden Ergebnis pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Büchex und Schriften der BOE sowie der vom Vorstand er- teilten Aufklärungen und Nachweise ent- sprechen die Budi rung, der Jahres-

ichäftsbericht, soweit

1 908,50 22 719,90

81 491,05 16011, . 295 000,— - 64 046,— |

T1 013,50 . 22 775,50

Forderungen auf Grund"von Warenlieserungen und Leistungen

Hypothekarisch gesicherter Bauzwischenkredit ; Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen .

. 12 555,64

2324 695,40 24 628,40

S1 353,45 137,60

74 582,09 45 515,42

6 967,50

16 740,64

23 393,31

1456 653/59

RM |5 79 932/42 723915 5 651117 2 416/86 8 20714 3401/75 354/94

4 505/42

110 849/31

85954

den

RM 206 101

73

143 827122

66 883/05

Gewinn- und Verlustrehnung.

Soll, Löhne und Gehälter „« «« Soziale Abgaben .. Abschreibungen auf: Gebäude Maschinen Kurzlebige Wirtschaftsgüier

Werkzeuge, Geräte und Betriebsausftattung Ausfälle auf Außenstände . - « « - o o o. Besibsteuern

Beiträge an Berufsvertretungen . « - - e. Sonstige Aufwendungen .… .

Gewinn: Vortrag aus 1936 . „.

Gewinn 1937 ees e s o.“ . e.

24 628,40 22 775,50 12 555,64

62 298

2 635 39 572 1 546 89 674

66 883 681 095

Gewinnvortrag aus 1936 é 18 456

Bruttoergebnis nach Abzug der Auswend Betriebsstoffe . .

Zinsen E Es

Sonstige Erträge . . « « « « E tis Rückerstattete Steuern « « -

646 520/96 6 497/48 5 23270 4 387/50

681 095/08

Nach dem abschließendèn Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Büchex und Schriften dec Gesellschaft, sowie der vom Vorstand er- teilten Aufklärungen und Nachweise entsprehen die Buchführung, der Fahres- O und der Geschäftêbericht. soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlihen Vorschriften.

Berlin, im uni 1938, 2

Alwin, Lampe, Wirtschaftsprüfer.

Der neugewählte Aufsichtsrat besteht aus den Herren Dr. Hermann Fannsen, Vorsißer; Direktor Wilhelm Scholand; Dr. Georg Schulte; Direktor Riard Bücheler.

Vorstand. Georg Vitthan. Fosef Klaus (stellv.),

[21243]. :

Mohr & &o., Aktiengesellschaft, München.

Bilauz per 31. Dezember 1937.

Aktiva, T, Anlagevermögen: 1, Grundstüte: Stand am 1, 1, 1937 2 ots

Abgang . 2, Geschästs- und Wohngebäude: Stand am 1, 1, 1937 f Ee

L E G. 0.0.0 0 0-090, 0: # 0.00/09 2 326,04 24 961,04 . 2098,04

RM |N

45 383

23 820

3, Betriebsgebäude: Stand am 1, 1, 1937 ,„ Zugang

Abschreibung

4, Maschinen und maschinelle Anlagen: Stand am L 1, 1937

Zugang

22 198,— - e e. . 6 e eo ea * 16 794,17 38 992,17 Abgang. - « «ooo. « 1757,— Abschreibung 12344,17 14101,17 24 891

ö, Werkzeuge u. Geschäftsinventar. | 3 116 960

e e. os.

II, Umlaufsvermögen: Rundholz . Schnittware Wertpapiere S Eigene Aktien nom. RM 900,— E Anzahlungen der Gesellschaft Ï Forderungen aus Warenlieferungen und Leistungen . Kassenbestand, Reichsbank- und Postscheckguthaben Andere Bankguthaben . «oooooooo Sonstige Forderungen . « - o. o. oooooo.

. 97128,46 . . 266 493,12

363 621

17 384 436 20 441 53 386 1 166 12 258 4 105 589 760 165 000 8 250

7 276 31 042

.

.

o o Q .G

e e. e °

Di f 29 do p

© 53

.

| Passiva. I. Grundkapital . ITL, Geseßlihe Rücklage 4 ITTL, Wertberichtigungen (Delkredere) . . IV. Rückstellungen für ungewifsse Schulden V, Verbindlichkeiten: 1, Anzahlungen von Kunden i 2, Verbindlichkeiten aus Warenlieferungen und Leistungen « 3, Akzepte . . ° 4, Banftschulden ° 5, Sonstige Verbindlichkeiten . . .

VI. Gewinn: Gewinnvortrag aus 1936 Reingewinn 1937 . f

0.7.70 D. D S 0E Q. s S: S

14 619,87 | 359 781

343,89

« . 18066,16 | 18 4100:

689 7601

Erfolgsrechnung per 31. Dezember 1937. Aufwendungen,

Löhne und Gehälter

Soziale Abgaben

Abschreibungen auf Anlagen .

Andere Abschreibungen

Zinsen

Besßißsteuern

Beiträge an Berufsvertretungen

Sonstige Aufwendungen

Gewinn: Gewinnvortrag aus 1936 Reingewinn in 1937 .

RM 147 832‘ 12 605 14 442 6 6646 35 117 36 630 1119 112 700

.

S. D chS.

&O 90 I D P jf C dD dus

A D 6 Eo. +60 C I E E r E e e242... s . s . . E . -, . .

18 410; 385 524 :

Erträge. - 1 FJahresrohertrag nah Abzug dec Aufwendungen für bezogene Waren und für Roh-, Hilfs- und Betrxiebsstosse . Einnahmen aus Miete und Pachten . « . . Außerordentliche Erträge . « « « Gewinnvortrag aus 1936

368 948 5 219/63 11 011/83 343/89

385 52453

Nah dem abschließenden Ergebnis unserer pflichigemäßen Prüsun auf Grund E Büchex a) n ten der. Gesellschast jowie der vom Vorstand er- teilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die BUG rung, der JFahres- geseblihen L der Geschästsbexicht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den g

ehlihen Vorschriften. ünchen, den 4. Mai 1938. Süddeutsche Treunhand-Gesellschast A. G. Wirtschaft8prüfungsgesellschast. :

Dr. Shwarg, Wirtshastsprüfer. Dr. Bach, Wirtschaftsprüfer.

Die Hauptversammlung hat die Dividende sür das Geschäftsjahr 1937

auf 6 % fesigejebt Die Auszahlun ee gegen Einsendung des Gewinn-

anteilsheines Nr. 1 bei der Gesellschaftskasse München, Leopoldstraße 4/0, IL, Eingang,

Der Aufsichtsrat [sett fih wie fol All (

bah und M Sofiber: Friedrih our München, stellv. Borsißer;

Kom.-Rat Dur. jur. Karl Jahr, Mannheim; Adolf Friedrich Mohr, Freiburg

i. Br.; Emmy Mohr, München.

Der Vorstand. Georg Wirth, München.

y x Mit

4 vA î

L K: is A li L E phen bi A E E E L l S E Ea

"s % 4% # j 4 4 p #4 L Ry 4 e e F x - H: % « +42 Ü Fs fr „4 Â î T E R u N G Ä

Fünfte Beilage zum Neichs- und Staat3anzeiger Nr. 155 vom 7. Juli 1938. S. 3

[22730] Kölner Handelsbank A. G., Köln. Wir berufen hiermit eine Versamnt- lung dex Vorzugsaktionäre für Mittwoch, den 3. August 1938, nachmittags 5 Uhr, im Sißungs- ¿immer unserer Bank ein. j Tagesordnung: Beschlußfassung über die Umwandlung der RM 200 000,— betragenden Vorzugsaktien in Stammaktien. : Zur Teilnahme berechtigt sind die- jenigen Vorzugsaktionäre, welche ihre Byrzugsaktien spätestens am dritten Werktage vor dér Versammlung bei der Gesellschaftskasse oder der Kölner Kassen-Verein A. G., Köln, hinter- legt haben. Der Vorftand. M. Nei ses.

14. Vankausweise.

[21483]. Deutsche Rentenbank. Monats3ausweis Mai 1938,

Attiva. Belastung der Landwirt- schast Bestand an Renten- brief.GM 600 000 000 Darlehen an das Reich

f

2 000 000 000

408 838 976

[21216].

Deutsche Samoa Gesellschaft,

Hamburg.

Bilanz per 31. Dezember 1935.

ititiva. Sven «a E Wertpapiere . . - o .- Reichsschuldbuch- eintragungen . « « « - Diverse Forderungen .. Kassenbestand u. Postschedck- guthaben Bankguthaben « » «- « «

Passiva. Aktienkapital .. . . « Reservefonds . . . « « « Wiederaufbaufonds ._.… . Rükstellung für Steuern . Pensionsfonds Nicht erhobene Dividenden Sonstige Verpflichtungen . Gewinnvortrag . 504,94 Reingewinn . . 9838,36

339 455

339 455104

Gewinun- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1935.

RM x 88 068

94 700 136 801

990 18 893

5 170 5 170

94

10 343/30

Aufwand, Gehälter . .. Befißsteuern . .

Abschreibungen auf Forde-

rungen

RM 5 026 1489

2 000

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1937.

RM [5 7129/56 274

Aufwand, Gehälter Abschreibungen Steuern vom Einkommen, vom Ertrag und vom Ver- mögen Sonstige Aufwendungen . . Gewinnvortrag . . 7692,72 Vellusk = —. » « ¿ 0808/07

Ertrag. Gewinnvortrag . « - Zinseinnahmen . Gewinn auf Effekten . Sonstige Erträge

73

Nah dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellshaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprehen die Buchführung, der Fahresabshluß und der Geschäftsbericht, oweit er den Fahresabshluß erläutert,

n geseulihen Vorschriften.

Hamburg, den 24, Mai 1938.

F. Schmidkunz, Wirtschaftsprüfer.

Jn der heutigen Generalversamm- lung wurde beschlossen, für 1937 eine Dividende von 20 % zu verteilen. Die

Ansprüche ‘gegen die

Au3sgesfertigte Stücke

garen, Albert Hoffmann, Tiefen-

Dectungshypotheken für Ofthilseentshuldungs- briefe 43 845 400

davon für i Ausgabe v, Osthilseent- schuldungs- briefen nicht in Anspruch

genommen 9 809 100 34 036 300

Deutsche Rentenbank- Kreditanstalt aus der Hingabe von Ablö- sungsschuldverschrei-

bungen . Kasse, Reichsbankgiro-, Postischeck- u. Bank-

156 348 300

Zuweisung an den Pensions- fonds

Zuweisung an den Wieder-

aufbaufonds 6 Sonstige Aufwendungen , . [6 Gewinnvortrag « Reingewinn .

Getvinnvortrag aus 1934 , Zinseinnahmen. . . Gewinn auf Effekten und Be-

teiligungen

504/94 ._« . 9838,36

Ertrag.

10 343 31 970

504/94 21 090 10375 31 970/88 Vilanz per 31. Dezember 1936.

500

000 611

15

2 927 744

guthaben Cp 23 877 109

Sonstige Aktiva - - ;

Passiva. Grundkapital . . Umlaufende Renten- bankscheine: Umlauffähige Scheine398 427 695 Verfall, Scheine 10411 282

ent

414% Osthilfeentschul- dungsbriese . . ., desgl. verloste und ge- kündigte Stüce .. desgl. verlost, seit mehr als 6 Monaten nicht vorgelegt (Gegen- wert hinterlegt) . . 4% Ablösungsschuldver- schreibungen:

2 000 000 000

408 838 977

33824 800 211 500

176 388 510 -ck eigener

Bestand 19 335 650

157 052 860

-=- Tilgung 704 569 desgl. verloste und ge- kündigte Stüde . . Unverzinsliche Darlehen der Deutschen Renten- banf-Kreditanstalt . . Reserven nach $ 11 des

166 348 300/-

104 130

20 009 000

Jnventar :

Bestand 1.1.1936 1,— Zugang . 245,— Abgang . 245, —,—

Wertpapiere . . ... Reichsschuldbuch- eintragungen . . . Debundscha-Pflanzung . . Diverse Forderungen . Kassenbestand u. Postscheck- guthaben Bankguthaben . ..

Aktienkapital . . Reservefonds . , . Wiederaufbaufond3 Pensionsfonds ... Nicht erhobene Dividenden Sonstige Rechnungsabgrenzungs- posten

Gewinnvortrag . 8479,30 Reingewinn

Gewinnvortrag

Aktiva, RM

88 438

13 630 52 423 173 420

302 3 199

H

1

331 415

. Passiva,

Verpflichtungen

5 170

6 000 230 000 1 000 207

T7 899

2412

8 726 331 415144

Gewinn- und Verlustrechnung per 31, Dezember 1936.

Neichsgesebes über das Kredittvesen: Gewinnreserve

300 123,88 Sonstige

(freie) Ne- serven 4 466 742,53 | 4 766 866

Sonstige Passiva . …. | 1618 378 Berlin, den 30. Juni 1938, '

9. Deutsche Kolonial- gefelischaften.

Gehälter . Abschreibungen Besibsteuern Sonstige Aufwendungen Gewinnvortrag . . 8479,30 Reingewinn . . ..

Gewinnvortrag Zinseinnahmen Getvinn auf Effekten und Be- teiligungen ....

Vilanz per 31. Dezember

Aufwand,

e ee o...

247,42

Ertrag.

RM 8 927 245 4 688 6 165

8 726 28 754

8 479 10 756

9518

19

28 754

37.

[22720]

Bibundi Aktieugesellschaft, Hamburg,

Unter Bezugnahme auf unsere im Deutschen Reichsanzeiger Nr. 41 vom 18, Februar 1931, Nr. 65 vom 18. März 1934 und Nx. 89 vom 17. April 1931 veröffentlichte Aufforderung an unsere Aktionäre, die Stammaktien unserer Ge- fellshaft zur Zusammenlegung einzu- reichen, erklären wir hiermit die bisher nicht zur Zusammenlegüng oder zux Verwertung eingereihten Stammaktien unserer Gesellshast im Gesamtbetrage von nom, RM 12 800,— gemäß $ 290 Eiübe iu Verbindung mit $ 13 des cinführungsgeseßes zum a engelay wt kraftlos, . Die an: Stelle der für raftlos erklärten Aktien auszugebenden neuen Aktien werden na x gemäß Ra R a vom 4. M 1932 erfolgten weiteren Zu- sammenlegung für Rehnung der BVe- veiligten dur öffentliche Versteigerung verkauft. Der Erlös wird nah Abzug der Unkostén an die Beteiligten aus- gezahlt bzw. für diese hinterlegt.

Hamburg, im Juli 1938. Der Vorstand.

1937

Verlust

Jnventar: , Zugang . « « . 274,46

Abschreibung . . 274/46 Wertpapiere . . Reichsschuldbuch- Due E E S

ebu a-Pflanzung . Diverse Forderun vie R Kassenbestand u, guthaben Bankguthaben » « « «

Stammkapital . Reservefonds . . Wiederaufbaufonds Pensionsfonds . , Stenerrüdstellung . . . . Sonstige Verpflichtungen . Rechnungsabgrenzungs- posten. . Gewinnvortrag .

Aktiva. Stand 1.

RM 1. Ia

275,46 |

ostscheck-

81 691

13 630 73 471 171 420

1 121 6 281

D

1

349 615

Passiva,

7 692,72 ¿v «0600,07

5 170|— 6 000|— 225 000|— 604/91 20 648/65 88 083/94 2414

1 794 349 615

Auszahlung der 10 % Kapitalertragsteuer erfolgt gegen Gewinnanteilshein Nr. unserer Gesellschaft, burg, Lange Mühren 9.

Die turnusgemäß aus unserem Auf- sichtsrat wurden wiedergewählt.

Hamburg, den 14. Juni 1938.

Deutsche Samoa Gesellschaft. Der Vorstand.

Kasse

ausscheidenden

C. F.

[21233]. Debundscha Pflanzung, Hamburg.

Vilanz per 31. Dezerber 1937.

Dividende

15 an der

Berendt.

abzüglich Haut-

Mitglieder

e

Pflanzungsgrundstüde:

Vananenpflanzung: Stand

Gebäude: Stand

_ Abschreibung | Feldbahn und Junventar:

Geleistete Anzahlungen Kassenbestand Bankguthaben Verlust

Stammkapital Verbindlichkeiten Rechnungsabgrenzungs-

ver n -——

meiner pflihtgemäßen Grund der Bücher und Schriften der Gesellshaft sowie der vom Vorstand entsprehen Fahr

E er den Fahresabschlu

30, Funi 1937 ist b das Ÿ

Der Vorftand.

Afktiva.

Stand 1. 1, 1937

123 498,93 Zugang 1937 346,84 1.1.1937 , , 25 000,— Zugang . . 27 500,— 1.1.1937 , , 24 000,— Zugang . . 3998,23

27 998,23 1 498,23

Stand 1. 1, 1937 2 628,23

Zugang « . 403762 G 665,75

Abgang 141,74

Abschr. 2 322,01 2 463,75

Passiva.

Po E Cs

Aufwand.

Löhne und Gehälter . . « Abschreibungen auf Anlagen . Zinsen . Steuern

Ertrag.

M PRLRi0en Rohüber-

U . . . . . . e.“ . .

Verlust . e. o. . . s 8 J .

Nah dem abschließenden

rteilten Hu E Und die uchführ resabshluß und der Ges

en geseßlihen Vorschriften. E den 5h M

F. Shmidkunz,

Wirtschaftsprüser.

Jn rundkapital der Gese

RM 143 000,— auf RM 77 00d durch herabzuseßen, daß der Nenn- betrag oines jeden Anteilsheines von RM 200,— auf RM 70,— herabgeseßt wivd. Die Anteilseigner werden de aufgefordert, ihre Aunteilscheine nebst Gewinnanteilsheinen zur Umstempe- lung auf nom. schein bis zum 31. Márz der Gesellschast in Hamburg, Lange Mühren 9, Südseehaus, einzureichen.

RM 70,—

Hambnrg, den 14. Juni Debundfscha

212 393/69

212 393'69

Getwinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1987.

Prüfung auf

ai 1938.

der T A G ung vom chlossen worden,

Pflanznng. C. F. Berendt.

RM [N

4 202|— 3 000!— 2/45 2154137

189/10 F

|—

77 000.—

133 650 30

1743/39

RM [5 25 677136 3 820/24 5 170/35 680|—

35 347/95

35 158/85 189/10

35 347'95 Ergebnis

Nachweise ung, der äftsbericht,

erläutert,

llschaft um

,

je Anteil- 1939 bei

1938.

[15365] Dekage Handels- Aktiengesellschaft, Hamburg. 2. Aufforderung zum Umtausch der Aktien zu RM 20,—.

Auf Grund der $8 1 ff. der 1. Durch- führungsverordnung zum Aktiengeset vom 29. September 1937 (R.-G.-Bl. 1 Seite 1026) fordern wir die Jnhaber unserer auf einen Nennbetrag von RM 20,— lautenden Aktien Lecnii auf, diese nebst Gewinnanteilscheinen Nr. 1 ff. und Erneuerungssheinen mit einem der Nummernfolge nah geord- neten Verzeichnis in doppelter Aus- fertigung bis zum 15, September 1938 einschließlich bei dem Bankhaus B. Si- mons & Co, in Düsseldorf, Königstr. 2, während der üblichen Kassenstunden zum Umtausch einzureichen.

Gegen Einlieferung von je 5 Aktien über je nom. RM 20,— nebst den zu- erigen Gewinnagnteilsheinen Nr. 1 ff. und Erneuerungsscheinen wird eine Aktie. über nom, RM 109,— mit Ge- winnanteilschein Nr. 1 ff. sowie Er- neuerungsschein ausgegeben.

Die Umtauschstelle ist bereit, nah Möglichkeit den An- und Verkauf von Spitbenbeträgen zu vermitteln.

Die Aushändigung der Aktien über RM 100,— erfolgt alsbald nah deren

Fertigstellung gegen Rückgabe der über

die eingercihten Aktien ausgefertigten niht übertragbaren Empfangsbescheini- gung.

Der Umtausch exfolgt provisionsfrei, sofern die Aktien nah der Nummern- folge geordnet bei der obengenannten Umtauschstelle am zuständigen Schalter rehtzeitig eingereiht werden und ein Schriftwechsel - hiermit nicht verbunden ist; andernfalls wixd die übliche Pro- vision berehnet. Der Umtaush unter- liegt niht der Börsenumsaßsteuer.

iejenigen Aktien Über nom. RM 20,—, die troß unserer Aufforde- rung nit bis zum 15. September 1938 einshließlich zum Umtausch eingereiht worden find oder die die zum Umtausch in Aktien über nom. RM 100,— erfor- derlihe Zahl nicht erreichen und unserer Gesellschaft niht zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt si:rd, werden nah Maßgabe der geseblihen Bestimmungen für fj pes erklärt. Die an Stelle der für kraftlos exklärcten . Aktien zu. RM 20,— aus- (acbquden neuen Aktien werden für echnung der Beteiligten nah Maßgabe der geseßlichen Bestimmungen vertwertet werden. Der Erlös wird den Beteiligten abzüglich der entstehenden Kosten aus- gezahlt bzw. für sie hinterlegt. Hamburg, den 7, Fuli 1938. Dekage Handels-Aktiengesellschaft,

15. Verschiedene Bekanntmachungen.

[21486].

Vereinigte LebensverficherungSanftalt a. G.

für Handwerk, Fandel und Gewerbe in Hamburg. Gewinn- und Verlüstrechnung 1937.

A. Einnahmen. T, Veberträge aus dem Vorjahre: 1, Dedungsrudcklage

2. Reserve für schwebende Versicherungsfälle .

3, Gewinnrüdlage der Versicherten Zuwachs aus dem Ueberschusse

des Vorjahres 4, Sonstige Reserven u. Rüklagen Zuwachs aus dem Ueberschusse Des VouiaheSs (o a os °

TI, Beiträge für:

1. Kapitalversicherungen auf den Todesfall. . . 2. Sonstige Versicherungen (Pensionsversficherung) TTI, Nebenleistungen der Versicherungsnehmer

IV, Kapitalerträge : 1. Erträge aus Beteiligungen ° 2E s a ea R 2 Me es °

V, Gewinn aus Kapitalanlagen:

L RUSGeA « e ee 65 2. Sonstiger Gewinn

VI, Vergütungen der Rückversicherer für:

1, Deckungsrülageergänzung gem. $

2, Eingetretene Versicherungssälle

3, Sonstige Leistungen . VII, Sonstige Einnahmen .

B. Ausgaben,

L. Zahlungen für unerledigte Versicherungsfälle der Vorjahre aus selbst abgeschlossenen Versicherungen :

l. Geleistet 2. Zurüdckgestellt

TT, Zahlungen für Versicherungsverpflihtungen im Geschäftsjahr aus selbst abgeschlossenen Versiche-

rungen für:

1, Kapitalversicherungen auf den Todesfall:

D a ae b) Zurüdgestellt . ...

2, Sonstige Versicherungen (Pensionsversiherung):

a) Geleistet . . b) Zurüdckgestellt

ITT, Zahlungen und Rüekstellungen für vorzeitig auf- gelöste selbst abgeschlossene Versicherungen (Rüd-

kauf) : IV, Gewinnanteile an Mitglieder:

1. Aus den Vorjahren: Abgehoben « »- « «

2. Aus dem Geschäftsjahre : a) Abgehoben C So 6006 b) Nicht abgehoben . . - « »

V, Rüdckversicherungsprämien für:

VI, Verwaltungskosten: 1. Abschlußkosten (erstmalige Kosten) 2. Einziehungsgebühren . . 3, Sonstige 4. Steuern und öffentliche Abgaben

5, Beiträge an Berufsvertretungen «

VIT, Abschreibungen . . .

l. Kursverlust .. 2. Sonstiger Verlust

Ra für:

Kapitalversicherungen auf den Todesfall . .

2, Sonstige Versicherungen (Penfionsversicherung)

X. Gewinnrüdlage der Mitglieder . « « « « üdlagen « « «» RIL, Sonstige Ausgaben . «ooooo

XRI, Sonstige Reserven und

C. Abschluß. Gesamteinnahmen . .. Gesamtausgaben , « » «

IIT, An die Sonderrüdcklage « « +

T1298 858,07

Kapitalversiche- Une QUE Dent ZUDeSfalT 4 ou S oe

erwaltungskosten . « «

VIII, Verlust aus Kapitalanlagen: E

. . . s e. . . è .

LX, Decungsrüdcklage am Schlusse des Geschäfsts-

- Vebershuß

D. Verwendung des Ueberschusses. I, An die Sicherheitsxücklage « « « « « + « IT, An die Kriegsrückllage . « « « . - «

IV, An die Gewinnrüdcklage dec Mitglieder

RM lg,

42 389 935 165 059

H] RM

4491 086,33

2454 355,65 | 6945 441

000,— | 1548 858/07|51 049 294

14 002 049

50 130/14/14 052 180

69 466)

2487 374

34 222 2 521 596

40 154

. 56 282 96 436

67 V.-A.-G. 28 004 116 700;

6 415 151 119

3 889 (67 933 983!

153 434/50 Cs 9 rid

2 695 519,76

121 106,43 | 2716 626

28 039,25 2 744 665

28 039:

483 708 568 858)

1218 467,40

627 228,13 | 1 845 695/53} 2 414 553

241 415

1 601 271/92 415 951/10 478 466/27 155 847/62

2 840/25

. 21 515 17 J 874/89

48 997 243 86 1 070 598/1650 067 842,

| 2 959 683 52-

10 000|— 25 000|— 10 000/— 2 914 683/52

2 959 683/52

(Fortseßung auf der folgenden Seite.)