1938 / 156 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger, Fri, 08 Jul 1938 18:00:00 GMT) scan diff

Sit

1% Fj

g Y wia At rier arrate uar Briti arien vti mir 2D mi A: oi: arm Pir

t

2

[22996]

Provinzialbank Grenzmark Posen-

Westpreußen Girozentrale in Schneidemühl.

Die Vermögensübersicht vom 31. De- zembex 1937 und die Abschlußre<hnung Uber Einnahmen und Ausgaben für das Jahr 1937 der Provinzialbank wurden auf Grund der 3. Verordnung des Reichspräsidenten zur Sicherung von Wirts#Faft und Fknanzen und zur Be- kämpjung politisher Ausschreitungen vom 6. Oktober 1931, fünfter Teil, Kapitel VIIL, 8-1 (RGBLl. 1 S. 337), der Durchführungsverordnung vom ‘30. März 1933 (RGBl. 1 S. 180) sowie des Erlasses des Preuß. Ministers für Wirtschaft und Arbeit vom 29. No- vembec 1933 I[ 25 078 geprüft.

Das abschließende Prüfungs8ergeb-

nis lautet:

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften so- wie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den gesetz- lichen Vorschriften. Fm übrigert haben wirtschaftlihen Verhältnisse Beanstandungen nicht er-

auch die wesentliche geben.

Berlin W S, 7. März 1938.

Treußhandgesellschaft für Kommunale

Unternehmungen A.-G. Nolte, Wirtschaftsprüfer. S<re>er, Wirtshaftsprüfer.

Gemäß: 8 12 Abs. 1 Ziff. 3 der Ver- ordnung vom 30. 5. 1933 gebe ih obiges abshließendes Prüfungsergebnis be- kant.

Königsberg, den 27. Juni 1938. Der Vorfißende des Verwaltungs- rats d-r Brovinzialbanï Grenzmarf Posen - Westpreußen, Girozentrale:

Dr ProE

Jägerstr. 10/11, den

[22990] SgHlesische Landschaft. Vom 1. 8. 1938 ab werden die neuen Zinsscheinbogen für den Zeitraum vom :1:-7. 1938 bis ‘30. 6; 1948 zu den 5527 (früher 5 %)igen Schlesischen Landschaftlichen Goldpfandbriefen (Liqu.- Pfandbriefen) gegen Rückgabe der Er- neuerunqgssc<eine der abgelaufenen Zinsscheinreißze an .die Fnhaber der Erneuerungsscheine bei den nachbe- zeihneien Ausgabestellen ausgehändigt. Hauytausgabcstelle ist die Schlesishe Landschaftlihe Bank zu Breslau, Breslau 1, Zwinger- aße Jer 22.

Ausgabestellen sind

die Reichsbankhauptkasse in Berlin und “samtliche Reichsbättkanstalten,

“die Deutsche Bank in Berlin W'8 uwd! 1thre Zweigntederlassunien,

die Zweigniederlassurgen der Schle- sis<en Landschaftli<hen Bank zu Breslau in Frankenstein, Glogau, Fauer, Liegniß, Neisse, Oels und Ratibor,

die Central-Landschafts-Bank in Ber- li W 8, Mohrenstr. 66, nebst ihren sämilihen Haupt- und Zweig- stellen,

die Communalständishe Bank für

die Preußische Oberlausiß in Gör- liß sowie ihre Zweigniederlassung in Waldenburg/Schle/s.

Soweit die Aushändigung an den Schálkern der vorgenannten Anstalten stattfindet, erfolat sie kostenfrei.

Zu diesem Zweck sind die Erneue- rungsscheine der abgelaufenen Reihe bei den betreffenden Kassen mit einem vom Einreicher na<h dem Stü>wert und der laufenden Zahlenfolge geord- neten, aufgerehneten und unterschrie- benen Verzeichnis in doppelter Aus- fertigung einzureichen, worüber eine Bescheinigung erteilt wird, falls die Ausreichung der neuen Zinsscheinbogen ni<ht Zug um Zug exfolgt. Die Er- neuerungsscheine sind auf der Rü>- seite mit dem Firmenstempel oder der Anschrift des Einsenders- zu versehen.

Die Exrneuerungsscheine sind den Ausgabestellen portofrei zu übermitteln. Die Zusendung der neuen Zinsschein- bogen erfolgt auf Kosten des Ein- reichers.

Falls vor Ausgabe der neuen Zins- sheinbogen Widerspruch gegen die Aus- reihung erhoben wird, werden die Bogen an den Pfandbriefinhaber gegen Vorzeigung des Pfandbriefes und Aus- stellung besonderer Empfangsbescheini- gung ausgereicht.

Die Liqu.-Pfandbriefe der Reihe VII über GM 50,—, Reihe VIIl über GM 30,—, Reihe IX über GM 25,— und Reihe X über GM 20,— sind sömtlih für den 1. 7,71938 zur Bar- zahlung gekündigt worden, soweit sie niht bereits früher ausgelost worden

mercial atel air ait bia i R R R Et a A u L

lih zu vertreten. Ulrich.

[21250]. Aktiengesellschaft,

mitglied oder Prokuristen re<htsverbind-

Wesermünde, den 1. Juli 1938. Seefischmarft A.:G. Dr. Reis ner.

Bausparkasse Deutsche Bau-Gemeinschaft,

Leipzig.

Bilanz für den 31. Dezembver 1937.

Bermögen.

Ausstehende Einlagen auf das Grundkapital der Aktiengesellschaft

Vermögenswerte:

Grundbesiß . L e Ri

Hypotheken und Grund- schulden, soweit sie lfd. getilgt werden (voll aus- gezahlte Darlehen)

Sonstige Hypotheken und Grundschulden ¿

Zugeteilte, aber noch nicht oder noch nicht voll aus- gezahlte Baudarlehen u. Darlehen f. Hypotheken- ablösungen:

ausgezahlte Beträge noch nicht ausgezahlte Beträge RM763 213,04

Ausgleichsbeträge, die nicht im Betrag d. Hypotheken und Grundschulden ent- halten sind . A

Sonstige Darlehen an Bau- D L

Geschäftsguthaben bei Ge- nossenschasten . . 5

Guthaben b. Banken, Spar- T U

Kassenbestand u. Vostsche>- guthaben . E N

Forderungen an Vertreter

Forderungen an Konzern- unternehmen (im Bank- guthaben enthalten RM 38 563,23, in sonst. Ver- mögenswerten enth. RM 10 798,—)

Forderungen aus Krediten an Mitglieder des Vox- standes oder an die thnen nach $ 80 d. Aftiengeseßes bezüglich der daselbst ge- gebenen Bestimmungen über die Kreditgewäh- rung gleichgestellten Per- sonen:

an Vorstandsmitglieder 445,83

an gleichgestellte ‘Angestellte . 3620,—

rechnete Abschlußgebühr. Dent ae Drudcsathen (BaumabÞppen) Sonstige! Vermögenswerte Rechnungsabgrenzungs- posten: Steuervoraus- Sa ese e

SchulDen. Grundkapital der Aktieon- Ga e Rücklagen: Geseßliche Rü>lage . Allgemeine Rü>lage . . Wertberichtigung8posten: Zugeteilte Baudarlehen u. Darlehen f. Hypo- thefenablösung, soweit no<h ni<t ausgezahlt RM 763 213,04 Verpflichtungen aus an uns abgetretene Til- gungshypotheken, Mein Vaterland“ Verbindlichkeiten: Sparguthaben der nicht zu- geteilten Bausparer: ungefkfündigte 13 248 247,12

gekündigte 812 437,25 Sparguthaben d. zugeteilt. Bausparer . . Vorsparguthaben . . .. Sparguthaben der Nicht- bausparer

6d S

Nawhsparbeiträge, die ein-

gegangen und bedin- gurngêgemäß zurüd>zu- zahlen sind. . ..

Rüekllage aus Ablösung der

Nachsparpflicht: Bestand

1. A, 10UST 55 539,97 Zuführun 1937. 39 633,92

Gewinnrüdlage der Bau- sparer: Bestand 1.1.1937

23 488,57 Zuführlhg

1937. . . 24 420,31

Ausgleihsrüd>age._. Hypotheken, Grundschulden

sind, Eine Ausreihung von neuen ,

Zinsscheinbogen für diele Pfandbriefe O

findet daher nicht statt. besiß 1g n Breslau, den 1. Juli 1938. Verbinblichke R gegen

Stlesishe Generallandschaftsdirektion.

7. Aktien- gefellschaften.

[23027] Bekanntmachung.

Unserem Revisor Herrn Hinrich Meiners aus Wesermünde-L. ist der- gestalt Handlungsvollmacht erteilt, daß er berechtigt ist, unsere Gesellschaft

Vertreter (sonstige)

Rückständige Zahlungen:

68 188,20 4 304,07

für Steuern sonstige

Aufgenommenes Fremd-

geld at Rechnungs3abgrenzung3- posten:

Zinsvorausbelastungen . . Mietvorauszahlungen .. Pensionsrükstellung . ..

in Gemeinschaft mit einem Vorxstands-

Eingegangene, nicht ver-

RM

51 077

14 060 684

16 870 21 375

20 391

95 173

47 908 1312 219

250 000 32

72 492

2 510 000

1 452 825 7 500

225 000|—

771 115/15

14 535 101/01

1 346 799/40

284 964/08

1 633 572/60

do D D Gr S dd

568 294/62

23 160/76 37 660/19

4 065/83

3 216|— 7 901 |—

É 19 753/02

600 |— 19 513 569 68

500 000|—

26 019/75 310 149/75

209 3977

D

21

37

09

89

27

08

19 ä13 569

Aus geseßl, Rücklage zur

A Ek iwiticili u D

1. Jan. 1937 bis 31.

Verlust- und Gewinnre<hnung für das Ges<häftsjahr vom

Dez. 1937.

Aufwendungen, Abschlußkosten: Provisionen 64 166,85

Löhne und Ge- hälter der Agenten und Geschäftsstellen27 918,08 2s Ab- gabê 1797,59 Sonst. Kosten. 85 962,32 Laufende Kosten: Löhne und Gehälter der Hauptverwaltung 205 160,74 SozialeAbgaben 10 684,64 Beiträge an Berufsver- tretungen Kosten für Zei- tungslieferung (cins<hl. RM 5067,48 Ge- hälter - und RM 225,18 soz. Abgaben) 49 968,32 Sonst. Kosten . 114 565,96 Steuern u. öffentl. Ab- gaben (ohne Vers.-St. u. ohne Grundbesißsteuer): Betriebssteuern

3 653,60

30 371,30 Kapitalertrags-

steucr 11 513,05

Sonstige . . 15 328,65

(davon sind für Nach- zahlungen aus der ge- jeßlihen Rüdlage ge- de>t RM 25 344,25) Versicherungsbeiträge Versicherungssteuer Sonstige Zinsen, insbeson- dere f. Wechseltredit .. Sonstigen Fonds zugeführte Ausgleichs- und Nach- sparbeiiräge L Aufwendungen f. d. eigenen Grundbesiß (darunter f. Steuern u. öffentl. Ab- gaben RM 13 003,09) (eins<hl. RM 2254,35 Löhne und RM 177,23 102, AbGGbeR) S iv Kursverlust bei Wert- papieren . . 87,62 Abschreibungen auf Grundbesiß 6 197,35 Abschreibungen auf Hypotheken und Grund- schulden .. Sonstige Ab- j schreibungen 15 528,95 Vorzeitige Tilgung d: Bau- sparhypotheken durch fäl- lig gewordene Versiche- O L 6 Zuführung an Gewinn- rü>lage der Bausparer .

3 718,25

Erträge.

Abschlußgebühren . ; Einmalige Sondergebüh- ren f. d. Darlehensrege- lung nach d. Zuteilung . Gebühren für die Zeitung3-

Ged S Sonstige Verwaltungs- gebühren:

von den Sparern bei Zu- teilung gezatilt 78 444,74 von den Til-

gern mit den Tilgungsraten

gezohlt, so-

weit sie im Be-

trag der Hypo-

theken oder Grundschulden enthalten sind 357 839,55 Verminderung

der Verwal- tungsfosten-

rü>lage 30 892,— Versicherungsbeiträge . . Gezahlte Zinsen 40 413,29 Ausgleichs- und Nachsparbei-

träge, soweit

sie niht. im

Betrag der Hypotheken

oder Grund-

schulden ent-

halten sind . 55 696,43 Gegzahlte Mieten 29 883,60. Sonstige Gewinne . .… . Einnahme an Versiche- rungssummen aus ab- geschlossenen Versiche- Ge R Zahlungen auf Nachspar- dienst Provisionen E e Aus allgem. Rü>lage für Entschuldungsverfahren. Vergütung zum Wechsel- kredit

0101500 T O6 Sd

De>ung eines Teilbe- trages für Steuernach- Gn S S eld

RM [5

179 844/84

384 033/26

57 213|—

84 529/45 46 111/25

82 712/39

14 42776

29 876/52

25 532179

37 115/60 22 879/43

964 275/67 68 902/81

1 600/15 54 612/61

467 176/29 84 529/45

125 993/32 4 188/51

37 115/60

14 42776 17 148/73

3 718/25 59 517/94

25 344/25

Weiland. V Nach pflihtgemäßer

p

Deutsch

Der Vorstand.

( Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Bausparkasse

964 275/67

ogel.

Erste Beklage zum Reichs» und St@atsanzeiger Nr. 156 vqm 8. Juli 1938. S. 4

meinschaft, Aktiengesellsh1ft, Leipzig, sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Rechnungsab- \<luß und der Fahresbericht, soweit er den Rechnungsabschluß erläutert, den geseßlihen Vorschriften.

Leipzig, den 7. Mai 1938. Richard Fischer, Wirtshaftsprüfer. S E; N P E R De S T S Vir O a P M A N 3 CPERBEE R RASRIE [23025]

Wir laden unsere Herrn Aktionäre bierdur< zu der am Sonnabend, den 23. Juli cr. um 15 Uhr in der P. Maßberg'shen Gastwirtschaft in Broistedt stattfindenden diesjährigen ordentlichen

[21535].

Hauptversammlung

Tiesbau- und Kälteindustrie- Aktiengesellschaft vormals Gebhardt & Koenig in Nordhausen.

M Bilanz am 31. Dezember 1937.

unter Hinweis auf nachstehende Tages- ordnung ein, Tagesordnung:

1. Geschäftsberiht und Erteilung der Entlastung. Beschlußfassung über Verwendung des Reingewinns. Aktienübertragungen. Wahl des Aufsichtsrates. Wahl eines Abschlußprüfers. Saßtzungsänderungen nach neuen Aktiengeseß. 7. Verschiedenes.

Broiftedt, den 1, Fuli 1938. Actien-Zuckerfabrik Broistedt. Der Aufsichtsrat. Herm. Spandau, Vorsißer.

Do

M Bt j C0

dem

R

I ZE E BA4

A Haben. Gewinnvortrag aus 1936 R Rohübershuß ..... i

Erträge aus Beteiligungen - ;

Sen S E T Außerordentliche Erträge

geseßlihen Vorschriften. : Berlin, den 16. Mai 1938.

Kruse, Wirtschoftsprüfer.

gelangt mit

Nr. 33 àb 30. Funi 1938 bei der zur Auszahlung,

Hermann Mellinghoff; D Bergass, a. D. Walter Resow; Bergass,

e Bau-Gé-

Aktiva. RM [2] RM [H L, Anlagevermögen : Bebaute Grundstücke mit: a) Geschäfts- und Wohngebäuden: Buchwert t L e s 5 189 068,40 Abschreibung . . . . .. 683 968,40 125 100|— b) Fabrikgebäuden und anderen Baulich- keiten: Buchwert am 1. 1. 1937 278 428,21 B s «as e S DOOS E 283 496,21 i Abschreibung « « « « « « 14796,21 268 700|—| 8393 800 Unbebaute Grundstü . . S E R T T0 al Maschinen und maschinelle Anlagen: Buchwert M L S e E “L 224 760 |— Zugig «s so «e e 9656893 An R 90 679/93 T8165 439/93 Abhebung «cs ca Las 86 538/93] - 228 901 |— Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsausstattung: E BÚUGwDert at 11,1937 S C 69 695/80 BULONS « oe de e e O UOSISO Abg <4 es ea a 0072/80 35 496 |— 105 191/80 MOIDICIUN O s S 18 295 |— 86 896/80 Tee E E B es O 537 896/97 Ad s S r e 444 48578 93 411/19 964 789/40 IT. Umlaufvermögen : Roh-, Hilfs- und Betriebsstofse. « « « o o « 110 899/62 Wee s e s A 34781 Eigene Vorzugsaktien im Nennbetrage von N S / 11 500 Forderungen auf Grund von Warenlieferungen O Ede s e e 2e e ee 382 257/59 Forderungen an" Konzexnunternehmen . « « « | 1185 523/12 S L 52 279|— Kassenbestand einschließli<h von Reichsbank- und PONMSGOU A e c 22 756/87 Aldere Bantguthabelt. « «a» nondd oed IG2240 07 SRUEIGE O L U Gl e ee R e A 71 471/23} 1 999 284/91 I AboreuingSposet a e Ua E 0588070 IV, Bürgschaften und Hinterlegungen RM 4 954,77 2 989 429/10 Passiva. T. Grundkapital: Stammaktien (4 500 Stimmen) « . . « « 4 | 1800000 Vorzugsaktien (4 000 Stimmen) . . 80 000 —! 1 880 000|— T Oele Mde e o a R S 1] 188 000|— IIL, Rückstellungen: Jn Ausführung begriffene Arbeiten . . « « « 441 104/55 Andere Rückstellungen . « « « « « - ... « « |. 148 057/26| 589 161/81 IV, Verbindlichkeiten: i N Verbindlichkeiten auf Grund von Warenliefe- Ugen D Ende S z 33 213/56 Verbindlichkeiten gegenüber Konzernunternehm. | 100 080 52 Nicht erhobene Dividende „... 1 260|— Sonstige Verbindlichkeiten - « « « » .. .| 6997705] 20453113

V, Abgrenzungsposten . . R A Fl 13 857/24

VI. Bürgschaften und Hinterlegungen RM 4 954,77 VII. Reingewinn :

Gewinnvortiug aus 1936 e e 17 653 57

G aus 1 oe a o ad 96 225 35] 113 878/92 j 2 989 42910

Gewinn- und Verlustre<nung am 31. Dezember 1937.

: Soll. RM |H Loe O Ea o A eis E 867 324/79 Soziale Abgaben . . . s S S O A o 114 578/86 Abschreibungen auf das Anlagevermögen .........., 183 598/54 Steuern vom Einkommen, Ertrag und Vermögen . ......, 182 139/49 Beile an Verlfsvêrttétultgen E 3 375 26 Reingewinn: Vortrag aus 1986 „........ .. 17653,57

Gotwinn aus 19087 E c 90622686 113 878 92

1464 895/86

17 653/57 1300 173/38" 23 000|— 59 739/19 64 329/72

1464 895/86

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung au Grund der Bücher und Ehtisten ver Gesellschaft sowie der vom Vorstande h teisten Aufklärungen und Nachweise entsprehen die Buchführung, der Fahres- abs<hluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Fahresabshluß erläutert, den

Deutsche Treuhand-Gesell schaft.

Kru afts ppa, Kilb, Wirtschaftsprüfer,

__ Die für das Geschäftsjahr 1937 dur< die Hauptversammlung festgeseßte Dividende von 7 % auf die Vorzugsaktien und 5 % auf die Stammaktien

RM 1,40 je Vorzugsaktie und

O NM 20,— je Stammaktie

abzüglih 10 % Kapitalertragsteuer gegen Einlieferung der Gewinnanteilscheine Deutschen Bank, Berlin, Hamburg, Hannover, Köln a. Rh.,

Auffichtsrat: Richard F. Ullner, Vorsißer; Hans Gröber, stellv, Vors.; r, Paul Mojert;

Dr.-cxFng. Walther Randhahn;

Vorstand: D h. Wilhel A M

d: Q, e, h, Wilhelm Zaeringer; Paul Thorhauer,

Nordhausen, den 29, Juni 1938, E T Der Vorstand. Dr, Zaeringer.

Thorhauer,

Zweite Beilage /

zum Deutschen NeichSanzeigecr und Preußischen StaatSanzeîger

Berlin, Freitag, den 8. Zuli

Ir. 156

7. Aktiengesellschaften. 5 %ige Eisenwerk Kraft Anleihe von 1914

[23026].

Am 21. Juni 1938 is gemäß den

Jahre 1938 auszulosenden Teilshuldvers<hreibungen der dur<h Verschmelzung auf uns übergegangenen 5%igen Eisenwerk Kraft Anleihe von 1914 vor- genommen worden. Verlost wurden insgesamt RM 75 000,—,

sind gezogen worden :

Lit. A zu PM 5000,— = RM 750,— das Stü: Nr. 20 35 58 64 71 94 112.117 119 162 194.211. 265. 274 329 378 389.

Lit. B zu PM 2009,— =. RM 300,—— das Stü>: Nr. 448 449 461 472 523 575 644 654 660 690 747 804 805 826 830 839 886 928 933 934 937 1045 1055 1057 1072 1099 .1141 1144 1150 1156 1174 1204 1214 1232 1288 1292 1309 1352 1374 1414 1426 1438 1463 1471 1510 1536 1573 1599 1605 1616,

Lit. C zu PM 10009,— = RM 1724 1726 1728 1787 1908 1923 1928 2059 2086 2102 2110 2139 2207 2236 25954 2561 2562 2569 2572 2629 2630 2762 2763 2764 2768 2796 2847 2876 3274 3281 3288 3305 3317 3322 3357 3580 3582 3694 3855 3862 3867 3887 4006 4038 4043 4099 4121 4130 4141 4271 4374 4389 4390 4521 4613 4652 4770 4778 4783 4796 4846 4874 4876 4991 4992 5058 5078 5132 5150 5197 5318 5320 5352 5402 5434 5453 5472 5621 5634 5664 5733 5741 5754 5777 5849 5904 5924 5943 5956 5960 5986 6025 6109 6118 6121 6127 6137 6176 6334 6336 6365 6373 6415 6424 6454 6540 6544 6574 6612 6636 6638 6641 6994 6998 7008 7042 7053 7064 7066 T7222 7264 T7267 7276 7385 7587 7590

Lit. D zu PM 500,— = RM 75,— das Stü>: Nr.

7668 T7681 8060 8063 8442 8443 8755 8774 8940 8973 9280 9306 9627 9630

7690 7703 T7715 T7736 7762 8068 8076 8105 8111 .8114 8452 8467 8488 8496 8527 8795 8806 8838 8872 8874 8988 8992 9035 ‘9072 9075 9310 9312 9315 9828 9326 9681 9689 9695 9783 9796

9915 9930 9938 9942 9959 10046 10051 10063 10072 10085 10125 10128 10143

10160 10199 10205 10294 10305 10326 10590 10616 10618 10620.

Die Verzinsung hört mit dem 30. September 1938 auf. Die Einlösung der ausgelosten Stücke mit Zinsscheinen per 1. 7. 1939 u.ff. erfolgt vom 1. .Dktobver 1938 ab zu 100% des Aufwertungsbetrages abzüglich der für das Quartal Oktober bis Dezember 1938 bereits gezahlten Zinsen.

Folgende bereits früher ausgeloste Teilschuldverschreibungen sind noch nicht

zur Einlösung vorgelegt worden:

Lit. A zu PM 5000,— = RM 750,— das Stück: Nr. 49 124. Lit. B zu PM 2000,— =, RM 300,— das. Stü>k: Nr. 851 1127 1334 1398. Lit. © zu PM 1000,— = RM 150,— das Stüd: Nr. 2975" 2976 2977 3266

3269 3571 3689 4009 4236 4351 4798 6445-6446 6672 T7137 T7199 ‘7617.

Lit. D zu PM 500,— = RM 75,— 8665 8677 9342 9774 10615,

Die Einlösung erfolgt

bei der Gesellschaftskasse in Düsseldorf, Lubwig-Knikmann-Straße 69,

bei der Dresdner Vank, Berl

bei der Deutschen Vàunk, Berlin W 8 sowie bei sämtlichen Niederlassungen beider Banken.

Düsseldorf, im Juli 1938,

[23020] „„Malag““ Süddeutsche Aktiengesellschaft f. Malerbedarf, Nürnberg.

Hierdur< beehren wir uns, unsere Herren Aktionäre zu unserer am 28. Juli 1938, nachmitags 3 Uhr, im Sitzungszimmer des Künstlechauses in Nürnberg, Königstr. 93, stattfinden- den ordentl. Hauptversammlung ein- zuladen.

Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichtes und des festgestellten Fahresab- {lusses für 1937 sowie die Bilanz-, Verlust- und Gewinnrechnung für das Geschäftsjahr 1937 mit dem Bericht des Aufsichtsrates.

2. Beschlußfassung über die Verwen- dung des Reingewinnes.

3. Entlastung des. Vorstandes und

Aufsihtsrates. :

4. Aufsihtsratswahlen (saßungsgemäß scheiden fünf Herren aus, stnd aber wieder wählbar).

5, Wahl des Abschlußprüfers für das Geschäftsjahr 1938.

Die Alktiengattungen stimmen ge- trennt ab. Diejenigen Aktionäre, welche an dieser Hauptversammlung teil- nehmen wollen, haben ihre Aktien oder die hierüber ausgestellten Sinter- legungsscheine einer deutschen Bank- anstalt spätestens am 3. Tage vor der Hauptversammlung, den Tag vor der Versammlung nicht mitgerechnet, während der üblichen Geschäftsstunden bei dem Vorstand dex Gesellschaft, in der Geschäft8stellé oder bei einem deutschen Notar unter Uebernahme der L zu hinterlegen, diese. bis zum Ablauf der Hauptversammlung daselbst zu belassen, sowie Vescheini- gung über die Hinterlegung, welche die hinterlegten Stücke genau na< Num- mern ersihtli<h machen muß, soweit die Hinterlegung nicht béi dem Vorstand in Nüernberg erfolgt, spätestens am 2. Tage vor der Hauptversammlung bei dem Vorstand einzureichen.

Nürnberg, den 5. Juli 1938,

Der Vorstand. E Kenner. August Grimmler. er Vorsitzende des Aufsichtsrats: Ludwig Reuß,

Vereinigte Stahlwerke Aktiengesellschaft.

Anleihebedingungen die Ziehung der im

Folgende Nummern

150,— das Stü: Nr. 1644 1648 1708 1956 1994 2013 2017 2019 2020 2025 2244 2258 2267 2511 2518 2522 2536 2654 2660 2664 2670 2671 2724 2735 2923 2949 3050 3053 3182 3262 3273 $364 3384 3387 3393 3410 3429 3452 3913 3925 3950 3966 3970 3984 3999 4152 4162 4166 4172 4180 4225 4233 4680 4689 4696 4705 4712 4725 4754 4895 4910 4925 4942 4955 4966 4968 5202 5208 5217 5218 5222 5225 5285 5548 5570 5572 5574 5576 5585 5596 5795 5811 5817 5818 5825 5834 5846 5990 5993 6012 6016 6020 6021 6022 6199 6270 6272 6312 6315 6320 6333 6487 6507 6509 6510 6516 6518 6529 6664 6685 6703 6706 6715 6905 6931 7073 7074 7079 7144 7153 7156 7217 7594 7616

7640 7661 7663 7767 7168 T7785 7957 8012 8029 8048 8121 8122 8282 8283 8410 8424 8430 8540 8594 8595 8666 8684 8696 8740 8885 8886 8890 8894 8911 8932 8938 9088 9094 9095 9184 9204 9225 9278 9366 9383 9384 9583 9584 9589 9625 9805 9822 9846 9873 9881 9890 9893

10349 10359 10435 10482 10536 10571

5156 5579 5580 5877 5880 5881 5891 das Stück: Nr. 7789 7815 8662 8663 8664

in W 8,

[23021] Hierdurch laden wir unsere Aktionäre zu der am Mittwoch, den 27. Juli 1938, vormittags 11,30 Uhr, in den Geschäftsräumen der Commerz- und Privat-Bank A.-G., Filiale Chemniy, stattfindenden ordentlichen Hauptver- sammlung ergebenst ein. Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichtes nebst Bericht des Aufsichtsrates so- wie der Bilanz und Gewinn- und Verlustre<hnung für das Geschäfts- jahr 1937.

Beschlußfassung über die Genceh- migung der Bilanz nebst Gewinn- Und lu fas Oba Beschlußfassung über die Entlastung von Tbat und Aufsichtsrat. Beschlußfassung über die Verwen- dung des Reingewinnes.

Wahl zum Aufsichtsrat.

. Wahl des Bilanzprüfers für das Geschäftsjahr 1938. Beschlußfassung über

D A go tro

Neufassung

der Saßungen zwe>s Anpassung an |.

die Bestimmungen des Arktien-

eseßes vom 30. Fanuar 1937, ins- esondere zu:

$ 7 und folgende Rechte des Vorstandes.

8 10 und folgende Rechte und Bezüge des Aufsichtsrates.

8 15 und folgende Rechte der Hauptversammlung.

$ 21 und folgende Verwen- dung des Reingewinnes.

Zur Teilnahme an der Hauptver- sammlung und zur Ausübung des Stimmrechtes sind nur die Aktionäre berechtigt, die gemäß $ 17 unserer Satzung ihxe Aktien spätestens am 23. Juli 1938 bei der Gesellschafts- fasse, der Chemnitzer K.-G., Chemniß, der Commerz- und Privat-Vank A.-G., Filiale Chem- niß, oder bei einem deutschen Notar hinterlegen, die Hinterlegung nach- weisen und die Aktien bis zux Beendi- qung der Hauptversammlung bei der Hinterlegungsstelle belassen,

Chemnitz, den 6. Juli 1938

Ernst Fischer junr. A. G. Der Vorstand.

der Hauptversammlung wollen, haben die Aktien odex Depot-

die Aktien 3. August 1938

Heilbronner Wohnungsverein A. G. Unsere ordentl. Generalversamm- lung findet Montag, 25. Juli 1938, vorm. 11 Uhr, im Rathaus, hier, statt, wozu hiermit eingeladen wird. [23094] Tagesordnung: 1. Bilanz und Bericht über das Ge- schäftsjahr 1937,

2, Prüfungsbericht des Verbands

Württ. Wohnungs unternehmen E. V. und Beschlußfassung über denselben,

3. Entlastung des Aufsichtsrates und des Vorstands.

4. Sazungsänderungen, die durch: das neue Aktiengeseß erforderlih sind, und Beschlußfassung darüber.

5. Aufsichtsratswaßhlen.

Heiibronn, den 6. Juli 1938.

Der Auffichtsrat. Albert Münzing.

N. Schäffer Aktien-Gesellschaft.

Hierdurch laden wix unsere Aktionäre zur ordentlichen Hauptversammlung auf den 20. Juli 1938, 11 Uhr, in die Kanzleiräume des Herrn Notar Simmel, Breslau, Neue Schweidniger Straße 4, ein.

[23010] Tagesordnung:

1. Vorlequng des Geschäftsberichts und des Fahresabsc<hlusses für 1937 nebst Bericht des Aufsichtsrats. Entlastung des Vorstandes und Aufsichtsrats.

Neue Wahl des Aufsichtsrats.

Wahl des Abschlußprüfers für 1938:

. Neufassung der Satzung zwec>s An- passung an das Aktieugeset vom

30 T 1956 :

Zwecks Ausübung des Stimmrechtes sind die Aktien oder Hinterlegungs- scheine der Reichsbank oder des Ver- liner Kassen-Vereins oder eines No- tars bei der Gesellschaft8kasse zu hinterlegen und bis zum Schluß der Hauptversammlung dajelbst zu belassen.

Breslau-Ohlewiesen, 6.. Fuli 1938.

Der Vorftand.

D

Lt f 9

[23076] Einladung.

Die Aktionäre der Gesellschaft wérZe1t hiermit zu der am Monutag, den 25. JFuli 1938, pünktlich 16 Uhr, im Sißungssaal der Fndustrie- und Handelskammer in Konstanz, Franz> Seldte-Str. 8a, stattfindenden 13. or- dentlichen Hauptversammlung höfl.

eingeladen, TageLordnung:

1. Berichte des Vorstandes und - des Aufsichtsrates.

2. Prüfungsbevicht.

3. Gewinnverteilung.

4. Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates.

5. Saßungsänderungen (Neufassung der Satzung).

6. Bestellung des Aufsichtsvates.

7. Erhöhung des Afttienkapitals und

8. Beratung der Anträge, die bis

spätestens 10. Fuli 1938 anr den Vorstand einzureichen sind. Gemeinnüßige Wohnungsbau Aktiengesellschaft Oberbaden WOBAG, Siß in Konstanz. Carl Jauch, Vorstand.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hierdur< zu der am Sonn- avend, den 6. August 1938, 17 Uhr, im Hotel Monopol-Metropole zu Düsseldorf stattfindenden 41. or- dentlichen Hauptversammlzung einge- laden. Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichts des Vorstandes und des Fahres- abshlusses vorn 31. Dezember 1937 mit Bericht des Ausfsihtsrates. Beschlußfassung über die Ent- lastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates. 3. Beschlußfassung über die An-

R der Satzuntg an ‘die Vóör-

C

b

hriften des neuen Aktiengeseßes und über die Aenderung einzelner Bestimmungen im Wege der Nèu- fassung de Satzung. i Die neue Fassung“ der Sabung liegt in dèn Geschäftsräumen dex Gejellschaft zur- Einsicht aus. 4. Neuwahl des Aufsichts3cates.

5. Wahl des Abschlußprüfers für das GOesMaäftsiahr 1998S Diejenigen Aktionäre, welche si< an beteiligen

scheine eines deutschen Notars über spätestens bis zum

N e Deútshen Vank, Berlin

V S,

bei der Deutschen Bank, Zweig- stelle Velbert in Velbert, oder

bei dex Kasse der Gesellschaft

Girobank, | zu hinterlegen.

Die Hinterlegung ist au< dann ord-

nungsmäßig erfolgt, wenn Attien mit Zustimmung einec Hinterlegungsstelle für fie bei anderen Bankfirmen bis zur Beendigung der Hauptversammlung im Sperrdepot gehalten werden.

Schlagbaum, den 6. Juli 1938. Schloßfabrik-Aktiengesellschaft vorm, Wilh, Schulte.

[23077] , Der Auffichtsrat.

[23023] Bremen-Amerika Bank Afktien- gesellschaft, Bremen. Kraftloserklärung.

Durch Bekanntmachung im Deutschen Reichsanzeiger vom 4, 3. 1938, 6. 4. 1938 und 6. 5. 1938 haben wir unter Androhung der Kraftloserklärung zum Umtausch unserer auf einen Nenn- betrag von RM 20,— lautenden Aktien in auf -RM 100,— lautende Aftizn aufgefordert. Nachdem die Frist für den Umtaush abgelaufen ist, werden hiermit unsere sämtlichen no<h im Ver- kehr befindlihen Aktien über Reichs- mark 20,— sowie diejenigen Aktien dieses Nennbetrages, welche die zunt Umtausch in Aktien über RM 100,— erforderliche Zahl nicht erreihen und uns ni<ht zur Verwertung für Rech- nung der Beteiligten zux Verfügung gestellt worden sind, für fraftlos erflärt.

Die an Stelle der für kraftlos er- klärten Aktien tretenden neuen Aktien im Nennwert von RM 100,— werden für Rechnung der Beteiligten öffentlich versteigert und der Erlös abzüglich der Kosten für die Berechtigten im Verhält- nis ihres Aktienbesißes zur Verfügung gehalten.

Vremen, den 6. Juli 1938.

Bremen-Amerika Bank Aftieu-

gesellschaft.

[23022] Arnfstädter

Handschuhfabrik Fulius Möller Aktiengesellschaft zu Arnstadt.

Am 30. Juli 1958, vormittags

9 Uhr, findet in den Geschäftsräumen

der Deutschen Bank Filiale Arnstadt die

Hauptversammlung statt. TageSorduung :

1. Vorlegung des Geschäftsberichtes mit Vilanz, Géwinn und Verlust- re<nung und der Bemerkung des Aufsichtsrates für das Geschäfts- jahr 1937.

2. Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung.

3. Beschlußfassung über die Ent- lastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates.

4. Beschlußfassung über eine dem Ak- tiengeseß angepaßte neue Saßungs- änderung in folgenden Punkten, insbesondere:

Vertretung der Gesellschaft, Art der Abstimmung in der General- versammlung, Bezüge der Aufsichts- ratsmitglieder.

5. Beschlußfassung über eine zu bil- dende Unterstüßungskasse für die Belegschaft.

6. Neuwahlen des Aufsichtsrates.

7. Wahl eines Wirtschaftsprüfers für das Geschäftsjahr 1938.

Der Vorftand. P. Möller.

[23028] Stollberger Bank Nktiengesellschaft, Stollberg/Erzgeb. Erste Aufforderung zum Afktienumtausch.

F A machen darauf aufmerksam, daß no 16 Aktien à Papiermark sowie 29 Aktien à RM 20,— und 2 Aktien à RM 100,—, lautend auf Stollberger Stadtbank Aktiengesell- schaft, in Umlauf sind. Die Aufforderungen zum Umtaush in Reichsmark-Aktien bzw. zum Umtaush in Stollberger Bank-Aktien sind seinerzeit ordnungs- gemaß ergangen. Die Besizer werden hiermit erneut, und zwar zur Ein- reichung ihrer Stü>e bei der Gesell- \chaftskasse oder bei der Sächsischen Staatsbank in Dresden bis zum 1. November 1938 aufgefordert. Nachdem nah der Neufassung unse- rer Saßung auf Grund der Beschlüsse der ordentlichen Hauptversammlung vom 18. März 1938 in unserem Grundkapi- tal eine Stü>elung in RM 20,— Aktien nicht mehr vorgesehen ist, gelangt gegen Einreichung von 20 Aktien à Papiermark 10 000,— + Gewinnanteilshein Nr. 1, lau- tend auf Stollberger Stadtbank Af- tiengesellshaft, bzw. auf 5 Aktien à RM 20,— + Erneue- rungsschein Stollberger Stadtbank- Aktien, bzw. auf 1 Aktie à RM 100,— + Erneue- rungsschein, lautend auf Stoll- berger Stadtbank, je 1 Aftie à RM 10H9.— + Gewinn- anteilschein Nr. 1, lautend auf diè Stollberger Bank Afktien- gesellschaft, zur Ausgabe. Nach Fristablauf werden die nicht eingereihten Papiermark-Aktien und Gewinnanteilscheine sowie die no<h auf Stollberger Stadbbank lautenden Aktien und Erneuerungsscheine für kraftlos crflärt.

10 000,—

1938

Aktien werden für Rehnung der Be- teiligten na<h Maßgabe des Gesetzes verkauft. Der Erlös wird na< Abzug der entstandenen Kosten an die Bereh- tigten ausgezahlt bzw. später für dieje hinterlegt.

Die Einreichungsstellen den An- und Verkauf von beträgen zu vermitteln.

Sioilberg/Erzgeb., 6. Fuli 1938.

Der Vorftand. Leuthold.

S2 A P

sind bereit, Spigzen-

[21822]. Hubertusfsprudel Aktien gesells<haft, Hönningen (Rhein). Bilanz zum 31. Dezember 1937.

Aftiva. RM |\H Anlagevecmögen: Grundstü>de . 28 900,— Abgang 504 ,— 28 396 |— Gebäude . . 128 000,— Zugang 8 500,— 136 500,— Abschreibung 2 500,— 134 000|— Sprubeläanlägé 1|— Maschinen. 95 400,— Zugang . 28 363,13 123 763,13 Abschreibung 30 363,13 93 400 |— Kraftwagen . 28 000,— Abgang 1725,— 26275, Zugang 25 839,50 52 114,50 Abschreibung 24 314,50 27 800 |— Werkzeug und FFnventar T SURORA S 9 190,05 9 191,05 Abschreibung . 9 190,05 T Emballagen . 145 961,— Abgang 5 687,91 110 273,09 Zugang . . 143 830,25 281 103,34 Abschreibung 91 103,34 193 000|— Beleiltgungen e ee - 189 000|— Umlaufsvermögen: Betriebsstöffé . «o - 46 490/16 SEMMaTabtIIale. «4 7 356/60 Don L S a os 99 181/40 I S B R 1 551/30 L R e 400 |— Bankguthaben + « « 4771171 A R R 5 207/93 Verlustvortrag: aus 1935 . 46 189,96 aus 1936 “‘. T 291,71 53 n A 926 978/77 ___ Passiva. Aktienkapital D D S 300 000|— Aktionärdarlehen . « « « 450 000 |— MENELDETONUS L v < 21 463/92 Rükstellungen: Frachtenrü>stellung. « « 24 300|— Stahlflaschenpfand . « < 1770/10 Wertberichtigung: D R 27 640/83 Verhindlichketten: Kreditoren A 88 955|76 Posten der Rechnungs- E S 5 000 |— G c s 7 848/16 926 978/77 Gewinn- und Verlustre<hnung

zum 31. Dezember 1937.

- Aufwand. RM |, Löhne und Gehälter „. 168 825/96 Soziale Abgab@an . 11 192/97 Abschreibungen auf:

Ae e ss 157 471/02 SOLDerUNgen + « 5 223/80 It A L ee L 12 926/98 E s 9 650/66 Bei Eu 11 346/75 Vertriebskosten . . . 87 755/61 Allgemeine Unkosten .. 70 341/83 Ra a N 4 819/53 L E E 7 848/16

547 403/27

___ Ertrag.

Betrieb8ertrag ._. 4 +'+ 546 557/12 Außerordentlicher Ertrag . 846/15 547 403127

Nah dem abs<hließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung der Bücher und Schriften dex Gesellschaft sowie der mir vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise bestätige ih, daß die Buchführung, der Fahres- abshluß und der Geschäftsbericht für das am 31. Dezember 1937 beendete Ge- schäftsjahr den geseßlihen Vorschriften entsprechen. Köln, den 19. April 1938. Wilhelm Knipprath, Wirtschaftsprüfer. Der Aufsichtsrat unsexer Gesellschaft

ort aus den Herren: Generaldirektor Pau

Hein, Essen-Bredeney, Vorsiger;

Das gleiche gilt für solche eingereich- ten Aktien und Gewinnanteilscheine, die den zum Umtausch erforderlihen Nenn- betrag niht erreihen und uns nicht zur Verwertung für Rechnung der Be- teiligten zur Verfügung gestellt worden sind. Die an Stelle der für kraftlos er-

Vogel. Haxtleb. l

Werner Eglinger, Vorsiver.

flärten Aktien auszugebenden neuen j

Erich Schiewe>, Berlin-Zehlendorf, stellv. Vorsiger; Sue vai E HUundel vom Hhygienishen Jnstitut des Ruhrgebietes, | i :

Dr. Moskopp, Direkior der Professor Dr.

rgeb Gelsenkirchen. Hönningen a. Rh., 28. Juni 1938.

Hubertussprudel Aktiengesellschaft.

Ruhrmann,

T M

\ da