1938 / 157 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger, Sat, 09 Jul 1938 18:00:01 GMT) scan diff

e W Hér S E: Wh #

[21827]. 7%

Bilanz am 31. Dezember 1937.

Wo nunc ai tra

Aktiva.

Anlagevermögen: Wohngebäude 4 640 000,— Abschreibung 60 000—

Maschinelle

Anlagen ., 4000,— Abschreibung 2 000,— Betrieb3- und Geschäfts- E a e ee Straßéenkosten e Vétailigunis «E * Umlaufsvermögen: Vorrätige Materialien . . Rückständige Mieten

Rückständige Pacht

Rückständige Forderungen. Nab etan E

Bankguthaben:

De D es

bei der Sparkasse

Geldbeschaffungskosten: für

Zinsenjenkung

Abschreibung“ 4 543,30

Passiva. Grundkapital:

Aktien Lit. A 425 Stü, 425 Stimmen 85 000,—

Aktien Lit. B

1200 Stüd, . . 1200 Stimmen , , . 240 000,—

Rücklagen: M

Geseßliche Rücklage Zugang . . 2 500,— Huferidlage Zugang . .: 1091,18

Rüekstellungen:* *

* Bauerneuerungsrückstellg. Zugang . . 24 000,— Rücistellung für Steuern

und Sonstiges

Zugang 8 426,19 Verbindlichkeitensz , Hypothekenshulden . Zinsensenkungskosten

Kaution des Wirt

Pühlers Les Straßenkostenshulden . . Sonstige Schulden (Rück-

stellungen):

fällige HYpotheken- zinsen . . . 17 080,90

fällige Hypo-

thekfentilgungén* » * 12 313,60

nit abgehobene Dividende

Posten der Rechnungsab-

grenzung:

aufgelaufene, nicht Zinsen . . 18 575,37

aufgelaufene Betriebsunkosten

vorausbezahlte Mieten und

Gebühren . 4855,69 Reingewinn im Geschäfts- AGBE » id e nta I s

Gewinn- und Verlustrechnung

unternehmen

egen Einreichun

Mannheimer La

Fünfte Beilage zum Reichs-

v

1938 stattgefunden hat.

München, den 26. April 1938. Verband bayerischer Wohnungs: Baugenösseuschasten und -gesellschasten) e. V.

. Wallner.

Die Hauptversammlung vom 21. Juni 1938 beschloß die Verteilung von 4 % Dividende aus 325 000,— RM, zahlbar

g der Gewinnanteil- eine Nr. 11 durch die *Gefchäfts- stelle der Gesellschaft. S Nach den Bestimmungen des Einfüh- rungsgeseßes zum Aktiengeseß erlosh das U a N S D D G aft, Mannheim.

d L E: (ch9: 56: E E

gerhaus- Gesellsch

e 73, am 11./12. Apri

Vorsitzer; Gewobag, Bierlein,

orstand.

ewählt: Geschaftsführer des und N R

r ernt von Stuck-

sfürsorge A.-G. in ‘München, Amt der bisherigen Aufsichtsratsmit-

l glieder mit der Hauptversammlung. E wurden folgende Auffsicht8ratsmitglie- der - einstimmig neu Theodor Werre, Siedlungs- München, Vorsiger; rad, Vorstand dex Gehag, Berlin, stellv. ans Schönvein, Vorstand der rankfurt a. Main; Ludwig eschäftsführer der Treuhand- gesellshaft für wirtshaftlihe Unterneh- mungen *m. b. H', Ber.in-Wilmersdorf.

Münchener’ Wohnungsfürsorge Meg ean, Der

Karl

J]

2

| on

Aufwendungen. Abschreibungen auf: Wohngebäude 60 000,—

maschinelle An- lagen.» Geldbeschaf-

fungsfonto . 4543,30

Geschäftsunkosten:

persönliche . . 6 698,85 fählihe . . 3261,57 Betriebsunkosten ! Besißsteuern . , $ 783,60

Kanalbenüßung, Straßenreini- gurig . . . . 12 251,48 Wassergeld . , $ 919,20 Treppenhäuser-

beleuhtung'. - 6 207,01

Schornstein- und

Ofenreinigung 2715,—

Hausmeisterlöhne

u. Sozialbeiträge 7 527,42

Hôöfe- u. Anlagen- pflege . Versicherung3- beiträge . Sonstige Aufwen- dungen

JFnstandhaltungskosten: laufende Kosten 6 728,92

Zuweisung zur Bauerneue-

rungsrüdfstellq. 18 000,

Hypothekenzinkn 0. Zinsen |-

Reingewinn im Geschäf

¡A E

Erträge.

S O ad le

Wirtschaftspacht

Ecirag aus Beteiligun Zinsen aus Bank- und tfajssenguthaben . ..

Münchener Wohnungsfürsorge Aktiengesellscha#t.

Holzmüller. Der unterzeihnète Verband bayeri Wohnungsunternehmen [2 ten ‘und -gesell einigt hiermit, da geshriebene Revision de

am 31. Dezember 1937.

Sonstige Verbindlichkeiten gegenüber Konzern-

U HE Nen. «4% 6s

. Anzahlungen auf im Bau. befindliche Anlagen . . (Davon an Konzernunternehmen -RM 138 925,—)

810 149,83

Vilanz' zum 31. Dezember 1937. : Wert am Ab- Stand: am Wre, 1. 1. 1937 | Bugang sreibung| 31. 12. 1937 L. Anlagevermögen: RM | H, RM (5 RM \|2| RM 1. Schiffspar® . . 1 872 580 94| 127 964/19 266 837/82] 1 728 094 2. Bebaute Grund- stücke : a) Geschäft3- und N S R ; “Wohngebäude . 60 682 451° *— |— 18 066 45 42 616 b) Lagerhäuser, E P A ae O Werfthallen und \ andere Baulich- y , s feiten . .. . [1047 241/85] 11 805/71 62 871 50| 996 176 . Maschinen und ma- : schinelle Anlagen : a) Kranen, Ho- u. / j Kranbahnen, Ge- Ls S Tate U 4. 27 468'89|* 6 740—l =— |— 190725 32 301 b) Maschinelle Ein- | | richtungen. . . | 14712794] 39 183/24 —/| 16 836/15] 169 475 c) Elektrische Licht- E P u. Kraftanlagen O O —| ‘993008 . Werkzeuge, Be- | triebs- u. Geschäfts- | ausstattung: a) Jnventar ..- 2 983 50| 6 00080 931/59 8 052 b) Kurzlebige Wirt- | | l | schaftsgüter . . 2 044 12] 27 350/67 —/ 29 383/22 11 . Beteiligungen . « | 467 578 —|- 10 000 E (3 637 638 77| 229 044 61 /01| 406 764,06] 3 454 306

A0 S «0E S 92 8265

: 3 607 131 IT, Umlaufvermögen: A HA A 1. Materialien und Treibstoffvorräte. . . . « 218 715,97 A ea a e E eee 11 302,— 3. Eigene Aktien nom. RM. 190. 000,— S 84 057,70 4. Forderungen auf Grund von Warenlieferungen Ui Pee L G P a G e A de 570 891,49 5. Forderungen an Konzernunternehmen - auf Grid von Veit ain al s e 1 967 217,25 6. Sonstige Forderungen an Konzernunternehmen 207 389,80 T Wechsel U 9D 07D . . . . ¡S . . A . 8 444,02 8 Se E P CRCEL 9. Kassenbestand eitschl. von Reichsbank- und, Post- Cd L e eo oi d do av euie 71 150,83 , ¿Andêré Bänkguthabétt «e po zoo oe 343 547,84 Gle SOLDEHGC «ol a vi i os en 64 272,17 | 3 547 262 ITI, Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen «. «e. e. 51 195 7 205 588 Passiva. L S O e P Rd S Ly ._ | 4 000 000 IT. Rücklagen: L Geseßliché Rüdcklage .... 400 000,— 2. Andere Rüdllägen ... « « 60 000,— | 460 000 IIL, Wertberichtigungen : 1. Zu Posten des Anlägévérmögens“ . » - « 21 900,— 2. Zu Posten des Umlaufvermögens . . 56 594,53 78 494 * IV. Rüefstellungen für üungewisse Schulden „eo. «eee 418 123 bindlichkeiten : Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen und S O R a O 223 006,— Verbindlichkeiten gegenüber Konzernunternehmen auf Grund von Leistungen 788 261,08

Sonstige Verbindlichkeiten . . . . ... . . 72 481,21 | 1 893 898 VI. Posten, die der Rechnungs3abgrenzung dienen... .. . .. 67 828 VII, Reingewinn: Gewinnvortrag . - 30 679,37 Tue e s 256 564,90 | 287 244 Bürgschaftsverpflihtung zugunsten von Konzernunternehmen | - RM 821 200,— i Scheck- und Wechselobligo RM 11 264,27 7 205 588

aften) e. V. be-

teilten Aufklärungen und Nachiveise entsprehen die Buchführung, der F und der Geschäftsbericht, soweit er den Fahresabshluß erläutert, den en Vorschriften.

Berlin/Mannheim, im Funi 1938.

Gewinn- und Verlustrechuung für das Geschäftsjahr 1937.

; Aufwand. RM Ertrag. RM |ZŸ ‘Löhne und Gehälter . . , « | 18311 571/74} Gewinnvortrag . « 30 679/37 ‘Soziale Abgaben .. 109 044 41] Ausweispflichtiger Abschreibungen auf Anlagen . . 406 764/06 Rohüberschuß . . |-2 423 929

E Ee Pte 16 139 32}| Erträge aus Beteili- Ausweispflichtige Steuern « « . 414 531/35 gungen .. 36 229/71 Geseßliche Berufsbeiträge . « 8 314/60 erordentliche Reingewinn : j Erträge « «- - 63 671/57

Gewinnvortrag . . 80 679,37 Neugewinn . . . 256 564,90 287 244/27 E | "12553 609/75 2 553 609/75 Mannhein, im Juni 1938. E Mannheimer Lagerhaus-Gesellschaft. Schuth. Keßler, Nach dem abschließenden Ergebnis Mere flihtgemäßen ive Grund der Bücher und Schriften der Gesellshaft sowie der, vom Vorstan

Deutsche Revisions- und Treuhand-Aktiengesellschaft.

Dr. Karolti, Wirtsccaftsyrüfer..

F. V: Das.

Rheinische Treuhand-Gesellschaft Aktiengesellschaft.

#

ith

Fimmen,

Dr. Michalow sky, Wirtschaftsprüfer. Der Aufsichtsrat ist neu Generaldirektor“ Landrat a. D. W direktor Dr. Ernst Adolph, Berlin; Direktor bergrat a. D. Arthur Compes, Ministerialrat a, D. Walter j h Ernst. Flemming, Charlottenburg; Ministerialrat Otto Klewiß, Berlin; Roichs- bahndirektor Dx_ Walter Spieß, Berlin; Dicrektov Carl Tilleßén, Herne i, W.; Oberbergrat a. D, Otto v. Velsen, Berlin-Zehlendórf, ; j

Blum, Wirtschaftsprüfer. ebildet und besteht aus folgenden elm Tengelmann, i

uptmann a.

‘ahres-

erren: erne i, W.; Reichsbahn- Bey, Karlsruhe; Ober- Herne i. W.; Direktor Dx. Carl Deters, Hambu

Herne i, W.; Oberberg

G L : S A

N und Staat3anzeiger Nr. 157 vom 9. Juli 1938. S. 2

[22173].

Fleischerei Aktien-Gesellschaft,

Bremen.

Der 14. ordentlichen Hauptversammlung vom 830. Juni 1938 wurde der nach- stehende„Fahresabschluß vorgelegt:

Bilanz am 31. Dezember 1937.

[22204]. Freia Automobil- Afktient- gesellschaft, Greiz (Thür.).

Bilanz per 31. Dezember 1937.

[21851].

E F L D K LFR:

4

S : - & IE E, ¿2

85

Â

M - ? ta Rot 1a ü e . G 2

L L S C e r x E P E D ed 0 A LEE E 2 E Le

N:

s # Ì ck A E ; n E 1s: Es af 7 P: d A B Le

[27 “4

Fünfte Beiläge zum Reichs- und Stäat3anzeiger Nr. 157 vom 9. Juli 1938. S. 3

Grundstücke, Gebäude . . Maschinen, Einrichtungen

Aktiva. Anlagevermögen: Schuppen: Vortrag am 1.1.1937 . . 100,— Abschreibung . 99,— Kraftfahrzeug . Betriebs- und Geschäfts- ausstattung: Vortrag am 1.1.1937. 1031,— Abschreibung . 8333,—

t E Debitoren 0s s d g Kasse, Wéchsel, Bankgut-

Abgrenzungsposten

Verlustvortrag . « - ¡As Beclltt 1997 2 es

Aktienkapital . .

Kurzleb. Wirtschastsgüter . Beteiligungen: Vortrag am 1. 1. 1937. 6 950,— Zugang 1937 . 2 496,93 9 446,93 Abgang 1937. 150,— Umlaufvermögen: Wärenlägex « - ss s. Werte E as Eig. Aktien, nom. 11280,— Hypotheken und Grund- E Geleistéte Anzahlungen Forderungen aus Liefe- rungen und Leistungen Sonstige Forderungen . . Kassenbestand und Post- scheckguthaben A BVanlguthabet L s

Pajsßsiva. Grundkapital: nom. 22 500,— Vorzugs- aktien mit 11 250 Stim- men, nom. 127 500,— Stammaktien mit 6375 Cet L e Rücklagen: Gesetzliche Rücklage 15 000,— Sonderrüdckl. 20 000,— Rüdcklage für , Hausbau . 15 000,—

Wertberichtigung zum Um-

laufvermögen NUEtelllugelt e o Verbindlichkeiten: Verbindlichkeiten aus Lie- ferungen und Leistungen 7 645,71 Sonstige Ver- bindlichkeiten 40 388,77 Gewinn:

Gewinnvortrag aus 1936 35,03

‘Gewinn 1937. 8 887,64

E

Aktiva.

G ee A #60

Passiva.

. . .

191 500

———_——

271 560

[100 000|— Kreditoren p Ses 171 165/50 Abgrenzungsposten E 271 560/35 * | Gewinn- und Verlustrechnung.

Generálunfosten . « « ch Abschréibungen j ¿ « « -

40: O C és Außerordentl. Zuwendung. Verlust 1937 . J L . - -

‘meiner

rp ere Tee

Aufwendungen.

Erträge.

Greiz, im Zuni 1938.

Der Vorstand. Steudel. Nah dem abshließenden Ergebnis pflihtgemäßen Prüfung Grund dex Bücher- und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten unge 1 entsprehen die uhführung, Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Fahresabschluß erläutert, den geseßlihen Vorschriften Berlin, dén 20. Mai 1938. Leo Preuschoff, Wirtschafisprüfer.

* R E N R L S E E ZE C

3 + i 4

[21830]. Glotterwerk Atktiengesellschaft Süd- deutshe Eleltrizitäts-Gesellschaft,

Freiburg i. Br.

Vilanz ‘aufden 31. Dezember 1937.

n und Nachweise

Gewinn- und Verlustrechnung

für 1937. ——

Aufwendungen. Löhne und Gehälter „. Soziale Abgaben . . Abschreibungen auf Anlage Steuern:

Besibsteuern 283 571,35 Sonstige Steuern . 17 239,27 Beiträge an Berufsvertre- Rd s Autounterhaltung Sonstige Aufwendungen . Zuweisung an Rücklagen: an Sonderrücklage 8812,07 an Rüdlage i

f. Hausbau 15 000,— Gewinn:

Gewinnvortrag 1936 35,03

Gewinn 1937. 8 887,64

Erträge. Warengewinn . .. „. Provisionen . Q i Lie 6 Außerordentliche Erträge . Gewinnvortrag aus 1936.

Bremen, den 1. Funi 1938. Fleischerei Aktien-Gesellschaft. d Der Vorstand Th. Seeger. Fohs. Nöwhel. |. Der Auffichtsrat: Reinhard Schmidt, Vorsizer, Bremen;- Gustav Messing, Grohn; Fohanues Schä- fer, Bremen; Ernst Kebbel, Schöningen. Jn der gleihen Hauptversammlung wurden bei der Neuwahl des Aufsichts- rates die vorgenannten Mitglieder des Aufsihtsrates wiedergewählt, leischerei Aktien-Gesellschaft. - Th. Seeger. FJohs, Nöch el. Nah dem abschließenden: Ergebnis unserer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Fleisherei A.-G., Bremen

vom Vorstand erteilten

\hrifton.

Bremen, den 8. Juni 1938.

Treuhand-Kommanditgesellschaft W. Kluek, Dr. jur. Ehmig, Dr. rer. pol. Raschen.

W. Kl u ck. Dr. Rasen.

l A S2

all.

Aktiva. Anlagevermögen:

Grundstüde . . . 2715,49 Vorarbeitent -

j 11 425,71 Abschr. 1587,20 9838,51

Konzessionen . .*. 24783,11

“l UVrtilauf8hermögen:

Wertpapiere .. 834734,60 Bankguthaben .… 20 101,43 geleistete Anzahlung. 36,—

Posten)» die- der Rechnungsab-

grenzung- dienen

Verlustvortrag aus 1936 ¿

Passiva.

Mien R Obligationszinsenrüstellung . Wertberichtigung8posten Schuldverschreibungen:

d RM

17 250 = 72 450,—

Rüdkauf

1932 bis 1936 8 004 = 33 616,75

9246 38 833,20

„abzüglich Unterschied zwischen Goldparität „1, Mittelkurs vom

31, 12. 1937 i (18 = RM 2,486) 15 847,69

Sonstige Verbindlichkeiten Posten, die der Rehnungsab-

grenzung dienen... «

Gewinn- nnd Verlu trechnung auf den 31. Dezem er 1937.

meiner Grund der

tei

abschluß und der er den A eRa luß erläuter geseylihen

. Verlin, den 31. Mai 1938. Alfred E. Schulte, m-Kaufmann, Wirtschaftsprüfer. Aufsichtsrat: Friß Froese, Vorsitzer; Willy Hartmann, stellv. Vorsißer; eri Gütermann; Wilhelm Seifried; Peter Stühlen; Eugen Welle. Vorstand: Heinrich Denecke, Alois Göller.

1 {klärungen und Nachiveise entsprechen . die . Buch-- führung, der Jahresabschluß | Geschäftsbericht, soweit ex den JFahres-

vi abschluß erläutert, den geseßlichen ares

- "Aufwand.

Verlustvortrag: aus 1936 Steuern aus Einkommen, Er-

trag und Vermögen . ..

Alle Übrigen Auswendungen. Abschreibung auf Anlagen . .

O e ao alie Kursgewine ....... Verlust au8 1936...

Nah dem abschließenden Ergebnis Ble ub Prüfung auf

C

orschriften.

II,

TIT, IV,

IIL,

IV, Y.

VI, Po

Abschréibungen . . .

2, Maschinen und maschinelle a) Langlebige Maschinen . Zugang Î-. e o.

Abâatig » » » »

Abschreibungen . b) Kurzlebige Maschinen

è e

Abschreibungen .

3, Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsausstattung: a) Werkzeuge

Zugang . . Abschreibungen

Zugang « «- - Abschreibungen

. E

52 867,75

í ! BUOGnA s S ae em TOOIBS

652,40 62,40 T

6 039/47 T0161

6 039/47

774 395,—

4 286,15

84 699,98

T3

20 305,48

A0 E

3 010,75

52 867,75

1701,87

Abschreibungen « « « « . 1700,87

b) Einrichtung:

590,—

7,

6 792,50

Zugang s «- » Abschreibungen Zugang s « «

Abgang « « -

Bang A n eva

Abschreibungen

5. Beteiligungen . «o 5 Abgang . . 6 . . L) S.

6, Andere Wertpapiere des Anlagevermögens 6,— O a e a aaa 2

Uttilaufsvermögen: 1. Roh-, ‘Hilf9- und Betriebsstoffe . 56.110,23. Halbfertige Erzeugnisse Fertige Erzeugnisse und ‘Waren . 728 300,91 Forderungen auf Grund von Warenliefe- rungen und Leistungen i Forderuyggen aus, Krediten nach $ 80 Akt-Ges. Wechsel . o E: s. . . . 9 . . . 0 . . o . Kassenbestand “einschl. Reichsbank- und ost- scheckguthaben j E

amt # O VIDNR T N

Verbindlichkeiten. Grundkapital . Rülagen :

1. Gejeßliche Rücklagen 2. Andere Rücklagen (freie Rücklagen)

Wertberichtigungen zu Posten des Umlaufsver-

l Reingewinn 1937 Gs VIII. Bürgschaften und Eventualverpflichtungèn 5880,—

Gewinn=- und Verlustrechnung zum 31. Dezember 1937.

c) Modelle . . . G. o E o. . o . d) Focmkästen eee.) 0) Kraftwagen: 7 747,— A 256,— ¿ 39 893,90 29 445,65 09 341,55 5 742,—

53 599,55 Abschreibungen 18 711,65

4, Patente

Andéxé Bankguthäben 4 «o o ois o 66 Soitstige Forde u a a e 4 Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen . Bürgschaften und Eventualverpflichtungen 5880,—

Rückstellungen für ungewisse Schulden. « « rbindlichkeiten : '

Hypotheken und- Grundschulden . «556 . Anzahlungen von Kunden . . Verbindlichkeiten -auf Grund rungen und Leistungen + Verbindlichkeiten aus der Ausstellung eigener

Verbindlichkeite Sonstige Verbindlichkeiten sten, die der Rechnungsabgrenzung VIL. Reingewinn: Verlustvortrag aus 1936 Ausgleich durch Sanierung « « «

von Warenliefe-

A S0 S Q 9-70 07 6 0/ a D

genüber Banken . ; i; °

34 887,90

dienen

00 I D Or ¡fa G9 O bm

1 er und der Schriften der / S QaL sowie der vom Vorstande er- ten Aufklärungen und Nachweise ent- sprehen die Bu Die der JFahres- 1häftsbericht, soweit.

1

De S0 do

. Der Jahresertrag nah: Ab Außerordentli Außerordentli

Aufwendungen.

Löhne und Gehälter . Soziale Abgaben Ï Abschreibungen und Wertberichtigung . Sonstige Abschreibungen . Zinsen, soweit sie die Ertragszinsen übersteigen * Steuern vom Einkommen, vom Ertrag und vom Vermögen . «

. Beiträge an Berufsvertretungen. „„ e c o o o . . Außerordentliche Aufwendungen: - a) aus laufendem. Geschäftsaufwand « « « « e « « 128 760,59 b) aus Sanierun an Wertminderungen auf Grundbesiß und Vorräte ° j an geseßliche Rücklage C E I r I I 95 000,— an andere Rücklagen an Rüdstellungeü . . .. Abdeckung des Ende 1936 handen gewesenen Verlustvortrages . 244 243,56 927 600,—

ch vor-

7 491,—

E 813,01 STZOT 813,01

E

2

1

. 199 950,65 F

2. 0.0

984 361/79

12 967/78

87/500

1187 631/71 125 52630 2 779 546

244 243/56

en auf das Anlagevermögen

ar: (28: u i267 Q P

85 620,—

24 736,44 78 000,—

Triton-Belco Aktiengesellschaft.

Rechuungsabschluß zum 31. Dezem

VBesitwerte. T, Anlagevermögen : 1, Bebaute Grundstüde: a) Geshäfts- und Wohngebäude 1 574 395,-— Abschreibungen . . b) Fabrikgebäude und sonstige Bauli keiten - e ooooo. 881 305,—- A e e o Lb 535 591,15 . 96 590,15

Anlagen :

ber 1937.

RM |5

71 008

597|—

42 378/90

1184 374/64] '

1013116 4 299/91 12 331/55

20 669/95 404 186/77

I

95 000

I

818 277/08 7 616/59

301 697/93 338 797/37

244 243/56

4

«Mee S ees E C E,

Erträg j zug der Aufwendungen . « « «« «+

e Zuwendungen „e oooooooo

_ Vestätigung8vermerk: Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflicht-

gemäßen- Prüfung auf Grund der Bücher und L S

der vom Borstand erteilten Au

E , der Fckhresabshluß und der Geschäftsberi

ab[chluß ‘erläutert, den ‘geseßlichet Vorschriften. Hamburg, den 7. Funi 1938

x riften der Gesellschaft sowie fflärungen und Nachweise entsprechen die Buch- cht, soweit dieser den Fahres-

Dr. O. F. Krichhauff, Wirtshaftsprüfer.

Fn der heutigen Hauptversammlun

ausbezahlt.

Dem neugewählten Aufsichtsrat unserer Gesellschaft gehören folgende Herren an: Evrih Bechtolf, Bankdirektor, Hamburg (Vorsißer); Wilh, Pötter, Kaufmann, Hamburg (stellvertr. Vorsiver); Dr. jur. Gert Bahr, Bankier, Berlin; Cornelius Freiherr von Berenberg-Goßler, Bankier, Hamburg; F. Aug. Eggers, Kaufmann, Hamburg-Othmarschen; Dr. jur. Eugen Langen, Bankier, Berlin; Kurt Lange, Ministerialdirektor, Berlin.

Hamburg, 27. Juni 1938, Der Vorstand. E L N S E a E Der Aufsichtsrat seßt sih wie folgt Herr August D. Reimer, orsißer; Herr Rudolf Eick, stellv. Vor- Alfred Broege;

[21824]. Deutscher Metallhandel Aktiengesellschaft.

Bilanz per s1. Dezember 1937.

Das

usammen:

sizer;

Werkzeuge, Betriebs- und

Beteiligungén ......-..« Umlaufsvermögen: Warenbestand

Wertpapiere einschließlich

Forderungshypotheken Von der Gesellschaft. ge-

Forderungen auf Grund

Forderungen an Konzern-

Kassenbestand einschließlich 90 | Andere Bankguthaben Grundkapital :

Rücklagen: Verbindlichkeiten:

2 624 205/55

Reingewinn:

Aktiva. Anlagevermögen:

Geschäftsausstattung:

Stand am 1. 1,

1ST Es

Zugang. . . 3242,90 3 243,90

TOdanS «L 3 213,90

Abschreibung . 3 212,90

Schaßanweisungen . .

leistete Anzahlungen

von Warenlieferungen u. SEITURGen L 8

Une COHEE «u t

Reichsbank- u. Postscheck- S

Ï A

i vai E mai T

Passiva, Mett eia Se Geseßlihe Rücklage «

Verbindlichkeiten a.Grund von Warenlieferungen u. Leistung

Verbindlichkeiten gegen- Deer Banken t N

Sonstige Verbindlichkeiten

Gewinnvortrag 25 953,46 Neugetwinn 1937 , .. 105 056,20

2. Gebäude Wertber. d.

2/333 181

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1937.

Löhne und Gehälter . . Geseßliché soziale Abgaben Sonstige Sozialleistungen Abschreibungen auf Werk-

Besibstäuécrn o Sonstige Steuern. . .. Alle übrig. Aufwendungen Reingewinn:

. Vortrag . « 25953,46

7 355 46038 | Ertrag nah Abzug der Auf-

Zinsen und sonstige Kapital-

1 308 964/59 | Außerordentliche Erträge .

Gewinnvortrag . . . « «

1 056 3860

——— beschlossen. 2 989 400 dende von 5 % ab

1 934 869/29 | der

Einreichung u neuerungssheine,

2/989 400

Aufwendungen.

zeuge, Betriebs- und Ge- schästsausstattung . . .

Neugewinn 1937 , . . 105056,20 Erträge.

wendungen für bezogene A c Ce

2479) O S

Nah dem abschließenden meiner pflihtmäßigen Prüfung auf Grund - der Bücher und Schriften der S sowie der vom Vorstand er- teilten Aufklärungen und Nachweise ent- sprehen die Buchführung, dexr Fah abschluß und dex Geschäftsbericht, soweit er den Fahresabs geseßlihen Vorschriften.

erlin, im März 1938.

Schlör, Wirtschaftsprüfer. Die am 1, Fuli 1938 stattgefundene ordentlihe Hauptvèérsammlung hat die Ausschüttung einer Dividende von 5 % ie Auszahlung der Divi- pigtid 10 % Kapital- Na, = 4,5 % erfclgt außer an esellschaftskasss bei der Verliner Me Se, Verlin W 8, eutshe Bank, Berlin W 8, gegen und Abstempelung der Er-

luß erläutert, den

heuti: ptve ist die Auszahlung einer Dividende von 5 % an diejenigen Aktionäre beschlossen worden, die im Besiß von Aktien l die aus der in der a.-o. Hauptversammlung vom 28. Dezember 1937 be- chlossenen Zusammenlegung

Kapital hat einen jeyt gültigen Nominalwert von insgesamt RM 190 000,—. Die Auszahlung der Dividende abzüglih 10 % Kapitalertragsteuer findet statt geen Einreichung des Dividendenscheines Nr. l der Yividen enicheinzogen, die den alten Stammaktien und Vorzugsaktien Lit, B (beides Ausgabe März 1934) anhängen. Die Besiver von alten Vorzugsaktien Lit. A dagegen werden gebeten, die Dividendenerlöse gegen Einreichung der für diese alten Aktien be- stehenden Fnterims\ccheine bei den Zahlstellen unserer Gesellschaft oder an der Gesellschaftskasse zu erheben. Es werden also z. B, auf nom. RM 5000,— alte, d. h. unzusammengelegte Aktien, die-einen jeßt gültigen Nominalwert von RM 1000,— haben, an Dividende RM 50,— abzüglich Kapitalertragsteuer

j | l 4

hiernah

t

Berenberg-Goßler, sämtlih in Berlin. Der Vorstand besteht Roland S. Bauer, Berlin. Berlin, den 1. Fuli 1938. Deutscher Metallhandel Aktiengesellschaft. Der VorstanD. Roland S. Bauer.

C E R P G I Ds L R E E S Ri B E E S S E B [15716].

Aktien gesellschaft Bad- u. Salinen- verein Bad Dürkheim.

Bilanz per 31. Dezember 1937.

dividendenberechtigte

Andreas von

i 15A E A ri S Le E Ae c E L e E

aus Herrn

Aktiva.

L, Anlagevermögen: L, Bebaute Grundstck.

57 784,45

Abschreibung 210,50

Gost. Ko.

G11 038,79

Abschreib.

625 087,30 666 733,49

3, Unbebaute

Zugang

615 805,89

4 767,10

18 951,49

Grundstücke 4 368,70

Abschreibung 24,10 4. Quellen

9 967;

Abschreibung 221,—

5, Maschinen . 30 593,85 Abgang .

853,45 29 740,40

Zugang. - 29 667,62

Abschreibung 6 578,24 6. Anlg. z. Vers.

59 408,02

des Sanator.

mit Sole 85 388,50 Abgang . 45 126,50 10 262,—

Abschreibung 1 188,— 7, Soleleitg. z.

Brunnenÿ.

18 072,93

Abschreibung 2 581,84

Zugang. .

241 930,45 26 741,78

Abschreibg.

9, Kurzlebige

8, Einrichtung 99 136,72

145 793,73

Wirtschftsgüt,

Zugang . Abschreibung 473,94

10, Konzessionen,

473,94

Patente und

ähnl. Rechte:

Alte Rechte 1,— Grunddienst-

barkeit auf Kurgarten

Stammant.

.

35 000,— 11. Beteiligung. :

Sanatorium 5 000,—

Abschreibung 5 000,— IL. Umlaufvermögen: 1, Roh-,Hilfs-u. Betrieb3-

stoffe

lieferung. u

. e.

2. Fertigfabrifkate . « 3, Wertpapiere . . 4, Ford. a. Gr. v. Waren- . Leistung. ' 5, Kassenbestand u. Post

scheckguthaben

6, Bankguthaben

7, Sonstige Forderungen TIT. Verlustvortrag:

Vortr. a.1936 -47.828,96

Verlust 1937 8 293,91

Passiva.

Rülage .

I. Grundkap.: Aktienkap. IL, Rücklagen: Geseßliche

ITI, Verbindlichkeiten: 1. Hypotheken 2. Darlehen

3, Verbindlichk. auf Gr. v.

Warenlieferg. u. Leistg.

4. Verbindlichkeiten z i ge enüber Bänken

estkaufspreis a. Räder

6, Sonstige Verbindlichk. |

1 945 568/81

1 945 568/81

RM [N

57 573/95

1 291 820/79

4 344/60

9746|

52 829/78

39 074

15 491/09

218 188/67

85 001 |—

1 723/23 500|— 6 775/71

820/18 Mieteinnahmen . E A 18 813/92 Umschuldungsanleihe. . . 399/63 1 633/94 Erstattete Körperschafts-

163 733/—

56 122/87

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1937.

Aufwendungen, RM |D Verluste E 47 828/96 Löhne und Gehälter , « 28 151/26

Soziale Abgaben . . 2 042/95 Abschreibungen a. Anlagen 56 970/89 Andere Abschreibungen 5 000|— B a A o ao 21 157/93 Besibstelterit «2 Ss iw 2 688/80 Sonstige Sieuern . . 4 568/86

Alle übrig. Aufwendungen 35 487/34 203 896/99

Erträge.

Ertr. aus Kurbetr. u, Kur- mittelabg. nach Abz. der Aufwendungen für Noh-, Hilfs- und Betriebsstoffe 53 719/26

Sonstige Erträge « - e - 8 076/23 Be 225/15 Außerordentliche Erträge 53 553/48 Außerord. Zuwendungen 32 200|—

Verlustvortrag 47 828,96 Verlust 1937 . . 8 293,91 56 122/87

203 896/99

Vad Dürkheim, im März 1938,

Aktiengesellschaft Vad- u. Salinenverein Bad Dürkheim. Der Vorstand. Dörter.

Nach dem abschließendenErgebnis meiner pflichtgemäßfen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen? die Buch- führnng, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den JFahres- abschluß erläutert, den geseßlihen Vor- schriften.

Ludwigshafen a. Rh., "28. 3. 1938,

Alfred Weiß, Wirtschaftsprüfer.

Gleichzeitig geben wir bekannt, daß die Herren W. Schmelcher, Polizeipräsident, Saarbrücken, Hieronymus Merkle, Kreis- leiter der NSDAP., Neustadt a. d. Wein- straße, Gg. Barth, Rechtsanwalt Bad Dürk- héim a. d. Weinstraße, Dr. -Friß Fleisch- mann, Weingutsbesißer, Bad Dürkheim a. d. Weinstraße, Dr. Friß Mietens, prakt. Arzt, Bad Dürkheim a. d. Weiustraße, aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden sind. Dem Aufsichtsrat neu zugewählt wurde Herr Bürgermeister Hans Sizenstuhl, Bad

Dürkheim a. d. Weinstraße.

Den Aufsichtsrat des Unternehmens

bilden nunmehr die Herren: Emil Gauer,

Oberbürgermeister, Pirmasens, 1, Vorsiber;

Emil Lamb, Gauamtsleiter, Neustadi a. d: Weinstraße, Stellvertreter; Richard Jmbt, Oberbürgermeister, Kaiserslautern; Adol$ Niedhammex, Oberregierungsrat;-: Néustadt a. d. Weinstraße ; Arthur" Pfeiffer, Direktor, Neustadt a. d. Wéinstraße ; Dr. Josef Traßl, München; Hans Sißenstuhl,

Bürgerm., Bad Dürkheim a. d. Weinstraße,*

[18213]. e Augusta“ Hausverwaltungs- und

Grunderwerbs- Afktiengesellsthaft

i, Liqu. Berlin NW 21, Bugen-

hagenstr. 11. Liquidationsbilanz per 31. Dezember 1937.

Attiva.

Grundstück- und Gebäude 85 885/20 Kassenbestand L a6 ch 4 566/84 Bantauthaben s 3 269/48 Bürgschaftsdebitoren

RM 75 000,— : 93 721/52 Passiva.

Rülstellns [5 s. 615|— Hypothekenshulden . « 1 956/17 Liquidationsvermögen , , 91 150/35 Bürgschaftskreditoren :

RM 75 000,—

93 721152

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1937.

N

Aufwendungen,

Löhne und Gehälter. . . 1 464/32 Soziale Abgaben . . 82/16 Abschreibung a. Grundstück 1 605|— Bem s 6 710/12 Sonstige Aufwendungen . 670/55 190| | Haus3unkosten. . ..» 4 161/26 Gewinn in 1937 5 738/38

| 20 431/79 Erträge. /

U L S D 1 218/24

20 431/79

Liquidator: Dr. Halom.

Dr. Stephan Halom und Franz Leim-

700 000. | dörfer sind als Liquidatorèn ausgeschieden.

Dec Kaufmnan Friedrih Fabel, Berlin,

7 500|— | tdurde als alleiniger Liquidator bestellt.

Die bisherigen Aufsichtsratmit=

44 567/89 | glieder Lang, Wellish und Fabel haben

1 100 000/— | ihr Amt niedergelegt. August Körnex, Dr. Anton Schikorski und Gustav Densow

66 409/48 | in Berlin wurden zu Aufsichisratsmit-

457/50 5 000|— 21 633/94

gliedern gewählt,

FFzu

fr Mt