1938 / 157 p. 13 (Deutscher Reichsanzeiger, Sat, 09 Jul 1938 18:00:01 GMT) scan diff

[21852]. s Trievwagen- und Waggonfabrik Wismar Aktiengesellschaft. Bilanz per 31. März 1938.

far

Aktiva, RM Anlagevermögen: Bebaute Grundstücke mit: Geschäfts- und- Wohn- gebäuden 355 690,— Zugang « «146 918,16

502 608,16 Abschreibung 18 808,16 Fabrikgebäuden u. anderen Baulichkeiten 813 230,— Zugang « . 92 762,31 905 992,31

Uebertrag a.

„Kurzlebige

Wirtschafts- G S 1 639,90 —D01 352,41 Abschreibung 84 044,41 Krafterzeugungs- und An- triebsmaschin. 109 050,— Zugang . . 40 524,29 TT49 574,29

Uebertrag a.

„Kurzlebige

Wirtschafts- Ge 66,20 —TT19 508,09 Abschreibung 21 758,09 Arbeitsmaschinen, Trans- portanlagen und Son- stiges . . « « 200 920,— Zugang « «„ 68 966,14 268 986,14

Uebertrag a.

„Kurzlebige

Wirtjschaft3- güter“

820 308

127 750

¿ 4 17907,28 251 078,91

Abschreibung 52 631,91 | 198 447

Fünfte Beilage zum Reihs- und Stäat8anzeiger Nr. 157 vom 9. Zuli 1938. S. 4

Sonstige Ver- bindlichkeiten 227 337,92 Rechnungsabgrenzungs- posten Gewinnvortrag am

1; 4. 1937... 62 830,77 Gewinn1937/38 276 047,29

Bürgschaften RM 4835,72

RM]

9 259

398 878

6 285 142!

Gewiun- und Verlustrechnung per 31. März 1938.

1075 m |

D 81

06

29

Aufwendungen. Löhne und Gehälter 2 842 817,59 = Löhne auf Anlagen ver- but... -14454,61

Soziale Abgaben . .…. . Abschreibungen auf Arlage- vermögen Steuern vom Einkommen, Ertrag und Vermögen Beiträge an geseßliche Be- rufsvertretungen Außerordentliche Aufwen- De s 5 Gewinnvortrag am1.4.1937 62 830,77 Gewinn1937/38 276 047,29

Erträge. Gewinnvortrag am 1,4.1937 Rohüberschuß Zinsen s Außerordentliche Erträge .

Gustav Lauf

4 618 308

4 618 308

Scestadt Wismar, im Juni 1938. Tricbwagén- und Waggonfabrik Wismar Aktiengesellschaft.

Wilhelm KappesseLr.

R

2 828 362 208 964

253 082

853 586 5 434 130 000

338 878

62 830

4 330 962 105 716 118 799

06

(20

[81

77 193 08 03

s.

Nah dem abschließenden Ergebnis

81

Löhne und Gehälter. Soziale Abgaben Abschreibungen . . ,

- 263 565

10 909 53 162

BDéibiteliertt » oe « 100 054 Beitrage ao a0 3 258 Reingewinn , „« « 31 026 461 976

Einnahmen für Erzeugnisse nach Abzug d. Aufwendg.

Zinsen und ähnl. Erträge

Außerordentliche Erträge

392 091 54 913 14 970

461 976

Nah dem abschließenden Ergebnis meiner Prüsung auf Grund der Bücher und Schristen der Gesellschaft sowie der mix vom Vorstand erteilten Aufklärun- gen und Nahweise entsprehen die Buch- führung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Fahres- cbschluß erläutert, den geseßlihen Vor- schriften.

Dr. Kosanke, Wirtshaftsprüfer.

Die auf $ % festgeseßte Dividende auf die Stammaktien ist sofort’ zahl- bar.

Dem neugewmählten Auffichtsrate ge- hören die Herren Generalkonsul Rudolf Müller-Rückforth, Stettin, Vorsigzer, Brauereidirektor Rudolf Müller-Rü- forth, Königsberg/Pr., stellv. Vorsigzer, Generaldirektor Dr. Richard Lindemann, Stettin, und Dr. jur. Hans-Foachim Müller-Rükforth, Stettin, an.

FERE N E E E I R E E E E

[207561].

Toga Vereinigte Webercien A.-G. i. Liqu., Aachen. Liquidationsbilanz

zum 31. Dezember 1937.

Aktiva. RM |9 Anlagevermögen , « « « 949 400'— Beteiligungen. . « » o 3|— Umlaufsvermögen: Betriebsmaterialien. ,„ «

Wis

[23273]

Die Aktionäre der Gesellshaft werden

für Dienstag, den 30. August 1938,

vormittags 11 Uhr, in die Notariats-

kanzlei, Zittau, Funere Weberstraße

Nr. 181, zu einer ordentlichen Haupt-

versammlung eingeladen,

Tagesorduung:

1. Beschlußfassung über die Verwen- dung des Reingewinns sowie Ent- lastung von Vorstand und Auf- sichtsrat. S

2. Wahlen (Aufsichtsrat und Pflicht- prüfer). /

[21829].

Zuc Teilnahme an- der Hauptver- sammlung sind alle diejenigen Akltioná“e berechtigt, die ihre Aktién spätestens am dritten Werktage vor der Ver- sammlung bei der Gesellschaftskasse, bei einem deutschen Notar oder bei der Commerz- und Privat-Bank A.-:G. Filiale Zittau hinterlegt haben.

Glashütte (Sa.), am 8. Juli 1938.

Judustrie- und Vaustoff-Afktien-

gesellschaft, Pirna-Nottwerndorf.

7 Der Vorstand.

Kaxl Neumann,

a an E L E N E E E R J Karl Kübler A.-G., Stuttgart.

Bilanz zum 31. Dezember 1937.

renen)

« Stand am

' Aktiva. 1.1, 1937

Zugang in 1937

Stand am

Abschrei- 31. 12. 1937

bung

Abgang in 1937

T. Anlagevermög.:| RM [H l. a) Bebaute Wohn- grund- stückde . b) Bebaute Betriebs grund=.. stüde . 2, Unbebaute Grundstüe 3, Jndustrie- E O 4, Maschinen u. Einrich- “tungen: a) langlebig b) furzlebig . Werkzeuge und Geräte . Baumobi- Het . Fuhrpark . . Büroein-

RM |

13 845

63 074/06) . 28 622.25) - -

| 17 018 87 ' 17 019.87

14 871/95 43 093/—

RM [2] RM RM |N

56 000 185 966

3 968 331 534

1 191 1

122 839

81 251 800 29 101/90 4

| 15 004/95 43 093'—

zum Deutschen Reichs

Ir. 157

7. Aktien- gesellschaften.

[21825]. C. F. Windish A.-G., Teichwolframsdorf.

Bilanz zum 31. Dezember 1937.

Aktiva. Bebaute Geschästs- und Wohngrund- stüde . . . 166 940,— Abschreibung 2 940,— Bebaute Betriebsgrund- stüde . « . 220 300,— Zugang 8812,75 TDO 112,75 Abschreibung 19 112,75

Unbebaute Grundstücke - . Maschinen . . 199 000,— Zugang . . 4750,70 203 790,70 Abgang . . -5350,— T98 4100,70 Abschreibung 94 400,70 Werkzeuge, Bekriebs- und Geschäftsinventar 7 000,— Zugang . . 18837,64 ; 25 837,64 Abschreibung 12 837,64 Beteiligungen Vorräte: | Roh-, Hilf3- u. Betriebs- stoffe . . . 941 541,— Halberzeugnisse 348

RM |,

508,—

A Î : A „K ; L R A E, e ha RED

pi N L E H T s s A 2 E cid K Pa A s Fe, L L T L K A dn i

Sechste Beilage

Berlin, 6onnabend, den 9. Fuli

Landkreditbank Schleswig - Holstein Aktiengesellschaft,

Kiel.

[22186].

Vermögensübersiht vom 31. Dezember 1937.

Aktiva. 1. Barreserve:

a) Kassenbestand (deutsche und ausländische Zahlungs-

mittel) i

b) Guthaben auf Reichsbankgiro- und Postscheckonto .

Wechsel L

Davon sind RM 12 106,15 Wechsel, die dem $ 21 Abs. 1 Nr. 2 des Bankgeseßes (Handelswechsel nah $ 16 Abs. 2 KWG.) entsprechen

Eigene Wertpapiere: Verzinsliche Schaßanweisungen des Reichs

Es handelt sich ausschließlich um Wertpapiere, welche die Reichsbank

beleihen darf Täglich fällige Forderungen unzweifelhafter B gegen Kreditinstitute (Nostroguthaben) . . « Schuldner: See s ee E L e b) sonstige Schuldner: é aa) Laufende Rehnung . . . « + 384 bb) Tilgungsdarlehen . . 902

F & E A

50 916,30 48 020,39

onität und Liquidität

D E 0..0 ck90. 0. ck

s. . 1

706,55 778,81 1 287 485,36

Jn der Gesamtsumme 5. enthalten : aa) RM 49 499,67 gedeckt durh börseng

bb) RM 1 079 385,27 gedeckt dur sonstige Sicherheiten

6, Hypotheken .

7. Beteiligungen bei der Schleswig-Holsteinischen Landesgenossen- schaftsbank e.G.m.b.H., Kiel (Nennwert RM 200,—) . . . .

8, Grundstücke und Gebäude : a) dem eigenen Geschäftsbetrieb dienende . b) sonstigze . . é 9? Geschäfts- und Betriebsausstattung 10, Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen 11, Fn den Aktiven sind enthalten :

a) Forderungen an Konzernunternehmen (unter den Verbindlich- keiten aus Bürgschaften und Jndossamentsverbindlichkeiten

RM —,—) RM 1 372 619,56 b) Forderungen gemäß $ 14 Abs. 1 und 3 K

c) Anlagen nach $ 17 Abs. 2 KWG. (Aktiva 7 und 8) RM 30 850,—

ängige Wertpapiere

N O

d 6-6 6" 0.0

WG. RM 20 249,71

1 405 561

1 287 485

98 936

13 142

196 250

12 355/50

|

200

30 650

1 3 783|

anzeiger und Preußischen Staatsanzeige

1938 F E (21870). WBadísche Actiengesellschaft

für Rheinschiffahrt und Seetransport.

Bilanz zum 31. Dezember 1937.

Stand am 31.12.1937

Ab- gang

Abschrei- bung

Wert am 1.1.1937

Zu- gang

RM 395 830 |

Aktiva.

RM RM [H

RM |5 | 1 593 998/38

1347 971/38

RM |5,

L, Anlagevermögen : | 1. Schiffsparf 2. Bebaute

Grundstücke:

a) Geschäfts- und Wohn- gebäude .

b) Lagerhäus., Werfthallen und andere Baulichkeit.

. Maschinen und maschinelle

Anlagen:

a) Kranen, Hoch- und Kran- bahnen, Ge- räte usw. . 89 541/48

b) Maschinelle Einrich- funde

c) Elektrische Licht- und | Kraftanlag. 16 678/07 16 675 07

d) Tanfanlag. 11 078/23 L | 1 171/73

. Werkzeuge, Be- |

| 1 000/—/ 148 803;

892 785 860 718

11 061/09 87 605:

158 694/07 1739419] 149 127 l

3 9 906

triebs- u. Ge- schäft3ausstat- tung:

a) Fnventarx . 6 486 45 2 684 75 831 46 8 339/74

Werkzeuge, Betriebs- und unserer pflihtgemäßen Prüfung auf | Wertpäpiexre « « « « « 6 478'05 7 25052 Fertigerzeug- L A b) Kurzlebige | : umme der Aktiva

Geschäft3ausstattung 1,— Zugang « « 49 971,20 79 972,20 Tebertrag a. „Kurzlebige « Wirtschafts- güter“ , . 34 797,68 15 171,52 Abschreibung 15 173,52 Modelle und Gesenke 1,— Zugang « « . 6 255,36 6 256,36 Uebertrag auf „Kurzlebige -

Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der .vom Vorstand er- teilten Aufklärungen und Nachweise ent- sprechen die Buchführung, der Fahres- abshluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlihen Vorschriften.

Verlin, den 10. Funi 1938.

Deutsche Treuhand-Gesellschaft.

Hübner, Wirtschaftsprüfer.

ppa.Mühlenfeld, Wirtshaftsprüfer.

Der Aufsichtsrat wurde auf Grund der geseßlihen Vorschriften in der Hauptversammlung am 1. Fuli 1938 neu gewählt und seßt sich nunmehr wie

DYPothelen S s ets Forderungen auf Grund von Warenlieferungen u. SEHLIABEN a le Sd e aisenbelatnb Bankguthaben... « Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen. . . Avalkonto des Bankenkon- sortiums für bedingte Gutschriften 1932/36 2 079 954,42

| 1147 267

3 376 63

27 65916 15 250— 10 716/30 140 06863

790/18

10, 11,

12.

13,

rihtung

. Zubehör-

L E Baratckten- Ide es Gerüst- und Schal- materialien Materialien und Ersa$z- E C Beteili- gungen ,

. Umlaufsvermögen :

41 031

17 975

100 805

|

11 311/56

3 000|— 457, 55 079

29 000

—| 17 106/— 23 925

1 094 622/82

305 783/59

384 484 61

180 386/80 914 535

1 299 379 6 665

ne E

Wertpapiere

Eigene Aktien nom. Reichs- mark 20 700,— . . .,

Gegebene Anzahlungen

Lieserforderungen . . ..

Forderung an Konzern- unternehmen

Sonstige Forderungen . .

Barmittel

Bankguthaben . .… .

Aktive Abgrenzposten

10 700 4 950 686 114

92 178 16 244

8 869 53 504 15 653

2 697 962 Passiva.

Passiva. 1. Gläubiger: Y

a) im Jn- und Ausland aufgenommene Gelder und Kreidte

(Nostroverpflichtungen) . ....., b) Einlagen deutscher Kreditinstitute . . . . 6) fonsHge GIUUDIgeE Sa S S

Von der Summe b) —+ e) entfallen auf: L. jederzeit fällige Gelder RM 1 447 960,42

2. feste Gelder und Gelder auf Kündigung RM 175 238,24 Von 2. werden durch Kündigung oder sind fällig:

a) innerhalb 7 Tagen RM —,—

b) darüber hinaus bis zu 3 Monaten RM 53 040,79 c) darüber hinaus bis zu 12 Monaten RM 122 197,45

2, Spareinlagen:

230 250,— N 2481, E 0620 717/66

3 048 365

1 853 448

Wirtschafts- | | | güter 3—| 4722069] |—| 47 210/69 . Beteiligungen |1 303 528/—] 577 250 1—] |— 3 921 205/0611 044 18818! 1 751 —I28T 115/70 « Anzahlungen auf im Bau befindlihe Anlagen . ., « « - (davon an Konzernunternehmen RM 186 200,—)

13—

1 880 777 7682 196 54 205 477|— 7 S87 673 54

. Umlaufvermögen : . Materialien und Treibstoffvorräte . « « « « « «. 222116,43 . Wertpapiere 166 271,84 « Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen Forderungen an Konzernunternehmen auf Grund von Leistungen . Sonstige Forderungen an Konzernunternehmen .

280 944,56

928 609,45 9 168,71

Wirtschaft3- güter“ , . . 6255,36

Kurzlebige Wirtschastsgüs; ter « . . .* 6 1,— Zugang « « 60 666,37

60 667,37 « Abschreibung 60 666,37 1

Beteiligungen 1 800,—

a) mit geseßliher Kündigungsfrist... . . , , , , 208 481,18 b) mit besonders vereimbarter Kündigungsfrist . . . .. 747:-948,58 3,’ Aktienkapital: L ia . Andere Bankguthaben 20 Vorzugsaktien mit einem Gesamtstimmrecht von 2000 Stimmen 8. Sonstige Forderungen 20 000,— IIL, Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen .

Passiva. Rückstellungen D a6 Wertberichtigungsposten

(von den betreffenden Posten unmittelbar ab- A ao fans ea va Verbindlichkeiten: BUPotele oa Verbindlichkeiten auf

Vorräte, Roh- und Baustoffe, Betriebsstoffe und Betriebs- materialie ae do e d oa oa e RPELIDGDIETE « de oe 60 A E S8 Grundpfandforderungen « « eee oe 1 000/— Gegebene Anzahlungen . . 19 48736 Liefer- und Leistungsforderungen 1 375 266/32 Forderungen an abhängige Gesellschaften 92 152/72 Forderungen an Geschäftsleiter . 56 720 /— Wechsel. . 2 812/84

11 170/63

pi .

1 000 000 50.000

Grundkapital . .. , Geseßliche Rücklage: Forderungstwoertberich Hunden i a6 Rückstellungen . . ., Verbindlichkeiten: Kredit der Bank für deut- sche Jndustrieobligat. Empfangene Anzahlungen

. Kassenbestand einschl, von Reichsbank- und Post-

folgt zusammen: Bankdirektor Fohannes scheckguthaben i

Kiehl, Berlin, Vorsißer; Bankdirektor Eugen Boode, Berlin, “stellvertr. Vör- sier; Dipl.-Fng. Landeëkaurat Hans Georg Krauß, München; General der JFnfanterie a. D. Foachiin von. Stülp- nagel, Neubabelsberg; Direktor Rein- hold J. Schmidt, Berlin; Direktor Dr. Walter Nettelrodt, Berlin. -

459 452/47 30.353/50-

162 967 956 429

U S666

30 000/-

a 050 1 845 757/60

35 789/42 6 769 220 56

von

800 Stammaktien mit einem Gesamtstimmrecht 800 Stimmen è

4, Reserven nah $ 11 KWG. : Gesetzliche Reserven

5, Wertberichtigungsposten . Uls

90 000|—

41 246/48

80 000

3 750 500 000

80 762 Passiva.

E Gua 4 000 A.

Zugang s - +

200,—

Umlaufvermögen: Roh-, Hilfs- und Betrieb3- stoffe - . « 1192 327,09 Halbfertige Erzeugnisse 1 168 651,88 Fertige Er- zeugnisse Wertpapiere Hypotheken . Geleistete An- zahlungen . Forderungen auf Grund von Waren- lieferungen u. Leistung. 1 323 664,69 Wechsel . . 274 938,08 Ehe .. 18478,/26 Kassenbestand : einschließlich Reichsbank- und Postscheck- guthaben . Andere Bank- guthaben .„ Sonstige For- derungen 33 206,76 Rechnungsabgrenzungs- posten l Bürgschaften RM 4835,72

7167,13 49 375,— 48 429,52

18 271,15

14 078,46 503 685,81 | 4 652 273

560

| 6285 142

Passiva. Grundkapital. . Rüdcklagen:

Geseßliche Rücklage 215 000,— Andere Rük- laden Wohlfahrts- unterstüßung für die Ge- E folgschaft ._100/000,— Wertberichtigungen zu Posten des - Umlauf- vermögens s Rückstellungen für unge- wisse Schulden « + Verbindlichkeiten: Anzahlungen von Kun- den . .…. . 384 009,07 darunter von der Konzern- esellschaft M 94 523,73 Verbindlichkeiten auf Grund v, Warenliefe- rungen und - Leistungen . 463 690,10

3 250 000

60 000,—

375 000

131 232 1105 734

T 632 308

Scestadt Wismar, den 1. Fuli 1938. R E N E E E I. S P R R S S A S E T

[22169].

am 30. November

Grundstüde Gabe: S c os Maschinen und Apparate Einrichtung,* Lagerfässer Kurzl. Wirtschaftsgüter BLEUi Lt. à po o p20 Beteiligungen. 2 001,— Abschreibung 2 000,— Rohstoffe, Halb- und Fertige FSTEZUMUIE | oa Wertpapiere «- « . . Hypotheket Geleistete Anzahlungen Forderg. für Lieferungen . Sonstige Forderungen . Wechsel u. Kassenbestand Bankguthaben E Rechnungsabgrenzung . Bürgschaftsrechte 581 500,— Haftungsrechte aus Wechseln 268 665,90

Stammaktien Vorzugsaktien , « Geseßliche Rüdcklage Wertberichtigung . Rückstellungen Hypotheken Verbindlichkeiten für Liefe- Hd a L a6 Verbindlichkeiten an nahest. Gesellschasten . Sonstige Verbindlichkeiten Rechnungsabgrenzung . Gewinnvortrag . . . Gewinn im Geschäftsjahr . Getivinnverteilung: 3% a. 1 008 400,— Stammaktien 30 252,— 6% a. 27 600,— Vorzugsaktien 1 656,— Vortrag 180,58

"32 088,58 Bürgschaftsverpflichtungen : 581 500,—

Haftung aus Wechseln 268 665,64

C. W. Kemp Nachf. Atktien- " Gesellschaft Stettin.

Nechnungsabvschluß

1937.

I

151 500 359 000

1810 163

S aiep 1 008 400 27 600 103 600 51 350

33 925|( 157 480:

315 683

9 748 11 243 59 043

1 061 31 026

1810 163

40 414 93 65

Grund von Warenliefe- rungen und Leistungen Verbindlichkeiten gegen- über Bankett 5 Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen. Liqutidationskonto: Aktienkapital 15 000 000,—

5 788 36 972 043 87 a

Verlust 1931—36 14 998 158,67 T 811,33 Verlust 1937 18,02 Avalkonto für Eventual- verpflichtungen aus be- dingten Gutschriften 2 079 954,42

1 147 267,90

Gewinn- und Verlustrechnung zum 31. Dezember_ 1937.

Aufwand, RM \|HŸ Löhne und Gehälter . « 47 800/57 Soziale Abgaben . . 2 01284 Abschreibungen a. Anlagen 44 211/30 Andere Abschreibungen _— [— Zinsen, soweit sie die Er-

tragszinsen übersteigen Besibsteuern . Andere Steuern ..., Sonstige Aufwendungen .

i ——

40 678/88 13 527/96

2 048/95 22 768/33

173 048/83

Ertrag. Ertrag aus Verkäufen 3 143/79 Mieten j é 07 Erträge aus Beteiligungen 20 Außerordentliche Erträge . 75 Verlust . . . . . . . . 02

173 048/83

Nah dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprehen die Buchführung, der Jahresabshluß und dex Geschäfts- ‘bericht, soweit exr den Fahresabschluß erläutert, den geseßlihen Vorschriften.

Köln, den 30, Mai 1938. Rheinish-Westfälische „„Nevifion““

Treuhand A. G.

Dr. Minz, Wirtschaftsprüfer. Weihmüller, Wirtshaftsprüfer.

Aachen, Funi 1938.

Der Liquidator: Bestgen.

- O90 I D Br isa I d

S 90 I 5 r jf £0 dO;

Varnuttel . « « o o 10. Bankguthaben 11. Sonstige Forderungen .

. Bürgschaften RM 15 000,—

. Grundkapital . Rücklagen: 1. Geseßliche 2. Freiwillige . Wohlfahrtsfonds . Umlaufwertberihtigungen . Rückstellungen „oe . Verbindlichkeiten : 1, Grundpfandshulden . 2. Liefer- und Leistungsschulden . 3, Akzepte s 4. Nicht erhobene Dividende .

. Abgrenzposten Reingewinn :

2. Neugewinn 1937 . Bürgschaften RM 15 000,—

5. Sonstige Schulden „„ „„

. 2 N H. 1. Gewinnvortrag 1986 .

46 813 65 4 781/60

pie dabin | ik 3 014 546/09

600 000 E 60 000 lan 30 000 30 000|— 63 500 (a

854 4

242 790|— 1037 68891 124 336/78 1 042 92 218 938/49 E 85 901 42 . 23378,16 | « 214228041 | 16565857 |

3014 546/09

Ergebnisrechnung zum 31. Dezember 1937.

Aufwand.

Löhne und Gehälter . . Sozialabgaben ..

.

Anlageabschreibungen Andere Abschreibungen Zins3mehraufwand . .. Steuern vom Ertrag und Geseßliche Berufsbeiträge Außerordentliche Aufwendungen Reingewinn: Gewinnvortrag 1936 . Neugewinn 1937

.

+

Ertrag. . Rohübershuß .. 4

Gewinnvortrag 196 „6

abs Ou geseßlichen Vorschriften.

Stuttgart, den 18. Juni 1938.

Dr. Me rkle, Wirtschaftsprüfer.

Suben Rechfsántvalt 2 ( Huthsteiner, Drésbinéx Bank, Stuttgart.

Außerordentliche Einnahmen .

Nach dem abschließenden Ergebnis unserex pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften dex Gesellschaft sowie der vom Vorstand

teilten Aufklärungen und Nachweise entsprehen die Buchführung, der Jahres- und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den

RM |5,

3 594 156/97 258 656 19 334 484/61 3 366/92

49 797/43 244 653/28 12 108/86

15 716/34

23 378,16 . 142 280,41

r ———————

165 658/57 4 678 599/17

4 585 434/18 69 786/83 23 378/16

| 4678 59917

L E E E E

er-

Schwäbische Treuhand-Aktiengefellschaft.

ppa. Dr... Lipfert, Wirtschaftsprüfer. __ Der neu gewählte Auffichtsrat besteht aus den Herren:

Kübler, Göppingen, Vorsißér; Rechtsanwalt Hugo Schaefer,

r, May Häußler, Göppingen; Bankdirektor Hans

n Robert tuttgart, stellv.

Karl Kübler A.-G,

__Neugewinn .

Lieferschulden 284 578 Verbindlichkeiten gegen- über Konzernunter- néhmen i Sonstige Verbindlichkeiten

Passive Abgrenzposten .

Reingewinn: Gewinnvortrag 5 259,46 Neugewinn . 39 776,89

54 945 272 846 40 722

. 45 036/35 2 697. 962/156

. Gewinn- und Verlustrechnung zum 31. Dezember 1937.

Aufwendungen, Löhne und Gehälter . Soziale Abgaben . . Anlageabschreibungen . . Zinsmehraufwand Be E Geseßliche Berufsbeiträge Außerordentliche Aufwen-

dungen Reingewinn: Gewinnvortrag 5 259,46 39 776,89

RM [5 561 921/98 81 156/91 129 291/09 73 998/51 225 925/24 2672/20

11 000|—

45 036/35

1 131 002/28

i Erträge. Rohüberschuß. . .... Sonstige Erträge . . .. Außerordentliche Erträge . Gewinnvortrag i

1089 373/39 3 848/87

32 520/56

5 259/46

1131 002/28

Nah dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und A der Gesellschaft sowie der vom Vorstand er- teilten Aufklärungon und Nachweise ent- sprechen die der We sb der Fahres- abshluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlihen Vorschriften.

Stuttgart, den 23. Juni 1938.

i Schwäbische Treuhand-Aktiengesellschaft.

Dr. Mer kle, WVirtschaftsprüfer. ppa. Dr. Lipfert, Wirtschaftsprxüfer.

Der Vorstand besteht aus den A Günther Preißer, Dr. Wilhelm

eute, beide Teichwolframsdorf.

Der Aufsichtsrat besteht aus den Herren: Dr. Hellmuth Stülpnagel, Vor- sier; Albert Vorster; Adolf Vischer; Hermann Rausch.

Teichwolframsdorf, 1. Juli 1938.

C. F. Windisch Aktiengesellschaft. G. Preißer. eute.

6. Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen 7, Reingewinn : Gewinn 1937

8. Verbindlichkeiten aus Bürgschaften RM 23 161,90 aus weiterbegebenen Wechseln

9, Jndossamentsverbindlichkeiten “RM 151 768,76 10, Jn den Passiven sind enthalten :

a) Verbindlichkeiten gegenüber Konzernunternehmen (einschließlich Jndossamentsverbindlichkeiten) RM 382 018,76 b) Gesamtverpflichtungen nach $ 11 Abs. 1 KWG. (Passiva 1 und 2)

RM 2 809 878,42 c) Gesamtverpflichtungen nach $ 16 KWG. mark 1 853 448,66 d) Gesamtes haftendes Eigenkapital nah $ (Passiva 3 und 4) RM 190 000,—

Gewinnvortrag aus dem Vorjahr .

r.» 4 394,28

E 443549

(Passiva 1) Reichs- 11 Abs. 2 KWG.

Summe der Passiva

| 3 048 365/50 Gewinn- und Verlustrechnung am 31. Dezember 1937.

A 6 837/77

Aufwendungen.

1, Persönliche und sachliche Unkosten ¿..,

2. Geseßliche Sozialabgaben

. Steuern es e A

Abschreibung auf Anlagen...

. Reingewin : Gewinnvortrag aus dem Vorjahr

Getvinn 1937 Gewinnverteilung:

10% Dividende auf die Vorzugsaktien .

5% Dividende auf die Stammaktien

Vortrag auf neue Rechnung . ... «

Summe Erträge.

. Zinsen und Provisionen. .. . Erträge aus Beteiligungen . Sonstige Einnahmen {Mieteeinnahmen) . Kursgewinne Außerordentliche Erträge

Gewinnvortrag aus dem Vorjahr. . . «.

Summe der Erträge

Kiel, den 27. April 1938. -

der Aufwendungen

Der Aufsichtsrat.

Otto Köhler.

Theodor Milberg. "Carl Rusch.

Adolf Thormählen.

Kiel, den 27, Avril 1938.

Der Vorstand.

Ulrich Baurmeister. Grund der Bücher und

abshluß und der Geschäftsbericht, soweit geseßlichen Vorschriften.

Berlin, den 30, April 1938. Revisions- und Treuhandgesellschaft des

Dr. Müller, Wirtschaftsprüfer.

B Thu thi Vorsißer; Theodor Mi auer, BUhnsdorf, Vorsißer; Theodor Milberg, Carl Rusch, Direktor, Kiel; Adolf Thormählén.

ppa. F

1 Ludolph Dethlefsen. Nach dem A en Ergebnis unserer Mage] Prüfun 1 Z risten der Gesellschaft f

teillen Aufklärungen und Nachweise entsprechen di

Reichsverbands der deut

landwirtschaftlichen Genossenschaftem Nai m. b ck E h vindt, Wirtshaftsprüfer. ewvählten Auffichtsrat gehören wieder s Dio A

Bauer, Strohdèoich.

E Gin vom der a er- e Bu rung, der ZFahvres- er den Fahresabschluß evläutert, den

i i: Otto Köhler, Landwirt, Kiel, stellv. Vorsißer;

RM |D 42 291/59 2 019/98 9 156/98 13 322/10

6 Es

73 628/42

64 806 8

3 300 1 000 120

14 4 394/28 73 628/42

auf

.| Ministerialrat a. D. Köhler, Karlsruhe; Ministerialrat Dr. Wilhelm Dr. Friß Reuther, Mannheim; Kommerzienrat Dr. Wilhelm Stiegeler, Konstanz;

. Rücklagen: i 1, Geseßlihe Rücklage . « 2. Andere Rücklagen . . . Wertberichtigungen : 1, Zu Posten des Anlagevermögens . . . .., 2. Zu Posten des Umlaufvermögens. .. „.. .. IV, Rüdstellungen für ungewisse Schulden . . V, Verbindlichkeiten : 1, Verbindlichkeiten auf Gruub von Wareulieferungen und Leistungen 2. Verbindlichkeiten gegenüber Konzernunternehmen auf Grund von Leistungen 3. Sonstige Verbindlichkeiten gegenüber Konzern- unternehmen «. « 740 254,75 4 S Be e r C AUSTO S VI. Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen VII. Reingewinn: Gewinnvortrag | Neugewinn i 256 564,89 280 216/89 Bürgschaftsverpflichtung zugunsten von Konzernunternehmen Reihs- | mark 1 346 375,— Scheckobligo RM 2911,45

460 000

T7 255 347 607:

146 690,72 627 132,57

I 595 357/22 8 783 58

6 769 220 53 Gewinn- und Verlustrechuung für. das Geschäftsjahr 1937.

Aufwand. Löhne und Gehälter Soziale Abgaben Abschreibungen auf Anlagen . . Zinsen

Ausweispflichtige Steuern . . . Geseßliche Berufsbeiträge « Reingewinn :

Gewinnvortrag . . 23 652,— Neugewinng . . . 256 564,89

RM |D 853 344 21 74 622 01 281 445 70 1 765 76 314 151/10 7 508/67

Ertrag. Gewvinnvortrag . , Ausweispflichtiger

Rohüberschuß . . | 1 345 184/76 Erträge aus Beteili- |

gungen ¿ «5 4 364 087 51 Außerordentliche |

Erträge E.

RM |H 23 i D

80 130 07 280 216 89

1 813 054,34 Mannheim, im Juni 1938.

Badische Actiengesellschaft Ee he und Seetransport. uthÿh.

1 813 054/34

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung au Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand dn teilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Fahres- abshluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den gejebßlichen Vorschriften. , Verlin/Mannheim, im Juni 1938, Deutsche Revisions- und Treuhand- Aktiengesellschaft. Dr. Karoli, Wirtschaftsprüfer. J. V.: Dachs. Rheinische Treuhand-Gesellschaft Aktiengesellschaft. Dr. Michalowsky, Wirtshaftsprüfer. Blum, Wirtschaftsprüfer. Der Auffichtsrat ist neu gebildet und besteht aus folgenden Herren: Generaldirektor Landrat a, D, Wilhelm Tengelmann, Herne i. W.; Dixektor Dr. Richavd Bey, N Geheimer Rat Dr, Ludwig von Donle, Regensburg; alter Fimmen, Herne i. W.: Ministerpräsident Walter Mühe, Karlsruhe; Präsident *

D. Otto v, Vélsen, Berlin-

Divektor Carl Tilleßen, Herne i. W., Oberbergrat a. Zehlendorf; Eugen V p

erner, Mannheim; Otto Wolff, Köln.