1938 / 158 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger, Mon, 11 Jul 1938 18:00:00 GMT) scan diff

[23573] Deutsche Verlags-Anftalt, Stutt

Zur Ausführung des Beschlusses der außerordentlihen Hauptversammlung der Deutschen Verlags-Anstalt vom 27. Funi 1938 über die Herabsetzung des Grundkapitals der Gesellshaft im Wege der Aktienzusammenlegung for- dern wix unsere Aktionäre gemäß $ 179 des Aktiengeseßes auf, ihre Aktien zum Zwet>e des Umtausches bei unserer Ge- \chäftsstelle Stuttgart, Ne>arstraße Nr. 121/123, bis spätestens 15, Okf- tober 1938 einzurei<hen. Gegen Ein- reihung von je 29 Aktien im Nenn- wert von RNM 200,— werden 28 Aktien im gleichen Nenutert und gegen 29 Aktien im Nennwert von je RM 109,— werden 28 Aktien im gleichen Nennwert ausgegeben.

Aktien, die nicht bis spätestens 15. Oktober 1938 bei uns einge- reiht sind, werden gemäß $ 179 des Aktiengeseßes für kraftlos erklärt werden.

Stuttgart, den 11. Fuli 1938. Deutsche Verlags-Anstalt. E E E L M A C E E R O R

[21258]. N. Pelzer Wwe. Afkt.-Ges., Rodenkirchen. Bilanz zum 31. Dezember 1937. E

Aktiva. RM \|Ñ

Zweite Beilage zum Reichs- und. Staatsanzeiger Nr. 158 vom 11.

[22433]. j ¿ iy

Dr. Laboschin Aktiengesellschaft.

Fabrik chemis<-pharmazeutischer Präparate. Vilanz am 31. Dezember 1937.

RM RM

83 000 130

82 870

5 070

Aktiva. N

I. Anlagevermögen: 1, Maschinen und maschinelle Anlagen, 1. 1. 1937

Abgang “e o o o e o oooooooo

Abschreibungen o A. E 0 G6 A S è

2. Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsausstattung: a) Werkzeuge, 1. 1. 1937 3 00

Abschreibungen «ooo... -

b) Autos, L Li 1937 e ooooo 1,—

Abschreibungen « «o... - 1,—

c) Betriebs- und Geschäftsausstattung, 1. 1. 1937 40 000

E E D S 6 1

1 000,— 2 000

l Abschreibungen 3 000,— d) Laboratorium, 1.1.1937 oe o o o 000

3. Patente und Warenzeichen « - oooooo. IT, Beteiligungen ITL, Umlaufsvermögen:

1. Forderungen an Konzerngesellschaften « » 2. Wertpapiere (eigene Aktien) nom. 7400,— 3. Guthaben bei Notenbanken « « « « - 4, Andere Bankguthaben

ee 20000000.

123 063 239 866

Passiva. I. Grundfapital:

Juli 1938. S. 2

. Löhne und Gehälter , . Soziale Abgaben

. Austweispflichtige Steuern

Aufwendungen.

. a) Abschreibungen und Wertberichtigungen auf das Anlagevermögen, darunter RM 9021,91 kurzlebige Wirtschastsgüter « « » » -

b) Außerordentliche Abschreibung auf Grundstücke

. Die Ertragszinsen übersteigende Aufwandszinsen «

s . . . s. . . - .

5, Gewinnvortrag 1936/37

. Gesetliche Berufsbeiträge « «- - o » o.

Erträge.

. Austweispflichtiger Rohübershuß « « « - . Außerordentliche Erträge 28 , Außerordentliche Erträge aus Auflösung von Wertberichtigungen,

Rückstellungen und freien Rücklagen E Auflösung der geseßlihen Rüdlage « «

Gewinn- und Verlustre<hnung per 31. Dezember 1937.

290 045/41

Köln, den 13. April 1938. Nach dem abschließenden

gesebßlihen Vorschriften. Köln, den 20. April 1938. Franz Müller,

Dr. Hans Schmidt, Frankfurt a. M. Köln, im Juli 1938.

Der Vorstand. Ergebnis meiner

Wirtschaftsprüfer.

Der Vorftand. E E E L E e)

145 euk 7 646/92

11 427/11 95 333/66 7 230/73 21 837 60 1 195/—

204 210 86 1 160 32

63 334 05

290 045 41

flihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand er- teilten Aufklärungen und Nachweise entsprehen die Buchführung, der Fahres- abshluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Fahresabshluß erläutert, den

Dem neugewählten Aufsichtsrat gehören an: Dr. Emil Schiffer Köln, Vorsizer; Dir. Herbert Brett, Frankfurt a. M., stellvertretender Vorsißer;

»

* Hannoversche

“h Ái

F: > & /

j X Lat!

Zweite Beilage zum Reihs- und Staatsanzeiger Nr. 158 vom 11 Juli 1938.

s B t S 1 ¿C A PIAO, i ¿ Zuk A E R E:

\ À

A

S

t 3

#

% í S F » L: D (N ; i 2 S À E T 4% L dh C5 S à r E T A Si Bad: E Q Ns

S. 3

[23532] Unser Aufsichtsrat besteht aus den Herren Dipl.-rFng. Heinz Kleber, Ru- dolf Buttenberg, Dipl.-Fng. Adolf Falke, sämtlih in Hannover. Haunover-Linden, den 8. Fuli 1938. Baumwoll-Spinnerei und Weberei. Der Vorstand.

[22515].

Müllheim-Vadenweiler Eisenbahn-

Aktiengesells<haft,

Müllheim (Baden). Bilauz auf 31.-D

Aktiva. Anlagevermögen: Anlagen des Bahnbetriebes: Bahnbetriebsgrundstücke einshl, der Bahnkörper und der Betriebsgebäude 328 481,— —- Ausbuchung 8 628,— Gleisanlagen . 202 652,14 Ausbuchung47 452,14 Stre>kenausrüstung und Sicherungsanlagen 197 050,86 Ausbuchung 2 450,86 Betriebsmittel (Fahr- zeuge) . . . 442 442,— Ausbuchung 74 900,— Werkstattmaschinen und

319 853

155 200

194 600

367 542

anlagen Versicherungskosten . 1 Zinsen Steuecn Beiträge zu tretungen Zuweisungen: an den Erneuerungssto> , an den Refervefonds . « Verlustvortrag

Haben.

Einnahmen aus dem Bahn- betrieb:

aus dem Personen- und Gepäckverkehe . . . « aus dem Güterverkehr . Sonstige Einnahmen « «

Einnahmen aus dem Kraft- verkehrsbetrieb:

aus dem Personen- und Gepäckverkehr

Außerordentliche dungen: Erlassene Beförderungs3- steuer

Verlust des Geschäfts- jahres . . . 10684,23

Zuwen-

Verlustvortrag

Abschreibungen und Wert- berichtigungen auf Bahn-

Berufsver-

Erträge: f

8 778,27

140765

16 080 1436/77 5 598/42 7 958/92

176|—

7 300/— 250|—

8 778/27 181 330/45

107 933 28 094 4 737

7 959

19 462/50

181 330/45

[22452].

Kupferwerk Flsenburg Atktiengesßellshaft, Berlin. Bilanz per 31. Dezember 1837.

j

Atktiva. RM Bebaute Grundstüce 104 9872 Fabrikgebäude und andere Baulichkeiten Unbebaute Grundstücke Maschinen und maschinelle

492 012/92 41 832 |—

Gewinn- und Verlustre<hnung für 1937.

RM [D 60 312/40 2113/69

Gehälter und Löhne „,

Soziale Abgaben . . .,

Abschreibungen auf das Anlagevermögen . . .

Zinsen E

Besißbsteuern

Geseßliche Berufsbeiträge

5 903/60 401 55 16 909 53

Anlagen Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsausstattung . . Roh-, Hilfs- triebsstoffe Halbfertige Erzeugnisse Fertige Erzeugnisse . Wertpapiere . « « Anzahlungen Forderungen auf Grund

524 325 59 M

391 155/12 213 622/36 33 672 68

—:

46 064 33

Zuweisung an die geseßliche Rücklage

Gewinnvortrag aus 1936 ie 8.208,17

Rohüberschuß Außerordentliche Erträge .

Gewinn in 1937 . 9 005,94

Gewinnvortrag aus 1936 , |

A 10 000

|

17 214/11

113 173/88

8 208/17 103 754/71 1'211 |—

von Warenlieferungen und Leistungen , « « 5 Wechsel . = . ® ® , . . Se 6 Kassenbestand, einschließl. Reichsbank- und Post- sche>guthaben . .., Sonstige Bankguthaben . Sonstige Forderungen . . Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen ,„ «

321 034/44 25 498/13 4 350/45

3 898/46 387 595 |— 30 063/23

| 30590 2 650 702

Passiva. Grundkapital . . Geseßliche Rü>lage .

« | 2 000 000 ¿T Q UOO

113 173/88

Berlin, den 27. Juni 1938.

Der Vorstand. Carl Kowes.

Nach dem abschließenden Ergebnis unsever pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellshaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Fah- resabs<hluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Fahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

Verlin, den 21. Juni 1938.

Deutsche Treuhand-Gesellschaft.

Kruse, Wirtshaftsprüfer.

Abschluß.

Gesamteinnahmen . . ,. 28 428 011,09 Gesamtauêgaben . . . . 27993 598,95

Ueberschuß der Einnahmen 434 412,14

Verwendung des Uebershusses, An die Gewinnreserve der Ver- RM

sicherten 347 233,— An das Konto „Forderungen

an die Aktionäre für noch

nicht eingezahltes Aktien-

fapital“ 30 000,— Tantiemén an den Aufsichtsrat 2 000,— Vortrag auf neue Rechnung . 55 179,14

434 412,14

Vilanz für den S<luß des Geschäftsjahres 1937.

Aktiva. RM Forderungen an die Ak- tionäre für noch nicht ein- gezahltes Aktienkapital . Grundbesiß Hypotheken und Grund- \huldforderungen . . Schuldscheinforderungen gegen öffentl, Körper- schaften . Wertpapiere . « « « Eigene Aktien Vorauszahlungen und Dar- lehen auf Policen .. Bankguthaben Forderungen an Konzern- Uiiterfehmen «e

—— N 600 000 3165 098 12877 685

1 129 433 3 650 433

1437 489 479 664

20 000

Anlagevermögen: 1. Stammaktien (Stimmenzahl 2200) i i its Sprüf g maschinelle Anlagen Bei der Prüfung des Geschäfts- | Rückstellungen 65 834 ppa. David, Wirtschaftsprüfer. Wechsel S

Bebaute Grundstücke mit Geschäfts-, Fabrikge- bäuden und anderen Bau- lichkeiten . , 141 150,—

Abschrei- bungen 1937 2 530,—

Unbebaute Grundstü>de 201 144,62 Abschrei- bungen 1937 83 841,—

Maschinen und maschinelle Anlagen . 189 340,—

138 620

167 303

1. 1,1937 Abgänge 1937 46 645,— 142 695, Abschrei- bungen 1937 14 270,— Betriebs- und Geschäfts- ausstattung 1.1,1937 . 4420,— Zugang 1937 1 650,— 6 070,—

128 425

Abschrei- bungen 1937 1 092,— Umlaufsvermögen:

Forderungen auf Grund v.

Warenlieferungen und Leislligel c Wes Kassenbestand, Postsche>- u.

Reichsbankguthaben . Andere Bankguthaben « Verlust:

Vortrag aus

1936. . . « 92 835,65

Verlust 1937 57 083,40 | 89 919

618 268

Passiva, Aktienkapital . . Verbindlichkeiten: Hypotheken- und Grund-

fhulben „Ls e 6 Verbindlichkeiten a. Grund von Warenlieferungen u. Leistungen „s e o.» Sonstige Verbindlichkeiten

390 000

71 231/28

62 050/88 94 986 62

| 618 268 78 Gewinn- und Verlustre<hnung.

RM 5 463

——-

Aufwendungen. Löhne und Gehälter. . « Freiwillig gezahlte Unter-

stüßungen an ausgeschie- dene Gefolgschastsmit- G e S Soziale Abgaben . « « - Abschreibungen auf Anlage- vermögen „,. « Steuern vom Einkommen, vom Ertrag und vom Ver- i E L Außerordentliche Aufwen- DUGEE o a 2E SCA Verlustvortrag aus 1936 .

3 720 236

651 733

6 334

32 966 32 835

133 288

Erträge. Zahréêsertrag gem. $ 132 Abs. 1 Ziff, IT 1 Aktien- GCIEDES Ln e S Hinsen, Kapital- und Grundstücks8erträge nah Abzug der Auswands- e es 000 Außerordentliche Erträge « Verlust: Vortrag aus 1936. Verlust 1937

. . « 32 935,65 57 083,40

Grund derx

erteilten Au rate die resabs<luß und dex G oweit er den Fahresabschlu en geseßlihen Vorschriften. Köln, den 25. April 1938. Bachmann, Wirtlshaftsprüfer. Vorstand: Eberhard Stöbe.

Buchführung,

Auffichtsrat: P LEeE, Adolf Schu- orsißer: Henning

stellvertr.

34 50

89 919/05 l 133 288/50

Nah dem abschließenden Ergebnis

meiner pee Prüfung auf üher und Schriften der

Gesellschast sowie der vom Vorstand klärungen und Harte

der äftsbericht, erläutert,

2. Vorzugsaktien (Stimmenzahl 50) IT, Geseßliche Rücklage . Zugang aus 1936 Zuweijung 1937 ITL, Verbindlichkeiten . « - e o o ooo o00

IV, Posten, die der Rehnungsabgrenzung dienen V, Gewinn: Gewinnvortrag aus 1936, « o - o Gewinn 1937, e o o e o o 000

Gewinnverteilung: Dividende : i 6% auf RM 65 000,— Vorzugsaktien 300,— 4%, auf RM 212 600,— Stammaktien 8 504,— Vortrag für 1938 1 082,09 9 886,09

Se o © ® ®- 9 e o

239 866/84

Gewinn- und Verlustrehnung für 1937. Aufwendungen, RM 1. Abschreibungen auf Anlagen 2, Besibsteuern . eo e ooooooooo 3, Sonstiger Aufwand « » - «o 4, Zuweijung an die geseßlihe Rüdlage 5, Gewinn: Vortrag aus 1936 . « «o Reingewinn für 1937 » »

Erträguisse.

1. Gewinnvortrag aus 1936 . . . - o. 2. Gewinn aus Vertrag. Medprodukt , « S 3, Zinsen und sonstige Kapitalerträge « s 10

72

Der Vorstand. Nah dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund dex Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand“ er- teilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahres- abs<hluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften, Berlin, den 7. April 1938. : ; Dr. Exwin Bec<hter, Wirtschaftsprüfev, Die in der heutigen Hauptversammlung auf 6 % für die Vorzugsaktien und auf 4 5 für die Stammaktien festgeseßte Dividende gelangt gegen Ein- reichung des Dividendenscheines Nr. 7 bei den Bankhäusern: j A. E. Wassermann, Berlin W 8, Wilhelmplahz T7, Mer, Fin> «& Co., Berlin, W 8, Taubenstraße 22, zux Auszahlung. ind L : NaH erfolgter Neuwahl besteht der Aufsichtsrat aus Den Herren: Präsident 4. R Geb. Reg.-Rat Prof. Dr. Dr. þ. c. A. Ju>ena>, Berlin; Ministerialrat i. R. Dr. Gustav Devin, Berlin; Dr. med. Albrecht Olbect, Berlin. Berlin, den 25, Juni 1938. : Der Vorstand.

C A O A E O S E E C I I E E R O (22733). Duwalt, Korndoerfer & Co. A.-G., Köln

Bilanz per 31. Dezember 1937.

Aktiva, Anlagevermögen: : 1, Bebaute Grundstücke mit Geschäfts-. und Wohn- gebäuden C es elo ip e o) 294/080/06 Abschreibung D: S. S 0.0: 0 & 2 000,— Außerordentliche Abschreibung . 95 333,66 97 333,66 2, Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsausstattung « - 2,— “Zugang A e 2 469,20 405,20

Abschreibung 2 064

Umlaufsvermögen : Cie ite g cia E I A 405 670 2. Wertpapiere, darunter nom. RM 7340,— eigene Aktien « « « 1 3. Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen 453 203 4, Wechsel 7 7 300 5, Sche>3 . ., . . . - . - . . . . o . . . . . . . . 6 609 6, Kassenbestand inkl, von Reichsbank- und Postsche>guthaben 9 797 7, Andere Bankguthaben eee ooooooooooo 6 119 8, Sonstige FIeE Ea 08 o. ö 830 Posten zur Rechnungsabgrenzung «- - - o o. 294 Avale 3500,—

1 036 892

L Passiva.

. Grundkapital „e oooooooo oooooooo

Wertberichtigungen zu Posten des Umlaufsvermögens (Delkredere) Verbindlichkeiten l. Hypotheken. «- « o o o e ooooooooooo 2. Anzahlungen von Kunden « « «ooooooooooo 3, Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen und

Leistungen . « «oe oooooo oooooooooo

4, Verbindlichkeiten gcgener Konzernunternehmen « « « « » B. Wechselverbindlich eiten . . . . . , . . . . . . . ¿s . . 6, Bankschuld, davon RM 50 000,— dur< Grundschuld gesichert 7. Sonstige Verbindlichkeiten . „e e oooooooooo Posten der Rechnungsabgrenzung + « - o oooooooo Avale 3500,

400 000 20 352

91 000 18 445

154 455 3 401 72 839 100 636 153 930 21 830

[22746].

Friedr. Schoedel, Aktiengesellshaft Müncheberg.

Bilanz zum 31. Dezember 1937. r

Aktiva.

1,1,1937

Stand am

Zugang

Abgang

Abschr.

I, Anlagevermögen: 1. Bebaute Be- triebsgrundstüde 2. Unbebaute Grundstücke » 8, Maschinen . « 4, Wer Age und Ausstattung « « 5, Beteiligungen «

RM

616 970

14 430 530 611

18 068 89 000

H

RM [N

29 700/37

69 373/61

67 034/92 40 000|—

1 269 079

206 108/90

RM

bai E | or

N RM [N

18 190/37

5 210 128 000

56 273

RM

628 480

9 220 470 234

28 829) 129 000

IT, Umlaufvermögen: Verbrauchsstoffe

. Halberzeugnijsse Fertigerzeugnisse

, Wertpapiere

Sche>3 «

, Grundpfandforderungen

, Gegebene Anzahlungen

«. Waren- und Leistungsforderu Wechselforderungen « - »

g

n

. « 209 794,52 « « 265 070,85 31 907,05

207 674/90

1 265 763

506 7 T2

193 980 188 5236 - 7143

700 298/52 103 178/21 16 278 72

172 614,—

Ausbuchung 46 337,—

Werkzeuge, Geräte, Be- triebs- und Geschäfts- ausstattung

Anlagen des Kraftverkehrs- betriebes: Betriebsmittel (Fahrz.) . Umlaufsvermögen: Stoffvorräte «. « « Wertpapiere « « « - o Eigene Aktien . Von der Gesellschaft leistete Anzahlungen Forderungen auf Grund von Lieferungen u. Lei- stungen Forderungen an Konzern- unternehmen Kassenbestand einschließlich Postsche>guthaben Andere Bankguthaben . . Posten der Rechnungsab- grenzung . Verlust des Geschäfts- jahres... 10684,23

ge-

Verlustvortrag

8 778,27

126 277

9 261 1172 733

663 64

10 000

2371 393

740 27 835

2 742

19 462

20 313 87 680 039/83 21 612/71

Barmittel e oooooo Bankguthaben . « « - o Sonstige Forderungen s

10. 11. 12.

e oooooo 2... e 00 eo o eo e e oooooooooo e ee eee ooooo ee eee oe e e eo 2e oooooo e ee e eee oos e e eo eo

e eee ees

e e eee.

e ee ooo ooo.

e eee eso.

e ee eo.

1-240 807

Passiva. Grundkapital :

T, Grundkapital IT, Rülagen:

V, Verbindlichkeiten:

VII, Reingetvinn: Neugewinn 1937

1. Geseyliche Rülage 2. Dispositionsfonds

3. Rü>lage für Maschinenerneuerung 4. Dividendenergänzungsfonds - « -

ITT, Umlaufwertberichtigungen « s s « - 4 IV. Rückstellungen

Gewinnvortrag 1936

Passiva.

1. Waren- und Leistungsschulden -2, Sonstige Schulden « « « . -

VI, Abgrenzungsposten » o. - o o.

Gewinn- und Verlustre<hnung zum

» « « 190 041,33

47 544,46 45 593,74

41 197,96

Aufwand, Löhne und Gehälter e Sozialabgaben . . « « Anlageabschreibungen . Andere Abschreibungen . Zinsmehraufswand j . Steuern vom Ertrag und vom Vermögen Gesegliche Berufsbeiträge « »- - « Außerordentliche Auswendungen . - - Reingewinn: Gewinnvortrag 1936 . Neugewinn 1937 , « « «

Ertrag.

Rohübershuß « « «oooooo Außerordentliche Erträge Gewinnvortrag 1936 « «ooooo.

Grund der Bücher und teilten Aufklärungen und

eblihen Vorschriften. Aas tuttgart, den 25. Mai 1938.

Dr. Bonnet, Wirtschaftsprüfer.

A Kölnische

Rückversicherungs-Gesellschaft.

Bekanntmachung gemäß $ 91 Jun dex ordentlichen

Herr Konsul Han

iber, eri Pferdmenges Köln; Herr Konsul

macher,

Koch von Hecnhaussen, Balthasar Pließ.

| 1036 892

Eichholz, Post Wesseling a, R

Münchberg, den 31. Dezember 1937. La Vorstand. Friy Schoedel.

¿ dem abschließenden Ergebnis unserer uo Bi E risten er Gesellscha

A.-G. auptversamm- lung vom 5. Juli 1938 ist der Auf- fiht8rat wie folgt neu A worden: s C. Leiden, Vor-

Köln; Herr Dr. rer. pol, h. e. tellvy. Vorsiter, duard Gribel, Stettin; Herr August von Joest, Haus 3 Herx

flihtgemäßen

wäbische Treuhand-Aktiengesellschaft. i e E Weingarten, Wirtschaftsprüfer.

A R C E C I I A P I R L I C A I C P N Kessel, N Stadtältester Generaldirektor Dr.- ng. Xaver Mayer, Stettin; Herr Ge- neraldirektox Dr. jur. Christian Oertel, Generaldirektor Aachen; Herx Baron Kurt Herr General- direktor Bruno Stieringerx, Stettin. Kölnische Nückversicherungs- Gesellschaft, Köln. Der Vorstand. Dr. Wilhelm Bierlein. Walther Labes.

Generaldirektor Toni

Köln; Schmidt von Schröder,

Herr

öln;

3 703 904 |7L

1 750 000

1 381 760

80 000 106 556

93 127,

61 221/71

231 239 29

——————

3 703 904.71 31. Dezember 1937.

RM 1 065 226 61 970 207 674 3 052 3 814 252 846 3 821 5 164

231 239

1 734 487 59 125 41 197

1 834 810

Exnst Shoedel.

Prüfun

1 834 810/72

03 73 96

72

auf st sowie der vom Vorstand er- Nachweise entsprechen die Buchführung, der Fahres- j ab chli und der Geschäftsbericht, soweit er den Fahresabshluß erläutert, den

Köln;

Walter

Stammaktien ., Rücklagen: Gesetzliche Rücklage « Andere Rü>klagen- . . . Wertberichtigungen z. Post. des Anlagevermögens Erneuerungssto> ,. Verbindlichkeiten: Anleihe: Hypothekarish gesichertes Darlehen , Panbgeldée pi Verbiudlichkeiten a.Grund von Lieferungen u, Lei- l E Verkehrs\{hulden . . .. Sonstige Verbindlichkeiten Posten der Rechnungsab- grenzung ,

600 000 60 000

402 000 82 780

50 000 300

2 441 16 152 18.664

3 059

4 910 /—

1240 307

_ Sonstige Ausgaben für

Gewinn- und Verlustre<hnung ir 1937.

erme ——

Soll. Aufwendungen: Aufwendungen für

Bahnbetrieb: Besoldungen, Löhne und sonstige Bezüge Soziale Ausgaben; Soziale Abgaben ,

den

Wohlfahrtszwede . .. Kosten sür die Beschaffung der Betriebsstoffe . . . Kosten für die Unterhal- tung, Erneuerung und Ergänzung: der baulihen Anlagen einshl. Löhne der Bahn- unterhaltungsarbeitex . der Betriebsmittel (Fahr- zeuge), der Werkstatt- maschinen und derx ma- schinellen Anlagen ein- schließli<hLöhne d. Werk- stättenarbeiter . , .. der Werkzeuge, der Ge- räte dex Betriebs- und Geschäftsausstattung . . Sonstige Ausgaben , «

Aufwendungen für Kraftverkehrsbetricb: Besoldungen, Löhne und sonstige Bezüge. « « Soziale Ausgaben; Soziale Abgaben ,.. Sonstige Ausgaben für Wohlfahrtszwede . . . Treibkrastkosten . . . „, Unterhaltungskosten: Betriebsmittel . . . „5 Werkzeuge usw. . .

den

J teilten

Ei

estätige deshalb,

den Ge

befindlichen RM 29 .300,—, Der heim, Vorsißer; Walter meister, Badentwweiler,

heim; H Mannheim;

Schöberl, Direktor, Vorstand.

N sih keine Anstände ergeben.

daß die Ausfsichts-

behörde keine Erinnerungen gegen die

Ea en Weges den Fahresabs<luß und <âäftsberi<ht zu“ erheben hat,

Karlsruhe, den 7, Funi 1938. Der Reichsbevollmächtigte für Bahnaufficht in Karlsruhe. J. A.: Dr. Eccard.

Der Gesamtbetrag der im Umlauf

Genußrechte

Schuldverschreibungen beläuft si<h auf

Gb, der Müllheim-Badenweiler enbahn A. G. für das Fahr 1937

Fh

unserer

Aufsichtsrat besteht nah er- E Neuwahl aus folgenden Herren: lfons Wiedermann, Direktor, Mannsz ennes, Bürger- ; | tellv. Vorsizer; Arthur Hämmerle, Bürgermeister, Müll- Konsul Gustav Nied, Direktor, 1 Josef Paul, meister, Badenweiler; Baurat Heinrich Mannheim. Müllheim L 28, Juni 1938. ermann Kappes. Mineralbrunnen-Vertrieb A.-G. Brunnen-Zentrale, Leipzig. Vilanz per 31. Dezember 1937.

Altbürger-

[21823] Akttiva. Lastwagen

Fastagen . Warenbestände « . « «

rungen Sonstige Forderungen Kassenbestand . « Postsche>guthaben , BVaukguthaben .

Verlustvortrag aus 1936

+ Reingewinn 1927

. . . .

Passiva. Aktienkapital .. „o Geseyliche Reserve . « « «

lieferungen . . . Akzepèverbindlichkeiten «

Betriebs- u, Geschäftsinventar

Fordexungen aus Warenliefe-

594,01 397/69 O0

17 617,35

1 346,62

Verbindlichkeiten aus Waren-

RM

I 6 150/— 46 800

19 835 84 419 28

1 893/70

16 270/73 91 371/55

50 000|— 15 000

21 685'55 4 686|—

l'91 37155

Gowinn- und Verlustre<hnung _für 31. Dezember _19 7.

Soll. Löhne und Gehälter . « « Soziale Abgaben

0-0 6

tungen .

17 617,35)

Aktiengeseß . « « « o

Bu es Außerordentliche Erträge «

Grabow.

sprechen die Buchführung, ab Lid und der 6 A gejeßlihen Vorschriften. eipzig, den 30.

Dex R Alfred Graboto, Dr. Friy Lautevbach, garth (Vorsißer); 2

annes von

Hahn,

Sonstige Ausgaben . ,.

Joh Leipzig; Exz.

Steuern vom Einkommen, Er trag und Vermögen . . . Beiträge an Berufsvertre-

Der Vorstand. Münch. Nah dem abschließenden meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Büchex und Schriften der Sa sowie der vom Vorstand er-

ufklärungen und Nachweise ent-

.

. -

Gewinn 1937 „e «+6 (Verlustvortrag aus 1936

Haben. Jahresertrag gem. $ 132 II1 1

der

es LArtabrrisi den

Karl Kraus Wirtschafl f ar raus, Wir tsprüfer. Vorstand besteht 1 ad Lauchstädt (Vorsiver); Carl Münch, Stockheim. Dem Aufsichtsrat gehören an: ittergut err Dr. Fri er eneralleutnant a. D. Do } Berlin; ustav Löscher, Bad Lauchstädt.

RM 30 087/23 2 076

550/65

331 1 346/62

34 393 23

34 173/60 79/63 140

34 393/23

rgebnis

hres=-

aus don

err ras

Herr

|5 | Bins Hie

e eo.

Delkrederefsonds .. «5 Verbindlichkeiten: Anzah- O «s Verbindlichkeiten a. Grund von Warenlieferungen und Leistungen . . .. Sonstige Verbindlichkeiten Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen s Gewinnvortrag aus 1936 Getvinn in 1937

Gewinn- und Verlust per_31. Dezember 1937.

19 110 57 000 133 320/82 62 29719 159 75511

7 669 65 124 815/35

2 650 702 71 re<nung

Aufwendungen. Löhne und Gehälter , « Soziale Abgaben . , „« Abschreibungen a. Anlagen Besibsteuern . . .. 5 Beiträge an Berufsver-

feetilligelt „e e e Zuweisung zur geseßlichen NAAAG R o ee Gewinnvortrag aus 1936 . Gewinn 1937

Erträge. Gewinnvortrag aus 1936 , Rohübershuß. « « « « «

insen A Außerordentliche Erträge .

Berlin, im Mai 1938.

C. Aldenhoven. Nach dem

die

entsprechen

Hübner

In der

Der Vorstand.

en. Dr. Nielsen. m abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellshaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise uchführung, Jahresabs<luß und der Geschäftsbericht den gesebßlihen Vorschriften.

Berlin, im Funi 1938.

Deutsche Treuhand-Gesellschaft.

Wirtschaftsprüfer. ppa. Mühlenfeld, Wirtschaftsprüfer. t Hauptversammlung am 28. cFFuni 1938 wurden zu Mitgliedern

RM [H 806 041 36

67 883/86 150 703/04 133 143/83

1 E 7 000 /— 7 669/65 124 815 35

1 288 938/04

T 569/65

1 259 033/78

8 369 55 13 965/06

1 288 938 04

der

des Aufficht8rats gewählt: 1.

Fose Böhnert, Direktor der Deutschen F

Berlin, Vorsißer; 2. Heinz Ansmann,

Rechtsanwalt, Direktor dèr Dresdner Bank, Berlin, stellvertretender Vor- sier; 3. August Goeß, Vorstandsmit- qlied der Gesellshaft für elektrische Unterne mangen Aktiengesellshaft, Ber- lin; 4. Adolf Schulte, Vorstandsmitglied der i Kupfer- und Messingwerke Aktiengesellshaft, Finow (Mark).

R 72 e E I S

Mode-Stoffe Aktiengesells<haft, [22435]. i Verlin. Bilanz per 31. Dezember 1937.

RM |5

Möbiliär 4+ «o 1|— Warenbestand „, « « « 37 186/25 Eigene Aktien nom. 5000,— 5 000|— Forderungen auf Grund

von Warenlieferungen . 112 722/75 Wechsel . . 0. . . . . . 15 527 92 Kassenbestand und Post-. she>guthaben . Andere Bankguthaben . , Sonstige Forderungen . Posten, die dexr Re<hnungs-

abgrenzung dienen « «

255/68 8 440|— 249/41 4187 178-570 100 000 10 000

15 333

1 497

10 362|— 24 163

Grundkapital . „o Geseßliche Rü>lage . . « Wertberichtigung des Um- laufvermögens . . .. Verbindlichkeiten a. Grund von Warenlieferungen . Verbindlichkeiten gegen- übex Banken Sonstige Verbindlichkeiten Gewinnvortrag aus 1936 . „. 8 208,17

Gewinn in 1937 . 9 005,94 17 214

178 570

Gisela Deutsche Lebens- und Aussteuer-Vers. A.-G. in München, Gewinn- und Verlustre<hnung für das Geschäftsjahr 1937.

RM

Einnahmen. Ueberträge aus dem Vor- Je ortrag aus dem Ueber- \chusse Prämienreserven und Prämienüberträge « Reserven für {<hwebende Versicherungsfälle . . . Gewinnreserve der Ver- t E E Sonstige Reserven « » « Prämien für: Kapitalversicherungen auf den Todesfall: a) selbst abgeschlossene b) in Rückde>ung über- nommene Nebenleistungen der Ver- sicherungsnehmex .. . Kapitalerträge: Erträge aus Beteiligungen Zinsen Mieterträge Gewinn a. Kapitalanlagen: Un o e e s Sonstiger Gewinn . . . Vergütungen der Rüd>ver- sicherer für: Prämienreserveergänzung gemäß $ 67 V.-A.-G, . Eingetretene Versiche- LUnGST E e Ss Sonstige Leistungen « Sonstige Einnahmen , Aufwertungssto> . «

[22518].

Aus gaben. Zahlungen sür unerledigte Versicherungsfälle der Vorjahre aus selbs\t abge- \{lossenen Versicherung. : Gezahlt . . Zurüdgestellt Zahlungen für Versiche- rungsverpflihtungen im Geschäftsjahr aus selbst abgeschlossenen Versiche- rungen für Kapitalver- sicherungen a. d. Todes- fall: Gezahlt . . Zurügestellt Vergütungen für in Rü- de>ung übernommene Versicherungen: Prämienreserveergänzung gemäß $ 67 V.-A.-G. . Eingetretene Versiche- rungsfälle .. . Svnstige Leistungen . . Zahlungen u. Rückstellung. für vorzeitig aufgelöste selbst abgeschlossene Ver- siherungen (Rückkauf) . Gewinnanteile an Ver- icherte aus dem Ge- chäftsjahre. . . « (5 A S Meme r:

47 268 17 317 069 27 578

1 229 723 192 551

4 152 952 268 007 80 646

887 564 133 730

9 159 41 458

925 069

954 731 1 127 748 121 904 960 850

28 428 011

1 294 376 70 780

108 058

129 856 145 373

271 461

340 093 ‘Käpitalverficherungen auf F den Todesfall , . , , 1 2518 962 Verwaltungskosten (Ab- \{lußkosten) . . ... 692 080 Sonstige Verwaltungskost., | 663 311 Beiträge an- Berufsver- tretungen- ¿ ¿i 1 ¿6 4 567 Steuern und öffentliche Abgaben. ¿ ¿ d 111 525 Abschreibungen . . « « « 65 812 Verlust aus Kapitalanlagen wt Prämienreserven und Prä- mienüberträge a. Schlusse des Geschäftsjahres . . Gewinnreserve der Ver- r A Sonstige Reserven Soziale Ausgaben Auf

18 852 679

889 630 190 820 ... 667 978

wertungs E U S | 960 850

S0; 0

e e.

27 993 598

Georg Proebst, München,

Sche>s3 Noch nicht fällige Prämien- Ten. Noch nicht fällige Zinsen . Rückständige Zinsen . .. Außenstände bei Vertretern u. Versicherungsnehmern Kassenbestand einschließlich Postsche>guthaben 16 736! JFnventar und Drucksachen E Hinterlegte Werte für Kau- tionen Sonstige Forderungen . . Rechnungsabgrenzungs- Polen

1441 134 62 367 7 216

100 208/5

81 762/5- 19 758/05

17 267 25 106 258

A M Q Q D

Passiva. Aktienkapital . . Rü>lagen: Geseßliche Rücklage ($ 130 des Aktiengeseßes): a) Bestand am Schlusse des Vorjahres . b) Zuwachs im Geschäfts- jahre Andere (freie) Rü>lagen Wertberichtigungen . .. Rückstellungen für unge- wisse Schulden . . : Prämienreserven und Prä- He nibertäge «p Reserven für s{<webende Versicherungsfälle . . . Gewinnreserve der Ver- sicherten Rülagen für Verwaltungs- fosten: Abschlußkosten Sonstige Verwaltung8- kosten Steuern und öffentliche Abgaben Sonstige Reserven u. zwar: Organisationsfonds . . Hinsonrüllage :.. ¿2 « Rüclage füx Wiederin- kraftseßungen Kursshwankungsrüd>lage Verbindlichkeiten gegenüb. Konzernunternehmen Kautionsguthaben . . . Sonst, Verbindlichkeiten: Gutgeschriebene Gewinn- anteile der Versicherten Voräusbezahlte Prämien Grundsto> für eine Alters- versorgung der Betriebs- angehörigen Andere Verbindlichkeiten Rechnungsabgrenzungs8- posten Aufwertungssto> . . . , Ueberschuß: an die Gewinnreserve der Versicherten Gewinn

1 000 000

100 000

354 000

18 852 679 70 780 889 630

52 060 214 453 21 910

70 000 820

100 000 20 000

32 574 81 762:

1 657 114 89 655

100 000 34 369

69 527 860 511

347 233 87 179/14

25 106 258/45

Nah dem abs<hließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften dex E II S In, sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entspre<hem die Buch-

S d D Q D S .

führung, der Re<hnungsabschluß und der

A rk soweit er den Rehnungs- bs<luß erläutert, den geseßlihen Vor-

een, ünchen, den 16. Mai 1938, Der Prüfer: Dr. Max Bernhard. Jn der am 15. Juni 1938 stattgefun- denen P Me ih wurden in den Aufsichtsrat gewählt die Herren: August von Fin>, München, Vorsißer; S J L A tellv. Ralf ißer; Jean de Bourgoing, Wien, Ra hae Bressensdorf, Starnberg; Gustav Mattfeld, München; Dr. Rudolf Tanz: ner, Wien. Ausgeschieden aus dem Aufsichtsrat ist Moriß Be>, Wien. | München, den 15, Juni 1938. _ Der Vorstand. Richard Stellwag.