1938 / 158 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger, Mon, 11 Jul 1938 18:00:01 GMT) scan diff

X Ï Cy

À ¿ ift À s, L A i M 4 4 A p ai A Zas

Zu C dib T

I. 2; s % Â s tbr t dia. A2 M è 4 e E ean ace aier deine dar d trnd P Aa À bi a Ad A Ta E R i

Zweite Beilage zum Reichs: und Staatsanzeiger Nr. 158 vom 11. Juli 1938. S. 4

Dritte Beilage :

zum Deutschen ReichSanzeiger und Breußischen Staatsanzeiger Ir. 158 Berlin, Montag, den 11. Zuli 1938

[23521] Gewinn- und Verlustrechnung am 31. Dezember 1937. Rhein-Sieg Eisenbahu-A.:G, -

Bei der Auslofung am 4. Juli 1938 wurden 76 Stü Obligationen der Aal. 1890, 16 Stück der Anl. | 1, Forderungen an die Aktionäre für noch nicht ein- 1891, 23 Stück Rest der Anl. 1894 gezahltes Grundkapital: 1. Vorzugsaktien

und 110 Stück der Ant. 1980 ge- 5 9. Stammaktien

zogen. Das Verzeichnis der gezogenen TT

Nummern und der noch nicht eingelösten L

Obligationen früherer Auslosungen ist é

bei uns und der Zahlstelle einzu-

ehen; es wird auf Wunsch übersandt. L

e Rückzahlung erfolgt „Mi Nenn- L Latten wert für die An.cihen 1890, 1891 und 4. Vostsheckguthaben und Notenbankguthaben . .

1894 am 1. April 1939 und für die 5. Andere Bankguthaben i

Anleihe 1900 am 2. Januar 1939 t , e A ? die 5

gegen Einlieferung der Anleihescheine . Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen . -

und Zinsscheine beim Bankhause Pferd- menges « Lo. in Köln, bei der

Deutschen Bank in Berlin oder bei

der Gesellschaftskasse in Beuel. Die

Verzinsung hört für die Anleihen 1890,

1891 und 1894 mit dem 31, März 1939

und für die- Anleihe 1900 mit dem

31. Dezembex 1938 auf.

Veuel, den- 6. Fuli 1938. Die Direktion.

Rautenberg Degenhardt.

C E E: S E E A T E

[21252].

Hotel-Aftiengesellfchaft Wuppertal. Bilanz am 31. Dezember 1937.

f

Aftiva.

S

RM 981 869

Schiffahrts-Ussecuranz-Gesellshast Aktiengesellschaft. [22163] Z Vilanz zune S1, Dezompor 1937. i

Soll. Löhne und Gehälter . . . La Soziale Abgaben: geseßliche « « « freiwillige « « Abschreibungen auf Anlagen

Zinsen is Besibsteuern . . Andere Steuern . . Sonstige Aufwendungen Gewinn 1937 é

5 84

RM [2] RM

90 000 135 000

Aftiva. 194 018 212 914 6 041 143 852 93 798 320 629/55 *) 125 216/05

2 078 340/29

36 13 76 28 32

225 000 340 000

-—

g) Werkzeuge, Geräte, Betriebs- und Geschäftsaus-

E E S C6 T R 4 vi ps S ais E Wi

Grub Mulatilitlé . «e » Zuweisung zum Heimfallstock. . 2. Auf andere Werte Versicherungskosten: Versicherungsprämien Sonstige Ausgaben ‘| Darlehenszinsen Ausweispflichtige Steuern .….

Beteiligungen E E

Umlaufsvermögen: i

1, Wertpapiere und Depots: a) Wertpapiere . . b) Prämieudepots

[22185].

2 210,97 T A060 L AORERE

7. Aîtien- gesellschaften.

[22447]. Bilanz zum 31. Dezember 1937.

. Ativa, Ausstehende Eiulagen auf das Grundkapital . ._. Anlagevermögen: Maschinen und maschinelle Anlagen: Bestände am 1.1.1937. 10959,56 Zugänge in 1937 , . 35322,90 46 282,46 Abschreibung. 35 684,46 Werkzeuge, Betriebs- und Geschäfstsinventar: Be- stände am 1. 1.1937. 4500,89 Zugänge in 1937

TT 272/50 48376

21 250 2 405 600

6 979

Aachener Kleindahn-Gesellschaft.

Bilanz zum 31. Dezember 1937. 444 674 j 122 938 971 66 546 10 092 1 597 136 198 89 067 19 624 2 642 48 138 41 885 161 154 66 513

40) 73

65

Stand anî 3L, 12. 1937

N

Abgang 1937

Zugang 1937

Stand am 1. 1, 1937

N

Haben. Aktiva.

Bruttoertrag nach $ 261 e Ik Ziff. 1 H.-G.-B, Außerordentliche Erträge

108 992 69 000|—

742 992

20 09

29

2 037 664 40 676

2 078 340

e 0 0E #0. 0-0

RM RM RM RM

N H

T, Anlagevermögen:* 1, Sachanlagevermögen: Bahnbetriebsgrundstücke einschl. des Bahnkör- pers und der Be- triebsgebäude . . Gleisanlagen . . .. Streckenausrüstung und Sicherungsanlagen . Grundstücke u. Gebäude für Verwaltung und Werkwohnungen . . Betriebsmittel (Fahr- zeuge) Werkstattmaschinen und maschinelle Anlagen. Werkzeuge, Geräte, Be- triebs- und Geschäfts- ausstattung . .

Sonslige Steuern und Abgaben , . Beiträge an Berufsvertretungen s Wege- und Betriebsabgaben . é Sonstige Aufwendungen . s Zuweisung zur Sondexrücklage . ¡ Zuführung zur geseßlichen Rücklage . 5 Ergebnis: Gewiun des Geschäftsjahres ,

abzüglich Verlustvortrag aus 1

*) abgeführt an Brown, Boveri & Cie., A.-G., Mannheim. Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand er- teilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Fahres- abs{chluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Fahresabschluß erläutert, den ge}eßlihen Vorschriften. Mannheim, im März 1938. ; 4 Dr. J. D. Auffermann, Wirtschaftsprüfer.

Vorstand: Dr.-Fng, Hermann Preußler, Mannheim; Heinrich Hohagen, Mannheim, stellv.

Aufsichis8rat: Dipl.-Fng. Ernst Siegfried, Saarbrückten, Vorsißer; Dr. jur. et rex. pol. H. L. Hammevrbacher, Mannheim, stellv, Vorsißer; Kommer- zienrat Julius Geyer, München; Dr.-Fng. e. h. Adolf Meyer, Baden, Schweiz; Dr.-Jng. e. h. Karl Schnetßler, Heidelberg.

folatiou A.-G. Dr. Preußler. Hohagen.

Passiva. . Grundfapital: : i 1. Vorzugsaktien mit 6000 Stimmen (in besonderen Fällen 12 000 Stimmen) Í 2. Stammaktien mit 9000 Stimmen . Rücklagen: ‘1. Geseßliche Rücklage . 2. Freie Rülage . « « « . Reserven: .1. Prämienüberträge . « « 2, Schadenreserve . Rüesstellungen: Aktieneinzahlungskonto . . Verbindlichkeiten: 1. An Beteiligte 2. An Vertreter 3. An Sonstige . Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen . . Gewinn: 1. Vortrag aus 1936 2; Gewinn 1937. „4

120 000 180 000 35 000|—

65 000 79 991 120 009

2116 041 5 539 600

2 109 827 5 546 734

300 000

100 000

Gle eo éo o ooo I] I 1A a * D t WWe e e 2 o oooooo

6.06.0 E 0. #0 0 0.0 0 0 6 -

6.0 E. 6 4: E 0:0. 8 6. #0 E 0.0 6 0 9 9 0 00 0 T S A

S

S S $8. S. [2

ume e e 6 o bo bo «

D D

2 053 874 2053 874

200 000 10-500

5 206 737

615 162 615 162

E E

: Erträge. Einnahmen aus dem -Straßenbahnbetrieb; aus dem Personenverkehr . « « « « .- aus dean Güterverlehr . «-«-- o o ch5 Sottsligé Gimahmen_ ¿oooooo

Erträge aus Beteiligungen: Rheinische Elektr.- und Kleinbahn A.-G.

7 938 9 329

2 811 445 73 2 814 580 3 070 022,05 33 848,04

69 942,69

119 193

3 000 32

178 203 97 180 707 88 3173 812

90f

10 298 742 992

44 219

13 087,58 39 504 4 715/56 60 484 040 18

Bevaute Grundstücke- mit Geschäfts- gebäuden. 83 140 305,58 Abschr. 33 604,— Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsaus- stattung . . 254 794,— Abgang « - 120,— 351 674, Zugang » 520,15 255 194,15

3 106 701

Einnahmen.

. Vortrag aus 1936 : Ueberträge aus dem Vorjahre: 1. Prämienüberträge . . « « 2, Schadenreserve

. Prämieneinnahme .

Abzüglich P

. Kapitalerträge: -1. Zinsen

rovisionen «

.

Gewvinn- und Verlustrechnung

Fahr 1937.

RM

H

80 327 104 673

Tr

448 839 32 575:

or

Adl

RM 4 974

185 000 416 263

4 340

Abschreibung 838 772,15 Beteiligungen... . Eigene Aktie, Nennwert

RM 1000,— Mietfocderungen . Forderungen an abhängige

Gesellichaft e o S A Bankguthao@mn 2 s Abgrenzposten R Gewinn- und Verlustkonto: Verlustvorirag 10 497,07 Verlust in

1937. , 2 #40890

3 440 495/38

216 422 55 000/— Pas

511 12

| 23 694 25 66 02 21 821/08 1 372 36

|

14 905 97

2, Sonstige Einnahmen Gewinn aus Kapitalanlagen:

1a M TEL, IV.

V,

Ausgaben,

I. Bezahlte Schäden . . « Verwaltungsfosten . « « « Steuern Verlust aus Kapitalanlagen: Währung Reserven: 1. Prämienüberträge . « «

2. Schadenreserve

2. Gewinn 1937

Kur3gewinn aus Wertpapieren « «

VI, Gewinn: 1. Vortrag aus 1936 , é

Mannheim, -8. Funi 1938.

sverluste

4 974 5 3283 (

79 991 120 009/-

614 347

614 347

3 768

294 426 106 860 1 762 998

84 36

200 000

78 27

10 298

S E E C R R E E O I T A I E E I E E E (224227). Shüringer Mode- und Ausstattungshaus Richard Reibstein A.-G., Erfurt.

Bilanz per 28. Februar 1938,

A. Vermögen, 1, Anlagevermögen:

Zugang « «

Abschreibungen b) Betrieb8anlagen . Zugang . « +

Abschreibungen o) Geschäfts- und Vetriebs3ausstattung Zugang

Abgang « - +

Abschreibungen d) Beteiligungen . «

a) Bebaute Grundstücke (Geschäfts- und n Ee

45 476,58 8 379,06

m

59 419,34

953 850,64 19 627,64 ZT 113,69

794,10

TI 907,79 4 069,79 72 281,81 18 407,53 60 689,34 1 240,—

18 721,34

RM

934 228

40 728 10 350

1 023 144

17 588,47

Abschreibung. 12 600,47 |

Beteiligungen . . Umlaufsvermögen: Vorräte. . . Wertpapiere Anzahlungen Forderungen aus Waren- lieferungen Wechsel . . Schecks Kassenbestand und Post-

4 988 2 600

64 586 42 6 450

132 443 1 146 872

8 349 21 266 5 270

scheckguthaben . . . Andere Bankguthaben . Sonstige Forderungen . Posten, die der Rechnungs-

abgrenzung dienen -. . Avalé 1 500,— Wechselobligo 18 250,17

1 817

280 423

Paßsiva. Grundkapital... Geseßliche Rücklagen . . Wertberichtigungen auf: Anlagevermögen 1 300,— Umnlaufsver- mögen ..

45 000 ö 770

200 913 7125

Umformeranlagen . . . Grundstück Mulartshütte

3 589 Abschreib. 122

49

92 78

2 587

200 913 8 004

13 562 791

2, Beteiligungen: a) Verschiedene . - Þ) Refa, Aachen (nom.

2 501

RM 2 250 000,—) . | 500 000

84 061/29] 73 624 Abschreib, 122

74 78

13 573 105

2 501 2 000 000

IT, Umlaufvermögen:

Stoffvorrute . e. e VEIDANIEIE a e S Baudarlehen . ..

302 326 39 875 & 607

12

TI 01

18 02

O s a s e

125

22 082/09 1 502 405/08 24 272/57

5 206 737107

Zinsen es a Außerordentliche Erträge „'«".'« Sónslige Erträge - « o o/o oe“«

Für die Nichtigkeitt Aachen, im Juni 1938. Der Prüfungsausschuß des Aufsichtsrats: Classen. Dr, Simon. Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft 204 der vom Vorstand er-

Geleistete Anzahlung Schecks

Andere Bankguthaben . . Sonstige Forderungen ..

Vasßsiva. I, Grundkapital IL, Rücklagen: Geseßliche Rücklage . . : Sonderrücklage

Forderungen auf Grund von Lieferungen und Leistungen ;

Kassenbestand, Reichsbank- und Postsheckguthaben

ITL, Abgrenzposten: Darlehnsunkosten “_* Sonstige Abgrenzposten . «

. . .

* . . . .

400 37 587 5 219 30 969 825 259| 31 316/39 28 092/57 31 490/06

76 19 10 99

| 6 000 000|— 444 922/88 161 154/20

teilten Aufklärungen und Nachweise entsprehen die Buchführung, der Fahres-

geseulichen Vorschriften.

Berlin, im Juni 1938.

Wirtschafts8beratung Deutscher Gemeinden A.-G.,

Wirtschaftsprüfungsgesellschaft.

van Aubel, Wirtschaftsprüfer. Die Hauptversammlung fand am 30, Funi 1938 statt. Satzungsänderung: Dev Aufsichtsrat besteht aus 12 Mitgliedern.

Rintelen, Wirtshaftsprüfer.

abschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den

Er

seßt sich zusammen aus: 1. Oberbürgermeister Quirin Fanfen, Aachen, Vorsißer;

2. Landrat Erwin Classen, Aachen, stellvertr. Vorsizver; Schmeer, Kreisleiter, Aachen; 4: Stadtrat Rudolf Dunbier, Aachen; 5. Stadt- fämmerer Dr. Wilh. Lürken, Aachen; 6. Polizeipräsident SS-Oberführer Karl Fabrikant Albert Heusch,

Zenner, Aachen; 7.

Aachen;

3, Stadtrat Eduard

8, Kreisleiter Erwin

Schubert, Würselen; 9. Fabrikant Max Erckens, Aachen; 10. Geh, Kommerzien-

vat Dr.-Fng. k. k. Simon, Aachen.

Georg

Talbot,

Aachen;

T

Bankdirektor

R L,

Hans

TIT, Wertberichtigungen zu Posten des Anlagevermögens; a) Erneuerungsf\tock: Bilanz: 31; 121936. ¿6 «2 188%659/08 Abgang 1937 é e ooo 68 692,66 ? 2119 966,42 Zuweisung 1937... 444 674,14 b) Heimfallstock: Vilanz 31. 12. 1936 3 960 939,07 Zutwveisung 1937. , « « « 238 971,40 IV, Rüdcfstellungen: Unterstüßungsrüdstellung .. Rückstellung für ungewisse Schulden Kursrüdfsstellung . . . Rückstellung für haftpflichtige Unfälle 7 Sonstige Nudstelluligëén . «as «e «s ° V, Verbindlichkeiten: Darlehen E a R oos Sinilerleqte Gerl o oa aale Verbindlichkeiten auf Grund von Liefecungen und Leistungen Verbindlichkeiten bei abhängigen Gesellschaften Verbindlichkeiten bei Banken .. ... , Verbindlichkeiten bei Banken (langfristig) Sonstige Verbindlichkeiten D VI, Abgrenzposten e 9 VIL, Ergebnis: Gewinn des Geschäftsjahres S Verlustvortrag aus 1936 „, . «

Passiva. | Gra ta C 150 000|— Gesebliche Rücklage « « - 171/34 Verbindlichkeiten: Hypotheken und Grund-

schulden . Verbindlichkeiten a. Grund von Lieferungen und Seile « e ed 9 Darlehen 2% Sonstige Verbindlich- Tite, 4 Abgrenzposten

Umlaufvermögen: a) Waren ….. ... « « b) Forderungen aus Warenlieferungen O E N ae e d) Schedck3. .. o) Kassenbestand

scheckguthaben) f) Bankguthaben g) Sonstige Forderungen « « « «.

Rechnungsabgrenzung « «e «o. o. Avale RM 13 465,82

Rückstellungen Verbindlichkeiten: Darlehen . . Verbindlich- feiten aus Warenliese- . Lungen . Sonstige Ver-= bindlithkeiten 2257,71 Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen Géwinn: Vortrag a. 1336 2 859,94 Reingew. 1937 2792,12

Avale 1 500,— Wechselobligo 18 250,17

Nachen, den 30. Funi 1938. Der Vorstand. Cremer-Chapé.

E A e E Der

Schiffahrts-Assecuranz-Gesellschaft Aktiengesellschaft. j Der Vorftand. Eugen Müller. 5 Nach pflichtmäßiger Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Versiherungsunternehmung sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Rehnungsabschluß und der zFahres- bericht, soweit er den Rehnungsabschluß erläutert, den gejeßlichen Vorschriften. Mannheim, 7. Funi 1938. i O Süddeutsche Revifions- und Treuhand-Aktien-Gesellschast Wirtschaftsprüfungsgesfellschaft. R Ka ppes, Wirtschaftsprüfer. ppa. Balba ch Wirtschaftsprüfer. Die Dividende von 8 % wird gegen Einreichung des Gewinnanteil- \heines Nr. 15 vom 2, Juli 1938 an durch die Deutsche Bank Filiale Mannheim ausgezahlt. . : E Der Auffichtsrat unserer Gesellschaft besteht aus den Herren: Heinri Landfried, Fabrikant, Heidelberg, Vorsißer; Eugen Werner, Fabrikant, Mann- heim, stellv. Vorsißer; Fred Geyer, Bankdirektor, Heilbronn; Heinrich Klôökers, Bankdirektor, Mannheim; Rutgecr “Graf Wrangel, Versicherungsdirektor, Heilbrenn. j Manuheim, am 30. Funîi 1938. - Der Vorstand. Eugen Müller.

Fsolation A.-G., Mannheim.

Vilanz am 31. Dezember 1937.

402 379/85 42 7718/14 305 280/93

L Lampe, O [21280]. Dberpfälzische Tongruben A.-G., München. Vilanz zum 31. Dezember 1937.

orsdorfer Baugesellschaft iíin Liqu.

Ordentliche Generalversammlung Montag, 15. August 1938, 16 Uhr, in Brückner's Gaststätte, Leipzig, Colons- nadenstraße 13.

Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichts und «Fahresabschlusses für das Ge- \chäftsjahr 1937 mit dem Bericht des Aufsichtsrats.

. Feststellung des Fahres8abschlusses und Entlastung des -Ligquidator3 und Aufsichtsrats für das Ge- schäftsjahr 1937.

. Beschlußfassung über:

a) Neufestsezung der durch Aktien- geseß und dessen Einführungsgesetz außer Kraft geseßten Bestimmun-

en der Sabßung über Zusammen- ie Wahl und Vergütung des Aufsichtsrats, und zwar in $ 16 Abs. 1, Abs. 2 Saß 2, $ 20 Abs. 1 Saß 1, außer Ziffer 1, $8 17, 18, 19 unverändert; im übrigen mit Abänderung in $ 16 Abs. 2 Satz, 1, betr. Amtsdauer bis zur entlasten- den Genéralversammlungz; daselbst Abf\, 3 Ergänzungswahl bei unzu- länglicher Mitgliederzahl und Fort- fall folgender Absäbe; $ 20 Avs. 1 Z. 1 Herabsezung ‘der jährlichen Vergütung; daselbst Abs. 2. Vertei- lung der Vergütungen aus Abs. 1 unter die- Mitglieder...

b) Weitere Aenderungen der Saßung in $ 21 Abs. 1 über Ein- berufung der Generalversamm-

“Tung durch den Aufsichtsrat, be-

darfsfalls durch den Vorstand und ihre Abhaltung in Leipzig; $ 21 Abs. 2 „drei Monate“ in „sieben Monate“; daselbst Abs. 4 „zehnten Teil“ in „zwanzigsten Teil“; $ 22 Abs. 1 „dvet Tage“ in „2 Woche“; daselbst Abs. 2 und 3, betr. Ein- reihung der Anträge „beim Ein- berufer“; daselbst Abs. 3 „fünfzig Actien“ in „dreißig Aktien“; in L 24 Abs. 4 mündliche statt {rift- liche Stimmabgabe; $ 25 Abs. 2 Streichung der Worte „oder Ver- änderung der Statuten“, $ 27 Abs. 2 Ziffer 1 fällt weg.

Wahl des Aufsichtsrats. Beschlußfassung über Ausschüttung einer Liquidationsrate.

Leipzig, am 4. Fuli 1938.

Dr. jur. Heinrich Barban, Liquidator.

#

2 564 640,56

me o o

3 200 804 86 | 20 992/20 41 692/09

233/12

(einschließli Reichsba

73 406,56 4 199 910,47

508 661 6 764 551 v

4 500/13 | 1763

53 659 40 86 914:

Attiva.

Grundfapitalausstände « « «

Anlagevermögen : Betriebseinrihtung , 4 514,— Abschreibung . : 1 072,—

Umlaufsvermögen: Tonvorräte Liefer- u. Leistungsforderungen Bartitittèl s Bankguthaben Reinverlust: Verlustvortrag aus

20 132,96

1936 Jahresverlust 1937 1 607,27

309 509/04 9 579/28 612 000|— 163 707/47 61 35799

| 26 992 65 26 471 /0-

4 367|— 3 440 495/38

Gewinn- und Verlustrechunung für das Jahr 1937. Aufwand.

Verlustvortrag Abschreibungen auf das An- | lagevermögen «e e 72 376115 Andere Abschreibungen . 1 346/60 Zinsen für Hypotheken und Grundschulden . . .. 87 923/10 Andere Zinsen einschließlih Abgaben für ausländische Hypothekengläubiger Steuern vom Einkommen, vom Ertrag und vom Ver- mögen Beiträge an Berufsvertre- tungen á Alle übrig. Aufwendunge

1 533 568

B. Verpflichtungen. 5 652 Grundkapital .. Rücklagen:

a) Geseßlihe Rüdlage Zugang Zugang Zugang

b) Freie Rüdlagen . « e - . Zugang e

Wertberichtigungen (Delkredere) . « «

Rückstellungen für ungewisse Schulden

Verbindlichkeiten:

31.12.1937 a) Hypotheken . . |

b) Warenschulden 61 665/69

RM D c) Bankschulden . . . « 70 000|—

d) Sonstige Verbindlichkeiten 217 821/22

149 234 596 780 Rechnungs3abgrenzung . .- « - o. o o. | B | 4 220 Gewinn: a) Restlicher Gewinnvortrag « « 920 41

58 168 58 va 1 b) Reingewinn 1937/38 . 42 205 85)

Avale einschließliech RM 2911,42 Wechselobligo | 116 OIOBS 2 RM 13 465,82 - s 212 914/13] 601 006

600 000 06

+..@ @ 0 0. D E S @ 0 6 0 0

02

260 423

Verlust- und Gewinurechnung _zum 31. Dezember 1937.

e o o 8 S ck66

9-0-0 D 6E S 9: Q 7S

10 497/07 125 698 53

E

270 698 7 559 99 746

[20405]. 145 000

| cs | em

Aufwendungen, Löhne und Gehältex Soziale Abgaben . . .. Abschreibungen auf Anlagen BVeliBlteuett eva tee Beiträge an Berufsvertre-

tungen : Außerordentliche Aufwen- dungen Gewinn: Vortrag a, 1936 2859,94 Reingew. 1937 2792,12

21 740/23

| 2367 278 23 70 787 98

26 388

Ó ® . - . . .

476 141 29 374 49 584 24 438

1313

Stand 1 263 749,19

Abschr. 1 263 749,19

1937

Stand 1.1,1937

D

Abgang;

Zugang i 1937

1937

Passiva. Grundkapital . ..« Rückstellung . . Verbindlichkeiten: Liefer- u. Leistungsschulden . Schulden - an Konzernunter-

nehmen Sonstige Schulden

Aktiva. 668/50 e e s. O 000 S: 160/80

19 490/39

E VIIL, Vermerke: Verbindlichkeiten aus Bürgschaften . Verbindlichkeiten aus Sicherheits-

leistungen .. . . « « « » « . 609 734,61 730 084,83

RM 120 350,22

RM RM

Anlagevermögen : Bebaute Fabrikgrund- E S Unbebaute Grundstüde Arbeitsmaschinen . . 1 Werkzeuge, Betriebs- u. Geschäftsausstattung 5

490 506

455 155

RM A 57 282

38 734/48

ia

16 335 21 205

153/84 19 424/07

227 546 49

27

| 20 112/03 44,70 70 787/98 Gewwinn- und Verlustrechunung für die Zeit vom 1. Fanuar bis 31, Dezember 1937.

j 16 913 749 *) Aufwertung auf Grund des $ 20 der Verordnung über Goldbilanzen.

Gewinn- unD Verlustrechnuug für das Geschäftsjahr 1937.

RM 1 263 749

43 126/26

5 652 607 710

116 010 323 414

91

ion 1 533 568 Mieteinnahmen . . « « « Außerordentliche Zuwen-

dungen ($ 132 Aft.-Ges.) Verlustvortrag 10 497,07

Verlust in 1937 4 408,90

Erträge. NRohüberschuß ..... Zinsen E Außerordentliche Erträge . Gewinnvortrag aus 1936 .

82 443 130 196

94 i ; Aufwendungen. Verlustvortrag aus 19386 „o 0 WENGEL Nb O a C a e

davon auf andere Konten. ..

597 442 263

7 144

2 859

607 710

Berlin, den 16. Mai 1938. Schüler-Motoren A. G.

Schulte,

Nah dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund dex Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand er- teilten Aufklärungen und Nachweise ‘ent- sprechen die Paas der Jahres- abs{chluß und der Geschäftsbericht, soweit" er den Buß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

Berlin-Tempelhof, 18. Juni 19838. Georg Wunderlich,

—- Wirtschaftsprüfer!

Der Vorstand: Dipl.-Fng. August Schulte, Berlin. Res s _ Der Aufsichtsrat: Johann Stappen, Berlin, Vorsißer; Dr.-Jng. Werne fer; Berlin, stellvertretender Vor-

Erfolgsrechnung für das Geschäftsjahr 1937/38 RM

: 1/719 402,55 24 815,60 T 691 586,95

Umlaufsvermögen :

Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe « « « « « 512 975,28 Halbfertige Erzeugnisse . « 109 336,98

Fertige Erzeugnisse « « « « « « «s « - - 53 716,24 678 028,50 Hypotheken ... «ooooooo. Anzahlungen an Lieferanten . . « « «- Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und

Leistungen

Forderungen an Wechsel . .. L Kassenbestand einschl. Reichsbank- und Postscheckguthaben Andere Bankguthaben Sonstige Forderungen

H 67

63 TT 65 70 78

58

. . . . . . . RM 614 004 34 822 42 418 29 978 118 305 2411 70 000 362 749

43 126/26 1 3[7 817/52

RM |5 6 940/74

Aufwendungen.

Löhne und Gehälter . « Sozialabgaben 587/94 Abschreibungen auf Aulagen . 1 072|— Hinsmehraufwand . . . 10/31 Ausweispflichtige Steuern. 1 268/41 Gesetzliche Berufsbeiträge . 36/21 Abbauzins 1 341/37 Verlustvortrag aus 1936 , 20 132/96 31 389/94

“A. Aufwendungen. Löhne und Gehälter . « « o Soziale Abgaben .. . .«oo Abschreibungen auf Anlagen Zinsen . ... «o ooooo 00 Steuern vom Ertrag und Vermögen Beiträge an Berufsvertretungen . « Außerordentliche Aufwendungen « « - Sonstige Aufwendungen . . + .- Gewinn: a) Restlicher Gewinnvortrag b) Reingewinn 1937/38 .

14 905/97 227 54649

Nach pflihtgemäßer Prüfung auf Grund dex Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Fah- resabshluß und der Geschäftsbericht, in er den Fähresabschluß erläutert, en geseßlihen Vorschriften.

Wuppertal-Barmen, im Mai 1938.

F. Künster, Wirtschaftsprüfer.

Dem Auffichtsrat gehören nah der Neuwahl folgende Mitglieder an: Carl Benrath, Fabrikant, Vorsißer; Ober- bürgermeister Dr. Robert Friedrich, Marte, Vorsißer; Dr. Albrecht andwehr, Stadtkämmerer; Dr. Fried- rich Wachs, Ratsherr; Eduard Moli- neus, Fabrikant; Paul Maskord, Bankier; Dr. Edmund Hollinde, Rechts- anwalt; sämtlich in Wuppertal.

Den Vorftand bilden die Herren: Dr.-Fng. Walther Kunze und Stadt- oberinspektor Walter Schmit.

Wubhpertal, den 25. Juni 1938.

Der Vorstand,

Dr.-Fng. Kunze. W. Schmiß.

.

Aufwendungen für den Straßenbahnbetrieb: Verwaltungskosten :

Besoldungen, Löhne und sonstige Bezüge

Sonstige Verwaltungskosten . Betriebskosten:

Besoldungen, Löhne und sonstige Bezüge .

Sonstige Betriebskosten . . . Co NEE L i ú

nterhaltungskosten eins{hließlich der a

fallenden Löhne für:

M oos oi ed S Ca

Bahnkörper . . . . . . . . . . .- . . .

GleoilageRt d a o ae

Streckenausrüstung und Sicherungsanlagen

Betriebsmittel (Fahrzeuge)

‘Wetkstattmasthinen und mastchinelle Anlagen

Werkzeuge,. Geräte, Betriebs- und Geschäftsausstattung . . ..

E O E a a C a Soziale Ausgaben: Soziale Abgaben . ,. ..

Sonstige Ausgaben

Abschreibungen und Wertberichtigungen: 1, Auf das Anlagevermögen: a) Bahnkörper und Betriebs8gebäude . b) Gleisanlagen . . c) Streckenausrüstung d) Verwaltungs- und Wohngebäude 6) Betriebsmittel . . . 1) Me S e v4

+

15 731 9 698

L Mone Konzerngesellschaften - « « « « « - « 383 897,12 E : 101 931,77 15 344,14 30 481,50 14 993,82 | 1 599 604

: 2 200 610

.

1 106 026 80 033 473 563

06

00 =4 D 0 ta O DO

. . . o oos o s . . e eo ooooo 00 2e e e o ooooo .. o G... Mi

920 41 42 205/85

D

i Erträge. Ausweispflichtiger Rohüber- E o A e ta ia

Reinverlust: Verlustvortrag . 20 132,96 1 607,27

12 589 69 733€ 180 841 76 488 382 383 188

13 164 44 380 136 019 14 916

Passiva. 9 649/71

B. Erträge. Warenertrag - «o. Sonstiger Ertrag Restlicher Gewinnvortrag - «- -

750 000 75 000 152 052

25 86

Grundkapital . . Gesetzliche Rücklage Rückstellungen . « - Verbindlichkeiten :

Hypotheken . « « - .

Anzahlungen von Kunden .

Verbindlichkeiten auf Grund

Leislütiet o e uo aid s iee

Verbindlichkeiten gegenüber Konzerngesellschaften

Akzepte . . . . . . . . . . . . . . . . 6 . .

Sonstige Verbindlichkeiten « «e « «o

Arbeiterpensionsfonds . . « « «

osten, die der Rechnungsabgrenzung dienen . « « - -

Seibles im Jahre 1937 S s . . . 125 216,05

abgeführt an Brown, Boveri & Cie,, A.-G., Mannheim Vürgschafsten RM 62 000,—

1 302 052 14 844 920/41

1317 817|52

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner M Oa v aba auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand er- teilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der JFahres- abshluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den g ebliden Vorschriften.

rfurt, den 27. Junt 1938. y Dr. Hans Kappelmann, WVirtschaftsprüfer.

t be Ves 21 740/23 | 31 389/94 |-

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf | 4. Grund der Bücher und Schriften der | 5. Oberpfälzishen Tongruben A.-G. sowie ‘fder vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der JFahres8abschluß und der Geschästsberiht den geseßlichen Vorschriften.

München, den 31. Mai 1938.

Dr. Hellmuth, Wirtshaftsprüfer.

Jahresverlust 1937

e ó «» ‘20 000,—

3 560,— von Warenlieferungen und . , 201 505,08

. « 702 431,29 . 106 358,43 . 117 289,44

B Baue R L m Bas 1ppold, Hamburg; Frau Direktox Ger- trud Schulte, Berlin. :

42 744,08 208 090,55 61 616,24

1 201 144 22 414

2 200 610;