1938 / 158 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger, Mon, 11 Jul 1938 18:00:01 GMT) scan diff

L N ZRO / j A

- # Î A % af i N RE 4 r : L

Zet M t E La - M Ei E U ES

Lf L A N E s A E R A A RPZ : j ; E L A ri e E80

5 e ms R B F h ¿ G ¿J J s Í R A E ia # i e A / ; s ; J 1d d c R E E E ain A D j i At Í G A ; i: x fis C i S: S R s R E - Tp 2 ä l ck d A = 4 » c E e U (N Gri “2 ï L S A E S S E O 2 L 2A

E i m E A C DA 4 Ei

¿nfte Veilage zum Neich8- und Staatsanzeiger Nr. 158 vom 11. Juli 1938, S. 2 Fünf ge z i Fünfte Beilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 158 vom 11. Juli 1938. S. 3

pu

[22770] .

Aktien-Gesellschaft für

Gewinn- und Verlusirechnung

per 30. September 1937. Gesellschaft für Bergbau, Blei- und Zinkfabrikation zu Stolberg und in Westfalen in Aachen in die Firma: Stolberger Zink

Aktiengesellschaft für Bergbau und Hüttenbetrieb in Aachen umgeändert worden, Der in der gleichen Hauptversammlung neu gewählte Aufsichtsrat besteht aus den Herren: 1, Otto Wolff, Köln, Vorsißer; 2. Rudolf Stahl, Generaldirektor, Berlin, 1. stellvertretender Vorsißer; 3. Nudolf Siecdersleben, Köln, 2, stellvertretender Vorsißer; 4. Richard Edel, Bankherr, Köln; 5. Dr. e. h. Carl Grosse, Generaldireïtor, Köln; 6, Generalkonsul Franz Krahé, Köln; T. Friedrich Carl Freiherr v. Oppenheim, Bankherr, Köln; 8. Curt Pasel, Geh. Bergrat, Berlin; 9, Jean Vaptist Rath, Bdnk- direktor, Köln; 10. Konsul Albert Schiffers, Generaldirektor a. D., Aachen; 11, Dr. Walter Seidel, Bankdirektor, Köln; 12, Konsul Dr. h. e. genen A Stena tp L er Vorftand besteht aus den Herren: 1. Otto Kalthoff, Bergassessor a. D., Aachen, Vorsißer; 2. Dr. jur. Falk, Aachen, stellvertretend; 3. Karl Seel, Aachen, stellvertretend. Doe : 5 Pes E MEPRON Aachen, den 30. Juni 1938.

[20729]. Hermanu Gubelt A.-G,, Crimmitschau (Sa.). D Bilanz per 309. September 1937.

Stolberg *

Bergbau, Blei- und ZFinkfabrikation zu und in Westfalen in Aachen.

Bilanz am 31. Dezember 1937. cie

[22768].

Harímann & Braun Aktiengesellschaft, Fraukfurt a. M.

Vilanz am 31. Dezember 1937.

RM |H 797 843 02 112 506/16 67 816/06 101 420/06 47 626 49

Soll. Löhne und Gehälter Soziale Abgaben . Abschreibungen a. Anlagen Andere Abschreibungen Zinsen

RM 28 343

Aktiva. D Anlagevermögen: Grunde ... Gebäude . . « 109 686,16 Abschreibung 833 786,16

Maschinen und Jnventar

e: E: D

Zugänge aus Neu-

anlagen im Bau

* Abgang Abschrei- bungen

am 31,12,1936

Stand am

Abschrei- 31, 12, 1937

bungen

Zu- gang

Stand am

1.1, 1937*) Aktiva.

Abgänge

93 817/25 Vermögen.

75 900 172 091/19

sonstige

Andere Steuern

162 129,90

Abschreibung 834 029,90

Umlaufsvermögen : Roh-, Hilfs- und Betriebs- stoffe Halbfertige Erzeugniss

128 4s

418 873/30 310 424|—

71 948 58 4 230|— 361 329 35 72 515!— 39 023/78 1 510 687/01 Pajsiva. Grundkapital : Stammaktien (405 St.) . 405 000— Vorzugsaktien (315 St.) . 45 000|— Reservefonds: Gesezlicher Reservesonds Andere Reservefonds . Verbindlichkeiten: Warenschulden . . « « « Wechselakzeptschulden Bankschulden ä Schulden an Aktionäre Schuld an Pensionskasse . Rechnungsabgrenzung » Gewinnvortrag aus 1935/36 . 838 517,79 Reingewinn 1936/37 . . 101 667,19

Fertige Waren . - « + Hypothekenforderungen Außenstände «4 « o s 5 Wechsel

Sonstiges

E 100 000

253 672 40 43 000'— . | 18432|54 110 169/03 31 148 54 264 079 52

140 184 98

[20732].

Zerrain-Gefsellschaft Vexlin und Vororte Aktiengefellschaft in Liquidation, Berlin.

Besigsteuern . . o.

Sonstige Aufwendungen Gewinn aus 3 1935/36 . « 38 517,79 Gewinn Y 1936/37 . . 101 667,19

Haben. Gewinnvortrag a. 1935/36 Ertrag: Rohertrag . . -

Außerordentliche Erträge

| 1901 657/92

Nach

mix vom Vorstand erteilten und Nachweise

Dr. Lenk,

öffentlich bestellter Wirtschaftsprüfer.

Der Aufsichtsrat besteht aus den Herren: Dr. jur. Zimmermann, Dresden, Vorsibßer; Dr. jur. Friß Gubelt, Leipzig; Frau Frieda Gubelt, Crimmitschau; Frau Frau

Else Gubelt, Dänkriß; Gubelt, Crimmitschau.

Vorstand ist - Herr Alsred Gubelt, rimmitschau.

E E

Bilanz zum 31. Dezember 1937.

1 901 65792

dem abschließenden“ Ergebnis meiner Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft fowie der

entsprechen die Buch- führung, der Jahresabschluß und der Ge- schäftsbericht, joweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Bestimmungen.

Meeraue (Sa.), den 29, Januar 1938,

368 352/71

140 184/98

38 517/79 1 862 360/13 780 |—

Aufklärungen

Gertrud

Aktiva.

RM |N

RM

RM

Q

V

RM

RM

[5

RM “5

RM

[N

U

I, Anlagevermögen:

Gerechtsante Grundstücke **) Betriebs8gebäude**) ; Wohn- und Vertwaltungs- gebäude**) E Schähte und Strecken . . Maschinen über Tage Maschinen unter Tage . . Hüttenöfen, Kamine, Kanäle Erzhöfe und Gleise . Betriebs- und Geschäfts- inventar Mobilien und fkurzlebige Wirtschaftsgütexr . « Patente

S S: 0: D 0

d 2E Q0-S

. . 0 Q /9.G .

Beteiligungen « « « « - .

Ia, Im Bau befindliche Anlagen:

Betrieb2gebäude

81 162 1 267 029 3 567 446

T49 644 1263 278 4 852 979

493 121 1 542 453

55 212

393 719

104 312 I

439 331

890 889 960 045 251 501 787 642 102 806

258 596

302 582/02

4 078

47 6496

29 391

600

5 424 1 994 6 849 40 516

388 10 290

4713

50 1 690/04 98

801 78

213 257

29 5689 82 309 557 159 57 503 202 024 9 461

92 795 130 907

79 816 1312 988 3791 525

713 225 2 071 859 5 244 740

687 119 2127 683

138 267

555 407

275 987 1

14 370 362

16

1 261 693/77

3 690 812

384 301

- 2 020

71 868 29 679

1374 986 .13 711

16 998 621 1 220 323

15 632 055/93

3 690 812/6

386 321

97

101 548

30

1388 697/95

18 218 944

Wohn- und Verwaltungs8gebäude

Schächte und Strecken . Maschinen über Tage Maschinen unter Tage Hüttenöfen und Kanäle Gleisanlagen

Betriebs- und Geschäftsausstattung

mlaufvermögen: Hilfs- und Betriebsstoffe

Anzahlungen auf Jnvestitionsaufträge

Stand am.

1,1, 1937

Zugang

auf fertige Anlagen über- nommen

RM

407 594/77

442 389/81 596 288/41

617 073/47 72 615/94 26 496/35

D

RM

732 055 42 025

672 194

3 579 977

430 853 30 190 250 417

H 283

24

19 46

90 30 38

RM [H 439 331/86

890 889/15 960 045/59 251 501/30 T87 642/27 102 806/24 258 596/21

700 318 42 025 223 694 2 893 494 71 224 260 285

18 317

2162 458

75

5737 713

70

3 690 812/62

4 209 359

ch0 S S

1 690 794,26

123 540

—_—

22 551 844

[20758].

Der Vorstand.

Ferdinand Klein Afktien- gesellschaft, Frankfurt a. M. Bilanz per 31. Dezember 1937.

Kalthoff. Dre.

[22162].

Badische Afffecuranz-Gefellschaft A.-G., Mannheim.

Bilanz zum 31. Dezember 1937.

Falk.

Seel.

Aktiva. Anlagevermögen: Grundstücke: Vortrag (ohne Veränderung) Gebäude: Geschäfts- und Wohngeb, : Vortrag . . 18 100,— Abschreibung 500,— Fabrikgebäude: Vortrag . Zugang

63 800,— 498,—

61 298,

Abschreibung Tankstellen;

Vortrag « -

Zugang « -

8 200,— 6 418,25

14 618,25

Abschreibung 4 348,25

4 500,—

Heizungsanlage « « « « «

Eisenfässer:

Vortrag eo e. 1 ,—

Zugäng « .. 1 176,—

T

Abschreibung . 1 176,—

Mobilien und Utensilien:

Vortrag « » Zugang «

1 5 485,80

5 486,80

Abschreibung Transportmittel: Vortrag « «

1, Zugang « .

1 500,—

. 5 485,80

1 501L,—

RM

81 100

N |

Aktiva.

Forderungen an die Aktionäre für noch nicht eiù- gezahltes Grundkapital: Stammaktien

Anlagevermögen: 1, Grundbesiß: Am 1. 1.

T

. 195 000,—

Abschreibung aus dem Gewinn

1936 und aus

ZUgang

Abschreibung . . «

Beteiligungen (unveränd Umlaufs3vermögen:

1937

8 217,05 8 216,05

ert) .

1, Wertvapiere und Depots:

a) Wertpapiere . .

b) Vrämiendepot8s . 2, Hypotheken . . . 3, Forderungen an:

. . . .

a) Vertreter und Kunden . .

b) Versicherungsgesellschasten Co s

4, Darlehensforderungen

4 16 000,— 2. Geschäftsinventar: Am 1, 1. 1937

i E 8 216,05

5, Forderungen an Tochtergesellschaft .

6, Wechsel und Schecks

7, Kassenbestand einschl. Guthaben bei Noten- banken und Postscheckguthaben: a) Kasse und Postscheckguthaben . « «‘« « -

Þ) Notenbanfken 8, Andere Bankguthaben

Posten, die der Rehnungs3abgrenzung dienen .

Passiva.

Grundkapital:

RM

559 818 45 921 191 129

07 98 61

579 233 90 259 4 919

5 351 117 347 11 857

03 29 44 14

7 340/ 3 959 340 701

400 000

RM

180 001 5 616

1 957 838

4 050 9556

512 500|—

Wechsel Scheck83

: Rücklagen: Geseßliche Rücklage Rücklage aus Aktieneinziehung

Grundkapital: Stammaktien (Gesamtstimmenzahl 9 009) C Vorzugsaktien (Gesamtstimmenzahl 80; in besonderen Fällen gemäß

& 19 Abs. 5 déx Sabung 3200 Stimmen), « ee o o os

Anlagevermögen:

Bebaute Grundstücke mit: Geschäfts- und Wohn- gebäuden . . . Fabrikgebäuden u. an-

deren Baulichkeiten Maschinen und maschi- nelle Anlagen . . Werkzeuge, Betriebs- und Geschäfstsausstattung.

Patente, Lizenzen u. dgl. Beteiligungen . . « « Umlaufvermögen:

Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe Halbfertige Erzeugnisse . . . Fertige Erzeugnisse Wertpapiere . . Geleistete Anzahlungen Forderungen auf Grund von W Forderung an Tochtergesellschaft Forderungen an Vorstandsmitglieder. « « - «

Kassenbestand eins

Bankguthaben

Sonstige Forderungen Posten, die der Rechnung2abgrenzung dienen Agio der Anleihe von 1928 ,

x 189 530 1 029 368 s 222 495 205 825

RM |5

RM |9

v

20 120

E

RM

T 250|—

15 130

Passiva.

1 647 218|

479 959.

arenlieferungen

ck S S ..0 0 É

#. S. D. S; 0E S 0. 0 0E

608 346 |— * -1250/—

129 —f

15 001|— 1-069 500|— 2 534 200|— 332 800|— 155 082/70 19 664/25

2 202 556 31 30 830/03

13 19295 335 384/32

1 073/91

57 515/49 250 537/48 34 449/94

9 662/43

30 000 |—

8 609 032 81

1 800 000|—

16 000

I 816 000|—

100 000'— 120 000/—.

T, Grundstückde ohne Berücsichtigung von Baulichkeiten: R a) Unbebautes Terrain; Terrain Rathauësstraße Tempelhof, i s | ! j

27 000,—

1, Vorzugsaktien mit 1000 Stimmen . . . (in bejonderen Fällen dreifahes Stimmrecht) 2. Stammaktien mit 6200 Stimmen . « « «

. Rücklagen: Gesetzliche Rüdlage o 0.0 0-0/0 0 # Reserven:

1e PERNGCNUeL G E s 2, Schadenreserve e s

.- Rückstellungen: Aktieneinzahlungskonto . « « « Wertberichtigungen . . . « . Verbindlichkeiten: 1. Witwenpensionsfonds . 2, a) Vertreter und Kunden . .

® 164 814/08 j 275 000|— 1 516 576,79 583 778,04 98 786,75 311 134,02 93 490/22 922 644,10

Rüdcklage für: Werkerneuerung s Wohlfährtszwed® - « - Altersversorgung der Gefolgschaft .

Ee as v Erze unterwegs Zwischenerzeugnisse E n Metalle und sonstige Fertigerzeugniss Wertpapiere Es Restkaufgelder (dinglich gesichert) und Hypotheken 452 186: Anzahlungen ; E 1 Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen Forderungen an Konzernunternehmen:

a) Gewerkschaft Mercur (f. Seite 13)

b) Warenlieferungen

Abschreibung . 1 500,— 1 Beteiligung O 2 500 Umlaufsvermögen: WALenlañne o ees Wort papiere » «4 o ca Hypotheken Forderungen auf Grund von Warenlieferungen . Wesel Schecks Kassenbestand eins{chl. von

¿ 353 315/07

250 000|—

899 147/33 |

3787 qm. Bauland b) Bodenwert der bebauten Grundstüdcke: Kaiserin- Augusta-Wittekind-Straße Tempelhof, 227,71 QR 15 000,— IT, Wohngedväude: Kaiserin-Augusta-Wittekind-Straße Tempelhof: Stand a1 LTONT a S ¿6 457 086/36 Abschreibung E Moi a e ad IV, Forderungen: Tempelhofer Vorkaufsrechtekonto p. mem. . . . Charlottenburger Wasser- und Fndustriewerke A.-G.

1 860 000

Rückstellungen .

Verbindlichkeiten: Anleihe von 1928 einschl. Aufgeld. „« . - Hypotheken Anzahlungen von Kunden Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen Verbindlichkeiten aus der Annahme von gezogenen Wechseln . , Verbindlichkeiten gegenüber Banken

42 000

0 00ck. 0

166 818 1 860|— 28 969/71

51 1173 375 211 202/22 363 850/72 894 307/76 646 67415 366 760|—

332 598 478 902

. ch: G: S . e eo ee eo ooo. o. . . e e. 6 o o e. o. ° . o e o. #09 G0 e. e e e oooooo o o s. a . e 8s e oes 0 ® .. o ooo. o. o.

457 947/25 18 606 88 8 507/59

2 129 583,72 48 560,60

e o .s o . s, e. e. 49

2 178 144,32 3 000,—

90 000

401|— 89

V, Bankguthaben .

Passiva.

63/66 494 652/01

Forderungen an Vorstandsmitglieder Kassenbestand einschl. Guthaben bei Notenbanken

und

Andere Bankguthaben. „e e o e o ooo Sonstige Forderungen. .- « - e o o ooo o000

Posten, die der Rechnung8abgrenzung dienen

‘Postscheckonto

D. E: 0. 0. S; 0

128 676,39 1 506 610,66 1739 557,46

13 394 935 96 132

Reichsbank- und Post- sheckguthaben . . . & Andere Bañkauthaben . . Posten der Rechnungsah- grenzung

27 064/84

11/ 459/23 |

1704/45

b) Versicherungsgesellschaften

C Se

Posten, die der Rechnungsa

Gewinn: 1. Vortrag aus 1936

bgrenzung

; . 28 126

dienen .

7 730

171 187/89

97

| 28 033/09

297 045 210 120

Gewinn: Gewinnvortrag aus Vorjahr

Sonstige Verbindlichkeiten . . . . ; Dei E a os :

1

. 118 156,66

84 077,35

937 idi 202 234 01

8 609 032/81

z f s dstücke Kaiserin-Augusta-Witte- i : j L fnd-Stase s ; h Getwinn- und Verlustrehnung für 1937. Preußische Landespfandbriefanstalt: Stand an L S e e o 0 BI9 091/10 Tilgung in 1937 C 42 090,00 270.990,09 Wohnuugsbaukreditanstalt: Stand am 1.1.1087 v e G o ( 145/200, Tilgung in 1937 726,— 144 474,—

IL, Verbindlichkeiten gegenüber Süddeutsche Jmmobilien-Gesellschast

? 1515 941,44 877 035,92

22 206/82

Bürgschaften 96 000,— | 2. Gewinn 1937 50 289

894 210/46 | 1 4050 955 E Gewinn- und Verlustrehnung sür das Iahr 1937.

H

Verlustvortrag

Ueberschuß des Jahres 1937 638 905

36 681 817

RM |H

6 229 380/85 386 297/88 608 346 |— 151 076187

j Aufwendungen, Löhne und Gehälter . N ea S Ra Soziale Abgaben

} L v datadt und Wertberichtigungen auf das Anlagevermögen . in en . . . . . . . . . . . . . . J . . . . Besibsteuern Es e es L SOEDE Andere Steuern und Abgaben . » « « o « «- o o « » + 406 100,58

Passiva. Aktieng alo Geseßliche Rücklage « « Delkredere A Verbindlichkeiten auf Grund

von Warenlieferungen u.

Berbindlichkeiten,

260 000 26 000 30 000

10 750 000

1393 801 RM

RM 28 033

Einnahmen.

« Vortrag aus 1936 . Ueberträge aus dem Vorjahre: 1. Prämienüberträge . .

Grundkapital , Rückstellungen Verbindlichkeiten: a) langfristig:

491 369 ï . . s . 9, o. o 9 D es 6 . . . . . . .

00,0 S S

351 165|— 1 159 935/66

A.-G. i. L.: Separatkonto I, Stand am 1.1.1937 Zinsenzugang pro 1937

abzüglih Nachlaß . . Separatkonto Raasch, Binsenzugang pro 1937 . . « «

. , 102 361,60 5 118,10

—TOT 479,70 50 637,28 66 842,42

Stand am 1.1.1937 832 818,70

1 640,90 34 459,60 91 302,02

b

1. Guldenanleihe (hfl.) (hypothekarish gesichert) » « »

2, Baudarlehen

davon Bankdarlehen RM 7 440 400,— (dur Akzep

te gededt RM 6 227 000,—)

3. Hypotheken, Grund- und Rentenschulden . « « «e e ooo eo ooooo 4, Sonstige langsristige Verbindlichkeiten E S S

) furzfristig: 1.

Verbindlichkeiten aus Werkspareinlagen

. Verbindlichkeiten auf Grund

von Warenlieferungen und Leistungen .

1 994 100,— 12 227 935,—

4 050,— 773 637,86

E R L En

13 333,70 3 009 970,35 56 378,65

14 999 722

Leistungen Hiervon gef. Zollshulden 135 581,40 Akzepte é Sonstige Verbindlichkeiter Posten der Rechnungsab- GLENIUNA A e iters Gewinnvortrag 193 6 430,10

430 861 67 396 61 060

4 09693

2, Schadenreserve

Prämieneinnahmen-abzüglich Maklergebühren und

Rabatte e

Abzüglich Provisione

. Kapitalertiräge:

1, Zinsen 2. Mieten

N « o. .

3, Sonstige Einnahmen . . « 5

o . . e o. s

r

449

Co | 3 410 310/38

523 302/37

40 896 19 064 923

800 940

2 887 008

60 883

Gewvinn 1937

Beiträge an Berufsverkretungen « « «s o o o o o 5 Außerordentliche Aufwendungen: Zuweisung an die geseßlihe Rüdcklage « « « - Zuweisung an die Rücklage für Werkserneuerung . . 275 000,— Zuweisung an die Rücklage für Altersversorgung der Ge- folgschaft

Geib S O l e o o po e . . . . . . . . . . . J . . s . Ó 6 . 118 156,66

. 150 000,— S1 077,35

25 000,—

19 855/94

459 000 |—

202 234/01

, Verbindlichkeiten gegenüber Konzernunternehmen (aus Warenlieserungen) T Verbindlichkeiten gegenüber Banken: E a) Warentrebile S E

b) Konsortialkredit «e o «o ¡

14 794/93 Gewinn aus Kapitalanlagen:

abzüglich Lauf. Konto: Stand am 1.1.1937 26 517,15 Kursgewinn aus Wertpapieren

Abgang in 1937 59 061,15 832 544,— Ó ITL, Sonstige Verbindlichkeiten: Z Rückständige Zinsen bis 831, 12, 1937:

1, Preußische Landespfandbriefanstalt . . 7 016,85

2, Wohnungsbaukreditanstalt . . . 237,— Rückständige Zinskonversionskosten: Preußische Landespfandbriefanstalt

Paul Raasch Sonderkonto wg. Rücktritt vom Kauf-

vertrag - - - + - - 3 000,

IV, Rechnungsabgrenzungsposten: Rückstellung für Aufsichtsratsver-

gütung

Gewinn 1937. . 8 364,83

Vürgschaften 96 000,— 15 686

2 821 216,10 3 792 551

500 000,—

8 656,18 750 000,— 707 100,57 A ¿ 1 625 407,87

dienen e. o... 0.6.9 #6 S €050 0..0€ E ck 0.0 1E 9

| Gewinnvortrag "aus 1936 ; 84 077/35 Roherlös nah Abzug der Aufwendungen, soweit sie nicht gesondert aus- gewiesen sind s Es

Außerordentliche Ecträge

894 210/46 Gewinn- und Verlufstrechttung T per 31. Dezember 1937. TI

Soll, I M |H Löhne und Gehälter 169 68799 Soziale Abgaben . . .. 10 447/40 Abschreibungen auf Anlagen 17 510/05 B a 5 705 59 . Steuern vom Einkommen, vom Ertrag und vom ; Vermögen .. . 18 620 BPeiträge an Berufsvertre- | Ge e ea e e 956/20 Gewinn 1937. . 8 364,83 Getvinnvortrag 1936. . . . . 6430,10

Ausgaben, . Rückversicherungsprämien Bezahlte Schäden abzüglih Anteil der versicherer Verwaltungs- und Agenturunkosten . « « Steuern Abschreibungen und Wertberichtigungen: 1. Auf Anlagevermögen. . . « « « . - .. 2, Auf Umlaufvermögen . . Verlust aus Kapitalanlagen: Währungsverluste Reserven: aw L Präntienüberträge . « «e e o o oq eo 2. Schadenreserve . VIII, Gewinn: 1. Vortrag aus 1936 2, Gewinn 1937

c) Sonstige 5, Durch Akzepte belegtes Darlehen . 6, Sonstige kurzfristige Verbindlichkeiten 7. Akzeptverbindlichkeiten . IV, Posten, die der Rechnungsabgrenzung

9 093 057/48 29 992/38

9 207 127/21

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der uns vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprehen die Buchführung, der Fahres- abs{hluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Fahresabshluß erläutert, den geseßlichen. Varschriften. i

Frankfurt a. M., im Mai 1938. :

Allgemeine Revifions- und Verwaltungs-Aktiengesellschaft.

Í Schwarz, Dr. Horn, Wirtshaftsprüfer. Die in der Hauptversammlung vom 5. Juli 1938 festgeseßte Divi-

dende von RM 16,— für jede Vorzugsaktie, 6 % RM 60,— für jede Stammaktie von nominal RM 1000,—, 6 % = RM 12,— für jede Stammaktie von nominal RM 200,—, : 3% % = RM 3,50 für jeden Genußrechhtsschein ist abzüglih 10 % Steuerabzug vom Kapitalertrag zu erheben: bei der Mitteldeutschen Creditbank, Niederlassung der Commerz- und Privat-Vank Aktiengesellschaft in Frankfurt ain Main, bei der Commerz- und Privat-Vank Aktiengesellschaft in Verlin, Hamburg, oder bei einer der übrigen Zweigniederlafssungen dieser Bank gegen Einreichung folgender Dividendenscheine: 1. für die Vorzugsaktien gegen den Dividendenschein Nr. 9, ( Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. : 2. für die Stammaktien gegen den Dividendenschein Nr. 2, Cas u punigen me Nachweise Ka.ppes, Wirtschastsprüfer. ppa. Balbach, Wirtschaftsprüfev. 3. für die Genußrehtsurkunden gegen den Gewinnanteilshein Nr. 7. entsprechen die uchführung, der Die Dividende von 4 iv Siiveid Vewinnanteil- Der Gesamtbetrag der in Umlauf befindlihen Genußrechte zu unseren Dahresabsch[uß und der Geschäfts- | {eines Nr. 11 vom 2. Juli E F Et Sreidun alias Veran aufgewerteten Teilschuldverschreibungen beläuft sich auf RM 20 600,—. P L N Le heim ausgezahlt. j s Nach den Bestimmungern—des A eagciege hat eine Neuwahl des ge- u De Wirtschafts- Der Aufsicht2rat unserer Gesellshaft besteht aus den Herren: Heinrich samten Auffichtsrates stattgefunden. Gewählt wurden die Herren: Direktor z PERTE, y Landfried, Fabrikant, Heidelberg, Vorsiber; Eugen Werner, Fabrikant, Mann? | 1 R. Max Fröhner, Vorsißer; Dr.-Fng. e. À Ludolf Plaß, Vorstandsmitglied _ Der Vorstand unserer Gesellschaft | heim, stellv. Vorsiver; Fred Geyer, Bankdirektor, Heilbronn; Heinrich Klöers, | der Metallgesellschaft A. G., stellvertretender Borsiber, Rechtsanwalt Dr. Ferdi- ist Herr Hugo Besthorn, Franksurt Bankdirektor, Mannheim; Rutger Graf Wrangel, Versicherungsdirektor, | nand Bodesheim, Dr. Leonhard Braun; Dr-Jng. Kurt Draeger; Rudolf Neu- a. M., der Vorsitzende des Aufsihts- | Heilbronn. l | meier, Direktor der Mitteldeutschen Creditbank, Niederlassung der Commerz- rats Herr Dr, jux. Otto Ziegler, Manuheim, am 30. Juni 1938 und Privat-Bànk A.-G. , rate a, M, dex stellvertretende l S Vorstand E Tae Vats Frankfurt am Main, den 5. Juli 1938. l . d

zorsißende Herr Generaldirektor Dr. Der Vorstand. W,. Kruspig, Hamburg, und das weitere Dr. Robert Hartmann-Kempf. Dr. Waldemar Braun.

Aufsichtsratsmitglied B Herr Dr. W. A O Heerdt, Frankfuxt a. M.

1 191 834 S: 0. 0 0 0 0. E S S ck S 0; E: M

7 253,85

42

9 492 063 46 229/45

36 681 817/48 *) Durch eine Neugruppierung des Anlagevermögens zum 1. Januar 1937 is eine Verschiebung innerhalb der Anlage-

ruppen eingetreten. j E 2 : : : *+*) Der Ausweis dieser Bilanzpositionen entsprechend dem neuen Aktiengeseh ließ sih aus tehnischen Gründen noch nicht durchführen. i ; | Gewinn- und Verlustrechnung zum 31. Dezember 1937. : Aufwendungen,

1 392 878 235 051 42 528

3 270,59

IV, V

13 524/44

15 716

1 000 35 485

494 652/01 Gewinn- und Berlustrechnung zum 31. Dezember 1937.

Aufwendungen, I, Abschreibungen:

Auf Neubauten Kaiserin-Augusta- auf Baukosten von 483 159,47 4 900,—

Verlust bei Verkauf von Terrain Neue Krugallee Treptow BaublockTIl „ooooooooo 98 384,80 IT. Zinsen: Zinsen .. «ooooooo « . 9081,59 Hypothekenzinsen - « è 24 784,38 TIIL. Besißsteuecn: Vermögenssteuer . - Se é 250,— Grundvermögenssteuer 2 616,57

IV, Sonstige Auswendungen: Handlungsunkosten 6 Terrainspesen für Rathausstraße

dto. für Blo IT Treptow . «

51 201 17 266

E Ea S E E E E D ; 6-07 Q* Se 00S

VI. 93

19 | VII, 332 598

478 902

28 033 22 2656

(uns

RM E70 00 ch0.» 811 500|— a 1515 941 645 119,40

317 111,80

T 132 535,90

46 496,24

1374 986,96

è 13 711,— ¡ 2 400,—

S

RM 44

H

1, Verlustvortrag aus Vorjahren «oooooooooo 2, Löhne und Gehälter insgesamt . . «e ooooooooo davon auf Neuanlagen verbucht « «o ooooo 3, Soziale Abgaben insgesamt . .. ooooooo davon auf Neuanlagen verbuht « « « «e ooo 4, Abschreibungen: auf Anlagen und kurzlebige Wirtschastsgüter auf Beteiligungen « « «ee ooo. Wertberichtigung « «-- - o o. Zinsen Steuern vom Einkommen, Ertrag Sonstige Steuern Beiträge an Berufsvertretungen « « - - . - *

91 93

50 289 3 792 551

60 2

9 328 007

14 794 93 237 722/35

39 Mannheim, 8. Juni 1938. | Badische Asecuranz-Gesellschast Aktiengesellschaft. Der Vorstand. EugenMüller.

_ Nach pflihtmäßiger Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Versicherungsunternehmung sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und A, L entsprechen die Buchführung, der Rehnungs8abschluß und der 4 ahres- }' bericht, soweit ex den Rehnungsabschluß erläutert, den geseulihen Vorschriften.

Mannheim, 7, Juni 1938. j

Süddeutsche Revisions- und Treuhand-Aktien-Gesellschaft

1086 036/26

L __ Haben, Gewinnvortrag . . « Jahresertrag gemäß $1321I

Nr. 1 Akt-Ges. p S. #0

S 6 430/10 391 097/95 S ecateG pg __231 292 25 L 36 237 722/35 E 43 Nach dem abschließenden Ergebnis S )/18 meiner pflihtgemäßen Prüfung auf 15 329 469/27 Grund der Bücher and Schriften der

Gesellschaft sowie dex vom Vorstand

« - 6679,12 und Vermögen 2 158,37 | S

96,04 | . 6933

146 9508

Erträge. Jahresertrag nach Abzug der Aufwendungen Es Außen, de Et S C R E , ußerordentliche Erträge . « « - ° Verlustvortrag aus Vorjahren . « 1 515 941,44 Gewinn in 1937 «.… 877 0365,92

75 35 65

14 160 831 102 382 427 349

i Erträge. T, Grundstückserträge: Kaiserin-Auguista-Wittekind-Straße , « « » - -- Neue Krugallee Treptow . .... „+0 Getvinn bei Verkauf von Neubauten Neue Krugallee Treptow . 45 283,40

. Sonstige Erträge: Nachlaß auf Forderung der Süddeutschen Jm- mobilien-Gesellschaft A.-G. i. L. . Verlust in 1937

22 587,64 N 6 309,55 S

638 905 52

15 329 469/27

Bücher und Schriften der Gesellschaft der Jahresabschluß und der Geschäfts-

T4 180

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, bericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseylichen Vorschriften.

Berlin, im Mai 1938, : Deutsche Revisions- und Treuhand A.-G. Voß, Wirtschastsprüser. ppa. Flothow, Wirtschaftsprüfer. L i Durch die in der Hauptversammlung vom 22, Juni 1938 beschlossene Saÿungsänderung ist die bisherige

50 637/28

22 133|— 146 950/87

Abwicklex: Hedwig Marquardt. Aufsihtsrat: Werner Günther, Vorsißer, Vorsißer, Dr. Hermann Rheinboldt,

Hermann Engel, stellvertretender Firma: Attien-