1938 / 158 p. 14 (Deutscher Reichsanzeiger, Mon, 11 Jul 1938 18:00:01 GMT) scan diff

: SRna De d

Sechste Beilage zum RNeichs- und Staatsanzeiger Nr. 158 vom 11k, Juli 1938, S. 2

[22450].

Lübecter Transport- und Müllabfuhr-

Aktiengesellschaft in Lübeck.

Bilauz am 31. Dezember 1937 für das 11. Geshäftsjahr.

Afttiva. I, Anlagevermögen: 1, Bebaute Geschäfts- und Wohngrundstüe:

a) Geschäfts- und Wohngebäude Kückniß, Vorderste Fichteln 1a, Grund und Boden . . «o

Gebäude: Stand am 1, 1, 1937 Zugang 1937

Abschreibung

b) Geschäftsgeb. Wallhalbinsel 27: Stand

R A ; Zugang 1937 E E E E E E E E

Abschreibung . « - o o o ooo

c) Fäkalanstalt Geninerstraße 80: Stand am 1.

Abschreibulg ee oos s a) Siedlung Dornbreite: Zugang 1937 Abschreibung « e) Siedlung Streckniß: Zugang 1937 Abschreibung «

1, Fanuar 1937.

. Fuhrpark Stand am Zugang 1937 ,

ev oe oto.

Abgang 1937 ¿

Abschreibung 3. Batterien . Reifen: Stand am 1. 1. Zugang 1937 ,

Abgang 1937 ,

Abschreibung » - - - o ooo . Gefäße: Stand am 1.1.1937 »»

Zugang 1937 Wr 0-7 o V

Abschreibung « « + -

. Maschinen und Geräte: Stand am 1. 1, 1937,

Zugang 1937

Abs@hreibung « + « »

91 661,25

.

S

3 661,25

76 682,41 782,41 35 792,09 352,09

72 000, 233,—

T2233, 4 000,—

3 978,80

1778,80

1746,24

53 581,60

T1 000,—

0. . . . s e *‘ s 6 . 0 . 11 970,48

2 . e o. 9:9. .

. Geschäftsausstattung : Stand am 1, 1. 1937 . .„ .

Zugang 1937 . «

Abschreibung 8. Kurzlebige Wirtschaftsgüter: Stand am 1, L Zugang 1937 . «

AbsGreibung 6/6 9, Beteiligungen: Stand am 1. 1, 193

Zugang 1937 . Umlaufsvermögen:

1. Vorräte E e 2. Wertpapiere: Stand am 1. 1, 1937 ,

316,

. . . s . o . 2-2 . . .

1937

2 997,80

32,56

2746,24

50 000,

3 581,60 36 573,60 3970,48 3970,48 T 3, 315,— T

2 996,80

2 996,80

G62 000,

* 109 988,35

RM

1 73 000

12 896

1. vorstehende Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung genehmigt und dem Vorstand und Aufsichtsrat Entlastung erteilt;

2. die nach dem Aktiengesey neuaufgestellte Saßung der Gesellschaft ge- nehmigt; z E 3. neu in den Auffichtsrat gewählt die Herren Direktor Kurt Krieger, Oberregierungsrat Dr. Richard Wegner, Direktor Georg Vieth, Rechtsanwalt Dr. Georg Währer, sämtlih in Lübeck. Der bisherige Aufsichtsrat hat nah dem Aktiengeseß sein Amt niedergelegt. z

4. als Bilanzprüfer für das Jahr 1938 die Treuhandgesellschaft für Handel und Jndustrie Dr» Hans Edler in Lübeck bestellt.

Die neue Sazung der Gesellschaft wird auf Anfordern zugestellt.

Lübeck, den 5. Fuli 1938.

Der Vorstand. Thiel.

N)

8. Kommanditgesellschaften auf Aktien.

Le Wolff & Co.

Kommanditgesellschaft auf Aktien, WalSsrode. Vilanz am 31. Dezember 1937.

Abgang

Vortrag Abschreibung

Zugang RM |5

748 884/79 444 464/64

T3632 411/55

761 160/30 S3 67811 |

11 733/74] 3 46248

226 565/631 - 68 453/52

52 699/31

TT887 458/92 1 883 528/66

109 841/67 64 570/03

Vermögenswerte.

RM

13 001/72 21 471/94

29 510 54 93 347/63

G6 638/89

L, Anlagevermögen: ; RM L Bebaute Grundstücke mit:

a) Geschäfts- u. Wohngebäuden 1158 875

b abrifkgebäude « o. )F 9 2 000 713

c) Landtwvirtschaftl. Gebäude ) schaf 85 310

2. unbebaute Grundstücke . » s G ° 215 811

—TIS 84337 554 664/50 16 467 67 15-376 71

83, Maschinen und maschinell, Anlagen ih i 9 3 103 979

4, Eisenbahnanlagen « e ooooo | h 9 142 5367

5, Werkzeuge, Betriebs- und Ge- schäftsausstattung e ooooo 40

29 572 04

98 355/28 _97 739/35

__166 482/59 .6 873 740

Q Ste 2M 1 89 920,— 93 187,50

—TE5 107,50 23 296,90

6, Patente und Verfahren e. o ooooo T, Beteiligungen ooooooooo o... ° Zugang .

Abschreibung oooooo. o

Umlaufvermögen: ; 1. Roh-, Hilss- und Betriebsstoffe. « « 2. Halbfertige Erzeugnisse » - - o o 3, Fertige Erzeugnisse. « o - e o o 4, Vorräte der Land- u, Forstwirtschaft « D Weitpapiele s o na Bee ais 6 6. Hypotheken, Grund und Rentenschulden 7. Von der Gesellschaft geleistete Anzahlungen 8, Forderungen auf Grund von Warenlieferungen

und Leistungen «ooo. o o.» 2647 893,34 9, Forderungen an Konzernunternehmen «. « « » 487 013,34 10, Sonstige Forderungen. __174 184,39 11, Kassenbestand einschl. Reichsbank- und Postscheckguthaben . 12. Andere Bankguthaben

159 810

2 781 711,52 99 744,67 3 477 384,87

6 358 841

80 853 22 643 23 039

0 * 7 * 162 680,79

3 471 771

69 823 117 185

. . ® Î-.- . .‘ . .

. . . . . . . . . o o

¿ Aktive Abgrenzposten . «

. Grundkapital . Rücklagen:

Zugang 1937

3. Hypotheken: Stand am 1. 1. 1937, Zugang 1937

Tilgilig 6+ Liefer- und Leistungsforderungen « » Forderungen an Konzernunternehmen Siebe eer 4E Bankguthaben:

Giroguthaben . « » + Depositenguthaben 8. Sonstige Forderungen

S LISAS

m t

Passiva.

« . 175 424,06

19 756,— | 129 744

TL517,32 4 000,—

T8 517,32 1382,51 77 134

69 182 17 327 532

42 352,32 217 776

2477 7740

915 897

500 000

1, Geseßliche Rücklage « «ooo 2, Freie Rüclagen für:

50 000,—

Verpflichtungen, Grundkapital:

1. Kommanditaktien (11 900 Stimmen) «

2. Komplementäranteile. « « - . o - o o

Rücklagen :

l. geseßliche Rüclage x

2. freie Rücklage: a) statutarishe Rülage b) Explosionsreserve .

Verbindlichkeiten :

rungen und Leistungen - « - - « -

Wechsel Ee 4, Verbindlichkeiten gegenübex Banken « - 5, Sonstige Verbindlichkeiten « - e ee

Gewinn; Gewinnvortrag aus 1936 . « -

2. Verbindlichkeiten gegenüber Konzernunternehmen 8, Verbindlichkeiten aus der - Ausstellung eigenes

1. Verbindlichkeiten auf Grund von Warenliese=-

Posten, die der Rechnungsabgrenzung diétiéti « o d eo 6e

467 546,01

13 104/60 |

877 160,09

7 305 453,96 336 579,37

* 4 509,74

36 595 17 214 305

13 999 844 68 252

9, Deutsche Kolonial- gesellschasten.

Schantung. Handels-Aktiengesellschaft. Hauptversammlung. Die ordentliche Hauptversammlung der Gesellschaft sindet am Montag, den

[23519]

Hotel „Kaiserhof“, Berlin W 8, Wil- helmplay, statt. Tagesordnung:

1. Vorlage des Jahresabschlusses, des Geschäftsberichts, des Vorschlages Lat die Gewinnverteilung sowie des

erihts des Aufsichtsrats für das

am 31. Dezember 1937 abgelaufene Geschäftsjahr. :

. Beschlußfassung über die Verteilung des Reingewinns.

. Beschlußfassung über die Entlastung des Vorstandes und Aufsichtsrats.

. Beschlußfassung Über die Genehmis- gung einer in Anpassung an das Aktiengeseß neu zu fassenden Satzung. (Die Aenderungen gegenüber den bisher geltenden Bestimmungen be- treffen im wesentlihen die Form der Aktienurkunden, die Rechtsver- hältnisse des Vorstandes und Auf- Atarcis, die Hauptversammlung, die Ausübung des Stimmrechts und die Gewinnverteilung.)

5. Neuwahl des Aufsichtsrats.

6. Bestellung des Ab|schlußprüf*rs.

Zur Teilnahme an der Generalver-

a .

ae ‘bei der Beschlußfassung sind nux diejenigen Aktionäre berechtigt, die ihre Aktien oder die über diese lautenden Depotscheine einer Effekten-Girobank eines deutshen Wertpapier-Börsen- plabes spätestens am 28. Juli 1938 bei unserer Geschäftskasse in Berlin W 9,

.| Lennéstraße 8, oder bei einer der nach-

folgenden Banken bzw. deren Nieder- lassungen in Berlin, Frankfurt a. M., Hamburg, Köln, München, hinterlegen und bis Beendigung der Generalver- sammlung dort belassen:

Bayerische Hypotheken- und Wechsel=- bank, Norddeutsche Kréditbank A.G. Filiale Hamburg, Berliner Han- dels-Gesellschaft, Bankhaus Hardy & Co. GmbS., Commerz- und Privat-Bank A.G., Deutsche Bank, Deutsch-Asiatishe Bank, Dresdner Bank, Bankhaus Pferdmenges & Co., Preußishe Staatsbank (See- handlung), Reichs - Kredit - Gesell- schaft, Bankhaus Joh. Witßig & Co.

Die Hinterlegung kann auh bei einem deutschen Notar nah Maßgabe des $ 18 der Sagzungen erfolgen.

Die Jahresbilanz für 1937 mit Ge- winn- und Verlustrehnung sowie die Berichte des Aufsichtsrates und Vor- standes liegen in den Geschäftsräumen der Gesellshaft, Berlin W 9, Lennéstr. 8, zur Einsicht der Aktionäre aus,

Berlin, den 11. Juli 1938.

Der Vorstand: Miedl. Linder. #&

N I E O IP R M G P ET AIE T

10. Gesellschaften m. b. H.

1. August 1938, vormittags 11 Uhr, im .

minlung ist jeder Aktionär, zur Abs .

dot E: “pes Zed ir: pf pra I x A T s E E O L E

Sechste Beilage zum Reich8- und Staatsanzeiger Nr. 158 vom 11. Juli 1938. S. 3

[22444] Ariete Filmgesellschaf}t mit beschränkter Haftung. Durch Beschluß der Gesellschafter ist die Gesellschaft aufgetöst worden. Die Gläubiger werden gebeten, ihre An- sprüche bei dem Liquidator anza- melden. : Verlin-Halensece, 30. Funi 1938. Der Liquidator. Mario Franchini, Paulsborner Str. 9.

[23516]

Ich gebe hiermit bekannt, daß die Vad Sooden-Werra, G. m. b. H. in Bad Sooden-Allendorf, infolge der durch Beschluß der Gesellshafter vom 7, Dezember 1937 erfolgten Liquidation und Ueberganges des Betriebes mit allen Aktiven und Passiven auf die Stadtverwaltung aufgelöst ist. Ge- sellschafts8gläubiger werden aufgefor- dert, ihre etwaigen Ansprüche bei mix anzumelden.

Bad Sooden-Allendorf, 4. 7. 1938.

Der Bürgermeister als Liquidator.

12. Offene Handels- und Kommanditgesellshaften.

[21800] Aufforderung

der Kommanditgesellschast in Firma

Hariog « Co. in Liquidation,

Berlin, zur Geltendmachug vou Gläubigerforderungen.

Durhch Anordnung des Reichskom- missars für das Kreditwesen vom 13. 7. 1937 Tgb.-Nr. 30 268/37 IIT ist die Liquidation der Gesellschaft be- shlossen und der Wirtschaftsprüfer Gustav Bünger, Berlin, zum Liquida- tor bestellt worden. Der Liquidations- beschluß ist am 23. 7. 1937 in das Handelsregister des Amtsgerichts Ber- lin eingetragen.

Jh fordere die Gläubiger der Kom- manditgesellshaft in Firma Hartog & Co. i, Liqu. hiermit auf, ihre Forde- rungen gegenüber der Gesellschast gel- tend zu machen mit dem ausdrücklichen Hinweis, daß Forderungen, die nicht innerhalb eines ares angemeldet 1wor- den sind, bei der Liquidation nicht be- rüdsihtigt werden.

Hartog «& Co. i. Liqu. Der Liquidator.

14. Bankausweise.

[22710] Monatsausweis der Deutschen Golddiskontbank vom 30. Juni 19538.

RNM A 47 698 819

Aktiva.

Kassenbestand

Hierin ist von den Privatnotenbanken zu1 treuhänderishen Ver- waltung übernom- menes Gold im Be- trage von Reichsmark 47 621 165,75 ent- halten

Guthaben bei der Neiché- bank und auf Post- 1cbeckfonto . . f

Wechsel

Schatßwechsel und un- verzins!. Schatanwei- Jungen des MNeichs und Ver n

Eigene Wertpapiere . .

Kurzfällige Forderungen

8 037 938 1619 813 955

57 406 541 308 858 903

15. Verschiedene Bekanntmachungen

[22399].

Haftpflicht-Versiherungs-Verband für die Zudcherfabrifen im Deutschen Reiche (Auf Gegenseitigkeit). Gewinn- und Verlustrechnung 1937.

A. Einnahmen. Ueberträge aus den Vor- jahren Prämien für selbst abge- \{hlossene Versicherungen Nebenleistungen der Ver- siherungsnehmer . .. Zinsen Gewinn aus Kapitalan- lagen Beteiligung der Rückver- sicherer T Sonstige Einnahmen

RM |N 98 844/38 79 754/75

4 633/21

2 812/51 4 210/35

3 191 091/45

B. Ausgaben. Zahlungen für Versiche- rungsfälle der Vorjahre Zahlungen für Versiche- rungsfälle im Geschäfts- jahr Rüversicherungsprämie . Verwaltungskosten (einschl. öffentl. Abgaben) . .. Prämienreserven . . .. Sonstige Reserven u. Rüd- lagen Ce Sonstige Ausgaben . « .

12 414/03

16 646/15 61 167/69

7 929/63 1 043/24

91 720/75 169/96

191 091/45

[21801].

a. G. in

036/254

Versicherungsanstalt der sächsishen Gewerbekammern

Abteilung Krankenversicheruttg. Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1937.

Bilanz 1937.

A. Aktiven, Wertpapiere 71 731/25 Bankguthaben 15 389/93 Kassenbestand 93/28 Postscheckguthaben L 390/85 Sonstige Aktiven . - 18 587/06

106 192/37

RM |5

B. Passiven. Reservefonds . . Prämienreserven . « « « Schadenreserve . « « « «

91 720/75 1 043/24 13 428/38

106 192/37 Berlin, den 1. Zuli 1938. Der Vorstand. F. V.: Aumüller.

Von der Dresdner Bank, Deutschen Bank, Berliner Handels-Gesellschaft, Commerz- und Privat-Bank Aktien- gesellschast und den Firmen Hardy & Co. G. m. b. $H., August Thyssen-Bank Aktiengesellshaît, hier, ist der Antrag gestellt worden:

a) RM 24 500 000,— 5 % Teilschuld- verschreibungen von 1937 und RM 26 500 000,— 4!4 % Teil- e von 1937 der

ugnst Thyssen-Sütte Aktien- gesellschast, Duisburg-Hamborn,

b) RM 12500 000,— 414 % Teil- schuldvershreïibungen von 1937 der Deutsche Eisenwerke Aktien- gesellschaft, Mülheim, Ruhr,

c) RM 12500 000— 414 % Teil- \{uldvershreibungen von 1937 der Hiittenwerke Siegerland Aktien- gefellschaft, Siegen,

zum Börsenhandel an der hiesigen Börse zuzulassen.

Berlin, den 8. Juli 1938,

Zulassungsstelle an der Börse zu Berlin. [23518] Dr. Gelpchcke.

Dresden.

A. Einnahmen Veberträge aus dem Vorjahre: 1. Vortrag aus dem Ueberschusse . 2. Schadenrücklage » 3, Sonstige Rücklagen Zuwachs aus dem Ueberschusse des Vorjahres . .. «

Beiträge é

Kapitalerträge: 1. Erträge aus Beteiligungen 2. Zinsen

3. Mieterträge . . .

Nebenleistungen der Versicherungsnehmer o. E

RM \|2,| RM

104/98 1 075 000|—

1 508 000,28

76 422,52 | 1 584 422/80] 2 659 527

8 824 732

E 82 639

82 639

. Getvinn aus Kapitalanlagen (Sonstiger Gewinn)

Vergütungen der Rückvérsicherèr für: 1. Eingetretene Versicherungsfälle . - « - o 2 Sonstige Leislülgen. S G

Sonstige Cahn v s e S a 06

Gesamteinnahmen

i B. Ausgaben. Zahlungen für Versicherungsverpflichtungent l. Geleistet: /

a) aus dem Vorjahre . « « « e 1201 211,08

b) aus dem Geschäftsjahre . 2. Zurükgestellt auf Schadenrlicklage « » » » - Rückversicherungsbeiträge « «+ « e! Berwaltingötosten: / N i N 1. Abschluß- und Werbekosten. « o o o o 00. 2. Einhebungsgebühren. .. «6 3. Sonstige Verwaltungskosten einschl. Rückstellung 4. Steuern 5

. « 0942418,95

218 487

77 261

7 143 630

1 100 000/—

285 162 474 022 854 089

19 165

50 79

11 866 403!

1 368

295 749 2 385

8 243 630 809 047

5. Beiträge an Berufsvertretungen Abschreibungen = . . .

1 639 079 56 144

6 640

00000. t

o eo os

VIII,

.+ Erholungsheimrüdcklage . Ausgleichsrücklage für den schwankenden Fahres- bedarf . Steuerrülage . Direktor Werner-Stiftung Rücksstellung für Verwaltungskosten . . , Verbindlichkeiten: 1. gegenüber Konzernunternehmungen S 2, gegenüber anderen Versicherungsunterneh- mungen Sonstige Verbindlichkeiten: 1. Guthaben der Geschäftsstellen usw. 2. Vorausgezahlte Beiträge und Zinsen . 3. Andere Verbindlichkeiten . . « « « «

E o o

4: S E S G E m: 6.0 009 0.0.4 0600S

Gesamtbetrag

12 426 2 253 189

85 180 /63

198 245 20 000

14 870 35 000

2 745 615

28 41

69

Nach pflichtgemäßer Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Ver-

Dresden, den 16, Mai 1938.

Dr. Helmut Drescher, Wirtschaftsprüfer. Abteilung Lebensversicherun g.

Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1937.

sicherungsunternehmung sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nach- weise entsprechen die Buchführung, der Rechnungsab{luß und der Jahresbericht, soweit er den Rechnungsabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

T, Ueberträge aus dem Vorjahre:

A. Einnahmen.

1. Vortrag aus dem Ueberfchusse 2. Deckungsrücklage 3. Beitragsüberträge « « « 4. Schadenrücklage 5, Gewinnrüdcklage der Versicherten 28351 521,37 Zuwachs aus dem Ueberschusse des Vorjahres * Zuführung aus der geseßlichen Rülage s 6, Sonstige Rücklagen Zuwachs aus dem Ueberschusse des Vorjahres —,— Abgang durch Zuweisung aus der geseßlichen Rücklage an die Gewinnrüdlage f. 5 Beiträge für: 1, Kapitalversicherungen: a) jelbstabgeschlossene . . . b) in Rücckdeckung übernommene

. Rentenversicherungen : a) jelbstabgeschlossene . 349 975,52 b) in Rückdeckung übernommene . T E

Nebenleistungen der Versicherungsnehmer . . Kapitalerträge:

1. aus Beteiligungen . ° 2. Zinsen ° 3. Mieterträge °

788 751,21

40 090,— 1370 597,19

6410 592,34 309 047,17

. __40000,— |

RM

25 817 804 2 362 771 65 717

3 180 272

Gewinn aus Kapitalanlagen:

1, Kursgewinn . 2. Sonstiger Gewinn . . . « Vergütungen der Rücversicherer fürt

1. Ergänzung der Deckungsrüdcklage « 2. Eingetretene Versicherungsfälle . 3. Vorzeitig aufgelöste Versicherungen 4. Sonstige Leistungen

Sonstige Einnahmen . s S S2

Gesamteinnahmen

* .

B. Aus3gaben. Zahlungen für unerledigte Versicherungsfälle der Vorjahre aus selbstabgeschlossenen Versicherungen: 1, geleistet E e S T SW e 2. zurüdcgestellt °

875

68 457 20 000

57 290 7 849

Zahlungen für Versicherungsverpflichhtungen im Geschäftsjahr aus selbstabgeshlossenen Versiche- rungen für: l, Kapitalversicherungen: a) geleistet . b) zurüdckgestellt 2, Rentenversicherungen: a) gelei ae Se 71095,10 Du GG G 4 «oe aw 28,—

1376 354,60 43 779,90

1 420 134

71 363

Vergütungen für in Rücckdeckung übernommene Versicherungen:

1. Eingetretene Versicherungsfälle 2. Sonstige Leistungen . . ..

E #6. S L E

S 0:50 S9 0

218 487

Zahlungen und Rüstellungen für vorzeitig auf-

1 330 597

6 719 639

349 9755:

1 495 294/25 109 206/86

35 087

1 865/26 10 231/

77 2617!

¡2

36 50 90

50 10

50 Q

17 449

1 604 501 35 962

100 553 660

411 585 905

RM H

32757 163 :

7 069 615/0

1 491 4976

295 7494

d

Posten, die der Rechnungsabzgrenzung dienen » » «

Neubeschaffung « « - o o Pertfivielt. „o do. 000 Verschiedenes - - - o o

. Wertberichtigungen: Umlaufswertberichtigungen « « « « e o

. Verbindlichkeiten: 1, Liefer- und Leistungsschulden . . , 2. Schulden an Konzernunternehmen 3, Sonstige Schulden V, Passive Abgrenzposten . « . « o VI, Reingewinn: Vortrag aus 1936 ° Gewinn 1937 5

G. Graf G. m, b. S, in Stuttgart. Die Gesellschaft hat sich aufgelöst. Die Gläubiger werden aufgefordert, sih bei uns zu melden. Stuttgart-W., Rotebühlstr. Nr. 16/18, den 1, Juli 1938. Die Abwickler.

__167 735 17 214 305 Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1937.

RM H Erträge. 5 050 614/80} Geivinnvortrag aus 302 208/10 19960. | oe 4 509 Aus3weispflichtiger Rohüberschuß : : f 6/912 203

. Verlust aus Kapitalanlagen - G o A . Sonstige Rücklagen . « « e O E . Sonstige Ausgaben « « . 5 R

Gesamtausgaben

Getwvinn 1937 ¿ e e. so . o eso 153 225,61

ase selbstabgeschlossene Versicherungen (Rüdck- auf):

1. geleistet

2. zurüdgestellt

Getvinnanteile an Versicherte « o o o. o. Rückversicherungsbeiträge für:

1. Kapitalversicherungen. « « - o o ooo. 2. Rentenversicherungen . . «

Verwaltungskosten (unter Ausschluß der Leistungen für in Rückdeckung übernommene Versicherungen): 1. Abschluß- und Werbekosten » e + » 535 987 2, Sonstige Verwaltungskosten . » « «. 703 179/87 3. Versicherungssteuër. « - o o o 106 719/46

37 000,—

unz1oeikelhaî!ter Bo- 48 590/34 215 590,34 ot

nität und Liquidität gegen Kreditinslitute .

Corderuugen aus Lom- bardge]chäften gegen börlengängige Wert- papiere

Schuidner

Dauernde Beteiligungen einschl. der zur Be- ‘teiliqung bestimmten Bertpapiere . «

E stige Aktiva A

Anlagen aus Aktien Gruppe C

Forderungen ‘aus Kre- diten gemäß Kredit- abkommen .

1 575 745 7756

11 831 402

265 590 8332 168/50

31 611 380/: z j 30|—| 83832 198/50

12 000 944 518/30

« « 29 471,50 L 46835 . . 38493,35

Gesamteinnahmen . 9 ofes

Gesamtausgaben . . . . « «

Aufwendungen, Löhne und Gehälter . « - o 5 Soziale Abgaben . « . - Abschreibungen auf das Anlagever-

mögen É i « | 741 1922 A A

insen, soweit sie die Ertrag3zinsen rträge a eili- È # i L f O Aci E ó i L 409 391/0 Nai É ae 3 235 O e Haftung in Berlin W 35, Set (a ode ooo odo 447 389/—]| Außerordentliche Flottwellstraße 3, ist aufgelöst. Die Beiträge an Beruf3vertretuntgen 18-332/87]| Erträge % ¿ : « | 216540902] Gläubiger der Gesellschaft werden auf- - Zuweisung für statutarishe Rüd- gefordert, sih bei m zu Wee,

E s E S 84740 Berlin, den 30, Juni 19838, Gewinn: L Der Liquidator der Bismarek-

4 509,74 Archipel-Gesellschaft m. b. H. i. L.:

Vortrag aus 1936 , s / Gewinn 1937 . « 153 225,61 Dr. Richard Hindorf.

11 866 403 11 831 402

35 000

301 238 110 610 553

117 086/13 1170|!

68 433 D 118 256/70

1 060

[21481] Bekanntmachung. Die Bismarck-Archipel-Gesellschaft mit

Bilanz für den 31. Dezember A. Aktiva.

e e e900

7 ¿_* 1690,58 È : 67123,48 |

68 814 | 915 897 Gewinn- und Verlustrechnung am 31. Dezember 1937.

RM [H Erträge. 176 296|/55]] Ausweispflichtiger 11 222|99] Rohüberschuß . 70 361/22}] Erträge aus Be- 12 026/41] teiligungen . 73 508/16} Zinsen .. 14 465|85}} Sonstige Erträge 1 74025} Außerordentliche 26 000|—}| Erträge « « s Gewinnvortrag «

7 380 250 9 333

200 000 000

RM 600 000 1 635 054

Grundbesiß Po E s C A E Schuldscheinforderungen gegen öffentliche Körper- A o s s O S U E Wertpapiere . A6 a0 E Guthaben bei ‘Banken Forderungen: l. an Konzernunternehmungen «e. e. 2. an andere Versicherungsunternehmuingen . « 3. aus Krediten, die nah $ 34 des V.-A.-G. nux mit ausdrückliher Zustimmung des Aufsichts- rates gewährt werden dürfen | 4. an Aussichtsratsmitglieder . «

Wechsel'und Scheck3 Rückständige Zinsen 6 Außenstände bei Geschäftsstellen Kassenbestand R C S Sonstige Forderungen

4. Steuern 104 251/05 5, Beiträge an Berufsvertretungen « 5 092/10 Abschreibungen Ge | Verlust aus Kapitalanlagen (Kursverlust) . . . Deckungsrücklage am Schlusse d. Geschäftsjahres f. : 1, Kapitalversicherungen « « « » «* - e « « * « [26 237 000/24 2, Rentenversicherungen . « « » « » . « « « st | 3482 47377/29719 474

Beitragsüberträge am Schlusse des Geschäfts- jahres für: |

1, Kapitalversicherungen « » « « « | 2 538 124 33 i 2, Rentenversicherungen « « « s ° 51 091 47 Gewinnrüdcklage der Versicherten Sonstige Rücklagen « + «o. 5 Sonstige Ausgaben »« e o o»...

Gesamtausgaben

1 455 228: 44 4107 375

a

RM 417 790 3 676 16 438 3 200

11 640 1 690

Aufwendungen, Löhne und Gehälter. . « - Soziale Abgabén . . . . Abschreibungen auf Anlagen Andere Abschreibungen . Besißsteuern . .. „ooo Sonstige Steuern. . . « « -

139 901

5 079 809 206 075

2 396 804 724 4:

157 735/35 : l 7135 357/44 7135 35744

Nach dem abschließenden Ergebnis unsever pflihtgemäßen Prüfung auf Grund s Bücher t chriften der Gesellschaft e Vis von den persönli TeT Gesellshaftern erteilten Aufklärungen und Nachweise U Aas die Tran, der ogresav Bui und der Geschäftsbericht, joweit er den zahres- abshluß erläutert, den gefeylichen Vorfchriften. alsrode, im Mai 1988; Chemie Revisions- und Treuhand-Gesellschaft m. b. S. Beichevrt, ppa. Hermann, Wirtschaftsprüfer,

Laut Beschluß der Generalversammlung am 22, Juni 1938 werden aus dem E E s RM 157 735,35 eine 6 %ige Dividende = RM 150 000,— ausgeschüttet ‘und RM 7735,35 auf neue Rehnung vorgetragen.

Für den Auffichtsrat wurden neu gewählt die Herren: Geheimer Kom- merzienrat Dr. Hermann Schmiß, Berlin NW 7 (Vorsiber); Generaldirektor Dr, Paul Müller, Köln a. Rh. (stellv. Vorsißer); Generalmajor a. D. Friedri L A Sea: Direktor Dr, Friy Gajewski, Leipzig; Direktor Karl Pfeiffer,

erxlin N i

Passiva, Aktienkapital Gruppe A und B Aktienkapital Gruppe C Ge1eglicher Neservefonds Sonderreserve- und Del- kTrederefonds . ... IGUDIOEE s aa Verpflihtungen aus Solawechseln . Sonstige Passiva . Verpflichtungen aus Kre- diten gemäß Kredit- abkommen . « « «

[22707]

Duxch Beschluß dexr Gesellschafter XI, der Hans Gost « Co. GmbSH., Berlin SW 68, O A M bes Nr, 105/106, vom 11. Mai 1938 ist das Stammkapital dec Gesellshaft um 1100000 RM herabgeseßt worden.

Die Gläubiger der Gesellschaft wer- den aufgefordert, sih bei ihr zu melden.

Verlin, den 4, r zuli 1938.

Die O

ú Hans Gost & Co. G. m. b. H.

400 000 000 200 000 000 7 100 000

78 700 000|— 912 007 975/74

686 220 404/84 107 696 534/80

Gesetzliche Berufsbeiträge Zuwendungen an Rücklagen Reingetoinn: Vortrag aus 1936 1 690,58 Reingewinn 1937 . 67 123,48

A 2 589 215! 2 235 754 1 336 556

175

10 628 549/33

0-6 S: G

XIII, XIV,

7 802 119 852 19 442

1 C. Abschluß. A Gesamteinnahmen « «0 2 745 615 Gesamtausgaben . «o o. ooo

68 814/06

404 435/49

; Gewinnverteilungsvorschla g.

7% Dividende an die Aktionäre . „ooooo Zur Verfügung des Aufsichtsrates „ooo.

Vortrag auf neue Rehnung * «

454 435/49

« RM 35 000,— . 30 000,— „3814,06

RM 68 814,06 Der Vorstand. Thiel.

Der Aufsichtsrat. Krieger, Vorsiger. Î ,

Nach dem abschließenden A unserex pflichtgemäßen Ang, auf

Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand er-

teilten Aufklärungen und Nachweise entsprehen die Buchführung, der Jahres-

abschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Fahresabshluß erläutert, den

gejeßlihen Vorschriften. / Lübeck, den 20, April 1938.

Treuhand-Gesellschaft für Handel und Judusftrie.

Dr. Hans Edler, Wirtschaftsprüfer. Jn der ordentlihen Hauptversammlung am 20, Funi 1938 wurde: i |

Gesamibetrag

41 585 905 40 628 549/33

957 355

. eo. o o os “e Mi [E E E E E E

Gewinn I | Vilanz für den 31. Dezember 1937.

A. Aktiva, RM I, Grundbesiß . . . . 9. . . . ® ® . e o ® . . II, Hypotheken . . . . , . . . . . . . . . . . ITI, Schuldscheinforderungen gegen öffentliche Körper- schaften . . . . . . . . . . . . . . . . . . E 2 675 606/60 IV, Wertpapiere . . . « A 3 020 585/81 V, Vorauszahlungen au E 2 480 992 VI, Guthaben bei Banken und Sparkassen » » «+ » 1 353 090185 »

5 079 809/05

2 396 804 724143

Bene Indossamentsver- RM indlichkeiten. .... 2463 457,51

Bürgschaftsverpflihtungen gem. Kreditabkommen . 74 220 090,05 Eo) DECBAITEE

Lermindevisen-Verpflich- tungen i Berlin, den 4. Juli 1938. Deutsche Golddiskontbank,

B. Passiva. Rücklagen:

1. Geseblihe Rücklage ($ 37 des V.-A.-G.): a) Bestand am Schlusse des Vorjahres . b) Zuwachs im Geschäftsjahre . . . « «

2. Andere Rücklagen (freie Rücklagen) « «

[22138] Bekanntmachung. Blechwarenfabrik E, Schumm Wolff «& Co. Kommanditgesellschaft auf Aktien, Walsrode, G, m. b. H. i. Liqu., Helmstadt. Die persönlich haftenden Gesellschafter: Die Gesellschaft ist durch Gerichts- Dr. Oskar Wolff. Rittmeister a. D. Hans Wolff. beschluß aufgelöst. Jch fordere die Dr. Gerd Wolff. Dipl.-Jng, Günther Wolff. _ | Gläubiger auf, ihve Forderungen gel- tend zu machen. Der Liquidator: Carl Lopißt\ch, vereid. Bücherrev., Heidelberg, Untere Neckarstr. 054,

1 365 076 12 423

——

3] RM 2 293 100

1 377 500 3 356 730

———

Wertberichtigungen . Rückstellungen für ungewisse Schulden . Schadenrüclage . Sonstige Rücklagen, und zwar:

1, Angestelltenunterstüßungsrücklage . « « «

1 100 000

601

vg 0 P T E Ei