1938 / 160 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger, Wed, 13 Jul 1938 18:00:01 GMT) scan diff

[24132] N Stahlhof Aktiengesellschaft, Düfseldorsk. Hierdurch laden wir die Aktionäre der Stahlhof Aktiengesellschaft zu der am Mittwoch, den 27. Juli 1938, 11 Uhr, in Düsseldorf, Stahlhof, statt- findenden 2. ordentlichen Hauptver: sammlung mit nachfolgender Tages- ordnung ein: ;

1. Vorlage des Jahresabschlusses und des Geschäftsberichtes für das Ge- schäftsjahr 1937 mit dem Berichte des Aufsichtsrates.

. Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates.

. Neufassung der Sabung unter An- passung an das Aktiengeseß.

. Neuwahl des Aufsichtsrates.

. Wahl des Abschlußprüfers 8 136 Alktiengeseb. i

. Sonstiges.

Düsseldorf, den 11. Juli 1938. Stahlhof Aktiengesellschaft.

Der Vorstand. Maulidck. Trowe.

nah

[24227] Walsheim-Brauerei Aktiengesellschaft, Saarbrücken. Erste Nufforderung zum Umtausch der Frankenaktien in Reich8markaktien.

Durch Beschluß der Generalversamm- lung vom 12. April 1938, eingetragen im Handelsregister am 23. Juni 1938, ist unser Grundkapital von Frankên 8 400 000,— in Reichsmark 1 120 000,— umgestellt worden.

Auf jede Aktie im Nennbetrage von Franken 300,— entfallen zwei Aktien zu je 29,— Reichsmark und auf jede Akrie im Nennbetrage von Franken 600,— entfallen vier Aktien zu je 20,— Reichsmark.

Außerdem erhalten die Aktionäre für RMiZ

Gummiwerke

[23080].

Fulda Aktiengesellschaft.

Bilanz zum 31. Dezember 1937.

Zweite Beilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 160 vom 13 Juli 1938. S. 4

je zwei Stück Aktien zu Franken [ 300,— ‘bzw. eine Aftie zu Franken 600,— einen Genußfschein im Nenn- betrage von 49,— Reichsmark.

Die Aktionäre erhalten die .nach Maß- gabe der vorstehenden Umstellung an die Stelle der alten Aktien. getretenen neuen Stücke, und zwar werden aus- gegeben: : S i

1090 Aktien zu je Reichsmark 1000,—,.

200 Aktien zu je -Reihsmark 100,—,

500 Aktien zu je Reichsmark 20,—.

Wir fordern daher unsere Aktionäre auf, die über je Franken 300,— bzw. Franken 600,— - lautenden. Aktien. (Mäntel und Bogen) jowie die Ju- terimsscheine der Genußscheine bis spätestens 30. September 1938 zum Umtausch bei der nahgenannten Stelle unter Beifügung von zahlenmäßig ge- ordneten, doppelten Nummernverzeich- nissen einzureichen: s

Deutsche Bank, Filiale

brüden. :

Diejenigen Aktien und Genußscheine, die troß der vorstehenden Aufforderung nicht bis spätestens 30. September 1938 einschl. zum Umtausch einge- reiht worden sind, werden auf Grund des Aktiengeseßes und seiner Durch- führungsbestimmungen nah Erhalt der Genehmigung des Gerichts für kraft- los erklärt.

Die an Stelle der für kraftlos er- klärten auszugebenden neuen Aktien werden unter Befolgung der geseßlichen Bestimmungen veräußert. Der Erlös wird nach Abzug der Kosten den Be- teiligten zur Verfügung gehalten oder hinterlegt wevden. :

Saarbrücken, den 30. Juni 1938.

Walsheim-Brauerei Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Hans Otto Sautner:

Saar-

Attiva.

Anlagevermögen : Bebaute Grundstücke: a) Wohngebäude . . b) Fabriïgebäude . Unbebaute Grundstücke . . Maschinen und maschinelle Anlagen Formen Werkzeuge, Betciebs- und Ge-

Bestand am

31.12.1936 RM |N 90 602 50 454 026 74 496 50

351 000

1

Bestand am 31, 12, 1937

RM-

19 602 50 626 000 156 293

Zugang Abschr.

RM

3] RM A

1 000 328 554/70] 156 580 70 E 81 796/50 | 509 417/07| 500 000

85 239 23 1

658 417/07 85 229/23

94 79272] 24 79272

[24142] Jenaer Elektrizitätswerke Afktien- gesellschaft, Jena. Auslosung von Teilschuldverschreibungen. Nachstehende Nummern der - Teil- schuldverschreibungen unsexer An- leihe von 1908 sind bei der notariellen Auslosung am 5. Juli 1938 plañmäßig gezogen worden: . Nr. 30, 80, 100, 106, 225, 227, 229, 266, 267, 288, 428, 431, 434, 440, 456, 482, 680, 725, 774, 175, TTT, 784, 785, 921, 969, 972, 973, 974, 993, 994, 998, 1022, 1138, 1183, 1185. Die Einlösung der obigen Teilshuld- verschreibungen erfolgt gegen Einsen- dung der Stücke mit Zinsscheinen Nr. 14 u. ff. ab 2. Januar 1939 zum Aufwertungsbetrag von Reichs- mark 150,— / bei Sai Gesellschaftskasse in Jena oder bei der Deutschen Vank, Berlin, oder ihren Niederlassungen in Apolda, Erfurt, Eisenach, Jena und Weimar oder bei der. Commerz- und Privat- De A.-G., Filiale Jena, Jena, oder bei derx Stadtbank in Jena. Von den bisher ausgelosten Teil- shuldvershreibungen sind die Nummern 271, 272 und 709 uneingelöst geblieben. Jena, den 12. Fuli 1938. Der Vorstand.

G E S D O P E E I E Färberei Forst A.-G. vorm. Sé{herzer & Hönig. Bilanz per 31. Dezember 1937.

[23052]. Aktiven. RM Anlagevermögen: Bebaute Grundstücke mit: Geschäfts- und Wohn- ebäude . . 25 700,— bschreibung 1 100,— Fabrikgebäude u.. andere Baulichkeiten 209 400,— Zugang . . 24 381,09 233 781,09 Abschreibung 22 281,09 Unbebaute Grundstücke . 83 578,— Zugang . . 583 093,10 Maschinen und maschinelle Anlagen . 71 300,— Zugang -: . ‘87 229,28 158 529,28 Abschreibung 98 529,28

Gewinn- und Verlustrechnung für die Zeit vom 1. Januar bis 31. Dezember 1937.

RM 713 586 50 140

Aufwendungen. Löhne und Gehälter . Sozialabgaben Abjchreibungen auf das An- lagevermögen . . .. Ausweispflichtige Steuern Gesebliche Berufsbeiträge. Außerordentliche Aufwen- dungen

Zuweisung zur freien Rück-

213 172 258 258 2 077

70 000

182 000 Gewinnvortrag aus 1936

Gewinn v. 1.1. bis 31.12.1937 76 106,59

14 670,62 90 777/21 1 580 013/35

Erträge.

Getvinnvortrag aus 1936

Ausweispflicht. Rohüber- \{huß

14 670/62

1418 348 Zinsen 8 196 Außerordentliche Erträge: Auflösung von nicht be- nötigtenRückfstellungen u. Ee gege

1 sonstige außer-

ordentliche Erträge . . 116 377,72

138 797 72

1 580 013/35

Forst (Lausiß), den 26. März 1938. Der Vorstand.

Neumerkel. Dr. Wenzel.

Nah dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der A

run der vom Vorstand er- teilten Aufklärungen und Nachweise ent- sprechen die Buchführung, der Fahres- a und der Geschäftsbericht den gejeßlihen Vorschriften.

Verlin, den 2. April 1938. Rudolf Mundorf, Wirtschaftsprüfer.

R E O E E E t E E R

[23278]. „Der Wilhelmshof“ Grundstücks- verwertun gs- Aktien gesellschaft

i, Liqu. Berlin W 15.

Bilanz per 23. September 1937. : RM |H

Afttiva.

[16733].

Berliner Seidengarnfabrik A.-G. Verlin SW 68, Oranien-Siraße 52. Bilanz vom 31. Dezember 1937.

Aktiva. Anlagevermögen : Maschinen und maschinelle Anlagen: Wert am 1.1.1937. . 24 009,— Abschreibung 83 000,— Werkzeuge, Betriebs- und |. Geschäftsinventar: Wert am 1. 1.1937 -14000,—

Zugang . „2499,70 16 499,70

Abgang « - 100,— T6 399,70

Abschreibung 5 399,70

Abwertungsausgleichs- posten: Saldo am 1. 1. 1937 34 760,46 Abschreibung 4 760,46 Umlaufsvermögen : Roh-, Hilfs- und Betriebs- stoffe . . . 107 588,06 Halbsertige Er- zeugnisse . . Fertige Erzeug- nisse u. Waren118133,53 Von der Gesellschast ge- leistete Anzahlungen . . Forderungen : : auf Grund von Waren- lieferungen u. Leistung. : an Mitglieder des Vor- | standes 39 584 69 an Mitglieder des Auf- | sichtsrats . 300 Wechsel Kassenbestand einschl. von Reichsbank und Post- scheckguthaben . . | Andere Bankguthaben . 8 635/60 Sonstige Forderungen . « 2 279 50 Rechnungsabgrenzungs- | posten 8 274 69 Gewinn- und Verlustkonto: Verlustvortrag aus 1936 90 230,30 Reingew. 1937 5 008,14 85 222 16

Avale 200 00 f 663 386/63

48 516,56

274 238/15

239 33

181 095/79

1 333 42

Pajîsiva. Grundkapital: Stammaktien .

. | 400 Wertberichtigung zu Posten |

Ir. 169

7. Aktien- gesellschaften.

[23276].

Bilanz zum 31. Dezember 1937.

Aktiva.

Ausstehende Einlagen auf |-

das Grundkapital . . Anlagevermögen: Bebaute Grundstücke mit

Wohngebäuden:

Bestand am

1.1.1937 . 236 581,61

Zugang . . 698 099,06

934 680,67

Abschreibungen 3 606,67

Noch nicht abgerechnete

Neubauten: Baukosten, die bereits in Rechnung gestellt sind 85 274,51 Baukosten, die noch in Rech- nung zu stellen sind .. . 120 369,10 Grund- und Bodenkosten 30 372,24

Betriebs3- und Geschäfts-

ausftattung: Bestand am 1.1.1937. 3 377,— Zugang . . . 3766,65

—TT123,65 Abschreibungen 1 250,65

Beteiligungen . . . Umlaufsvermögen: Forderungen aus Miet- rüdständen Geleistete Anzahlungen . Kassenbestand und Post- scheckguthaben . Andere Bankguthaben . Geldbeschaffungskosten . .

Passiva. Grundkapital . . Rücklagen: Gesezliche Rücklage Rückstellungen . Verbindlichkeiten:

1 249 706

Anlagevermögen: Grundstück und Gebäude .

525 000|—

des Umlaufsvermögens . Rückstellung für Abwer-

21 132 29

Darlehn .

RM

931 074

236 015

5 893 1 200

1 142 360 563

68 921 1 485

100 000/-

“500 9/050

118 987

H 3 050|—

Y Fei: F

o L t E tb A Ob E A A i At Ti def t hs

V * l T ILATE Md A Sn: t A E din A S es G. E F

S Dritte Beilage zum Deutschen ReichSanzeiger und Preußischen Staats3anzeiger

Berlin, Mittwoch, den 13.

[24134] e Einladung zur Generalversammlung. Pommerscher Jundustrie-Verein auf Aktien, Stettin. Die Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir hiermit zur diesjährigen or- dentlichen Generalversammlung ein,

1938 um 12 Uhr vorm., in unseren Geschäftsräumen, Stettin, Alleestr. 15, stattfindet. Tages8ordnung: 1. Vorlegung des Fahresabschlusses und des Geschäftsberichtes für 1937. 2. Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung. 3. Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates. 4. Neuwahl des Aufsichtsrates. 5. Beschlußfassung der Hauptversamm-

[23044].

welche am Dienstag, den 2. August 1

. Beschluß über die Neufassung der

8. Pommerscher Jndustrie-Verein

6taßfurter Blechwarenwerke Aktiengesellschaft, Staßfurt.

Vilanz zum 31. Dezember 1937.

lung über die Beseitigung des bis-

rigen Vorzuges der Stamm- wien e ries

esonderte Abstimmung der Fn- haber der Stamm-Prioritäts-Aktien Uber die Beseitigung des bisherigen Vorzuges dieser Aktien.

Satzungen. Die Aenderung hat den Zweck: a) die Sazungen den Bestimmun- gen des Afktien-Geseßes vom 30, Fa- nuar 197 anzupassen, b) die Beseitigung des Vorzuges der Stamm-Prioritäts-Aktien zum Ausdruck zu bringen. Verschiedenes.

Aktien.

auf : C. Degelow.

Dr. Fahn.

Fuli

[24140]

Himmelwer? A.-G., Tübingen. Umtausch unserer Aktien über nom. RM 20,—. Kraftloserklärung.

Unter Bezugnahme auf unsere Be- fanntmahungen im Deutschen Reichs- und Preu Staatsanzeiger vom 29, Dezember 1237, 27. Fanuar 1938 und 24. Februar 1938 erklären wir hiermit die Aktien unserer Gesellschaft über RM 20,—, die nicht zum Um- tausch in Aktien über RM 100,— ein- gereiht worden sind, bzw., soweit der Gesamtbetrag nicht volle RM 100,—

Neukirchen

Bilanz am 31.

[23081].

î ë 4 f Z N 4 P L. L l ri t A

“4 Cet

1938

erreichte, uns nicht zur Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur Ver- Es gestellt wurden, gemäß $ 179 es Aktiengeseßes für kraftlos. î an Stelle der für kraftlos erklärten Aktien tretenden neuen Aktien über RM 100,— werden für Rechnung der Beteiligten verwertet werden. Der Er- lôs wird abzüglich der entstehenden Kosten den Berechtigten nah dem Ver- Ming ihres Aktienbesiges zur Ver=- ügung gestellt bzw. für deren Rech- nung hintevlegt.

Tübingen, den 9. Juli 1938.

Himmelwerk A.-G.

E

Niederrheinische Vergwerks - Aktien - Gesellschaft,

(Kr. Mörs).

Dezember 1937.

HOS C

Vermögen,

Bestand am E 1,1957

RM

Bestand am 31.12.1937

RM

Abschrei- bungen

RM |5

Zugang 1937

[5] RM [5

. Aktiva.

Stand am L 1. 1937

Ab- schreibg.

Wert 31.12.1937

Zu- gang

Anlagevermögen : RM BVebaute Grundstücke: Geschäfts- und Wohnge- bäude s Fabrik und andere Bau- lichkeiten . . . „5 Unbebaute Grundstücke . . Maschinen und maschinelle r ‘Werkzeuge, Betrieb34 und : Geschäftsausstattung . Krastwagen . «e. Gleisanlage « « Tanlañlágë «o «o o Kurzlebige Wirtschaftsgüter: Maschinen « « « « Werkzeuge « « . e. « Inventar . - - - Kraftwagen . « «- «

25 513

49 357 18 100

20 240

H

H RM [H

28 236

128 664 23 800

33 522

42 83 05 31

113 215

133 479/99 214 227

Umlaufsvermögen: Roh-, Hilf3- und Betriebsstofse « » Halbsertige Erzeugnisse « « « «- 5 ‘Fertige Erzeugnisse «e. - o - Wertpapiere G E

« « « 147 986,69

78 971,91 261 089,18

34 130,58

1 506,—

I, Anlagevermögen: 1. Grubenberechtsame . . 2. Schacht- u.-Grubenbaue 3. Bebaute Grundstücke mit

a) Geschäfsts- und Wohn-

gebaude e «5

b) Betriebsgebäuden

u. a. Baulichkeiten .

4, Unbebaute Grundstüe .

5, Maschinellé u. elekirische Anlagen

6, Wassergewinnung

Entwässerung

7 Anschlußbahn .

8, Betriebsgeräte

und

1 582 312 50| 1 174 351 2 833 606

1 139 274 838 300

1 154 155

40 068 128 813

I 569 217 1 037 691

—| 13 095/50 136 660/71

TI

18 000 197 012/621 2 654 594 1 052 421

822 843 |—

[08 696/29

21 843 | 15 P

196 868|18}/ 1 324 292

|

9 845/55 6 024/20

367 004

30 223 125 769 17 195

2 980 I 17 194

9, Beteiligungen

8 890 884 325 683

8 634 245 285 674

8 919 919

G83 66095 39 u

427 021! + 12

IT, Umlaufvermögen : . Noh-, Hilf3- und Betriebsstoffe . Kohlen . * . . . . . . s . . Wertpapiere Z . Vorrats3aktien (RM 70 800,—) U e s s eise . Anzahlungen é

und Leistungen

. Wechsel

. Forderungen auf Grund von Warenlieferungen

. Forderungen an Konzernunternehmen . « « «

486 734,90 39 699,65

1 224 325,20 17 700,—

3 990,— 124 654,53

743 947,35 155 694,90 245 487,64

ci E N Sa,

‘Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und . ® . . . . o . . 6 . 6 . e 177 937,03

10,

Kassenbestand einschl, Reichsbank- und Postscheck-

Leistungen .

Werkzeuge, Betriebs3- und Spslige Fordecitigen « e o o o e ao aide

THATISTIUEIAL «e s ee 1/— Geschästsausstättung:"

Oa ep 1|— Umlaufsvermögen:

Forderungen:

8 805,56

1 039 920,—

Hypothekenschulden: e 22 641/20 Reichsbau-

| tungsgewinne . « « 34 nei

22 641 20 Verbindlichkeiten :

8 286,91 que G A E an

I Mee Do gutbaben 4 os o a4

Gleisanschsluß . « « Beteiligungen . «

U t

| 59 600|—| 59 598|—

Umlaufsvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe Halbfertige Erzeugnisse « « « « Fertige Erzeugnisse . Eri aPiIere « » + s Anzahlungen

Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen .

Wechsel

Kassenbestand, Reichsbank- und Postscheckguthaben «

Andere Bankguthaben

Sonstige Forderungen Rechnungsabgrenzung « «

Pasßsiva. Liltientapital . ck24. S Gesebliche Rücklage . « Rückstellungen 2A Forderungsausfallrücklag Wertberichtigung . - «

Hypothek Ï

. . . . .

Verbindlichkeiten aus Warenlieferungen und Leistungen Verbindlichkeiten gegenüber Konzerngesellschaft .

Verbindlichkeiten gegenüber Banken Sonstige Verbindlichkeiten .

Noch nicht abgehobene Dividende für 1934 ä

Rechnungsabgrenzung . .

Gewinn: Vortrag aus 1936. « « » - -

Gewinn in 1937 Bürgschaften RM 316 000,—

Gewinn- und Verlustrechnung zum 31,

Löhne und Gehälter Sozialabgaben . . . Anlageabschreibungen Zinsmehraufwand Austweispflichtige Steuern / Geseßliche Berufsbeiträge s Reingewinn; Gewinnvortrag aus 1936 Gewinn in 1937 . « ««

900 131|—

Aufwendungen,

1 261 041/42] 859 268 /92| 1301 903 50 y 1:.673-773,27 352 572,98 960 730,26

2987 076 51

56 687/50 450 309/34 1 894 830/71

o. o.

39 702,88 36 028,76 7 205,—

82 936 64

29 603 61 8 346 35

6 811 694/16

.

1 300 000! 130 000 « 1084 533,71 150 000,— 531 009,35 | 1 765 543 7 217 000 260 541,27 990 178,98 1 468 922,98 1 222 613,93 | 3 242 257/16 E E 198'— 18 77678

© * 4407,14

. 133 512,02 | 137 919116

6 811 694/16 Dezember 1937.

RM [H 1304 178/21 98 872/09 859 268/92 77 039/83 492 320/54

. 10 722/82

4 407,14 137 919/16

133 512,02

langlebige Z Zugang - 660,—

661,

Abschreibung __261,— furzlebige Wirt- schaftsgüter 1,— Zugang . . 91 001,29

“91 002,29 Abschreibung 91 001,29 Umlaufsvermögen:

Roh-, Hilfs- und Betrieb3- flosse .. : 112140,—

Halbfertige Er- zeugnisse

Fertige Erzeug- nisse, Waren 35 160,—

Wertpapiere

Hypotheken

Forderungen auf Grund - von Warenlieferungen u. Leistungen

Forderungen aus Krediten die nah $ 80 nur mit ausdrücklicher Zustimmg. des Aussichtsrates ge- währt. werden dürfen. .

Wechsel

Schecks

Kassenbestand einschließlich an Reichsbank- u. Post- scheckguthaben . . ..

Andere Bankguthaben . .

Rüdgriffsforderungen aus Wechselbürgsch.225268,43

29 160,—

176 460

60 132 30 000

1 185 433

6 962 130 225 1 480

10 600 64 008

2 018 475

Passiven, Grundkapital . . . . « + Rücklagen: Gesetzliche Rück- E s Andere Rülk- lage (freie Rücklage) 330 000,— Wertberichtigungenz. Posten des Umlaufvermögens:

400 000

40 000,—

Auf Grund v. Leistungen . Sonstige For- derungen

2 280,80

Passiva. Rückstellungen a. Außen- stände Sonstige Rükstellungen Wertberichtigungsposten: Abschreibungen a. Gebäude Hypothekenschulden . Rückständige Hypotheken- zinsen Verbindlichkeiten: Auf Grund v. Warenlieferg. Sonstige Ver-

1931,60

Liquidationskonto . . Gewinn- und Verlustkonto: Vortrag 1935/36 4 138,60

Aufwendungen, Löhne | l Soziale Abgaben . . .. Abschreibungen a. Anlagen Sonstige Abschreibungen . Zinsen, soweit sie die Er-

tragszinsen übersteigen . Besibsteuern Alle übrig. Aufwendungen: Laufende Jnstand- seßungen 2 134,87 Betriebsun- kosten . .. Gewinnvortrag aus 1935/36 Gewinnvortrag

4 138,60 a. 1936/37 .

. 414 103,93 941 384

bindlichkeiten 35 562,24

Vortrag 1936/37 4 100,07

8 752,11

4 100,07

416 384

254 550 3 833

71 323 506 013

25 698/8 37 493 34 233

8 238 941 384

Gewinn- undo Verlustrehnung per 23. September 1937.

GDETZRSIEINS A D I T M D S D R D E S R A T 8 L 1 254\— |.

27709

RM,

6 131 14 146

8 550

14 320

8 2386

Anzahlung von Kunden . Verbindlichkeiten auf Grund von Warenliefe- rungen u. Leistungen . Verbindlichkeiten aus der Ausstellung eig. Wechsel Verbindlichkeiten gegen- über Banken . . Sonstige -Verbindlich- keiten Rechnungsabgrenzungs- Po, dos Avale 200 000,—

1 244 28

83 962/25

15 016 10 99 458 7

2 3 r

4 579 61

663 386 63

Gewinn- und Berlustrechnung vom 31. Dezember 1937.

A Soll. Verlustvortrag aus 1936 Löhne und Gehälter. . Soziale Lasten - Abschreibungen a. Anlagen Abschreibungen auf das Umlaussvermögen . . Abschreibungen auf Abwer- tungsausgleichsposten . Zinsen ‘Steuern ‘vom Einkommen, vom Ertrag und vom Vermögen .Beiträge- an. Berufs3vèr- tretungen Außerordentliche Aufwen-

Haben. Rohgewinn “Außerordentliche Erträge . Vilanzkonto:

Verlustvortrag aus 1936 90 230,30 Reingw. 1937 5008,14

464 44491

aan |

90 230/30 308 162/10 18 373/85 8 U

17 573 72 |

4 760 46

9 663 08

4 520 25 | 1 009 46

| 1 751 99

4164 444 91

378 749/99

gti

85 222,16

|

darlehn . . 185 000,— Hypotheken . 243 500,—

Zwvischenkredite Es Handwerkerverbindlich- keiten: Auf Grund erteilter Rech- nungen . . 477,30 Auf Grund noch zu erteilender - Rechnungen 183 124,73

Bankverbindlichkeiten . . Sonstige Verbindlichkeiten Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen . , Reingewinn: Gewinn 1937 , 9352,75 Verlustvortrag 1936 . . . . 8791,70

Aufwatid. Gehälter und Löhne . Soziale Abgaben Abschreibungen auf das An- _lagevermögen . . . Steuern: Besißsteuexr. . . . 3 648,06 Sonstige Steuern . 2 987,— Beiträge

tungen Allgemeine Geschäftsunkosten Gebäudekosten: Betriebskosten . , 2626,78

Hypothekenzinsen . 7 787,70

Zuweisungen zur geseßlichen Reserve . . . Gewinn ...

Ertrag. Mieten... Zinsen Erträge aus Architekturliefe- rungen

- 879 312

1 249 706

Gewinn- und Verlustrechnung zum 31. Dezember 1937.

an Berufsvertre-

428: 500

183.602/03 9 036 11-712

15 444

561

RM |9' 23/971/59 1075/71“

4 857/32

6.635/06

22/50 21/327

10 414

500 9352

78 156

22 614|— 5 701/68

26 067|—

Wechsel

gquthaben .. ..

Andere Bankguthaben . « «soo

Rechnungsabgrenzungsposten . « » - - «

Disagio

Passiva.

Geseßliche Rücklage Freie Rücklage Ï

Rückstellungen Verbindlichkeiten: Hypotheken . . «

Sonstige Verbindlichkeiten

Gewinn 1937 oe oooooooo Obligo für Wechsel und Schecks,RM 167

Obligo für Wechsel und Schecks 167 404,03

‘Kassenbestand einschließlich Reichsbank un

Grundkapital: Jnhaberaktien mit 2000 Stimmen - | Rücklagen:

Sonderrüdcklage zur Errichtung eines Gefolgsch Wertberichtigung füt Forderittigen » a co e oon qo ee

e ee oooooo e V S-W D: WS

Anzahlungen von Kunden. : Z ; i i i : ¿ 3 ; : ; i 1 000,25 ? Verbindlichkeiten aus Warenlieferungen und Leistungèn 166 40840

0:00. o s o ooo.

Rechnungsabgrenzungsposten. « « - o o o o o e 6 Gewinnvortrag» «aaa ao 0 6 od s C

404,03

Gewiun- und Verlustrechnung für ‘die Zeit vom 1. Jauuar bis 31. Dezember

8 901,36 836,25

Postscheck- Z 16 296,29

e O 1677,59

9.7 E S P 1

476 179

217789

692 583

200 000 20 000

S p L 00000 aftshauses 40 000,— 130 000 20 466|

48 534

80 000!

183 928 6 986

. 16 519,67

; 2 668

692 583 1937.

Soll. Soziale Abgaben ä

Zinsen

4 Steuern vom Einkommen, vom Ertrag

Beiträge an Berufsvertretungen Zuweisungen zur: Freien Rülage

Sonderrücklage « Getvinnvortrag 1936 Gewinn 1937

Gewinn:

Gewinnvortrag . .

Loe Und Gele ¿b ooo ao 04

4 Abschreibungen auf das Anlagevermögen G

RM 406 180 27 153 32 467 15 554 55 163 3 991

70 000 : 1 256,08

. 1412,25 2 668

613 179/71

1 266/08

12. Sonstige Forderungen . . « « «

Bürgschaften: RM 457 707,60

L Altienlapilal2 ¿e ITL, Rüdlagen : 1. Geseßlihe Rüdlage . . «

IV, Verbindlichkeiten :

3. Hypotheken 4, Pfandgelder

Leistungen

t Wi o E Bürgschaften: RM 457 707,60

IIT, Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen - Verbindlichkeiten,

2. Andere Rücklagen: a} für Erneuerungen und Ergänzungen . e b) für Bergschäden T: Rüdslellitigen. fie HNgeile COuideit «s s 60s

1. Gefündigte, noch nit eingelöste Anleihe aus 1921 . „, 2. Gekündigte, noch nicht eingelöste „Süddeutschlandanleihe“ ,

5, Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen und 6, Sonstige Verbindlichkeiten : Le i; ; ; N V, Posten, die der Rehnungsabgrenzung dienen V Gei: Vortrag aus 1030 a o 066

4 686 772 45 168

595 812,86

13 651 860

7 000 000

839 872 800 000 415 758 734 483

. è. . o o. e.“

1 466 1 547 2 693 570 . 570 405 931 192 141 227 019

‘73 368,24

. 266 131,23 | 339 499

13 651 860

Gewinn- und Verlustrechnung am 31. Dezember 1937.

Aufwendungen. Löhne und Gehälter . . Soziale Abgaben Abschreibungen Zinsen . …. Steuern vom trag und vom Vermögen . . ., Beiträge an geseßliche Berufsvertre- , tungen

Gewinnvortrag: aus 1936 73 368,24 Gewinn in 1937. 266.131,23

Einkommen, vom Er-

géseulihen Vorschriften. Neukirchen, den 5. Mai 1938.

RM « | 4 200 343/78} Gewinnvortrag. Ï 579 801/07} Ertrag gemäß 723 657 22 585

1 302 290/07} Erträge aus Be- 16 422/47] Außerordent-

339 499

7 184 600

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer { Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft teilten Aufklärungen und Nachweise entspvehen die Buchführung, der Jahress abs{hluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den

Erträge. RM

73 368 $ 132, Abs. 1,

IT Biffer 1 Aktiengeseß . | 6 905 200 105 969/36

100 062/66

teiligungen ,„

liche Erträge .

| 7 184 600/67

gs emäßen Prüfung auf owie der vom Vorstand er-

2 980 321/57 | Wertberichtigung von: 63/805 Nach dem abschließenden Ergebnis E SSMIEE i 21 020— | Éxrtxr II j R ; ag gemäß $ 132 IT 1 Aktiengeseß 604 981/09 und Wirtschaftsprüfungs-Gesellschaft

auf

- Erträge. Ausweispflichtiger Rohüberschuß « - - Außerordentliche Erträge *«-«“« - « - Gewinnvortrag aus 1936 „o 6

Fulda, im April 1938.

Gummiwerke Fulda Aktiengesellschaft, Aderholdt.

Wilhelm Vorwerk.

2 883 150/95 92 763/48

4 407/14

| 2 980 321/57

Dr. Giese. Wittenberg. flihtgemäßen Prüfung auf

I] Hypotheken und Grund-

Hypotheken 15 000,— Forderungert 330 700,— Wechseln * .* 19 500,— Rückstellung für ungewisse Schulden , Vetrbindlichkeitent -

365 200 280 000

schulden 147 625 Verbindlichkeiten a. Grund von Warenlieferungen u.

290 801

Erträge. Gewinnvortrag a. 1935/36 Mietsbruttoerträge . . Außerordentliche Erträge

“4 1386

„Der Wilhelmshof““ MEUNR N E N R AN Eten,

gesellschaft i. Lind. Stimmer-.

58 142/67 1 524/40

63 80567

‘meiner pflihtgemäßen Prüfung Grund der Bücher und Schriften der ‘Gesellfchaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahres- abschluß und der Geschäftsbericht, soweit ‘ex den Jahresabschluß erläutert, den "geseßlichen Vorschriften.

Berlin, den 12. Mai 1938.

Benno Moses, Wirtschaftsprüfer.

Aktivierte Geschäftsunkösten .

Besondere Erträge . . . «

Halle a. S., den 6. April 1938. Handwerksbau Aktiengesellschaft Regierungsbezirk Merseburg

Halle a. S. Kramer.

Maywald.

_ Nah“ dem abschließenden Ergebnis Unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund ' der Bücher und Schriften der

.2/753|76 78 156/44

Ertrag aus Vermietung . .. . . Außerordentliche Erträge

geseßlî

Berlin, den 1. Juni 1938.

Nach dem abschließenden Ergebnis un

Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft

teilten Aufklärungen und Nachweise entsprehen die Buchführung, der

s und der Geschäftsbericht, soweit er den Fahresabshluß erläutert, den en Vorschriften.

Reichsdeutshe Treuhand-Revision Aktiengesellschaft

Crer

|

A s 2 436/25

T) " 4 506/29 | 613 17971 Mary Polo Prüfung auf owie der vom Vorstand er- cFahres-

.

Treuhand

Dividende für das Geschäftsjahr 193 lieferung des Gewinnanteil 1000,— und mit 10 2% Kapitalertragsteuer

Die „fir das Gesds vom 5.

__ Wagner, Tietje « Co. m. b. H Arth. Wagner, Wirtshaftsprüfer.

eins ‘Nr. 1 mit 3,— für jede Aktie über N

bei der Gesellschaftskasse in Neukirchem, Kreis Mörs, sowie : bei der Dresduer Vank in Verlin und deren Zweigftellen in Müls heim an der Ruhr, Düsseldorf und Esffen..

C Wehl.

uli 1938 hat die Verteilung von 3 % beschlossen. Sie kommt gegen Aus-

30,— füv jede Aktie über

100,— abzüglih

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft jowie der vom Vorstand er- teilien Aufklärungen und Nachweise entsprehen die Buchführung, der Fahres- E der Geschäftsbericht, soweit er. den Fahresabshluß erläutert, den geseßlihen Vorschrifteu. :

Frankfurt a. M., im Mai 1938. f

Treuhand-Vereinigung Aktiengesellschaft. :

Trommsdorff, Wirtshaftsprüser. J. V.: Schickentanz.

Vorstehender Abschluß wurde in der am 28, Funi 1938 in Wuppertal- Barmen abgehaltenen Es genehmigt, Die Neuwahl des Auf- fichtörats hatte folgendes Ergebnis: Fabrikant Vorwerk, W.-Barmen, Vorfißer; Rechtsanwalt Friedrich Scheirmann, W.- Stellvertreter; Fabrikdirektor Dr. Hch. Feuchter, W.-Barmem.

Leistungen Verbindlichkeiten aus der Ausstellung eig. Wechsel Posten, die der Rehnungs- abgrenzung dienen . . Verbindlichkeiten a. Wechsel- bürgsch. 225268,43 Gewinnvortrag aus 1936 Gewinn vom1.1, bis 31,12,1937 76 106,59

" “Der neugewählte Aufsichtsrat besteht

aus den De Dr. jur. Julius Schönfeld, sofort zur Auszahlung.

Dem Auffichtsrat unserer Gesellshaft gehören nunmehr an: Geor van Meeteren, Düsseldorf, Vorsißer; e rT nit Dv, A. Strube, SrienAET stellv. Vorsiber; Fabrikant Hans Colsman, Langenberg, Rheinland; Bergwerks- direktor Willi Daelen, Wiesbaden; Bergwerksdirektor Dipl.-Berging. Dr.-Jng, e. h Georg Keil, Halle an der Saale; Werner Schöller, Düren; Dipl.-Fng. A Bergwerksdirektor Bergassessor Dr.-Fng. Hans-

Wirtschaftsprüfuugsgesell\chaft. Dr. Keihl, Dr. Kosbadt, Wirtschaftsprüfeu, Der Aufsichtsrat wurde in der am 6, Fuli 1938 stattgefundenen" Haûpt- versammlung auf Grund der geseßlichen Bestimmungen neugewählt und besteht aus folgenden Herren: 1. Konsul Walther Adam, Magdeburg, Vorsißer; 2. Dipl.-Jng. Dr. Erich Walkhoff, Staßfurt, stellv. Vorsißer; 3. Richard Adam, Staßfurt; 4. Carl Wilhelm Adam, Leopoldshall; 5. Genevaldirektor Willy Gold-

bed, Thale Ga, ( tasefurt, den 6. Juli 1938, Neukirchen, Kreis Mörs, den 6. Juli 1938.

Staßfurter Blechwarenwerke Aktiengesellschaft. ; Nied 1 V ÉG-S Y Der Vorstand. Otto Koch, i Y See er. Tan ie ReO,

Gesellschaft sowie der vom Vorstand

‘Berlin, Vorsißer; Max Salomon, Berlin- e n die Bussühewg der

Charlottenburg, stellvertretender Vorfißer; Jahresabschluß und d C . , , 4 e ; Dr, med. Friß Salomon, Berlin-Stegliß. soweit èr den Jahrézab chlu etlknert Der Vorstand besteht aus den Herren: en geseßlichen Vo ften M Berlin-Wilmersdorf, Verlin, den 13. Mai 1938. - Berlin-Wilmersdorf. Deutsche Genossenschafts-Revisions- und Treuhand-Aktien E Dr, Schmidt, Wirtschastsprüfer. i, V.: Dr. Ewert.

Liquidatoren unserer Gesellschaft sind: Kaufmann Carl Linck, Berlin; Kaufmann Emil Stimmer, Wien.

Mitglieder des Aufsichtsrates sind: A ugo Bliß, Berlin (Vor- siber); Kausmann uard Schulye- Steprath, Cbario (stellvertr. Do Les Fräulein arlotte Neumann, Berlin.

Verlin, den 7. Fuli 19838,

Die Liquidatoren. Carl Linck. Emil Stimme.

41 113 32 958

Vorster, Köln-Marienburg;

Ernst Salomon, Wolfgang. Wagner, Bedburg (Erft).

14 670,62 Erih Salomon,

90 777/21 2 018 475/87

rmen,