1938 / 160 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger, Wed, 13 Jul 1938 18:00:01 GMT) scan diff

t

Î bs

A E s i Ct Ti hs L e! 4 A adt Á s A R E Eb S fes A, N is t Fe: Sé, c, N E E a ad f e E Bz f T Ft P E e S Zul 2 O E: tf: Ps ie E R Su: 2 E i E E Er a A Lari Ì 2

\ C R ; A 4 «G r) T Fie 2A i L

L 0 a UzéEt M D uf

L Bi

A 0e Eta mir .

Dritte Beilage zum RNeichs- und StaatLanzeiger Nr. 160 vom 13. Juli 1938. S. 4

Vierte Beilage

zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen StaatSanzeiger Ir. 160 “Berlin, Mittwoch, den 13. Fuli . 1938

7. Aktien- gesellschaften.

[23042]. RNinteln-Stadthagener

-_

Ri L 20 06RD enden: gee. er

[20724].

Deutsche Burroughs Rechenmaschineu A.G., Verlin.

Bilauz zum 31. Dezember 1937.

Anschaf- Abschrei- fungswwert bungen

[22524] Herr Dr. jur. und Dr. phil. Rudolf Dalberg, Direktor und Obercegierungs- rat z. D., Berlin, ist mit dem 1. Fuli 1938 aus dem Aufficht8rat unserer Gesellshaft ausgeschieden. Niederwalluf, den 4: Fuli 1938. Chemische Werke Vrocthues Aktiengesellschaft. Der Vorstand. E S R L A f vi R E E R E S E [21278].

H. Weißenburger & Co. A. G., Stütigart-Vad Cannstatt. Bilanz auf 31. Dezember 1937.

Aktiva. Anlagevermögen: Grundstücke Fabrikgebäude Abschreibung

Grundkapital Geseßliche Rücklage Wertberichtigungen zu Posten des Anlagevermögens Rückstellungen Verbindlichkeiten: Hypotheken Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieserungen und Leistungen 71 784,98 Verbindlichkeiten im Zusammenhang mit Warenlieferungen und Leistungen . 75 515,33 Verbindlichkeiten gegenüber Konzernunternehmen . . Verbindlichkeiten aus der Annahme von gezogenen Wechseln á Verbindlichkeiten gegenüber Banken Sonstige Verbindlichkeiten 528 298 Eisenbahn-Gesellshaft. Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen « « - 2 651 y Jahres bilauz Bürgschaften 15-130,17 : …_ Y für den 31. Dezember 1937,

812 238 937. Aktiva. RM Anlagevermögen:

. . . .

Aktiva. 47 231

nung vom 29. September 1937 zum Aktiengesey durch den Reich8bevollmäch- j tigten für Bahnaufsicht der Reichsbahn- | besteht aus den ite Generaldirektor direktion Hannover statt. Wejentliche Max Dräger auf Rittergut „Der Kohl- Beanstandungen wurden nicht erhoben. H bei Hohennauen, Krs. Westhavel-

Die heutige Hauptversammlung be- | land, Vorsißer; Direktor Dr. Hans {loß die Ausschüttung eines Gewinn- | Drewes, Berlin; Landrat Oskar Funk, anteiles für das Jahr 1937 von 6 v. H. | Rinteln; Landrat i. R. William von auf die Aktiengattungen A und B. Die | Guenther Les h; Generaldirektor Dr. Auszahlung der Gewinnanteile erfolgt | Erich übbert, Schwante, Krs. Osthavel- unter Abzug der Kapitalertragsteuer | land; Direktor Dr. Diedrih Pundt, gegen Einreichung. des Gewinnanteil- | Berlin; Direktor Regierungsbaumeister cheines Nr. 38 bei der Reichs-Kredit- |a. D. Max Semke, Berlin; Direktor

nstalt A. G., Berlin, der Berliner | Dr. Erich Stephan, Berlin; Reichsbahn

RM 100 772 6 033

106 806 44 714

62 091

RM [H 117 848/18 828/51

118 676/69] 48 628/81 70 047

Anlageoermögen: des $ 8 des Einführungsgeseßes zum Geschäftsausstattung: Stand am 1, 1,1937 Aktiengesey neu gewählte Mus ichtsrat

Zugänge in 1937

[23285].

»Alifa“ Frankfurter Likörfabrik Act.- Ges., Frankfurt a. M.

Bilanz per 31. Dezember 1937.

147 300 21 885

r 0: 0 o s

Abgänge in 1937. . « - « - - Sians ami S1 a e Umlaufsvermögen: Fertige Erzeugnisse und Ersabteile Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen nah Abzug der Wertberichtigung . - - Forderungen an Konzernunternehmen Kassenbestand einschließlich Reichsbank- und Postscheck- guthaben

; É, Lpz Rie pt Stu ritt M E aEaTECE O per a

70 262/9 98 000 143 617

gut ifi)

RM R 9 530 42 280,— 1 673,—

43 953,—

oa nittits:

163 965,20 7 Aftiva. Anlagevermögen:

Grundstück Frankfurt a. M., Rechnéigrabenstr. 1 A Geschäfts- und Wohngebäudé 1. 1, 1937, L R Zugänge L991 6 s ao o 0 6d 6s .

15 000 3 950,69

43 e Gewinn- und Verlustrechnung zum 139 939,33

Maschinen . « 13 714,— Abgang « 575,— 13 139,—

Abschreibung 2 100,— Werkzeuge . . 15 826,—

Abschreibung 2 200,—

Betriebs- und Geschäfsts-

Andere Bankguthaben

Reinverlust:

Verlustvortrag am 1. 1. 1937

Zuzüglich: Verlust für das am 31. 12. 1937 abgeschlossene Geschäftsjahr .

222 907,86

Sonstige Forderungen nach Abzug der Wertberichtigung 260,—

367 587,78

. 108 294,51

2 475 882

Aufwendungen. 731 515

48 40670 102 849/75 21 852/36 18 945/66 1 539/57 23 665

Löhne und Gehälter

Soziale Abgaben

Abschreibungen auf das Anlagevermögen Zinsen

Steuern gemäß Aktiengeseß $ 132 T, 5 Beiträge an Berufsvertretungen . . « Verlustvortrag aus 1936

Anlagen des Bahnbetriebs: Bahnbetriebsgrundstücke einschl, des Bahnkörpers und der Betriebsgeb. . , Gleisanlagen Streckenausrüstung und Sicherungsanlagen . . Bebaute und unbebaute

2 194 376 1 130 000!

82 700

Handels-Gesellschaft, Dresdner Bank,

1938.

Der in der ordentlihen Hauvtver- sammlung vom 5. Juli 1938 auf Grund

Berlin, Berlin,

der î und der Deutschen Bank, Berlin, ab 7. Fuli

direktionspräsident i. R. Wulff, Bexlin.

Alexander

Berlin, den 5. Juli 1938. Der Vorstand.

Erich Kabißt. Carl Stoepyal

ius,

Abschreibung . « - « «

Fässer u. sonst. Leergut am 1. Abschreibung . . . «

. 1937

Jnventar am 1. 1.1937 . , Zugänge: Fahrzeuge « Sonstige .

T 20s

1220

476,78

5 144,10

4: 765,— 898,—

3 107,10

42 723

1 567

inventar . « « 2 102,— 3 021 960

Zuügäitg » 4 «2449,70

2 551,70

Abschreibung . 904,70

Kraftwagen ; 1,— Zugang « . . 4 750,—

T

Abschreibung . 4 750,—

Kurzleb. Wirtschastsgüter : Maschinen 1, Zugang « 12 516,35

12 517,35

Abschreibung 9 031,95

1,—

Werkzeuge Ï 10000

Grundstücke, die ausl. Verwaltungs- oder 893 503 Werkwohnungszwedcken 21 917/52 dienen Betriebsmittel (Fahr- * zeuge) Werkstattmaschinen und maschinelle Anlagen Werkzeuge, Geräte, Be- triebs- und Geschäfts- ausstattung . . Umlaufsvermögen: Stoffvorrule a e Werthpapiere a o o Sparguthaben .. Sonstige Forderungen .

[23306].

Maschinenfabrik vorm. Georg Dorst A.-G.

Jahres3abschlußbilanz am 31. März 1938. RM

92,52 8014,58 2 001,54

948 775/33

Passiva. Abgänge

Grundkapital: 3000 Aktien zu je RM 1000—. « o o eo ooo Verbindlichkeiten: i Von Arbeitern gegebene Pfandgelder. . « - - . 110,— Anzahlungen von Kunden é 2 435,87 Verbindlichkeiten gegenüber Konzernunternehmen . 7 098,70 Sonstige Verbindlichkeiten « . 12315,46

3 000 000 Abschreibungen o e eo oooooo

Kurzlebige Wirtschastsgüter: 5 Zugänge: Fässer und sonstiges Leergut Inventar

Jahresertrag gemäß Aktiengeseß T 132 IT, 1 Außerordentliche Erträge

Verlust 1937

Verlustvortrag 1936

80 365

. 9688,09 698 009

2 403,30

498,10 2 901,40 2 901,40

33 353/88 948 775133

Nach pflihtgemäßer Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand evtéilten Aufklärungen und Nachweise be- stätige ih, daß die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseblihen Vorschriften entsprechen.

Berlin, den 25. Mai 1938. E - s Alfred Möllers, öffentlich bestellter Wirtshaftsprüfer.

Der Aufsichtsrat besteht aus den Herren: Kommerzienrat Max Hensel

(Vorsiver), Rechtsanwalt Dr. Kurt von Wülfing (stellv. Vorsizer), Dr. jur. Ernst Berlin, im Mai 1938.

RM

Bestände, Anlagevermögen: 1, BVebaute Grundstücke mitt a) Wohngebäuden eo ooooo Zugang e oooooo

21 960/03 3 021 960/03 Dezember 1937

16 095

Abschreibung « » « « - « o Bil « aa 6

S0 497,— 2 327,—

Gewinn- und Verlustrechnung für das zun 31. abgeschlossene Geshäftsjahr.

__ Aufwendungen. Verlustvortrag per 1. 1, 1937 Löhne und Gehälter Soziale Abgaben

5 000|—

23 169/01 805/69 7777/93 441 609/88

Umlaufvermögen : Rohstoffe o Fertige Erzeugnisse. - « - o o 505 E s E Cs Eigene Aktien (Nennwert 15 780,—)

Abschreibungen

b) Fabrikgebäuden und anderen Baulich- keiten s Ee Zugang

s 0.0.0.9 ..0 6

RM [H

2 367 587 54 439/38

1 059/83

6 033/90

23 491,74 : E S

I ,—

43 350,— 9 517,—

Zugang -

1 50L— Abschreibung . 1 500,—

Betriebs- und Geschäfts- inventar . « i Bugali 4 7.080,

7086, Abschreibung . 7 085,—

Beteiligungen Umlaufsvermögen: Roh-, Hilfs- 1nd Betrieb8-

1 1 250

Abschreibungen auf das Anlagevermögen : y

Steuern vom Einkommen, vom Ectrag und vom Vecmögen (einshließ- lich Reichsmark 18 911,48 frühere Jahre betreffend)

Beiträge an Berufsvertretungen (davon RM 1154,87 frühere Fahre At E

Rohverlust gemäß $ 132 (1) I, 9 AËtG. .

36 069/16

1 166/87 18 392/64

2 484 749/56

Erträge. 4 203/61

insen Hin] 4 663/66

Nölle, sämtlih Berlin. Betag Bahn-, Der Vorstand.

„Astra“ Grund tüds-Aktiengesellschaft, Berlin. [23072] Abschluß am 31. Dezember 1937. : RM |53| RM

TT0 148/84

Straßen- und Tief-Vau Aktiengesellschaft. Frit Hartw.ig.. Dr. Otto Schulte.

__ Vermögen. Anlagevermögen:

Posten, die der Rechnungs3- abgrenzung dienen

Sicherheitenaufbewahrung 95 750,—

Passiva. Grundkapital: Stammaktien A Stammaftien B Geseyliche Rücklage

148 705 4 828 702

2 900 000 624 000 359 005

55

48

Abschreibungen 2, Unbebaute Grundstüde

Zugang

D2 867,

M

T8 958,46

6 817,—

D O

16 701,45

Albgang d.: Verkauf « 2.257,—,

Abschreibg. 3, Maschinen und maschinelle Anlagen «

Zugang

201,45.

2.458,45, 2 800,

10 588,80

13 388,80

Von der Gesellschaft gel. Anzahlungen

Forderungen aus Warenlieferungen Wechsel . Kassenbestand . Postscheckguthaben Andere Bankguthaben « - «5 Sonstige Forderungen - « «

Posten, die der Rechnung3abgrenzung dienen

6 547,55 46 997,87 360,35

2 773,75

10 979,20 644,98

91 797/44 249/20

152 312 07

Außerordentliche Erträge Bebaute Grundstücke mit Geschäfts- u. Wohngebäuden

Reinverlust: Z Verlustvortrag am 1. 1, 1937 2 367 587,78

Verlust für das zum 31. 12. 1937 abgeschlossene Geschäftsj. 108 294,51 2 475 882/29

2 484 749156

Nah dem abschließenden Ergebnis unserer pflicht emäßen Pie auf | Grund der Bücher und Schriften der Deutshe Burroughs Rechenmaschinen .-G., Berlin, sowie der uns vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise ent- sprechen die Buhführung, der vorstehende Jahresabshluß zum 31, Dezember 1937 und der Bericht des Vorstandes vom 28. Februar 1938, soweit er den Jahresavs{chluß erläutert, den geseßlihen Vorschriften.

Berxlin, den 23. Mai 1938. L

Price, Waterhouse & Co., Wirtschaftsprüfungsgesellschaft.

Die vorstehend veröffentlihte Bilanz sowie Gewinn- und Verlustrechnung sind in der ordentlichen Generalversammlung vom 15. Juni 1938 genehmigt worden. Sämtliche Aufsichtsratmitglieder sind “aus dem Aufsichtsrat aus- | geshieden und folgende Auffichtsratmitglieder neu gewählt worden: 1. William C. Fletcher, 2. John T. Richards, 3. Ernest Osborne.

Berlin, den 25. Funi 1938.

Der Vorstand. S: C S E O C D C N T E E A SL E S R R R I R E E O Zt R E S E E [23091] :

Die bisherigen Aufsichtsrats mitglieder sind in der Hauptversammlung vom 16. Juni 1938 wiedergewählt: Kommerzienrat Max Hensel (Vorsißzer), Rechtsanwalt Dr. Kurt von Wülfing (stellv. Vorsißer) und Dr. jur. Ernst Nölle, sämtlich Berlin.

Berlin, den 6. Juli 1938.

Betag Bahn-, Straßen- und Tief-Bau Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Friß Hartwig. Dr. Otto Schulte.

29 116

741 0321 E

12 000 33 290 5 200/12 231 822/30" 14 826/41 106 663/74" 1 305 —]

9 512/25 17 330/49 4 24715 b

Sonderrüdcklage . Dispositionsfonds Andere Rücklagen . Unterstüßungsfonds * Reservefonds . . « Erneuerungsfonds Aufgewertete Restschuld . Sonstige Verbindlichkeiten Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen . Gewinnvortrag aus dem Vora o a 086 Gejvinn in 1937 . . + + Sicherheiten 95 750,

stoffe Halbfertige Erzeugnisse Fertigerzeugnijsse Ï Wertpapiere Forderungen aus Waren- lieferungen u. Leistungen Wechsel Kasse und Postscheck. . . Andere Bankguthaben . . Verlustvortrag 1936 .

Abschreibungen « « «e - + 3388,80

4, Werkzeuge, Betriebs- ‘und Geschäft3aus3- stattung, Fuhrpark Zugang

Passiva. Grundkapital: 1, 450 Aktien zu 100,— RM 0 ck50 0.0: 6 3000 Aktien zu 20— RM « o «6 o ooo

Rücklagen: Geseßliche. . . L Andere R

Wertberichtigungen für Forderungen Rückstellungen für Körperschafstssteuer «» « « 5 Verbindlichkeiten :

auf Grund von Warenlieferungen , « « und Leistungen . . Dividende 1934/36 Posten, die der Rechnungs3abgrenzung dienen Giroverbindlichkeiten RM 1 827,80 j Gewinn- und Verlustkonto: | Vortrag U alio e ae e 0 S Bs 288,96 | Reingewinn 1937 S006

16 007,31 . . 23 016,77

Abschreibung . . . « Sonderabschreibung . . Unbebaute Grundstüdte . Abgang Einrichtungen Bang. & ss

T eva 070028

9 760,78 . , 9759,78

. . 9 950,— 1 950,—

39 024

1138

: 6 004 20 334

752

21 086

130/25] —+ 20 956

2 225,51

. 60 000,— 11 000,—

105 C

47 280/30 1 050/— 3 215/28 1 067/41 14 537|— 187 780/28 Passiva, | Grundkapital 50 000 Wertberichtigung . . 4 300|— Verbindlichkeiten : Anleihen der Gesellschaft . Hypotheken Verbindlichkeiten aus Warenlieferungen Leistungen Sonstige Verbindlichkeiten Verbindlichkeiten a. abh. Personen Akzepte Rechnungsabgrenzung . - Gewinn des Geschäftsjahres

28 000 5 800/76 1 050

Abschreibunnen ° 5, Herstellungsrechte . . « ° | A Greibimi G E L 6, Beteiligung ° S Umlaufvermögen : 1. Roh-, Hilss- und Betriebsstoffe « « « « 49 730,— 2. Halbfertige Erzeugnisse « o o o o e 35100,— 3, Fertige Éuzeugnisse, Waren * « « «e « « 213 670,— Wet E o C O 00 . Eigene Aktien (nom. RM 1 200,—) « - Hypothekarisch -gesicherte Darlehen - , « : Forderungen auf: Grund von Wareulieforun D Leistungen - 8; Kafsenbestand ein haben ° . 9, Andere Bankguthaben « » o a aa 212768 ¿ Sonstige Foxderungen « » e o e 91 114 Posten der Rechnungsabgrenzung 6 5 Bürgschaft RM .8 000,—

108 721

- 288 060 77 | 100

Abgang . » o o oe “7045/08 205 482/621

3 719931 2 193/38

Abschreibung « « « »

Sonderabschreibung . 2 978

TTT9T78|29 Mobiliar 1

4 828 702/48

Gewinn- und Verlustrechnung für den 31, Dezember 1937,

RM

17 979 725 325

38 848/92 26 000'—

Umlaufvermögen: a Betriebsstoffe ___3 068,62 Wertpapiere . « 152 312/07 Hypotheken : Verschiedene Forderungen . « Postscheckguthaben Hauszinss\teuervorauszahlung Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen . « « -

Aufwendungen. Aufwendungen für den Bahnbetrieb: Besoldungen, Löhne und sonstige Bezüge. « « « Soziale Abgaben . Sonstige Ausgaben für ßohlfahrtszweckte . .. Kosten für die Beschaffung der Betriebsstoffe . . . Kosten für die Unterhal- tung, Erneuerung und O : z er baulichen Anlagen 46 799/16 einschl. der Löhne der Bahnunterhaltungs- - ALDEE L ino der Betriebsmittel (Fahr- zeuge), der Werfkstatt- maschinen und der ma- shinellen Anlagen ein- \hließlich der Löhne der Werkstättenarbeiter . . der Werkzeuge, der Ge- räte, der Betriebs- und Géschäft8ausstattung . Abschreibung auf Forde- rung Versicherungskosten Steuern vom Einkommen, vom Ertrag und vom Vermögen Veiträge an Berufsvertre- tungen Zuweisung an den Er- | neuerungsfonds. . Außerordentliche Aufwen- dungen Alle übrigen Aufwendungen Gewinn des Geschäftsjahres (Gewinnvortr. 7045,08)

und A 43 924/02 10 ciu

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1937. RM |9 . . * 6 o . . . [J 32 976 92 Soziale Abgaben S E 2 179,76 Abschreibungen auf das Anlagevermögen: | Geschäfts- und Wohngebäude « « « « 1 230,— | De Und Le S 76,78 Jnventar ooo 2 001,54 Kurzlebige Wirtschaftsgüter R 2 901,40

a p aas

33 432

46 799 243

805 800/:

764 585

1 838/50

1 250|— 6 985/60 5 469/49

° Löhne und Gehälter

875 244/80

j 20294 16 649

187 780/28

Gewinn- und Verlustrehuung auf 31. Dezember 1937.

Aufwand. | Löhne und Gehälter . . 90 772/43 Soziale Abgaben . . 11 514/45 Abschreibungen auf Anlagen 28 941/65 Sonstige Abschreibungen .„ 3 805/08 Zinsen 4 587/50 Bêsißsteuern . 7239/56 Allg. Auswendungen - 51 75738 Betriebsaufwendungen . 22 156/23 Außerordentliche Aufswen- dungen Gewinn

Schulden. E, |

Grundkapital . C E E D E D E 400 000 Rücklagen: i 1. Geseßliche. Nücklage « s 2, Freie. Nüdlagen :

a) Reservefonds IL ,

b) für Werkerhaltung Wertberichtigungsposten « -|Rücksstellungen. . . « 5 « Verkindlichkeiten: . . 1, Unterstüßungsfonds », « « eee oda 2. Anzahlungen von Kunden S 3, Verbindlichkeiten auf Grund Warenlieferungen

und Leistungen. . «o o o o oe eo 4. Sonstige Verbindlichkeiten Posten der Rechnungsabgrenzung (A a) Gewinnvortrag aus 1936/37 , « E 4 b) L ai 1997/08 C o a a a V o . Bürgschaft RM8000,—' E

Schulden. 88 260

100 000 10 000 9 000

Grundkapital Gesebliche Rücklage Rückstellungen Verbindlichkeiten:

Hypotheken Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen

und Leistungen Verbindlichkeiten gegenüber Konzernunternehmen . Sonstige Verbindlichkeiten Posten, die der Rehnungsabgrenzung dienen . . Reingewinn: Vetlustvortrag aus 1936 Gewinn in 1937

[23092] 6 609/72

Vetag Bahn-, Straßen- und Tief-Bau Aktiengefellshaft,

Berlin. Vilanz zum 31. Dezember 1937.

5 000,— 60 000,—

1 634,06 368,37 390,82

E

Hauszinssteuern . Gewerbesteuerertrag. Lohnsummensteuer Vermögensteuer . « 593,75 Kapitalverkehrsteuer . 500,— Körperschaftsteuer s 5 189/50 Andere Steuern ... 0 E 4 88635 Veiträge an Berufsvertretungen « « 109/50

Bilanzkonto: Vortrag aus 1936 | Reingetvinn aus 1937

13 676/76 616 178/83 571/58

E E “G. E

Besibsteuern: y

49 265

677 226 8 750

80 019/50

5 rf 839/97 3 549120

Aktiva. Anlagevermögen: i 1 663/40]

Bebaute Grundstücke: a) Geschäfts- u. Wohngebäude 31 920,— Abschreibung . . .. 1385,— 80 535,—

b) Fabrik- und andere Baulichkeiten

27 580,— Abschreibung . . ._. 1315, 26 265,— ce) Grund und Boden .

9 Unbebaute Grundstüde . . 153 800,— e CORON Zugang . 1 892,30 155 692,30 Abschreibung Maschinen und maschinelle Anlagen 106 405,— Zugang 545,75 106 950,75 Abschreibung 46 945,75

Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsausstattung

Zugang . - « « . . 45412,70

D9 112,70 Abgang 0/0 074 501,— 58 611,70 Abschreibung . « . . . . . . . 16 011,70 Vertragsrechte . . Beteiligungen . . . « - . - Umlaufsvermögen: Materiallager

823

| 805 800 Gewinu- und Verlustrechnung am 31. Dezember 1937.

RM 839

14 753 842

70 427/89 oooooo 47 549|72| 201 546

° 7 886

47 432/35

3 068/62 55 020/37

10 457/60 202/94

231 434/82

7378/49

2 020/80 4 526/20

: Haben. Géwinnivorträg - « « «o o 04 6 E Warenbruttoertrag . E as abzüglich alle übrigen Aufwendungen: h N wie: Allgemeine Unkosten « . « - 21 693,45 Provisionen E 8 286,66 . 4631,10

Aufwendungen,

288 96 T7 584,67

1 741/52

Verlustvortrag 27 708/68

Löhne und Gehälter

Soziale Abgaben ;

Abschreibungen ‘auf Anlagen: Abschreibungen . . . . Sonderabschreibungen . « « « « «

Zinsen

Steuern vom Einkommen und Vermögen .

Sonstige Steuern

Zuweisung an die geseßlihe Rülage .

Reingewinn: Verlustvortrag aus 1936

Gewinn in 1937. ..,

29 450

S. .$ S

Warenrohgewinn . . Sonstige Erträge (Minde- rung der Wertberichti-

18 232,82 875 244

: 93 769/49 42 973 46

309 17

42 002 155 814/94 Hausreparaturen - - « « 34 611,21

29 197/33

A S 231 434/82 - Nah dem abschließenden Ergebnis meiner Ea ea Prüfung auf Grund der Schristen, Bücher und sowie de Unterlagen der Gesellschaft

1 439/38 See oes P Ausgaben, “RM * [2 Einnahmen. RM O Erträge . « «

48 500|— | Löhne ‘und Gehälter « « 342 607/60! Ausweispflichtiger Eingang auf Wertberichtigung . « | Sóözialé Abgaben . Rohüberschuß . . | 459 012 abzügl. auf Wertberichtigung «-

Abschreibungen auf Anlagen Zinsenmehrertrag . 1 569/32 | Debitorenverluste .

Ausweispflichtige Steuern Außerordentliche Mieten . . ..

| ; Gesegliche Berufsheiträge « Erträge . . « « j

212 527/70 |- Ge : p Mas aus

L N u be R: ewinnportra A ooo.

983 885)71 | “1936/37. . . 1741,02

Néugewinn- 1937/38 27 708,68

60 241,46 4 358,57

l 1379,33

61 620/79 * 2 658,81

10 000|— 1 966,08 «685/02 2 651,10

25 587/44 24 444/03 43 490/99

1797/02

7,71 4 366/28

7 082/50 55 020!37

Nach dem abschließenden Ergeknis meiner pflihtgemäßen Prüfung au Grund der Bücher und Ehristen der. Gesellschaft sowie der vom Vorstand 2 teilten Aufklärung und Nachweise entsprehen die Buchführung, der Fahres- e und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

Frankfurt a. M., den 7. Mai 1938.

2 712/65 . . . . . . e 113 484/95 Gs

823 160 079

5 054 1741

owie der vom Vorstand erteilten Ausf- lärungen und Nachweise "Jahres:

43 36

. Erträge.

Jahresertrag gemäß Aktiengeseß $ 132 (1) IT1/1 138 936/05 474 373 Außerordentliche Erträge j __21 143/31 N Nach dem abschließenden Ergebni flih ße u auf a m ießenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen «Prüfung au

Grund der Bücher und le riften der Gesellschaft fvie V vom Bou er-

die Buchführung und der Fahres- abshluß sowie Geschäftsbericht den ge- seßlihen Vorschriften.

Stuttgart, den 11. Mai 1938, Friedrih Härter, Wirtschastsprüfer.

Aus dem Aufsichtsrat unserer Ge-

42 600 26 468

29 460/20 467 377/28

Oberlind (Thür.), den 14. Juni 1938. Maschinenfabrik vorm, Georg Dorst A.-G.

; Erträge.

Einnahmen aus dem Bahn- betrieb:

aus dem Personen- und Gepädverkehrx . .

0-06: 0,40 0.0.0 ©4 E

467 377

1 941 16 394,

n die Buchführung, der JFahues- 97 482/84 |-

Herren

Angefangene Arbeiten

sellshast sind ausgeschieden die Dr. Willi Schwarz, Stuttgart, Max Dreifus, Stuttgart, Dr. Erich Schmidt, Stuttgart. Neugewählt in den Auf- E wurden die Herren: Otto achenmaier, Stuttgart-Vaihingen, als Vorsitzender, Dx. Friy Munder, Stutt- art&annstatt, Ernst Mehl, Stuttgari- annstatt. Der Vorstaud. Hermann Mehl.

Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und

Leistungen Kassenbestand Bankguthaben . . . Postscheckguthaben ,„. Sonstige Forderungen

Verlustvortrag aus 1936 Verlust 1937

Bürgschaften 15 130,17

182 829 3 766 47 513 191

51 868

23 665 9 688

teilten Aufklärungen und Nachweise entspre R und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseblihen Vorschriften. erlin, den 27, Juni 1938, ; Deutsche Treuhand-Gesellschaft. Kruse, Wirtschaftsprüfer. ppa, Mühlenfeld, Wirtshaftsprüfer. Vorstand: Rechtsanwalt Hans Brée, Berlin. y | Der Aufsichtsrat besteht aus den Hecren: Baurat Karl Janisch, Vor- ißer; Direktor Richard Kutschenreuter, stellv. Vorsizer; Rechtsanwalt und a n ge ermann Münch; Rechtsanwalt Dr. Lothar Cornelius de Witt, sämt- ih zu Berlin. | ®erlin, im Juni 1938.

aus dem Güterverkehr . Sonstige Einnahmen . . Zinsen, soweit sie die Auf- ivandszinsen übersteigen Außerordentliche Erträge . Außerordentliche Zu- wvendungen .. 65» Sonstige Erträge . . .. Gewinnvortrag aus 1936.

800 929 16 003

2 226 13 050

44 597 2 550

88 40

51 70

30

7 045/08 983 885 71

Otto D

Nah dem abschlie Grund der Bücher und

&

nden Ergebnis unserer chvriften der Gesellschaft

ort.

ex vom Vorstand er-

pa een Bln auf

teilten Aufklärungen und Nachweise entsprehen die Buchführung, der Fahres- abschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den

geseßliher Vorschriften.

‘Verlin, den 16. Juni 19838. Reichsdeutsche Treuhand-Revifion Aktiengesellschaft ; Wirtschaftsprüfungsgesellschaft.

Otto Allecke, Wivtschaftsprüfer. Als BVislangprüfer wurde der Wirtschaftsprüfer Otto Allecke in Frankfurt

a. M. gewählt.

Jn den Aufsichtsrat ‘wurden ‘wiedergewähkt die Herren: Adam Henß,

Vorsizer; Rechtsanwalt und - Notax Dr. Bruno Wendt,

Temme, sämtlich Frankfurt a. -M.

Franz Josef Müller wurde Herr. August Friedrih Dettmar in Kirchenze Heilbronn in den Aufsichtsrat gewählt. i dhe

tellvevtreber; Adam

Für das verstorbene Aufsichtsrats8mitglied

bei

Der Vorstand. Bré e. Dv, Kosbadt, Wirtschaftsprüfer.

Die Aufsichtsprüfung fand gemäß Dr. Brönn 1

$ 34 der ersten Durhführungsverord-