1938 / 160 p. 12 (Deutscher Reichsanzeiger, Wed, 13 Jul 1938 18:00:00 GMT) scan diff

| s

Fünfte Beilage zum RNeichs-

Li Da

E 4 A x hd, Ci E 4

und Staatsanzeiger Nr. 160 vom 13. Juli 1938. S. 2

Es wurden folgende Herren zu Mitgliedern des Aufsicht8rats ein-

[23090].

Sy “r t

E Hh A4 E, 2 E e i Ne + U: A 4A: T A ek L A r S U E Lie R ie: Pi

À v

N L 6 t M e t T D A. T X E z e ¿s e > ini N K ; V Z T f é E J E E 0 Eu etc L R A

Fünfte Beilage zum Neihs- und StaatLanzeiger Nr. 160 vom 13, Juli 1938. S. 3

liedern. L Fitma gewählt: Oberbürgermeister: Dv. Friy Markmann, Magdeburg; Landes- hauptmann Kurt Otto, Merseburg; Bürgermeister Dr. Ludwig Schneider, Magdeburg; Stadtkämmerer Dr. Siegfried Klewiy, Magdeburg; Landesrat Dv. Walter Müller-Albreht, Merseburg; Stadtrat Helmut Lehwald, Magdeburg; Direktor Dr. Gustav Grüßner, Mcgdeburg; Direktor Karl Schneider, Magde- burg; Regierungsbaumeister a. D, Reinhold Hans Winter, Quedlinburg; Direktor Albert Kunish, Magdeburg, Magdeburg, den 6. JFuli 1938, Mittellaundkanal-Hafen Magdeburg Aktiengesellschaft. Der Vorstand.

E D H N I S S E Mitteldeutsche Flanschenfabrik Aktien - Gesellschaft.

[23046]. Bilanz für den 31. Dezember 1937.

Zus Ab- Ab-

[22707] Durh Beschluß der der Hans Geoft & Co. GmbHS., Berlin S5W 68, Alexandrinenstraße Nr. 105/106, vom 11, Mai 1938 ist das Stammkapital der Gesellshaft um 100 000 RM herabgeseßt worden. Die Gläubiger der Gesellschaft wer- den aufgefordert, sich bei ihr zu melden. Verlin, den 4. Fuli 1938. Die S E ligrer

eur Hans Gost & Co. G. m. b. H. [22138]

Nach pflihtgemäßer Prüfung au ; A ¿ E 11 050/51 | Grund der Bücher und der E E 4, Zinsen duf Pfandbriefe und aufgenommene Darlehen: 5 088|75 BVersicherungsuntecrnehmung sowie der a) auf Pfandbriefe . « 2357 236,16 > vont ans Ln L E i s a2 54 847,15 3 038 362/12 | 1nd Nachweise bestätige ich, ‘daß die® Steuern vom Einkommen, vom Ertrag und vom Vermögen mit Aus- 498 221/96 Buchführung, der -Jahresabs<luß und nahme derjenigen Steuern vom Eintoninen, bie Ss baus marin [ DEL ets sowett er den Fahres-}| Steuerabzug erhoben werden 6741 919/77 | abs<luß erläutert, den geseßlihen Vor- | 6. Sonstige Aufwendungen schriften entsprechen. . Zuführung zum Betriebsfonds . . ., Meißen, den 20. Mai 1932, « Ueberschuß: Gewinnvortrag aus 1936 . ,, H. Herter, Kaufm. Sachverständiger Ueberschuß im Geschäftsjahr und Bücherrevisor.

Verwaltungskosten . .. 469 265|21 Abschreibungen . . « » Sonstige Ausgaben . .. Sicherheitsrü>tlage nach

$ 18 der Saßung . . Ueberschuß

h aretniicitp

Schuhfabrit Mauz, Bamberg. Bilanz am 31. Dezember 1937.

RM [A

Gesellschafter

Meittellandkanal - Hafen

[23058]. Bilauz zum

o R L

D r Ri r R T E N O od Bn H 24er: R Ort

Magdeburg Aktiengesellschast.

31. Dezembver 1937.

Abschreibung 1937

Bilanztvoert 2 412 083

gan Bugans 31. 12, 1937

1937

Wert

l. 1. 1937 Attiva.

Anlagevermögen: Bebaute Grundstücke: Wohngebäude:

1.1, 1937 .. 27 300,— Abschreibung 300,— Fabrikgebäude:

1. 1, 1937 . 102 500,—

3 000,—

Aktiva.

69 023 61 145 200 000

RM RM |N

I, Anlagevermögen: RM |5) RM 1. Bebaute Grund- stüde: ; a) Mit Wohnge-

bäuden . .-. - b) Mit Verkehrs-

anlagen . « - Unbebaute Grund-

Meißen, den 4. Juli 1938. Der Vorstan®. E. Schneider, Vorjiger. P. Berge. B. Krauß.

27 000 58 068,87

« ¿ 169 217,16 227 986,02 « 200 000,—

34 002 2742 266

34 102|— 302 907

99 500

Abschreibung 126 500|—

P

Bestand am

Zuführung zum Betriebsfonds -, 27 286

2 496 786 44 | Bestand am Bekanntmachung.

N

|

stücke 686 355/58 _— Silo und Flach- speicher Eisenbahnbetriebs- i é . Betrieb8einrich- tungen u. E . Werkzeugmaschinen

und Apparate S 12 980 2 346 . Fuhrpark . e ° 13 B

, Geschäfts8einrich- Cet E BOS 17 927|— 5 653 , Luftschußeinrich-

tungen « «. «

994 830 m 7 302 1 461

29

144 967 244 075

G I © n

1685—| 2462

686 355 974 350 146 872 212 560

13 106 10 660

20 513 3 697/39

4 647 249/98 822 132

10, Noch nicht abgere<h- nete Bauten . « « 11, Noch nicht abgere<h- nete Erneuerungen

4 844 382/52

482 327/30 58 369/34

JFnsgesamt i E

Umlaufvermögen: 1. Betriebs- und Baustoffe 9, Darlehen . « 3, Wertpapiere « + «. . s 4, Gegebene Anzahlungen E 5, Forderungen auf Grund von Lieferungen und Leistungen A C 6, Sonstige Forderungen : a) an die Stadt Magdeburg « - oooooo b) an andere ere 6e 7, Kassenbestand einschließli<h Postsche>- u. Reichs3- bankguthaben . « « - o o o o o o o 0/0o0 8. Bankguthaben o...

Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen « «

139 089,03 7 420,67 4 526,27 162 100,44

159 726,81

279 371,98 11 261,35

26 731,72 1 558 961,71

Passiva. , Grundkapital E , Rü>lagen: a) Geseßliche Rücklage s e «- - A - b) Andere Rüdllage « « o o e o o , Rüstellungen : 1. Steuern und andere Auswendungen . « V 2. Ruhelöhne und Ruhegehälter 1, 1, 1937 . Rü>stellung 1937 « « «o o s

27 953,76 10 000,—

37 953,76 2 876,42

Davon aufgewandt

; Zrüdfstellung für das Pachtobjekt 1. 1. 3 eas stellung f : Pachtobj * ia

Rüdstellung . 150 ms 259 158,6

54 300,—

Erneuerungsaufwendungen 1937 e o o. -

. Verbindlichkeiten : : 1, Darlehen (hypothakerish gefichert) Tilgung 1937 o se R 9, Restkaufgelder für Grundstüde « - - : 3. Verbindlichkeiten auf Grund von Lieferungen u. Leistungen 4. Sonstige Verbindlichkeiten : s á . Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen « « « . Reingewinn: Gewinnvortrag . Neugetwinn .

1 000 000,—

Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr RM |5

P56 385 079 16

2349 189/98

7765 643/28

6 000 000

31 374/14

5 200 200 000

118 392

RM

Aktiva.

1, 1, 1937

gang

Aufwendungen...

Löhne und Gehälter i auf andere Konten verteilt . « , Soziale Abgaben: geseblihe « « « vertraglihe «

653 649/56 553 649568 “41 018 04 5 800/56) 46 818 —| 7125 000 150 000 10 000

. Abschreibungen :

. Rückstellungen für das Pachtgebiet s

, Rückstellungen für Ruhelöhne und Ruhegehälier Steuern und Gebühren: Besfißsteuern

Sonstige Steuern

. Beiträge an Berufsvertretungen . Handlungsunkosten s

287 144

1 361 188 343

gang

shreibung

31, 12,1937

Anlagevermögen: RM [2] RM Bebaute Grund- stücke: Grundstüde . . Wohngebäude . Fabrikgebäude . —|

Unbebaute Grund- E Anschlußgleis . Maschinen u. ma- schinelle An- lagen: langlebig « « » kurzlebig » « « Kran Betriebs- und Ge- schäftsausstat- tung: langlebig « « » kfurzlebig « « » Werkzeuge : langlebig « « « kfurzlebig « « « Fuhrpark . . Jm Bau besfind- lihe Werks-

wohnhäuser . 15 000

H

RM |N

ares

RM

1 900 2 883

89 80

—-—_—- [—

RM

15 500

570 901|—| 88 061

64

1 577

115 584/64

Umlaufvermögen:

Fertige Erzeugnisse Wertpapiere

Sche>s8 E Kassenbestand einschließli<

Posten der Rechnungs3abgrenzung

Passiva. Grundkapital Rücklagen : Geseßliche Rülage : Zuweisung aus Gewinn 1936 lt, lungsbeschluß vom 29, 4, 1937 Zuführung 1937

Verbindlichkeiten :

b) gegenüber Banken , Laufende Verbindlichkeiten:

b) aus Akzepten . c) gegenüber Banken « « «o o d) aus Kursficherungstratten « « « e) sonstige - - ate Posten der Rechnungsabgrenzung 9

Gewinn in 1937 „e o o o ooooo

Soll, Löhne und Gehälter „ooo Soziale Abgaben . . . « - o o o 65 Abschreibungen auf Anlagen «- «- «- o - Zinsen 6

Steuern vom Einkommen, vom Ertrag

Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe « + » « « 270 621,86 Halbfertige Erzeugnisse « « « - « « « « « 160 330,54

74 036,73

Forderungen auf Grund ‘von Warenlieferungen und Leistungen « ooooooooooo ooooo

Postsche>guthaben « « « 15694,01 Banksperrguthaben wegen Bau von Werkswohnhäusern 16 000,—

C S A0 0600: 0.0 0.6 #6

Generalversamm-

Getvinnvortrag aus 1936 « « - ooo.

, Betriebskosten: Hafenbetrieb 2-4

Beiträge an Berufsvertretungen . . -

Gewinn- und Verlustrehnung für den

E 33 000,— Freie Rü>lage: Bildung in 1937. e eo o ooo. 100 000,— Rückstellungen für ungewisse Schulden ee oooooooooo

1, Verbindlichkeiten mit besonderen Rükzahlungsbedingungen: a) auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen 107 057,86

a) auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen e 20,09

. 6 . . 6 o s . o . ® .

504 989,13 5 433,—

800 159,60 6 677,60

3 000,— 30 000,—

329 249,75

1044,75 34 449,48 32 139,57

* 726,27 40 074/11

31. Dezember

1 390 449/79 1937.

133 000 123 110

436 307

320 900/29 6 331/51

40 800/38

RM _|5 494 575 93 45 081/96 115 584 64 38 584 84 107 268/14 942/42

79 | Verbindlichkeiten a. Grund

Maschinen- und Betriebs8- inventar: Stand 1.1.1937 . 19 700,—

Zugänge . . 13 841,85

33 541,85

Abschreibung 15 141,85

Kraftfahrzeuge

Umlaufvermögen:

Roh-, Hilfs- und Betrieb8-

stofse . . . 355 952,74

Halbfertig-

erzeugnisse. «

Fertigerzeug-

72 484,92

34 015,84

462 453 16 296

T Wertpapiere Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen . . . Forderungen an - Vor- standsmitglieder « « « 28 624 Wechsel 17 337 Kasse, Reichsbank, Post-

sched> 20 010 Andere Bankguthaben l 475 Sonstige Forderungen . 2 406 Posten der Rechnungs- abgrenzung . . s

274 003

14 514 982 024 M9, Fremdkapital: Stammaktien (1280 Stimmen) . 384 000,— Vorzugsaktien (20 bzw. 200

B L

Rü>klagen:

Geseßliche Rü>lagen « « Andere Rüd>lagen . « . Wertberichtigung (Umlauf- vermögen)... - .- Rückstellungen für un- gewisse Schulden . « « Verbindlichkeiten:

von Warenlieferungen und Leistungen . . . Verbindlichkeiten gegen- über Banken e Alters- und Jnvalidenkasse Sonstige Verbindlichkeiten Gewinn:

Vortrag a. 1936 17 922,51 Gewinn 1937__20 316,40_

46 570/67

290 042/43 22 000|— 31 20461

38 238/91 982 024/52

Gewinn- und Verlustre<hnung am 31. Dezember 1937.

N

RM \H 359 013/95 25 528/25

Aufwendungen, Löhne und Gehälter . « Soziale Abgaben . . Abschreibungen a. Anlage- vermögen

Zinsen

Steuern vom Einkommen, vomErtrag u. Vermögen Beiträge an Berufsver- tretungen Gewinn

18 441

61 057/41

1 015/93 20 316/40

496 867/88

/ g Ausweispflichtiger Roh- übers<huß Sonstige Einnahmen

Außerordentliche Erträge i

488 877/43 6 419|— 1 571/45

496 867/88 Nach dem abschließenden Ergebnis

Blechwarenfabrik E.

Schumm

21 494/09

G. m. b. S. i. Liqu., Helmstadt. Die Gesellschaft ist dur< Gerichts- \beshluß aufgelöst. J< fordere die Gläubiger auf, ihre Forderungen gel- tend zu machen. Der Liquidator: Carl Lopißsch, vereid. Bücherrev., Heidelberg, Untere Ne>karstr. 54.

U J<h gebe hiermit bekannt, daß die Vad Sooden-Werra, G. m. e H. in Vad Sooden-Allendorf, infolge der dur< Beschluß der Gesellschafter vom 7. Dezember 1937 erfolgten Liquidation und Ueberganges des Betriebes mit allen Aktiven und Passiven auf die Stadtverwaltung aufgelöft ist. Ge- sells<haftsgläubiger werden aufgefor- dert, thre etwaigen Ansprüche bei mix anzumelden.

Vad Sooden-Allendorf, 4. 7. 1938.

Dex Bürgermeister als Liquidator.

[21482] Vefaunntmachung.

Die Brikettverkauf „Sonne“ Gesell- schaft mit beschränkter Haftung, Leipzig, 1st aufgelöst, Die Gläubiger der Ge- sellschaft werden aufgefordert, sih unver- züglich bei ihr zu melden.

Leipzi , den 29, Funi 1938.

Die Liquidatoren der Vrikett- verkauf „Sonne“ Gesellschaft mit beschränkter Haftung i. Li.:

Dr. Wolff. Dr. Zöllner. Droop.

[19773]

Die Firma Rheinische Heimat- blätter G. mm. b. S., Köln a. Rhein, ist aufgelöst. Jch fordere die Gläu- biger auf, ihre Ansprüche bei ihx an- zumelden. i:

Anschrift: Köln a. Rhein, Liliencron- straße 4.

Köln a. Nhein, den 22. Juni 1938.

Der Liguidator: Dr. K. Schmidt.

15. Verschiedene Vekanntmachungen

[22400]. Meißner Zushuß kasse Kranken-Versi@erungsvetein auf Gegenseitigkeit, Siß Meißen i. Sa, Bilanz am 31. Dezember 1937.

Attiva. Kassenbestände einschließli< Postsche>guthaben Bank- und Sparkassen- guthaben Wertpapiere Hypotheken

163 306

1306 334 1.399 160 525 513

[23006].

Landschaft der Provinz Westfalen, Münster, Westf.

Vilanz zum 31. Dezember 1937.

Erträge.

2 957 806!

2. Wertpapiere, soweit sie niht unter 3 anzuführen sind: Schaßan-

3. Eigene Pfandbriefe (Nennbetrag RM 2 098 675,— 4, Bankguthaben E E 5. Sonstige Forderungen . . ,

7. Zinsen und Verwaltungskostenbeiträge:

8, Grundstü>ke und Gebäude:

9, Betriebs- und Geschäftsausstattung

10, Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen. 11, Fn den Aktiven sind enthalten: :

1, Anleihen im Umlauf:

2. Zur Tilgung verwendete Pfandbriefe :

Schuldscheinforderungen gegen öffentliche Körper- schaften

Grundbesiß (Verwaltungs- gebäude)

Jnventar (Geschäfts- und Vetriebsausstattung)

Nüdständige Zinsen . .

Sonstige Guthaben . ….

: Passiva. Sicherheitsrü>tlage nah

3 621 0209

181 000 45 000 1

92 612!

3, Aufgenommene Darlehen: Rentenbankkreditanstaltsdarlehen 111,

4, Verbindlichkeiten :

Aktiva. 1. Kassenbestand einschließli<h v ichsbank- , guthaben schließlich von Reichsbank- und Postsche>

weisungen, Anleihen und Schuldbuchforderungen des Reichs und der Länder (Jn der Gesamtsumme enthalten RM 233 280,— 414% Reichs- shuldbuchforderungen zur De>kung der Pfandbrl5 5

6, Hypotheken: a) De>ungshpotheken: 414 (8) % Goldpfandbrief- hypothefken 415 (6)% Goldpfandbrief- hypotheken 5015 (5)% Goldpfandbrief- hypotheken (Aufw.-Hypothek.) 11 467 580,— 4% Reichsmarkpfandbriefhypo- theken (früher Roggen) . . . 1471 457,50 Zinsrückstandshypotheken 194 065,— b) Rentenbankkceditanstaltshypotheken aus der IIL, und IV, Aue atadnleths außerdem RM 1 109 008,04 Betriebsaufbau- darlehen, RM 783 680,11 Entschuldungs- darlehen, c) Zusaßforderungen nach der Verordnung vom 27, Geptember 1932 C d) sonstige |

« « « 32 547 650,— 4 498 410,—

50 179 162,50

1 294 608,17

2 225 691,34

a) anteilige S b) rüdständige (eins<ließli< Tilgung) ..

a) dem eigenen Geschäftsbetriebe dienende b) sonstige 5 c) erworbene Güter

Zugang RM 3024,94, Abschreibung RM 3024,94

Ausweispslihtige Forderungen an Mitglieder der Direktion, an Geschäftsführer und an andere Personen und Unternehmen gemäß geseßlihem Formblatt vom 29. 9. 1937 (einschließlich der in Passiva 11 enthaltenen) RM 493 896,46

Summe der Aktiva

Passiva.

a) D E anda! 2 (8) % Westf. landschaftlihe Goldpfandbriefe 31 268 000,— 41% (6) % Westf. landschaftliche Goldpfandbriefe 4 361 600,— 67% (5) % Westf. landschaftlihe Goldpfandbriefe (Abfindungspfandbriefe) 4% Westf. landschaftliche Reihsmarkpfandbriefe À (fr. 5% Roggenpfandbriefe) 1 359 075,— unverzinsliche Schuldverschreibungen nah der Verordnung vom 27. September 1932 und Verpflichtungsschein . N A

10 476 800,—

47% (8) % Westf. landschaftliche Goldpfändbriefe . . 1 466 800,— 414 (6) % Westf. landschaftliche Goldpfandbriefe . . 137 700,— 51 (5) /%o Westf. landschaftliche Goldpfandbriefe (Ab- Lo De A o Weitf, landschaftliche Reichsmarkpfandbriefe (fr. 5% Roggenpfandbriefe) vi L

991 554,28 175 850,52

n D A N ußerdem RM 1 109 008,04 Betriebsaufbaudarlehen, Reichs- mark 783 680,11 Entschuldungsdarlehen T |

a) verloste und gekündigte Pfandbriefe . . b) sonstige Verbindlichkeiten: | aa) Verbindlichkeiten gegenüber Kreditanstalten .

. . 145 000,—

595 738,94

1 894 397/63

61 260 0262

47 456 475

bb) Barguthaben im Tilgungsfonds

. 554 691,53

RM 66 636

1447 864!

1237 347? 2077 681 200 970

54 295 2009!

1894 3976

2228 382

2771 904

1294 608

1046 579

Zinsen und Verwaltungskostenbeiträge von Hypotheken: a) von De>ungshypotheken E V é 7 2 482 782 48 b) von Rentenbankkreditanstaltshypotheken , . «« 61 834,91 c) von anderen Hypotheken 36 508,33 . Andere Zinsen, soweit sie die Aufwandszinsen übersteigen «+ Darlehensprovifionen und andere einmalige Einnahmen aus dem C . Außerordentliche Erträge « « L . Sonstige Erträge S ae « Gewinnvortrag aus 1936 ,

9 581 125/72 222 090/78

21 103 29 41 609/89 33 808/43 58 068 87

2 957 806/98

Münster (Westf.), den 3. Juni 1938. Die Genuerallandschaftsdirefktion der Provinz Westfalen. Dr. Kellermann. Hobheling. W. Große-Leege Nach dem abshließenden Ergebnis der pflihtgemäßen Prüfung auf Grund Der Bücher und der Schriften sowie der von der Direktion erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der JFahreëabshluß und der Ge- n e E den geseßlichen Vorschriften. S ( au ie zerhältni sentli - e O virtschaftlichen Verhältnisse wesentliche Bean- Verlin W 8, Jägerstraße 10/11, den 9. Juni 1938. Treuhandgefellschaft für Kommunale Unternehmungen A. G. Noltê, Wirtschaftsprüfer. ppa. Fries, Wirtschaftsprüfer.

Signal Unfall -Versicherungsverein a. G. in Dortmund. [20917]. Vilanz am 31. Dezember 1837.

Aktiva, RM |5 183 873|—

ay

RM |H 79 000|—

T, Wertpapiere IT, 1, Guthaben bei Bankhäusern, Sparkassen usw. . 2, Forderung an Konzernunternehmen. . . .. 3, Forderung an andere Versicherungsunterneh- mungen 4. Forderung an Vorstands- und Ausfsichtsrat- mitglieder gemäß $ 80 des A.-G.

. Außenstände bei Generalagenten und Agenten: | 1, aus dem Geschäftsjahr . . s 1 759/61 2. aus früheren Jahren é [|—

. Kassenbestand einschl. Post S

. Jnventar

Abschreibung . Sonstige Forderungen: 1, Mahnbestand 2, Forderungen an Vertreter « « « « Rechnungsabgrenzungsposten . « « « « « Verlust

183 873

1 759 61 3 283/37

| 3 200'— |

3 250/55 915/72

51 781/42 327 063'67

| 4 001/10 801/10

186 3 065/55

edt „Boten: . Gründungsfonds ; Rü>lagen: Gejseßliche Rü>lage L R ($ 130 des A.-G.,, $ 37 des V.-A.-G.) Wertberichtigungen ¡ . Schadenreserve . Rücklage sür Verwaltungskosten 1, Verbindlichkeiten gegenüber nehmen 2, Verbindlichkeiten gegenüber anderen Versiche- rungsunternehmungen: a) aus dem lfd. Rüdversicherungs- verkehr 5 706,96 b) nicht aus dem lfd. Rückversicherungs- verkehr 6 888,90 Sonstige Verbindlichkeiten : i

500, 5 000 2 667

12 595/86

14 850 32 VII,

VIII,

157 60 2 489/65

|

Gewinn- und Verlustre<hnung für das Geschäftsjahr

L Dau abeinhte Beitrage « o a aa 2. Guthaben der Vertreter

Rechnungsabgrenzungsposten

E D Q 0:0

2 64725 1 398 60

327 063 67 19837.

. Entgelte für selbs abgeschlossene Unfallversicherungen .+ Kapitalerträge : Zinsen . Vergütungen des Rükversicherers für: :

Einnahmen. RM |DŸ

1, Prämienreserveergänzung gemäß $ 67 V.-A.-G. 2. Eingetretene Versicherungsfälle .

RM |H 31 964 97 6 535 73

|

ce)- andere Verbindlichkeiten 346 888,43

5, Rücklagen nach $ 11 des Reichsgeseßes über das Kreditwesen: a) saßzungsmäßige Rücklage (Hauptrüdlage) « « «- 2 800 000,— b) andere (freie) Rülagen: Betriebsfonds . . ., Risikoausgleichsfonds . 6, Rückstellungen: a) Pensionsfonds . . . ., b) sonstige Rückstellungen 7. Wertberichtigungsposten . . 8, Zinsen von Pfandbriefen: a) am 2. Januar 1938 fällige „« « b) früher fällig gewesene 9, Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen 10. Veberschuß: Vortrag, aus. 1936 M s Veberschuß 1937 .,

30 000|— $18 der Satzung: Bestand am Schluß des Vorjahres 2 625 017,38 Zuwachs im Geschästs-

E _ 413 344,74 Rücklage für shwebende N TONO En

älle

unserer pflihtgemäßen Prüfung auf 100 000— | Grund der Bücher und CGO en dex Gesellschaft lin der vom Vorstand __ 40800838 | erteilten Au tärungen und Nachweise 972 838/31 enlpreBen die uhführung, der Fahresabs<hluß und der Geschäftsbericht, 726/27 joweit er den Jahresabschluß erläutert, en geseylihen Vorschriften. 960 224/09 | München, den 8. Mai 1938. 11 610/73| Deutsche Allgemeine Treuhand Uktiengesellschaft. 972 838/31

Wirts N Sti

Dr. Ru>kdeschel. Dr. Dengler. Nach dem abschließenden Ergebnis unserer as emäßen na auf L. Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft jowie der vom orstand er- I I D E S T S T Ee

teilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Fahres- 10. Gesellschaften

abs<luß und der Geschäftskericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den m. b. Ÿ. [22709]

gescblihen Vorschriften. Dux Beschluß der Gesellschafter der

Zuführung an die geseßliche Rüdlage Zuführung an die freie Rü>lage . Reingewinn: Vortrag aus 1936 , Getwvinn in 1937. «

Kranbetrieb . « Speicherbetrieb Hafenbahn- und Werkstatitbetrieb , Unterhaltung eigener Anlagen «e. ooo o. . Unterhaltung Pachtanlagen « «oooooo. . Pacht für städtische Hafenanlagen . « - « o o. . Sonstige Aufwendungen : o) , Zuweijung an Rü>lagen: a) geseßliche Rücklage i E b) andere Rü>lage « « . Reingetoinn :. Gewinnvortrag « « - Neugewinn _. « o. e ao

B eo. = e eo.

e 3, Sonstige Leistungen : 96 8 759/96 726,27 R li 40 074,11 47 260 66

529 945

ooo S . e o s. ® r. e es

e ooo uo ooo S S & Z

Ausgaben. Zahlungen für Versicherungsfälle aus selbst ab- geschlossenen Unfallversicherungen im Geschäftsjahr: a) geleistet b) zurü@ägestellt E S L N + MUCVELNIWELUNGSPLG H a e e nw C | Verwaltungskosten: | 1. Werbungskosten . « 27 215/64 2. Einzugskosten 2 08963 3, Erstmalige, mit der Errichtung und Einrichtung | zusammenhängende Kosten . . j 4. Handlungsunkosten 5, Steuern und öffentliche Abgaben , 6, Beiträge an Berufsvertretungen «

. 439 969,87

178 683 . 397 581,63

34 000 1 489 3 000 200 000

B58 632 T} 1814 418/11

3 038 362 3 637 551

Haben. Vortrag aus 1936 „ee eo ooooooo Ertrag nah Abzug der nicht gesondert ausgewiesenen Aufwendungen und rträge . . . . . . 6 . . . . . . . 6 . . 6 . . . . Sonstige Erträge . - Außerordentliche Erträge E 0 00S SS S GS

Lebendorf, den 19. April 1938, Mitteldeutsche Flanschenfabrik Aktien-Gesellschaft. Der Vorftand. Krage

972i 5 000

« 943 408,15 . 102 867,52

1 046 275 701 269

84 436 498 221

3 621 020

Gewinn- und Verlustre<hnun r das Geschäftsjahr 1937.

Einnahmen. eberträge aus dem Vor- jahre: Sicherheitsrücklage

L 3 038 362,12 Rüclage für

schwebende

Krankenver-

sicherungs-

fälle . 111 977,18 Aufnahmegebühren - . - Beitragseinnahmen . . .

E S S S 00S. 000-0 @ 0 Wm O M 0M

1 024 578,96

16 568,57 | 1041 147

| 8 545 17 949 67 é i 13 825/14 : : 159/60 6 . 1:1 500

61 251/68

.__ Erträge. l, Gewinnvortrag « « «- «5» 2. Betriebserträge .. «- «- « -- 8, Pachten und Mieten °

s 30 954 51 1 526 283/28

35 342/20

10 578 79 211 259/33

181441811

\ Nach dem abs<hließenden Ergebnis. unserer flihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie dex vom Vorstand er- teilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahres- bj und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den gejeblihen Vorschriften.

S U . 58 068,87 . 169 217,15 : 227 286,02 : Zuführung zum Betriebsfonds . , . 200 000,— 11. Verbindlichkeiten aus Bürgschaften, Wechsel- und ScheWürgschasten sowie aus Gewährleistungsverträgen ($ 131 Abs. 7 des Aktien- geseßes) RM —,— 12, Jn den Passiven sind enthalten: a) Gesamtverpflichtungen nach $11 des Reichsgeseßes über das Versicherungs\teuer S 1 522/92 Kreditwesen (Passiva 1—4) RM 54 797 950,62, Verausgabte Zinsen auf Gründungsfonds ,„ 10 361/10 b) Gesamtes haftendes Eigenkapital nach $ 11 Abs. 2 des Reichs- k geseßes über das Kreditwesen (Passiva 5) RM 3 637 551,50 :

4, Zinsen i 27 286

6, Sonstige Erträge . « -

7, Rüd>lage für provisionen) IV, Abschreibungen . . . . . , . . . , .

- V, Sonstige Ausgaben:

(Werbe-

Verwaltungskosten

1301/10

2 667/50 63 91918

0 S |

uth, Wirtshaftsprüfer. J. V

1937 auf 6 % festgeseßte Dividende gelangt 10 % Kapitalertragsteuer, gegen Einlieferung zw. gegen Abstempelung der Global-Aktien-

Ynchalt-Dessauischen Landesbank Abt.

Die für das Geschäftsjahr mit RM 6,— f Aktie, WALO der Dividendenscheine Nr. 9 b uxkunden ab 7. Juli 1938 bei der

3 150 339

9 482 3 428 998

11 884 02 99 042/08

Leipzig, den 27. April 1938, T Süchsische Nevisfions- und Treuhandgesell schaft Akt.-Ges. ¿ Wehle. ;

A Tonziegelwerk Brünn « Carl

. m. b. H. Allenstein vom 17. März

1937 wurde in dex am 24. Juni 19838 abgehal fammlung einstimmig genehmigt; dem Vorstand lastung erteilt. 58 632,— auf neue Rehnung vorzutragen. wurde eine neue Saßzung verlesen und ein Aufsichtsrat hat sein Amt niedergelegt.

Wirtschastsberatung Deutscher Gemeinden A.-G.

Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. Dr. van Aubel, Wirtshaftsprüfer. ppa, Magdeburg, den 17. Mai 1938. Mittellandkanal-Hafen Ma

Der Vorstand. Göt \<. Die Bilanz nebst Gewinn-

adermann.

Es wyrde ferner beschlossen,

Rengex, Wirtschaftsprüfer.

eburg Aktiengesellschaft. Spran sz. und Verlustre<hnung für das Geschäftsjahr tenen 9. ordentli<hen Hauptver- und Aufsichtsrat wurde Ent- den Reingewinn in Höhe von An Stelle dev bisherigen Saßung timmig angenommen. Der bisherige er Aufsichtsrat besteht aus 10 Mit-

der Adca, Dessau, zux Auszahlung,

[23047]

Regierungsrat a, D Dr. juv. Hans

[23048]

Bahnhof Bebvitz, den 6. Juli 1938. Mitteldeutsche Flansch Der Vorstand. Krage.

ht aus den Herren: ' Bankdirektor

enfabrik Aft.-Ges.

Dex Auffichtsrat der Gesellschaft beste

Dr. jur Hans Körner, Dresden; Direktor K Rechtsanwalt und Notar Dr. jur. Werner Eisenber Bebitz, den 6. J E F

Bahnho ebit, den 6. Fult 1988. i dias Mitteldeutsche Flanschenfabrik Akt.-Gef. Der Vorstand.

Krage.

il

x Konsul Friedri<h Möller, I, Dessau; Bankdirektor essau.

Riesa}

1938 D die Gesellschaft mit Wirkung vom 23. März 1938 aufgelöst.

Die Gesellschaft wird durch einen Ab- wi>lex vertreten. Der Kaufmann Leo Zelasnißki in Allenstein ist Abwi>ler.

Die Gläubiger der Gesellschaft wer- den aufgefordert, sih bei dexselben zu melden.

Kapitalerträge

136 450

Gewinn a. Kapitalanlagen

i 4 3 984 Sonstige Einnahmen

12 664 6741 919

Ausgaben. Zahlungen für {<webende Krankenversicherungs-

fälle aus dem Vorjahre Zahlungen für Versiche- rungsverpflihtungen im

111 977 18

Summe der Passiva

61 260 026128

Gewinu- und Verlustre<hnung zum 31. Dezember 1937,

. Löhne und Gehälter . . . Soziale Abgaben

. Abschreibungen und Wertberichtigungen:

a) auf die Betriebs- und Geschästsausstattung . « « b) auf Wertpapiere «6%

Geschäftsjahr 2 607 954/04

Aufwendungen.

3 024,94

_RM |H,

154 223/47 5 689/36

. 25 330,81

28 35/70

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pfli<htmäßigen Prüfung auf

Grund der Bücher und Schriften des Signal “Unfall-Versiherungsverein a. G. in Dortmund sowie der vom Vorstande erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprehen die Buchführung, der Rehnungsabshluß und der Fahresbericht, soweit er den Rehnungsabschluß erläutert, den geseulihen Vorschriften. Dortmund, den 13, Mat 1938,

HermannS{warz, öffentlih angestellter und beeideter Bücherrevisor. : Der Alfsichtsrat dci sih wie folgt zusammen: August Schmidt, Hagen i. W., Vorsißèr; Georg Gradl, Nürnberg, stellvertr, Vorsiver; Paul Kobabe, Hagen i. W.; Johannes Feuerbaum, Dortmund. ; Dortmund, im Juni 1938.

Signal Unfall-Versicherungsverein a. G. in Dortmund.

Der Vorstand. Bökenkamp. Köhler.