1938 / 161 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger, Thu, 14 Jul 1938 18:00:01 GMT) scan diff

Én

[23065]. Gebrüder Goeriß Att.-Ges. Ebemm6t. Bilanz zum 31. Dezember 1937.

RM |D

Aktiva. Anlagevermögen: Bebaute Geschästs- und Wohngrundstücke: Stand 1.1.1937 . 35 666,— Abschreibung 825,— Bebaute Betriebsgrund-

stücke: Stand E. 1, 1987. 486 880,— . Abschreibung 1 100,—

Maschinen und maschinelle Anlagen: Stand 1.1, 1937 . 104 424,20 Abschreibung 12 205,55 Betriebs- und Geschästs- einrihtung: Stand 1, 1,1937 , 2884,95 Zugang .- . 2981,40 5 866,35 3 112,60

34 841

Abschreibung 2 753

Umlaufsvermêëgen: Rohstoffe Fertige Erzeugnisse « « « Wertpapiere Grundschuld Warenlieferungsforde- rungen Forderung an Aufsichtsrats- mitglied Wechse Kasse, bank Bankguthaben Sonstige Forderungen . . Verlust: Verlustvortrag aus

109 151 66 140 8 795

5 000

295 190

8 827 1 905

1 557 1521|] 5 012

Erste Beilage zum Neich8- und Staatsanzeiger. Nr. 161 vom 14, Juli 1938, S. 2

6. Anträge aus der Versammlung. Zur* Teilnahme an der Hauptver- sammlung und zur Ausübung des Stimmrechts sind nur diejenigen Aftio- näre oder deren Bevollmächtigte be- rechtigt, die ihre Aktien spätestens am Donnerstag, den 4. August 1938, im Geschäftshause der Gesellschaft, bei enem Notar, bei der Deutschen Bank Berlin bzw. deren anderen Niederlassungen, bei der Naiffeisen- bank Raftenburg oder bei einer deut- schen Wertpapiersammelbank gegen Bescheinigung bis zur Beendigung dex Hauptversammlung hinterlegen. Die Empfangsscheine über Re Hinter- legung dienen als Einlafiausweise zur Hauptversammlung. Der Jahres- abschluß und der Bericht des Aufsichts- rats liegen in unserem Geschäftszim- mer zur Einsicht der Aktionäre aus. Rastenburg, Ostpr, 11. Juli 1938. Der Vorstand. Erih Linnenkohl, Vorsiger. Hans Partikel. Wagner, stellvertretendes Vorstandsmitglied. R A E D I S [22753]. Mitteldeutshe Telefon- Aktien- gesellschaft, Dresden. Vilanz zum 31. Dezember 1937.

H

Martin

Vermögen. RM

Anlagevermögen:

Fernsprechanlagen am

1. 1.1937 . . 155 000,—

Zugang 1937 9744,88 164 744,88

Abgang 1937 4 466,10 160 278,78

1936 4942261

=-Neugewwinn 17 055,09

Passiva. Grundkapital . . Rücksstellungen Verbindlichkeiten:

709 703

32 367|

- 360 000 42 900

26 000

Darlehn

Hypothek

Warenlieferungs- und Lei- stungsschulden

Banlschulden . . . «

Sonstige Schulden

15 000

99 743 106 984 59 075

709 703

Gewvinn- und Verlustrechnung zum 31. Dezember 1937.

RM } 323 95822 23 668 17 243 11 639 24 058 2 830 49 422

452 819

mnn

AufwanD.

Löhne und Gehälter. . . Soziale Abgaben . . Anlageabschreibungen . . Zinsmehraufwand : Ausweispflichtige Steuern Gesezliche Berufsbeiträge Verlustvortrag

Ertrag. Austwweispflichtiger überschuß Außerordentliche Erträge Verlust: Verlustvortrag aus 1936. 49.422,61

Neugewinn . 17 055,09

Roh- 415 481 4 971

32 36752 452 819/96

Nah dem abschließenden Ergebnis unserer pfliktgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand er- teilten Aufklärungen und Nachweise ent- sprechen die e ARND der Jahres- abshluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabs{hluß erläutert, den geseßlihen Vorschriften.

Berlin, den 26. März 1938. Mitteleuroväische Treuhandgesellschaft m. b. H. Wirtschaftäprüfungsgesellschaft. Dr. Z arthey, Wirtschaftsprüfer.

- Die Zusammenstellung des neuen Auf- fihtsrates ist noch unbestimmt.

A Berichtigung.

Jn der im Reichsanz. Nr. 94, 6, Beil, unter Tageb.-Nx. 4719 veröffentl. Bi- lanz der Jdeal Werke Aktiengesell- \chaft für drahtlose Telephonie, Berlin, befindet sich ein Dructffehler. Unter Schuldteile muß die Summe bei 11. Gesebßlihe Rücklage, Zuweisung pp. nicht RM 20 509, —, sondern richtig: NM 16 569,— lauten.

[24391] Zuckerfabrik

Naftenburg Aktiengesellschaft in

RNaftenburg/Ostpr.

Einberufung

zur ordeutlichen Hauptversammlung. Wir berufen hiermit unsere ordent- liche Hauptversammlung ein auf Montag, den 8. August 1938, vorm. 10 Uhr, in unser Sitzungszim-

mer in der Fabrik. Tagesorduung: 1. Vorlage des Fahresabschlusses zum 31. März 1938 und des Geschäfts- berichts für 1937/38 mit dem Prü- Bal des Aufsichtsrats und Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung.

. Entlastung von Vorstand und Auf- sichtsrat.

. Neufassung der Sahung. (An- passung an das neue Aktiengeset, keine wesentlichen Aenderungen.)

. Neuwahl des Aufsichtsrats gemäß 8 8 des Einführungsgeseßes zum Aktiengeset.

. Wahl des Abschlußprüfers für das

Abschreibung 55 278,78

Umlaufvermögen: Vorräte Forderungen auf Grund von Warenlieferungen u. Leistungen Forderung an den Vorstand Kassenbestand und Post- icheckguthaben Ï Bankguthaben Verlustvortrag aus 1936 61 640,79 Gewinnin1937 s 148,78

Verbvindklichkeiten. Grundkapital: 1000 Stamm- aftien zu nom. 100,— Delkrederekonto Nükstellungen für unge- wisse Schulden . .

Verbindlichkeiten: Vorauszahlungen d. Kund- a 7. 1 923,— Verbindlichkeiten auf Grund v, Warenliefe- rungen und Leistungen . Verbindlichkeiten gegenüber Konzernunter- nehmen . . 102 475,26 Darlehn . 25 000,— Sonst. Verbind-

lichkeiten. . 2348,31

538,05

132 284/62

236 900/24

Gewinun- und Verlustrechuung

zum 31. Dezèmber 1937. ___ RM [H 61 64079 45 849/46 2 602/80

Aufwendungen. Verlustvortrag aus 1936 , Löhne und Gehälter . . . Soziale Abgaben . . Abschreibungen auf das An-

lagevermögen Ï Bet ee S eis Besißsteuern Beiträge an Berufsver-

tretungen . .…. . -

55 278/78 2 562/35 13 251/20

51/30

181 236/68

Erträge. Rohüberschuß gem. § 132 (U AG. Außerordentliche Erträge . Verlustvortrag aus 1936 61 640,79 + Gewinn1937 6 148,78

124 171 1 573

55 492

181 236

- Mitteldeutsche Teleson-Aktiengesellschaft Dresden.

._ Schmidt.

Nah dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Büchex und Schriften dex Gesellschaft fi der vom Vorstand erteilten Au angen und Nachweise entsprehen die uchführung, der Jahresabschluß und der Geschäfts- eriht, soweit erx den Fahresab|schluß erläutert, den geseßlichen Vorschristen.

Dresden-A., Prager Stx. 56, den 4. Juli 1938.

Treuhand-Vereinigung Aktiengesellschaft.

Theermann, Wirtshaftsprüfer.

ppa. Otto, Wirtschaftsprüfer.

Vorftand: Franz Schmidt in Dres-

den.

Aufsichtsrat: Rechtsanwalt Dr. Ullrih Engel, Frankfurt a. M, Vor- siver: Kaufmann Dr. Kurt Möllgaard, Frankfurt a. M,, stellvertr. Vorsißer; Mann Heinrih Otter, Frankfurt a. M.; Rechtsanwalt Dr. Paul Witt- mer, Frankfurt a, M

Mitteldeutsche

£ | unsere Aktien zu nom. RM 20,— um-

[24384] -DEMERAG Donau-Main-Rhein-Schiffahrt82- Aktien-Gesellschaft. Die Aktionäre unserer -Gésellschaft werden hiermit zu der am Freitag, den 29. Juli 1938, nahm. 16 Uhr, in den Räumen des Grand Hotél, Nürn- berg, Bahnhofstr. 1—3, stattfindenden ordentlichen Hauptversammlung ein- geladen. Tagesordnung: + E Bortegnes des Fahresabshlusses und des Geschäftsberichtes für 1937 sowie des Berichtes des Aufsichts- rates.

Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung.

. Entlastung des Vorstandes und des Aufsichtsrates.

. Beschlußfassung „über die An- passung dex Satzung an das Aktien- geseß vom 80. 1. 1937 und über die Aenderung einzelner Bestim- mungen durch Neufassung der Satung.

Die Aenderungen betreffen im wesentlichen:

Zusammensezung und Befug- nisse des Aufsichtsrates, Bildung von Aufsichtsratsaus\hüssen und Bestimmung der Fristen E nb Vorlage des Jahresalbbschlusses und Abhaltung der ordentlichen Haupt- versammlung.

5. Neuwahl des e E

6. Wahl des Abshlußprüfers für 1938.

Aktionäre, welhe an der Hauptver-

sammlung teilnehmen wollen, haben spätestens am 27. Juli 1938 ihre Aktien bei der

Bayerischen Hypotheken- und Wechselbank, Nürnberg, König- straße 3, oder München, Thea- tinerstr. 11, i

zu hinterlegen, oder den Nachweis zu erbringen, daß sie ihre Aktien vor Ab- lauf des obigen Zeitpunktes bei einem Notar hinterlegt haben.

Nürnberg, den 12, Juli 1938,

Schlage. Zink.

[24388]

Magdeburger Rückversicherungs8- Actien-Gesellschaft, Magdeburg. Erste Aufforderung zum Umtausch der über NM 20,— lautenden Aktien.

Auf Grund des Aktiengeseßes vom §0. Fanuar 1937 und der §8 1 und 2 der ersten Durchführungsverordnung zum Aktiengesey vom 29. September 1937 (RGBVI. 1 Seite 1026) müssen

getausht werden. Für je 5 Aktien über nom. RNM 20,— wird eine neue über nom. NM 100,— lautende Aktie aus- gegeben. Wir fordern hiermit unsere Aktio- näre, welhe über nom. NM 20,— lautende Aktien besißen, auf, diese mit den Gewinnanteilsheinen Nr. 13 u. ff. und dem Erneuerungsschein bis späte- ftens 31. Oktober 1938 einschlie|;- lich zum Zwecke des Umtausches bei der Hauptkasse unserer Gesell- schaft, Magdeburg, Breiter Weg Nr. 7/8, der Dresdner Bauk, Berlin, und deren Niederlassungen in Köln und Magdeburg, der Deutschen Bank, Berlin, und deren Niederlassung in Magde- burg,

dem Bankhaus Zuckschwerdt

«æ Beuchel, Magdeburg, einzureichen.

Gegen je 5 Aftien über nom. NM 20,— mit Gewinnanteilschein Nr. 13 u. ff. und dem Erneuerungs8- schein wird Zug um Zug cine neue Aktie über nom. RM 100,— mit Gewinnanteilshein Nr. 14 u. |ff. und dem Erneuerungsshein ausgegeben werden.

Für die mit dem Umtausch verbunde- nen Sonderarbeiten wird die übliche Provision berechnet. Sofern jedoch die Aktien nah der Nummernfolge ge- ordnet bei den vorstehend genannten Stellen unter Benußung der daselbst erhältlihen Formulare am zuständigen Scalter eingereiht werden und ein Schriftwechsel hiermit nicht verbunden ist, erfolgt der Umtausch provisionsfrei,

Die Einreiungsstellen sind bereit, nach Möglichkeit die Regulierung von Spitenbeträgen unter den Aktionären durch börsenmäßigen Zukauf oder Ver- kauf zu vermitteln. :

Nach Friftablauf werden die zum Umtausch nicht eingereihten Aktien ge- mäß § 179 des Aktiengesezes für fraft- los erflärt. Das gleiche gilt für solche eingereichte Aktien, die den zum Um- taush erforderlichen Nennbetrag nicht erreichen und uns nicht zur Verwer- tung für Rehnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt worden sind. Die an Stelle der füx kraftlos erklärten Aktien auszugebenden neuen Aktien werden fir Rechnung der Beteiligten nach Maß- gabe des Gesebes verkauft. Der Erlds wird nach Abzug der entstandenen Kosten an die Berechtigten ausgezahit oder, wenn ein Recht zur Hinterlegung besteht, hinterlegt.

Magdeburg, im Juli 1938,

Magdeburger Rückversicherungs- Actien-Gesellschaft. Dr. Berndt.

[24415] Thüringer Gasgesellschaft, Leipzig. 1. Aufforderunç; zuu Umtausch der Aktien zu RM 20,—. Auf Grund der 88 1 f. der 1. Durch- führungsverordnung zum Aktiengeseßz vom 29. September 1937 (RGBl. 1 Seite 1026) Lobes wir- die Fnhaber unserer auf einen Nennbetrag von RM,. 20,— lautenden Aktien hiermit auf, diese nebst Gewinnanteilscheinen Nr. 15 ff. und Ecneueru#ssheinen mit einem dexr Nummernfolge nah geord- neten Verzeichnis in doppelter Ausferti- gung bis zum 25. Oktober 1938 cinschließlich in Leipzig: bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Austalt oder veren- Abteilungen Becker «& Co. und Hammer & Schmidt, Sächsischen Bank Filiale Leipzig, dem Bankhaus Frege «& Co., dem Bankhaus A. Lieberoth, in Dresden: bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt Ab- teilung Dresden, Sächsischen Staatsbauk, Sächsischen Bank, in Verlin: bei der Deutschen Vank, dem Bankhaus Hardy «& Co. G. m. b, S. während der üblihen Kassenstunden zum Umtausch einzureichen. Gegen Einlieferung von je 5 Aktien über je nom. RM 20,— nebst den zugehörigen Gewinnanteilsheinen und Erneuerungssheinen wird eine alte Aktie über nom. RM 100,— mit Gewinnanteilshein Nr. 15 f. sowie Er- neuerungsschein ausgegeben. (Die ent- \sprehenden alten Stücke sind uns zu diesem Zwecke zur Verfügung gestellt worden.) Gegen je 50 Aftien über je nom. NM 20,— nebst zugehörigen Gewinnanteilsheinen und Erneue- rungsscheinen wird auf Verlangen der Aktionäre eine neue Aktie über nom. RM 1000,— ausgereicht. Die Umtauschstellen sind bereit, den An- und Verkauf von Spiytenbeträgen zu vermitteln. Die Aushändigung der Aktien über RM 1000,— bzw. RM 100,— erfolgt gegen Rückgabe der über die ein- gereichten Aktien ausgefertigten nicht Ubertragbaren Kassenquittungen bei der Stelle, die die Quittungen ausgestellt

hat.

Der Umtausch exfolgt provisionsfrei, sofern die Aktien nach der Nummern- folge geordnet bei den genannten Umtauschstellen am zuständigen Schalter rechtzeitig eingereiht werden und ein

Schriftwechsel hiermit nit. verbunden

[22788].

ist; andernfalls wicd die übliche Pros vision berehnet. Dex Umtausch unter- liegt niht der Börsenumsaßsteuer.

Diejenigen Aktien übex nom. Reichs- mark 20,—, die troß unserer Aufforde- rung nicht bis zum 25. Oktober 1938 einschließlich zum Umtausch eingereiht worden sind oder die die zum Umtausch in Aktien über nom. Reichs- mark 100,— erforderliche Zahl nicht er- reichen und unserer Gesellschaft nicht zur Verwertung süx Rechnung der Be- teiligten zur Verfügung gestellt sind, werden nach Maßgabe der geseßlichen Bestimmungen für. kraftlos erklärt. Die an Stelle der füx kraftlos erklärten Aktien zu RM 20,— auszugebenden neuen Aktien werden für Rechnung der Beteiligten nah Maßgabe der geseß- lihen Bestimmungen verwertet werden. Der Erlös wird den Beteiligten abzüg- lih der entstehenden Kosten ausgezahlt oder, wenn ein Recht zur Hinterlegung besteht, für sie hinterlegt.

Leipzig, den 11. Juli 1938.

Thüringer Gasgesellschaft. Dr. Plen 3. Gillessen.

[24623] Gas8anstalt Kaiserslautern.

Unsere Aktionäre werden hiermit zu der 79. ordentlichen Hauptversamm- lung am Dienstag, den 2. August 1938, nachmittags 15 Uhr, in Kaiserslautern, im Ratsherrnsizungs- saal, Stadthaus, Steinstraße, eingeladen.

Tagesordnung:

Vorlage des Geschäftsberichtes und des O her 1937. ; Beschlüßfassung über die Gewinn- verteilung.

Beru übex die Entlastung der Verwaltung. Beschlußfassung über eine dem neuen Aktiengeseß angepaßte Saßung die von der bisherigen u. a. in folgen- den wesentlihen Punkten abweicht: Gegenstand des Unternehmens; Umänderung dex Namens- in JFn- aberaktien; Form der Aktien; ge- eulihe Vertretung der Gesellschast;

e des Vorstandes; Aus- Pas en der Aufsichtsratsmitglieder;

eshlußfähigkeit und Zuständigkeit des Aussichtsrates; Einberufung der Hauptversammlung und Teilnahme an dieser; Vorlage des FJFahres- abschlusses.

b. Wahl des Abschlußprüfers für das Fahr 1938. 6. Neuwahl des Ausfsichtsrates.

Kaiserslautern, den 13. Juli 1938.

Der Vorstand. Kaxl Stamm.

1. 2. 3, 4.

E E ME E N E O I T E S E T A T E Metallwerke Starkenburg A.-G., Auerbach a. d. B.

Bilanz per 31. Dezember 1937.

1 Mg

Stand

Aktiva. am 1. 1. 1937

Zugang

Stand am

Abschrei- 31, 12, 1937

Abgang | * bun

Anlagevermögen: Grundstüde Gebäude:

Geschäftsgebäude « « «- Fabrikgebäude . «- e - Maschinen . . « « Werkzeuge, Jnventar, Fahrzeuge u. kurzlebige Wirtschastsgüter

Umlaufsvermögen :

Roh-, Hilfs- u. Betriebs3- stoffe

Halbfertige Erzeugnisse

Verpackung

Wertpapiere (nom. RM 702,93 eigene Aktien) . En 1|—

. e eo. 8 000

3 359 27 375 32 649

27 447

8 000

3 256 34 683 27 151

21 912

46 916/96 52 616/05 3 769/25

2|— 2 1|—

Kasse, Postscheck ee ooooo. e. Maulion «o o 600/090 Darlehensforderung . « « - -

Verlustvortrag aus Vorjahren Ab Jahresgewinn 1937

Giroforderungen RM 9 528,25

Passiva.

Grundkapital „e oooooooo

Delkredererüdstellung « «ooooo Verbindlichkeiten :

Darlehen: a) fest „ooooo

b) kurzfristig

00.6: 9 0:0

Akzepte . Vankschuld « « « + Betriebskasse . « « - Kaution . . é Giroverpflicht

C IDANTS

Löhne und Gehälter « « « .- Soziale Abgaben . . - - - o o Abschreibungen: a) Anlagen « -

b) Debitoren « -

. F: S. 0M: P o... o eso

Zinsen Besihsteuern . « - -

Roh-, Hilf3- und Betriebsstoffe

stoffe « « « «. «

Darmstàdt, den 4. März 1938.

Geschäftsjahr 1938/39.

Telefon-Aktiengesellscha#st Dresden. Schmidt.

Forderungen auf Grund von Warenlieserungen und Leistungen « «

Verbindlichkeiten auf Grund. von Warenlieserungen u. Leistungen

Gewinn- und Verlustrechnung per 31, Dezember 1937. Aufwendungen,

Alle übrigen Aufwendungen mit Ausnahme derx Aufwendungen für

Gewinn n 1937 o o ooo ooo a0 00000000000

Erträge. : : Erträge nah Abzug der Aufwendungen für Roh-, Hilfs- und Betriebs-

Nach dem abscchließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Grund der Bücher und Schriften Der Gesellschaft sowie der vom teilten Aufklärungen und Nachweise Gen die Buchführung, der abshluß und der Geschäftsbericht den ge

64 670/60 1318/47 2 500!— 315275

* *18 042,01 | 3264,29 | 14 s

284 726 20

|

76 000 7452 49

42 320,55 10 068,90

52 389 45

41 316/95 43 531/10 61 404/57 13164

9 500'—

284 726120

arie m

RM |2 L L 12000466 j 10 641/62

* *18 175,86 3233/50 | 2140936 E] “0001172 12 765/34 95 467/59 3 264 29 279 174 46

—-

279 174/46 279 174146

Prüfüng auf Vorstand er- Fahres-

eulichen Vorschriften.

Adolf Goerlit, Wirtschaftsprüfer.

if (R Î T A 7

bit A i R E L E R r REL B R d E

Erste Beilage zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 161 vom 14. Juli 1938. S. 3

[23575].

Baugesellschaft am goologischen Garten UAktiengefelischaft,

Lam Vilanz zum 31. Dezembex 1937. Aktiva. T, Anlagevermögen: 1, Sachanlagevermögen: a) Grundstücknußungsrecht « » « « 747 700,66 b) Jnventar .. . 1,—

2, Finanzanlagevermögen . « e s eo o e o o o

. Umlaufvermögen : 1. Forderungen auf Grund von Leistungen . . . 2. Forderungen“ an abhängige und Konzerngesell- schasten E EAE e 55 3, Kassenbestand einschl. Postscheckguthaben 4. Bankguthaben E D S 7 651 |— 5, Sonstige Forderungen .„ ss 1 233/031 430 028 . Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen | . Verlust: Verlustvortrag C E I E E E E E E) Gewinn 1937 „o o o o 20000

747 701/66 “8

747 703 13 020/24

404 072 4 052

| 84 762/87

8 113 76 649

1 256 402

Î

Passiva.

Q: #0090 00.9 E

. Grundkapital 300 000 . Rücklagen: 1, Geseßliche Rüdcklage « D Rücflage IL . . . . . ® . 6. o . Wertberichtigungsposten . » - + . Rückstellung für ungewisse Schulden « Verbindlichkeiten : 1. Verbindlichkeiten auf Grund von 2. Baukostenzuschüsse . . « « e o o o o o o o 3, Sonstige Verbindlichkeiten ff « » « -

. Posten,, die der Rechnungsabgrenzung dienen « «

E 62| 243 854 651 489 11 900

11 626 28 800 2 150/35

Leistungen 42 576 6 580

1 256 402 1937.

. e. .

| ias

Gewinn- und Verlustrechnung für das Geshäftsjahr

Aufwendungen. | Erträge.

2 020/64

Verlustvortrag aus 1936 . Löhne und Gehälter Soziale Abgaben . . Abschreibungen a. Anlagen Ausweispflichtige Steuern Zuweisung an Rücklage IT Alle übrigen Auswen- dungen

84 762/87 22 867 46 839/53

35 606 +137 001/28 113 854/62

25 961/65

Ausweispfslichtiger überschuß

Zinsen

Außerordentliche Erträge : aus der Auslösung von Wertberichtigungen und Rückstellungen113 854,62 a. Neuerträgen 15 054,93

199 129 16 204

128 909

Verlustvortrag 84 762,87

Gewinn 1937 8113,65 76 649/22

420 893 41 420 893 41 Baugesellschaft am Zoologischen Garten Aktiengesellschaft. Vorftand. Dr. Kurt Hengsberger. Karl Kucera.

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand er- teilten Aufklärungen und Nachweise entsprehen die Buchführung, der Fahres- A und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den gejeßlihen Vorschriften.

Berlin, den 14. März 1938.

Deutsche Revisions- und Treuhand-Aktiengesellschaft. Rudorf, Wirtschäftsprüfer. Karoli, Wirtschaftsprüfer.

Der Aufsichtsrat besteht aus den Herren Rechtsanwalt Fvriß Ludwig, Berlin, als Vorsißex, Direktor Erih Kuhne, Berlin, und Botschaftsrat a. D. Graf Albrecht Bernstorff, Berlin.

[23574]. S A :

Attiengefellschaft, Berlin. Vilanz zum 21. Dezember 1937.

Aktiva.

Anlagevermögen :

1, Sachanlagevermögen: a) Grundstücksnußungsreht . . 4325 777,79 b) Fnventar i 9 000,— | 4 334 777/79

2, Finanzanlagevermögen: Beteiligungen « « « 159 000|—

, Umlaufsvermögen: D

. Wertpapiere a 5 593 20

. Forderungen auf Grund von Leistungen . 216 780 99

. Forderungen an Konzerngesellschasten . 49 832 55

. Kasse einschl. Postscheckguthaben . « « « 1 819/19

ani Ae: E O e Dia Ote 893 596/05

. Sonstige Forderungen . . « « « 4 390/28

Posten, die der Rechuungsabgrenzung dienen E Si

Verlust: Verlustvortrag aus 1936 „„ « «5

; Gewinn in 1937. .,

4 493 777

1172012 306 277 605 56

169 886/221 107 719

5 773 815

. . , , .

Vassiva. . Grundkapital" : N e E N . Geseßliche Nücklage e . Wertberichtigungsposten 6 . Rückstellung für ungewisse Schulden . . Verbindlichkeiten : l, Anzahlungen T C 2, Verbindlichkeiten auf Grund von Warenliese- rungen und Leistungen 3. Verbindlichkeiten gegenüber Konzerngesellschaften 4. Verbindlichkeiten ‘gegenüber Kreditgebern . « « 5. Sonstige Verbindlichkeiten .

VI, Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen . .

1 250 000 62 500 1 476 699 71 341

860/60

3 769/01 388 061/70 2 239 245/98

279 933/84| 2 911 871/13

1 403

6 773 816 1937.

Gewinn- und Verlustrehnung für das Geschäftsjahr

Aufwendungen, | N Erträge. Verlustvortrag 1936 . 277 605 561 Ausweispflichtiger Brutto- Löhne und Gehälter . . | 2737893] überschuß | Soziale Abgaben . . 700/57|] Außerordentliche Erträge . Abschreibungen a, Anlagen | 205 989/40} Verlust:

Zinsen 100 785/38] Verlustvortrag Ausweispflichtige Steuern 242 657/271 aus 1936 . 277 605,56 =— Gewinn in

Alle übrigen Aufwendungen 63 472/70 1937 . . , 169 886,22

805 838 ö 032

107 719/34 918 589/81

918 589/81].

Ausftellungshalle am Zoo Aktiengesellschaft. Vorftand: Dr. Kurt Hengsberger. Karl Kucera.,

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft ivie derx vom Vorstand er- teilten Aufklärungen und Nachweise entspvehen die Buchführung, der Fahres- and und der Geschäftsbericht, soweit er den Fahresabschluß erläutert, den gejeßlichèn Vorschriften.

Berlin, den 24. Juni 1938.

„Deutsche Revisions- und Treuhand-Aktiengesellschaft. Hesse, Wirtschaftsprüfer. Dr. Rittstieg, Wirtschaftsprüfer. Dex Auffichtsrat besteht aus den Herren Rechtsanwalt Friß Ludwig,

Verlust in 1937

[24390] Drahtfcilbahn Augustusburg Aktiengesellschaft Auguftu8burg i. E.

Die Aktionäre laden wir

hierdurch zu der

28. ordentlichen lung ein. Tage8ordunung :

tes des A.-R. 1937; 4 Mang über lastung des Vor A.-R. . Neufassung der Saßung

die

An-

olgende wesentliche wird hingewtesen: Zerlegung des Afkt.-Kap., Amts- dauer der A.-R.-Mitglieder, Zu- E für Ge- chäftshandlungen des. Vorstandes und die Wahl des Wirtschaftsprü- fers, Sizungsteilnahme sowie Ver- gütung des A.-R., Bestimmungen Uber Hauptversammlung, Ermäch- tigung des A.-R. zur Fassungs- änderung der Sazung. Es werden gestrichen § 2 (2) u. (3), § 4, § 5 (2), §9 6, 7, § 8 (2), § 9 (2), SS 11, B18 01 Q 25 0) u: (3), 88 26, 28. 4. Well des Aufsichtsrates. 5. Wahl des Wirischaftsprüfers. Zur Teilnahme an dieser Hauptver- sammlung sind nur diejenigen Alktio- näre oder deren Bevollmächtigte berech- tigt, welche spätestens bis zum 26. Juli 1938 bei der Gesellschaft, oder bei der Sächsischen Staatsbank, oder bei der Staditgirokasse Augufstus- burg ihre Aktien oder die über deren Hinterlegung bei einem deutschen No- tar oder bei einer deutschen Wert- papiersammelbank ausgestellte Be- scheinigung hinterlegen und eine Be- scheinigung der Hinterlegungsstelle in der Hauptversammlung vorlegen, aus der sih ergibt, daß die Aktien bis zur Beendigung der Hauptversammlung im Sperrdepot gehalten werden. Augustusburg, am 12. Juli 1938. Der Vorstand. Röder. d: A i M Se a E C T f e o) [23897]. Vereinigte Wirtschafts vetriebe, _A.,-G., Frankfurt a. M. Bilanz per 31. Dezember 1937.

Aenderungen

Aktiva. BoElelligunget Kasse- und Postscheckgut- haben Es Posten, die der Rehnungs- abgrenzung dienen Verlustvortrag aus.

1936. . . . 158 751,40 Verlust in 1937 83 451,34 Bürgschaftsrückgrifssrechte RM 495 000,—

RM 420 000|—

1 088/42 270|—

162 2027

__683 561 Passiva, Grundkapital . . . Rückstellungen Verbindlichkeiten gegen- über Konzernunterneh- men 20 154,83 Sonstige Ver- bindlichkeiten 2 548,08 Bürgschaften 495 000,—

480 000 80 858

22 T0291

583 561/16 Gewinn- und Verlustreßnung per 81. Dezembex 1937.

raa De

RM

Soll, H 158 751/40

Verlustvorirag aus 1936 . Gehälter. . . 10 305,06 v, Tochter-

gesellschaft ge-

tragen . . . 5 505,06 Soziale Abgaben Steuern vom Einkommen, v. Vermögen u, v. Ertrag Alle übrig. Aufwendungen

4 800 406

1 087 4 060

169 105

Haben. Verschiedene Einnahmen . Verlustvortrag aus 1936. . . . 158 751,40 3 451,34

6 902

162 20274

169 105/44

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf" Grund der Bücher und Schriften der Vereinigte Wictschaftsbetri2be Aktien- gesellschaft, Franffurt a. M., sowie der uns vom Vocstand- -erteilten- Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der - cFahresabschluß und der Geschäftsbericht, sôweit -er den Jahresabschluß erläutert, den geseß- O Vorschriften.

erlin, 27. Mai 1938,

Treuhand-Aktiengesellschaft Wirtschastsprüfungsgesellschaft. Bêtthold, i. A.: Dr. Preu sel, ¿ Wirtschäftsprüfer. Dex neugewählte Aufsichtsrat be- steht aus folgenden Herreu: Rechtsanw. u. Notar Dv. Ernst Boesebeck, Banf- direktor Gustav Eberle, beide Frankfurt a, M., Landesbankdirektor Friy Ohl, Wiesbaden, Brauereidirektor Emil

Berlin, als Vorsiber, Direktox Eric i / in, als er, i z Kuhne, Berlin, und Botschaftsrat a. D. Graf Albrecht Bernstorff, Berlin. h

unserer Gesellschaft i Sonn- abend, den 560. Juli 1938, nach- mittags 2/4 Uhr, im Hotel „Weißer Hirsch“ in Augustusburg stattfindenden Hauptversamm-

1. Vorlage des Geschäftsberichtes, des Pa E und des Berich- ür das Geschäftsjahr

Ent- standes und des

UL A an das Altiengefeß; auf

[24400] [24402] Aus dem Auffichtsrat unserer Ge- Berne, Berlin, ausgeschieden.

Berlin, im Fuli 1938. Tempelhofer Feld Aktiengesellschaft für Grundstücksverwertung. Der Vorstand. Henßler.

[23563].

lus dem i Aus dem Aufficht2rat unserer Ge- sellschaft ist Herr Rechtsanwalt Dr. F. | sellschaft ist ausgeschieden: Herr Stadt- ingenieur Werner Schmiedel.

Zwickau, am 11. Fuli 1938.

Zwickauer Abfuhr-Gesellschaft

Aktiengesellschaft. Müller, Vorsigzer des Aufsichtsrates.

Vereinigte Pommersche Meeiereien.

Bilanz per 31. Dezember 1937.

VermögenSsbestandteile. I, Anlagevermögen: : 1, Geschäfts- und Wohnhaus Potsdam « - « « « Abschreibung

und kurzlebige Wirtschastsgüter « » - « - - - Did ca 0e 00000 0p o

Abgang »- -

Abschreibung 3, Beteiligungen Zugang « Abgang « Abschreibung

IT, Umlaufsvermögen:

. Warenbestand . - « » s se Le . Wertpapiere . «- « « a e . Hypothek an Vorstand S . Anzahlungen

. Forderungen aus Warenlieferungen

. Kassenbestand einschl. Reichsbank- und Postsche ck- guthaben E

2. Betriebs- und Geschäftseinrichtungen, Utensilien |

149 340}

65 856 32

M À

975 425/10

607

971 81773

291 817

28 495 177 835|— 111'978/68

766/32

RM

681 989/92 1 204|— 39 004/45 2 195/73 37 067/14

98 357/25

. Bankguthaben ie , Sonstige Forderungen, 1388,19 * . L . . . .

davon

und Butterhandels A.-G.: . Anlagevermögen :

46 "E 6. S

, Rückgriffsforderungen aus Bürgschaft 500 000,— Vermögen aus der Uebernahme der Berliner Milch-

D 15 788/63 an Vorstand |

6 834/59] 882 441,

1 708 531

e .

1. Betriebs- und Geschäftseinrichtungen 2, Beteiligungen . Umlaufsvermögen: Forderungen

Eigenkavital und Verbindlichkeiten, I, Aktienkapital IT, Rüdcklagen: 1. Geseßlicher Reservefonds einschl. Zugang 1 830,63 2. Betriebsrücklage einshl. Zugang 6 397,25 « Rüekfstellungen für ungewisse Schulden: Le Pefiouofonds s ev a Co aua i0-9 2 Steuern : Zugang F A-0060 S 60 0 6:8 Verbindlichkeiten : 1. Hypothek Es 2. Schulden aus Warenlieferungen und Leistungen 3. Schulden an Konzernunternehmen . « « « « 4, Schulden an sonstige É. . Verpflichtungen aus Bürgschaft RM 500 000,— . Reingewinn . .

#0 M S ck S #000 S

ITI,

IV,

Verbindlichkeiten aus der Uebernahme der Berliner Milch- und Butterhandels A.-G.: ¿aRüdsellungeli «a os Wertberichtigungen « « « - Verbindlichkeiten « « - .

150 000|—

5 000|—

77 536 06

Gewinn- und Berlustrehnung ver 31. Dezember :

163 469/11 20 000|—

60 000|— 31 793/92 1 059 645/95

25 000'— 500 865

1 734 896/71

151 E

|

313 469 11

25 E

1 228 975 93

9 367/27

T1738 31231

6 091 90 430'— 62/50

1734 89671 37.

Aufwendungen. 1, Unkosten der Geschäfte:

a) Gehälter und Löhne s b) foziale Abgaben c) jonstige Unkosten

Generalunkosten :

a) Gehälter und Löhne d 1016 b) soziale Abgaben Cd c) sonstige persönliche Aufwendungen d) Besibsteuern « « « « Sas 0) Fuhrkosten . . « « » 6 f) sonstige Unkosten « C08

M iti M AD Ie ea S Abschreibungen: a) auf Anlagen: Haus Potsdam . . « «ees oooooo Betriebs3- und Geschäftseinrihtungen, Utensilien

und kurzlebige Wirtschastsgüter « + « « « Beteiligung Holß «oooooooooo

. 0 * .

. 0 e o . . o

b) auf Wertpapiere E E O E E E E n) . Reingewinn . « o ooooooooooo

Erträge. . Bruttogewinn « « « » « . - . Hausertrag . Erträge aus Beteiligungen . Außerordentliche Erträge - -

218 909/86

Ó Nach dem abschließenden Ergebnis Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft

gesebliche Í rlin, den 28. Juni 1938.

Dr. Stub.

Alleiniges Vorstand®mitglied

von Borries,

Verlin, den 30, Funi 1938. Der Vorstand.

ist Herx

Wehrle, Donaueschingen. : rankfurt a, M., 6. Juli 1938. Der Vorstand. Gerds,

owie

RM [H

1 070 238/94 83 739/51 903 521/93

451 702/29 32 515/37 5 084/63 30 834 14 74 43444

A 1 000

291 817/73 766 32

293 584 05 42

RM |5

2 057 500/38

813 480/73

8 100 25 941/49

293 626/05 9 367/27

3 208 015 92

| 3 192 979/94

11 009/41 371/25 3 655/32

von Borries.

3208 015/92

unserer pen Zrüfung auf

1 O i ; er vom Vorstand er-

teilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahves-

E und der Geschäftsbericht, soweit er den Fahresabshluß erläutert, den n Vorschriften.

Revisions- und Treu andgesellschaft des Reihs8verbandes der deutschen . landwirtschaftlichen Genossenschaften Raiffeisen m. b. H.

L ppa. Frindt, Wirtschastsprüfer. Nach der in der Hauptversammlung vom 30. 6, 1938 vorgenommenen Wahl besteht der Aufsichtsrat unserer Gêsellshaft nunmehr aus den Herren Verbandspräsident Gustav Mey, Königsberg, Pr., Vorsißer; Generallandschafts- vat i. R. Baron Friedrih-Wilhelm von Lefort, Papendorff, |tellvertretender Vor- sißer; Landwirt Friedrih-Wilhelm von Nickish-Rosenegk, Kuchelberg. Generaldirektor

Arthur