1938 / 163 p. 2 (Deutscher Reichsanzeiger, Sat, 16 Jul 1938 18:00:01 GMT) scan diff

y h p d 6+, ü L ¿ “S 8 Pry E t Lt E M / i Eu á 2s z - Ä # $, (2) M k 7 À drs s F Pt T T Abr d

s ë ¿ „k F u G ¿5e E L L d 4 wE f a E s s $ T Je 4 L / S j p Ie F - Pan 4a  d) A y! E Ler f t e Es N S d; red ¿ ¿ F D 4 v d v 2. S s F i s p. Zig S S: É Si a cke ut e E E t Ê 4 N j i: O: x Jt ne f BE5 F e S . ied E S ei: E 222 afi A A Das E i C 5 s S 244 e u E Z - o N E 2 A E S 44 9 \ f i 2 Wi s A Ï L E Aa F f dr C N i 4 ‘Y E A s l E ili lik Et: A d A di git Pee E Ne E O Ed Ewe f ie L T E p tis E di fd L ; é ¿0 A ere H Fenk E E E E E s Lde Bod s. F 3 e? Lf Bie Se E l E N S ti De D G T i bas A: D A R - ë Ä E H

s

Dilvdais

yieich8- und Staatsanzeiger Nr. 163 vom 16. Juli 1938. S. 2 ; E Reichs- uud Staatsanzeiger Nr. 163 vom 16, Juli 1938. S. 5

Autarkiezielen Gene Produktion 1939 rund 40000 t / Nordd. Lloyd 69,25, Alsen Zement 180,50, Dynamit Nobel 81,50, tierblut. Uebertragb. Krankh. d. 24. Woche. Veterinär« | v, Gemeindebeamten Zu beziehen. dur al E L: E ; Wirtschaft des Auslandes. alluminium erreichen zu helfen. Jn der H.-B. wurde auf das | Guano 100,00, Harburger Gummi 184,00, Holsten - Brauerei wesen. RdErl. 30. 6. 38, Maul- u. Klauenseuhe. RdErl; | anstalten. Carl Heymanns Verlag, Berlin W 8, Mauerstraße 44. | Jn Berlin festgestellte Notierungen und telegraphische (Fortlezung) L Ea E Rice, e Metallen du LIENe Atos 124,50, Neu Guinea 110,00, Otavi 24/,.

Í L Ci 7

5. 7. 38, Durchfuhr litauisher Klauentiere. RdErl. 6.7. 38, Er- | Vierteljährlih 1,75 RM für Ausgabe A (zweiseitig bedruckt d - : ; ire. & e _N. B.

forshung d. "Ursachen 9 bakteriellen Lebensmittelshädign. | 2,30 M für Ausgabe B leinfeitio bedru), A8 D An Auszahlung, ausländische Geldsorten und Banknoten. Milli Pfund für die Aufftapelung von S rgeugung dieses Metalls in 5 Jahren um ein Vielfaches steigern n fes e T e A tre pr Es Nederland 1937 ; 8,5 lionen Pfun r die Au E onnte. 101i 54 %% Di Beit Tou S: : l 93

, 93 s 3 g, ohne Kettenerkl., nicht

Telegraphische Auszahlung. LebenSmittelreferven vom Unterhaus angefordert nat.) Jes 4% England Funding Loan 1960—1990 84,75,

L N on, 15. Juli. Für die Aufstapelung von Lebensmittel- «e. L 45 9/0 Frankreich Staatsfasse Obl. 1932 36,75, Algemeene Kunstzijde

16. Juli | 15. Zuli rect A E Se L Frettag in einem Nah- | Numänisch- polnische Wirtschaftsverhandlungen. | ie Kun 465/16 M., Philips Gloeilampenfabr. (Holding-Ve])

Geld Brie! j Geld Brief tragshaushalt 8,5 Mill. Pfund angefordert. Vor kurzem hatte Bukarest, 15. Juli. Jn Bukarest werden z. Zt. Verhandlungen | 2494 M., Lever Bros. u. Unilever N. V. (Z) 156,50, Koninkl.

E L 4 r S 1 E E n. i Aegypten(Alexandrien Vertetdigungsminister Fnskip mitgeteilt, daß die Regierung für zwischen dem rumänischen Wirtschaftsministerinm und einer pol- j. Nedexl. Mij. tot Exploit. v. Petroleumbrounen 8343,00, Philips

und Kairo) 1 ägybt. Pfd. F 12,56 1259 | 12565 12595 Y diese Zwecke bereits eine Summe von 7,5 Mill. Pfund oen nischen Abordnung zwecks Abänderung des bestehenden rumänisch- Petroleum Corp. (3) 309%, Shell Union (3) 121/16, Holland

2 A | L L Argentinien (Buenós E 5 ? c f hat. Es wird also hierzu ein zusägliher Betrag in Höhe von } polnishen Handels- und Zahlungsvertrages geführt. Ameriïa Lijnu 107,00, Nederl. Scheepvaart Unie 120,00, iter- Der österreichische Postdienft dem En Ei edrig @ e AnK e N oi uus Aires) - | 1 Pay.-Pes 0,645 0649| 0645 0,649 d Dn R O A1 ges rte T von O ANE E. Dva E Nubber Cultuur Mi, A te dur nsuhrung des Poftgutes im Lande errerckch eintritt, Belai (B üssel ü 7 f ? E Pfund angefordert, aus dem vor allem Weizen, Zuckex und ! alo Ä , r 0 Rei 2 awes, ohne RKettenertL, ni

deut en ealsichen. zeigt klar ein Beispiel. Für ein 7-kg-Paket, das in Wien auf- CEN Z bs ; : beschafft und aufgestapelt werden sollen. Das Gesetz, das die nat.) 20,75, 63 % Bayern 1925 (nat.) 18,25, 6 % Preußen 1927

E fc INgeg ch geliefert und aide wurde, waren bisher mit der Bustelleebühe a E Y 1% 100 Belga 42,10 42,18 | 42,11 42,19 LaIE A eines Fonds füx diese Zwee vorsicht, liegt dem Unter- Ungarns Außenhandel im Zuni, i; . _[ (nat.) 18,25, 79%, Deutshe Rentenbk. Kred. Anft. 1925 L Zwei neue Verordnungen. Wesentliche 150 Groschen = 1 RM zu entrichten, während die Gebühr für raien (URO be 1 Milreis 0,145 0,147l 0145 0,147 haus zur Heit vor. Bemerkenswert ist, daß die Gelder für die Budapest, 15. Fuli. Die ungarishe Ausfuhr ging im Funi —— 7 % Ber. Städteank. d. Dt. Spark.- u. Giroverb. 1926 (nat. Gebührenfenkungen im öfterreihisczen ein entsprechendes Postgut z. B. im Ortsdienst Berlin und O S 1100 Leva 3/047 3/053 3,047 3,053 « F Ausfüllung dieses Fonds vor der Verabschiedung des Gefezes | gegenüber dem entsprechenden Monat des Vorjahres von 45,1 auf | 18/00. 7 % Deutsche Hyp.-Bank Bln. Pfdbr. (nat.) 32,00, 70/5

z Ï ien ä L ü téllt werden. 96,59 Mill. P.-und die Einfuhr von 40,5 auf 34,4 Mill. P. zurüdck. reuß. Central Bodenkred. Lf t.) —,—, 70 ß. d- Fernjprechdieust. E e fe Teile der Berochukmgere teen zu verschiedenen Dänemark (Kopenhg,) 100 Kronen | 54,75 54,85 | 54,77 94,87 R O / / Der Len A erte sih dementsprehend von 4,6 pet P fet) e M ged -Westf T B Cd Widbr. Soeben sind im Reichsgesezblatt zwei Verordnungen über die Zeitpunkten in Kraft, damit si die Benußer der Posteinrichtun- | Dauzig (Danzig) }100 Gulden | 47,00 47,10 | 47,00 47;10 i auf 2,1 Mill. P. Fm Mai d. F. hatte die Einfuhr 34,5 die Aus- | (nat) Sächs. Bodencred., Pfdbr (nat.) -——, 52 % A. R Einführung nener Post bühren i die Akolelibung des Post- } gen in der Ostmark, insbesondere die Wirtschaft im Lande Oester- England (London). .| 1 engl. Pfund | 12,26. 12,29 | 12/265 12,295 j fuhr 39,9, der Ausfuhrübershuß mithin 5,4 Mill. P. betragen. de B. E. D. (Acisries Räunies) ——, 79% Rob Bosch A. G. dienstes fowie über die Einführung neuer Ferumeldegebühren dir auf die neuen Versendungsbedingungen und Versendungs- ee sinn) . . | 100 estn. Kr. | 68,13 6827 | 6813 6827 Broduktionserweiterung der italienischen Im ersten Halbjahr 1938 ging die Ausfuhr, vor allem infolge (nat.) ——, 7 % Conti Gummi-Werke A. G. (nat.) 54,50 A die Os des Ee or eta Oesterrei arten umstellen können. Die neuen Telegraphengebühren gelten Finnla ar (E elfingf3 100 finnl, M. 5/41 542 en 5/42 Aluminiuminduftrie. Les, I Mil B N Dice R Rene Í 5/0 Sai S az. n Mae S 5ST [g die bei der Anglelhions der MeerCMBE a er ringen, | mit im. Lande Oesterreich, die übrigen Bestimmungen des e | Frankreich (Pari). - | 100% | 6578 39A €378 6892 dital“, das mit einem Kapital vor 12000 pu vert Hon: | um 14 # steht ein Rüdgang der Einfuhr von 2185 auf | 6 9) Cacgertrs; Bergwks. A. (ral) 2028 Go A G Satt

( , ge B V Griechenland (Athen) } 100 Drahm.| 2,353 2,3571 2,353 2,357 dital“, das mit einem Kapital von 12000 Lire in Mailand ge- 200,3 Milk. P, dle nur um 8 %, gegenüber. Da sih die Einfuhr | m Gewinnbeteilig. u. Kettenerkl. (nit nat.) (3) Ad 7 9%

dienft zwangskäufig waren, bringt die neue geseßlihe Regelung sprehdienstes vom 1. Oktober an. Die deutschen n 1 Uugn Holland“ (Amsterdam gründet worden war, wird einex Ermächti ung der H.-V. und | infolge des durch die hiio! Beschäftigung der ait Industrie Rhein-Elbe Union (nat.) 26,00, 7% Siezmens u. Halske 1925

lingen. RdErl. 6. 7. 38, Zusaß phosphorsaurer Salze z. Shlaht- j Neuershe i nungen. Stellenauss\ch{ cs ae S | Q | : T:

G. G

d

ür die Benuzer der Einrichtungen der Deutschen Reichspost im über Briefsendungen treten im Lande Oesterreih am 1. Augu \ 9 : Î : Perdo Oesterreich erhebliche Ee und ‘Verbesse. in Kraft, e über Postanweisungen und über wo Post eckdienst ee Trotlerdam), 100 Rie S t N ea Feinem Beschluß des Verwaltungsrates zufolge sein Kapital auf ervorgerufenen Rohstoffbedarfs wesentlich besser behaupten (nat.) —,—, 6#9%% Siemens u. Halske 1926, m. Bezugsschein rungen. So fällt vom 1. August 1938 im Fernsprehdienst z. B. | am 1. September. Der Postzeitungsdienst wird mit Tei Be- Séla, (Tem) ier “1100: T fe. gee A E 7 6497 1,5 Mill. Lire erhöhen. Jnsgesamt ist eine Ermächtigung zur onnte als die Ausfuhr, ist eine erhebliche L A des D (nat.} —— 6% Siemens u. Halske m. Getwinnbeteilig. (nat.) die bisher in Oesterreich bestehende Anmeldegebühr weg. Die | stimmungen über Pakete und Postgüter am 1. Oktober 19383 im M N (Neykiavik) . hi 4,89 94, 4,8 ' Erhöhung bis auf 10 Mill. Lire vorgesehen. Zas Mert A Ÿ | fuhrüberschusses von 74,7 auf 51,3 Mill. P,, aljo um annähern —-—, T 9/0 Vereinigte Stahlwerke (nat.) 37,75, 64 %/g Vereinigte Ermäßigungen der Gebührensäße im Ferudienst betragen im | Lande Oesterrei eingeführt werden. Vom 1. November 1938 V Mail E und 100 Li 1309 1311| 1309 1311 dadur die Mittel verschaffen, um die in den italienischen | ein Drittel, eingetreten. Stahlwerke, 25 jähr., Serie C (nat.) ——_T% Rhein.-Westf. übrigen je nach den Entfernungen von 14 bis 57 v. H. Die seit | an gelten im Lande Oesterreih die Bestimmungen des Altreihs | & n(To fo ‘ob 1 Y Ee 0714 0716 0715 0717 Í | Elektr. Wke. 1925 (nat.) —,—, 7 9% Rhein.-Weftf. Elektr. Wke. 1931 dem 5. 4. 1938 geltenden D des Altreihs füx Briefe und | über Postnachnahme und Postaufträge. ugo olio u.Kobe) cu s 4 t L T I I I Notes (nat.) —,—, 6% Rhein.-Westf. Elektr. Wke. 1972 (nat.) &ugo|lawien (Bel- —— 6 9% Eschweiler Bergmerkver. (nat.) 36,25, Amsterdamsche

Postkarten bringen dem Land Oe terreih Gebührenermäßigungen Mit diesen beiden Verordnungen fst der Postdienst im Lande r , r Z S Ce L i : 4 : : E ¿ 7 grad und Zagreb). | 100 Dínar 9,694 5,706} 5,694 5,706 ; E atr ¿De erden age pon fährlich 23 Millionen Reichsmark. Nunmehr | Oesterreich dem Postdienst im Mlireich im wesentlichen an- | (nada (Montreal). | 1 kanad. Doll} 2,472 2,476| 2,472 2,476 Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts im j; äpfel, amerikan, extra choice —,— bis —— 4, Pflaumen 40/50 Can R u De La L He Steen

rei jowie darüber hinaus die vort bisher nos nier tete tee | VAlichen, —— Lettland (Niga) . - .| 100 Lats | 48,75 48,85 | 48/76 48,86 gestellt 502 Bo 19065 Gesset 27 088 Wagen, nicjt | in Kisien —— bid —/— -# Sultaninen Kiup Caraburnu AuS- | Wiacgss C deny 5) 06/30 „Holl, Kunftzisde Unie 64,00 Internat Versendungsarten, wie Postwurfsendungen und Post ut, sowie i Liiauen (Kowno/Kau- gestellt 502 Wagen. lese { Kisten —— bis —,— M, Korinthen choice Amalias 52,00 J. G. Farben (niht nat.) (8) —— Algem Nederk.-Jnd. Elee- {ließli Fer Postzeitungsdiensft ei eführt Auch die Einführun Umfang des Postscheciöienstes im Zuni. nas) ......…. ,| 100 Lifas 41,94 42,02 F 4194 42,02 i bis 64,00 .4, Mandeln, süße, handgewählte, ausgewogen —,— triciteits Mij, (Holding-Ges.) 268,00, Montecatini ——

R Setten Werse Ae) Ugeltues Aug Ke Ei d ; E A Norwegen (Oslo) . . | 100 Kronen | 61,61 61,74 | 61/65 6177 j ¿ bis —,— „4, Mandeln, bittere, handgewählte, ausgewogen —— E Ge grie R r neuen Versendungsarten bringt eine starke finanzielle Ent- Die Zahl der Postsheckouten ist im Juni um 1626 Konten Poken (Warfchan Die Ekektrolytkupfernotierung der Vereinigung für deutsche bis —,— M, Kunsthonig in !/z kg-Packungen 70,00 bis 71,06 .4. (3) = Zertifikate, (nat.) nationalisierte Stüe. lastung für die Bevölkerung der deutschen Ostmark. Es dürfte | auf 1257 451 geftiegen. Auf diesen Konten wurden bei 83 Mil- Kattowitz, Posen) . | 100 Zloty 47,00 47,10 | 47,00 47,10 Elektrolytkupfernotiz stellte sich laut Berliner Meldung des „D. N. B.“ Bratens malz ‘in Tierces —— bis —,— (4, Bratenshmolz in

niht allgemein bekannt sein, da allein der Postzeitungsdienst lionen Buchungen 17 185 Millionen RM umgesebt; davon sind Portugal (Lissabon); 100 Sacuvo l 1196 11td6l 1113 1116 am 15. Juli auf 55,75 „4 (am 14. Zuli auf 56,00 /() für 100 E: FRübn a A Ba Moltdlidh —— Bis

eines jährlihen Zufchusses der Deutschen Reichspost von rund | 14629 Millionen RM oder 85 % bargeldlos beglihen worden. Numänien (Buk B 100 Lei «P Ll 21, 8 E / aag Éped E A aciehbuités i

81 Millionen Reichsmark bedarf, weil die Gebühren dieses Dienst- | Das Guthaben auf den Postsheckonten betrug am Monatsende Schinedea St-eBtene 7 Teikitoré ‘990.00 bis 26206 Markenbuitee ‘gepackt 994.00 bis e L aweiges wegen der kulturellen und politischen Bedentung der | 1041 Millionen RM, im Monatsdurhschnitt 1071 Millionen RM. und Gäteb org) N 100 Kronen }/63,20 63,32 | 63,93 63,3 296,00 M, feine Molkereibutter iv Toittten 284,00 bis 286,00 M, Berichte von auswärtigen Warenmärkten.

/ or Berlin, 15. Juli. Preisnotierungen für Nahrungs=- L i: : : Schweiz (Zürich, mittel. (Verkaufspreise des Lebensmittelgroß- | feine Molkereibutter, gepackt 288,00 bis 290,00 .4, Molkereibutter London, 15. Fuli. Am Freitag wurden bei Fortsezung

Basel und Bern). | 100 Franken 96,94 57,06 | 56,88 57,00 handels für 100 Kilo frei Haus Groß - Berlin.) Bohnen, | in Tonnen 276,00 bis 278,00 4, Molkereibutter, gepackt 280,00 der vierten diesjährigen Londoner Kolonial-Wollversteigecung ins- Spanien (Madrid u. weiße, mittel 35,00 bis 37,00 „4, Langbohnen, weiße, hand- | bis 282,00 4, Landbutter in Tonnen 262,00 bis 264,00 .4, Land- esamt 8573 Bil Tin Verkauf gestellt, von Paten T54T Ballen

Barcelona) .… . . | 100 Pefeten E S E verlesen 46,00 bis 48,00 „4, Linsen, kleine, käferfrei 46,00 bis | butter, gepackt 266,00 bis 268,00 „4, Allgäuer Stangen 20 % innerhalb der Auktion abgesezt wurden. Die Zurücziehung von Tschechoslow. (Prag) | 100 Kronen 8,601 8,619) 8,601 8,619 52,00 „M, Linsen, mittel, käferfrei 54,00 bis 58,00 4, Linsen, | 96,00 bis 100,00 , eter Gouda 40 0% 172,00 bis 184,00 4, Losen war diesmal nicht nennenswert. Die Auswahl wax nah Türkei (Istanbul) . . |1 türk. Pfund| 1,978 1,982/ 1,978 1,982 große, käferfrei 58,00 bis 66,00 .Æ, Speiseerbsen, Vict. Konsum, | echter Edaméêr 40 % 172,00 bis 184,00 4, bayer. Emmentaler wie vor gut, insbesondere in Merinos. Auch der Besuh war Ungarn (Budapest) . | 100 Pengó | —_ 1 ige gelbe 47,00 bis 49,00 #, Speiseerbsen, Vict. Riesen, gelbe 50,00 ae) 220,00 bis —,— 4, Allgäuer Romatour 20 2% 120,00 weiterhin rege. Die Nalhfrage blieb lebhaft. Der kontinentale Uruguay (Montevid.) | 1 Goldpeso [1,049 1,051| 1,049 1,051 bis 53,00 4. Speiseerbsen, Vict. exira Riesen, gelbe 53,00 bis | bis ie, f, Harzer Käse 68,00 bis 74,00 .4. (Preise in Reichsmark.) | Hande betätigte fich vor allem am Geschäft in Merinosorten. Verein. Staaten von) ‘f 64,00 6, Geschl. glas. gelbe Erbsen 1 61,00 bis 62, i: j Nur für Zwecke der O Nahrung bestimmt. Austral-Merino-Spinner- und Handelsvließe sowie Spinner- und ie 1 ita ict di: wu Ls Amerika (New York) | 1‘Dollar- 2,488 2,492} 2,488 2,492 : ps gelbe Erbsen ITI 66,00 v 57,00 ey E r L 7) Die zweiten Preise beziehen sich auf Anbruhmengen. Baseler Ion e uten und R Mustral- f s F x ntedriger an. etntnger « waren um s %, z i i is 55,00 M, Reis: Rangoon*) 25,50 bis 26,5 , Saigon aschwollen jowie Mertino-Washwollen un reuzzuchten vom Berliner Börfe am 16, Zuli. Deutsche Hyp. und Deutsche Zentralboden um % .% schwäher, S E 29,00 bis 90,00 M), Ftaliener, ungl. *). 30,50 bis 31,50 &+), Gersten- nar Zlin, 15. P WöGhentlihe Notierungen für | Kap. konnten si sämtlich im Preise gut behaupten.

s Am Markt der Kolonialpapiere büßten Doag 2 d, Ausländische Geldsorieu uu anknoten. graupen 0 bis 5/0 42,50 bis 43,50 A), Gerstengraupen *) j ahrungsmittex. er, {chwarz, Lampong, ausgew. 0 L : A : Aktien abgefchwächt, Renten behauptet. Schantung 1 % ein. Jndustriea ien inde falls voni Vos: 98,00 bis 39,00 4), Gerstengraupen *), Kälberzähne 35,00 bis | his 175,00 Æ, Pfeffer, weiß, Muntok, ausgew. 175,00 bis | Ergänzungen zum Bericht vom 14. Juki 1938: Der seit mehreten Tagen zu beobachtende E Rpregeh tagsstand abweichend, durhweg, und zwar um 2 bis 45 % zurü. 16. Juli 15. Juli 1000 M7), Gerstengrüße *), alle Körnungen 35,00 bis 36,00 f), | 185,00 .Æ, Zimt (Kassa), ganz, ausgew. 275,00 bis 285,00 .4, Stein- x tzu an den Aktienmärkten seßte sich auch zum Wochenshluß fort. Bei Bheimish-Westälische Kalk verkoren gegen leßte Notiz 74 und au j Haferflocken *), entspelzt und entbittert 46,00 bis 47,00 4), Hafer- speisesalz in Futefäcken 20,00 bis —,— „#6, Steinspeisesalz, gepackt Urs 8, | Angebot | Merino- a Merinos Gt je den Banken lagen verschiedentkich zwar Nau sau fräge vor, jedoch | Sachsenwerk ebenfalls gegen leßte Notiz sogar 15 %. Geld Brief Ge1d Brief rige *), gesotten, alle Körn. 46,00 bis 47,00 4}, Roggenmehl, 23,80 bis —,— 4, Siedespeisesalz in Jutesäcken 22,00 bis —,— M, r|prungê- _AngeDo wasch- Di. im m E hat sich andererseits das Angebot seitens jüdi Fer Aktienhaltex Von. variablen Renten notierte die Reichsaltbesißanleihe | Sovereiäns. .… | Notiz 20,38 20,46 | 20,38 20,46 ype 997 24,55 bis 25,50 .4, Weizenmehl, Type 812 (Fnl.) 33,90 Siedespeisesalz, gepackt 25,80 bis —,— M, Zuckersirup, hell, in Tand in Ballen | wollen i E Schweiß Sn eiß erheblich verstärkt, fo daß das i ag oi unis aterial nur zu | 13110 (1314), ‘die Gemeindeumschüldung gab um 4 % auf | 20 Francs-Stücke für 16,16 16,22 1 16,16 16,22 bis 34,90 .4, Weizengrieß, Type 450 39,10 bis 40,10..4, Kartoffel- | Eimern 89,00 bis 90,00 4, Speifesirup, dunkel, in Eimern 59,00 S weichenden Kurfen Unterkunft fand. Die Kursausfchkläge erfolgen 9% nah L S5 : Gold-Dollars . . - . || 1 Stück 4,185 4,205f 4,185 4,205 mehl, hochfein 37,48 bis 38,48 .4, Zucker Melis (Grundsorte) 67,90 | bis 70,00 Æ Marmelade, Vierfruht, in Eimern von 124 kg Neusüdwales 160 | 14—15 2 A R zumeist bei kleinsten Umsäßen, so daß der gegenwärtige Kurs- Am Kasfarentenmarkt hielten sich Angebot und Nachfrage im | Amerikanische: ? bis —,— M, Roggenkafssee *) 39,10 bis 40,10 Hf), Gerstenkaffee *) | 74,00 bis 80,00 4, Pflaumenmus aus getr. Pfl. in Eimern von Diaieis la y 1 1670 16424 | 14-21 | 84131) 813 stand somit keineswegs als Spiegelbild der tatsächlihen Ver- allgemeinen Ma Gleichgewicht. Fn Hyp. Pfandbriefen und ; rg 1000—5 Dollar. . 246 ‘2,48 | 2,46 41,00 bis 42,00 f), Malzkafsee *), glasiert, in Säcken 45,50 bis | 123 und 15 kg 68,00 bis 70,00 4, do. aus getr. und fr. Pf. Deo 933 Si T 1315 E hältnisse angeschen werden kann. munalobligationen kam etwas Material heraus das zumeist zu 2 und 1 Dollar. . 246 2,48 F 246 ; 46,50 M7), Rohkaffee, Kobusta u. Westafrikaner 270,00 bis 288,00 /6 | 71,00 bis 80,00 Æ, Pflaumenkonfiture in Eimern von 123 kg Südaufiralie g 96 E E T E Am Montanmarkt waren lediglich Hoesh (— 1 %) stärker unveränderten Kursen Aufnahme fand. Liqui. Pfandbriefe lagen Argentinische . e « « «1 Pap.-Pes: 0,617 0,637} 0,617 Y Rohkaffee, Brasil Superior bis Extra Prime 272,00 bis 326,00 M, | 88,00 bis 94,00 4, Erdbeerkonfiture s S Lon 124 Rg Westauftral. 881 15419} E 94133 GE

rückgängig, während andererseits Buderus 4 und Rheinstahl nahezu umfagzlos. : Belgische. . ««« Del 4196 42,12 | 41,96 Rohkaffee, gewaschen, Südamerikaner 310,00 bis 368,00 6, Roh- | 100,00 bis 104,00 .Æ, Corned Beef 12/6 (bs. per Kiste —— | Sahara 1 A N ¡fit F % % gewannen. Vereinigte Stahlwerke waren ebenso wie Auch für Stadtanleihen sowie für Provinzanleihen blieb es | Brasilianische . «. ) 0,11 0,13 F 0,11 faffee, gewaschen, HZentralamerikäner 326,00 bis 420,09 4, Röstkaffee, —,— é, Dt. Büchsenfleisch 10/6 45,00 a A S AIaEE Näufeelant . f 4b13 15—23}| 1123| 121133] 8-132 Harpener um 4 % abgeshwächt. Fu Braunkohlenaktien überwog | bef viel ah gestrihenen und ungefähr gehaltenen Kursen ruhig. Bulgarische « «« «« |1 Brasil Superior bis Extra Prime 372,00 bis 401,00 4, Röftkaffee, | Spiyenmarken, gepackt 194,00 bis —,— r a e, S E Slipes 6114 das Angebot. Deutsche Erdöl und Niederlausizer Kohle, leßtere | Zu nennen find fonft noch 8. & leswig-Holstein. Elektrizitäts- | Dänische . « . « « « «| 100 Kronen | 5459 54,81 | 5461 gew.,, Südamerikaner 392,00 bis 500,00 é, Röstkaffee, gew., | —,— M, Margarine, Eirrmatmtarien, gepadt 172, C A Was, 24 eil 655 | 153—21 E és A gegen die Notiz vom 14. 7., büßten je 1% ein. Am Kaliaktien- | verband (— 4). Reichs- und E n waren kaum | Danziger . . « « « «| 100 Gulden | 47,01 47,19 47,01 Hentralmerikaner 428,00 bis 570,00 .4, Röstkaffee, gering 344,00 bis | do. lose —,— bis —— -#&, Margarine, Konsum, gepackt 112,( Gu 331 S T N 9—10+ markt fielen Westeregeln durch einen Rückgang um 214 % auf, iwvankungen unterworfen. 35er Bahuschäte verloren 0,0724 %, | Englische: große . . 1 engl. Pfund} 12,235 12,275 12,24 276,00 „é, Kakao, stark entólt 130,00 bis —,— M4, Tee, chines. bis —,— Æ, Speiseöl, ausgewogen“ 140,00 bis 157,00 4. (Preise Verschiedene 76 F D T 312 wodurch sie den Stand von 100 unterschritten (9914). D 5 ige Reichsschäbe von 35 0,20 %. Bei den Jndustrie- 1 £ u. darunter |1 engl. Pfund} 12,235 12,275] 12,24 810,00 bis 900,00 Æ, Tee, indisch 960,00 bis 1400,00 4, Ring- | in Reichsmark.) s

: t ; Na ; - Esknishe .. « « « « «| 100 èstn. Kr. | Angeboten . .| 85414 Jn der C emishen Gruppe hatien Farben etwas lebhafteres } obligationen gingen Faxbenbonds um 1 % im Kurfe zurü, font ade 100 finnl. M.[ 5 37 B41| 537 5,41 Verkauft . {6605 Gefchäft. Nad leihten Schwankungen stellte sich dec Kurs auf | war die Entwicklung hier etwas uneinheitlich. Ce. - e. 100 Sen 6'845 6'865 6/845 6865 E E E E I T I

1504 (— % %). Rütgers gaben auf verhältnismäßig kleines Der Privatdiskontsay blieb mit 274 7 unverändert. aon Ea x ; / i f: : S Holländische , „|100 Gulden [136,66 137,20 [136,66 137,20 Amsterdam, 16. Zuli. (D. N. B.) [12,00 Uhr; holl. Ergänzungen zum Bericht vom 15. Fuki 1938:

Angebot um 3 % nah. Elektrowerte neigten eher zur Shwäche. Am Geldmarkt wurden die Blankotagesgeldsäße auf 274 bis a A 100 Li Li 16 A Gd ; . So büßten AEG %, Schuckert %, Siemens 1 und pin Aan) 3% (— 4) ermäßigt. 00 Lire u bara, 100 Lire 13,07 13,13 | 13,07 13,13 Berichte von auswärtigen Devisen- und it.] [Amtlich.] Berlin 78,00, London 8,953, New York 181,75,

é - 7 , . - - - 0s 1/4 % ein. Licht-Kraft wurden jedoch um 114 % heraufgeseßt. Bei der amtlichen Berliner Devisennotierung stieg der {chwz. Fu : s i 7 Wertpapiermärkten. ge is 6 Brüssel 80,76, Schweiz 41.60 15S i

: 2 =c; R goslawische «« « «| 100 Dinar 9,63 5,67 | 5,63 5,6 ; ris 5602,50, Brüsse 76, Schweiz 41,60, Jtalien —,—, : haupten. PEB stiegen um % %, Deuiscje Conti-Cas die heu | au 12272 (1252, (289% das Psund ormähigte fic geringfügig Rauadishe . » » . .|1 fanad. Doll| 2,444 2464] 2,444 2464 Madrid ——, Oslo 45,023, Kopenhagen 40,00, Soholm 46,20, | Ursprungs- | Angebot ans hlicßlich Dividende gehandelt wurden, gewannen 1,45 %. | der frz. Franc (6,885) blieben unverändert. Lite 1112 3 So dts PatTo * ave 41; 41,86 Schklesishe Gas waren jedoh um 1% % rückgängig. Von Notwegifcbe 7, 100 Kronen | 6146 6170 | 6149 6173 Danzig, 15. Juli. (D. N. B.) Geld Brief Züri, 16. Juli, (D. N. B.) [11,40 Uhr.| Paris 12,073, n Maschinenbauaktien büßten Berliner Maschinen 134 und Demag é - A rts 1940 ín Polnische. « ; -. « ; | 100 Zloty |[ 47/01 - 47;19 | 47/01 47/19 ondon . , . . « 1 Pfund Sterling, . , 26,16 26,26 London 21,533, New York A rüssel 73,923, Mailand 23,00, | Neusüdwales . 2 O Man ie A 1% ein. Größere Verluste erlitten ferner von Metallwerten Fnternationaler Schiifah kongreß Numäuische: 1000 Lei , i : Berlin . . . . , , 100 RM (verkehrsfrei). „212,12 2182,96 Madrid —,—, Berlin 175,50, Wien: Noten 830,00, Auszahlung | Queensland . 96 I3— Ii SL— Deutsche Eisenhandel (— 3) sowie von Textilaktien Stöhr | Deutschland. Bildung eines vorbereitenden und neue 500 Lei | 100 Lei Warschau 100 Soi (verkehrsfrei) . 99,80 . 100,20 | ——, JZstanbul 350,00. Victoria . .] 630 |161—1 {12Ηy!

LO E 100

3% %), wobei dem Rüschlag nur ein Umsaÿ von 6000 RM rtliche Ausschusses. : ; E Paris , , 7 nen 146 1474 Südaustralien| 272 | 16—17| L sugründe lag, Außerdem büßen A u Bremer Wölle: N u Kougreß-Ausf LE DOO LeE s G RtE 63 39 Zürich . i t 121,26 121,74 Kopenhagen, 15: Zuli. (D. N. B.) London 22,40, New | Weftaustral. .| 683 | 17421 | E 7 z : 100 Belga . ; E S : 100 Gulden 292/12 29328

—_—

: Kreuz- ; Kreuz Pee zucht, | Merinos | ¡uten

: E im : Deviseu. Prag 629,50. [and in Ballen | wollen De Schweiß Schweiß

i i i ranken T «

1 b elf 14 und Feldmühle 14 % ein. Die deutshe Reichsregierung hatte den Internationalen Stän- Schwedische Le G Brüssel, , '82 0/18 ork 455,25, Berlin 182,70, Paris 12,70, Antwerpen 77,05, | Tasmanien 14 A Sl Jun Bana Laer unt 236 % codainni@ Berger Lten hingegen | digen Verband für Schiffa sfongrefse in Brüssel eingeladen, den | Schweizer: große ..} 100 Frs. 20 Umstecdan e iri 104,05, Rom 24,15, Amsterdam 250,55, Stockholm 115,65, Neuseeland. .| 2168 1 13}—16h 84{—10 eine Befestigung um 1% aufzuweisen. nachsten (XVITL) Fnternationalen Schiffahrtskongrez im Fahre | _ 100 Frs. u. darunt. O E Ag toholm . , . ; 100 Kronen - 13493 13547 slo 112,70, Helsingfors 9,95, Prag 15,90, Wien —,—, Warschau Slipes | 6—14

Jm Verlaufe gabéèn die Kurse an den Aktienmärkten vielfah | 1940 in Deu land abzuhalten. Nahhdem der Jnternationale | Spanische . A Gs i Ropenhagen , 100 Kronen 11677 117/23 85,90. C 70 ais 0 A i erneut % bis 2 her. Ständige Ausschuß ‘des Verbandes diese Einladung angenommen | Lschechoslowakifche: VSelo N

1 REEalai : 2 hit 1 dus | 19S Aan mg d Tul (P: 89D) Zenden 19401, Verte | gngcboln --| T5 ari i s dmü i int j j ; ; t ; S0 A s f 1 Paris Es ü 19 wei ähe 1995 ... 94 Darüber hinaus waren Feldmühle und Deutsche Eisenhandel | ¿erkehrämini terium im Benehmen mit dem Reihsministerium | 20 Kr. u. darunker | 100 Kronen 91 | 1 Mailand . . . . , 100 Lire (verkehrsfrei). . 27,88 27/95 UmhetaR 217,10, Mopenkaten 86,75, Oslo 9760, Washington BEIN

um je 1%, AEG. um 1% %, Conti-Gummi um 1% % und für Bolksausklärung und Propaganda bezüglih der Tagungsorte | Türkische . . «. .|1 türk. Pfund ; L L i ; Demag um 14 % ermäßigt. und der Studienreisen des Kongresses getroffen worden. Um die | Ungarische . . «… . .]100 Pengö E Prag, 15. Juli. (D. N. B.) Amsterdam 15,95, Berlin Wariglau angs 8,60, Rom 20,85, Prag 18,75, Wien —,—, s Hleppen E D A lee! bctiamE R At er

Gegen Ende des Verkehrs war die Kursentwicklung bei | weitere Vorbereitung auf eiue breitere rundlage zu stellen, wurde . 11,60, Zürich 663,00, Oslo 717,00, Kopenhagen 637,50, London i : » : Saz : feinen Shwankungen uneinheitlih. Zum Teil traten leihte | eine“ örtlihe Kongreßleitun gebildet, die atis inereron M R E 142,87), Madrid —,—, Mailand 150,61, New York 28,95, Paris Oso, 15. Juli. (D. N. B.) London 19,90, Berlin 163,25, e E ada T Sea gegn As Erholungen ein. ‘So schlossen Farben mit 1494 gegen den Ver- [9üssen besteht. nächst ijt der vorbereitende örtlihe Kongreß- 90,004, Stockholm 737,00, Wien —,—, Polnische Noten 548,00, | Paris 11,385, New York 405,50, Amsterdam 223,50, Zürich tätigen. Garne lagen ruhig. Water-Twis E stellten sich

hatte, sind die ersten Vorbereitungen für den Kongreß vom Reichs- große. « « « « « « « | 100 Kronen : 8,78 New York (Kabel) 1

e 0,40 | 100 Belgas . « 2,381 1 Dollax .

1 Belga s : 052] 100 Kronen .

1 Dollar 1 Krone . 1 Gulden 1 Sillin 1 Eesti - Krone arkfa . rance . ulden

Belgien «

: Canada . Y Dänemark T E R I T C E N E R Dante

England Est

Wirtschaft des Auslandes. fnnland_

Frankreich

Ô 2 lland * Nusweis Bank ankreich. Artikel 1, 2 und 3 vom 18. Zuni 1936 22 084, vom 30. Juni 1937 | Lo der von Fr 18 050, zusammen 40 134 (unverändert). Passiva. Notenumlauf ;remtgan 5 l

Paris, 14. Juli. (D. N. B.) Ausweis der Bank | 101 504 (Abn. 583), täglich fällige Verbindlichkeiten 15 676 (Abn. von Frankreich vom Juli 1938 (in Klammern und | 387), davon Seelencainos 004 (Abn 49) Quibaben Ves Menburg

nahme im Vergleich zur Vorwoche) in Millionen Franken. | Aytonomen Amortisationskasse 2722 (Zun. 29), Privatguthaben len gen * Aktiva. Goldbestand 55 808 (unverändert), Auslandsguthaben 25 | 12 399 (Abn. 333), Verschiedene 141 (Zun. 15), Deckung des A tert A S und Se ine 6803 a 208 y aen: neen qus der täglich fälligen Verbindlichkeiten dur 4 i erte. inl. Handelswe wi 47,63 0, , , bundes —, disfontierte ausl. Hande 17, zusammen ‘5773 | n Le O Tschechoslowakei

e 0,45 100 Gulden . . 1 Pran A 100 Eesti - Krone 100 Markka 100 Francs s 100 Gukden A 100 Lire . â 100 Litas . i 100 Francs

DOSS

ADS

See g ooooooooooo e

S A. Q S 6. 0.0 SDORSO T

lauf (+ 26), Vereinigte Stahk mit 1034 (+ 16) und Deffauer | aus chuß ins Leben gerufen worden. Präsident dieses vorbereiten- Enianitvelte der Neichsbank für ausländische Velgrad 66,00, Danzig 5455/4, Warschau 544,75; 93,25, Helsingfors 8,90, Antwerpen 69,25, Stockholm 102,85, auf 9 d per lb. Ein Preis für Printers Cloth war feiertags- eïneut Verluste. So bei AEG. (— 2), Bekula (— 2). Nach- | h. c. F. Gährs (Rei s8vertehrsministerium), Generalsekretär des tis ; ha Am Einheitsmarkt fielen von Kassabanken nur Ueberseebank | Dem Ausschuß gehören unter anderen als L a An wert bis RM 300,—| wert über RM 300,— London, 16. Zuli, (D. N. B.) New York 492,93, Paris | Pfund 26,17, 100 Reichsmark 212,91. 64er Durhschnitt-Merino-Kammzüge 26 d, ö0er Durchschnitt- 2,40 Kopenhagen 22,40, Wien —,—, Jstanbul 620,00 B, Warschau 1195 ftand ‘1400 Juli 1 De N. B) [Shlußkurse, amtlich] | 191% Silber auf Lieferung sets 208 Gu 41/2. | Notierungen 132, „\Wrag 08, umänien —,—, Wien ——, Belgrad —,—, ie Wertpapiere. (Die Preise verstehen si ab Lager in Deutscland für prompte berkehr.| Deutschland 14,64, Bukarest —,— Prag —,— Eisen 113,75, Cement Heidelberg 153,25, D Gold u. Silber 99

i; A. 3 , E D, y E e ei N. l L é 89,25, Rom 21,50, 14,20, Wien —,—, Warschau ( s Gas mit 11214’ (+* 4). A rseits E sih- au vielfa | den örtlihen Kongre ausschusses ist Ministerialdirektox- Dr.-Jng Silber- und Scheidemünzen: Búdapest, 15. Zuli. (D. N. B ) [Alles in Pengö.] Wien Kopenhagen 2 , Nom Prag T 19s er nit erxhältlig. börslih blieb es ruhig. Auss{husses ist Ministerialrat Leopold (Reihsverkehrsministerium). für Posten im egen für Posten im Gegen- ——, Perlin 186,20, Züri 77,55, Belgrad 785,00. ‘Mozskau, 11. Zuli. (D. N. B) 1 Dollar 5,80, 1 engl. Bradford, 15. Zuli. (D. N. B.) 50er Kammzüge 174 d, durch einen Verlust von 14 % auf. Sonst waren die Ver- Herren Generaldirektor Dr. h. c. Joh. W. Welker (Duisburg) und 78,30, Amsterdam $9 üssel 29,123, Jtalien 93,70, Berli Kreuzzucht-Kaminzüge (colonial prepared) 16% d. änderungen gering. Von Hypothekenbanken kamen Hamburger | Direktox E. P. Schreiber (Berlin). ats 1237) S R A B E j Use B Hi N 5 Bi i. E o | : j j ) t i / j E E R R E D C E E R I I R NZ LENTE E C E S AIE 5350. 2,18, Buenos Aires Jmport 16,00 B., Rio de Yaneiro 2,84 B. London, 15. Juli. (D. N. B.) Silber Barren mpt 19%, Silber fein prompt 20%, Silber auf Lieferung Barren Deutschland 14,54,- London 178,30, New Yock 36,134, Belgien j . D 612,00, Spanien ——, Ztalien 190,20, Shweiz 827.26, Koben: der Kommission des Berliner Metallbörsenvorstandes 6/25 dagen 797,50, Holland 1989,75, Oslo 897,00, Stockholm 918,50, : vom 16. Juli 1938. Q 12,50 CEIO Se rankfurt a. M., 15. Juli. (D, N. B.) Reichs - Alt- Lieferung und Bezahlun 10s aris, 15, Juli. (D. N. B.) [Anfangsnotierungen, g besihanleibe 131,00, Aschaffenburger Buntpapier 93,00, Buderus Originalhüttenaluminium, 98 bis 60,50 =——, Amerika 36,167, England 178,31, Belgien 612,00, Holland 220,00, Deutsche Linoleum 155,00, Efltinger Maschinen 105,75, | besgl. in Walze an Drabtbarren 71 ORE Me C MO s ¡°99,50, Jtalien 190,25, Schweiz 827,50, Spanien —,—, Kopen- Felten u. Guill. 129,00, Ph. Holzmann —,—, Gebr. Junghans 0 As -

TEEFSTS

onen 100 Zloty . onen

- 2 e. o 9 » os 2a 2. o.

S

o E. è 00 ch0 G

O-€ 9 09 2 0.0925

. . . . . . 6 . [J

ham prrk brend fen erk Pumk. red fm fnr fend frank ck = -

un 62,— P sbau lo ——, Stodholm ——, Belgrad ——, | ——, Lahmeyer 124,00, WMainkeaitiverte (025, Rus | Wo e. «e ° ® 100 Franken 65,50 Varschau —,—. R Ad t 4 50 G H R e © | Reinnidel, 98—99 a oe L Ee A 100 L 5 s { 141,50, Voigt u. Häffner Westeregeln 100,00, Hellstoff Wald Antimon-Regulus . « S Ss ay 50 ° 9

| 2 L E 6 L Amsterdam, 15, Zuli. (D. N. B) [Amtlih.) Berlin | bof 1425/9. Seinsilber .

261), in Frantreich gerausie börsensäh mater Meg Mey me | | Ver. Staaten | u i 13,00, London 8,964, Vei Yort 181,76, Paris 602,70. Brüssel | Hamburg, 15. Juli. (D. N. B.) [Schlußkurse.] Dresdner O A usland gekaufte iy a esel n En Matin | : von Amerika. 1 Dollar , . . 238} "1 Dollar . « «240 00,77, Schweiz 41,56, talien —,—, Madrid ——, Oslo 45,05, | Bank 110,25, bank 127,00, Hamburger Höc 100,00,

a Oi ehett E T dea S Fortsepung auf der nächsten Seite. Ed T mi S ETITIAIE ee E fopenhagen 40,02), Stockholm 46,224, Prag'629,50/ [Hamburg - Amerika Paketf. 69,85, Hamburg - Südamerika 125-00;

E

Maiórtisattonotasse 5574 (unverändert), Vorschüsse an den Staat

[3 »

a

[Y

L)

A