1938 / 164 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger, Mon, 18 Jul 1938 18:00:01 GMT) scan diff

[25346] Moritz Ribbert Aktien-Gesellschaft, Soheulimburg.

Fn Nr. 158 vom 11. Juli 1938 ist eine außerordentliche Hauptver: saumlung auf Mittwoch, den 3. August 1938, in den Geschäfts- räumen unserer Gesellschaft in Hohen- limburg einberufen worden. Î

Wir machen hiermit bekannt, daß als 2. Punkt auf die .TageSordnung ge- seßt ist:

Neuwahl des Aufsichtsrats. Hohenlimburg, - den 16." Fukli 1988. Der Borstazrd-:

[24895] Bremer Im- und Export- Aftiengtsellselzast.

Jn Ergänzung der diesjährigen Be- fanutmachung pom 22. Juni d. F. im Deutsche» Reichs- ‘und Staatsanzeiger vom “5. “Juli 1938 Nr. 153 wird bekanntgemacht, daß der Vorfißeude des Auffichtsrates Herr Baukdirektor Egbertus Heikamp ist.

Bremen, den 14. Juli 1938.

Der Vorfiand. Rohdenburg. E A E iti E E E a

Eijen-Union Atktiengesellschaft,

Berlin. Bilanz per 31. Dezember 1937.

[23559] Attiva. Ausgleichskonto . Anlagevermögen: Jnventar Beteiligungen. 215 723,10 Umlaufvermögen: Warenbestand - 27 615,04 Effekten . . 3 000,— Forderungen a. Grund von Warenliefe- rungen und Leistungen . Kassenbestand einschl. Post- \check- und Reichsbank- guthaben Andere Bank- guthaben Sonstige For- derung?n 21 985,45 Poîten, die der Rechuung®s- abgrenzung dienen Verlustvortrog 1932/36 . Gewinn 1937

126 664/33

215 724/10

111 620,51

272,70 58 662,53 223 156/2

18

90 916,43

7 361,90 83 5541/5

649 117 Paßjiva. Grundfapital . « » «o

Rückstellungen: Diverje 10 042,50 Avwertungs- gewinn . 141 012,53 Verbindlichkeiten: Auf Grund von Waren- lieferungen u. Lei- stungen TT 740,14 Gegenüber Konzernun- ternehmen . Gegenüber Banken . 276 767,08 Sonstige Ver- bindlichkeiten 10 732,02 Posten, die der Rechnungs- abgrenzung dienen

100 000

151 055

32 667,79

397 907/03

155/93 649 117199 Gewinn- und Verlufstrechnung. Aufwendungen i P Soziale Abgaben . . + - Zinsen S Steuern vom Einkommen, vom Ertrag und vom Ver- e A Beiträge an Berufsvertre- Gc a2 Sonstige Steuern . . . Abschreibungen auf Forde- runde s S E Sonstige Auswendungen . Verlustvortrag 1932/36. .

21 659|— 493/42 32 056

3 837

679 5 165

89 532 26 360 90 916

270 699

Erträge. Aus Warengeschästen . Aus Provisionen und Ametàgeschästen. . . « Aus Beteiligungen

é

Aus rücvergüteter Körper- \chaftsteuer . . C Außerordentlicher Ertrag aus Schulderlaß . «- - Verlustsaldo 1936. . . 90916,43 Gewinn 1937 7 361,90

128 325

40 751 11 100

E er ücher un er der vom / [ lärungen und A die führung, der Jahresabs lu

obschluß erläutert, den geseßlihen De entsprechen. A x. H. Post, Wirtschaftsprüfer. Jn der Hauptversammlung 29. Juni 1938 wurde der Aufsi neu gewählt. Er be Herren: Großindustrteller von Kraßl,

Anton Knips, Wien, Großindustrieller Knips, Wien, Großindujtcieller erbert Graf Schallenberg-Kraßl,

M

rag. Eisen-Union Aktiengesellschaft.

Preußischen |'

108/78 6 859/48

83 554/53

270 0008s ch bescheinige hiermit, daß na V rüfung auf Grund der Schriften der Gesellschaft Vorstand erteilten Aus- .

s Verzinsung ß und der

Geschäftsbericht, soweit er den Jahres- or-

vom | N

t aus solgenden G Friedrich ien, Broß industrielle

K. %,

V a ik Q E 710A R

x Â

Ersie Beilage zuni Neich8- und Staatsanzeïger Nr. 164 vom 18. Juli 1938. S. 4

[24656].

FranksurterLocalbahn-Aktien-Gefellshaft, Frankfurt a.M.

Vilanz am 31. Dezemver 1937.

Vermögen. L, Anlagevermögen: 1. Anlagen des Bahnbetriebes Heddernheim—Ober- ursel—Hohemark: a) Bahnbetriebsgrundstüe einschl. des Bahn- förvers und der Betriebsgebäude b) Gleisanlagen . c) Streckenausrüstung und Sicherungsanlagen d) Bebaute und unbebaute Grundstücke, die aus\chl. Verwaltungszwecken oder Werk- wohnungszwedcken dienen e) Betriebsmittel (Fahrzeuge) 2. Anlagen des Bahnbetriebes Heddernheim—Bad Homburg: a) Bahnbetriebsgrundstücke einschl. des Bahn- förpers und der Betriebsgebäude: Stand 1. Januar 1937 395 043,42 Abgang © «s 3 325,27 Gleisanlagen . . Strecktenausrüftung Bebaute und unbebaute Grundstüte, ausschl. Wohnzwecken dienen . . Betriebsmitiel (Fahrzeuge) ¿ Werkstattmaschinen, maschinelle Anlagen, Werkzeuge, Geräte, Betriebs- und Geschästs- ausftattung Stäatsbahnanschluß 3, Anlage des Bahnbetriebes Homburg: a) Bahnbetrieb3grundstück und Betriebs8gebäudc (einschl. des Kraftverkehrsbetriebes) . « « « b) Gieisanlagen . c) Streckenausrüstung und Sicherungsanlagen. d) Bebaute und unbebaute Grundstüke, die ausschl. Verwaltungs- und Wohnzwecken dienen o) Werkstattmajchinen, Werkzeuge, Geräte, ausftattung 4, Anlagen des Kraftverkehrsbetriebes: a) Betriebsgrundstücke und Betriebsgebäude, siehe Anlagen des Bahnbetriebes Homburg b) Treibkrastversorgungsanlagen abgeschrieben c) Betriebsmittel (Fahrzeuge): Stand 1. Fa- nuar 1937 . e O2 000/= Abichreibung . « E d) Werfstattnraschinen, maschinelle Anlagen, Werkzeuge, Geräte, Betriebs- und Geschästs- ausstatiung abgeschrieben 5, Andere bebaute und unbebaute Grundstücke: Stand 1. Fanuar 1937 : Abgang . 6684,50 Abschreibung 6 422,— 6, Andere Betriebe und Nebenbetriebe (Scymitten): Stand 1. Januar 1937 Abschreibung . » - - 7. Beteiligungen 8, Kraftwagen: Stand 1. Januar 1937

Zugang -. -

und Sicherungsanlagen die

maschinelle “Anlagen, Betriebs- und Geschästs-

Abschreibung

9, Dienstkleider: Stand 1. Januar 1937 BUgnig . «o ei oie e Se 2 505,45

Abgang . « L iSB 08

Abschreibung . « - Anlagevermögen insgesamt IL, Umlaufvermögen: 1, Stoffvorräte (Betriebs-, Bau-, Oberhau- Werkstattstoffe, Ersaßteil®) 2. Hypotheken . 3. Von der Gejellschast geleistete Anzahlungen . . Forderungen auf Grund von Lieferungen und Leistungen s . Forderungen an Konzernunternehmungen « . Kassenbestand und Postscheckguthaben . . « - 7, Andere Bankguthaben 8, Sonstige Forderungen , ; TIL, Posten, die der Rechnung8abgrenzung dienen « « Bürgschaften RM 11 824,—

und

Verpflichtungen. I, Grundkapital Kapitalherabseßung D e 11, Wertberichtigungen zu Posten d. Anlagevermögens: Stand 1. Januar 1937 Zugang und Zuweisung Sonderzuweisung a. Kapitalherabseßung

6. +0550 ¿0 Se 0: P

S S 0 # S

Entnahme »« -. -

TITL, Rückstellungen für ungewisse Schulden . « « -. - IV, Erneuerungsstock; 1, Abschreibungs- u. Erneuerungsrücklage Heddern-

heim—Oberursel—Hohemark: Stand 1. Januar 446 730,71

17 869,23 461 599,94 2 788,20 27 318,02 191 706,16 Entnahme . . 40 465,10

2, Sonderrüccklage Heddernheim—Oberurjel— Hohemark: ‘Stand 1. Fanuar 1937. 83 253,68 Verzinsung 3330,15

Zugang durch Umbuchung . BZutweijung

Stand 1, Januar 567 451,80 22 698,07

heim—Babd - Homburg: 1937

Zuweisung 26 324,63

Entuahme . « « « « « + . 13098,05

83 253,68

Stand 1. Januar 1937. « « « - « 3330,15

Verzinsung

————

3, Abschreibungs- und Erneuerungsrücklage Heddern-

690 149,87 —TT6 174,50

4, Sondercücklage Heddernheim—Bad Homburg:

RM

640 567 1491 074 291 216

113 311 452 378

391 718

1101 852 215 390

64 622 6559 729

490 570 120 000 14 329

85 044

14 000 1 600

28 769 311 761 9 129 19 081 5 558

m ————— |

1 217 422 61 324 1 057 282

—] 2333 318

4 000 000|— 1 200 000/— 69] 32 59

RM [N

2 988 548

18 524

s

6216 386

447 443

2 800 000

2 336 029 4 619

454 241

86 583

60 47

V, Verbindlichkeiten: 1. Anzahlungen von Kunden S: 0; S, .:0 & 2, Verbindlichkeiten auf Grund von Lieferungen und Leistungen . . «- « «oe oooooo 3, Sonstige Verbindlichkeiten „o.

VI. Posten, die der Rechnung3abgrenzung dienen .

Der Voerftand. Unruh. Honczek.

Bürgschaften NM 11 824,—

67

50 551 193 163

a ————

2331 410 57 238

1230 785

243783 818

Gewinn- und Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1937.

1

206:

6 664 035‘

Aufwendungen.

heim—Oberursel—Hohemark und Hed Bad Homburg: 1, Besoldungen, Löhne und sonstige 2. Soziale Ausgaben: a) foziale Abgaben b) fonstige Ausgaben für Wohl- fahrtszwecke 3. Kosten für die Beschaffung der B 4. Kosten für die Unterhaltung, Erne Ergänzung: a) der baulichen Anlagen einschl. de Bahnunterhaltungsarbeiter b) der Betriebsmittel (Fahrzeuge), der Werkstattmaschinen und der maschinellen Anlagen einschl. d. Löhne der Werfkstättenarbeiter der Werkzeuge, der Geräte, der Betriebs- und Geschäftsausstat- tung einschl. d. Löhne der Werk- stättenarbeite -

1. Besoldungen, Löhne und sonstige 2, Soziale Ausgaben : a) foziale Abgaben

zwedcke 3, Treibkrafstkosten 4, Unterhaltungsfosten einschl. der haltung entfallenden Löhne für:

b) Betriebsmittel

TIITL, Aufwendungen für andere Betriebe IV, Wertberichtigungen auf:

V, Abschreibungen -auf: 1, verfauftes Grundstück . . 2, Dienstkleidung 3, Kraftwagen (Kraftver 5, Personenkraftwagen . « « « « VI, Versicherungskosten VII, Zinjen VIIL, Steuern vom Einkommen, vom Erctr Vermögen

veriretungen X, Zuweifungen : 1. Abschreibungs- und Erneuerung

Zuweisung 2, Sonderrüdcklage Hohemark: 4% Zinsen von RM

RM 567 451,80 Zuweisung

4% Binjen von RM 83 253,68 XI, Alle übrigen Aufwendungen . « -

Erträgnisse.

Oberursel—Hohemark Homburg: :

2. aus dem Güterverkehr

3. sonstige Einnahmen IL, Einnahmen aus dem Krastverkehrs

dem Perfonen- und Gepäckverkehr ITT, Einnahmen aus anderen Betrieben IV, Erträge aus Beteiligungen .

Verlust s h

Ausgleich von Wertminderungen Decfung von sonstigen Verlusten

Buchgewinn aus der Kapitalherabseßung

Nach dem

gejeylihen Vorschriften.

Direktox Georg Kribben, Frankfurt a. Hanns Deuß, Frankfurt a. M., Philipp Pforr, Berlin, wiedergewählt.

Frankfurt a. M., den

Gustav Rothenhöfer. Paul

[10291; Deutsche Asbestounwerke A.-G.,

Köln, Venloer Str. 295. Dritte Mus orerung zum Umtausch unserer auf RM 20,— lautenden Aktien. An Grund des Einführungsgeseßes um Aktiengesey vom 30. FFanuuar 1937 R.-G.-B.1 Seite 166) in Verbindung nit der ersten Durhführungsverordnung zum ac vom 29, September 1937 (R.-G.-Bl. 1 Seite 1026) sind unsere auf RM 20,— lautenden Aktien *n neue auf RM 100,— lautende Aktien umzutauschen.

ir fordern hierdurch | unsere Ak- tionäre auf, ihre Aktien mit Bewiica- anteilscheinen Nr. 14 u. f. und dem Ecneuerungsshein bis spätestens 18, August 1938 bei unseter Ge- sellschaft in deren Geschäftsräumen,

6 664 035

ölu-Ehrenfeld, Venloer Str. 295, zum Umtausch einzureichen.

L, Aufwendungen für die Bahnbetriebe Heddern-

etriebsstofse

. 137 605,67

IT, Aufwendungen für den Kraftverkehrsbetrieb:

b) Jonstige Ausgaben für Wohlfahrt8-

a) Streckenausrüstung und Sicherungsanlagen c) Grundstücke und Gebäude « «

1, Bahnanlagen Heddernheim—LOberursel—Hohe-

mark und Heddernheim—Bad Homburg « « 2, Bahnanlagen Homburg . « « o ooo 3. Stromversorgungsanlagen «. « e. o o...

4, Kraftwagen (Krastverkehr Schmitken)

IX, Beiträge an geseßlich vorgeschriebene Berufs-

Heddernheim—Oberursel—Hohemark: Zinsen von RM 446 730,71 .

Heddernheim—Oberursel—

3, Abschreibungs- und Erneuerungsrülage Heddernheim—Bad Homburg: 4% Zinsen von

4, Sonderrücklage Heddernheim—Bad Homburg:

I, Einnahmen aus den Bahnbetrieben Heddernheim— und Heddernheim—Bad

1. aus dem Personen- und Gepäckverkehr « « »

V, Außerordentliche Ertröge « « « - VI, Sonstige Ertrüge « «+ «s ooo:

RM [N] RM

dernheim— Bezüge « » 304 057 70 608,40

88 242 122 516

17 634,11

uerung und

r Löhye der

125 258,99

262 864 TTT 681

Bezüge « - 16 895

1 452,86

35,41 10 081,59 T70—

34 481 274 TT8

111 705

37 313

22 143 32 075

ag und vom 100 308

2 650

zrüdlage

4% 17 869,23 27 318,02

83 253,68 ,

22 698,07 26 324,63

709 376 148 862 7 350

865 590/58 betrieb: aus R n 41 154/45 520 408/40

63|— G 11 573/60 s 23 571/37 142 71741

1605 078/81

1057 282/59 142 717/41

1 200 000

abshließenden Ergebnis unserex pflichtgemäßen Prüfung auf Grund dex Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom teilten Aufklärungen und Nachweise entsprehen die Buchführung, der Fahres- E und der Geschäftsbericht, soweit er den Fahresabshluß erläutert, den

Vorstand er-

Frankfuri a. M., im Juni 1938.

Revisionsgesellschaft für BVetriebsuunternehmuugeun G. m. b. S, Schwarz, Wirtschaftsprüfer.

Jn der heutigen Hauptversammlung wurden die bisherigen

des Aufsichtsrats: Direktor Wallfried Kröhnke, Frankfurt a, M,, Vorsißer,

Schmitt. Mitglieder

M., stellvertr. Vorsißer, Direktor Dr.

Direktor Dr. Wilhelm Kern, Éssen, und Baurat

28. Juni 1938. Der Vorstand.

Höhne. Alfred Thiel, stellv.

Gegen je fünf Stück alter Aktien wirè eine neue Aktie mit Gewinnan- teilschein Nr. 1 u, f. und Erneuerungs- schein ausgegeben. Die Aktien, 9ie troß vorstehender Aufforderung nicht frist- gerecht zum Umtausch eingereicht wer- den, werden wir für kraftlos erklären.

Gleiches gilt für solche eingereichten Aktien, (ole die zum Ersaß duxch neue Aktien nötige Bahl niht erreichen und uns nicht bis zum genannten Zeitpunkt zur Verwertung fir Rechnung ter Be- A zur Versügung gestellt worden

ind.

Die an Stelle dexr für kraftlos cr- klärten Urkunden auszugebenden Akfien werden unter Befolgung der geseßlichen e veräußert und der Er!ös nah Abzug der Kosten den Beteiligien zur Verfügung gehalten oder hinterlegl!.

Köln, den 18. Mai 1938.

Deutsche Asbestonwerke A.-G. Der Vorstand. Tietmann.

ITr. 164

7. Aktien- gesellschaften.

[25118] I Deutsche Edelsteingesellschaft vorm. Hermann Wild A.-G.,

Idar-Obersteiun.

Einladung zur ordentlichen Haupt- versammlung am Dienstag, den 30. August 1938, mittags 12 Uhr, im Geschäftshause der F. G. Farben- industrie Aktiengesellschaft in Frankfurt am Main, Grüneburgplaß.

Tages8orduung:

1. Vorlage des JFahresabshlusses und

. des Geschäftsberichts für 1937 mit dem Prüfungsbevicht des Aufsichts- rats und Beschlußfassung über die Gewinnverteilung.

. Entlastung von Vorstand und Auf- sichtsrat.

. Neufassung der Saßzung unter Anpassung an das neue Aktien- geseß. Hervorzuheben sind: folgende Punkte: Aenderung der §8 6 (Vor- stand), 9 (Aufsichtsvat) und 11 (Hauptversammlung).

4. Neuwahl des Aufsichtsrats.

5. Wahl des Abschlußprüfers füx das

Geschäftsjahr 1938.

Diejenigen Aktionäre, welche an der Hauptversammlung teilnehmen wollen und deren Aktien auf den rFnhaber lauten, haben ihre Aktienmäntel späte- stens bis zum 26, August 1938 ein- \chließlich mit doppeltem Nummern- verzeihnis versehen in den Geschästs- räumen der Deutschen Edelstein- gesellschaft in Jdar-Oberstein oder bei der Kasse der Deutschen Länder- bank A.-G. in Berlin NWÇW #7, Unter den Linden 82, oder bei einem deut- schen Notar zu hinterlegen.

Der Jahresabschluß und der Bericht des Aufsichtsrats liegen vom 9. August 1938 ab im Geschäftslokal der Gejell- {haft in Jdar-Oberstein zux Ein- siht aus.

Frankfurt a. M., den 15. Fuli 1938.

Der Aufsichtsrat. Weber-Andreae.

[25347] Wiedemannsche Druckerei A.-G., Saalfeld an der Saale. : 1. Aufforderung zum Umtausch der alten Aktien des Gesellschaftsfapitals" über nominell 490 000,— NM. Auf Grund der §§ 1 ff. der 1. Durh- führung zum Altiengeseß vom 29, Sep-

tember 1937 (R.-G.-Vl. I Seite 1026)

fordern wir . die Fnhaber unserer Staumaktieun nach. § 4 der Statuten hiermit auf, diese nebst Gewinnanteil-

scheinen und Erneuerungsscheinen mit |. einem der Nummernfolge nach- geoxd- |. neten Verzeichnis in doppelter Aus- |.

fertigung, eingeteilt in E 394 Stammalftien über je 1000. RM, 56 Stammaktien über je - 100. RM,.. 20 Stammaktien über je. 20. RM, auf den Junhaber lautend, bis zum 15. Oktober 1938 einschließlich in Saalfeld bei der Kasse der Gesell: schaft während der Geschäftszeit zum Umtausch . einzureichen. Gegen Einlieferung von je 2 Stamm- aktien über je nominell 1000 RM

nebst den dazugehörigen Gewinnanteil- |

scheinen und Erneuerungss{heinen wird eine neue Stammaktie über wominuell 1000 RM "mit Getwwinnanteilschein sowie Erneuerungsshein ausgegeben, gegen 56 Stammaktien “über je 100 RNM und 29 Stammaktien über je 20 RM werden 30 Stammaktien Über je 100 RM ausgegeben.

Die Umtauschstelle ist bereit, den An- und Verkauf von Spitzenbeträgen zu vermitteln.

Die Aushändigung der Aktien erfolgt Zug um Zug gegen Einreichung der Altaktien. ;

Dex Umtausch erfolgt provisionsfrei, sofern die Aktien nach der Nummern- folge geordnet bei der genannten Umtauschstelle rechtzeitig eingereiht werden und ein Schriftwechsel hiermit nicht verbunden ist. :

Der Umtausch unterliegt nicht der

* Börsenumsaßsteuer.

Diejenigen Aktien, die troß unserer Aufforderung nicht bis zum 15, Ok- tober 1938 einschließlich zum Um- tausch eingereiht wovden sind oder die die zum Umtausch in Aktien überx no- minell “RM 100,— erforderlihe Zahl nicht erreichen und unserer Gesells daft nicht zur Verwertung füv Rechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt sind, werden nah Maßgabe der geseh- lihen Bestimmungen für kraftlos er- flärt. erklärten Aktien auszugebenden neuen

Aktien werden für Rechnung der Be- |

teiligten nah Maßgabe der geseßlichen Bestimmungen verivertet wevden. Der Erlös {vird den Beteiligten abzüglich der entstehenden Kosten ausgezahlt oder, wenn ein Recht zur Hinterlegung be- steht, für sie hinterlegt. / Saalfeld, S., den 15, Juli 1938. Wiedemannsche Druckerei A.-G. Leutbecher.

Die an Stelle der ‘firr ‘kraftlos

_—_——_— weite Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Preuß

î Ar

¿Ä 4 E bb Pte S

fu “Tes

P S eal nt! E t

Berlin, Montag, den 18. Fuli

(24643].

Anhaltische Kohlenwerke.

Bilanz am 31, Dezember 1937.

Aktiva. I, Anlagevermögen: L8) uben selbe - a ao a0 o Ss

Zugang V

Uebernahme von Gew. Fuchs & Buchholz Uebernahme vou Gew. Osfarssegen Uebernahme v. 7 Mutungsgewerkschasten

Abgang « - .

Abschreibung b) Tagebaue Zugang « »

Abschreibung « E c) Grundstüdte » °

Bugig ea o «s Uebernahme von Gew. Fuchs & Buchholz Uebernahme von Gew. Oskarssegen - «

Abgg e à o os #

Uebertrag auf Kto. Geschäfts- und Wohn- t E Uebertrag auf Kto. Fabrikgeb. und andere Baulichkeiten. 141 353,— Uebertrag auf Kto. Eisenbahn- anlagen Somit unbebaute Grundstücke Abschreibung . « + + 2, Gebäude: a) Geschästs- und Wohngebäude # Zugang n Uebernahme von Gew. Fuchs & Buchholz Uebernahme von Gew. Oskfarssegen . . Uebertrag vom Kto. Grundstücke . « «

I

59 259,—

S S D D-0

Abgang s Somit Geschäfts- und Wohngebäude ein\schl. bebauter Grundstücksflächen . Abschreibung E b) Fabrikgebäude und andere Baulichkeiten . Zugang Uebernahme von Gew. Osfarssegen « Uebertrag vom Kto. Grundstüce .

lichkeiten einschl. bebauter Grundstück8- Flächen . Abschreibung 3, Eisenbahnanlagen (einschließlich bebauter Grundödstücksflähen) . Uebertrag vom E Uebertrag vom Kto. Maschinen und ma- binellé Anlägéit « e « o o s BUdO s

. . . o. s o. s .

Abschreibung . « + « - 4, Maschinen und maschinelle Anlagen « « «+ -

Zugang E Uebernahme von Get. Oskarssegen

. D * .

E L E Vebertrag auf Kto. Eisen-

bahnanlagen . . « « « 2038 012,—

Abschreibung . . . «+ . 5 5, Werkzeuge und Jnventar . « B a0 O Abschreibung «- « » o o 6, Lot L ch «A Abschreibung . « « .

7, Patente und andere Urheberrechte 8, Beteiliguligeli. «a o Q C r E

Abga evo s o ani

TT, Umlaufsvermögen: 1. Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe . N Lee (e oe as C6 G: Wera so Ne de 4, Hypothekenforderungen « « » - 5, Anzahlungen , 6, Forderungen aus und Leistungen: a) an Fremde . « 1 394 970,06 b) an Konzernunternehmen . 58 327,55

7, Sonstige Forderungen an Konzernunternehmen 8, Wechsel 9, Schecks 10, Kasse eins

haben L R E09 11. Andere Bankguthaben « «e. ooo 12. Sonstige Forderungen » « «e. o.

ITITL, Posten der Rechnung®8abgrenzung . « « « «- « IV, Bürgschasten und Kautionen RM 918 039,24

Passiva. L, Aktienkapital: Vorzugsaktien . . « « Stammaktien . ... « 1. Geseßlihe Rücklage . « 2. Andere Rücklagen . IIT, Wertberichtigungen zum Umlaufsvermögen V Müden A C Ce V, Verbindlichkeiten: L AILBIDEN a a Sils 2, a) Hypotheken s b) Restkaufgelder 3, Anzahlungen von a) von Frenrden E b) von Konzexnunternehmen 4, Verbindlichkeiten aus Warenlieferungen und Leistungen N 5, Verbindlichkeiten an Konzernunternehmen .

IT, Rüdcklagen:

« 025 699,40

Kunden:

6, Akzeptverbindlichkeiten . « ¿ «e aao

Somit Fabrikgebäude und andere Bau- |

. 1130 224,11

RM

7 962 279 119 997

3 155 719 26-300

6 650

11 270 9474 122 305 11 148 642

288 319

40 000 3 459 T76 68 662

975 510 16 600

290 199/: 6 798 0999

T 086 119/59

10 858 443

7 046 419

4 520 545 50 077

2 025 706 87 713 223 140 17 480

29 792

41 787

2 342 044 57 161

2 899 009 560 843

63 599 141 353

3 664 804

253 874

59 259

2 038 012 193 274 r

2 290 545 128 036 11 852 639

58 018

2 170 795 13 570 043

36 018 90 835 43 342

11 106

24 605 2 318 020

1 921 069 219 578 302 709 195 106 342 698

1 980 558 326 702 300

259 821 558 603

1 350 000 21 600 000/-

6 000 000/-

3 265 731 873 670 343

| 1/655 923!

2 009 205 6 846 779

4 470 471

230 404 E 4 240 067 120 8382

"2 383 831|89|

3 830 1822

T5 740 539/31

2 120 0036

109 0985

5 826 6467

5 851 251"

1 453 2976

246 6106

2 590 000|—

2/530 080

2 284 883

3 410 936

2 162 509

11 450 040

47 493

97 991 1

3 538 231

7 807 051 28 961

52 847 182 22 950 000

19.844 1 400 378

4 119 229

8 590 000

F A E

el iA Í F b F S i Bd E. A A S E -

ischen Staatsanzeiger

1938

7, Bankschulden

8. Sonstige Verbindlichkeiten . « Posten der Recnungsabgrenzung . Dividendenrückstände . « « - «. - A.K.W.-Ruhegehaltskasse . « « «- - Unterstüßungsfonds

VEI, VII,. VIII, IX,

XL Ueberschuß in 1937

{Davon auf Tratten RM 3 000 000,—

X. Bürgschaften und Kautionen RM 918 039,24 Gewinn: Vortrag aus vorigem Fahre

Gewinu- und BVerlustrechuung für 1937.

3 018 995

17738 247

110 284 133 645 c 532 513

. 8 225

271 781

209 064 I 154 979

1 364 043 52 847 182

Soll, Löhne und Gehälter Davon auf anderen Konten , « «o Soziale Aufwendungen: a) Geseßliche Sozialabgaben . Davon auf anderen Konten s b) Andere Sozialauswendungen - - Abschreibungen auf Anlagen . « - - .- Zinsen z

Vertitögeit „e. «ooo o b) andere

Beiträge an Berufsvertretungen, soweit vorgeschrieben ist... Außerordentliche Aufwendungen. « » Gewinn: Vortrag aus vorigem Jahre Uebershuß in 1937

Vortrag aus vorigem Jahre .

Außerordentliche Erträge

stätige ih, daß Berlin, den 13. Mai 1938.

zeichneten Einlösungsstellen, nämlich: in Berlin: Dresdner Bank,

Deutsche Bauk,

in Efseu: Deutsche Bank; in Dortmund: Dresdner Ba

in Leipzig: Bankhaus Vayer : Dresduer Bank; in Wernigerode: Commerz-

Dem neugewählten

Halle a. S., den 13. Juli 1938.

[18641]

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden zu dev am Montag, den 8. August 1938, uahmittags 6 Uhr, im Gasthof „Goldener Löwe“ in Leisnig stattfindenden Generalversammlung hierdurch eingeladen.

Tagesordnung :

1. Vorlegung des Geschäftsberichts und derx Vilanz sowie Gewinn- und Verlustrehnung für das Geschäfts- jahr 1937/38.

. Beschlußfassung über die Verteilung des Reingewinns,

. Entlastung: a) des b) des Aufsichtsrates.

. Beschlußfassung über Neufassung der Sabung untex Berüsichtigung des Geseßes über Altiengesell- schaften und Koömimantditge]ell- [haften auf Aktien (Aktiengeseß) vom 30, ¡Fanuar 1937.

5. Neuwahl des Aufsichtsrates.

6, Wahl . eines Bilanzprüfers für das

._ „Geschäftsjahr 1938/39. i

Zur Teilnahme an der Generalver- fammlung sind diejenigen Aktionäre be- rechtigt, die ihre Aktien oder an deren Stelle, die von öffentlihen Behörden oder Banken über hinterlegte Aktien ausgestellten Depositenscheine drei Tage vor der Generalversammlung bei der Gesellschaft oder bei einem Notar hinterlegt haben und bis zum Tage nah der Generalversammlung dort be- lassen. Jm Fall der Hinterlegung bei einem Notar ist dessen’ Bescheinigung über die hinterlegten Aktien, nah Stü- zahl und Nummern, spätestens am dritten Werktag vor dem Tage der Generalversammlung bis 6 Uhr abends bei dem Vorstand der Gesell- schaft oder dev Leis8niger Vank A.-G, in Leisnig einzuveichen.

Leisnig, den 18, Juni 1938. Leisgniger Mühlen Aktiengesellschaft. Der Aufsichtsrat.

A. Feiste, Vorsibender. Der Vorstand.

Vorstandes,

Steuern: a) vom Einkommen, vom Ertrag

Jahresertrag nah § 132, Absah 1, TI, 1 des ‘Aftiengeseßes

ferner von der Gesellshaftsfasse in Halle a, gegen. Einreichung der Dividendenscheine Nr. 13 zu den Vorzug8aktien und Nr. 12 zu den Stammaktien gezahlt wird, 2 ] AufsichtErat an die Herren: Bankdirektor Alfred Busch, Berlin; Bankdirektor Johannes Kiehlz Berlin; Bergassessor a. D. Albrecht Macco, Köln; Otto Steinbrinck, Berlin.

Den Vorstand bilden die Herren: Karl Frische, Müchelnz Franz Helle berg, Berlin; Ernst Tietsche, Berlin; Dr, Carlos Weytell, Berlin, L

RM 7 512 6055

7 804 035,61 « 291 430,02

» » 1 006 884,97 «61 900,46 | 944984 560 153/38

3 064 563/64

973 827/94

und vom

e, A S S2008 E ASLEGOIE die Mitgliedschaft geseßlih

1 814 681/08

50 927/45 512 218/74

® » . . s 209 064,70 V s

1 154 979,21 | 1 364 043/91

16 798 006/24

a

. . 209 064/70 15 962 196|5L 626 745/03

16 798 006/24

Nach pflihtmäßiger Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften dek Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise be= die Buchführung, der Fahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften entsprechen,

Dr. Waldemar Ko ch, Wirtshaftsprüfer., Jn der am heutigen Tage stattgefundenen Hauptversammlung ist dîa Dividende für das verflossene Geschäftsjahr auf 6 % für die Vorzugsaktien und 5 % für die Stammaktien festgeseßt worden, die von den nachstehend be-

Berliner Handels-Gesellschaft, Deutsche Effecten- und Wechselbank, Conmmerz- und Privat-Bank, Reichs-Kredit-Gesellschaft,

Allgemeine Wirtschaft8banuk;

nt;

in Frankfurt a. Main: Dresdner Bank;

«& Heinze,

und Privat-Bank: S,

unserer Gesellschaft

gehöre

Anhaltische Kohlenwerke: Der Vorstand. :

[24159].

J. F+ Riemann, Mcch. Webereien Afktienges. in Liquidatiòn in Nordhausen.

Bilanz per 31. Dezember 1937.

d

Aktiva, Ale S «S AUREN E «os Restkaufgeldhypothek Verlustsaldo

6 908 10 738 9 000 867 353

894 000

o . . J

i Passiva, Aktienkapital . » . « Reservefonds G S0

804 000 90 000

894 000

Eeivinn- und Verlustrechuung per 31. Dezember 1937.

bli HISIZE

“U

Soll. | Verlustfaldovortrag a.1936 866 679/50 U a s «o o a T 1 401/24

868 080/74

—_ 72749 867 353/25

868 080/74

Jn der am 2. Fulî d. Y. \tattgefun- denen ordentl, - Hauptversammlung wurde die vorstehende Bilanz mit Ges winn- und Verlustrehnung festgestellt, Abwickler und Aufsichtsrat Entlastun erteilt, die Sagungsbestimmungen 88 13—19 wieder in Kraft geseht und der seitherige Auffichtsrat, sehend aus den Herren F. Kneiff, Gust, Windel, Frdr. Roth, Max Gebauex und W. Jos. Peters, wiedergewählt,

Nordhausen, den 8. Juli 1938,

Der Abwicklerz

Verlustsaldo

Zink: Viehweger. Findeisen.