1938 / 165 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger, Tue, 19 Jul 1938 18:00:01 GMT) scan diff

25364] - Oeffentliche Zustelluug.

Die Ehefrau Marie Ziems geb. Laß in Wittenbeck, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Burmeister, Ostsee- bad Kühlungsborn, klagt gegen ihren Ehemann, den Schmied Karl Ziems, früher in Seestadt Rostock, jeßt unbe- fannten Aufenthaltes, wegen Eheschei- dnung aus $1565 mit dem Antrage die am 24. März 1933 vor dem Standes- beamten zu Kröpelin i. M. geschlossene Ehe der Parteien zu scheiden und den Beklagten für den allein shuldigen Teil zu erflären und ihm auch die Kosten des Rechtsstreits aufzuerlegen. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits vor die 11. Zivilkammer des Landgerichts in Rostock auf den 15. September 1938, 10 Uhr, mit der Aufforderung si durch einen bei diesem Gericht zuge- lassenen Rechtsanwalt als Prozeßbevoll- mächtigten vertreten zu lassen. 2 R 91/38 —.

Seestadt Rostock, den 16. Juli 1938:

Die Geschäftsstelle des Landgerichts.

IT. Zivilkammer.

[25363] Oeffentliche Zustellung.

1. Die Witwe Elfriede Neidhart geb. Reimann, 2. deren minderjährige Töch- ter Ursula und Hildegard Neidhart, ge- seßlich vertreten durch! ihre Mutter, als Erben des Jngenieurs Erich Neid- hart, Prozeßbevollmächtigter: Rechts- anwalt Traxel in Prenzlau, klagen gegen den minderjährigen Hans-Gerd Nitter, geseßlich vertreten dur seinen Vater, Schriftsteller Hans Ritter, früher in Bexlin-Schöneberg, wegen Schadensersatzes aus Nichterfüllung des Vertrages vom 10. 7. 1936 mit dem Antrage auf Verurteilung zur Heraus- gabe der im Grundbuche von Reyow Band IV Blatt 82 verzeihneten Trenn- stücke Kartenblatt 3 Nr. 208/5 von 3038 ar Größe, Kartenblatt -3 Nr. 209/5 von 51,90 ar Größe, Karten- b'att 3 Nx. 221/5 von 67,52 ar Größe und des Grundstüks Reßow Band V Blatt Nx. 120 an die Kläger. Die Kläger laden den Beklagten zur münd- lichen Verhandlung des Rechtsstreits vor dea Einzelrihter der 3. Hivil- kammer des Landgerichts in Prenzlau, 1. Stockwerk, Zimmer Nr. 33, auf den 14. September 1938, 11% Uhr, mit der Aufforderung, sich dur einen bei diesem Gericht zugelassenen Rechts- anwalt als Prozeßbevollmächtigten ver- treten zu lassen.

Prenzlau, den 8. Juli 1938.

Die Geschäftsstelle des Landgerichts.

[25365] Oeffentliche Zustellung.

Die Fa. Friy Wengels, Möbelfabrik in Berlin, Grünberger Straße 54, Pro- zeßbevollmächtigter: Harold Kraft, Ber- lin-Weißensee, Langhansstraße 25, klagt gegen Fräulein Ernt Bosse, früher in Berlin, Eislebener Straße 9, mit dem Antrage auf kostenpflichtige Verurtei- lung-zur Zahlung von 513,73 RM nebst 4-0), Binsen {eit 15, Juli 1937, Zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits wird die Beklagte vor das Amts- gericht Berlin, Neue Friedrichstr. 12/15, Bimmer 182, I. Stockwerk, auf den 24. September 1938, 9 Uhr, - ge- laden, 16 C. 730.38,

Berlin, den 8. Fuli 1938.

Die Geschäftsstelle des Amtsgerichts.

Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 165 vom 19. Juli 1938. S. 4

vollstreckbar gu erklärèn.” Die Klägerin ladet die Beklagte zur mündlichen Vêr- handlung des Rechtsstreits vor die 9 Kammer für Handelssachen des Landgerichts in Düsseldorf, Mühlken- straße 34, Stockwerk 1, Zimmer 181, auf den 16. September 1938, 914 Uhr, mit der Aufforderung, fich duxch einen bei diesem Gericht zu- gelassenen Rechtsanwalt als Prozeß- bevollmächtigten vertreten zu lassen. Düsseldorf, den 11. Juli 1938. Die Geschäftsstelle des Landgerichts.

[25 366] Oeffentliche Zustellung. j

1. Die Firma Münchner Lödenfabrik Joh. Gg. Frey in München, Masffei- straße 7—9, vertreten durch den Rechtsbeistand - August Hoereth in München, Maximilianstraße 9, klagt gegen den Regisseur Hermann Winter, fruher in München, Grimmstraße 3, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß Beklagter Waren bezogen, jedoch nit bezahlt habe, und beantragt, den Beklagten zur Zahlung von 330 RM nebst 4% Zinsen seit 1. Januar +1938, sowie 6 RM bisherige Mahnspesen zu verurteilen. Der Be- flagte Hermann Winter wird hiermit zux mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits auf Mittwoch, den 28. Sevytember 1938, vormittags 9 Uhr, vor das Amtsgericht München, Justizpalast, Zimmer Nr. 12/0 geladen.

2, In Sachen Thiele, Hildegard, geb. 99. 6. 1937, unehelih, vertreten dur das Bezirksjugendamt Garmisch-Par- tenkirhen, im Prozeß vertreten durch das Stadtjugendamt München gegen Ebinghaus, Hugo, Vertreter früher in München, Rumfordstraße 44/1 bei Scheibenbogen, jeßt unbekannten Auf- enthalts, ‘wird der - Beklagte Hugo Ebinghaus hiermit zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits auf Dieuns- tag, den - 4. Oktober 1938, vor- mittags 814 Uhr, vor das Amts- gericht München, Justizpalast, Zimmer Nr. 66/0, geladen.

München, den 15. Juli 1938.

Geschäftsstelle E

des Amtsgerichts München. Streitgericht. [25367] Oeffentliche Zustellung.

Die Firma „Der Photo-Porst“ Hanns Porst in Nürnberg-A., Lorenzer- play 15/19. vertreten dur den Rechts- beistand Hermann Rauschert n Nürnberg, Veilhofsträße 6, klagt gegen Kähler, August, km. Angestellter, früher in Hamburg 35, Hüttenstraße 86, nun unbekannten Aufenthalts, wegen Forderung und beantragt zu erkennen: 7. Der Beklagte hot an die Klägerin 979,55 RM nebst 5 % Zinsen daraus seit 3. 2. 1938 und 1,50 RM Kosten für Einwohneramtsanfragen und Porti zu bezahlen. T1. Der Beklagte hat die Kosten des Rechtsstreits zu tragen. II1. Das Urteil ist vorläufig vollstreckbar. Der Beklagte August Kähler wird hiermit zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits auf Donnerstag, den 15. September 1938, vorm. 10 Uhr, vorx das Amtsgericht Nürn- berg, Justizgebäude an der Fürther Straße, Sißungssaal 358, geladen. Die öffentlihe Zustellung der Klage ist be- willigt durxh Beschluß des Amtsgerichts

| Nürnberg vom 15. Fuli 1938.

V,

[25371] Aufgebot. - -

Der Hinterlegungsschein, - ausgestellt für den Versicherungs|hein- Nr. A 50 655 vom 2. Oktober 1936 auf das Leben des Herrn Karl Hoe, Kaufmarns- in Kaiserslautern, geboren am 12. März 1888, ist in Verlust geraten und wird hiermit - gemäß den „Allgemeinen Versiherungsbedingungen“ für kraftlos erklärt.

Berlin, den 16. Fuli 1938. Friedrich Wilhelm Lebens- versicherungs-Aktiengesellschaft.

[25372] Gerling-Konzern Lebensversicherungs8-Akt.-Ges.

Der Hinterlegungsschein vom 27. 11. 1930 zur Vers. L 251956 Paul Schmit is: abhanden gekommen. Er tvitt außer Kraft, weikn nicht innerhalh zweier Monate Einspruch erfolgt.

Köln, den 16. Fuli 1938,

Der Vorstand.

6. Auslosung usw. von Wertpapieren.

Auslosungen der Aktiengesell- schaften, Kommanditgesellschaften auf Aktien, deutschen Kolonial- gesellschaften, Gesellschaften m. b. S. und Genossenschaften werden in den für diese Gesellschaften bestimmten Unterabteilungen 7—11 veröffent- licht; Auslosungen des Reichs Und der Läuder iin redaëtionellen Teile.

[25373]

4,5 %ige Anleihe der Württ. Landeskreditanstalt, Stuttgart, vom Jahre 1926.

Die nah dem Tilgungsplan auf 1. Oktober 1938 heimzuzahlenden Stücke der 4,5 %igen Schuldverschreibungen der Württ. Wohnungskreditanstalt (Landes- kreditanstalt), Stuttgart, vom Fahre 1926 sind freihändig erworben worden. Eine Verlosung findet daher in diesem

Fahre nicht statt.

Stuttgart, den 14. Juli 1938. Württ. Landeskreditanstalt. Der Vorsitzende des Vorstands: J. V.: Riekerxt.

7. Aîtien- gesellschaften.

[25383] Tüllfabrik Flöha Aktiengesellschaft, Plaue bei Flöha, Sa.

Hierdurch laden wir unsere Aktionäre zur 31. ordentlichen Hauvtversamm- lung für Dienstag, den 23. August 1938, 15,30 Uhr, nah dem Sißungs- saal der Dresdner Bank Filiale Chem- niß in Chemniy, Poststraße 8$—10, unter Bezugnahme auf die nachstehende Täges- ordnung ein.

TagesLordnung:

1. Vorlegung des vom Vorstand und Aufsichtsrat festgestellten Fahresab- \{lusses, der Berichte des Vorstands und des Aufsichtsrats sowie des

2104). Deutsche Kap-Asbest-Werke

Attiengefellschaft. Vilanz per 31. Dezember 1937.

T

Bestand Ab- Bestand Aktiva, 1,1,1937 | Zugang | sreibung 31.12.1937

“VI, Rechnungsabgrenzung: Posten, die der Rechnungsabgrenzung VII, Gewinn: Vortrag aus 1936 „e o e ooo o ‘97 675,67

I, Anlagevermögen: RM |2,| RM 2] RM N RM [H 1. Bebaute Grund- stücke mit a) Geschäfts-und Wohn- gebäuden: Grundstücke . Gebäude b) Fabrikgebäu- den u.anderen Baulichkeiten : Grundstüe . Gebäude . .

. Maschinen und maschinelle An- lagen C076

. Werkzeuge u. Ge- räte i

. Mobiliar . « «

. Elektr. Anlagen.

. Fuhrwerk . . Kurzlebige Wirt- schastsgüter: Maschinen , 34 800 Mobiliar « « + 2 493 Werkzeuge «- 3 357

Elektr. Anlagen. 2 988 43 639 —— . Beteiligungen . | 78 000/—| 500 E 78 500

511 004|—| 133 189137! 145 314/37 498 879

. Umilaufsvermögen: 1, Roh-, Hilfs- und Betriebsstofse . « « - . Halbfertige Erzeugnisse . « « « 52 744,05 . Fertige Erzeugnisse. « « « e «e o o eo: + 67212,91 413 343

2 3 4, Wertpapiere L 7 900 5. Von der Gesellschaft geleistete Anzahlungen 6, Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen 7 8 9, S

. . , 293 386,35

einschließlich Forderungen an Konzernunternehmen . « « - 263 967 . Wechsel 4 929 . Kassenbestand und Postscheckguthaben . « « : 6 274

Bankguthabén E 8 926| check- und Wechselobligo RM 27 579,70 |

1 204 220|

Passiva.

. Grundkapital „ooo. . Rücklagen :

1. Geseßliche Rücklagen «eee ooo ee 60000,—

2. Andere Rücklagen 95-000,— | 155 000

Rückstellung für ungewisse Schulden, für Steuern usw. « « « « - 35 000 . Wertberichtigung zu Posten des Umlaufsvermögens . « « . . - 26 000 Verbindlichkeiten : ¿ 1. Anzahlungen von Kunden . . « « - é —— 2. Verbindlichkeitèn auf Grund von Warenlieferunge! und Leistungen und gegenüber Konzernunternehmen 214 871,54 3, Banktrattenkredit, gesichert durch Grundschuld «60 000, 4, Tredefinakredit S e LEI89,00 5, Nicht abgehobene Dividende « « - «e e o o 223,56 | 286 235

600 000

. . s . . . . L . . . . . .

dienen C E A 42 913

Reingewinn 1937 Scheck- und Wechselobligo RM 27 579,70

« 81 397,17, 59 072

-1 204 220/84 Gewinn- und Verlustrechnung zum 31. Dezember 1937.

Aufwand. : RM Löhne und Gehälter « e «e e ooooooooo ao 581 263 53 Soziale Abgaben , 41 907 88

Abschreibungen und Wertberichtigungen auf das Anlagevèrmögen . 145 314/37 Zinsen 4 710/15

[25129].

Ir. 165

d Bir “A J A N t is Eda

Berlin, Dienstag,

7. Aktiengesellschaften.

E) _ Metdlenburgische Friedrich Wilhelm Eisenbahn Aktiengesellschaft.

Vilanz pro 31. Dezember 1937.

A. Aktiva.

É Aae vermögen:

Anlagen des Bahnbetriebes:

a) Balhnbetriebsgrundstücke einschl. des Bahn- körpers und der Betriebsgebäude . . . «. «

b) Gleisanlagen

c) Streckenausrüstung u. Sicherungsanlagen . d) Bebaute und unbebaute Grundstücke Y

e) Betriebsmittel (Fahrzeuge)

f) Werkstattmaschinen und maschinelle Anlagen

g) Werkzeuge, Geräte, Betrieb3--und Geschäft3- GUSTIOH A s p ots m Sa 0a o ao v0

e E . Umlaufvermögen : 1, Stoffvorräte (Betriebs-,- Bau-, Oberbau- und

Werfkstattstoffe) . .. Wertpapiere

I E RILO

Sonstige Forderungen . « « -

B. Passiva.

. Grundkapital: Prioritätsstammaktien

Stammaktien Lit. A. Stammaktien Lit. B

. Rülagen : 1.

Geseßlihe Rücklage . . « 5 2. Andere (freie) Rücklagen :

a) Sondererneuerungsstock ,

b) SpezialreservestockË , «.

c) Abschreibungsstock . . . « 3. Rückstellung auf Pensionsstock . Erneuerungsstock. . „5 Verbindlichkeiten : ;

L Dividendenrückstände . Ó . o o . . . . 0

2. Kreditoren . ..

Hypotheken und Grundschulden . , .. Von der Gesellschaft gegebene Baudarlehn Reich3bank- und Postscheckguthaben « « Andere Bankguthaben . . .. «o.

o e oos

10 051 536

ch0 P 0.0.0 i

. Reingewinn: Gewinnvortrag aus dem Vorjahr Géwinitt 193F A e G o

10 051 536 Gewinn- und Verlustrechnung pro 31. Dezember 1937.

Aufwendungen.

. Aufwendungen für den Bahnbetrieb: L, Besoldungen, Löhne und sonstige Bezüge, soweit sie niht unter Nr. 4 aufzuführen sind . . ..

2. Soziale Ausgaben : a) Soziale Abgaben . b) Sonstige Ausgaben für Wohl- S E R

. Kosten für die Beschaffung der Betriebsstoffe . . Kosten für die Unterhaltung, L etne i

Ergänzung:

a) der baulichen Anlagen einschließlich dex Löhne der Bahnunterhaltungsarbeitex ; |

-

b) der Betriebsmittel (Fahrzeuge), der W stattmaschinen und der maschinellen Anlagen einschließlich der Löhne der Werkstättenarbeiter

c) Gehalte A Betriebs- und

eschäft8ausstattung einschließlich der Löhn der Werkstätienarbeiter E s s o :

Versicherungskosten . . . Steuern vom Einkommen, vom Ertrag

, Diyerse Rüd-

Hyvothékén “. 128 196,48

F,

‘sit

[23064].

G. Herbert Dietrich Strumpffabrit

Aktien-Gesellschaft, Meinersdvorf. Vilanz per 31. Dezember 1937.

den 19. Zuli

Aktiva. Anlagevermögen: Bebaute Wohngrund- stüde . . . 24510,— Abschreibung 384,— Bebaute Betriebsgrund- stüde . . . 116 520,— Abschreibung 1 830,—

Unbebaute Grundstücke Dampf- und Kraft- ánlage. . . . 3217,— Abschreibung . 430— Elektr. Licht- und Krast- anlage. . . 13 200,— Abschreibung 720,— Maschinen . . 518 945,— ugang » „1314,66 | 520 259,65 Abgang - . 220,— 520 039,60 | Abschreibung 177 547,65 Betriebs- und Gejschäfts- inventar . . 25 414,— Abschreibung 4 102,—

Fabrikanlage Hohenstein . 124 940,— Abgang . . 124 940,— Grundschuld auf Wohnhaus Zwickau Umlaufsvermögen: Rohs-, Hilfs- und Betrieb3- stoffe . . . 65738,88 Halbfertige Er- zeugnisse. . 53 507,47 Fertige Erzeug- nisse . . . 58661,26 | 177 907

Geleistete Vorauszahlun 7 4820! Forderungen auf Grun von Warenlieferungen u. Leistungen ." : 86 3115 Kassenbestand einschließlich Po s ss 7 596 Bankguthaben «- « « . - 36

846 721

Passiva. Grundkapital 250 000 Delkredere auf Außenstände 7 851 Rückstellungen:

Rentenfonds 10 000,—

stellungen . 8 617,89 Verbindlichkeiten:

Darléhen . . 80 349,14 Verbindlich-

feiten a.Grund

von Waren- lieferungen u. Leistungen . 52 367, Akzepte. . . 70475, Verbindlich-

keiten gegen-

über Banken 195 921,75 Sonstige Ver- bindlichkeiten * 9 409,70 536 719

Posten, die der Rechnungs-

Erste Beílage

zum Deutschen ReichSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger 1938

[25384] 7. Verschiedenes,

Stuttgarter Bau-Aktiengesellschaft, | Zur Teilnahme an der Generalver- : A sammlung sind nur diejenigen Aktio-

Wir laden unsere Aktionäre zu der | näre berechtigt, welche spätestens aan am Mittwoch, den 17. August | dritten Werktage vor derselben bis

Stuttgart.

1938, vormittags 10 Uhr, in den | abends 6 Uhr: Räumen der Gesellshaft in Stutt- art-W., Marienstraße 18, Il. Sto, stattfindenden - Generalversammlung ein. einreichen, Tagesordnung:

1. Vorlegung des Geschäftsberichts nebst Fnventurliste, der Bilanz so- wie der Gewinn- und Verlustrech- nung zum 31, Dezember 1937.

. Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz ‘und Gewinn- und Ver- lustrechnung. Verteilung des Rein- geivinns. legen.

. Entlastung des Vorstands und| Dem Erfordernis- zu þ wird auhch x dur Hinterlegung der Aktien bei einem . Saßtungsänderung zweck8 An- | deutschen Notar genügt.

Aufsichtsrats.

passung an das neue Aktiengeset. Stuttgart, Juli 1938. . Wahl des Aufsichtsrats. gas 5

. Wahl des Bilanzprüfers 1938. [24908].

Bilanz zum 31. Dezember 1937,

Stuttgarter VBau-Aktieugese Dex Vorstand.

a) bei der Gesellshaft in Stutts gart ein Nummernverzeichnis der zur Teiln1hme bestimmten Aktien

b) ihre Aktien oder die seitens der Reichsbank hierüber ausgestell- ten HSintersegungsscheine der Gesellschaftskasse oder bei der Württ, Landessparkasse in Stuttgart oder bei weröebank in Ulm a. D. e. G. m. b. S, in Ulm a. D. hinter-

der Ges

Saar-Fndustriebank A.- G., Neunkirchen, Saar.

Aktiva. Barreserve : a) Kassenbestand e N PTIO

b) Guthaben auf Reichsbankgiro- und Postschecktkonto . 37 391,52

Wechsel Jn dem Betrag sind enthalten: RM 678 980,99 Wechsel, die dem $ 21 Abs. 1 Nr. 2 des Bankgeseßes entsprechen (Handelswechsel __ nach $ 16 Abs. 2 des Reichsgesezes über das Kreditwesen) Eigene Wertpapiere: a) Anleihen und verzinsliche Schaßanweisungen des Reiches und der Länder S - 74 569,16 b) Sonstige verzinsliche Wertpapiere . 1 123 849,65 e) Börsengängige Dividendenwerte . 2 400,— d) Sonstige Wertpapiere 80 000,—

Jn der Gesamtsumme sind enthalten: RM 146 769,16 Wertpapiere,

die die Reichsbank beleihen darf Kurzfällige Forderungen unzweifelhafter Bonität und Liquidität gegen Kreditinstitute Es Der Gesamtbetrag is täglich fällig (Nostroguthaben) Schuldner (darunter keine Kreditinstitute) In dem Gesamtbetrag sind enthalten: M RM ai h vo R bea börsengängige Wertpapiere Ñ ö 373, ede urch sonstige Sicherheiten Grundstücke und Gebäude R s (Darunter keine, die dem eigenen Geschäftsbetrieb dienen) Betriebs- und Geschäftsausstaitung e Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen “i E Angaben gemäß der L. Durhführungsverordnung zum Aktiengeseß: Jn den Aktiven sind enthalten : Forderungen an Vorstandsmitglieder —,—. Sonstige Forderungen gemäß $ 14 Abs. 1 u. 3 K.-W.-G. und Art. 13 der Durchführungsverordnung zum K.-W,-G. RM. 1013,— Anlagen nah $ 17 Abs. 1 K.-W.-G. RM 80 000,— Anlagen 56 $ 17 Abs. 2 K.-W.-G, RM 24 744,02

assiva. Gläubiger: Man

a) Seitens der Kundschaft bei Dritten benußte Kredite 437-793,47

b) Sonstige im Jn- und Ausland aufgenotnmene Gelder und Kredite (Nostroverpflichtungen)- .- „- « 100,—

c) Sonstige Gläubiger : e e e 3 012-777,18

Von der Summe c entfallen auf: : aa) jederzeit fällige Gelder RM 1 542 334,76 :

RM

66 648 708 831

1 280 818

1 325 515|È 1 406 868)

llschaft.

N | abgrenzung dienen . . ; Sue | L S 127 879 Verlusto orten wirt * 9 294129 bb) feste Gelder und Gelder auf Kündigung RM 1 470 442,42 “F Ie i 19386... 2715499 Von bb werden durch Kündigung oder sind fällig:

. Freie NRücklagen: Gewinn 1937 51 392/93 94 167|94 l, innerhalb 7 Tagen RM 9000,— j

a) an den Sondererneuerungss\tock Edin Rades Stk Fe wien nud fei 2, bis zu 3 Monaten RM 893 972,42 : ü (152 238,76 + 80 000,—) . . . 232 238,76 846 721108 | 83, darüber hinaus bis zu 12 Monaten RM. 270.520,—.

) an den Spezialreservestock (RF IT) 8 500,— Gewinn- und Verlustrechnung 4, über 12 Monate RM 296 950,—

c) an Abschreibungsstock . ... , 12000,— | 2852 738/76 per 31. Dezember 1937. Aktienkapital

. Wahl des Bilanzprüfers für das che Erträ 2 641 46 . an Rückstellung auf Pensionsstock + -+ + - « « | 78228/79| ac Reserven nach $ 11 des Reichsgeseßes über das Kreditwesen: " T G 0E 50M 20 R R ER i S j ) Gutschein, früher in Charlottenburg, [25368] Aufgebot. * Vebritmnbortrig aus 1996 ¿

1E L, Sl 1938/39. i s 1936 4 97 67567 . an den Erneuerungsstock . .. e 150 000|—| 480-967 ._, Aufwendungen. a) Geseßliche Reserven . 200 000,— Krumme Straße 14, wegen Herausgabe Isar Lebensversicherungs- . Beschlußfassung über d R E A L [|— Alle übrigen Aufwendungen (hiervon noch für p Verlustvortrag . . . 27 154 b) Sonstige (freie) Reserven nach $ 11 des K.-W.-G. . 60 438,44 von Herrenkleidern aus Eigentums- Aktiengesellschaft. 11 930 869102 É : C A:

Gewinnverteilungsvorschlages des Vorstands.

. Beschlußfassung über die Verteilung des Gewinnes.

. Beschlußfassung übex Entlastung

des Vorstands und des Aufsicht8- 5. Jene und a As . Neuwa es Aufsichtsrats. « flagt gegen den Kaufmann Herschel Sun sa enl,

Steuern vom Einkommen, vom Ertrag und vom Vermögen T 95 126 85 Beiträge an Berufsvertretungen 3 473/40 Gewinnvortrag aus 1936 |

Reingewinn 1937 59 072/84 4 930 869.02

E Q L DOE

Geschäftsstelle [25586] Oeffentliche Zustellung. des- Amtsgerichts Nürnberg. Die offene Handelsgesellschaft in

Firma Norddeutshe Herrenkleider- E E S E S E R fabrik Druacker, Wachtel & Co. in Berlin C 25, Alexanderstraße 1, Pro- zeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Leo Pincuß, Berlin, Fnvaldenstraße 113,

Ertrag.

. Ertrag nach $ 132 IT A-G, 900 551 89 9

Satzung behufs deren Anpassun i aud Löhne und Gehälter . . i

vorbehalt mit dem Antrage auf Her- ersier Ben Nr. 435 264, an N N iiaen des Aktien | e, Des Gorctbdibtes O Les E y Soile N Cl “25 908 D eelborit ruaaaltone A cas ausgabe folgender Herrenkleider: e A Mole 1885, oe Bes A Van e s Der Vorstand. H. Albert. Gewinnvortrag' A 25 000: Ms auf Anlage- 5 C I a a iei a o S de ol eie ic Vans

j 77/5 ü ikel | Tußing, » , ie Beshlußfassung betrifft außer der i / i , Í à : L verm x 1 indlichkei l Le O Rio, Mritel B6E H L ist abhanden gekommen. Der Fnhabexr | Anpassung O \praGltchen Ausdruds- Nach dem abschließenden Ergebnis meiner Ali vag Sie 7d Prüfung auf ; ' 2 557-3351 | Zinsen is 12 232 O C hee L Aue lbéugdvee Bi Akti : Sakks Artikel 355, 10 Spo rtanzüge | des Dokumentes wird hiermit aufge- | weise an die Wortfassung des Gesetzes Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft jowie der vom Vorstand er- Erträge. E Besißsteuern 4 221/02 | Jn den Passiven sind it lt ; ung erordnung zum Aktiengeseß: Art 2263/59 Z3teilig, 4 Sporta N | fordert, si binnen zwei Monaten bei [‘und Streichung überflüssiger Bote teilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buhführung, der JFahres- Einnahmen aus ‘dein B bétrieb: : E | Beiträge an Berufsver- Gesamtverpflicht eat ‘$11 A W M 3 450 670,65 Art 5363/22 Zleili” 2 Sportanzüge | der vorbezeichneten «Gesellschaft zu | mungen ($8 1, 5, 10 Abs. 2, 12 Abs, 1 N e Dori Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den und Gepäc 10 tretun 876/60 | Gelamtverpflichtunzen nach $ 16 K.-W.-G. RM Pu Art. 2536 3teilig 3 Spootamgüge A | melden, andernfalls der genannte Ver- | und 5), Festseßung der Form der Aktien, geseblichen Vorschriften mit folgender Einschränkung: die Forderungen und Ver- P Eungen na 5 np, Ps BAES E 9113 3teilig, 4 Sportanzüge Art. 2095 | siherungsscein hiermit für kraftlos er- [der Aufgaben und Rechte des Aufsichts- bindlichkeiten an Konzernunternehmen sind in der Bilanz nicht gesondert aus- Zteilig. Die Klägerin ladet den Be- T üthe 4: un 18s e nach $ 95 ff. Akt.-Ges., der inneren gewiesen eldorf, den 10. Juni 1938. T, flagten zur mündlihen Verhandlung ünchen, am 15. Jul : rdnung des Aufsichtsrats, der Hinter- Diplom-Kaufmann Georg Stüßgel, Wirtschaftsprüfer. ;

Hambvurg-Bergedorf, den 30. Mai 1938. Co S Ms

L E E E E)

; M d Süt f h E Le 1 756 977 29 Gewinn 193 . 51 322,93 Gesamt aft ig n it l n ) $ 11 Abs. K.-W.- . 2 i )

Zinsen, soweit sie die Aufwandszinsen übersteigen 12 128 622 754/61 Ï i i Sonstige Erträge: Erlassene Beförderungssteuer 152 238/76 Erträge a E an eiiftreMuune zum M, Dezember De: . _DC” M B N

des Rechtsstreits vor die 14, Zivil- Der Vorstand. legungsbestimmungen, des Orts der : , » +2 2 | Kursgewinn. . „« «

kammer de3 Landgerichts in Berlin, | -_ E il at Cas Hauptversammlung, dexr Bestimmungen Vi R von a Dm n O r er festgelebte Iv, oed L A E 13 451/01] 165 689/77 Jahresertrag nach. Abzug Aufwand. __RM 5 Ertrag RM |H

Grunerstraße, 1. Stockwerk, Zimmer A | [25369] - über Jahresabschluß und ee E ein--| Dividende von % ge ‘angt vom 20, 6. 1938 untey Abzug von 10 % Kapital- g oooooooo ao ooooo ; 25.000/—| - der allg. Aufwendungen | 8394 053/31 | Personalaufwendungen . . .. 51 056/48/} Zinsen und Diskont 78 301/64

Ls 0! den 9. September 1938, E an A. A E Le über Í e U AS S L Lino Gewinnanteilscheines bei der Deutschen 256733151 A cat ie Ert ne ae n Soziale Abgaben . . « « « «c | 1499| Provisionen - -und

lhr, mit der Aufforderung, sich| Der ersicherungsschein r. D eilung, - über. Fassungsänderung : der , Be ae e è ; Die Auszahlung des in der heuti ; tba e L A aat Sitilern und Phgas E E N

O einen L véniey 1s Pr ibe: Ge Goebel der ehemaligen sang dund) Aussichtsrat, Gesellschaft R is ae Taduta: De L Da e E ilcto: Düsseldorf ; . jahr 1937 auf 6%, festgesebten Gl Ae Oa für das Geschäfts, s k: : 622 754/61 Beiträge an Menlanecicetinigón : 98] A Ä A n E

assenen Rechtsanwalt als Prozeßbe-.| „CUfOe. f - | lösung und Abwicklung der Gesellschaft. | F 4 E A MUR Cs Rut iel L L auf die Aktien über 300 RM 15,— i E _HŸ | bshließ ¡g | Sonstige Aufwend E 16 369 ffe ü

vollmächtigten vertreten zu lassen. | A. G.“ wird als verloren gemeldet. Der | Zur Ausübung des Stimmrechts sind s "Wee Vorfiand. L e n E i L A R auf die Aktien über 1500 NM mit 76 RM N véeinte dilichtgemühes Prüfur “E Kursverluste. e E y- 058 02 Außerordentlice B . auf die Aktien über 3000 RM mit 150,— RM, TGrund der Bitcher und Sdristen derx | Sewinn 1937 „+7 485 02 Erträge. + « 476190

2 0. 178. 38; l prima L h a orbeet, gemäß 8 G L Sas Anr diejenigen

erlin, den 19. Juli 1938. eines wird hierdurch aufgefordert, | Aktionäre berechtigt, die bis späteftens auf die Aktien über 6000 RM mit 300,—— RM Gesellschaft sowie d V 126 26

Die Geschäftsstelle des Landgerichts. [pätestens bis zum 19. September | 19, August 1938, 18 Uhr, bei dem | [25413] : rat ist: Paul Thürmer, Architekt abzüglih 10% Kapitalertragsteuer, gegen Einrei i i il (uflärungen und Nachn eise ent: E Et O , ' Nr. 8 0 geg reihung des Gewinnanteilscheines | tei ten Austlärun en und Nachweise ent- Ju der am s. 7. 1938 stattgefundenen Generalversammlung wurde ein-

; ide 938 seine Rechte anzumelden, widri-| Vorstand der Gesellschaft oder bei der Brauerei BVodenstein Magdeburg. bei dér: sprechen die Buchführung, der Fahres- | r, [25360] Oeffentliche Zustelluitg. genfalls der Versicherungsshein für | Dresdner Bauk in Berlin, Dresden Aktien-Gesellschaft zu Magdeburg. | Vorstandsmitglieder unserer Ge- . Commerz- und Privatbank-Aktiengesellshaft Verlin abshluß und der efhaftSberiht soweit stimmig beschlossen, vorstehendé BVilatz und Gewinn- und BVerlustrehnung zu Die Firma Grafenberger Walzwerk | ungültig erklärt wird. j oder deren Filialen in Chemnitz oder| Zu der Veröffentlihung unseres | sellschaft sind: Martin Maeldey und 2. Mecklenburgishen Kredit- und Hypothekenbank Neustreli de. de SlaheedabiMiuß erläuteci,. den | L Ren Unn N Wewint vpn Nt 7aB,02 Qu! nete Rechnung vorzutragen. GmbH,, vertreten durch ihren Ge- erlin-Wilmersdorf, 16. Juli 1938. | bei einem deutschen Notar oder bei | Jahresabschlusses zum 31. Dezember Arthux “Nenz. 3, Mecklenburgischen Depositen- und Wechselbank Schwerin (Meæl.) | geseßlichen Vor| riften i E, Loy, E eel, in Düsseldorf-Grafenberg, i Der Vorstand. - | einer zugelassenèn Wertpapiersammel- | 1937 in Nr. 74 dieser Zeitung tragen und \ Chemni, 1, ‘Minz 1938 Nath dem abschliezenden Ergebnis unsexer pflihtgemäßen Prüfung auf ’rozeßbevollmächtigte: Justizrat Dr. 7 L ————— bank ($ 20 ‘dex 1. DVO.) ihre Aktien | wir nach: 4, Reihs-Kredit-Gesellschaft Aktiengesellschaft, Verlin W 8, Bohren- Dr. Brandenburg Grund der Bücher und Schriften dex Bank sowie der» vom Vorstand er- S rozeß beo hte: elb ragt | [25870] _— Aufens, gegen ine Empsangöbelebeinigung (o Der Auffichtörat unserer: Gesell- Doraltäeilid: straße 21/22. , p Wirtshaftsprüfer, teilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Fahres- gegen den Kaufmann akob Roth- | Pfandschein TH 187 030 der Versiche- | hinterlegt haben uñd während der | schaft besteht aus folgenden Herren: | für den Amtlichen und Nichtamtlichen Die Aussichtsprüfung fand dur den Reichsbevollmächtigten für Bahnaufsicht | Unser Aufsichtsrat besteht aus fol- Nd as. DeL MUTNINIANS [Ne 05 D DAGTERMVICLND ENARIEER D schild, früher in Düsseldorf, Bahn- | rungsgesellshaft „Thuringia auf das | Hauptversammlung hinterlegt lassen. | Carl Untucht, Fabrikbesißer, Magdeburg, Teil, den redaktionellen Teil, den An- der Reichsbahndirektion Stettin statt. Beanstandungen wurden nicht erhoben onden Herren: Rechtsanivalt Gert | f eblihen Vorschriften. j arr 42, jegt unbekannten Aufent- | Leben des Herrn Alfred Hörnlein, Ex-| Die Hintérlegung ist auch dann ord- Vorsiher, rx. Hans Untucht, Fabrik- zeigenteil und für den Verlag: . Der wiedergewählte Auf T besteht aus folgenden Herren: Ministerial- | Tränkmann, Vorsizer; Dir. Willi Her- üfseldorf, den 22. März 1937. N alts, aus Kaufvertrag mit dem An- | pedient, ist abhanden gekommen. An- nungsgemäß erfolgt, wenn Aktien mit | direktor, Annaburg, Kr. Torgau, | Präsident Dr. Schlange in Potsdam. direktor Dr, Friedrih Wilhelm Studemund, Schwerin, Vorsihßer; Ministerialrat ging je in Chemniy, Dir. Hellmuth Treuhand-Gesellschast Rhein und Sáar m. b. H. trage, den Beklagten zu verurteilen, an | sprüche aus dem Pfandschein sind | Zustimmung einer Hinterlegungsstelle | August v. Waldthausen, Kommerzien- | Deuck d ; Dit d Ernst Barten, Schwerin, stellv, Vorsizer; Oberbürgermeister Frib Heyden, Neu-| Brune, Langebrü; Drutereibes. Otto DORRI I (t Ra Age lente. di e Mlägerin einen Betrag von 708,35 innerhalb ¿weier Mo nat eb oi uns für si e bet: d deren Bankfirmen vis zut [rät Düsseldorf, Dr. - Erhard. Sie, u Verlags-? A d 4g un t Dres Dr. Kurt Müller, Rosto; Präsident der dlenburgischen Funde, riedeberg a. Qu. Dem Ausi Hidrai A 2 E E E - Reichsmark (i. W.: siebenhundertdrei- | geltend zu machen, andernfalls erfo eendigung der Hauptvers i i i i den- / “ms \ ustrie- un | i ; a : i ne i Errrt Deubert * Esên-Bi \ hunder g z ch f g gung Hauptversammlung im Justizrat, Freiburg i/Br., Carl Boden Berlin, Wilhelmstr, 32. Handelskammer, Bankdirektor Georg Wienke, Beuthen (Obersch sen); er Vorstand. H. Diet ch. 1. Aufsichi8rat: Generaldirektor Â. Ernst Deubert, Essèn-Bovbeck, Vor-

undneunzig 2/100 Reichsmark) ebst | Kraftloserklärung des Pfandscheins. Sperrdepot gehalten wevden. stein, Oberstleutnant a. ‘D., Freiburg

5 % Zinsen seit 20. 11. 1937 zu zahlen, | Berlin, den 16. Fuli 4938. Plaue bei Flöha, 15. Juli 1938. |i/Br,, Heinz Michaelis, Dipl.-Fng., Fünf Beilagen

ihm die Kosten. des -Rechtsstreits zur | Berlinische Lebensversicherungs- Tüllfabrik Flöha A.-G.' : Wiesbaden-Biebrich, Johannes Schnei- U

Last zu legen und das Urteil. soweit - Gesellschaft Aktiengesellschast, |- -: Der Vorstand. dewin, Magdebuxg. (einjchließlih- Börsenbeilage und, nötig, -gegen- Sicherheitsleistung für | Berlin SW 68, Markgrafenstraße 11. | Knab. - v. Peter ffy. _J.-N it \ch-e. l Ausgeschieden ‘aus dem Aufsichts? | zwei Zèntralhandelsregister-Beilagen.)

Landrat Rudolf Schildmann, Neustreliß; Ortsgruppenleiter der NSDAP,, Haupt mann a. D, Kurt Kieniß-Gerlof , Neu reli ; ini ialrat M i L jer Neustrelitz, den 9. uit 1088, y U edo E 40 f Die Direktion.

sißer; Fabrikant Dij L-Ing, Bödo Karcher, Bekingen, stellv. Vorsißer; General- E p A ugen : a d Da t e: Neunkirdh

. Vorftànd: Direktor Ferdina érony, Neunkirchen, Saar; Direktor Nicola Beilstein, Neunkirchen, Saar. y