1938 / 165 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger, Tue, 19 Jul 1938 18:00:01 GMT) scan diff

E E E E T I Gott Erie d T B E P A GI S det O A; * ma P Ry Pee R AS-

S E

[25380] - : Der Vorstand hat gegen die Gesell- schaft, vertreten durch den Aufsichtsrat, gegen den Beschluß der Hauptversamm- lung vom 18, Juni 1938 Anfechtungs- klage gemäß $ 98 Akt.-Geseß erhoben, wonach dem früheren Vorsißer des Auf- sihisrates, Herrn Carl Leujssing, Gene- raldirektor a. D. in Mülheim/Ruhxr, eine Vergütung von RM 4375,— für die Geidäft8jahre 1936 und“ 1937 ‘ge- währt werden soll. : E Termin zur mündlichen Verhandlung ist vom Landgericht Dresden, 24. Kam- mer ‘für Handelssachen, auf Donuners- tag, den S8. September 1938, vor- mittags 9 Uhr, anberaumt worden. C. F. Förster Aktiengesellschaft, Riesa/Elbe. ‘' Der Vorftand. Gäbel. Hieb sch: N a L e e a [251241]. Wostwag West-Osteuropäische Warenaustausch-Aktiengesellschaft Berlin. E La Vilauz per 31. Dezember 1937. Aktiva. RM [H Anlaggevermögen: Gebäude: Vortrag vom L L AOEE e QAD Abschreibung . 1,— Werkzeuge u. Ausstattung: Vortrag vom 1, 1.1937 . 9 808,23 Zugang 17714,62 27 523,85 Abgang . 5 089,80 23 4133,05 Abschreibung 14 691,55 Beteiligungen: Vortrag vom 1,1, 1937 , 56 078,59 Abgang . . 56 078,59 —_— [— Umlaufvermögen: Fertigwaren A Umlaufwertpapiere

858 882/68 9 892/75

Erste Veilage zun -Netchs- und Staatsanzeiger Nr. 165 vom 19. Juli 1938. S, 4

37. (arl Beißer A.-S., Stutigart.

I; Anlagevermögen:

Bilanz zum 31. Dezember 1937.

Aktiva.

1, Bebaute Grundstüe: a) Geschöfts- u. Wohngebäude

Abschreibung

b) Fabrikgebäude . » « + ««

Zugang . « « Abschreibung

. Maschinen und masch. Anlagen

Abschreibung . . ..

12 685,—

E: 500,— 23 916,—

2 509,22

26 125,22

1 059,22

12 185,—

25 366,—

30 355,40 5 958,40

. Betrieb3- und Geschäftsinventar . Kurzlebige Wirtschastsgüter . .

Zugang Abschreibung . E

5 Belelligunilet. , » 2 o. . Umlaufsvermögen: 1. Vorräte:

Roh-, Hilfs- u. Betriebss\toffe Fertigivaren Handelswaren

. Geleistete Anzahlungen . Kundenforderungen . .

. Kasse und Postscheck . .

. Bankguthaben

Posten der Rechnungsabgrenzung Getwvinn- und Verlustkonto: Verlustvortrag

ZJahresgewinn 1937

Rüdckgriffsrecht aus weitergegebenen Wechseln

Passiva.

Grundkapital: 4600 Stammaktien mit 4600 Stimmen . 400 Vorzugsaktien mit 400 bzw. 4900 Stimmen

. Wertberichtigungsposten: Delkredere

. Verbindlichkeiten:

1, Kundenguthaben,. .„ . Lieferanten . . -

E T . 1341,55

2 408,74

4 163,10

26 300, 4 085,40

a E

1 341,55

14 965,30 14 767,61 14 606,49

18 215,81 7 412,87

44 339

70 835

2 760 44

690

10 802

191 779

92 000,—

Gewinu- und Verlustrechnung für die Zeit vom 1. Ianuar vis 31. Dezember 1937.

RM 180 465 12 923 42 957 22 505 5 087/50 2 340/60

266 280/35

Aufwenduugen. Löhne und Gehälter Soziale Abgaben f Abschreibung und Wertberichtigung auf das Anlagevermögen insen h A vom Einkommen, vom Ertrag und vom Vermögen . . Veiträge an Berufsvertretungen auf Grund geseßlicher Vorschrift

Erträge. Jahresertrag gemäß $ 132 Aktiengeseß Außerordentliche Erträge : ° Verlust 1937 -

257 509/77 69|— 8 701/58

266 280/35

Haanburg, im Mai 1933, E Der Vorsiand. F. Müller. W. Pauls. h

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen- Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand er- teilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Fahves- abschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Fahresabshluß erläutert, den ge]eßlihen Vorschriften.

amburg, im Mai 1938. Treuverkehr Hamburg Filiale der Treuverkehr Deutsche Treuhand-Aktiengesellschaft. Strathus, Wirtschaftsprüfer. Blankenburg.

G E E C i T R S S I P E E E I I L O S E C I T R S S C I E I I Ie

[24896].

Aktiengesellschaft Portland -Cementwerk Berka a. Flm.

Vilanz ver 31. Dezember 1937. a

i Aktiva. Anlagevermögen :

l. Grundstü , „.. . 2, Gebäude :

a) Wohngebäude: 1, 1.1937 75 000,— Abschreibung . 2 000,—

b) Fabrikgebäude und andere Baulichkeiten: 1. 1, 1937 W050 O0. 509 000,— Abschreibung . . « « » « 25 000,—

83. Maschinen und maschinelle Anlagen :

a) Maschinen: 1, 1, 1937 . » « 672 000,— Abschreibung 45 000,—

b) Elektrische Anlagen: 1. 1, 1937 135 000,— Abschreibung 12 000,—

zum Deutschen Reichs

7. Aktien: gesellschaften.

[23561]. Schauinslaudbahu-Aktiecu-

Gesellschaft Freiburg im Breisgau.

Vilauz am 31. Dezember 1937.

____ Aktiva. “RM Aus\}tehende Einlagen auf das Grundfapital . . . Anlagevermögen: Anlagen des Seilbahn-

betriebes: Bahnbetriebsgrundstücke einschl. des Bahnkörpers und der Betriebs- gebäude . . 663 728,81 Abschreibung 6 000,— Gleis8anlagen (Stüben, Fundamente, Eisenkon- struktion, Tragseile und Zubehör) . 596 700,— Abschreibung 10 000,— Zugseile und Zubehör . . 320 500,— Abschreibung 4 000,—

Streckenausrüstung und Sicherungsanlagen Antriebsanlage (mecha- nischer und elektrischer Teil, Akkumulatoren- batterie) . . 169 500,— Abschreibung 7 000,— ] - Betriebsmittel (Kabinen u. Laufwerke) 127 620,— |_- Abschreibung 10 000,—

657 728

N

Ein in der Summe von RM 89 720,84 enthaltenes Darlehen von RM 80 000,— ist durch Uebereignung des Krastwagenparks der S. A. G. gesichert.

Darlehen sfrs. 424 738,22

Das Darlehen isst durch Eintragung einer Siche- rungshypothek im gleihen Nang mit der Eigentümer- grundshuld dinglich ge- sichert. Außerdem jind für diesen Betrag Wechsel be- geben worden, die an neu- traler Stelle als Sicherheit hinterlegt worden sind. Be- trag der Wechsel sfrs. 425 000,—.

Darlehen

Restbauschuld für die die- Lieserfirma eine Vormer- fung zur Eintragung einer” Sichercungshypothek i. das Grundbuch eintragen ließ.

Unverzinsliche Darlehen (darunter ffrs. 66 049,—) Von Arbeit., Angestellten und. Kunden gegebene Pfandgelder Verbindlichkeiten a..Werk spareinlagen . Anzahlungen von Kunden . Verbindlichkeiten a. Grund von Lieferungen und Leistungen

Verbindlichkeiten gegen-|

“über Konzerhuntèr- nehmen ' Verbindlichkeiten

aus “Wechseln: A

f d

Pee L h }

j ¿Ti R R S

Zweite Beilage anzeiger und Preußischen

Berlin, Dienstag, den 19. Fuli

243 131

l"Verluskvórtrag aus 1936 .

Steuern vom Einkommen, vom Ertrag und vom Vermögen

Beiträge an Berufsvertre- tungen

Beträge von Wertminde-

Wege- und - Betriebsab- gaben

g Alle übrig. Aufwendungen Verlustvortrag aus 1936

B. Erträge. Einnahrren àus dem Seil- bahnbetrieb: | Aus dem Personen-, Ge- päck- und Güterverkehr Sonstige Einnahmen . . Einnahmen aus dem Kraft- wagenbetrieb: Aus dem Personen-, Ge- pädck- und Güterverkehr . Sonstige Einnahmen . . Einnahmen aus den Neben- betrieben Erträge aus Beteiligungen Zinsen Außerordentliche Erträge: Zinsberichtigung a. 1936 Außerordentliche Buen dungen s Sonstige Erträge « « «- Verklust aus 1937. .

302 493

542 690

240 196

14 528 230

11 379

240 196

3 324 12 TI6

9 700 64 225

52 28 84

542 690

Freiburg i. Br., im März 1938.

63

[25361] . Preußisches Leihhaus. 1, Aufforderung zum Umtausch - unserer RM 20,—-Aktien.

Auf Grund der $$ 1 ff. der 1. Durh- führungsverordnung zum Alktiengeseßz vom 29. September 1937 fordern wir die Fnhaber unserer Aktien über nom. NM 20,— hiermit auf, diese mit den e e also Gewinnanteilscheinen und Erneuerungsscheinen bis zum 31, Oktober 1938 bei unserer Ge- sellséihaftsfasse einzureichen.

Gegen Einlieferung von je 5 Aktien über je nom. RM 20,— wird eine neue Aktie über nom. NM 100,— ausgegeben. ;

[24640].

Staatsanzeiger

1938

Diejenigen Aktien, die nicht frifts gemäß eingereiht werden, sowie ein- gereichte Aktien, welche die zum Ersa durch neue Aktien erforderliche B nicht erreichen und der Gesellschaft niht zur Verwertung zur Verfügung gestellt werden, werden nah Maßgabe der ge- seßlihen Bestimmungen für kraftlos erflärt. Die an Stelle der für kraft- los erklärten Aktien zu RM 20,— aus- zugebenden neuen Aktien werden für Rechnung der Beteiligten . nah Maß- gabe der geseßlihen Bestimmungen ver- ivertet.

Berlin, den 19. Fuli 1938.

Der Vorstand. Willy Kohlhardt.

Gebrüder Friese Aktiengesellschaft.

Bilanz þper 31. Dezember 1937.

Aktiva.

Stand am 1, 1, 1937

| Abschrei- bung

Bilanz-

Zu- wert

gang

RM I, Anlagevermögen: 1, Bebaute Grundstücke: a) Geschäft3- und Wohn-

ebäude b) E abrikgebäude u. an- dere Baulichkeiten . 2. Unbebaute Grundstüce . Maschinen und maschi- nelle Anlagen . . Transportanlagen . « Verteilungsanlagen . « Werkzeuge, Betrieb8- u. Geschäftsausstattung . . Beteiligungen

161 874

587 073|— 52 585

432 359 10) 286 345/47 7 634/50 25 676|—

192 658/40

H RM [N] RM [N] RM

3 090/23 20 927|—

14 057/23 172 841

2 147|— 568 293 52 585

460 613 24 140 31 478

258 091/57 10 864/51 12 920/04

27 370/01 18 722/04

47 532/19 5 081/20

209 934/59]

30 256 5 080/20 4

750 000

: . Der Vorstand.

Schieble.

Nah dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft n der ‘vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachiveise entsprehen die Buchführung, der JZahresabschluß und der Gej äfts- bericht, soweit er den Fahresabschluß erläutert, den geseßlihen Bestim- mungen.

. Freiburg im Breisgau, 11. April 1938. ConradKüsters, Wirtschaftsprüfer.

Vorstand: Dipl.-Fng. Karl Schieble, Freiburg. 13.

Aufsicht8rat: Dr. Franz Kerber, Fröiburg, Vorsißer, D. Dr. Friedrich Keller, Freiburg, stelloy. Vorsiter, Richard Dold, Freiburg, Carl Günther, Heidelberg, Friedrih Wilhelm Möslein, Garmish, Ratsherr Alois Sinner, Freiburg, Dr.-Fng. Friß Vohmann, Saarbrücken.

Der Vorstand. Sch ieble. E D S E E C R R E E R A P C7 2 P

[25378]

Einladung zur ordentlichen Haupt- versammlung am Mittwoch, den 10. Auguft 1938, 11 Uhr vor- inittag8, nach Breslau in die Ge- schäftsräume uüserer Gesellschaft, Hindenburgplaß 17.

Tagesordnung:

1, Genehmigung einer Berichtigung der Eröffnungsbilanz zum 1. Ja- nuar 1937.

2. Vorlegung des a und des Geschäftsberichtes sür das

. Akzepte Vetbindlichkeitèn gegen “_ ‘über Bankén“ Sonstigè Verbfndlichkeitèn 4 - Posten, die-der Rechnungs-- f ‘abgrenzung dienen -._.

S

26 299/54 1 459 863

Werkzeugmaschinen und maschinelle Anlagen . . Werkzeuge, Geräte, Be- triebs- und Geschäfstsaus- stattung . . 6 000,— Abschreibung . 3 000,—

A O NLAIe Gens *Gewinn=-- und Verlustrechnung

betriebes: Betriebsmittel (Kraft- am 31. Dezember 1937. 38 000,—

wagenpark) Abschreibung 8 000,-— 'A. Aufwendungen. Andere bebaute und unbe- Aufwendungen * für den baute Grundstüde ‘Seilbahnbetrieb: Nebenbetriebe ‘Verwaltungskosten: Konzession . . 84 517,82 Besoldungen, Löhne u. sonstige Bezüge. ..

Abschreibung . 5 000,— N O Sonstige Verwaltungs8- kosten

A Bingen : / Ï . tien (r des O Betriebskosten: Umlaufvermögen: gs, SOMRER, Stoffvorräte . . .. (Ege ege, jaiveit Wertpapiere . . « O e E Eigene Aftien . Sonstige Betriebskosten | f o R E O S L Hypotheken, Grund- und 1] Stromkosten . Untérhaltungskosten,

Rentenschulden . « einschl. der auf die Un-

GUDareyen ; ; S HYeleist

ciete Ans@ilungen terhaltung entfallenden Löhne für:

Forderungen aûf Grund v. 20 000 Lieferungen u. Leistungen s H A 7 870 Forderungen an Konzern- Bahnkörper, Grund- o 6 . ' unternehmen stüdcke und Gebäude . ¿ 43 906 Forderungen aus $ 80 des Zufahrtswege zu den Stationen Gleisanlagen: Stüßen,

3 N Ieves | Forderungen an Aufsichts- Tranivile u Katebar Zugseile und Zubehör .

ratmitglieder Weie: Sicherheitêwesel Streckenausrüstung und C Sicherungsanlage . . Scheds Ñ Antriebsanlage . .. Kassenbestand eins. N Kabine MEME Ia He Mo N eds Werkstattmaschinen und Ds maschinelle Anlagen. -

| Â gen x 22 934/20 An gu gpen S Werkzeuge, Geräte, Be- triebs- und Geschäft3-

118 722 51| 1 034 673 O |] 20532 Darlehenszinse er- ausstattung arlehenszinsen (Ueber ¿ Soalale Wbacban: Soziale Abgaben

zahlung 1936) . . osten, di 8- A Posten, die der Rechnung Sonstige Ausgeben für Wohlfahrtszwecke . .

Una dienen « « 44 e 1936, „% 240 196

ruftvortrag Aufwendungen für den Kraftwagenbetrieb:

Verlust 1937 . ., 64 225 , : 2 405 546 Verwaltungskosten: Besoldungen, Löhne und

Gegebene Anzahltungén . E 6 Liefer- und Leistungsfor- | . Bankschulden od erungen 1 070 479/81 5. Sonstige Schulden UeverzahlteKörperschafsts- | . Posten der Rechnungsabgrenzun í steuervorauszahlungen 44 27750 Obligo aus weitergegebenen Wechseln 4162,10 Barmittel 95 797/71 : Bankguthaben 328 512/87 Sonstige Forderungen 92 989/28 Aktive Abgrenzvyosten . 8 39570 Avale RM 5000 |

4, Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftseinrichtung: J L 1937 - - - - . . . . . -“ . . . . . . Abgang 1937 0 0.0. 0 S S 450,—

Abschreibung . . « 2 550,— |-

. Beteiligungen: Stand am 1.1.1937 „. . Zugang E Anlagevermögen zusammen

401 255|14f 520 908/14} 1 340 210

S . 29 323,75 à | 4 281,34 . 6055,09 |.

10 271

. 81 254 T 984

IT, Umlaufvermögen : |

Roh-, Hilfs- und Betriebs

Halbfertige Erzeugnisse . »

Fertige Erzeugnisse

Wertpapiere . « ««

Besibhypotheken . .

Geleistete Anzahlungen

Forderungen auf Grund von Warenlieferunge

D E e va Ee dos 0. 0ck

. Forderungen an Konzernunternehmen « «

Wet S

Sdo e

Kassenbestand einschl, Reichsban

scheckguthaben

Sonstige Bankguthaben. « « - o o o. o 5

Sonstige Forderungen « « - » e - »- é s 0 s

ITT. Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen - IV, Bürgschaften 60 000,— RM

- 2...

1 816 230,— TT1 878,— 487 429,

76 722,50 164 591,24 65 723,71

19 000 1 002

2 405 546

‘191 779 Gewinn- und Verlustrehunung zum 31. Dezember 1937. - * q Umlaufsvermögen :

RM L Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe . . . .

18 ard 80 368 2 Waren

6 061 8 859

31 795 1 433 795

1498 295,26 8 813,29

12 785,20 768,80

Aufwand. Beo a oa de e o Löhne und Gehälter . Ga Sozialabgaben S e Abschreibungen auf Anlagen S l ea

2 543 271/83 RM |5,

und Post-

. . . e

. Weripapiere j den 1 594 . Forderungen aus Warenlieferg. u. Leistungen 8 215 « Forderungen an abhängige Gesellschaften . . 1 229 ._ Kassekontoj P: D O D, 6 0.0 0.0. 15, 4 .+ Postscheckonto . . . . . « « » « « 6 863,26 L ZE DEE i Rüdckzahlungsagio: 1.1.1237. „„ 110 795

Abschreibung « « «. . » 2 946 Avale 125 000,—

Passiva. Grundkapital . . Rüdclagen: Gesebliche Rücklage. . « Fee Ridlägé. . «5

Sertberihtigungen des

Umlaufvermögens Rückstellungen .„„ Verbindlichkeiten: Empfangene Anzahlungen Lieser- und Leistungs- schulden

Bankschulden . . Sonstige Schulden Pajssive Abgrenzposten Reingewinn: Geivinnvortrag vom

1, 1, 1937 - 83 167,72 Neuverluft 83 041,61

Avale RM 5000,—

Sw I pr Loo

830 000|—

Zinsen Besiß- und Extragssteuern Beiträge an Berufsvertretungen .

O t a I D pi P T6

38 325,40 99 999,85 64 766,03 | 5 106 328/28

ooooo TT 6 d

83 000|— 120 000/—

pl do

107 462

85 721/75 94 928 50

oooooo 27 500

. Rohübershuß . « « E . Hausertrag s | . Verlustvortrag . . e 6 524 1072

ZJahresgewinn 1937 1 568 757

10 921

i (- 48.216,81 «7412/87 | 10802/94

124 544 Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand er- teilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Fahres- E und der Geschäftsbericht, soweit ec den Fahresabshluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften. Stuttgart, den 30. März 1938. Karl Loeckle, WVirtschaftsprüfer.

Der Gesamtaufsichtsrat ist neu gewählt, er besteht aus nachstehenden i Herren: Robert Helmreich, Fabrikant, Heidelberg-Wieblingen, Vorsiver; Eee b) Pensionsfonds . « - » « Maier, Wirtschaftsprüfer, Stuttgart, stellv. Vorsißer; Dr. jur. Walter Köhler, Verbindlichkeiten :

Rechtsanwalt, Mannheim. : e L Schuldverschreibungen (durch Hypothek

Stuttgart, den 25. Zuni 1938. 622 000 RM gesichert):

Carl Veißer A.-G. a) Teilschuldvershreibungen T „„,„„ b) Teilschuldverschreibungen II

Passiva.

i Passiva. : L Grundkapital (10 000 1 800 000 220 NM) 6 56 Rücklagen:

L Geseßlihe Rüdlage Ee aA 2, Freie Rüdcklage S

Entnahme für Abschreibungen

¿ Rüdilelling 2s o a) Dr.-Kluge-Stistung - -

I, Grundkapital . . TI, Rülagen : T Geseßliche Rülagen q... 0... 2. Freie Rücklagen : a) Arg age 4G b) Rücklage für soziale Zwecke . TIT, Wertberichtigungen auf Forderungen IV, Rückstellungen für ungewisse Schulden V, Verbindlichkeiten : a) langfristig: L SQUIODUDOIeN t L a 20S 2. Verpflichtungen gegenüber Banken b) furzfriftig: i 1, Verbindlichkeiten aus Werkspareinlagen . » . Anzahlungen von Kunden . Verbindlichkeiten auf Grund von Warenliese- rungen und -Leistungen , Verbindlichkeiten aus der Annahme von ge- zogenen Wechseln- und der Ausstellung Fahr 1937. eigener Wechsel C e 3. Beschlußfassung über die Gewinn- * 5, Sonstige Verbindlichkeiten « + « « «+ 1 verteilung. E i VI, Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen 4. Beschlußfassung über die Entlastung | VIL, Bürgschaften 60 000,— RM des Vorstandes und des Aufsichts- | VITL, Gewinn: Gewinn 1937 Cie be S REL TOB A rats. Verlustvortrag aus 1936 »„ « « « » « - 109 624,10 5. Wahlen zum ol D enfa i A 6. Wahl des Wirtschastsprüfers für das Geschäftsjahr 1938, ur Teilnahme ist jeder Aktionär be- rechtigt. Um in der Hauptversamm- lung das Stimmrecht ausüben oder

897 757 299 977 113 387

T 451

Doppelaktien zu je : P E E, 400 000 40 000 380 000|—

110 000|— 513 393/02

126/11

2 543 271/83 Gewinun- und Verlustrechnung.

RM

476 T28 12 987! 14 692

43 456,35 1 435 607,13

72 000 495 000 567 000

75 000 243 210

T7 590)

20 181,61 2712,80

Aufwendungen. Löhne und Gehälter Sozialabgaben . . . „« Anlageabschreibungen . Abschreibungen und Wert-

berihtigungen auf Um-

laüfvermbgen. ck s Ausweispflichtige Steuern Gesebßliche Berufsbeiträge Sonstige Aufwendungen . Reingewinn: Gewinnvortrag vom

1,1, 1937 83 167,72 = Neuverlust 83 041,61

Der Vorstand.

[23560]. Deutsche Blaufriesveem Transport- und Lagerhaus Aktiengefellchaft, Haniburg.

Vilanz zum 31. Dezember 1937. Os 2 4A Stand Zugang/ | Abschrei-

Abgang bu 11,1937 | in 1937 | in 1937

RM [N] RM [5

2. Hypothek . TT4 753,07

3. Darlehen

4, Aufwertungsschuld Kuhnt /Lange

5, Verbindlichkeiten aus Warenlieferungen Leistungen

6, Bankschulden

Posten der Rechnungsabgrenzung « - « -

Avale: l. Sicherheitshypothelen „o. 100 000|— 2, Sicherheitsgrundschuld M E... Q. 0.0 C 25 000|—

125. 000|—

3 833

90 183 998 232,64

235 851,16

T. E E

5 480 45 486 929 293 791

3 510 794/76 TT TT4/64

. - , . . , , - . . . . .

Stand

“9 500 31. 12. 1937 i

9 3800:

132 144/84

Aktiva. | 6 524 107/26

Mag Legen:

1, Tanfkfa e Europa-

fai nas v —|+4- 433 330/85 Gewinn; Gewinnvortrag aus 1936 1 610/75 Jn Bau befindlich . —|+ 42 943 476 274 Gewinn 1937 164/58

2. Betriebs- und Ge- |

RM |5 RM |H 126

850 223

Gewinn- und Verlustrechnung für die Zeit vom 1. Januar bis 31. Dezember 1937.

RM Erträge. Ñ

L 1775/33

1 568 757/68

rc m e. o eo.

Erträge. Au3weispflichtiger Roh-

Passiva. Aufwand.

4141: C E Zinsmehrertrag . . « , Außerordentliche Erträge Gewinnvortrag . » « -

661 365 17 100/85 88 589/17 83 167/72

850 223/10

Verlin NW 7, den 11. Zuli 1938.

Wostwwag West-Osteuropäische Warenaustaush= Aktiengesellshaft,

Vorstaud. Devingtel.

Nah dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprehen die Buchführung, der Jahres- abs{luß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

Verlin, den 12. Zuli 1938. Treviag Treuhänder und Revisoren Afktiengesellshaft.

Dr. Erfurth. Dr. Beuck, Wirtschaftsprüfer.

Zu Aufsichtsratsmitgliedern wur- den gewählt die Herren: Generalstaats- anwalt i. R. Dr. Leopold Wilde, Berlin (als Vorsiber), August Mattutat, Berlin- Köpenick (als stellvertretender Vorsiher), Wilhelm Collmer, Trossingen.

Berlin, -den 15. Zuli 1938.

Der Vorstand.

\chäftsausstattung 3. Beteiligungen .…. .

2 667|—|+ 142 057/67|— 100 000|—

2722

902/20 42 055/67

111 724/67|+ 476 546/35

73 a ad

Umlaufvermögen: L Wertpapiere 2. Forderungen ‘aúf Grund von Leistungen . . . 3, Forderungen aus Krediten, die ausdrüdcklicher Genehmigung des Aufsichtsrats ge- währt werden dürfen 4, Kassenbestand einschL Postscheckguthaben . . ..

5, Andere Bankguthaben . 6. Sonstige Forderungen . „. . . ..

,

nach $ 80 nur mit

S M - .

. .

Posten, die der Rechuungs3abgrenzung dienen Gewinn- und Mara apt vai i 1s

Verlustvortrag aus 1936

Verlust 1937 „. ,

Grundkapital

Wertberichtigungen zu Posten des Umlaufsv en für ungewisse Schulde

L’ Verbinblichfeiten auf Grund von Leistungen

mungen

L Verb

Adfalloluicatt M 418/000

82,07 86 729,14

7 578,80 4 206,14 41 865,25

8 701,58

478 313

“30936

2 037 2

163 749 528

i gegenüber Konzernunterneh-

die der

. . , o. . - . . . . 546 042,08 3, Soustige Verbindlichkeiten . . . ..

nzung dienen... . ..

ermögens: Delkredere

n . . . . . , . . . .“ .

673 522

9 949,67

9 647,79

100 6 000 L

565 63954

2 783

673 522

trebra;

Erfolgsrechnung für 1937.

Extirag. Ae Gia 49 377/52] Grundstüde « «

86 550 Beteiligungen «„ - 2 500|/—} Außerordentliche

56 964/69] Buführung aus

14 301/40] der Freien Rüdck-

72 073/13} lage .

n

Aufwand, Löhne und Gehälter. 45 343,27 Soziale Abgaben . . 4034,25

Abschreibungen auf Anlagen - Rükzahlungsagio . E a ae 0e Besißsteuern

Sonstige Aufwendungen . . . . Gewinn ,. .. . . . 1775,33 Gewinnvortrag 1936 . 1 610,75

268 191/27 3 045

694/10

o 90. . .

10 000

164/58

281 931132

Vad Berka, den 31, Dezember 1937.

Der Auffichtsrat. A. Mardersteig. Der Vorstand. E. Kluge.

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vovstand er- teilben Aufklärungen und Nachweise entsprehen die Buhführung, der Jahres- BRAE und der Geshäftsberi t den geseßlichen Vorschviften.

mar, den 28, Mai 1938, 4 Dr. Vogt, Wirtschaftsprüfer.

Der neugewählte Aufsichtsrat besteht aus folgenden Herren: Justizrat August Mardersteig, Weimar, Vorsißer; Rechtsanwalt Friy Mardersteig, Weimar, stellvertr. a Rittergutsbesizer Friedrich Baumbach, Nieder-

Le r. Hans-Otto Baumbach, Domsen; Frau Elsa Kluge, Bad Berka; Dr. med. Walther Kluge, München, und Direktor Heinrich Peters, Weimar. Bad Verka, den 14, Juli 1938. Der Vorftand.

281 931

E, Kluoae

Grundkapital Vorzugsaktien 25 000,— Stammaktien 435 000,—

Rücklagen: Geseßliche Rüdcklage Andere Rücklagen:

Bestand 1. 1. 1937 , 95 000,— 25 000,—

Zugang . 120 000,

Verwendung 6 780,— Wertberichtigungen: Zu den Anlagen . . .. Zu der Schweizer-Fran- kenschuld als Kursreserve Verbindlichkeiten: Darlehen: Darlehen \frs.-953 334,— 1, Darlehen. ... 2. Darlehen Für die beiden Darlehen unter 1 und 2 hat die Stadt Freiburg i, Br. die Bürg- schaft übernommen, für die sie dur Verpfändung einer Eigentümergrundschulb auf den sämtlichen Grundstücken der Gesellschast Sicherheit erhalten hat. Sonstige Darlehen . . .

460 000

353 017

545 307 118 388 210 000

sonstige Bezüge 6 Sonstige Verwaltungs- kosten Betriebskosten: Befoldungen, Löhne u. sonstige Bezüge, soweit nicht unter Nr. 4 auf- geführt Sonstige Betriebskosten Treibkraftkosten . . Unterhaltungskosten ein- \hließl. der auf die Un- terhaltung entfallenden Löhne für: Zufahrtsstraßen . .. Betriebsmittel (Kraft- wagenpark) . . Soziale Abgaben: Soziale Abgaben Sonstige Ausgaben für Wohlfahrtszwede S Aufwendungen für Neben- betriebe Abschreibungen und Wert- berichtigungen: Auf das Anlagevermögen Zuweisung an den Er- * neuerungsfonds für Seile usw. .. Versicherungskosten . . Bien me 0e

Anträge stellen zu Aktionäre emêt späteftens

S 19 d

fönnen, müssen die er Satzung is zum Ablauf des drit-

ten Tages vor dem Versammlungs8- tage bei der Gesellschaftskasse, einem deutschen Notar oder bei einer deut-

schen Wertpapiersammelbank

ihre

Aktien oder die darüber lautenden Hin- terlegungsfcheine hinterlegen und bis zur Beendigung der B iter

Jm

dort belassen.

alle der Hinter- legung bei einem deutschen Notar Ye die von diesem auszustellende BVesche

nung spätestens an dem Tage nach Ablauf der Hinuterlegungsfrist- bei der Gesellschaftskasse einzureichen.

Der Hinterlegung bei terlegungsstelle wir daß

Dreditinstit bige für

einer Hin- dadurch genügt, ie Aktien mit Bul ning der

ie bei einem

reditinstitut bis zur Beendigung der Hauptversammlung gesperrt werden. Vereinigte Schlesische Granitwerke Aktiengesellschaft, Breslau.

er Vorstand. Kleine.

Biermann.

'Abschreibungen und

Verlustvorkrag. . . Löhne und Gehälter Soziale Ausgaben

Wertberichti auf Anlagevermögen Zinsen, soweit sie die Ertiragszinsen übet- ReIOeR Sve Steuern vom Einkommen, vom Ertrag und vom Vermögen A Beiträge an Berufsvertretungen . -+ Bildung einer gefeßlihen Rücklage » Gewinn: Gewinn in 1937 . , 241 768,94 Verlustvortrag aus 1936 109 624,10

109 624 Ausw?eis- 3 643 549 pflichtiger 256 728 Rohüber- TDUS * 520 908 Erträge aus “E Detellle 55 032 334 2210: 16 476 180 000

gungen Außerordent-

liche Er- träge

132 144 5 248 685

5 248 695/33

Kirschau, den 31. Dezember 1937. B Gebrüder Friese Aktiengesellschaft.

Adolf Friese. enden Ergebnis unsever ( riften der Gesellschaft jowie der vom a ahweise entsprehén die Buchführung, der Fahres-

Nach dem abschlie Grund der Bücher und teilten Aufklärungen und

Weber. flihtgemäßen Prisung auf

orstand er-

abshluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den

gelcblichen Vorschriften. resden-A., Prager Straße 56,

im Mai 193

8. * Treuhand-Vereinigung Aktiengesellschaft,

Theermann, Wirtshaftsprüfer. F.

Der Aufsichtsrat besteht aus den

V.: Dr. Dee h fler. Herren: Dr. jur. Georg Kanz, Direktor.

dev Dresdner Bauk, Dresden, Vorsißer; Direktor C. W. Breimaier, Windisch, stellvertretender Vorsißer; Dr. jur. Fvanz Frucht, Chemniß; Dr. jur. Alfred Keller, Brugg; Dr. jur. H. P. Zschokke, Basel; und Frau Melanie Friese, Kirschau.