1938 / 166 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger, Wed, 20 Jul 1938 18:00:01 GMT) scan diff

/ i

eis i R f Sk R M4 | J „N E cu 6s E Si E Lys ‘Fs. E Pra A

[25676] KraftloSerflärung.

Auf Grund der- VO. vom 29. Sep- tember 1937 und entsprechend unjeren Bekanntmachungen vom 18. November, 24 Dezember und 3. Februar werden hiermit unsere sämtlihen Über 26 NM lautende Aktien ‘für kraftlos er*lärt. 7

Meißen, den 18. Juli 1938. Getreide- und Düuger-Credit-A.-G.

Erste Beilage zum Reichs: und Staatsanzeiger Nr. 166 vom 20. Juli 1

[25134].

Rheinische Aktiengesellschaft f

und Brikettfadrikation, Köln. Bilanz am 31. Viärz 1938.

Liitiva.

. Anlagevermögen: 1, Grubenfelder

RM \H

ür Vraunkohßlenbergbau

RM |9

| 13 222 426/26

rungen und Nachweise entsorechen die d ; ) Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften. Berlin, den 7. Juni 1938.

938.

Die Dividende unjerer Gesellschaft für das Geschäftsjahr 12 v. H. fesigeseßt und wird gemäß dem Anlkeihestockgeseß in daß nah Abzug von 10 v. H. Kapitalertragssteuer

S. 4 Buchführung, der Jahresabschluß und der

Karl Fehrmann, Wirtschastsprüfer. 1937/38 if auf der Weise verwendet,

RM 21,60 Dividende je RM s00-Aktie zur Ausschüttung gelangen, wäbrend RM 10,80 je NM 300-Aktie durch unsere Gesell- schaft an die Deutsche Golddisfkontbank für den Anleihestodck

um Deutschen Reichs

Be Berlin, Mittwoch, den 20. Fuli

Ir. 166 t 7. Alktien-

L Sin P TI

F EY

iti A Í

t zal E L t

“-

[4 A weit Ls E

r E E

S A Bert

e,

L u Ee - Ä Ar

S u Prie O

Gewinn- und Verlufstrechnung zum 30. April 193 k

Nach dem abschließenden Ergebnis mei- ner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschast

Zweite Beilage | S anzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

1938

30 560 9 701

7. Sonstige Steuern und Abgaben 8. Beiträge an Berufsvertretungen

2, Bebaute Grundstücke mit: a) Geschästs- und Wohngebäuden « « « - Zugang

abzuführen find. Gleichzeitig gelangt der in den Geschäftsjahren 1934/35, 1935/36 und 1936/37 gebildete Anleihestock 29,45 je RM 300-Aktie zur Auszahlung. Die Auszahlung der Dividende und des Anleihestocks erfolgt ab 16, Juli 1938 zusammen auf den Dividenden- schein. Nr. 22 mit insgesamt RM 51,05 je RM 300-Aktie: D bei der Deutschen Bank, Verlin, und deren Filialen in Köln, Dort- mund, Düsseldorf, Wuppertal-ESlberfeld, Essen, Frankfurt a. M., Hamburg, : L bei der Berliner Handel3-Gejellschzafst, Verlin, bei der Dresdner Bank, Berlin, und deren Filialen in Köln, Dort- mund, Düsseldorf, Wuyvpertal-Elberfeld, Essen, Frautfurt a. M., Hamburgs, | der Westfalenbank Aktiengesellschaft, Bochum, dem Bankhause Delbrück Schickler & Co., Berlin, dem Bankhause Facquier & Securius, Berlin, dem Bankhause A. E. Wassermann, Verlin, - dem Bankhause Delbrü von der Heydt & Co., Köln, dem Bankhause Pferdmenges & Co., Köln, dem Bankhause J. H. Stein, Köln, dem Bankhause C. G. Trinftaus, Düsßseldorf, dem Bankhause M. M. Warburg «& Co. Kommanditgesellschaft, Hamburg, E bei der Deutschen Effekten- und Wechselbank, Frankfurt a. M. Eine unmittelbare Einlösung bei der Kasse der Gesellschast erfolgt nicht. Dem neugewählten Aufsichtsrat gehören an die Herren: Dr.-Jng. e. h., Dr. phil. h. c., Dr. mont. h. e. Albert Vögler, Dortmund, Vorsißer; Bergrat Carl Gruhl, Brühl, I. stellvertretender Vorsißer; Kurt Freiherr von Schröder, Bankier, Köln,. I. stellvertretender Vorsißer; Carl Graf Beissel von Gymnich, Rittergutsbesißer, Schloß Schmidtheimz; Cornel Berk, Rittergutsbesißer, Neuhemmerich bei Frechen; Professor Dr. jur. Hugo Cadenbach, Landgerichtsrat a. D., Aachen; Dr.-Jng. e. h., Dr. rer. pol. h. c. Friedrich Flick, Generaldirektor, Berlin; Carl Goeß, Bankdirektor, Berlin; Max Gruhl, Fabrikbesißer, Köln; Dr. phil, Paul Gruhl, Fabrikbesißer, Dresden; Ernst Henke, Direktor, Essen; Dr:-Jug. e. h. Arthur Koepchen, Direktor, Essen; Dr. jur. Eduard Mosler, Bankdirektor, Berlin; Waldemar Freiherr von Oppenheim, Bankier, Köln; Kommerzienrat Moriß W. Ribbert, Fabrikbesißer, Köln; Dr. rer. pol, Karl Georg Schmidt, Oberbürgermeister der Hansestadt Köln, Köln; Heinrich Schmiß, Direktor, Essen; Preuß. Staatsrat Dr. jur. h. e. Frit Thyssen, Fabrikbesißer, Mülheim (Nuhr)- Speldorf; Dr. jur. Curt Wegge, Direktor, Brühl; Dr.-Jng. e. h., Dr. phil. h. e. Georg Zapf, Gut Schluifeld bei Weßling (Oberbayern). : ; Der Vorstand besteht aus den Hecren: Gustav Brecht, Geheimer Regierungsrat, Köln, Vorfißer; Dr.-Jng. e. h. Paul Maste, Köln; Dr.-Jng. e. h. Richard Frie, Köln; Julius Johanningmeier, Köln; Dr.-Jng. e. h., Dr. phil. h. c. Albert Schreiber, Köln. Köln, den 15, Juli 1938, Der Vorstand. Brecht.

RM |, 4716/36 325 45

1 651 1 446 65 33 150/35 7 541/82

Soll. Löhne und Gehälter « « «. « Sozialabgaben Abschreibungen Zuweisung zu Rüdckstellungen Späareinlagenzinsen . . . Steuern und ähnliche Abgaben Beiträge an Berufsvertretungn.| 127/05 Zuweisung an sreie Rülage 1 054139 Geschästsunkosten . « + « « 4619/71 Reingewinn 1937/38 « « « « |_7500,—

62 132 78

sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahres- abschluß erläutert, den geseßlichen Vor- christen.

Nürnbverg, den 7. Juli 1938. Diplomkausmann Dr. L. Sapper, Wirtschaftsprüfer.

Dem Auffichtsrat gehören an: Fribß Zeiler, Heinersdorf (Vorsißer), Hans Hußnätter, Wilhermsdorf, stellvertr. Vor- sizer, Michael Behringer, Kirhfarrnbach, Georg Bratenstein, Dippolds3berg, Matth, Pillhofer, Meiersberg und Friß Zeilinger, Unterulsenbach. f

Die Hauptversammlung vom 13. 7. 1938 beschloß, das Attienkapital von 75 000 Reichsmark auf 100 000 RM durch Aus- gabe von 25 Namensaktien zu je 1000 RM zum Kurs von 140% zu erhöhen. Das geseßliche Bezugsrecht der Aktionäre | 6 ist innerhalb 2 Wochen -auszuüben, andernfalls dieses verwirft ist.

9, Gewinn: Vortrag aus 1936

7 917 562/05 ° rtrag Reingewinn 1937 » »

41 006 67 T 958 56872

94 664/83

474 713 5 085 523

gefellschasten.

[20975] Die Firma Gardinenwerke Bloch, Kaufmann «& Straúß A. G. in Neisse ist aufgelöst. Als bestellter Abwickler fordere ih die Gläubiger gemäß $ 208 des Akftiengeseßes auf, ihre Ansprüche anzumelden. Gottfried Andreas,

Neisse, Hohenzollernstraße 31. U E (h Zie B: N E E C R [25163].

Creditverein Wilhermsdorf

Aktiengesellschaft.

Jahresbilanz zum 30. April 1938.

Aktiva. RM Barreserve: a) Kassebestand 12 263,91 b) Guthaben auf Reichsbank- giro u. Post-

schecktkonto . 24 197,18

Wechsel: a) Wechsel mit Auss{hluß von þ . 34 794,53 b) eigene Wechsel dex Kunden an die Order der Vank . . . 283 507,90

Jn der Gesamtsumme ent- halten: RM 26 725,53 Wechsel nach $ 16, 2 des KWG.

Eigene Wertpapiece:

a) Anleihen und verzinsliche Schaßanweisungen des Reichs u. der Länder

b) sonstige Wert- : papiere . . 280 428,— davon RM 349 392,— reichs8banklombardsähig

Kurzfällige Forderungen gegen Kreditinstitute, täglich fällig . .

Schuldner: -

a) Kreditinstitute- 2 133,71

b) sonstige Schuldner . 215 272,30 davon gededt: RM 687 durch börsengängige Wertpapiere RM 209 036 durch sonst. Sicherheiten ¡

Hypothekén-, Grund- und Rentenschulden . . .

Grundstücke und Gebäude dem eigenen Geschäfts- betrieb dienend . .

256TT| S terlebari Akt.-Bes., Wiesbaden. Hierdurch laden wir unsere Aktionäre auf Mittwoch, den 10. Auguft 1938, nachm. 4 Uhr, zur a.-:0. Generalverjammlung in das Täu- nushotel zu Wiesbaden, Rhein- straße 19, ein. Tagesordnung: Wahl sihtsrates. Der Vorftand. W [251641]. Rheiubvorn A.-G. (Rhein ish- Bornesischzer Handelsvereitn), Köln. Bilanz zum 31. Dezemver 1937.

Attiva. Grundstücke und Gebäude in Jiudien Betriebsgebäude A Maschinen und maschinelle Ae s . Geschäftsinventar . Beteiligung Warenbestände «

D: Q A E 72 04 P 0-9

m |

7 863 903/89 “i Erträge.

1, Aus3weispflichtiger Rohüberschuß

2. Zinsen .

3, Außerordentliche Erträge « « 5

4, Gewinnvortrag

Abgang

b) Fabrikgebäuden und anderen keiten Zugang » . ° °

. . . . . Baulich-

| 10 152 286/89 4 594 913185 55 903/18 99 442/43 C 3118 358 078/39 10 208 190 07 84 84 599 46 5L 7062 161/50 53 281/23 7115 442/73 42 071 12 1 426 292/12 9 361/82 10583 558/90 1398 132/09 IT 981 690,99 23 101 109/63 130 844/10 231 953/73 Abgang - « «o. 9—|

. Jm Bau befindliche Anlagen Beteiligungen . « « « . .

Suddlia « 6 os

33 088 5 085 523|5L

Abgang « «- + 10 123 590

. Unbebaute Grundstücke Zugang +

des Auf-

Nürnberg, im April 1938. ; Der Borßtaud. Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäfen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Borstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschristen.

Nürnberg, den 14. Mai 1938.

Bayerische Treu hand- Aktiengesellsckchaf}t Wirtschaftsprüfung®2gesellshaft. Kempter, Wirtschastsprüfer. ppa. Lauer, Wirtschaftsprüfer.

Die in der Hauptversammlung am 14. Juli 1938 festgeseßte Dividende von Prozent = RM 36,— für die Stammaktie und 6 Prozeut = RM 6,— für die Vorzugsaktie gelangt gegen Einsendung des Dividendenscheines Nr .25 der aver wi und Nr. 15 der Vorzugsaktien bei folgenden Stellen sofort zur

uszahlung: in Nürnberg : bei der Bayerischen Verein3bauf, bei der Bayerischen Hypotheken- und Wechsel-Bank, bei der S igen Gemeindevank (Girozentrale),

. Bräuning. : NPL E E ORA Haben.

Zinseinnahmen . « - e.

Provisionen

Kurs- und Auslosungsgewinne

Hauserträg « « e.

56 958/21 3 810'28 830'87 533 42

62 132.78

* Wilhermsdorf, den 31. Mai 1938, Der Borftand der Creditverein Wilhermsdorf Aktiengesellschaft. -Thomas Kilian. Hans Schuh. Georg Höpfner.

Abgang . Anschlußgleis- und Bahnhofsanlagen Zugang e Le . Maschinen und maschinelle Anlagen DUgal 46 se oa 0a 0

7 073 371

bei bei bei bei bei bei bei bei bei

1 435 653

NM

72 000 7 000'—

Abgg: + e o o 00e es 11 981 667

Werkzeuge, Betriebs- und Geschästsaus- stattung . ® . . . s s 6 . o . . . 6 Zugang o e 6

. 6 . . . 36 461 1 140 L1 060! 8 000 410 067/76 33 090/30

2 430 85

[25132].

Fränkisches Ueberlandwerk Aktiengesellschaft, Nürnberg.

Bilauz am 31. Dezember

231 944 420 558

78 054 301

18 000! bei der Bayerischen Staatsbauk;

in München : bei der Bayerischen Vereinsbank, | bei der Bayerischen Hypotheten- und Wechsel-Bauk, bei der Bayerishen Gemeiudebauk- (Girozentrale).

Der Aufsichtsrat besteht nah der Neuwahl aus folgenden Herren: Ober- bürgermeister Willy Liebel, Nürnberg, Vorsißer; Geheimer Kommerzienrat Dr. Max Berthold, Nürnberg, stellvertr. Vorsißer; Bürgermeister Albert Böhm, Ansbach; Kommerzienrat Karl Buyengeiger, München; Kreisbauernführer Johann Dorner, Deßmannsdorf; Bürgermeister Dr. Walter Eidemeyer, Nürnberg; Direktor Anton Fischer, Nürnberg; Regierungsdirettor Wilhelm Hebel, Ansbach; Rechtsanwalt Dre O Kahr, Nürnberg; Geheimer Kommerzienrat Dr. Oskar Ritter von Petri,

ürnberg.

Den Vorstand bilden die Herren: Direktor Josef Lang, Nürnberg und Direktor Dr. Eduard Unger, Nürnberg.

Nürnberg, den 14, Juli 1938,

Der Vorstand.

78 072 301

Eigene Aktien 130 425 454

Forderungen auf Grund von Warenlieferungen Uu. Sa A

Sonstige Forderunge!

Abschrei- bung* u. Anlage- Berichtig.

RM [N

Stand am 31.12. 1937

Stand am

Aktiva. 1.1.1937

Umlaufvermögen: Zugang | Abgang Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe Brikettbestände « « . . ... .

304 349 64 ¡ Vorabtaiuin «o o e 0s ¿

155 515/28

769 573/70 101 611 |— 631 728/29 2 477 699/86 2 022 300|— 314 091/08 . 1 236 619/71

Ka!senbestände u. Postscheck- |

guthaben E

Andere Bankguthaben s

I, Anlagevermögen : RM- \2| RM RM RM .‘|Ñ Grundstücke für: Geschäft8- und Wohngebäude Betriebsgebd. . Gebäude : Geschäft3- und Wohngebäude Betriebsgeb. Resekvekrastanlag. Krananlagen ,„ Schaltanlaägen. « Fernleitungen. Betriebstelephon- anlage... Transformatoren Ortsneßleitungen | 6458 165 . Zähler . . 1 896 008 * Gleisanlage . . 1 Teilfertige Bau- anlagen . .. Kurzl. Wirtschasts- güter . . I Erbbaurechte « « l Strombezugs- rechte . . « - 1|—

27 022 715/89

P So D

35 214/71 118 20425

1 158 072/79

Wertpapiere « « « . - «o. *

Eigene Aktien (nom. RM 2022 300,—)

Hypotheken und Gcundschulden

Anzahlungen Ps

Forderungen auf Grund von Warenliefe-

rungen und Leistungen

Forderungen ax Konzernunternehmen . «

Wechsel .

Kassenbestand einschl. Reichsbank- und Post-

scheckguthabeñ

Einziehungs- Guthaben bei anderen Banken und beim rejecve 93 642 Rheinischen Braunkohlen-Syndikat . « «

Rückstellungen für ungetoisse | 13. Sonstige Forderungen / Schulden 46 792 56 . Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen

Verbindlichkeiten a. Grund Bür«schaften und Sicherheitsleistungen von Warenlieferungen u. RM 45 090 C00,—*) Leistungen

Sonst. Verbindlichieiten

Posten der Rechnung3ab- orenzung

Geivinn:

Gewinnvortrag 955,96 Gewinn 1937 837 361,53

967 938/75 103 943/78

264 553 98 802

3385 6 329

1 187/81 #33 500

Pajjiva. G-undkapital: Stammaktien 287 800,— Vorzug3aktien 212 200,— Gejegßliche Rüd- lage

3 425 946 75 68 964,50

28 224 40550 152 M

34

705 140/06 1 424 212/88 501 740/23 13 146/49 1312 701/80 9 694 919/07

731 787 12 684

25 499

5 832/34 1 439 649 39 216/63 504 946 3 206/49 13 146 L [e E

1 300 824 90 640 T7 74 762/49 9 750 529/60! 192 931 39} 240 869/91

o N

pad jound

52 540,— 189 005/37

do

[25160]. A

Aktiengesellschast für Webwaren und Bekleidung, 558/58} 8391 530/05

191 610/97| 4035 630/33 j Breslau. 4 655|10l 6 497 521/63 Bilanz per 31. Dezember 1937.

4 762/80] 2-000 142/42 Aktiva. Anlagevermögen :

itl Hi. Bebaute Grundstücke mit Geschäfts- oder Wohn- gebäuden: Bestand . « « « « « » « » 623 950,70 Abschreibung . * . . . . . . . . . 10 T84,—

Maschinen und maschinelle Anlagen : Bestand 2,— Saa. L he 6 O2 109/40 52 1T1,40

Abschreibung . . . . . . . . . . - 52 110,40

Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsausstattung :

4 j 12 141 288/72 ae 2 743 745/85] 4 430 399 R

309 159/63 | [25389].

Traunkraftwerke A.-GSG., Traunstein. E N Bilauz auf 31. Dezember 1937. 185 165 013/59 E

: Stand am Aktiva. G

330 481 4 106 588

61 978 87 127 200 14 46 901 80 111 762 67

103 033 85 349 222 89 l

Abschrei- RM

bung

A, Aufwert. B. Zugänge

N N [N

Vaßsiv a. Abgänge

. Grundfapital: Stammaktien. « - - - .

Rücklagen: d E 1 G&eklicie Rüdlage » « «e e + «e | 7 200 000|— aag L

2, Andere Rülagen: | Í ftüde mit: E

a) Freie Rücklage . . 0/1 E. 0. S. 0/06 15 520 000 |— a) Wohngebäude

b) Wohlfahrtsrüdlage: | b) M taa ahäude l

Stiftung für Beamte und Arbeiter . 200 000 Werkanlagen n

Hermann-Gruhl-Stiftung « « « «. « 1000 00/— tinbebanite Gtund-

72 900 A 127 226/65} 141 061

97 064'—

163 855

y S RM RM || RM [2] RM dia Zao l 613 166

«J E ie 1

*66 09097127 112 427! 566 663/12

32 590

38 317/49 ÌÏ 1158 072/79 Gewinn- und Verluftrehnung.

5 284/0419 5 282 |

852 966

130 E

l 314 697/05 258 580

23 110 000

NufivenDungen. Löhne und Gehälter . « Soziale Abgaben Abschreibungen a. Anlagen Zinsen Steuern vom Einkommen, Ertrag und Vermögen Beiträge an Berufsvertre- Hen (# «l Reingewinn

Erträge. Getivinnvortrag Ausweispflichtiger

übers{uß Erträge aus“ Beteiligung . Außerordentliche Erträge .

RM |5, 194 583 04 4 962 93 28152 2 226 61

6

34 574 45 E 171

38.317/49.| - 298 116/11

| 955/96 294 776115, 480 |— 1 904

, Wertberichtigungen zu Posten des Anlagever- mögens Es Bilidlig + e

33 842 782/73 5 329 513/23 39 172 295/96 206 216 99

38 966 078;

Abl 27 552 400

Rückstellungen für ungewisse Schulden « « « . Verbindlichkeiten: 1, Teilschuldverschreibungen E pes 2, Verbindlichkeiten auf Grund von Warenliefe- rungen und Leistungen 3. Verbindlichkeiten gegenüber Konzernunter- 4.

6 ves 791 512/77

nehmen 7 398 237 93 Verbindlichkeit gegenüber Union Rheinische Braunkohlen Kraftstoff A.-G., Köln (noch nicht fällige Aktieneinzahlung) . « « « « - 5, Nicht erhobene Gewinnanteile. « « « « «

7 686 O 390 594

16 964 430

6, Sorstige Verbindlichkeiten

691 932/93

A

52 554/29)A. 65 505/26

| 3. 146784 |

stücte 635/03 Maschinen und ma-

schinelle Anlagen

, Nieder- und Hoch- | spannungsleitung u. C | 141 090 66A. 1 327/90 3. 183 964/42 Werkzeuge, Be-_ triebs- u. Geschäfts- | | inveniar 967 50/3. 827/46] - 514 593 54] 283 783/87 |

. Beteiligung . 500 P

26 94371

1020/96 89 493 61

635/08

54 173

127 835 62

TT4

447 280 15

500

=— 515 093/541 23 783/87 Umlaufvermögen: Î Vorräte: Hilfs- und Betriebsstosfe . Handels3waren

89 493/61

15 524,55

19 335,66

447 780 15

34 860 21

298 116/11

Nach pflichtgemäßer Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise bestätige ich, daß die Buchführung, der Fahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften entsprehen. Die Buchfüh- rung der indischen Niederlassungen konnte einer Prüfung nicht unterzogen werden.

Wuvhvertal-Wiehlinghausen, den L. Juli 1938. :

Dr. Hans Greef, Wirtschaftsprüfer.

Dem neugewählten Aufsichtsrat ge- hören an: Justizrat Dr. Paul Wesenfeld, Vorsißer, Emil Theodor Colsman, stellv. Vorsißer, Gustav Bantle, Konsul Richard Blecher, Ernst W. Röhrig, Leonhard Schmid, August Sto.

Vorstand unserer Gesellschaft ist Karl Baader, Köln,

Jn der Hauptversammlung wurde be- \{lossen, die auf die Vorzugsaktien der Gesellschaft für die Geschäftsjahre 1935 und 1936 rückständige Dividende von 6%, auszuschütten und die Dividende auf die Vorzugsaïtien von 6% sür das Be- richtsjahx 1937 gleichfalls zur Verteilung

Posten, die der Rechnungsabgrenzung dieneii 538 856

Gewinn: 7

1, Gewinnvortrag aus 1936/37 « «

2. Gewinn 1937/38 O

Bürgschaften und Sicherheitsleistungen RM 45 000 000,—*)

766 258 98 4 366 993/34

E E R

5 133 247/32

185 165 013/59 *) Als Gesamtschuldner mit der Braunkohlen- und Briketwerke Roddergrube A.-G., Brühl, übernommene selbstshuldnerishe Vürgschaft wegen der 5%igen Anleihe von 1937 der Union Rheinische Braunkohlen Kraftstoff A.-G,, Köln, für welche gegen die übrigen Mitgründer entsprechend ihrer Beteiligung Bürgschastshafstungsrückgrifss- rechte in Höhe von RM 25 785 000,— bestehen.

Gewinn- und Verlustrenung für 1937/38. Aufwendungen. RM !9,

1, Löhne und Gehälter. « « ee ooooooooo 15 159 090 99 2, Soziale Abgaben E E E OAOoS 3, Abschreibungen und Wertberichtigungen auf das Anlagevermögen: r C b) Tochtergesellshafsten. « « « «ee eee oe e _712835,/79

4, Steuern: a) Steuern vom Einkommen, Ertrag und Vermögen b) Andere Steuern . « « «

. Beiträge an Berufsvertretungen . « « «. « Auzerordentliche Aufwendungen . « « . - Gewinn:

a) Gewinnvortrag aus 1936/37 . « « « « b) Gewinn 1937/38 .. «o o 000

6 042 349/02

061 733,29 077 049,96

8 G e A

9 138 783/25

229 011 54 281 575

. e e o o.

766 253,98

4 366 993,34 | 5 133 247

37 628 606

Wertpapiere

Grundkapital

Rückstellungen Verbindlichkeiten:

Kautionen

Forderungen auf Grund von Warenlieferungen . Kasse und Postscheck S ee Bankguthaben e Rechnungsabgrenzungsposten . Ï

Wertberichtigungsposten (Delkredere) . « « + Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen u. i

Verbindlichkeiten gegenüber Konzerngesellschast Rechnungsabgrenzungsposten. « « « e « - + -

176 19 473 19 728 13

8 330 50 446/59 511 79477 Pafsiva. 100 000

1 215’

9 T

3 237 51 200|— 395 106 79 2 100

BLI 794,77

Gewinn- und Verlustrechnung.

Soziale Abgaben

Zinsen

Aufwand. Löhne und Gehälter. . . Auf Anlagen verbucht . .

Abschreibungen auf das Anlagevermögen: Sonderabschreibung . « « Aufwertung . « « -

Laufende Abschreibung

Ertrag. RM Rohüberschuß gem. $ 132 des Aktien- . geseßes Ertrag aus Beteiligung D 82 604 49 trilge vi

3 79777 Außerordent-

RM [N 38 561,53 53 s 66 117 96 371,28 h

6 889,12

60 482,16 22 122,33

22 50

495 64

. Reserven nach $ 11 des KWG

zu bringen. Die Zahlung der Dividende

Erträge.

766 253

Steuern vom Vermögen

liche Zu-

191/80

Betriebs- und Geschästs- ausstattung j

Aïtivposten der Rechnung9- abgrenzung

Jn den Aktiven enthalten:

a) Forderungen nach $ 14, 1 und 14, 3 des KWG,. RM 67 616,77

b) Anlagen nah $ 17, 2 des KWG. RM 7000,—

1 342 2946

Pas iva.

Gläubiger:

a) im Juland aufgen. Gelder u. Kredite (Nostrover- pflichtungen) 81 216,89

b) sonst. Gläubiger

89 371,16 Von der Summe þÞ) ent- fallen: aa) RM 86857 auf jeder Zeit fällige Gelder bb) RM 2513 auf feste Gelder und auf Kün- digungen Von bb) werden durch Kündigung fällig: RM 2513 von über 3 Monaten bis 12 Monaten

Spareinlagen:

a) mit geseblihecr Kündi- gungsfrist 41 468,25

b) mit bes. ver- einbarter Kün- digungsfrist 990 084,95

Grundkapital . . .

170 588

1 031 553 75 000

a) geseßl.Rüdlage 25

b) sonstige (freie) Rücklage . Rückstellungen .. . « + Passivposten der Rechnungs- abgrenzung” . . « » «. Reingewinn 1937/38 Verbindlichkeiten aus Bürg- haften usw. ($ 121, 7 des Akt.-Ges.) RM 600 Jn den Passiven enthalten:

004,79

IT, Úmlaufvermögen:

2. Wertpapiere . « « «

3. Hypotheken ee dvs s

Geleistete Anzahlungen .

Forderungen auf Grund

Forderungen aus Darlehen . . «

Wechsel Í

Kassenbestand und Postscheëguthaben

. Banftguthaben -

Posten der Rechnungsabgrenzung .

Rükgriffsforderungen aus Eventua Bürgschaften RM 14 287,35

A.) % $0 D muiiiS S

O 0P-E P eie

Passiva. Aktienkapital: i 1. Stammaktien (12 000 Stimmen) 2. Vorzugsaktien (20 000 Stimmen)

Rücklagen : 1. Geseßliche Rücklage . « S. Amortisationsrücklage . 3, Andere Rüdcklagén Wertberichtigungen: 1, zu Posten des Anlagevermögens:

bseßung für Abnuzung:

Stand am 1.1.1937 . . « '

S. 0:07,00 . . . L s . . . . .

Jnanspruchnahme. « » « « . * 2. zu Posten des Umlaufvecrmögens: i De L a 4e e E A * IV, Rückstellungen für ungewisse Schulden, « « * «V, Verbindlichkeiten: 1. Anzahlungen von Kunden « « » . . . 2. Vorbindlichkeiten: a)-auf Grund von Warenlieferungen b) aus Darlehen: Stand am 1.1.1937 Tilgung: «(s o bo a ooo 0000

3. Sonstige Verbindlichkeiten . .

VIL, Gewinn; Gewinnvortrag aus 1936 , » « « Reingewinn 1937 „« «o o «o

VIIL. Eventualverbindlichkeiten: Bürgschaften RM 14

‘’Suwéeisitig. « « o - a. o o «9 E

T1 522 985,10 « 043 647,21

VI, Posten der Rechnungs3abgrenzung . - e - - - -

1. Waren für Betrieb, Justallation und Verkauf

. 10 322 985,10 1 200 000,—

und Leistungen . « .

. 3116 584,57 « 100 103,17

c) gegenüber den Rentenzuschußkassen der Gefolgschast . .

I E E D E E D A R: S K

33 088,84

. . 441 624,75

287,35

Gewinn- und Verlustrechnung für das Jahr 1937.

471 309 563 428 16 782 30 971

1 904 075 145 706 23.579

2 235 395 34.963

20.584

32 559 226

7205 000

724 841 7 661 365 376 932

10 979 337 51 660 1108 462 6 281 230 980

3016 481

366 581 6 448 350 140

474 713

32 559 226

Bal s S E an B «6 o 09

Abschreibung « + « - « o

Umlaufsvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe Halbferiige Erzeugnisse Fertige Erzeugnisse, Waren . Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und

Leistungen Forderungen an Aufsichtsratsmitglieder S Kassenbestand cinsHließlih von Reich8hank- und Post-

scheckguthaben . . f: Sonstige Forderungen -„

Passiva.

: 4 074,40

7075,40 . . 4 074,40

¿ , 216 035,67 ; . 159 108,46 : . 343 254,15

Grundkapital: 149 Aktien à RM 1000,— 10 Aktien à RM 100,—

Verbindlichkeiten :

Leistungen . . « « «

Gewinn:

Rücklagen: Geseßlihe Rüclage . « Wertberichtigung auf Außenstände

Hypotheken, Gründ- und Rentenschulden « « - Verbindlichkeiten a. Grund von Warenlief

_ Verbindlichkeiten- aus der Annahme von gezogen Wechseln und der Ausstellung eigener Wechsel Verbindlichkeiten gegenüber Banken Sonstige Verbindlichkeiten . . « e o e o ooo. Gewinnvortrag a. 1936 Gewinn 1937, „e oe o oa ooo

erungen und

en .

33 240/21

18 325/83

718 398

403 764 640/-

83 150 47

613 166/70j

604 027/13 10 951

117 914/92 160 346/66

60 773/14

613 168

1159 193 1772 362

1 506 406

79 098

Gewinn- und Verlustrechnung per 31. Dezember 1937.

1772 362

Soziale Abgaben . .

Gewinn 1937

D650 0 V4: H: 95% G .

Abschreibungen und Wertberichtigungen auf d insen, soweit siè die Ertragszinjsen übersteigen . . teuern vom Einkommen, vom Ertrag und vom Vermögen

Beiträge an“ Berufsvertretungen « «o «o o o o ooo

Gewinnvortrag a. 1936 . „e o - o.

Aufwendungen. Löhne und Gehälter „« + « «oe ooooo

Erträge.

as Anlagevermögen

‘1. Löhne und Gehälter... eee ooo

RM |5| RM 1 900 922

Aufwendungen.

Jahresèrtrag na Abzug der Aufwendungen, soweit sie nicht unter Aufivendungen gesondert ausgewiesen sind

. . è s - o . . .

ersolgt gegen Einsendung der Zinsscheine I S zoll Ne, 7, 8 und 9. Als Zahlstellen gelten: | 5 °

1, Die Kasse der Gesellschaft, Köln, Gürzenichstr. 19,

2. Das Bankhaus von der Heydt- | 3, Kersten und Söhne, Wupp.-El- | 4, berfeld,

3, Das Bankhaus J. Wichhelhaus Ui O A.-G., Wupp,-Elber- ev.

Köln, den 15, Juli 1938.

Der Vorstand.

60 500/—

wendung 127 136/10

Gewinnvortrag aus 1936/37 .. 2, Jahresertrag nah Abzug der Auswendungen, soweit sie nicht unter 1—6 auf der Seite der Aufwendungen gesondert ausgewiesen sind, sowie nah Abzug der Erträge, die unter 3 bis 5 ausgetoiesen werden . Erträge aus Beteiligungen . «e eee ooooo ree Zinsen, soweit sie die Aufwandszinsen übersteigen, und sonstige Kapitalerträge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5, Außerordentliche Erträge L E E E 6D E

29 460 18 325

1325 236|74

Ÿ i ä 3 6 . . Boe an Berufsvertretungen Außerordentliche Erträ

115 429/9 Gewinnvortrag a. 19

1 785 492 133 482

a) Gesamtverpflichtungen nach $ 11, 1 des KWG. RM - 1202 141

b) Gesamtverpslichtungen nach $ 16 des KWG. RM 170 588

Gesamtes haftendes Eigen- kapital nah $ 11, 2 des KWG, RM 102 004

in Bilanzposten enthaltene Löhne « « « « «

2. Soziale Abgaben «a «ee ooooooo 3. Abschreibungen und Wertberichtigungen auf das lagevermögen: : ; Velen für Abnußung . « « -

Geschäfts- und Wohngebäude , « 33 6500| Kurzlebige Wirtschaftsgüter . . 9 4. Sonstige Abschreibungen « « « « . - 5, Darlehenszinsen . «e ooo 6, Steuer vom Ertrag und Vermögen «ck

. . . © . . . . . . . .

D 4. 0 ¡S . . . ® . . E 0 . . s s . . . . . . eo

127 13610

Traunstein, den 31. Dezember 1937.

Dex Vorstand. G. Herzog.

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

Stuttgart, den 28, Mai 1938.

Sehwäbische Treuhand- Aktiengesellsch aft. ppa. Theurer, Wirtschastsprüfer. ppa. Hol, Wirtschaftsprüfer.

An-

32 324 961 19 ¿ L Dex Vorstand. L _ Nach pflichimäßiger Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Gesellschast sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen ' | die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Gahres- abshluß erläutert, den geseßlihen Vorschriften, “_* Breslau, den 2. Mai 1938. j / Richard Henschel, Wirtschaftsprüses

1 914 491 94 126 684/95

37 628 606/71

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschast sowie der vom Vorstand erteilten Aufklä-

1 266 090 2 407 154 722/

1 228.352

t —— ——

1 342 294/62

-