1938 / 166 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger, Wed, 20 Jul 1938 18:00:00 GMT) scan diff

¡ f E My N

ei: ufi L Ee

3 e E E E E P ES S 2 Sri - m ca E L R Me E e

s n

Cr

Widm a

Zweite Beilage. zum Neichs- und Staatsanzeiger Nr. 166 vom 20. Juli: 1938. S. 4.7:

Noch: Zentraleuropäishe Versicerungs-Aktiengesellshaft, Verlin.

——

V, Schadenreferven für:

. Transportversicherung . Einheitsversicherung . Lebensverficherung . Unfall- und Haftpflichtversicherung « . Kraftfahrzeugversicherung .. « - « . Fahrradverficherung . Feuerversicherung und Nebenztwweige Sonstigé Reserven, und zwar: 1. Einheitsversicherung: Sonderreserve 2. Feuerversicherung und Nebenztveige : Reserve für später fällig werdende Gewinnanteile Verbindlichkeiten gegenüber anderen Versiche- rungsunternehmungen: L. für einbehaltene Reserven aus dem laufenden Rücéversicherungsverkehr . . . « 2. sonstige Verbindlichkeiten

. Guthaben von Agenturen . Sonstige Verbindlichkeiten :

1. Rückständige Steuern . . - 2. Rechnungs3abgrenzungspoften 3, Sonstige Kreditoren

4. Sonstige Rü>stellungen

X, Gewinn

RM [H 49 828/22 1 54463 17 868|— 720 673/75 890 646/98 112|—

11 87091

11 451 |— 248 266/80

8 723 939) 1014 963

224 194 26 226 42 544

7 897

der Rückversicherer vorschriftsmäßig angelegt und aufbewahrt.

(De>ungsrücklagen) für die Haftpf aufsihtsgeseßes vom 6. Juni 1931 berechnet. Berlin, den 13. Mai 1938.

Nach Beendigung der Hauptversammlung ratsmitglieder erloschen. Neu gewählt in den Aufsi Dr. Ernst Kleiner, stellvertretender Vorsißer; direftor Dr. Richard Göhmann, Generalmajor a. D. Friedbert Lademann, Direktor Gotthilf Oesterle, Stuttgart; Direktor Albert direktor Max Senßt, Berlin; Generaldirektor Hermann schaftsdirektor a. D. Wolf Dietrich v. Trotha, Magdebu Dr. Waldemar Scheel, Werder, Hans Schulpig, Berlin ; stell- Karl ‘Christian Meyer, Berlin, Verficherungs- Aktiengesellschaft, Berlin.

Vorstaud : vertretende Mitglièder: Zentraleuro p äishe

Berlin, den 13. Mai 1938.

Der TreuhänDer :

Der Sachverständige :

Berlin, Vorsißer; Staatsrat

Schulpig. Meyer.

Generaldirektor Hans Goebbels, Düsseldo1 Breslau; Präsident Dr. Johanues Heinye, i Berlin; Direktor Dr. Paul Meyer, Berlin; Schramm, Danzig; General- Suhle, Stettin; Generalland- irg.

Dr. Paul Meyer. : Die in die Bilanz unter Ziffer 111 2 der Passiva eingestellten Prämienreserven lichtversicherung sind gemäß $ 65 des Versicherungs-

Dr. Paul Meyer. ist das Amt sämtlicher Aufsichts- tôrat sind die Herren: Präsident ranz Schwede-Coburg, Stettin, eldorf; General-

22 249 939/73 Die De>ungsrü>lage für die Haftpflichtversicherung ist einschließlich des Anteils

RM

259 717

300 862/45 110 212/28

Berlin,

Gottfxeied Schmöe, Berlin.

d i / x

[25398].

Papierfabrik

Krampe Akt. Gef, Krampe b. Grünberg (Schlef.).

Bilanz per 31. Dezember 1937.

Anlagev ermögen:

[25139].

Jahresbilanz

Teutoburger Wald=- Eisenbahn-Gesellschaft.

für den 31. Dezember 1937.

Aktiva. Anlagen d. Bahnbetriebs: Bahnbetriebsgrundstü>ke eins<hl. des Bahnkörpers und der Betrieb3- gebäude. 4399 219,40 Zugang . 5 617,09 T1 836,49 Abgang . Glei8anlagen Stre>enausrüsftung und Sicherungsanlagen . . Bebaute und unbebauie Grundstü>e, die aus{{<l. Verwaltungs- oder Werkwohnungszwed>ten dienen Betriebsmittel zeuge) Werkstattmaschinen und maschinelle Anlagen . Werkzeuge, Geräte, Be- triebs- und Geschäfts=- ausftattung . , « ««. Umlaufsvermögen: Stoffvorräte . « - - Wertpapiere _. .- . . Baudarlehen . « « Sonstige Forderungen . Posten, die der Re<hnungs3- abgrenzung dienen é Sicherheitenausbewahrung 81 200,—

Pas iva. Grundkapital: Stammaktien Gattung A Stammaktien Gattung B Geseßlihe Rüdlage Sonderrxüd>lage . « Dispositionsfonds . Andere Rücklagen . Reservefonds . . . Erneuerungsfonds Anleihen Sonstige Verbindlichkeiten Posten, die der Re<hnungs3-

abgrenzung dienen

Gewinnvortrag “aus dem

4 399 336/49 2 919 420

1 366 190

10 128 653

33 33 19

RM

73 800

107 700

65 100

16 300 29 484 7 500 927 410 216 502

000 000

87 919 130 000 20 000 65 321 28 646 301 182 202 190

8 142 524 179

das Jahr 1937 von 4 v, H. auf die Stammaktien Gattung A und 2 v. H. auf die Stammaktien Gattung B. Die Auszahlung des Gewinnanteils erfolgt unter Abzug der Kapitalertragsteuer gégen Einreichung des Gewinnanteilscheines Nr. 37 der Stammaktien Gattung A und Nr. 34 dec Stammaktien Gattung B bei der Reihs-Kredit-Gejellsch aft A.-G., Berlin, der Berliner. Haun= dels - Gesellshaft, Berlin, . der Dresdner Bank, Berlin, der Dresdner Bank, Filiale Gütersloh, und der Deutschen Bank, Filiale Gütersloh, ab 14. Iuli 1938. A

Der in der vrdentlichen Hauptversamm- lung vom 12. Juli 1938 auf Grund des $ 8 des Einführungsgeseßes zum Afktien- gejeß neu gewählte Aufsichtsrat besteht

Dräger auf Rittergut „Der Kohlhof“ bei Hohennauen, Krs. Westhavelläand, Vor- sier; Generaldirektor Dr. Erich Lübbert, Schwante, Krs. Osthavelland; Bürger- meister Josef Bauer, Gütersloh; Direktor Dr. Hans Drewes, Berlin; Geh. Ober- regierungsrat Paul Grunow, Berlin; Landrat i. R. William von Guenther, Liegniß; Landrat Edwin Klein, Wieden- brü>; Landrat Emil Leweke, Halle i. W.; Direktor Dr. Diedrich . Pundt, Berlin; Landrat Westerkamp, Osnabrü>; Reichs3- bahndirektionspräsident i. R. Alexander Wulff, Berlin. E Von den aus Anlaß der Aufïveriung

[25140].

aus den Herren: Generaldirektor Max |

unserer Teilschuldverschreibungen. nach den

geseßlichen Bestimmungen gewährten Ge=

nußre<hten befinden fich am Schluß des

Berichtisjahres RM /950,— im Umlauf. Berlin, den 12. Juli 1938.

Die Direktion.

Dr. Erich Stephan. Erich Kabiß. Carl Stoephasius,.

R E O? T E I E C M C A R C

[25598] :

Neckargold Aktiengesellshäft, Schokfoladenfabrik in Stuttgart. Die auf Montag, deu 25. Juli

1938, auf 17 Uhr ausgeshriebene

ordentliche Hauptversammlung fin-

det uicht statt. Neuer Termin und neue Tagesord- nung wird noch bekanntgegeben.

‘Stuttgart, den 18. Juli 1938. *

Ne>argold Aktiengesellschaft. Der Vorstand.

[25802] - Verichtigunug.

Fn der im Reichsanz. Nr. 165, 2. Beil, unter- Tageb.-Nr. 24899 veröffentl. Bie lanz der Deutschew Coutinental- Gas-Gesellschaft in Dessau befindet p ein Dructfehler. Die Einlösung

ex Gewinnanteilsheine Nr. XIl zu den Aktien und der Gewinnanteil scheine Nx. XII1 zu den Genußrechtsurkunden exfolgt ni<t vom 15. Juli 1938, sondern ‘vom 16. Juli 1938 ab.

Chemische Werke S<hönebe> Aktiengesellschast.

Bilanz per 31. Dezember 1937.

E I S S N

JFahres-

Aktiva. anfangswert

uo

gänge“

Abs schreibungen

Jahres- endwert

Ab- gätge

I, Anlagevermögen:} RM [F 1. Bebaute Grundstücke: a) mit Wohn- u. Geschäfts gebäuden . b) mit Fabrik- gebäuden . 2, Unbebaute Grundstücke . 3. Maschinen u. maschinelle Anlagen

28 570 320 318/— 113 500|—

452 308|—

RM |2

KM |3| RM [2] RM

28 020 303 925 113 500

170 812 341 630

zum Deutschen Reichsa

Ir. 166 8

d: T1 l a t L S ARLEL Æi “1A

Zas é r, x «

D: As 4 Et eue ie B

t L A S Bib daras

Lp Ad

Drítte Beilage

Verlin, Mittwoch, den 20. Fuli

nzeiger und Preußischen StaatZSanzeiger

1938

7. Aktiengesellschaften.

[25136]. -

Bergedorf - Geesthachter Eisenbahn Aktien - Gesellschaft.

%,

E

Vermö gensaufstellung. für deu 31, Dezember 1937.

Vermögen. T, Anlagevermögen: : i 1. Anlagen des ‘Bahnbetriebes:

a) Bahnbetrieb3grundstücke einschl. des Bahn- förpers und der Betriebsgebäude: “Bestand am 1-L 190837, «a ea e 2210900,

Zugang in 1937, «« « __ 5321/8 2 316 221,86

Abgang. in 1937 . « « - 32 521,86 b) Gleis8anlagen: Bestand am L É 1937 . . . . e o. .

Zugang W087 S

2 350 150,—

D303 608,60 Abgang in 1937 , « « «4 13 708,60

j 2839 900,—

Abschreibung in 1937 3 600,—

c) Stre>enausrüstung und Sicherungsanlagen: Bestand am 1. 1.1937, ¿ « « 59 550,— Zugang in 1937. „- - «. . ,50,—

d) Bebaute und unbebaute - Grundstüde, - die aus\schließli< Verwaltungs3-- oder Wexrk3- wohnungszwe>en dienen e... e.

0) Betriebsmittel (Fahrzeuge): Bestand am 1 L908 2 a ma 985/000,—

Zugang in 1937 , . s _. 73 917,50 1059 417,50 Abgang in 1937 . « « 9 117,50 |

f) Werkstattmaschinen und maschinelle Anlagen - g) Werkzeuge, Geräte, Betriebs- und Ge- schäfts8ausstattung: Bestand am E leo S 006 =, @ Zugang in 1937. . « « + e. 1696,15 Abschreibung in 1937 2. 1695,15

3458,60 |

RM |N

2 336 300 59 600 107 800

1 050 300 E 1

Anlagen des Kraftverkehrsbetriebes4 a) Betriebsgrundstü>k und -Betrieb8gebäude: Bestand am 1. 1, 1937 . « « 176 800,—

RM [N

5 737 702

Gewinn- und Verlustre<nung für das Geschäftsjahr 1937.

Aufwendungen. . .

L, Aufwendungen für den Bahnbetrieb: : 1, Besoldungen, Löhne und sonstige Bezüge »

2, Soziale Ausgaben: a) soziale Abgaben . .

b) sonstige Ausgaben für Wohlfahrt3-

zwede « « « «

3. Kosten für die Beschaffung der Belrieböstoffe ;

4, Kosten für die Unterhaltung, Ernëéuérung und

Ergänzung: a) der baulichen Anlagen ‘eins{<l.*

Bahnunterhaltungsarbeiter L b) der Betriebsmittel (Fahrzeuge), der Werk- stattmaschinen und derx maschinellen Anlagen eins<hl. der Löhne dex Werkstättenarbeiter o) der Werkzeuge, dex Geräte, der Betrieb3- und Geschäftsausstattyung einj<l. der Löhne der

Werkstättenarbeiter d) sonstige Ausgaben . « « - «

TI, Aufwendungen für den Kraftyexkehrsbetrieb: 1. Besoldungen, Löhne und sonstige Bezüge « «

2. Soziale Ausgaben: ' a) soziale Abgaben . . .

zwede . «

- e o.

3, Treibkraftkosten

4. Unterhaltungskosten einschl. dèr aüf dié Unter- haltung entfallende Löhné für:

a) Betriebsmittel (Fahrzeuge)

b) Werkstattmaschinen und maschinelle Anlagen 63

o) Werkzeuge, Geräte, Betriebs- ausstattung « .

a) Grundstü>e und Gèbäude

e) sonstige Ausgaben « « -

Anlagevermögen .IV. Versicherungskosten .

V. Zinsen, soweit sie die Ertragszinsen übersteigen .

VI, Steuern vom Einkommen, vom Er Vermögen . E

IX, Zuweisungen: l. an Erneuerxungssto> « » o - 2, an Heimfallsto> „= - « R, Außerordentliche Aufwendungen

P S D_.S 9 d P 9p

Þ) sonstige Ausgaben für Wohlfahrts-

-Sd 0.9 P 9__&

IIL, Abschreibungen und Wertbêrichtigungen auf daz

VIL, Andere Steuern und Abgaben ; ° VIII, Beiträge an Berufsvertretungen s s s o

RM \|2%3} RM

480 501/61 . 8526970 |

33,30 | 85 803 126 447

der Löhne det 108 173

88 520

18 418

85756 993 620

143 206 14 746,95

50,— 14 796 «47042

59 910

0:00:08 29" F

und Geschäfts- 8 661) 287

11 493

Ea E Er

285 462/38 |

22 695/15

10 188/53

165 289/69

trag und vom i j 38 349/09 18 618/77

1 761|—

2831 310 46 000 277 310 166 285

25 978

Exportgemeinschaft Deutscher z Automobilfabritfen Aktiengesells<haft, Berlin-Charlottenburg. Bilanz zum 31. Dezember 1937.

A. Vermögensre<hnung.

-— j

[25399]. Aftiva. Rückständige Einlage auf das Grundkapital , «

Anlagevermögen:

Mobiliar: Bestand

11,1937 e Zugang 1937 .

S 057,88

Abgang 1937

7 876,98

Abschr. 1937 .

———

Beteiligungen: 1E LOST: Zugang 1937

i 8 056,88

180,90

7 875,98 Bestand

75 714,23

Forderungen :

an abhängige Gefsell- 2

schasten . « « sonstige « » E v os Postsche> . « « Bankguthaben Posten der

Verlust: Verlustvortrag âaus 1936 . . Geivinn in 1937

1 618/19

S D M

Rechnungs3- abgrenzung « -

16 100,30

3101,85

Passiva.

Aktienkapital .

A > E M

Verbindlichkeiten :

aus Warenliefer

sonstige « « « ‘. Posten der

ungen 8 307,24 4 583,38

Rechnungs- Genua

T3 714,23 Abschr. 1937 73 711,23

RM [5 75 000/—

520 276 992 166 ae

678

12 890/62 |

144 253/57

257 144/19

B. Gewinn- und Verlustre<nung.

RM |H 16 100/30 75 994/10

2 764/82

XT, Alle übrigen Aufwendungen « «

4, Betrieb3- und XIT, Verlustvortrag aus 1936 « o -

Geschäftsin- ventar . 73 341 5. Anlaufskosten 6, Patente und Wortzeichen . 1— I 7, Beteiligungen 11 001|—| _— - H 001

999 039|—1 87 931 205 434 879 671

——— o

Aktiva.

11 578

Vorjahre R Ss 199 493

Gewinn in 1937 Sicherheiten 81 200,—

Abschreibung in. 1937 „. 500,—

b) Treibkraftversorgung8anlagen c) Betriebsmittel (Fahrzeuge): Bestand am 1. 1, 1937 ooooooo o 415 800,— Zugang in 1937. «« «116 400,—

i 632 200,—

Abgang in 1937, . « « « 127 500,— d) Werfkstattmaschinen und maschinelle Anlagen e) Werkzeuge, Geräte, etriebs- und Ge-. schäftsausstattung: „BZugang in 1937 « - 3, Andere bebaute und unbebaute Grundstücke « 4, Bahnhofsumbau Bérgedorf .»-..« « o. «o

Abschrei- bung

Wert

31.12. 1937 2 027 022

Wert 4032 581

1.1.1937

Zu-

gang

RM |F 3 617/0

Aufwendungen. Verlustvortrag aus 1936 . Gehälter und Löhne Soziale Abgaben . « «. Abschreibungen:

auf Anlagevermögen

: 81 587,21 sonst. Abschr. . 75 501,39 | 157 088/60 Ausweispflichtige Steuern 939/90 Beiträge an geseßliche Be- | 326 905 60 | rufsvertreiung . . 12/— Sonstige Aufwendungen . . 68 967/79

321 867/51

75 706 5 888

11 782 750

10 128 65391

Gewinu- und Verlustre<ununug für den 31. Dezeniber 1937.

RM \H

Erträge. I, Einnahmen aus dem Bahnbetrieb: 1. aus dem Personen- und - Gepäcverkehr 2, aus dem Güterverkehr 897 319/04 3. sonstige Einnahmen «o. 141 621/95 TT, Einnahmen. aus dem Kraftverkéhrsbetriebt 2 1, aus dem Personen- und. Gepätverkehr 314 587/54 2, aus dem Güterverkehr 10 936/63 j 3. sonstige Einnahmen 1 381/43 ‘117, Außerordentliche Erträge « «e ooo» [7] 51083510 IV, Außerordentliche Zuwendungen « e ooo o 177 639/77 : V, Verlustvortrag aus 1936, «o... o 0 2 027 022/83

4 032 581/86

RM |9 RM |2]| RM |H

277/02

Anlagevermögen: Bebaute Grundstücke mit Geschäfts- und Wohngebäuden j Fabrikgebäude und andere Baulich-

411 037/57

Aufwendungen.

Aufwendungen für 1 449 978 Báhnbéêtrieb: ' Besoldungen, Löhne und sonstige Bezügê. « « « Soziäle Abgaben . Sonstige Ausgaben für Wohlfahrtszwe>e . . . Kosten für die Beschaffung der Betriebsstoffe . . . Kosten für die Unterhal- tung, Erneuerung und 10 Ergänzung

feiten L S 805|—

den IT, Umlaufvermögen : : i j

Roh-, Hilfsg- Und Betriebsstoffe do 6% Se S, S. Se 07 A 233 001,32 Halbfertige Erzeugnisse Ea a i T RROSIAD Fertige Erzeugnisse und Waren « - - -. «_117 230,25 Von der Gesellschaft geleistete Anzahlungen 12 156 Forderungen auf Grund von Warenlieferungen u. Leistungen 256 843 Forderungen an Konzernunternehmeu .. « « «e o o... 88 437 Forderungen gemäß $ 80 Akt.-Ges. . /+« « «5° 4 000 Flüssige Mittel: Kasse, Reichsbank, Postsche> 38 898 Sonstige Forderungen . « « - - e o o... 30 598 Rechnungsabgrenzung « « « « - ° 24 752

Unbebaute Grundstü>e 14 500 o defr EA (8 Maschinen und maschinelle Anlagen 2 416/20] 4 011/20 Betriebs- und Geschäftsausstaitung . 4 047/82} 2 298/82 Elektr. Anlage. «a « «ooo oe 1 2 42985 240/85 Krastivagen. « « « - e a o/2/0. 2 at 16 599/40}

76 0291| 29 110/29] 24 232/29

585 602

66 100 1 050 000

7 439 404

382 317

, Uml>ufsvermögen : 1, Stoffvorräte : a): Oberbauvorrat « » o‘. 43 400,— Þb) Materialbestände eee. 70 400,—

. Wertpapiere - » « ».. «o. s . Von der Gesellschaft geleistete Anzahlungen «

Erträge. Außerordentliche Zuwen- dung Zinsen und Skonti . . Verlust:

Umlaufsvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebsstosse Fertige Erzeugnisse « « « » « Wertpäßle eo C aa ae

a 4 2627,08 3 175,08 115 802,14

935,85

00 S. Geo Fa

; : i 305 767/21 Hamburg, im Mai 1938, 8 10185

Der Vorstand.

Tressel. Winter.

Hypotheken .

Forderungen auf Grund von Warenlieferun Leistungen . .

Wechsel

Kassenbestand eins<l. Reichsbank- und Postshe>guthaben Andere Bankguthaben s

gen und

e 0p “T0 60 ;@ e.“

14 703,97 2 485,— 309,52 50 967,37

der baulichen Anlagen eins<hl, der Löhne der Bahnunterhaltungs- arbeiter

der Betriebsmittel (Fahr-

114 739

TII, Bürgschaften 33 000,—

: Passiva. T. Aftienkapital. «e oa ooo 0 IL, Geseßliche Müdlage « « «« «- -

é

1717 674 62

1 000 000 532 000 42. 000

6 e o . s 9

, Forderungen auf Grund von Leistungen: a) Forderungen aus Frachten und Fahr- geldern , . i . « ‘110 536,99 b) Sonstige Forderungen auf Grund von Leistungen « « « e * « - 16 904,68

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und der Schriften der Bergedorf-Geesthachtèr Eisenbahn-Aktien-Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Náchweise entsprechen die Buch- führung, der Jahresabschluß undder Geschäftsbericht, foweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften. Die Geschäftsgebarung hat keinen Anlaß zu

Beanstandungen gegeben.

Verlustvortrag TOBG ee Gewinn 1937

16 100,30

3 101,85

12 998/45

321 867/51

Nach dem abschließenden Ergebnis

zeuge), der Werkstatt- maschinen und der ma- \chinellen Anlagen. ein- ichließlich dec Löhne der Werksiättenarbeiter . . der Werkzeuge, der Ge- räte, der Betriebs- und Geschäft8ausstattung . | Abschreibung auf das Anlagevermögen Vexrsicherungskosten . ._+ Zinsen, soweit sie die Er- tragszinsen übersteigen . | Steuern vom Einkommen, vom Ertrag und vom g Vermögen | Beiträge an Berufsver- RM tretungen 203 527/08 | Zuweisungen: 10 74236 | an deu Dispositionsfonds 24 232 29 | an den Erneuerungsfonds - -855|65/| Rückstellung für notwendige

43 103/02 | Ausgaben f 605/59 | Außerordentliche Aufwen-

; 10 000|— | - dungen 34 568/47 | Alle übrigen Aufwendungen Gewinn des Geschäftsjahres

38 758/16 | (Gewinnvortrag 11 578,99) 366 39262|

. Wechsel j

. Kassenbestand einschließli<

. Andere Bankguthaben

. Sonstige Forderungen- « «ooo. ooo

Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen, « .+ Verlustvortrag aus 1936

Bürgschaften 1,— RM

ITL. Rückstellungen . IV, Verbindlichkeiten : . Hypotheken S S. S . Anzahlungen von Kunden - - E Es Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen

und Leistungen . Verbindlichkeiten gegenüber Konzernunternehmen . Akzepte S: Se it M M M-W: S 5 500 . Verbindlichkeiten gegenüber Banken. « - o o o 6 140 . Sonstige Verbindlichkeiten . » « - - V, Rechnungsabgrenzung « » «- - 5 747 VI, Bürgschaften 33 000,— =- - - -

1959,20 | 191 163

272 070!

unserer pvflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schristen der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteiltèn Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahres- abschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen - Vorschriften.

Berlin, im Mai 1938. Treuhand-Vereinigung Afktiengesellshaft. Lüchaù,- ppa. Dr. Marquardt,

/ Wirtschaftsprüfer.

Während des Geschäftsjahres 1937 ge- hörten folgende Herren dem Vorstand an: 1, Heinz Freiherr v. Baumbach, 2. Georg &Filbert, 3. Philipp Pelger, 4, Dr. Gotthard Romberg, 5. Gerhard Rungwerth, 6. Dr. Emil Wehrle, 7, Günther Wiesenthal.

Mitglieder des Aufsichtsrates waren folgende Herren: 1. Direktor Jacob Werlin als Vorsißer des Aufsichtsrates, 2. General- direktor Friß v. Falkenhayn, stellv. Vor- siver, 3. Generaldirektor Dr. Richard . Bruhn, 4. Direktor Rudolf Egger, 5. Di- rektor Hermann Fellmeth, 6. Direktor Gustav Habermaas, 7. Generaldirektor Ernst Hagemeier, 8. Gauamtsleiter Erwin Arnold Schivarz. s

Jn der Generalversammlung der Export- gemeinschaft Deutscher Automobilfabriken A.-G. vom 24. Juni 1938 wurden ein- stimmig in den Aufsichtsrat gewählt: 1, Herx Direktor Jacob Werlin in München, 2, Herr Generaldirektor Friß v. Falken- hayn in Ne>arsulm, 83. Herr Direktor Rudolf Egger in Braunschweig, 4. Herr Direktor Gustav Habermaas in Essen, 5. Herr Generaldirektor Ernst Hagemeier in Frankfurt a. M., 6. Herr General- direktot Dr. Richard Bruhn in Chemniß, 7, Herr Gauamktsleiter Erwin Arnold Schwarz in Berlin. Jn der im Anschluß státtfindenden Aufsichtsratsißzung wird Herr Direktor Jacob Werlin zum Vorsißer des Äusfsichtsrates gewählt und Herr General- direktor Friß v. Falkenhayn zu seinen Stellvertreter.

portgemeinsc<haft Deutscher Automobitfabriken A.-G.

Posten der Rechnungsabgrenzung

- e e s“ . 9. . .

P ens e L 1938,

reuhand- Aktiengesells<haft Wirts<haftsprüfung2gesells<haft. Mittelbach, - Wirtschaftsprüfer. Berthold.

| Der neugewählte Aufsichtsrat besteht aus den Herren: Präsident Dr. Carl Werdermann, Hamburg, Vorsißer; Senator Alfred Richter, Hamburg, stellvertretender Vorsißer; Regierungsdirektor a. D. Dr. Kurt Giese, Hamburg; Landherr Philipp Klepp, Hamburg-Bergedorf; Ratsherr Kreisleiter Friedrich-Wilhelm Schuster, Ham- burg-Altengamme; Lehrer Wilhelm Sievers, Hamburg-Kirchwärder; Baudirektor Erih Winter, Wentorf.

An Stelle des in den Auffichtsrat gewählten Herrn Baudirektor Erich Winter ist Hèrx Baurat Dietrich Rische zum weiteren Vorstandsmitglied bestellt worden.

[25595] Die Aushändigung der Aktien über Thode'’sche Papierfabrik } RM 100,— etfolgt alsbald nah deren Aktiengesellschast zu Hainsberg. Fertigstellun gegen Rückgabe der über IL. Auffórderung die eingereihten Aktien ausgefertigten

zum Umtausch unserer Aktien niht übertragbaren Kassenquittunigen zu RM 20,—. bei der Stelle, die die Quittung aus-

1 Birbib a einr ce I $-1ff. der} 9 e Bi mit: dem Umtausch verbun- tiengejey Von Sept E Dg A denen Sonderarbeiten wird die übliche dern Wie di Geber me Æ k? | Gebühx in Anrehnung gebracht; sofern Un Ven anien Jn R A O Qt jedoh die Stüce nad der Nummern- diese mit Gewinnanteilscheinen Nr. 8 folge eordnet bei den Umtaushstellen und ff. nebst Erneueoun s\cheinen unter- UNIEL SEAUBUNtg Der Jal N odicen Beifü ung eines doppelten Nummern- ormulare unmittelbar am zuständigen

Baraeiat ; alter eingereiht werden und ein 19 vs E nici 30. September Sibrittwechiel hiermit nicht verbunden

) 1 Umtaus ist, erfolgt der Umt frei. in Dresden: bei der Allgemeinen kg E Dee ie, weren üs

Deutschen Credit-Anftalt, Ab- zum Umtausch eingereihten Aktien

teilung Dresden, N E _| im Nennbetrag zu RM 20,— nah Maß- Cotmmerz- und Privat:Vauk Ak- abe der geseßlichen Bestimmungen für

NENAGERa N Filiale Dres-.| frastlos erklärt werden. Das gleiche gilt Sächsische B ir eingereihte Aktien, welche die zum in Leipzig: bei der Allgemeinen | Umtaufh erforderliche Zahl nit er- Deutschen Credit-Anstalt, a und uns nicht zur Verwertung

156 250,— 754,

560 247

37 952 2 027 022

Passiva.

100 000 88 545

10 000 ._,4 000/- 23 600

Grundkapital ..

Geseßliche Rüdllage

Wertberichtigung für Forderungen .

Rückstellungen für ungewisse Schulden

Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen und ges ; 1

Sonstige Verbindlichkeiten . « - o o o o ooooo 15 799,10

Gewinn 1937 73 326,63

S A O i e

187 245,69 20 659,14 10 213,36

223 140,— 28 519,61

e eo. e 0 0-00 08

12 727'

626 781/30 10 064 626

16 892/82 L Aktienkapital : : 1 717 674/63 Vorzugsaktien Lit, A « « a a o o o 0 60

: c x St fti it. B B E S Gewinn- und Verlustre<hnung für das Jahr 1937. ammaktien Lit. B und B1 oa

95 711 Schulden.

. 38758 272 0700 Gewinu- und Verlustre<hnung per 31. Dezember 1937.

Soll,

Löhne und Gehälter „« «. « .- Soziale Abgaben Abschreibungen auf das Anlagevermögen Zinsmehraufwand Aus3weispflihtige Steuern. . « - - .- Beiträge zu Berufsvertretungen - Zuführung zur geseßlichen Rü>lage Verlustvortrag . « « ooo eo. Gewinn 1937 . .

Verlustvortrag - - - -

34 568,47

H

. Rücklagen (freie) a E . Wertberichtigungen zu Posten des Anlagevermög.: für Bahnbetriebsgebäude . . « . . « für Verwaltungsgebäude und Werksivohnungen für Dien s aa a L O A für Sicherungsanlagen - « + ° für Kraftwagenbetrieb8gebäude «+5» für Treibkrastversorgungsanlagen « « « . Rükstellungen für ungewisss Schulden: für Haftpflicht .. . S Ga T C . für Enteignung Villwärder Ausschlag » « « « für Pensionsverpflichtungen . «« «o für Pensionskasse Deutscher Privateisenbahnen für Unterstüßungen . . - 0 0a 9 d für Grunderwerbsteuern

. Erneuerungssto> « « « o. C6 . Heimfallsto> C E E E e.

Verbindlichkeiten.

L N j 7/90 a) ausgewextet mit 15%. Vorrechtsanleihe der i L A E Billwärder Jndustriebam « 68 000,— i a 1 059 609/87 b) Genußrechte der Altbesißer der Sehönebe> e im Juni 1938, * Vorkriegsanleihen . . « « « 55 520,—

Chemische Werke S<hönebe> Aktiengesellschaft. c) 412% Anleihe von 1937 , « 1 440 000,—

i Schenke. Monheim. / 5 400 Stü> Genußrechte von 1931

Nach dem abschließendén Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund ¿ HDhpothélen: » d e oe sb

der Bücher und Schriften dex Gesellschäft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- , ‘Von Kunden gegebene Pfandgelder . « «+ «

flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der i , Verbindlichkeiten auf Grund von Lieferungen

Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabs{<luß erläutert, den. geseßlichen Vorschriften. und Leistungen «..« « «ao a) oil eo

Halle (Saale), den 20, Mai 1938 Le . Noch abzuführende Frachten und Fahrgelder .

Prof. Dr. K. Schmalßb, Wirtschaftsprüfer. , Darlehen von der Kämmerei der Hansestadt

Der nere Aufsichtsrat besteht aus folgenden Herren: Konsul H. G, Hamburg C T

Kroeger, Lübe>, Vorsihßer; Direktor W. Thilo, Lübe>, stellv. Vorsißer; Bürgermeister ; 7, Sonstige Verbindlichkeiten. « «« « «o

Dr. Böhmer, Lübe>; Direktor H. Post, Berlin; Direktor Dr. H. Römer, ünchen. VIIT, Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen, « Schönebe> (Elbe), den 9. Juli 1938, : / Bürgschaften 1,— RM * ; i

: Der Vorstand. Schenke. - Monheim. ia / i 4 : [10 064 626

151 301 1 468

N

E RM |H 464 948/67

36 713|79

Aufwendungen. 1. Löhne und Gehälter « « «eo o oooooo 2, Soziale Abgaben . «oooooooooo 3, Abschreibungen auf Anlagen: a) Normalabschreibungen « « o. o o. b) Sonderabschreibungen « « e o « « o

4. Andere Abschreibungen « « « - - ooo. 5, Steuern vom Einkommen, vom Ertrag und vo 6, Sonstige Steuern und Abgaben « « +5 7 Dien 0 T o #0 8. Beiträge an Beruf83vertretungen » » 9, Sonstige Auswendungen « - ., o

5 000 73 047

15 000

2 870 _104 807

211 072 1 423 448

«107 584,44 97 850,— | 205 434 44 21 371 37 850/40 31 791/85 4 34 857/53 N 1 743/81 i 224 898

_1 059 609

E REETI

. o 0. Vermögen

73 326,63 34 568,47

E ooo Bo oje

« « |___2200/—| 170075 éd 1 233 700 ei 203 000|—

LLS|

Einnahmen aus dem Bahn- trieb: aus dem Personen- und Gepädvertehe .. . « aus dem Güterverkehr . sonstige Einnahmen . « 54 979/39 Außerordentlihe Zuwén- dungen .. -- o... 72 314/20 Gewinnvortrag aus 1936 . 11 578/99 |

1 423 448/07

Die Aufsichtsprüfung fand gemäß $ 34 der Ersten Durchführungsverordnung vom 29. September 1937 g Aktiengeseß dur<h den Reichsbevollmächtigten für Saat der Reichsbahndirektion Münster i. Westf. statt. Wesentliche Bean- standungen wurdén nicht erhoben.

Die heutige Hauptversammlung beschloß die Ausschüttung eines Gewinnanteils für

Le Ausweispflichtiger Rohübershuß . « + v ee 6s Außerordentliche Erträge

Erträge. 1, Rohertrag gemäß $ 132 IT R 2. Erträge aus Beteiligungen 3, Außerordentliche Erträge « 4, Gewinnvortrag

357 295/65 E 9 096/97 Ee

366 392/62

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

Berlin, den 19. Februar 1938.

Reichsdentsche Trenhand-Revision Aktiengesellschaft irtshaftsprüfungs gesellschaft. (Unterschriften), Wirtschastsprüfer.

E E E E I E N S I N S E [25615] Krüger, Peine, ist durch Tod aus- Seidenwerk Spinnhütte A.-G. geschieden. : /

“a in Celle. Celle, den 16. Juli 1938. - - Sn der Zusammensetzung unseres Seideuwerk Spinnhütte A.-G. Aufsichtsrats ist folgende Aenderung : in Celle. ' a arf : Der Vorstand. - as Mitglied Bürgermeister Erich ;

954 839/91 3 425|— 99 597/76

198-596 1 085 899/82

1 553 520 e

Commerz- und Privat-Bank Ak- ür Rechnung der Beteiligten zur Ver-

, ügung gestellt werden. Die an Stelle n ed Filial Lespaige) der ffe kraftlos erklärten Aktien im

Nennwert zu RM 20,— ausgegebenen nenen Aktien im Nennwert zu Reichs- mark 100,— werden verkauft. Der Er- lös abzgl: der: entstehenden- Kosten wird den Beteiligten ausgezahlt bzw. für sie hinterlegt.

Hainsberg, Bez. Dresden, den 18 Zuli 188°

Der Vorstand.

v.Otto. Grunewald,

158 000 4 437

49 560 178 087

1 692 943/19} 25 912

ein krerGan. d. ecfolat-(n dée ‘Welle: x Umtausch erfolgt in der Weise, daß je gegen t Aftien jm Nènniwect von je t 20,— ejne Attie im Nean- wert von RM 100,— mit Gewinnanteil- scheinen Nx. 8 und ff. und Erxneuerungs- [hein zur Ausgabe gelang. Die’ Umtauschstellen sind bereit, den An- und Verkauf von, Spißenbeträgen zu vermitteln.

3 662 460 28 190

Dr