1938 / 168 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger, Fri, 22 Jul 1938 18:00:01 GMT) scan diff

D i E ck #2

2A

Wi

Abk:

E

R 4 “-

Dritte Beilage zum Reich8- und Staatsanzeiger Nr. 168 voui 22. Juli 1938. S. 2

11. Genossenschaften.

[28889]. Gigenheim-Bund Miedersachfen eingetr. Genossenschaft mit beschräukter Haftpflicht.

‘Bilanz per 31. Dezember 1937.

A. Attiva. T, Vermögenswerte: E 5D 1, Grundbesiß: a) Verwaltungsgebäude « « o b) Sonstiger Grundbesiß » « - . Hypotheken, soweit sie laufend. getilgt werden: a) Voll ausgezahlte Darlehen abzüglich der da- von inzwischen getilgten Beträge « « + b) Zuschläge zu vorstehenden Darlehen abzüg- lich der davon inzwischen getilgten Beträge . Sonstige Hypotheken . Zugeteilte, aber noch nicht oder noch nit voll ausgezahltie Baudarlehen und Darlehen für Hypothekenablösungen: i a) Ausgezahlte Beträge b) Noch nicht ausgezahlte Beträge 658 930,31 . Sonstige Dorlehen an Bausparer « « « « - . Beteiligungen ° . Wertpapiere . . Guthaben bei Banken und“ Sparkassen « «

. Guthaben bei Zahlstellen . Kassenbestand und - Postscheckguthaben . . Forderungen an Konzernunternehmungen - (enth. in I, 8) a aa de 120 490,40 . Rückständige Erträge: a) Abschlußgebühren _..«.-......-...o 5 b) Hypothekenzinsen ch eo s e. ooo c) Bankzinsen d) Mieten, Erbpachizinsen und Pachten . Jnventar

bi jmd i Do Dor

panal d2

B. Bassiva.

. Geschäftsguthaben . « « . Rücklagen:

L Geseßliche Rüctlage m0. 06

pn Sicherheitsrüdlage 0.0.0: S S .

. Rüekstellungen für Steuern « « - o... .

Wertberichtigungsposten: -

1. Zuschläge zu den Darlehen, die in den Hyp thefen enthalten, aber noch nicht getilgt sind, für Verwaltungskosten

. Zugeteilte Baudarlehen und Darlehen für Hypo- thefenablösung, soweit noch nicht ausgezahlt 658 930,31

. Sonstige Wertberichtigungspostent a) für Hypotheken

0 E 0-0 0. 0 9E

b) für rüdständige Erkräge « - o oe o. |

Verbindlichkeiten: 1. Sparguthaben der nicht zugeteilten Bausparer: a) Ungekündigte b) Gekündigte A . Sparguthaben der zugeteilten Bausparer « « . Ausgleichsbeiträge, die eingegangen - und be- dingungêgemäß zurückzuzahlen sind « » . «. - j Verwaltungskostenrüctlage D M . Gewinnrüdlage der Bausparer .- « »« . . Verbindlichkeiten aus Bürgschaften 108 578,35 . Verbindlichkeiten gegenüber Konzernunterneh- mungen . Rückständige Zahlungen . «oe ooooo. . Sonstige Verbindlichkeiten:

a) Aufgenommenes Fremdgeld « «

b) Vorausgezahlte Beträge . « « -

c) Guthaben ausscheidender Genossen

d) Sonstige Rechnungsabgrenzungsposten « » o « Gewinn des Geschäftsjahres

2 3 4 5 6, 7 8 9

Gewinn- und Verlustrechnung für das

RM

50 000 300 702

N

30 923 084 23 205

o-

5665 428 8 734

2 007 628

1 810 000 4 859

24 762 704/43

5 700|— 330

Geschäftsjahr

RM

350 702

17 818

15 078

33 153 955

529 620

235 583 300 000 89 000

574 162

26 770 333 258 431

35 570 2 423 177 9 700

133 297 8 930

1 820 889

i 005 1 048

1937.

30 946 2904 139 820

359 855

31 013

4 000

1 282

1 218 890 69 202

Tite

46

86

33 153 955/91

A. Auftioendungen, . Verwaltungskosten: 1. Abschlußkosten: a) Gehälter der Geschäftsstellen b) Soziale Abgaben . « c) Sonstige Kosten . Laufende Kosten: a) Gehälter der Hauptverwaltung b) Soziale Abgobet.ch «e c) Kosten für Grundstücfstaxen . « d) Beiträge an Berufsvertretungen e) Sonstige Kosten . Steuêrn und öffentliche Abgabent a) Bétriébsosteueri S. 4 6 ° ° b) Kapitalertragssteuer c) Sonstige . Versicherungssteuer . . d Zinsen und Ausgleichsbeiträget 1, Sonstige Zinsen A S 2. Sonstigen Fonds zugeführte Au3gleichsbeiträge Aufwendungen für den eigenen Grundbesiß (dar- unter Steuern und öffentliche Abgaben 5 170,09) Abschreibungen: 1, ae O0 und Wertberichtigung auf Hypo- elen eco 2. Sonstige Abschreibungen e oooooo Sonstige Aufwendungen: L Wechsellrebitlosten „wo 000/0000 2. ‘Zuführung der Eintritt8gelder an die geseßliche Rücklage 3, Rückstellung für Steuern . Gewinn des Geschäftsjahres

6:0 +9 9.0. 9 +0 9E Le eo 0s

B. Erträge,

Verwaltungsgebühren: 1 Abschlußgebühren . . . - LZ . . . # . . . 2, Einmalige Verwaltungsgebühren bei Dar-

lehnsregelung 4e ee on eo eo) 3. Schäßungsgebühren für Beleihungen ,„ « « « 4. Vergütung des Hauszeitschriftenverlages . , 5, Verwaltungsgebühren von den Tilgern mit den

Tilgungsraten gezahlt, soweit sie nicht im Hypo-

thekfenbetrage enthalten find «o Versicherungssteuer Vermögenserträge: 1, Erträge aus Beteiligungen . « o o o o o.

RM

18 132 802 16 032

66 337

17 013

174 710 10 192 2 565

5 230

10 852

14|—- 3 103

230

RM

259 036

13 969 40 288

17 243

20 840

79 508

54 650 1 048

516 5653

1 570 120 236 17 100

195 215 40 288

3 406/—

N

| 3, Durch Tod

. Zinsen: a) Gezahlte «7 « »« «o ¿a s « 04 689,24 b) Rücfständige « « « « « 7 476,98 3. Ausgleichsbeiträge, soweit fie niht im Hypo- thekenbetrage enthalten find ... o. 4, Mieten, Pachten und Erbpachtzinsen « « « « . Gewinn aus Kapitalanlagen: Sonstige Getvinne . Sonstige Erträge: é 1. Genossenschaftliche Eintrittsgelder . . . « « 2, Mahn-, Uebertragungs-, Buchungsgebühren 3. Eingang auf abgeschriebene Forderungen « 4, Auslösung der Penjionsrükstellung « « « «

e 6 ® .

25 373

Hannover, den 31. Dezember 1937.

mit beschränkter Haftpflicht. Schneider. Rohde. Dr. Wiehmann. Hierdurch bestätigen wir nach pflihtgemäßer Prüfung auf Bücher und Schriften des Eigenheim-Bundes Niedersachsen e. G. m.

nungsabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften entsprechen.

Genossenvewegung im Iahre 1937. : Zahl der Zahl der Genossen Anteile «4041 50 744

Bestand am 1. Januar 1937 » » . S 286 286

Zugang im Jahre 1937 .. . Weitere Anteile im Jahre 1937 , ¡ 2 706 4 827 53 736 570

53 166

204

52 962

Abgang im Jahre 1937 « - - Durch Uebereinkunft « «e «e o o ooo

Ausgeschiedene Mitglieder: MGeN

23 26

Ueb 1, Durch Aus\{chluß « « « 5 . 2. Durch Aufkündigung « o.

T 516 553

Eigenheim-Bund Niedersachsen eingetragene Genossenschaft

Grund der b. H., Han-

nover, sowie - der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise, daß die Buchführung, der Jahresabschluß und der Fahresbericht, soweit er den Rech-

Prüfungsverband der deutschen genossenschaftlichen Bausparkassen e, V. Der Verbandsdirektor: Dr. Wagelaar, Wirtschafstsprüfer.

Geschäfts»

guthaben 507 440,— 2 860,— 277 060,—

G37 360, 5 700,— 531 660, 2 040,— 529 620,

ern. Anteile 103 202 265

56

\{häftsjahres um RM 22 180,— vermehrt. Der Gesamtbetrag der E beläuft sich auf RM 2 648 RM 110 900,— mehr als am Ende des Vorjahres.

570

Die Geschäftsguthaben sämtlicher Mitglieder haben sich im Laufe des Ge-

100,—, also

e. G. m. b. H., Hamburg.

Bilanz am 31, Dezember 1937.

[24379].

Waren-Kredit-Gesellschast des Hamburger Einzelhandels

RM 4 837 8 026 247

Aktiva,

1, Barbestand: Kassenbestand -«« ooooooo Postscheckguthaben Bankguthaben „ooooooo 2, Schuldner (festbefristete Darlehen) L A 3. Geschäftsanteile bei der Hamburger Bank von 1926 4. Wertpapiere: Reichsschaßanweisung nom. RM 5 000 5, Nicht eingezahltes Genossenschaftskapital (zahlbar bis

G A D) L oa L 06 6, Geschäft8ausstattung Zugänge C E E E 0 E E E E 4 597,90 Abschreibung « « « - o o. 0/00 722,55 kurzl. Wirtschaftsgüter « « » « 5 11 744,10 7, Posten, die der Rechnungs3abgrenzung dienen Jn den Aktiven sind enthalten: Anlagen nach $ 17 Abs. 2 des Reichsgeseyes über das Kreditwesen

RM 8300,—

Ñ

14 868,75

2392 852

RM \|N

13 110

2 346 428 300 4 953

18 510

Passiva. 1. Gläubiger: i

a) bb) Bankschuld o. ooo. oq. b) c) Ae der Mitglieder (innerh. 2 Monaten alitg ‘ooooooooo e Sonstige Gläubigex »- »- o o o ooo 2, Geschäftsguthaben : O a) der verbleibenden Mitglieder « « « » b) der ausscheidenden Mitglieder « _.

3, Geseßlicher Reservefonds 4. Reservefonds 2. « 5, Delkrederereserve « « 6, Zinsenrücfstellung . « 7, Umlaufende Scheck3 . 8, Kautionen „. : 9, Urkundenstempel o o 2 o. e... 10, Posten, die der Nechnungsabgrenzung dienen. «- - Jn den Passiven sind Gesamtverpflihtungen nacl dem $ 11 Abs, 1 und dem $16 K-W.-G, enthalten ‘RM 1 721 702,89 : Gean reo iág is Eigenkgpital nah dem $ 11 Abs. 2

T5 000

1610 452 34 263

247 000 1 600

‘a) tatsächlich vorhandenes Eigen- vil s a 007 809/27

b) Haftsummenzuschlag « « « 4 110 357,78 478 217/05

Gewinn- ünd Verlustrechnung am 31. Dezember 1937.

1719 716

248 600 123 500

14 269 145 500

2/3892. 852,

Z —-

Aufwendungen, L R S Ee P 2, Persönliche und sachliche Unkosten « « 3, Gesegliche soziale Abgaben. « « - « o 5 2 Abichceib e...“ uf G ch f e. s o 9 8 , reibung auf Geschäft8ausstattung « 6, Rückstellungen! für Zinsen « « « --

12 500,— : 145 321,52

[N E E D E J

für Delkredere 7, Reingewinn (an die Reservekonten) «

_ Erträge. 1, Einnahmen aus Kreditgebühren und Provisionen 2, Eintrittsgelder e. o eee... 3, Eingänge auf früher abgebuchte Forderungen s

Vorstand. Bauß. Petérs. Die vorstehende Bilanz, Gewinn- und R mit den ordnungsgemäß geführten Büchern übereinstimmen

Hamburg, den 5, Februar 1938, Hans Bülck, Wirtschaftsprüfer und beeidigter Buchprüfer,

habe ich

462 411/08

RM [H 8 590/17 221 087/91 8 710/56 85 051 |— 12 466/65

157 821/52 18 683/27

411 413/64 7 421/40 43 576/04

“462 411/08

geprüft und

gefunden,

Gewinn 1937/38 « « »-

[25156]. |

Lehrwerkstatt Leipziger Metall=

industrieller e. G. m. b. H., Leipzig. Vilanz am 31. März 1938.

: Aktiva. RM Gebäudevorrihtung und eeinrichtung:

1.4.1937, » 9244,— Zugang « « 29 227,25

—GZ8 7,25 Abschr. 25% v. Zugang

1936—1938 10 815,25

Hofüberdachung: 1, 4,1937. . 12 629,— Zugang 6 « 3534,73

16 163,73 Abschr. 25% v. Zugang

1937—1938 5 092,73

Maschinenkonto: 1,4,1937, . 83087,— Zugang «- « 15 415,60 18 502,60 Abschr. 10% ca. 1 884,60 Werkstatt- u. Büroinventar: 141987 e el 400 Zugang « « « 5 403,50

6 869,50

Abschr. 12,5% 872,50 KurzlebigeWirtschastsgüter : 1. 4,1937 , . 22 900,— Zugang « « 86 527,62 109 427,62 Abschreibung 100 827,62 Außenstände « « - «- - 49 798 Vorschußkonto s, s 523 Bankguthaben 5 5 7 698 Budin-Stistung « e 10 064 3 138 027

———

À

8 600

Passiva, Geschäftsguthaben Reservefonds « « e Darlehen 0 Lehrmittelkonto . Kreditoren und Ueber-

gangsposten . « - . « Rückstellung für Vergütun- en an Angestellte und TUCCt « « ed 00 Gewinnvortrag 1936/37 . -¿ « 1 605,02 Gewinn 1937/38 1 850,50 _

48 000 6 500 27 000 2 335

44 735

6 000

3 455/52

Vorstehende Bilanz ergibt sich ordnungs- mäßig aus den geführten Geschäftsbüchern, Leipzig, den 28. Juni 1938, Karl Kraus, Wirtschaftsprüfer.

Getvinin- und Verlusirechnung für die Zeit vom 1. April 1937 bis 31. März 1938.

Soll. RM

Löhne und Gehälter 142 2040 Soziale Abgaben 6144 Steuexskonto «. « - o. 6 035 Betriebsmaterial und -un-- E S a e020 Rückstellung f. Vergüt. an Angestellte u. Arbeiter Zuweisung an Reservefonds Abschreibungen . « « - 5

s. e.

67 354

6 000 1 700 119 492 1 850

350 781

Haben. Geleistete Arbeiten « « « Anlernbeiträge u. Schul.-

Kurse Ï Außerordentliche Erträge - Budin-Stistung « » « e -

287 1697 53 095

350 781/65

Vorstehende Gewinn- und Verlust- rechnung ergibt sich ordnungsmäßig aus den geführten Geschäftsbüchern,

Leipzig, den 28. Juni 1938,

Karl Kraus, Wirtschaftsprüfer.

1, Genossenbewegung im Ge- schäftsjahr 1937/38, Die Zahl der Genossen betrug während des ganzen Geschäftsjahres 1937/38: 14.

2. Geshäftsguthaben der Ge- nossen im Geschäftsjahr 1937/38. Die Geschäftsguthaben betrugen wie am Ende des Vorjahres RM 48 000,—.

3, Haftsummen der Genossen um Geschäftsjahr 1937/38. Der Gesamt- betrag der Haftsummen sämilichecr Ge- nossen belief sich am 31, 3. 1938 auf RM 48 000,—. Rückständige, fällige Min- destzahlungen auf die Geschäftsanteile waren am Schlusse des Geschäftsjahres nicht vorhanden.

Leipzig, den 11. Juli 1938.

Aufsichtsrat. Beyer. orstand. Dr.-Jng. H. Sa,

IEVE S ERE E A E E T HDRE: T R T Bt A

10. Gesellschaften m. b. H. [24616]

Bekanntmachung. Die Firma

F. Hillebrand & Co, Ge ellschaft mit bes

chränkter Haftung int N lege leo Steinstraße 2, ist aufgelöst. Die Gläubiger der

Demiantf,

Gesell» schaft werden aufgefordert, si bei ihr zu melden. Leverkusen-Wiesdorf, 12. 7. 1988. Die Liquidatoren der Firma F. Hillebrand & Co. Gésellschaft mit ' rauer Hastung in Lever- kusen-Wiesdorf, Steinstraße 2,_i. L.

Ferdinand Hillebrand. Jean Otten.

138 02710L »

4 imes f 7

e z Îe, é a f 1 è 2 “E h E R El E o È u B E Me T5 6 L E R R R: iei iu M E bali: 528

f

il S d : % ldi E A E A lu Ad

SZentralhandel8registerbeilage

zum Deutschen Reichsanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger

zugleich ZentralhandelSregister für das Deutsche Reich

Verlin, Freitag, den 22. Zuli

1938

Ir. 168 (Erste Beilage)

Erscheint an jedem Wochentag abends. Bezugs- preis monatlih 1,15 ÆK einshließlih 0,30 K Zeitungsgebühr, aber ohne Bestellgeld; für Selbst- abholer bei der Anzeigenstelle 095 Æ#& monatli. Alle Postanstalten nehmen Bestellungen Berlin für Selbstabholer die Anzeigenstelle SW 68, Wilhelmstraße 32. Einzelne Nummern kosten 15 #/. Sie werden nur gegen Barzahlung oder vorherige Ein- - sendung des Betrages einshließlih des Portos abgegeben.

an, in

Anzeigenpreis für den Raum einer

fünfgespaltenen 55 mm breiten Petit-Zeile

1,10 A. Anzeigen nimmt die An-

zeigenstelle an. Befristete Anzeigen

müssen 3 Tage vor dem Einrückungs-

termin bei der Anzeigenstelle eingegangen sein.

JFnhaltsüberficht, 1. Handelsregister, 2. Güterrechtsregister. =

3, Vereinsregister. 4.

5, Musterregister. 6. Urheberrechtseintrags- colle. 7. Konkurse und Vergleichssachen. 8, Verschiedenes.

Genossenschaftsregister.

1. Handelsregister.

Für die Angaben in ) wird eine Gewähr für die Richtigkeit seitens der Registergerichte niht übernommen

Adorf, Vogtl.

[25686] Handelsregister Amtsgericht Adorf (Vogtl.), 12, Fuli 1938. Veränderungen: B 5 Teppich- und Textilwerke Aktiengesellschaft, Adorf (Vogtl.). Durch Beschluß der Hauptversamm- lung vom 24. Juni 1938 ist die Sazung neu aufgestellt.

Ahaus. j [25687] Amtsgericht Ahaus, 15. Juli 1938.

H.-R. B 38 Westfälishe Jute- Spinnerei und Weberei, Aktien- gesellschaft, Ahaus.

Die Sazßung in der leßtgültigen Fassung vom s. Juni 1924 ist durch Beschluß der Hauptversammlung vom 5. April 1938 außer Kraft geseßt. Neue Saßung is} festgestellt“ am 5. April 1938. Der Vorstand der E besteht aus einer oder mehreren Per- un Die Gesellschaft wird vertreten urch jedes Vorstandsmitglied allein.

Bad Kreuznach, [25688] Handelsregister Amtsgericht Bad Kreuznach, Abt. 9. Bad Kreuznach, den 16. Juli 1938. Veränderungen:

A 411 Hotel Vellevue, Restaurant, Inhaber Johann Klapdohr, Bad Kreuznach (Hotel mit Restaurant, Kaiser-Wilhelm-Straße 11).

Die Firma is geandert in: „Hotel Klapdohr, Besitzer Johann Klap- dohr“‘.,

A 216 Joseph Strauß, Vad Kreuz- nach (Weinkellerei und Weinkom- mission, Salinenstraße 37).

Der Weinkommissionär und Wein- händler Foseph Strauß ist aus der Ge- sellschaft ausgeschieden. Die offene Handelsgesellshaft wird von den übrigen Gesellschaftern: Siegmund Heinrih Strauß und Ernst Richard Strauß fortgeseßt. Die Prokura der Ehefrau oseph Strauß, Anna geb. Mohrenwiß, in Bad Kreuznach erloschen.

Bad Polzin. [25689] Bekanntmachung.

Jm Handelsregister Abt. A Nr. 186 ist heute bei der Firma C. Fuhrmann in Bad Volzin folgendes eingetragen:

Die Gesamtprokura des Kaufmannes Hugo Rupen und des Braumeisters Ernst Lehmann, beide in Bad Polzin, ist erloschen.

Bad Polzin, 15. Juli 1938.

Amtsgericht.

Berlin. {25690] Amtsgericht- Berlin. j

Abt. 551. Berlin, 14. Fuli 1938. Neueintragungen:

A 97350 Richard Beyreiß, Ber- lin (Vertretung von elektrotehnischen Werken, W: 50, Würzburger Str. 4).

Jnhaber: Kaufmann Richard Bey- reiß, Berlin.

A 97351 Cornelius « Nichter, Verlin (Herstellung und Vertrieb von Damenmänteln, W 8, Kronenstr. 29).

Kommanditgesellschaft seit dem 1. Mai 1938, Persönlih haftende Gesellschaf- ter sind: Kaufmann Friedrih Cor- nelius zu Berlin-Charlottenburg, Kauf- mann Kurt Richter zu Berlin-Wil- mersdorf. Zur Vertretung der Gesell- haft sind nur die beiden persönlich haftenden Gesellschafter gemeinschaft-

ch oder jeder mit einem Prokuristen ermächtigt. Die Gesellschaft führt die unter der Firma Neustadt & Blumen- thal betriebene Damenmäntelfabrik fort. Es ist ein Kommanditist beteiligt,

A 97355 Sirschowiß und Vau- maun, Vexlin (Großhandel mit Fein- leder, SW 19, Grünstr. 5/6).

Die früheren Gesellschafter der offc- nen Handelsgesellschaft mit der Firma Zander & Co., die Kaufleute Hermann Hirschowiß und Caesar Baumann, beide in Berlin, jeßt im Ausland, haben nah Veräußerung des Unternehmens mit dem Rechte der Firmenfortführung unter Ausschluß des Uebergangs der Außenstände und Verbindlichkeiten auf die Erwerber zum Zwecke der Ligui- dation ‘der verbliebenen Außenstände

ist

und Vevbindlichkeiten die Firma Hirschowißb und Baumanu gegründet und zugleich die früher zwischen ihnen bestehende offene Handelsgesellschaft aufgelöst, Rechtsanwalt Dr. Alfred Goldberger, Dortmund, ist zum Liqui- dator bestellt. Die Liquidationsgefell- haft ist mit der Eintragung ent- standen. Veränderungen :

A 97352 Viberfeld « Weil (Her- stellung und Vertrieb von Damen- Oberkleidung, C 2, Leipziger Str. 85).

Der frühere Familienname des Ge- sellshafters Hugo Biberfeld Baer genannt Biberfeld ist in Biberfeld geändert.

A 97 353 Willi Janscherski E: großhandel; Landsberger Allee, Sleilch- großmarkt, Stand 458—460).

Fnhaber jezt: Witwe Gertrud Fan- \cherski geb. Friede, Kauffrau, Berlin.

A 97356. Gorbatschow Liköre F. Kramer «& Co. (Likörfabrikation und Weingroßhandlung, W 50, Ans- bacher Str. 8a).

Junhaber jeßt: Kaufmann und Che- miker Dr. Otto Ludwig Heinen, Ber- lin. Der Uebergang der in dem Be- triebe des Geschäfts begründeten Ver- bindlichkeiten ist bei dem Erwerbe des Geschäfts duxch den Kaufmann und Chemiker Dr. Otto Ludwig Heinen, Berlin, ausgeschlossen.

A 97290 Dr. Hugo Grothe (Fabri- fation chemisch-pharmazeutischer Prä- parate, Drogen, Chemikalien und Ver- bandstoffe engros, C 2, Rosenstr. 19.

Dex Apotheker Carl Künast, Berlin, ist in das Geshäft als persönlich haf- tendex Gesellschafter eingetreten. Der Nebergang der in dem - Betriebe des Geschäfts begründeten Forderungen und Verbindlichkeiten auf die offene Han- delsgesellschaft ist ausgeschlossen.

A 94147 Deoutsche Steppdecken- fabrif (O0 27, Blumenstr. 45).

Die Einzelprokura des Hermann Röhrig, Berlin, ist erloschen.

A 87555 Eilers Werke Friß Eilers junr. Filiale Berlin (Ge- \häftsbücher-Fabrikation, Buchdruckerei, W 8, Französishe Str. 1D.

Die Gesellshäft ist aufgelöst. Dex bisherige Gesellshafter, Kausmann Dr. Friß Braunert, Bielefeld, ist allei- niger Jnhaber der Firma.

A 5912 C. N. Engelhard (Bank, C 2, An der Schleuse 122).

Die Gesellschaft ist aufgelöst. Zum alleinigen Abwickler ist der Bagnkþroku- rist Heinrich Müller, Berlin, bestellt.

Erloschen:

A 33750 Georg Ernft Ganzer,

A 51 925 Fischer, Schnabel & Co.,

A 52 290 Burchardt «& Co.,

A 52460 Günthner, Schnabel « Co.,

A 53810 Collin «& Eisenhardt, A 59857 Gottheiners Verlags- anstalt Max Gottheiner,

A 63 399 Leopold Danielsohn,

A 66 547 Ernst Czerlinsky:

Die Firma ist erloschen.

Berlin. [25691] Amtsgericht Berlin. Abt. 552. Berlin, 14. Juli 1938. Veränderungen :

A 86 982 Dr. Georg A. Prausfe.

Die Firma lautet jeßt: “Dr. Georg A. Prause, Essenzen- und Likör: fabrik Nachf. Curt Marschall (W 50, Geisberger Straße 28). Der Apothe- ker Curt Marschall, Berlin-Schöneberg, D das Geschäft mit dem Recht zur Fortführung der Firma übernommen. Der Uebergang der Aktiven und Passi- ven ist ausgeshlossen.

A 87320 Mann «& Happe (Kupfer- {micde und Apparatebauanstalt, O 17, Große Frankfurter Straße 134).

JFugenieur Ferdinand Happe is aus der Gesellschast ausgeschieden.

A 89555 Fr. Schulze (Großhandel tehnishec Artikel, Treibriemenfabri- tation, SW 68, Alexandrinenstr. T7).

Einzelprokurist: Kurt Leister, Berlin.

A 90284 J. Schweißer Verlag (W 8, Französishe Str. 16ck. :

Fortan ist auch für die hiesige Zweig- niederlassung jeder Gesellschafter allein vertretungsberechtigt,

A 96 793 Rieseler u. Co. Appa- ratebau (Johannisthal, Flugplaß).

Die Gesellshaft ist aufgelöst. W- wickler“ sind Kausmann E. Oskar Müller, Oberingenieur Julius Erhardt, beide Berlin.

Erloschen:

A 21543 Paul Wegner Groß-

Garagen Lichtenberg.

A 23 161 Karl Ochlschläger. -

A 76 697 Naglo-Werfst Frit Naglo. ay 90 639 Sollinger, Wasserzug & So.

Die Firma ist erloschen.

A 84392 Vertrieb metallener Handwerkszeichen Gayer, Büttner und Goldmann.

A 95 492 Elise Schulz & Co.

Die Gesellschaft ist aufgelöst. Firma ist erloschen.

Die

Berlin. [25692] Amtsgericht Berlin. Abt. 563. Berlin, 14. Fuli 1938.

) Veränderungen:

B 54146 Alb. Exdmann, Gesell- schaft mit beschränfter Haftung (Kar- tonnagenfabrik, N 31, Wattstr. 17—18).

Walter Knopf ist nicht mehr Ge- schäftsführer. Zum Geschäftsführer L bestellt: Kaufmann Walter Spißbarth, Berlin.

B 54 147 Grodszinsky «& Franken- ftein Gesellschaft mit beschränkter Haftung (Textilwaren, C 2, Heilige- geiststr. 22.

Durch Beschluß vom 4. Fuli 1988 ist die Gesellschaft aufgelöst. Liquidator ijt Kaufmann Martin Treuherz in Berlin.

B 54149 Richard Gremnpvler Nachfl. Gesellschaft mit beschränkter Haf- tung (Spirituosen, Biere, Charlotten- burg, Kantstr. 37).

Bernhard Schrader is nicht mehr Geschäftsführer. Zum Geschäftsführer ist bestellt: Kaufmann Dr. Erwin Schrader, Berlin.

Erloschen:

B 37 675 Vühling & Vöker Gesell: schaft mit beschränkter Haftung (Werkzeugmaschinen und, Werkzeuge, SW 68, Wilhelmstraße 15).

Die Sißtbverlegqung nach Frankfurt und’ die Umwandlung der Niederlassung Berlin in eine Zweigniederlassung sind niht ausgeführt. Dur Gesellschafter- beschluß vom 26. April 1938 ist die Um- wandlung der Gesellshaft auf Grund des Umtwandlungsgeseßes vom 5. Fuli 1934 in eine Kommanditgesellshaft mit der Firma Bühling & Böker Komman- ditgesellshaft und dem Sihe in Berlin durch Uebertragung des Vermögens unter Ausshluß der Liquidation be- schlossen worden. Die Firma ist er- loshen. Als nicht eingetragen wird noch veröffentliht: Den Gläubigern der

Gesellschaft steht es frei, soweit sie nicht

Befriedigung verlangen können, binnen sechs Monaten seit dieser Bekannt- machung Sicherheitsleistung zu ver- langen.

B 49 405 Vüro für Außenhandels- fördernng Gesellschaft mit beschränk- ter Haftung (W 8, Behrenstraße 49).

Die Firma ist erloschen.

B 53688 Haag « Mischke Gesell: schaft mit beschränkter Haftung (Hauswirtschaftlihe Apparate, Lank- wiß, Marienstraße 10).

Die Firma ist erloschen.

B 44670 Astrograph Gesellschaft mit beschränkter Haftung.

Die Gesellschaft ist wegen Vermögens- losigkeit auf Grund des Geseßes vom 9. Oktober 1934 (R.-G.-Bl. 1, 914) er- loshen. Von Amits wegen eingetragen.

Berlin. [25693] Amtsgericht Berlin. Abt. 564. Berlin, 14. Juli 1938.

Neueintragungen:

B 54 144 Naglo-Werst Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Berlin- Spandau (Pichelsdorf, Straße 456 Nr. 109—131).

Gegenstand des Unternehmens ist der Erwerb und -die Weiterführung der von Friß Naglo in Berlin-Spandau bisher betriebenen Werft. Stamm- kapital: 300 000 RM. Geschäftsführer: Kaufmann Fvanz Lüdke, Teltow bei Berlin, Dipl.-Fng. Friß Naglo, Berlin- Pichelsdorf. esellschaft mit beschränk- tev Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 7. Juli 1938 abgeschlossen. Die Gesellschaft hat mindestens zwei Ge- schäftsführer. Die Gesellschaft wird durch zwei Geschäftsführer oder dur einen Geschäftsführer in Gemeinschaft mit einem Prokuristen vertreten. Die Geschäftsführer sind von den Beschrän- kungen des $ 181 B. G.-B. derart be- freit, daß zwei Geschäftsführer mit einem von “ihnen ein Rechtsgeschäft ab- {ließen können. Als nicht eingetragen wird veröfsentliht: Bekanntmachungen der Gesell]haft erfolgen nur dur den Deutschen Reichsanzeiger.

Veränderungen:

B 52430 Wilhelm Woywod «& Co. Gesellschaft mit beschränfter Haftung (Technishe Oele und Fette sowie Vertretungen, W 35, Groß- admiral-von-Köster-Ufer 79).

Frau Margarete Woywod geborene Peters ist niht mehr Geschäftsführerin. Zum Geschäftsführer ist bestellt: Kauf- mann Dr. jur. Heinrich Koenig, Berlin- Schlachtensee, Er ist allein vertretungs8- berechtigt.

B 54136 Stahlbandtrieb - Gesell- schaft mit beschränkter Hastung (Charlottenburg, Windscheidstraße 18).

Durch Gesellshasterbeschluß vom 21, Juni 1938 ijt der Gesellschaftsver- trag geändert in $ 11 (Geschäftsführer). Fungenieux Julius Glaser, Berlin- Wilmersdorf, ist nicht mehr Geschäfts- führer. Alleiniger Geschäftsführer ist Betriebsleiter Fulius Bethge, Berlin- Eichkamp.

B 54140 Serm. Friedr. Lüdicke «& Co., Inhaber Christian Seeger, Gesellschast mit beschränkter Haf- tung (Wilmersdorf, Kaiserallee 31).

Die Firma lautet jeßt: Herm. Friedr. Lüdicke & Co., Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gegen- stand des Unternehmens ist jeßt die Herstellung und der Vertrieb von Farben, Lacken und chemishen Erzeug- nissen. Die Gesellshaft kann sich an anderen Unternehmungen ihres Ge- shäftszweiges beteiligen sowie Zweig- niederlassungen im Fn- und Auslande errihten. Durch Gesellshafterbeschluß vom 20. Dezember 1937 ist der Gesell- schaftsvertrag geändert im $ 2 (Firma), 8 3 (Gegenstand), $ 7 (Vertretung), 8 8 (Abstimmung in Gesellshafterver- sammlungen, Abtretung von Geschästs- anteilen) unter Einfügung eines neuen 8 8a. Die Gesellschaft hat zwei Ge- äftsführer. Jeder der beiden Ge- 1häftsführer ift für sih allein zur Ver- tretung der. Gesellschaft berechtigt. Zum weiteren Geschäftsführer ist Dr.-{Fng. Karl Metzger in Wuppertal-Barmen bestellt worden.

B 54141 Sächsishe Stuhl-Jndu- siric-Fabrikate Gesellschaft mit be- schränkter Haftung (NO0 18, Große Frankfurter Str. 53).

Der Frau Charlotte Evers geb. Seidler in Storkew (Mark) ist Pro- kura erteilt. Berlinchen. [25694]

Handel8register Amtsgericht Berlinchen, 15. 7. 1938. Löschung:

A 65 Venuo Neumann, Vernstein.

Bernburg. [25695] Handelsregister Amtsgericht Bernburg. Bernburg, den 16. Fuli 1938. Veränderung:

A 1027 Offene Handelsgesellschaft in Firma Schlöcker & Koch in Neun-

dorf (Elisabethstr. 5, Keksfabrik).

Der bisherige Gesellschafter Karl Schlöcker is alleiniger Fnhaberx der Firma. Die Gesellschaft ist aufgelöst. Bitburg.

[25696] Amtsgericht Bitburg.

Jm Handelsregister A 248 ist bei der Firma Jakob Plein-Wagner Söhne, Steinzeugfabrik in Speicher, am 18. Juli 1938 eingetragen worden:

Nikolaus Plein-Wilwerding ist aus der Gesellshaft ausgeschieden. G

Blankenburg, Harz. [25697] Amtsgericht Blankenburg a. H., den 18. Juli 1938.

A 311 H. F. . Mügge, Harzer Holzriemenscheiben-Fabrik in Blan- kenburg a. H.

Gesellschaft ist aufgelöst. Liquidator ist Kaufmann Otto Fung in Blanken- buxg a. Ÿ.

Brake, Oldenb. {25698] Handelsregister Amitsgericht Brake, 16. 7. 1938.

a) Neueinträagung: A 318 Otto Hoffmeyer, Brake (Manufakturwaren). Þ) Veränderungen: A Hansa - Drogerie Arnold Bruns, Juhabér Robert Francken. Die Firma lautet jeyt: Hansa- Drogerie, JFnhaber Victor Ahrens, Brake. Mes: Drogist Victor Ahrens in ake.

Der Uebergang der in dem Betriebe des Geschäfts begründeten Verbindlich- keiten des früheren Fnhabers ist bei dem Erwerbe des (Veschäfts dur den Drogisten Victor Ahrens ausgeschlossen.

B 1 Oldenburgische Landesbank (Spar- und Leihbank) Afktiengesell- schaft, Filiale Brake.

Die Prokura des Bankbeamten Carl Meyer ist erloschen.

Brandenburg, Havel, [25699] Handel8register Amtsgericht Brandenburg (Havel). Veränderung:

Abt: B-Nv. 22 am 16: Juli 1938 Märkische Hutfabrik Aftiengesell-

schaft Brandenburg (Havel).

Jn der Hauptversammlung vom 23. Juni 1938 ijt eine neue Satzung beschlossen worden. Dabei U it: a. die Bestimmungen über den Gegenstand des Unternehmens und über die Ver- tretungsbefugnis des Vorstandes ge- ändert worden.

Die Gesellschaft Vorstandsmitglieder Vorstandsmitglied einem Prokuristen Prokuristen vertreten.

Gegenstand des Unternehmens ist die Fabrikation und der Verkauf von Hüten aller Art sowie der Betrieb aller damit zusammenhängenden Geschäfte. Die Gefellschaft ist auch berechtigt, fi an gleichen oder gleihartigen Unter- nehmungen zu beteiligen und Fnter- essengemeinschaftsverträge abzuschließen. 7. H.-R. B Nr. 22

wird durch zwei

oder durch ein gemeinsam mit oder durch zwei

T. di,

Brilon. [25700] Bekanntmachung.

Fm Handelsregister A Bd. T Nr. 54 (jegt Bd. I1 Nr. 171) ist als Geschäfts- inhaber der Firma „Josef Neurath, Brilon“, jeßt der Kaufmann Josef Neurath jun. in Hamm eingetragen.

- Brilon, den 13. Juli 1938, Das Amtsgericht.

Bruchsal. [25701]

Handelsregistereintrag B 3 Nr. 9 Firma Bruchsaler Schrauben: und Mutternfabrik Gesellschaft mit be- schränkter Haftung vorm. Valt. Süpfle in Heidels8heim (Baden):

Durch Gesellschafterbeschluß, datiert Ludwigshafen a. Rh., den 5. «zuli 1988, wurde der bisherige Geschäftsführer Thilo Hofmann in Mannheim ab- berufen und als neuer Geschäftsführer Julius Gimbel, Kaufmann in Mann=- heim, bestellt. Durch den bezeichneten Gesellshafterbeschluß wurde außerdem die Gesellschaft aufgelöst und Fulius Gimbel und dessen Ehefrau Trude Gimbel, beide in Mannheim, zu Ab- wicklern bestellt. Die Abwickler sind einzeln zeihnungsberechtigt.

Bruchsal, den 12. Fuli 1938.

Amtsgericht. T.

Bruchsal. [25702] Handelsregisteveintraq A 4 Nr, 47 irma Alexander Wertheimer in

Bruchsal :

Die Gesellshaft ist Die

Firma ist erloschen.

Bruchsal, den 13. Juli 19838. Amtsgericht. T.

aufgelöst.

Bruchsal. {25703] Handelsregistereintrag A 4 Nr. 114 Firma Paul Odenheimer in Bruchsal: Der Sih der Gesellschaft ist nah Karlsruhe verlegt worden. Bruchsal, den 13, Fuli 1938. Amtsgericht. L.

Bunzlau. [25704] Amtsgericht Vunzlau, 16. Juli 1988, Neneintragung:

A 742 Otto Schulz, Baugeschäft und Sägewerk, Strans über

Bunzlau.

Jnhaber: Maurermeister Otto Schulz in Strans. Einzelprokurist: Erwin Engwicht, Altöls.

Bunzlau. [25705] Amtsgericht Bunzlau, 16. Juli 1938. Neueintragung:

A 743 Alfred Reich, Walzenmühle, Greulich, Kreis Bunzlau.

JFnhaber: Mühlenbesißer Alfred Reich, Greulich.