1938 / 169 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger, Sat, 23 Jul 1938 18:00:01 GMT) scan diff

[25848].

e x

Melitta-Werke A.-G., j Minden i. Wesif.

Vilanz zum 31. Dezember 1937.

Aftiva. Anlagevermögen: Fabrikgebäude und Bau- lichkeiten . , 266 161,08 Zugang .…. 192 405,54

458 566,62 Abgang . . 28 358,60 130 208,02

Abschreibung 5 763,33 Unbebautze Grund- stüde . . . 12026,65 Zugang . 92 715,53 Maschinen und maschinelle Anlagen. . 14557,48 Zugang . . 18434,— 33 991,48 Abschreibung 6 598,48 Werkzeuge, Betriebs- und Geichäft8ausstattung 18 298,18 Zugang . . 830662,39 48 960,57 Abschreibung 9791,57 Kurzleb. Wirtshaftsgüter: Zugang . . 102 958,65 bschreibung 102 957,65 Patente und Schuß- rechte . .. 43300,— Abschreibung 21 650,— Beteiligungen 88 260,— Abschreibung 37 500,—

Umlaufvermögen: Roh-, Hilfs- und Betriebs8- stoffe Halbfertige Erzeugnisse Fertige Erzeugnisse, Waren Wertpapiere Von der Gesellschaft ge- leistete Anzahlungen Forderungen auf Grund von Warenlieferungen u. Leistungen Forderungen an Konzern- unternehmen Forderungen aus Krediten

617 159/87

RM [H

21 650

760

299 330/79 39 919/52 170 255/50 60 436/33

22 918

849 762 565 724 31 211/20 |

L

„Gilde“ Deutsche Versicherungs - Aktien

[25678]. 1

. Prämien für Kapitalversiherung. auf den Todesfall:

. Nebenleistungen dec Versicherten . . Kapitalerträge: a) Erträge aus Beteiligungen .

. Gewinn aus Kapitalanlagen (Kursgewinn) . - . Vergütun . Sonstige

i selbstabgeschlossenen Versicherungen:

. Vergütung für in Rückdeckung übernommene Ver-

. Abgehobene Gewinnanteile der Versicherten aus

. Rückversicherungsprämien . Verwaltungskosten und Steuern:

. Prämienreserven am Schlusse des Geschäftsjahres . Veberträge am Schlusse des Geschäftsjahres für

. Reserven für Kriegsrisiklo «o. - . Verwaltungskostenrücklage « « « -. . Sonstige Rülagen 6 s

. Gewinnreserven der Versicherten .

: Abschreibungen

. Verlust aus Kapitalanlagen (K

. Sonstige Ausgaben und Rüsstellungen .

. Ueberschuß

i 5 j h Æ\ i S i S é Ä f De 0 L

Zweite Beilage zum Reichs- und Staatsanzeiger Nr. 169 vom 23 Juli 1938. S. 2

Gewinn- und Verlustrechnung am 3

A. Einnahmen. 1

. Deckungskapital und Prämienüberträge « « 2. Sonstige Reserven und Rüdlagen 3. Gewinnreserve der Versicherten:

a) Bestand 1936 : b) Zuweisung aus dem Ueberschuß d. Vorjahres

a) selbstabgeschlossene as

b) in Rücckdeckung übernommene - « e...

b) Zinsen . « c) Mieten

der Rückversicherer innahmen . « +

V 97.0.0. D M9

Sa.

B. Ausgaben. Zahlung für Versicherungsverpflichtungen aus

1. geleistet s 2. zurüdgestellt 3. Rüdckäufe

sicherungen: ; Î

L. eingetretene Versicherungsfälle 2. vorzeitig aufgelöste Versicherungen . « « « - 3. sonstige vertragsmäßige Leistungen . .

dem Geschäftsjahr

1. Provisionen der Agenten . « 2. Sonstige Verwaltungskosten . . 3. Steuern und öffentlihe Abgaben 4. Beiträge an Berufsvertretungen

für Kapitalversicherungen auf den Todesfall .

Kapitalversicherungen auf den Todesfall

3 969 927;

43 899

137 544

RM |H

54 83311

1411 18671

308 744 26 092;

107 494 30 956

88 700 80| 68 870

515 681/65

rin

271/46) .179 146/62 6 901/38]

i F nta

I. Leben3-Versicherung.

4 182 331

1 926 868/36

6 564 04096

4 071 421

RM |5

73

7 270/37

186 319/46 99/57

260 413/37 738/10

378 736

275 994

43 520' 255 430

511 327/02

e 671 298/79 14 440/55 29 40877 37 798/63 114 050/75 17 694/87 875/01

17 488/14 124 555 07

S S E

| 111; Nebenleistungen der Versicherten « «o o -* Kapitalerträge :

IV. S a) b) c)

Vi VI. S

1 2.

Gewinn aus Kapitälanlagen (Kursgewinn) . -

. Zahlung für Versicherungsverpflichtungen abzüg- lich der in

. Vergütung für in Rückdeckung übernommene Ver- sicherungen | . Prämienüberträge und sonstige Reserven: 1. Prämienüberträge 2 2. A G Prämien für in Rückdeckung gegebene Sterbegelder , Verwaltungskosten und Steuern: 1. Provisionen der Agenten . 2. Sonstige Verwaltungskosten . . . + 3. 4. Beiträge an Berufsvertretungen . VIÏ. Gewinnreserven der Versicherten . » « « VIII. Abschreibungen IX. Verlust aus Kapitalanlagen (Kursverlust) . X. Sonstige Ausgaben und Rückstellungen XI, Ueberschuß der Einnahmen

Erträge aus Beteiligungen .„ « - - Zinsen « «o. ooo. ieten , . . . . . . . s - . . - .

e. o 0.4 q «

m 1 NM_ |5 R N 12 ois

30/13 15 031/57

76598) 15 827/68

onstige Einnahmen « «- eo ooooo a0

Sa. B. Ausgaben.

Rüddeckung gegebenen Sterbegelder: Versicherungsfälle erledigt einschl. Ermitilungs- kosten U T L S zurüdckgestellt Ad

Deekungsrüdcklage . bgehobene Gewinnanteile an Versicherte aus dem eschäftsjahr

Steuern und öffentlihe Abgaben

. s . . . .

Sa

Verwendung des Ueberschusses.

L

TIX,

. Aus der Aus derx

I. Aus der Lebensversicherungsabteilung Aus der Lebens-Unfall-Versicherungsabteilung

euer- und Einbruchdiebstahl-Versicherung3a rankenversichherungsabteilung

An den Kapitalreservefond8 « « o o o o ooo o 00 . Reservefonds I... ea aa ooo . Gewinnanteile der Lebensversicherten Ï . Gewinnanteile der Krankenversicherten . An die Aktionäre (6% des ein

Vergütung an Vorstand und

ufsichtsrat . « « «- -

Bilanz für den Schluß _des Geschäfts jahres 1937.

MRNRENE T A L I:

i: A. Aktiva.

R

r

A N Aktienkapitals3)

332 35 2 463/63

8 593 765 41

026 459 93 756 614'—

[

3 783 073/93 751 ¿daa

162 686/23 | 364 859 —| 2 527 54523

42 401 92 106 374|—

679 815/20 281 156 32 59 665 71 1 123/93

1 021 761/16

18 769 14

87 061/03 2 920 66 126 150/30 126 356/81

"8 593 765/41

124 555/07 2 430/31 bteilung 23 999/18 ie P4128 38681 E T 341/37

26 075 80 000 78 407 38 269

24 000 30 590

277 841

Si Lis

Sa.

M [N

RM

E Ag Ln L z tir a Lad

[26355]

t Er un}erer ilanz

Leo

_Vrees, Berlin.

Berlin,

aus den Serren: Hugo F E, Seen Vilhelm Meyer,

siger, Wilhelm Unger, Dr, Emil Jacob,

Dr.

t 7

Berlin-Tempelhof, 22, Fuli 1938, Vereinigte Berliner Kohlenhändler ALE net ate,

Der

[25428].

C. D. Wegener Rüdersdorfer Ports- land-Cementwerk Hennickendorfer n E Vertriebs- Aktien- aft, Verlin-Wilmersdorf,

Dampf gesell

orstand. C R CT R O E OOIEN L E E O

tifol8burger Plat 6/7. Bilanz am 31. Dezember 1937.

äánzung der Veröffentlichung , per 31. Dezember 1937 in der zweiten Beilage zum Reichs- und Staatsanzeiger vom 20. Juni 1938 geben wir bekannt, daß sich der Vorstand unserer Gesell- haft Flamm t aus den

Erich Charton,

Der Aufsichtsrat sett sich zusammen Stinnes, Mül- riedrich uisburg, stellv. Vor- ulheim-Ruhx, erlin-Lichterfelde.

r. 140

erren:

Aktiva. Anlagevermögen: Bebaute Grundstücke: Geschäfts- und Wohn- gebäude 1,1. 1937

. 37 934,— Abschreibung

2 534,—

Fabrikgebäude und ande |

Baulichkeiten

1.1.1937 , 100 374,— Abgang . . 1 220,— 99 T54,— Zugang 640,— D Abschreibung 16 294,—

Unbebaute Grundstücke: 1.1. 1937 43 635,71 Abschreibung 4 535,71

Maschinen u. mashinelle

Anlagen 41 780,—

1.1.1937 ‘, Zugang « 20 463,92

62 243,92 4 -

Abschreibung 26 663,92 . . Werkzeuge, Betriebs- U,

35 400

83 500

41 100

35 580

M dis. det 25nd

Zweite Beilage. zum Reichs: und Staatsanzeiger Nr. 169 vom 23. Juli 1938. &.53

[25608].

Bank für Handel u. Berker

Wkitiengeselschaft, Chenmig.

Vermögensübersicht am 31. Dezember 1937.

Aktiva.

L. Barreserve?: -

a) Kassenbestand (deutsche und ausländische Zahlung3-

mittel, Gold)

b) Guthaben auf Reichsbank-Giro- und Postscheckonto

eds C chsel: ;

a) Wechsel (mit Ausschluß von b) eigene Akzepte z c) eigene Qlgen

d) eigene

b bis d)

ertpapiere:

c) börsengängige Dividendenwerte . « .. d) sonstige Wertpapiere | ;

‘Jn der Gesamtsumme 5 enthalten: RM 1 232 506,50 W

papiere, die die Reichsbank beleihen darf

61 693,65 16 978,30 2. Fällige Zins- und Dividendensheine, « . « . « « « 3. Sch jus 4, We

$':# 0 S

C E E E E E E E E E E E

e SOTRU,09

,

echsel der Kunden an die Order der Bank 20 348,— Jn der Gesamtsumme 4 enthalten: RM 227 807,63 Wechsel, die dem $ 21 Abs. 1 Nr. 2 des Bankgeseßes entsprechen (Handels- A wechsel nach $ 16 Abs. 2.des Reichsgejeßes über das Kreditwesen) . Eigene a) Anleihen und verzinsliche Schaßanweisungen des Reiches und der Länder s vie A

b) sonstige verzinslihe Wertpapiere . « « « « « « 1212 316,84 83 398,36

fetten ert- 6. Kurzfällige Forderungen unzweifelhaster Bonität und Liquidität gegen Kreditinstitute

Davon sind RM 70 101,05 täglich fällig (Nostroguthaben)

7, Schuldner:

a) Kreditinstitute . b) sonstige Schuldner

. Inu der Gesamtsumme 7 enthalten: aa) RM 103 500,—

. . . . , . . . . . ,

A Le è 3/307 380,80

gedeckt durch börsengängige Wertpapiere -

bb) RM 1 668 989,33 gedeckt durch sonstige Sicherheiten

8. Hypotheken, Grund- und Rentenschulden . . . 9, Grundstücke und Gebäude:

a) dem eigeten Geschäftsbetrieb dienende b) sonstige

10. Geschäfts- und Betriebsausstattung . . .. 11. Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen . - 12, Jn den Aktiven sind enthalten:

e 349 407,49 . . 360 963,33

a) Forderungen an abhängige Unternehmen und Konzernunter- nehmen (einschließlich der unter den JFndossamentsverbindlich-

keiten enthaltenen) RM —,—

c

*_ wesen ‘RM 83.398,36

b) Forderungen an Vorstandsmitglieder, Geschäftsführer und der- gay ($ 261a Abs, 1 A IV 10 des Handel8geseßbuches) RM nlagen nah $ 17 Abs. 1 des. Reichsgeseßes über das Kredit-

20 189,66

d) Anlagen nah $ 17 Abs. 2 des Reichsgeseßes über das Kredit-

RM |H,

78 671 95

9 064 73 5 139/92

1315 904

2 307 350

287 56251

710 370 92

21 950 86 11 533/10

flärungen und Nachweise entsprechen die Chemnis, den 30. Mai 1938. Na

Richard Klammer, Chemnigz, Kaufmann.

Franz in Chemniß.

[25609].

N

Vilanz zum 831.

der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vorn Vorstand erteilten Auf-

Buchführung, der Jahresabschluß und der

Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

Dipl, Kaufmann Kurt Müller, Wirtschaftsprüfer, Chemniß, Bahnhofstraße 8.

ch der in der Hauptversammlung vom 14. 7. 1938 vorgenommenen Wahl besteht der Aufsichtsrat aus den Herren: Rechtsanwalt und Notar Dr. Hans Koch, Chemniß, Vorsißer; Bruno Wagner, Chemnis, stellv. Vorsißzer, Ehrenobermeister der Fleisher-Fnnung Chemniß; Max Sonntag, Chemniß, Fleischermeister, stellv. Ober- meister der Fleisher-Fnnung, Chemniß; Louis Weiße, Chemniß, Fleischermeister; Hermann Grafe, Chemniß, Fleischermeister; Oskar Rüger, Chemnit, Fleischermeister;

Alleiniges Vorstandsmitglied isst Herr Handelsrichter Direktor Paul

A G

Fndustrie-Unternehmungen NA.-G., Berlin.

Dezember 1937.

Besitzteile. Anlpgenermügen:

gebäuden: Stand am 1.1.1937 . Abschreibungen

Beteiligungen: Stand am 1. 1. 1937

Bog «v a e ad

Abschréibungeu « ¿oa o. o.

Umlaufsvermögen: Wertpapiere . ,

stehende Gesellschasten Wechsel S Nan C dln O Andere Bankguthaben « Reinverlust: Verlustvortrag aus 1936 . Geivinn aus 1937 „, .,

Bürgschaften RM 2 126 318,99

. . . e os . .

Schuldteile. Grundkapital:

Rüefstellungen

Verbindlichkeiten : Gläubiger: Verbindlichkeiten gegenüber abh Verbindlichkeiten bigern

gegenüber

07M

ebaute Grundstücke mit Geschäft3- und Wohn-=-

Schuldner : Forderungen an abhängige und an nahe-

Stammaktien (Gesamtstimmenzahl 196 000) , « Vorzugsaktien (Gesamtstimmenzahl 40 000)

Wertberichtigungen zu Posten des Anlagevermögens

gegenüber nahestehenden Gesellschasten . .. sonstigen Gläu-

“RM [5 RM [D

68 555,— 2 536,— TS57 618,14 45 176,—

T 899 794,14 30 480,—

66 019

I 862 314'14/ 1 928 333

201797 2 043 339/18

6 . . 20,— 205,56 46 432,10

46 657/66

469 998 21 66 42391

2 092 014/81

403 574/30 |

T1353 933 25

3 920 000 24 000 —| 3 944 000

] 177121128

87 000

ängigen und

202 539 10 |

202 618/50

79/40

M Sa. 6 564 040,96 ; wesen (Aktiva 9) RM 710 370,92 Posten der Recchnung3abgrenzung

Geschäft3inventar:

Forderungen aus Krediten. gem. $ 131 ATIï/11 A.-G, Kajse, Reichsbank, Postscheck Andere Bankguthajen . . Sonstige Forderungen .. Bürgschaften 393 500,—

Passiva. Aktienkapital . . . Geseglihe Rüdcklage „Freie Rücklage . -

Delkrederefonds Vexbindlichkeiten: Hypotheken . 839 900,— Anzahlung v. Kunden . Verbindlih- keiten a. Grund von Waren- lieferungen u. Leistungen . 479 910,22 Akzepte. . . 145 000,— Sonstige Ver- bindlichkeiten 395 442,46

18 079,39

Posten der Rehnungsab-

grenzung

2 192 118/59

620.000

1 078 332

2 500|— |_

23 738 6 3604! 12 801/2

120 000 12 000

53 387

108 711

TTI, TV; V

. Ueberträge aus dem Vorjahr:

: Prämien f. Unfallversicher. mit Prämienrückgewähr . Nebenleistungen der Versicherten : Kapitalerträge:

i Éewinn aus Kapitalanlagen (Kursgewinn) . Sonstige Einnahmén

. Verwaltungskosten und Steuern:

IT. Leben3-Unfaáll-Versicherung.

A. Einnahmen.

1. Deckungskapital und Prämienüberträge « « »+ 2. Sonstige Reserven

a) Erträge aus Beteiligungen b) Zinsen « e) Mieten

B. Ausgaben. Zahlung für Versicherungsverpflichtungen: 1. Versicherungsfälle érledigt . 2. zurüdgestellt R 3. Prämienrückgewähr D

1. Provisionen der Agenten . . « « 2. Sonstige Verwaltungskosten . . « + 3, Steuern und öffentliche Abgaben . « Prämienreserven und Ueberträge

Abschreibungen Verlust aus Kapitalanlagen (Kursverlust)

RM 333 160

32 16 312 831

E R

tert T E

1 200

2 512 8 024/40

2 099/90 2 063/56 395 83

17 176

358 943

RM |H

334 360

7 256 144

atugi® 3

10 536

4 559 341 283 91

4

II, III. IV. M L VII, VIII, IX,

. Sonstige Forderungen . Noch nicht fällige Prämienraten di V8

: Fllige, aber noch nicht gezahlte Prämien

; Mate und Büromaschinen

1. Forderungen an die Aktionäre auf nit eingezahltes Aktien-

kapital . . . . . . [J . . . . , . . Grundbesiß

ypotheken ( : n gegen öffentliche Körperschasten Wertpapiere

Beteiligungen an anderen Versicherungsunternehmungen

Darlehen auf Versicherungsscheine Guthaben bei Banken « - e eo oooooo Forderungen:

1. an abyandige und Konzerngesellschaften aus dem laufénden Rüvêrsicherung8verkehr

an ‘andere ‘Versiherungsunternehmungen aus dem laufenden Rüetver jicherungöverkehr S aus Krediten, die nah $ 80 des Aktiengesézes

2 3,

nux mit ausdrüdcklicher Zustimmung des Auf-

sichtsrates gewährt werden dürfen 4. an Aufsichtsratsmitglieder RM 239 180,— (unter Pos. III und XVIII)) „e e ooo #

Rückständige P Außenstände bei Vertretern

assenbestand einschl. Postscheckguthaben .

Prämienreserven in Händen der Zedente Sonstige Aktiva

- 36 793,77 7 002,27

2737-05431

600 000|— 597 664 50

2 822 426|—

459 645/46

1016 839/75

57 346/17 372 670 91 392 076/58

43 796/04 105 000

25 987/28 193 725/71 143 900/19

29 694/68

20 000 |—

1 188 995 28

59 191/75

1,1,1937 . 5140,— Abschreibung 2 244,—

Umlaufvermögen:

Roh-, Hilfs- und Betriebs-

stoffe p e Erzeugnisse, Waren

ertpapiere Forderungen auf Grund von

Warenlieferungen und

Leistungen... »/, 0 + 5 Kassenbestand u. Postscheck-

guthabet 1e ch9 Verlustvortrag

1936. . , . 365576,16 «+ Verlust 1937 2 621,91

Les PAIBK, Grundkapital... Rückstellungen „5 Verbindlichkeiten: Anzahlungen von Kunden Vêrbindlichkeiten a.Grund von Warenlieferungen u, Leistungen Sonstige Verbindlichkeiten Rechnungsabgrenzungs-

2896

34 563 41 421 640

1 209 38 198 359 855 60-000 3/659 64

1 626

* 46'346

287 173/72 53.

g | 4. Grund- oder Stammkapital:

1d) Jonstige Gläubiger 4, Von der Summe-e und d entfallen auf:

: assiva. 1. Gläubiger: a

a) seitens der Kundschaft bei Dritten benußte Kredite

b) sonstige im Jn- und Ausland aufgenommene Gelder und Kredite (Nostroverpflichtungen)

c) Einlagen deutscher Kreditinstitute .

4 092 200,50 4 092 200,50

¿4 (Le dedergeit fällige Gelder RMP315 193 35- 2. feste Gelder und Gelder auf Kündigung RM 2 777 007,15 « Von 2 werden durch Kündigung ‘oder sind fällig: a) innerhalb 7 Tagen RM —,— ; . Þþ). darüber hinaus bis zu 3 Monaten RM 1 406 492,21 c) darüber hinaus bis zu 12 Monaten RM 1 370 514,94 | d) über 12 Monate hinaus RM —,— é ‘2. Spareinlagen: a) mit gelegten Kündigungsfrist __ h) mit besonders vereinbarter Kündigungsfrist . . 3. Hypotheken, Grund- und Rentenschulden . . .

0:0 0/0 6

. 448 549,75

‘*) Vorzugsaktien Stammaktien 5, Reserven nah KWG. 8$ 11: a) geseßliche Reserven N b) sonstige (freie) Reserven nah KWG. $ 11

. 388 000,—

40 000,—

5 065 806

4 092 200

Bürgschaften RM 2 126 318,99

13 182 47

Gewinn- und Verlustrechnung.

Verlustvortrag aus 1936 E Löhne, Gehälter und Tantiemen . « « s Soziale Abgaben

Abschreibungen auf das Anlagevermögen

Erträge.

Erträge aus Beteiligungen

Zinsen, soweit sie die Aufwands3zinsen Kapitalerträge

Reinverlust: Verlustvortrag aus 1936

Gewinn aus 1937 - »

Verlin, den 22. Juni 1938.

Aufwendungen,

Steuern -vont Einkommen, vom Ertrag und vom Vermögen .

Rohüberschuß gemäß $ 132 I1/1 Aft.-Gef.

übersteigen, sowie sonstige

L L 000821 66 423,91

Deutsche Treuhand-Gesellichaft.

81 570/68

462635657

| 62 298/84 37 502 18

122 981/25 403 574/30

626 356/47 Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsberischt, soweit er den Fahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschristen.

Gewinnvortrag 9 175,69

Gewinn 1937 . 190 511,65 Kruse, Wirtschafisprüfer. ppa. Mühlenfeld, Wirtschaftsprüfer.

Der neugewählte Aufsihtsrat dxr Gesellschaft besteht aus den Herren: Direktor Dr. Heinrich v. Buol, Berlin, Vorsißer; Direktor Theodor Frenzel, Berlin, stellvertretender Vorsißer; Bankdirektor Werner v. Richter, Berlin.

„Jnag“ Judustrie-Unternehmungen A.-G. Der Vorstand. Max Anderlohr. Dr. Theodor Sehmer.

6. Dividendenkonto, noch nicht erhobene Dividende . « 7. Reingewinn: :

Gewinnvortrag aus dem Vorjahr „o. 1954,74 Gewinn 1937 j «7969,59 8, Verbindlichkeiten aus Bürgschaften, Wechsel- und Scheckbürgschaften

sowie aus Garantieverträgen ($ 261 b H.-G.-B.) RM 5300,— 9, Eigené

7 332/70 i - | 339 85575 Gewinn- und Verlustrechnung .

am 31, Dezember 1937.

37 2 430!

358 943 I1T. Feuer- und Einbruch-Diebstahl-Versicherun gen.

RM

199 687 Do a ee

| 2192 118

Gewinn und Verlu per 31. Dezember 1937. N R R R R Aufwendungen. RM H

VI. Sonstige Ausgaben und Rückstellungen 110 866 014 61 M

VII. Uebershuß der Einnahmen

B. Passiva. Aktienkapital .

Gemäß $ 3 der Saßzungen entfal l auf die Personenschadensversiherung und 50% auf die Sachschadensversicherung

1 000 000|—

_—

Aufwendungen. Verlustvortr

A. Einnahmen. RM

$5 57616

Löhne und Gehälter ««*

Soziale Abgaben . . « - Freiwillige Leistungen . . Abschreibungen

Zinsen, soweit sie. die .Er-

tragszinsen übersteigen... |

Steuern vom. Einkommen, Ertrag und Vermögen mit Ausnahme der. regel- mäßig durch Steuerab- zug erhobenen .… .

Beiträge | an tretungen usw... « «

Reingewinn . .

ge. Jahresertrag .nach Abzug der Aufwendungen, . so- weit sie nicht. nach I, 1] bis 8 auf der Seite der Aufwendungen gesondert auszuweisen sind, sowie nach Abzug der Erträge, die unter Nr. 2 gesondert auszuweisen sind...

Außerordentliche Erträge . |

lotte

Be ne S De

eng.

_ Der Vorstand Sens

erhar

Nach pflichtgemäßer Prüfung auf Grund der Bücher ub Sitten 8 esell a der vom Vorstand erteilten Auf- die BoS fabr igen E uk b ie Bu rung, der Jahre ún bericht den geseßlihen Vor-

uni 19838. rtshaft3prüfer.

sowie

der Geschä schriften entsprechen.

En den 27. Friy Gluubd,

A G E Berufsver- | -

1 685 962

E E E E

1 634 756/38

1 685 96245 Der Aufsichtsrat. : Recht3anwalt und Notar Artur Stiller, Vorsißer; Frau Herta Beny, Frau Lise-

‘871 012/71}: ‘62 972173 |*

111 998/95 184 261

36 280/46

4197 190 511

51 206/07

; Herr Willy |" Hamann.

I

. 1. Prämienüberträge

. Kapitalerträge: a) Erträge aus Beteiligungen .

. Gewinn aus Kapitalanlagen (Kursgewinn) . .

. Vergütun , Son

IL, Prämien. für Krankenversicherungen :

Ueberträge aus dem Vorjahr:

2. Sonstige Reserven und Rücklagen Prämien für Feuer- u. Einbruchdiebstahlversicher. Nebenleistungen der Versicherten

b) Zinsen e) Mieten

der Rückversicherer . . innahmen 5 » « +

. . . . . . .

Sa.

tige

B. Ausgaben. i Rüversicherungsprämien für Feuer- und Ein- bruchdiebstahl-Versiherungen N i Schäden abzüglich des Anteils der Rüversicherer: a) gezahlt . , . E b) zurüdckgestellt

. * Ó- s s - . . . * . .

Prämienüberträge und Rüklagen abzügl. des An- |

teilszder Rückversicherer Vetkfbaltungskosten und Steuern:

1. Provisionen der Agenten . « « « -+ 2. Sonstige Verwaltungskosten . . « « - 3. Steuern und öffentlihe Abgaben . Abschreibungen . . . . «

Verlust aus Kapitalanlagen (Kursverlust) Sonstige Ausgaben und Rüstellungen Uebershuß der Einnahmen . ..

Sa.

A. Einnahmen,

, Veberträge aus dem Vorjahre:

1. Prämienüberträge « « « «o o o o ooo

2. Schadensreserven ... «ooooo 3, Gewinnreserve der Versicherten : a) Bestand Ende 1936 E S b) Zuweisung aus dem Ueberschuß d. Vorjahres 4. Deckungsrüdcklage . . ««

2

RM

eshlossene L eckung übernommene » «- - -

N D agt

4 622 080 [_ 784 087

5/93 02 ¿150/691

26 10|

35 93 08

35 348/95] 61 63991

207 596

d 4. R Krankenversicherung.

5

2 084 542/26 676 442|—]

22 469/06 38 702|— 334 859 |—

5 406 118|—

96.988

96 351 3 996

E Ï 4

3 113

6 7 088 50

21 315

T 878

97 446

55 184 1 215/16 60/09 49686 23 999/18

207 596/05

RM |5

3157 014

stand e gesegli

. Geseßliche Pglage ($ 130 des Aktiengeseßes):

XV. XVL

XVIL XVIII, XIX,

nungsabschluß und der Jahresbericht, sowe

a) Bestand am Schluß des Vorjahres . . b) Zuwachs im Geschäftsjahr

. Wertberichtigung für die Kapitalanlagen . Prämienreserven für Kapitalversicherungen auf de

. 31 784,99

205 723,94 | 237 508/03 207 079/55

n Todesfall | 4 071 421/54

Ueberträge für Kapitalversicherungen auf den Todesfall . . 671 298/79

. Kriegsrisikenreserven für Po na, auf den Todesfall Prämienreserven und Ueberträge für Unfallversiherungen mit

Prämienrückgewähr

Prämienüberträge und Rüdcklage diebstahlversicherungen i Prämienüberträge für Krankenversicherungen Dedckungsrüdcklage für Krankenversicherung . -

. Provision3- und Verwaltungskostenrülage auf

fällige Lebensversicherungsprämien ,„ » - Sonstige Rücklagen C e e Reserven für schwebende Versicherungsfälle :

1. Lebensversicherung « « « «e oe ooo 2. Unfallversichexrung ,- » : R 3. e und Einbruchdiebstahlversiherung « - 4. Krankenversicherung

e aa ooo

. Verbindlichkeiten:

a) gegenüber abhängigen u. Konzerngesellschaften b) gegenüber anderen Versicherungsgesellschaften

aus dem laufenden Rückversicherungsverkehr . Guthaben. der Vertreter .. „e eo 004 Gewinnreserven der Versicherten : a)- Lebensversicherung . « - - « b) Krankenversicherung Sonstige Verbindlichkeiten . „. . . 5 Hypothek auf dem eigenen Grundbesiß Ueberschuß . . o s . ., 9 . . e, e. . ,

. . . . . . e.

65 174,51

14 44055 341 E

97 446/99 2 162 686/23 364 859|—

noch nicht Á 195 683/25 37 798/63

26 092,06

1 679,10

756 614,— 784 385

1

65 174 51 41 372 24

114 050,75 18 769,14

132 819/89

128 414 63 35 000 277 341/37

Sa. 110 866 01461

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund

en Vorschristen.

der Bücher und der Schriften der Versicherungsunternehmung sowie der vom Vor- rteilten Aufklärungen und Name entsprechen die t er den Rechnungsabschluß erläutert, den

uchführung, der Reh-

lisselvorf, im Juni 1938. Dr. L der, Diplom-Versiherungsverständiger.

Aufsichtsrat: Stodt, Georg, Direktor, Dresden,

Vorsißer; Verchem, Frib,

Architekt, Essen, stellv. Voxsißzer; Dahlbender, Theodor, Rechtsanwalt und Notar, iei ra RE A Giesen, Dr. Josef, Syndikus, Duisburg; Lerch, Heinrich, Direktor,

Verlustvortrag

S

Löhne und Gehälter. S

Soziale Abgaben . .

Abschreibungen a. Anlagen

Au3weispflichtige Steuern

Beiträge zu Berufsvertre- tungen

Erträge. Erträge nach Abzug von Auswendungen . . . Außerordentlihe Erträge Einnahme aus Pachtabkom- men Streganz . . Zinsen, soweit sie die Auf- wandszinsen übexsteigen

1936. ¿5

35 576,16 + Verlust 1937

2 621,91

Sonstige Aufwendungen . | . 22 571146

334 107 08

200 335/37

18 276/16 52 271/63 4 298 40

777/90

252 795/39 37 65482

5 294/70 164/10

38 198/07

Der Vorstand.

Kathmann,

334 107108

Nach dem abschließenden Ergebnis

meiner

pflichtgemäßen Prüfung - auf

Grund der Bücher und Schriften der Ge- sellschaft sowie der vom Vorstand. erteilten Aufklärungen und Nachweise, entsprechen dié Buchführung, der Jähresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahres-

abschluß erläutert, den geseßlichen

schriften.

or-

Verlin-WilmersDorf, im Zuni 1938. Wernerx Kallenbacch, Wirtschastsprüfer. Den neugewählten Aufsichtsrat bil- den die Herren: Generaldirektor Hermann Methler, Hamburg, Generaldirektor Alfred Mälzig, Oppeln, Direktor Werner Toepffer, Finkenwalde b. Stettin, Direktor Paul

Shrader, Dee Oechsner, - Hannover, Knüttel, Hennidendorf.

Direktor Direktor

Adam Ernst 4

4 ‘rungen 10.

F

y y y

”»

Jn den Passiven sind enthalten:

R Natan aus sonstigen Rediskontie-

a) Gesamtverpflichtungen anch KWG, F 11 Abs. 1 (Passiva 1, 2)

RM 4 540-750,25

b) Gesamtverpflihtungen nach KWG. $ 16 (Passiva 1) Reichs-

mark 4 092 200,50 und 5) RM 440/000,—

*) Die Vorzugsaktien haben bei nachstehenden Abstimmungspunk Stimmrecht mit 6000 Stimmen: / BE

1. Abänderung des Sab Bert es,

11. Gesgmtes haftendes Eigenkapital nah KWG. $ 11 Abs. 2 (Passiva 4

l’5 065 806 42 ten 10faches

2, Auflösung der Gesellshaft und Verschmeltung derselben mit einex anderen

Gesellschaft, 3, Wahlen zum Aufsichtsrat.

Gewinn- und Verlustrechnung am 31. Dezember 1937.

Aufwand,

An Personalaufwendungen

Soziale Beiträge . « Steue o a nd 6 Sachliche Unkosten . Abschreibungen:

a) Anlagevermüögen .. 5

b). Umlaufvermögen.

Gewinn: Vortrag aus 1936 Reingewinn 1937

Per Vortrag aus 1936 , ú gien, Diskont, Provisionen, Grundstück3erträgnisse . .

ußérordentliche Erträgnisse:

a). Kursgewinne b) aus sonstigen freien Réserven

o) sonstige Erträge und Zuwendungen .

Chemnitz, am 31. Dezember 1937.

9 921,87 20 867,63

T 951,71 7 969,59

4 222,75 21 000,—

Bank für Handel u. Verkehr Aktiengesellschaft,

l Franz.

238 581

57 996/49

RM

133 729 9 388 5 058

49 691

30 789

9 924

1 954 178 629

|

238 581/18

[26 307] N Leipziger Chromo: und Kunstdruckck- Papierfabrik vorm. Gustav Najork Aktiengesellschaft, Leipzig. 3. Aufforderung zum Umtausch der Aktien zu RM 20,—, Auf Grund der $8 1 ff. der 1, Durh- führungsverordnung zum Alktiengeseß vom 29, September 1937 (RGBl. I Seite 1026) fordern wir die Jnhaber unserer auf einen Nennbetrag von RM 20,— {autenden Stammaktien Pre auf, diese nebst Gewinnanteil- cheinen Nr. 5 ff. und Eer sheinen mit einem der Nummernfolge nah geordneten Verzeichnis in doppelter Ausfertigung bis zum Z. September 1938 einschließlich in Leipzig: bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt, in Berlin: bei der Deutschen Bank, bei dem Bankhaus Delbrück __ Schickler « Co. während der üblihen Kassenstunden zum Umtausch einzureichen. Gegen Einlieferung von je 5 Stamm- aktien über je nom. RM 20,— nebst den zugehörigen Gewinnanteilscheinen und Erneuerungssheinen wi eine Stammaktie über num. RM 100,— mit Gewinnanteilshein Nr. 5 ff, sowie Erneuerungsshein ausgegeben, Die Umtauschstellen sind bereit, den An- und Verkauf von Spißenbeträgen zu vermitteln, - Die Aushändigung der Aktien über RM 100,— erfolgt alsbald nah deren Fertigstellung gegen Rückgabe der über die eingereihten Aktien «ausgefertigten niht übertragbaren Kassenquittungen bei der Stelle, die die Quittungen áus- gestellt hat. Der Umtausch erfolgt provisionsfret,

; Paul nz Nach dem abschließenden Ergebnis meiñer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund

folge geordnet bei den genannten Umtauschstellen am zuständigen Schalter rehtzeitig eingereiht werden und ein Scriftwechsel hiermit nicht verbunden ist; andernfalls wird die üblihe Pro- vision berechnet, Dex Umtausch unter- liegt nicht der Börsenumsaßsteuer.

Diejenigen Aktien über nom. RM 20,—, die troy unserer Aufforde- rung nicht bis zum 5, September 1938 einschließlich zum Umtausch eingereiht worden sind oder die die zun Umtaush in Aktien über nom.

M 100,— erforderlihe Zahl nicht er- reichen ‘und unserer Gesellshaft nicht zur Verwertung für Rechnung der Be- teiligten zur Tung gestellt sind, werden nach Maßgabe der geseßlichen Bestimmungen für kraftlos erklärt. Die an Stelle der für kraftlos erklärten Aktien zu RM 20,— auszugebenden neuen Aktien werden für Rehung der En Nas Maßgabe der geseßz- lihen Bestimmungen verwertet werden. Der Erlös wird den Beteiligten abzüg- lih der entstehenden Kosten ausgezahlt oder, wenn ein Recht zur Hinterlegung besteht, für sie hinterlegt.

Leipzig, den 21. Juli 1938. Leipziger Chromo: und Kunstdruck- . Papiêëxfabrik vorm. Gustav Najork

__ Aktiengesellschaft. G SW D T" 1SCAE E O R I I 2 R MCMC S O MACDDO S ad E I S A c P E C UITAWECZZAI I!

[25158] Der Aufsichtsrat unserer Salt bele aus den Herren: Rechtsanwalt Ewald Kammeier, Reppen, Vorsiter; rof, Dr, A Müller, Dresden; irektor g Hoseit, Berlin. h: / Aktiengesellschaft für aluminothermische und elektrische Schweißungen, Berlin.

Der Vorstand.

sofern die Aktien nah der Nummern-

JFngwer Blo.