1938 / 169 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger, Sat, 23 Jul 1938 18:00:01 GMT) scan diff

-

[25610]. i “Dahme-Uckroer Eisenbahngesellschaft. Gewinn- und Verlustrechnung 1937.

Aufivendungen. I. Aufwendungen für den Bahnbetrieb: 7 1. Besoldungen, Löhne und jonstige Bezüge, unter Nr. 4 aufzuführen sind 2, Soziale Ausgaben: a) sozialé Abgaben ; b) jonstige Ausgaben für Wohlfahrts-

soweit sie nicht 41 620,33

2 814,36 7 439,44

[26313]

| (3 Zigen RM \|H | freihändig angekauft worden.

UNSPOE E E A I E R: C R GES i E R D E 7 S6 E [23900]. i

Großfraftwerk Mannheim Aktiengesellschaft.

Der 1938 zu tilgende Teil unserer

Kohleuwert-Auleihe ijt

Mannheim, im Juli 1938.

Saar Handel2bank A.-G. in Abwiecklung, Saaxrbrücten.

Vilanz per 31. Dezember 1937.

zwedcke 4 625,08

; Kosten für Beschaffung der Betriebsstofsfe . . - . Kosten für Unterhaltung, Erneuerung und Er- gänzung: / : a) der baulichen Anlagen einschl. der Löhne der Bahnunterhaltungsarbeiter E Es ; H) der Betriebsmittel (Fahrzeuge), der Werk- stattmaschinen und der maschinellen Anlagen einschl. der Löhne der Wetkstättenatbeitér. . c) der Werkzeuge, der Geräte, der Betviebs- und Geschäftsausstattung einschl. der Löhne der Werkstättenarbeiter è IL, Aufwendungen für den Kraftverkehrsbetrieb ITTL, Abschreibungen auf das Anlagevermögen. IV. Versicherungskosten V, Steuern vom Einkommen, VI, Beiträge an Beruf8vertretungen, gesetzlicher Vorschrift beruht . VITL. Zuweisungen: a)- an die geseblihe Rücklage « « b) an die Sonderrüdcklage c) an den Erneuerungsstock. « - d) an die Steuerrüdlage VIIL, Außerordentliche Aufwendungen: N : 1. Zuweisung an den Bahnanlagefonds in Höhe des Aufwertungsdarlehns . E Ra 2. Verzinsung des Aufwertungsdarlehns .. „. « « - IX. Alle übrigen Aufwendungen e ae X. Gewinn des Geschäftsjahres Gs

14 753,31

3737,25

8 595,12

76 613 11 8 086 20 807/43

1 013/52 von Ertrag und vom Vermögen 6 686/71 wenn die Zugehörigkeit auf

G. Q &. Q 6-6, 0, 0, % e 00ck

206, 694,35 95 320;10 2 358,94

der Tilgung Ï 299,29

120|—

12 696 17 5 600 /—

140 962 97 Eren, | I, Einnahmen aus dem Bahnbetrieb: 1. aus demn Personen- und Gèpäckverkehr 17 665,40 92. aus dem Güterverkehr 98 908,74 3. sonstige Einnahmen . 8851,52 TI, Einnahmen aus dem Kraftverkehr3betrieb: 1. aus dem Personen- und Gepäverkehr" „- 2. aus dem Güterverkehr 3. sonstige Einnahmen : ITI. Zinsen, soweit sie Aufwands8zinsen übersteigen . IN; Außerordeniliche Zuwendungen: erlassene Beförderungssteuer

125 425/66

‘4636,70 107,57 7 369/32

1 344/78 6 823 21

j 140 962/97 Bilanz am 31. Dezémber 1937.

I

Vermögen. RM L Anlagevermögen: S : 1. Anlagen des Bahnbetriebes: J a) Bahnbetriebsgrundstüke einschl. des Bahnkörpers und der Betriebsgebäude . . + « « « « « 281 358,04 Abschreibungen. : 807,43 280 550,61 b) Glei8anlagen : : 326 250,80 c) Streckenausrüstuitg u. Sitherung8anlagen. ae; Tr d) Betriebsmittel (Fahrzeuge) . 73.362,08 e) Werkstattmaschinen undmáschihelle Anlagen 2 236,— f) Werkzeuge, Geräte, Betriebs- und Geschäfts- i ausftattung e j j 1'827,— 684 226,49 . Anlagen des Kraftverkehrsbetriebs: a) Betriebsgrundstüde und Betxiebsgebäude «. 10.130,37 b) Betriebsmittel (Fahrzeuge)... «o. + —,——

IL, Umlaufvermögen: | Stoffvorräte: 2 379,17 1. Stoffvorräte: e 4 114/86

——T 193,83

694 356

des Betriebes... . «o» o des Erneuerungsstocks

des Betriebes des Erneuerungsstocks . 1 362,70 der Sonderrüdlage 176,49 . Von der Gesellschaft gegébenes Baudarlehn « . Kassenbestand einschl. Postscheckonto . Andere Bankguthaben. « « .. »,-. . Sonstige Forderungen n TII1. Posten, die der Rehnungs3abgrenzung dienen

2. Wertpapiere:

1613,52 3 693,69 . 2920,85

100 555,70

115 382/45 9 616/64

|—

819 355/95

Schulden. L ‘Grundkapital: Aktièn Lit. À . « +, N Aktien Lit. B. 560 U II. Rücklagen: 1. geseßliche Nücklage 2. Sondexrülage 3, Steuerrüklage. « -- --

f 121 946/76 III, Bahnanlagefonds . . e. + - 46 IV. Erneuerungsstock 6 28 379/25 V, Verbindlichkeiten: | ¿i 1. Darlehn ntg il ‘7217,53 2. nicht abgehobene Dividend fv 3. Pensionskassenbeiträge e : 52, 4. aus dem Abrechnungsverkehr mit der'Reihsbahn-. 40 084,95 Zuschußverpflichtüng gegenüibér der Pensionskasse Deutscher Privateisenbahnen RM 18 477,07 V1. Posten, die dex Rechnungsabgrenzung dienen A VII. Reingewinn, dessen Verwendung wie folgt vorgeschlagen wird: zur Zahlung von Dividende auf die Aktien Lit. A und B 1% von 560 000 RM = 5 600,— « «

| 33 233 01

47 571

22 625

5 600/— 819 355195

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bie und Saiten der Gesellschaft sowie der vont Vorstand erteilten Aufklä- rungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabshluß und der Geschäft3bericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

Berlin, den 17. Juni 1938, 7

Günther, Wirtschaftsprüfer. ; a

Die Aufsichtsprüfung ($ 34 der 1. Durchführungs8verordnung zum ien-

geseÿß vom 30. n 1984 hat zu wesentlichen Beanstandungen nicht geführt.

Die Auszahlung der Dividende für 1937 von 1% auf die Aktien Lit. A und B eriétat b loiart gegen idtaite der Dividendenscheine für das Geschäftsjahr

1937 dur unsere Gesellshaftskasse in Dahme (Mark) oder durch die Bran-

denburgische Provinzialbantk und Girozentrale in Berlin SW 68, Alte

Jakobstraße 130—132. Der Vorstand : Walther Borchart, Landesbaurat, Berlin. Der Alicclrat. (nah der Neuwahl in der Hauptversammlun 7. 7. 1938): Friedrih Wilhelm Hirz, Landrat, Jüterbog, Vorsißer; Dr. Otto Haccius, Erster Landesrat, Berlin, stellv. Vorsiper; Dietloff von Arnim, manú, Berlin; Kurt Hoelzner, Arbeitsamtsdirefktor, Rektor, Dahme; Otto Schilling, Bürgermeister, Dahme; Dr.-Jng.

Kaiserslautern. | den 12, Juli 1938,

Grundstücke und Gebäude Betriebs- und Geschästs-

Wertpapiere Schuldner:

Kapital Rückstellung L Gläubiger (jederzeit fällige

Gewinn

Persönliche und

671/44 | 2 Ce e T E Gs

Gewinn

Mieteinnahmen . «

vom üller- Landeshaupt- Luckenwalde; Berthold Linde, Erwin Schütze, j 7706

S ar ge Es

RM

Attiva. M 9 75 ]

ausstattung Rai D

Kreditinstitute 1 518,48

werdén. versammlung tische Lebensversicherung und Begräbnis- fasse von Hamburg findet nunmehr am Sounn- tag, den 14. 8. 1938, vormittags

Die

1924

20918].

Mitteistandshil

Vilanz

Dritte Beilage zum Reichs- und Staats£azeiger Nr. 169 vom 23, Juli 1938. S. S

15. Verschiedene Bekanntmachungen

[26305] | Die für den 26. 6. 1938 einberufene ordentliche Vertreterversammlung mußte durch den Tod des Prüfers verschoben ordentliche Vertreter-

der

Béêsenbinderhof 10, ftatt. Tagesordnung:

Aufsichtsrates.

. Aenderung der Satzung Allgemeinen gung.

. Verschiedenes.

Der Vorstand. C. Cordes.

Hanseatischen

V. V. a. G... zu

zum Schlusse des Geschäftsjahres 1937.

. Neuwahl des Aufsichtsrates.

10 Uhr, in Bans" Gesellschaftshaus,

. Bericht über das Geschäftsjahr 1937. - Vorlage des Jahresabschlusses. . Entlastung des Vorstandes und des

und der

Versicherungsbedin-

C. Maleßtzky.

2 Kranlenversiherungsanîtalt a. 6., Dortmund.

33 183/38 108 705/98

Jn laufender Rechnung 831 664,90

assiva. M 25 600

3 068

76 411: 3 625

108 705 Gewinn- und Verlustrechnung.

Gelder)

RM |N

3 605/32 934/50 729/24

3 625/76

8 194/82

AufwanD. l sachliche Auf--

wendungen « « « . e. Zinsen .

Ertrag. au

25

1 820/75 3 783/23 8 194

Mobilienerlös « -

Zinsen .

Der Abwickler:

10. Gesellschaften m.b. H [24616] Vekanntmachung. Die Firma F. Hillebrand & Co. Ge- sellshaft mit . beschränkter Hastung tn Leverkusen-Wiesdorf, Steinstraße 2, ist aufgelöst. Die Gläubiger der Gesell- haft werden aufgefordert, sih bei ihr zu. melden. aris j Leverkusen-Wie8dorf, .12. 7, 1988. Die Liquidatoren dex Firma F. Sillebrand «& Co. Gesellschaft mit beschränkter Haftung in- Lever-

fusen-Wiesdorf, Steinstraße -2,_ i. L. Ferdinand Hillebrand. Jean Otten.

[26044] Die Herren Dr. Friy Roeßler und Dr. Richard Merton sind aus dem Aufsichtsrat unserer Gesellshaft aus- geschieden. : Durch die Gesellshafterversammlung sind neu in den Aussichtsrat gewählt: Herx Professor Dr. Wilhelm Poltigkeit, Herr Kurt Latscha, Frau Lisa Roeßler,

furt a. M. : Frankfurt a. M., den 20. Fuli 1938. Verwaltungs-Gesellschaft mit beschränkter Hastung. Umÿhÿey. Höhle.

11. Genossen- \chasten.

Die Eleftrizitäts- und Maschinen- genojssenschaft Virhow'e.'G. m. b. H. in Virchow ist laut Beschluß der beiden außerordentlichen Generalversammlungen vom 17. Dezember 1937 und 26.*Jánuar

dation getreten. Die Gläubiger wollen sich melden. Die Liquidation erfolgt durch den bis- herigen Vorstand.

Liquidationseröffnungsbilanz am 31. Dezember 1937.

RM 350 96 1 570 60 100

Aktiva. Kassenkonto . . .. Kontokorrentkonto . Leitungsanlage Mastenkonto Zählerkonto Geschäftsguthaben bei

nossenschaften Sparguthaben . .

100 1 914/36

Passiva. i Geschäftsguthaben der Mit- glieder Reservefondskonto Betriebsrücklagekonto . . .. 694 Gewinnvortrag aus 1936 . . 41 Gewinn aus 1937... 213

2715

527

Der Vorsta1d.

Herr Adolf Melber, sämtlih in Fränk- f

4 190/98

1938 am 31. Dezember ‘1937 in ‘Liquis |

E I L

JFnventar

a) Barmittel b) Quittung én

c) Sonstige Forderungen . Sonstige Guthaben, Rechnungsabgrenzung «

B. . Gründungsstock

Zur Rückzahlung vorgesehen « « «o. o. o. -

, Schadenreserve

Bestand am Schlusse des Vorjahres 83 000,—

Neuzuweisung

. Verpflichtungen “gegenüber anderen Versicherungsunternehmen .

. Jm voraus eingenommene Beiträge . Sonstige: Verpflichtungen:

a) Beitragsrückvergütungsre]erve:

Vortrag

Abgehoben « -

Zuweisung 1937. « o o « « 58 236,44

b) Wertberichtigungskonto Vertreter und sonstige Forderungen

c) Rückstellung

e) Vertreterguthaben f) Rechnungsabgrenzung g) Verschiedenes S . Rücklagestock (Sicherheitsrücklage): Bestand am_ Schlusse des Vorjahres Neuzuweisung im Geschäftsjghr « -

d) Rückstellung für fällige Steuern “f

Gewiunn- und Verlustrechnung für das

. Rüeklage am Schlusse des Vorjahres « -

. Beiträge .-Eintrittsgelder . Zinsen

. Gewinn aus Vermögensanlagen i , Exsparnis an der Rüstellung des Vorjahres . Wieder vereinnahmte Schäden «oe...

, a) Zahlungen

dem Vorjahre h, L A b) Zahlungen für Versficherungsfälle im Berichtsjahr- . c) Zuweisung Schadenreserve .

. Verwaltungskosten: a) Abschlußkosten « b) Jnkassoprovision . c) Handlungsunkosten d) Beiträge an Berufsvertretungen s) Steuern und öffentliche Abgaben

Zinsen . « «

; Abschreibungen:

a) Jnventar

b) Forderungen an Vertreter « « - e o oooooo e) Mahnbestand . «

. Sonstige Ausgaben:

a) Rückstellung

b) Wertberichtigung für Darlehn, Vertreter und sonstige Forderungen . s

c) Rückstellung

- tragsrüefstände: i N j Mehrverbrauch aus Vorjahrsrückstellung Neuzuweisung « « «.

d) Rückstellung

. Rücklage am Schlusse des Geschäftsjahres. «a o e o o eo...

Nach der vorgenomm t Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung mit den l üchern und Unterlagen dex Anstalt übereinstimmen.

geführten

Stadtsparkasse Dortmund: Sperrkonto Gründungsstock Ï e s Guthaben bei Konzerngesellschaften . « «« « +. . Postscheckguthaben j

Beteiligung an anderen Versicherungsunternehmen . « Guthaben bei Sparkassen: Stadtsparkasse Dortmund

Darlehn: a) gésicherte Darlehn . b) ungesicherte Darlehn

. Schuldforderungen gegen öffentliche Körperschaften .

. Wertpapiere

. Einnahmerückstände, Mahnbestand

. Forderungen an Zahlstellen:

A. Guthaven (Aftiva).

7373,53 14 437,81 2 284,17

Verpflichtungen (Passiva). 8 200,—

37 000,—

45 211,05 42 299,21

2911,84

61 148,28

8 797,88 11 505,77 11 273,93

1 830,14 1 124,—

38,—

Beitragsrückstände « « . .+

«118 416,19 58 957,99 S E R T L R Ee

24 0955

456 9566

58 200

120 000

3 127 2 536)

95 718

ener det A

Geschäftsjahr

A. Einnahmen.

B. Ausgaben.

li ledigte Versicherungsfälle aus für unerledig ih gsf 62 n0140

401.787,70 . 37 000,—

212 986,28 66 707,82 70 099,21

« 537,72 8 259,98

4 593,51 67,81 232,76

für Beitragsrückvergütung 1937 . . . 58.236,44

g für Mahn- und. Bei- t

816,35 11 505,77

0. a. E79

5 853,51 Wertberichtigu

12 322,12 11 273,93

für; fällige Steuern

1937.

118 416

711

521 389

358 591 2 971

87 686 177 374

3 820/37

I 7

9

177 374/18 456 956/69

1 000 295/10 23 064/12

9 197/95 121/75

1 100/27

16

1 152 906/54

A

18

1 152 906

Dortmund, den 16. Mai 1938.

ermann Shwarz, öffentl, angestellter und beeideter Bücherrevi Vorstehender O ist vom Aufsichtsrat gemäß $

des Aktiengeseßes festgestellt. E: Bille! Ei o lnne und Verlustrechnung ist dex Mitgliedervertretung

am 13. Juni d. F. mit Bericht des Aufsichtsrates vorgelegt.

Vorstand

Folgende Herren wurden zu Mitgliedern des Aufsichtsrates Paul Steinkühler, Begiries[hornsteinfegermenKr rates; Johanñes Feuerbaum, D sißer des Aufsichtêratès; Christian Bartholatus, Staatsrat, Hamburg; Friedrich Brabänder, Handwerkskammersyndikus, Dortmund; osef Scherex, Ges

und Aufsichtsrat ist Entlastung erteilt worden,

Dortmund, den 18, Funi 1938.

Be Mrs ¿o Dixektion. Borchart.

f 4 P70 T [e

A. Manz 11, O. Manz, Zunker.

Der Vorstand: Bökenkamp, Köhler,

Hagen, Vorsiyer dés Drechslerobermeister, Dortmund, stellvertr, Generaldirektor, Privatmann, Witten; Dr. Theodor Sackmann, chaäftsführer, Dortmund.

125

Der Vorsißende des Aufsicht3rates: Steinkühler,

54

enen Prüfung kann ih die Erklärung abgeben, daß NLCGRA eprüften, ordnungsmäßig

Abi. 3

ewählt: ufsihts-

or,

Firma ist erloshen, Von Amts wegen

F

Pie s * d S 72 E è i E A R Lt E. A mi

Ir. 169

(Erste Beilage)

f dad i E A

R f De de E 42A E F E U L T7;

Zentralhandel8registerbeilage

zum Deutschen ReichsSanzeiger und Preußischen Staatsanzeiger zugleich ZentralhandelSregister für das Deutsche Reich

reis monatl

Erscheint an jem Wohentag abends. ch 1,15 ÆA einshließlich 0,30 K eitungsgebühr, aber ohne Bestellgeld; für Selbst- abholer bei der Anzeigenstelle 0,95 ÆK monatlich. Alle Postanstalten nehmen Bestellungen an, in Berlin für Selbstabholer - die Anzeigenstelle SW 68, Wilhelmstraße 32. Einzelne Nummern kosten 15 /. Sie werden nur gegen Barzahlung oder vorherige Ein- sendung des Betrages einschließlich des Portos abgegeben.

Bezugs-

Berlin, Sonnabend, den 23. Zuli

1938

Anzeigenpreis für den Raum einer

fünfgespaltenen 55 mm breiten Petit-Zeile

1,10 ÆAÆ. Anzeigen nimmt die An-

zeigenstelle an. Befristete Anzeigen

müssen 3 Tage vor dem Einrüdckungs-

termin bei der Anzeigenstelle eingegangen sein.

Fnhaltsübersicht. 1. Handelsregister. 2. Güterrehtsregister.

3. Vereinsregister. 4.

Genossenschaftsregister.

5. Musterregister. 6. Urheberrechtseintrags- rolle. 7. Konkurse und Vergleichssahen. 8. Verschiedenes.

O

O

1. Handelsregister.

Für die Angaben in » wird eine Gewähr für die Richtigkeit seitens der Registergerichte niht übernommen,

Aachen. [25875] Handel®8register Amtsgericht Aachen. 5. Aachen, den 18. Fuli 1938. Veränderungen: A 265 „Herz «& Haymann“‘, Aachen.

Die Prokura des Josef Peters ist erloschen. ,„Struch «& Guttentag“,

A 409

Aachen.

Die Gesellshaft ist aufgelöst. Der bisherige Gesellshafter Doktor Alexan- der Schippan ist alletniger Fnhaber der Firma, Die Prokura des Gottfried Havenith bleibt bestehen. Dem Josef Havenith, kaufmännischer Angestellter in Aachen, und der Fohanna Giboni. Buchhalterin in Aachen, ist Gesamt- prokura in der Weise erteilt, ‘daß jeder derselben in Gemeinschaft mit einem Prokuristen zur Vertretung der Firma berechtigt ist.

B 35 „„Hugo Heusch & Cie. Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung““, Aachen.

Hans Hauner is als Geschäftsführer ausgeschieden. Alex Bolle, Kausmann f Aachen, ist zum Geschäftsführer be- tellt. Die Prokura des Friy John ist erloschen.

B 37 „Möbelfabrik Coß maun Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung““, Aachen.

Die Gesamtprokura des Hans Bieger

ist exloshen., 2

E Löschungen:

A 437 „„Kaatzer & Co.“, Aachen.

Die Gesellschaft -ist aufgelöst. Die Firma ist erloschen.

A 2580 „W. Mohne «& Co.“, Aachen. . Die Gesellschaft ist -aufgelöst. Die

eingetragen.

Altena, Westf. [25876] Handelsregister. Amtsgericht Altena (Westf.), den 13. Zuli 1938. Neueintragung: A Nr. 802 J. Georg Vierbach, Altena (Westf.).

Jnhaber ist der Kaufmann und Fa- brikant Fohann Georg Bievrbah in Lüdenscheid. j

Altena, Westf. [25877] Handelsregister. Amtsgericht Altena (Westf), den 15. Fuli 1938.

Neueintragung: : A 803 Karl Arnold Gerdes, Ultena (Westf.). Jnhaber is der Kaufmann Arnold Gerdes in Altena (Westf.).

Altenburg, Thür. [25878]

Veränderungen:

Bei A 984 bisher offene Handels- gelesdalt M. « S. Cohn in [ltenburg und bei A 1003 bis-

her Firma M. Kaiser in Alten- burg wurde heute eingetragen: ._ Beide Firmen sind geändert worden in: Altenburger Kaufhaus von Borzyszkowski « Co. in Altenburg. Kommanditgesellschaft. Die Gesell- haft hat am 1. Juli 1938 begonnen. Es sind zwei Kommanditisten vor- handen, Persönlih haftender Gesell- schafter ist der Kaufmann Hans von Borzyszkowski, Dresden-A. 16, - Stübel- allee 13. Die Firma M. Kaiser ist nunmehr E

Altenburg, den 16. Juli 1938. Amtsgericht.

Annaberg, Erzgeb. {25879] Amtsgericht Annaberg. Veränderung: Am 18. Fuli 1938 ist eingetragen worden:

A 287 Firma Otto Bretschneider, Cranzahl, betr.: Einzelprokura: Erich Paul Martin în Sehma.

Annaberg, Erzgeb. [25880] Amtsgericht Annaberg. Newueintragung:

u 542 Firma Willy Meyer, Buch- 013.

Firmeninhaber: Alfred Willy Meyer, Kohlenhändler, Buchholz.

Aschersleben,. [25881] Amtsgericht Aschersleben.

Jn das Handelsregister A 376 ist am 18. 7. 1938 bei der Firma Arthur Schubert, Aschersleben, eingetragen:

Kaufmann Willy Schubert is aus- geschieden, Kaufmann Arthux Schubert ist alleiniger Fnhaber der Firma.

Bad Ens. [25882]

Jn das hiesige Handelsregister Ab- teilung A wurde heute bei der unter lfd. Nx. 16 eingetragenen Firma Kauf- haus Friz Gundlach in Bad Ems eingetragen:

Geschäftsinhaber: Kaufmaun Karl Spettmann in Bad Ems.

Bad Eins, den 9, Fuli 1938,

Das Amtsgericht.

Beckum. [25884] Handelsregister Amtsgericht Beckum. Beckum, 15. Juli 1938. Veränderung:

‘A 92 „Portland - Zement- und Wasserkalkwerk „Nord“, Ruhr &

Co. in Beckum“‘.

Acht Kommanditisten sind in die Gesellschaft eingetreten. Vier Kom- manditisten haben ihre Einlagen erhöht.

Berlin. [25885] Amtsgericht Berlin. Abt. 551. Berlin, 15. Fuli 1938.

Veränderungen:

A 94086 Otto Fischer Agentur S a C 2, Spittelmarkt Nr. 8 is ;

Offene * Handelsgesellschaft seit dem

1, Juli 1938. Persönlich haftende Ge- sellshafter sind: Kaufmann Werner «Fung, Berlin, und Kaufmann Willi Neugeboren, Berlin. Die Einzel- prokuren des Willi Neugeboren und des Werner Jung sind erloschen. _A 93 284 Hermann Flögel (Dampf- sägewerk und Holzgroßhandlung, Templin, U.-M., Zehdeniker Straße). __Die Einzelprokura der Marie Flögel geb. Knopp ist erloschen.

A 86 196 Dr. Dobrin & Co. (Che- mische Fabrik, Lack- und Farbenfabri- kation, Berlin-Lichtenberg, Herzberg- straße 28).

Dem Herbert Walochnik, Berlin, ist Einzelprokura erteilt.

Erloschen:

A 53704 Egon Berlin.

A 52207 Friß Kranz, Maschinen- bauanstalt.

Die Firma ist erloschen.

A 96 583 Albert Goldberg.

A 37976 A. Goldmann, Comman- ditgesellschaft.

Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Firma ist: erloschen.

Berlin. [25886] Amdts8gericht Berlin.

Abt. 552. Berlin, 15. Juli 1938. Neueintragungen:

A 97 478 Nogra Geräte für Kraft- und Luftfahrt Dipl.-Jng. Rudolf Nölle, Berlin (NW 7, Friedrich- straße 110/112).

Jnhaber Dipl.-Fng. Rudolf Nölle, Berlin-Zehlendorf.

A 97479 Schulzz & Pank, Berlin (Großhandel . mik Bekleidungsver- shlüssen, SW 19, Alte Leipziger Straße 4).

Offene Handelsgesellschaft seit 1. Fa- nuar 1937. Gesellshafter sind Kauf- leute Erwin Schulz und Rudi Pank, beide Berlin. Zur Vertretung der Ge- sellschaft ist jeder Gesellshafter allein ermächtigt.

Veränderungen:

A 86607 Zolygon Lichtspiel-

betriebe Schönstedt & Co. (Dahlem, Breitenbachplaßz 21). Ein Kommanditist ist ausgeschieden. A 97480 Oskar Margquardsen (Vermittlung von Großhandelsgeschäf- ten. in Mühlenprodukten, Charlotten- burg, Windscheidstr. 33).

Die bisherige Firmeninhaberin Else Fahrenkrug geb. Fahrenkrug führt infolge Wiederverheiratung den Fami- liennamen Marquardsen. Der Kauf- mann Oskar Marquardsen, Berlin, ist in das Geschäft als persönlih haftender

Erloschen: A 36 041 U. M. Moeller & Co. A 8725 Sermann NRNauhut Schank- und Speisewirtschaft. Die Firma ist erloschen.

Berlin. [25887] Amtsgericht Berlin. Abt. 561. Berlin, 15. Fuli 1938, Erloschen:

B 50 920 Frister « Roßmann Af- tiengefellschaft (30 36, Skalizer Str. Nr. 134/35).

Die Gesellschaft ist auf Grund des L 2 des Geseves vom 9, Oktober 1934 erloschen. Von Amts wegen einge- tragen.

Berlin. [25888] Amtsgericht Berlin. Abt. 562. Berlin, 15. Fuli 1938. Veränderungen:

B 52503 Schweißer und Oppler, Aktiengesellschaft. (Handel mit Eisen u. Metallen aller Art; W 8, Mohren- straße 11/12).

Durch Beschluß der Hauptversamm- lung vom 27. Funi 1938 ist der gemäß & 8 des Einführungsgeseßes zum Alk- tiengeseß mit Beendigung dieser Haupt- versammlung außer Kraft getretene 8$ 13 der Satzung unverändert wieder in Kraft getreten.

B 53598 Norddeutsche Zündholz Aktiengesellschaft (NW 40, Herwarth- straße 3 a).

Die bisherigen Bestimmungen der Sazung über Zusammenseßung, Wahl und Abberufung der Mitglieder des Aufsichtsrats sind gemäß 8 des Ein- führungsgeseßes zum Aktiengesez mit dem Ende der Hauptversammlung vom 10, Mai 1938 außer Kraft getreten und durch die E es Alktien- eseßes und seiner Duxrhführungsver- ordnen erseßt.

B 53 275 Jünger «& Gebhardt Afk- tiengesellshaft (SW 19, Alexandrinen- straße 51).

Durch Beschluß dex Hauptversamm- lung vom 2. Juni 1938 ist die Saßung geändert in $ 2 (Gegenstand), $ 17 (Vertretung) und im übrigen völlig neu gefaßt worden, Die Vertretung der Gesellschaft exfolgt, sofern der Vor- stand aus einer Person besteht, durch diese, und, sofern er aus mehreren Per- sonen zusammengeseßt ist, durh zwei Vorstandsmitglieder oder durch ein Vor- standsmitglied in Gemeinschaft mit einem Prokuristen, Der Aufsichtsrat fann bestimmen, daß einzelne Vor- standsmitglieder allein zur Vertretung der Gesellshaft befugt sein sollen. Gegenstand des Unternehmens ist die Herstellung und der Vertrieb von Fein- scifen, medizinishen Seifen, Rasier- seifen, Parfümerien und kosmetischen Erzeugnissen aller Art. Die Gesell- schaft ist berechtigt, sich an gleicharti- gen Unternehmungen in jeder geseßz- lihen Form zu beteiligen.

B 54092 Schrobs8dorf} Grund- stücksverwaltung Aktiengesellschaft (Berlin-Charlottenburg, Klaus-Groth- Straße 9/11).

Die Bestimmungen der Satzung über die Zusammenseßung, Wahl und Ab- berufung und die S von Auf- sihtsratsmitgliedern ($ 5 Abs. 1, 3, 4, 8 6 Abs. 1, 2) L mit Beendigung der Hauptversammlung vom 3. Mai 1938 kraft Geseßes außer Kraft getreten.

B 54 036 „„Transart“/ Aktiengesell- schaft für Zellglas8-Kunstdruck (W 8, Charlottenburg 58 b, Regendanz):

Die Satzung ist durch Beschluß der Hauptversammlung vom 22. Juni 1938

teilung des Grundkapitals) und $6 (Vergütung des Aufsichtsrats). Der durch $ 8 E.-G. Akt.-Ges. außer Kraft getretene $ 5 der Satzung, betr. Zu- sammenseßung, Wahl und Abberufung der Aufsihtsratsmitglieder, ist unver- ändert wieder in Kraft geseßt. Die Hauptversammlung vom 28, Fanuar 1938 hat die Erhöhung des Grundkapi- tals um 100 000 RM beschlossen. Die Erhöhung ist durhgeführt. Das Grund- kapital beträgt jeßt 150 000 RM. Als nicht eingetragen wird noch veröffent- liht: Auf die Grundkapitalserhöhung werden 100 FJynhaberaktien zu je 1000 RM zum Nennbetrage ausgegeben. Das Grundkapital zerfällt jeßt in: 150 Fnhaberaktien zu je 1000 RM. Erloschen: N

B 51 459 Verband®ha!!s8 der Deut- Ae Gewerkvereine Afktiengesell-

Am 18. Juli 1988 ist eingetragen worden;

Gesellschafter eingetreten. Jeßt offene Handelsgesellschaft seit 11. Fuli 1938.

\ schaft (NO 55, Greifswalder Straße Nr. 221/223).

geändert in $ 3 Saß 1 (Höhe und Ein- |.

Die vermögenslose Gesellschaft ist auf Grund des $ 2 des Gesezes vom 9. Of- tober 1934 erloshen. Von Amts wegen eingetragen.

Berlin. [25889] Amtsgericht Berlin. Abt. 563. Berlin, 15. Fuli 1938, Neueintragung:

B 54154 W. Engler, Büromöbel- fabrik Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Berlin, wohin der Siß aus Hennicfendorf (Mark) verlegt ift (W 62, Nettelbeckstr. 21).

Gegenstand des Unternehmen: Her- stellung und Vertrieb von Büromöbeln und Vertrieb von Erzeugnissen der Bürobedarfsindustrie sowie Beteiligung an Unternehmungen ähnliher Art. Stammkapital: 20 000— RM. Ge- {häftsführer: Willy Engler, Fabrikant, Berlin. Gesellshaft mit beschränkter Haftung. Der Gesellschaftsvertrag ist am 15. Fanuar 1931 abgeschlossen und am 21. Februar 1938 hinsihtlih des Sitzes abgeändert. Als nicht eingetragen wird noch veröffentlicht: Bekannt- machungen der Gesellshaft erfolgen durch den Deutschen Reichsanzeiger.

Veränderungen :

B 53410 G. Erdmaun «& Co. Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung (S0 16, Köpenidter Str. 138).

Durch Beschluß der Gesellschafter vom 27. Mai 1938 ist der Gesellshaftsvertrag geändert in $ 3 (Gegenstand). Die Le aus der Gesellschaft ist be- [hlossen. Gegenstand des Unternehmens ist Fabrikation und Vertrieb von Heeresbedarf, insbesondere nach den Patentrehten des Fngenieurs G. Erd- mann. Die Prokura Georg Bormann ist erloschen. j

B 53596 Berliner Brennfstoff-Ge-

sellschaft mit’ bes{chränkter Haftung (N 65, Müllerstr. 184 a). __ Dur Beschluß vom 283. April 1938 ist der Gesellshaftsvertrag besonders durch Wegfall der Bestimmungen über den Aufsichtsrat geändert.

B 54 155 Dr. Wilhelm Glaß Ver- lag Gesellshaft mit beschränkter Haftung (W 9, Schellingstr. 13.

Hans Derlien ist nicht mehr Ge- schäftsführer.

Berlin. [25890] Amtsgericht Berlin. Abt. 564. Berlin, 15. Juli 1938. Veränderungen:

B 51274 FKreditgefellsshaft für Hausinstandsezungen Gesellschaft mit beschränkter Haftung (NW 7, Dorotheenstr. 34).

Die Prokura für Elly Baumert ist er- loschen.

B 51320 Mannesmannröhren- und Eisenhandel Gesellschaft mit be- schränkter Haftung (W 35, Tiergarten- straße 5/5 a).

Prokurist: Georg Weigert in Berlin. Er vertritt gemeinsam mit einem Ge- schäftsführer oder mit einem Proku- risten. Die gleiche Eintragung wird für die Zweigniederlassung bei dem Amts3- gericht in Breslau erfolgen, und zwar unter der gleichlautenden Firma der

weigniederlassung mit dem Zusay: weigniederlassung Breslau.

B 52345 „Kurfürst“ Gesellschaft für „Landwirtschaftsbedarf e schränkter Haftung (W 35, Kur- fürstenstr. 48).

__ Durch Beschluß der Gesellshafterver- jammlung vom 25. Juni 1938 it der Gesellschaftsvertrag in $ 3 Sarenlia geändert worden. Gegenstand des Unternehmens ist der An- und Verkauf von Getreide, Kartoffeln und sonstigen landwirtschaftlihen Erzeugnissen, Ver- kauf von Dünge- und Futtermitteln, Sämereien, Mineralölen und Fetten, Kohlen und gen landwirtschaft- e Bedarfsstoffen an die Landwirt- aft.

B 53970 „Pegebe““ Präparaten- gesellschaft mit beschränkter Haf- tung (Herstellung*und Vertrieb chemisch- pharmazeutischer, chemisch - technisher und kosmetisher Präparate, NW 87, Vou G

urch Gesellschafterbeshlu 16. Juni 1938 ist die Gelellwnft auf- gelöst. Der Geschäftsführer Kaufmann ry Königsberg, Bérlin, ist Liqui- ator. B 54 006 Nèue photographische Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung (N 65, Reinickendorfer Straße 96). Alfred Wolff, William und

vom

olf Julius Oppenheim sind nicht eda Gé-

schäftsführer. Kaufmann Helmut Herda in Berlin ist zum weiteren Geschäfts- führer bestellt.

B 54151 Vanadium Gesellschaft mit beschränkter Haftung (Verkauf aller Vanasdin - Erzeugnisse, W 8, Behrenstr. 7),

Dr. Hans Krakenberger und Herbert Grünfeld sind nicht mehr Geschäfts3- führer. Diplomingenieur Eugen Nas- sauer in Düsseldorf, Kaufmann Kurt Dithmer in Berlin sind zu weiteren Ge- schäftsführern bestellt.

B 54 153 Texta Schlesische Textil- gesellschaft mit beschränkter Haf- tung (SW 19, Seydelstr. 1).

Durch Gesellshasterbeshluß vom 30, Dezember 1937 ist die Gesellschaft aufgelöst. Zum Liquidator ist der bis herige Geschäftsführer Dr. Kurt Tho- mas, Berlin-Steglit, bestellt.

Erloschen:

B 39 126 Wilh. Wolff und Waber- zeck Gesellschaft mit beschränkter Haftung (Sanitäre Einrichtungen, Zentralheizungen etc, Wilmersdorf, Prinzregentenstr. 92).

Durch Gesellshafterbeschluß vom 23. «uni 1937 ist die Umwandlung der Gesellschaft auf Grund des Geseßes vom 5. Juli 1934 in eine Kommanditgesell- schaft mit der Firma „Wilh. Wolff und Woaberzeck“ und dem Siß in Berlin be- [hlossen worden. Die Firma ist hier gelösht. Als nicht eingetragen wird noch veröffentliht: Den Vränbigern der Gesellschaft steht es frei, soweit sie nicht Befriedigung verlangen können, binnen sechs Monaten seit dieser Bekannt- machung Sicherheitsleistung zu ver- langen.

B 48 563 Knuth «& Wiese, Müten- fabrifation Gesellschaft mit be: schränkter, Haftung (C 2, Memhard- straße 12).

Durch Gesellshafterbeshluß vom 21. Mai 1938 ist die Umwandlung der Gesellshaft auf Grund des Gesezes vom 5. Juli 1934 in eine offene Handels- gesellshaft mit der Firma Knuth & Wiese mit dem Siß in Berlin durh Uebertragung ihres Vermögens unter Aus\hluß der Liquidation auf die be- zeichnete offene Handelsgesellschaft be- schlossen worden. Die alte Firma ist er- loschen. Als nicht ‘eingetragen wird noch veröffentliht: Den Gläubigern der Gesellschaft steht es frei, soweit sie nit Befriedigung verlangen können, binnen sechs Monaten seit dieser Bekannt- machung Sicherheitsleistung zu ver- langen.

B 39 829 J. G. Kranzler Schoko- laden: und Konfitüren-Fabrik Ge- sellschaft mit beschränkter Haftung (N0 55, Saarbrücker Str. 36—38),

Die Firma ist erloschen.

B 17789 Westend Grundftücks- gesellschaft mit beschränkter Haftung.

„Die vermögenslose Gesellschaft ist auf Grund des $ 2 des Geseßes vom 9. Ok- tober 1934 erloshen. Von Amts wegen

eingetragen. B 42362 Pichelsdorfer Boden- gesellschaft mit beschränkter Haftung. Die vermögenslose Gesellschaft ist auf Grund des $ 2 des Gesezes vom 9. Ok-

tober 1934 erloshen. Von Amts wegen eingetragen.

Bernstadt, Schles, [25883] Handelsregister Amtsgericht Bernstadt, Schles. . Bernstadt i. Schles, den 11. 7. 1938. Veränderungen:

A 118 Hermann Enders, BVern- ftadt i. Schles.

Die Firma lautet jeßt: Scheerbarth vorm. Enders.

Boppard. S _ Im Handelsregister Abt. A Nr. 15 ist heute bei der Firma Josef Höff- ling in . Boppard folgendes ein- getragen worden:

_Die Prokura des Nikolaus Höffling ist erloschen.

Boppard, den 15. Juli 1938. Das Amtsgericht.

Bremen.

(Nr. 57.) Handelsregister Amtsgericht Bremen.

Bremen, den 16. Fuli 1938, Neueintragungen:

A 561 Deutsche Großtransport

Gesellschaft mit beschränkter Haf-

tung Nachfolger Carl Pres, Bremen

(Knochenhauerstraße 17).

Herbert Hermann

[25893]

, Bremen, als Zweigniederlassung der in Frankfurt am Main unter derselben