1938 / 174 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger, Fri, 29 Jul 1938 18:00:01 GMT) scan diff

Éin

[27354] Gebr. Grumach Aktiengesellschaft, Berlin.

Herr Dr. Werner Feilchenfeld is aus dem Aufsichtsrat am 15. Fuli 1938 aus- geschieden. Herr Rechtsanwalt, Dr. Erich Kuttner, Berlin, is in der außer- ordentlihen Ha!ptversammlung vom heutigen Tage in den Aufsichtsrat unseres Unternehmens gewählt worden.

Berlin, den 26. Fuli 1938.

Der Vorstand.

[27346]

Kalkwerke-Afktiengesellschaft vorm.

Hein «& Stenger in Liquidation, Aschaffenburg.

Jm Einverständnis mit . dem Tul sihtsrat laden wir die Herren A tionäre unserer Gesellshast zu der ordentlichen Hauptversammlung ein, die am Samstag, den 13. August 1938, vorm. 10 Uhr, in Aschaffen- burg im Geschäftslokal, Ottostr. 2, stattfindet. *

Tagesordnung:

1. Vorlage und Genehmigung des Geschäftsberichtes, der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung per 26.0. 1987;

. Vorlage und Genehmigung der Liquidationseröffnungsbilanz per 26. 6. 1937 und der Liquidations- jahresbilanz per 26.. 6, 1938.

3. Vorlage und. Genehmigung des Schlußberichtes des Liquidators.

4. Entlastung des Liquidators und des Aufsichtsrates.

Zux Teilnahme an der Hauptver- sammlung ist nah: §& 14 Abs. 2 unserer Statuten jeder Aktionär berechtigt, der sih spätestens bei Beginn der Ver- sammlung in einer * dem ‘Vorstand genügenden Form über seinen Aktien- besib ausweist und sih nit später als am dritten Werktage vorher bei der Gesellschaft angemeldet hat. Die Anmeldung ist zu rihten an die Adresse unserer Gesellschaft nah Aschaffenburg, Ottostr. 2.

Aschaffénburg, den 26. Juli 1938. Konrad Haus, Liquidator.

[27019] Hotel Naffau j (Nassauer Hof) Aktiengesellschaft.

Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden zu der cm Sonnabend, dem 27. Auguft 1938, vormittags 11 Uhr, in Hamburg-Altona, im Amtszimmer des Notars Dr. Walter Bucerius, Bahnhofsiraße 30, stattfin- denden ordentlichen Hauptversamm- lung eingeladen.

Zur Teilnahme an der Hauptver- sammlung sind diejenigen “Aktionäre berechtigt, welche ihre Aktien spätestens am 3. Werktage vor der Hauptver- sammlung bei der Gesellschaft, einem Notar oder der Deutschen Kredit- sicherung Kommanditgesellschaft, Berlin W 8, Mohrenstraße 10, hinter- legen. U j Tagesorduung.

1. Vorlegung des festgestellten FFahres- abshlusses für das Geschäftsjahr 1937 mit dem Geschäftsbericht des Vorstandes - und dem Bericht des Aufsichtsrats. -

. Entlastung des Vorstandes und des

Aufsichtsrats.

. Beschlußfassung über Neugestaltung der gesamten Satzung unter gleih- zeitiger Anpassung an- das Aftien- gesez vom 30.- 1: 1937.- Die Aende- rungen gegenüber der bisher gel- tenden Fassung betreffen neben der Neuordnung der Bestimmungen und der Streihung überflüssigér Vorschriften îinsbésondere folgénde Bestimmungen:

a)-Vorftand: Bestellung; Bestimmung der Geschäfte, bei denen der Vor- stand der Zustimmung des Aufsichtsrats bedarf; ab- weichende Regelung der Be- fugnisse des Vorstandes von 8 70 Abs. 2 des Aktiengesetes. Aufsichtsrat: Reihenfolge des Ausscheidens von Aufsihtsratsmitgliedern; vorzeitige Niederlegung des Amtes; Bemessung und Fest- seßung der Vergütung; Ers mächtigung des. Aufsichtsrats, Aenderungen der Saßzung zu beschließen, die nur die Fassung betreffen. Sauptversammlung: tFestiehung einer Frist von steben- Monaten nach Abschluß des Geschäftsjahres für die ordentliche D ain

Ort der - Hauptversaminlung;

Fristen für die Vorlage der

Unterlagen und das Stattfin-

den der ordentlihen Haupt-

L a Hinterlegungs-

vorshriften; Neuregelung der

I F i K; e R As *

Erste Beilage zum Reihs- und Stäatsanzeiger Nr. 174 vom 29. Juli 1938, S. 2

[97339]

Herr Carl Bentner, Pforzheim, ist durch Tod aus dem Auffichtsrat aus- geschieden.

Pforzheim, den 25. Fuli 1938. Allgemeine Gold- und Silberscheide: anftalt.

Bus(ck.

[27534]

Die für die Zeit vom 1. August 1937 bis 31. Juli 1938 vorgesehene plan- mäßige Tilgung von GM 28 500,— unserer 414 (8) % Goldpfandbriefe Reihe V und die für die Zeit vom 1. September 1937 bis 31. August 1938 vorgejehene planmäßige Tilgung von GM 57 100,— unserer 4% (8) % Goldkommunalob‘ligationen Reihe VI sind durch Ankguf bewirkt worden.

Berlin, den 6. Juli 1938. Deutsche Wohnstätten - Hypotheken-

banf Aktiengesellschaft.

[27536]

Expreßwerke, Aktiengesellschaft, Neumarkt i. d. Opf. Umtausch unserer Vorzugsaktien in Stammaktien.

Jn unserer ordentlihen Hauptver- sammlung vom 25. 4. 1938 wurde u. a. beschlossen, die Vorzugsakiien der Ge- sellschaft im Nennbetrag von Reichs- mark 60 000,— in Stammaktien zum gleihen Nennbetrag gegen eine ein- malige, aus dem Géwinn zu zahlende Abfindung umzuwandeln.

Dieser - Beschluß is ins Handels- register eingetragen. Wir fordern hier- mit die Fnhaber von Vorzugsaktien auf, diese Aktien bis spätestens 31. Oktober 1938 einschließlich

in Dresden bei der Dresduer Bank,

Abteilung Wauaisenhausftrafe, oder

in Stuttgart bei dem Bankhaus

Joseph Frisch oder in Neumarft i. d. Opf. bei der Ge- sellschaftskasse zur Abstempelung einzureichen.

Für je nom. RM 300,— werden RM 90,— in bar vergütet; außerdem erhalten die ehemaligen Vorzugsaktio- näre gegen Einreihung des Coupons Nr. 7 vom Couponbogen der bisherigen Vorzugsaktien mit Genehmigung des Reichswirtschaftsministers die Divi- dende, soweit sie 7 % der auf die Vor- zugsaktien treffenden Dividende über- steigt, ausbezahlt,

Neumarkt, Opf., den 26. Juli 1938. | Exprehwerke Aktiengesellschaft, ____, „Neumarkt i. d. Opf.

Der Vorstand. König. Len.

[27018] - j Schmirgel- und Corund-Werke Chemniß Aktiengesellschaft.

Hierdurch laden wir unsere Aktionäre für Sonnabend, den 20. August 1938, mittags 12 Uhr, zur 11. or- dentlichen Hauptversammlung nach den Geschäftsräumen unserer Gesell- schaft, Chemniß, Weideweg 15, ein.

Tagesordnung:

Punkt 1. Vorlegung des Geschäfts- berihtes für das Jahr 1929 und der. Bilanz 1929 mit Gewinn- und Verlustre uns.

Punkt 2, Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz 1929 und über die Gewinnverteilung für das

._+ Fahr- 1929.“ - -

Punkt 3. Entlastung des Vorstandes und des Aussichtsrates für das Jahr 1929.

Punkt 4—6. D wie Punkt 1—3 für das Fahr 1930. *

Punkt 7—9. Desgl. wie Punkt 1—3 für das Fahr 1931.

Punkt 10—12. Desgl. wie Punkt 1—3 für das' Fahr 1932.

Punst 13—15. Desgl. wie Punkt 1—3 für das Fahr 1933, -

Punkt 16—18. Desgl. wie Punkt 1—3 für das Fahr 1934.

Punkt 19—21. Desgl. wie Punkt 1—3 für das Fahr 1935.

Punkt 22—24. Desgl. wie Punkt 1—3

“für das Fahr 1936.

Punkt 25—27. Desgl. wie Punkt 1—3 für das Fahr 1937.

Punkt 28. Beschlußfassung über Um- wandlung der Vorzugsaktien.

Punkt 29. Beschlußfassun über Neu- stückélung der Stammaktien.

Punkt 30. Neufassung der Saßung: Anpassung .der Sahßung an das neue Aktienrecht.

Punkt 31. Neuwahl des Aufsichts-

rates. Punkt 32. Wahl des Wirtschafts- prüfers. - ; Die Aktionäre, welche in der Haupt-

[27560]

Die Allgemeine Deutsche Ziegel- Aktiengesellschaft, Berlin W 62, Kleiststr. 17, ist aufgelöst. Die Gläu- biger werden aufgefordert, sich bei dem Unterzeichneten zu melden.

Dörstling, Abwickler,

Berlin W 30, Eisenacher Str. 103. [27561]

Grißner-Kayser Aktiengesellschaft, Durlach. Kapitalherabseßzung.

Unter Bezugnahme auf unsere in Nr. 71 dieser Zeitung vom 25. März 1938 veröffentlihte Aufforderung an unsere Aktionäre zum Umtausch ihrer Aktien geben wir hierdurch bekannt, daß wir die gemäß Bekanntmachung in Nr, 94 dieser Zeitung vom 25. April 1938 bis zum 1. August 1938 ver- längerte Frist für die Einreichung der Aktien zum Umtausch weiterhin bis zum 30. September 1938 ein-

schließlich verlängern.

Durlach, den 27. Juli 1938. Gritner-Kayser Aktiengesellschaft. Der Vorstand.

R E E A S R E: D [27130].

Bilanz für 31. Dezember 1937.

Aktiva. Anlagevermögen: Büro- und Lagereinrich- tung: 1.1.1937 1,— Zugang . .. 1003,25 1 004,25 Abschreibung . 1 003,25 Fuhrpark: 1, 1. 1987 S Zugang . . . 8663,25 3 6614,25 Abschreibung . 8 663,25 1 Umlaufvermögen: Warenbestände Wertpapiere Forderungen aus Waren- lieferungëlt & «e Andere Forderungen . Wechselbestand Kassebestand und scheckguthaben . . . Wechselobligo 49 975,35

96 003 192

135 057 3 620 11 154

2 529

248 560

Passiva. Grundkapital. - o o Rücklagen: geseßliche eo ooooo andere für Erneuerungen . . Wertberichtigung auf For-

Verne ¿So Rüestellungen fürs Siélern. 4 ie 6 se Soziale Zwede » » o. Verbindlichkeiten: aus Warenlieferungen . Andere Verbindlichkeiten gegenüber Banken . .. Posten der Rechnungs3ab- grenzung Reingewinn: Gewinnvortrag aus

1936 . , . . 6615,33 Gewinn 1937 . 7788,62

125 000

15 391 26 786 6 000

25 985

3 262 500

8 914 4 391 14 541

3 383

14 403/95 248 560152

Gewinn- und Verlustrechnung für 1.Januar bis 31.Dezember 1937.

Aufwand. Löhne und Gehälter . « « « Soziale Abgaben Abschreibung auf Anlagen . Zinsen Steuern vom Einkommen, Er- trag u. Vermögen 27 358,13 aus Rüfstel- lung entnommen 6 988,— Andere Steuern Beiträge a. Berufsvertretungen Reingewinn: Gewinnvortrag aus 1936 ..…. . , . 6615,33 Gewinn 1937 . . 7788,62

45 085/89 2 483/44 9 666/50

103/85

0:75: 0) „S: S: S

Ertrag. Rohübershuß nach § 132 TT 1 Ma E Ds Sonstige Erträge . . - » Außerordentliche Erträge « - Gewinnvortrag aus ‘1936 . .

86 12 33

21

Königsberg i. Pr., 6. Juli 1938. Oftpreuß. Glas3handels- Aktien-Gesellschaft. Fohann Kunze. Aloys Schäfer.

Nach der vorgènommenen Neuwahl seßt sih der Aufsihtsrat unserer Gesell- chaft zusammen: Vorsißender: Otto Meißner, Berlin; Mitglieder: Dir. Erhard Be Berlin, Dir. Ludwig Magerkurth,

erlin.

[27027].

d

Frankfurt (Main).

Vermögensabschluß am 31. Dezember 1937.

Bremisch-Hannoversche- Kleinbahn Aktiengesellschaft,

Anlagevermög

f) Werkstatt

Andere Gru

Für Betrieb

Gewinn- und Verlust aus Verlust aus

Grundkapital Rücklagen:

Rückstellungen

Brèmen-Th

Anlagen der Bahnbetriebe: Bremen-Tarmstedt: a) Bahnbetriebsgrundstücke b) Glei3anlagen c) Strecktenausrüstung . « « «. » e) Fahrzeuge: Bestand . .… « «

f) Werkstattmaschinen:- Bestand . . « +

g) Werkzeuge, Ausstattung8gegenstände Bremen-Thedinghausen:

a) Bahnbetriebsgrundstücke

b) Gleisanlagen . . . . ««

c) Streckenausrüstung . . . «

d) Wohngebäude:

e) Fahrzeuge

g) Werkzeuge, Ausstattung3gegenstände

Nebenbetriebe: Zugang

Umlaufvermögen: Stoffvorräte für Oberbau: Bremen-Tarmstedt . .. Bremen-Thedinghausen .

Bremen-Tarmstedt . . Bremen-Thedinghausen .

Wertpapiere Forderungen aus Lieferungen

Gesetzliche Rücklage . Sonderrücklagen: Bestand .

für ungewisse Schulden . Ruhegehaltsrücstellung: Bestand . .

Erneuerungss}töcke: Bremen-Tarmstedt Bestand . s s »

Verbindlichkeiten: gegenüber Konzernunternehmen Sonstige Verbindlichkeiten « « « «

Rechnungsabgrenzung . «- o o o o .-

Vermögenswerte. en:

404 080,50 50 239,30

3 074,40 1 537,20

Zugang 1937 . ,

Abschreibung . .

Bestand . Abschreibung .

Bestand

maschinen: L Abschreibung . .

ndstüdke . .

Abgang N : ¿Hes Abschreibung . Hs

und Werkstatt:

Verlustrechnung: 1000 a s S 1937 6 ® e 6“ o 6

Verpflichtungen.

Zuweisung . ; :

. .

Zuweisung .

Entnahme « - - Zuweisung .

Bestand .

édinghausen: Entnahme

Zuweisung

S-M

RM |N

1127 732: 640 522 10 000

454 319

1 53

1 323 721 870 050 17 040

20 524 139 429

5 173 E

61 012 8 342

50

74 21 53 95 284 57941 22 203/81

262 375/60 30 411/83

288 002/35 54 197/68

Gewinn- und Verlustrechnung vom 31. Dezember 1937.

2 234 112

2 375 939 25 003

52 669

T7687 123/99

74 176

55 142

4 817 043 3 525 000 352 500 2786

33 000 3 244

265 516

292 787

4

342 200/03 / 8/54

4 817 043/16

R

Verlustvortrag

1. Besoldunge 2, Soziale

\stodck

stände

Zinsen mögen Zuweisungen:

an die Ruhe

3. sonstige Ein Einnahmen au

Aufwendungen.

Aufwendungen für den Bahnbetrieb:

usgaben: a) soziale Abgaben . b) fonstige Wohlfahrtsau8gaben 3. Betriebss\toffe 4. Unterhaltung, Erneuerung u. Ergänzung a) der baulihen Anlagen einschließlich aus dem Erneuerungs-

b) der Fahrzeuge und Maschinen . c) der Werkzeuge u. Ausstattung8gegen-

Aufwendungen für Nebenbetriebe . Abschreibungen auf das Anlagevermögen . Versicherungskosten . «6 Steuern vom Einkommen, Ertrag und Ver- Beiträge an Beruf3vertretungen « « « «

an die Sonderrücklagen

an den Erneuerungsstock . . . Ï

Außerordentliche Auswendungen Alle übrigen Auswendungen . .

Einnahmen aus dem Bahnbetrieb: 1. aus dem Reiseverkehr . . . « 2. aus dem Güterverkehr

Außerordentliche Erträge . . Außerordentliche Zuwendungen

aus 1936 ee ee Tarmstedt

Ub Le S wie es 90 222|76 736873 7311/30

32 532/98

- eee «o o.

48 609/13

23 631 28 561

2717

4 (S

1 126

.

gehaltsrüdckstellung é

Erträge.

150 322 48 090 10 620

nahmen . . s Nebenbetrieben 25 276 20 055

Bremen-

|

Thedinghaus. 57 33071

4 613 97 5 169/89 22 85661 41 169

22 203 11 913

1 440

832

17 70} 94

41 49

505 470/45

RM \|Ÿ 8 385/15

147 553

11 982 12 481 55 389

89 778

40 475

4 157 927 10 758 1 959 9 204

4 194 243

107

1 081/50 64 605/78 858/33

41 325/53

184 825/54 127 097/25 32 213/35 4 382/50 48 576/51 44 426/36

Rentenv erpflich-

: Posten der Rehnungsab-

* Soziale Abgaben .

[27331]. Grand Hotel Royal A.-G., Bonn. Vilanz zum 31. Dezember 1937. _

Aktiva. RM. Anlagevermögen: Bebaute Grundstüdcke:

Geschäftshäuser 963-490,

Abschreibung 6 890,— Maschinen und mascinelle Anlagen . -10 700,— Abschreibung 1 300,— } Inventar einschl. kurzlebige MRRGS i 13

Zugang . . 19 254,06 —T52 754,06 21 954/06 | 130 800

Abschreibung 1 096 800 Umlaufsvermögen: Vorräte . . . 52 541,69 Anzahlungen . 400,— Forderungen auf

Grund von Warenliefe- rungen und

Leistungen Kassenbestand und Postscheck- guthaben . .

Konversionsbonus

12 176,65 Abschreibung. , 1.405,—

Posten der Rechnungs3ab- grenzung Verlust: Vortrag aus 1936 86 113,74 Reservefd3. 76 646,64 9 467,10 391,95

4 557,55

6 283,38

9 075 1 180 502

= Getwvinn 1937

Passiva.

Grundkapital: Stammaktien 250 000,— Vorzugsaktien 31 000,— Rücklagen: Geseßlihe

Rücklage . = Aufrechnung mit Verlust- vortrag - . 76 646,64

Rückstellung für ungewisse Schulden .…. . .., Verbindlichkeiten:

Hypotheken . 679 458,05

(Außerdem

RM 80000,— Grundschulden sicherungshalber

für die Bank)

76 646,64

tung . . . . 30 000,— Verbindlichkeiten auf Grund von Warenliefe- rungen und Leistungen . 114 086,96 Verbindlichkeiten gegenüber | Banken. . . 65 199,70 (Gesichert durch RM 80000 Grundschulden)

10 107|7

1.180 502

Verlust- und Gewinnrechnung für 1937.

grenzung

S

Aufwendungen. RM Vortrag . . . 86 113,74 —- vom Reserve-

fonds über-

nommen . . 76 646,64 Löhne und Gehälter . .

9 467 118 400 v 9 450 Abschreibungen auf Anlage-

vermögen j Zinsen / Steuern vom Einkommen,

Ertrag und Vermögen . Beiträge zu Berufsvertre-

tungen Vom Reservefonds über-

nommener anteiliger

Verlustvortrag + - « -

30 144 39 816

13 891 462

76 646 298 277

Erträge. Ertrag nach Abzug der Auf- wendungen Auflösung des Reservefonds Verlust: Vortrag 86 113,74 v. Reservefds. übernommen 76 646,64 9 467,10

Gewinn 1937 - 391,95 | 9 075 15 298 277192

Nach dem abschließenden Ergebnis mei- ner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der

212 556 76 646

‘}sichtsrates.

Erste Beilage zum Reihs3- und Staatsanzeiger Nr. 174 vom 29. Juli 1938. S. 3

[27548] Fr. Aug. Jahn Werkzeug- und Maschinenfabrik Aktiengesellschaft, Gera. Bekanntmachung.

Der Aufsichtsrat unserer Gesellschaft besteht aus: 1. Rehtsanwalt und Notar Dr. Albert Brehme in Gera als Vor- sier, 2. Wirtschaftsprüfer Dr. Hans Beyer in Essen als stellvertretender Vorsiger, 3. Kaufmann Paul Greuner in Gera, SUae 20,

Vorstand der Gesellschaft ist Fabrik- direktor Walter Christel in Gera, Hohen- zollernallee 2.

[27535]

Kath. Vereinshaus Treviris, Trier. Einladung zur 43. ordentl. Gene-

ralversammlung am 7. Sept. 1938,

nachm. 5 Uhr, zu Trier im Gesell-

| shaftssaal des Vereinshauses, Fakob-

straße 291. Tagesordnung: 1, Vor- legung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrehnung vom 31. 3. 1938 und Beschlußfassung über diese Vorlagen. 2. Entlastung des Vorstandes und Auf- 3. Anpassung der Satzung an das neue Aktiengesey und Sazungs- änderungen, besonders mit Bezug auf Firma und Zweck der Gesellschaft, Frist für Vorlegung des Fahresabschlusses, Abschlußprüfung, Gewinnverteilung, Verwendung des Ueberschusses bei Auf- losung sowie Art der Bekannt- machungen. 4. Neuwahl des Aufsichts- rates. 5. Wahl des Abschlußprüfers.

Trier, 26. Fuli 1938, Der Vorstand.

[26358]

[27337]

Herr Amtsgerihtsrat Dr. Milton Seligman ist aus dem Aufsichtsrat unserer Gesellschaft infolge Amtsnieder- legung ausgeschieden. i;

Halle (Saale), den 25. Fuli 1938.

A. Riebect’sche Montanwerke Aktiengesellschaft. Der Vorstand.

[27532]

Unter Bezugnahme auf unsere Be- kanntmahungen im Deutschen Reichs- anzeiger Nx. 54 vom 5. 3. 1938, Nr. 80 vom 5. 4. 1938 und Nr. 103 vom 5. 5. 1938 erklären wir hiermit gemäß § 179 des Aktiengeseßes und Artikel 1 § 1 dec Ersten Durchsührungsverovdnung zum Aktiengeseß vom 29. 9. 1937 die Aktien unserer Gesellschaft über je RM 20,— mit den Nummern 856/871, 877/879, 945, 950, 995, 1356/1370, 1412/1431, 1555/1557 für fraftlos.

Die an Stelle der für kraftlos er- klärten Aktien auszugebenden neuen Aktien zu RM 100,— Nennwert werden für Rechnung der Beteiligten gemäß den geseßlihen Bestimmungen ver- steigert. Der Erlös wird unter Abzug der Kosten zur Verfügung der Be- teiligten gehalten bzw. hinterlegt.

Hamburg, den 28. Fuli 1938.

Unterelbe Brikettwerk

und Kohlenhandels A. G. Der Vorstand.

E a U M P S o o a S L A E (E L A L O e L

Byk-Guldenwerke Chemische Fabrik Aktiengesellschaft, Berlin.

Bilanz zum 31. Dezember 1937.

Attiva. Anlagevermögen: Bebaute Grundstücke mit:

nua 1987; c.

Abschreibung . « Patente: Stand zum ZBügang - +

. Januax 1937

Abschreibung - Beteiligungen . « - Umlaufsvermögen:

Vorräte :

a) Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe b) Halbfertige Erzeugnisse . « « - c) Fertige Erzeugnisse, Waren , s Wertpapiere N Eigene Aktien nom. RM 1160,— Hypotheken » ¿ lolo o o ooo Anzahlungen. . . « « « « Forderungen auf Grund von

Leistungen Forderungen an Konzernunternehnmen

Ss a ao 0 a ale Gs guthaben Andere Bankguthaben Sonstige Forderungen Posten der Rehnungsabgrenzung « » Avale RM 12 260,—- Verlust: Vortrag aus 1936 .. « «- Reinverlust

Passiva.

Rückstellungen

a) Geschäfts- und Wohngebäuden: Stand zum 1. Ja- Ua O a o eia e ele e 220 000/— QUIUNd ¿o eo bi o o aae

Abgang « 6. 0.# S 00.9 90 0. 111 030,—

ApsGreibültä L o o ooo

b) Fabrikgebäuden und anderen Baulichkeiten: Stand zum 1. Januar 1937 . « 1097 800,— Zugang . . G ® J * . Î ® . .

Abschreibütig - « «o o ooo.

Unbebaute Grundstücke: Stand zum L Ja- HAOE 1097 C ew ee pee oe 21S 8059/42 Aa oen E

Maschinen und maschinelle Anlagen: Stand zum 1. Ja- Na Oa eda o oa es d 280900 Zugang « e «o oos ooo a e 114993/02

Abgang - e ooooooooo

Abschreibung O C Sd D die VLONTOS/O2

Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsausstattung: a) Fuhrpark, Eisenbahnwagen, Ausladevorrichtung: Stand zum 1. Januar 1937 « ., Zugang « « «o... o 008.

Abschreibung . « - o o o ooo

b) Utensilien: Stand zum 1. Januar 1937 Zugang . s . "e 6 , . ® ® . . .

Abschreibung . « «e - « - e o «o» - 3489,82

c) Kontoreinrihtung: Stand zum 1. Ja- . . . . 6 &

Zugang « o o o o eo ooo e

® o. e o o - . . 5 000,—

Wärenlieferüungen und

e 2 2e e ooo.

Ausweispflichtige Forderungen gemäß § 80 des Aktien- gese hes . . 0. ® . . J o . o . - s o . . . o . Wechsel eee ooooooooooo.

Kassenbestand einscließlich Reichsbank- u.

Grundkapital: Stammaktien 166 500 Stimmen . .. Vorzugsaktien 1000 Stimmen ..

* e 00 ee oooooo.

RM [5] RM |Z

4 816,45 —D2T 876,45

TT6 816,45

2 606,45 | 114 240

16 057,38

TITS 857,38

26 057,38 | 1087 800

7 879,20 | 211 016

601 893,02 31 030,—

570 863,02

23 700,— 2 550,— 26 250,

9 250,— ja

. 3 489,82 —3 190,82

11 402,85. “T 03,85. 11 402,85 e.“ 1,— 5 001,—

. . 5 000,—

1 873 080

667 307,25 156 776,30 484 116,15

1 308 199

ele 11 989 E 1 64 500 42008

919 917 G G RS A 80 084

2 000 43 659 12 092

Postscheck-

55 716 35 551

50 855 2 576 574/39

2 857/86

. 96 225 474 830

571 05611

5 023 568/58

—] 3335 000 276 367

Gewinn- und Verlustrechnung zum 31.

Soll. Verlustvortrag aus 1936 „.. + Löhne und Gehälter Soziale Abgaben Abschreibungen auf Anlagen: 1. Bebaute Grundstücke mit:

a) Geschäfts- und Wohngebäuden

b) Fabrifkgebäuden und anderen Baulichkeiten

2, Maschinen und maschinelle Anlagen

3. Werkzeuge, Betriebs- und Geschäftsausstattung: a) Fuhrpark, Eisenbahnwagen, Auslade-

Oa «1e Prt Ee ch

c) Kontoreinrihtung « s

4. Patente ee

.

Andere Abschreibungen « « - o.

Zinsen ¿

Steuern vom Einkommen, vom Ertrag u.

Beiträge zu den Berufsvertretungen Alle übrigen Aufwendungen « "e e - ooooo

Haben.

Erträge abzüglich Aufwendungen für Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe sowie Handelsware

Erträge aus Beteiligungen Außerordentliche Erträge d 24 Verlust: Vortrag aus 1936

Reinverlust N

E P: 0.00.9 S

Berlin, den 31. Dezember 1937. Byk-Guldenwerke Chemische Fabrik Aktiengesellschaft.

Der Aufsicht®2rat. Friedrich Rauch.

Der VorftanD.

9 606/45 96 057138 175 763/02

9260 . 3489,82 . 11 402,85 24 142

5 000

Dezember 1937.

J

Franz Belis, Vorjizer. Friedrich Ulrich.

RM |H 96 225/53 1446 135/13 89 936 36

233 569/52 22 62427 48 321/26 98 505 04

3 930 97 1 070 979/16

3110 227/24

2 421 782/10 2 440 114 949/03

| 571 05611

3110 227/24

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschristen,

Berlin, im April 1938. ,,

Treu hand-Vereinigung Aktiengesellschaft.

Lüchau, Wirtschaftsprüfer.

F V.: Bigge.

Nach der am 20. Juli 1938 vorgenommenen Neuwahl besteht unser Aufsichts-

rat aus folgenden Herren: Franz Beliß, München, Vorfißer; Dresdner Joseph Frisch, Stuttgart; Ernst Gulden, Leipzig; Paul Gulden,

Vorstandsmitglied der

Bank,

Berlin, stellv.

Alfred Hölling, stellv. Vorsißer; z Jagdhof Bröja; Krast

Bankier

Graf Hendel von Donnersmarck, Schloß Repten; Dr. Hans Lindenhayn, Wüsten-

brand (Sa.).

Berlin, am 20. Juli 1938. Byk-Guldenwerke Chemische Fabrik Afktiengesellschaft.

Der Vorstand. Friedrich Rauch.

[25419].

Friedrich Ulrich.

August Annathan A.G., Frankfurt a. M.

Bilanz zum 31. Dezember 1937.

Aktiva. . Anlagevermögen :

1. Bebaute Grundstücke mit Geschäftsgebäuden « s

Abgang

S-M # D 00S

2. Geschäfts- und Wohngebäude

Abgänge Abschreibungen

3, Geschäft3ausstattung «+ « . « «

Abschreibung . Umlaufsvermögen :

1. Forderungen auf Grund von Warenlieferungen

und Leistungen 2. Schecks

4. Sonstige Forderungen

IIT, Verlust: Verlustvortrag

Passiva. T. Grundkapital TI

ITI, Verbindlichkeiten :

3. Kassenbestand und Postscheck

. . o 0 ® o. o

guthaben i: E

Verlust 1937 ® J 0 6. - . .

Ne Ht dat E an ao e ms

1. Hypotheken und Grundschulden

2. Anzahlungen

3. Verbindlichkeiten gegenüber Banken 4, Sonstige: Verbindlichkeiten . »» ss é IV. Posten, die der Rechnungsabgrenzung dienen

Gewinn- und Verlustrechnung zum

Aufwendungen.

Verlustvortrag . . Löhne und Gehälter Soziale Abgaben . .

Abschreibungen auf Anlagevermögen

Sonderabschreibung auf Grundstücke und Gebäude

Zinsen Steuern vom Vermögen Sonstige Aufwendungen

Erträge. Mietélnahment L ao s Außerordentliche Erträg A E Io ¿a e aa ap Mel T9 a o a0

RM |D, 408 000 81 000|—

3 553 684/59

. 157 151,50 . 131 910,65

289 062/15 S BIG 50 |—

5 055/70 T'3382/13 2 999/50 75 000|— 648 477/20 42 65753

Ï 2 472 765/05 H j 379/55 892 974/53 107 92980

RM Ñ

15 166/40 904/29

45 T7615 86 184/50 166 946/02 49 513/19 63 495/45

648 477/20 42 657/53

|

RM |H

327 000|—

3 264 622/40 | 296

84 387 33 | 691 134/73

4 367 440/46

|

74 000|— 15 991/53

3 474 048/93 ._3 400/—

4 367 440146 Dezember 1937.

l

RM 648 477/20

427 986 |—

1076 463/20

| 227 138/19 158 190/28

691 134/73

1 076 463120

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der August Annathan A. G. Frankfurt a. Main sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, dér Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Fahresabschluß erläutert,

dén geseßlichen Vorschriften.

Berlin, den 16. Juni 1938.

Treuhand- Aktiengesellschaft Wirtschaftsprüfungs gesellschaft. Dr. Preuscch, Wirtschafstsprüfer.

Berthold.

[27533]

Hamel, 2.

S E E E stellvertretender

Vorsiter,

Vorschriften über die Gegen- stände der Hauptversammlung und über die zur Beschluß- fassung notwendigen Mehr- heiten. Jahresabschluß und * Ge- winnverteilung: n Neufassung der Bestimmungen in Anlehnung an das Aktien- gese und entsprehend den enderungen der Saßung,. 4. Neuwahl des Aufsichtsrats. 5. Wahl des Bilanzprüfers für das

Geschäftsjahr 1938. us 1938,

7836 65 8 806/15

Wirkl. Legationsrat Dr. h. c. Hermann Bücher, Dr. Wilhelm Köppel, Fritz Paul, Werner Quandt, Dr, Kurt Schneider, Hevbert Quandt.

‘Dex Vorstand besteht aus den Herren: Dr, e. h. Günther Quandt, Vorsißer, Hermann Clostecmann, Edgar Haverbeck, Hellmuth Röhnert, Frit Wallmüller.

Berlin, den 27. Fuli 1938.

Der Vorftaud.

Accumulatoren-Fabrik Aktien- gesellschaft, Berlin Hagen i. W. Berichtigung des îim Deutschen Reichsanzeiger und Preußishen Staatsanzeiger Nx. 152 vom 4. 7. 1938, 1. Beilage, Seite 3, ver- öffentlichten Nachtrages zu unserer Bilanzveröffentlihung vom 7. Juni 1938 in der 1. Beilage zum Deutschen

Reichsanzeiger Nr. 129, Seite 3.

Der neugewählte Aufsichtsrat be- steht aus den Herren: Dr. h, e. Cacl ritte itibtihgtuni Roderbourg, Vorsißer, Hermann J. Abs, 5 023 568 1. stellvertretender Vorsiver, Paul

versammlung ihr Stimmrecht ausüben wollen, haben ihre Aktien bis \päte- stens zum 3. Werktage vor der Hauptversammlung

bei der Gesellschaftskasse in Chem-

niß, bei der Deutschen Bank in Berlin N deren Filiale in Chemniß oder bei einem deutschen Notar zu hinterlegen.

Chemnitz, den 25. Juli 1938, Schmirgel- und Corund-Werke Chemnitz Aktiengesellschaft. Franz Gräfe.

Verbindlichkeiten: Hypotheken Verbindlichkeiten aus Werkspareinlagen . Anzahlungen von Kunden Verbindlichkeiten auf Grund von Waren-

lieferungen und Leistungen . . . . « 497 758,07 Verbindlichkeiten gegenüber Konzernunter- nehmen ee L STE0898 Verbindlichkeiten gegenüber Banken 720 994,14 Sonstige Verbindlichkeiten . . . « « « «__68 078,62 Posten der Rechnungsabgrenzung Avale RM 12 260,— :

Sonstige Erträge . . ….

Verlust des Geschäftsjahrs:

Verlust aus 1936... .. 8385,15 7

Verlust aus 1937 .. . . . 46 757,64

den Jahresabschluß betreffende Teil des Geschäftsberichts den geseßlihen Vor- schriften.

Boun, den 1. Juni 1938. : Richard Neumann, Wirtschaftsprüfer.

Der Aufsichtsrat besteht aus folgen- den Herren: Ludwig Rickert, Oberbürger- meister der Stadt Bonn, Vorsißer, Karl Kirsten, Bürgermeister und Kämmerer der Stadt Bonn, stellvertretender Vorsißer, Hans Gröónack, Sparkassendirektor, Bonn, Eugen Hillengaß, V y Wuppertal- Elberfeld, Ratsherr Konsul Wessel, Bonn, Ratsherr Standartenführer Korf, Bonn,

Nah ‘dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der “Bücher und Schriften der Gesellschast sowie der vom Vorstand er- teilten Aufklärungen und Nachweise ent- sprechen die Buchführung, der Fahres- abshluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseß- lichen Vorschriften.

Königsberg i.Pr., den 22. April 1938,

Werner Vater, Wirtschaftsprüfer.

T0200 ck07 0.0 0.0.05 6 0 -@ #0

“10 172,12 55 142/79 3 272,88 505 470/45

__ Der Jahresabschluß wurde durch den Herrn Reichsbevollmächtigten für Bahn- aufsicht in Hannover geprüft. Der Prüfungsvermerk lautet: „Auf Grund des Prüfungs- C ih gegen die Buchprüfung und den Jahresabschluß keine Einwendungen zu erheben.

__ Der Aufsichtsrat besteht aus den Herren: Baurat Ernst Seiffert, Frankfurt (Main), Vorsißer, Regierungsbaumeister a. D. August Nau, Stuttgart, stellvertretender Vorsißer,. Verkehrsdirektor 1. R. Friedrich Bo, Frankfurt (Main), Eisenbahndirektor Friß Deer, Trier, Baudirektor i. R. Martin Moskopp, Frankfurt (Main),

Dex Vorstand, Karl Häßler, Dr. Friedrih Schiller,

1393 430 18 770

1 337 743/86

Wiesbaden, den 25. Dex Vorsta