1938 / 174 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger, Fri, 29 Jul 1938 18:00:00 GMT) scan diff

[26558]

Es wird bekanntgemacht:

Der Vorstand besteht aus den Herren Direktor Gerhard Leopold, Dr. jur. Emil Bachl;

der Auffichtsrat aus. den Herren Dr. jur. Paul Teichert als Vorsiter, Diplom - Fngenieuxr Walter Wendt, Bankdirektor Hans Burlager, Rechts- anwalt Alfred Fritsche.

Herr Direktor Friedri<h Moy ist aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden.

Aktiengesellschaft

für Geschäfts8hausbau, Leipzig,

Der Vorftand. Leopold. Dr. Bachl.

[24685]. E RoßweinerMaschinenfabrif A.-G., Roßwein, Sa.

Bilanz per 31. Dezember 1937.

Aktiva. RM Bebaute Grundstücke mit Fabrik- u. Verwaltungs- gebäuden Unbebaute Grundstüd>e Maschinen und Apparate . Kraft-, Licht- und Hei- zungsanlage Fabrikeinrihtungen . .. Kurzlebige Wirtschaftsgüter Paten. « Intveriturwerle «éa os Außenstände Kassenbestand einschließl. Reichsbank- und Post- sche>guthaben : Bankguthaben gegen Kurs- sicherungstratten 5 Posten der Rechnungs3ab- grenzung

81 320|— 12 480 22 000|—

1— 181 888 90 487 291/67

7 gs 4 792 5 570 73

796 552/17

Passiva. | Grundfapital eo ooo 100 000 Rülagen : Geseßl. Rüd-

lagen e Werkerhaltung usw., Ueber- nahme aus Vor- jahresgewinn 7 000,— Neuzuweisung 8 000,— Rülelluttgen («a Hypotheken . 48 410,— Darlehen . . 60 000,— Kundenzahlung. 36 878,67 Warenkredi- Loe. » Eigene Akzepte Bankverbind- lichkeiten . . 175 119,70 Kurssficherungs3- tratten . .. 4792,— Posten der Rechnungsab- grenzung Gewinn a. 1936 Uebertrag auf Rü>klage T7 000,— 786,98

Gewinn 1937. 1370,15

10 000,—

. . 249 051,53 31 780,85

7 786,98

2 157/13 i 796 55217 Gewinn- und Verlustrechnung.

RM |H 385 302 03 27 776 43

Aufwendungen. Löhne und Gehälter . « « Soziale Abgaben . Abschreibungen u. Wert- berichtigungen auf das Anlagevermögen :

a) Gebäude u.

Maschinen 8 960,— b) Kurzlebige

Wirtschast3-

güter . . . 15 844,65 Werkerhaltung u. ä. . « Zinsen Steuern vom Einkommen, Ertrag und Vermögen . Beiträge an Berufsver-

tretungen Gewinn 1936 .

Uebertrag auf

Werkerhaltg. 7 000,— Gewinnvortrag

i P Gewinnvortrag

1937. . 1370,15

7 786,98

786,98

2157/13 481 613/09

Erträge. Gewinnvortrag aus 1936 . Ausweispflichtiger Roh-

übershuß Außerordentliche Erträge .

786/98

469 641/51 11 184/60

481 613/09

Nah dem abshließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Pcüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprehen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, ntg er den Fahresabshluß erläutert, en geseßlichen Vorschriften.

Srxibzig, im Juni 1938.

Sächsische Nevisions- und Treu-

däzugehörigen

606 032/75

48 988/57 }

8. Reingewinn 1937

S E, M A Au i -

Erste Beilage zum Meich8- und Staats8anzeiger Nr. 174 vom 29. Juli 1938. S. 4

[21268]

Vlauener Bank Aktiengesellschaft,

Plauen. 3. Aufforderung

zum Umtausch der RM 20,— Aktien,

Auf. Grund der 1. Durchführungs- verordnung zum Alktiengeseßp vom 929, Sept. 1937 fordern wir hiermit die Juhaber unserer über nom. Reichsmark 2$0,— lautenden Aktien auf, diese bis zum Z1. Oktober 1938 ecinschließ- lich zum Umtausch an unserem Schal- ter, oder bei unseren Niederlafsun- gen in Auerbach i. V., Falkenfiecin

. i. V., Markneukirchen, Reichenbach . i, V., Treuen i. V., oder in Verlin

bei der Deutschen Bank einzureichen.

Gegen Einlieferung von je 5 Aktién über je nom. RM 20,— nebst den Gewinnanteilscheinen Nr. 16 u. f. und Erneuerungsscheinen wird cine Aktie über nom. Neich3- niatf T00,— mit Gewinnanteilschein Nr. 16 u. f. ausgegeben.

Wir sind bereit, den An- und Ver-

kauf von mitteln.

Diejenigen Aktien Über nom. RM 20,—, die nicht bis zum 31, Oktober 1938 einschließli>< ein- gereicht worden sind, werden nah Maß- gabe der geseßlihen Bestimmungen für fraftlos erflärt werden.

Das gleiche gilt von den eingereih- ten Aktien, welche die zum Pmtausch erforderliche Zahl nicht erreihen und uns nicht zur Verwertung für Rehnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt werden. Die auf die für kraftlos er- klärten Aktien über nom. entfallenden Aktien über nom. Reich3- mark 100,— werden nah Maßgabe des Geseßes verkauft. Der Erlös wird ab- züglich entstehender Kosten zur Verfü- qung der Beteiligten gehalten oder für diese hinterlegt.

Vlauen i. V., den 30. Funi 1938. Vlauener Bank Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Lindenlaub. Dornfeld.

Spityenbeträgen zu ver-

RM 20,

[23296] : Gemäß Hauptversammlungsbeschluß vom 15. Juni 1938 „ist die- Gesellschaft aufgelöft.

Die Gläubiger werden hiermit auf- gefordert, sih zu melden.

Berlin, den 4. Juli 1938.

Zietenstraße 5. Grundstücksgesellschaft Kurfürsten- straße 48 Aktiengesellschast in Liqu.

Kurt Fiedler, #Abwi>ler.

[26557] Gebr. Dopp, Maschinen- und Waagensabrik A.-G., Verlin-Köpeniek.

Jn Ergänzung und Verichtigung der Veröffentlihung des FJahres- abs<lusses für das Geschäftsjahr 1937 in Nr. 99, Seite 2, des Reichs- anzeigers von 1938 wird noch folgendes veröffentlicht:

Vorstand: Peter Schnelle.

Aufsichtsrat: Dr. Eduard Endell, Vorsißer, Johannes Schmiß, stellv. Vor- sier, Julius Fangen.

t T M a O 2 o M E S

[26816] .

Braunkoßlenwerke Bruckdorf Aktiengesellschaft, Halle

Bilanz zum 31. Dezember 1937.

(Saale).

Atftiva.

Stand am

31. 12. 1936 Zugänge

Stand am 31. 12. 1937

Abschrei-

Abgänge bungen

I. Anlagevermögen: 1. Kohlenabbaurehte

2. Bebaute Grundstü>ke mit Geschäfts-

und Wohngebäuden

Umbuchung der dazugehörigen

Grundflächen

. Bebaute Grundstü>ke mit Fabrik- gebäuden und anderen Baulichkeiten Umbuchung der dazugehörigen

Grundflächen

Umbuchung vom Baufkonto

Südsfeld . Unbebaute Grundstüd>e Umbuchung der

. Neuaufs<hluß Sudfeld: a) Bauïonto . . .

b) Tagebaueinschnitt: vom Baukonto

. Maschinen und maschinelle Anlagen ümbuchung vom Baukonto

Südsfeld

Werkzeuge, Betriebs- und Geschäfts-

ausstattung Beteiligungen

Umbuchung auf „andere Wert- papiere des Anlagevermög.“ Andere Wertpapiere des Anlage- vermögen3: Umbuchung von Be- B E E A

i Umlaufvermögen: 1. Freigelegte Kohle (Abraum)

| bebauten Grundstücksflächhen . « « «

U e oe ee es Umbuchung

RM [2] RM

541 250

D] RM

96 329 3195

1 261 624 16 115

51 5472 416 597

1 329 286

19 310 397 287 111 678/— |— 111 678 1 21 413 1 278 809 1317 526

38 717 891 285

7 885 18 858

4 709 144 24 003

454 000 4 255 144

454 000

[amin

156 424 5:

RM 12 462

RM

RM [H 528 788 |—

81 940 1 254 909

15 852 421 980

69] 177 837

995 219/04] 1 904 258

11 715 95 14 678

191 235 4 087 912

454 000

8 423 316,74| 1 138 850

612 529/48] 8 932 416

e eo ooooooo

2. Hilfs- und Betriebsstoffe 07S >00 ..E. 6 S 06.0.0

. Halbfertige Erzeugnisse . Fertige Erzeugnisse

. Bestände des Rittergutes Kanena, einschließli<h Vieh

. Wertpapiere . Geleistete Anzahlungen

. Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen . Forderungen an Konzernunternehmen

10. 11. Andere Bankguthaben . 12. Sovstige Forderungen .

E000 S <0. D O. <0

Kassenbestand, einschließli<h Reichsbank- und Postshe>guthaben .

000 0/6 0.0 0. S 0E 6.0.0 E S

ITL. Posten, die der Re<hnung3abgrenzung dienen « -.- e... o.

IV. Bürgschaften RM 2 218 383,85

Passiva.

Gun E a8 E di os

Wertberichtigungen: 1. Zu den Beteiligungen ._ e R es

2. Zu Posten des Umlaufvermögens . . «« e -. . .

Rückstellungen . . Verbindlichkeiten*):

1. nom. 569 000,— RM Anleihe von 1927, hypothekaris<h gesichert, Einlösungswert 102% .

2. Hypothefen

3. Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen . «««« «- 4. Verbindlichkeiten aus der Annahme von gezogenen Wechseln.-.- .- 5. Verbindlichkeiten gegenüber Banken

6. Sonstige Verbindlichkeiten V, VI,

Bürgschaften RM 2 218 383,85 VII,

Reingewinn in 1937

*) Außerdem laufen drei Besserungsscheine, und zwar: 1.

Posten, die der Rehnungsabgrenzung dienen

0-50 >00. 0.0.00 0006.00 0.09 60S o o.

0 0. 09 #006. S

5:0 S D 0 D

e o. o e. e eo os.

56 966,06 215 696,05 20 067,60 99 356,26 68 073,65 6 667,22 57 935,72 184 722,01 276 801,98 3 150,63 10 238,70

. 33 782,84

1 033 458 5 797

9 971 671/98

Sade 0/18 Sdo

. 5 000,—

18 048/98 363 164/55

580 380,— |. 134 341,99 144 774,66 147 692,59 5 585 139,80 487 103,90

7 079 432/94 10 426/95

298/56

127335]

Terrain-Gesellschaft am Teltow- Canal Nudow-Johannisthal, Aktiengesellschaft.

Der Vorstand der Gesellschaft besteht aus Paul Dobrinowicz, Dipl.-Fng.

Rudolf Laue.

Berlin, im Fuli 1938.

Der Vorstand. GANCIE 2 P OUNE I: S N id C M E I S A

[26572]. | Grundstü>sverwaltung3- gesellschaft Bismarstraße No. 54, Bad Cannstatt A.-G. i. A. Eröffnungsbilanz

auf 22. April 1938. e

Aktiva. RM \|Ñ Anlagevermögen : Fabrikgebäude 111 900,— Wohngebäude 15 700,— Maschinen u. Zubehör .„ Einrichtung . . - o o Umlaufsvermögen : Darlehén - e aps Verlustvortrag vom 1, 1.1938 . , 28 666,47 Verlust bis

22, 4, 1938 29 192

192 644

525,97

Passiva. Stammkapital Delkredere . . - o. o. Verpflichtungen :

Hypothek gesicherte Dar-

lehen . . . 63575,85 Sonst. Darlehen 32 350, Sonst. Schulden 18 923,83 Bankkredit 16 400,—

Rechnungsabgr.-Posten

60 000 796

ee ooo.

131 249/68

598/31

192 644 20 Verlustre<hnung.

RM |DH 28 666/47 1 466/66 785 22 93/24 527/45

31 539/04 2 346/60

Gewinn- und

Verlustvortrag -

Zinsen . . « - o Besibsteuern . « « « Reparaturen . . Allgemeine Unkosten

Pachtzins. . » o o o o90

Verlustvortrag '

1. 1, 1938 28 666,47 525,97

Verl. b. 22. 4, 1938 29 192 44

31 539/04

Aufsichts3ratsmitglieder: Notar Max Kettnaker, Syndikus Hans Ott und Direktor Otto Domberger, sämtlich in Stuttgart.

Stuttgart-Vad Cannstatt, 20. Juli 1938.

Grundstü>s8verwaltung3- gesellshaft Vismard>straße Nr. 54 Bad Cannstatt A.-G. i. A. Der Abwi>ler :

Willy Domberger.

den

[27338]. IFnternationale Industrie A.-G. ; Hamburg. Bilanz per 31. Dezember 1937.

Aktiva. RM Ausstehende Einlagen auf das Grundkapital . . . Anlagevermögen: Jnventar S Umlaufvermögen: Forderungen auf Grund von Warenlieferungen u. Leistungen . 110 449,20 Sonstige Forde- rungen …. Wechselbestand 4 433,44 753,72

Kassenbestand Bankguthaben 4 309,43

6 920,32

126 866 164 367

Passiva. Grundkapital

Verbindlichkeiten a. Grund von Warenlieferungen u. Lege a oa N

50 000

114 367 11 164 367/11

Gewinn- und Verlustre<hnung per 31. Dezember 1937.

9 971 $7198

übes 2.639 884,10.RM. Zu seiner Tilgung find jeweils 50%

‘des nah ordnungsmäßigen Abschreibungen und einer Vordividende von 6% auf das- Aktienkapital -von 2 500 000, RM verblei- benderi Reingewinnes zu verwenden. 2. über 177 065,98 RM und über 113 931,60 RM.- Zu ihrer A der Gewinn künftiger e

Fahre zu L sih na< Vornahme normaler Abschreibungen und Rückstellungen ergibt. Fm ilgung dieser Besserungsscheine vor einer Ausschüttung auf die Aktien zu erfolgen.

Gesellschäft hät ‘die

alle der Liquidation der

Gewinn- und Verlustre<hnung vom 1. Ianuar bis 31. Dezember 1937.

Aufwendungen. 1, Löhne und Gehälter „„ . - o o „Soziale Abgäben. . eo o ooo 6 . Abschreibungen . Zinsen, soweit sie die . Ausweispflichtige Steuern . . . Beiträge an Berufsvertretungen Außerordentliche Aufwendungen

RM (9) 1773 846/12 234 286'44 612 529/48 287 547/35

E Erträge.

1, Fahresertrag gemäß Aktiengeseß $ 132, 1/IT, 1 2, Erträge aus Beteiligungen „..... 3. Außerordentliche Ecträgé

Halle (Saale), im Juni 1938.

155 333/78 5 487/94 78 233|— 298/56

| 3 147 562,67

RM

2 798 96771 28 29494 320 300 02

3 147 562/67

H | Warenkonto B

Aufwendungen. D Gehälter und Löhne ….. 37 Soziale Abgaben U e Ee Besißsteuern Alle übrigen Aufwendungen

60 90 72 87 Erträge.

05 82

65 622/87

BADAELS den 27. April 1938. Der VorstanD. Konrad J. K. Tönsfeldt.

Nach dem abschließenden Ergebnis mei- ner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf-

Außerordentliche Erträge

. Reservefonds . « «

Irr. 174

7. Aktien- gesellschaften.

[25423]. Johannishof Aft.-Ges., Wein- großhandlung, Saarbrücen.

Reichsmarkschlußbilanz per 30. September 1937.

———-

RM [H

68 560!|— 368 015|— 14 055/60 2 250.— 800 '—

Aktiva. Anlagevermögen: Grundstü . » « « Gebäude . « « « « Mobilien ¿ Lieferwagen . « - Schankkonzession . .

Umlaufvermögen: Weinlager Warenlager betr. Rest. . Geleistete Anzahlungen Warenforderungen Mietforderungen Kassenbestand . Postsche>guthaben Bankguthaben Aval 822,50 Verlustvortrag 1935/36. Verlust .

88 168/30 3 65476 367/15 19-204'54 425/06

51 47

¿ 35/93 N 1 652/42 2 846/54

_ 666617

576 752/94

Passiva. E | | Aktienkapital . . . - + 50 000 |— e __1600/— Rückstellungen . « « + 4 594/32 Verbindlichkeiten: Hypothekenbank . . Aufwertungshypothek . Wechselschulden . . Anzahlung von Kunden . Warenschulden 38 035/56 Bankschulden « « + - 165 420/— Privatschulden . « « + 85 G

Aval 822,50

215 nos 20 742/80 4 214 90 -330 64

576 752/94

Zweit zum Deutschen ReichSanzeige

e Veiíla

ge

x und Preußischen Staatsanze

Verlin, Freitag, den 29. Fuli

Gewinn- und Verlustre<hnung per 30. September 1937.

RM [H

43 736 45 3 470/10

Aufwand. Gehälter. . 14 370,88

Löhne . « .. 29 365,57

Soziale Abgaben Abschreibungen auf: Gebäude. . 8755,— Mobilien . 2193,39 Lieferwagen 750,— Konzession . 140,— Zinsen: Hypotheken 183 133,93 Sonst. Z.. . 11 201,49 Sonstige Aufwendungen: Umsat-Ge- werbesteuer Handlungs- unkosten . . Hausuuk.. . Versicherung Besibsteuer 1 913/02 Verlustvortrag 1935/36. . 2 846 54 à 129 364/68

E Ertrag. Verlustvortrag 1935/36. . Rohertrag auf: Waren Mieten Verlust

5 680,85

35 526,47 4 136,09

46 224 76

| 2 846 54

109 059/73 10 792/24 6 666/17 L 129 364/68 Saarbrüden, den 21. Dez. 1937, Der Vorstand. : e Gras.

Jch bestätige, daß nah pflichtgemäßer Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auflkärungen und Nach- foeise die Buchführung, der Jahresab- \{<kuß und dex Geschäftsbericht den ge- seßlichen Vorschriften entsprechen.

Saarbrüdcten, den 24. Dezember 1937.

Max Zollinger,

Treuhänder und Bücherrevisor NSRB.

Aufsichtsrat sind: R. Gelzleichter, Vaorsißer; Dr. H. Overbe>, stellv. Vor- fißer; Dx. Ph. Kremer, A. Braun, W. Moser, H. Adam sämtli<h in Saar- brücen, Fr. Eiswirth in Scheidt.

. . . . . . . . . 9 S . .

E 2 O ECDONES D L S E NR N A A S G P? R S N E I ED L C T G S

[26811].

Ems - Schle

Vilanz per 31.

Dezember 1937.

T E

Aktiva. I, Anlagevermögen:

1. Dampfer: Buchwert am 1.1.1937, „o o... U ae ea S oe oi aa ss

Reichszushuß « « « «+ « + ‘51 600,—

Abschreibung .

2. Inventar: Buchwert ‘ant 1, 1.1937

Zugang - -

k E

110 652 105 600

316 252

82 050 134 202

30 450,—

L S T

28 ;

. Grundkapital

Abschreibung « - « o. o. . +-

S

Umlaufsvermögen: |

1. Wertpapiere . . Forderungen auf Grund von Leistungen . . Kassenbestand einschl. Postshe>guthaben . Andere Bankguthaben , « « e e er. . Sonstige. Forderungen « - o o. o.

Passiva. :

O T L D T0 S 30S

. Rücklagen:

1. Gehälter a 2. Soziale Abgaben: a) geseßliche

1. Geseßliche Rü>lage

2, Erneuerungskonto .

ITL. Rüfstellungen - IV.. Verbindlichkeiten . . x V, Gewinn:

Zuweisung aus dem Reingewinn von 1936 t G

r

Diesjährige Zuweisung

e ed.

. . . e

Gewinnvortrag aus 1936 . « Reingewinn in 1937 . .

b.

8 130,41

8 076,37 16 206,78 - - 3 069,50 |-

- 19 266 40 000

1143782 - 9967/50

|

Aufwendungen.

b) fréiwillige . .

3. Abschreibungen auf das Anlagevermögen 4. Steuern vom Einkommen, vom Ertrag und vom Vermögen 35 993,08

Rückstellung sür Steuern «« «as. -

5. Beiträge an Berufsvertcetungen . «'«- « 6. Neue Steuerrü>stellung- « «e 2 « «4

„U

5 491,32 10 691,02

29 704,09

317 923

183 720

200 000

59 266

25 000 12 251

28

85

21 405

; 317 Tad Gewinn- und Verlustre<hnung per 31. Dezember 1937.

M 26 381

16 182 30 568

6 288 477 25 000 3 059

32

7. Zuweisung zur „Geseblihen Rülage

8. Zuweisung zum Erneuerungskonto . . . 9. Reingewinn: Gewinnvortrag aus 1936

Reingewinn in 1937

Erträge.

11 437,82

9 967,50 21 405

169 333

; U, O O00

[26553]. Vilanz per 31. Dezember 1937.

RM |F

Aktiva.

Anlagevermögen: Maschinen und maschinelle Anlagen . « 1050,— Abschreibung . _300,— Werkzeuge, Betriebs- und GEIGENSQE R 52,— Abgang « «. «+ 450,— 5 702, Abschreibung . 1 150,— Kurzlebige Wirtschafts- güter: Zugang 2 638,44 Abschreibung . 2 638,44 Markenrechte 260,— Abschreibung . 259,— 1

Umlaufsvermögen : Roh-, Hilfs- und Betriebs3- E Warenbestand « » « «. - Wertpapiere se - - . - Grundschuld. « « «+ - Forderungen auf Grund von Warenlieferxungen und Leistungen. .*. Forderungen nach $ 131, 111, Ziff. 10 des Aktien- geseßes «o... Wechsel. « o o o o o Sche >s 2 620/97 Kassenbestand und Post- |- sche>guthaben 5 45511 Bankguthaben . . . « - 9 766/11 Sonstige Forderungen 13 860 42 Bürgschaften RM 8000,—

Verlustvortrag

aus 1936 . 57 317,41

Gewinn 1937. 14 012,39

14 205/11 148 12175

30 000|— 133 054 63

49 654 84

: 43 305

456 862

Passiva. Grundkapital ê Wertberichtigung auf For- |.

derungen Rückstellungen : für Körperschastssteuer 19 T s 7 00

1

125 000! 92 500

für sonstige un- gewisse Schul- det e 10/500, Verbindlichkeiten ; Auf Grund von Waren-. lieferungen u. Leistungen |. Aus dex Annahme“ von D E Gegenüber Banken . « Sonstige Verbindlichkeiten Posten, die der Rechnung8- abgrenzung dienen . « 6 054/90 Bürgschaften RM 8000,— | 456 862 40

Gewinn- und Verlustre<hnung per 31. Dezember 1937.

“FIADEMER R

17 500

230 e

46 165/94 3 584

Aufwendungen. Verlustvortrag aus 1936 . Löhne und Gehälter Soziale Abgaben . . Abschreibungen - auf - das

Anlagevermögen- . . - Abschreibungen auf kurz- lebige Wirtschaftsgüter . Wertberichtigungen a. For- derungen sowie. Rüd= stellungen «- «-««- -- Zinsen d Steuern vom vom Ertrag und vom

Vermögen . .- « = - -

Beiträge an VBerufsver=4 tretungen E r ee Alle übrigen Aufwendungen

RM \Z 57 31741 127 342/54 H 439 66

1 709— 2 638 44

5 125

609 46 060

273 416

Erträge. Jahresertrag nah Abzug der nicht besonders aus- gewiesenen Aufwen- dungen . «o... Verluskvortrag aus 1936. . 57317,41

Gewinn 1937 . 14 012,39

230 111/27

43 305 02 273 41629

Hamburg, den 8, Juli 1938, Carl Meyer & Co, Aktiengesellschaft. Der Vorstand. Herbert Me yer. Karl-Harald Me yer. Der Aufsihtsrat. Gerhard Schulz, Vorsißer. - Nach dem abschliéßenden Ergébnis meiner pflihtgemäßen Prüfüng auf Grund der Büchèr und Schriften der Gesellschaft sowie" der ' voni Vorstand erteilten Aufklärungen ‘und Nachiveise entsprechen die Buchführung, der Jahres- abshluß und der Geschäftsbericht, soweit

720|— 4 -

795441 -

5 069/63

[26813].

Preußis<h-Rheinische Dampfschiffahrt

Bilanz auf den 31. Dezember 1937.

Aktiva. I. Anlagevermögen :

Bebaute Grundstü>ke (ohne Gebäude): Geschäfts- und Wohngrundstücke Werkstattgrundstüe . « « e o o ooooo

Gebäude:

Geschäfts- und Wohngebäude .

Geschäftsgebäude auf fremdem Grund und Boden (Uebertrag aus Stationsanlagen) « «

Werkstattgebäude . ä

Fahrgastschisse E ö A

Kohlenkähne, Schiffsgeräte E Abgg «a ee m 906 3 000,— Abschreibung 0.2 0. D 0 ¿2600 —.

Stationsanlagen Ls Uebertrag auf Gebäude » » °

e. e. 5 S S S: 4 #

Zugang - - ooo...

Abgang - - - - Abschreibung . -

Werkstattinventar . Said s

Abschreibung - Einrichtung 1 Bugdid «e

Abschreibung . ,

Beteiligungen i s Uebertrag auf Wertpapiere é

Abschreibung. « o o e oooooooooo _ Wertpapiere. : Zugang (eins{<l. RM 100,— Uebertrag aus Be- teiligungen) . Umlaufvermögen : Vorräte : Betriebs- und Reparaturmaterialien Sonstige Vorräte Hypotheken ü Von der Gesellschaft geleistete Anzahlungen . . = Forderungen auf Grund v. Lieferungen u. Leistungen Forderungen an Konzernunternehmen Kassenbestand, Reichsbank- und Postsche>guthaben Andere Bankguthaben. « e - o o o o o ooo Bürgschaften 24 375,—

S000 S 0.0.0.9 Q P.

Passiva. . Grundkapital . Geseßlihe Rüdlage . Wertberichtigungen zu Posten des Anlagevexmögens Zuweisung in 1937 : . Rückstellungen für ungewisse Schulden . . Verbindlichkeiten : Hypotheken Verbindlichkeiten auf Grund von Lieferungen und Leistungen Verbindlichkeiten gegenüber Konzernunternehmen . Sonstige Verbindlichkeiten Schiffsdartehen « + E t L e Gewinnvortrag aus 1936 ,

. e. . ® ®

Bürgschaften 24 375,—

Soll. Löhne und Gehälter Soziale Abgaben

“vErmOgen - . . - o. o * Zinsen

Beiträge an Berufsvertretungen

Verwaltungskosten Unterstüßungen . .

Gewinn in 1937 S Gewinnvortrag aus 1936

+9 0/0

Haben. Gewinnvortrag aus 1936

Sonstige Betriebseinnahmem . . Erträge aus Beteiligungen . Außerordentliche Erträge

Gewinn- und Verlustrechnung für 1937.

Abschreibungen und Wertberichtigungen auf das Anlage-

—_ 3 "; Steuern vom Einkommen, vom Ertrag und vom Vermögen

Sonstige Aufwendungen: Betriebsunkosten .

Einnáhmen aus Personen- und Güterverkehr

A. Marc.

iger

1938

RM |Z

19 800|— 5 E 183 225-26 38 802! 114 123/26 7 500 I51 923 26

7750 13 965/02

2 302/73 T6 327/78 2362/73 17 247/45

15 491/29 32 73874

15 491/29 743 548/32 100|— 713 448 32 97 400 5 925—

| 9 979

29 000/45

* 8349 209/27 E E E EREEE E

| 1.130 554/:

81 000'

81 047'24 4 104 43

RM

518 518/77 69 304/74 34 930

81 047 24

4 104 43

s-Gefellshaft.

RM \|DŸ

60 000|— 1 054 851/42

14 200

144 173

646 0483:

15 904

AAT $9 72 10 355/40 97 909/35 17 219/17 26 543/63

9 65404

181 545/80

3 124 308/33

| 1 400 000 /— 140 000 as | 1211 554: 1

| 14 546 01 |

89 068/59 59 421 64 66 783/13 40 iei GE

85 151/67 |

Î

3 124 308 33

RM \|DŸ 563 089 42 42 140/33

| 20s 354/02 8 307/10 87 372/44 1 857/86

|

| 622 753/51

85 151/67

11617 026/35

j 4 104/43 1 421 526/19 180 861/06 6 691 75 3 842 92

1 617 026'35

Nach dem abschließenden Ergebnis unserér pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften.

Heidelberg, Frankfurt a. M., im Juni 1938.

Vaterländische Treuhand- und Revisions-Gefellschaft m.b.H. Wirtschafts prüfungsgesellshaft.

Si.

Wirtschaftsprüfer.

Die in der Hauptversammlung vom 19. Juli 1938 für das Geschäftsjahr 1937 beschlossene Dividende von 514% wird gegen Rückgabe des“ Gewinnanteilscheins Nr. 5 mit RM 55,— für jede Aktie zu RM 1009,— und gegen Gewinnanteil- schein Nr, 12 mit RM 11,— für jede Aktie zu RM 200,—, mit RM 5,50 für jede Aktie zu RM 100,— ab sofort an unserer Kasse in Köln, Leystapel 43/45, in den gewöhnlichen Geschäftsstunden sowie auch bei den Bankhäusern

Commerz- und Privat-Bank, Köln,

flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsberiht den geseßlihen Vor-

M EGANTAALO ate Pen S AAN: eber. opf. ]

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtmäßigen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der ( 3abschl d äfts- bericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften, A E E ae E

Berlin, den 3. Juni 1938. Dr. Wilhelm Voß, Wirtschaftsprüfer. : Nach der Neuwahl des Aufsichtsrates gehören diesem nunmehr nachstehende Herren an: Direktor Gustav Nollstadt, Prien, Vorsiyer; Bankdirektor Dr. Hermann Richter, Berlin; Graf Bodo von Alvensleben, Neugattersleben; Bergwerksdirektor Dr.-Jng. h. e. Curt Beil, Kassel; Bankier Wilhelm Koch, Bonn; Oberamtmann Carl Wenzel, Teutschenthal; Herbert Quandt, Berlin. __ Der Vorstand besteht aus den Herren: Bergwerksdirektor, Bergassessor a. D. Dr. phil. Karl Weber, Halle/S., Berg- werksdirektor Dr. jur. Johannes Hopf, Halle/S. (ausgeschieden am 30, Juni 1938),

1. Schleppertrag nah Abzug der unmittelbar mit der Justandhaltung, .Jnbetriebseßung und dem Betriebe der Schiffe zusammenhängenden ift und aller übrigen Aufwendungen « «o oooooooo schriften. 2, Zinsen 1029 Dr. Walter Schlage, Wirtschaftsprüfer : ; L S “Aus dem Aufsichtsrat unserer Gesellschaft abi s : sind die Herren Julius Simelis und Hugo Berger ausgeschieden. j Jn den Aufsichtsrat neu gewählt wurden Herr Dr. Hermann Leitich, Wien, und Herr Diplomkaufsmann Erwin Gert- scher, Wien, j

er den Jáhresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften. Hamburg, den 19. Juli 1938,

handgesellschaft. AG. Muth, Wirtschaftsprüfer. - ppa. Dr. Shiffmann, Wirtschastsprüfer. Der Aufsichtsrat besteht aus: Herrn Rechtsanwalt u. Notar Kurt Blüher in | retberg, VorsiLer, Direktor Bruno Schlesier in Fulda, stellvertretender Vorsißer, Frau Marie Menschner in Roßwein. Roßwein, den 25. Juni 1938,

Pferdmenges & Co., Köln, ausge FFichts t besteh Ur er Au rat besteht aus den Herren Hugo Stinnes, Vorsißer, Dr. Walter Dr. jur. Walter Guttmann. Hempel, stellvertretender Vorsißer, Pra Deeabinehaus Arnold e Guilleaume, Der Vorstand besteht aus den Herren | Kaxl Henkell, Waldemar Freiherr von Oppenheim, Dr. Arthur Peill, Otto Stinnes, Herbert Meyer und Karl-Harald Meyer. Sram Wette; der Vorstand besteht aus den Herren Hans Thiele und Dr. Hugo Dem Aufsichtsrat gehören auf Grund | Burmester. A l des Beschlusses der Hauptversammlung Köln, Leystapel 43/45, im Juli 1938. vom 22. 7. 1938 an: Herr Gerhard Schulz, Der Vorstand. Hamburg, als Vorsißer, Rechtsanwalt Herbert ‘W. Samuel, Hamburg, Frau Carla Meyer, Hamburg. ,

152 628/08 5 267190 11 437/82

169 333/80

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft ‘sowie der vom Vorstand erteilten Aufklä- rungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

Oldenburg, den 8. Juni 1938.

j Buhrmann, Wirtschaftsprüfer.

. . . ee eee.