1938 / 174 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger, Fri, 29 Jul 1938 18:00:00 GMT) scan diff

[27024].

Pfeilring-Werke Aktiengesells<haft, Berlin-Charlottenburg. Stammbvilanz am 30. Iuni 1938.

Vermögenswerte. Anlagevermögen:

Bebaute Grundstücke mit Geschäfts- und Wohn- L e E)

Fabrikgebäuden und an-

deren Baulichkeiten

Unbebaute Grundstü>ke .

Maschinen und Apparate Utensilien und Geräte .

Sa Ale

Patente u. Warenzeichen Anspruch aus dem Pacht- vertrag mit der Schering

A-G Vel

Verbindlichkeiten. Gru 6 Geseßlihe Rü>lage . .. Beamtenhilfsfonds

Arbeiterunterstüzungsfonds

Nah dem abschließenden Ergebnis

meiner pflichtgemäßen

Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Fahres- |. abs<hluß und der Geschäftsbericht, soweit

eas

Le

{Lt D L N, Aa * Mil Be

Zweite Beilage zum Reihs- und Staatsanzeiger Nr. 174 vom 29. Juli 1938. S. 2

[26807].

»Heimat“ Gemeinnüßige Bau- und 6iedlungs-Aktiengeselichaft, Berlin-Zehlendorf.

Bilanz zum 31. Dezember 1937.

er den Jahresabschluß erläutert, den |.

geseßlichen Vorschriften. Berlin, im Juli 1938.

Dr. J. Semler, Wirtschaftsprüfer. Der Vorstand.

[27033]

_ Wittlager Kreisbah Vilanz vom 31. Dezember 1937.

Cte

Aktiva.

Anlagevermögen:

Bahnbetriebsgrundstü>e einschließlih des Bahn- förpers und der Betrieb8- Ge s sa Es Gean t L Stre>kenausrüstungs- und Sicherungsanlogen .. Betriebsmittel (Fahrzeuge) Werkstattmaschinen u. ma- schinelle Anlagen S 4 Werkzeuge, Geräte, Be- triebs- und Geschäfts8aus- TAHLIO e Eis Ausgemusterte Verbands3- fahrzeuge, für die no<

Vergütungen gezahlt

Wet A N B2A

Umlaufvermögen ..

Verlustvortrag aus dem Vorjahre 201 907,23

Gewinn 1937 5 203,67

Passiva. Gin Erneuerungssto>T Erneuerungssto> IT . ., Wertberichtigungsposten . Verbindlichkeiten . . Posten, die dèr Rechnungs-

abgrenzung ‘dienen .

2 867 202|77

2 867 202177 Gewinn- und Verlustre<hnung.

Smit

Aufwendungen. Für den Bahnbetrieb: Persönliche Ausgaben . Soziale Ausgaben ... Kosten für die Beschaffung der Betriebsstoffe . . . Unterhaltungskosten einschl.

der auf die Unterhaltung entfallenen Löhne“ Wertberichtigung . «„ - Versicherungskosten . . . Zinsen, foweit sie die Er- tragszinsen übersteigen . Steuern vom Einkommen, vom Ertrag und vom Be aet 6 Beiträge an Berufsver- H L 4A Zuweisung an den Erneue-

uned L A

Zuweisung an den Erneue-

U I in Alle übrig. Aufwendungen Gewinn des Geschäftsjahres (Verlustvortrag 201 907,23)

/ Erträge. Einnahmen aus dem Bahn- Dae i oa à

Erlassene Beförderungs- steuer . . . L . . . .

Der Aufsichtsrat wurdé neugewählt, er besteht aus den Herren: Landrat Erich Viktor Glaß, Wittlage; Landrat Kurt v. Borries, Lübbecke; Landrat z. D. Gisbert v. Ellerts, Osnabrü>; Landesrat Dr. Elmar Meyer-Jbold, Hannover; Reichs- bahnoberrat Ernst Boeßtkes, Oberregierungsrat Dr. Justus Fischer, Oldenburg; Landschaftsrat Ernst

meyer, Brockhausen.

Bohmte i. H., 26. Juli 1938.

Der Vorstand. Busse.

.

.

.

A f go

9,

«48

L, Anlagevermögen: 1, Unbebaute Grundstüde 2. Wohngebäude und sonstige Gebäude: a) Grund- und Bodenkosten: Bestand am Lde 1097

Buda

15 340 606,24

15 3441 725,21

196 713,53

b) Baukosten: Bestand am 1. Fanuar 128 032 280,37 142 010,41

128 172 290,78

161 047,25

T2S 013 213,53 1642 490,57 126 370 752,96

15 148 011,68

Abgäng +5

Abschreibungen . . Geschäft8gebäude: a) Grund- und Bodenkosten b) Baukosten: Bestand am 1. Fanuar 129 216,— 2 300,— 126 916,—

141 518 764

Abshréibüng c

. Maschinen und maschinelle Anlagen: Bestand am 1. Ja- . 253 801,—

H S E E E E “Bui s ao e Ea E S E s 296 201,39

Abgang . . G . Q s. ® 0 * 0 J ® . . .

A : 993 101,35 At S s ei s ede ‘Werkzeuge, Betrieb3- und Geschäftsausstattung: Bestand am L Januar 1937 « « 5 Zugang - . . . . 6 ® . . . ® . . . .

ADAdN O A 06 o aan ae 39 626,92 |

e duen a E Beteiligungen: Bestand am 1. Fanuar 1937

Wertpapiere des Anlagevermögens: B nuar 1937

estand am 1.

a E

0 G 0. @ E. 6 0/@

Abgg ¿s

Hinterlegungen: Bestand am 1. Januar 1937

Abgati bed Oa Rae e

IL, Umlaufsvermögen:

Betreuungsbauten (vorstädtische) Kleinsiedlungen . . Wertpapiere, soweit sie nicht unter T Nr. 6 oder 7 oder

D NT 7 Ta O e a a a e e Hypothekenforderungen und Restkaufgelder (davon an abhängigezUnternehmungen RM 126 495,—)

Rückständige Mieten, Gebühren und Umlagen

Forderungen an abhängige Unternehmungen

- Kassenbestand-4tnd- Postschekguthaben .

- 9,; Andere Bankguthaben 2

10. Sonstige Forderungen

ITI. Posten, die der Rehnungsabgrenzung dienen . IV. Geldbeschaffungsfosten V. Forderungen aus Bürgschaften RM 489 z VI, Forderungen wegen persönlicher Shuldhaft RM 2610 154,56

„2941 882

4.10. S: :< 20/50, 0 S

00.90 2.0 0 0.0 0 6.0 S S S4. E. 0 0.02 02 0 2 09 S. S T D

146 428 666/81

I, Grundkapital: . . davon: gebundene Namensaktien (600 Stü) (33 000 Stü) n

nicht gebundene Namensaktien (10120

600 000,— eng 3 300 000,— Verbindlichkeiten :

E 1012 000,— Jnhaberaktien (880 Stü) . . » » + IT. Rüelagen: 1. Geseßlihe Rüd>lage . 2. Außerordentlihe Rüd>lage . Wertberichtigungen zu Posten des Umlau . Rückstellungen . . Verbindlichkeiten: 1. Hypothekenschulden 2. Mieterdarlehen . 3. Mietsicherheitèn 4. Schulden an Handwerker, Bauunternehmer und sonstige Bauschulden

. D . . . . . L . . . . . . . 134 020 086

Blürgihäflen „e oe o o 009000060 __T95—

D T D: A 0 S D700 S S

5, Darlehen w/(vorstädtischer) Kleinsiedlungen .

der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorständ erteilten Aufflä- rungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahrésabschluß und der Ge- chäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften

Berlin, den 17. Funi 1938.

Verband Berliner und s<lesisher Wohnungsunternehmen

(Vaugenossenschafien und -gesells<hafiten) e. V. Der Verbandsleiter. Guyhmer.

Der neugewählte Aufsichtsrat besteht aus folgenden Herren: Hans Strauch, Amtsleiter für die wirtschaftlichen Unternehmungen der DAF., Berlin, Vorsißer; Ernst von Stuckrad, Berlin, stellvertretender Vorsißer; Ludwig Bierlein, Berlin; Rechtsanwalt Helmut Böhrenz, Berlin; Dr. Christlieb Franke, Hamburg; Dr. Adolf Friedrichs, Berlin; Ernst Heyn, Berlin.

Der Vorstand. . Wilhelm Karpenstein. Christian Staab.

—>

[26822].

König & BVöschke Aktiengesells<hafst, Herford i. W.

Bilanz per 31. Dezember 1937.

Aktiva. RM | N RM Anlagevermögen :

Bebaute Grundstüc>e mit: : a) Geschäfts- und Wohngebäuden: Vortrag

O V L20085, Uebertrag vom Grundstückskonto . . . 4 900,—

O “Abschreibung (0 T0000 9 000 1 012,— 30 523 |—

b) Fabrikgebäuden und anderen Baulichkeiten : - Vortrag per 1.1.1937. « « « «163 585,— Vortrag per 1.1.1937 Neubau . . , . 5s1412,38 Vebertrag vom Grundstückskonto . . . 48 000,—

262 997,38 | A

Zugang in 1937 (Neubau) » «o « - 69 540,42 ¡

i 332 537,80 | Abschreibung auf:

Altgebäudé « 5

e os 6 105, Neubau a e», 9092/80. 9787;80 322 800 —| 8353 323 |— Unbebaute Grundstücke : | h Vebertrag vom Grundstückskonto « e o o e... j 16 300|— Brunnen- und Pumpenanlage .. 1|— Maschinen und maschinelle Anlagen: Vortrag per 1.1.37 1|— ¿ P 13 346/50 13 347/50 A E 7 347/50 6 000|— Werkzeuge, Betrieb3- und Geschäftsausstattung: Vortrag Vev 11,1937 ¿ % o «de «e e eee 2|— S L E a ee P 12 375/90 12 377/90 MOBLeIbUR G 6 e o e p d ea ae 12376901 ___1— Summe der Anlagewerte 375 625|— Umlaufsvermögen :

Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe . « « « « 321 686,— Halbfertige Erzeugnisse . «o.» 21 649,—

«Fertige Erzeugnisse e eo ee ooo 97 025,— 440 360 A Wertpapiere . . e... e 0.0. 0. 0. 0:00.60 0. S #.@ 20 020 |— Geleistete Anzahlungen . E E 7 392/50

Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und A E E 264 523/63

S E S DLDELIIOEN ad e e io s O S R 2 451/09

Wechsel . o . . . - 0 6. o . o. . . 6. . J o o . * 34 358 35

S e U ede S Lu s 4 422/95 Kassenbestand einshl. Reichsbagnk- u. Postsche>guthaben 6 335/69] 779 864/21 Posten, die der Re<hnungsabgrenzung dienen . - « - » 2 998/80

Bürgschaften e e É e oooooooo 795 E Ie A

Passiva. E i Aktienkapital S0 S (d E $2 e eo ooo. 600 000|— Rü>kllagen: Gesezlihe Rüd>lage „o 80 000 |— /

Andere Rücklagen (freie Rücklage) ¿ « o « 30 000/—| 110 000|— Aufwertungsfonds . . .. E E A Eda L 10 000|— Wertberichtigung zu Posten Forderungen « «- «e 10 000|—

S e E 46 083/74 Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen

O H e e e ei o Go a S oie e 24 776/99 Eigene Akzepte . . . S 68 134/67

Verbindlichkeiten gegenüber Banken / ; U iz ; 62 258/92

Sonstige. Verbiliblihleilen («e aa s eal o e 172 954/82] 8374 209/14 Unterstüßungs- und Wohlfahrtskasse oooooooo. N i 10 000/— Gewinn- und Verlustkonto : °

Gewinnvortrag aus 1936 „ee... 16 400/18

I On A 27 878/691 44 278/87

1 158 488/01 Gewinn- und Verlustre<hnung per 31. Dezember 1937.

6. Sonstige Schulden VI, Posten, die der Rehnungsabgrenzung dienen . « VII. Reingewinn .. VIII. Verbindlichkeiten aus Bürgschaften RM 489 088,65 IX. Verbindlichkeiten wegen persönlicher Schuldhaft 2 610 154,56

S S O00 s De Es Be O E @ 10/20 L

146 428 666 Gewinn- und Verlustre<nung zum 31. Dezember 1937.

.| 1, Abschreibungen:

2. -Verwaltungskost a) Gehälter, Aufwandsentschädigungen und sonstige

einshließli<h der sozialen Abgaben. . . b) Sächlihe Verwaltungskosten . „e e o.

3. Betriebskosten: a) Besibsteuern s b) Löhne, Aufwandsentschädigun Personalkosten einschließli<h der sozialen Abgaben c) Sächliche Betriebskosten . «e ooo 4. Instandhaltungskosten 5, Zinsen 6. Beiträge an Berufsvertretungen . . . - 7, Sonstige Aufwendungen 8. Zuweisungen an Rü>lagen und Rückstellungen 9. Reingewinn

1. Mieten, Gebühren un a) Sollmieten abzüglih Ausfälle dur<h Leerstehen .

Aufwendungen. a) auf Anlagen . . .

1727 505,30 b) auf andere Werte

474 122,14

438 158,27 1782 801,49

Wo E 0 201 00 O D

D S. d 0. D S 6.90 0-6 S e eo e. Q .0..S. S. .D.-S A > E D @ S 2e ea o 0 S.T 46

0.0.6 0 0 0.0.0 0 €00 #9

Erträge. d Umlagen:

« 9 987 801,62

“TI28 268,73 329 162,24

b) Gebühren und Umlagen e eee,

2. Zinszuschüsse 3. Erträge aus Nebenanlagen, sow

benanlagen, so eit sie die Kosten

N 5, Außerordentliche Erträge « «o o ooooooo v

S0 A

Aufwendungen. RM RM \|Ÿ De UNnD Gebtet S C C | 621 201/97 SUSIOIE ADAGDE O Sa o id G e D A 48 822 75 Abschreibungen auf Anlagewerte :

a) Geschäfstswohngebäude eo ooooooooo 1 012|— D A FADTITGeDGaUDE a d s a0 9 737/80 c) Maschinen und maschinelle Anlagen . . . «o 7347/50 d) Werkzeuge, Betrieb3- und Geschäftsausstattung « « 12 376/90| 830 474/20 QHUC l A E E E l ee ' ‘8183/26 Steuern vom Einkommen, vom Ertrag und vom Vermögen 75 415/37 Beiträge an Berufsvertretungen . .…. e. o. j 2 122/30 Außerordentliche Aufwendungen . . . …. C O 65 278/18 Zuweisung zur Unterstüßungs- und Wohlfahrtskasse . . 10 000|— Gewinn: Vortrag au3196 ¿ooo 16 400/18 i Gewinn in 19897- ¿ ¿3 4d eo 27 878/69] 44 278/87 905 776/90 Erträge. Gewinnvortrag . ... E O E 16 400 18 Ausweispflichtiger Rohübershuß «o o. os 873 865/15 Außerördentliche Erträge E E 15 511/57 : j 905 776/90

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund

der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

Wuppertal-Barmen, den 20. Juni 1938.

Düsseldorfer Treuhand=-Gesellschaft Altenburg & Tewes A.-G. | M _Wirtschaftsprüfungsgesells<aft,

Drögemeier, Wirtschaftsprüfer. ppa. Dr, Bostel, Wirtschaftsprüfer. Der Aufsichtsrat besteht jet aus dén Herren Bankdirektor Wilhelm Herpers,

Bielefeld, Vorsiher, Dr. Walter Leis, Pirmasens, Carl Knoe, Halberstadt, Carl Miele jr., Gütersloh. :

Herford, den 21. Juli 1938. Der Vorstand. P. Diwo. E. Rohland,

—TD,

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund

Zweite Beilage zum NReihs- und Staatsänzeiger Nr. 174 vom 29. Juli 1938. S. 3

Freien Grunder Eisenbahn Aktiengesells<haft, Frankfurt (Main).

[27029]. Vermögensabs<luß am 31. Dezember 1937.

Vermögenswerte. Anlagevermögen des Bahnbetriebs: Bahnbetriebsgrundstü>ke .

Gleisanlagen . . . « « Stre>enausrüstung « «+ « Wohngebäude:

Bestand . . 30 766,— Abschreibung __361,—

O EUAE l 6 47 Werkstattmaschinen: Be- stand ... 2708,— Abschreibung 1354, Werkzeuge, Ausstattungs- gegenstände. » « » « « Anschlüsse «ge o ooo è

Umlaufvermögen: Stoffvorräte: für Oberbau 8974,60 für Betrieb u. Werkstatt 7211,87 Wertpapiere «4 Forderungen an Konzern=- unternehmen . . « « - Bankguthaben. . . « + +

Verpflichtungen. Grundkapital... + Rücklagen: N

Gesetzliche Rücklage: Be-

stand . . . 190 752,40 - Entnahme . ‘55 752,40

Sonderrücklage . . « - Wertberichtigung . Rückstellungen f. ungewisse

Schulden:

Rückstellung:

Bestand . 80 000,— Entnahme 52 279,25

27 720,75

Zuweisung 55 752,40

Ruhegehalts3rü>stellung:

Bestand . 31 065,—

Entnahme 1 800,—

29 265,—-

Zuweisung 6 237,87 Erneuerungssto>:

Bestand. . 347 423,27

Entnahme . 11 123,39

336 299,88 Zuweisung . 37 397,45 Verbindlichkeiten gegen- über Konzernuünternéhm. Sonstige Verbindlichkeit. Rechnungsabgrenzung . . Gewinn- und Verlustxech- nung: E Gewinnvortrag aus 1936... 989,24 Gewinn 1937 47 922,22

1 945 959

RM [N

973 633/49 423 414/21 9 465/70

30 405 |— 366 354/37

1 354

1 141 332

16 186/47 165 0057

755 308/73 2 674/99

2 885 13571 1 350 000

135 000 |—

30 000|— 303 790/70

83 473/15 |’

35 502/87

373 697/33

500 000 |— 24 739/93 20/27

48 911/46 2 885 13571

Gewinn- und Vérlustre<hnung am 31. Dezember 1937.

|

Zl |

Gr

Aufwendungen. RM \F Aufwendungen für den | Bahnbetrieb: D

Besoldungen und Löhne 65 398/60 Soziale Ausgaben:

soziale Abgaben . 5 005/18 sonstige Wohlfahrts-

GUSGaben s o. o, 10 229/98 Betriebsstofe „_« +5 19 038/21 Unterhaltung, Erneue- | rung und- Ergänzung:

der baulichen Anlagen

(einschließlich Reichs-

mark 11 123,39 aus

dem Erneuerungs-

O as 23 518/25

der Fahrzeuge u. Ma-

inen L. €è Þ..11:372/27

der Werkzeuge u. Au3-

stattungsgegenstände 1 563/58

Abschreibungen auf das

Anlagevermögen « « « |T1715/— Versicherungskosten . « + 1 066 Steuern vom Einkommen,

Ertrag und Vermögen... 108 019 Beiträge an Berufsvertre-

He «e aae 298 Zuweisungen:

an die Rückstellung . + 55 752

an die Ruhegehaltsrüd-

U oa e s 6 237 an den Erneuerungs\to> 37 397

Außerordentliche Zuwen- DUNOER O p a ei ao. s Alle übrigen Aufwendung. Gewinn des Geschäftsj.: Gewinnvortrag aus

1936... 989,24 ' Gewinn 1937 47 922,22

Erträge. Gewinnvortrag » « « « + Einnahmen aus dem Bahnt-

betrieb: aus dem Reiseverkehr 2 505,98 aus dem Güter- verkehr . . 255 710,— sonstige Ein-

nahmen . 18 607,87

Zinsen . . .+_ Außerordentliche Erträge . Aus der Auflösung der ge-

seylihen Rüdlage . « « Außerordentliche Zuwen-

De s o o a 0,9 Sonstige Erträge « - « -

618 51 742

48 911 447 885

276 823

28 904 65 872

55 752

15 446 4 097

[51S

989

40

06

Der Vermögens3abschluß und die Ge- winn- und Verlustre<hnung wurden nah den geseßlichen Vorschriften durch den Herrn Reichsbevollmächtigten für Bahn- aufsicht in Frankfurt (Main) geprüft. Der

Berichts des mit der Aufsichtsprüfung be- trauten Beamten wird bestätigt, daß keine Erinnerungen gegen die Buchsührung, den Jahresabschluß und den Geschäftsbericht zu erheben sind.“

Der auf die Aktien entfallende Gewinn- anteil von 314% is mit"RM 17,50 für ein Stü>k gegen Einlieferung der Ge- winnanteilscheine für 1937 sofort zahlbar in Frankfurt (Main) bei der Gesell- shaftskasse oder bei der Deutschen Eisenbahn-Gesellshaft Aktienge- sellschaft, Moselstraße 2, oder in Ber- lin: bei der Afktiengesells<haft

[25415].

Prüfungsvermerk lautet: „Auf Grund des |st

für Verkehr3wesen, Wilmersdorf, Me>klenburgische Straße 57, bei der Ver- liner HanDdels-Gesellshaft, W 8, Behrenstraße 32/33, bei dem Bankhaus,

Mendelssohn & Co., W 8, Jäger-

traße 49/51, und bei der Reich8-Kredit- Gesellschaft Aktiengesellshaft, W 8, Behrenstvaße 21.

Der Aufsichtsrat besteht aus den Herren: Baurat Ernst Seiffert, Frankfurt (Main), Vorsißer; Regierungsbaumeister a. D. Max Semke, Bexlin-Charlotten- burg, stelivertretender Vorsißer; Direftor Emil Altland, Kirchen a. d. Sieg; Ver- kehrsdireftor i. R. Friedrih Bo, Frank- furt (Main); Baudirektor i. R. Martin Moskopp, Frankfurt (Main); Hüttendirek- tor Albert Nöll, Geiswald bei Siegen.

Der Vorstand. : Karl Häßler. Dr. Fr iedri<h Schiller

E E E D E E I e

Hallesche Effecten- und Wechselbank Aktiengesellschaft, Halle (Saale).

Bilanz für den 31. Dezember 1937.

Aktiva. 1. Barreserve :

nach $ 16 Abs. 2 des K.-W.-G.). 4, Eigene Wertpapiere:

6, Schuldner:

7, Grundstücke und Gebäude : Abschreibung RM 1200,—

Jn den Aktiven sind enthalten:

A Passiva. I. Gläubiger:

RM 107 063,40

Geschäftsbericht

Fn den Passiven sind enthalten:

a) Kassenbestand (deutshe Zahlungsmittel) . . . . 17 163,46 5 b) Guthaben auf Reichsbankgiro- und Postsche>konto 6 843,04 24 006/50 D C ee ies aue eee s S É o elei Pee O 3, Wechsel (Kundenwechsel) . . . -- - e e Jn dieser Summe sind enthalten RM 13 368,14, die dem $ 21

Abs. 1, Ziffer 2, des Bankgesezes entsprechen (Handelswechsel

a) verzinsliche Wertpapiere - « «ooooo . 852,30 b) sonstige Wertpapiere (nicht lombardfähig) . « « »_-.- 1,— 853/30 5, Kurzfällige Forderungen unzweifelhaster Bonität und Liquidität gegen Kreditinstitue . .... . i

Davon sind RM 100 277,35 tägli fällig.

a) Kreditinstitute e ooooooooooo E

b) sonstige Schuldner . « o. ooooooo. -_363 477,23 363 477/23

Jn der Gesamtsumme sind enthalten: 4 j aa) RM 209,50 gede>t dur<h börsengängige Wertpapiere, bb) RM 322 096,32 gede>t durch sonstige Sicherheiten.

a) dem eigenen Geschäftsbetrieb dienende « « « « «- 165 616,69

b) sonstige d 06: 0000 0M S Es # E. 202 966,08 368 58277

Abschreibung auf Gleisanlage RM 300,— 8, Geschäfts- und Betriebsausstattung (Abschreibung RM 500,—) 2 500|— 9. Posten der Rechnungsabgrenzung - - -eeoooooo o 2 413/23

a) Anlagen na< $ 17 KWG. Abs. 1 RM 853,30, b) Anlagen nah $ 17 KWG. Abj. 2 RM 368 582,77,

a) im. Jnland- aufgenommene Kredite (Nostroverpflich- L Oen t E o 4 CVE Mile e eder N03;793, b) sonstige Gläubiger « - - - o. - o. e « « 204 642,80 398 435/80 Von der Summe unter þ entfallen auf: l. jederzeit fällige Gelder RM 97 579,40 2. mit Kündigungen von über 3 Monaten bis zu 12 Monaten

Verbindlichkeiten aus Bürgschaften und Garantieverträgen, siehe Jndossamentsverbindlihkeiten aus Rediskontierung RM 172 890,— a) Gesamtverpflihtungen nah $ 11 Abs. 1 KWG. RM 558 123,—

b) Gesamtverpflihtungen nah $ 16 KWG. RM 398 435,80 Gesamtes haftendes Kapital nach $ 11 Abs. 2 KWG. RM 253 700,—

RM [H

4 239/86

Ee ° Z 48 207/24

. . . . . . . E10 Q 100 27 35

914 557/48

Gewinn- und Verlustre<hnung zum 31. Dezember 1937.

Löhne und Gehälter . . 15 660/70 Soziale Abgaben . . 494/66 Abschreibungen a. Anlagen 7 134/83 Se ee 15 198/37 SIEUSE «n at a c 2 308/07

Alle übrigen Aufwendungen 19 819/90 Verlustvortrag - « « «+ - 39 568/95

Getvinn auf Waren « « « 29 282/45 Sonstige Einnahmen . 19 189/83

Verlustvortrag 89 568,95

Osnabrück, den 8, April 1938.

A.-G. Osnabrücker Stadthalle, (Unterschriften.) i:

Nah pflihtmäßiger Prüfung aus

Gesellshaft sowie der vom Vorstand

bestätige ih, daß die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vorschriften entsprechen. Minden i. W., den 10. Mai 1938. Frihß Gluud, Wirtshaftsprüfer. a e E a A o A e L) [27028].

Kleinbahn Kassel—Naumburg Afktiengesellshaft, Frankfurt (Main). Vermögensabs<\luß

am 31. Dezember 1937.

2. Spareinlagen? a) mit geseßlicher Kündigungsfrist „ooo - 65 920,50 b) mit besonders vereinbarter Kündigungsfrist « « « «93 766,70 159 687/20 A SUPDEDEIE S Ls e a De ia e O oe S e oie Ss 100 000|— 4 Ua S r ee ee N oa P C Sg P, SEOODO S 5, Gesetzliche Reserven 24 V1 5G o S S $60 070.0 0 0.0.00 13 700|— 6. Posten der Re<hnungsabgrenzung E S 1 940/23 7, Reingewinn: Gewinnvortrag aus 1936 « oe... 297,29 Gewinn in 1937 .. «e ooooo 496,96 794/25

914 557/48

Halle, im April 1938,

Leipzig, im April 1938. Muth, Wirtschaftsprüfer.

Walter, Zörbig.

Gewinn- und Verlustre<hnung für den 31. Dezember 1937.

Der Vorstand.

Nach dern abschließenden Ergebnis unserer pfli

der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

Dex Vorstand besteht aus den Herren: Ban Fabrikbesißer Dr. Walter Seyde, Leipzig.

Dem Aufsichtsrat gehören an: Banki Vorsizer, Oberingenieur Karl Pfüßner, Leipzi Silze, Leipzig, Rechtsanwalt Dr. Hermann

Aufwendungen. : RM Gehältér und Löhne e «ooooooooooo 05 24 856/82 Soziale Abgaben ® 0. o o . o . . . . 0 o ® . . . . . o . 6 . . L 309 15 Zinsen . ü . . . . . . . . . « . ., o . . 6 ® 6 o * , . 6 o . 26 952 19 Besißsteuern r I T I E I E I E E E E E E E E E E E E E E 1 8 853/97 Grundstü>k8unkosten e eo ooooooooooo ooooo 3 86181 Sonstige Unkosten „« «e ooooooooooo ea ooo 4 910/98

Abschreibung auf: Geschäfts- und Betriebsausstattung « 500,—

Bankgebäude 9:50 0.0.0, 0 0! 9 0.0 +9 1 200,— Gleisanlage Ó- . o. . ® . . . . 6. . 300,— 2 000 En

Géwinnvortrag aus 1936 e eo ooo e ooooo. 297,29 Gewinn in 1937 e ooooooo e ooo 0 496,96 794/25 73 539/17

Erträge.

Gewinnvortrag au8 1936 „eee ooooooooooo 297/29 Grundstück8erträge eee ooooooooooo ooooo 24 902 08 A S e ae C Eh E C D E O 30 255/12 Provisionen und.-sonstige Einnahmen «ooooooooooo 13 391/23 Außerordentliche. Erträge O O E E E E E E 4 693/45 73 53917

Sächsische Revisions- und Treuhandgesellschaft A.-G.

J. V.: Schneider.

447 885

L

<tgemäßen Prüfung auf Grund

kfdirektor Franz Weauthier, Halle,

Bankdirektor Dr. Carl Scheller, Leipzig,

, stellv. Vorsißer, Direktor Rudolf

ichter, Halle, Fabrikbesißer Oscar w

Anlagevermögen des Bahnbetriebs: Bahnbetriebsgrundstüce 1 809 733,37 Zugang

Gleisanlagen . 751 757,— Zugang

Wohngebäude: Bestand . . 4489,30

Fahrzeuge: Be- stand « « « 472 178,—

Werkstattmaschinen: Be- anb 2 46 L480 Zugang « - 568,40

1716,50

Werkzeuge, Ausstattungs-

Umlaufvermögen: Stoffvorräte: für Oberbau 29 529,17 für Betrieb u. Werkstatt 12 295,03 41 824,20 Wertpapiere . 351,25 Forderungen an

Steuern vom Einkommen, Beiträge an Berufsvertre-

Zutweisungen: Außerordentliche Aufwen-

100 185/48

Außerordentl. Zuwendungen] 13 000/—

Gen. e 855,75 38 713/20 100 185/48

Grund der Bücher und Schriften der

erteilten Aufklärungen und Nachweise

Vermögenswerte, RM |N

(Teilwert) 6 035,15 | 1815 768/52

(Teilwert). 8643,55 755 400/55 Stre>enausrüstung . « « 7 382|—

Abschreibung 85 4 404/30

Zugang . . 14951,55 487 129/55

Abschreibung 1715,50 1|—

AERENMUNDE So 4e Tien Andere Grundstüdke . « - 52 792/13

3 122 879 05

[24236]. Gewinn- und Verlustre<hnung Bilanz zum 31. Dezember 1937. vom 31. Dezember 1937. Aktiva. Aufwendungen. RM [N Grundstü>e …. . . + 6 50 000|— | Aufwendungen füc den Gebäude . . .- 275 100,— Bahnbêtrieh: Abschreibung . 6 100,— 269 000/— D Löhne 96 661/13 R S A A 9|— | Soziale Ausgaben: Buceabestank A 277/02| soziale Abgaben - - - LBOEAO Forderungen 4. 0e 10 733/43| sonstige Wohlfahrts- t, Kasse und Bankguthaben . 3 152/55 ausgaben « - -.- E ao Verlustvortrag - 39 568,95 Betriebsstoffe . « - » Gewinn . .. 855,75 38 713/20 | Unterhaltung, Erneue- A rung und Ergänzung: 371 879/10 der baulichen Anlagen | 61 160/14 assiva. der Fahrzeuge und Eides E s 100 000|— Maschinen „s 32 104/37 Rükstellung « . - - « 1 994 der We-kzeuge und Se 2/8 138 000|— Ausstat:ungsgegen- Verpflichtungen auf Grund E E 1 852/21 von Warenlieferungen u. Aufwendungen für Neben- Leistungen . + « - «-- 46 489/60 DOLIOEL » e es 2 014/50 Bankschulden . « - o -- 85.395 50 | Abschreibunger: auf das : T a71 879/10 Anlagevermögen « « - 30 836/59 "— | Versicherungskosten « + + 1 688/20

Ertrag und Vermögen . 40 aa findet Go 393/95

an. freie Rü>lagen 486/66 an den Erneuerungssto> 40 698/87

BUHGEL (S L s So p V 71719

Alle übrigen Aufwendung. | 65 561/70 Gewinn des Geschäftsj.:

Gewinnvortrcg aus T9861; 4205 0709,92 Gewinn 1937 58 667,47 60 37739

528 455/87

C

Erträge.

Gewinnvortrag - « « «o » 1 709/92 Einnahmen aus dem Bahn-

betrieb: aus dem Reiseverkehr 238 483,04 aus dem Güterverkehr 178 708,53 sonstige Ein- nahmen . 7970,27 | 425 161 84 Se T L 2 554/92 Außerordentliche Erträge . 41 965 03 Außerordentliche Zuwen- 0 E 51 86475 Sonstige Erträge « « « 5 199/41 528 455/87 Der Vermögensabs{<hluß und die Ge- winn- und Verlustre<hnung wurden na< den geseßlihen Vorschriften dur<h den

Herrn Reichsbevollmächtigten für Bahn-

aufsicht in Kassel geprüft. Der Prüfungs- vermerk lautet: „Auf Grund des Berichts des mit der Aufsichtsprüfung beauftragten Beamten wivd ‘bêstätigt, daß die Buch- fühtung, der Jahresabschluß “und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahres- abschluß erläutert, den geseßlichen Vor- schriften entsprechen.“

Der auf die Aktien Buehstabe A ent- fallende Gewinnanteil von 4% = RM 40 ist gegen Einlieferung der Gewinnanteil- scheine für 1937 sofort zahlbar in Frauk- furt (Main) bei der Gesellshafts- kasse oder bei der Deutschen Eisen- bahn - Gesellschaft Aktiengefsell- s< aft, Moselstraße 2, oder in Kassel, im Büro des Kleinbahnhofs Wilhelms- höhe, oder in Berlin : bei der Afktien- gesellshaft für Verkehrswesen, Wilmersdorf, Mecklenburgische Str. 57, bei dem Bankhaus Mendelssohn & Co. W 8, bei der Reichs-Kredit-Gesell- schaft Aktiengesellschaft, W 8, oder bei der Dresdner Bank, Filiale Kassel, oder in Frankfurt (Main) bei der Dresdner Bank, Filiale Frank- furt (Main).

Der Aufsichtsrat besteht aus den Herren: Oberregierungsrat a. D. Dr. jur. Friedrich Schiller, Frankfurt (Main), Vorsißer; Landrat Dr. Friß Elze, Wolf- hagen, Bez. Kassel, stellvertretender Vor- siber; Bankdirektor Heinri<h Brunner, Kassel; . Bürgermeister Konrad Gü, Großenritte bei Kassel; Betriebsdirektor Heinrih Ruge, Bremen; Bürgermeister Hans Schimmelpfeng, Kassel; Baurat Ernst Seiffert, Franksurt (Main).

Der Vorstand. Karl Häßler.

- Buchst. B 608 000,— 279 Aktien

Rüklagen:

Sonderrücklage: Bestand . . 4796,71

Rückstellungen:

Erneuerungssto>: Bestand . . 397 511,52 Entnahme . 40 765,03

356 746,49

Gewinn- und Verlustrech- nung: Getwvinnvortrag aus 1936. . . 1709,92

Ny

Konzernunter- nehmen , . 135 372,73 177 548/18 N 3 300 427/23 Vevrpflichtungen. Grundkapital: 1483 Aktien Buchstabe A 1 483 000,— 608 Aktien

Buchst. © 279 000,— | 2370 000/—

Gesetzliche Rücklage « 237 000

Zuweisung . 486,66 5 283/37 Wertberichtigung L « » - 125 000|—

für ungewisse Schulden 33 361/42 Ruhegehaltsrü>stellung 11 686/32

Zuweisung . 40 698,87 | 397 445/36

Sonstige Verbindlichkeiten 60 268/77 Rechnungsabgrenzung . . 4/60

Gewinn 1937 58 667,47 | 60 377/39 3 300 427/23

10. Gesellschaften m. b. H.

Grundfstücksgesellschaft Caesar [26040] m. b. S.

Dur< Gesellshafterbes<hluß vom 19, 7. 1938 wurde die Gesellshaft auf- gelöst. Die Gläubiger werden ersucht, ihre Forderungen bei dem unterzeich- neten Liquidator anzumelden.

Berlin SW G8, den 20. 7, 1938.

Gustav Skarbina,

[26978] /

Die Einkaufsgesellshaft der Klein- ärtner Berlin Westen 1 G. m. b. H,, Berlin-Friedenau, Menzelstr. 5—6, ist [t, Beschluß der Gesellschafterversamm- lung vom 29. 6. 1938 mit dem 83. 7. 1938 in Liquidation - getreten. Die Gläu- biger werden hiermit aufgefordert, ihre Forderungen gegen die Gesellschaft bei dem unterzeihneten Liquidator um- gehend L zu machen.

Einkaufsgesellschaft der Klein-

gärtner Berlin Westen I G. m. b, H. i. L.

/ Der Liquidator: Dipl.-Kfm- Gottfried Neugebauer, Berlin W 30, Barbarossastr. 54/55.

(Telephon: 26 13 11.)

E Tf ebaciacd a rtrneaa d

A