1938 / 175 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger, Sat, 30 Jul 1938 18:00:01 GMT) scan diff

lge.

Wurstorfer Portlandcementwerke « [27767] Aftiengesellschaft. Aus dem Auffichtsrat isst aus- eshieden: Kaufmann Karl Plumhoff, annover. Vorstand der Wunstorfer Portland- cementwerke Aktiengesellschaft, Wunstorf.

[27745] August Blase. A. G., Lübbecke, Westf.

Tagesordnung für die Sonnabend, den 27. August 1938, vormittags 11 Uhr, in Minden i. W., Hotel „König von Preußen“ stattfindende or- dentliche Hauptversammlung: L O, des Jahresabschlusses i und des Geschäftsberichts für 1937 mit dem Bericht des Aufsichtsrats.

. Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung und über die Entlastung

des Vorstandes und des Aufsichts- rats.

. Beschlußfassung über eine neue Ge- jellshaftssabung (insbesondere zwecks Anpassung an das neue Alktien-

_ geseß). .

. Neuwahl des Aufsichtsrats.

. Wahl des Abschlußprüfers.

. Verschiedenes. j Möhle.

[27736] Bergolin Lak- «& Farbenfabrik Aktiengesellschaft, Bremen.

Einladung zur ordentlichen Haupt- versammlung am Freitag, dem 19. August 1938, 12 Uhr, in der Norddeutshen Kreditbank A.-G., Bre- men, Obernstr. 2/12.

__ Tagesordnung: 1. Geschäftsberiht des . Vorstandes sowie Vorlage des Fahresabschlusses für 1937.

. Beschlußfassung über die Gewinn-

verteilung.

. Beschlußfassung über die Entlastung

des Vorstandes und Aufsihtsrates.

. Beschlußfassung über die Neugestal-

tung der gesamten Saßzung zwecks Anpassung an die Vorschristen des Aktiengeseßes vom 30, Fanuar 1937.

5. Neuwahl des Aufsichtsrates.

6. Wahl dez Abshlußprüfers.

Zur Teilnchme an der Hauptver- sammlung und zur Ausübung des Stimmrechtes sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welhe ihre Aktien oder den Hinterlegungsschein bis spätestens am dritten Werktage vor der anbe- raumten Hauptversammlung, also bis zum 16. August 1938, bei der Nord- deutschen Kreditbank A.-G., Bremen, hinterlegt und Stimmkarte abgefordert haben.

Bremen, den 28, Fuli 1938,

Der Vorftánd. A. Helms.

[23525]

J. H. :Noser Aktiengesellschaft

in Eßlingen.

Wir fordern unsere Aktionäre auf, bei uns je 5 Stück Aktien à 20,— Reichsmark bis spätestens 30. Sep- tember 1938 umzutauschen in eine Aktie über 1090,— RM.' Nicht recht- zeitig umgetaushte Aktien werden für fraftlos erflärt, und zwar, falls der Umtausch versäumt oder ein Aktionär nicht 100,— RM Kleinaktien aufbringt und sie niht der Gesellshaft zur Ver- wertung für seine Rechnung zur Ver- fügung stellt. /

ßlingen, den 7. Fuli 1938. Der Vorstand.

[27322] N Die Aktionäre unserer Gesellschaft werden hiermit zu der am Mittwoch, dem 17. Augut 1938, vormittags 11% Uhr, in den Geschäftsräumen der Gesellschaft, Magdeburg-N., Lübecker Straße 8, stattfindenden ordentlichen Haupts- versammlung

Tagesordnung :

1. Vorlage der: Bilanz für das Ge- schäftsjahr 1937 nebst Gewinn- und Verlustrechnung sowie Bericht des Vorstandes und Aufsichtsrates.

Beschlußfassung über die Gewinn- verteilung.

. Beschlußfassung über die Entlastung der Vorstands- und Aufsichtsrats- mitglieder.

. Satzungsänderung zwecks Anpassung an die Bestimmungen des Aktien- geseges vom 30. 1. 1937.

4. Wahl des Abshlußprüfers.

5, aen,

Zur Ausübung des Stimmrechts sind nur Aktionäre berechtigt, die spätestens am dritten Werktage vor der Haupt- versammlung ihre Aktien oder die über diese lautenden Hinterlegungsscheine der Reichsbank oder einer Effekten- girobank eines deutschen Wertpapier- börsenplaßes bei der Gesellschaft, einem reihsdeutschen Notar oder bei der Dresdner Bank, Berlin w 56, Behrenstraße 35—39, oder Dresdner Bank, Filiale Magdeburg, nahweis- lih hinterlegt haben. Die Hinterlegung ist auch dann ordnungsgemäß ersolgt, wenn die Aktien mit Zustimmung einer Hinterle dani für diese bet einer

eingeladen.

anderen Bankfirma. bis zur Beendigung der Hauptversammlung im Spérrdepot gehalten werden,

agdeburg, im Juli 1938.

Mundlos Aktien-Gesellschaft.

Der Vorständ. Richard Mundlos,

Erste Beilage zum Reihs8- und Staatsanzeiger Nr. 175 vom 30. Juli 1938. S. 2

[25623]. Vilanz zum 31. März 1938.

Aktiva. RM

Anlagevermögen : Grundstücke (ohne AUDe) «A

Gebäude und Neben- anlagen: Buchwert 1. 4.1937 . 473 650,— Abschreibungen 9 170,—

JFnventar und Zubehör: Buchwert 1.4.1937 , 46 902,35 Zugang «, « 17 418,17 64 320,52 Abschreibungen 9 279,17 Umlaufsvermögen : Vorräte E Forderungen - auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen - - - Kassenbestand « « - - Bankguthaben - ».« - - Etgebnis: Verlustvortrag 5 674,67

Verlust 1937/38 , . 26 989,05

103 000)

464 480

32 663

679 681

Passiva. Eigenkapital: Grundkapital RüekstéllUngeti © » 6-94 Verbindlichkeiten : Darlehen o. ooo DUPoLIeIEN 4 o o oe Verbindlichkeiten a. Grund

von Warenlieferungen und Leistungen, »'+ » Bankschuülden + « Posten, die der Rehnungs3- abgrenzung dienen , «

300 000 1 000

40 166 283 000

27 695/42 14 563 53

__18 256 45

: 679 681/95

Gewinn- und Verlustrechnung. RM

Ñ

44 011 /—

13 917 18 449 9 931 12 236 5 674

104 220

Aufwendungen. Löhne und Gehälter Soziale Abgaben . . Abschreibungen a. Anlagen Buen a e Bésibsteltet ¿a o Verlustvortrag « « « « -

Erträge. Ertrag gemäß $ 132 II/1 Allien geleb s s s d e Mieteinnahmen ,„ » « « » Ergebnis:

Verlustvortrag 5 674,67

Verlust 1937/38 , . 26 989,05

54 830 16 726

32 663/72

Krefelder Hotel- Aktiengesellschaft Krefelder Hof. Der Direftor+ Gottfried Heß. Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buch- führung, der Jahresabschluß und der Geschästsberiht den geseßlichen Vor- christen. Krefeld, den 6, Juli 1938. Treuhand- und Revisions-Alktien- Gesellshaft Niederrhein. K. Herrnkind, Wirtschastsprüfer. Der Vorstand der Gesellschaft besteht aus Herrn Gottfried Heß, kaufm, Direk- tor, während der Auffichtsrat aus den D 1. Bürgermeister Dr. Robert elm, als Vorsibender des Aufsichtsrats, 2, Brauereidirektor Viktor Causin, als stellv. Vorsitzender,, 3. Hermann Lange, Kaufmann, * 4. Waltet Feltgen, Kauf- mann, 5. Otto de Greiff, Fabrikant, 6, Dr. Alois Heuyng, Oberbürger- meister, 7, Paul te Neues, Fabrikant, sämtlih in Krefeld wohnhaft., besteht.

[23903]. i Chemnizzer Strickmaschinenfabrik A.-G., Chemnitz. _BVilanz für 31. Dezember 1937.

Aktiva. RM Unbebaute Grundstüde 25 200 Ma\Gtet. s oe o o 29 466 Hilfswerkzeuge « « «. « - 1 Modelle ° R Büro- und Betriebseinrich- Ua Rohmaterial . 20 925,83 Halbfabrikate . 25 964,05 Fertigfabrikate 18 600,—

Hypotheken 5 000,— Forderungen f. Warenliefe- rungen Forderungen an Vorstand . Kasse, Postscheck- und Bankgut- haben . . . 50493,32 Posten zur ReHnungsab- grenzung Verlustvortrag Verlust 1937 .

46 465,34 2 000,—

843

112 123 338 998

"70022,34 42 101,2]

Passiva.

Grundkapital . 110 000,— Erhöhung . . 50 000,— Reservefonds... . Dellrebeé v 6 die Verbindlichkeiten . . .. Posten zur Rechnung3ab-* grenzung

160 099

5 500 4 224 163 947

5 326

S

104 220|70-

Gewinn- und Verlustrechnung für 31. Dezember 1937.

RM - |ZH 70 022/34

—ck

Verlustvorirag - « « + « Löhne und Gehälter 109 431/78 Soziale Abgaben . . .. 8 950/92 Abschreibungen a. Anlagen 87 Zinsen Steuern vom Einkommen, Ertrag und Vermögen . Beiträge an Berusfsver- tretungen

20 25 203 240 65 91 117/10

Rohgelbinit i » e «ee à Verlustvortrag 770 022,34

42 101,21 112 123/55

203 240/65

Chemnitz, den 8. April 1938. Chemuniger Strickmaschinenfabrik Sander.

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der

Verlust 1937 .

abschluß erläutert, den geseßlichen Vor- schriften.

Chemnitz, den 8. April 1938, Alfred Tittmann, Wirtschaftsprüfer. C I E P R I E I T E I E I E I I E R T E [25857] 4 e

Jn der ersten Beilage des Réichs- und Preußischen Staatsanzeigers vom 5, Juli 1938, S. 4, ist der Jahresab- Gere per 31. 12. 1937 unserex Gesellshaft veröffentliht worden.

Die Veröffentlihung berichtigen wir dahin, daß die Unterschriften der Liquidatoren lauten:

Kurt Fiedler. Artur Braun.

Neue Boden-Aktiengesellschaft

in Liqu., Berlin.

Wirtschafts prüfungs- und Treuhand- Aktiengesellschaft, : Verlin. Bilanz per 31. Dezember 1937.

[27549]. Aktiva. RM Außenstehende Einlagen auf das Grundkapital .„ Geschäft8ausstattung «. « Stand 1.1.1937 1,— Zugang « «- - 1254,45 TT255,55

Abgang - » 7,50 1 247,95

Abschreibung . 1 246,95 E T

Wertpapiere « « « - L: Forderungen aus Leistung. Kassenbestand einschl. Post- scheckguthaben .…. Andere Bankguthaben Sonstige Forderungen . . Posten der Rechnungs3ab- grenzung « e ooo.

7 973 285

2 990 39 061 42 464

1 397 131 673/41 159 803 291 476

Treuhandvermögen « «6

Passiva. Grundkapital . . . Gesetzliche Rücklage Andere Rücklagen Rückstellungen .„ Atzahlütgen Sonstige Verbindlichkeiten Posten der Rechnungsab- Arengultd.» «a ov es Gewinnvortrag « 2577,34 Gewinn « « - 2164,95

100 000 2 500

5 875

2 991

2 000 10 634

2 930

4 742 131 673/41 159 803

291 476

Gewinn- und Verlustrechnung für das Jahr 1937.

Aufwand, RM Gehälter e a o ooooo 108 841 79 Soziale Abgaben ., .. | 3491

Abschreibungen auf Ein- tihtungen „s 1 246/95 3 931/46

Treuhandvermögen s s

Steuern vom Einkommen, Ertrag und Vermögen . Beiträge an Berufsvertre- tingen „ooo. Alle übrig. Aufwendungen Gewinnvortrag « 2577,34. Gewinn 1937. . 2164,95

240|—- 34 835/56

4 742/29

157 329/07

Ertrag. Honorare « « + insen . . . .- - ewinnvortrag «

152 986/72 1 765/01 2 57734

157 329/07

Nach dem abschließenden Ergebnis meiner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie dexr vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen die Buchsührung, der Fahres- abshluß und der Geschästsbericht den

geseßlichen Vorschriften. Berlin-Halensee, den 12. Mai 1938,

Jos. Drerup, Wirtschaftsprüfer.

Dem Aufsichtsrat gehören kan: Rechtsanwalt Dr. Otto Hipp, "eiti opperer,

Vorsißer; Direktor Anton Freibuxg (Br3g.), stellv. Vorsißer; Rechts- anwalt und Notar Dr. Albert Tilmann, Berlin.

Dr. Alois Mahringer,

Vorstand: Berlin, den 27. Zuli 1938,

GeorgR. Schmidt,

838 998

Geschäftsbericht, soweit er den Jahres--

[25685] Nexroth-Lynen A. G., Michelstadt, Hessen. ITI. Aufforderung

zum Umtausch von .4/:20,—-Aktien.

Jn der Hauptversammlung vom 4, Juli 1938 ist anläßlich der Neu- fassung der Saßung beschlossen worden, die bei unserer Gejellschaft bestehenden, auf einen Nennbetrag unter 100,— Reichsmark lautenden Kleinaëtien ge- mäß Art. T dex ersten Durchführungs- verordnung zum Alktiengeseß vom 29, September 1937 umzutauschen. Betroffen werden von dem Umtausch 1500 Stück Mehrstimmrechtsaktien zu 20,— Reichsmark und 4500 Stuück Stammaktien zu 20,— Reichsmark, an deren Stelle ‘neue Aktien ausgegeben werden sollen, die auf 100,— Reichs- mark lauten. Als Termin, bis zu dem die Aktionäre spätestens ihre Aktien zum Zweck des Umtaushs einzureichen haben, ist von der Hauptversammlung der 31, Oktober 1938 bestimmt worden.

Die Aktionäre der Gesellschaft wer- den demgemäß aufgefordert, ihre von diesem Beschluß betroffenen Mehr- stimmrechts-: bzw, Stammaktien über 20,— Reich8mark nebst Gewinn- anteil- und Erneuerungsscheinen bis spätestens 31. Oktober 1938 bei der Michelstädter Vank in Michelstadt zum Umtausch“ eknzureichen.

Umzutauschende Aktien, die bis zum Ablauf der festgeseßten Frist nicht eingereiht werden, sowie eingereichte Aktien, welhe die zum Ersaß durch neue Aktien über 100,— Reichsmerck Nenntwert erforderlihe Zahl nicht er- reihen und der Gesellshaft nicht zur Verwertung für Rechnung der Betei- ligten zur Verfügung gestellt werden,

[27349].

werden A Art, T 8 1 Abs. 2 der erlan Durchführungsverordnung zum Aktiengeseß und $ 179 des Aktiengesetzes für kraftlos erklärt.

Michelstadt, den 18. Juli 1938. Rexroth-Lynen, Aft.-Ges., Michelstadt, Hessen.

Der Vorstand. Otto Rexroth.

[26339] Wohnhausgesellschaft Üußere Prinzregentenstraße Aktien- gesellschaft (früher: Bayerische

Telefonfabrik Aktiengesellschaft).

Gemäß $8 1 und folgende der Ersten A e zum Afktien- esey fordern wir unsere Aktionäre auf, is zum 31. Oktober 1938 ihre über einen Nennbetrag von 20 Reichsmark lautenden Aktien zwecks Umtausches in Aktien über einen Nennbetrag von 100 Reichsmark bei der esell- \chaftsfasse, München, Schumann- straße 9, einzureichen.

Der Umtausch erfolgt in der Weise, daß für je 5 Aktien übex 20 Reichs- mark eine Aktie über 100 Reichs- mark ausgegeben wird.

Die Aktien über 20 Reichsmark, welche innerhalb der vorbezeichneten Frist nicht eingereicht sind oder welche die zum Ersay durch Aktien über 100 Reichsmark nötige Zahl nicht erreichen und der Gesellschaft niht zur Verwer- tung für Rechnung der Beteiligten zur Verfügung gestellt sind, werden für kraftlos erklärt werden.

München, den 15, Fuli 1938. Wohnhausgesellschaft Äußere Prinzregentonstraße Aktiengesell\chaft.

Der Vorstand.

Fndustrielackwerke Aktiengesellschaft zu Düsseldorf - Gerresheim. Vilanz zum 31. Dezember 1937.

Aktiva,

Wert am 1. 1. 1937

Wert am 31. 12. 1937

Abschr.

Zugang 1937

1937

Anlagevermögen:

Bebaute Grundstücke mit Geschäfts- und Wohngebäuden

Bebaute Grundstücke mit Fabrik- gebäuden

Maschinen und maschinelle Anlagen

Werkzeuge, Betriebs- und Geschäfts- ausstattung E

Patente und Schutrechte

RM [D 145 138/44

229 800 51 837/20

25 897/10

RM |2| 8M |3[| RM |H

145 138

229 800 58 122

7 562/48 22 674 1

mt nten e

——

6 285 40]

et

4 339/38

1|— e

452 673/74

7562/48 455 736

Umlaufvermögen: Roh-, Hilfs- und Betrieb3stofse « « 5 Halbfertige Erzeugnisse . « « . - o Fertige Erzeugnisse . « « Forderungen - auf

Leistungen

Andere Bankguthaben Sonstige Forderungen

Passiva. Aktienkapital . E Rücklagen: Geseßlihe Rücklage Freie Rücklage Wertherichtigungen: Zu Posten des Anlagevermögens Zu Posten des Umlaufvermögens

Nat S o e oe Verbindlichkeiten:

Leistungen s

Verbindlichkeiten gegenüber Banken

Gewinn: Vortrag

Grund von Warenlieferungen

Kassenbestand, Reichsbank und Postscheckguthaben » -

Posten, die der Rehnungsabgrenzung dienen « « «. -

Aufwertungshypotheken . « « « ee e ooooo Verbindlichkeiten auf Grund von Warenlieferungen und

Verbindlichkeiten gegenüber Konzernunternehmen .. Akzepte (davon an Konzernunternehmen RM 100 000,—) 252 689,28

Sonstige Verbindlichkeiten. . « « e «o . . « Posten, die der Rechnungs3abgrenzung dienen « « Ta

G E O

Gewinn- und Verlustrechnung zum

10 624/78

0 eee oOo 139 533,43 T A «4 «0 120402/70 und | s

‘¿e » 292.380,59 8 235,87 . 4246,70 . 6794,13

599 297 2 404

1057 437

... « | 260 500 25 050,— . 25 000,— | 850050

85 771,60 20 800,—

6 000,—

106 571 48 246]

144 116,25 1 800,56

. 156 997,—

. 14716,69 | 576 319

T 2 994 262,05 22 493,38 | 22755

1 057 437 31. Dezember 1937.

Aufwendungen, RM Löhne und Gehälter! Soziale Abgaben .. ...

Abschreibungen auf Anlagever-

Steuern vom Einkommen und

Vermögen

Beiträge an Berufsvertretungen

Schaffung einer freien Rücklage .

Gewinn: | 262,05

Vortrag 1936 s Gewinn 1937 . „. 22 493,38

Der

Düsseldorf, den 24. Juni 1938.

ab 26. Iul

der Dresdner Vank, Fil

r. Hans Broche, Essen-Ruhr.

Berlin, Der Vorstaud,

270 32371 17 138/09

19 242/69 . 28 165/52

52 342/53 997/36 25 000|— {l

22 755/43

435 965133

Düsseldorf-Gerres heim, den 31. Mai 1938. Nach det ¿blGliekenbên Érévi D

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand Gtéilten Er- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlihen Vorschriften.

2 Erträge. RM |H Vortrag aus 1936 . 262/05 Rohertrag nah Ab- zug der übrigen Aufwendungen . 428 868 Ertrag aus Wohn- l Oen , «ck 4 402 Außerordentlicher Ertrag 2 431

435 965133

Mahnke.

Düsseldorfer Treuhand-Gesellshaft Altenburg & Tewes A.-G., Wirtschaftsprüfung3-Gesellschaft. Dr. Hartmann, Wirtschaftsprüfer. ppa. Sawallif Die Generalversammlung beschloß die Ausschüttung einer Dividende von 8%. Hiervon kommen 6% für die Auszahlung an die Aktionäre, jeweils abzüglich 10% Kapitalertragssteuer, in Frage, während die restlichen 2% den geseßlichen Vor- E ereien an den Anleihestock abgeführt werden. Die Dividenden werden 1938 gegen Einreichung des Dividendenscheines Nr, 2 eingelöst bei der Gesellschaftskasse in O -Gerre8heim, Vennhauser Allee 242, und bei i ale Düsseldorf, Düsseldorf. Der neugewählte Aufsichtsrat besteht aus den Herren: Amtsrichter a. D. ermann Thomas, Hervest-Dorsten, Vorsißer; Dr, Ewald Söller, Mülheim-Ruhr;

, Wictschaftsprüfer.

Düsselsdorf-Gerresheim, den 26, Juli 1938, Der Vorstand, Mahnke,

Gewinn 1937

H Á

7 gh E E d “« # Ä ra Bana acta itc lka in A

[24690].

Zucker & Co., A. G.

Schreibwarenfabrit, Erlangen. Bilanz zum 31. Dezember 1937.

——

Aktiva. Anlagevermögen : Bebaute Grunòdstüe :

Wohngebäude: Vortrag 1, 1.1937 . . 7188,— Abschreibung 162,— Fabrik- und Geschäfts- gebäude: Vortrag 1. 1. 1937 . . . 129 749,— Abschreibung 2 962,—

Unbebaute Grundstücke . Maschinen und maschinelle Anlagen: Vortrag 1. 1. 1937... 24 856,— Zugänge . . 4884,16 TT99740,16 Abschreibungen 3 365,16 Fahrzeuge E E O Umlaufvermögen: Vorräte : Roh-, Hilfs- und Be- triebs\stoffe 92 539,51 Halbfertige Warèén . « 148317,23 Fertige Waren 49 252,29 Wertpapiere Hypotheken . Forderungen auf Grund von Warenlieferungen und Leistungen Wechsel Kassenbestand einschließl. Reichsbank- und Post- scheckguthaben . . Andere Bankguthaben . Sonstige Forderungen , Verlust: Vortrag 1936 39 013,97 Gewinn 1937 12 700,92

o o.

Passiva. Grundkapital. . . . . - Gesetzliche Rücklage « « « Wertberichtigung der

Außenstände Rüfstellungen . « - + - Verbindlichkeiten : Verbindlichkeiten a. Grund

von Warenlieferungen und Leistungen

Darlehen . . Verbindlichkeiten gegen- über Banken .…. Sonstige Verbindlichkeiten

e e o.

RM

126 787 8 000

N

156 109

4 024 2 212

190 179 1415

7 200 6 303 1 724

26 313

e e R

563 670

437 000 T19

8 500 7 000

27 839 14 631

54 089

13 890/73 563 670:47

Gewinn- und- Verlustrechnung für das Geschäftsjahr 1937.

(08 15 36

98 18

01 TI

05 E

44:

70

| Aufwendungën. Löhne und Gehälter « « Soziale Abgaben . Abschreibungen auf Anlagen Zinsen Steuern vom Einkommen, vom Ertrag und vom Vermögen Beiträge an Berufsvertre- tungen

A9 90:0; 0

Erträge. Alsweispflichtiger Roh- überschuß

schriften.

*RM

Nürnberg, den 12. April 1938.

Deutsche Allgemeine Treuhand ,

Aktiengesellschaft *

Wirtschaftsprüfungsgefellsch aft. Dr. Ruckdeschel. i. V.: Dr. Dengler.

a A A

[27333].

laswerke Ruhr Aktien gesellsch aft,

Essen-Karnap.

Vilanz zum 31. Dezember 1937.

241 830/18

' ‘19 430/91 6 489/16

2 628/26

14 330/09

1 234/66 ‘12 700/92

298 64418

298 644/18

298 644/18

Nach dem abschließenden Ergebnis un=4 serer pflihtgemäßen Prüfung auf. Grund - der Bücher und Schristen der. Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Auf- klärungen und Nachweise entsprechen Buchführung, der Jahresabichluß der Geschäftsbericht, soweit er den Fahres- abschluß erläutert, den geseßlihen Vor-

und

Ñ

die

‘60

L

Afktiva.

Anlagevermögent Bebaute Grundstülke mit Fabrikgebäuden u. and.

Baulichkeiten: Karnap: Stand am 1. 1. 1937 . . 2666 412,— Zugang . 94 197,52

Abschr. auf Gebäude

“D760 609,52

69 417,52

Neuhans: Stand am 1. 1.

O h Abschr. auf Gebäude .

121 971,64 2 571,64

Maschinen und maschinelle

Einrichtungen: Stand d. 1. 1.1937 . ‘, 4924,96

Abschreibung . 2714,96

Summe des Anlage-

/ vermögens Umlaufvermögen: Forderungen an Konzern- unternehmen . - « .

i Passiva. Aktienkapital o. a o0

281280

187 19

2 691 192 119 400

2 210

3 000 000

2

8

.| Ausweispflichtigèr Ertrag. .

| Nach dem abschließenden Ergebnis mei-

| sowie der. vom Vorstand erteilten Aus-

Erfte Beilage zum Reih83- und Stäatsanzeiger Nr. 175 vom 30. Zuli 1938. S. 3

Gewinn- und Verlustrechnung zum 31. Dezember 1937.

Aufwendungen. Abschreibungen auf das An- lagevermögen . -

Erträge. Ertrag « - - 74 704/12

“Nah dem abschließenden Ergebnis meiner pflichtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft sowie der vom Vorstand erteilten Aus- klärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht den geseßlichen Vor- schriften. Mülheim-Ruhr, den 24. März 1938.

Dr. Gasters, Wirtschaftsprüfer. Dem neugewählten Aufsichtsrat ge- hören an die Herren: Hugo Stinnes, Mül- heim-Ruhr, Vorsißer; Generaldirektor Walter Spindler, Essen, Stellvertreter; Generaldirektor Dr.-Jng. e. h. Carl Hold, Essen. Der Vorstand besteht aus den Herren: Erich Kukat, Essen; Dr. phil. Hans Broche, Essen; Erich Rothe, Essen. Essen, den 25. Juli 1938,

Der VorstanD.

RLO E R N A R E C E O F S R U S I S EZOSEN [27329].

Vereinigte Milchwerke Aftien- gesellschaft Berlin-Grunewald. Vilanz zum 31. Dezember 1937.

74 704/12

D

Aktiva. RM \|D Anlagevermögen: Bebaute Fabrikgrundstücke: Stand am 31. 12 1936 ¿125 389,50 Zugang 37 21 975,32 147 361,82 Abschreibung 5 944,82 141 420

Glei38anschluß 1 Maschinen u. Einrichtungen: Stand am 31.12. 1936 . . . 66826,— Zugang 1987 30 735,15 97 561,15 Abgang 1937 305,— 97 256,15 Abschreibung 17 063,15 Vetriebs- und Geschäfts- ausstattung: Stand am 81. 12.1936 s Zugang 1937 29 106,10 C 29 113,10 Abschreibung 28 219,10 Umlaufsvermögen: Roh-, Hilfs- und Betrieh3- stoffe «. s Fertigwaren . . : Forderungen . auf, Grund vön Warenlieferungen . Sonstige Forderungen . . Wechsel Kassenbestand und Post- scheckguthaben . . « « Bankguthaben . « « « -

894

27 995 181 627

107 392 11 725 4 428

29 764 16 502

601 943

Pássiva. | Aktienkapital . . 200 000|— Rücklagen: Geseßliche Rücklage . . Erneuerungs- rüdlage . 20 649,71 Freie Rücklage 30 000,— Rückstellungen Wertberichtigung quf. Um- laufs8vermögen . « «. « Verbindlichkeiten: Hypotheken Aus Warenlieferungen . Gegenüber Banken . . . Sonstige Verbindlichkeiten Póstên * dèr Rechnungsab- grénzung .- . «o. Reingewinn 1937 . « -

20 000,—

70 649 40 300

10 000

51 000 119 321 20 000 70 040

5411

15 219

| O 601 943

Gewinn- und Verlustrechnung für 1937.

RM 134 645 7 386 51 227 3 134 19 630 71 341 86 500

Aufwendungen, Löhne und Gehälter . Soziale Abgaben . „« « Abschreibungen a. Anlagen Andere Abschreibungen Zinsen . . Austwweispflichtige Steuern Andere Steuern ù. Abgaben Beiträge an Berufsvertre-

tungen Ie Reingewinn 1937 . . « «

11 670 15 219

400 755

Erträge. 371 899 28 856

400 755

Vereinigte Milchwerke Aktiengesellschaft. Gabler. Schmeida.

Außerordentliche Erträge .

ner pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft

flärungen und Nachweise entsprechen die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahres- abschluß erläutert, den geseßlichen Vor- schriften.

Berlin, den 25. Juni 1938. Dipl.-Kfm. Wilh. Eich, Wirtschaftsprüfer.

[27766] Die Gagfah Gemeil"nützige Aküen- Gesellschaft für Angestellten-Heim- stätten ladet ihre Aktionäre zu einer außerordentlichen Hauptversamm- lung am Freitag, den 19. August 1938, um 14,30 Uhr in das Hotel Kaiserhof, Berlin W, Mohrenstr. 1—5, ein. Tagesordnung: 1. Saßungsänderungen nah neuen Aktiengeseß. 2. Neuwahl des Aufsichtsrates. Zu den [beiden Punkten findet ge- sonderte Abstimmung der Aktien der Gattungen A, B, D und E statt. . Der Vorstand. Arnold Knoblauch, Dr. Franz Bordihn.

Die Gagfah Gemeinnütige Aktien-

Gesellschaft für Angestellten-Heim-

stätten ladet ihre Aktionäre zu einer

ordentlichen Hauptversammlung am

Freitag, den 19. August 1938, um

15 Uhr in das Hotel Kaiserhof, Ber-

lin W, Mohrenstr, 1—s5, ein.

“Tagesordnung:

1. Vorlage des Geschäftsberichtes und des Jahresabschlusses für das Ge- schäftsjahr 1937.

2. Beschlußfassung über die Vertei- lung des Reingewinnes.

Z, Entlastung von Vorstand und Auf- sichtsrat. p

Zu Punkt 2 findet gesonderte Ab-

stimmung der Aktien der Gattungen A,

B, D und E ftatt.

Der Vorstand.

Arnold Knoblauch.

Dr. Franz Bordihn.

Pre N Cp rp d A

[25152]. Georg Philipp Gail A.-G., Gießen. Bestands3rehnung per 31. Dezember 1937. j

RM 9 977 464 071 12 863

dem

B U

Vermögen. Wohngebäude. Fabrikgebäude . . . Unbebaute Grundstücke Maschinen und maschinelle Anlagen Werkzeuge, Betrieb8- und Geschäftsausstattung Beteiligungen Roh-, Hilss- und Betrieb3- stoffe L 387 027 Halbsertige Erzeugnisse 34 116) Fertige Erzeugnisse « « » 50 826 Wertpapiere . « - . o 23 123 Forderungen auf Grund von Warenlieferungen . 274 824 Forderungen an abhängige Gesellschasten « + « 2 213 953 : 1000

6 027

3757 500|—

Wechsel « «6 o... 5 Schecks 5 er o 4 oe h : Kassenbestand einschließlich

Reichsbank und Post- scheckguthaben. . . « « Andere Bankguthaben Sonstige Forderungen . . Posten der Rechnungsab-

grenzung

Verlustvortrag 194 164,89 Gewinn 1937 41 541,87

4 261 21 341 5 608

1 963

152 623 1 457 078

Schulden, Grundkapital . . …. Gesetzliche Rücklage Andere Rücklage . Wertberichtigungen, Deb... Verbindlichkeiten: aus Werkspareinlagen . auf Grund von Warenlfrg. gegenüber bfrdt. Firmen. aus Wechseln gegenüber Banken . . « Sonstige Verbindlichkeiten Posten d. Rechn.-Abgr. «

« « | 700 000 L 70 000 116 649) 13 741 8 812 61 884 37 382| 252 857 81 776 94 506 19 467

1457 078| Exrfolg3rechnung per 31. Dezember 1937.

RM 412 902 50 977

Aufwendungen, Löhne und Gehälter . « » Soziale Abgaben . Abschreibungen an Anlagen und Vérmögen . « « «

Zinsen

Steuern vom Einkommen, vom Ertrag und vom Vermögen

Beiträge an Berufsvertre- tungen

Alle übrigen Aufwendungen

Verlustvortrag « + « «a -

26 444 22 304

26 431/65

, 1015/85 260 992/13

Erträge. JFahresertrag . . . . .. Ertrag aus Beteiligungen Zinsen Außerordentliche Erträge . Verlustvortrag 194 164,89 Gewinn 1937 41 541,87

817 717/62

die Buchführung, der. Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahres- abschluß erläutert, den geseßlichen Vor- schriften.

Dr.-Jng. Eike, Wirtschaftsprüfer. ranffurt a. M., den 28. Febr. 1938, orstand: Dr. jur. Georg Gail.

Aufsichtsrat: Frau Jrene Gail (Vor-

siger), Direktor i.R. Raimund Wagenschein und Rechtsanwalt J. Friedrich Zimmer,

[27737] ; Aktienbaugesellschaft für kleine Wohnungen, Frankfurt am Main. Die Aktionäre werden hierdurch zu dex am Dienstag, den 16. August 1938, um 11 Uhr 30 Minuten im Amtsgerichtsgebäude in Frankfurt am Main, Klapperfeld- traße 3 (Handelsregister-Abteilung), C Aan ordentlichen Hauptver- sammlung eingeladen. Tagesorduung: 4 1. Vorlage des Geschäftsberichtes für 1937 mit dem Bericht des Aufsichts- rats.

. Beschlußfassung über die Verteilung des Reingewinnes; Entlastung dés Vorstandes und Aufsichtsrats.

3, Aenderung der Satzung (Anpassung

* an das neue Aktiengeseß).

4. Wahlen zum Aufsichtsrat.

Der Vorftand. Eisenhuth.

[27739] Versteigerung.

Am 17. August 1938, vormittags 11 Uhr, werde ih in meiner Kanzlei in Dessau, Friedrichstr. 17, für Rech- nung wen es angeht eine Aktie der Firma Harzgeroder Eifenwerke Af- tiengesellschaft in Harzgerode. im Be- trage von nom. RM 100,— gemäß 8 179 Abs. 3 des Gèseßes über Aktien- gesellshaften und Kommanditgesell- haften auf Aktien vom 30. 1. 1937

unserer Gesellschaft |

27741] :

Stettiner Papier- und Pappen-

fabrif vorm, Schrödter & Rabbow Aktiengesellschaft, Stettin.

Die ordentliche Hauptversammlung unserer Gesellschast vom 4. August 1938, zu der wir mit Anzeige im Deutschen Reichs- und Preußischen Staatsanzeiger Nx: 160 vom 13. Fuli 1938 eingeladen hatten, wird hiermit abgesagt.

Die ordentliche Hauptversamm- lung unserer Gesellschaft findet statt dessen am Freitag, den 19. August 1938, vormittags 11 Uhr, in Stettin in dex Börse statt.

Die Tagesordnung bleibt unver- ändert. | : Die Hinterlegungsstellen sind die- selben wie in unserer ursprünglichen Einladung angegeben.

Stettin, den 28. Fuli 1938.

Der Aufsichtsrat. C. Müller.

1 (2TT42): »

ohrisch Brauerei Aktiengesellschaft. Die Ausgabe der neuen Gewinn- anteilscheinbogen zu den Aktienurkun- den über RM 1000,— Nr. 1—1100 erfolgt gegen Rückgabe des Erneue- rungsscheines : in Stettin bei der Dresdner Bank Filiale Stettin; in Berliu - und Dresden bei der Dresdner Bank.

194 164/89 | 5. 995 233/68

22/50 305/99 24 564/55

152 623/02

995 233/68

Nach pflichtgemäßer Prüfung auf Grund der Bücher und der Schristen der Gesell- chaft sowie der vom Vorstand erteilten Aufklärungen und Nachweise entsprechen

Stettin, den 28. Fuli 1938. Bohrisch Brauerei Aktiengesellschaft. Dessau, den 28. Juli 1938. c “Der Vorftand. Dr. Nicolai, Notar. Bandel S Meta. I E R L R E GN S R NSE S L S C I S E D Zu C R E T H E A M R LE A E H E [27341]. : : f Joseph Gautsh Aktiengesellshaft in München.

Bilanz am 31. Dezember 1937.

; Aktiva. I, Anlagevermögen: 1. Bebaute Grundstücke mit: a) Wohngebäuden: Buchwert am L e ae ait e a 00 T21,— Abschreibung « « - o 2 o .-

gegen sofortige Barzahlung meist- bietend versteigern.

RM [2] RM

1 07E/—

b) Fabrikgebäuden und anderen Baulichkeiten: |

Buchwert am 1. 1. 1937 , , « 224 048,—

Zügäalid + e o. o ooo. 195,—

D321 243, |-

Abschreibung 0.0 S 00 ® «__6726— |_217517

2, Maschinen und maschinelle Anlagen: Buchwert

am O S P 40 202,— Zugang - - 2 ooooo.

Abschreibung « - o 4 - o -

3, Werkzeuge, Betrieb3- und Geschäftsausstattung: Buchwert am: 1; 1. 1937. ,, -10329,— Zugang . 3 888,92 A A e e eo e006 000

271 567

41 516 55 6 227/55

14 217/92 5 391 92

8 826 315 682

Umlauf3vermögen: 1, Roh-, Hilfs- und 2. Halbfertige Erzeugnisse . 3. Fertige Erzeugnisse, Waren 4. Forderungen auf Grund von Warenlieferungen

und Leistungen 104 078/05 5. Forderungen an Konzernunternehmen . 1 508/80 6 F 8 9

64 080,7 ee 36 90984

Ce. \

150 840/94

Betriebsstoffe A “nus ä

. Wechsel 2 822/08 . Scheck3 241, 19 . Kassenbestand einschließlich von Reichsbank- und

Postscheckguthaben . . e E : 1-621 é

368 493 93 1 276/49

. Sonstige Forderungen . « - E . Posten, die der Rechnung83abgrenzung dienen . . | Verlust: Verlustvortrag aus 1936 „„„. « .- 111 810/60 Geivinn aus 1937 234/50

pee memer Em R T

111 576/10 797 028/52

Passiva. Jnhaberaktien 480 Stimmen =+ . Namensvorzugsaktien 80 Stimmen Geseblihe Rüdlage- . Rückstellungen für ungewisse Schulden . « » « Verbindlichkeiten: . Hypothekenshulden . Anzahlungen von Kunden . Verbindlichkeiten auf Grund von Warenliefe- | rungen und Leistungen é 21 538/46 . Verbindlichkeiten gegenüber Konzernunternehmen|- 144 051/90 . Verbindlichkeiten aus der Annahme von gezoge- nen Wechseln . Verbindlichkeiten gegenüber Banken . Sonstige Verbindlichkeiten : L osten, die der Rechnungs8abgrenzung dienen . .

480 000

. Grundkapital: 8 000

488 000 48 800|— 1 100|—

0.0 D S

53 884/99 117/80

4 263/57 20 055 11 093/22

255 004/94

4 123/58 A 797 028|52 Gewintt- und Verlustrechnung per 3k. Dezember 1937.

Soll,

V,

RM |5 111 810/60 232 232/18 s 17 596/15 rmögen . «- Ä 20 016/47

. Î 11 036/23

1, Verlustvortrag aus 1936 2, Löhne und Gehälter . „e o. . 3, Soziale Abgaben Ó 4, Abschreibungen auf das Anlagev insen . . 6, Steuern: : a :

vom Einkommen, vom Ertrag und. vom: Vermögen 4. 13:287,19

sonstige Steuern und Abgaben . 21-354,82

7, Beiträge an Berufsvertretungen « « « «

d S D S 0E 20S K)

34 642/01 1 010/12

428 343 76

Haben.

1/ Rohübershuß . „eee

2. Außerordentliche Erträge .

3. Verlust: Vortrag aus 1936 Getvinn aus 1937

314 647/21 R 2 120/45 . 111 810,60

234,50 | 111 576/10

4128 343/76

Nach dem abschließenden Ergebnis unserer pflihtgemäßen Prüfung auf Grund der Bücher und Schriften der Gesellschaft jowie der vom Vorstande erteilten Auf- klärungen und Nachweise ‘entsprechen. ‘die Buchführung, der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht, soweit er den Jahresabschluß erläutert, den geseßlichen Vorschriften.

Verlin, den 25. Mai 1938, v

: Deutsche Treuhand-Gesellsch aft. Kruse, Wirtschaftsprüfer. ppa. Schuld, Wirtschaftsprüfer.

O Direktor Hans- Gröber, Vorsißer; Direktor Richard F. Ullner, stellv. Vorsißer; Kommerziertrat Bernhard Fischer; Frau Anna Gautsch; Direktor L Walther Randhahn; Direktor Bergass. a. D. Albert Ritter.

orstand: August Bollhorn; Curt Glaser. Joseph Gautsch Aktiengesellschaft.

3 000 000|—

sämtlich in Gießen,

Bollhorn, Glaser,