1903 / 37 p. 27 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

/ Ku alte drei neue.

Siebente

Beilage

zum Deulschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Donnerstag, den 12. Februar

M P C.

: Der Inhalt dieser Beilage, in welcher die Bekanntmachungen aus den Handels-, Güterre<ts-, Vereins-, ¡Beno eni Maltee Zeichen-, Muster- und Bör muster, Konkurse sowie die Tarif- und Fahrplanbekanntmachungen der Eisenbahnen enthalten sind, erscheint au< in einem

efonderen Blatt unter dem Titel

1903.

\enregistern, über Warenzeichen, Patente, Gebrauchss

Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich. (@. 378)

Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche Reich kann dur alle Postanstalten, in Berlin für die Königliche Expedition des Deutschen Reichsanzeigers und Königlich Preußischen Staatsanzeigers, SW. Wilhelmstraße 32, bezogen werden.

Selbstabholer auch dur

Bezugspreis beträgt L A 50 4

Das Zentral-Handelsregister für das Deutsche

Reich erscheint in der Regel täglih. Dex

) h für das Vierteljahr. Einzelne Nummern kosten 20 „H Insertionspreis für den Raum einer Dru>zeile $0 .. f

Handelsregister.

Rees. Bekanntmachung. [90293] In unser Handelsregister Abteilung A. ist heute untec Nr. 66 die Firma Heinr. Geurink in Hurl und als deren Inhaber der Kaufmann Heinrich Geurink zu Hurl eingetragen worden. Rees, den 6. Februar 1903. Könialiches Amtsgericht. Reichenbach, Vogtl. [89964] Auf Blatt 442 des hiesigen Handelsregisters, die Firma Heilmanus BVildhauerei in Reichenbach etr., ist heute eingetragen worden, daß die bisherige Inhaberin der Firma die Bildhauersehefrau Frau Jobanne Antoniette Heilmann, geb. Keßler, in Neichenbach ausgeschieden und der Bildhauer Herr E Fes Emil Heilmann daselbst Inhaber der irma 1. Reicheuvbach, am 9. Februar 1903. Königlich Sächsisches Amtsgericht. Ruhland. [90294] In das Handelsregister A. zu Nr. 3 ist heute bei der Firma: H». Winkler, Nuhland, an Stelle der bisherigen Inhaberin, verwitweten Kaufmann Bertha Winkler, geb. Berg, der Kaufmann Oscar Winkler in Ruhland als neuer Inhaber eingetragen worden. Rug land, den 7. Februar 1903. Königliches Amtsgericht. Sehlitz. Bekanntmachung. [90295] Die Brüder Christian und Wilbelm Haak be- treiben seit 1. Januar 1903 in offener Handels- gesellihaft ein Schlofsereigeshäft mit me>anisher Werfkitäite unter der Firma „Christian & Wil- helm Saat“ mit dem Sitze in Schlitz. Schlitz, den 5. Februar- 1903. Großh. Hess. Amtsgeriht Schliß. Sclunölln, S.-A. [90296] Im hiesigen Handelsregister ist auf den die Firma Cari Kraÿselt, Göfrnis, betr. Blatt 126 verlaut- bart worden, daß der Wagenfabrikant Karl Friedrich Eduard Krassellz gestorben ist und s seine Erben ausgeschieden sind, ferner, daß der Wagenfabrikant

Michael Karl Krasselt in Gößniß Inhaber der Ries S Bekanntmachung.

Firma ist. S<zmölln; den 9. Februar 1903. Herzogl. Amtsgericht.

Schwelm. Befanntmachung. [89972] In unser Gesellschaftsregister ist bei Nr. 310 ein- getragen: :

Die- Firma J. P. Bemberg, Baumtvoll- ndustrie-Gesellschaft zu Oehde bei Barmen- ittershausen, ist in „J. P. Bemberg Aktieugesell- schaft“ dur< Beschiuß der Generalversammlung vom 19. Januar 1903 abgeändert. i

“Ferner ist in ‘der gedahten Generalversammlung besh{ossen: e B

1) Das Grundkapital soll in der Weise auf 3750 000 4 herabgeseßt werden, daß je 4 Aktien zu drei zusammengelegt werden. Die Aktionäre haben zum Zwecke der Zusammenlegung ihre Aftien nebst Gewinnanteils@einen und Erneuerungsscheinen bis zu einer vom Aufsichtêrate festzusezenden und in den Geselischastsblättern bekannt zu machenden Frist, spätestens jede vier Monate na< Eintragung dieses Beschlusses in das Königliche Handelsregister, ein- zureichen. Von je vier der eingereichten Aftien wird cine zurüEbehalten und vernichiet, drei dagegen werden den Aktionären zurückgegeben mit dem Stempel- aufdru>: : N

„Gültig geblieben gemäß Zusammenlegungtbe\{luß vom 19. Januar 1903."

Soweit die von Aktionären eingereichten Aftien zur- Duchführung der Zusammenlegung nicht aus- reih-n, der Gesellshaft aber zur Verwertung für Nechaung der Beteiligten zur Verfügung gestellt werden, werden von je4 in dieser Weise eingereihten Aktien immer eine vernichtet und drei durch den ge- machten Stempelaufdru> für gültig geblieben erklärt. Diese drei werden zum Börsenkurse und in Er- mangelung eines folhen im Wege öffentlicher Ver- steigerung verkauft und der Erl1ö3- den Beteiligten nah Verhältnis ihres Aktienbesizes zur Verfügung gestellt. Diejenigen Aktien, welche nit eingereiht, und diejenigen, welche von einem Aktionär in einer Anzahl eingereicht werden, die zur Durchführung der Zusammenlegung von vier zu drei niht ausreicht und der Gesellschaft niht zur Verwertung für die Beteiligten zur Verfügung gestellt werden, werden für fraftlos erflärt. An Stelle der für kraftlos er- flärten werden neue Aktien ausgegeben, und zwar für Diese neuen Aktien find für e<nung der Beteiligten zum Börsenkurse und in Grmangelung eines sol<hen im Wege öffentlicher Versteigerung zu verkaufen und der Erlös den Be- teiligten na< Verhältnis ihres Aktienbesitßzes zur Vecfügung zu stellen. E

Die Zusammenlegun| muß spätestens sieben Mo- nate nah Eintragung dieses Beschlusses in das Königliche Handelsregister durchgeführt sein.

Der die Zusammenlegung in der Bilanz freiwerdende-Betrag is zur Beseitizun ] der Unter- bilanz, sowie. nah Bestimmung des Auffichtsrats zut

außerordentli Abschreibungen oder zur Bildung von S den zu verwenden. : / 2) Gs soll ‘ohne Erhöhung des Grundkapitals bis

¿u einer vom Aufsichtsrate zu bestimmenden Frist p Znzahlung alf die zusammengelegten Aktien von 25 9/0, das ist 250 4 auf jede Aktie, erfolgen. Diejenigen“ Afticn, ‘auf wel<he die Zuzahlung erfolgt, gelten fortan ‘als Vorzugsaktien. Diese Aktien erhalten eine neue Nummer mit dem Aufdru>: „# 250,— Zuzahlung geleistet. Ungewandelt in

eine Vorzugsaktie Nummer 1 und fortlaufend. Gemäß D der Generalversammlung vom 19. Januar

Die Flo ngbeträge find zur Bildung des ordentlichen Reservefonds bis zur Höbe von 10 Pro- zent des Grundkapitals, sowie der alsdann no<h vor- handene Betrag zur De>ung der dur< die heutigen Beschlüsse hervorgerufenen Unkosten, einschließlich der Kosten, die aufzuwenden sind, um für die Zukunft die Zulassung der Vorzugsaktien zum Handel an der Berliner Börse zu erlangen, und der darüber hinaus noch etwa zur Verfügung bleibende Betrag nah Be- stimmung des Aussichisrats zur Spezialreserven zu verwenden. Die Zuzahlung foll un Maßgabe der Bestimmungen des Aufsichtsrats erfolgen.

3) Die zu schaffenden Vorzugsaktien erhalten, und zwar vom 1. Oftober 1902 ab, vom verteilkings- fähigen Reingewinn vorweg vor dea Stammaktien 6 Prozent; der etwaige Uebershuß wird, soweit die Generalversammlung nicht die Bildung respektive weitere Dotierung von Spezialreserven bes<ließt, auf die Vorzugsaktien und auf die Stammaktien im Verhältnis ihrer Nennbeträge verteilt. Sollten die Vorzugêaktien- in einem Jahre weniger als 6 Prozent erhalten, so bekommen dieselben die fehlenden Summen aus dem Reingewinn der nächsten Jahre vorweg, jedo erst na< Berechnung der laufenden Vorzugsdividende, und zwar auf den Dividendenschein desjenigen Jahres, in wel<hem die Ergänzungs- zahlungen erfolgen. Im Falle der Auflösung der Gefellihaft wird der Erlös aus tem Geschäftsver- mögen auf die Inhaber der Vorzugsaktien bis zur Höbe ihres Nennbeträges zuzüglid 25 Prozent des- selben, also von 1250 M auf jede Vorzugsaktie zu- züglih etwaiger rü>ständiger Dividenden, vorweg verteilt. Alsdann erbalten die Stammaktionäre den Nennbetrag ihrer - Aktien. Der etwaige Rest wird unter die sämtlihen Aktien im Verhältnisse ihres

Bildung von | N

Stettin. [90301] In unser Handelsregister A. ist bei der unter Nr. 687 verzeihneten Firma Max Retlaff in Stettin heute eingetragen : Offene Handelsgesellschaft. Johannes Lütke, Kaufmann, Stettin, ist in das Ge- {äft als persönlich haftender Gesellschafter einzetreten. Die Gesellschaft hat am 1. Januar 1903 begonnen. Die Prokura des Johannes Lütke ist erloschen. Stettin, den 3. Februar 1903.

Königliches Amtsgericht. Abt. 5. Stettin. [90303] In unserm Handelêregister A. is heute die unter r. 817 verzeichnete Firma Antonie Getetueky in Stettin gelöscht. |

Stettin, den 3. Februar 1903. ___ Königliches Amtsgericht. Abt. 5. Stettin. In unfer Handelsregifter A. ist bei der unter Nr. 101 verzeichnetèn Ficitia W. Spindler heute eingetragen :

r. Wilhelm Spindler in Köpeni>, Carl Spindler und Erich Spindler in Berlin haben das Geschäft mit Firma dur) Erbgang erworben. Jeder von ihnen ist zur Zeichnung bere<htigt, Die Kollektiv- prokura des Dr. Wilhelm Spindler und des Carl Spindler ist erloshen. Die übrigen Prokuren und Gesamtprokuren bestehen fort.

Stettin, den 5. Februar 1903.

Königliches Amtsgericht. Abt. 5.

Stettin. [90305]

In unserm Handelsregister A. ist heute die unter Nr. 618 verzeichnete Firma Ernft Lademaun in Stettin gelös{<t. :

Stettin, den 5. Februar 1903.

Königliches Amt8gerit. Abt. 5. Stettin. [90302]

In unser Handelsregister A. ist heute unter Nr. 1558 die ofene Handel8gesells<aft in Firma

[90307]

Nennbetrages verteilt. Jede Vorzugsaktie gewährt zwei, jede Stammaktie eine Stimme. S>hwelm, den 24. Januar 1903. Königliches Amtsgericht.

tmac [80298] n unser Handelsregister ist heute bei der Firma SHolzeuer Dampfziegelei Oftermann und Com- pagnie, Gesellshaft mit beschräufter Haftung zu Holzen bei Schwerte eingetragen worden :

Nach dem Beschluß der Geselishafter vom 26. Ja- nuar 1903 wird die Gesellschaft dur drei Geschäfts- führer vertreten und soll zur Zeichnung für die: Ge- sellschaft die Unterschrift von mindestens zwei Ge- \häftsführern erforderli sein. Zu Geschäftsführern sind bestellt: 1) ‘der Ziegeleitehuiker Heinrich Nier- hoff in Holzen, 2) der Kaufmann Hermann Irle in Schwerte, 3) der Kaufmann August Ostermann in Holzen.

Schwerte, den 7. Februar 1903.

Köniakides “Umtsaericht. Solingen. i [90299] Eintragungen in das Handelsregister.

Abt. a. Nr. 200. Firma Friedr. Baurmanu «& Söhne, Bictoriastraße, Gde. Wald. Dem Carl Baurmann, Kaufmann und Fabrikayt zu Solingen, ist Prokura erteilt.

Bisdheriges Gesellshastsregister Nr. 415. Firma Gevr. Roth, Solingen. Die Gesellschaft ist auf- gelöst. Liquidatoren sind die bisherigen Ge?ellschafter 1) Jofeph Roth, 2) Johann Roth, beide Stuateur zu-Solingen. Jeder Liguidator kann einzeln handeln.

Solingen, den 4 Februar 1903.

Königliches Amtsgerit. 6.

Stendal. j [89976] Im hiesigen Handelsregister Abt. B. Nr. 2 ist beute zu der Firma Steudaler Straßenbahn- Aktiengesellschaft zu Stendal eingetragen: __In der Generalversammlung vom 10. Februar 1902 sind die Statuten in folgender Weise abgeändert: -_S$ 1 erhält den Zusaß: Die Gesellshaftsdauer ist zeitli<h unbegrenzt. s $ 4: És werden die Worte: „und falls dies Blatt eingeht, ist der Vorstand ermächtigt, ein anderes Blatt für die öffentlihen Bekanntmachungen zu be- stimmen“ gestrichen. Y _$ 5: In Zeile 5 werden die Worte „spätestens eine Woche“ durch * die Worte „spätestens zwei Wochen“ erseßt. 2

Außerdem werden die Worte am Schlusse des ersten Absatzes: „die Unterschrift der Vollmacht muß entweder von einem Mitgliede des Gefellschafts- ta oder des Aufsichtsrates beglaubigt sein“ gestrichen.

Die Bezugnahme auf Art. 237 und 242 des alten Handelsgeseßbuchs werden dur) $$ 254 und 292 des Handelsgeseßbuchs erseßt.

$ 6: In Absay 2 wird Artikel 225a. dur 8 248, in Absay 4 Artikel 225 dur<h 8&8 2146, 247, in Absaz/ 4 Nummer 6 Artikel 207a. dur $ 222 des Handelsgeseßbuc<s erseßt.

A Absob 1 wird statt Art. 227—241 gesetzt

231—242.

8 8: Absay 4 wird dahin geändert: Dividenden-

szine, welhe innerhalb vier Jahren nah Ablauf

des Kalenderjahres, in wel<hem sie fällig geworden

Pretsatt erhoben werden, verfallen zu Gunfsteñ der esellschaft.

$ 10: Art. 185a. wird dur< $ 261 erseßt.

8 11: In Absag 1 unter b. werden die Worte

„bis zu" gestrichen.

A AEE O Ca i es E wird

durch die au añdelsgeseßbuhs erseßt.

Stendal, den 28. Januar 1903.

Otto «€ Richard Lemm in Stettin eingetragen, sowie daß Gesellschafter derselben die Kaufleute Otto Lemm und Nichard Lemm in Stettin sind und daß

.| die Gesellshaft am 1. Avril 1898 begonnen hat.

Stettin, den 6. Februar 1903.

Königliches Amtsgericht. Abt. 5. Stettin. [97306] In unserem Hand: léregister A. ift heute die unter Nr. 249 verzeihnete Firma Ernst Oskar Bahr & Co. in Stettin gelöscht.

Stettin, den s. Februar 1303.

Königlies Amt3gerichi. Abt. 5.

Stettin. [90304] IÎn unser Handelsregister A. ist bei der unter Nr. 661 ve1zeichneten Firma J. G. Weiß in Stettin- heute . eingetragen: Die Prokura bezw.

Gesamtprokura des Hermann Brandt, Friedri Ra2pe und Alfred Kraetfky ist erloschen. Dem Willy Schmidt in Stettin ist Profura erteilt. Stettin, den 7. Februar 1903. Königliches Amtsgericht. Abt. 5. Tiisíit. Betanntmacung. [90310]

In unserem Handelsregister Abteilung A. ist die Firma Nr. 150 Louis Braugsh Nachf. Ju- haber F. Jordan heute gelöscht worden.

Tilfit, den 7. Februar 1903.

Königliches Amtsgeriht. Abteilung 6. Wandsbek. [90312]

Eingetragen Handelsregister A. Nr. 91 die am 26 Januar 1903 begonnene ofene Handelsgesellsaft Schmedtje & Co. in Wandsdbvef, als Gesfell- schafter der Kaufmann Addo vou Kobbe hier, der Kaufmann Louis (gen. Ludwig) Mok in Hamburg und der Landmann Conrad Scómedtje in Schnelsen, von denen nur die beiden Erstgeaannten ¿zur Ver- tretung der Gesellschaft ermächtiat find.

Wandsbek, den d. Februar 1903.

Könialiches Amtsgericht. Wieslech. Sandel8regifter. [90313]

Nr. 1779. “Zum Handelêregiiter Abt. A_D.-3. 18 Firma Johaun Nikolaus Decker in Wiesloch ist heute eingetragen worden:

Gie Firma ist erloschen.

Wiesloch, ten 6. Februar 1903.

Großh. Amtsgericht. WildenfFfeIs. i [90314]

Auf Blatt 73 des hiesiaen Handelsregisters ist heute die Firma Erust Max Klemm in Weife- bah und als teren Inhaber der Butterhändler Ernst Marx Klemm daselbft eingetragen worden.

R Geschäftszweig: Butterhandel großen.

Wildenfels, am 7. Februar 1903.

Das Königliche Amtsgericht. WiidenfelIs. [ 5]

Auf Blatt 52 des hiesigen Handelsregisters Firma Friedri<h Klemm in Weißbacz ift heute eingetragen worden :

Der Butterbäadler Ernst Max Klemm in Weiß- bach ist ausgeschieden. Der Butterhändler Hermann Arno Klemm ia Weißbah ist Inhaber der Firma.

Wildenfels, am 9. Februar 1903.

Das Königliche Amtsgericht. Winsen, Luhe. [90316]

In das hiesige P Wo Abteilung A. Nr. 19 ist heute bei der Firma A. Lehmbe> in Winsen a. Luhe cingetragen : h

im

Dem Handlungsgehilfen Wilhelm Hens zu Winfen a. Luhe if Prokura erteilt. Wirsen a. L,, den 5. Február 1903. Königliches Amtsgericht. Il. Wittenberge. i [90317]

In unser Gesellshaftêregister ist heute bei Nr. 55

Königliches Amtsgericht.

„Wittenberger Dampffägewerk, Gesellschaft

A SCIEURNE Haftung“ folgendes eingetragen worden :

Der A Paul Lotsch is als Geschäfts führer abberufen. An seiner Stelle sind:

1) der Kaufmann Wilhelm Neumann,

2) der Vorschlosser Friedrih Reinke,

3) der Eisenbahnsekretär Julius Fiebig, sämtlih in Wittenberge, zu Geschäftsführern gewählt.

Der Gefells<after Ludwig Neumann ist verstorben. An feine Stelle ist als Universalerbin seine Witwe Friederike Neumann, geb. Schulz, getreten.

Wittenberge, den 7. Februar 1903.

Königlibes Amtsgericht.

Würzburg. [99318]

Eingetragen wurde als Inhaber ter Firma „Carl C. Raab“ in Würzburg der Weinhändler Ludwig Diem daselbst. Derselbe hat Geschäftsverbindlich- reiten des früheren Firmeninhabers nicht übernommen.

Würzburg, 4. Februar 1903.

K. Amtsgericht Registeramt.

Würzburg. [20319

Gelöscht wurden die Firmen „Bernhard Kähoru““ und „Blumrocder & Cie.“ in Marktbreit.

Würzburg, 5. Februar 1903.

K. Amtsgericht Registeramt.

Genossenschaftsregister.

Ahrweiler. Befanntmachung. [90362]

Bei dem unter Nr. 10 des Genofsenschaftêregisters eingetragenen Saffenburger Winzer-Verein e. G. m. u. H. in Re< sind an Stelle von Johann Jakob Joebgea und Mathäus Iosef Blankart die Winzer Anton Joebgen und Johann Hubert Be>er zu Nech in den Vorstand gewählt.

Ahrweiler, den d». Februar 1903.

Königliches Amtsgericht. I.

Ahrweiler. SBcfanutmahung. [90363]

Bei dem unter Nr. 11 des Genofsenschaftsregifters eingetragenen Recher Consumverein e. G. m. u. H. in Reh wurden an Stelle von Peter Müller und Adolf Hubert Stodden der Johann Josef Dung und der Michel Appel, beide Winzer in Rech, in den Vorstand gewählt. Das Statut wurde dahin abgeändert, daß alle Erklärungen und Zeichnungen dur<h sämtli<he Vor- standsmitalieder zu erfolgen haben.

Ahrweiler, den 5. Februar 1903.

Königliches Amtsgericht. L.

Arenäsee. [90364]

Bei der Molkerei Kaulit, eingetragene Ge- nossenschaft mit bes<ränkier Hastpflicht, zu Kaulis ist am 22. Januar 1903 in das Genofsen- schafisregister eingetragen: An Stelle des ausgeschie- denen A>ergutsbesizers Wilbelm Liebreht in Kaulitz ist der Grundbesißer Otto Scherni>au daselbst in den Vorstand gewahlt.

Königliches Amtsgericht zu Arendsee.

Berlins. [90365]

Bei der Milch-Verwertungs. Genossenschaft Char- lottenburg, eingetragene Genossenschaft mit bes<hränkter Haftpflicht, zu Charlottenburg ist heute unter Nr. 218 des Genofsenschaftsregisiers eingetragen worden: An Stelle des ausgeschiedenen Otto Keinert ist Ernst Lehmann zu Chartottenburg in den Vorz ftand gewählt. Berlin, den 28. Januar 1903. Königliches Amtsgericht ‘l. Abteilung 88.

Berlin. [90366] Béi der Genofsenschaftsbank für Handel und Ge- werbe, eingetragene Genossenschaft mit beshränfter Haftpflicht, zu Berlin ist heute unter Nr. 249 des Genossenschaftêregisters eingetragen worden : Hermann Harz ist aus dem Vorstande ausgeschieden. Berlin, den 30. Januar 1903. Königliches Amtsgericht 1. Abteilung 88. Chemnitz. è [90367]

Auf das den „Spar- und Vorschußverein zu Burkhardtsdorf, eingetragene Genossenschaft mit uubeschränfter Haftpflicht“, in Burkhardts- dorf betreffende Blatt 9 des Genossenschaftsregisters wurde heute eingetragen, daß Herr Friedrih Hertel infolge Ablebens aus dem Vorftand ausgeschieden und Herr Albin Wezel in Burkhardtetorf Vorstands- mitglied geworden it.

Chemuigtz, den 5. Februar 1903.

Königl. Amtsgericht. Abt. B. EusKirchen. Befgauutmachung. [89939]

In das Genossenschaftsregistec ist heute unter Nr. 11 der „Konsumverein für Euskirchen und Um- gegend eingetragene Genefsenshaft mit be- [La nttoe Haftpflicht“ zu Euskirchen eingetragen worden.

Gegenstand des Unternehmens ist der gemeinscafts liche Einkauf von Lebens- und Wirtschaftsbedürfnissen im großen und {blaß im fleinen an die Mitglieder.

Zur Förderung des Unternehmens kaun auch dié Bearbeitung und Herstellung von Lebens- und Wirt- schaftsbedürfnissen in eigenen Betrieben, Annahme von Spareinlagen und \{ließli< Herstellung von Wohnungen erfolgen.

Die in eigenen Betricben bearbeiteten oder ber- gestellten Gegenstände fönnen au an Nichtmitglieder abgegeben werden. _

Die Haftsumme ist auf 30 M für jeden erworbenen Geschäftsanteil, von denen jeder Genoffe 10 erwerben kann, festgeseßt.

Den Borstand bilden :

1) Bartholomäus Arnold Küpper, Spinnmeister,

2) Leinrih Eichen, Spinner,

3) Otto Krause, Töpfer, alle zu Euskirchen

wohnend.

Das Statut ist am 21. Dezember 1902 errichtet.