1903 / 46 p. 34 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

l und allgemeiner Prüfungstermin den

Ao Mär 19083, ittags 12 Uhr. Offener

Arrest und Anzeigefrist bis zum 14. März 1903. Amtsgericht Oels, den 19. Februar 1903.

Ostrowo. Befkanutmachung. [93253]

Ueber das Vermögen des Sattlermeisters Franz Philipp in Ostrowo is am 19. Februar 1903, Vormittags 9 Uhr 30 Minuten, das Konkurs- verfahren eröffnet. Verwalter: Gerichtssekretär a. D. Simon in Ostrowo. Anmeldefri\t bis 19. März 1903. Offener Arrest mit Anzeigepflicht bis 10. März 1903. Erste Gläubigerversammlung : 12. März 1903, Vormittags 10 Uhr. Allgemeiner D cäfunitermin am 26, März 19083,

Vormittags 10 Uhr.

Ostrowo, den 19. Februar 1903. é Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Potsdam. [93269]

Ueber den Nachlaß des am 16. Februar 1903 zu Potsdam verstorbenen Baukiers Friedrich Burg- halter, in Firma Fr. Burghalter zu Potsdam,

. l heute, am 19. Februar 1903, Nachmittags 1 Uhr 30 Minuten, das Konkursverfahren eröffnet. Kon- kursverwalter: Kaufmann Eduard Giesecke zu Potsdam, Schokstraße 29. Anmeldefrist bis zum 31. März 1903. Offener Arrest mit Anzeigepfliht bis zum 10. März 1903. Erste Gläubigerversammlung am 18. März 19083, Vormittags 10 Uhr. All-

emeiner Veifgugatermin am 15. April 1903,

ormittags 10 Uhr.

Potsdam, den 19. Februar 1903.

Königliches Amtsgericht. Abteilung 1. Reinheim. Bekanntmachung. [93277]

Ueber den Nachlaß des am 27. Juni 1902 ver- storbenen Philipp Brunuer, Maurers von Wersau, is heute, am 19. Februar 1903, Vor- mittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Verwalter : Sparkasserechner Kilian zu Reinheim. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 5. März 1903. Anmeldefrist bis zum 10. März 1903. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin: Dienstag, 17. März 1903, Vormitt. 10 Uhr.

Reinheim, den 19. Februar 1903.

Großherzogl. Hessisches Amtsgericht.

_(gez.) Dr. Werner. Veröffentlicht: Garnier, Gerichtsschreiber. Rennerod.

[93297] Ueber das Vermögen der Witwe Friedrich Müller in Liebenscheid, sowie das Vermögen ihres { Ehemanns wird heute, am 17. Februar 1903, Nachmittags 6 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Konkursverwalter is Kaufmann Hermann Menk in Rennerod. Anmeldefrist für Forderungen bis zum 18. März 1903. Erste Gläubigerversamm- lung und allgemeiner Prüfungstermin am 26. März 19083, Vormittags 9 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis zum 5. März 1903.

Neunerod, den 17. Februar 1903.

Königliches Amtsgericht. 11.

Rheine. Konkursverfahren. [93271] Ueber - das Vermögen des Tischlermeisters Bernard Wilmer zu Rheine is am 20. Februar 1903, Vormittags 11 Uhr, der Konkurs eröffnet. Verwalter: Kaufmann Georg Wasiak zu Rheine. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prü- fungs8termin am 20. März 1903, Vormittags 10 Uhr. Anmeldefrist und offener Arrest mit An- zeigefri)t bis zum 20. März 1903.

Rheine, den 20. Februar 1903.

Königliches Amtsgericht.

Säckingen. Konkurseröffnung. [93288]

Ueber das Vermögen der Küfer Josef Albiez Wwe., Josefa geb. Sauer, in Säckingen wurde heute, am 18. Februar 1903, Nachmittags 6 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Konkursverwalter: Gastwirt Wilhelm Baldinger hier. Anmeldefrist bis 4. April 1903. Gläubigerversammlung: Dienstag, den 17. März 1903, Vorm. ¿10 Uhr. All- gemeiner Prüfungstermin: Dienstag, den 21. April 1903, Vormittags ¿10 Uhr. Offener Arrest mit Anzeigefrist bis 4. April 1903.

Süäckingeu, den 18. e 1903

Der Gerichtsschreiber Gr. Amtsgerichts:

(L. S.) E ert.

Solingen. Konkurseröffnung. [93523]P

Veber das Vermögen des Kaufmanns Paul Wecck zu Soliugen ist durch Beschluß des König- lichen Amtsgerichts Solingen vom 18. Februar 1903, Nachmittags 5 Uhr, das Konkursverfahren er- öffnet. Zum Verwalter ist der Rehtsanwalt Günther zu Solingen ernannt. Offener Arrest mit Anzeige- pflicht und Frist zur uan der Forderungen bis zum 1. April 1903. rsstte Gläubigerver- sammlung am 11. März 1903, Vormittags A1 Uhr. Allgemeiner Prüfungstermin am 8. April 1903, Am nns 11 Uhr, im Gerichtsgebäude Solingen, Zimmer Nr. 26.

Solingeu, den 19. Februar 1903. i:

Der Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts. 8.

Traunstein. Befanntmachung. [93285]

Ueber das Vermögen der Bindermeistersehe- leute Georg und Anna Ruhlander in Stögen- häuser, Gde. Uebersee, wurde unterm 16. Februar 1903 das Konkursverfahren eröffnet. Konkurs- verwalter Rechtsanwalt Wirth in Traunstein. Offener Arrest erlassen mit Anzeigefrist bis Samstag, den 7. März 1903. Anmeldefrist bis +7. März 1903. Erste Gläubigerversammlung und allgemeiner Prüfungstermin: Samstag, den 21. März 19083, Vorm. 9 Uhr, im Sißzungsfaale.

Traunstein, den 19. Februar 1903.

Gerichtsschreiberei des K. Amtsgerichts.

Usingen. FKonfkuröverfahren. [93272]

Veber das Vermögen des Kassierers a. D. Georg Philippi 3 von Usingen ist heute, Nach- mittags 6 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet worden. Der Prozeßagent Gutenstein von “Usingen, is zum Konkursverwalter ernannt. Arrest mit Anzeigefrist und Frist zur Anmeldung der Forderungen - bis 31. Mör; 1903. Erste Gläubigerversammlung am 16. März 1903, Mittags 12 Uhr, und all- emeiner Prüfungstermin am A1, April 1908,

ittags 12 Uhr. ;

Usingen, den 18. Februar 1903.

Königliches Amtsgericht. 3.

Worbis. Koukursverfahren. [93249]

Veber das Vermögen des Gastwirts Johannes Egert in Breitenworbis wird heute, am 19. Fe- bruar 1903, Mittags 12 Uhr, das Konkursver- fahren eröffnet. Der Rechtsanwalt Tittel in Worbis

Barmen.

Berlin.

rungen

anzumelden. Es wird zur

Gegenstände und

Termin anberaumt.

Konkursma

Besitze der Sache und von den Ford

in Anspruch nehmen, dem Konkursverwalter bis zum

4. März 1903 Anzeige zu machen. Königliches Amtsgericht in Worbis.

Zittau. Konkursverfahren.

Ueber das Vermögen des Hausbesißzers und Handelsmanns Peter Wagner in Zittau wird heute, am 20. Februar 1903, Vormittags 11 Uhr, das Konkursverfahren eröffnet. Verwalter: Kauf- mann Gregor Palme in Zittau. Anmeldefrist bis zum 14. März 1903. Wahltermin am 16. März 19083, Vormittags 10 Uhr. Prüfungstermin am 20. März 1908, Vormittags 9 Uhr. Dee Arrest mit Anzeigepflicht bis zum 14. März

Königliches Amtsgericht zu Zittau.

Anklam. Konkursverfahren. [93266] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmauns Hermann Lemke zu Anklam wird nah erfolgter Abhaltung- des Schlußtermins hier- durch aufgehoben. Anklam, den 19. Februar 1903. Königliches Amtsgericht. Konkursverfahren. [92972] Das Konkursverfahren über das Vermögen der

Firma Schwarz «& Herz in Varmen fowie über das Vermögen der Inhaber dieser Firma, der Kauf-

leute Moriß Schwarz und Moriß Herz zu

Barmen, wird, nachdem der in dem Vergleichstermine vom 30. Oktober 1902 angenommene Zwangsvergleich durch rechtskräftigen Beshluß vom 6. November 1902 bestätigt ist, hierdurh aufgehoben.

Barmen, den 17. Februar 1903.

Königliches Amtsgericht. 11. Konkursverfahren. [93244]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des

‘in bis zum 4. März 1903 bei dem Gerichte Beschlußfaffung über die

Beibehaltung des ernannten oder die Wahl eines anderen Verwalters, sowie über die Bestellung eines Gläubigeraus\husses und eintretenden Falls über die in § 132 der Konkursordnung bezeichneten zur Prüfung der angemeldeten Forderungen auf den 11. März 1903, Vor- mittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte Allen Personen, welche eine zur Sade gehörige Sache in Besiß haben oder zur se etwas s{chuldig sind, wird aufgegeben,

nichts an den Gemeinschuldner zu verabfolgen oder zu leisten, auch die Verpflichtung auferlegt, von dem orderungen, für

welche fie aus der Sache abgesonderte Befriedigung

[93299]

Uhrmachers Rudolf Roßmann zu Berlin, Kleine Markusstr. 4, is zur Abnahme der Schluß- rechnung des Verwalters, zur Erhebung von Ein- wendungen gegen das Schlußverzeichnis der bei der Verteilung zu berücksichtigenden Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die nit ver- wertbaren Vermögensstücke sowie zur Anhörung der Gläubiger über die Erstattung der Auslagen und die Gewährung einer Vergütung an die itglieder des Gläubigeraus\{husses der Schlußtermin auf den 16, März 1903, Vormittags 10} Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte 1 hierselbst , Kloster- straße 77/78, IL1 Treppen, Zimmer 13/14, bestimmt.

Veeclin, den 18. Februar 1903.

j er Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts 1. Abteilung 81.

RBischossburg. KRonfurêverfaßhren. [93255]

wird nach erfolgter Abhaltung des S

hierdurch aufgehoben.

Bischofsburg, den 13. Februar 1903. Königliches Amtsgericht. Abt. 2.

Dessau.

"-

Konkursverfahren.

Das Konkursverfahren über das V Firma „Auhaltisches Glashüttenwerk, Gesell- schaft mit beschräukter Haftung in Dessau‘““

[93294]

hierdurch aufgehoben.

Dessau, den 19. Februar 1903. Herzogliches Amtsgericht.

Dresden.

Dresden, den 19. Februar 1903.

Königliches Amtsgericht. Eckartsberga. Stellmachermeisters Otto Mauuwald termins hierdurch aufgehoben.

Eckartsberga, den 14. Februar 1903. Königliches Amtsgericht.

Güstrow. T Snerfahren. In dem Konkursverfahren ü

anberaumt. Güstrow, den 19. Februar 1903. Großherzogliches Amtsgericht.

Hamburg. KRonfurêverfahren. [93290

Kilb, in Firma Frauz S Zwangsvergleich durch

ehoben.

L Amtsgericht Samburg, den 20. Februar 1903. Zur Beglaubigung: Holste, Gerichtsschreiber.

Hamburg. Konturêverfahren. [93291 Das Konkursverfahren über das Vermögen de

ist, hierdurch aufgehoben.

Amtsgericht Hamburg, den 20. Februar 1903. Zur Beglaubigung: Holste, Gerichtsschreiber. Hüningen. Koufursverfahren. [93521

Das Konkursverfahren über das Vermögen de Kaufmanus Johann Haas in St. wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermin

ierdur aufgehoben. ino den 18, Februar 1903.

wird zum Konkursverwalter ernannt. Konkursforde-

Das Kaiserliche Amtsgericht.

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns August Reddig zu Sseloburg ußtermins

ermögen der

wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins

[93296] Das Konkursverfahren über den Nachlaß des Kaufmauus Curt Ernst in Dresden wird nah Abhaltung des Schlußtermins hierdurh aufgehoben.

[93259] Das Konkursverfahren über das Vermögen Be au Vibra wird nach erfolgter Abhaltung des Schluß-

[93517] er das Vermögen des Kaufmauns Werner Treuek in Güstrow ist zur Prüfung der nachträglich angemeldeten Forderungen Termin auf den 12. März 1903, Vormittags 9 Uhr, vor dem Großherzoglichen Amtsgerichte hier

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Zimmermeisters E Ludwig Peter Max ilb, wird, nachdem ter

in dem Vergleichstermine vom 4. Februar 1903 an- d rechtskräftigen eshluß vom selben Tage bestätigt ist, hierdurh auf-

Carl Wilhelm Nicolaus Fürst, Häudlers mit Wäsche und Weißwaren, in Firma Carl Fürst wird, nahdem der in dem Vergleichstermine vom # 4. Februar 1903 angenommene Zwangsvergleich durch rechtskräftigen Beschluß vom selben Tage bestätigt

Ludwig

LeekK. Konkursverfahren. [93262]

Das. Konkursverfahren über das Vermögen des Maschineubauers Andreas Martin Sönnichsen, früher in Leck, jeyt unbekannten Aufenthalts, ist nach Abhaltung des Schlußtermins aufgehoben.

Lecck, den 13. Februar 1903.

_____. _ Môper/ Sekretär, Gerichtsschreiber des Königlihen Amtsgerichts. LuecKenwalde. Konfursverfahren. [93256]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Adolf Schendel in Luckenwalde ist zur Abnahme der Schlußcechnung des Ver- walters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichnis der bei der L zu be- rücsihtigenden Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die nicht verwertbaren Ver- mögensstüde und über die Erstattung der Auslagen und die Gewährung einer Vergütung an die Mit- glieder des Gläubigeraus\chusses der Schlußtermin auf den 14, März 1903, Vormittags 10 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte hierselbst bestimmt.

Luckenwalde, den 18. Februar 1903.

h Gathmann, als Gerichts\hreiber des Königlichen Amtsgerichts. Mainz. [93293]

Das Konkursverfahren über . das Vermögen der Firma „Peter Reis“ und deren Inhabers gleichen Namens, A gnplung, zu Mainz, wird nah erfolgter Abhaltung des chlußtermins hierdurh aufgehoben.

Mainz, den 19. Februar 1903. Großherzogliches Amtsgericht. Meldorf. Konfursverfahren. [93270]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Ziegeleibesizers Hermaun Wilhelm Kroos in Epenwöhrden wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurh aufgehoben.

Meldorf, den 7. Februar 1903.

Königliches Amtsgericht. 1. Mülheim, Ruhr. [93273] Konkursverfahren. Das Konkursverfahren über das Vermögen der Witwe Kaufmanns Friedrich Növermann, Maria geb. Rofßkothen, hier wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins und Ausschüttung der Masse hierdurch aufgehoben. Mülheim a. d. Ruhr, den 18. Februar 1903; Königliches Amtsgericht. Plettenberg.

In dem Konkurse über den eie des hier ver- storbenen praft. Arztes Lüderihz soll die Schluß- verteilung erfolgen. Bei einer verfügbaren Maste von 979 A 39 S sind zu berüsichtigen 5307 M 36 F Forderungen ohne Vorrecht. Das Schluß- verzeichnis liegt auf der Gerichtsschreiberei des hiesigen Königlichen Amtsgerichts zur Einsicht aus.

Plettenberg, den 20. Februar 1903.

Gustav Hanebeck, Konkursverwalter. Rennerod. [93298]

Konkursverfahren über das Vermögen der Ehe- leute Wilhelm Nauroth in Seck. An Stelle des Konkursverwalters Bürgermeisters Shmidt wird der Rechtskonsulent Schäfer in Rennerod

[93518]

zum Konkursverwalter ernannt. : Reunerod, den 17. Februar 1903. Königliches Amtsgericht. 11. RosswWein. l: 932811 4} _In dem Konkursverfahren über den Nach des

Schuhmachers Karl Hermann Hennig in Arns- dorf wird zur Beschlußfassung der Gläubiger über eine vom Verwalter beabsihtigte Veräußerung des zum Nachlasse gehörigen Grundstücks aus freier Hand Termin im Anschluß an den bereits bestimmten allgemeinen Prüfungstermin auf den 4, März 19083, Vormittags 10 Uhr, anberaumt. Roßwein, den 19, Februar 1903. Königliches Amtsgericht. Sechlettstadt.

Konkursverfahren.

93520 Das Konkursverfahren über das Bernd, va

Ignaz Jehl, Spezereihändler in Ebersmünster wird nah erfolgter Abhalt Z bier D O da ung des Schlußtermins Schlettstadt, den 19. Februar 1903. Das Kaiserliche E A Gümbel, Assessor. eröffentliht: Der Amtsgerichts\ekretär : (L. S.) Brünn.

Sechnierlach. Konkursverfahren. 93283 Das Konkursverfahren über L Bermbres bez Eheleute Joseph Ory und Celestiue geb. Brice in Urbach wird nah erfolgter Abhaltung des Schluß- termins hierdurch aufgehoben. Schuierlach, den 18. Februar 1903. Kaiserliches Amtsgericht. ( ez.) von Wedekind. i Beglaubigt: 2 Amtsgerihtssekretär: (L. 8.) Wittersheim. 0ndershausen. Konfursöverfahre Das Konkursverfahren über 5 E A in Firma Carl

offenen Handelsgesellschaft Flick & Co. in Jecha bei onderëhausen wird,

1902 angenommene Zwangsverglei die Abu 2A alien Se Desidtighe K dur A aide ußtermins erfolgt ist, hier-

Sondershausen; den 13. Februar 1903,

Fürstliches Amtsgericht. 1. À Sorau, Niederlausitz. _ [93260 In dem Konkürgue verfahren. / rsverfahren ü Ö Frau Heuriette Zacharias, E “Suvugen der in Firma „Louis Wollstein“ in Soran ine Abnahme der Schlußrechnung des V 1 U

n gegen das Schlußver- Verteilung zu ber ; ] über oes 0 due Bella L er s | die Erstattung der Ausl eermögenöstüke und über

; N uslage i 2 einer Vergütung an die Mitg e die Gewährung

guöschusses der Schlußtermin auf dey n läubiger-

]

Vormittags 11 U + März li i r, vor dem König- e mamtögericte hierselbst, Terminszimmer j

Sorau N.-L,, den 19. Februar 1903.

i - Milleville, ä Gerichtsfchreiber tes i Königlithen Amte cerigts Abt. 3 :| a2 den Monte e Wr Mere j Kaufmanns Sally a über das Zu des s B a ias Erie Un. in Thorn ist zur Abnahme

Vergleichstermine vom 25. April f

Mitglieder des Gläubigeraus\chusses der Schluß- termin auf den 18, März 1903, M 12 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte Hiel-. selbst Zimmer 37 bestimmt. Thorn, den 19. Februar 1903. Wierzbowski, Gerichtsschreiber des Königlichen Wittenberg, Bz. Halle. des Das Konkursverfahren über das BVermbge nft Ziegeleibesißers. Friedrih Wilhelm Ster Müller in Klein-Wittenberg wird nach er n Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. Wittenberg, den 14. Februar 1903. Königliches Amtsgericht. 24] Würzburg. Befanntmachung. n 253 Mit diesgerichtlihem Beschluß von heute os das über den Nachlaß des in ThüngerShein ie lebten Häckers Balthasar Gerhard ero Konkursverfahren als durch Schlußverteilung endet aufgehoben. Würzburg, den 17. Februar 1903. Gerichtss{reiberet des K. Amtsgerichts. Der K. Kanzleirat: Andreae.

„e, der Cisenbahnen. 352

Ausnahmetarif für Düngemittel und Roh- materialien der Kunstdüngerfabrikation ,, (Ausgabe vom 1. Mai 1902). ¿h , Mit Gültigkeit vom 24. Februar d. Js. ab B in den obenbezeichneten Tarif auf Seite 2 unter M hinter a. für den Bereich der Preußish-HessisFe und der Oldenburgischen Staatsbahnen, der Ne t cisenbahnen, der Militäreisenbahn sowie für dere Vaikehr mit Station Kempen der Breslau-Warschal! Eisenbahn als neuer Absaß aufgenommen: i „b. Für Düngemittel, die lediglih ein Gen (mechanishes Gemenge) von zwei oder mehreren if unter 1A. oder 1B. oder in beiden Abschnitten as geführten Stoffe darstellen, wird die Fracht für 0 Gefamtgewicht zum Saße des in dem Gemenge haltenen hôhsttarifierten Düngemittels nah den stimmungen dieses Tarifs berechnet.“ zst die Der jeßt mit „b.“ bezeichnete Absatz erh Bezeichnung „c.“ ¿Al Auf Seite 1 des Tarifs werden ferner un die Positionen „Kalisalze, rohe usw.“ und „Karl dünger usw.“ gestrichen. e Ce lich S Siserbrtas öuigliche Eisenbahndirektiot namens der beteiligten Eisenbahnverwaltitn0! [93308] s Rheinisch-Westfäzisch-Südwestdeutsh erband. ¿40 13 dd Am 4. April 1903 treten die auf Seite Tieren Tarifs für die Beförderung von lebenden radjt- enthaltenen Bestimmungen, betreffend die F ferde berechnung für Nennpferde und VollblutmuttetP aft. nebst den etwa dazu gehörigen Fohlen, außer iw Vom genannten Tage ab gelten die eine en böhere Fracht ergebenden Bestimmungen des Deulf

Tiertarifs „Teil 1“. Autkunft erteilt die unt“ zeihnete Verwaltung. /

Cöln, den 20. Februar 1903.

Königliche Eisenbahndirektion, “4 zugleih namens der beteiligten Verwaltungen. [93309] f Oft-Mittel-Südwestdeutscher Verbauds-

S güterverkehr. i

Am 1. März d. Js. werden die an der Neubal strecke Grünstadt—Altleiningen der Pfälzishen Cis bahnen gelegenen Stationen Altleiningen, Draht#l" Neuleiningen-Kleinkarlbach und Sausenberg in E vorbezeichneten Verkehr Tarifheft 2 einb

Nähere Auskunft erteilen die beteiligteW@ fertigungsstellen.

Erfurt, den 17. Februar 1903. i Königliche Eisenbahndirektion, 986) als geshäftsführende Verwaltung.

, Bekanntmachung, r Elsaf-Lothringisch-Luxembur ti; ch. Bayerisd Gütertarif vom L. Juli 18956- d die

Mit Gültigkeit vom 1. März 1903 w! m- Station Rufach in den Ausnahmetarif für S" holz 2c. aufgenommen. jonen-

Näberen Aufschluß geben die beteiligten Statio

München, den 18. Februar 1903. en. M UMertios der K. B. Staatseisenbah"

9] Vekanntmachung. ;

Mit Gültigkeit vom 20. Februc 1903 ab ist Station Beningen als Kohlenversandstation if hlen Ausnahmetarif für die Beförderung von Stein ghahn 7 usw. i: Saargebiet nach der Reich (Kohlentarif Nr. 9) aufgenommen worden, pes

Die Frahtberechnung erfolgt nah den Sue rif Ausnahmetarifs 2 (Rohstofftarif) des Güter f ür den Binnenverkehr der Neichseisenbahnen-

U den 18. Februar 1903.

Kaiserliche Generaldirektion af z der Eisenbahnen in Elsaß-Lothring l [93526] E 4

Deutsch-Jtalienischer Eisenbahnverbaud- ( h, ekanntmachung. i s Mit Wirkung“ vom 10. © t d. J: wn L Station Milano (Mailand) Porta M ite usw italienischen Ausnahmetarif Nr. 1 für Getre einbezogen. ungs Nähere Auskunft erteilt das Verbandsabrech! bureau in Straßburg. Strafiburg, zes Si Bld D le_geshäftsführende Verwaltu ard- des deutsch-italienishen Güterverkehrs via Gotth L Kaiserliche Generaldirekftios éa der Eisenbahnen in Elsafß-Lothring®-

Anzeigen. Kia

Amtsgerichts. [98289]

& F

T7 A P

(U A 1 F D R

O U

Verantwortlicher Redakteur Dr. Tyrol in harlottenburs 1, S4 S Verlag der Expedition (Scholz) v 9 la ruck der Norddeutschen Buchdruckerei un E Anstalt Berlin 8, Wilhelusteaße Nr: 89