1903 / 78 p. 21 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

n Fünfte Beilage zum Deulschen Reichsanzeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

M R. Berlin, Mittwoch, den 1. April 1903.

Öffentlich er Anzeiger. 7. Enverbs- und Wirtschaftggemossenichasien e

Untersuhungs\achen

L T nar ote, Verlust- und Fundsachen P eangen u. dergl. S

nfall- und Inbvaliditäts- A. Versicherung. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

n ech

8. Niederlassung 2c. vo t8anwälten. 9. Bankausweise. Fn

10. Verschiedene Bekanntmachungen.,

. . . 992 . é 6) Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellschaften. |! e Chemnitzer Vank-Verein. c J Î ebet. Vilanzkonto 31. Dezember 1902.

O) Wriezen-Freienwalder Chaufssee-Gesellschaft. 6 T Aktiva. Bilanz am 31. Dezember 1902. Vaisiva. [Al Gla E 584 116/08} Per Aktienkapitalkonto ..... 6 000 000/— E _ O I S 3473 331/79 N A rontos Ñ |

M |4| « Kontokorrentkonto: e a S 2 Shaussee «l s Attica T 59 200|— Deb R T E 8 057 603 07 , Depositen- und Scheckonto : Stag 989158 SOtungsmaterial R R X Melervesonds D SOOE I Roe, E S 142 862 52N Acceptationekonto. . . 667 377/80 Ne e E 125/88] Noch nicht eingelöste Divi- à 7 GeTtEUTORIO E S E E SGOBO20N Stat R 38 515/70 rbeit8zeug .. L 171}: * dendenscheine L O E N 1246314] , Reservefondskonto 1 . 5:95 378/69 Dividendenkasse E V p S f S R R 17519,19) , Reservefondskonto 11... 915 000|— Amortisation A Detrut aus 1002 7 L727 Sutinobilientonto A. 15323040} , Delkrederekonto 100 000|— Bestand aus dem Vorjahre... ... M2 491,98 eriuji au 2 «813/12 | / FJmmobilienfonto B. .. 58 557 89] ,„ Dividendenkonto 1899/1901 1 070|— Davon sind gezahlt 29/6 Dividende . . ,„ 1044,— ¿7 AINOBITIEHTONTO a dete L alie 2241523] Beamtenunterstüßungsfondskonto 30 000/— : bleiben... 6117,98 L ERA E 480 729/09 Hiervon Verlust pro 1902 ...... ¿1813,12 lo a0 a7 | EKEN S] 12 807 901,84 12 807 901/84 rgiebt" einen. Bebel L C 2 634/86 Debet. Gewinn- und Verlustkonto 31. Dezember 1902. Kredit. 56 658/88 56 658/88 A T E Hj [| & [S Debet. Gewinn- und Verlustkonto am 31. Dezember 1902. Kredit, 4 An Ukikostinkon L 204 894/86}| Per Vortrag aus 1901... 19 016/10 e m | Depositenzinsenkonto O Sientonto aar, 505 474/91 S 4 i: «0 E Sininobilientonto N 8346/93) ; Provisionsfonto e P SSSUto Besoldungen L 1 160/10 Pacte von den Hebestellen .....…. 3193/70 | Immobilienkonto B. ... .. LSTHOON E fetten L 678/07 Miete für die -Hebestl N SAO I bonn E L 9[— | « Mobilienkonto 2326/25) Hausmietekonto 1 069/85 Fee C LIVON SRSGCUEn a O e ale 00G la! Meliigewinn L, 480 729/09 E | au- und Reparaturkosten . ... 2 417/81 las o Brücken und Wegeunterhaltung . . …. 193/66 is SEAUEE 754 522/82 Insgemein . E 164/50 Der Auffichtsrat des Chemnitzer Bank-Verein besteht von heute ab aus folgenden Mitgliedern : vid os Stadtrat Robert Hösel, Chemnitz, Vorsigender, Verlust A5 n err Fabrikbesißer Adolf Schneidler, Chentnig: stellvertr. Vorsißender, «C R O 2 | 20 Herr eier Stadtrat Edmund Giehler, Chemniy, stellvertr. Vorsitzender, 3 409/45 3109 109/15 Herr Justizrat Georg Loeser, En Wriezen, den 28. März 1903. err Q tadtrat Alwin Bauer, Aue i. S., Der Auffichtsrat rr Geheimer Kommerzienrat Konsul Th. Menz, Dresden, E: Séaüsé bie, “J Hügel Herr Kommerzienrat Alexander Philipp, Vorsizender der Handelskammer, Chemnig. Das Aciitee: x Chemnitz, den 28. März 1903. R Y E, e Dir n. E Bergemann. Gd. Neubart. W. Christiani. Walter. Dormann. Flinker. Weißenberger. Zechendorf. i i) As y (276) Bilanz der Acti i f J. P. Bemberg, Aktien-Gesellshaft Oehde bei Barmen-Nittershausen. j der Bg E O RE „Mos

In der Generalversammlung der Aktionäre unserer

Die Zuzahlungsbeträge sind zur Bildung

Belaeeaft vom 19. Januar 1903 sind folgende des ordentlichen Reservefonds bis zur Höhe Gesamtbetrag Beschlüsse gefaßt worden: 4 von 10/4 des Grundkapitals sowie der als- Nordstern mit Bestand 1) Das Grundkapital wird in der Weise auf dann noh vorhandene Betrag zur Deckung der Helene, Holland Ab- On b 3750 000 „& berabgesept, daß je 4 Aktien zu 3 durch die heutigen Ble hervorgerufenen Aktiva u. Graf Moltke | schreibungen | 1905 ra ber usammen werden. Die Aktionäre haben Unkosten einshließlich der Kosten, die aufzu- i am 31. Dezember | in 1902 D nah der ¡um Zweck der Zusammenlegung ihre Aktien wenden sind, um für die Zukunft die Zu- 1902 vor der schreibung nebst Gewinnanteilsheinen und Erneuerungs- lassung der Vorzugsaktien zum Handel an Abschreibung scheinen bis zu einer vom Aufsichtsrat feft- der Berliner Börse zu erlangen, und der darüber e F M useßenden und in den Gesellshaftsblättern Fnas noch etwa zur Verfügung bleibende Le ES M. s annt zu machenden Frist, späteftens jedo etrag nah Bestimmung des Aufsichtsrats DBetetsamoitoe e 0 d erie us u 8435 013! 10} 92889! 08 8 342 124! 02 4 Monate nah Eintragung dieses Beschlusses zur Bildung von Spezialreserven zu ver- Abschreibung 1% von M 9 288 907,88 | A in das Königliche Handelsregister, einzureichen. wenden. Die Zuzahlung soll nach Maßgabe L, Giranbiacntaionto R 5 2610 754| 87 52 215! 10 2558 539! 77 Von je 4 der eingereihten Aktien wird eine der Bestimmungen des Aufsichtsrats erfolgen. ITII. Schacht- und Grubenbaukonto . . 5 002 663\ 281 600 319| 59 4 402 343! 69 zurüdbehalten und vernichtet, drei dagegen Die zu \chaffenden Vorzugsaktien erhalten, IV. Gebäude- und Anlagenkonto . ... ... 5 760 2L1| 574 403214) 81 5 356 996. 76 werden den Aktionären zurückgegeben mit dem und zwar vom 1. Oktober 1902 ab, vom V. Maschinen- und Kesselkonto 2 924 050| 57] 292 405|\ 06] 2 631 645 51 Stempelaufdruck: verteilung8fähigen Reingewinn vorweg vor den a R R T A 433 735] 41 43 373| 54 390 361! 87 N Pealieden gemäß Zusammen- Stammaktien 69/9; der etwaige Uebershuß VIL Son 122 309! 07 12 230! 91 110 078! 16 legung8be|{luß der Generalversammlung wird, soweit die Generalversammlung nicht die N Nut E 507| 51 253| 75 953| 76 vom 19. Januar 1903". i y Bildung E weitere Dotierung von Spezial- A, KOTod ena T e A 96 078 6 9 607! 87 86 470! 82 Soweit die von Aktionären eingereichten reserven beschließt, auf die Vorzugsaktien und X. Destillationsanlagefonto . 1013 647| 91 - 152 047|19 861 600| 72 Aktien zur Durchführung der Zusammenlegung auf die Stammaktien im Verhältnis ihrer RI7 Brifetiibeliad t S L 101 031 84 9 754! 47 L277 A7 niht ausreichen, der Gesell|chaft aber zur Nennbeträge verteilt. Sollten die Vorzugs- X11. Ringofenziegeleianlagekonto 173 600| 15] 20 832| 02 152 768] 13 Verwertung für Rechnung der Beteiligten zur aftien in“ einem Jahre weniger als 69/9 L Detroit e S 388 552| 801 97 138| 20 291 414! 60 Verfügung gestellt werden, werden von je 4 erhalten, so bekommen dieselben die fehlenden S7 062 156 Ti) L ISG S N 25 Zie S5 TE in dieser Weise eingereihten Aftien immer Summen aus dem Reingewinn der nächsten X1V. Materiali O 9809/1 eine vernihtet und drei durch den gedachten Jahre vorweg, jedo er\t nach Berehnung E Produkt alie, v E T 198 927 27 198 927/27 Stempelaufdruck für gültig geblieben erklärt. der laufenden Vorzugsdividenden, und zwar T Kassak R o s 53 991| 48 47 991/48 Ee e werden e Pren R ta auf Ee Ben en e, FVTIL Efiektenkonto O L E S Ln a 2 4156 A Ba rmangelung eines solchen im Wege öffent- in welchem die Ergänzungszahlungen erfolgen. f E E A E A Ss D i; D190 (0 licher Versteigerung verkauft und der Erlös Im Falle der Auflösung der Gesellschaft wird XVIII. Debitorenfonto 7 302 929| 06 7 302 929 06 den Beteiligten nah Verhältnis ihres Aktien- der Erlös aus dem Geshäftsvermögen auf 38 235 324| —| 1786 281| 59| 36 449 042! 41 besißes zur Verfügung gestellt. Diejenigen die Inhaber der Vorzugsaktien bis zur Höhe p ———— E Aktien, welche nicht eingereiht, und diejenigen, ihres Nennbetrages zuzüglich 25%/6 desselben, ; Passiva. A M. D E Si welche von einem Aktionär in einer Anzahl also von # 1250,— auf jede Vorzugsaktie Ti Atticüläpiläaltoit A E 2s 16 999 200|— eingereiht werden, die zur Durchführung der zuzüglich etwaiger rüdckständiger Dividenden I Anlehen S L 7 891 000|— Zusammenlegung von vier zu drei niht aus- vorweg verteilt. Alsdann erhalten die Stamm- I Anleibetilguüngstonto n L E 166 900|— reiht und der Gesellshaft nicht iur Verwer- aktionâre den Nennbetrag ihrer Aftien. Der TVS Konl0 det gellindigten Anleihe E 22/50 tung für die Beteiligten zur Verfügung gestellt etwaige Rest wird unter die sämtlichen Aktien V GhPotbeltentonl0 L L 432 900|— werden, werden für kraftlos erklärt. An Stelle im Verhältnisse ihres Nennbetrages verteilt. M REICIDETOUbS Too 4 S E E 1 700 000|— der für kraftlos erklärten werden neue Aktien Jede Vorzugsaktie gewährt zwei, jede Stamm- E Neeb fonds Ion L L 465 000|— ausgegeben, und zwar für je vier alte drei aktie eine Stimme. 4 E neden L N 151 928199 neue. Diese neuen Aktien sind für Rechnung Nachdem die in unseren Bekanntmachungen gefeßte T L S L le ee rio zus e E 336 363/30 der Beteiligten zum Bötsenkurse und in Er- A zur Einreichung von Aktien zwecks - X. Konto der {webenden Verpflihtungen . . 359 643183 mangelung eines solhen im Wege öffentlicher | sammenlegung sowie Zuzahlung abgelaufen ist, hat X1. Beamten- bezw. Beamtenwitwen- und Waisenunter- Versteigerung zu verkaufen und der Erlös den | der Aufsichtsrat cine Nachfrist bis zum 31. Mai GHIDISFONDS E R L 333 599/40 Beteiligten nah Verhältnis ihres Aktienbesißes | T9083 festgeseßt. - E ) XII. Konto für unvorhergesehene größere Ausgaben 500 000|— zur Verfügung zu ftellen. Innerhalb dieser Nachfrist können die bisher nicht SCTTD A HTCHOI G L Sr A 76 332|— Die Zusammenlegung muß spätestens sieben | eingereihten Aktien bei Vermeidung der Kraftlos- C O E S a e Verb E e 27 730/75 Monate nach Eintragung dieses Beschlusses | erklärung: zum Zwecke der Zusammenlegung ein- D SELEDIEOTCGT D e Ns 2742 680/64 in das Königliche Handelsregister dur eführt gereiht werden. XVI. Gewinn- und Verlustkonto: D ein. Bezüglih des Rechts der Umwandlung der Gewiitnvorteägiaus 1901 L E 296 453/41 Der durch die Zusammenlegung in der | zusammengelegtën Aktien - gegen Zuzahlung von Ge I O Le ai a 5 755 56818] 6 052 021/59 Bilanz freiwerdende Betrag ist zur Beseitigung 250,— auf jede Aktie in Vorzugsaktien, so A e A 1786 281/59| 4 265 740 der Unterbilanz sowie nach Bestimmung des | kann dieses ebenfalls bis zum 31, Mai 1993 Nt -— Aufsichtsrats zu außerordentlichen Abschret- ausgeübt werden, jedoch tritt eine Zinsbelastung von h 36 449 042,41 bungen oder zur Bildung von Spezialreserven | 6 9% vom 1. April 1903 ab ein. Debet. Gewinn- und Verluftkonto am 31. Dezember 1902. Kredit. . zu verwenden. di Bic it Die Crd ee gie zum Mee Mes Zu- R A E E R R O 2) Es soll ohne Erhöhung des Grundkapitals bis | sammenlegung sowte die Zuzahlung auf die zusammen- 0e , M | , zu einer A Aufsihtsrate zu bestimmenden eden Aktien behufs Umwandlung derselben in | Abschreibungen 1786 281/59 Gewinnvortrag aus 1901... .…. _296 453 41 Bre eine Zuzahlung auf die zusammengelegten orzugéafktien kann erfolgen bei: Gama ULAK 4 265 740|—}} Betriebsübershuß in 1902..." 531048613 ftien von 25 9/0, das ift 250 A auf jede f f widr inl Barmen - Ritters- __}} Nebeneinnahmen und Zinsen . 445 082 05 Aktie, olgen. aujen, u 2 5 Do 1E S der Bergisch-Märkischen Bank Barurten in S ONAOA L 6 052 021,99

Diejenigen Aktien, auf welche die Zuzahlung erfolgt, gelten fortan als Vorzugsaktien. Diese Aktien erhalten eine neue Nummer mit

Barmen, der Bauk für Handel und Jndustrie in

Gemäß Beschluß der Generalversammlung vom 27. d. M. gelangt für das Jabr 1902 cine ab 31. d. M. zahlbare Dividende von 160% zur Verteilung. Die Auszahlung erfolgt gegcn Ein-

d A ck: „Mark 250,— Zuzahlun Berlin, reihung des Dividendenscheines pro 1902 und cines nah Nummern geordneten Verzeich1.isses A Umuiencnial in BVidtatie der Deutschen Nationalbank in Bremen, bei unserer Hauptkaffe zu Zeche Holland bei Watt: nscheid, tummer 1 und fortlaufend, gemäß Be? dem Bankhause E. C. Webhausen p Bremen, 26 C E Pai eta Se, Effen-Nuhr

M 2 M ; y : « ü G

E, Gene la ver ans A A e obus e Sibecfeld, N EEE bei dem A. Schaaffhausen’schen Bankverein in Cöln-Rhein,

Oehde bei Barmen-NRittershausen, den 1. April 1903.

. . B b , A :G T Le I. P eren Ne esellschaf

bei der Nationalbank für Deutschland in Berlin, bei dem Bankhause Georg Fromberg & Comp. in Berlin,

Wattenscheid, den 28. März 1903.

Der Vorstand. Kost, Bergrat.