1903 / 78 p. 36 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

F f M

“Beuthen, ObersehI.-

Steinstraße 3 1,

Zinsen det,

Das Konkursverfahren über das Becubiee hes Uhrmachers Emil Drzeêga es wird nach er- fo! iger Seri aufgehoben.

tsgeriht Veuthen O.-S., 27. März 1903. Beuthen, ObersechlI. 386] Der Konkurs über das Vermögen des Dee Eduard Grof hier wird nah erfolgter lußverteilung aufgehoben. Amtsgeriht Beuthen O.-S., 28. März 1903.

Bischosfswerder. Befanntmachung. [105140{ In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Hotelbesißzers Otto Hippler, hierselbst, soll die Ausschüttung der Masse erfolgen. Die zur Ausschüttung gelangende Masse beträgt 1468,23 4 Nach dem auf der Gerichtéshreiberei niedergelegten Verzeichnis find tabei 64,30 4 bevorrechtigte und 24 142,87 M nicht bevorrechtigte Forderungen zu berücksichtigen. Bischofewerder, den 29. März 1903. Der Konkuréverwalter: Paul Stetefeldt.

Brandenburg, Havel. [91] Konkursverfahren. L

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Handschuhfabrikaunten Emil Tite hier ist zur Abnahme der Schlußrechnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schluß- verzeihnis der bei der Verteilung zu berücksichtigen- den Forderungen und zur Bekanntgabe der festgeseßten Vergütung des Verwalters der Schlußtermin auf den A6. April 1903, Vormittags 1k Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte bierselbst, Zimmer Nr. 46, bestimmt, wozu alle Beteiligten hiermit vor- gdaden werden. Die Shlußrehnung nebst Belägen arie das S({hlußverzeichnis sind auf der Gerichts- reiberei 2, Zimmer Nr. 43, niedergelegt.

Brandenburg a. S., den 16. März 1903.

Kursawe,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Brandenburg, Havel. [90] Koukursverfahren.

In dem Konkutsverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Siegfried Oppeuheim hier ist zur Abnahme der Schlußrechnung des Verwälters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schluß- verzeihnis der bei der Verteilung zu berücksihtigenden Fo anngen sowie zur Bekanntgabe der festgeseßten

raûtung des Verwalters der Schlußtermin auf den 15. April 1903, Vormittags 10} Uhr, vor dem Königlichen Amtsgerichte bierselbit, Zimmer Nr. 46, bestimmt, wozu alle Beteiligten hiermit vorgeladen werden. Die Es nebst Be-

enifallcnden Beträge werden gemäß $ 169 der Kon- kursordnung nach Anweisung Pes Konkursgerichts für Rechnung der Beteiligten hinterlegt werden. Dreéden, den 30. März 1903. / Rechtsanwalt Röhl, Konkursverwalter im Konkurse der Aktiengesellschaft für Clektrizitäts-Centralen. Eberswalde. KSonfuröverfahren [81] In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Vorkosthändlers Johann Hermann Neese in Eberêwalde ist zur Abnahme ter Schlußrechnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das Schlußverzeichnis der bei der Verteilung u berüsihtigenden Forderungen und zur Beschluß- assung der Gläubiger über die nit verwertbaren Vermögensstücke der Shlußtermin auf den 27. April 1903, Vormittags 10 Uhr, vor dem König- lichen Amtsgerichte hierselbst, Zimmer 2, bestimmt. Eberêwalde, den 25. März 1903. : Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. Ekhrenfriedersdorf. Beschluß. [107] Das Konkursverfahren über das Vermögen Schuhwarenfabrikanten Friedrih August Aurich in Ehrenfriedersdorf alleinigen In- habers der Firma August Aurich daselbst wird hierdurch aufgehoben, nachdem der im Vergleichs- termine vom 14. März 1903 angenommene Zwangs- vergleih dur rechtskräftigen Bescbluß vom 14. Mârz 1903 bestätigt worden ift. h Ehreufriedersdorf, den 30. März 1903. Königlicbes Amtsgericht. Franksurt, Main. Sonfurêverfahren. [97] Das Konkurêverfahren über das Vermögen des Bäckermeisters Oskar Gillsch dahier, Kron- vrinzenstraße 26, ist, nahdem der in dem Vergleichs- termine vom 23. Januar 1903 angenommene Zwangs- vergleich dur rechtskräftigen Beschluß vom 3. Februar 1903 bestätigt i und Termin zur Abnahme der Sc{hlußrechnung des Verwalters stattgefunden hat, aufgehoben worden. É Fraufkfurt a. M., dea 28. März 1903. Der Gericttéschreiber des Königlichen Amtsgerichls. 17. Frankfurt, Main. Ronfurêverfahren. [98] Das Kcnkursverfahren über das Vermögen des Uhrmachers Franz Diedert dahier, Fabrgasse 27, ist, nachdem ter în dem Vergleidétermine vom 27. Februar 1903 angenommene Zwangsvergleih dur rechtéfräftigen Behluß vom N. Februar 1903 bestätigt ist und Termin zur Abnahme der Schluß- rechnung tes Verwalters stattgefunden hat, auf- gehoben worden. / Frankfurt a. M., den 28. März 1903. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. 17.

———_

lägen sowie das Schlußverzeihnis sind auf der Gerichtsschreiberei 2 niedergelegt. Brandeuburg a. H., den 21. März 1903.

Kursawe, Gerichtsshreiber des Königlichen Amtsgerichts. Castrop- [117]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Friedrich Neufeld zu Habinghorsfst

*ift Termin zur Prüfung der nah dem ersten Prü-

fungstermin angemeldeten Forderungen auf den 24. April 1903, Vormittags Ak Uhr, Zimmer Nr. 5, anberaumt. Castrop, den 26. März 1903. Königliches Amtsgericht.

Cöln. [114] Das Konkursverfahren über das Vermögen des “früheren Meiercibesizers, jeßigen Geschäfts- führers Gottfried Schwarzlose in Cöln: Deutz wird mangels einer den Kosten entsprehenden Kon-

fursmasse eingesteüt.

Cöln, den 28. März 1903. Königl. Amtsgericht. Abt. 1111.

Danzig. Konkursverfahren. [82]

In dem Konkursverfahren über das Vermöaen der offenen Handelsgesellschaft Hermaun Müller «& Co., Inbaber die Kaufleute Hermann Müller und Paul Hasse hier, früher Kohlenmarkt 22 und Stadtgraben 5, wird zur Abnahme der S{lüßrechnung des Verwalters eine Gläubigerversammlung auf den 25. April 1903, Vormittags Uk Uhr, vor das Königliche Amtsgericht hierselbst, Pfefferstadt 33—35, Hofgebäude unten, berufen.

Danzig, den 24. März 1903.

Königliches Amtsgericht. Abt. 11.

Dt. Eylau. Konturêverfahren. [79]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des früheren Gastwirts Otto Hippler in Bischofs. werder ist zur Abnahme der Sclußrechnung dcs Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das SÍlusverzeiuis | der bei der Verteilun u be

genden Forderungen und zur Beschlußfassung

der Gläubiger über die nicht verwertbaren WVet- mögenbstücke der Schlußtermin auf den 21. April 1903, Vormittags 10 Uhr, vor dem König- lichen Amtsgerichte in Dt. Eylau bestimmt.

Dt. Eylau, den 23. März 1963. Der Gerichtsschreiber des - Königlichen Amtsgerichts. DingelIstädt. Konkursverfahren. [118]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Schuhmachermeifters undSchuhwarenhändlers Nikolaus Sander zu Dingelstädt wird nah erfolgtèr Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben.

ingelftädt, den 10. März 1903. Königliches Amtsgericht.

i: tirte reß [101] onkursve über das 3eitherigeu Kaufmanns Ernst wai Wiiace

7 „Jebt in Nöthniß wohnhaft wird nach Ab haltung des Sl Ì i : Dresden, den 28. Manz ugo e aufgehoben.

Königliches Amtsgericht. Dresden. Sefanntm ch

In dem Konkurse der [120]

Aktiengesellschaft Elektrizitäts. Centralen A Is eib Laa g : M 5 zur Verteilung unter die abjonde- rungsberechtigten Juhaber der von der Gemein- ldnerin - ausgegebenen 45%/0 Teilschuldverschrei- ungen. Der Teilun pon nw Grie rend de ftunden eingesehen werden. Da s erteilung Lade Tos E E gesamtenMikständigen n de en die Beteiligten | ledigli die Zinsscheine Nr. 4, 5 u. 6 in dem var: bezeichneten eschäftslokal vorzulegen. Die Zahlung erfolgt an dem dem Cinlieferer bei der Vorlegun Veber die Vor-

fwenia bekannt zu gebenden Tage.

egung wird ei nicht bis zum 18. Aput 19 n9 erteilt. Die auf

1903 vorgelegte Zins\{eine

Om 0HTpTE

Freiburg, Séhles. [80] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Georg Brause in Freiburg i. Schl.

des | vergleie Vergleichstermin auf den 20. April

“Einsicht der Beteiligten in der Cr alreiberei des unterzeihneten Gerichts nieder- gelegt. tenftein, den 30. März 1903. n "Königlides Amtsgericht. F100]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Landwirts Richard Woldemar Fleischer in Zehren wird eingestellt, da der Gemeinschuldner nah tem Ablaufe der Anmeldefrist die Zustimmung aller Gläubiger, welhe Forderungen ángemeldet haben, beigebracht Yat, auch innerhalb der in K.-D. 8 N3 Abs, 1 Sap k bestimmten Tue ein Wider- spruch seitens der Beteiligten nit er oben worden ist. Meißen, am 26. März 1903, Königliches Amtsgericht. Nicolai. [383]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Witwe Regina Brück in Nicolai is infolge eines von ibr gemahten Vorschlags zu cinem Zwangs-

Meissen.

1903, Mittags 12 Uhr, vor dem Königlichen Amtsgericht in Nicolai, Zimmer Nr. 1, anberaumt. Der Vergleichsvors&lag und die Siegen dcs Gläubigerauéschusses sind auf det Gerichtsshreiberci zur Einsicht Kiedergeseg. Nicolai, den 28. März 1903. Königliches Amtsgericht. Oberndorf, Neckar. [393] K. Amtsgericht Oberndorf, _

Im Konkurse über den Nachlaß des verstorbenen Jakob Armbruster, gewes. Mühlebesitzers in Alpirsbach, wurde durch Beschluß von hçute das Verfahren nach erfolgter Abhaltung des Schluß- termins und Vollzug der Schlußvertcilung aufgchoben.

Den 18. März 1903. Gerichtsschreiber Klaiba. OfMenbach, Main. Befauntmachung. [113]

Das KonkurêEverfahren über das Vermögen des Butter- und Eierhändlers Jean Holzuer zu Offenbach a. M. wird, da cine den Kosten des Verfahrens entsprechente Masse niht vorhanden fst, bierdur eingestellt.

Offenbach a. M., ten 27. März 1903. oßherzoalibes Amtsgericht. Rennerod. Kontu ren. [392]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen der Eheleute Adolf Heurih Schreiner und Katharina geb. Horuuug von Liebenscheid ist zur Prüfung der neu angemeldeten Forderungen Termin auf Freitag, den 24. April 1903, Vormittags 9 Uhr, vor dem - Königlichen Amtés- gericht hierselbst anberaumt. Zugleich sollen die an- wesenden Gläubiger über Einstellung des Konkursb- verfahrens wegen ungenügender Masse gehört werden.

Rennerod, den 28. März 1903.

130 [130] E ma

Für die n l i t. Louis 1904 a erben m S ischen Staatsbahnen und den Cisaß-Lotbringen, bei dex tarifmäßige Fra : Sersender eine QEES O des für

ten ReichéTom i : us die betreffenden Gegenstände für bestimmt sind. Die Güter i nung zu verschen, woraus 1 ú r Ausstellung ersihtlih ist; auch m briefe den Vermerk enthalten, daf die durdweg aus Autstellungsgut Verlin, den 20. März 1903.

Königliche Eifenb L "

namens der Preußische!

n Betrifft: Nachuhmeprovision für Zoll

Im Gruppen- und Woethselverkehr Preußish-He1sishen Staatsbahnen, im Staatsbahnverkehr, im Wedthselverke

\sishen Staatsbahnen mit den Slcatsbabnen und mit Station Breslau-Warschauer Cisenbahn witd vom 15. Mai d. Is. die Besondere Dem & 62 der Eisenbahnverkebrsordnung im Abshnit (Nebengebührentarif) unter 1X Aan Ja Fül in welchen für z&Upflichtiges Gut (zu vergl. dic Zusapbestunmung 11 zu Er‘enbabnverkchröordnung im Deu gütertarif Teil 1 Abt. A. vom heutigen

Berlin, den 1. April 1993.

Königliche Eiscubahndirek, ztigleih namens der beteiligten Beri Holzbecer.

1311 i

[ Mit Gültigkeit vom 1. April d. J

Tiertarif für den Nordostdeutsh-Säh@e

Ee Vorschriften für Zucht- und Wen L aft. u M Auktkunft geben die beteiligten Dienfistellen.

Bromverg, den 30. März 1903. W

Königliche Eisenbahndirektion, im Namen der beteiligten Verwaltungen.

Verban

ar E Euves enthält a e ae dur ubhrten Tarifergänzungen crungen Ergänzungen der besonderen "Tarifvorschriften.

wird nach erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. l Amtsgericht Freiburg i. Schl., den 26. März 1903. Graudenz. Koufureverfahren. [83] In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanus Gustav Roscnau in Grattderz ist der Kaufmann L. Mey in Graudenz zum Kon- fursberwalter ernannt. Graudenz, ten 27. März 1903.

Königliches Amtsgericht.

Grünberg, Schles. KRonfursverfahren. [84] In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmauns Wilhelm Priesing, in Firma Jse- maun & Priesfing zu Grünberg, ist zur Ab- nahme der Schlußrechnung des Verwalters, zur Er- bebung von Einwendungen gegen das S(lußverzeichnis der bei der Verteilung zu berüdsichtigenden Forde- rungen der Schlußtermin auf den 16. April 1903, Vormittags 11} Uhr, vor dem Königlichen Amts- gerichte hiersclbit, Zimmer Nr. 19, bestimmt. Grünberg, den 27. März 1903. Königliches Amtsgericht.

Güstrow. _ Beschluß. [398]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Jfidor Samuel in Güstrow wird hierdurch nah re{téfräftiger Bestätigung des Zwangs- vergleihs und Abhaltung des Sélußtermins auf- geboben.

Güstrow, den 27. März 1903.

Großherzoglich Meckl. Scwerinsches Amtsgericht. Halle, Saale. [94]

In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Reftaurateurs Wilhelm Schlegel in Halle a. S. wird auf Antrag des Konkursverwalters cine Gläubigerversammlung auf den 22. April 1903, Vormittags Ux Uhr, kleine Steinskr. 7, 11, Zimmer Nr. 31, anberaumt. Beratungsgegenitand: Beschlußfassung über die Zugebörigkeit oder Nicht- zugehörigkeit des Gastwirtshafts- und Réstaurations- inventars zum Grundstück. Halle a. S., den 25. März 1903.

Königliches Amtsgericht. Ubt. 7.

e C REEE 23 5 seben K [78] n dem Kau n Paul Franzschen Konkurse ist nah réctéfräftig bestätigte Zwangsvergleich die Aufhebung des L bes{lossen. Hirschberg, den 25. März 1903.

Königliches Amtsgericht.

Kulm. Konkursverfahren. [85] In dem Konkursverfahren über das Vermögen des Tapezierers und Möbelhändlers Emil Grams in Kulm ist zur Abnahme der ShlußreWhnung des Verwalters, zur Erhebung von Einwendungen gegen das lußverzeihnis der bei der Verteilung zu bes Ba gendeu Forderungen und zur Beschlußfassung der Gläubiger über die niht verwertbaren Vermögens- stücke der Schlußtermin auf den 27. April 1903, Vorm 6 11 Uhr, vor dem Königlichen Amts- geriht hierselbst bestimmt.

Kulm, den 28. März 1903.

Königliches Amtsgericht. Lanuenstein, Sachsen. [106] Das Konkursverfahrèn über das Vermögen des Fleis s Otto Hugo Kranke, uge in Vären-

ein, jeßt in Dresden, wird nah Abhaltung des CERE JEA A NIOSE mia 100 en), den 30. " adnialtes d :

igl mtsgeriht. LeShiondtoln, L [103] Vlumenfabrikanten Gren L

berg wird info

Zwangsver

ei 19983, 1 Anita 3 Uhr e C ri

, bo Königlichen Amtsgerichte anberaumt. Der Vera 6

pp

Schumann in Calln- | nahm l : P eraltiga Vorschlags, L ADuer | kuofs

Könial. Amtsgericht. Rixdorfs. Bekanntmachung. [89] Das Konrkuréverfahren über das Vermögen des Kaufmauis Hermann Täsche zu Rixdorf, wird gemäß $ 204 K-O. eingestellt, da eine den Kosten des Verfahrens entsprehende Konklurêmasse nit vorhanden ist. Rixdorf, den 28. März 1903.

Königlihes Amtégeriht. Abt. 4. Salzungen. Konfuréêverfahren. [115] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Malzfabrikanten Gottfried Knoch in Salzungen, als alleinigen Inhabers der Firma Zacharias Knoch daselbst, wird nah A Abhaltung des Schlußtermins bierdurch aufgehoben.

Salzungen, ten 28. März 1903.

Herzogliches Amtsgericht. Abt. 111.

Spandau. Konturêverfahren. [87]

Das Konkurbverfahren über das Vermögen des Friseurs Hermann Betzin aus Spandau, jetzt in Kicl, Hotstenstr. 32, wird nah erfolgter Ab- baltung des Schlußtermins und nach erfolgter S(hluß- verteilung bierdurch aufaeboben.

Spandau, den 26. März 1903.

Königliches Amtsaeribt. Abt. 5.

Spandau. Konfuteverfayren. [86]

Das Konkursverfahren über das Vermögen des Kaufmanns Georg Wartemaun zu Spandau, jezt in Warmbrunn i. Schl., wird na erfolgter Abhaltung des Schlußtermins und nach dvorge- nommener Shlußverteilung bierdurch aufgehoben.

Spandau, dea 28 März 1903. det s

Königliches Amtsgericht. Wolmirstedt. [95] Das Konkuréêverfabren über das Vermögen des Väckermeifters Friedrich Kirchhoff zu Zielitz wird nah erfolgter Abhaltung des Schlußtermins aufachoben. Wolmirstedt, ten 21. März 1903. Königliches Amtsgericht. Zabrze. Konkurêverfahren. [380] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Drogisten Raphael Greinert in Ober-Pauls- dorf wird nah erfolgter Abbaltung des Schlußtermins hierdurch aufgehoben. 4 N. 26/02. Zabrze, den 27. März 1903. - Köntaliches Amtsgacuicht. Zabrze. Konkursverfahren. 381 - Das Konkursverfahren über das Veriiötn v Schuhwärenhändlers Hermann Haida in Dorotheendorf wird na erfolgter Abhaltung des Schlußtermins hietdurch aufgehoben. 4. N. 24/02. Zabrze, den 27. März 1903. Königlicbes Amtsgericht. Zabrze: Konkurêverfahren. [382] Das Konkursverfahren über das Vermögen des Schneidermeisters Thomas Marek in Alt- Zabrze wird nah erfolgter Abhaltung des Schlu termins bierdur aufgehoben. 4 N. 31/02. Zabrze, den 27. März 1903. Königliches Amtsgericht.

Tarif- 2. Bekanntmachungen der Cisenbagma /

Deutscher Ofta ikaverkehr über Ham! Mit dem 1. d. Mts. wird die Statiaa SiE der Eisenbahnen in Elsaß-Lothringen in den Aus.

pre jür Eisen einbezogen. Nähere Aus- Ben E R das Verkehrsbureau der unkerzcihneten Altona, den 28. März 1903.

Königliche Eisenbahndirektion,

namens der Verbandéverwaltungen.

[129]

isenbahndirektion, zuglei namens der beteiliaten Verwaltungen.

r

Kohlenverkehr. Y Am 1. April 1903 tretea zu den D

5 und 6 des Autnahmetarifs 6 für die Befördetu von Steinkoblen usw. je cin N X und IX mehreren

adtrag (1, X11, X,

in Kraft. Dieselben enthalten neben

eits eingeführten Aenderungen und Gr-

nzungen teilweise ermäßi

tationen Recklinghausen,

Wellendorf der Bezirke Gemmingen, Greßgartah, und E

a. Lag: Sou E der Württembergis Staatébahn, ferner Fraht\äge für neu aufgenommene Skt

und zwar für Mülbeim a. d. Ruhr des

Essen, für die Badi Stationen der Necktarbahn diese an Stelle urid unter

der im Heft 4 des Tarifs bestehenden Säße

für mebrere Staticnen der Württembergischen Staatbs cisenbahnen sdwie sonstige Aenderungen und Yo- rihligvngen. Soweit dierturh Feet R eintreten, bleiben die scitberigen Fracht\ägze neh

zum 15. Mai 1903 in Geltung. | die Frachtsäße für die Station Stieringen-

der Eisenbahnen in Elsaß-Lothringen mit

vom 15. Mai 1903 ab ohne Ersat aufgehoben.

__Preis des Nachtrags X zum Heft $: 20 A," der

übrigen Nachträge je 10 A4.

Essen, den 25. ‘März 1903.

Namens der beteiligten Verwaltungen: Königliche Eisenbahndirektion.

Norddeutsh-Schweizerischer

j …, Eisenbahnverband.

Mit Gültigkeit vom 10. April 1903 werden n

den Ausnahmetarif Nr. 18 für Käse, festen zur Aus-

te Ahteilan,

[396]

fuhr aus der Schweiz des Heftes 5, zwei

der Verbandétarite folgende Fracbtsäße aufgenommen:

E reélau A „fs Bb. t ü. | b. 5 000 / 10 e E L Centimes für 100 kg Konolfingen-Stalden | 1019 | 902 { 1023 | 905

Karlsruhe, den 27. März 1903. Fame der beteilidtet Vérwaltutgen: E

i DEE ces 1008 u a Generald. der Fd

Dr. a e arlottenbu

Vetlag ch0o1z) in

ÉR R

erli.

Fetner werden durch den Nachtrag X11 zum Hest®

S ———- # #4

[132 A

Nheinisch-EWeftfätisch-Sübwestdeutscher E Am 1. April d. Is. tritt der 1 pn Tarif für die Beförderung von lebenden i

ad füt die Mos S anher Brud mis

» 2 2A

der Bad. :

[397] V k Direkter Güterverkehr mit deutschen

Im Auénahmeltatif 2 ri) der direkten Gütertarife für den hr yer iRes Staats- eisenbahncn mit übrigen deutschen Eisenbabnén werden mit Gül ; dom 1: Avril d Ia. die e „Ho espäne (Holzsäg- mell,“ tet in a5 fp ine tet Sebeta, Slzta alis atte

i