1903 / 81 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Deutscher Reichsanzeiger

und

Königlich Preußischer Staatsanzeiger.

Man

M2 S1.

Inhalt des amtlichen Teiles: Ordensverleihungen 2c.

Deutsches Reich. Ernennungen 2c.

Bekanntmachung, betreffend den Betrieb von Anlagen zur Herstellung von Präservativs, Sicherheitspessarien, Suss pensorien und dergleichen. /

Bekanntmachung, betreffend die Eröffnung der Nebeneisenbahn Diedenhofen-Beauregard—Mondorf.

Anzeige, betreffend die Ausgabe der Nummer 15 des „Reichs- geseßblatts“.

Königreich Preußen.

Ernennungen, Charakterverleihungen, Standeserhöhungen und sonstige Personalveränderungen.

Allerhöchster Erlaß, betreffend die Verleihung des Enteignungs- rechts an die Gemeinde Lehe.

Allerhöchster Erlaß, betreffend die Verleihung des Enteignungs- P: d die Aktiengejellshaft Kleinbahn Celle—Wittingen zu Celle.

Bekanntmachung, betreffend den Plan zur Zweihundert und neunten Sali Be Klassenlotterie.

Erlaß, betreffend die Mitteilung von Auszügen aus dem Soll- einnahmebuche der Oberförster an die Forstkassen.

Zweite Beilage:

P in der Armee und beim Reichsmilitär- geriht.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: dem Oberbürgermeister, Geheimen Regierungsrat Küper zu Crefeld und dem Obersteuerinspektor a. D., Steuerrat Körbin zu Nordhausen, bisher in Stettin, den Roten Adler- orden dritter Klasse mit der Schleife, dem Oberlehrer, Professor Karl Marahrens zu Han- nover und dem SUEOY ändler Hermann Heyfelder zu Berlin den Roten Adierorden vierter Klasse, / dem bisherigen Dberpräsidenten der Provinz Posen, ac Geheimen Rat Dr. jur. von Bitter den König- lihen Kronenorden erster Klasse, i dem Oberlandmesser Ludwig Hedler zu Northeim den Königlichen Kronenorden dritter Klasse, - dem ordentlichen Lehrer an der städtischen höheren Mädchen- shule T in Hannover Wilhelm Winter, dem Rendanten Friedrich Cramer zu Weßtlar, dem Eisenbahnstations- assistenten a. D. Gustav Wolff zu Hamburg, dem Tage- steiger Eduard Span er u St. Johann im Kreise Saarbrücken und dem Rentner Albin Hirschfeld zu Ober- dorf im Kreise Grafschaft Hohenstein den Königlichen Kronen- orden vierter Klasse, dem Lehrer, Kantor und Organen Gustav Prokupeck zu Guhlau im Kreise Glogau den Adler der Jnhaber des Königlichen Hausordens von Hohenzollern, sowie ben Gemeindevorstehern Josef Legel _ Gellenau im Kreise Glaz und August Strauß zu Wilhelminen- ort im Kreise Militsh, dem Eisenbahnzugführer a. D.

U

Johann Beumers zu Aachen, dem Eisenbahnloko- motivführer a. D. ustav Kruse zu Niederlahn- stein im Kreise St. Goarshausen, dem R R meister a. D. Heinrich Petersen zu Garding, bisher in

Hamburg, dem Siedemeister Karl Prüfer zu Jnowrazlaw, dem Chausseeaufseher Karl Pache zu Mo wiß im Kreise Brieg, dem Gerichtsdiener a. D. Franz Kundius zu Born- stedt bei Potsdam, bisher in Berlin, den Eisenbahnweichenstellern a. D. Albert Eich zu Erpel im Kreise Neuwied, Wilhelm eister zu L tert im Siegkreise, Johann Job zuWelldorf im Reise Zülih, Wilhelm Permelet zu Neugraben im Land- kreise Harburg, Michael Schumacher zu Ramersdorf im Landkreise Bonn, Peter Steffen zu Schüller im Kreise Prüm, den Bahnwärtern a. D. Les Hedder zu Wendisch - Evern im Landkreise Lüneburg, Hein- rich Wöhler zu Kanzlershof bei Harburg, Gerhard Cler- mont zu Röhe im Landkreise Ee Peter Hübsch u Manheim im Kreise Bergheim, Andreas Jacobs zu s Éfsenberg im Kreise Mörs, Laurenz Kempe dorf im Landkreise Cöln und Peter chmalb ach zu Bösinghoven im Landkreise Crefeld, dem Gasfitter Gerhard Denkmann ju Altona, dem Hofmeister Friedri Bierstedt zu Wanzleben, dem Vorarbeiter Johann Voß zu Buchhorst im Kreise Herzogtum Lauenburg, dem Guisstatthalter Karl Rose, dem Milchmeier Aen Baer, beide zu Altwigshagen im Kreise Anklam, dem früheren Guts- kämmerer aar Strogies zu Nachsitten im Landkreise Königsberg i. Pr. und dem Gutshofmann Karl Hinz zu Groß-Karschau desselben Kreises das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen.

n 2e Freimers-

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlih 4 % 50 As Alle Postanftalten nehmen Kestellung an ; für Kerlin außer den Postanstalten uud Zeitungsspediteureu für Selbstabholer

auch die Expedition SW., Wilhelmstraße Nr. 32. Einzelue Aummern kosten 25 4,

- G / S

Berlin, Sonnabend, den 4. April, Abends.

Deutsches Reich.

Der Großherzoglich mecklenburgische Gerichtsassessor a. D.

Friedrih Prosch is zum Marineintendanturassessor ernannt worden.

Bean tma Gua

betreffend den Betrieb von Anlagen zur Herstellung von Präservativs, Sicherheitspessarien, Sus- pensorien und dergleichen.

Vom 1. April 1903.

Auf Grund des § 120€ der“ Gewerbeordnung hat der Bundesrat beschlossen : z Der §2 Abs. 2 der dur die Bekanntmachung des Reichs- kanzlers vom 30. Januar 1903 (Reichsgeseßbl. S. 3) ver- kündeten Bestimmungen, betreffend den Betrieb von Anlagen zur Herstellung von Präservativs, Sicherheitspessarien, Sus- pensorien und dergleichen, erhält folgenden Zusag: „Auf jugendliche Arbeiter und auf Arbeiterinnen unter einundzwanzig Jahren, welche bereits im März 1903 bei der Anfertigung oder Verpackung von Suspensorien beschäftigt waren, findet diese Bestimmung keine An- wendung. Jn den Räumen, in denen solche Personen L beschäftigt werden, ist ein Verzeichnis auszu- ängen, welches deren Namen enthält und von der Orts- polizeibehörde gu beglaubigen ist.“ Berlin, den 1. April 1903. |

Der Stellvertreter des Reichskanzlers. Graf von Posadowsky.

Bekanntmachung.

Am 3. April d. J. wird die in Elsaß-Lothringen gelegene, der Eisenbahn-Bau- und Betriebagesellshaft Vering u. Wächter in Berlin konzessionierie und unter eigener Verwaltung stehende ZT,1 km lange meterspurige Nebeneisenbahn Died enhofen- Beauregard—Mon dorf (Bad) mit den Stationen Dieden- hofen (Luxemburger Tor), Beauregard, St. Franz, Scheuern, Schloß St. Marie, Garsch, Kechingen, Kattenhofen, N

ixem, Faulbah, Rodemachern, Püttlingen und Mon orf N den Gesamiverkehr eröffnet. erlin, den 3. April 1903. Der Präsident des Reichseisenbahnamts. Jn Vertretung: Kraefft.

Die von heute ab zur Ausgabe gelangende Nummer 15 des „Reichsgeseßblatts“ enthält unter /

Nr. 2945 die Bekanntmachung, betreffend decn Betrieb von Anlagen zur Herstellung von L Sicherheits- pessarien, Suspensorien und dergleichen, vom 1. April 1903.

Berlin W., den 3. April 1903.

Kaiserliches Postzeitungsamt. Weberstedt.

Königreich Prenßen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

dem Oberverwaltungsgerihtsrat Schellong den Cha- rakier als Wirklicher Geheimer R As As mit dem Range eines Rats erster Klasse zu verleihen,

den Regierungsrat Hausleutner in Strelno zum Land- rat zu ernennen, :

dem geistlihen Jnspektor am Kloster Unser Lieben Frauen in Magdeburg, Professor August Ziegler den Rang der Râäte vierter Klasse und

dem Oberzahlmeister Krappe vom 2. Schlesishen Feld- artillerieregiment. Nr. 42 bei seinem Ausscheiden aus dem Dienst mit Pension den Charakter als Rechnungsrat zu verleihen.

Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht: - den Regierungs- und Bauräten Kl op\ch und Mühlcke in Schleswig den G haratter als Geheimer Baurat zu verleihen und dem Regierungs- und Baurat Bormann in Münster die nahgesuhte Entlassung aus dem Staatsdienst unter Bei- legung des Charakters als Geheimer Baurat zu erteilen, sowie dem n E, expedierenden Sekretär und Kalkulator im Ministerium für Landwirtschaft, Domänen und Forsten Ernst N H zu Berlin den Charakter als Rechnungsrat zu verleihen.

Insertionspreis für den Raum einer Druckzeile 20 An Inserate nimmt an: die Königliche Expedition

dex Denfschen Reichsanzeigers und Königlich Preußischen Staatsanzeigers Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32.

1903.

j Seine Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

den in die Pfarr- und Ephoralstelle in Spremberg be- rufenen Pfarrer Dr. Eisenbeck, bisher in Trebschen, zum Superintendenten der Diözese Spremberg, Regierungsbezirk Frankfurt (Oder), zu ernennen.

Auf den Bericht vom 5. März d. J. Gemeinde Lehe im Regierungsbezirk Stade auf Grund des Geseßes vom 11. Juni 1874 (Ge)eßsamml. S. 221) hiermit das Recht verleihen, die inmitten der Parkanlage Speckenbüttel belegenen, auf dem anbei zurückfolgenden Plan rot um- ränderten Parzellen 84, 86, 88, 97, 99, 380/107, 381/107 und 382/107 des Kartenblatts 24 der Feldmark Lehe im Wege der Enteignung zu erwerben.

Berlin, den 9. März 1903.

Wilhelm R. Studt. Freiherr von Hammerstein.

An die Minister der geistlihen 2c. Angelegenheiten und des Jnnern.

will Jh der

Auf Jhren Bericht vom 11. März d. J. will Zh der Aktiengesellshaft Kleinbahn Celle—Wittingen zu Celle im A TSGIE s vir welche die Genehmigun um Bau und Betriebe einer Kleinbahn von Celle a

ittingen erhalten hat, das Enteignungsreht zur Ent: ziehung und zur dauernden Beschränkung des für diese Anlage in Anspru zu nehmenden Grundeigentums verleihen. Die eingereihte Karte erfolgt zurü.

Berlin, den 16. März 1903.

Wilhelm R. j Budde. An den Minister der öffentlichen Arbeiten.

Justizministerium.

Dem Landgerichtspräsidenten, Geheimen Oberjustizrat Witte in Düsseldorf ist die nachgesuchte Dienstentlafsung mit Pension, dem Oberlandesgerichtsrat, Geheimen Justizrat Dr. Litten in Hamm und dem Landgerichtsdirektor Schölzel in Gnesen die nachgesuchte Dienstentlassung erteilt.

Verseßt sind: der Landgerichtsdirektor Hof fheinz in Memel an das Landgericht 11 in Berlin, dcr La gerichisrat Döhner in Halle a. S. als Amtsgerichtsrai nah Niesky, der Landgerichisrat Shulz-Völcker in Danzig an das Land- ie II in Berlin, der Landrichter A Sea in

leiwiß nah Schweidniß, der Landrichter Dr. Zimmer- mann in Koniz nah Danzig, der Amtsrichter Steinhauß in Wetter nah Eschwege und der Amtsrichter Bolenius in Osten nah Uslar. Ô

Zu Handelsrihtern sind ernannt: der Apotheker und Kaufmann Peter Umbreit in Posen bei dem Landgericht daselbst, wiederernannt: der Kaufmann Konrad Bertels- mann jun. in Vielefeld bei dem Landgericht daselbst, der Kaufmann Wilhelm Seippel in Bochum bei dem Land- gericht daselbst und der Geheime Bergrat Dr. Weidtman in Dortmund bei dem Landgericht daselbst.

Zu stellvertrelenden Handelsrichtern sind ernannt: der Kaufmann Joseph Fränkel in Berlin bei dem Landgericht T in Berlin, der Bankdirektor Georg Cohn, der Bankdirektor Ottomar Degenkolb, der Kaufmann Dr. jur. Ernst Lipmann und der Kaufmann Gotthard Thieme in Breslau bei dem Landgericht daselbst, sowie der Bergwerks- direktor Franz Wüstenhöfer in Berge-Borbeck bei dem Landgericht in Essen.

Dem Ersten Staatsanwalt, Geheimen Justizrat Meyer in Wiesbaden ist die nahgesute Dienstentlassung mit Pension, dem Staatsanwaltschaftsrat Reis von der Staatsanwalte schaft T in Berlin die nahgesuhte Dienstentlassung erteilt.

Der Staatsanwalt Dr. Junker in Bromberg ist infolge seiner Uebernahme in die Verwaltung der direkten Steuern aus dem Justizdienst geschieden. ; j ] Der Staatsanwalt Lindow in Glogau if an die Staats- anmwaltshaft T in Berlin verseht. L B

Der Notar Wilke in Osterfeld hat sein Aint niedergelegt.

In der Liste der Nechtsanwälte sind gelöst: die Rechts: anwälte Dr. Rothe bei dem Amtsgericht und dem Landgericht in Oppeln, Dr. Becker bei dem Amtsgericht in Mülheim a. Rh. und Wilke bei dem Amtsgericht in Osterfeld.

n die Liste der Rechtsanwälte sind eingetragen : die Gerichtsassessoren Caen bei dein Landgericht T in Berlin,

eldmann bei dem Landgericht in Cassel, Dr. Heinrich chmidt bei dem Landgericht in Frankfurt a. M. und

August Müller bei dem Amtsgericht in Sobernheim.

Der Notar, Justizrat Nießen in Düsseldorf ist AeR geen á