1903 / 82 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

v \ T, M Ly D #

Mf R

E e D A d 2 Theater der „Urani as brun S E Stute d B E | mot 2 MR t a a nua t | fun Sue arn Photograz Hilsyshalen

Menhnis n uen i d selb etwas Gutes | und am Donnerstag zur tage. „bedeasiid n des jungen } und Sonnabend wird der Paarcs finden fh nun fi nun L lin Gers ‘und ‘ex bn ¡usammen. lihea Farben na. dey boa Niethe verr nowsky und Utt E ibiitec gespielt. flu, j ltea S und zwar hat Herr Profes 43% , seinen Ee h y 1 Außerdem finden der naben Nachmittags de V : Fm Königlichen S nitkkadte findet morgen, Diendtag, E s me Die 1 N e und p E S rg vei „Orpheus und Gurydike*, Oper in drei Akten nnabend: „Früblingstage an der Nipi Im Hörsaal so geeignet. E t itter von Gluck, in O der Besezung statt : | spricht morgen, Dienstag, Herr Dr, G. Rak über bie „Elemente des six tunlichst bald an den E h Deybeue: Frau Goeße; Earydike räulein | Wassers*, am Donnerstag Derr Professor Müller über „die Bildung | schulleiter Wettig- Mainz, Lauter A A i Rotbauser; Statten und Nymphen: die E Damen Ube i Her, | der Nährstoffe dur die Pflanze“ und am Sonnabend end Here Dr. | auch der Vorsigende des Berens H Lucia. Kapellmeister Dr. Mud dirigiert. Donath über „die technischen Maße der eleftrishen Energie (Volt, Hannover, sind zu Auskünften Verband gern bere Im Königlichen EdeilyTlbause @ e Pim morgen und am | Amvòre, Ohm und Watt)“. Am Freitag bleibt das Institut ge- ——— L ti Petri lanz r fig d E, alxaz: Hamburg, 5. April, (W. T. B) Heute mi Im Residenztheater findet am Bi Bord des Mere „Blücher* von der ; Ensemblegastspiel erster Darsteller des open agener dn Dem Zoologishen Garten ist durh den Oberleutnant } Linie eine zahlreich besuchte angeromens 37. theaters, mit Frau Betty Hennings an der S; Spihs 1 Se Dominik von der Kaiserlihen Schußtruppe in Kamerun wieder eme | der Mitglieder des Deutschen Schul{Ghi Auffübruna gelangt Ibsens Danrs „Gespenster*, bl sehr wertvoller Säugetiere zugegangen. Von diesen ist eine } gehalten, an der Vertreter der / Künstlerin die spielt. Am Sonnabend git „Die Wild- nos nie bier gezeigte Antilopenart. die Moor- oder Wiesenantilope, flerungrn teilnabmen. Die Sitzung wurde dur Se ente“ von Ibsen mit d „als Serb Sigmund Antilopenbaus gleich links vom Eingang unterzebrah! t den Großherzog von Ot venburg, Ö ochitwe Lautenburg als Hjalmar in Scene. terfeiertage an i e Ta bemerkenêwert. Das tagend lidhe Tier, gdes Generaldirektors Ballin erf beherrsht wieder dep Schwank “,Lutti* den S cs Een, ist E E mit \ arien fes os Wo Lsiten ae or Bremen Lee E Ee über die Tát fes orgen A Schw Körpe und die fterbufe, te Tiere be- D v abr 1902/03 „Die Notbrüte* O 50 Mate in Scene. j e s s Sva, ‘iber des 'urflleren Morrs rboden e BeE zaudgtezchhnes. Ausführungen E, S E Bs SAREA auth acringelies, Die Gruppe der Moor- } überfällig sei. Cr machte darauf interessante ftl

\ Die Konzertdirekt Wolff kündigt für dies otlebeo umfa E Abtônung des Felles es unterséeiten See | dle Vene ‘ber Mam bx, die ietenra 4 ver Felles un und ver- mee lande f L Gie Bf Pal ap Fe, | sbieiexe Schiele Wee, Miel: ub Ofosrils bewies | Der Vorland wurde tats Ztr} med von Anton beim “m Robert Kabu: Beethovensaal: Konzert des 12 jährigen Seine r eee Hokrit der der Großberzag von T Dien uy A Walter Joseph (Klavier) mit dem Philbarmonischen Orchester iser und der Se J. Rebiéek). Mittw oh: Beethovensaal: 11. Lederabend von Gleiwig 5. April. (W. T ObecsGlefilihe U E Trinksprüche ausbrahten. illy R M Menne E E S d Pal rToRE: derer“ reibt: In vergangener Nai 12) ib hr Zee im Hilde- Alfred Pla ais Königliche E i Sucher. brandsha@te der «D eters rube“ SLTLa es Lille, 6 6. April. (W T. B) Ja der

hütte (dem Grafen von Donnersmarck auf Karlshof abof gebörig) eine Ex- T plosion, d ry Bergléute lebensgefährli biesigen „Grand Théütre“ eine halbe

verbrannt Vorftellung euer aus. Das Theater warde voll wurden. Die Veranglückten wurden ins Lazarett geschafft, wo drei von Mannigfaltiges. ihnen verstorben sind. Man nimmt an, daß die Sprengmaterialien itôrt. Meosen sin nicht umgekommen. Berlin, den 6. April 1903. unter Tage explodiert sind. Von den auf der „Königin Louise- Grube“ verunglüdten fident gef (val. Nr. 81 d. Bl) ist ein St. Petersburg, 5. April. (W. T. B.) Im Di Der Berliner Zweigverein der Deutshen Meteoro- | Verleßter im pugoeit gema en, fo daß die Gesamt- } ¡n Gouvernement Wlavimir kau 6s unter bea Arbei logischen Gesellschaft hält morgen abend um 74 Uhr im Saale | zahl der Toten nunmehr O beteagt e zwei Vermißten sind bisher } Fabrik infolge voa Anordnunzen der fieit des l bee Tr pa dubert dei taze M): e Ss noh nicht gefunden. Arbeiter nit zufcieden waren, zu Unruhen; dur ab, in dec Professor ubert über udium der geteilt regeln Ortsp Rahe i gebnisse wissenshaftliher Luftfahrten sprehen wird. Maß m allei gelang es, die Kiel, 6. April. (W. T. B.) Heute morgen um 4 Uhr 30 Mi- M S" A ] nuten bra an Bord S. M. S. „Moltke“ in der Offiziermesse Cassino, 6. April. (W. T. B.) Heute mi Die eg Unfallstationen vom Roten Kreuz sind euer aus. Diese und die e beramliegenden Kammern find vollk- 15 Min. wurde hier cin wellenförmiges Erdbebe im Monat März d. I. in 4369 Fällen, gegen 3084 im gleichen | kommen au8gebrannt. Das Feuer war nah 14 Stunden mit Meonat des R für erste Hilfe in Anspruch ge mnen worden, | Hilfe der Werft gelöscht. und zwar 3664 mal bei Unfällen und 705 mal Ley Er- S, Persone Vebamtdli. U bes Trunfeotctca SS IRIS A 1 : beg April. (W. T. B.) Wie die „Münb ersonen behan n Krantentwagen der Unfallstationen unden, 4. le die iunDHYuer = ç y wurden im verflossenen Monat 157 Transporte ausgeführt. Die Zabl | Neuesten Nahrichten“ melden, ist ein Briefbeutel, der am 1. April Nath S&luß der Redaktion cingegangi der von der Polizei den Stationen übergebenen, bewußtlosen Personen | von dem Postamt Neubäuserftraße Et und für die Annahme- Depeschen. betrug 294, die unentgeltlihe Abgabe von Eis geschah in 191 Fällen. | abteilung des Beam Baverstra immt wzr, vetschwunden. In dem Beutel befand si Le anderem ein Eiaschreibebrief mit Madrid, 6. April. eg que Mar „Agence E IN 19 000 „é Inbalt. Die Lage in den qroßen Untversitätsstädten Im Verein für deutsches Kunstgewerbe wird am Mitt- Bit EEr ernster. Die Proteste Tak lalih des Vorgehens der P wod, Abends 85 Ubr, im Festsaale des Künstler hauses (Bellevue- gegen die “iem p in lane nehmen den Chorälit traße 3) der Geheime Regierungêrat, Professor Dr. Julius München, 6. April. (W. T. B.) Unter dem Vorsitz des Ministers einer Bewegung der öffentlichen Meinung gegen dien b

essing, Direktor der Sammlung des Königlichen Kunltgeurrdes des Innern Freiherrn von n De Ii und în Anwesenheit des gierung an.

L eums, einen Vortrag über die Kunstshäße und Sammlungen | Reichskommissars für die Weltausste in St. Louis, Geheimen In Madrid wurden während der Kundgcb in St. Petersburg und Moskau balten. Der Vortrag wird | Oberregierungsrats Lewald fand gestern im Ministerium des rufe auf die Republik eb Nu hi je durch Ausstellung von Jarbinea Aufnahmen und phot phischen Ab- avs :y cine Besprechung von Vertretern des baverischen N E U LIEEA raht sowie Rufe, die bildungen fkunstgewerbliher Arbeiten verschiedeaer Zeit und Art unstgewerbes über die Beteiligung an der Weltaus- die Regierung und gegen das Königshaus richteten. (Möbel, Silber, Bronzen, Shmuck u. a. m.) aus russishen Museen | stellung in St. Louis statt. Es wurde s{ließlich eine Kom- | wegung in der Stadt dehnt sich weiter aus. Die Y cbeil

und Sammlungen erläutet werden. i mission gebildet, die zusammen mit dem bayerischen Kunstgewecbe- | der Tabakfabriken blieben sich den Ruhestörern an. F ——— R loren eite R Ei L e E weh ri Er Kon stantinopel, 5. April. (Meldung des Vi u n er an T Au un o j Der Verein „Hauspflege* hat mit dem Zentralkranken- s 4 y A

„Telegr.-Korresp. -Bureaus“.) Die Pforte hat h Na pflegenahweis, Fie egelstraße Es ein its dahin getroffen, G ini S G erhalten, daß Oesterreih-Ungarn gleichzeitig mi

daß Gesuhe um (Vaffung von Hauspflegerinnen zur Besorgung Mainz, 3. April. Am 14,, 15. und 16. Avril d. J. findet bier | land in Sofia ernste Sthritte bezüglich ati der Wirtschaft und zur Beaufsichtigung E Kindern Unbemittelter | der 4. Ver bandstag der Busen Deutschlands statt. | Komitees unternommen habe.

außer an die bisherigen Baezirkömelde) ellen au an die genannte Adresse | Der Hilfss{ulverband, der im Jahre 1898 in over gegründet

(Zentrale der Berliner R ft, co dau: fia Amt 111 1960) | wurde, hat sih neben anderen Aufgaben vor allen Dinaen die möglichst

A ‘has tik P E 7 La [E Bnee ZN Se P EERgung m A tssdule, zum Ziel gelebt jüngsten E a Stamme

wir ilfesuhende Publikum gut tun, außer näheren Anga er n Vo! e, zum Ziel ge Seiner osen und er- ; ; :

über die bäuslihzn Verhältnisse und die Art dêr Krankheit au den folgreihen Tätigkeit ist J wesentlih Vi zu verdanken, daß sich in (Fortseßung des Nichtamtlichen in der Ersten Namen des behandelndea Arztes der Meldung hinzuzufügen. immer MUEE Freies Tek lebhaftes Jnteresse für die Schwa am Zweiten Beilage.)

| Geiste regt und daß an die e Son der leiGaültigfeit gegen sie dic Bercitwilligkeit u das eifrige Bemühen tritt, ihnen zu helfen und

i: i Y Mittwoch, Abends 8 Uhr: Don Gil. Mittwoch: Der Posaunenengel. cis e Donnerstag, Abends 8 Ubr: Der ledige Hof. Der Charwoche Sive nur am Donnerdtag und Konzerte, 5 König e au Dienstag: Opern- | X. Sriedris U mE T Ges Theater. nuna er elz. l r, Helmer- baus. 89. d wg 0 und Eurydike. D Uhr: Der L Bas S ora.) Becthovensaal. Dienstag, L

Oper in 3 Alten von Chrisioph Willibald Ritter SR in x Aufsigen bon Mar f N Abends 8 Ubr: Wohltäti Frauen. Ballet d Emil Gracb An apa 4 7h lbe Fe Ne Donnecalta, Abends 8 Uhr: Der Probekandidat. dne L Fh Vorstellun all

in 1 Aufzug von uan E I

den Ss Abends 74 Ubr: Der Nongert des 12 jähri fu Walier I ENLEENET, n Nachmittags 34 Übr: Charleys | dem Philharmonischen heft

pn e L Sie Piccolom Theater des Westens. Kantstr. 12. Diens- | Kelleglliancethegter. Dienstag, Mittwoch und Su 5 Aufzügen von Friedri von Siiller vls | fa (0 «Vorftellung im Dientagabonnement); Dekade: M Rostes: ¿Séhwank mit Gesang Familiennachrichten, Nanon. um 0 en | ranzo! y Vtittwodh: Opernhaus. 90. cSaiielent B Feiftan Komische a in 3 8 Alter von F. Zell. Musik von | A. Muse pes m 00s Brennert A Gri Urban. | Verlobt: Frl. Amely Schneider mit ns N in 3 Akten von ner. | Richard Fee Anfang 74 Uhr. toine Banòs, mit Einlagen von | Benno von Merkay Star | Mittwoch: Der Zigeunerbaron. Beet s Zezler Anfang 8 Ubr. i. Pomm.). e sp Daus. 4. Vorstellung. Wallen Donnerstag: Der Troubadour. Freitag: GroßesCharfreitagskonzert(M.Grün- | Verebeli@t: Hr. Leutnant Tod. Trauerspiel in 5 Aufzügen von Fried n feld und d M. Göye). mit Frl. Dora Bohm (Streesen Stiller. Anfang 74 Uhr. r. Oberleutnant Carl von

Neues Opern-Theater. Gonnlág: Nar roi Q Uai Neues Theater. Swiffbauerdamm 4a. Diens- j-

Sohavad von Tresck spiel ge 5 ’Ausuioen von Enil on ow (Wiesbaden

da Melisande. 74 U Trianoutheater. - Georgensträße, zwishen | Geb Décdiatit et Ubr outag: Das e Licht. Schau- Schau: | Mt Die Mia eibe 8 RLE peOEE, und Universitätestra ße.- Dienstag: Die eaen (Thorn) L D! Ha in 4 Aufzügen von Felix Die zur tbrücke. Lustsviel ia 3 Alten von Fred Gräsac | Eckardt (Ti _— e P ndlung gebörende Mu (Tientsin). 0 ais g gel “ny von Ferdinand Secatuet DR O de Croifset. Deutsch von Max Schoenau. | Carl von Klen os igligudT Sauhs Der Bill, L CNteaaf findet täglih | Residenztheater. Dircktion Sigmund Lauten- | Anfan A von Ündern ate A Ugen ions 4 Wien pon Peti ebe, detíd ton Mas Sitnan, | Donner Bee ° cBeiwig), 2e Feu Me TE 1 iter 0 «1 t 74 u e Theater. Dienstag: Faust. An- “Miliiwoh: 2 a S: ge lide Gebel tein). _ E Oberp R UDeR Sre lw + Veagiat i Donne erg iel dän t Hossdan, © D dit (Be erlin), von A Donnerstag: Die Wilden spieler. Gespenster. (F rau Aiving: j B S 4 erli T E O g Sonnabend: D Die Wildente. (ed wig: Betty ( ) L (Hecliner Chrates, Dieudiag: Ueber ümfcce Sonntag und folgende Tage. Bl. Scitufi der Saison: Verantwortlicher Redakteur Mittwoch: Alt-Heidelberg. Dindta Mente 74 Ubr Übr Dr. Tyrol in Charles Donnerstag: Alt-Heidelberg. Thaliatheater. Dresdener Et he 72/73. Diens- Das" E reo: m Verlag der Expedition (Scholz) in Berlin d. A U: Ger Posfaunenengel. Le [s Gueieonteu ges, Druck der Aufi A N R “tag Meg s Uhr: (Wallertheater,)| F Shôn infeld. _Musie von F Genz und “Mis Vie mit - i r: Der ledi y n F. und - T in 4 tien von Ludwig tbe Ana 7E übr (Thielscher als Gprenaitt Amme.) “erter, Las eon, sowie: Die lustigen L

iiaiii Bie-Belas

4 b L h J R