1903 / 84 p. 29 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

N memen

7) Eriverbs- und Wirtschafts: M genossenscaften.

Bayerische Landwirthschaftsbaunk E. G. m. b.H. Vierte Verlosung.

In Gegenwart des Kgl. Notars Herrn Osenstätter hat heute die vierte Verlosuug stattgefunden.

Es wurden gezogen:

L. 32 %/ige Pfanvbriefe Serie \—ULkLx.

Lit. A. à #4 2000,— die Nummern: 206 224 226 236 246 256 266 277 286 296 1602 1612 1622 1632 1642 1652 1662 1672 1682 1692 2405 2415 2426 2435 2447 2455 9465 2475 2485 2495 2806 2815 2827 2835 2845 2855 2865 2885 2895 3707 3717 3727 3737 3747 3757 3777 3787 3797 4601 4611 4621 4631 4641 4661 4671 4681 4691 5001 5011 5021 5031 5051 5061 9078 5081 5091 5108 5118 5128 5148 9158 5168 5178 5188 5198 5301 5311 5331 9341 5351 5361 5371 5381 5391 6008 6028 6038 6048 6058 6068 6078 6088 6098.

Lit. W. à 4 1000 ,— die Nummern: 6 16 26 36 46 56 66 76 86 97 3406 3416 3426 3437 3446

‘in Nüruberg und deren Filialen in Amberg,

Lit. E. Nr. 4062 4663 4963 19982 18182 18582 2182? 28363 28663 29093 34042 53072 53163 68253 6850? 68708 68808 68908 72192-73182 78862 84712 84912 89352 89453 89652 89952 99192 110042 11044? 115512 118292 11869? 118892 194092 124692 13170? 142373 14421? 14447? à 4 100,—.

Bei den Pfandbriefen, deren Nummern die Fleine Ziffer L beigefügt ist, endigt die coupons- mäßige Verzinsung am L. Juli 1900, mit kleiner Ziffer D am U. Juli 190L und mit kleiner Ziffer 3 am L. Juli 2902.

Auf verloste Pfandbriefe und Kommunal obligationen werden vom Tage der Fälligkeit an 1 9% Deposital- zinsen vergütet.

Die verlosten Pfandbriefe und Kommunalobli- gationen werden gegen deren Rüdcktgabe nebst den nicht verfallenen Coupons und den Talons kostenfrei eingelöst in München an unserer Kassa (Prinz Ludwig-Straße 34), sowie bei der Kgl. Hauptbank

Ansbach, Augsburg, Bamberg, Bayreuth, Fürth, Hof, Kempten, Landshut, Ludwigs: hafen a. Nh., München, Passau, Regensburg, Schweinfurt, Straubing und Würzburg, ferner bei der Pfälzischen Bank in Ludwigshafen a. Rh.

Badische Pferde-V

[59]

ersicherungs-Anftalt

zu Karlsruhe.

24. ordentlihe Generalversammlung.

Unter Bezugnahme auf $ 11 des Statuts laden wir unsere verehrlihen Mitglteder auf

Donnerstag, den zur 24. A r Generalversammlung, Hebelstr. 21 dahier, stattfindet, freundlichst ein.

29. April 1903, Vormittags 11 Uhr,

welhe im großen Saale der Vier Jahreszeiten“,

Tagesordnung: 1) Jahres- und Rechenschaftsbericht über das Geshäftsjahr 1902. 2) Beschlußfassung über die Entlastung der Direktion und des Verwaltungsrats auf Grund

des Berichts über die vorgenommene Prüfung der Jahresre

nung und Bilanz.

3) Beratung bezw. Beschlußfassung über die vom Kaiserl. Aufsihtsamt für Privatversicherun verfügte Abänderung des Entwurfs der Satzungen und Ti I Wt

4) Beschlußfassung über cin Gesuch der Foblenweide Erlenboden.

5) Festsezung der Diäten und Reisevergütungen der Verwaltungsratsmitglieder.

6) Wahl eines Mitgliedes des Verwaltungsrats an Stelle eines ausscheidenden Mitgliedes.

Karlsruhe, 28. März 1903.

Der Verwaltungsrat.

3457 3466 3476 3486 3496 5401 5411 5421 5431 | und deren Zweigniederlassungea in Alzey, Bam: | [2805] ini Î Dadl 5451 5461 5471 5481 5491 7804 7814 7824 | berg, Dürkheim a. H., Frankenthal, Frauk-| ereinigte Spaxe ineger, G. e b. H., Dresden. 7834 7844 7854 7864 7874 7884 7894 8205 8215 | furt a. M., Grünftadt, Kaiserslautern, | mögen. uengSabschluf ber 31. Dezember #902. Verpflichtungen. 8225 8235 8245 8255 8265 8276 8285 8295 8407 | Landau i. Pf., Mannheim, München, Neu: ¿e ü S f 8417 8427 8437 8447 8457 8467 8477 8487 8497 | stadt a. H., Nürnberg, Osthofen, Pirmasens, Kassebestand \ 39 099/33|| Stammkavitalkonto A 2 8707 8717 8727 8737 8747 8757 8767 8777 8787 | Speyer, Worms und Zweibrücken. R B e U R PSBSIS N S Na oito 200000 8797 10605 - 10618 TOBBE) 0A AOBLE I GASS uf Namen umgesriebene (vinkulierte) verloste 5 S L E E Spezialreservefondêkonto j; 3 386/01 10665 10675 10685 10695, Pfandbriefe und Kommunalobligationen werden nur S E Ee 300 On, 08 als Lit. ©. à 4 500 die Nummern: 109 119 | an unserer Kassa, und zwar nur gegen Vorlegung dés T3ithe E O E 3 086/10 pertoren zurückgestellten | 129 139 149 162 169 179 189 199 1402 1412 | ordnungömäßigen Devinkulicrungsantrags Und egen O a ns O P 60 9/6 Einlageguthaben) . | 3 968 679/06 1422 1432 1442 1452 1462 1472 1482 1492 2004 | genügende Akbquittierung, eingelöst. R R E84 965 84985 2014 2024 2034 2044 2054 2064 2074 2084 2094 | Gegen die verlosten Pfandbriefe und Kommunal. | abzügl. Hypotheken . . _, 1859 000— j 2808 2818 2828 2839 2848 2858 2868 2878 2888 | obligationen besorgen wir unverloste Stücke zum E E E 291 182/72 SooS 2804 3814 3824 3834 3844 3854 3864 3874 | jeweiligen Geldfurse. Die Uebersendung der lehteren | Kontokorrentkonto . l U IOOs 3884 3894 6009 6019 6029 6039 6049 6059 6069 | erfolgt unsererseits portofrei. O e A R A 1/602581/88 6079 6089 6099 6307 6317 6327 6337 6347 6357| Kommen auf Namen lautende (vinkulierte) Stücke | Regreßklagekonto M 2 891 537,11 6367 6377 6387 6397 9709 9719 9729 9739 9749 | zum Umtausch, so erfolgt, wenn nicht anders be- Abschreibung 1000 000,— | 1891 537/11 9759 9769 9779 9789 9799. antragt, die Umschreibung der unverlosten Stüke | Verlust. und Gewinnkonto . _______— 1011 227/10 Lit. D. à « 200,— die Nummern: 208 218 | kostenlos auf den S aa Namen. Bei Stif- 6 672 065/10] TEROIAZEIEA: 228 238 248 260 271 278 288 298 2801 2812 2821 | tungen x. ist in diesem Falle eine kuratelamtlite f : O S 2831 2841 2851 2861 2871 2881 2891 9209 9219 | Genehmigung nit beizubringen. Verluft- und Gewinnrechnung für die Zeit vom 27. März bis 9229 9239 9249 9259 9269 9279 9289 9299 10105 | München, den 1. April 1903. Soll. 31. Dezember 1902. Haben. 10115 10125 10135 10145 10155 10165 10175 | Bayerische Landwirthschaftsbank E. G. m. b. H. 10185 10195 13806 13816 13826 13836 13846 Frhr. v. Cetto. Matterstock. | S 128 L808 18876 18886 E E U L E i R E Es E E M ,— die Nummern: 111 120 eutsche Ceutral-Genossenschaft, eingetragene F B G S O Ad M E T E e U E I S 130 202 211 221 231 241 253 261 271 281 291 | Genoffenschaft mit beschränkter Haftpflicht. S Gratififationen u Löhne 20 042,18 Ee N 88 638/69 4307 4317 4327 4337 4347 4358 4367 5304 5314 | Die dreizehute ordentliche Genecalverfamm. Miete Hef E U Es Me 9620 9630 96410 9620 S6e0 2674 9984 5394 9610 | lung der Deutschen Central-Genosfenschaft, ein- | Zeiete, Heizung und Beleuchtung S A E R ch4 AZSO 9620 9630 9640 9650 9660 9670. getragene Genossenschaft mit beshränkter Haftpflicht, Dire ted fris ruckosten . 2996 80 EL. £°/oige Kommunalobligationen Serie L. | wird hiermit auf Donnerstag, den 30. April Reisekoste E N E 273197 Lit. A. à #& 2060,— die Nummern: 2 12 | 1903, Abends 74 Uhr, im Brandenburger Vetrschi L l E h ge 3 963/39 22 82 42 52 62 72 82 92 204 214 224 234 244 | Haus, Berlin W., Mohrenstraße 47, anberautüt, zu C Da oeu Aa 254 264 274 284 2941. welcher die Mitglieder unserer Ga ergebenst | Grundstücksverwaltug ......____- Lit. B. à T000,— die Nummern: 406 416 | eingeladen werden. Als Legitimation zur Beteiligung | Gründungskosten : 426 436 446 456 466 476 486 496 502 512 522 | an der Genetalversammlung dient das Geschäfts-| Gerichtskosen........ Æ 12 130,15 532 542 552 562 572 582 592. anteilfontobuch. Der Geschäftéberiht nebst Bilanz Notariatsgebühren, Stempel ., 2544,10 Lit. C. à 4 500,— die Nummern: 509 519 529 | und Gewinn- und Verlustrechnung für 1902 liegt | Anwaltskosten, Vergütung an die 539 549 559 569 579 589 599. vom 15. April 1903 ab in unserem Geschäftslokal, Nebvisions- und Auslagen der Lit. D. à M 200,— die Nummern: 208 218 | Kalckreuthstr. 1, während der Geschäftsstunden von Einlegerkommission .. . . , 46133,85 | 228 238 248 258 268 278 288 298 702 712 722 | 9—4 Ubr bereit. D C I 161 0 732-742 752 762 772 782 792. Tagesordnung: Couréverlust an Sächsisher Nene 3 471135 Lit, E. à # 100,— die Nummern: 407 417 2 Eröffnung. L ¿ s Abschreibung auf Regreßklagekonto .. 1 000 000¡— 427 437 447 457 467 507 517 527 537 547 557 2) Jahresrechnung und Geschäftsbericht für 1902. 111198020 1 98020

3) Bericht über die stattgehabte Revision des Verbandêrevisors.

4) Bes(hlußfassung über Gewinn- und Verlust- rechnung für 1902 und Gntilastung.

567 577 587 597.

Die couponsmäßige Verzinsung der heute gezogenen Pfandbriefe und Kommunalobligationen endet am L. Juli 1903.

Dresden, den 31. März 1903. Vereinigte por ctaeREr G. m. b. H. “F. W. Gldöß.

Restauteuz 5) Beschlußfassung über die e des Cintritts- “Aus den e A O E S 6) A e „das laufende Geschäftsjahr. [2806] [2845] Bekanutmachung. 3E 9/0 i iese noch ur Einlösung ge- estsezung 3e s E ul L bai ‘orden L N E A g N des G esamtbetrages, den die Anleihen Vereinigte Spareinleger, ee Ante E ie der Deutschen Bank ift A E —. er Genossenschaft und die Spareinlagen L it L a bei ihr nicht überschreiten sollen, G. m. b. DS., Dresden. 6 10 000 000, neue Aktien der

Geseßlicher Vorschrift gemäß bringen wir hiermit ST QUIER Bank in Berlin

zur Kenntnis, daß in der ordentliGen Generalver- sammlung ' vom 31. März 1903 an Stelle des seit- berigen Aufsichtsrats die nahgenannten Herren zu Mitgliedern des Auffichtsrats gewählt worden sind : Rechtsanwalt Or. jur. Hermann Böhme, Bor-

fißender, Kaufmann Osfar Hantke, stellvertr. Vorsißender,

Lt. B. Nr. 41132 41312 41332 41512 58262

79852 104872 106413 106812 à J 1000,—. b. der Grenzen, die bei Kreditgewährungen

Lit. C. Nr. 3591 10572 15678 17333 21133 26142 „an Genossen eingehalten werden sollen. 31173 31182 31483 31673 31782 3704! 4535? 46143 B Ergänzung des Aufsichtêrats. 46543 59233 55633 71663 90522 90592 90693 91123 8) Geschäftliches. 4 91428 91823 à M 500,—. Berlin, den 5. April 1903. \

Lit. D. Nr. 4842 4932 1668! 18722 33193 4517? | Deutsche Central-Geuosseuschaft, eingetragene 45531 49392 52363 52372 52773 56013 56213 62152 Genoffenschaft mit beschränkter Haftpflicht.

8332 zu M. 1200,— Nr. 175 000 bis 183 331 u « A6. 1600,— Nr. 183 332

a Handel und. zur Notiz an hiesiger Börse zuzu- assen. f

Leipzig, 6. April 1903. E

Die Bulossungsstelle für Wertpapiere

an der Pörse zu Leipzig.

2772 81292 83102 85678 85903 93592 93692 95302 Der Aufsichtsrat. L N EEEN (22162 192368 123782 196722 130693 14285? August Harder, i rid Be S G D Favreau, Vorsigender. 2 à t _200,—. stellvertretender Vorsipenbér: priv. Tischlermeister Christian Gottfried Starke, Dr. Kiefer, Börsensekretär.

Kaufmann Reinhold Kaden, Kaufmann Emil Hugo Schmidt. Dresden, den 6. April 19083.

[2895] i; Die Bayerische Filiale der hat den Antrag eingebracht,

Bekanntmachung. eutshen Bank dahier

2518 / L [ Art Vilanzkonto per 31. Dezember 1902. Passiva. Ä

; Kassakonto L 1051 Per Geschäftsanteilkonto 6 780|— Die Direktion. T 5

Des V R s 87 358 Lieferantenkonto 66 434/07 F. W. Glöß. Decttsei Bi 16 B N e 4 Effektenkonto A 1200 i E 9185/40 | [9907] 183331 à M 1200,— und Nr. 183332 « Vorlagelon e 1 Geno D. D), - d t d pi S ds à A. 1600,— " Inventarkonto. 5 631/50 Inn.-Verbandes . . .| 5126/37 | Landschaft der Provinz Sawsen. , ; : , y Wechselkonto S Sale 1812/25 « Acceptationskonto 7 932/80 | Die Mitglieder der Landschaft werden zu einer a I Sg a ege Ne #7 Warenton o E 2 o Bankkonto 15 180/40 auferordentlichen Gencralversammlung auf München, den 6. April 1903. Gewinn- N - n C RZ L R 5. 0 d. I, Die Zulassungsstelle für Wertpapiere

: E / AmIlings L, an der Börse zu München

Autgeschieden sind am 31. Dezember 1902 7 Genossen, eingetreten keiner. Mitgliederzahl am | ; d A s der Landschaft, Zimmer Nr. 8, 4

Jahres\{luß u Die Geschäftsguthaben der Mitglieder haben sich um # 3192,44 erhöht. Die Hasft- A er Landschaft, Zim Lebrecht, Vorsigender.

i um #6 3090,— vermindert. Die Haftpflichtsumme beträgt 4 14 400,—. A Ber den 7. April 1903. Genossenschaft der Vereinigten Tischlermeister Berlius, Verkauf von Möbeln und Dekorationen, Eingetragene Genossenschaft mit beschräukter Haft-

pflicht. Der Vorstand. Herm. Wittenberg. Liefeldt.

Einziger Gegenstand der Tagesordnung: Aenderung der neuen Saßungen der Landschaft der Provinz Sachsen. / E Vorlage nebst Begründung wird den Mitgliedern gedruckt zugehen. Da eine Beschlußfassung nach $ 86 der neuen

[2524]

Hierdurch bringen wir gemäß $ 244 H.-G.-B. und S 35 des Privatversiherung8geseßes zur Kenntnis, daß in der am 10. März cr. nte General- verfammlung die bisherigen Herren Aufsichtsrats- mitglieder Rentier A. v. Casimir und Redakteur

E

) Niederlassung 2. von Nechtsauwälten.

[2893] e N |

In die Liste der beim A I in Berlin zu- elassenen Rechtsanwälte ist , der Rechtsanwalt Dr, Eduard E in Berlin, Königstraße 47, beute eingetragen worden.

, den 3. April 1903.

l a Präsident des Landgerichts L

88 Bekanntmachung. L L, Rechtsanwalt Dr. Veer, früher in Mül- heim am Rhein, jeßt zu Cöln wohnend, ist heute in die Üste der beim hiesigen Königlichen Amtsgericht zugelassenen Rechtsanwälte eingetragen worden.

Cöln, den 1. April 1903. n éa!

Der aufsichtführente Amtêrihter 1: Em 8.

Die Eintragung des Wecytsanwalts Justizrats Georg Seehaufßen hier in den Anwaltslisten des Hiesigen Land- und Amtsgerichts ist infolge Aufgabe der Zulassung gelös{cht worden. [2892]

er Bautzen, am 3. April 1903. ( Der Prasident des Königlichen Landgerichts.

[2887] Der Rechtsanwalt Dr. jur. Robert Ackermann hieselbst hat seine Zulassung als Rechisanwalt auf- gegeben und ist in der Liste der beim hiesigen Amts- gericht zugelassenen Rechtsanwälte gelöst. Wittenburg i. Meclbg., 6. April 1903. Der Amtsrichter: Walter.

‘9) Bankausweise Keine. L ENLA 10) Verschiedene Bekannt-

machungen. [1982]

Saßungen nur von einer Generalversammlung er- folgen kann, in welcher mindestens die Hälfte des noch verzinsten Pfandbriefskapitals vertreten ist, er- suche ih die Mitglieder dringend, möglichst vollzählig zu erscheinen. j; Halle (Saale), am 6. April 1903. Der Vorfißende des Ausschusses der Landschaft der Provinz Sachsen: R. Stengel, Königlicher Konsul a. D.

ODsfar Lemke ausgeschieden und an deren Stelle die L Kaufmann Georg Kadelbah, Berlin, Wil- elmstr. 35, und Königlicher Hofbrunnenbaumeister Gúüstav Medon, Berlin, Monbijouplaß 2, in den Aufsichtsrat unserer Gesellschaft gewählt worden sind.

Vorsibender des Aufsichtrats ist das Aufsichtêratêmit-

glied s D Dr. Paul Merker.

Berlin, W., Stellin str. L den 4. April 1903.

1978] h

[ In der am 25. März 1903 statigehabten außer- ordentlihen Generalversammlung unserer Gesellschaft wurde beshlossen, das Stammkapital der Ge/ell-

saft von M 1100 000,— auf 1 000 000,— erabzusezen. Wir fordern hierdurch die Gläu-

20. April 1892 auf, sich bei der Gesellschaft zu melden und event. zu erhebende Widersprüche gegen

Die Gläubiger der durch Beschluß vom 28. c. auf- gelösten Firma: de Groufilliers u. Co. G. m. b. S. werden aufgefordert, sich zu melden.

Charlottenburg, den 28. ‘März 1903.

Der Liquidator : Emilie de Grousilliers in Marienfelde.

diesen Beschluß einzureidjen. j Brennöfen-Bauaustalt, G. m. b. H.

Die Direktion. Bruhn, Dr.

SIABIZIANE 1902 die Genehmigurg der versamm

„Vetitas“, Berliner Vieh- Versicherungs: Gesellschaft a. G. Die Direktion. Gatte

2525 Í L Bieurd bringen wir gemäß $ 265 H.-G.-B. und

$ 36 des Privatversiherungsgesepes zur Kenntnis, daß i Ï i die in der d. Beilage des Deutschen Reichs- und Königlich orn legt. gemäß $ 59 des Geseges bom E Staatsanzeigers veröffentlihte Bilanz 0

ür das

eneral-

ung vom 10. März 1903 gefunden haben.

Berlin, W., Stellin E 1, den 4. April 1903. „Beritas*,

Berliner Vieh-Versicherungs-Gesellschaft a. G. Die Direktion. Hartmann. : i

wie die Gewinne und Verlustrechnung